1875 / 257 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Posen, 29. Oktober, (Amtlicher Börsenbericht.)

Roggen. Gekündigt Ctr, Kündigungspreis 150 M., per Herbst 150 Mark, Oktober 150 Mark, Oktober-November 148 Mark, November-TDezember 149,00 Mark, Dézernber-Januar 150 Mark, Frühjabr 155—155,50 Mark. ¿ j

Spiritus (mit Fass), Gekündigt 5000 Liter, Kündigungspreis 43,80 Mk., per Oktober 43,80—43.70 Mk., November 43 90—44MK,, Dezember 44,70 MKk., Januar 45,30 Mk., Februar 45,90 Mk., März 46,50MKk., Arr -Mai 47,70Mk,, Loco- Spiritus (ohne F.) 42,80—43,00 Mk.

Am heutigen Stichtage für Lieferungen per Herbst und per Oktober ist der Regalirur gspreis für Roggen auf 150 und für Spi- ritus auf 43,80 Mk. festgestellt. i

Breslau, 30. Okteber. Nachm. (W. T, B3

Getreidemarkt. Spiritus per 100 Liter 100% pr. Oktober 45 00, pr. November-Dezember 45,00, pr. April-Mai 48,50. Weizen pr. Oktober-November 192,00. Roggen pr. Oktober-November 153,50, pr. November-D--zember 153,50, pr. April-Mai 158,50. Rüböl pr. Oktober-November 63,50, por November-Dezember 63,00, Pz, April- Mai 66.50. Zink unve: ändert.

Magdeburg, 30, Oktober. Cichorienwurzeln per 100 Kilogr, 14—13,50 Mark. Gedarrte Runkelrüben per 100 Kilogr. 13 Mark, Weizen pr. 1000 Kilogramm i80—205 Mark. Roggen pr. 1000 Kilo- gram: 170—180 Mark. Gerste A 1000 Kilogr. 165—220 Mark. Hafer pr. 1000 Kil, 170—180 Mark. Rüböl pr. 100 Kilogr, 65,09 —66,00, Mark. Mohnöl pr. 100 Kilogr 145—150 Mark. Leinöl pr. 100 Kilogr. 59— 62 Mark, Rappskuchen pr. 100 Kilogramm 16—17,50 Mark. Brennsyrup pr. 100 Kilogr. 5 Mark. :

Cl, 30. Oktober. Nachm. 1 Uhr. (Y T, B}

Aetreidewarkt, Weizer belebt, hiesiger locc 20.50, fremde; loco 21,50, pr. November 20,10, pr. März 21,60. Reggen fest, hiesiger loco 16,00. pr. November 14,20, vr. März 15,55 Hafer höher, locec 18,00, pr. Novezaber 17,80, pr. - März —., BRRhGI böher, los 833,50, pr. Oktober 33,30, pr. Mai 34,50. Wetter : Trübe. y

Cöln, 1. November. (W. T. B.)

Des katholischen Festtages wegen kein Getreidemarkt.

Bremen, 30. Oktober, Nachm. (W, T. B.) Petroleum (Sohlussbericht.) Standard white locc 11.25, pr. November 11,25, pr. Dezemter 11,45, pr. Januar 11,75. Ruhig.

Königliche Schauspiete. Dienstag, den 2. November. Opernhaus. 220. ! Vorstellung.

Hamburg, 30, Oktober, Nachmittags. Getreidemarkt. (F. 1, 8, Weizer loco flau, auf Termine rubig, Roggen loco fester, auf Termine still,

Weizen pr. Oktover Br, Gd, pr. November-Dezem- ber pr. 1000 Kilo 195 Br., 194 Gd. —- Roggen pr, Oktober Br., Gd, pr. November-Dezember pr. 1000 Kilo 148 Br., 147 Ga. Hafer und &erste ruhig, Rüböl fest, loco 66, pr. Oktober —, pr. Mai pr. 200 Pfund 68}. Spiritas rubig, pr. Oktober —, pr. November-Dezember 364, pr. Dezember-Jannuar 374, pr. April-Mai pr. 100 Liter 100 % 38. -— Kaffee rubig, Umsatz 2000 Sack. Petroleum behauptet, Standard whita loco 11,80 Br.,, 11,70 Gd., pr. Oktober-Dezewbsr 11,70 Gd. Wetter: Ti:übe.

Amsterdamna, 30. Oktober, Nachm. (W. T. B.)

Getreidemarkt, (Schlussbericht,, Weizen pr. März 294, Boggen pr. Mai 194. Raps pr. April 409 FI.

AmTwerpen, 30. Oktbr.. Nachm, 4 ‘br 30 Nin, (W T. B;

Getreidemarkt (Schlussbericht), Weizen rubig, dänischer 284. Roggen stetig, Odessa 173, Hafer fest. Gerste behauptet, friesische 23.

Petrolenm-Markt (Schlussbericht), Baffnirtes, Type si, lor: 283 bez., 282 Br., pr. Oktober bez., pr. November 284 Br., pr. November-Dezember 29 Br, pr. Januar 29 Br, Matt.

London, 1, November, Vormittags. (W, T. B,)

Die Getreidezufuhren vom 23. bis zum 29, Oktober betrngen : Engl. Weizen 6686, fremder 91,899, engl, Gerste 1541, fremde 2038, engl, Malzgerste 15,785, fremde —, engl. Hafer 863, fremder 46,591 Qrtrs. Engl. Mehl 21,971 Sack, fremdes 7835 Sack und 4145 Fass.

Liverpool, 30. Oktbr, Nachm, (W. T. B.)

BaunTolls. (Schlnssbericht) Dregatz 8000 B, davon r Spekulation nnd Export 1000 B, Stetig, Ankünfte fest,

Middl Orleans T}, middling arcerikanische 7, sair Dhollerak 4, middling fair Dhellerah 44, g0># middl. Dhollerah 41, middl, Dacllerab 4, fair Bengal 4}, good fair Byroach 57, nw sar Oomra 4}, good fair Oomra 5}, fair Madras 43. fair Pornuxz 74, a

Syra 6}, fair Bgyptian 8. Z aris, 30, Oktober, Nachmittags. (W. T. B.)

Deutscher Parzount - Kalender.

Rieuzi, der lebte der Tribunen, : 1772. Joh. Ladisl, Pyrker *.

Preänktenmarkt, (Schlussbaricht.) eiae: behauptet, pr, Ok-

tober 26,75, pr. Novemby-Dezember 27,00, pr. Novbr.-Febr. 27,00, pr. Januar-A4pril 28,00. Moshl- matf, pr, Oktober 959,50, >x. No- vember - Dezember 59,50, pr. November-Februar 60,00, pr. Januar- April 61,25. Büb& steigend, pr. Oktober 92,00, pz. Dezember 91,50, pr. Januar-April 89,25, pr. Mai-Angust 86,00. Spiritus matt, pr. Oktober 43,50, prx. Januar-April 44,50.

Paris, 30. Oktober, Abends 6 Uhr. (W. T. B.)

Produktenmarkt, Mehl weichend, pr. Oktober 59,50, pr. November-Dezember 59,75, pr, November-Februar 59,75, pr. Januar- April 61,00.

New-York, 30, Oktober, Aberids 6 Uhr. (W. T. B,)

Waarsnboricht,. Baunwells in New-York 143, do, in Nev- Orleans 22}. Petroleum in New-York 138%, do, in Philadelphia 134. Mebl 5D. 95 C, Rotker Erühjzhreweizen 1 D. 39 C. Mais (old mized) 73 C. Zucker (Vair refining Muscovados) 72 RKafstes (Bie-} 194. Schmalz (Marks Wilcox) 14 C, Speck ahort, e!ear) 11 C, Satreidetracht 9.

An Schlachtvieh war aufgetrieben :

SSeriinm, 1, November. Schafen T7246

Rindvieh 1870 Stück, Schweine 7965 Stück. Stück, Kälber 1006 Stick. Fleischpreise,

höchster atel zuieárigster Ziudvieb »ro 100 Pfd. Schiachtgew. 57-60 Mrk. 42-46 Mrk 36-39 Mrk. Schweine pro 100 Pfd. Schlachtgew. 60 ,„ 54-56 A090 Taramel pro 20—23 Kilo 2023 a TT=20 Kälber : gute Mittel-Preise.

Kündizgungen und Verloosungen,

Memeler Stadt-Obligationon. Behufs Amortisation ausgelooste Stücke; s. unter Ins, der Nr. 255.

Prämien-Anleihe des Cantons Frelburg. Serienziehung vom 15. Oktober nebst Restantenliste; s. unter Ins, der Nr. 255.

Auszalungen.

Neue Gas-Aotien-Gesellsohaft. 51% Dividende mit 33 A

bei der Gesellschaftskasse in Berlin: s, Ins. ia Nr. 259. Ausweilse von Banken ete.

Neuos Gas - Aktien - Gesellschaît. Bilanz nebst Gewinn- und

Verlust-Conto; s. unter Ins. der Nr. 255.

2. November. den sollte.

Oper in 5 Akten von Richard : Anfang halb |

Marius in |

Große traaische Aft S Ballet von P. Taglioni. hr.

Schauspielhaus. 215. Vorstellung. Minturnä. Schaujpiel in 1 Aufzug von H. Marbach. Hierauf : Der Zankapfel. Schwank in ! 1 Aft von Paul Lindau. Zum Schluß: Boni Stamm der Asra. Lustspiel in 1 Aft, frei nach dem Französischen von Hedwig Dohm. Anfang | 7 Uhr

Mittwoch, den 3. November.

