1875 / 289 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[9663] Bekauntmahung. : Die auf dev. Terrain der fiskalischen Werderschen |

[9607]

Vekanutmachung. Am heutigen Tage sind nachverzeichnete 44 % ige

Mühlen hie'\elbst belegenen Baulichkeiten und Sold’,ner Kreis - Obligationen vorschriftsmäßig Müßhlen-Elnrichtungen sollen in se<s verschiedenen aus geloost:

Loosen in dem auf Montag, den 13, Dezember ; 1875, B,ormittags LO0 Uhr, in dem Alt-Werder- schen Mühlengebäude, Schloßfreiheit Nr. 10, anbe- raumten Termine öffentli< meistbietend auf den \ Abbr'ach verkauft werden. :

Kauflustige werden zu diesem Termine mit dem | WBemerken eingeladen, daß die Verkaufs-Bedingunzen, ; die Taxe und der Situationsplan im Geschäftslokale des Domainen-Rent-Amts Berlin, Niederwallstraße ‘Nr. 39. zur Einsicht bereit liegen und die Baulich- Teiten und Mühlen-Einrichtuagen bis zum Termins- ; tage von dem in den Müblen anwesenden Wächter * von Morgens 11 Uhr bis Nachmittags 3 Uhr wer- ; den vorgezeigt werden. Í j

Dex Eingang zu den Mühlen befindet \si< nur Scloßfveiheit Nr. 10, und ist der Einlaß in die Mühlen durch Ziehen des mit der Bezeichnung ; „Mühle“ versehenen Gkockenzuges dem Wächter be- | merkli< zu mathen. / |

Berlin, den 6. Dezember 1875. i

Der int. B L E: o <,

‘Verloofung, Amortiífation, Zins zahlung n. # w. vou öffentlichen Papieren. [9417]

Lübeckishe Staats-Anleihe von 1850.

Die: auf den 1. Januar 1876 ausgeloosten Obli- gatio amen dieser Anleihe: dött, A. Nr. 69. 145. 428, 650. 762,

O A 1000 SBIC

„B, Nr, 190. 249, 398. 535. 542,

*890. 900. 1103. 1509. 1840. 2204. 2240. 2324. B I a 000 Thin.

e C. ‘Nr. :324. 406. 443. 729. 737.

757. 904. 1043, 1865. 1873. 1932. 1992, 2140. 2701. 2767, 3073, 3090. S A L000 ShIL

D. Nr. 64, 122. 130, 135. 1178.

A S 100 Sir.

o wie die zu gleicher Zeit fälligen halbjährigen

Zinscoupons Nr. 52 werden an den Werktagen . vom 1. bis 15, Januar 1876 eingelöst:

in Berlin dur< Herren Gebrüder Schi>ler

und dur< Herren Mendelssohn & Co.,

in H dur< Herren Haller, Söhle

O, ,

in Lübe> an der Stadtkasse, an der leßteren von 9 bis 12 Ubr Vormittags.

Die bei den genannten Bankhäusern in Berlin und Hamburg bis zum 15. Januar 1876 nicht er-

_ hobenen Beträge, werden später nur in Lübe> bezahlt. f

Den Coupons ist ein, nah Terminen, Littera und Nummern geordnetes, die Stü>kzahl und den Be- trag enthaltendes und unterschriebenes Verzeichniß beizufügen.

Die ausgeloosten Obligationen werden über E hinaus uit weiter ver- zinst.

Es find no< nit abgefordert von der 25ften Ausloosung, fällig im Januar 1868:

L O N L e & 100, Sblr: von der 31\ten Ausloofung, fällig im Januar 1871:

O Ne le, & 200 Thir, von der 33\ten Ausloosung, fällig im Januar 1872:

Lb R A 0, ¿ à 500 Thlr.

e O L, D 200 She. ‘von der 34ften Ausloosung, fällig im Fuli 1872: L D A A 100 Thi von der 35ften Ausloosung, fällig im Januar 1873: Ab R O d 900 Thlx:

C, Hr, 4245. 1037, 2499. % 200 Thlr. « D. Nr. 506. 733. 1564. . à 100 Thlr. von der 36ften Ausloosung, fällig im Juli 1873: Lat B Mir, 002, 2929, A 500 Dle. O Mr. 1435, V0. A 200 She O von der 37sten Ausloosung, fällig im Januar 1874: D D O S 00 SHIE «O S A2. (49 1440 A l A 200 Sble: « D, Nr: 340. 615, 1222 E A 100 Thlx: von der 38ften Ausloosung, fällig im Juli 1874: T A Me O N à 1000 Thlr, „B. Ne. 557; 1774. à 500 Thlr. v O, IAON I. & 200 Thle ¿ D, Mt: 199, 202: 1439, 5 àÀ 100 Thlx. von der 39ften Ausloosung, fêllig im Januar 1875: Ltt, A, Mir. 0/470 à 1000 Thlr. «D, Mt, 1000, 2010 2 A 000 Thlk; «G, M io: 01G 2012. & 200 Thile; von der 40ften Ausloosung, fällig im Juli 1875: Lib A S O a d à 1000 Thlr. 40 Dire 1D 100 A DOO Thie V N10 A 150, 1834. 1998, 2761. 2972. 3061. 3142. à 200 Tblr. y- V, Nr. 39. 4/9, (116: 4% A 100 Thlr. _ Die Ausloosung von ferneren 18,100 Thlrn. die- Jer Anleihe, zur Auszahlung im Juli 1876, wird am 3. Januar 1876, Mittags 12 Uhr, im hiesigen Rathhause stattfinden. (412/11) Lübe>, den 27. November 1875.

