1875 / 279 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

G. A. Mankiewicz ertheilte Prokura unter Nr. 4 der Handlung Z. F

des Prokurenregifters gelös{<t worden. ‘Danzig, den 23. November 1875.

Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Frankfurt a/M. dem Handelsregister zu Frankfurt a/M. 1817. Die Aktiengesellschaft „Oesterreichisch-

Deutsche Vanuk“- hat in der außerordentlichen

Generalversammlung ihrer Aktionäre vom 19. Oktober

d. I. Statutenänderungen und insbesondere be-

ales daß als offentliche Blätter, in welchen die

ie Gesellschaft betreffenden Bekanntmachungen auf- zunehmen find, fortan die „Frankfurter Zeitung" und die „Berliner Börsenzeitung“ bestizmt sind. Jn derselben Generalversammlung wurden für die Zeit vom 1. Januar 1876 bis 1881 zu Mitgliedern des

Vorstandes erwählt die Herren Freiherr. Raph von

Erlanger, Friedri<h von Mumm, Carl Schlesinger-

Trier, Henry Seligmann, Freiherr Ludwig von

Etlanger, R. Kann Und Dr. jur. Paul Herßtog. 1818. Herr Leop. Anten Trier, Kaufmann hier,

hat eine Handlung unter der Firma „Leopold

Trier“ errichtet. :

1819. Am 1. d. Mts. is Herr Abraham Hei-

dingsfelder aus der dabier unter der Firma

„Heldingsfelder & Co,“ bestehenden Handlung

als Gesellschafter aus- und Herr L. C. R. Her-

mann Schmidt, Kaufmann hier, als Gesellschafter ín dieselbe eingetreten. Herr Smidt. und der ver- bleibende Gesellshafter Herr Benjamin Löb Hei- dingsfelder führen die obengedahte Handlung unter der gleichen Firma fort und ertheilen dem Herrn

Abr. Pee Prokura.

1820. Die Firma „Leopold Stern“ (Jnhaber gleichen Namens) ist erloschen.

1821. Herr Julius Wolff hat für seine Hánd-

Red „A. Wolff Sohn“ seiner Ehefrau Elise, geb.

Roßbach, Prokura ertheilt.

1822. Am 15, d. M. hat der seitherige Jn- haber der Handlung „B, Ufert“, Herr Bernhard

Ufert, den Herrn Nudolph Ufert, Kaufmann hier, als Gesellschafter in dieselbe aufgenommen. '

1823. Herr Abr. Gustav Bender, Kaufmann hier, hat eine Handlung unter der Firma „Gustav Beuder“ errichtet.

1824, Frau Maria Mathilde Nöôdler, geb. Meyer, Handelsfrau hier, hat eine Handlung unter der Firma eMathilde Rödler“ errichtet.

1829. Herr Louis Glü>tauf, Weißwaarenhändler, führt sein im Jahre 1870 errihtetes Geschäft nun als Handlung unter der Firma „Louis Glückauf“ fort und bestellt seine Ehefrau Franziska, geb. Oppenheimer, zur Prokuristin.

1826. Laut der in der außerordentlichen General- versammlung der Aktionäre vom 5. Januar 1875 beschlossenen Statutenänderungen, wel<e unter dem 18, August ds. J. die Allerhöchste Genehmigung er- Halten haben, kann die „Fraukfurter Hypotheken- bank“ dur< Beschluß der Generalversammlung ihr Grundkapital, das jeßt Fl. 5,000,000 südd. Wäh- rung beträgt, bis auf „Zwanzig Millionen Mark“, mittelst Ausgabe neuer auf den Inhaber lautender Aktien von je Mk. 1000 erhöhen. Dem Verwal- tungsrath ift es gestattet, die Frist, binnen welcher ju gewährende Hypotheken in jährlihen Theilzah-

ungen heimzuzahlen sind, bis auf 56 (statt bisher 45) Jahre zu bestimmen. Die Gesellschaft darf ¿instragende, auf den Inhaber lautende Pfandbriefe von denen jedoch keiner über weniger als 200 Mark lauten darf, ausgeben. Der Betrag der auszugeben- den Pfandbriefe muß dur< den Betrag der von der Gesellshaft erworbenen Hypotheken gede>t sein, darf weder den 10 fachen Betrag des jeweiligen Akt:en- Tapital3, no< die Summe von bundert Millionen Mark übersteigen. Die neu auszugebenden Pfand- briefe müssen binnen längstens 56 Jahren (die früher ausgegebenen binnen längstens 45 Jahren) vom Tage ihrer Ausgabe an getilgt werden. Der Ver- waitungsrath, wel<em die obere Leitung dér Ge- [äfte der Gesellschaft zusteht, besteht aus 9 bis 12 Mitgliedern, deren Jedes Jnhaber von wenigstens 10 alter oder 20 neuer Aktien sein muß.

1827. Laut Anzeige der „Bank für Handel & Invustric“ in Darmstadt sind die Direktoren Herr Dr. August Parcus und Herr Georg Schmoller gestorben und ist in der Sißung des Aufsichtsraths vom 29 Juli d. J Herr Carl Parcus zum stellver- tretenden Mitglied der Direktion ernannt worden mit der Befugniß, die obige Firma, sowie die Firma ihrer hiesigen Zweigniederlassung „Filiale der Bauk für Handel & Industrie“ mit je Einem Zeich- nungsberehtigten gemeinschaftli<h zu zeichnen.

1828, Die Firma „W. Haberstumpf“ (Jnh.

Wilhelm Dat ist erloschen.

1829. Vom 1. Oktober d. J. an führt Herr Gottlob Reichard, Kaufmann hier, die seither von Herrn Philipp Reichard unter der Firma „Vhil,

eichard“ betriebene Handlung für seine Rech- uung fort.

Frankfurt a. M., den 23. November 1875.

Im A des Königlichen Stadtgerichts T.

as Las

Dr. Ludw. Haag.

Gotha, Bekauntmachung. Die Firma A. Ritter & Érdmaun zu Velters- Hausen ift erloschen, dagegen die Firma G. Adolf Ritter daselbst deren Jnhaber der Fabrikant Herr Adolf Ritter zu Veltershausen ist, am heutigen Tage unter Folium 882 in das Handelsregister eingetragen worden. Gotha, den 23. November 1875. Herzogl. Sächsisches S etegericht als Händelsgericht. na>er.

Gr.-Salze. Befkfauntmahung.

In unser Gesellschaftsregister ist sub Nr. 39 rü>- fihtli<h der dort eingetragenen Handelsgesellschaft Z- Fließ zu Gr. -Salze heute foigender Vermerk:

„Col, 4. Die Gesellschaft ift aufgelöst und die Liquidation derselben gelGeen“ zufolge Verfügung vom 16, November 1875 einge- agen.

Gr.-Salze, den 16. November 1875.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Gr.-Salze. Bekanntmachun

Beröffeutlihung aus

lie vom 16. November A heute eingetragen. Gr.-Salze, den 16. November 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Hamburg. Gntronungen in das Handels- register. I, H, Petersen, Inhaber: Jacob Hinrich Peters « H, Petersen. Inhaber: Jacob Hinri etersen. W. Helberg & Co. Das unter- dieser Firma bisher von Johann Heinri<h Ludwig Helberg ge- führte Geschäft ist von Johann Ludwig Wilhelm Helberg übernommen worden und wird von dem- jelben unter unveränderter Firma fortgeseßt. L. Harms und Covsorten. Nach dem am 5. Juli 1868 erfolgten Ableben von Johann Adolph David Koch ist das Geschäft von den früheren Theilhabern Heinri<h David Jacob Harms, Johann Heinrich Wilhelm Holzmann, Johann Friedrich Lütgens und dem unter cura gestellten Loreuz Harms fort- geführt worden, und wird nunmehr von dem ge- nannten J. H, W. Holzmann und Joachim Hein- ri<h Boothby unter unveränderter Firma fort- geseßt; es ist jedo< rur der Leßtere zur Zeichnung der Firma berechtigt. Fischer & Langmaa>. Nah erfolctem Ableben von Heinrih Detlev Langmaa> wird das Geschäft von dessen Wittwe Philomene Antonia Langmaat>, geb. Junge in Gemeinschaft mit dem bisherigen Theilhaber Ludwig Christoph Friedri< Fischer unter unveränderter Firma fortgeseßt. Novembvbér 22. W. Marstaller. Diese Firma, deren Jnhaber Heinri Wilhelm Marstaller war, ist aufgehoben. H. W. Kohlmeyer. Anna Catharina, geb. Oden, des Heinrih Wilhelm Kohlmeyer Wittwe, ift aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft aus- getreten, und wird dafselbe von, dem bisherigen Theilhaber, August Heirri<h Conrad Fischer, unter der Firma Heinr. Fischer, H, W. Kohl- meyer Nachf., fortgesetzt. Maurice A, Ahrens. Inhaber: Maurice Alfred