Oper in 2 Abtheilungen. Musik von Rossini. Rosine: Frl. Minni Hauk. Graf Almavivya: Hr. Dr, Gunz, vom Könialichen Theater zu Haunover, ! als Gast. Anfang 7 Uhr. ! Verlobt:

Schauspielhaus. 216. Vorftellung. Auf Begehren: | * Ein Schritt vom Wege. Lustspiel in 4 Akten | L

Walluer-Theater. Me: Dienstag: Zum 38, Male: Dex Veilcheu- : fresser, Lustspiel in 4 Akten von G. v. Moser. Mittwoch und folg. Tage: Dieselbe Vorstellung. Ticteria-Theater, Direktion: Emil Hahn. Dienstag und folg. Tage: Gastspiel der erften Solo-

Familien-Nachrichten.

Unsere eheliche Verbindung beehren wir uns hier- dur ergebenft anzuzeigen. : Berlin, 27. Oktober 1875.

511 G Abend 103 Uhr eutschlief am Herzchlag Opernhaus. 221. : estern Al :

c ichs | der Königliche Kammergerihts-Rath Herr Vorftellung. Der Barbier von Sevilla. Komische | Alexauder Torzauy, in seinem 63. Lebensjahre.

Berlin, den 30, Oktober 1875.

Frl. Martha Holt mit Hrn Gerichts- E Richard S Mi E S e Nones I: ilgrim mit Hrn. Rittmeister un 8cadron- von Ernft Wichert. Anfang 7 Uhr. | Gef v Wedel (Oupeabeit

Ein Sohn: a! Batteriechef Freiherr v. Gleichenstein a. O. Hrn. Major v. Scha>k (Potsdam). | Eine Tochter: Hrn. Landrath Ludwig“ v. Lo>- { stedt (Unieim). : j ¿ Gestorben: Frau Professor Elise Neumann, geb, ¿ Klose (Leipzig). i Feodor E>ert (Breslau). erei | a. D. Heinrih Wegener (Grünhof bei Stettin).

den 19. Oktober 1875.

Georg di>e, Baumeister, Franziska Lüdi>e, geb. Richter.

laufes si<h bei uns zu melden.

Die Hinterbliebenen.

Hrn. Hauptmann und des (Frankfurt

Hr. Güter-Direktor a. D. r. Steuereinnehmer

tänzerin Sgra, Dorina Merante und des Balletmeisters | Steckbriefe und Untersuchungs - Sacheu.

Steckhriefs-Erucuerung. Der von uns in Nr. nebfi einem Bor'viel: Die Wette um etne Million, | 109 des Deutichen Reichs- und Preußischen Staats- | n ó Abtheilungen, 15 | Anzeigers pro 1874 unterm 4. Mai 1874 binter dem i ind Jules Verne. Klempuermeister Fri Reymann aus Liebau, | In Scene geseht von | Kreis Landeéhut, erlassene Ste>tbrief wird hiermit | piere enthält, erscheint wöchentlich einmal und is | | zum Abonnementspreis von 1 Mark 50 Pf. (15 Sgr.) j ; vierteljährlich, dur< alle Post-Anstalten, sowie durch !

und Solotänzers Mr. Gredelue. (Mit dur<weg neuer j Ausstattung): Die Reife um die Welt in 80 Tagen,

Ausstattuags\tü> mit LBallet Tazleaux, von L D'Ennerv Musik vos Debillemont Emil Hahn. (Phileas Fogg Emil Hahn.) An- ! fang 6} Uhr.

erneuert,

Iauer, den 25. Oktober 1875. Königliches Kreisgericht.

Erste Abtheilung.

j 4 j Î 4 / 1 j

Friedriech-Wilbelmstädtisches Theater. Dienstag: Giroflé-Girofla.

Mittwoch: Die Fledermaus, [8483]

Lustspiel in 4 Aften von Victorien Sardou, Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

äroils Theater. Ermäßigte Preise. Dienstag: Bou Stufe zu Stufc. fang 6, der Vorstellung 7 Uhr. Theater) 75 s. Mittwoch: Dieselbe Vorstellung. Sonnabend: Zum Benefiz für Frl. Mejo. Zum 1. Male: Das gestohlene Geficht.

Foltersdarfi-Theater. Dienstag: Zum 20. Male: Hu>ebein. Anna: Frl. Preuß. Springer: Emil Thomas. Nationral-Theater. Dienstag : Maria Stuart. Trauerspiel in 5 Akten. Mittwoch: Gastspiel des Hrn. Robert.

Belle-Ailliance-Theater.

Dienstag (niht Rauchen!); Zum 4. Male: Der Kaufmann. Schauspiel in 5 Akten von Roderich Benedix. Kasseneröffnung 64 Uhr, Anfang der Vor- stellung 74 Uhr. Entrée incl. Theater 50 s.

Mittwoch und folgende Tage: Der Kaufmanu.

Saaltheater des Kgl. Schauspielhauses. Täglich Abends 7 Uhr: Zauberwelt vou BeIllachini, Vorführung der Faberschen Spre<hmaschine. Billets vorher im ga rbe [hf Paffage 12. Mittwoch u. Sonntag : 2 Vorstellungen, 4 u. 7 Uhr.

Entrée (incl.