Litir A. Nr. 167. 222. 267. 330, 455: 526, 550. 626. 638. 686. 697. 878. 953. 974. 979. 1051 und 1172, je über 300 Mark, littr B. Nr. 58. 60. 64. 113. 158, 192, 193 und 229, je über 150 Mark.

Diese Obligationen werden den Jahabern zum 1. Iuli 1876 mit der Aufforderung gekündigt, gegen Quittung und Rückgabe der Obligationen nebst Zins-Coupons mit Talons den Nennwerth der Obli- gationen, sowie die rückständigen Zinsen bei der Kreis - Chaussee- Bau - Kasse hierselbst am gedachten Kündigungstage, mit welchem die weitere Verzinsung aufhört, in Empfang zu nehmen.

Seldin, den 3. Dezember 1875.

Im Auftrage

des Kreis-Chaufsce-Bau-Comits, Der Landrath von Cranach,

[$599] Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Ber-

schen Bank in Hamburg, der Braunschwei Bank in Bratitshtocia, dem Bauten en

und Hütten-Verein. Blumenfeld in Osuabrü> und bei dem Bank:

Dar Beschluß der ‘General-Versammlung des hause Robert Warschauer & Co. in Berlin, Georgs: Marien-Vergwerkt- und Dütten-Vercins vèm | p.) 18745 in Empfang genommen werben tige S Hc SAEUSRS R Sanne Bein a e t n für jede Prioritä ctie festgeste Hannover, den 7. Dezember 1875.

L E C en au gege nlteser ¿Ui D s ; L »E2, pe gefertigten Dividendenscheins bei dem BVänkhause des Georgs Mart e D Everns und Hütten- Adolph Meyer in Hannover und innerhalb der H. Müller Dr nächsten 4 Wochen desgleichen bei der Norddeut- : E L

1 SHhers<lesis<he Eifeubahn.

Die Einlösung der am 1, Iaunar 1876 fälligen, sowie der früher fällig gewesenen, aber no< nit verfallenen Ziuscoupons I zu den Stammaktien Littr. A, B.,, C., D, E, den Prioritätsaktien resp. Obligationen Littr, A, B.. C. D,, G, H. und den Emissionen von 1869, 1873 nnd 1874 der Ober- II A bel Oben Neisse-B d Niederschlesishen Z . zu den Wilhelmsbahn, Neisse-Brieger und Niederschlesis<hen Zweigbahn-Prioritäts-Obligg- tionen der Oberschlesischen Eisenbahn, P M

(201 Georgs-Marien-Bergwerks8-

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

10 289, Berlin, Mittwoch, den 8. Dezember 1875S.

6) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden ausgeshriebenen Submissionstermine,

J : diefer Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels- und Zeichenregistern veröffentlicht: 1) die Vakanzen-Liste der dur<h Militär-Anwärter zu beseßzenden Stellen, l i i L

7) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der deutschen Eisenbahnen,

8) die Uebersicht der Haupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins,

2) die Uebersicht vakänter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter,

3) die Uebersicht der anstehenden Konkurs-Termine, i L EN : : , »z

4) die Uebersicht der anstehenden Subhastationstermine, 9) die Uebersicht der bestehenden Postdampfs<{iff-Verbindungen mit transatlantis<hen Ländern, 5) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter, 10) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher au die im $. 6 des Gesetzes über den Markenshuß, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint au< in einem befonderen Blatt unter dem Titel

| Toosung von Nieder-Oderbruhs-Deichbaun-Obli-

: gationen sind folgende Appoints gezogen worden:

j L, Serie:

| Tatt; A. Nr. 4 118 127 161 190 3152

|= 6 Stü à 3000 46 = 18,000 A

i Tatt Br. 220 017 990.422 423

| 514 523-5608 992 640- 763 769 784

: 3202 3279 3346 3440 3486 3499

i = 19 Stü> à 1500 M = 28,500 M

l Tatb, C Nr. 809/815 992 996 1021

| 1029 1036 1050 1066 1074 1174 1200

| 1360 1372 1400 1416 1452 3615 3621

3646 3734 3773 3858 3925 3996 = 25

Stüd> à 600 M =: 15,000 M Ltt, D Nr. 1603 1657: 1688 1733

1777 1795 1822 1828 1830 1892 1899

2048 2095 2158 2178 2210 2234 2246

2281 2288 2295. 2429 2539 2615 2665

2735 ‘2769 2835 2840 2934 2935 3002

3017 4030 4222 4223 4267 4301 4398

4407 4442 4670 4685 4691 4750 4819

4822 = 47 Stüd> à 300 M. = 14 100,

Zusammen 75,600 M. VL, Serie: Nr. 17 72 91 115 194 942 363-424 454 670 680 824 870 883 928 934 936 = 17 Stüd> à* 300 M =- 0,100 M Die Inhaber der vorbezeichneten, hierdur< gekün- digten Obligationen werden aufgefordert, den Nenn- werth dieser Obligationen gegen Auslieferung der- selben und der dazu gehörigen Zinscoupons, soweit diese nah dem $. 5 des dur< das Allerhö<|e Pa- tent vom 5. November 1849, Gesetz -Sammlung Seite 409, genehmigten Anleiheplans no< nit ver- fallen find, am 1. Juli 1876 bei der Königlichen Seehandlung in Berlin in Empfang zu nehmen. Der Betrag der fehlenden Zinscoupons vom 1. Juli 1876 ab wird vom Kapital in Abzug ge- gebracht : Die Verzinsung der ob:gen Obligationen hört mit dem 1. Juli 1876 auf. Noch nicht eingelöft find: Serie T, aus der 13. Verloofung : Litt, C. Nr. 881 3953 = 2 Stüd à 600 M m aus der 14. Verloosung : Litt. C, Nr. 3986 à 600 A. Litt, D, Nr. 2260 á 300 M. aus der 15. Verloosung : Litt. A, Nr. 60 81 166 = 3 Stü à 3000 M. Litt. B. Nr. 305 379 3426 = 3 Stü à 1500 M. - Litt, C. Nr. 3568 3924 3959 = 3 Stü> à 600 M.