Ahrens. November 23. D Inhaber: Wilhelm Adolph Heinrich recoll. Gerke & Meyer. Juhaber: Conrad Ferdinand Ludwig Gerke und Andreas Meyer. Geo. Ehlers. Diese Firma hat an Nicolaus Fer- dinand Strüven Prokura ertheilt. Commerz- und Diskounto-Bauk in Hamburg. Die Gesellschaft hat den Vorstand beauftragt, Behufs Reduktion des Grundkapitals der Gesellschaft, nah Maßgabe Art. 243, 245, 248 des Handelsgeseßbn<zes so viele Aktien zu er- werben, als zum Cours von höchstens 85% für Aktien der ersten und 94% für Aktien der guten Emission erworben werden können, je- oh nit mehr als erforderli<h sind, um das eingezahlte Grundkapital vom 31. Dezember 1876 an auf 16,500,000 M zu verringern, Schramm & Forst, Nah dem am 8. Januar 1874 erfolgten Ableben, von Christian Zulius Ferdinand Forst ist das Geschäft von dèêm frühe- ren Theilhaber Carl Wilhelm Heinrih Schramm, unter unveränderter Firma fortgeführt worden und wird von demselben runmehr unter der Firma C. W, H. Schramm fortgeseßt. Hamösurg. Das Hanudels3geri@t.

‘Wanau. Zufolge Verfügung. vom 22. November 1875 ist auf Anzeige von dem nämlichen Tage heute in das Handelsregister eingetragen worden, daß die zu Lieblos bestandene Firma L. Stern erloschen ist. Hanau, am 23, November 1875. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. M ü ller.

BManaum. Zufolge Verfügung vom 22. November 1875 ift auf Anzeige vom 20. d. M. heute in das Handeléregister eingetragen worden, daß in das unter der Firma A. Bolz - Bier dahier von dem Fabri- fanten Johann Adum Volt dahier betriebene Bi- jouterieges{<äft der Fabrikant Friedri<h Dintelmann dahier als Gesellschafter eingetreten ist.

Hanan, am 24. November 1875.

Königliches Seen erne Erste Abtheilung. üller.

Königsberg. Handelsregifter.

Die dem Carl Johann Richard Siebert für die hiesige Firma A. Siebert ertheilte Prokura ist dur dessen Tod erloschen.

Dies ist zufolge Verfügung vom 17, am 18. No- vember d. J. unter Nr, 218 in das Prokurenregister eingetragen.

Königsberg, den 23, November 1875. Königliches- Kommerz- und ‘Admiralitäts - Kollegium.

Königsberg. Handelsregister.

Der Jnhaber der hiesigen Handelsfirma „F. W. Abit,“ Kaufmann Johaun Friedrih Wilhelm Abih e 1A Wohnsiß von Neubrandenburg hierher verlegt. :

Dies ist zufolge vom 19. am 22. November d. J, unter Nr. 1394 in das Firmenregister eingetragen. Königsberg, den 23. November 1875. Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Lübeck. Eintraguug

in_das Handelsregister. .

Lienau & Co.'s Oelmühle. Aus dieser Firma ist der Gesellshafter Kaufmann Adolph Friedrich Cappel zu Hammer mit dem heutigen Tage ausgetreten. Das Geschäft wird unter u- veränderter Firma von dem Kaufmann Cay Diedrich Lienau als deren alleinigem Jnhaber fortgeführt. (H.02650b )

Lübe>, den 23. Ee e il A

as Handelsgeriht. Zur Begláubieung Jn Vertretung : Dr. Faber.

Vekanutmachung.

Der Kaufmann Samuel Hieronymus Ber-

worn zu Mens hat für seine Ehe nit Emma er

Fieseritz.

Verworn zu Grünberg dur< Vertrag vom 2. No-

In unser Firmenregister ist Si Nr. 199 der Kaufmann Guftay Fließ zu Gr.-Salze als Juhab e

daselbst zufolge Verfügung 22. November 1875

. vember 1875. Meserihz, den 22. September 1875. Königlichcs Kreisgericht. T. Abtheilung.