[8569]

O 90.5 O O if V D

Circus Salamonsky. Dienstag: Parforce-Borstellung. 30 Nummern. agesührt von sämmtlichen Mitgliedern der Gesell- aft.

Mittwoch: Komiker-Borstellung. A. Salamensky, Direfïtor,

Effekten

Verschiedene Bekanntmachungen.

JEHütten-Immobilien Zugang

Hütten-Mobilien- und Utensilien . Hütten-Magazin-Vorräthe Rohmaterialien-Vorräthe Roheisen-Vorrath . Bergberechtsame Bergbau-Immobilien . Bergbau-Utensilien Bergbaubetrieb:

s, Material-Vorräthe

b, Vorrichtungsarbeiten

| Allgemeines Reparaturen-Conto . .,, Uebertrag auf Hütten-Jmmobilien C.

deoal

desgl.

| Cassa-Bestand . .. .} Wechsel in Portefeuille

} Debitoren

die Funktion eines | enthält die Standebbeamten verbunden ,

! Kreditkasse, Pfandbriefe. Zeugnisse und | Anstalt, Pfand- und und spätestens bis | Prämien - Anleihe de

300 4 Entschädigung für Schreibhülfe, so lange, als einen Kontroleur anzustellen niht beliebt wer-

Die zu bestellende Kaution beträgt 6000 M Züllichau, Reg.-Bez. Fi:ankfurt a. O,,

Der Stadtverordueteuvocstehec H. Sporleder.

Die Kreiswundarztstelle des Kreises Drant- Ber g WeT Lig =Y (TCÍN,

burg soll definitiv wieder beseßt werden. Qualifizirte Medizinalperfonen, welche si< um diese Stelle be- Liter werben wollen, werden aufgefordert, binnen 6 Wochen unter Einreichung ihrer Zeugnisse und eines Lebens-

Cöslin, den 27, Oktober 1875. Königliche Regierung, Abtheilung des Innern. ;

Allgemeine Verloosungs-Tabelle | , Wi etm nen uns tin,

Deutschen Reihs- und Königlich Preußischeu Staats-Anzeigers.

Zusammengestellt in Folge amtlicher Veranlassung der Königlichen Haupt-Bank zu Berlin, welche nur : Hinsichts derjenigen von ihr in Verwahrung und | Verwaltung genommenen Papiere die Ziehungs- und j Verloosungslisten nachsehen läßt, deren Veröffent- ! lihung dur<h den Deutschen Reihs- und Ks- nigli<PreußischenStaats-Anzeiger erfolgt. | | Die Allgemeine Lerloosungs - Tabelle des Deuts- | | hen Reichs- und Königlih Preußischen Staats- !

nzeigers, welche die Ziehungs- und Restantenlisten ; sämmtlicher ‘an der Berliner Börse gangbaren Staats-, ! Kommunal-, Eisenbahn-, Bank- und Jndustrie-Pa- |

/ Ero 109, at Enn h e Ey ; e : Berlin au ei der Erpedition Wilhelmstraße 32. : Offene Kämmererstelle. | Einzelne Nummern 25 Pf. (2 Sgr.).

Die hiesige Kämmererstelle, mit der die Stelle |

| Karl Heymanns Verlag, Berlin, SW., Königgräter- ! /

C Ae j Die neueste, am 30. Oktober cr. erschienene Nr. | RCSIdenz- 1 heater ' eines Rathsherrn, die Uebernahme der Rendantur | (44) der AllgemeinenVerloosungs-Tabelle |

Dienstag: Bei zum ersten Male kleinen Preisen. der städtishen Sparkasse und Zum 2. Male wiederholt. Die guten Freunde, stellvertretenden ; sobald als möglich neu beseßt werden. | ODualifizirte, mit der Kommunalkassen-Verwaltung | ypotheken - Certifikate. : Und der Steuergeseßgebung genau betraute Bewerber | ' wollen fi< bei Einreichung ihrer f E Lem iauses Gean Nn- 14, November cr., melden. Goncerb-An Das pensionsfähige Gehalt der 1800 Æ, außerdem bezieht der Anzustellende eine : Remuneration von 300 ( aus der Sparkasse, sowie Dünaburger

Ziehungslisten folgender soll | Bochumer Stadt-Obligationen. Deuts<h-Hol- \ ländischer Aktien - Verein für Hüttenbetrieb 2c,, ! Ehstländische adelige ; Galizische Bodenkredit- | Schuldbriefe. 1868.

| (Amsterdamer) Kommunal - Kredit - Loose de 1871. |

Stelle beträgt Nassauishes 34% Domanial-Anlehen de 1837. ; Pariser Prämien - Anleihe des / Etsenbahn - Metall - Obligationen. '

Stuttgarter Bank, 54% Pfandbriefe. Wal- de>ische Rentenbriefe. Wiesbadener Stadt- Obligationen.

18543]

Kclweiler

Bilauz für das Geschästsjahr 1974 1875,

Activa.

