1875 / 264 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Creseld. Als Marfe ift F eingetragen unter Nr. 26 zu # der Firma P. Knüfermann

in Crefeld, na< Anmeldung vom 28. September 1875, Vormittags 113 Uhr, für Baumwollengarn das Zeichen: *

Königliches Handelsgericht zu Crefeld. Der L Drag ecihi&-Sotetär, E Enshoff.

Dillenburg, SBefanntmachung.

Als Marken sind eingetragen unter. Nr. 42—60 des Zeichenregisters zu der Firma Iohann Daniel Haas in Dillenburg, nah Anmeldung“ vom30. Sep- tember 1875, Vormittags 10 Uhr, für Tabake die nachfolgenden Zeichen, welche auf den Tabakspa>eten angebraht werden.

unter Nr. 42 das Zeichen :

Aae ale (90 f v7 zt. Omer Karoden, f 0 MINDEROPS ZONEN, in de Leel- weffraat het zesde Huis van Je Wasfewa Beffraat,ín de Keurvorst van Keulea+e Raltertiam.

unter Nr. 43 das Zeichen: E. 4E

Deze en ëlle loorten van Kardoëstabäk alé mede glle fioran van Duinkerken' en Bt. Omer karatten, zÿyn te Koop BY: MINDEROPA ZONEN, în de LeeR- weftraat het zêsde Huis van de Wastewa Laftraat, inde Keurvarst van Keulen tei BRaotlerdam.

unter Nr. 44 das Zeichen:

E I I Deze en alle soorfen van Kardo els mede alle foorten van Du Si. Omer Karotten zyn le JOHANN DANIEL TABAOKSFABRIK Leuvetfiaven, L Toode Dilenburd.

unter Nr. 45 das Zeichen:

unter Nr. 46 das Zeichen:

uuter Nr. 47 das Zeichen:

St. Omer karadten, zÿn te Koop MINDEROPa ZONEN, în de Leel-

weftraat hef zesde Huis van dëWestewa

Seffraat,ín de Keurvorst van Keulzo te. j} Anftlnrn

unter Nr. 48 das Zeichen:

E D (7 4 tOVERS In de rood0

nter Nr. 49 das Zeichen:

mac 5 &

Fc 5

unter Nr. 50 das Zeichen:

r Duinkerkean-en j

unter Nr. 53 das Zeichen:

L e ‘Tabacks-Fabritkc N Jolanr DanáA Raas

unter Nr. 54 das Zeichen:

unter Nr. 55 das Zeichen :

unter Nr. 56 das Zeichen:

erm Johbam Daniel Haas in Dleubgrg

PEINER MARYLAND

TABAK

unter Nr. 57 das Zeichen :

M0. Gie C S Canáster

G

¿D

| unter Nr. 59 das Zeichen:

unter Nr. 58 das Zeichen :

De IRUE Pen Aas D loo ug

PORTORICO

unter Nr. 60 das Zeichen:

Dilleuburg, den 30. September 1875. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

| EibenstoeK. Bekanutmachung.

Als Marke ift eingetragen unter, Nr. 2 zu der Firma Oschaß & Co. in Schönheide, na<h Anmel- | dung vom 19. September 1875, Mor- „5 | gens 8 Uhr, für glatte, bedru>te und 2 : gesti>te Tücher, T1ischde>en und Kleider- & U | zeuge in Wolle und Halbwolle das Zeichen: ne

Königlih Sächsisches Gerichtsamt Eibensto>, a | 29. September 1875.

4 Landrodt.

Frankenthal. Als Marken sind eingetragen unter Nr. 1 zu der Firma „Gebrüder Neubauer“ j in Neustadt an der Haardt nah Anmeldung vom 23. September 1875, Vormittags 114 Uhr, für | Tabake verschiedener Sorten die Zeichen :

mes d L'ALSACEe) As LORRATNE

Toufé tone ficon

Deze on élla loorter van Kardoërtäbak !

alé mède alle fort vat Duinkerkanan

St. Omer Karadten, zyÿn fe koop B MINDEROPA ZONEN> în de Leel?