WIünden, Auf Fol. 216 des hiesigen Handels- registers ift heute eingetragen zur Firma: / 1 D. Heiliger“ 1

er: Die dem Comtoristen Adolph Müller hierselbft N August d. J. ertheilte Prokura i} er-

0 ; Münden, den 20. November 1875. Königliches Amtsgericht T. A. Crameer.

hi

Nordhausen. Handelsregister des Königlichen Kreisgerihts zu Nordhausen,

In unserem Prokurenregister ist sub Nr. 104 der Kaufmann Conrad Schmidt zu Nordhausen als Prokurist der Gesellschafttfirma „Ioseph Seidel“ daselbst, Nr. 113 des Gesellschaftsregisters, einge- tragen worden,

Plesechenm. Befanntmahung. Aus der in unserem Gesellschaftsregister sub Nr. 11 eingetragenen Handelsgesellschaft _ L, Zboralsfi & Co. zu Pleschen“ ift ein Kommanditist mit seiner ganzen Einlage ausgeschieden, was ebenda zufolge Verfügung vom 13. November 1875 am 16. desselben Monats ein- getragen worden ist. Pleschen, den 13. Rovember 1875. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Pyritz. Jn unfer Firmenregister ift unter Nr. 120 zufolge Verfügung vom 12. November 1875 am 13. desselben Monats eingetragen : : Bezeichnung des Firmeninhabers : Kaufmann Arnold Blaesing zu Pyritz. Ort der Mes Ï yriß. Bezeichnung der Firma: Arnold Blaesing. Pyrit, den 13. November 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Siegen. Bei der in unserm Gesellschaftsregister sub Nr. 155 eingetragenen Firma: Schmidt, Noe- mer & Comp, in Siegen ist heute vermerkt: Der unter Nr. 2 al2 Gesellschafter eingetragene Kaufmann Hermann Roemer ist gestorben, und ist an seine Stelle der Kaufmann Eberhard Wurm zu Siegen laut Verhandlung vom 11. und 18, November cr. in die Gesellschaft ein- …. getreten. Die Firma ist unverändert geblieben, Siegen, den 18, November 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Siegen. Jn unserm Gesellschaftsregister ist heute zufolge gestriger Verfügung unter Nr. 172 die Firma: are et Best in Siegen und als deren Gesell-

after : Ñ Der Kaufmann Friedri< Sarx in Siegen, 2) der Kaufmann Wilhelm Best zu Muttenthal : bei Herbede, Kreis Bochum, eingetragen. Die Gesellschaft hat am 19. November 1875 be- gonnen. Siegen, den 20, November 1875.

Gniglihes Kreisgericht. T. Abtheilung.

Soldin. Bekanntmachung. In unserem Firmenregistcr ist zufolge Verfügung vom 22. am 24. November 1875 eingetragen : Laufende Nr. 193. Colonne 1, Der Kaufmann Wilhelm Heinrich Heinrich Gustav Jahnke zu Berlinchen, Ort der Niederlassung: Berlinchen. Firma: W. Iahnke. Soldin, den 24. November 1875. Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung. Warendorf. Befanntmaung. In unser Firmenregister is unter der Nr. 172 heute eingetragen : E L MNaestrup zu Oelde als die Firma des g Us und Fabrikanten August Raestrup zu Oelde, Warendorf, den 22. November 1875.

Wasungen. Die unter Nr. 9 unseres Handelé- registers eingetragene Firma : M, Heller in Wasungen ist beute gelösht worden, Wasungen, 22. November 1875.

Herzogl. Landgericht.

E T:

Zeichen - Register.

(Die ausl ändisc<heu Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Königsberg. ZBeicheuregister.

Als Marken sind eingetragen zu der Firma „Louis Großkop\“ zu Königsberg i. Pr, nah Anmeldung vom 18. Oktober 1875, Vormittags 127 Uhr, für die in der Tabaksfabrik der Handlung Louis Groß: kopf fabrizirten Waaren unter nachbezeichneten Num- mern folgende 8 Zeichen und zwar:

unter Nr, 7 für roth Pa- ruken, {warz Paruken, sogenannten Ankertabak, Kau- und Rauchtabak in Pa>eten das Zeichen :

utter Nr. 8 für Kownoer Sn bare a L Bee

nupftabakssorten in Pate- ten das Zeichen :

vember 1875 die Gütergemeinschaft ausges{lossen. Eingetragen su» Nr, 12 in unser Reniste. über Ausschließung der ehelihen Gütergemeinshaft am

zufolge Verfügung vom 20. No- :

unter Nr. 9 für Rauchtabak (Litt. J.) in Padet.n das È Zeichen :

unter Nr. 10 für Kurrhahntabak “- e und andere Rauchtabakssorten S das Zeichen : P Louis Grosskopf