. Kohlengruben, Concesssonen D Alla C 7,8055078. . Kohlenwäshe und Coaksöfen ¿ 68,997. ¿ * LISD SIS:

ntrum x dereien 899,202.

¿ O UNGCHGUD E es . Hohofenanlage Concordia,

Immobilien incl. Eisenstein-

GTUDE N au p 2,919,030 . Betheiligung bei andern Ce-

sellschaften, resp. Effecten. , TTT,342. . Debitoren . E S 426,033. . Casfsabestand s 6,352. . Wechselbestand 2,158, . Vorräthe:

an Kohlen und Materialien

auf der Grube M 297,299. 20,

an Roheisen,

Eisenstein 2c.

bei Concordia , 1,239,238. 24., 1,536,537. 44. . Verlust- und Gewinn-Conto,

TAT BUIOUE a 142,548. 17.

M. 15,171,498. 83.

Passiva. . Actien-Conto #4 12,000,000.

ab noch nit /

DEOeDeE g 180,900. 11,819,190. —. . Obligationen-Conto. . . 1,023,000. —. D: Dee i 360,000. —. . Spezial - Reserve für event.

Verluste an Debitoren x... , 34,131, 93, , Spezial - Reserve für event.

Coursverluste an Effecten . , Genter | 0. en für Wittwen von

j | eamten. T

PLLLLAn T « STEDTIDT R L S . Dividenden - Conto, nicht er- hobene Dividende. .-. y

Papiere: ;

3,310. 11, 1,837,277. 12,

165. —.,

1871. Riga-

Aktien - Gesellschaft

VBergischer Gruben- uzd Hütten-WVerein.

Bilanz pro 30. Juni 1875.

Activa. M S A S 1,892,789 48 | N

42,500|76 | N —| 1,935,290/24/|| 64,961/50 74,947/07 758,125 91 320,406'46 1,137,855/44 10,767/37 1,027/67

3,231 |: 8,849 12,081 147,341/56

Á 42,500. 76. Gewinn- und

Verlust C... 42,198. 07. « ReservefondsC. 62,642. 73.

147,341/56 e 19,923/51 23,917/75 154,500 |— | 207,367/25 21,1227

Summa der Activa

.| Aktien-Kapital

R C | Dividende, nit erhoben . } Reservefonds .

4 Anleihe-Zinsen, no< zu erheben a O E s 4 Gewinn- und Verlust-Conto .

Passiva,.

122,394

Zur Ausgleichung des Reparaturen-Conto : 62,642

42,198

Uebertrag auf Reparaturen-Conto ; : 42,198

Summa der Passiva

94,514. 67.

M 15,171,298. 83.

4,721, 172147

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

K Das Abounement beträgt 4 4 530

für das Vierteljahr.

M

1 Insertionspreis für den Raum eixer Dru&zeile $89 S E a A U | d s 4

A2 S7,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem Borschullehrer Siecde an der Quisenstedtisen? Real- \<hule zu Berlin den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Schullehrer und Küster Fi> öu Horneburg, Amts Harse- feld, dem Steueraufseher Helbig zu Beuthen a. O., Kreis Freistadt, dem Postschaffner Fer gen zu Schwelm, dem Kreis- Gefangnenhaus-Aufseher Züchner zu Düren und dem Pulver- arbeiter Paul Be>er bei der Pulverfabrik zu Spandau das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädi eruht: Den nachbenannten Offizieren die Erlaubniß t Anita

, der ihnen verliehenen nichtpreußischen Ordens-Insignien zu cr-

theilen, und zwar:

des Großkreuzes des Ordens der Königlich ad l bee Inf N Krone:

1 Denera!l der Znfanterie von. Holleben ä Ober-Milität-Gxaminations-Kommission Ee des Großkreuzes des Königlich württembergi en

Fricdrihs-Ordens: p

_ dem General-Major des Barres, Direktor der Ober- Militär: Examinations-Kommission, und

des Kaiserlich russis<hen St. Stanislaus-Ordens

i / dritter Klasse: dem Rittmeister von der Schulenburg, à la suite desg

Rheinischen Ulanen-Regiments Nr. 7 und persönlichen Adju- tanten Sr. Königlichen Hoheit des Erbgroßherzogs von Me>len- burg-Schwerin.

Deutsches N eis.

Bekanntmachung, betreffend das Verbot der ferneren Verbreitung der zu Krakau Unter dem ¿amen „Czas“ erscheinenden Zeitung,

Nachdem dur die rehtskräftigen Urtheilé des Königlichen Kreisgerihts zu Posen vom 10. November 1874, 27. April und 15. September 1875 gegen die Nummern 184 und 185 vom 14. bezw. 15. August 1874, sowie 62 und 189 vom 17. März bezw, 20. August 1875 der in Krakau unter dem Namen „Czas“ erscheinenden Zeitung Verurtheilungen auf Grund der 88. 41 und 42 des Strafgesezbuchs erfolgt sind, wird auf Grund des 8. 14 des Gesetzes über die Presse vom 7. Mai 1874 (Reichs- Geseßblatt Nr. 65) die fernere Verbreitung der gedachten Zeitung auf die Dauer von zwei Jahren hierdur< verboten.

