1875 / 300 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zeichen- Register.

(Die ausländis<hen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Erfurt. Nr. 1 zu der Firma: na< der Anmeldung vom 29. mittags 114 Uhr, die Zeichen:

Eduard Unger in Erfurt, Oktober 1875, Vor-

Ge R a

welche bestimmt find auf der Ver- pa>ung der Waaren je zu zwei, entweder I. und IT. oder I. und IIl. zusammen, ohne Rü>ficht auf die Art der Verpa>ung angebra<t zu werden.

Erfurt, den 25. November 1875.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

für S<huhwaaren,

Grünberg in Schlesien. Als Marken find

eingetragen unter : : Firma A. Neumanut in Grünberg na< der An- meldung vom 25. November 1875, Abends 6 Uhx, für Wollenstoffe die Zeichen :

(2 kämpfend? Löwen, 2 kfämpfende Drachen)

Berpa>ung.

Grünberg in Schlefien, den 26. November 1875.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Leipzig. Als Marke ist ein- getragen zu der Firma : Flaison Didier zu Paris in Frankrei, na< Anmeldung vom 22. September 1875, Vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten, für Senff:rner unter Nr. 652 das Zeichen:

welches auf den Waarenumschlägen angebra<t wird Königliches Hand-lsgeriht zu Leipzig. Dr. Hagen.

Leipzig.

zu der Firma: thers zu in l meidung vom 27. September 1875, Mittags 12 Uhr

a, für baumwollene Nähgarne mit Glanz:

Jonas

unter Nr. 709 das Zeichen:

unter Nr. 710 das Zeichen:

BROOK'S 200 A

GLACÉ. |YARDS unter Nr. 711 das Zeichen:

BROOK'S GLACÉ 24, SCARLET.

unter Nr. 712 das Zeichen :

BROOK'S | TUPHOLSTERERS? GLACE. 24, SCARLET.

b. für baumwollene Nähgarne ohne Glanz:

unter Nr. 713 das Zeichen:

Als Marken sind eingetragen unter

Nr. 4 des Zeichenregisters zu der

Als weitere Marken find eingetragen Brook and Bre-

Meltham Mills in England, nah An-

unter Nr. 714 das Zeichen:

unter Nr. 715 das Zeichen:

unter Nr. 716 das Zeichèn:

24

200

YARDS

BROOKS

SIX CORD

£L18I "VNNIIA ‘BNONOH 140 VINOTdiG AINO

unter Nr.

unter Nr.

unter Nr.

c. für baumwollene Häkelgarne :

717 das Zeichen:

unter Nr. 7

unter Nr. 726 das Zeichen:

‘7981 ‘NOANOT “1VA3UW 3ZIUd

|

“Va3W 47109

"$S8I ‘SIMVd ‘“TVA3W SSVT1O LSHIS ATINO

e

au

23 das Zeichen :

725 das Zeichen :

D

=J

unter Nr. Zeichen :

unter Nr.719 das Zeichen: | |

unter Nr. 721 das- Zcichen:

718 das

unter Nr. 720 das Zeichen:

crocHET BALLS.

32 Euler cem L im e 3 O E h 2277 2530 4C 5 S as Jur S6 7D T4 I Ad 20 AFZUAZ Di L A E E E E EUEEEETS

unter Nr. 722 das Zeichen:

BROOKS

S

E E E CROCHET>S2®22D

724 das Zeichen:

F

|

FJONAS BROOK & BROSÀ

MELTHAM MITLLS.

0 das Zeichen: ©

BROOKS

CROCHETATATTING.|

| unter Nr 727 das Zeichen: | M

i C r |

E PRENIER PRIXDE/

unter Nr. 729 das

Z

e < O > E O S S

D œ

STTIYT ICVELITEAIVYT “SOYA Y 3100499 SVNOs

Rollen, Knäulen und Strähnen, ingleichen auf der Verpa>ung angebraht werden.

Königliches Handelsgericht zu Leipzig.

Dr. Hagen.

Magdeburg; Als Marke ift eingetragen zu de irma Pfeiffer & Schmidt in Magdeburg na> nmeldung vom 18. September 1875, Vormittagé 11 Uhr 45 Minuten, für Stri>garne

unter Nr. 5 das Zeichen :

unter Nr. 6 das Zeichen :

unter Nr. 7 das Zeichen :

unter Nr. 8 das Zeichen :

enter Nr. 9 das Zeichen:

Die Zeichen 5—8 werden auf dem Umfs{lagpa- piere der Stri>garne, das zu 9 als Verschluß von Garnpa>eten angebracht.

Maagdeburg, den 2. November 1875. : Königliches Stadt- und Kreisgericht. L. Abtheilung.

Nürnberg. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 283 zu der Firma: Schmelz & Lorsch in Nürnberg, na<h Anmeldung vom 17. September 1875, Vor- mittags 114 Uhr, für Bronce- farben und Brocate, Blattmetall, Blattgold und Silber, Lahn- und Rauschgold auf Verpa>aa- gen das Zeichen: Königliches Handelsgericht Nürnberg. S<mauß.

Nürnbers. Als Marfe ift eingetragen unter Nr. 401 zu der Firma Heinr. Marcus Krafft in Nürnberg, na< Anmeldung vom 24. September 1875, Nachmittags 4} Uhr, für Messing- und Stahl- drähte in Holzichachteln mittelst Einlage auf Papier gedru>t und mittelst Auftragung auf dem De>el dur< Schablone; für Messing- und Eisen-, Sieb- und Bürftendrähte in Paqueten i

mittelst Dru>es auf der Umbül-

lung; für Kraßzbürsten aus Mes- Q

sing- und Stahldraht mittelst S

Drud>es auf der Umhüllung ; für W 1

Messing- und Stahldrähie auf Ÿ

Holzspulen mittelst Tro>enstempe-

lung und Drud>es auf der Umhül-

lung das Zeichen :

Königliches Handelsgericht Nüruberg. S<hmauß.

Nürnberg. Als Marke ift ein- getragen unter Nr. 402 zu der Firma Heinrich Marcus Krafft in Nürnu- berg, na< Anmeldung vom 24. Sep- tember 1875, für Messing- und Stabldrähte auf kleinen Holz- spulén mittelst Tro>enstempelung und Dru>es auf der Umhüllung das Zeichen :

Königliches Dre zu Nürnberg.

Sehweinfart. Als Marke if eingetragen unter Nr. 1 zu der Firma „Gademann & Comp.“ in Schweinfurt nah An- meldung vom 25. No- vember 1875, Vormit- tags 10 Uhr, für Farben aller Art, Seccativpulver und Schwerspath das Zeichen : Shweiufurt, den 1. Dezember 1875. Königlich Bayerisches Handelsgericht.

Der Vorstand. Kahl.

. aller Bescheidenheit ols ein Glü> nicht ansehen

Redacteur: F. Prehm.

Berlin: Ferlag der Expedition (Kessel).

Dru: W Elsner.

1 301.

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlihen Bekanntmachungen über Eintragungen und

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 22. Dezember

1) die Vakanzen-Liste der dur< Militär-Anwärter zu besetzenden Stellen, 2) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anmwärter,

-

9 die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine, die Uebersicht der anftehenden Subhastationstccmine,

5) die Verpachtungêtermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

1875.

Löschungen in den Handels- und Zeichenregistern veröffentlicht:

6) die von den Reichs-, Staats- und Komunma!behörden ausgeschriebenen Suhmissionstermine, 7) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der deutschen Eisenbahnen,

8) die Uebersicht der Haupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins, A

9) die Uebersicht der bestehenden Poftdampfshiff-Werbindungen mit transatlantischen Ländern,

10) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher auc die im $. 6 des Gesetzes über den Markenshut, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint auch è

einem besonderen Blatt unter dem Titel

Ceutral-Haudels-Register für das Deutsche Reih. x. 25

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Rei kann dur alle Post-Anstalten des JIn- nund Auslandes, sowie dur< Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle

B ¿chhandlungen, für Berlin au< dur< die Expedition: SW. Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

