1875 / 283 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eumann

5 E Juserate für dék Deutschen Staats-Anzeiger, d@s Cénträl-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Inserateu-Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzrigers : Berliu, 8. W. Wilhelm-Straße Nr. 32.

8 Reichs- u. Kgl. Preuß.

Oeffentlicher Anzeiger.

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshandel, 6. Verschiedene Bekanntmachungen, Literarischo Anzeigen,

1, Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen.

9 Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u, dergl.

3 Verkäufe, Verpachtúngen, Submissionen ete,

Inserate nehmèn ant die tion von Rudolf Mö}sé itBerlin, Breslau, Chemniß, (Fêln, Dresder, Dortmttd, Frankfurt a.M., Halle a.S., Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Prag, Straß- burg i. E., Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten, sowie alle übrigen größeren Annoncen-Bureaus,

: m e autorisirte Annoncen-Expedi-

T. 4. Verloosung, Amortisation , Zinszahlung D Theatèr-Ànzeigen. | In der Börsen-

u, s, w. von öffentlichen Papieren.

Familien-Nachrichten, beilage. 8

Verkäufe, Verpachtungen, GSubnrisfsionen 2c.

[9412] Belauutmachuug.

as Domainen-Vorwerk Siemersdorf,

im Kreise Grimmen, 17 Kilometer von der Kreis» i tadt Grimmen und 5 Kilometer von Tribsees ent- fernt, mit einem Areal von

583,566 Hectar, worunter

359,186 Aer und

197,508 «Wiesen, soll auf 18 Jahre von Johannis 1876 bis dahin 4894 im Wege des öffentlichen Aufgebots ander- weitig verpachtet wérden. Das, dem Aufgebote zum Guunde zu legende Pachtgelder-Minimum beträgt 15,090 M.

Die zu bestellende Pachtkaution is auf den Be- trag der einjährigen Pacht beftimmt und das zur ; Uebernahme der Pacht erforderlihe Vermögen auf Höhe von 90,600 . naczuweisen.

Zu dem auf den 17. Ianuar k. Is., Bormit- tags 11 Uhr, im Lokale der unterzeihneten Regie- rung anberaumten Bietungstermine laden wir Pacht- bewerber mit dem Bemerken ein, daß die Verpah- ; tungsbedingungen, die Regeln der Licitation und die j Korte nebst Flurregister mit Auss{luß der Sonn- und Festtage tägli<h während der Dienststunden in unserer Registra‘ur eingesehen werden können, wir auch bereit sind, auf Verlangen Abschriften der Ver- ; pachtungsbedingungen und der Licitationéregeln gegen j Erstattung der Kopialien zu ertheilen. |

Stralsund, den 20. November 1875. |

[9381] Ausschreibung anf Lieferung vou rohen Telegraphenstangen.

Die Unterzeichnete su<t 4000 Stü> gerade, zu Telegraphenstangen geeignete Kiefernstämme (eine Mehr- oder Weniger- Lieferung von 20 Prozent vor- behalten) zu kaufen Behufs Jmprägnirung derselben mit Kupfervitriol auf einer' eigenen Impräguir- Anstalt.

Die Stämme müssen in der Nähe eines zur An- lage einer sol<hen Anftalt geeigneten freien Plaßes von f bis 1 Hektar Flächenraum, welcher kalk- und eisenfreies, möglichst flicßendes Wasser enthält, stehen und dürfen erst unmittelbar vor der Jmprägnirung gefällt werden. :

Der vorerwähnte Plaß soll für die Dauer der Fmprägnirungszeit angemiethet werden.

Die näheren Bedingungen sind im Baubureau der Unterzeichneten an den Wochentagen yon 8 bis 1 Uhr Vormittags und 3 bis 6 Uhr Nachmittags einzu- sehen, werden au< auf portofreien Antrag gegen Ses der Schreibgebühren in Abschrift mit- getheilt.

Leistungsfähige Unternehmer wollen ihre Angebote, in wel<hen die Entfernung , des Plaßes vom Holz- bestande und von der nächsten zu nennenden Eisen-

! bahnstation angegeben sein wuß, unter der Bezeich-

nung „Stangenliefernng“ bis zum 28. Dezem- ver d, I, Bormittazs 11 Uhr, an die Unter- zeichnete einsenden, zu welcher Zeit die Eröffnung der bis zum 29. Januar 1876 verbindlich bleibenden Angebote stattfinden soll. Später eingehende, oder den Bedinaungen nicht entspre<hende Angebote blei- ben unberüd>sichtigt. Die Auswahl unter den An-

Königliche Negierung. | bietern ift vorbehalten.

[8965] Bekanutmachung. |

Mit dem 31. März 1876 werden circa 20 weibs- : lice und 10 männlihe Zuchthausgefangcne | Zur EHGRIRAg mit Inoustriearbeiten dis- ponibel,

Die gegenwärtige Beschäftigung derselben besteht in Tapisseriearbeit und Anfertigung des zu derselben | erforderlichen Caneoas. Es wird beabsichtigt, diesen j Sndustriezweig beizubehalten; indessen können au< | Dfferten auf andere Industriezweige abgegeben werden.

Hierauf Reflektirende kaben ihre Offerten \<{rift- li und versiegelt mit der KLuffchrift:

Submisfion wezeo Beschäftignug von Ge-

fangenen mit Industricarbeiteu“ portofrei bis spätestens den 31, Dezember cr. an die unterzeichnete Direktion einzureichen oder aber solche in dem auf den

3. Ignuar 1876, Bormlittags 10 Uhr, im hiesigen Direktorialbureau anberaumten Termine, M zu dieser Zeit als Aufang des Termins, abzu- geben.

Submittenten sind 8 Wochen nah dem Termin an ihre Gebote gebunden.

Trjenige Submittent, welchem der Zuschlag er- lheilt wird, hat mit der Direktion einen Kontrakt

Cöln, den 26. November 1875. Kaiserliche Mel Ara a ron. Richter.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. # w. von öffentlichen Papieren.

{9368 ! Vekauntmachuntg. Diejenigen unserer Herren Aktionäre, welche bißher ißce Aftien nicht voll eingezahlt haben, werden hier-

dur< auf Grund der $8. 6 und 7 unserec Gesell-

afts, Statuten aufgefordert 20 % der gezeichneten Aktien innerhalb 8 Tagen an unsere Kasse, Behrenstraße Nr. 14 parterre, zu leisten. Berlin, den 27. November 1875. Berliner Kommissions- & Lombard-Bank- Direfkftion. Ct.1323/11) Randel. Zeising.

[5090] Bekanntmachung.

Sn dem am heutigen Tage zur Ausloosung von 4tprocentigen auf Grund des Allerhöcsten Privilegii

vom 28. Mai 1862 ausgegebenen Obligationen

des Aken-Nosenburger Deichverbanves (lll,

auf 3 Jahre abzuschließen, dem die Normen, welche Emiss1on) abgehaltenen Termine find folgende Num- das bohe Ministerial - Reskript vom 10. Dezember | Mekrn gezogen worden :

1872 festseßzt, und die sonst hier üblichen Bedingun- ger zu Grunde gelegt werden müssen.

Die Direktion wird auf Anfrage das Nähere in Betreff dieser Bedingungen und Normen mittheilen,

An Kauticn sind 2000 (6 zu stellen.

Unbekannte Submittenten haben ihren Offerten eine amtliche Bescheinigung über ihre Vermögens- verhältnisse und Fübhrung beizufügen.

Graudenz, den 15, November 1875,

__ Die Direktion der Königlichen Zwangs-Anstalteu.

Königliche Ostbahn.

Die Lieferung von 2000 Kubikmeter Werksteine zum Bau dér Brü>e über die Weichsel bei Grau- den) D nohmals zur öffentlihen Submission gestellt. \

Portofreie Offerten sind bis zum Termin Mittwoch, den 15. Dezember cr., Bormittaags 10 Uhr,

Ns unterzeichneten Königlichen Direktion einzu- reren.

Die Submissionsbedingungen nebst dazu gehörigen Zeichnungen liegen in unserm baute<nis{<en Bureau N., Bau-Abtheilung Il, zur Einsicht aus und können von demselben au abschriftlich bezogen werden.

Bromberg, den 26. November 1875.

Königliche Direktion der Osibahnu. Bau - Abtheilung IL. (a Ct. 257/11.)

[9411] Submission.

Dienstag deu 4. Ianuar 1876, Bormittags 10 Uhr, sollen folgende hier vorhandene Material- Abgänge und zwar:

circa 15,000 ‘Ko, Schroteifen, 200 Blechabfälle, 10,000 Eisen-Bohr- und Drehspähne, 10,000 Lederabfälle, 600 Lederspähne, 200° Werg, 100 Zwillich- Abfälle, L 300 Bruchglos, im Wege der öffentlichen Submission an den Méist- bietenden verkauft werden. Kauflustige wollen ihre verfiegelten, mit der Aufscrift

_ „Submission auf Material-Abgänge“ versehenen Offecten bis zum genannten Termine der unterzei<neten Direktion franko einsenden. Die Ver- faufsbedingungen liegen während der Dienststundeu im diesseitigen Bureau zur Einsicht bereit, auch können dieselben auf Verlangen abs<riftli<h gegeu Ertrichtung der Kopialien mitgetheilt werden.

Deut, den 28. November 1375,

Königliche Direktion ver Urtillerie: Werkstatt.

Ltt. A. N. 28, 247. 276. 287. 312. 360 und 462.

7 Stück à 100 Thlr. (300 M. = 2100 M.)

Dieselben werden den Besißern hierdur< mit der

Aufforderung gekündigt, die Gapitalbeträge vom 2, Januar 1876 ab bei der Deichkasse zu

Aken gegen Rü>kgabe der Schuldverschreibungen baar

in Empfang zu nehmen.

Auswärts wohnenden Inhabern der vorgedachten ausgelcosten Obligationen ist gestattet, dieselben mit der Post einzusenden und die Uebersendung der NVa- luta auf gleihem Wege, jcdo< auf Gefahr und

Kosten des Einpfängers, zu beantragen.

Mit dem 31, Dezember a. er. hört die weitere Verzinsung der vorstehend aufgeführten Schuldver-

schreibungen auf, dah:r müssen mit diesen auch die dazu gehörigen Talons abgeliefert werden.

Bou den zum 1. Iuli 1874 gekündigten 5- procentigen Obligationen (1, Emisslon) find Ltt. B. Nr. 181 und 242 a 100 Zhir.

(300 M) noch nicht cingelöst, weshalb die Inhaber der- selben hierdur<h erinnert werden, so!<he der genannten Casse zur Zahlung des Capital-

betrages zu präsentiren ; eine Berziusung der-

selben findet von dem vorgedachten Fälligkeits- termine ab nicht mehr stait. Kl. Rosenburg, den 26. Juni 1875. Der Deichhauptmanu: (H. 52414) Va. Elsner.

Magdeburg - Rotheusee - Woluirstedter

[5069] DeichverbanD.

Bei der heute stattgehabten Ausloosung der nah Maßgabe der Amortisationépläne zum 2. Januar 1876 cinzulösenden 5-, resp. 4F prozentigen Obliga- tionen des Magdeburg - Rothensee - Wolmirstedter Deichverbaudes sind nachstehende Nummern gezogen worden :

1) Von den 5 prozentigen Obligationen :

15 Stü> à 100 Thaler. Läüttr. A. Nr. 39. 47. 49. 89. 122. 155. 313. 542. 649. 801. 804, 836. 854 876, 9272. } 15 Stü à 50 Thaler, Littr. B. Nr. 48. 64. 672. 79. 96. 148, 150. 157, 173. 191. 205. 208. 287. 354. 393. 2) Von den 45 prozentigen Obligationen: 6 Stü> à 100 Thaler. L, Eo Nr. 14. 56. 68, 157, 212. „Die Jnhaber dieser Obligationen werden ersucht, dieselben nebst den vom 2. Januar 1876 ab laufen- den Zinscoupons gegen Empfangnahme des Nenn- werthes vom 2. Januar a3. f. ab an die Deichkasse bierselbst, Alte Markt Nr. 11, zurü>zugeben. Für fehlende Coupons wird der Betrag vom Kapitale abgezogen. Die Verzinsung. dec auzgeloosten Obli- gationen hört mit dem 31, Dezember a. c. auf.

Von älteren Jahrgängen find noc ni><t zur Ein- lösung gekommen : - die Obligationen Tittr. A. Nr. 293 à.100 Thlr., Littr. B. Nr. 72. 75 und 91 über je 50 Thlr., und IIL. Em. Nr. 250 über 100 Thlr., welche für den 2. Januar 1874, und die Obligationen Littr. A. Nr, 42 und 596 über je 100 Thlr, welche für den 2. Januar 1875 ausgeloost find. Magdeburrg, 28 Juni 1875. Der Deichhauptmanu. Vötticher.

[5135] Bekanntmachung.

Auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 20. Juni 1865, Ges. S. S. 772, na<h welchem der hiesigen Stadtgemeinde. das Recht vorbebalten ist, den Tilgungsfonds der zum Zwecke der Errichtung einer städtischen Gasaustalt aufgenommenen Anleihe pon 90,000 Thlr. zu verstärken, werden hierdur< die sämmtlichen, bisher no< nit zur Einlösung ge- langten S5prozentigen Burg’ schen Stadtobligationen

T EC3

(E. 52416)

I T E 1

O L

machung. “l

Lit, A. der obenbezeihneten Anleihe vom 28. Juli

1865 zur Einlösung dur<h Baarzahlung des Nomi- nalbetrages am 2. Januar 1876 hiermit geküudigt.

Die durch diese Schuldverschreibungen verbrieften Kapitalbeträge sind vom 2. Januar 1876 ‘ab tägli, mit Auss{luß dec Sonn- und Festtage Und dér Kassenrevisionétage, von 9 Uhr Vormittags bis 12 Uhr Mittags bei der Kämmereikasse hierselbst gegen Quittung und Rü>gabe der Schuldverschreibungen nebst den dazu gehörigen Talons baar in Empfang zu nehmen.

Die Verzinsung der dprozentigen Obligationen erlis<t mit dem 1, Januar 1876. Diejenigen Ju- haber von obenbezeichneten Schuldverschreibungen, wel<he auf Grund unserer Bekauntmachuhg vom 92. Januar d. J, si< bereit erklärt haben, ibre S@uldverichreibungen gegen 4Fprozentige Bura' sche Stadtobligationen II1. Emission umzutauschen, köunen die lektecren gegen Rückgabe der Obligationen L. A, nebst Talons vom 1. Oktober cr. bei unserer Käm- mereikasse in Empyfang nehmen.

Burg, den 8. Juni 1875. Der Magistrat. (H. 52210.)

E E Dei meier

Bei der in Gemäßheit des Alierhöchsten Privilegii vom 16. März 1863 4 A und 11. Juni 1866 am 12. August 1875 zum Zwe> der Amortisation fstattgefun- jj denen Ausloosung der Grottkau’er Kreis-Obligationen pro 1875 find die Num- F mern der nachstehenden Apoints gezogen worden: | A. Serie I. Lit. A. à 100 Thle. Nr. 6, 8, 56, 70, 82, 139. 4 Lit. B. à 50 Thlx. Nr. 14, 29, 34, 38, 45, 67, 125, 145, i 153, 195. f Lit. C. à 25 Thlr. Nr. 4, 8, 10, 40, 56, 72, 92, 95, 107, 159, 206, 231. B. Serie II. Lit, B. à 100 Thlr. Nr. 97, 100. | Lit. C. à 30 Thlr. Nr. 6, 8, 70. : Lit. D. à 25 Thlx. Ne. 73, 89, 161, 170. e De Inhaber dieser Apoints werden aufgefordert, deren Nominal- A beträge gegen Rückgabe der Obligationen und der zugehörigen Zinscoupons i vom 1. Juli 1876 -ab in der Kreis-Kommunalfkass e hierselbst und bei derLandes- |

Hauptkasse in Breslau in Empfang zu nehmen.

Mit diesem Tage hört die t

Zahlung der Zinsen auf. Für etwa fehlende Zinscoupons wird der Betrag vou F Kapital abgezogen. Ferner ist die am 13. August 1874 ausgelooste Kreis-Dbli- f gation Serie I. Lit. A. Nr: 87 über 100 Thlr. noch ni<ht eingelöst worden, f

i Grotíifau,- den 15. November 1875. G N Jm Namen der ständischen Kreis - Chaussee - Verwaltungs- F Kommission. Ê Der Königliche Landrath. î

v. Dhlen. (B. à 190/11.) f

E T IDE T E I U L 3 M TFAE I T TLAUTEN B l [X e Pes Ad dp Bl A A 5)

E T E T T T L

S

P R e Zus

ielle Etablissements, Fabriken und Großhandel.

H S Hermann Buch.eSte

8. Beuth-Str. BERLIN SW. Beuth-Str. 8.

Liefert Druck- Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu billigen Preisen.

E T T AZES

T E E A I L La

T S R S V B adi a aae E: I N I

Verschiedene Bekanntmachungen-

19365]

RBumänische Eisenbahnen-Actien-(Gesellschalit,

E Auf Grund des $. 37 unseres Gesellschaftsstatuts berufen wir hierdur< eine außerordent- liche Generalversammlung der Actionaice auf

Donnerstag, deu 16. Desember d. I., Nachmittags 2 Uhr,

in das Hôtel de Nome, Charlottenstraße 44/45, in Berlin. Tagesordnung:

1) Berichterstattung über die Lage der

erhandlungen mit der Fürstli< Rumänischen Regierung.

2) Beschlußfassung über den Antrag, den Aufsichtsrath zur Fortführung der Verhandlungen mit der Fürstlich Rumänischen Legierung auf der Grundlage des Verkaufs der Bahnen, sowie eventuell zum Abschluß cines Verkaufsvertrages unter näher zu bestimmenden Bedin-

gungen und Modalitäten zu ermächtigen.

4 Wegen der Berechtigung zur Theilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf die &8. 38 ffff. und auf den Zusaßparagraphen 3 zu- S8. 37 ff. des Statuts.

Die Actionaire, welhe an der Generatversammlung The:l nehmen wollen, haben ihre Stamm“ |

respective Stamm-Prioritäts-Acti-n spätestens acht Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftsfasse Charlottenstraße 35 a.

zu deponiren. Berlin, den 27. November 1875.

Der Aufsichtsrath der Rumänischen Eisenbahnen - Actien-Gesellschaft.

[9195]

Hannoversche Bank.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 4. ‘c., betreffend die Einberufung einer

außerordentlichen General-Versammlung auf ‘den 8. Dezember c., berufen wir hiermit eine zweile

außerordentliche

iche General-Versamuilung auf Mittwoch, den 22. Dezember d. I., Morgens 11 Uhr,

|

im Lokale der hicfigeu Börse, und laden die geehrten Herren Aktionäre zu zahlreichem Erscheinen ein. 4 : Tagesordnung : | 1) Beschlußfassung über die dem Reichsbankgeseße vom 14. März 1875 gegenüber einzu nehmende Stellung nah Maßgabe des Ergebnisses der geführten Verhandlungen ; 2) Beschlußnahme über die Aenderungen der Statuten der Hannoverschen Bank, welche i Folge des vorgenannten Gesetzes und des Handelsgeseßbuches etwa weiter für nothwend

erachtet werden möchten;

3) Anträge auf Ermächtigung des Verwaltungsraths zur Abgabe re<tsverbindli Erklärungen aller Art gegenüber der Staats-Regierung, dem Bundesrathe und d

Reichskanzler-Amte.

Diese Gegenstände kommen indeß nur zur Verhandlung, soweit fie nicht dur die erfte au

ordentliche Die Sinlahtanten werin ihre E gefunden G ) E N | G

: ie Einlaßkarten werden von der Direktion gegen Vorzeigung der Aktien, welhen ein Nummer Verzeichniß beizugeben if, im Geschäftslokale der Bank am 20. id 2

Hannover, den 22. November 1875.

Der Verwaltungsrath der Hannoverschen Bank. L, Meyer,

1, Dezember d. J. verabfolgt.

N

E

r

19404]

yeln (theils Nuß-, theils Brennholz) sollen

quf dem genannten Grundstü> öffentlich meistbietend vakauft werden. Kauflustige Wollen sih- behufs Be- sichtigung. des qu. Holzes und Keuntnißnahme der Perkaufsbedingungen an den auf dem Bauplatze be- häftigten Polier oder Wächter, event. auch an decn Baubeamten wenden.

mittags 10 Uhr,

flähe im

ahlung verfauft werden. Müllrose, den 29. Nos vember 1875. Der Oberförster.

[9386]

27. November 1875. [9402]

einzureichen.

im diesseitigen Büreau zur Einsicht während der Dienststunden bereit.

9345 -

p Mittwoch, deu 8. Dezember cr., Bor- mittags 10 Uhr, sollen von - dem unterzeichneten Artillerie - Depot r Gegenstände, Artillerie- und Torpedo-Geräthe, sowie mehrere Centner altes Eisea, Kupfer, Messing 2c-, : öffentlich gegen gleich baare Bezahlung an den Meist- | [4623] bietenden verkauft werden.

vember 1875. befestigung vou Kiel.

[9401] Nassauische Eisenbahn.

geben werden:

Aufschrift:

zum Deutschen Reich

5 # Éa nserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß.

Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Inseraten - Expedition des Deutsgzen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers:

Berlin, 8.W. Wilhelm-Straße Nr. 32.

Zweite Beilage s-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1875.

Oeffentlicher Anzeiger. [ugang

1, Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen,

9 Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete,

4, Verloosung, Amortisation, Zinszablung

: u, s. w. von öffentlichen Papieren,

Verkäufe, Verpachtungen, Submissivnen 2c.

Die im Garten der Königlichen Sternwarte, Lin-

Donnerstag, den 9. Dezember cr., Bormittags 11 Uhr.

Eisenbahn zu Limburg a. d. Lahn einzureichen, wo0-* selbst dieselben in diesem Termine, in Gegenwart | der etwa persönli<h erschienenen Submittenten, er- M A A i@t ; päter eingehende oder den Bedingungen nl denstraße Nr. 103, aufgestapelten Stamm- und í ; *>ichtigt.

Vipfelenden, sowie Aeste und Stubben einer entipre<ende Offerten bleiben unberü> Qt Anzahl auf dem Bauplaß? daselbst gefällter Pap- | für die Anfertigung der Uniformen und Uniform- Müßen können von uns und von unserer Haupt- Magazin-Verwaltung zu Limburg a. d. Lahn auf portofreie Anfragen unentgeltli<h bezogen werden.

Wiesbaden, ven 25. November 1875. (àCto.281 /11)

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Die Lieferungsbedingungen resp. die Bedingungen

Berlin, den 1. Dezember 1875. Der Königliche Landbaumeister. Zastrau,

Es soll Freitag, den 10. Dezember cr., Vor- im Blumbergschen Gasthofe

Behufs Besichtigung der qu. Gebäude

Artillerie-Depot. Bekanntmachung.

Beim unterzeichneten Depot sollen die im Laufe

15. Dezember cr., Mittags 12 Uhr

[7600]

rit, C. Nr, 118. 198. 253. 352. 950. 1527 =

nebst den dazu gehörigen, na :

fällig werdenden Coupons in coursfähigem Zustande

zur Verfallzeit bei unserer Kasse einzuliefern. Der Betrag fehlender Coupons wird von der Ein-

Verloosung, Amortisation,

Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen

Papieren.

Bekanntmachung. Berliner Pfandbrief-Amt.

De E R Me Ae a hierselbst, das von dem Aufhiebe der Bahnhofs- nachstehende, dur<h das Loos bestimmte, Der ner Sagen 37. des Schußbezirks Kaisermühl Pfandbriefe ihren Inhabern zum 2, Ianuuar 1876 herrührende Brennholz, und zwar: 10 R.-Meter gekündigt: |

Fichen Scheit, 4 R.-Meter Eichen Ast L, 566 R.- Meter Kiefern Scheit, 203 R.-Meter Kiefern Ast I, ca. 700 R.-Meter Kiefern Reisig IIl., in kleineren

L. 43 prozentige Pfandbriefe.

Lit. A. Nu. 853. 959. 1011. 2066. 3264. 3372. 1 L U 00L Bi 297A S, 2002 und größeren Loosen im Wege der Lizitation öffent- 4865, 5320. . 9491. 5908. . 9621. 2. i istbi i " | 6040. 7424. 7823. 8370. 8470. 8837. 9396. 10433. lh an den Meistbietenden gegen gleich baare Ver | 10495. 10732. 11691. 12462. 12999. 13902. 14518. 14632. 14883. 15169. 15481. 15837. 16961. 17088. 17969. 18190. 18651. 18763. 19397. 19496. 19506. 8 19576. 19817. 19901. 20135. 20491. 21115. 21163. Die bisher als Pulver-Magazine benußten mit 91523. 21641. 91727. 21734. 21805. 0182 = a bena et Si Dee Reduits E E O ten A. uad B. vor Fort Preußen, an der Berliner I resp, Pasewalker Chaussee gelegen, sollcn zum Ab- 1233. 1381. 1874. 3599, 4376. 4487. 4506 = hru< an den Meistbietenden verkauft werden, 13 Stü> à 1500 4) G6 und ist ein Termin hierzu im Bureau des unter- U M tichneten Artillerie. Depots auf Montag, deu 13, | 6 Stü> über 3000 M. Dezember, Bormittags 10 Uhr, angejeßt. Die eren Nerkaufsbedingungen sind ebendaselbst ein- zusehen.

64 Stük à 300 M. Lit. B. Nr. 255. 636. 693. 726. 836. 1093.

A

R E mae E LL. 5 prozentige Pfandbriefe. °

Lit. D. Nr. 42. 549. 704 = 3 Stü& à 3000 M Lit. E. Nr. 480. 518. 846. 862. 950. 1272 =

wird si< ein Zeug-Feldwebel am Montag, den 6. 6 Stü> à 1500 4]

und Donnerstag, den 9. Dezember cr., Vormittags 10 Uhr, an Ort und Stelle befinden. Stettin, den 771. 1148. 1309. 1490. 1613. 2179. 2456. 2482.

3163. 3172. 3324. 3401. 3565. 3600. 4413. 4519, ATTI. 4953, 4957. 5439, 5817. 5845. 6038 = 30 Stü> à 300 M

Lit. G. Nr. 94. 662, 945. 951.. 1157. 1221. 1383. 1549. 1629. 1645. 1910. 2353. 2694. 2991, des Jahres 1876 vorkommenden Neufertigungen an | 3105. 3327. 4005. 4074. 4113. 4300. 4459. 4839. Kartuschbüchsen sämmtlicher Kaliber und Ladungen | 4905. 5083 = 24 Stü à 150 M. im Wege der öffentlichen Sut-mission sichergestellt ! l werden und werden Reflektanten ersucht, ihre Preis- | betrages sind die vorstehend bezeichneten Pfandbriefe offerte versiegelt und mit entsprehender Aufschrift versehen bis zum

Lit F. Nr. 57. 85. 221. 237. 269. 279. 37.

Zur - Einlösung durch Zahlung des Nominal-

< dem 2. Januar 1876

ije Zeichnungen und Lieferungsbedingungen liegen | lôsungs-Valuta in Abzug ge racht.

Wilhelmshaven, den 27. November 1875,

Marine- Artillerie-Depot.

unbrauhbare Inveutarieu-

Die zum Verkauf ge-

Artiller

A N

1) Die Lieferung der Uniformirungs-Mate-

jz 5324 viallen: [ie bie Doamten Lex Nassauischen [ Bel der am 29. Juni cr. stattgefundenen Aus-

Eisenbahn pro 1876,

Werden die gekündigten Pfandbriefe zur Verfall- Cto. 279/11.) | zeit ni<t eingeliefert, so wird in Betreff der Valuta derselben und ev. wegen ihrer geritlichen Amorti- sation in Gemäßheit des $. 44, Alinea 2 des Sta- tuts für das Berliner Pfandbrief-Jnstitut Gef. Samml. de 1868, Seite 450 ff. verfahren werden. Berlin, den 28. September 1875

Das Berliner Pfaudbrief-Amt. Gesenius.

Bekanntmachung.

; : i i er 5 prozentigen tenden Gegenstände Thunen hierselbst in Augen: | (Amer Staviobligationen- emittirt auf Gemd hein genommen werden. S QLL den 26. No- des Allerhöchsten Privilegii vom 30. November 1867 e-Depot für die Hafen- sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. über 200 Thlr. Nr. 8, 22, 105, 141,

153, 168 und 205, zusammen 7 Stü> über 1400 Thlr. und

Litt B. über 100 Thlr. Nr. 13.

Dic Rücfzahlung erfolgt vom 2. Iauuar 1876 ab bei unserer i i Guttentag et Golds{<midt in Berlin gegen Ein- lieferung der Schuldverschreibungen und der Zins- Coupons Serie 1IL. Nr. 3—10 mit Talon.

Culm, den 8. rg 1875.

Kämmereikasse und beim Bankhause

er. Magistrat.

Bekanutmachung.

bestehend in feinen und ordinären woklenen loosung von Heiligenbeiler Kreis-Obligationen

Tuchen, Leinwand 2c., und 2) Die Anfertigung der Uniformeu, sowie der Uziform-Müßen für diese Beamten pro 1876. s Die bezüglichen Offerten find versiegelt mit der

ad 1.: „Submission auf die Lieferung der gp 2: ln@erialien für die

pro 1876“ unter Beifügung von Proben,

sind folgende Appoints gezogen worden : Litt. C. ¿

Nr. 34 über 300 Mark, 0: Nr, 08, 800 y «Q 0e 300, “0: Nt: 15 300 „C N00 900

überhaupt 1500 Mark.

Diese ausgeloosten Obligationen werden hiermit Beamten der Nassauischen Eisenbahn | den SFnhabern zum

2, Ianuar k. I.

mit der Maßgabe gekündigt, daß mit dem 31. De-

ad 2,: ubmission auf die Anfertigung | zember c. die Zinjenzahlung aufhört und die nicht von Se oraian resp. Offerten zur | zurü>gegebenen Coupons bei der Rü>zahlung des Anfertigung von Uniform-Müßen für | Kapitals in Abzug gebra<t werden. Die Einlösung die Beamten der Nassauischeu Eisen- | der Obtigationen erfolgt bei der Kreis-Kommunal-

bahn pro 1876“, U bis zum 23, Dezember 1875, Bormittags 11 Uhr,

fasse in Heiligenbeil und bei der ostpr. landschaft- lihen Darlehnskasse in Königsberg.

Binten, den 1. Juli 1875. bei der Haupt-Magazins-Verwaltung der Nassauischen ! Der Kreis - Ausschuß des Kreises Heiligenbeil,

von Rudolf Mosse in Berlin, Breslau, Chemniß, Cöln, Dresden, Dortmund, Frankfurt a. M., Halle a. S., Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Prag, Straß- 7. Literarische Anzeigen, burg i. G., Stuttgart, Wien, Zürich und deren Agenten

8, Theater-ÁAnzeigen. In der Börsen- sowie alle übrigen größeren Aunoucen-Bureaus, ? 9. Familien-Nachrichten. beilage. K WK

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und - Groëzsbandel, 6, Verschiedene Bekanntmachungen.

4522 Eine Verzinsung der gezogenen Obligationen über A Bekanntmachung. ; den 31. Dezember 1875 hinaus findet nicht statt. Nach der Bestimmung der Allerhöchsten Kabinets- | 2) Bei früheren Ziehungen find herausgekommen, Ocdre vom 22. Mai 1867 find nah dem Tilgungs- jedo bis jezt unerhoben geblieben folgende plan folgende Braunsberger Stadt-Obligatione Obligationen: zur Ausloosung gekommen : : I, Emission Litt, D. zu 60 M, a. von den Apoints zu 100 Thlr. = 300 Æ: fällig gewesen den 1. Januar 1874, Litt. A. Nr. 62, 94. 121. 123. 126. 128. 177. 372. 456. 457. 458. þ. von den Apoints zu 50 Thlr. = 150 #: 461. 467. 469. Litt. B. Nr. 15, 90, 120, 154, 160, 266. I. Emission Litk, D. zu 60 M. c. von den Apoints zu 20 Thlr. = 60 #Æ: fällig gewesen den 1, Januar 1875, Litt, C. Nr. 1, 4, 59, 65, 148, 214, 225, 241, 9. 12. 14. 18. 31. 63. 83. 84. 86. 124. 187. - 336, 349, 368, 386, 406, 447, 454, 459, 487. 353, 380. 381. 408. 463. 474. j Indem ‘wir diese Schuldverschreibungen zum | 83) Die Kreisvertretung des Dt. Kroner Kreises 2, ‘Januar 1876 kündigen, fordern wir die Juha- hat ferner beschlossen, die sämmtlichen Kreis» ber auf, die Geldbeträge von dem gedachten Termin Obligationen des Kreises Dt. Krone _ an bei unserer Stadt-Hauptkasse in Empfang zu 1. Emission vom 1. April 1856 Litt, D. zu nehmen. 60 M, insoweit solche nicht bereits ausgelooft wor- Mit der behufs Empfangnahme des Kapitals ein- | den sind, auf Grund des in den Obligationen ge- zureichenden Schuldverschreibung sind auch die dazu | maten Vorbehalts zu kündigen uud einzulösen und gehörigen Coupons resp. Talons zurüŒ>zuliefern. ist der unterzeichnete Kreisauss<uß mit der Aus- Die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen | führung dieses Beschlusses beauftragt. Die nach- hôrt mit dem 1. Januar 1876 auf. stehend verzeichneten Di. Kroner Kreis-Obligationen Braunsberg, den 29. Mai 1875, werden demgemäß ihren Inhabern mit der Auf- Der Magistrat, forderung gekündigt, den Kapitalbetrag vom 16. De- S zember d. J. ab bei der hiesigen Kreis-Kommunal- [5455] Bekanntmachung. Kasse oder bei der General-Agentur Delbrü>, Leo Bei der am 16. Januar 1875 erfolgten 20, Aus- | und Comp. in Berlin W. gegen Rü>kgabe der Obli- loosung der für das Jahr 1875 zu amortisirenden | gationen nebst Talons in Empfang zu nehmen. Obligationen des Kreises Iohannisburg vom Nach dem 31. Dezember 1875 findet eine weitere 1. April 1856 1. Emission, ist das Loos a nach- | Verzinsung nicht statt. ; Auf einen Schriftwe<hsel mit den Inhabern der Obligationen können wir uns nicht einlassen. I. Emission vom 1, April 1856 Litt. aa 60 M. 5.7/8, 9, 1516.17. 20/21, 280: 2% 2: 96. 27. 28. 30. 32. 33. 34, 39. 36. 37, 40. 41, 42. 43. 44. 45. 46. 47. 52. 53. 54. 58. 60- 65. 66, 07. 69, 71. 73, (4,79. T1, 18, 79. 80. 81. 82. 85. 88. 89. 90. 91. 92. 95. itt. A. à 1000 Thlr. Nr. 3. 9. 98. 99. 100. 102. 103. 106, 1 109. 110, B, à 500 Thlr. Nr. 44. 111 114 110, 116, 110, 110, 119. 120. 122. Bei der-an demselben Tage erfolgten 3. Ausloo- 195. 130. 132. 133. 134. 136. 138. 139. 140. sung der für das Jahr 1875 zu amortisirenden Obli- 142. 145. 146. 154. 155. 158. 160. 162. 163. gationen des Kreises Johannisburg vom 1, Ofkto- 164. 165. 166. 167. 168. 171. 172. 173. 178, ber 1869 III. Œmission ist das Loos auf nachstehend 179. 181. 182. 183, 184. 185. 186. 188. 189. bezeichnete Obligationen gefallen : 190. 191. 192. 193. 194. 197. 201. 204. 205. Litt, C. à 100 Thlr. Nr. 15. 17. 906. 207. 208. 209. 210. 211. 212. 213. 214. Die Inhaber dieser Obligationen werden hierdur< 916. 217. 218. 219. 220. 221. 222. 223. 224. aufgefordert, dieselben bis zuin 31. Dezember d. I. 995. 226. 228. 232, 234. 235. 236. 238. 241. an die Kreis-Kommunalkasse hierorts nebst den dazu 949. 243. 244. 245. 251. 253. 254. 257. 258. no< gehörigen Zinscoupons der späteren Fälligkeits- 959. 262. 263. 265. 267. 268. 270. 271. 274. termine gegen Empfangnahme des Nennwerths der 977. 279. 287. 289. 290.-291. 294. 297. 298. qu. Obligationen einzusenden. 999. 304. 307. 309. 312. 313. 314. 315. 316. Von den na< dem 31. Dezember cr. eingerei<hten 317. 318. 319. 320. 321. 322. 324. 328. 329. ausgeloosten Obligationen werden vom 1. Januar 330. 337. 338. 339. 340. 341, 342. 343. 344. 1876 ab feine Zinsen weiter gezahlt und für die feh- 346. 347. 350. 351. 352. 359. 357. 358. 362. lenden Zinscoupons wird der Betrag vom Kapital 364. 369. 370. 371. 373. 374. 375. 377. 379. in Abzug gebracht werden. 382. 385. 386. 389. 390. 391. 392. 393. 394. Johannisburg, den 21.- Juni 1875. 395 399. 409. 491. 402. 403, 404. 405. 406. er Borsißeude des Kreisausschusses. 407. 409. 410, 411. 414. 415. 416. 418. 419. F, Ebhardt. 420, 421. 422. 423.424. 425. 426. 428. 429. S. B. 430. 434. 435. 436. 427. 438. 439, 440, 441. 442. 443. 445. 446. 447. 448. 449. 450, 451. [6943] Bekanntmachuug. 452. 453. 454. 455. 464. 465. 468. 470. 473. Bei der am 20. Februar cr. bewirkten Verloosung 475. 476. ATT. 478. 479. 480. 481. 482. 483. der Wehlauer Kreis-Obligationen sind folgende 484. 485. 486. 487. 491. 493, 494. 497. 498. Nummern gezogen worden : F I. Emission. Litt. A. Nr. 14 à 500 Thlr. Litt. B. Nr. 65 à 200 Thlr. Litt. C, Nr. 4. 31 u. 70 à 100 Thlr. IL, Emission. Litt, A. Nr. 15 u. 16 ä 500 Thlr. Litt B. Nr. 15. 33. 57 u, 60 à 200 Thlr. Litt C. Nr. 3. 15. 28. 32. 71. 74. 90. 112. 116 u. 124 à 100 Thlr. j Dieselben werden den Jnhabern mit dem Be- merken gekündigt, daß die in den ausgelooften Num- Freiherr von Ketelhodt. [5156] mern V rieen Nail ete vam n Ia- uuar ab bei der Kreis-Kommunalkasje zu | [4786 Wehlau gegen Quittung und Rü>kgabe der Kreis- O : Inserat, Obligationen mit den dazu gehörigen, erst nah dem | betreffend die Aufkündigung der ausgeloosten 2. Januar 1876 fälligen Zinscoupons nebft Talons Obligationen des Kreises Wartenberg. baar in Empfang zu nehmen sind. Bei der am heutigen Tage in Gemäßheit der Die Geldbeträge der etwa fehlenden, unentgeltlich | Bestimmungen des Allerhöchften Privilegii vom 10. abzuliefernden Zinscoupons werden von dem zu zah- | April 1872 stattgefundenen Verloosung der zum 2. lenden Kapitale zurü>behalten. Zauuar 1876 planmäßig einzulösenden Warten- Nom 1. Januar 1876 hört die Zinsenzahlung für | berger Kreis-Obligationen ist im Beisein eines No- die ausgeloosten En s C Nr. im A Be 500 Thlrn. Wehlau, den 22. August 1875. glei 0) „G gezogen worden und zwar: Der Borsitendc der Kreis-Chaussee-Bau- 1 Stü> Lit. B, à 500 Thlr. gleih 1500 Kommission. Nr. 23

stehend bezeichnete Obligationen gefallen : Litt, A, à 1000 Thlr: Nr. 10. C 8 100’ Thile Nr. 21. 24, 2 D300: Sir. iv, 40.

Bei dec an - demselben Tage erfolgten 9. Ausloo- sung der für das Jahr 1875 zu amortisirenden Obli- gationen des Kreises Johannisburg vom 22. Sep- tember 1864 II. Emission ist das Loos auf nach- stehende Lat ORE gefallen :

500.

4) Die 2. Abtheilung der unter dem 22. Dezember 1870 ausgegebenen Couponsbogen (I. Emisfion, Serie V. 1I. Emission, Serie IV.) umfassend die Zins-Coupons für die fünf Jahre 1576 bis 1880, wird den Inhabern der Kreis-Obligatio- nen von der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst gegen Zusendung der Talons in der Zeit vom 9 —20. Februar k. J. zugestellt werden.

Dt. Krone, den 22. Juni 1875.

Der Freis-Aus\huß des Kreises Dt. Krone.

Federath. Indem wir die vorstehend bezeichnete 45 % Kreis- Landrath. Obligation zum 2. Januar 1876 hiermit kündigen, —— wird der Inhaber derselben aufgefordert, den Nomis- 1) Behufs Amortisation der Dt. Kroner Kreis- | nalwerth gegen Zurüd>lieferung der Kreis-Obligation Obligationen pro 1876 sind folgende Obli- f in coursfähigem Zustande nebst den dazu gehörigen gationen ausgeloost : Zinscoupons Serie 1. Nr. 7—10 und Talon, sowie I, Emission vom 1. April 1856 Litt, C. zu } gegen Quittung vom 2. Januar 1876 ab mit Aus- 300 M. luß der Sonn- und Festtage bei der Kreis-Kom- 118. 135, 136; 147, 149. 195. 199. 200. munal-Kasse hierselbst baar in Empfang zu nehmen. 261. und 384. Vom 2. Januar 1876 ab findet eine weitere Ver- II. Emission vom 1. September- 1863 Litt, C. | zinsung der hiermit gekündigten Kreis-Obligation zu 300 K nicht statt. Der Werth der etwa nicht zurü>kgegebe- 9. 10. 35. 42, 51. 158. 159. 165, 169. und | nen Coupons Serie I. Nr. 7 bis 10 wird bei der Aus- 183. zahlung vom Nominalwerth der Kreis-Obligation Diese Obligationen werden hierdur< den Be- | in Abzug gebracht. Gleichzeitig wird der Inhaber sitern gekündigt mit der Aufforderung, die Kapital- | der - pro term. 2. Januar 1874 ausgeloosten, bis beträge vom 1. Ianuar 1876 ab bei der Kreis- Eo niht realisirten Obligation Nr. 43 Lit, B, à Kommunal-Kasse hierselbst oder bei der General- Thlr. gleich 1500 M. an die Erhebung der Agentur N Leo und Comp. zu Berlin W. | Valute erinnert. ; gegen Rüd>gabe der Schuldverschceibungen nebst zu- Poln. Wartenberg, den 28, Mai 1875. gehörigen Talons baar in Empfang zu nehmen, Die Kreis-Chausseebau-Kommission,

4 2 DRSETEE aa S E Da El T C EIT R A Ti t o “s De T u T Md T R A L

T S Te eg Ly

Di s F T M I Cr E L P R

P): Perier IR H M L