Berlin, den 29, Oktober 1875.

Der Reichskanzler. In Vertretung: Delbrü >.

Am 16. November cx, wird zu Arneburg eine Telegcaphen- Station mit beschränktem Tagesdienste zur Eröffnung od Hannover, den 30, Oktober 1875. Kaiserliche Telegraphen-D irektion.

Königreich Preufen. Se. Majestät der König haben Allergnädigft geruht: Dem prafktifhen Arzt 2c. Dr. Max Ludwig August Boehr in Berlin den Charakter als Sanitäts-Rath zu ver- leihen. „c „Auf den Bericht vom 7, d. Mts. ertheile J< den von dem vor- jährigen General-Landtage der Pommerschen Landschaft beschlossenen und in der Anlage zusammengestellten Zusäßen zu dem Statut des Meine Wu, E D S 4 E August 1871 hierdurch eine Genehmigung. tejer Crlaß ist nebft den Zus i seßz- lichen Wege zu veröffentlichen. / A O Liegniß, den 14. September 1875, Wilhelm. i Dr. Leonhardt. Dr. Friedenthal, An den Justiz-Minister und den Minister für die landwirthshaft- lichen Angelegenheiten.

Zusammenstellung der Beschlüsse des General-Landtags der Pommerschen Landschaft pro 2874, den Pommerschen Land-Kredit- Verband betreffend.

Zusätze zu dem Statut für den Pommerschen Land-Kredit-Verband (Bestätigt mittelst Allerhöchster Kabinets-Ordre vom 9. August 1871 Geseß-Sammlung, Seite 353 ff.).

I. Zu $. 27 Alinea 2. nuit Golge 44 Straus ns N 9. S e gehen die

Junttionen der Kontrol-Kommisfion auf den Grundbuchribte Sitze der betreffenden Departements-Direktion über. MiBier a 30

U IT. Zu $ 30.

Die Zinszahlung des Johannis-Termins beginnt bei den Depar- tements-Ka sen des Pommerschen Land-Kredit-Verbandes erst mit dem 1 Sul. ahin ist bei Ausgabe neuer Zins-Coupons-Serien der darauf befindliche desfallsige Vermerk zu ändern. Dem Inhaber von pan pp E laufenden Serie gegenüber ift der bisherige Termin

gebend.

Auf Ihren Bericht vom 29. September d. J. will J< hierdur dem Kreife Pyriß das Enteignungsret für die zu den Chausseen L yriß nah Döliß und von Pyriß bis zur Kreisgrenze nach Bahn er- orderlihen Grundstü>e verleihen, au< genehmigen, daß die dem Chausseegeldtarife voin 29. Februar 1840 angehängten Bes

Berlin, Dienstag,

Seftellung anz für Keclin außer den Post-Anstalten

| Alle Posi-Anstalten des Iu- nund Auslandes nehm i auch die Expedition : SW. Wilhelmstr. Nr. 32,

wegen der Chaussee-Polizei-Vergehen auf die gedaten Straßen zur Anwendung kommen. Die eingereichte Karte erfolgt anzei zurüd>, Baden-Baden, den 8. Oktober 1875.

Wilhelm, A 4 T f X. enbaq. An den Mivister für Handel, Gewerbe und ¿fentliche Arbeiten.

Privilegium wegen Ausfertigung auf den In aber lautender Kreis-Obl!'gationen des Kreises Aelt SU AaUL E Betrage von i 349,000 Æ Il. Emission. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2. Nachdem von der Vertretang des Kreises West-Havellaud auf dem Kreistage vom 22. Dezember 1874 beshlossen worden, die zur Vollendung der vom Kreise beschlossenen Chausseebauten in Folge der eingetretenen Preisfteigerungen außer der dur das Privilegium vom Fe: Mai 1871 (Ges. Samml. für 1871 S 247) genehmigten Anleihe von 272,000 Thalern no< ecforderlichen Geldmittel im Wege einer ferneren Anleihe zu beschaffen, wollen Wir auf den Antrag der ge- dachten Kreisvertretung: zu diesem Zwe>e auf jeden Jnhabor lautende, mit Zinscoupons versehene, Seitens der Gläubiger unkündbare Obli- gationen zu dem angenommenen Betrage von 345,000 M4 ausstellen zu dürfen, da si< hiergegen weder im Interesse der Gläubiger no< der Schuldner etwas zu erinnern gefunden hat, in Gemäßheit des S. 2 des Geseßes vom 17. Juni 1833 zur Ausftellung von Obli- La zuin Betrage von 345,000 4, in Buchstaben: Dreihuudert ünf und Vierzig Tausend Mark, welche in folgenden Apoints; 90,000 A à 2000 M, 100,000 à 1000 , 79,000 à 500, 60,000 , à 300 , _ 60,000 , à 200 , . 345,000 A na< dem anliegenden Schema auszufertigen, mit Hülfe einer Kreig- steuer mit vier und einem halben Prozent jährli zu verzinfen und nah der dur< das Loos zu bestimmenden Solgeordnung jährcli< vom Jahre 1876 ab mit wenigstens jährli<h Einem Prozent des Kapitals unter Zuwachs der Zinsen von den amortisirten Schuldverschreibungen zu tilgen sind, durch gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrliche Genehmigung mit der retlihen Wilgn „£pthei.en, daß ein jeder Inhaber diejer Obligationen die dara Lib ägégauveri Mechié, ohne die Uebertraguna des Eigenthums nachweisen zu dürfen, geltend zu machen A ist. j Vurch das vorstehende Privilegium, wel<es Wir vorbchaltli der Rechte Dritter ertheilen, wird für die Befriedigung der N der Obligationen eine Gewährleistung Seitens des Staates nicht E. ter Unf , Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unte i d beigedru>tem Königlichen Susieact L BESIQft lad Gegeben Beriin, den 30; August 1875. L. S Wilhelm. Camphausen. L

Provinz Brandenburg. Regierungsbezirk Pois dam. Spanten des MIEA West-Havelland. i 7

II. Emission.

Auf Grund der unterm bestätigten Kreistags- bes<iüsse vom 22. Dezemb Í suahine einer Schuld von.345,000,4 bekennt sih die ständishe Kommission für den Chaussee- bau des Kréifes West-Havelland, Namens des Kreises dur diese, für jeden Inhaber gültige, Seitens des Gläubigers unkündbare Ve-screi- bung zu einer Darlehnss{uld von M, wel<he an den Kreis baar gezahlt worden, und mit 4} « jährlih zu verzinsen ist.

Die Rü>ablung der ganzen Schuld von 345,000 6 geschieht vom Jahre 1876 ab allmähli<h aus einem zu diesem Behufe gebil- deten Tilgungsfonds von wenigstens einem Prozent jährli< unter Zuwachs der Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen.

Die Folgeordrtung der Einlösung der Schuldverschreibungen wird

durch das Loos bestimmt, Die Ausloosung erfolgt vom Jahre 1876 ab tn dem Monate Februar jedes Jahres. Der Kreis behält si< jedo< das Recht vor, den Tilgungsfonds dur größere Auslöosungen zu verstärken, jowie sämmtliche no< umlaufende S<uldvers<reibungen zu kündigen. Die ausgeloosten, fowie die gekündigten Schuldver- schreibungen werden unter Bezeichn:ng ihrer Buchstaben, Nummern und Beträae, sowie des Termins, an welhem die Rückzahlung erfol- gen fell, öffentlich bekannt gemacht. Diese Bekanntmachung erfolgt ses, drei, zwei und einen Monat vor dem Zahlungstermine in dem Deutschen Reichs- und Köuiglih F reusisihen Staats-Anzeiger, in dem Amtsblatte der Königlichen egierung zu Potsdam und in dem West-Havelländischen Kreisblatte. „Bis zu dem Tage, wo folergestalt das Kapital zu entrichten ist, wird es in halbjährlichen Terminen, von heute an gerechnet, mit vier und einem halben Prozent iährlih in gleicher Münzsogte mit jenem verzinset,

__ Die Auszahlung der Zinsen und des Kapitals erfolgt gegen bloße Rükgabe der ausgegebenen Zinscoupons, beziehungsweise dieser Schuldverschreibung bei der West-Havelländischen Kreis-Kommunal- Sale in Rathenow, und zwar au<h in der nah dem Eintritt des igkeitstermins folgenden Zeit.

Mit der zur Empfangnahme des Kapitals präsentirten Schuld- vershreibung sind au< die dazu gehörigen Lees der späteren Fälligkeitstermine urid qullefern, Für die fehlenden Zinscoupons wird der Betrag vom Kapital abgezogen, :

Die gekündigten Kapitalbeträge, wel<e innerhalb dreißig Jahre na< dem Rüzahlungstermine nicht erhoben werden, sowie die inner- halb vier Jahre, vom Ablauf des Kalenderjahres der Fälligkeit an gerechnet, niht erhobenen Zinsen verjähren zu Gunsten des Kreises, Das Aufgebot und die Amortisation verlorener oder vernichteter

(L. S.) Graf zu Eulenburg.

ribts-Ordnung Theil I. Titel 51 8 120 sequ. bei der Königli Kreisgerichts- eputation zu Rathen 4 r, iglichen

inscoupons können weder aufgeboten, no< amortisirt werden.

_ Doch soll Demjenigen,

wel<her den Verlust von Zinscoupons vor

Schuldverschreibungen erfolgt na< Vorschrift der Allgemeinen Ge- |

den 2, November, Abends,

Ablauf der vierjährigen Verjährungsfrist bei der Kreisverwaltung an-

meldet und den stattgehabten Befiß der Zinscoupons dur< Vorzeigung

der Squldverschreibung oder sonst in glaubhafter Weise darthut, nah

Ablauf der Verjährungsfrist der Betrag der angemeldeten und bis

im ate vorgekommenen Zinscoupons gegen Quittung ausgezahlt: rden.