Könié sber,

e

unter Nr. 11 für Tonnen-Ca-

naster in Pa>keten und andere

N MOIaS atten das Zei- en:

unter Nr, 12 für Dreizapfen- Tabak in Paeten und andere Rauchtabaksforten das Zeichen:

unter Nr. 13 für Thee- Canaster in Pa>eten und andere Rauch- tabaksforten das Zei- 7 chen: Luis Grosskopf KÖNTG SBER&E.

anter Nr. 14 für Gesundheits- E Canasfter und andere Rauch- tabakéêsorien das Zeichen:

Königliches Commerz- und Admiralitäts-Collegium zu Königsberg,

—— ————

K önigsherg. Als Marken find eingetragen zu der ne! „Louis Großkopf“zu Königsberg i./Pr., nah

nmeldung vom 28. Oktober 1875, Vormittags 124 Uhr, für die in der Tabakfabrik der Handlung Louis Großkopf fabrizirten Waaren, namentlich Cigarren und Rauchtabak, folgende 6 Zeichen und zwar:

unter Nr. 15 das Zeichen :

E C0 L, uan \WP

M b L E ® A

das F an S Zeichen : E Ge

A Canadler Totze

VBLEWEZ

BEIDBANRO (a D

FABRI j

CAdeTABAC

del Me Vegaaiy

dela Puclta deUbaje,

CodelaInduslna Nets, T;

S

7 |

unter Nr. 17 das Zeichen:

unter Nr. 18 das Zeichen:

unter Nr. 19 das Zeichen:

unter Nr. 20 das Zeichen:

Me Zeichen werden auf der Verpa>ung ange-

racht.

Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium. zu Königsberg,

Leipzia. Als Marke i} eingetragen zu der ‘Firma: Ludwig Zeitlinger zu Schmidtleithen bei Leonstein in Oesterreich, nah Anmeldung vom 24. September 1875, Abends 5 Uhr 30 Minuten, Für Seusen, Sicheln, Strohmesser

unter Nr. 475 das Zeichen:

welches auf der Waare und deren Verpa>kung ange- bra<t wird. : Æ ¿ ÆKönigliches Handelsgericht zu Leipzig.

Dr. Hagen.

Leipzig. Als Marke ist eingetragen zu der Firma: VJoseph Perkins L

«L Sons zu Ashwood D

Bank. in England, nah

Anmeldung vom s

September 1875, Nach-

mittags 3 Uhr 40 Mi-

nuten, für Nähmaschinen-

und andere Nadeln unter

Nr. 499 das Zeichen:

wel<es auf der Verpa>kung? der Nadeln angebracht

4wird. s Königliches Handelsgericht zu Leipzig, Dr. Hagen.

Leipziæ. Als Marken find eingetragen zu der irma: Christof Pießlinger zu Namsan und usßerbreitenau in Oesterreich, na< Anmeldung

vom 24. Septembcr 1875, Abends 5 Uhr 30 Mi-

nuten, für Sensen, Sicheln und Strohmesser

unter Nr. 477 das Zeichen :

- unter Nr. 478 das Zeichen :

unter Nr. 479 das Zeichen :

welche auf der Waare und deren Verpa>ung an- gebracht werden. Königliches Handelsgericht zu Leipzig.

Dr. Hagen.

Leipzie. Als Marke if eingetragen zu der Firma: Ioh, Mich. Pießlinger seel, Sohn zu Pieséliug în Oesterreih, nah Anmeldung vom 30, September 1875, Nachmittzags 3 Uhr 45 Minuten, für Sensen, Sicheln und Strohmesser

untèr Nr. 517 das Zeichen :

welches auf der Waare und deren Verpa>ung ange- bra<ht wird. / Königliches Handelêgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

Kounkurfe.

[924010 Konkurs - Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmaüns Michael Simon May, in Firma M, S. May zu Grünau ist am 20. November -1875, Nachmittags 27 Uhr, der kaufmäunzishe Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den

: 14. Zuli 1875 festgeseßt.

Zum einftweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Goed:.l, hier, Befsselstraße Nr. 20, wohnhaft, bestellt. 2

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem auf t

den 3. Dezember 1875, Bormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Teræzinzimmer Nr. 12, Zimmerstraße 25, vor dem Komunissar, Herrn Ge- ri<ts-Affessor Heller, anberaumten Termine ihre Ec- flärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters, sowie eventuell eines einft- weiligen Verwaltungsrathes abzugeben

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welhe ihm etwas ver- schulden, wird aufgegeben, ni<ts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem- Besiß der Gegenstände

bis zum 28. Dezember 1875 eius<hließlih dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeig? zu machen und Alles, nzit Vorbehalt ihrer etwanigen Nechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihbere<- tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstü>ken nur Anzeige zu machen. E :

Zugleih werden alle Diejenigen, wel<he an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits re<tshängig sein oder nit mit dem dafür verlangten Vorre<t

bis zum 28. Dezember 1875 eius<ließlih bei uns \<riftli< oder zu Protofoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmilichen, innerhalb

na< Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- waltungsverfonals

am 12. Iauuar 1876, Bonzuittags 11 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 12, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen,

Nach Abhaltung dieses Tecmius wird ge- eiguetenfalls mit der Verhandlung über den Akkord verfahrez werden.

Zugleich ist no< eine zweite E ti Antaeldung

bis zum 15. März 1876. einschließli

der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie"

vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigent. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Re<téanwalte Seger, Justiz-Rath Stubenrauh und Justiz-Rath Gerlach hier zu Sach- waltern vorgeschlagen.

Berlin, den 22. November 1875.

Königliches Kreisgericht. T. (Civil-) Abtheilung.

2 .. (924881 Konkurs-Eröffuung. Ueber das Vermögen der Wittwe May, Hen- riette, geb. Guttmann, zu Grünau ift am 20. No- vember 1875, Nachmittags 3 Uhr, der gemeine Konkurs eröffnet. Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der s ra Goedel hier, Besselstraße 20 wohnhaft, estellt. Die Gläubiger der Gemeins{uldnerin werden auf- gefordert, in dem auf den 3. Dezember 1875, Bormittags 11 Ußr, in unserem Gerichtslokal, Zimmerstr. 25, Termins- immer Nr. 12, vor dem Kommifsar, Herrn Gerichts- fessor Heller anberaumten Termin ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Ver- walters oder die Bestellung eines anderen einst- weiligen Verwalters abzugeben. Allen ,; welche von der Gemeins<huldnezin etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihr etwas ver- s{ulden, wird aufgegeben, nichts an dieselbe zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr ven dem Besiß der Gegenstände bis zum 28. Dezember 1875 einschließli dem Geriht oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt e et» waigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse ab- zulicfern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleihbere<tigte Gläubiger der Geraeins<uldnezin haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandftü>eu nur Anzeige zu mah. Zugleih werden alle Diejenigen, wel<e an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig jein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecst v bis zum 28. Dezember 1875 einshließli< bei uns s{riftli< odec zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie na< Befinden zur Vestellung-des definitiven Verwaltungspersonals :

am 12. Iauuar 1876, Bormittags 11 Uhr, in unserem Gerichtélokal, Terminszimmer Nx. 12, vor dem genannt-n Kommissar zu erscheinen. |

Wer seine Anmeldung s{riftli< einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welher niht in unserm Gerichts- bezirk wohnt, muß bei d Anmeldung seiner For- derung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigten auswärtigen Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden“ die Rechtsanwalte Seger, Justiz-Rath Stubenrau<h und Justiz-Rath Gerlach hier zu Sachwaltern vorges<lagen,

Berlin, den 22. November 1875. :

Königliches Kreisgericht. L, (Civil-)Abtheilung.

(92631 Konkurs - Eröffnung.

Ueber das Handels- und Privatvermögen der Fabrikvesißer und Vaunnteruehmer Rudolph Oito Alvert Neander, Steglißerfiraße 65, und Frauz Paul Kühne, Prinzessinnenstraße 18, in Firma: Neander & Kühne, Fabriklokale Derff- lingerstraße 17—19, und Kottbuser Dammstraße IV, ist am 24. November 1875, Nachmittags 1 Uhr, der E E E ist der Tag der Zahlungseinstellung festaeseßt au

/ den 4, Iuli 1875. f

Zum einstweiligen Verwalter der Mossen ift der Kaufmanu Werner, Halle{her Thor-Play Nr. 3, bestellt.

Die Gläubiger der Gemeinschuldnêèr werden auf- gefordert, in dem auf pen 8. Dezember 1875, Bormittags 11 Uhr, im Stadtgerichtsgebäude, Portal IlI., 1 Treppe hoch, Zimmer Nr. 12, vor dem Kommissar, dem König- lihen Stadtrichter Herrn Humbert, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses oder die Bestellung eines andern einstweiligen Verwalte:s sowie eventuell über die Bestellung cines einstweiligen Verwaltungsrathes abzugeben, :

Allen, welche von den Gemeinschuldnern etwas an

Gewahrsam haben, oder welche ihnen etwas vers{ul- den, wird aufgegeben, an dieselben nichts zu ver- Fs over zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände

bis zum 5. Ianuar 1876 cinshließli<h dem Gericht oder dem Verwalter der Massen Auzeigè u machen, uud Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Recte, ebendahin zur Konkurêmasse abzuliefern.

fandinhaber und andere mit denselben gleihbe- re<tigte Gläubiger der Gemeinschuldner haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandsiüken bis zum vorgeda<hten Tage nur Anzeige zu machen.

Alle Diejenigen, welche an die Massen Ansprüche

als Kouku:sgläubiger machen wollen, werden hier- durch aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen S if ai sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorre

bis zum 5. Ianuar 1876 eius<ließli<h „bei uns schriftli oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb | der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie { nah O zur N enna des definitiven Ver- waltungêpersonals au den L Februar 1876, Bormittags 10 Uhr,

lauf der ersten Frift angemeldeten Forderun- gen ein Termin au den 5. April 1876, Vormittags 1b Uhr, in unserem Gerihtélokal, Terminszimmer Nr. 12, vor dem geaen Kommissar anberaumt. Zum Erscheinen in diesem Termin werden die Sialen Gläubiger aufgefordert, wel<he ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden.

fest tun und zur Arnis aller innerhalb derjelben 5

Wer seine Anmeldung sriftli< einreiht, hat eine

; Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

j Jeder Gläubiger, wel<her uiht in unserem Ge- rihtsbezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner

: en Orte wohnhaften oder

Forderung einen am hie

Geld, Papieren oder anderen Sachen im Besiß oder }

zur Praxis bet uns berechtigten Auswärtigei Be- f im Stadigerichtsgebäude, Portäl Il1, 1 Treppe

ó<, Zimmer Nr. 12, vor dem oLen genannten ommifsar anberaumt, zu welchem Mnmistge Gläu- biger torgeladen werden, wel<he ihre Forderungen innerhalb einer der Fristea angemeldet haben. Wer seine Anmeldung \ehriftlih einreiht, hat eise Abschrift derselben und ihrer Anklagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Gerichts- bezirk wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forde- rung einen am hiesigen Orte wohnhaften Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, wel<hen es hier an BVekannischaft fehlt, werden zu Sachwaltern vorges<lagen die Rechtsanwalte Munkel und Justiz-Räthe Meyn und Müller.

Berlin, den 24. November 187558 Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

[8488] Aufforderung der Erbschaft3glänbiger nud Legatare im

erbschaftlihen Liquidationsverfahren. Ueber den Nachlaß des am 9. März 1875 zu Schwi-bus verstorbenen S{<önfärbers August Leopold Lange ift das erbschaftliche Liquida- tiousverfahren eröffnet worden. Es werden daher die sämmtli<hen Erbschafts- gläubiger und Legatare aufgefordert, ihre Ansprüche an den Nachlaß, dieselben mögen bereits re<tshän- gig sein oder nicht, bis zum 15. Januar 1876 einschließlich bei uns s<riftli< oder -zu Protokoll anzumelden. Wer seine Aumeldung s<?iftli< einreicht, hat zu- glei< eine Abschrift derselben und ihrer / Anlag.n beizufügen. A0

ie Erbschaftêgläubiger und - Legatare, welche

ißre Forderungen nicht innerhalb der bestimmten Frist anmelden, werden mit ihren Ansprüchen an den Nachlaß dergestalt ausgeschlossen werden, daß fie sich wegen ihrer Befriedigung nur an Dasjenige halten Tönnen, was nach vollständiger Berichtigung aller re<tzeitig genteteie Forderungen von der Madame, mit Aus\{luß aller seit dem Ableben des Erblassers gezogenen Nußungen, übrig bleibt.

Die Abfassung des Präklufionserkenntnisses findet na< Verhandlung der Sache in der auf

den 9. Februar 1876, Vormittags 11 Uhr, in unserm Audienzzimmer Nr. 4 anberaumten böffenta lihen Sißung statt. L

Züllichau, den 13. Oktober 1875. s

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

8686

C Sa ben Koukurse über das Vermözea des Kauf- unann S. A. Rechan hier werden alle Diejenigen, wel&e an die Masse Ansprüche als Koenkurs- gläubiger machen wollen, hierdur<h aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen . bereïts rehts- hängig sein oder ni<t, mit dem dafür verlang- ten Vorreht bls zum 2. Dezember er, ein- \chließli<h bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnä} zur Prüfung der sämmt- lichen innerhalb der gedachten Frift angemeldeten Forderungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf

den 11, Dezember er., Vormittags 11 Uhr, vor dem Kounuissar, Herrn St.- u. Kr.-Ger.-Rath Aßmann im Verhandlungszimmer Nr. 14 des Ge- rihtsgebäudes zu erféheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit. der Verbandlung über den Akkord verfahren werden.

Zugleich ift no< cine zweite Frist zur Anmeldung bis zum 12. Februar 1876 einschließli felgelegn und zur Prüfung aller innerhalh der- elben na< Ablauf der ersten Frist angemcldeten

Forderungen Termin

auf deu 24. Februar 1876, Beormittags 11 Uhr, vor dem genannten Kommissar anberaumt. Zum Erscheinen in diesem Termine werden allè diejenigen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden.

Wer seine Anmeldung \{riftli<} einreicht, hat eine Absc{rift derselben und ihrer Anlagen beizu- ügen.

! edes Gläubiger, welcher niht in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsil hat, muß bei der Anmeldnng seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohn- haften oder zur Praxis bei uns berechtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten an- zeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil cr dazu ni<t vorgeladen worden, ni<ht anfe<ten. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Jusftiz- Räthe Dekowski, Roepell u. R.-A. Lindn-r zu Sach- waltern vorgeschlagen L Danzig, den 29. Oktober 18759. Königliches Stadt- und Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[9269] Aufforderung der Erbschafstsgläubiger und Legatare im erbschaftli<hen Liquidationëverfahren, _ Neber den Nachlaß èes am 21. Dezember 1874 zn Tillendorf ve:storbenen Müllermcisters Iohann Gottlicb Pohl ist das erbsäaftliche Liquidations- verfahren eröffnet worden. i Z Es werden daher die sämmtlichen Erbschaftêgläu- biger und Legatare aufgefordert, ihre Ansprüche an den Nachlaß, dieselben mögen bereits re<téhängig sein oder nicht, bis zum 3. Iaunar 1876- einschließlich bei uns \<riftliÞ oder zu Protokoll anzumelden. Wer scine Anmeldun QUINO, einreicht, hat zu- gleud eine Abschrift dersel ven und ihrer Anlagen bei- zufügen. i Die Erbschaftsgläubiger und Legatare, welche ihre Forderungen nicht innerhalb der bestimmten Frift anmelden, werden mit ihren Ansprüchen an den Nahlaß dergestalt ausgeschlossen werden, daß le sich

kênnen, was na< vollständiger Berichtigung aller

im Stadtgerichtsgebäude, Portal IIL, 1 Treppe hoch,

|

| zu erscheinen.

L Ned Abhaltung dieses Termins wird ge-

CANGEICEES mit der Berhandlung über deu

: Affkord verfahren werden.

| Zugleich is zur Anmeldung der Forderungen der

Konkursgläubiger noch eine en Fr

bis zum 15, März 1876 ns i

festgeseßt und zur Prüfung aller innerhalb der zwei- ten Frist angemeldeten forrenae ein Termin auf

den 12, April 1876, Vormittags 10 Uhr,

Zimmer Nr. 12, vor dem oben genannten Kommissar j

wegen ihrer | mah voll nur an Dasjenige halten

re<tzeitig angemeldeten Forderungen von der Na j e E mit Ausschluß aller seit dem Ableben des ; Erblassers gezogenen Nußungen, übrig bleibt. ¡ Die Abfassung des Präklu ons-Erkenntuisses findet na< Verhandlung der Sache in der - auf Dienstag, den 18. Ianuar 1876, ormittags 10 Uhr, / j ä js MU en memes anberaumten öffentlichen / ung statt. Ulan: den” 20. ‘November 1875. ç RonigtSes Kreisgericht. Abtheilung,

Sea E EREE T E

S E L M T L E E A L

E e

{Sir Ut 28 fi