1875 / 285 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Leith, 1. Dezember, Nachmittags, Getreidemarkt. (Von Cochraze, Paterszon & Comp.) Fremde Zufubren der Woche: Weizen 1572, Gerste 650, Bohnen 178, Erbsen 64 Tons. Mehl #381 Sack. Sämmtliche Artikel unverändert, ausgenommen Malzgerste, welche billiger.

Paris, 1. Dezember, Abends 6 Uhr. (W. T. B}

Produktenmarkt. Mebl rubig, per Dezewber 59,00, pet Januar-Februar 60,25, per Januar-àpril 61,25, pr. März-Juni 62,75. Rüböl weichend, per Dezember 113,00, per Januar 108,75, per Ja- nuar-April 104,50, per Mai-ÁAugust 98,00.

New-WerkK, 1. Dezember, Abends 6 Uhr. (W. T. B)

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 134, do. in

New-Orleans 121. Petroleum in New-York 124, do. in Philadelphia

| 117. Mebl 5 D, 75 C. Rother Frübjahreweizen 1 D. 37 C. Mais (old mixed) 74 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 84. Kaffee | 14, Dezbr.

(Rio-) 20, Schmalz (Marke Wilcox) 133 C. Speck (short clear)

117 C, Getreidefracht 10. 20.

Auaweilise ven Banken ete, 20. Gutebhoffoungshütte, Akticn-Veroin für Bergbau und Hütten- betrieb. Bilanz pr 30, Juni cr.; s, unter Ins. der Nr. 283, 22 Kündigungen uni Verlaosungen, Ahbanuser Kreis-Obligationen, Ueber ausgelooste und gekün- digte Stücke; s. Ins, in Nr. 283,

Obligationen des Kreisos Grotikan. Ueber ausgelooste Stücke ; s, Ins. in Nr. 283.

»

»

General«-VerlSarm iungenn. Hannoversohe Aktlen-Brauerel. in Hannover,

Dortmnnder Union, Branerel - Aktien - Gesellsohaft.

Ord. Gen.-Vers. zu Nürnberg.

Nürnbkherger AKktien-Branuerel (Heinrioh Henninger).

Ordentl. Gen.-Vers. zu Nürnberg.

Hannoversehe Bauk. Ausser der auf den 8. d. M.

einberufenen wird eine ausserord, Gen.-Vers. auf vor-

stehendes Datum gesetzt; s. Ins, ia Nr. 283. MuuSzaining en.

Dis0oonto - Gosollsobaft in Berlin. Abschlags-Dividende von | 4 % ab 15, Dezember bei der Kasse in Berlin.

Königliche Schauspiele. | Freitag, den 3. Dezember. Opernhaus. 250. | Oper in 2 Abtheilungen. Musik von Rossini. (Ro- | ungültig. fine: Frl. Minnie Hauk a. G. Graf Almavpiva: ;

als Gast.) Anfaug 7 Uhx.

Schauspielhaus. 246. Vorstellung. maunsschla<t. Drama in 5 Akten von Heinrih schule, ger. von von Kleist, bearbeitet von R. Genée. 7T-UDr.

Sonnabend, den 4. Dezember. : Vorstellung. A-ing-fo-hi. Komische Oper in s; Akten von Ernst Wichert. Wüerst. Hierauf: Solotanz,

Schaujipielhaus. 24 Male: Die Frau für die Welt.

Anfang 7 Uhr.

vom Direktor Hein. den.

Circus Salamonsky,

i Freitag, den 3. Dezember: Vorstellung. Der Barbier von Sevilla. Komische : Passepartouts und freie Entrées auênahmsweise

ut | Sonnabend, den 4, Dezember. Außerordentlihe |

Hr. Dr. Gunz, vom Königl. Theater in Hannover, Gala-Borstellung. i Oftpreuß. Hengst, dress. und geritten von Herrn | Cassebestand

Die Herr- | Hahnemann. Zum 1. Male: Die vierfache Fahr- | Wechsel

Anfang halb | dem Direktor und Herrn Hahnemann. Zum 1. Male: | Darle

| Die berühmte nuugarische Hofjagd, neu arran- } Conto-Corrent-Debitoren

Opernhaus. 251. | girt und einstudirt vom Direktor. |

: Ich gebe 1000 RNe<hsmk. Demjenigen, der mit | Verschiedene Debitoren Musik von Richard ; seinem eigenen Pferde diese Jagd mitreitet und 500 | Bank-Gebäude | R<hsmk. Dem, der dieselbe auf einem von meinen | Bank-Jnventar

247. Vorstellung. Zum -ersten ; Pferden mitreitet NB. Die Pferde können von den

i Schauspiel in | Betreffenden ausgesuht werden, ausgenommen nur

5 Aufzügen von Ernst Wichert. In Scene geseßt / die Pferde, welche von meinen Damen geritten wer-

Aumeldungen im Comtoir des Circus.

| [9445]

Gala-Borstellung, | Monats

Zum 1. Male: „Zanzibar“, 311,544 60 3,141,134 90 2,095,954 40 1,314,079 26 3,837,038 78 1,141,149 83 633,168 1 103,680 13,920.59

Frau Salamonsky, von Frl. Elisa, | Ses gegen Hypoth-k zen gegen Äutecpfaub A

| Effekten

A. Salamensky, Direktor.

Deetz. Lothar von Brandt, Präsidialrath, Hr. =

Besetzung: Präsident Graf von der March, br

Liedtde. Wolff von Barnein, Gutsbesißer, Hr. Schmidt. Adelheid, seine Frau, Frl. Reichard. Baron Wassenheim, ihr Bruder, Hr. Goriß. Elma Warbach, Gouvernaute, Frl. Keßler. Kron- | 1838. thaler, Banquier, Hr. Oberländer. Adele, seine 1854. Tocbter, Fr. Niemann. Warbah, Musikdirektor, 1857.

Hr. Krause. Lieutenant von Sturm, Hr. Schwing. 1868. Wilhelm

Deutscher Perzonal- Kalender.

Laise, Grossberzogin von Baden *, Joh, Peter Eckermann F. Christian Daniel Rauch #+.

3. Dezember,

Adolf Lette 7+.

Sujanne, Haushälterin, Fr. Breitbah. Erster, zweiter, dritter Gast, Hr. Landwehr, - Hr. Bost, Hr. Müller. Eine Dame, Frl. Farhow. Anfang halb 7 Uhr. i

Fallner-Theater. Freitag: Zum 3. Male: Drei Buchstaben. Historishes Lustspiel in 5 Akten von Otto Girndt. Sonnabend u. folg. Tage : Dieselbe Vorstellung.

Yictoria-Theater. Direktion: Emil Hahn. Freitag und folg. Tage: Gastspiel der ersten Solotänzerin Sgca. Dorina Merante und des Ballet- meisters und Solotänzers Mr. Gredelue. (Mit darch-

Berlobt: Frl. Max Braune

Geboren:

80 Tagen, nebst einem Borspiel: Die Wette um ; cine Villiom. Ausstattungsftü> mit Ballet in 5 Ab-

Familien-Nachrichten.

Frl. Helene Diestau mit Hrn. Appellationsgerichts- Referendar Theodor Boisly (Burg). Verehelicht: Hr. Premier-Lieutenannt und Re- giments-Adjutant Otto v. Marklowski mit Frl, Elisabeth v. Wiese-Kayserswaldau (Ratibor). Hr. Assistenzarzt Fr. Meinhold mit Frl. Louise Boswin>el (Arnsberg). Ein Sohn: Gehülfen v. Koenen (Ältona). Eine Tochter: Hrn. Lieutenant und Regiments-Adjutanten Detlev Bal Ee L Á D Premier-Lieute- - nant v Befssel 1. (Magdeburg ). weg neuer Ausftattung): Die Veise um die Welt in | Gestorben: Hr. Ober-Appellations-Rath a. D.

Dr, jur. Hermann Röomish (Dresden).

Clara Stein mit Hrn. RNehtsanwalt | (Stettin Königsberg N./M.).

12,991,270 83

A T D L O E P L L C E

- Uebersicht

der Oldenburgischen Spar- und Leibbauk pro ll. Dezember M S

WTD.

Passîva,. Aktien - Kapital A 3,000,000 hierauf eingezahlt 40 %# = Einlagen: Bestand am 1. November Lo 2 Neue Ein- lagen im Monat November , 928,013 65

M. 10,552,588 63

M S 1,200,000

M. 9,624,574 98

Rü>tzahlun- gen im Monat November 689,440 40

| Bestand am 30, November 1875 | (Davon stehen ca. 88% auf halb- | jährige Kündigung à 4%.)

| Ched>-Conto

| Conto-Corrent-Kreditoren Verschiedene Kreditoren 270,465 53 Rejerve-Fonds-Konto 36,000

"12,591,270 83

9,863,148 23

304,468 66 917,188 41

(94541] Monats-Uebersicht

vom 30. November 1875. (Gemäss Art. 34 alin. 2 des Statuts.) a, Erworbene unkündbare hypothekarische uñd Renten-Forderungen .…. b. Erworbene kündbare hypothekarische Forde- rungen c. Ausgegebene unkündbare Pfandbriefe... 20144 L O, 024000. d, Ausgegebene kündbare Pfandbriese 3,333,900. ,,

Hrn. Staatsanwalts-

5,089,500. ,,

theilungen, 15 Tatleaux, von A. D'Ennuery uud Sules Verne. Musik voz Debillemont. In Scene geseht von Emil Hahn. Anfang 6 Uhr.

Friedrich-Wilhelmstädtisches Theater. !

Freitag: Wegen Vorbereitungen zu der Oper: | Kassebestand . Der Liebesring bieibt das Theater ges<lossm | Wechsel Sonnabend : Erstes Gastspiel des Frl. Caroline | Effekten Final y vom K. K. priv. Carltheater in Wien, L V:

[9438]

per

nette: Frl. Caroline Finaly, als Gast.) A Aktienkapitals

Residenz-Theater. Diyerse .

Freitag: Wegen Vorbereitung zu der Sonnabend stattfindenden ersten Aufführung von Rose Mithel bleibt das Theater heute geschlossen.

Sonnabend: 16. Gastspiel der K. K. Hofschau- spielerin Frl. Friederike Bognàr. Z. 1. Male: Rose Michel. Schauspiel in 5 Aften na< dem Französischen von Ernest Blum.

Krolls Theater.

Freitag: Weihna<hts-Ausstellung, Im Römer- saale. Im Reiche der Mode, Jm I. Verbin- dungssaale. Weihnachts-Lotterie. Im 11. Ver- bindungsfaale. Das Iahr. Im Rittersaale. Die vier Iahreszeciten. Im Korbsaale. Am Nord- pol. Im Königssaale. Zum 7. Male: Wünsche und Träume. Im Tunnel vor, während und ua<h der Vorstellung: Vorträge der Tyroler Ie Conc. Anf. 5, der Vorst.

r.

Sonnabend und d. folg. Tage. Weihnathts-Aus-

stellung. Dazu: Wünsche und Träume.

Weoltersderf-Theater.

Ges! Die Vummler vou Berlin. onntag: Wiederauftreten des Frl. Josephine Gallmeyer. Z. 18. M.: Luftschlösser.

Stadt-Theater. Direktion: Hugo Müller. Freitag: Z. 2. M.: Pietro Micca oder: Die Belagerung von Turiu, von Domenico Lopez. Sonnabend, Sountag: Dieselbe Vorstellung.

National-Fheater,

Freitag: Gastspiel des Königl. Bayerischen Hofschau}pielers Hrn. Ernst Cola, Ein Fallisse- meut. Schauspiel in 4 Akten von Björnstjerne Björnson, Berent: Hr. Poffart.

Sonnabend : Dieselbe Vorstellung.

Belle-Alliance-Theater.

Freitag: Z. 1. M. Das Testament des großen Kurfürsten. Schauspiel in 5 Akten v. G. zu Putt- liz. Kasseneröffnung 64, Anfang der Vorstellung 7} Uhr. Entree 50 Pf.

Sonnabend u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung.

Realisationsfond

D Wechsel

Aktienkapital Depositen:

öffentl, Einlagen von Privaten .

Reservefond Diverse .

[9420]

Hiesige Wechsel

(davón gegen

Diverse ,

Capital-Conto ,

Saaltheater desgl. Schauspielhauses. Freitag, den 3. Dezember, Abends 7 Uhr: _ Zauberwelt von Bellaehiüini, Billets vorher im Cigarrengeshäft, Passage 12. Kasseneröffnung 64 Uhr. Sonnabend : Vorstellung. Sonntag! 2 Vorstellungen, um 4 und 7 Uhr.

Giro-Conten . Reservefonds Delcredere-Conto

OIdenburgischen Landesbank

Z. | Diskontirte verlooste Effekten . Der Liebesring. Buffo-Oper in 3 Akten | Konto-Korrent-Saldo

von W. Felle<hner. Musik von R. Bial. (Paqui- | 1,6mbard-Darlehen . . i Nicht eingeforderte 60 pCt. des

Staatspapiergeldes:

Regierungsgelder und Guthaben Kassen

Noten im: Umlau «C 4

Norddeutsche Bank in Hamburg. Status ultimo November 1875.

Baarbestand (Cassa und Bank)

Auswärtige Wechsel.

Fonds und Actien . . ., Darlehen gegen Unterpfand . Conto-Corrente mit Hiesigen

6 6,181,701. 81 Auswärtige Correspondenten .

Bank-Gebäude . ; Li S Für den Reservefonds ange- kaufte Effekten

Verzinsliche Depositen ;

Dividenden-Restanten . Dividenden von 1874 .. ,. y Hamburg, den 30. November 1875.

Die Direction.

Geotla, den 30. November 1875.

Deutsche Grundkredit-BanKk,

v, Boltzendorff.

Ausweis der

30. November 1875.

A 0A 506265. 39. | Meoklonburgisoho Hypotheken-

Bank, Sohwerin. l atbtian, R Staius ultimo Novemher 1875, D482] Activa. 300. 77,667.

a lGalenbetaud. R 2440441. 19 707939.

2:7 MWMechtelbetland 3468490, —. Guthaben bei Bankhäusern 845,318. 1800000. E 4 205,232.

S 28 12,265/133 : ypotheken . .. 269,133. 1 I tin Lombard-Darlehne . . 1,316,722, #6. 16205931, Immobilien und Utensilien 93,581,

1,383,204.

Conto-Corrent und sonstige 55.229.

des

é. 2000000. —. » 4040404. 91.

M. 75,399,786. 79 S

53/12.) | von der 34ften Ausloosung, fällig

Landsky. R. Frieboes,

und Weohsel-

Nummern geordnetes, die Stü>zahl und den Be- trag cnthaltendes und unterschriebenes Verzeichniß beizufügen.

Die ausgeloosten Obligationen werden über E Nrn hinaus nit weiter ver-

ust. Es find no< nit abgefordert von der 25ften Ausloosung, fällig im Januar 1868: D D Nl 0 100 She vou der 31ften Auéloosung, fällig im Januar 1871: Tat C Nr. 1914 («—. & 200 Dhir, von der 33\ten Ausloosung, fällig im Januar 1872: Tit B N 0 O00 Dr: C. Nr. 1430. . à 200 Thlr. im Juli 1872: It D N24 ; à 100 Thlr. von der 35ften Ausloosung, fällig im Januar 1873: Tit: D: Ne N00. S 990 Dir. ‘C, Nr, 445. 1637. 2499. à 200 Thlr. e D, Nr. 506. 733. 1564 à 100 Thlr. von der 36íten Ausloosung, fällig im Juli 1873: Titt, B: Ne 642 220... 6 900 hlr. C Nr: 1438.903080 ¿5 -& 200 Thlr, D A LOO Sie. von der 37sten Ausloosung, fällig im Januar 1874: T B Nr O D DUO Lr. ‘C. Nr. 492; 749. 1440. à 200 Thlr.

O se D: N 340 615; 1222; | 122, E A O0 O von der 38sten Auélcosung, fällig im Juli 1874: Titt: A. Ne 200 0 1000 Ut: B: Nr. 00 1074. à 500 Thlr.

B t ad e Diverse Aktiva (Unkoften 2c.) Z

M 16,950,030.

FPassiva;

M 6040404. 91.

6, 22246336. 31. Pas 81 Y Wi

é 3000000.

Aktienkapital: 0 a ais Circulirende Pfandbriefe . A Depositengelder «¿s Conto-Corrent und sonstige (reDitott at eth Amortisationsfonds . . Reservefonds #4 19,874. 49 Davon belegt 18,195.

R R iverse Passiva (vereinnahmte 7 S Y Zinsen, Provision 2c.) - Ü ofs 2 P Die Direktion. M. 22246336. 31.

5,378,675. 1,388,510, 30

279,491. 50 49,572, 22

M. 2513868. 29,

» 9810021. 63, é. 12323889. 92.

1,679, 49 212,497. 19

639,604. 50 16,950,030.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. #. w. von öffentlichen Papieren.

[9417]

Lübe>kishe Staats-Anleihe von 1850.

Die auf den 1. Januar 1876 ausgeloosten Obli- gationen ‘dieser Anleihe: itt, A. Nr. 69. 145. 428, 650, 762. 1.51000 Thlr. B, Nr. 190. 249. 358. 535. 542. 890. 900. 1103, 1509. 1840. 2204. 2240. 2324. 2E U, . à 500 Thlr. C. Nr. 324, 406. 443. 729. 737. 757. 904. 1043. 1865. 1873. 1932. 1992. 2140. 2701. 2767. 3073, 3090. L e L D.’ Nr. 64. 122. 130. 135. 1178. e E771: d -100-Thle, so wie die zu gleicher Zeit fälligen halbjährigen Zinscoupous Nr. 52 werden an dex Werktagen vom 1. bis 15. Januar 1876 eingelöst: in Berlin dur< Herren Gebrüder Schi>ler Und dur Herren Mendelssohn & Co., in Has dur< Herren Haller, Söhle

o, S R e r lest an der TLRRE di E afralraa ea e __ 1 an der leßteren von 9 bis 1 r Vormittags. a Wp Die bei den genannten Bankhäusern in Berlin

8,625. und Hamburg bis zum 15. Januar 1876 nicht er- ' Ld werden später nur in Lübhep ezahlt.

en Coupons ist ein, na< Terminen, Littera und

Activa. M 8,324,369. 55 16,568,072. 3,235,068. 92 9,470,566. 94 13,283,474. 27 7,353,436. 31

Sicherheiten

12,587,952. 21 Á 681,346. 35 1,169,901. 92

2,999,882. 21

Passìiva. M 45,000,000, 6,472,121. 36 10,873,704. 63 3,000,000.

M. 9,000,000. ?

OONE 1482, 2199 200 QUIL

D Ne 199, 302. 1439. & 100 Thlr. : von der 39iten Ausloofung, fällig im Jaruar 1875:

Tätt A Nr. 90. 173, A 1000 ThIL. B. Mr 1690. 2019 S 000 Ul " C. Nr. 713. 1616, 2572. à 200 Thlr. î von der 40sten Ausloosung, fällig im Juli 1875: lätt A Ne E @ O0 BELE. «B: Nr, 199, 1800.0: A O Dr: «C. Nr. 155. 948. 1730. 1834. 1998, 2761.

2972. 3061. 3142. à 200 Thlr.

D; Nx. 38; 479. 716. ¿ &_ 100 Thir. Die Ausloosung von ferzeren 18,100 Thlrn. die- ser Anleihe, zur Auszahlung im Juli 1876, wird am 3. Januar 1876, Mittags 12 Uhr, im hiefigen Rathhause stattfinden. (412/11)

Lübe>, den 27. November 1875. Das Finanuzdepartement,

31% Cöln-Mindener [9450] Antheilsscheine.

! Bei der heute stattgehabten 11. Serien-Ziehung

* der obigen Antheilsschetne sind die 23 Serien

78. 106. 280. 1182. 1295. 1484, 1592. 1655. 1848. 2108. 2297. 2671. 2700. 2707. 2783. 2874. 2914. 2919. 3308, 3795. 3806. 3821. 3886.

gezogen worden.

Aus den in früheren Ziehungen ago es Antheils\cheinen sind folgende Nummeru noch nicht zur Einlösung präsentirt worden:

6037. 6473. 6480. 6481. 6483 6491. 6500. 7156. 7157. 7160 —7164. 7181. 16935. 16946. 20083. 33652. 33655, 33670—33673. 33681—33691. 33695—33697. 38605. 38012. 38016. 38026— 38030, 38039, 38050, 39453. 39454. 39491— 39495. 56671—56676. 56692, 56718—56722. 56737. 56740. 57445, 57446. 58997—58999. 84093. 84151, 90304, 90311. 90312. 90320. 90336—90338. 90340. 99651 99655. 105025. 105050. 138718—138720. 138722. 138725. 138727, 138728. 138741. 158553. 158578. 158579. 158583. 158589. 158590. 158594. 158599. 158600. 161199, 165178. 165182— 165184. 187960. 187961. 187964. 187965. 187972. 188294—188298.

Hamburg, den 1. Dezember 1875.

/ Die Administration der Cöln-Mindener Prämien- Autheilsscheine, Norddeutsche Bauk in Hamburg.

Prämien-

Ordentl, Gen.-Yers.

Â

E E / SO __ Deutscher Reichs-Anzeiger

| und

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Dos Abounemeat beträgt 4 A 69 S für das Bierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S

: -

% ai Alle Post-Aufstalten des In- und Auslandes nehmen | f : é i BDestellung an; für Berlin außer den Post-Anstalten

auch die Expedition: 8W. Wilhelmstr. Nr. 32 J

T Berlin, den 3. Dezembér. —— Se. Majestät der Kaiser und König sind gestern Nachmittag zur Jagd nah Springe gereist und gedenken mor- gen Abend zurü>zukehren.

Zu Gorzyn im Regierungsbezirk Posen ist. am 1. d. Mt32. eine Lelegraphenstation nit beschränktem Tagésdienst erbffnet.

Stettin, den 1. Dezember 1809. Kaiserliche Telegraphen-Direktion.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem Geheimen Ober-Baurath Lüdde>e zu Berlin den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub; dem Kreis- gerihts-Rath_ und Abtheilungs-Dirigenten Seyer zu Spandau den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Kreisgerichts-Rath und Abtheilungs - Dirigenten, Kunße zu Perleberg, dem Pfarrer Kleiner zu Reipzig, im Kreise West- Sternberg, dèm Garnison-Verwaltungs-Inspektor Menzel zu Görliß und dem Garnison-Verwaltungs-Inspektor Dehring zu Berlin den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Ritterguts- besißer von Larish auf Reddern im Kreise Calau den Köônig- lihen Kronen-Orden vierter Klasse; dem Shleusenmeifter Li |st zu Stecher-Schleuse bei Nieder-Finow im Kreise Angermünde das Kreuz der Inhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- zollern; sowie dem Schleusenmeister Bartel an der 10. Schleuse des Bromberger Kanals das Allgemeine Ehrenzeichen zu ver-

Leihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußischen Ordens-Insignien zu er- theilen; und zwar: : T A des Ritterkreuzes des Großherzogli<h hessishen Verdienst-Ordens Philipps des Großmüthigen: dem Geheimen Justiz-Rath und Professod Dr. Sell an der Universität in Bonn; E S Des Kaiserlich Ee, Annen-Ordens dritter

asse: dem Geheimen Medizinal-Rath und Professor Dr. Hir\< an der Universität in Berlin; des Großkomthurkreuzes des Königlih griechis<hen Erlöser-Ordens: dem ordentlihen Professor Dr. Curtius an der Universität in Berlin ; des persishen Sonnen- und Löwen-Ordens dritter Klasse: dem außerordentlichen Professor Dr. Frit\< zu Berlin und dem Observator Dr. Be>ker an der Sternwarte daselbst Fowie des Großherrlih türkischen Medschidje - Ordens vierter Klasse: dem Zeihner Ern | Weidenbach bei der ägyptischen Ab- theilung der Museen in Berlin. ;

Deuntsches Ne ich

Bekanntmachung, B ; betreffend die neuen Schuldverschreibungen der Prämienanleihe der Stadt Lüttih vom Jahre 1853.

Von der Gemeindeverwaltung- der Stadt Lüttich in Belgien werden gegenwärtig die Schuldverschreibungen der fiädtischen Prämienanleihe vom Jahre 1853, deren Coupons ers{<öpft sind, eingezogen und dur< neue erseßt. Von dieser Maßnahme wer- den auh diejenigen Stücke betroffen, welche auf Grund des Reichsgeseßes über die Inhaberpapiere mit Prämien vom 8. Juni 1871 (Reichsgeseÿblatt Seite 210) abgestempelt find. Um die Besizer derartiger Stü>ke vor den Verlusten zu {hügen, welche sie treffen würden, wenn die ihnen zuzutheilenden neuen Schuldverschreibungen wegen mangelnder vorschriftsmäßiger Ab- stempelung von dem Verkehre in Deutschland ausges<lossen blieben, hat der Bundesrath beschlossen, daß die letzteren, soweit J an die Stelle cingezogener in Gemäßheit des Geseßzes vom

. Juni 1871 abgestempelter Schuldverschreibungen treten, und sofern die Besizer bei dem Reichskanzler-Amte darauf antragen, mit einem entsprehenden Vermerke versehen werden sollen.

Diesem Vermerke soll eine von der Königlich belgischen Re- gierung bereits zugesagte Auskunft zu Grunde gelegt werden, welche ein Verzeichniß der eingezogenen abgestempelten und der an Stelle jeder einzelnen derselben ausgegebenen neuen Obligationen na< Nummer, Datum und sonstigen unterscheidenden Merk- malen, sowie endlich die Versicherung enthalten wird, daß die abgestempelten Stücke vernichtet seien. |

Sobald die Auskunft eingegangen ist, wird solche bekannt gemacht und den Betheiligten anheim gegeben werden, die neuen Schuldverschreibungen behufs Ertheilung der erforderlichen Be- \heinigungen hierher einzureihen. Etwaige frühere Anträge würden unerledigt bleiben müssen.

Berlin, den .1. Dezember 1875.

Das Reichskanzler-Amt. Delbrü >.

t ken, Regierungsbezirk Gumbinnen, wird am 16. De- ags L egi eine mit dem Orts-Postamt vereinigte Telegraphen- ation mit beschränktem Tagesdienst (cfr. $. 4 der Telegraphenord-

nung für das Deutsche Reich) eröffnet werden.

Königreich Preußen.

Se, Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Den Appellationsgerihts-Rath Georg Friedri Eich- horn 11. in Côln zum Präsidenten des Landgerichts in Trier; owie : | Den Forstmeister von Kalitf{< zu: Mekxseburg zum Ober- Forstmeister zu ernennen ; Dem Schornsteinfegermeister F. W. Krause zu Potsdam das Prädikat eines Königlichen Hof-Schornstéinfegermeisters zu verleihen; und Den Stadtrath Sagelsdorff zu Liegniß, der von der dortigen Stadtverordneten - Versammlung getroffenen Wahl ge- mäß, als unbesoldèten Beigeordneten der genannten Stadt für die gesetzliche sec<hsjährige Amtsdauer zu bestätigen.

Finanz-Minifterium. Dem Ober-Forstmeister von Kalit\s< if die Ober-Forst- meisterstelle bei der Regierung zu Cöln verliehen worden. Der Buchhalter Dannénbexg is als Geheimer expedirender Sekretär und Kalkulator bei dem Finanz-Minifterium angestellt worden.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche | Arbeiten, Lad nd.

Die Regierungs - Assessoren Dr. für. Paul Mi>e und Frig Krönig sind zu itgliedern beziehungsweise der König- lihen Direktion der Obershlesishen Cisenbahn und der König- lichen Eisenbahn - Direktion in Hannover ernannt und mit den Funktionen des administrativen Mitgliedes, beziehungsweise der Königlichen Eisenbahn-Kommission in Kättoivilß und der König- lihen Eisenbahn-Kommission (Hannwvershe"Staatsbahn) in Caffel betraut worden.

Der Königliche Kreisbaumeister Thiele aus Loezen ift behufs Hülfsleistung in der Bau-Abtheilung des Ministeriums für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten nah Berlin beru- fen worden.

Der bisherige Baumeister Augu st Friedri<h Wilhelm Rowald zu Loeyzen ist als Königlicher Kreisbaumeister daselbst angestellt worden.

Ministerium des Junnern.

Bekanntmachung. e

Ih bringe hierdur< zur öffentlichen Kenntniß, daß die Kon- ftituirung des Königlichen Ober-Verwaltungsgerichts am 20. v. M. erfolgt ist, und das Geschäftslokal dieser Behörde fi hierselbst Lindenstraße Nr. 46/47 befindet.

Berlin, den 1. Dezember 1875.

Der Minister des Innern. Gr. Eulenburg.

Justiz-Ministerium.

Dem Appellationsgerihts-Rath, Geheimen Justizrath Tüs- haus in Münster is die nachgesuchte Dienstentlassung mit Penfion ertheilt. A y | :

Verseßt sind: der Kreisgerichts-Rath Biene > in Kattowiß an das Kreisgericht in Leobshüß und der Friedensrichter Ritter in Wadern an das Friedensgeriht in Merzig. Ó

Zu Kreisrichtern sind ernannt: der Gerichts-Assessor Freiherr von Berg bei dem Kreisgericht in Nordhausen, mit der Funktion als Gerihts-Kommissar in Bleicherode und der Gerichts-Affsessor Klingemann bei dem Kreisgeriht in Arns- berg, mit der Funktion als Gerichts-Kommissar_in Meschede.

Zu Amtsrichtern sind ernannt: der Gerichts - Assessor Müller bei dem Amtsgericht in Papenburg und der -Gerichts- Affessor Ulex bei dem Amtsgericht in Gieboldehausen.

Der Staats-Prokurator Mallmann n Simmern ist in gleiher Amtseigenschaft an das Landgericht in Trier verseßt.

Abgereist: Der Hofmarschall Sr. Majestät des Kaisers und Königs, General-Major Graf von Perponcher, nah Springe.

Anzerge Soeben i} erschienen: Tan der Umgegend von Kiel“

in 4 Blättern (Maßstab 1: 12,500 der natürl. Länge.)

Diese Karte beruht auf einer trigonometrishen und topo- graphischen Vermessung, welhe das Königliche riegs-Ministe- rium und der Königliche Generalftab in den Jahren 1865 bis 1868 ausgeführt und durch eine topographishe Recognoscirung im Herbste 1874 vervollständigt haben. Die Tæraindarstel'ung it in Bergstrichen ausgeführt ; außerdem sind zahlreiche Höhen- coten den wichtigsten Kuppen und Fußpunfkten (Landseen, Moore

Königsberg i. Pr., den 1. Dezember 1875. ° SaiteriiGe Telegraphen-Direktion.

und Wiesen) hinzugefügt., Da die Höhenmessungen bereits vor

M den 3, Dezember, Abends.

1875.

Einführung des neuen “Maßes (1. Januar 1872) stattgefunden hatten und die bezüglichen Coten größtentheils vor dem genann- ten Zeitpunkte lithograpyhirt waren, \o ist no< das ältere preu- Fische Maß auf der Karte zur Geltung gekommen. Die Fläche der 4 zusammengesezten Blätter, wel<e 11/100 Qu.-Meter be- trägt, repräsentirt 3 geographische Qu.-Meilen. Randpunkte der Karte find: Dänischenhägen im Norden, Flüggendorf im Osten, Elmschenhagen im Süden und Suchsdorf im Westen.

Die gedachte Karte kann nah vorgängiger Bestellung dur jede Buh- und Landkartenhandlung bezogen wérden. - Der General-Kommissionsdebit i| der Simon Schroppschen Hof- Landfartenhandlung in Berlin übertragen. Der . Preis der Karte, welhe in Lithographie und mit blau illuminirten Ge- wässern ausgeführt ist, beträgt 6 Mark R. W. (2 Thaler) jedo< werden au< einzelne Sektionen zum Preise von 1 Mark 50 Pf. (15 Sgr.) abgegeben.

Berlin, den 1. Dezember 1875.

Königliche Landes-Aufnahme. Kartographische Abtheilung. Geerz. Oberst und Abtheilungs-Chef.

Bekanntmachung.

Bei der, dem Plane gemäß, heute vor Notar und Zeugen statt- gefundenen 61. Serten-Ziehung des vormals kurhessishen, bei dem Bankhause M. A. von oth\<ild & Söhne zu Frankfurt a. M. Aen Sitaats-LolteriGAMehens vom Jahre 1845 sind

nde 80 Serien-Nummern gezogen" worden : E 325 385 388 416 598 700 906 981 1121 1445 1497 1535 1538: 1542 1575 1586 1637 1722 2049 2084 2199 2314 2388 2426 9436 2453 2497 2696 2727 2892 3035 3067 3491 3547 3548 3583 3636 3779 3811 3927 3981 4047 4256 4286 4292 4381 4542 4578 4646 4671 4677 4783 4813 4956 5010 5096 5137 5165 5229 5284 5512 5674 5700 5870 5919 6009 6154 6173 6266 6276 ( 285 6377 6448 ‘6481 6484 6591 6606 6652 6672. i f

Wie bringen solches hierdur< zur öffentlihen Kenntniß.

Cassel, am 1. Dezember 1875. E

Königliches E

Mittler.

Die heutige Nummer des „Reihs- und Staats- Anzeigers“ enthält in der Central-Handels-Register- Beilage: : 2 : G

1) Uebersiht über die in der Vakanzenliste für Militär-Anwärter Nr. 18 enthaltenen Stellen,

9) Zusammenstellung der im „Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger“ zur Besezung angezeigten gegenwärtig vakanten Stellen;

Z) Zusammenstellung der im Dezember 1875 und später anstehenden Termine von Domänen- 2c. Ver-

achtungen; j f % Fafammenkellung der im „Deutschen Reichs - und Preußischen Staats-Anzeiger“ bis jegt bekannt gemachten anstehenden Subhastations-Termine;

5) Uebersiht der im „Reihs- und Staats-An- zeiger“ bekannt gemachten anstehenden Submissions- Termine.

Nichtamtliches. Deutsches Neich

Preußen. Berlin, 3. Dezember. Ihre Majeftät die Kaiserin-Königin besuchte gestern den Verkauf zu Gunsten des Frauenvereins für die verschämten Armen Berlins, sowie des Vereins der Berliner Künstlerinnen. Ihre Majestät dinirte bei Ihrer Kaiserlichen und Königlichen Hoheit der Kron- prinzesfin und besuchte die hier erkrankte Großfürstin Marie von Rußland, verwittwete Herzogin von Leuchtenberg, vor ihrer Weiterreise nah Rußland.

Ihre Kaiserliche und Königliche Hoheit die Kronprinzessin hat der hiesigen Stadtverordneten-Bersamm- lung auf das zu Hôchftderen Geburtstag übersendete Glü>wunsh- \hreiben nachstehende Erwiderung zugehen lassen: i

Die Vertreter der Bürgerschaft zu Berlin haben Mi<h durch JFhren Glü>wunsch zu Meinem Geburtstage jehr erfreut und zu Danke verpflichtet. Jh erwidere S hren freundlichen Gruß mit aufrichtigen Wünschen für das fernere Gedeigen der Hauptstadt.

Berlin, den 27. November 1875.

Victoria, Kronprinzessin.

In der Begleitung Sr. Königlichen Hoheit des rinzen Carl Vei der Feier des St. B in Ei. Petersburg befinden sih: der General der Infanterie vo n Bose, kommandirender General des X1I. Armee-Corps, der General-Lieutenant von Obernißt, General - Adjutant Sr. Majestät des Kaisers und Königs und Commandeur der 14. Di- vision, der General-Lieutenant von Pape, Commandeur der 1. Garde-Infanterie-Division, der General-Major von Hel den- Sarnowski, Commandeur der 14. Feld-Artillerie-Brigade, und

der Major von Prittwiß- u. Gaffron, persönlicher Adjutant