1

wesfraat het zèsde Huis vas d Westewa - Zeftraat, in de Keurvorstf van Keulen-te ;

Raflerdain.

unter Nr. 51 das Zeichen:

era Tabalc is te Im

is p WILLEM S TEIN, op de txyyfi

dais Wbe&titicemdeas.

unter Nr. 52 das Zeichen: S 2 | J 38

Puzks Puglks Tabak is te loop

by JUBANVDLCHEL HAAS op de Ipdae straattvyfte Hus van t Îgîte plyu inte Dot totltlezdurg-

| Frankfurt a. M. Als Marke ift eirgetragen | unter Nr. 30 zu der Firma: „I. T. Nesile & Co,“ | dahier, nah Anmeldung voni 27. J

¡ September 1875, Vormittags 11

| Uhr 5 Min., für Web-, Stri>-

| ‘und Nähgarne, Bänder, Lißen und

| Kordeln ans Wolle, Baumwolle,

* Leinen und Seide, sowie für Knöpfe

: und Nadlerwaaren das Zeichen : s

welches sowohl auf der Waare, als au< | Verpa>ungen «angebra<t wird.

j Im Auftrag des K. Stadtgerichts I. j Das Wecsel-Notariat i. d. N.

; Dr, Müller.

auf den

IOrtertco2

; Frankfurt a. X, Als Marken find eingetra- gen zu der Firma „Frauz Bolongaro“ dahier na< Anmeldung vom 28. September 1875, Voimit- A Uhr 45 Minuten, für selbstfabrizirte Schnupf- tabake:

| unter Nr. 31 das Zeichen :

| unter Nr. 32 das Zeichen:

j j î

| | |

2d | unter Nr. 33 das Zeichen:

| Rappé dHollande.

|

| welche auf den Verpa>kungen und Umhüllungen der | Fabrifate angebracht werden. :

| Im Auftrag des Königlichen Stadtgerichts I.

j Das Wecsel-Notariat.

S d: Net Dee MUTLEL

| Frankfurt a. I. Als Marken find einge-

® | tragen zu der Firma: „Gebrüder Bolongaro-

| Crevena“ na< Anmeldung vom 28. September | 1875, Vormittags 10 Uhr für Schnupf- und Rauch-

Tabak F Vi B

Y

Rappe d'Hellanda

S L S

j 1 j j j / j j

unter Nr. 34 das Zeichen :

A

im goldenen Enéel Lit2H.N° 154, m Frankfuyert 2/M.

unter Nr 35 das Zeichen :

| welche sowohl auf den Pa>eten als au<h auf den Verpa>ungen angebracht werden. j Im Auftrag des K. Stadtgerichts T. Das Wechsel-Notariat i. d. N. Dr. Mueller.

Frankfurt a. X. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 36 zu der Firma: T „Laengsdorff & Herzberg“ ( dahier, nah Anmeldung vom 29. Sept ] 1875, Vorm. 9 Uhr 35 M,, für Porte. Ls feuille-Waaren das Zeichen : Tae Es welches sowohl auf der Waare als auch auf deren Berpa>ungen angebracht wird. Im Auftrag des Königlichen Stadtgerichts I, Das Wechsel-Notariat. I: d. Nt Dr Me [Ler

Frankfurt a. I.

Als Marke ift einge- tragen unter Nr. 38 zu der Firma:

„Salin & Co.“

na< Anmeldung vom 29. September 1875, S Nachm. 3 Uhr 45 M,, für Canevas und Corset eigner Fabrik

das Zeichen:

| welches sowohl auf der Waare als au< auf den Verpa>ungen angebracht wird. Im Auftrag des K. Stadtgeriets I. Das Wechsel-Notariat i. d. N. Dr, Müller.

Fürth. VBekauntmachuug. Als Marke ift ein- G getragen unter Nr. 29 zu der Firma: Gustav Lepper in Fürth, na< Anmel- dung vom 28. Sep- tember 1875, „Aas mittags vier Uhr, für S,"

Bronze, Brokat und S Lahngold das Zeichen : “8 A Fürth, am 30. September 1875. Königlich Bayerisches Handelsgericht. Der K. Vorstand. Hammer.

Fürth. Bekauntmachung.

Als Marken sind eingetragen unter Nr 36 zu der Firma »Carl Schwarz, Baumwollspinnerei in Erlangen“, na< Anmeldng vom 30. Septem- ber 1875, Nachmittags 4{ Uhr, für Garne und Ge- webe die 5 Zeichen : e

j j j

j

|

und zwar jedes je na< Bestellung der Waare. Fürth, am 2. Oktober 1875. : Königlich Bayerisches Handelsgericht. Der Königliche Vorstand. Hammmer.

Fürth. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 30 zu der Firma: Leonhard Schmauser in Schwabach

4 na< Anmeldung vom 28.