Der Vorort Dreéden veröffentliht in der Sächs. i Gew.-Ver.-Z. folgendes Cizkuiar an die Gewerbes» und Handwerkervereine Sachsens, die! Volksbildungévereine betreffend: :

Auf das in Nr. 6 dieser Zeitung von uns er- lafsene ofene Schreiben an unjere }ähsis<hen Ge- werbevereine, betreffend die Nothwendigkeit des festen Zufammenhaltens sämmtlicher Gewerbevereine Sach- jens, hat fi<, obglei dies eine voslftändig innere Angelegenheit unseres Verbandes war, der Vörftand des Landesverbandes der sächsischen Bildungsvereine, veranlaßt gefunden, an die Gewerbe- und Hand- werkervereine Sachsens ein Sthreiben zu richten, welches angebli< ihatsählihe Jrrthümer in unserem Schreiben beritigen foll.

In der betreffenden Eatgegnung wird merkwürdiger- weile gesagt, unsere Behauptung, daß in mehreren fleinen und Mittelstädten, neben den schon beftehen- den Gewerbevereinen, faft die gleiche Tendenz ver- folgende Volksbildungévereine gegründet werden, fei unwahr. Wir wissen nun allerdings aicht, was wir bierzu sagen sollen, denn gleih hinterher werden die Orte: Leipzig, Lindenau, Plagwiß, Löbau, Mittweida, Plauen und Zittau angeführt, wo dies bereits ge- jchehen ift ; außer Leipzig halten wir, und wir glau- ben mit uns alc Welt, diese Städte für Mittel- städte. Es hätte au< no hinzugeseßt werden müs- jen, wie in Döbeln wenigstens der Versuch gemacht wird, einen folhen zu gründen.

Wenn nun alle Behauptungen auf denselben Füßen stehen, wie diefe, so werden unsere Brudervereine er- messen können, wel< großer Werth auf die gemach- ten Aussprüche zu legen ift.

Wir müssen natürli< laut Beschluß, der s. Z. auf dem Kongreß zu Meißen gefaßt worden ist, es jedem Verein überlassen, zu thun, was ihm beliebt. Nur auf das Eine müssen wir no< Bezug nehmen: Es ist uns aus siherster Quelle mitgetheilt worden, daß man beabsichtigt hat, dahin zu fstcebeh, daß die Gewerbevereine si< auflösen möchten zu Gunsten der Volksbildungsévereine, und s{heint uns dies nit ganz unwabrscheinli<, denn wenn si< die Herren in der betreffenden Entgegnung die stolze Firma: „Der Vorstand des Landesverbandes der sächsischen Bildungévereine* geben, fo sollte man fast glauben, man arbeite dabin, diese Vorstandschaft auf alle Bildungóvereine Sachsens ausdehnen zu wollen, was wir von unserem Standpunkte aus

können.

Wenn man uns vorhält, daß wir frühet die Ideen, welche die Volkébildungévereine aufgestellt haben, willkommen geheißen und jeßt ni<t mehr so erfreut davon jeien, vielmehr dem früheren Ausspruch entgegen handeln, so müssen wir darauf antworten, daß man sehr häufig eine gute Jdee mit Freuden begrüßt, die Art und Weise der Ausfüh- rung derselben Idee aber bekämpfen kann, man<hmal fogar bekämpfen muß. Noch heute ergreifen wir mit ganzer Seele jede Gelegenheit, wenn es sich darum bandelt, Wissen und Bildung zu verbreiten. Iedes Hand in Hand gehen mit dem Volksbildungsë- verein werden wir unterstüßen, do< jedes Unter- drü>én unserer Gewerbévereine, so lange unser Amt währt und soweit unsere Macht reit, bekämpfen.

Es wird ja übrigens auf unserem nächsten Kon- greß Gelegenheit geben, si< au< über diese Ange- legenheit auszuspre<hen, welche vielleicht, zur Zufrie- deuheit beider Theile erledigt werden kann.

Entschieden aber protestiren wir dagegen, daß An- gelegenheiten, wel<he nur uns selbst angehen, refor- mirt werden sollen von Personen, die unserer Mei- nung nach hierzu ni<t berufen find.

Vorort Dresden, am 15. Dezember 1875.

August Walter, Vorstand.

Cöln, 15. Dezember. Wie die „H. u. B.-Z.“ mittheiit, wurden gestern Vormittag beim Haupt- Steueramte für inländische Gegenftände 15 Kisten Eau de Cologne mit je 300 Slashen wegen Mar- kentfälshung konfizzirt.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Großherzogtham H essen und dem

Perpentun Anhalt werden Dienftags unter der

brik Leipzig resp. Darmstadt und Dessau

veröf entlicht, die ersteren wöchenili, die beiden leß- teren monatli,

Aachen. Die Handelsgesellshaft unter der Firma Dörner & Büniug, mit dem Sitze in Aachen, ist seit dem 15. d. aufgelsft, und wurde gedachte Firma E E unter Nr. 668 des Gesellschaftsregisters gelöscht. Aachen, den 16. Dezember 1875. Kénigliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Anechen. Die zeitlebens zu Nispert in der Ge- meinde Eupen wohnhafte Handelsfrau Wittwe Jo- hann Wilhelm Fettweis, Maria Magdalena, geb. Schrouff, ift gestorben und ift das Geschäft, welches dieselbe zu Nispert unter der Firma I. W, Fett- weis betrieb, mit der Firma auf den zu Eupen wohnenden Färbereibesißer Wilhelm Rudolph Fett- weis übergegangen.

E

1) vorgedachte Firma unter Nr. 184 des Firmeus- regiters, und

2) die Prokura, wel<he dem Färbereibesißer Wil- belm Rudolph Fettweis zu Eupen für vorgedachte Firma ertheilt war, unter Nr. 196 des Prokuren- registers.

Sodoun wurde unter Nr. 3454 des Firmen- registers eingetragen die Firma Ioh. W. Fettweis, welche in Niéëpert-Eupen ihre Niederlassung hat und deren Inhaber der zu Eupen wohnende Färberei- besizer Wilhelm Rudolph Fettweis ift.

Aathen, den 18. Dezember 1875.

Königliches Handelsgerihts-Sekretariat.

Anehen. Unter Nr. 3455 des Firmenregisters wurde heute eingetragen die Firma Ringens Peter Ehefran, wel<e in Aachen ihre Niederlassung hat und deren Inhaberin die daselbs wohnende Handels- frau Christina, geb. Krusyi, Ehefrau Peter Rin- gens, ift.

Sodann wurde unter Nr. 794 des Prokurenregisters eingetragen die Prokura, welhe dem zu Aachen woh- nenden Kausmann Peter Ringens für vorgedachte Firma ertheilt worden ift.

Aaen, den 18. Dezember 1875.

Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Berlin, Handelsregister des Königlichen Ser nts zu Berlin. Zufoige Verfügung vom 2 1. Dezember 1875 find am selbigen Tage foigende Eintragungen erfoigt: In unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Nr. 3997 die hiesige Aktiengesellschaft in Firma: Brandenburger Stärfe- und Syrup- Fabrik ActiengescUschaft vermerkt steht, ist eingetragen: Da der Siß der Gesells<aft nah Brandenburg verlegt ift, wird die Gesellschaft hier gelös<t.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 4101 die biesige Aktiengesellschaft in Firma: Actien-Gesellshaft für Möbel-Trausport & Aufbewahrung vermerkt steht, ift eingetragen : In der Generalversammlung vom 18. Dezem- ber 1875, deren Protofoll fi< in beglaubigter Form Blatt 65 bis 68 des Beilagebandes Nr. 386 des Gesellschaftsregisters befindet, ift bes{lossen worden, das Grundkapital der Ge- sellschaft anf 625,000 Æ zu vermindern, mit- bin um 125,000 Æ herabzuseßen.

Jn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 397 die hiesige aufgelöfte Handelsgefellshaft in

Firma: Rawa> & Hirschfeldt vermerkt fteht, ift eingetragen : Die Liquidation ift beendet und deshalb die Firma erloschen.

In unser Gesells{aftsregister, woselb unter Nr. 2593 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Wilhelm Wolff & Meyer

vermerkt steht, ift eingetragen : Der Kaufmann Martin Pits< zu Berlin ift am 21. Dezember 1875 als Handelsgesellschafter eingetreten.

Die Gesellschafter der hierselbft unter der Firma: Nosenstein & Breslauer am 1. Dezember 1875 vegründeten Handelsgefell- schaft (jeßiges Geschäftslokal : Kommandantenstraße 89) sind die Kaufleute: Conrad Rosenstein und Herrmann Breslauer, Beide zu Berlin. Dies ift in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5550 eingetragen worden. / (Branche: Band- und Weißwaaren.)

In unser Firmenregister ist unter Nr. 9107

die Firma:

Albert Heimann i und als deren Inhaber der Kaufmann Albert Julius Heimann hier j

(jeßiges Geschäftslokal: Friedrichstraße 66) eingetragen worden. - i (Branche: Englische und indishe Stoffe, Reise- de>en, Chales und Konfektion.)

Die biesige Aktiengesellshaft in Firma:

Banuk- für Sprit- uud Produkten-Handel (Gesellschaftsregister Nr. 6) hat dem Johann Ludwig Zade> und dem Hans Herrmann Traugott Roloff, Beide zu Berlin, Kollektivprokura ertheilt und zwar ersterem derart, daß er in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder einem Prokuri- sten der Gesellschaft, und leßierem derart, daß er ge- meinschaftli< mit einem Vorstandsmitgliede oder pen Pun Zade> die Gefellschaft zu vertreten

efugt ift.

Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr 3214 eingetragen worden.

Gelöscht sind: Prokurenregister Nr. 2157: Die Kollektivprokura des SaTy Levinthal und

Es wurden daher heute gelöst:

Caspar Levy und

ia afen SEMAE E: ird?

Das Central-Handels-Regifter für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglih. Das Abonnement beträgt 1 K&K 50 H Z für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4

Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile

MERWG D ERMEKSE 5. i M cle gr M Mere"

Prokurenregifter Nr. 3021: Die Kollektivprokura des Albert Arnstaedt, Beide für die Firma: Simou Lipmann, Berlin, den 21. Dezember 1875. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

C D A dr E E

| Crefeld. Die ofene Handelsgesellschaft : Firma Voß & Iaegers, mit dem Sige in Cre- i feld, ift zufolge Vereinbarung der Betheiligten { unterm heutigen Tage aufgelöst worden, deren Firma | erloschen und das ganze Geshäft derselben mit ¡ Aftiven und Passiven auf den bisherigen Mitgesell- | scbafter Peter Jaegers, früher am Benrad, Gde. i Hüls, jeßt in Crefeld wohnhafi, Übergegangen. : Dieser hat zur Fortseßung des gedachten Geschäftes mit dem am Benrad, Gde. Hüls wohnenden, bis dabin geshäftélosen Joseph Werers unterm heutigen Tage eine neue offene Handelsgesellschaft mit dem Sitze in Crefeld und unter der Firma Iaegers & Co. errihtet. Vorstehendes wurde auf vorjchrifts- mäßige Anmeldung am heutigen Tage bei Nr. 883 und beziehungèweise sub Nr. 1074 des Handels- Gesellschaftsregisters hiesigen Königlichen Handels- gerichts eingetragen. Crefeld, den 18. Dezember 1875, Der Handelsgeri<ts-Sekretär. Enshoff.

sub

Crefeld. Auf Grund der erfolgten Anmeldung des Kaufmanns Iakob Voß in Crefeld, daß er für das von ibm dahier errihtete Handelsgeschäft die Firma I. Boß angenommen, und zugleich seiner ohne besonderes Geschäft bei ihm wohnenden Ehe- frau Gertrud, geb. Müller, die Ermächtigung ertheilt habe, die gedachte Firma per procura zu zeinen, ift der 2c. Voß als Jnhaber der Firma I. Boß sub Nr. 2392 des Handelê-Firmen- und resp, die ge- dachte Prokura sub Nr. 752 des Prokurenregisters des hiesigen Königlichen Handelêsgerichtes am heu- tigen Tage eingetragen worden. Crefeld, den 18. Dezember 1875. Der Handelsgerichts-Sekretär. Enshoff.

Frankfurt a. O. Sandelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu ¿zrantfurt a, O. Der Maurermeister Oscar Bruno Geisler zu Berlin hat für seine zu Fürstenwalde bestehende, unter Nr. 813 des Firmenregisters eingetragene Firma: F. W. Richter jun. dem Rentier Julius Richter zu Fürstenwalde Prokura ertheilt. Dies ift zufolge Verfügung vom 17. November 1875 am 18 November 1875 in das Prokuren- register unter Nr. 102 eingetragen.

Gladbach. Sn das Handels- (Gesells<afts- Register des hiesigen Königlihen Handelsgerichts ist heute eingetragen worden sub num, 814: die Handelsgesellshaft unter der Firma Horu & Hoster in Burg-Waldniel. Die Gesellschafter sind die in Burg-Waldniel wohnenden Kaufleute und Fabrik- inhaber Gustav Adolph Horn und Ernft August Hoster. Der Beginn der Gesellschaft ift auf den 1. Januar 1876 festgeseßt worden. Gladba, am 15. Dezember 1875. Der Handelsgerichts-Sekretär. Kanzleirath Krei b.

Gladbhaeh. Gemäß Anmeldung der Betheiligten ift die Handels-Kommanditgesellshaft unter der Firma I. Biert & C. in Viersen dur Ueberein- fanft am 17. Dezember 1875 aufgelöst worden und das bis dahin gemeinschaftli<h gewesene Handels- ges<äâft, Häutehandlung und Gerberei, mit sämmt- lichen Aktiven und Passiven desselben auf den per- sönli<h haftenden Gesellshafter Kaufmann Johann Biertz in Viersen übergegangen, führt Leßterer dieses Geschäft für seine alleinige Rechnung unter der Firma Iohann BVierß in Viersen fort und hat für dasselbe seinem Sohne Carl Bierß daselbst Profura ertheilt.

Demnach ift heute bei Nr. 797 des Handels- (Ge- sellschafts-) Registers des hiesigen Königlichen Han- delsgeri<ts die Auflösung der obigen Handelsgesell- schaft vérmerkt, sub uvm, 1456 des Firmenregisters der genannte Kaufmann Johann Bierß mit der obigen Firma, und sub num, 414 des Prokuren- regifters die gedahte Prokura eingetragen worden. ladba<, am 17. Dezember 1875,

Der Handelsgerichts-Sekretär. Kanzleirath Krei b.

Gotha. Laut Anzeige des Verwaltungsraths der

Privatbank zu Gotha vom 9. d. Mis. find die

von der außerordentliczen Generalversammlung der

Aktionäre dieser Anstalt am 15. November d. I

gefaßten, laut Geaehmigungêurkunde vom 18. No-

en g N F. landesherrli< genehmigten Beschlüsse, reffend:

1. die Verzichtleistung auf das Recht ¿ur Emission von Banknoten; | i

IL, die theils in Folge dieses Verzichts, theils aus sonstigen Gründen getroffenen Abänderungen des laut Konzessionsurkunde vom 24, Juni 1856

30 s.

thaishen Geseßsammlung geseßli< publizicten

Gesellschaftsstatuts, insbesondere

a. die gänzlihe Streichung der Art. 9, 10, 11, 12 19. 23, 26. 27,95; 00, #6, 01, (4, 9% 78, T7, so wie ferner einzelner Worte und Säße aus: Art. 3 (Absaß 4), Art. £ (Abs. 2 3, H, Art: 8 (Ah). 5), Art. 13 (Abs. 2), Art. 14, 15, 18 (Abs. 2), Art. 20, 24 (Abj. 3), Art. 25 (Abs. 1, 2, 3), Art. 29, 30 (Abs. 4), Art. 31 (Abi. 3), Art. 38 (Abs. 2), Art. 39 (Abs. 2), Art. 53 (Abf. 1), Art. 59 (Abs. 1, 2, 3),

. die Abänderung verschiedener Bestimmungen in: Art. 14 (Abf. 1), Art. 16 (Abs. 5), Art. 25 (Eingang des Abs. 2, Abj. 3), Art. 38 (Abj. 2), Art. 62 (Abs. H, Art. 63 (Abf. 1), so wie in Art. 64 (Abs. 2) wona< die Generalversammlung au< dann berufen wer- den foll, wenn dies ein Aftiozâr oder eine Anzahl von Aktionären, deren Aktien zu- sammen den zehnten Theil des Grundkapi- tals darstellen in einer von ihnen unterzeichne- ten Eingabe unter Angabe des Zwe>es und der Gründe verlangen

ferner auch:

c. den Wegfall des Schlußpassus des Art. 1 des Statuts: „dabei auch Fleiß und Sparsamkeit unter der handarbeitenden Klasse zu fördern“, wodurch der Zwe> des Bankinstituts eine Be- schränkung erleidet ;

. die Abänderung des Art. 4 Abs. 1, zufolge deren die Höhe des Grundkapitals zur Zeit auf 1,800,000 Thlr. oder 5,400,000 Æ fest- gefeßt worden ;

. die Modifizirung des Art. 31 Abs. 2 des Statuts, wona< die öffentlihen Bekannt- machungen der Gesellshaft unter Anderen nicht, wie bisher, in der „Frankfurter Post- zeitung, sondern im „Frankfurter Aktio- nâr* erfolgen sollen;

. die Einschaltung zweier neuer Artikel 19 und 22, die Erweiterung des Kontokurrentges<äfts betreffend, i

. die Fest)eßung, daß die beschlossenen Statut-

änderungen, foweit sie die Kontrole, Einziehun

und Vernichtung der Bauknoten betreffen, na vollftändiger Dur<führung der Einziehung und

Vernichtung der Banknoten, im Uebrigen aber

mit dem 1. Januar 1876 in Kraft treten,

heute unter Folium 458 des Handelsregisters ein» getragen worden.

Solches wird mit dem Bemerken hierdurch fannt gema<t, daß das Handelsregifter zu Jeder- manns Einsicht bereit liegt.

Gotha, den 20.“ Dezember 1875.

Herzogl. Sächsisches Setgect als Handelsgericht. nad>er.

Hannover. Sn das hiesige Handelsregifter ist heute Blatt 394 eingetragen zu der Firma: C, G. Dörffel Söhne : Das Handelsgeschäft is mit allen zu demselben in Beziehung stehenden Rechtsverhältnifsen zur un- veränderten Fortseßung auf die Firma : Wittkugel & S<hmalz Übertragen. Die ofene Handelsgesellschaft ift aufgelöst; die Firma ist erloschen. Hannover, den 16. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht, Abtheilung I. Hoyer. (Ag. Han. 867.)

Hannover. Sn das hiesige Handeléregister ist heute Blatt 2373 eingetragen die Firma:

Herm. Fri>e und als Ort der Niedexlassung Hannover, als Jun- haber: a pel pag Zohann Friedrih Her- mann Fri>de zu Hannover; J: Fabrikation von Handschuhen en ‘gros et en

detai Geschäftslokal: Georgstraße Nr. 29. Das Handelsgeschäft ift bislang unter der Firma Fri>e & Wienke betrieben. Haunover, den 16. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. Hoyer. (àg. Han. 867.)

Hannover. In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 2340 eingetragen ju der Firma: Fri>e & Wienke: Das Handelsgeschäft ist mit allen in Be- ziehung auf dasselbe bestehenden Rechtsverhält- nissen auf den Gesellschafter Hermann Fri>e dahier zur Fortseßung unter der Firma:

Í Herm. Fri>ke L vertragsmäßig übergegangen. Die offene Han- detddeleliGalt ist aufgelöst; die Firma ist er-

en. Hannover, den 16. Dezember 1875, Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. ; Hoyer. (Ag. Han. 867.)

Hannover. Sn das hiesige Handelsregister is heute Blatt 2372 eingetragen die Firma: Wittkugel & Shmalz

und als Ort der Niederlaffung: Hannover; als

landesherrlih genehmigten, in Nr. 521 der go-

Inhaber: