1875 / 277 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Statistische Nachrichten. i Y s Nachweisung DIEIRaug dex DanreS, in Abschnitten zu des Betrages der in den act altländischen preußischen Provinzen im 1 Thlr. | 5 Thlr. | 10 Thlx. | 20 Thlr. | 25 Thlr. | 50 Thlr. | 100 Thir. |200 Thlr. | 500 Thir | Jahre 1874 für evangelij<-kir<lihe Zwe>e vorgekommenen Geschenke 5,139,000 e 3,488,000| 2,611,000, 8,832,000 - 6,003,000 | und Vermächtnisse einschließli<h des Geldwerths ges<enkter Gegen- 150,000| 100,000 T E A | 7 stände, soweit leßterer ermittelt worden ift. 90,000 258,000 175,000 A i 68,350| 218,500 275,950 197,200)

8,772,820} 5,437,980 4,239,700| 9,845,400) 2,082,950| 2,350,420 2,048,100 1,443,100]

S ae | 896,500 160,000| 276,500 153/500| 160,000) 85,440| 341,020

189/050| 56,100! 1,700,000| | - l 1,333,780| 580,000, | 350,000

209,000 ade 3,6000001 « 1,210,000/ 30,000] L uo

3,143,000 | |

260,580| 140,020 E | N | 61,500/26,794,920| 9,702,440 3,488,000 10,902,300/22,258,700 | 6,003,060 T A

M

79,345,360 Thlr. Dreugen | 98,7400 8944 117| 30,081] 20,664| 12,726] 152,622

: : Brandenbrg.j144,384| 12,000| 29,700| 63,600| | 249,684

in Abschnitten zu Pommern [106,398| 3,300| 21,714| 10,569| 3,792/ T729| 146,502 510M. 2 #L | 35 Sl. | 50 Sl. ¡[100 Fl. [ 500 Fl. ]10 Thlr, | 25 £blr _| 50 Tblr | 100 Thir. Posen 29,787) 390| | 4,997| 8,510| 1,378| 45,062

ankfurter Bank . | 130,000 6,730,000) 790,000) 240,000| 4,255,000|/16,725,000| E is Schlesien [164,880 32,259| 1,209| 49,872 E 6,180) 291,072

Laufende Nr.

66 86 LE 9c CG FG ST T T@ 0c 61 gl

l 91 C1 F1 El Gl [T

Zur Vernichtung zurü>gelegte Banknoten:

Ï

1jvununwmoy

60 G

4 13(ß 42ß4nqoßv(

«Jva1a< 2p]

G G V

gu1a10auallvY ‘1126 $24 Uv

(4

gnv quil e n6 (e 06 4D 812d12R 612d123

Ln

) UPpyD@

uuv

(aws uv s A 4 h

1uma

(pl22a}1 13Jv44u1D 4 zuv@}|'ee

n] e nf (44 ‘zagnjoblny zun ahou 1

Invjutn un uz2q aozun quil

10a 26v112(F u ‘zuv wpl11owu

G18T Unbny6 ‘G Wag Na]

11126v@]0g

Î

au u1ag4 ß12uv < m “11]v(pl121116

auv olph9naa Þ

U aPlunva

19D 0008 (194angu20]

4D 24 ua

u2Ç U0F

u2z1Qn]4y1a al1aa uo(p1o f?

vMAG 06L'8CT 0T (as 1UG 000'0F 19 43P0]

J

g 91 n& (+4

Uag Invyjuy un ug

zu (pau p

‘a ßanquia ‘fu0z ‘lo

TITDeER Ie D s e Rittersh. Privatbank in P. (Stettin) . 3] Danziger Privat-Aktien-Bank . 4] Kommunalständ. Bank für die Preuß. C L E Ï 5 Sächfische Bank zu Dresden. 6] Leipziger Bank E 7] Leipziger Kassenverein . U Rolioter Bank = „_. « - ol Weimarishe Bank . . « - 10] Braunschweigishe Bank . . 11 Privatiaue n E os 19] Anhalt-Dessauishe Landeëbank 181 ene Dan. A ae 14| Niedersächsishe Bank . 15] Kommerzbank in Lübe>

Zusammen bei den Banken, deren Noten über Thaler lauten . A

19 Y 3

Ju 43

uv o(p

+ #

ê

uazßuvzab bunlgqug anf zuu (pou 21G d

. +

Uv 413v19@ Bun

V 119013 gzuveF p

alt 9116 zuv zva

Fr uh {molþÞG- * (uaßuu 012 Hd 19 [1

n e

* *

zuv I3P11v@]TE

* anv} 11 (444 ‘quazo16 ‘guiajanad| TE

4206 ‘41D ‘U39]n@ 1291 : (avo)

quu (plnaggnD 1

Juv@ fo F

3 n?

* Juv(F 43zan1zuvaß]" * u3znv) 11v\(

1290 -4ajvhY 439 121016 ) u1aunuio

(pl (3

JuUvggaquvF 9

* Lj quv 1auta1g;

* paquz u1 JzuvgLxouutog ) Juv ‘1pyl129216

ou qun uo ßunupuvtocg

aoa. unaqaoûnia

a3gna ‘P4 un 33v(G 0O0T T

Iz gun(z

nan? uy uoquvÍíaoag (pou

* JUVG-]2 qun auOecE 2A ‘4

(369

S -82QUVZ Juv@-va12(< 19P2gyZ

(4 zur olphzavun12gF / (¿Uv a(pl1aaa (41119@)Funvz-129G P19 ‘U3zUv F 434

-no1< ‘C ‘1 uv

va125 924 * uolo

23zun qui u2}016 wosp11quilag quvzjôF u uag uo 1241198

‘uug aola1Jguv@ uy ‘uagaßaßgnv z(p1u (p u1243gu2 zuv

s

. .

302612424 ‘zuv gg Iné

210

4JUve(F-1192 * zuv 2

(u11Þ]D sonstigen-

nv1824(F U1 ZUv(F “14D

(44% zuvgzavI

15 an? Kirchenbau-

u ÿ

Bajap gnv 6181 1nS ‘08 P

2guvIlo@ u 129

‘njosjnv zuu ajour zu u2302@ uop1zqu

1azun qui ug

ama j

*32v(6 00T ® IVUG 000"

(pu

}

u212€ ‘tiazuv@ U24 129 92g JuvgF-u213Z1C-]V1 auv" 1316-Iva11

ug n? 1 * zuv@F-zva

(‘gopy

(‘48129uaZ) LLT sJuvgsaquvz

I - 2E

|

129F 420 U2301131vGZuUd

T H E

14 L E

?: o41v1gbunz]

räthen und

(S Wag J

-101zu0 qu (p11 (pou 139 ‘uaguv Zwe>e,

Provinz. Summa.

: 13301 uz Geistlichen.

10G

vers<iedene kirchliche

18 g uznu{plq@ u Für die Schule.

pyan

Buv1oß Bunlg1 GIL'T (COT'T9 Zu Pfarrdotationen.

‘419d 1 n?

uazziu(plg15 u! u2zz1uP191 ut

419B| *319V “Po@lnvzwyj| my

P

uaGunza3m3@ E H E

T E

E C EUN S S

E R E T9 E A

182138

Für

Zwe>ken der Kircheneinrichtung. ür Wittwen und Waisen der und anderen milden Zwe>en.

. é

“PVXG 009'8C1'F = 41G 091 T Zur Armen- «nd Krankenpflege

n S

Zu Kirchendotationen,

u2gaß12qu qa1112 K ten, Kircheuge

Go “E 114 11211 B O O A

en

E S

. *

OSF'TIS ICSZ'21 |CGS'0G

080020‘

O21'82P 01066

‘314d 6 n?

TT

‘Tg uv u21vai zuvgqzWzD 142

‘14BV! ‘319V

L S E L en

P

12 01 n? uozzu(plqze u1

‘FI

‘Ce

‘11G 05 % 41G 000'008 = ‘14> OT % ‘4142 009'00z'z ‘98161/002909

V6 000T Y 43vMG 000

0ET 02F OIF'T 082'7E 8GF 4 ‘8z0'T 'LPG

3(pu u2016 uopyqulag uva 121016 u3z44nlosjnv

1299]] uazŸo A gang 143

“19D

‘14J 01 n?

0G8'z9C'T uazzuu(plg1@ u}

0F0'16 0c fr

060'189 0L8'T 081

andgräfl. Hessische Qn an konz. Landesbank . 27,000| 19,000 _— A L \{ließl. er Württemb. Noten- | / Stolbergi- |

E E A S Me L L Bis schen Graf- | | BO E Südbeutsch: n s ires | chaften H 80,910 8 3,000| 6,841| 3,322| 3,518| 98,791

e q: 244 4,370,000] 5,200,000 _— 585,000| 635,000| a 58,500| 11, 27,000 | Westfalen | 25,569 a 825| 46,002| 23,124| 4/020| 101/394 Zusammen bei den einscließl.

Rheinland Banken, dexen No- | | Hohenzoll. [100,656] 15,300| 4,620/211.458| 2 50 34 ,500| 429,114 ien Thaler lauten | 157,000[14,923,140| 5,200,000] 7,495,390| 825,000| 4,920,000116,725,000| 6,830,000| 58,500) 11,000) 27,000 im Ganzen [141,524] 67,19 81,489/809,020[221,664| 63,05111,914,241

T

50,245,530 F[. Im Jahre 1874 bestanden in Oe fterr ei < 60 gewerbliche und 6,926,500 Thlr. Fa<s<ulen mit 3808 Schülern und Scülerinnen, und zwar q 7 E 17 Weberschulen mit 763 Schülern, 7 Strohflecht-, Spißten-, Klôp- Veröffentlit in Gemäßheit der Bestimmung im Art. IT. 8. 4 des Gesetzes, betreffend die’ Ausgabe von Banknoten, vom 21. De- | pel- und Glasspinnshulen mit 340 Schülern, 1 Schuhmacher-Lehr-

zember 1874 (Reichs-Gesehblatt Seite 193). werksftätte mit 11 Schülern, 8 Fach-Zeichen- und Modellirschuleu Berkin, den 15. November 1875. mit 1097 Schülern, 6 Fahshulen für Bauhandwerker, Mechaniker

j : Der Reichskanzler. und Metallarbeiter mit 353 Schülern, 17 Fachschulen für Holzbear- Fn Vertretung : beitung mit 637 Schülern und 4 Mädchen-Induftries{ulen mit 607

Delbrü>. Schülerinnen.

088'TEL

‘FIOLT'EZOFIICSO'T |GLG'FCFIGGC |TOC'LLI 06

m

|

Czz'egr 1060'01a'CT!0C9'686' I000'6 |09F'18

? 626 |010'008'e

88 080 ‘OIF (0G '9TE

‘786 [000

‘166 |060/ 06018 OLG'TT 0F8'8 0C8'6T

1 08 OFG'FI ‘219V |

076

‘G1

£'c ‘06

1

0z9'26G'Z/088'Z 000'TFT- |000'60&

0816

18 62 uazzu(pl(g@ ul

qul | oj | quzp@| uvjun | quvzp@ | nvjuy | quvzb@ | nyjun auz | imon | V | mon | D | mopuy

08 1098 0GL 091 16 061

09816 006'28

‘808 088‘

f

I

GLL'TG (CCG'ESF

43G 00

Un z2v)(G 0g uolpl1ai 4aazun1v@ qun 31vU(6 06 n? 696 016

068 89 109F 076 076 OGT 6GL 1000 016 000 09 T6 1000

096'ZOT

086“ 000'Zz2£'T/000'829'1

Juvgua3z02G ua(p

vad uazou

Juvgz u0a 1{v(P

: 16 nE (444

[c6e'rz lO6T'OFC ICLL'zC

086'60£ 087/869"

‘F1F (089 0F0'

096 00 T 0s 09Ÿ 0F9 061

u3ßy3129(z12gF u! 069/68 08F 090'29 0c6'6 099 09G 161

uawuvlnE 42gNavga Qun Zv (01 n?

[L

‘14D | ‘3j9V 14D 05 n? uazuu@plg16 m Wrzlaæ | Invjwny | quvzja | nvqurn | Wvzloe | Invzuyn

0GI E 0FG

Le E H

[ l'F

-

1& ‘WBuvj28 dunlgju19 an

lo1 1G ‘Tg mun? 819 uavai

000'088 1086"

0F2'8

zuu aja pu 121026 wp

092, lopc'6

| |

12 6g n? uazzuuP1q1s u1

T I E LEL T T T LOS

‘av

‘419V

000'969'TI0zE F8PZIOFZ 609 CI0z0'966

BugaE u2111QN1J daD ‘G1 hal uag uo

'g21'a locg'8T6'8 |068'9FE

|

‘214Y Ce

| |

0L8'SFO'100'1

C8T'LEE'EG ‘púnjaßjuv

uag 1azun Qui u99j2

1 ahonigßunhaifag alnvzun uy 618T 4229014G ‘T8 Uv 21€ 399

ra amnarme 5757]

Y ®

Æ E Ü i S) ti che A z ig \ Inserate nehmen an : die autorisirte Annoncen-Expedition L Gaben g effen Î V f c ér von Rudolf Mosse in Berlin, Breslau, Chemnitz,

s i s L ifter und s . Staats-Anzeiger, das Central-Handeläregifter und da 1. Steckbriefe und Untersnchungs-Sachen, , Industrielle Etablissements, Fabriken und Côln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a. M., Halle a. S,

; i 5 Postblatt nimmt an: die Iuseraten- Expedition S BaKEitcUicaon: Aut Geaidaudet S ¿ 2 : : H , Aufgebote, Vorladungen FOANRAIGON Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Prag, Straß- des Deutswen Reihs-Anzeigers und Königlich n. dergl. s. Verschiedene Bekanntmachungen, burg i. E, Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten 8

n?

uaz zugs u

uazziu(plg1@ u}

0CT'68 “31D

0c0'1 |

686 9g

A T E T H E CLE L P E T E

19 wW

F16'

4

u34va ‘S ‘4 ‘294422 2QUD ® 098'66T 4990]

18 G 19

«181g NNGH 424 Uaz0ouuagin 19D

T 4)

_—

t

D I 3

[0GL'F loce'806'8 02'967 068 001885 [006

‘419Z 06 n? uazzu@plg1s 11 urvzlaF | Invjun

¡m1 uolomav uaquvg1i0og qul uazauzuv@ U

C Pre Me

a

Preußischen Staats-Anzeigers: 3. Verkänfe, Verpachtungen, Submissioner ete, | 7, Literarische Anzeigen. j 3 L : 4 32, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung | 8. Theater-Ánzeigen. | In der Börsen- sowie alle übrigen größeren Aunoncen-Bureaus, M S M B H} f 10, 8, A öffentlichen Papieren. 9. Familien-Nachrichten. beilage. M

:ava? qun ualomos jnvyzun un uazouzuv@ uv C281 1290x 3 ‘TE mv quij ßunl12cu(pv16 uaguohazl10g 42€ uollzugaßaD uaq (PvG

*4IvMAG

129014& 2UD| avi 0 9116 E

‘LGT'LT [C6T'OL8'TL [6o1'e29'cc 316

'169'ET 1820

00F'66

O96'ETL'PP —IPSG'ELL'OSL'T IFZE'6S0'980'1T

-u2B19) 42€ U} CL8T 129W2)

| |

060'29 |00G'Gg 008

«guilag Invzuiyn ut

FFL'G9S'EL —FIO zu (pou ‘1

s6L $70

‘60'281 /000'218'29 [000/08 000'997T/000/229' [18/000'969'1

Subhastationen, Aufgebote, Vor- | in unserem Sigungtzimmer anberaumt, zu, weiten [8986] Submission. an tf eti ® a gen vi N iE R ladungen u. dergl. E 2 S “i “id daß bei seinem | Die Beschaffung cines eisernen ca. 28 ». langen, | Nachgebote bleiben unberü>sichtigt. Die Sub- [9197] Bek t Ausbleiben die in der Klage behauptete böslihe breiten, 2,8 m: hohen Raddampfers mit einer | missiousbedingungen, sowie die, Beschreibung v nd erau machung. Verlassung für zugestanden angenommen und dem- Maschine von ca. 22 effektiven Pferdekräften, und | Zeichnung des Dampfers liegen u Bureau des Un- Die Subhastation des Ritterguts Zajaczfkows mit Bugsirvorrichtung versehen, soll im Wege der | terzeihneten zur Einsicht aus, fönnen auch gegen

mit dem Vorwerke Podborowo und somit der äuf LeaN) crrannt werden O, B E öffentlichen Subznission an den Mindestfordernden | Erftattung der Copialien in Abschrift bezogen werden.

. Dezember cr. anberaumte Bietungs- er toll t ai ; vergeben werden, und fönnen darauf bezügliche, mit Die Ablieferung des Dampfers hat franco Tilsit

dan as. TeIen hierdur< aufgehoben. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. | der Aufschrift: „Lieferung eines Dampfboots" | resp. Kloken im Winterhafen im Ruß - Strome ¿u Samter, den 18. November 1879. : versehene, versiegelte und frankirte Offerten, bis zunt | exfolgen. Königliches Kreisgericht. T. Verkäufe, Verpachtungen, Sonuabeud, den 11. 5 ends 187ò, Kukerneeße, den 13. November 1875.

ions-Ri . Mittags 2 Uhr, ¿Anf g GALERAAS R [9027] Rz ite s an den Unterzeichneten eigercidt werden. _ Der Wasserbau-Juspector.

a } Die eingegangenen Offerten werden zu dieser be- W. Borek. (àCto, 154/11) 001) Rothwendiger Verf | bg rar tse 0, fla t Ae ege der notwendig y des unterzeichneten Depots Eingang Stallstraße Ï Z nachstehende, den Eheleuten D Uan Nr. 4 s verschiedene für den Dienstgebrauh nicht [9198] Oeffentlicher Verkauf. : fried R I fe E ateluen ‘Eevaihektn mehr br e i | verge p D n Im Auftrage der Liquidatoren der aufgelösten ec unter der Firma Bergbau- 1EDSTODCI 8 ! * f der Farbe verfe unkelgrünes Tuch und aufßer- L L Loe imund wird der unterzeihnete Notar Bu N ruh Gm A D deu: dem 200 Paar neue lange e d wrd fär J geseUidali Bere D deo Ia Bormittags 11 Uhr, auf ber Zeche Westfalia zu Dortmund : D A E * | fanterie, 376 Paar neue fkurzschäftige Stiefeln für In- | dj haft ‘iate Westfalia, namentlich: : filien auf der wüsten Mark Gottfrieds- | [Pte Aukti Haar nel Rear Gan Ln N die Gre er E L veilcten am 3, Angust 1654 ¡u 1 Fundgrube 1200 Maaßen gevierten Fades «e R T1 3 lier Auktion an den Meistbietenden gegen g i 11 i ; 1854 zu 1 Fundgrube 1 aaßen gevierten Feldes ; fte be G ¿ W geh x E Dol La baare Bezahlung in A E Ee B Fer ail E N tai 1854. zu 1 Fundgrube 1200 A E ens ehend au ena: L ert werden, wozu wir Kauflustige hierdur< ein- “M : 3 März 1855 zu 1 Fundgrube 12 aaßen gevierten Feldes ; 1 Ar Garten zu 30 Thlr. jährlichem Nußungs laden. Berlin, ‘den 16. November 1875. König- 5 b am Mai 1855 A 1 E 1290 Maaßen gevierten Feldes; wexth nebst E gm E L liches Haupt-Montirungs-Depot. _ 6) Westfalia IV., verliehen am 17. März 1859 zu 1 Fundgrube 1200 Maaßen gevierten Feldes ; . die Pläne Nr. 34 i us R in ie 7) Alfred, verliehen am 6. Februar 1855 zu 1 Fundgrube 1200 Maaßen gevierten Feldes ; E e beleen o 'ctifel Nr. 159 | [9179] Bekanntmachuug 8) M IL, On am 13. April 1855 zu 1 Fundgrube 1118 Maaßen 81 Quadratlachter . 2 2 eo » , - pr . : œ 6: ; der Mutterrolle Verzei S n Guem M Es sollen die d us dem diesseitigen Betriebe pro 9) Neu-Magdeburg. verliehen am 20. Februar 1855 zu 1 Fundgrube 1200 Maaßen gevierten Feldedz Meni von lr. 4 e lid Gr dsteuer- 1876 hervorgehen 650 Centuer Gußstahl - Bohr- 10) Neu- Cassel, verliehen am 26. März 1855 zu 1 Fundgrube 1200 Maaßen gevierten Feldes; “iti o au Thlr. jährlihem Grun ppir. 65 ihne 11) A R am 2 R og el L Fumdgrube ie 1900 Maa Ferie A deited 3 E j i ° 12 u-Franfkfart, verliehen am 2. November zu un i 2 - E O Be S ita oe, E und ppir. 850 g err Gufßstahl - Dreh- 13) int V4 verliehen am 1. August 1857 zu 1 Fundgrube 1200 Maaßen gevierten Feldes; L Burgholzhausen Art. 5 Hekt. 47 Ar 60 | ; MWege der öffentlichen S einitfion verbunden mit 14) Neu-Stettin, verliehen am 17. November 1855 zu 1 Fundgrube 1200 gn Lt VONeN E E Thie. Reinertrag, Lizitation S rlebei werden und ist zu diesem Zwe> 15) A g am 6. Oktober 1857 zu 1 Fundgrube 1086 Maaßen 80 Quadratlachter gevi / : * ‘vou ; ed; R am 156, E E R Nachmittags | ein Termin am 5. Dézenibe er 16) Victoria, SUA am 22, Dezember 1854 zu 1 Fundgrube 876 Maaßen 158 Quadratlachter L e 4 T ierten Feldes ; an hiesiger Gerihtsftetle, Zimmer Ar. Vormittags 11 Uhr, Dort i i 1 Fundgrube 1073 Maaßen 127 Quadratlachter An e bes nferzeicnetea Subhastations-Richter ver- im Geschäftslokal der AN érzelthiieten Direktion an- 17) pariuriagg Poor aid am 21. Mai 1859 zu 1 Fundgrube E ß | VeE 19 Se 1876, Mittags 12 Uhr, O E itaten wollen ihré Gebote bis zum Termin | 7; sämmtlich konsolidirt zu day Ente f Eisensteinbergwerk Vereinigte Westfalia nebst allen jener s e - : : \ gri j 1<: ebendaselbst das Urtheil über den Zuschlag verkündet | franco, verfiegelt und auf der Adresse mit dem Gesellschaft gehörigen Grundftü i, Rae R werden. Die Auszüge aus der Gebäude- und Grund- | Vermerk : A Flur XXIII. Nr. 753 zusammen groß 16 M. 114 R. 70 $. fteuer-Mutterolle, sowie die, beglaubigte Abschrift des „Gebot auf Bohr- und Drehspähne e Grundbublattes können in unserem Bureau Zimmer | versehen, an die unterzeichnete Direktion einf-nden. / ; M D Nr. 2 eingesehen werden. L Die speziellen Bedingungen find zur Einficht im 132 Alle Diejenigen, welche L oder ander- | diesseitigen Büreau während der Dienststunden aus- 732 G a0 weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung | gelegt und können au<, gegen Erstattung der Ko- , E L S in das Hypothekenbuch bedürfende, aber nit ein- | pigliengebühren abschriftli<h bezogen werden. i : „122 34 N aufgesord Realrechte geltend zu machen haben, werden | Spandan, den 18. November 1875. 948 a

‘8 [00€'Fez bro 06691 [6er [6n9'CF

1$ 001 n? uaznuu(Ppl915 u!

F'G

OOT'18

00906 [006'FIG6'T

é T 6 8 L 9 C F 6 A

“419D

T

o 2E E

100C'FE 00L'GF

G I

vID I‘

guvZ | ‘19> 001 n?

uoznu(plg1& u1 QuvIlo@ | jnvwh

D & S <- o e.

vaH

1um3

ao 1%

(p14

/00G'E2T bos gI

Ç

06

‘419D

ÿ

4 1

apl1vunogF * Juv(F 13P04l0)K 6 Plus

h1181oat(plunvx1

guvggèquvz 2P{1Banquoq1 18 006 n?

uazzu(Plg@ u

S

fin L ETE1

006'

* zuv 2plh1na< (00C'e11 18

* zuv o(pl12gouuv& | ‘21 guvgjva1a(< 12Ppognz 4uvgz11YF a(Pl1n201211(6 [01

Juvgzva1a [00C'FT

* Iv nv192107 u1 zuv 2

-U212(G1044G ap VBunzj13agpvWw6

* zuvq1qvID 42

(uolo) ualo< suingzs0t124g01@ 929 Juvqua1zZ1a-1v1

T6 [00P'FOclon6'9FE'18T'O0C'2Ce'99 I00B'ZC8'FIOC6 SCC'EIOOD'ZZI'18

‘?uoz aPlUl24 21 * zuv 2p

19> | ‘319J 14> 006 n? ua zzu@plqzz u ‘2 |Invqun

un 414V

‘419d 01 uazznu(plqa ut

E T ETHA E

S

* Juvguazo)G 2(pl1B12gun11118F

* zuv@-zal(pagd 4 JUvggaquvZ

|0z8'696

‘19D | auvzloŒ | mvjzutn 19V 1aualaa1oß uaquvhaoa uazuvqzazzog ualplznag 159 aquvzjaçg uUauaß

| ‘419V 006 n? uaznu(plgn@ 11

E T E L T V L

n 1134016 12424 ‘uazuv@ Uaq 12g uomuv[n€

qnv1 -u1N

‘uozuv(@F 429 Sunu(pzo?og ‘066 [000'eG2'0T1/000'9e8'1cÏ009

|C26'9 [081'OF

Quvzlo@ | Invjwy

“19D

E T E VI E

¿Ge (S16'9 08107 08'696

E 1 996 ‘11D 66 n?

uazu@P1g1 u quvzj d (7

CœG'T

[000'ec2/011 000'988'Tz

[f] T LIA F LETL E L I LEN

n? (R)

uazuv1 131v(jY 43gn 24016 13129 ‘uo zuv uag 13g uomuvn&

|0C9'T

‘42G 06 nf

uaznv1 ‘214Y ‘90 u3g1n@) 199 . WajuPlgna u?

‘12@]| Invwn

*J4vUAG | ‘JAVUG

Ms E L H

E

G _ un

114V | ‘19D 14V wiuPpIg 006888 Cer 6OCIOFC

K

[08's 0G9'T

0001 111

do

[P L A

nv | quvz] | 1nv1

|002'e 10Cg'z

-uwN ‘TC6'1F 000'278'6 00G'622'z 008268 *JvUG

006 2FC'Z 008'6SE'Z

000'0zG'z 000‘09F'T

000'10L1 000'8GP EF/000'ZF6'TEC]

419V | 419V 4119V 001 n?

uazzuu(Pp1916 u! Quvzl R | FO'LZ (008 G LT “av 001 nf uazznu(p(916 u1

TL8 [002 0O0T TG G T 000'6F

‘v6

a2 B ZEe = 2 ZEERE S SESEE ZEES

A F E I ELECTELS T E

Fg ues 00L'6t

08

166" 6T0'FT

08L ¿96 000'26F'EIT

|

|_000'FCG'2 |000'8IZ Quv1la@| Invzu | uvIlo@ | 1nvzwuy

NIS'9CC'TT'OO0'CEZIOONO'OGZ

erne

| |

000'0F6'T [000

118 1006'Fz8‘96

‘4vUG

4IvUAG r 001 nf ‘42A

|

I [006

‘uazouzuve uzzaz(spuu1aa ßunloju1D 10zß10]13 spvu 129 lpnv 21010]

195 [001‘889' ‘60Ÿ'8 |000

T'02G' 68T

000

“43vUG 00ë nf

uzzus(plq1e uz uaznuéÞpl9g@ u

088068 |0G6 quu | invjun | quozpgs | uvjum

0z0'z68'€

M I Ee E

“4avuG

‘C90'c 1009'cE9'TTIOOF'FSE'9T1IOOE'I

006 000

aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion Königliche Direkcion der Gewehrfabrik. T9 spätestens im eigerungstermine anzumelden. 435 ; 17 E>art3berga, den 15. November 1875. Le ; Königliche Kreisgerichts- Kommission. [9125] Bekanntmachuug. 129 Der Sub astations Richter. Für das Zahr 1876 soll die Lieferung von 560 :

olbe. Arzueien für die Militär-Dispensir-Anstaiten der 128 Li us S o ee ofe rag da 1 H E e E 7 viftalladung. der Submission ficher ge werden. Der des- y [ Die Ehefrandes Vöttchergesellen Carl Iohann fallsige Termin ist auf den 27. November cr., 367 2 H. 91 Ar 60 M. Martin Ohm, Johanna Sophie Dorothea, geb. Vormittags 10 Uhr, im Bureau des hiesigen de E B ¿ Ï i; Coberger O A hat gegen ihren genannten Ehe- | Garnison-Lazareths anberaumt, und werden Lieferungs- 348 L L: mann wegen böslicher Verlassung auf Ehescheidung O A lierung. e S i: f . T L E z L le Ls (Ps NaE Eee aud über Lea versiegelten Ssferten zum dig Termin im | mit aufstehenden Gebäuden und allen bewegli<en und unbeweglichen Pertinenzien, öffentli zum Verkauf

oa ha Aufenthalt Nachricht nicht habe zu- r A E L que Etási@l' cut E Die Kaufbedingungen liegen auf dem Bureau der Bergbaugesellshaft Westfalia hierselbft und

A Bactatung der Klage und zur mündlichen | liegenden Bedingungen im Bureau des unterzeichneten Q ne Se offen.

Verhandlung der Sache if ein Termin auf Königsberg, den 17. November 1875. Dortmund, den 14. November i h Ei>en, Notar den 24. Januar 1876, Mittags 12 Uhr, Köuigliches Garuisou- Lazareth- Inlius von Ei>en, -

‘419> Cz] ‘319þ 06 | ‘319© 01 |‘3194Y€ | ‘14> 1

T1 E

}

002 [008'86 |008'

00'11

144144

IGI (00€

T L U H

1000'81G'z 6216'F/006

60

18 009'9e8'T1

: n? uazzuplazg uz

n? uazzup1g1s u ¿u2zouzuv(@ 2434Þ1u12{

en 2 po S|| 1122

SS S2:

001

000 FGF

06

‘3wA6 006 n®°

naznu(Þ|91@ u quvzloF | Invzwn

“414D 006|*314D006| ‘19> 001 | ‘419D 06

9 006 n? uazzuu(plgza u? “v6 | J

“v6 | ‘4G

L E41 43 E

_—

= T E 4 118]

S

*4vAG6 Y 0001 n?° ua zule uz quvzjas | invuuy ‘43vAG6

|00F'z61 |001‘090'‘z_ 00C'9F6'T

‘90L1/000'c6F'c00

436

(L T T E

| ‘v6 0001 n? uozzu(plg1s u v2 | Invun

E

“4G | 000'6

000'28G'6/000'£96 Fa oo0'ces 000'690'c [009'T120'T |00F'8Z9'EI | 000'206'9011000'616'90z1006'161/6'000'622'0zI008'87 1002

non 1gG'elnnn'e9e' Pz Innn'cec