September 1875, Nahmit- _— tags 42 Uhr, für gewLn- F h liche Nähnadeln, dreikan- Er tige rundspißige Segelna- F deln, krumme Pa>nadeln, |f Matraßennadeln, - Schuh- machernadeln mit krummen fl Oehren, dreifantige Kürsch- | Ÿ nernadeln, Haarnadeln, j ÿ Hechel- und Maschinen- F stiften, Nadeln ohne Dehr | zu Glasnadeln und Strik- ¡K nadeln das Zeichen: L Fürth, den 30. September 1875. Königlich bayerishes Handelsgericht. Der K. Vorstand. Hammer.

Giessen. Als Marken find eingetrageu zu der Firma Carl Emmelius in Gießen, nah Anmel- dung vom 30. September 1875, Vormittags 11 Uhr,

für Cigarren:

unter Ord.-Nummer 12 das Zeichen:

und unter Ord.-Nummer 13 das Zeichen:

Gießen, den 30. September 1875. j Großherzoglich Hessishes Stadt.ericht Gießen. In Verhinderung des Stadtrichters : Oppermann,

WHWainiehen., Als Marken find eing-tragen zu der Firma: P. Kirba<h & Söhne in Hainichen A. na< Anmeldung vom 8s. September 1875,

| Nachmittags 34 Uhr, für weiße, cinfarbige und ge-

musterte ganz- und halbwollene Flanelle und Mol- tons unter Nr. 2 das Zeichen :

B. na< Anmeldung vom 29. September 1875,

| Nachmittags 5 Uhr: 15 Minuten, für ganz- und | halbwollene, weiße und einfarbige sowie gemusterte | Flanelle und Moltons

unter Nr. 12 das

unter Nr. 13 das Zeichen :

unter Nr. 14 das Zeichen:

Co und wird das Zeichen unter Nr. 13 als Etiquette auf den Umhüllungen der Waaren angebracht.

Haiuichen, am 11. Oktober 1875, Königlich P FeniGRamt daselbst. obe. i

Hamburg. Als Marke ift eingetra- gen unter Nr. 55 zur Firma gane & Rieper in Ham- burg na< Anmel- dung vom 29. Sep- tember 1875, Nach- mittags 12 Uhr 15 Minuten, fürHemd- und Manscetten- knöpfe das Zeichen: Hamburg.

Heilbronn.

WEARRANTED CARAT GOLD FR ovp

Das Handelsgericht. Cichorienfabrik von Emil Seelig

! dahier.

Als Marken für Cichorienfabrikate dieser Firma

vurden heute unter Nr. 2 des Zeichenregisters ein- getragen:

Etiquette I. Angemeldet 28. v. Mts., Nachmittags 4 Uhr. i

Etiquette IT und III, Pugeiteidel 30. desselben, Abends 5 Uhr. ; L

T T 1 1223 T EXTTT) O

Heilbroun, den 7. Okcober 1875. Oberamtsri<ter Anke len.

Herrnhut. Befanntmachung. ; Als Marken sind eingetragen unter Nr. 1 bis mit 5 zu der Firma Abraham Dürninuger & Co, zu Herrnhut na< Anmeldung vom 14. September

1875, Vormittags 9 Uhr,

Kaiserslautern. Als Marke if eingetragen

unter Nr. 3 zu der Firma:

„Leinen-Zwirnerei und Weberei in Otterburg“ Cftiengesellshaft),

welche auf Rollen, so wie auf die äußere Verpa>ung getlebt werden. Kaiserslauterua, den 29. September "5375. Die Kanzlei des Königlichen Handelsgerichtes. F. Rossée, Königlicher Ober-Gerichtschreiber.

Klingenthal. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 4 zu der Firma C. G. Herold in Klin- genthal na< Anmeldung vom 27. September 1875, Bormittags 8 Uhr, für sämmtliche Streichmusik-, Messing: und Holzblasinstrumente , Concertinas, Accordeons und Mundharmonikas das Zeichen :

I

Königliches Gerichis8amt Klingeuthal, am 29,

i September 1875.

In Juterimsverwaltung. Jahn, Aff.

für weiße leinene Waaren, für bunte leinene, baumwollene nnd halbleinene Waaren, sowie für rohe Leinen und rohe und gebleihte Drel1s das Zeichen :

Landeshut. Als Marke ist eingetragen unter

| Nr. 1 zu der Firma Otto Bös zu Hermsdorf gr.

nah Anmeldung vom 22. September 1875, Vor- mittags 11 Uhr, für rein leinen und halbleinen Creas, ungeklärt und geklärt, für reinleinen Schach-

und für dieselben Waaren das Zeichen :

na< Anmeldung vom 13. September 1875, Nach- mittags 4 Uhr, aber

für weiße leinene Waaren das Zeichen:

wiß und Jaquard, Gewebe in Tischtüchern, Ser- vietten und Handtüchern in roh, ungeklärt und ge- flärt, für rohe und ge- bleichte Leinen, für ge- färbte und bedru>te Rein- leinen, Halbleinen und Kattune zu Kleidern und Schürzen, für reinleinen und baumwollen Inletten und Züchen und für baumwollene Gewebe, ge -, klärt und ungeflärt, das - / lea Zeichen: :

Landeshut, den 23. September 1875.

Königliches Kreisgericht. 1 Abtheilung.

nah Anmeldung vom 30. September cr. a. für Werggarn Nr. 8/40 das Zeichen:

e. 259. Prima Tow.

Faltis“” Spinnerei = Liebau i-Schlesien . für Flachsgarn das Zeichen :

N: 28. Prima Line,

für bunte leinene, baumwollene und halbleinene j Waaren das Zeichen: |

4 { L i DUIY V Tg x E S E I bs j E j

Ï 1 S Z

und für bunte leinene, baumwollene und halb- |

Î t j Ï

ï

j f

alle ris Fra qu fehr eshiedenen Größen. |

nigli p iGtgatit |

1 Db I Sinn au Pertint, | | Dr, Wauer,

Faltis" Spinnerei

E, : : S Liebau i. Schlesien. Landeshut den 2, Oktober 1875. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Landsberg a. VW. Als Marfe i unter Nr. 1 unseres Registers zu der hiesigen Firma: „Beahhß & Ehreuberg“ na< Anmeldung vom 29. Septem- ber 1875, Vormittags 11 Ubr 45 Minuten, für Tabake und Ci- garren das Zeichen : : Dasselbe wird auf der Verpa>kung angebracht. Landsberg a. W., den 29. September 1875. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

U] “e

Lauban. Jn unfer Zeichenregister find als Mar- ken zu der Firma: „I. G. Queißer in Lauban“, na< Anmeldung vom 29. September 1875, Mittags 12 Uhr, eingetragen:

1) unter Nr. 5 für leinene un? halbleinene Waa- ren aus rohem und ge- bleihtem Garn, insbe- sondere für weiße und bedru>te leinzne Taschentücher das Zei- chen:

2) unter Nr. 6 für leinene und halbleinene Waa- ren aus rohem und ge- bleihtem Garn, ins- besondere für weiße und bedru>te leinene Taschentücher das Zei- chen :

Lauban, den 30. September 1875, Königliches Kreisgericht.

Lauban. In unser Zeichenregister ist unter | Nr. 4 zu der Firma: C. A, Laßmaun in Lauban '

j ¡ Taschentücher { nah Anmeldung vom 29. September 1875, Vor- | id | mittags 9 Uhr, für Baumwollzwirn, die Zeichen:

na< Anmeldung vom 29. Sep- tember 1875, Vormittags 10 Uhr, für *Stü>leinen, leinene und Bettzeuge : als Marke eingetragen das 4

Zeichen:

Lauban, den 29. September 1875. Königliches Kreisgericht.

Leipzig. Als Marken sind eingetragen zu der S WMeidsieck «& Co. zu Reims in rankreih, na< Anmeldung vom 5. Mai 1875, ann ttags 9 Uhr 15 Minuten, für Champagner- eine

Monopole. p Eaneum rio Mes Lb Un Maus Altes. wel<es in Etiquettenform auf die Flaschen aufge-

leimt wird;

b. unter Nr. 133 das Zeichen : MONOPOLE.

welches dur< Einbrennen auf der Seite des Korkes angebra<t wird ;

c. unter Nr. 134 als Zeichen: ein Blatt Staniol, auf der einen Seite roth gefärbt, zum Beklei- den des Korkes und des Flaschenkopfes ;

a. unter Nr. 132 das Zeichen:

d. unter Nr. 135 das Zeichen :

eine Etiquette, wel<he das Wort: ' „Monopole“ rägt und bestimmt ist, auf dem Halse der Flaschen der Länge nah und der Art angebra<ht zu werden, daß

ihr äußerstes Ende vom Siegella> oder dem Sta- niol beded>t ist;

A GRANDZ MARQUE DE L'EMPEREUR

e. unter Nr. 136 das Zeichen: 7; D Lf D

Ut

welches in Etiquettenform auf die Flaschen aufge-

leimt wird; GRANDE MARQUE.

f. unter Nr. 137 das Zeichen :

Nes in der sub b. angegebenen Weise verwendet

wird;

Landeshut. Als Marken sind eingetragen unter | Nr. 4 zu der Firma Iohaun Faltis zu Liebau |

Flaschenhalses beftimmt ;

g. unter Nr. 138 das a fee, Zeichen: ddie g

T

ein Blatt Staniol, mit \{warzem Grund, Gold- punkten und goldenen Adlern, zur Bekleidung des

b. unter Nr LA GRANDE MARQUE L Ta T7 das Zeichen: DE L EMPERE UR.,

welches in der unter d. angegebenen W eise verwendet wird; |

139

T

E T 2 a DSLRE R es Buren urt S

è. unter Nr. 140 das Zeichen ;

_L@C@As ]

I-M

welches in der unter a. angegebenen Weise verwen- det wird;

k, unter Nr. 141 das Zeichen :

det wird ;

| GRAND Fix ROYAL

| HFIUSIECR A €° REIMS. | 6 T N MANETEN D 1 M LE D 0G: PeORE. |

1, unter Nr. 142 das Zeichen :

wendet wird;

m. unter Nr.143 das_ Zeichen :

gebracht wird;

n, unter Nr. Zeichen : GRAND VIN ROVYAL, i HUIDSUTK & C? REIMS ,

| FATIR.STPDTFTEs D L ROR L RADO

4 wird; LA GRANDE MARQUE o. unter Nr 145 das Zeichen: 7/2 Hens

Mos in der unter a, angegebenen Weise verwendet wird ; p. unter Nr. 146 das Zeichen :

LA GRANDE MARQUE.

wird;

e L Jor ®

g. unter Nr. 147 das Zeichen :

WungrgenaS

Ber cry306 01098 UEZZEIA

welches in der unter a. angegebenen Weise verwendet

wird, Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr, Hagen.

CABINET. |

| wel<es in der unter b. angegebenen Weise angewen-

welches in der unter a. angegebenen Weise ver- i

GRAND VIN ROYAL |

welches als Brandftempel auf dem Flaschenkork an- |

welches in der unter a. angegebenen Weise verwendet

welches in der unter d. angegebenen Weife verwendet |

| Leipzig. Als Marke ¡ ist eingetragen zu der } Firma F. Bapte- | POSSEes zu Briare in | Frankreich, nah Anmel- i dung vom 23. September

1875, Nachmittags 5 Uhr, | für Knöpfe und Perlen | aus Thonerde unter Nr. | 398 das Zeichen :

welches auf den Karten, Pa>eten und Schachteln angebracht wird. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

Metz. Als Marken find eingetragen zu der Firma Somborn & Cie, in Bolchen, na< Anmeldung vom 28. September 1875, Nachmittags 5 Uhr, für Eisen- und Stablwaaren:

unter Nr. 3 das Zeichen:

unter Nr. 4 das Zeichen:

Kaiserliches Landgericht zn Met. Kammer für Handelssachen.

Clundt, Sekretär.

Neisse Gerichts worden : 1) Als Marke ist eingetragen unter Nr. 1 zu der

Firma N. Tillmann zu Ziegenhals,

na< Anmeldung vom 15. Sep-

tember 1875, Vormittags 11 Uhr,

für leinene und baumwollene

Garne und Zwirne das Zeichen :

Als Marke ist eingetragen unter Nr. 2 zu der Firma R. Till- + maun zu Ziegenhals, na< An- meldung vom 15. September | 1875, Vormittags 11 Uhr, für leinene und baumwollene Garne und Zwirne das Zeichen: Neiße, den 25 September 1875. sniglihes Kreisgeri<ht. I. Abtheilung.

Neuwied. Bekanntmachung.

Als Marke if eingetragen zu der Firma: Chr. Reusch zu Neuwied na< Anmeldung vom 4. August 1875, Vormittags 11 Uhr,

B

G

Im Zeichenregister des unterzeichneten find folgende Eintragungen vollzogen

ester Cicharienl £3

unter Nr. 2 für Pfau-Cichorien :

is NEUWIED.

Nr. 3 für

E O Halbmonds- Cichorien:

unter

| unter Nr. 4 für Kontinental- Cichorien:

PAAMIR

YISN9Y ydoysTaq)

Cantnental-Caffee “R S

Aehtet Nemáeder Limnvene. aflee ct R

Gg

{ unter Nr. 5 für Löwen- / Cichorien:

Neuwied.

Clristoph Reusch

Feinster Cichorien-Caffee

unter Nr. 6 für Sparkaffee- ||D Cichorien: N

unter Nr. 7 für Kaffee-Surrogat- 8. Cichorien: