1875 / 285 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kaufmann Theodor Ps Protokollführer,

Tischler Eduard Fritz, Beisißer. Erfurt, den 15: Neven 1STD Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

Erfurt. Vol, IT Fol, 11 ift unter laufen

Nr. 207 Folgendes : Firma der Gesellschaft: _Sponholz & Neuhof. Siß der Gesellschaft:

Mes S mit einer Zweiguiederlassung zu

T 2 Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: ens

a, der Kaufmann Ewald Maximilian Spon-

holz, b. der Kaufmann Eduard Theodor Neuhof.

Die Zweigniederlaffung hat am 26. September

1875 Begonnen,

zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen

worden. Erfurt, den 25. November 1875. i Königliches Kreisgericht.

Görlitz. Das in unserm Firmenregister Nr. 260

unter der Firma:

Gust. Köhler's Buchhandlung (H. Wollmann)

zu Görliß eingetragene Handelsgeschäft ist dur

Kauf auf den Buchhändler Gustav Bernhard Krause

übergegangen und wird von diesem unter der in Gust. Köhler's Buchhaudluug (B. Krause) veränderten Firma, welche heut na< Nr. 518 des Firmenregisters übertragen worden- ist, fortgeseßt. Görliß, den 26. November 1875. Cto. 15/12)

Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

Hannover. Sn das hiesige Handelsregister is heute Blatt 2328 eingetragen zu der Firma: Vereinigte Hessishe Papier- und Papicr- waaren-Fabriken (vormals G, Bodenheim & Comp.) Dur< Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 29. April 1875 ift der $. 12 der Statuten dahin arin daß die Bekanntmachungen der Gefell\haft ferner ni<t mehr in der Berliner Börsenzeitung und der Hamburger Börsenhalle erfolgen. Hannover, den 22. November 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer. (Ag. Han. 839.)

Hannover. Genossenschaftsregister des Königlichen Amtsgerichts Hannover.

Die nachfolgende Eintragung in das hiesige Ge- nossenschaftsregister wird hierdur< mit dem Be- merken bekannt gemacht, daß das Verzeichniß der Genossenschafter zu jeder Zeit bei dem Gerichte ein- gesehen werden kann.

Hannover, den 23. November 1875.

Königliches En Abtheilung T. oyer.

In unser Haubels-GesellsGaftregister

nover; als Inhaber: Kaufmann Franz Say Holßmann zu Lirden; jeßt: Handel mit

Hechingen. Sefanntmachung. Gerichts if unter Nr. 27 eingetragen:

ber 1875 am gleichen Tage.

Hannover. Sn das heute Blatt 2363 eingetra Gebr. Bartlin und als Ort der Niederlaffung : Grasdorf bei Rethen a. L. als Inhaber :

at

2) Kaufmann Hermann August Hannover,

jeßt: Fabrikation von Z Handel mit sol<hen Produkten. Geschäftslokal: Langelaube Nr. 1B. Hannover, den 25. November 1875, Königliches A Abtheilung I. oyer.

HWannover. heute Blatt 663 eingetragen zu der Firma: “L. L, Hartmann:

Die Firma ist erloschen. Hannover, den 25. November 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T, , Hoyer.

heute Blatt 2364 eingetragen die Firma: Frieda Hartmaun

Inhaberin: Ehefrau des Topfhändlers Christian Louis Hartmann Frieda, geb. Belloff, zu Hannover. Prokurist ist : Topfhändler Christian Louis Hart- mann zu Hannover ; jeßt: Handel mit Topfwaaren und Steingut. Geschäftslokal: Marktstraße Nr. 63. Haunover, den 25. November 1875: Königliches Amtsgericht, Abtheilung I. H o yer. (Ag. Han. 839.)

Hannover. Sn das biesige Handelsregifter i heute Blatt 2365 A IETS ene Bee I August Holßmanu

und als Ort der Niederlassung: Linden bei Han- August

efe. Geschäftslokal: Blumenauerstraße Nr. 23.

Hannover, den 25. November 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. Hoyer. (Ag. Han. 839.)

In das Gesellschaftöregister des unterzei<neten

Col. 2, Firma der Gesellschaft: Carl & Marx Vernheimer ;

Col, 3. Siß der Gesellschaft : MeSRsen:

Col. 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind:

Carl und Max Bernheimer von Buttenhausen, K. W. Oberamts Münsingen.

Die Gesellschaft beginnt mit dem 1. Dezember 1875; jeder der beiden Theilhaber ift berechtigt, die Gesellschaft selbstständig zu vertreten. Eingetragen zufolge Verfügung vom ‘27. Novem-

Hechingen, den 27. November 1875.

i , h ae Oa Geisier W

1) Ingenieur Carl Heinrich L, zu Meihen, artling zu

offene Parofregelelshaft seit 1. Januar 1875, iegelei-Produkten und

(Ag. Han, 839.) In das hiesige Handelsregister ift

(Ag. Han. 839.) Hannover. Sn das biesige Handelsregister is

und als Ort der Niederlassung: Hannover; als

Siß der Gesellschaft: pin.“

Rehtsverhält ie der Gesel t er mise : Die Gesellschafter find:

und der Kaufmann Papenbro> Beide zu Neu-Ruppin.

begonnen.

der Gesellschafter berechtigt. Neu-Nuppin, den 25. November 1875. Königliches Kreisgeriht. Abtheilung T.

Ratibor. Bekanntmachung.

worden. Ratibor, den 23. November 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Dr. Filehne.

Sagan. Bekanntmachung.

Firmenregisters die Firma :

eingetragen. Sagan, den 26. November 1875. Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung.

Sehwetz. Befanntmachung.

Hirs<feld in Graudenz mit. einer Zweignieder:

lassung in Warlubien bestandenen Handelsgesellschaft

zufolge Verfügung vom heutigen Tage vermerkt

worden.

Schwetz, den 25. November 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Sehwetz. Sefkfauntmahung. Zufolge Verfügung vom 25. November 1875 ist am 30. November 1875 die in Graudenz bestehende „Handelsniederlassung und eine Zweigniederlassung in Warlubien des Kaufmanns Carl Krupinski in Grau- denz unter der Firma: : ,_… Carl Krupinski in das diesseitige Firmenregifter unter Nr. 97 ein- getragen. Schwez, den 25. November 1875. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Sútreelitz, Jn unser Handelsregister, woselbst Fol. 29 Nr. 29 die Firma: I. I. R u als deren Inhaber der Kaufmann Johannes Julius Lazarus in Streliß vermerkt steht, ift zufolge heutiger Verfügung eingetragen:

storben und die Handlung auf dessen Wittwe 1

Der Kaufmann Albrecht Benedict Vieweger Gustav Friedri< August

Die Gesellschaft hat am 12. November 1875 Zur Vertretung der Gesellschaft ift ein Jeder

Die unter Nr. 217 unseres Firmenregisters ein getragene Firma Bernhard Cecola zu Ratibor, Inhaber Kaufmann Franz Cecola zu Ratibor ist erloshen und zufolge Verfügung vom 22. November 1875 am 23. November 1875 im Register gelöst

In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 5 die Auflösung der unter der Firma Krupinski et

Laufende Nr. 6.

Firma der Genossenschaft: Vaugewerken-Unfall-Genossenschaft zu Hannover (eingetragene Genossenschaft).

Sitz der Genossenschaft: Hannover. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft:

Der Gesellschaftsvertrag datirt vom:

19. Septemb. 187 18. November

Gegenstand des Unternehmens ist: Den Kredit der Genossenschafter im Falle deren Arbeitern im Dae widerfahrener Unfälle zu fördern und zu

üßen.

Der Vorstand der Genossenschaft, welchem die Geschäftsführung und Vertretung der Genossenschaft na jeder Richtung hin obliegt, besteht aus 5 in Hannover wohnenden Mitgliedern, und zwar:

1) dem Geschäftsführer und Kassirer,

2) zwei Controleuren,

3) zwei als Ecsaßmänner der Controleure fun- „girenden Vorstandsmitgliedern,

Vorstandsmitglieder sind zur Zeit:

1) Maurermeister Johann Georg Ernst Brauns zu Hannover, Geschäftsführer und Kassirer,

2) Architekt Ludolph Schaper und Maurer- meister Joharn Christoph Fus, Beide zu Hannover, Controleure,

3) Baumeister Rudolph Eberhard Hillebrand und Architekt Gustav Röbbelen, Beide zu Hannover, Ersaßmänner der Controleure.

Treten im Laufe des Jahres Erledigungen unter den Mitglieèzern des Borstandes ein, so beseßt die erledigten Stellen zunä<hst der Aufsichtsrath bis zur nä<hsten Generalversammlung, welche endgültige Wahlen vornimmt.

Für die Genossenschaft verbindlihe Erklärungen find von zwei Mitgliedern des Vorstandes abzugeben, beziehentli<h unter der Firma zu zeichnen.

Die jährli<e Generalversammlung wird vom Vorstande einberufen; außerordentliche Generalver- sammlungen werden entweder dur< den Vorstand oder Aufsichtsrath bestimmt.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen dur< die in Berlin erscheinende „Baugewerks-Zei- tung" und dur< den „Hannovers{en Courier.“

Der Gesellschaftsvertrag befindet si< im Beilage- Band VI. Nr. 2, ebendaselbst ist au< das Ver- zeichniß der Genossenschafter niedergelegt.

Eingetragen zufolge richterlicher Verfügung vom 23, November 1875 am 23. November 1875.

cfr. Akten Nr. 2 pag. 12. (Ag. Han, 839).

(gez.) Diederich, Aktuar.

Hannover. S3n das biesige Handelsregi Ï heute Blatt 2366 eingetragen die irma: Meran d als Ort der Nievitlasogt und a er Niederlassung: Hainholz bei Hannover, als Inhaber: VORReR : 1) Schlossermeister Christian August Reuber, 2) Kaufmaun Heinri Christian Ludwig Bühring, eide zu Hainholz, __ bfffene Handelögesellschaft seit 1. Januar 1875 jeßt: Fabrikation von Haus- und Wirthschafts-

„_ gegenständen. E T Les As 38. Hauno en 25. Novem % Königlich

Königlich Preußisches Kreisgericht. Das Handelsgericht.

Iserlohn. Handelsrepäüster des Königlichen Kreisgerichts zu Iserlohn.

tragene Firma Vohue & Haarmann in L

vember 1875 gelöscht.

Königsberg. Handelsregister.

tragungen bewirkt :

: Bezeichnung des

Firma- Inhabers.

Ort der Nieder- lafung.

Bezeich- nung der Firma.

Die sub Nr. 161 des Gesellschaftsregisters einge- l y : ‘iquida- tion hierselbft ist zufolge Verfügung vom 25: No-

In das hiesige Firmenregister sind folgende Ein-

[ Kaufmann Philipp Königs- | Philip Prinz zu Königs- berg i/Pr.| Peine erg. | | 1917[Kaufmann Carl August Leonhard Sablotny zu Ks-| nigsberg. | 1918|Leon Abelmann zu! Königsberg. | 1919|Kaufmann Callmann Cohn zu Königs-' berg. j

| | Königsberg, den 27. November 1875. Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium.

Fiosten. Vekanntmachung.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 99 und in unser Eheregister bei Nr. 12 das Erlöschen der Firma: L, Traczykowski in Czempin heute ein- getragen worden.

Kosten, den 26. November 1875. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung,

Lauban. Bekanutmachung.

Die in unserem Firmenregister unter Nr. 133 eingetragene Firma: „Franz See> zu Lauban“ ist erloshen und dies heute eingetragen worden. Lauban, den 25. November 1875.

Königliches Kreisgericht. L, Abtheilung.

Lauban. Sefauntmachung.

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 29

„Glüd>auf, Aktieugesellshaft für Brauukohlen-

man idt zu Lauban“ Folgendes eingetragen orden :

Der Bergwerksinspektor Friedriß Heini>- in

Langenöls ift in den Vorstand der Sti cell

saft als stellvertretender Direktor eingetreten.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 26. No-

vember 1875 an demselben Tage.

Lauban, den 26. November 1875.

Königliches Kreisgeriht. T, Abtheilung.

Neu-Ruppin. HSBefkfanntmahung. In unser Gesellschaftsregister ift zufolge Ver- fügung vom 25. E Va unter y r.

berg.

Königs- |

L, Abel- era. | Maul, Königs- | C, Cohn, berg. |

| | | f

eingetragen worden:

es Amtsgericht, Ab I Hoyer. (Ag. 839.)

Firma der Gesellschaft :

eA. Vieweger & Comp,“

| Königs- | C, Sablotny,

Zwe> der Gesellschaft ist

Zellerfeld. eingetragen auf Sohn.

Christiane, geb. Tagel, übergegangen. Streliß, den 23. November 1875 N Großherzogliches Stadtgericht. Carl Müller.

Strelitz, In unser Handeléregister, woselbst Fol. 22 Nr. 22 die Firma: K, H. Bod ai au deren Prokurist der Kaufmann Siegizmund Bo> hierfelbst vermerkt steht, ist zufolge heutiger Ver- fügung eingetragen : Col. 5. Der Kaufmann Kaufmann Heß Be> ist gestorben und die Handlung auf dessen Wittwe Henrietie, geb. Marcus, übergegangen. Col, 7. Die dem Kaufmann Sigismund Bo> ertheilte Prokura ist von der jeßigen JIn- haberin der Firma erneuert. Streliß, den 25. November 1875. Großherzogliches Stadtgericht. Carl Müller,

Tilsût. Bekanutmachung. In unser Register zur Eintragung der Aus- \{ließung „der Gütergemeinschaft ist heute unter Nr. 151 eingetragen worden, daß der Kaufmann Hermaun Heunigsohn zu Tilsit für seine Ehe mit Maria, geb. Wachsmann, die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeshlessen, und das

Vermögen der Frau die Eigenschaft des Vorbe- haltenen hat.

Tilsit, den 27. November 1875. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Tilïsit. Bekanntmachung. In unserem Firmenregister D. Blum Nr. 416 heute gelöst Tilsit, den 27. November 1875. Königliches Kreisgericht.

ist die Firma worden.

Abtheilung I. Tergau. Bekauntmachung.

Zeichen - Register.

(Die ausländischen Zeicben werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Barmen. Als Warke ift eingetragen beim Königlichen Handelsgeri<te in Barmen unter Nr. 269 zu der Firma „Heinr. Heegmaun H, Sohn“ in Barmen, na< Anmeldung vom 8. November 1875, Mor- gens 11 Uhr, für Knöpfe das Zeichen :

_,

{zur Anbringung auf der Verpa>ang (Karten und

Schachteln). Der Handelsgerichts-Sekretär. Daners.

Hildesheim. Als Marke ift cirgetragen unter Nr. 1 zu der Firma: „N, G, Sievers aolger in Hildesheim“

na< Anmeldung vom 25./29. September 1875 Mittags 12 Ubr, N

Unterm beutigen Tage ist unter Nr. 179 unseres rme Paul Rothe mit dem Siß in Sagan und als deren Inhaber der Kauf- mann Traugott Anton Friedrih Vaul Rothe daselbst Cto. 4972/12 IV.)

1) für Cigarren, Rauchtaba>e, Schnupfta- ba>e und Kautabad>e das Zeichen :

Col, 5. Der Kaufmann J. I. Lazarus ift ge-J

2) für S<hnupftabad>e das Zeichen :

E 3) für Rauchtaba>e das D aur

Zeichen:

Hildesheim, den 9. November 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Hildesheim. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 2 zu der Firma:

«Karl Koch in Hildesheim“,

na< Anmeldung vom 30. September 1875, Mittags

11 Uhr, für Rauchtaba>e das Zeichen:

In unser Gesellschaftsregijter ist folgende ofene

Handelsgesells<haft heute eingetragen wordén : Col. 1. Nr. 21 gti: i

2. Schulte, Peßold & Comp,,

5 2: Si E |

4. die esellihafter der offen aft nue ft. fenen Gesell.

a. der Kaufmann Otto Schulte,

b. der Zimmermeister Julius Petzold,

c. der Schlossermeister Ernst Wilhelm Drubig. / Sämmtli von Schildau.

Die Gesellschaft hat am L vis 1875 begonnen. abrifation und k von englischen Sin Aa T p E Gesellschafter vertritt die Gesellschaft selbst-

Torgau, den 26. November 1875, Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In das Handelsregister ist heut Fol, 237 die Firma G. Beil &

Col, 2: Clausthal.

Col, 3: Wittwe des Bergmanns Friedri Veit, Georgine, geb. Breitkopf, und Kaufmann

Carl Weiland, Beide zu Clausthal.

Col. 4: Offene Handelsgesellschaft.

Col. 10: Fabrif von Strumpfwaaren.

Zellerfeld, den 30. November 1875.

N S 5

N I 4 Hos PA O

F

Hildesheim, den 9. November 1875. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung V. örner.

WMagdebarg.

Als Marke ift eingetragen

unter Nr. 13 zu der Firma

Bethge & Iordau

in Magdeburg, na< Anmel- dung vom 19. Oktober 1875, für Chokolade und Cicho- rien und Confitüren das Zeichen :

Königliches Amtsgericht. IL,

von Harlessem.

welches auf der Verpa>kung angebra<ht wird.

deburg, den 12,

ovember 1875.

Königliches Stadt- und Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Magdeburg. Als Marfe ift eingetragen zu bes Meia Gottlob Nathusius zu Magdeburg, na< Anmeldung vom 28. September 1875, - Vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten,

für Cigarren unter Nr. 11 das Zeichen:

für Rauchtabake unter Nr. 12 das Zeichen:

Die Zeichen werdea auf der Verpa>ung ange- bra<t, und zwar theils dur< Dru>, theils dur< Einvrennen auf die Kisten.

Magdeburg, den 2. November 1875. Ksaigliches Stadt- und Kreisgericht. T. Abtheilung.

Magdeburg.

As Marke ift eingetragen unter Nr. 14 zu der Firma: C, B. Grünwald jan. zu Neustadt - Magdeburg, nach Anmeldung vom 5. No- vember 1875, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten, für Cichorien - Fabrikate und andere Kaffee - Surrogate

das Zeichen :

welches auf der Verpa>ung angebra>t wird. Magdeburg, dén 12. November 1875. Königliches Stadt- und Kreisgericht.

L, Abtheilung.

Wletz. Als Marken find cingetragen zu der Firma : Levainville & Namband, welche ihren Siß in Paris und eine Zweigniederlassung in Corny hat, na< Anmeldung vom 10. November 1875, Bor- mittags 10 Uhr,

unter Nr. 5 für Bleiweiß das Zeichen :

und unter Nr. 6 für Firniß das Zeichen :

wel<e auf der Verpa>ung der Waaren angebracht werden. Mey, den 12. November 1875. : Der Sekretär des Kaiserlichen Landgerichts. Kammer für Handelsfachen. Clundt.

Stuttgart. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 30 zu der Firma M. Koch & Cie. in Stuttgart na< Anmeldung vom 30. Septem- ber 1875, Abends 5 Uhr für Malz- extraft, und zwar reines, " vermischt mit Hopfen, Eisen, Kalk, Ghinin, fowie für Kin- dernährmittel das Zeichen : Stuttgart, den 9. November 1875. Königliches Stadtgericht. Kreisgerichts-Rath Stiegliß8.

Stuttgart. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 31 zu der Firma C. Ade in Stuttgart nah An- meldung vom 12. Okto- ber 1875, Vormittags 11} Uhr, für feuer- und diebsfeste Kassen- \hränke, Kassenschlöfser, Kassetten und Sicherheits- \<löfser das Zeichen: Stuttgart, den 9. November 1875. Königliches Stadtgericht. Kreisgerichts-Rath Stieglißt.

Waldenburg. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 1 des Zeichenregisters zu der Firma: Heinrich Christo, Härtel in Wal- denburg, na< Anmeldung vom 2s. September 1875, Nathmittags 3 Uhr, für Strumpfwirkerwaären das F

Zeichen

Waldenburg, den 10. November 1875. Fürstlih Schönburg’ {hes Gerichtsamt daselbst.

Y

I S X

N S

V

MKonukurfse.

[9465 Bekanntmachung.

g des Termins zur Berbhaudlung und Beschließung

über den Akkord, t

bandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin auf

vor dem unterzei<neten Kommissar im zimmer Nr. 1 anberaumt worden. werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt , daß alle festgestellten oder vorläufig zu- gelaffenen Forderungen der Konkursgläubiger, soweit tür bdieselbea weder ein Vorrecht, no< ein Hypo- thekenre<t, Pfandre<t oder anderes Absonderungs- re<t in Anspru genommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung über den Akkord berechtigen. Tuthel, den 22. November 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation. Der Kommissarius des Konkurses. Haenis><.

[9464] Bekauntmachung. des Termins zur Verhandlung und Beshließung über den Accord.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanus Feybush Fabian zu Tuchel ift zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Termin auf

den 8. Iaunar 1876, Bormittags 11 Uhr, vor dem’unterzeichhneten Kommissar im Terminszimmer Nr. 1 anberaumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forde- rungen der Konkursgläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, noch ein Hypothekenre<t, Pfand- re<t oder anderes Absonderungsre<t in Anspruch genommen wird, zur Theilnahme an der Beschluß- faffung über den Akkord berechtigen.

Tuchel, den 22. November 1875.

Königliche Kreisgerichts-Deputation. Der Kommissarius des Konkurses. Haenis<.

Bekanutmachung der Konkurs-Eröffuung und des offenen Arrestes, [9343]

Konkurs-Eröffnung.

Königliches Kreisgericht zu Wreshen, Abtheil. L, den 26. November 1875, Vormittags 9 Uhr. Ueber den Nachlaß des Kaufmauns Adolph Kuttner zu Wreschen ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs-

einftellung auf den 29. September 1875 festgeseßt worden.

1. Zum einftweiligen Verwalter der Masse ift der Kaufmann Herrmann Müller zu Wreschen bestellt.

Die Gläubiger werden aufgerordert, in dem

auf den 9. Dezember 1875, Bormittags

10 Uhr, vor dem Konkurs-Kommissar, Kreiêrichter v. Brandt, im Sißungszimmer Nr. 1 unseres Geschäftslokales anberaumten Termine ihre Erklärungen und über die Beibehaltung des bestellten einstweiligen WVer- walters oder die Bestellung eines anderen einft- weiligen Verwalters -— und darüber: ob und aus welchen Personen ein einstweiliger Verwaltungsrath zu bestellen sei abzugében.

IT. Alle Diejenigen, weiche an die Masse An- sprüche als Konkursgläubiger machen, werden hier- dur aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrechte ;

bis zum 30. Dezember 1875 eins<hließlih bei uns s\{riftli< oder zu Protokoll anzumelder, und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen

auf den 13. Bt T bi Bormittags r, vor dem Kreiêrihter v. Brandt im Sißungszimmer Nr. 1 unseres Geschäftslokales zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung schriftli einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welher nicht in unserem Amts- bezirk seinen Wohnfiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen zur Prozeßführung bei uns berechtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. : j

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Meyer und Thiel zu Sachwaltern vorgeschlagen.

ITT. Allen, welche von dem SemeinsGuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder wel<he ihm etwas ver- \<ulden, wird aufgegeben, Niemandem davon etwas zu verabfolgen oder zu geben, vielmehr von dem Be- sie der Gegenstände

bis zum 28. Dezember 1875 eins<hließlih dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und“Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, zur Konkursmasse abzuliefern. ;

Pfandinhaber und andere mit denselben [eich- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners aben von den in ihrem Besitz befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

¡94761 Bekanuntma@hung des Termins zur Verhandlung und Beschluß- ¡fassung über den Akkord. /

In dem Koukurse über das Vermögen des Kauf- mauns Eduard Koppenhagen in Firma: Ed. Koppenhagen ¿u Breslau ijt zur Berhandlung und Beschlußfassung über cinen Akkord ein Termin auf den 23, Dezember 1875, Bormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Stadtgerichts-Rath v. Bergen im Zimmer Nr, 47 des Ix. Sto>s des Stadtgerichts- gebäudes anberaumt worden. h

Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß geseßt, daß alle sestgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen der Konkurs- gläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, no< ein Hypothekenre<t, Pfandreht oder anderes Absonde ungsre<zt in Anspruch genommen Theilnahme an der Beschlußfassung über berechtigen.

den Akkord und der vom Verwalter

Breskau, den 27. November 1875. Königliches Stadtgericht.

Der Kommissar des Konkurses.

In dem Konkurse über das Vermögen des | Kaunfmaunus Meyer Fabian zu Tuchel ift zur Ver- !

wird, zur

Die Handelsbücher, Bilance und Jnventarium über die Natur und den Charakter des Konkurses erstattete Bericht liegen im Bureau XIla. zur Einsicht der Betheiligten offen.

[9475]

Bekanntmachung.

Konkurs - Eröfsnung-

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Benu- jamivr. Landsberg in Firma; B. Landberg sem. hier, Geshäftslokal: Karlsplaß Nr. 4, I. Etage, Wohnung : Nicolai-Stadtgraben Nr. 6; IIl. Etagé, ilt heute Nachmittags 12x Uhr der kaufmännische

' Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs-

den 12, JIauuar 1876, Bormittags 11 Uhr, | einstellung Termins- | Die Betheiligten | festgeseßt worden.

auf den 30. November 1875

I. Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Wilhelm Friederici hier, Schweidnitzer- straße Nr. 28 bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem

auf den 14, Argen 1875, Bormittags

r

vor dem Kommissärius, Stadtgerichts-Rath Dr. George, im' Zimmer Nr. 21, im I. Sto des Stadtge- ri<tsgebäudes, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses" Ver- walters oder die Bestellung eines anderen einst- weiligen Verwalters, sowie darüber abzugeben, ob ein einstweiliger Vecwaltungsrath zu bestellen, und wel<he Personen in denselben zu berufen seien.

IT. Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas ver- schulden, wird aufgegeben, Nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besitz der Gegenstände

bis zum 31. Dezember 1875, einshließlich deu*Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige u machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen

echte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denfelben gleihbere<- tigte Gläubiger des Gemeinsuldners haben von den in ihrem Besiß befindlihen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

IIT. Buglei<h werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrechte,

bis zum 5. Ianuar 1576 einschließlich

bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden, und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen inner- halb der gedahten Frist angemeldeten Forderungen sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs-Personals

auf deu 26, Ianuar 1876, Bormittags 11 Uhr, vor dem Koamissarius, Stadtgerichts - Rath Dr. George, im Zimmer Nr. 47 im I[. Sto> des Stadt- geri<ts-GebZudes, zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeigueten Falls mit der Ver- handlung über den Akkord verfahren werden.

IV, Zugleih ist no< eine zweite Frist zur An- meldung

bis zum 12. April 1876 einschließli festgeseßt, und zur Prüfung aller innerhalb derselben na< Ablauf der ersten Frist angemeldeten Forderun- gen ein Termin

auf deu 4, Mai 1876, Bsormittags 11 Uhr, vor dem Kommissarius, Stadtgerichts-Rath Dr. Geocge, im Zimmer Nr. 47 im I1. Sto> des Stadt- geri<ts-Gebäudes anberaumt. Zum Erscheinen in diesem Termine werden die Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden. Wer seine Anmeldung \{riftli< einreicht, hat eine Abschrift decselben und ihrer An- lagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nit in unserm Amtsbezirk seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berehtigten Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hieran Bekanntschaft fehlt, werden die Justiz-Räthe Korb, Salzmann, Kaupisch, Lent, zu Sachwaltern vorges{<lagen.

Breslan, den 2. Dezember 1875.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

(94773 Konkurseröffnung.

Königliches Kreisgeribt zu Iauer, Abtheilung I., den 30, November 1875, Vormittags 10 Uhr. Ueber das Vermözen des Wagenufabrikanten,

Holzhändlers und Dampfschneidemühlen - Be- fißers Gottlieb Meter zu Jauer ist der kauf- männische Konkurs im abgekürzten Berfahren eröffnet und der Tag der Zahiungseinstellung

auf deu 25. November 1875 festgesetzt worden.

I. Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist dez Kaufmann Friedrih Siegert von hier bestellt.

Die Gläubiger werden au*gefordert, in dem auf den 13. Dezember 1875, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Kreisgerichts-Rath Be>e, in unferm Terminszimmer, T1. Etage des hiesigen Ge- rihtögebäudes, anberaumten Termine die Erklärun- gen über ihre Vorschläge zur Bestellung des defini- tiven Verwalters abzugeben.

II. Alle Diejenigen, wel<he an die Masse An- sprüche als Konkursgläubiger machey, werden hier- dur aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder niht, mit dem dafür verlangten Vorrechte

bis zum 11. Ianuar 1876 eins{hließlih

bei uns sriftli< oder zu Protokoll „anzumelden

und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, inner-

halb der geda<hten Frist angemeldeten Forderungen auf Montag, den 31. Iauuar 1876,

Bormittags 11 Uhr. :

vor dem Kommissar, Kreisgerichts-Rath Becke, in

unserm Terminszimmer, 1. Etage des hiesigen Ge-

rihtsgebäudes, zu ershein i Wer seine Anmeldung ag einreiht, hat eine

Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

eder Gläubiger, welher ni<t in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung - einen zur Prozeßführung bei uns bere<htigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzcigen. :

Demienigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden der Justiz-Rath Ke> von Shwarzbach und die Rechtsanwalte Win>ler und Fuisting zu

Sachwaltern vorgeschlagen.

Janer zu t

IIT, Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas | Sachen in Besiß oder ; Gewahrsam haben, oder wel<he ihm etwas vers{ul- |

an Gelb, Papieren oder andern

verabfolgen oder eben, vielmehr von dem Besiße l der Gegonftänte E

| dem Gerichte oder dem Verwalter der

bis zum 20, Dezember 1875 ane

affe An- zeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, zur Konkursmasse abzuliefern.

Pfandinhaber und andere mit denselben gleih- bere<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners ha- ben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

[946] Konkurs-Eröffnung. Königliches Stadt- und Kreisgericht zu Magdeburg, Erste Abtheilung, den 25. November 1875, Mittags 124 Uhr. Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- schaft Gebr. Leopold zu Bu>au und über das Privatvermögen der Gesellschafter derselben Kauf- mann Hermann Leopold und Zimmermeister Eduard Leopold, ift der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf

den 12, Juli 1875 festgeseßt worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Kaufmann Wilhelm Hartmann hier bestellt.

Die Gläubiger der Gemeinschuldner werden auf- gefordert, in dem auf den 9. Dezember 1875, Mittags 12 Uhr, in unserem Gerichtélokal, Domplaß Nr. 9, vor dem Kommissär, Stadt- und Kreiëgerihts-Rath Meyer, anberaumten Termin ihre Erklärungen und Ver- \<läge Über die Beibehaltung dieses Verwaiters oder die Bestellung eines andéren einstweiligen Ver- walters, sowie darüber abzugeben, ob cin einstweili- ger Verwaltungsrath zu bestellen und welche Per- sonen in denselben zu berufen sind.

Allen, welche von den Gemeins{huldnern etwas an Geld, Papieren oder andern Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihnen etwas vers<ulden, wird aufgegeben, Nichts an dieselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiße der Gegenstände

bis zum 20. Dezember 1875 eins{<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern.

Stlais Glaub und andere mit denselben gleihbe- re<tigte Gläubiger der Gemeinschuldner haben von den in ihrem Besiß befindlihen Pfandstü>ken nur Anzeige zu machen,

ugleih werden alle Diejenigen, wel<he an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorre<t

bis zum 10. Ianuar 1876 eins<ließlih bei uns s<riftli< oder zu Protofoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, sowie na< Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- waltungsperfonals auf den 31. Januar 1876, E 11 Uhr, in unserm Gerichtslokal, Domplaß Nr. 9, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen.

Wer seine Anzneldung s<riftli< einreicht, hat eine Abschrift dersclben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, wel<er ni<t in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am biefigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswär- tigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekannt- schaft fehlt, werden die Rechtsanwalte: Costenoble, v. Frankenberg, Graeßher, Justiz-Räthe Blo>, Schulz, Steinbah zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[9467]

In dem Koukurse über den Nahlaß des Zim- mermeisters Friedri<h Wilhelm Frißsche zu Roßleben ift zur Anmeldung der Forderungen der Kon- furégläubiger no< eine zweite Frist

bis zum 31. Dezember 1875 cinschließlih festgeseßt worden.

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet haben, werden aufgefordert , dieselben, sie mögen bereits re<tshängig sein oder ni<ht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 11. November 1875 bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ift auf

den 17. Januar 1876, Bormittags 11 Uhr, vor dem Kommifsar, Herrn Kreiérichter Meyer, im Terminszimmer Nr. 8 anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläu- biger aufgefordert, wel<he ihre Forderungen inner- halb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung \<riftli< einrei<t, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizus-

fügen.

Jeder Gläubiger, welcher ni<ht in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<htigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten au- eigen.

G Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte S<hmuß und Justiz-Rath Heydrich hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Zugleich wird bekannt gemacht, daß dex einstwei- lige Verwalter, Herr Rechtsanwalt Gause zu Quer- furt, zum definitiven Verwalter ernannt worden ift.

Querfurt, den 19. November 1875.

Königliches Kreisgeriht. Erste Abtheilung. Der Kommissar des Konkurses,

[9440] ; : Da in dem Güteversuhstermine ein Vergleich niht zu Stande gekommen ift, #o wird der förm- lihe Koukurs über den Nachlaß des verstorbenen Agenten George Hermann Klappert von hier erkannt, und Termin zur Schuldenliquidatiou, worin die Gläubiger ihre Forderungen anzumelden und gehörig zu begründen haben, auf den 29. Dezember d, I,, Vormittags 9 Uhr, C. S

den, wird aufgegeben, Niemandem davon etwas zu |

t. bei Meidung der Ausschließung von der Masse hier- her anberaumt. Hersfeld, den 25. November 1875, niglihes Amtsgericht. Abtheilung Il. Schoedde.