_ Mîit dieser Schuldverschreibung sind 10 halbjährige Zinscoupons bis zum Sthlufse des Jahres 1879 ander Für Du dra Zeit werden Zinscoupons auf fünfjährige Perioden ausgegeben.

Die Ausgabe etner neuen Zinécoupons- Serie erfolgt bei der Weft- Havelländischen Kreis-Kommunalkasse zu Rathenow gegen Ablieferung des der älteren Zinscouponeserie beigedru>ten Talons. Beim Ver- luste des Talons erfolgt die Aushändigung der neuen Zinscoupunss Serie an den Inhaber der Schuldverschreibung, sofern deren Vor=- legung Ea g ahtio ift.

ur Sicherheit der hierdur< eingegangenen Verpfli tungen hafte der Det mit Ren Vermögen: E Ee Dae esen zu Urkunde haben wir diese Ausfertigung unter unsere Unterschrift ertheilt. | S t

Rathenow, den . . . ten 40...

Die Kommission für den Chausseebau im Kreise West-Havelland.

Provinz Brande nburg. Regierungsbezirk Potsdam, Zinscoupon zu der Kieisobligation des Kreises West-Havelland. über Mark zu 45 Prozent

IL. Emission. h

Der Inhaber dieses Zinscoupons empfängt gegen dessen Rückgabe R. S 5 und späterhin die Zirsen der vor- benannten Kreisobligation für das Halbjahr vom s p04 ¿«_»… mit (in Buchstaben) der West-Havelländischen Kreis-Kommunaikasse zu Rathenow.

MATUTRDW, Del: fe 48 S4

Die Kommission für den Chausseebau im Kreise West-Havelland.

Dieser Zinscoupon ist ungültig, wenn defsen Geld- betrag ni<t innerhalb vier Jahre nach der Fälligkeit, vom Schluß des betreffenden Kalenderjahres an gerenet, erhoben wird.

Provinz Brandenburg. T Regierungsbezirk Potsdam, T9 u

zur Kreisobligation des Kreises West-Havelland., IIL, Emisfion. Der Juhaber dieses Talons empfängt gegen de en Rüdcgabe der Obligation des Kreises West-Havelland fie ï Y G Littr. . . . Rr. , . . IL Emission übér . .. . Mark à 4x Prozent Zinsen, die . , te Serie Zinscoupons für die 5 Jahre 18 . . bis 18. , bei der West- Havelländischen Kreis - Kommunalkasse zu Rathenow. F Mo, den tet 10, Die Kommission für den Chausseebau im Kréise West-Havelland.

Die heutige Nummer des „Reichs- und Stagts= Anzeigers“ enthält im Central-Handelsregister:

Uebersiht der in der Zeit vom 25. bis inkl. 30. Oktober cr. im „Deutschen Reihs- und Preußgßi= \shen Staats-Anzeiger“ (Central-Handelsregister) publizirten Konkursbekanntmachungen.

Nichtamtliches. Deutsches Nei

Preußen. Berlin, 2. November. Bei der gut fort= shreitenden Genesung Sr. Majestät des Kaisers und Königs toznten Allerhöchstdieselben Sich heut eine Ausfahrt gestatten, müssen aber noch von der für morgen beabsihtigten Reise nach Schlesien Abstand nehmen.

Se. Majestät hörten im Laufe des Tages die Vorträge des Chefs der Admiralität, Generals von Stosch und des Chefs des Militär-Kabinets, Generals von Albedyll,

Wenngleich das Befinden Sr. Majestät des Kaisers und Königs fich in erfreulister Weise bessert, so haben Allerhöchst= dieselben auf ärztlihes Anrathen do von der Beiwohnung der heutigen Hubertusjagd Abstand genommen und werden au den bereits angekündigten Besuch bei dem Herzog von Sagan nicht zur Ausführung bringen, noh an den bei Ohlau stattfindenden Jagden Theil nehmen.

Die Hubertusjagd is trogdem in der üblichen Weise unter Theilnahme der Königlichen Prinzen und der geladenen Gâfte vor sih gegangen.

Ebenso werden die bei Ohlau festgeseßten Hofjagden durh Se. Kaiserlihe und Köni lihe Hoheit den Kron- prinzen, Ihre Königlichen Hoheiten die Prinzen Car! und Friedri Carl, sowie den Prinzen August von Württemberg und die geladenen Gäfte programmgemäß abgehalten werden.

__ Die Prinzlihen Herrschaften wérden mit Ihrer Kaiser- lihen und Königlichen Hoheit der Kronprinzessin au der Einladung des Herzogs von Sagan Folge geben. Das bereits mitgetheilte Reiseprogramm ändert si< nur inso-

fern, als Donnerstag, den 4. November, die Abreise der Höchsten