1,200 A

600 M. 300 M.

9,000 M. 4,500 M.

= 1800 A

Litt, D, ‘Nr. 2285 2526 2555 4299 4714 4826 4879 4884 =8 Stü à 300/(.— 92,400 M.

Zusammen 19,800 M Serie Lx. aus der 11. Verloosung:

Nr. 78 863 = 2 Stü> à 300 X = 600M

Die Juhaber dieser Obligationen werden noch- mals aufgefordert, den Nominalwerth derselben nach Abzug des Betrages der von den mit abzuliefernden Zinscoupons etwa fehlenden Stü>ke bei der König- lichen Seehandlung in Berlin abzuheben.

Wegen Verjährung der gekündigten Obligationen wird auf den $. 5 des vorerwähnten Anleiheplans verwiesen.

Die Einlösung der Zinsconpous von den no<h nit verloosten Oder-Deichbau-Obliga-

Das Finanuzdepartement,

tiouen erfolgt aus\<ließli< dur< die König- liche Sechandlung in Berlin,

Bon den eingelösten Obligationen sind heute:

x. Serie: 2 Stü> à 300 K = 6,0€0 M 21, à 600 A = 12,600 M 4l à 300 A = 12,300 A S0 Stütk zusamme- über 54,900 4. T. Serie: nebst den betreffenden Coupons dur< Feuer ver- nichtet worden.

Freienwalde a. O,., den 30. November 1875. Der Borsitzende des Nepräsentanten- Kollegiums der Nieder - Oderbruchs- Deichbau - Gesellszzaft, Landrath a. D. Graf von IIaeseler.

1% Magdeburg-Cöthe1 F

Die Befißer von Stamm-Aetien des alten Unternehmens unserer Gesellichaft werden ersu<t, !

Vie zu denselben auëgegebenen Talons, behufs der Empfaugnahme einer neuen Serie Dividenden- scjeine vom 3. Dezember d, Is. ab mit zwei gleihlautenden, vom Präsentanten eigenhändig voll-

| Hypothekenbestände .

. in Stettin bei dem Bankhause S.

remen bei dem Bankhause I.

5 F arr PR o fo P

. in München bei der Bayerischen

Die Zinscoupons si»d mit einem vom Kategorien der Aktien resp. Obligationen geordneten, zeichnisse zur Realisirung zu bringen.

Breslau, den 4. Dezember 1875,

Königliche

ITT, zu den Prioritäts-Obligationen der Wilhelmsbahn T. und Il, Emission, sowie IV. zu den Stammaktien der Stargard-Posener Eisenbahn i findet statt in den Vormittagsftunden von 9 bis 12 Uhr, mit Ausnahme der Sonn- und Festtage, 1) vom 20. Dezember cr. ab täglich, in Breslau bei unserer Couponkasse, 2) vom 3. bis 15. Januar f. in Berlin bei der Kasse der Diskonto-Gesellschaft,

I. Abel jum.,

. in Gr Glogau bei der Commandite des Sclesischen Bankvereins, in Dresden bei dem Bankhause Gebrüder Guttentag,

in Leipzig bei dem Bankhause Frege & Comp.,

. in Hannover bei den Herren M. I. Frensdorf}f & Comp.,

in H Ara bei der Norddeutschen Bank,

in

Schulße & Wolde,

in Cöln a. Rh. bei dem A. Schaaffhausenschen Baukverein,

in Franffurt a. M. bei dem Bankhause M, A. von Rothschild & Söhne, in Darmstadt bei der Bank für Handel und Industrie,

in Stuttgart bei den Herren Pflaum & Comp. und

Bereinsbank. Präsentanten oder Besißer unterschriebenen, nah die Stückzahl und den Geldbetrag angebenden Ver-

Schriftwehsel und Geldsendungen finden nicht statt.

Direktiou.

Industrielle Etablissements,

E H Ee T E E T I T E E T E R

[9195]

erachtet werden möchten ; 3) Anträge auf Ermächtigung des

/ Reichékanzler-Amte. f Diese Gegenstände kommen indeß nur zur

Haunover, den 22. November 1875.

Fabriken und Großhandel.

E TCT E F NtrS T

[H S Hermann Buch-eSteindruckerei/ 8. Beuth-Str. BERLIN SW. Beuth-Str. 8. j

Liefert Druck- Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu billigen Preisen. # t A S e E i i S E R A E Es R E R A Ti L E e e I S S E

Verschiedene Bekanntmachurrgen.

