1875 / 274 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Villard-Fabrik

von 8, Wenhusen,

Berlin, Beuthstr. 2 u. 3, …_ Vreslau, Dresden, Prämiirt in Moskau, Wien, Cassel, Wittenberg uad Posen,

Größte Auswahl von Billards aller Arten, G stets gut afsortixtes Lager sämmtlicher

sowie Billard-Utensilten.

[S900] Tasser-Pumpen jeder Art sür alle wecke, Für Hand- und Kraftbetrieb.

IE3 pun 2z12AMAG08 Taz detuazIen uedumdzuyoengn-nrg ="

Ua1YoY aues ‘TouUnqo!, 4 Joux ‘nozryp ‘uodun]pe1g ‘uoxiqug ‘xozueg ‘uossu13g ‘1o8ny7 ‘7

Saug-& Drnckpnmpen, für gewöhnliche & Röhrenbrunnen, für Waggorle itungen,

TJSpUBA

Abyssinier - Brunnen und Bestandtheile dazu.

FYumpen für Zuckerfabriken, Brennereien, Brauereien, Gaswerke. Aeusserst niedrige Preise für Fabrikat erster Classe vermöge Fabrikation im Grossen. Auswahl in mehreren Hundert verschie-

denen Figuren und Grösgen.

Commandit -Gesellschast sür Pumpen-

und Maschinenfabrikation W. Carrens, HANNOVER, Doutschland,

Anskunft, illostr. „Cataloge auf ‘Anfragen. Eigene Filiale und Lager in Berlin, W., Teipzigerstrasse 81/32,

Bazar

L Ld L 2 E ED E I E

genster Ausführung bei mäßigen Vreisen.

i Aufträge vou außerhaib werden umgehend M

# [8869] gegen Nachnahme effffektuirt.

7 e, MPemuth, Hoflicferaut M I, K. K, Hoheit der Kronprinzessin, 1, (H. 14102.

E E O R C A E E E T r

Shloßfreiheit Nr.

9 41H w Voyage, | S abrif und größtes Lager von Reise- B S f Sie, und feinen Lederwaaren in gedie- e D

au ällen Ausftellungen.

Koch & Bein's Metall- und Glas- Buch staben-Fabrik, inf, “pt pru U. tedaillengießerci, empfiehlt fi zur Ax- fertigung von Metall- u. Glasbuchstaben zu Ges<äftsfirmen,

Bezeichnung von j s E isenbahnstatio- / a e nen, Sffentlihen G e- (, sl

“a h auden 2c. Stra- Os

ßens<ilder, Hauénununerschilder, Wappen für o f- D Provinzial-Ausstellungen. 4122 Fo & Bein, Berlin C., Brüderstraße: 29. 1)

Verschiedene Bekanntmachungen. [9113] Vekonatmachnug. An unseren katholischen Volksschulen sind drei LehrerstelKen zum 1. April 1876 zu beseßen. Das Minimalgehalt beträgt 1050 A pro anno und steigt von 5 zu 5 Jahren um 150 4 bis auf 1950 M, außerdem 120 A Wohnungsgeldzuscuß. Die auêwärtige Dienstzeit kann angere{<net werden. Bewerber wollen fi<h untec Einreichung ihrer Zeugnisse bis zum 10. Dezember d, I, melden. Hamux, den 18, November 1875. Der katholische Schulvorstaud, Staude.

[9:23] Zum

Probe-A bonnement

geeignet.

S Für den Monat Vezember nehmen : 5 iammtl. Reichspostanstalten, alle soliden 5 Heitungsspediteure fowie die Expedition f

S Ierusagkemerstr. M auf das

„Berliner Tageblatt“

y nebst „Berliner Sountagsblatt“

und der illustrirt. humoriftishen Wochenschrift

: o U L, Ed : y Monats-Abonuements zum Preise von i ú nur 1 M. 475 f. =— 171/, Sgr. 2

(für alle 3 Vlätter zvsammen) / täglich entgegen.

Gegenwärtige Auflage : f 34,000 Eremplare, 1 | F mithin die gelesenste Zeitung f | Deutschlands.

Cto.735/11) C) E E E S 7 E J R I L C R G Ah 1 See. S

[8954]

Serliner

Auf Grund von $. 25 unserer Statuten werden die Herren Aktionäre zu der

am 16. Dezember stattfindenden

biermit ergebenst eingeladen. Auf der Tagesorduung stehen:

1) Antrag auf Aendérung des $ 15 der St „Mit dem Beschlusse der Liquidation der Gesellschaft erlis<ht das Maudat des bisherigen

Aufsichtsraths. __ Der für die höcbstens 10 Mitgliedern, von denen

bes S E R E General-Versammlung, ‘elioljen hat, aus der Zahl der Eftionäre gewählt und hat bei einer Mit liederzahl - nigér als zehn das Recht, sich dur< Cooptation bis zu dieser Anzahl, L M italieter t,

von weniger als fünf. die Pfl: ht, si

Aufsichtéraths während der Liquidation ist die persönliche

gliedern erforderlich.“

2) Becicht der Direktion und des Aufsichtêrath?, sowie Beshlyß über deren Antrag auf Auflösung

und Liquidation dec Géefells(aft.

3) Wahl der Liquidatoren und Bestimmung über die Vollmacht terselben und über deren Hono-

riruug.

4) Beschluß über den freihändigen Verkauf der im Eigentbum der

und Ermächtigung der Liquidatoren zum

9) Neuwahl des Aufsictsraths.

6) Ermächtigung des AufstHtsraths, dcs Ausscheidens tigung zum freihändigen Verkauf der im

nennen oder von der Ens Abstand zu nehmen.

; Ponaten des Jahres 1876 eine General Versammlung einzi

Pratome der Bilaaz d°s laufenden Jahres 1875 und zur Ertheilung der L M

beit des & ay ieltigen Herren Aktionäre, welche ihr Stimmrecht auszuüben beabsichtigen, werden in Gemäß-

eis Dex V E der Statuten erfut, ihre Aktien mindestens 6 Tage nah der ersten Vekanutmachung rufung der asse, Moe nd also spätestens bis zum 22, November cr, entweder

1 rensiraße 4

oder bei der Köuigl. Preußisczen Hauptbank hier,

7) Beschluß, in den ersten 4

an naserer Casse,

gestellten Normativbestimmungen oder in Wien: bet der K, “an

oder iu Bresiau: bei der & zu “me POLRAYER , Die Aktien sind nebst einem doppelt unterschriebenen Verzeichniß einzureichen. D L ueral-Berfammlung und zur Stimmführung

und unkferliegen der Prüfung des Aufsichtsraths,

Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftélokale l ; vorzulegen \izd a S8. 31 des Statuts ist die General-Versammlung i i _$. 31 i ral-V mlung zur Erledigung obiger Tages falls in derselben mindestens ¿wei Drittel des Aktien - Cavitis Dettectes ind, ei an

1 l L welche ohne Rü>siht auf die Zzhl der vertret i « iließea fann, falls sih in der ersten G-neral-Versammlung uit die Cat Anzahl ‘vos Aktionären

bes<lußfähig, zweite Genergl - Versammlung einzuberufen, €ingefunëezn hat.

Berlin. den 15. Novenrber 1875.

Vex Vorstand und Auzfasichteratths des Berliner B8ankverelns.

in unserem Geschöftslofal, Viohrenstraße Nr. 43/44 außerordentlichen General-Versammlung

Zeit der Liquidation fuagirende Aufsichtsrath besteht aus mindestens 5 und

i sowohl für den Fall des Bedürfnisses, eines oder mehrerer Liquidatorea, andere Liquidatoren zuglei< mit der Ermàäch-

K. priv, allg. österr. V : : oder in Frankfurt a /M.,: bei Lei Frautiietes Bankter ias

em D o S. . E e . . zucü>gegeben und außerdem eine Legitimationsfarte ringebändigt eie ibu Theile eo oute s bere<tigt.

Etwaige Vollmachten (8. 27 des Statuts) find auf die Rü>scite der Legitimationskarte zu seßen

Bankverein. S

cr., Vormittags 10 Uhr,

atuten dur< Hinzufügung folgenden Zusaßzes:

imfndestens 3 ihren ständigen Wohafiß in Berlin haben welche die Liquidation der Gesellschaft

bei einer Mitgliederzahl n. Zur Beschlußfähigkeit des Anwesenheit von mindestens drei Mit-

bis auf fünf zu ergänzen.

“E E 7 Gefellschaft stehenden mm vil srethändigen Verkauf ders:lben. n Immobilien

als au< für den Fall Eigenthum der Gesellschaft ftehenden Jmmobilien zu er-

1

unter den von diefer für Depositionen auf-

Vereinsbank arithmetish geordneten und vom Deyonenten eigenhändig

welche ihn“zur Theilnahme an der Ge-

welchem dieselben spätestens am 15. Dezember Cts

Medaillen sämmtlicher Welt- u.

H [6073]

Grand Hôtel Pallanza,

Pallanza am Ufer des Lago maggíore B 6 Eigeuthümer Georg Seyschab (Deutscher). #, rilante Lage gegenüber dez Borrometsheu Inseln an der Sim lon-, St. t - [f Sonate L N ae Amon Ce Ci uns eater Ant im S % Sommer un L nehue ma, ganze i i bis 12, mäßige Passanten-Preise laut Tarif in eden Mane E ov: d 0s 23

Hannovershe Bauk.

Zu der auf

Mittwoch, deu 8. Dezember d. Is., Morgens 11 Uhr,

im Lokale der hiefigen Börse anberaumten außerordentlichen General-Versammlung werden

die geehrten Aktionäre nah $. 30 der Statuten hierdur< eingeladen. L TagesS$ordnung: 1) Beschlußfassung über die dem Reichs-Bankgesetze vom 14. März 1875 gegenüber ein-- 9) A unh 7 6 eventuell Beschlußnahme über die Aenderungen der Statuten der Hannoverschen L welche in Folge des vorgenannten Gesetzes erforderli<h werden; 9 R Le 3) Anträge auf Ermächtigung des Verwaltungsraths zur Abgabe re<tsverbindli<er Erklärungen. „aller Art gegenüber der Staatsregierung, dem Bundesrati;,e und dem Reichsfkanzler- Amte. Verzei S Tie tis E R Men S ONQURs der Aktien, welchen ein Nummern- erzei<nn; beizugeben ift, 1m Geschäftslokale der Bank am 6. und 7. Dezember d, Js, Haunover, dea 4. November 1875. y A UIOAE

Der Verwaltungsrath der Hannoverschen Bank.

L. Yieyer.

[8728]

[114]

Rheinischer Aktienverein für Zu>erfabrikatiou in Cöln.

Zu der am $8, Dezember d. I., Vormittags 11 Uhr, in unserm Central- burcau, Holzmarkt 87/43, statifindenden Opdentlichen General-Versamm:

lung werden die Aktionäre hierdar< eingeladen mit dem Bemerken , daß die in den $8. 11, 23 und 28 der Statuten vorgesehenen Gegenstähde zur Verhandlung kommen werden,

Cöln, 20. November 1875. j A Die Direktion.

Rheinisher Aktieuverein für Zukerfabrikation in Cölu.

Gemäß S. 33 des Statuts werden die Aktionäre unseces Vercins zu ciner außerordentlichen General-Versammlung

auf den 8, Dezember d. I, Mittags 12 Uhr, in unserm Ceutralburean, Holz-

markt 37/43, hierdur<{ eigeladen mit dem Bemerken, daß in derselben eine Aenderu S inê- besondere der $8. 14, 17, 19 und 20, beantragt wird. s | rung des Statuts, ins

Cöln, 20. November 1875. i | Die Dircktion.

Secipziger Casseuvexrein.

Nachdem die für heute cinberufene außerordentli<ße Generalverfammlung des Leipziger Cassen- vereins wegen ungenügender Bertretung des Aktienkavitals in Gemäßheit a 8. 17 der Silben A gültige Beschlüsse nicht hat fassen können, so werden di- Aktionäre des Leipziger Cassenvereins hierdurch

zu ciner _ anderweiten außerordentlichen Generalversammlung für Dienstag, den 7. Dezeuber dieses Jahres, Vormittags 10 Uhr,

in dem kleinen Saal der hiesigen VBuchhändlerbörse, mit dem Bemerken eingeladen, daß in dieser D E ILELNNnE ohne Nüd>ficht auf die Zahl der vertretenen Aktien recbtégüitige Beséltsfe gefaßt Ren.

9093]

L | Tagesordnung:

1) Beschlußfafsung über die vom Leipziger Cassenverein dem Reichsbankgeseße vom 14. März 1875 gegenüber einzunchmende Stellung, speziell übec die Frage, ob si derselbe den Bes» stimmungen des S. 44 jenes Gescßzes unterwerfen soll.

2) Beschlußfassung über die für diesen Fall nôthigen Abänderungen der Statuten und Ermäch- tigung des Auffichtératbhes zur Ausführung der na< und in Folge der Verhandlung mit den

M D aae irr de s no< M E I Statutenänderung.

Da erjammlungslofal wird um 9 r geöffnet und um 10 ihloifer

Leipzig, den 18, November 1875. : A E

Der Aussichtsrath des Leipziger Cafseuvercins. Wilhelm Seyfferth, Vorfißender.

[9130]

Aktieugesellschaft Eisen- und Stahlwerk zu Osnabrück.

Die Aktionäre der Aktiengesells<haft Eisen- "und Stahlwerk zu Osnabrü> werden hierdurch

Mittwoch, den $8. Dezember d. I. , Mittags 12 Uhr, in Schaumburgs Hotel zu Osnabrü> stattfiadenden fünften ordentlichen General- Versammlung eingeladen.

Tagesordnung.

1) Erledigung der im $. 31, Nr. 1—3 des Statuts vorges{rieben-n Ges<äf De bünderung des $. 52 ded Statuts. i gels Geschäfte. Ver Nachweis der Stimmberechtigung ist in Gemäßheit des $. 20 des Statuts entwed er bcim Vorstande in Oenabrü> oder beim unterzeichneten Vorsißenden des Verwaltungsrat i Hamburg, den 19, November 1875. ° gôraths zu erbringen.

Der Verwaltungsrath der Aktiengesellschaft Eisen- und Stahlwerk zu Osnabrück.

J. C. Gedellroy.

Thüringische und Werra-Eiseubahu.

Das Vertrags-Verhältniß, weles bisher zwischen der Werrababn und der Thüringischen Eisen- bahn-Gesellschaft bestanden, und nah welchem der leßteren die Leitung bee Betrikb aut d Meere bien und deren Zweigbahnen eins<ließli< der Bahn von Wernshaufen nah Schmalkalden obgelegen hat findet mit dem Schlusse dieses Monates sein Ende. Die Verwaltung der Werrabahn und ihrer FIPERIEIRER E Den eses a ¿R STIE E a he an den Verwaltungsra!h und resp. an . De er d. J. in Wirksamkeit tretende D - , Ie Meintagen E s Dircktiow der Werra-Eiseubahn- Gesellschaft Erfurt, den 18, November 1875.

Die Direktion

der Thüriugisheu Eiseubayu-Gesellschaft.

. -

72 T TN

[H.SHermann Buch-aSteindruckerei/ 8. Beuth-Str. BERLIN SW. Beuth-Str. 8. 4

zu der am

[9079]

Liefert Druck- Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu billigen

E E L T E T E 2A

Preisen. f

M—2508—2Z.)

V 274.

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerihtli<hen Bekanntmachungen über Eintragungen und

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend,

2) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter,

3

1) die Vakanzen-Liste der dur<h Militär-Anwärter zu beseßenden Stellen, die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine,

4) die Uebersicht der anstehenden Subhastationstermine 9) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

Der Jnhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $8, 6 des Gesetzes über den Markens<huÿ,

einem besonderen Blatt unter dem Titel

den 20, November

Löschungen in den Handels- und Zeichenregistern veröffentlicht : | 6) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden ausgeschriebenen Submissionstermine,

7) die Tarif- und Fa O der deutshen Eisenbahnen,

8) die Uebersit der

aupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins,

9) die Uebersicht der R beat Postdampfschiff-Berbindungen mit transatlantishen Ländern,

10) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentli<ht werden, erscheint au< in

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x: 286)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann dur alle Pest-Anstalten des Jn- 1 Carl Heymanns Verlag, Berlin, Buchhandlungen, für Berlin auch dur< die Expedition: 8W. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

nud Auslandes, sowie dur<

Die vollständige, ni<ht aufzuklärende Unkenntniß, ob der Tod oder die Verleßung eines Menschen bei dem Betriebe einer Eisenbahn durh eigenes Seen resp. höhere Gewalt oder ohne eigenes Verschulden erfolgt ift, befreit die Eisenvahn nicht von der geseßlih bestimmten Haftung. (Eckennt- niß des Reihs-Ober-Handelsgerihts vom 26. Oktober d. J.)

Der bleibende Aussc<huß des Deutschen Handelstages hat soeben an sämmtliche Handels- kammern und kaufmännische Korporationen ein Rundschreiben, betreffend die Eisenbahngeseßgebung, erlassen. Derselbe hatte bekanntli<h in seiner im vorigen Monat abgehaltenen Sißung auch die Eisen- bahngeseßgebung in den Kreis ‘seiner Berathung ge- zogen und die nachfolgende Refolution angenommen:

„1) Der Ausschuß des Deutschen Handelstages spricht fih t ahin aus:

daß nicht blos zur Befestigung der Autorität des durch das Reichëgeses vom 27. Juni 1873 geschaffenen Reichseisenbahnamtes und zur Ge- winnung eines klaren Rechtsbodens für die Thätigkeit defselben, sondern au< zum Zwe>e der Herbeiführung eines den Grundsäßen der . Reichsverfassung und den gerehtfertigten Forde- rungen der Verkehrs- und allgemeinen Wirth- schaftsinteressen entsprechenden Zustandes der baldige Erlaß eines deutschen Eisenbahngesctzes nothwendig sei.

2) Er hält es in Uebereinstimmung mit den wie- derholt von dem Plenum des deutschen Handelstages gefaßten Beschlüssen bei dem zu erlassenden Eisen-

ahngeseße für unerläßlich,

daß- die Eisenbahnen bezügli<h ihrer Konstruk- tion, Ausstattung und des Betriebes, insbeson- dere auch der Tarife in erster Linie als öffent- lihe und der C Qs Thätigkeit des Landes dienende Anstalten anzusehen sind, daß deshalb die Geseßgebung und Verwaltung des Reiches die in der Reichsverfassung vorgezeich- E Os ¿des Eisenbahnrech1s nicht verläßt.

3) Da jedo< die Durchführung dieser Grund- anshauung auf s{<wer wiegende Bedenken führt, welhe die Achtung vor dem Privateigenthum und die Nü>sicht auf die finanziellen Verhältnisse einzel- ner Staaten an die Hand giebt, so empfiehlt der Ausschuß den Organen des Reiches zur Erwägung,

ob niht im Falle des Widerstreits zwischen wohlerworbenem Privateigenthum oder be- rechtigten Finanzinteressen einzelner Bundes- staaten einerseits und den zwingenden Anforde- rungen der Reihswohlfahrt andererseits, dur< Ankauf und beziehungsweise Enteignung der in solchem Widerstreit begriffenen Eisenbahnen von Seiten des Reichs eine gedeihlihere Entwi>e- lung de: Transportwesens anzubahnen und jolhergestalt eine wirksamere Förderung der wirthsaftlihen Kräfte des deutshen Volkes herbeizuführen sei. i

4) Der Aus\chuß wirft diese Frage nicht auf, ohne die Ansicht auszusprechen, daß mit einem etwaigen Uebergange von Eisenbahnen auf das Reich der Betrieb dur< Prcivatgesellshaften oder Cb My einzelner Bundesftaaten wohl zu verein-

aren fei. *

Der Ausschuß hält es nunmehr für erforderlich, daß der Gedanke, den er in der obigen Resolution niedergelegt hat und der augenscheinli<h in dem

egenwärtigen Augenbli> weite Kreise bewegt, auch eitens der einzelnen Kammern einer Erörterung unterworfen werde.

Auf Veranlassung dex- Handelskammer zu Ham» burg ist der Jahrgang 1874 des „Neuen Ham- burger Handels-Archivs* herausgegeben. Der- selbe enthält eine Sammlung der auf Handel und Schifffahrt bezüglichen, Seitens des Deutschen Reichs und der Hamburgischen Behörden erlassenen Gesetze, Verordnungen und Bekanntmachungen, welcher ein alphabetishes Register beigefügt ist. Erempiare zum f bis von 3 sind auf dem Bureau der genanntén

andelékammer zu erhalten.

Nr. 46 der „Deutschen Industriec-Zeitung“ Organ der Handels- und Gewerbekammern zu Chemniß, Dresden, Plauen und Zittau, hat folgen- den Inhalt: Die Durchführbarkeit der Goldwäh- rung in Deutschland. Il. Von Ph. Geyer. Die deutshe Kunstindustrie und der ite uk Frankreihs Kohlen- und Eisenproduktion im Us 1874, Technik : Anwendungen von Ni>el und Ko- balt. Von Dr. C. Künzel. Einfachfte g iuas des Zinnsalzes auf Verfälshung. Von G. Merz. Appa- rat zur Herstellung einer Ee S (Krypto- graph). Gerberei des Roy eders. Beri tigung. Industrielle Briefe: Manchester: Wochenshau über den englishen Maschinen- und Metallmarkt. Technische Briefe: Chemniß: Vom Maschinenmarkt. Technische Notizen. Fcagen. Beantwortungen. Industrielle Notizen. Vermischte Notizen. Personal- nachrihten. Patentertheilungen. Korrespondenz.

Die „Zeitschrift für Gewerbe, Handel und Bolten irtE baft, Organ des Ober-

SW., Köuiggräßerstraße 109, und alle

Beuthen O./S., enthält in Nr. 46 vom 13, No- vember d. J.: Beschluß des Bundesraths, betreffend Zollfreiheit alter Gisenbahnschienen. Entscheidung des Reichs-Ober-Handelsgerihts, betreffend Haft- pfliht in Folge Mangels der Aufsicht der Veamten. Wesen und Bedeutung der Volks- und Gewerbe- ¿âhlung I. Dberschlesiens Kohlenabsaßtz- O und dessen Erweiterung Il. Zum

taats-, jeßt Reichs - Eisenbahn - System; Tarif- Enquete; Eisenbahngesez. Mangel an Arbeit in Magdeburg. Kohlenbergbau im Ober-Bergamts- Bezirk Halle im 3. Quartal. Bericht der Han- delskammer zu Halle, betreffeid Schiffahrtsverhält- nisse und „Deutsches Handelsblatt“. Oesterreich : Bes Ein- und Ausfuhr. Frankreich:

eriht. Belgien: Montanberiht. Empfehlung von Submissionsbezichten. Anzeigen. Humo- ristishe Erheiterung der Redaktion.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge“ aus dem Königreich Sachsen, dem Großherzogthum Hessen und dem Pau Anhalt werden Dienstags unter der Rubrik Leipzig resp. Darmstadt und Dessau veröfreutlicht, die ersteren wöchentlih, die beiden leßz- terenÿmonatlich.

Arnsberg. In unferm Handels- (Firmen-) Re- gister ist die unter Nr. 95 für den Kaufmann Hein- rih Achilles Fischel in Neheim eingetragene Firma : A, Fifchel

6. November am 15. November 1875 gelö\{<t. Siehe Akten Vol. IIT. Fol, 1 über Firmenregister. Arnsberg, 15. November 1875.

Königliches Kreisgericht.

Arnstadt. Befauntmachung. In das Handelsregister des unterzeichneten Gerichts ift Folgendes eingetragen worden : den 17. November 1875: Fol. XVI. Firma: y 9) die Firma: Moses Dörnberg in Plaue hat ihren Siß nah Arnstadt verlegt und firmirt fünftig: M. Dörnberg, laut Anzeige vom 15. November 1875 Vol, VII. Fol. 150 der Firmenakten. Arnstadt, den 17. November 1875. Fürstl. S. Justizamt das. A. Hununius.

Bentheim. Im hbicsigen Handelsregister ist auf Folium 57 zu der Firma: «D. Niehaus“ heute eingetragen: „Die Firma is} erloschen.“ Bentheim, 18. November 1875. Königliches Amtsgericht. M. Ha>e.

Berlin. Handelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 19, November 1875 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 3227 die hiesige Aktieogefells<haft in Firma: Vereinigte Königs- und Laurahütte, Actien- Gesellschaft für Bergbau- und Hütteubetrieb vermerkt steht, ist eingetragen: Die Paragraphen 11, 15, 23, 39, 40 und 43 des Statuts der Gesellschaft sind ausweisli< des Blatt 259 ff. des Beilagebandes Nr. 163 um Gesellschaftsregister befindlichen notariellen Protokolls dur< Beschluß der Generalversamm- lung vom 28. Oktober 15875 abgeändert worden. Aus dem Aufsichtsrath find ausgeschieden: 1) der Over-Bergrath außer Diensten Gallus, 2) der Berghauptmann außer Diensten Carnall 3) der Graf Haßfeld, 4) der Wirklihe Geheime Kriegsrath Krienes, und in denselben find neu gewählt worden : 1) der Berg - Assessor Leo Graeff, von Zeche Schamro>, 2) der Konful Rudolph Schroeder aus amburg, 3) Valerius Ritter aus Wien, 4) Ober-Bürgermeister a. D. Weber aus Berlin.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3984 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma : Berliu-Dresdener Eisenbahn-Gesellschaft vermerkt steht, ist eingetragen : : Der Landrath Prinz Handjery is aus dem Vorstande ausgeschieden und in denselben der Le Paul Gravenstein zu Berlin ein- getreten.

In unser Gesellschaftsregister, woselb unter Nr. 4981 die Yelae Aktiengesellschaft in Firma: ärkische Cement-Fabrik vermerkt steht, ist eingetragen : Falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern

/ L aa i ¿ | hirt zerlin ist für v annte Firma Prok wit deu Sive fi: Nebeiae cufotte Vicftaitäà voin hir zu Berlin is für vorgenannte Firma Prokura

Gesellschaft nur verbindli<h, wenn die Unter- rift zweier Vorstandsmitelieder oder eines Borftandsmitgliedes und eines Stellvertreters oder eines Vorstandsmitgliedes und eines zur Mitzeichnung der Firma vom Aufsichtsrathe er- mächtigten Prokuristen, der Firma beigefügt ist.

In unjer Gesellschaftsregister , woselb unter

Nr. 5388 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma:

Gebrüder Kuznißky

vermerkt steht, ift eingetragen : i In Schuliß, Kreis Bromberg, is eine Zweig- niederlassung errichtet. Jn unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 7736

die hiesige Handlung in Firma :

T. Dittrich & Co.

vernierkt steht, ist eingetragen : : Das Handelsgeschäft ist dur<h Vertrag auf den Fabrikbesißer Otto Wilhelm Emil Laemmer- hirt zu Pankow übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma T. Dittri<h & Co. N<hf. fortseßt. Vergleihe Nr. 9062 des Firmen- registers.

Demnächst if in unser Firmenregister unter Nr.

9062 die Firma:

T. Dittri<h & Co. N<hf.

und als deren Inhaber der Fabrikbesißer Otto

Wilhelm Emil Laemmerhirt zu Pankow einge-

tragen worden.

Dem Kaufmann Theodor Conftantin Laemmer-

ertheilt, und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3201 eingetragen worden.

Die Aktiengesellschaft in Firma:

Rathcunower Fabrik für Holzarbeit, Actien- Gesellschaft, vormals W. Köhler junior mit ihrem Siße zu Rathenow und einer Zweig- niederlaf}ung in Berlin (Gesellschaftsregister Nr. 3901) hat dem Kaufmann Rudolph Heller zu Rathenow Prokura extheilt, und ift dieselbe in unser Prokuren- register unter Nr. 3200 eingetragen worden.

Gelöscht ift: Firmenregister Nr. 8402: die Firma G, Puttlitßz. Berlin, den 19. November 1875. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Braunsehweig. Im Handelsregister für die hiesige Stadt Vol], II. Fol, 191 ift die Firma:

W. Bremer & Co,,

von deren Inhabern, den Kaufleuten Werner Bremer und Franz Brü>mann hieselbft aufgegeben, heute gelöscht, als deren neue Firma aber, unter welcher sie ihr Geschäft unverändert in offener Handelsgese!l-

chaft foctbetreiben, Vol. III. Fol. 18 daselbst: die

Firma : Bremer & Brückmaun, als deren Inhaber: Kaufmann Werner Bremer und Kaufmann Franz Brü>mann, Beide hierselbft, als Ort der Niederlassung : Braunschweig, und unter der Rubrik „Rechtsverhältnisse bei Han- delsgesellshaften“ : offene Handel8gesell schaft, begonnen am 1, Juli 1871 und domizilirt in hie- siger Stadt, eingetragen. Vrauns><{weig, den 15. November 1875. Herzogliches Handelsgericht. V. Bode.

Braunschweig. Sm Handelsregister für Ak- tiengesells<haften Vol, I. Fol, 191 ift bei der Firma: Halberstadt - Epe Eisenbahn - gesellscha heute vermerkt, daß an Stelle des aus dem Vor- stande der Gesellschaft ausgeschiedenen Bürger- meisters Wilhelm Be>er, früher zu Halberstadt, der Banquier Jacob Löb Elhbacher zu Côln in den Vorstand gewählt worden. Braunschweig, den 18. November 1875. Herzogliches Handelsgericht. V. Bode.

Breslars. Bekanntmachung. :

In unser Handelsregister ist heute Folgendes ein- getragen worden :

I, In das Firmenregister: bei der unter Nr. 8 eingetragenen Firma C. H. Naehrih zu Puschkowa, daß der Gutspächter und Lieutenant Paul Ytaehrich daselbst in das Handels- geschäft des Carl Herrmann Naehrih als Handels- esells<hafter eingetreten und die nunmehr unter der hima C. 9. Naehrih bestehende Handelsgefell- <aft unter Nr. 27 des Gesellschaftsregisters einge- tragen ift; e II, in das Gesellschaftsregister:

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli<. Das Abonnement beträgt 1 4 50 &HZ für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 $ Insertionspreis für den Raum einer Drud>zeile 80 „s.

b, der Gutspächter und Lieutenant Paul Naeh- ri< zu Puschkowa. Breslau, den 15. November 1875. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Breslau. Bekanntmachuug. In unser Firmenregister ift Nr. 4136 die Firma: C, Weruer's Destillation

und als deren Inhaberin die verehelihte Kaufmann Charlotte Werner, geborene Thilo, hier, heute eins getragen worden. Breslau, den 16. November 1875.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breslau. Bekanuutmachuag. Jn unser Firmenregister ist Nr. 4135 die Firma : Marx Steuer und als deren Inhaber der Kaufmann Max Steuer hier heute eingetragen worden. Breslau, den 16. November 1875. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Cöln. Auf Anmeldung ist bei Nr. 1485 des hie- sigen Handels- (Gesellschafts:) Registers, woselbst die Handelsgesellshaft unter der Firma:

„Biesenbah & Barlen“ i in Côln, und als deren Gesellshafterinnen die Kurzwaarenhändlerinnen Elise Biesenbach in Cöln und Caroline Barlen, früher ebenfalls in Cöln, jeßt in Ehrenfeld wohnend, vermerkt ftehen, heute die Eintragung erfolgt, daß die Gesellschafterin Ca- roline Barlen aus der Gesellschaft ausgeschieden ift, und daß die Gesellschafterin Elise Biesenbak das Geschäft für ihre Re<hnung unter der Firma ihres Namens am hiefigen ase fortführt. «

Sodann if} unter Nr. 3021 des Firmenregisters die Kurzwaarenhändlerin Elise Biesenba<h in Cöln als Inhaberin der Firma :

i „Elise Biesenbach“ heute eingetragen worden.

Cöln, den 15. November 1875.

Der Handelsgerichts-Sekretär. Weber.

CöIm. Auf Anmeldung if heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register bei Nr. 2750 ver- merkt worden, daß die von dem in Cöln wohnenden Kaufmanne Fritz Regensberg für seine Handelsnie- derlassung daselbst geführte Firma: eFrih Regensberg D Buchdru>erei und Verlag der Handels- und Börsen- zeitung für Rheinland-Westfalen (Allgemeiner Anzeiger)“ erloschen ift. Cöln, den 16. November 1875. Der Handelsgerichts - Sekretär. Weber. Die hiesige Aktiengesellshaft in Firma: Niederlausißer Bank (Gefellschaftsregister Nr. 48) hat dem Buchhalter Emil Müller zu Cottbus Pros- kura mit der Maßgabe ertheilt, daß derselbe zur Zeichnung der Firma „Nieder- lausißer Bank“ nur mit dem Direktor der Bank oder dem Delegirten des Auffichtsraths befugt ift. | Dies ift in unser Prokurenregister unter Nr. 15 heute eingetragen worden. Cottbus, den 15. November 1875. Königliches Kreisgericht.

Crefeld. Bei Nr. 2024 des Handels- (Firmen-) Registers des hiesigen Königlichen Handelsgerichts wurde auf vorschriftsmäßige Anmeldung am heutigen Tage vermerkt, daß der Kaufmann Anton Graff dahier die von ihm unter der Firma A. Graff hier- selbst geführte Essigspritfabrik aufgegeben habe und deshalb die gedachte Firma erloschen ift. Crefeld, den 17. November 1875, Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Crefeld. Der Kaufmann Otto Drinkmann, in Crefeld wohnhaft, hat für die von ihm hierselbft errihtete Essigspritfabrik die Birma Otto Drink- mauu angenommen, als deren Jnhaber derselbe auf Grund feiner Anmeldung am heutigen Tage sub Nr, 2385 des Handels- (Firmen-) Registers des hiesigen Königlichen Handelsgerihtes eingetragen worden ift. Crefeld, den 17. November 1875. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff. Crefeld. Auf vorschriftsmäßige Anmeldung der Betheiligten wurde am heutigen Tage bei Nr. 2 des bei dem hiesigen Königlichen Handelsgerichte geführten Handels- (Gesellschasts-) Registers, be« treffend ‘die offene Handelsgesellshaft sub Firma A, & C. Sohmaun mit dem Siße in Crefeld, vermerkt, daß der Mitgesells<hafter Banquier Fried-

Cotthus.

unter Nr. 27 die zu Puschkowa, Kreis Breslau,

schaft; ferner daß dieselbe am 1. September 1875 begonnen und die Gesellschafter find:

<lesis<hen berg- und hüttenmännischen ereins,“ redigirt von Dr. Adolf Franb zu

besteht, find Urkunden und Erklärungen für dte

unter der Firma C. H, Nachrich bestehende Gesell- :

a. der Fabrikbesißer Carl Herrmann Naehrich und *

ri<h Sohmann in Crefeld am 6. März 1874 mit Tode abgegangen und daß defsen Betheiligung : an der Gesellshaft auf die Mutter und testamen-

; tarishe Universalerbin desselben, die Mitgesellschaf-

terin Wittwe Kommerzien-Rath Abraham Soh