Haunoversche Bank.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 4. c., betreffend die Einberufung einer außerordentlichen General-Versammlung auf den 8.

außerordentliche Geueral - Versammlung auf Mittwoch, deu 22. Dezember d. I., Morgens 11 Uhr,

im Lokale der hiefigeu Börse, und laden die geehrten Herren Aktionäre zu zahlreihem Erscheinen ein. A 4 _ Tagesordnung: / 1) Beschlußfassung über die dem Reichsbankgeseße vow 14. März 1875 gegenüber einzu- nehmende Stellung nah Maßgabe des Ergebuisses der geführten Verhandlungen ; 2) Beschlußnahme über die Aenderungen der Statuten der Hannoverschen Bank, welche in Folge des vorgenannten Gesetzes und des Handelsgeseßbuches etwa weiter für nothwendig

Dezember c., berufen wir hiermit EÎUC zweite

Verwaltungsraths zur Abgabe re<tsvexbindlicer

Erklärungen aller Art gegenüber der Staats-Regierung, dem Bundesrathe und dem

Verhandlung, soweit sie nicht dur die erste außer-

ordentlihe General-Versammlung ihre Erledigung gefunden haben. __ Die Einlaßkarten werden yon der Direktion gegen Vorzeigung der Aktien, welhen ein Nummern- Verzeichniß beizugeben ift, im Geschäftslokale der Bank am 20. und 21. Dezember d. J. verabfolgt.

Der Verwaltungsrath der Hannoverscheu Bank. L, Meyer,

[9376] Die mit 3300 A. dotirte

Bürgermeisterstelle in Langensalza ist anderweit zu besegen. Qualifizirte Bewerber wollen ihre Anmeldungen bis Ende dieses Jahres bei unserem Vorsteher Herrn Kaufmann Wilhelm Schröter einreichen. Die Stadtverordueten-Bersammlung.

(Hp. 14340)

[%%] Thüringische Bank.

Monats - Uebersicht pro November 1875,

Activa. Geprägtes Geld... e 1610462, Preuß. und andere Kassen-An-

Wellmann ¿ % A 701,220. Wechselbestände . 7,984,904. Lombardbestände . 837,256. Effektenbestände . 1,958,133.

1,107,999;

19,220,893. 519,803.

18,000,000. 3,690,000, 1,636,068,

Guthaben in laufender Rechnung Immobilien und Inventar .

Passiva. Aktien-Kapital . Banknoten im Umlauf Depositen-Kapitalien . .\, Guthaben in laufender Re<- nung, von Staatskassen und Privat e ä 8,364,603, Meeren Ey 2,250,000. Sondershausen, 6. Dezember 1875.

pziger Eisenbahn.

zogenen Desiguationen, auf denen die Nummern nach der Reihenfolge anzugeben sind und von welchen die

eine auf

cinen ganzen Bogen geschrieben sein muß, bei unserer Haupt-Kasse hier einzuliefern und vom 5. Zuli 1875 für den Umfang der Preußischen

10 T.1ge nah der Einlieferung die neuen Dividendenscheine mit Talons in den Vormittagsftunden von

8 bis 12 Uhr daselbst in Empfang zu nehmen. Magdeburg, den 20. Róvember 1875.

Directorium. | Koh, i

Thüringische Bauk.

[9589]

Soeben erschien : Die Bormuudschaftsordnung

Monarchie bearbeitet von

O. Autou,

St adtgerichts-Direktor zu Berlin. Oktav. Cartonuirt M 1. 60.

hiesigen Vormundschaftsgerichts, bietet mit dem obi- gen Werkchen eine vollftändige textmäßige Bearbei- tung der neuen Vormundschaftsordnung, wobei alles Wissenéwerthe von den noch geltenden geseßlichen Bestimmungen mitgetheilt ift.

Das Amt des Bormundes, Gegenvormundes, Pflegers, Waisenraths 2c. Eine populâre Darstellung der Preuß. Vormundschafts- ordnung vom 5. Juli 1875. Unter Berüsichtizung der sonstigen, auf die Stellung des Vormundes be- ¿Uglichen Geseße und Verordnungen bearbeitet und mit ausfüßrlihem Sachregister, einem Abdru> der Vormunds<aftsordnung und Formularen für Güterverzeichnisse und Vormundschaftsrechnungen

versehen von

E. Christiani,

Amtêérichter in Fallersleben. Oktav. Cartonnirt 4 1. 60. Die Bestimmungen des Allgem. Landrechts _Th. L, Titel 19 uad 20 und der dieselben abändernden und ergänzenden Ge- seße, insbesondere des Gefeßes über den Eigenihums? erwerb vom 5, Mai 1872. Mit Kommentar in Anmerkungen von Alex. Achilles, Stadtgerichts-Rath zu Berlin. L Lexikon-Oktav. 4 (Separat -Abdru> aus der neuesten Ausgabe des Koch'’schen Kommentars zum A. L. R.)

In der vorstehenden Arbeit des bekannten Kom- mentaiors der Gruudbuchgeseße wird zum ersten Male na<zuweisen versucht, wel<he Vorschriften der Titel 19 und 20 durch die Geseße vom 5. Mai 1872 aufgehoben, bezw. wie weit solhe dur< jene Gesebe abgeändert sind. :

Die Preuß. Nirhengesege der Jahre 1874/75 nebst dem Reichégeseße vom 4. Mai 1874, Verausgegeben mit Einleitung und Kommentar von Dr, P. Sinschins, ord. Prof. des Kirchenre<ts zu Berlin. Lerikon-Oktav. 5 M

Der Verfasser, seit vielen Jahren Direktor des ! Verlag von I, Guttentag (D. Collin) in Berlin-

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x: 202,

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das und Auslandes, sowie dur< Carl Heymanns Veilag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle | Abonnement beträgt 1 # 50 S für das Vierteljahr. Einzeln: Nummern kosten 20 S. Buchhandlungen, für Berlin au< dur die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann dur< alle Post- Anstalten des Jas- |

Die Kommission des Deutschen Reichstages hat ihren Bericht über die Gesetzentwürfe, das ÜUrheberre<t an Mustern und Modellen 2c. betreffend, erstattet. Die Motive zu $. 8 lau- ten rü>fichtli<h der Bekanntmachung der deponirten Muste: durch den Deutschen Reichs-Anzeiger:

In Bezug auf den ‘Antrag ad 5 wurde in der zweites Lesung anerkannt, däß eine öffentliche Be- fanntmachung der geschehenen Æintragungen zwe>- mäßig sei. Der Fabrikant erfahre do< dadur, wer von seinen Konkurrenten angemeldet habe und auf wie lange er angemeldet habe, uad es werde ihm dadurch erleichtert, fich über die ges{üßten Gegenstände zu orientiren, Die öffentlihe Bekannt- mahung wurde hierauf in folgender Form be- {<lossen: |

„Die Eintragung und die Verlängerung der Schußfrist ($. 7 al, 2) wird monatli<h im Deutschen Reichs-Anzeiger bekannt gemacht. Die Kostea der Bekanntmachung hat der Anmeldende zu tragen.“

Nach der Ansicht der Kommission, der si<h der Regierungskommissar anschloß, würde auf dem Wege der Jnstruktion näher bestimmt werden müssen, an welher Gentralstelle die Gerihtsbehörden die ge- \{hehenen Eintragungen behufs weiterer Veröffent- lihung anzumelden hätten und in wel<er Weise die Kosten der Bekanntmachung am einfachsten zu regeln

JFnsertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30

ungéê - Amtsblattes zu Potsdam bekannt gema<ht | Charlottenburg. Die auf Führung des Han-

werden. wird bei uns geführt für den diesseitigen engeren Bezirk und für die Bezirke der Kreisgerihts-Depu- tation zu Mittenwalde und der Kreisgerichts - Kom- missionen zu Köpenick, Königs-Wusterhausen, Trebbin und Zofsen. Die auf die bezeichneten Register fich beziehenden Geschäfte werden im Jahre 1876 von dem Kreisrichter Friesi>e unter Mitwirkung des Kreisgerichts - Sekretärs Wolff bearbeitet werden. Dieselben werden an jedem Dienstag und Freitag von 11 bis 1 Uhr in unserem Gerichtshause bier, Zimmerstraße 25, zur Auf- und Annahme von Mel- dungen, welche jedo< auch bei den vorktenannten Kommissionen, beziehungsweise der Deputation er- folgen können, anwesend sein. Berlin, den 27. November 1875. Königliches Kreisgericht. T. (Civil-) Abtheilung.

Bremervörde. Die Eintragungen in das hie- fige Handels- und Genossenschaftsregister sollen für das Jahr 1876 in dem „Deutschen Reichs-An- zeiger“, der „Neuen Hannoverschen Zeitung“ und der „Weser-Zeitung“ veröffentlicht werden. Bremer- vörve, den 1. Dezember 1875, Königliches Amts- geri<t. I. JImwalle.

Breslau. Die Eintragungen in das Handels-

Das Handels- und Genossenschaftéregister

| register, Firmen-, Prokuren-, Gesellschaftsregister des erne e Le Se E Le Ste L 2 ic 6 Anzeiger Gerichtliche Bekanntmachungen, E due c r if es Eta E Anzei E / E 2 , ¡ und Königlich Preußischen a zeiger, die Veröffentlichung der Handelsregister: i die Shlesishe Zeitung, die Breslauer Zeitung und

seien.

eintragungen betreffend.

i ZIT: Alfeld. Die Eintragungen in das Handels- und j

Genossenschaftêregister des unterzeihneten Amts- ? gerihts werden im Jahre „Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen ! Staats-Anzeiger“ zu Berlin, 2) die „Neue Han- ? novershe Zeitung“ zu Hanncever, 3} den „Hannover- ; \{en Courier“ daselbst, 4) die „Alfelder Nachrichten“ | zu Alfeld, 5) die „Gerstenberg)he Zeitung“ zu

Hildesheim bekannt gemacht werden. Alfeld, den : 3, Dezember 1875, Königliches Amtsgericht. (

Alt-Landsherg. Während tes Geschäfts- jahres 1876 werden bei dem unterzeichneten Gericht ? die auf die Führung des Handels- und des Genofsen- j \haftsregisters sih beziehenden Geschäfte dur< den ! Kreisgerichts-Rath Hagen unter “Mitwirkung des | Kreisgerichts-Sekretärs Haberland erledigt und die ; Eintragungen in diese Register dur den Deut- shen Reichs-Anzeiger und die Berliner Börsen- zeitung bekannt gemacht werden. Alt-Landsberg, den 15. November 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Arolsem. Die Eintragungen in unser Handels- ; register werden im Jahre 1876 1) in der Berliner Börsen-Zeitung zu Berlin, 2) in dem Deutschen Reichs- und Königlih Preußishen Staats- Anzeiger zu Berlin und 3) in der Beilage zum Fürstlih Walde>ishen Regierungsblatt bekannt ge- macht werden. Arolsen, den 3. Dezember 1875. Fürstli<h Walde>sches Kreisgericht.

Bentheim. Eintragungen in das Hande.s- und Genossenschaftsregister werden pro 1876 durch : 1) die Neue Hannoversche Zeitung und Nachrichten in Han- nover, 2) die Bentheimer Anzeigen dahier, 3) den | Deutschen Reichs- und Staats-Anzeiger zu Berlin, bekannt gemacht werden. Bentheim, den 4. Dezember 1575. Königlih Preußishes Amts- gericht, M. Ha>e. Berlim Alle die Führung der Handels-, Ge- nossenschafts- und Zeichenregister betreffenden Ge- <âfte werden im Jahre 1876 von dem Stadt- gerihts-Rath Spiller bearbeitet werden, und zwar die Handels- und GeziossensGaliüregister unter Mit- wirkung des Herrn Stadtgerichts-Sekretärs Fanner, und das Zeichenregister unter Mitwirkung des Herrn Stadtgerichts - Sekretärs Pfauth. Die Bekaunt- machungen in Handels- und Genossenschaftssachen erfolgen dur< den Deutschen Neihs- und König- lih Preußischen Staats-Anzeiger, die Berliner Börsen-Zeitung, die Vossishe und die Nationa!- titung; diejenigen Eintragungen aber, welche si< auf Kommanditgesellshaften auf Aftien und auf Aktiengesellschaften beziehen, außerdem dur< die ank- und Handels-Zeitung und - die Neue Börsen- eitung, Die Bekanntmachungen in Markenschußz- sachen erfolgen nur dur< den Deutschen Reichs- Und Preußischen Staats-Anzeiger. -Die Ge- shâftslokalien befinden ih in der Klosterstraße im agerhause, zwei Treppen, Zimmer 16 und 17, Berlin, den 27. November 1875. . Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

Berlin. Die Eintragungen in das Handels--und Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts werden im Laufe des Jahres 1876 durch den Deut- hen Reichs- uud Königlich Preußischen Staats- Auzeiger, dur die Berliner Börsen-Zeitung, durch dir Bank- und Handels-Zeitung und die das Ge-

1876 dur< 1) den !

tossenschaftsregister betreffenden Eintragungen, außer- dem noch dur den öffentlichen Anzeiger des Regie-

die Schlesische Presse bekannt gemacht werden. Zur Bearbeitung der auf Führung des Handelsregisters sich beziehenden Geschäfte ist für die Dauer des Ge- \chäftsjahres 1876 der Stadtgerichts-Rath von Bere gen als Gerichts-Kommissarius bestellt und diesem

zur Aushilfe, sowie zur Vertretung in Verhinde- |

rungsfällen der Stadtgerichts-Rath Englaender bei-

geordnet worden. Die Führung des Registers ist

dem Stadtgerichts-Sekretär John übertragen wor-

den. Breslau, den 27. November 1875. Königliches Stadtgericht.

Brieg. Für das Jahr 1876 werdeu bei dem unterzeichneten Gericht die das Handels- und Ge- nossenshaftsregister betreffenden Bekanntmachungen dur< den Deutschen Reichs- und Preußischen Staats: Anzeiger und die Breslauer Zeitung ver- öffentliht und die auf Führung erwähnter Register bezüglichen Geschäfte dur<h den Kreisgerihts-Rath

| Staats, unter Mitwirkung des Kreisgerichts-Sekretär

Bru>ish bearbeitet werden. Brieg, den 24. No-

: vember 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

| Brilon. ; | tragungen in das Handels- und Genossenschafts-

Für das Jahr 1876 werden die Ein-

register des hiesigen Kreisgerichts in dem „Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-An- zeiger“, im „Oeffentlichen Anzeiger des Regierungs- Amtsblatts“ und in der „Kölnischen Volkszeitung“ bekannt gemacht werden. Für das Jahr 1876 find die auf die Führung des Handels- und Genossen- \chaftsregisters bezüglichen Geschäfte dem Kreisrichter Westerburg und dem Sekretär Leonhard übertragen. Brilon, den 3. Dezember 1875. t Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Büren. Die Eintragungen in die hiesigen Han- dels- und Genofseuschaftsregister werden für das Fahr 1876 durch den Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußishen Staats-Anzeiger und den Oeffentlichen Anzeiger zum Amtsblatt der Ksöniglihen Regierung zu Minden veröffentlicht. Die auf die Führung dieser Register sich beziehen- den Geschäfte werden in demselben Jahre von dem Kreisgerihts-Rath Topp unter Mitwirkung des Kreisgerichts - Sekretärs Götte bearbeitet. Vüren, den 2. Dezember 1875 ; Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Calbe a. S. Die Eintragungen in die Handels-, Zeichen- und Genossenschaftsregister des hiesigen Königlichen Kreisgerichts, welhe au< für den Be- zirk der Kreisgerihts-Kommissionen Aken und Staß- furt bestimmt sind, werden für das Jahr 1876 durch den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, die Magdeburgische Zeitung, die Berliner Börsen-Zeitung- bekannt ge- macht werden. Die auf die Führung dieser Re- gister sih beziehenden Geschäfte wird der Kreisgerihts- Rath Schweiger unter Mitwirkung des Kreisgerichts Sekretärs Blenk bearbeiten, Calbe a. S,, den 2. De- zember 1875, Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Cassel, Der Kreisgerichts-Rath Goebell ist unter Mitwirkung des Kreisgerihts-Sekretärs Roos mit der Bearbeitung der auf die Führung der E und Genossenschaftêregister bezüglichen eschäfte für das Jahr 1876 beauftragt. Zur Veröffentlichung der aus den Handels- und Genossenschaftsregistern u bewirkenden Bekanntmachungen find für das

ahr 1876 der „Deutsche Neihs- und Preußische Staats-Anzeiger“ und die hier erscheinende „Hes- sische Morgenzeitung“ bestimmt. Cassel, den 1, De- zember 1875. Königliches Kreisgericht. Erste Ab- theilung, Oppermann,

Í

delsregisters und des Genossenschaftsregisters bezüg- lien Geschäfte werden in dem Geschäftsjahr 1876 durch den Kreisgerichtsrath Schwecin und den Kreis- gerihts-Sekretär Garlipp und in Behinderungsfällen dur den Krei®gerichts-Rath Freiherrn Hofer von Lobenstein und den Bureau-Assistenten Skronn bear- beitet. Die Bekannftinachung der Eintragungen in die bezeihn:ten Regiiter erfolgt dur<h den Staats- Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, den Anzeiger des Potsdamer Amtsblatts und die hiesige Neue Zeit. Charlottenburg, den 29. November 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Genossenschaftsregister in den Me>lenburgischen An- zeigen, dem Central-Handels-Anzeiger und der Crivißzer Volfszeitung bekannt gemacht werden. Crivitz, den 1. Dezember 1875. Großherzogliches Stadtgericht.

Danzig. L e registers, des Zeichenregisters und des Genossenschafts- registers bezüglichen Gefchäfte werden im Jahre 1876

der unter Mitwirkung des Sekcetärs Siewert bear- beitet werden. Die Veröffentlihung der vorgeschrie-

treff des Handelsregisters dur den Deutschen Reihs- und Königlih Preußischen Staats- Anzeiger und die Danziger Zeitung; bÞ. in Bctreff des Zeichenregisters ledigli<h dur< den Deutschen

| telligenzblatt. Danzig, den 1. Dezember 1875. | Königlihes Kommerz- und Admiralitäts- Kolleginm.

| Deutsch-Crone. Für das Kalenderjahr 1876 werden die auf die Führung unseres Handels- und Genofsenschaftsregisters ih beziehenden Geschäfte

| von dem Königlichen Kreisgerichts-Rathe Fabriz, unter Mitwirkung des Königlichen Kreisgerichts- Sekretärs Dakllwitß bearbeitet und die vorgeschrie-

| benen Bekanutmachungen dur<h den Deutschen Neichs- und Königlih Preußischen Staats-

1. Dezember 1875, Königliches Kreisgericht. Fischhausen. l ] dels- und Genossenschaftsregisters sich beziehenden Geschäfte werden während des Geschäftsjahres 1876 von dem Kreisgerichts-Rath Moser upter Mitwir- fung des Bureau-Assistenten Brandstaeter bearbeitet und die erfolgenden Eintragungen durch: a. den Staats-Anzeiger, b. die Königsberger Hartungsche Zeitung, c. die Berliner Börsen-Zeitung veröffentlicht werden, Fischhausen, den 4. November 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Flatow. Die Eintragungen in das Handels- und Genossen|chaftsregister unseres Bezirks werden im Laufe des Geschäftsjahres 1876 durch Einrü>kung in deu Deutschen Reichs- und Königlich Preu- ßishen Staats - Anzeiger und in die Danziger Zeitung bekannt gemacht werden. Die auf die Füh- rung des Handels- uud Genossenschaftsregisters sich beziehenden Geschäfte werden für das gedachte Ge- schäftsjahr von dem Kreisgerichts-Rath Brüggemann unter Mitwirkung des Kreisgerichts-Sekretärs Tehz- laff bearbeitet werden. | 1875, Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Fraustadt. Zur Bearbeitung der auf die Füh- rung des Handelsregisters si<h beziehenden Geschäfte des unterzeichneten Gerichts sind für das nächste Ge- \chäftéjahr 1) als Richterkommissarius: der Kreis- gerihts-Rath Knukel, 2) als mitwirkender Sekretär : der Kreisge:ihts-Sekr-tär Otto ernannt worden. Zu den vorgeschriebenen Veröffentlihungen find für das gedachte Jahr bestimmt worden: 1) die Berliner Börsen-Zeitung, 2) der Deutsche Reichs- und Preußische Staats-Anzeiger, 3) die Posener Zei- tung zu Posen. Fraustadt, den 23. November 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Gadebusech. Die Führung des hiesigen Han- delsregisters ist für das Jahr 1876 dem Amtsmit- arbeiter Dr. Philippi und dem Amtsdiätar Bro>- mann übertragen. Die geseßlihe Bekanntmachung der Eintragungen erfolgt dur< das Central-Han- delsregisicer für das Deutsche Reih, die Med>lenburgschen Anzeigen und den Oeffentlichen Anzeiger für die Aemter Grevesmühlen und Gade- bush-Rehna. Gadebusch, den 1. Dezember 1875. Großherzogli<h Me>lenburg-Schwerinsches Amtsgericht Gadebusch-Rehna.

| Genthin. Sm Sahre 1876 werden die in unser | Handelsregister und die in unser Genossenschafts- | register erfolgenden Eintragungen dur<h den Deut- ! fen Neichs- nud Königlich Preußischen Staats- | Anzeiger, die Berliner Börsen - Zeitung und die

Magdeburgische Zeitung veröffentlicht und die auf

Crivitz. Zür das Jahr 1876 werden die Ein- | tragungen in das biesige Handelsregister und in das '

Die auf die Führung des Handels-

von dem Kommerz- und Admiralitäts-Richter Schroe- |

benen Bekanntmachungen wird erfolgen: a. in Be- !

Reichs- und Königlich Preußischen Staats-An- | zeiger; c. in Betreff des Genossenschaftsregifters | dur die Danziger Zeitung und das Danziger JIn- |

Anzeiger zu Berlin, sowie dur den Anzeiger des | Amtblatts der Königlichen Regierung zu Marien- | werder veröffentlicht werden. Deutsch - Crone, den !

Die auf die Führung des Hans ,

Flatow, den 1. Dezember |

die Führung beider Negister bezüglichen Geschäfte dur den Kreisgerichts-Rath Fabian (bei Verhinde- rungen desselben dur< den Kreisrichter Herzbruch) unter Mitwirkung des Kreisgerihts-Sekretärs Hoff- mann bearbeitet werden. Genthin, den 1. Dezember 1875. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

j p

Gifhorn. Die Eintragungen in das Handels- und das Genossenschaftsregister des hiesigen Amts- geri<hts werden im Jahre 1876 dur<h 1) den Deut- schen Reichs-Anzeiger und Königlich Prenußi- | schen Staats-Anzeiger, 2) die neue Hannoversche | Zeitung, 3) die hier ersheinende Aller-Zeitung ver- | öffentliht werden. Gifhorn, den 3. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

Göttingen. Die Eintragungen in das Handels- | register werden für das Jahr 1876 veröffentlicht werden: 1) dur<h den Reichs- und Staats-An- zeiger, 2) dur<h die Berliner Börsenzeitung, 3) durch den Hannoverschen Courier, 4) durch die Göttinger Zeitung. Göttingen, den 1. Dezember | 1875. Königliches Amtsgericht. Abth. TV.

| Goldberg. Von dem unterzeichneten Gerichte werden die Eintragungen in das Genossenschafts- register im Jahre 1876 dur<h den Deutschen ' Reichs- und Königlih Preußischen Staats- Anzeiger, das Regierungs-Amtsblatt zu Liegniß, das Stadtblatt zu Haynau und das- Stadtblatt für Goldberg und Schönau veröffentliht, und die auf die Führung des Genofsenschaftéregisters si< be- ziehenden Geschäfte durch den Kreisgerichts-Rath Wieland unter Mitwirkung des Kreisgerichts-Sekre- tär Jaeger bearbeitet werden. E Goldberg, den 22. November 1875. # Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Goldberg. Die Eintragungen in unser Handels- | register werden im Jahre 1876 in dem Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-An- zeiger, der Berliner Börsenzeitung, der Schlesischen Zeitung zu Breslau, dem Stadtblatte zu Haynau und dem Stadtblatte für Goldberg und Schönau zu Goldberg bekannt gemacht. Mit der Bearbei- tung der auf die Führung des Handelsregisters fih beziehenden Geschäfte ist der Kreisgerichts - Rath Wieland als Richter, unter Mitwirkung des Kreis- - gerihts-Sekretärs Jaeger beauftragt. Goldberg, den 22, November 1875. Königliches Kreisgericht. T, Abtheilung. | Goslar, Die im Jahre 1876 bevorstehenden Eintragungen in das Handels- und in das Ge- nossenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts werden 1) in der Kreiszeitung für Goslar, 2) in der Neuen Hannoverschen Zeitung in Hannover, 3) im Reichs- und Staats-Auzeiger iu Berlin bekannt gemaht werden. Goslar, den 2, Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Stölting. | Grabow, Die vorshriftêmäßige Bekanntmachung der Einträge in das hiesige Handelsregister wird im Fahre 1876, für wel<hes der Senator Advokat Eberhard hierselb zur Führung des ersteren wie- | derum von uns bestimmt worden ‘ist, dur< die Med>lenburgishen Anzeigen, das hiesige Kreisblatt und das Central-Handelsregister exfolgen. Grabow, den 1. Dezember 1875. : Vereinigtes Stadt- und Magistrats-Gericht.

| Graetz. Alle ösffentlihen Bekanntmachungen * hiesigen Gerichts, welche das Handelsgeseßbuh an- ' ordnet, werden für das Geschäftsjahr 1876 in der | Deutschen Posener, der Berliner Börsenzeitung und | dem Deutschen Reichs- und Königlich Preufßi- | schen Staats-Anzeiger erfolgen. Die auf die Füh- | rung des Handelsregisters sich beziehenden Geschäfte werden von dem Kreisrihter Gehrke, unter Mit- wirkung des Kanzlei-Direktors Harder, bearbeitet werden. Graecs, den 1. Dezember 1879. Königliches Kreisgericht.

Greiz. Die Einträge in das Handelsregister der unterzeihneten Behörde werden im Jahre 1876 dur< folgende Blätter; hiesiges Amts- und Nach- rihtsblatt, Leipziger Zeitung, das “als Beilage um Deutschen Reichsanzeiger erscheinende Central - Handelsregister, bekannt gemacht wer- den. Greiz, den 1. Dezember 1875. Fürstlich Reuß- Plauisches Justizamt 1., als Handelsgericht.

Gr. Salze. Sn dem Geschäftsjahre 1876 werden die auf Führung des Handels-, Genossenschafts- und Zeichenregisters ih beziehenden Geschäfte des unter- zeichneten Gerichts von dem Kreisgerichts-Rath Studemund unter Mitwirkung des Kreisgerichts- Bureau-Assistenten Knopf bearbeitet, und die vorge- schriebenen Bekanntmachungen rüsihtli< der Ein- tragungen in das Handels- und Genossenschafts- register dur<: a, die Magdeburgifche Zeitung, b. die Berliner Börsenzeitung, c. das Central- Handelsregister für das Deutsche Reich, Bei- lage des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers, und rüd>sichtlih der Eintragung in das Zeichenregister allein dur das sub 0. genannte Ceutral-Handelsregister yeröffentliht werden. Gk. Salze, den 2. Dezem- ber 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation,

j'EBDe. 7 E E V M: «f v Lit Cen ga E S Rid 7