1875 / 305 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F

<

an: Geld entweder direkt an mih einsenden, oder an dén Po- Reichskanzlers in den nächsten Tagen erfolgen. Nach den ha P, Bavern. Man Gen e Deb bechof! betden, l S | | lizei-Rath Caspar im Präsidial - Bureau, Molkenmarkt Nr. 1, | jeßt vorliegenden Nachrichten haben si< von den überhaupt be- | König wird si< Mitte der Woche n dem Alnbechof bertben, worden Ul N R a O a E h ca ae s | ape t g La elg nd Bade Adl ¿ É , begleitet von den Mitgliedern } aber es sei ihre Pflicht, ihre Untertha l tis nen zu \{ügßen.

Zimmer 27, gelangen lassen zu wollen. stehenden 32 Privat-Notenbanken folgende dem $. 44 unter- | bis nah dem Neujahrsfeste dort verweilen und dann wieder für „Vom politis<hen Standpunkte aus erfüllt mi< di i ;

Ueber die eingehenden Gaben wird seiner Zeit öffentlih | worfen: einige Wochen in Hohenschwangau Aufenthalt nehmen. Aus Grie O denn die Sympathien e Bhiter Leaftigen Me U Gefolges und dem Gouverneur von Bengalen, an Bord quittirt werden. 1) die Städtische Bank in Breslau, Anlaß der Einführung der Reichswährung wurde die Arznei- Hase ‘Pa Os der fleinen Staaten. Was will denn eigentlich er Gala-Barke und landete um 4 Uhr 35 Minuten in Prin- _ Asien. China. Mr. Hart, der General - Inspektor der Berlin, den 27. Dezember 1875. 9) die Kölnische Privatbank, taxordnung für das Königreih Bayern vom 10. Oktober im Innern b edrobt ? Er N Angabe gegenüber bloßstellt und uns Q Ghaut unter den Salutshüfsen der Batterien der <inesishen Seezölle in Peking, meldet in einem an seinen Se- Der Polizei-Präsident. 3) die Danziger Prioat-Aktienbank, 1872 einer Revision unterzogen. Die neuen Taxbestim- Be ateiflonen, in ibren S irtah A n O in ihren Fo, Ns und der Flotte. Der Vizekönig von FJndien, um- Or in London gerichteten Telegramm die Ernennung von von Madai. 4) die Provinzial-Aktienbank in Posen, mungen haben die Genehmigung Sr. Majestät des Königs Feldgeschrei . . . « den Papst-König! E L E Bin seinem Stabe, empfing Se. Königliche Hoheit und hen-Lan-Pin und Iung-Heng zu Gesandten des <hinesi- : S / - 5) die Hannoversche Bank, erhalten, werden im Geseß- und Verordnungsblatt heute publizirt „Was heißt das, meine Herren, „der Papst-König* ® Das will | b eputation der angesehendsten europäishen und einge- schen Reiches bei den Vereinigten Staaten. Der Summarische Uebersicht über die Zahl dec Studiren- 6) die Frankfurter Bank, und haben mit dem 1. Januar 1876 in Wirksamkeit zu treten. sagen, daß irgendwo ein Staat bestehen soll, in welhem man auf die a Einwohner, an deren Spige fi<h der Präsident des „London und China Telegraph“ meldet den am 8. November den auf der Königlichen H ed M N ms 7) die Sächsische Bank in Dresden, Zugleich hat Se. Majestät das Staats-Ministerium beauftragt, unbescränkteste und entschiedenste Weise die. Grundsäße des Syllabus Een Gerichtshofes befand, überreichte eine Bewillkommnungs- erfolgten Tod des amerikanischen Gesandten in Peking intersemester /16. die Arzneitaxe alljährlich mit Rücksicht auf die inzwischen einge- uns S E Staat, welcher den anderen zam Vorbilde E welche der ring ene passende Erwiderung ertheilte. Mr. Avery. E ; heißt, daß dieselben Grundsäße, welche im Kirchen- gab er si<h nah der Landungsbrüdte, wo ihm der Vize- Afrika. Aegypten. (W. T.'B.) Nahch einer aus Kairo

versität zu Berlin im 8) der Leipziger K G A", Im Sommersemester 1875 sind immatrits Gemen L 9) die Chemtlber Stadibank, tretenen Veränderungen der Materialpreise, sowie für die er- i j : M A ; : As H staat ; öni O: l Davon sind abgegangen 465. Es sind demnach geblieben 1259. Dazu 10) die Bayerische Notenbank in München, zielten Bereicherungen des Arzneischazes einer Revision zu unter- A A E Me E E ans L a t O t: O a O BitG I nicina g E O I, Mos ist Prinz Hassan am 25. d. M. nah l galen, / ( a essinien abgegangen. E

sind in diesem Semester gekommen 884. Die esammtzahl der im- Y s l 2 Z h: s matrikulirten Studirenden beträgt daher 2143. Die theologische Fa- 11) die Württembergische Notenbank in Stuttgart, ets E i: i r ar zu E en. : : S i i des Generalgouverneurs, den Brigade-General und die ein- fultät zählt: Preußen 137, Nichtpreußen 25, Summa 162, Dle 12) die Badische Bank in Mannheim, gen. _nmi<t prag gestellten Beamten un „Ist dieses Regiment etwa nur eine bloße Einbildung, ein der Dis- | geborenen Fürsten d Häuptli Aar A

juristish2 Fakultät zählt: Preußen 706, Nichtpreußen 101, Summa 13) die Bank für Süddeutshland in Darmstadt, Bediensteten der Königlichen Verke hrsanstalten ist ein neues F kussion und der Kontroverse unterworfener (egenstand, welcher vor | Scindiah, Holker Co a N darunter die Maharajahs Nr. 42 deg A : 807. Die medizinische Fakultät zählt : Preußen 174, Nichtpreußen 89, 14) die Kommerzbank in Lübe>, Strafreglem ent erlassen warden, das mit dem 1. Januar a S keine Proben gezeigt hätte, und auf welchen man für die vorstellte. Dann f ros DIE Rajahs von Cashmir und Jeypore R N E der Deutfchen Reih s- Gua t e Die philosophi\he Vat e Zeugniß der Nicht- 15) die Bremer Bank. 1876 in Wirksamkeit zu treten hat. Regiment in Ste peieben L Q da haben dieses | fich A 2A Wo aeenettent E ns Al ¿00 Vom 20. Dezember Einziehung déx Eindrittätbalerilääe bentschen if 5 M e) i , Die Noten dieser fünfzehn Banken werden sona dem Ber- Baden. Karlsruhe, 25. Dezember. (Köln. Ztg.) Eine Elbe Sabrbunderts fein Doktritin! in allen hen Thei es leßten | nuten eintra ' ; r 45 Ml | Gepräges. Vom 21. Dezember. Einziebung und Vernichtung der reife nah $. 35 des Prüfungs - Reglements vom 4. Juni 1834 1, | bote des $. 43 nit unterliegen, vielmehr im gesammten Reichs: | landesherrli<he Verordnung vom 16. D, wels am “aba Mitten seine Doktrinen in allen ihren Theilen in An- id be al Pas A ¿Sp Jene E E T e lautenden Lelegrophenfreimarten. Beicheidung V El : Verfügung des Kaiserlichen General-Postdirek-

c. Preußen ohne Zeugniß der Reife nah $. 36 desselben Reglements j j; L ; R j - - Ung ; 88, Summa 705. d. Nichtpreußen 206. Summa 911. B. Außer | gebiete umlaufsfähig bleiben, wobei indessen zu beachten ist, daß | 1, Januar 1876 in Wirksamkeit tritt betrifft die Aenderung Der Redner zeigte an dem Beispiele des früheren Kirchenstaats ungeheure Menschenmenge. D C e L A n G ; die auf Thaler, beziehungsweise auf Gulden, lautenden Noten | der Vor- und L Rie Dana Bekoif ble Vers M Le Merahron Lalgien von den P Leben ues Henfiaats, | war sehr groß, und über E e e O D Ar, Dik Out Me Me Sb AOS Mee g aus, daß es, wie bisher, au< in Zukunst unverseh1t und_| lische Volkshymne. Die Stadt ist zu Ehren des Prinzen glän, graphengebühren. re<nungen über Dele-

diesen immatrikulirten Studirenden hören die Universitätsvorlesungen : l

1) Eleven des Friedri - Wilhelms - Inftituts 138, 2 Eleven der | dieser Banken, ferner die 20-Mark-Noten der Bremer Bank zur | taushung des bisherigen Familiennamens mit einem andern tet bleib

nish-<irurgishen Akademie für das Militär und bei derselben | Einziehung aufgerufen find und mit Ablauf des Jahres 1875 | oder die Annahme noh eines ferneren Familiennamens A N e A nate: zend ges{hmü>t. Der Herzog von Edinburgh übernimmt h im Frühjahr das Kommando des gepanzerten Thurmschiffes

medici

attahirte Unterärzte von der Armee 48, Summa 186. ©. Zum | präkludirt werden. Nur bei der Danziger Bank und bei der | eiuer besonderen Erlaubniß , welhe unter Angabe der Der i ärti

Bau Akademie 906, 2) find außerdem Bee e adeinis 98, 3) Shu- Kölnischen Privatbank läuft die Prällusntrist ec den Schluß | Gründe bei dem Justiz-Ministerium nahzusuchen ist, welches das E N eerestide Age | 20tars, um den yorges(riebenen aftiven Dienst zu M OTIAN n bit e

Bau-Akade le 906, 2) Studirende der ea Ei des s U ieses Jahres hinaus, nämlich ei der ersteren bis zum 31. Ia- Gesuch na< Vernehmung des Amtsgerichts, des Standesbeamten maßungen-zu bekämpfen, welche darauf ausgehen, an die Stelle ter leisten. Ö Der Magistrat zu Braunschweig hat soeben eine Ueber-

lichen Lehr-Instituts, welhe im Besiße des Berechtigungsscheins zum nuar, bei der leßteren e zum 1. April künftigen Jahres. sowie der Ortspolizeibehörden prüft und dessen einmalige Be- Einrichtungen, welche wir genießen, diejenigen zu schen, welche in Canada. Aus New-York wird unterm 23. d. gemeldet [1OE Der Mie Mera trn, Dee N eR nsel egen-

Gen Ter Ia iardienst find 6, 5) ive pro irte Schüler der Akademie Das Notenausga ere<t der überwiegenden Mehrzahl der | kanntmahung dur den „Staats-Anzeiger“ und die „Karlsr. dem Kirchenstaate so allgemein verurtheilt worden find. i daß die Behörden von Montreal 1500 Arb eitern Beschä ti- heiten während des Jahres 1874 veröffeatliht. Wir entnehmen

der Künste 6, 6) Von dem Hrn. Rektor ohne Immatrikulation zu- oben nit aufgeführten fiebzehn Privat-Notenbanken wird nah | Ztg.“ wegen etwaiger Einsprachen während dreier Wochen be- di „Die Situation, meine Herren, is seit 1870, seit der Ve:kün- | gung verschafft Yoben. E anstalt ‘aren ftättische Liegenschaften mit 27 40,00) Thlr.

Ahg unn 11 Be Gese tee Bente f | den der g ege eon Beo ieungn dur | lagitg dit Stedebeamin a ufe am d Batten itglien M M | uanforis, arts, 25 Deenbe: (T 9) Me | Bui g Md ie nue "D i

uri tir Wing de dann Bett unga d dig dem Sndegbenie atf9lih erie, um d iel lhwlerihere - geioiten, ala ode e gtahin efi | hie „Agence Havas" erfährt, hat Dezember, (W. T. B.) Wie | Hausgeräthe mit 33,808,000 Thlr. it 536,00 0Thir,

16) Ritterschaftlihe Privatbank in Stettin S taval Zur Aenderung der Vornamen genügt die An ti ¿ vet Bem dur die soziale Stellung ihrer Mitglieder und dur ihre Intelli- | den Minister Buffet anläßlih seiner in der gestrigen bel Ge auf 2, (00 Thl, bie antstehenben Fobeenn A j Königreich g genüg zeige bei dem genz und Bildung wichtige und angesehene Fraktion. Sie nannten | Sihung der Nationalversammlunga gehaltenen Rede ein S<reiben 318 045 Thie. Ein ‘Anle! el Feli COhauis V 150,000 Thl if

( lr. Ein Anleben beir ause von 150, hlr. ift

Die heutige Nummer des „Deutschen Reiths- und 17) Bank des Berliner Kassenvereins reußen Amtsgerichte, welhes, wenn kein Anstand obwaltet, die Aende- fih liberale Katholiken und wollten die Prinzipien d i i H idw i 5 E 18) Kommunalständishe Bank in Görliß - P : i y N J i S D L zip er modernen | gerichtet, in welchem er ihn beglü>wünsht, weil er i ánzli : i | E ) ständisch ß rung im Bezirksverkündigungsblatte veröffentliht und dem Gesellschaft mit ihrem riligiösen Glauben vereinbaren. Seit der | die wahren Konservativen Haf Ale I ne erhoben. ‘Die Stadikasse hatie cine Einnahme von 353094 Thir. H ' Al ita us a PRA on 399,09 ir. ,

Kömiglih Preußischen Staats-Anzeigers“ enthält in N Matt i le U : O S E cout Standesbeamten zur Vermerkung mitthefl. AE mattellé Me e O d Pi find fie verfolat | Regierung ih wende und welhe si<h vorzugsweise und aus eine Auêgabe von 272,738 Thlr, Die Gasanst ich i e ven, und d aus* | shuß von 15,84 Thir; zum Buy eines neuen Gaéwerks waren

der Central-Handels-Register-Beilage: 0D, Uebersiht der in der Zeit vom 20. bis inkl. 20) Weimarische Bank (Großherzogthum SaGsen). Sachfen-Weimar-Eisenah. Weimar, 23. Dezemb äbrli jeßli i a i ; < P trt 21) Oldenburgische Landesbank (Großherzogthum Olden- achsen-Weimar-Eisenach. Weimar, 40. Agemoer. und gefährlihe M-nschen. Sie sind heute vernicht \{ließli< den Interessen Frankreihs wit meten und die Einigkeit ÿ von T 24. Dezember cr. 1m „Deuts en Reihs- und Königlich burg) gis ßherzogth Nah der Ausführungsverordnung zum Reichsgesey über die nachdem dieser erste Erfolg erreicht V ist u ganz R Aae efü in den neuen Kammern erhalten würden. gleit | 392,900 Thlr. bewilligt. Die Stadtwasserkunst {leß mit einem Be- Preußishen Staats-Anzeiger (Central-Handels - 99) Mitteldeutsche Kreditbank in Meini t Beurkundung des Personenstandes und die Cheschlie- Angriff gemacht worden, ein direkter Angriff gegen eine unf e 26. Dezember. (W. T. B.) Wie die „A | ftande von 12,187 Thlr. Die städlishen Schulen waren Ost n 1874 i blizirten Konkursbekanntmahungen. ) Mitteldeutshe Kreditbank in einingen (Herzogthum L l Fafsnugdmäßi E j gen unserer ver- d A S B. e die „Agence Havas“ | von etwa 6000 Kindern besucht l „ter register) publi; Sachsen-Meiningen) ßung steht dem Staats-Ministecium, Departement der Justiz, gsmäßigen Garantien, welche auch die Freiheit des Gewissens meldet, hat Thiers die Kandidatur für die Senatorwahl gu 93) Privatbank zu Gotha (Dérzógihum Satsen-Coburg- die Leitung und Oberaufsicht über die Ausführung des Gesetzes E N Kühnheit hat Erstaunen erregt; die Einen haben im Departement Be!fort angenommen, eine Kandidatur in jedem | i s An der Polytechnis<henSchule in Stuttgart studiren Gotha), zu. Seitens desselben ist für die Standesbeamten des Groß- ge ins un P daß Ae Ruf geböit werden müsse: : Andere, | anderen Departement aber abgelchnt. Un T MiSb Wüetterti 460 Bude, von denen 254 Württem- - i î 1 \ d o “iü - t : ' x -<V! ember . i 36C Nichtamtliches. 4) Beglidesas e undeabnt in Zesan (aa | die h Emden fanten, aud ta m de au Bus, de Poli ate al ! fenden, wein e Sumze de | «27 Dyember, (V. T B. Die Wiederau fftettung der | gx fes Bay elangen tg nehme Basp iten, 1 "e Wee um Anhalt), 1 i en, f l \ der Auf- wandten, die Politischen haben erklärt, daß man di 7 ( ) atue Napoléons 1. auf der Ven- esammtzahl von 820 ubörern. Von d 9 gievt H eine Deutsches Neicdc 25) Thüringishe Bank in Sondershausen (Fürstenthum sicht über diese betrauten Einzelrichter beziehentlih Civilg-richte Redner mißverstanden habe. ß man die Worte der | domesäule ist heute erfolgt. Eine in Montmartre abgehaltene bergern gehören 106 Sia des Deutschen Keie, O! autéres Preußen. Berlin, 28. Dezember, Se. Majestät der Schwarzburg-Sondershausen), zu richten haben. Sodann wird no bestimmt, daß zum Zwe> „Meine Herren! für uns liegt darin ein deutlicher Fingerzeig, Arbeiterversammlung hat einen Arbeiter a!s Kan- | europäi hen Staaten und 11 außereuropäishen Ländern an. Im Kaiser und König empfingen heute den P olizei-Präsidenten 96) Geraer Bank (Fürstenthum Reuß j. L.), der Ueberwahung der Standesbeamten dieEinzelrichter sih niht auf A Es, welche E ni<t_ „verkennen dürfen: es ist jeßt be- didaten für eine Senatorstelle im“ Departement der Seine i j ä i- 97) Niedersächsishe Bank in Büceburg (Fürstenthum Prüfung der nah dem Iahres\{luß einzusendenden Neben- en, daß zu einer gegebenen Stunde auf ein Zeichen des Papst, aufgestellt. ; ; j von Madai und nahmen die Vorträge des Chefs der Adni ) \ächsif g (Fürstenth ; auf einen von ihm gegebenen - Befehl i Hainbduca le 9 Hessen und E nerifa 10 y ralitäh General der Infanterie von Stosch, sowie des General Schaumburg -Liops) tgifer 9a deuten haben, andern pn Se f t er Y fu Lame fecb, dcl h, H ee grie offmann ge oersaîltes, 27. Deemter, (8, T. B) Nationale | Veelendiag gnd Et ethrins sed, Beainj nis, Lp Detmol Majors von Albedyll entgegen. +28) Lübe>er Privatbank (Hansestadt Lübe); l 1m erie c L i; eygevung, die Freiheiten, welche sie acivührlelflet i Seba! i gen e a m Eh g. ei eginn Der 4 eutigen Sißzung wurde zu- | und Sachsen-Covurg-Gotha je 2 Sachsen-Weimar a f V Mei etmotd R ; A L diesen leßteren Ban Revisionen der Geschäftsführung der einzelnen Standesbeamten TLR Et E Lf E näht ein Antrag auf Dringlichkeit für die Berathun > S en Gab ed Beimar, Sachsen-Neiningen, Ihre Majestät die Kaiserin-Königin war a S ete Vcioctaut E ihres Bezirks im Allgemeinen und an dem Sigze der Standes- E D E it teauzeióne gebotenen | Preßgeseßes genehmigt. Medio hierauf die Salina G Arien L PNaR ena: SRDe, CEAL, ARECEE, FIVAMER gestern im Krankenhause Bethanien. Abends fand im König- = Ei F : { Königreich ämter in ihrem Bezirke vorzunehmen haben. Aus den In- Der Unterricht, die Predigt, alle Mi “See: Maitati in die Berathung des Preßgesezes eingetrete d | N : 30) die Landgräflih Hessishe Landesbank : : 0 , die Predigt, alle Mittel der Agitation und der d eg ge1eH getreten war und der Kunft, Wissenschaft und Li lihen Palais eine kleine Abendgesellschaft statt. in Homburg v. d. Höhe Preußen, aon selbst mag hervorgehoben sein, daß dem Standes- , Beeinflussung sind auf dieses Ziel gerichtet. Wir haben also unserer- Justiz-Minister Dufaure und der Herzog von Broglie für L 1 S aft und Literatur. _— Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der und‘ 31) die Rosto>er Bank (Großherzogthum Me>lenburg- eamten ausdrü>lih vorgeschrieben wird, bei der Eheschließung seits wichtige Pflichten zu erfüllen. Wir haben das dasselbe gesprochen hatten, wurde der erste Artikel, betreffend die Be- In dem Nachlasse des jüngst verstorbenen General-Laud- Kro nprinz nahm gestern Vormittags einige militärishe Mel- Schwerin) - Alles zu vermeiden, was bei den Betheiligten die Meinung her- zu organisiren, was i< die nationale Vertheidigung zu strafung von Angriffen gegen die fonftitutionelen Gesetze und gegen Moe E Rodbertus befindet si< ein größeres national t T oiti Nt 4 ; ; ; ; vorrufen könne, als fei mit Einführung der bürgerlichen Che- nennen wage, welhe zuglei<h cin Werk der Erhaltung die Regierung der Republik, mit großer Majorität 1 O eE Mer, welches gewissermaßen als eine Zusammenfassung dungen entgegen und empfing um 12 Uhr den diesseitigen Ge- hinzutreten werden, ist ungewiß, da diese Banken eine bestimmte sießung die kirhlihe Trauun überflüssig geworden und des Fortichrittes {ein wird; denn sie wird zum Ziele haben, die | Im weiteren Verl fer Si 9 ajorität angenommen. | seiner Forshungen und Erfahrungen auf diejem Gebiete betrachtet sandten am Königlih sächsischen Hofe Grafen Solms-Sonnen- | Erklärung über ihre Stellung zum Bankgesey bisher nicht ab- s<ließung 3 gg S i fonstitutiozaellen Grundsäße aufre<t „zu erhalten und zu entwi>eln. | tirten de V Tan aufe der Sigung| kam ‘#8 gwischen den Depu- | ‘werden def n Si | walde. Nachmittags 4 Uhr besuchten die Kronprin zlihen gegeben haben. Sachsen-Coburg- Gotha. Coburg, 24. Dezember. eDas Zufaumenwirken aller guten Bürger, das Zusammen- | A en de Balkon (Bonapartist) und Jules Favre zu heftigen S Baron Siegmund Kemeny, der Gründer des „Pesti Herrschaften mit Höhstihren sämmtlichen Kindern die Vor- Die von den auf ihr Notenre<ht verzichtenden Banken (Nr. | Der Speziallandtag des Herzogthums Coburg ist wirken allec wohlgefinnten Leute wird zur Vollendung die- E wegen der Haltung des Keyteren bei den Naplo%- bekannt. als politischer und belletriftischer Schriftsteller Un- stellung im Cirkus Salamonsky. Abends 74 Uhr wohnten Ihre | 14—28) ausgegebenen Noten, undzwar sowohl die auf Thaler, | nah Erledigung der ihm gemachten Vorlagen wieder vertagt ses Werkes nothwendig sein. Keine Unterfiüß :ng is gering u h R nterhandlungen im Jahre 1871. Hierauf wurde Ar- pen V Si De d. M. auf seiner in Siebenbürgen gelegenen Be- Kaiserlihen Hoheiten der Kronprinz und die Kronprinzessin dem als L A lautenden —, {ind NE A demgemäß | worden. Von den berathenen und vereinbarten Gesetzen sind im R las g E e U T an AUC ost angenommen und die Weitcrberathung ß e De irt r iee (adt aélegenili@ der Natridt Concert in der Sing-Akademie bei. zur Einziehung aufgerufen. Bis ahin, daß die zur | heutigen Regierungsblatte ein Geseg über die für gerihtsärzt- R : fh oft erneuten Kämpfen verpslich- ; i bem ain. 2: Dezeinbes- erfolgten Tode s Ta N Einziehung bestimmte Práäklusivfrift abgelaufen sein wird, dürfen | liche, medizinal- oder sanitätspolizeiliche Verrichtungen zu ge- A S os E E ries Allusionen n Irr- Spanien. Madrid, 26. Dezember. Die amiliche Zei- Pogodin, daß die Lee Gehichte Teiun E ARO _ Diejenigen Personen, welhe Ihrer Majestät der die Noten dieser Banken, dem H. 43 des Bankgeseßes ent- | währenden Vergütungen und eines über die Entrichtung und Einige bilden si< ein, daß, wenn der Klerikalismus aufacbort bat tung veröffentliht eine Königliche Verfügung, nach welcher | Verde. Kaum findet fih ein Werk über russische Geschichte, a Kaiserin - Königin aus Veranlassung des eintretenden \prehend, nur innerhalb des Gebietes desjenigen (in dem obigen Beiziehung der Staats- und Domanialeinkünsfte und weiter no< zu regieren, er todt sei; sie wundern sih, daß er nicht begraben jedes in Cuba landende Schiff seine Ladung erklären und seine Universitätdieput oder eine literarische Kontroverse auf diesem Ge- Iahreswechsels ihre [ü>wünsche darbringen möchten, haben ihre Verzeichniß vermerkten) Staates, welcher die Bank konzessionirt | eines erihienen, welches au< den Gemeinden die Befugniß ein- worden ist. Sie wundern si< noh naiver, daß er wieder aufer- Papiere vorweijen muß, widrigenfalls es einer sehr hohen Geld- biet, En Pogodin nicht theilgenommen. Er ftarb am Schreibtisch, Karten am 31. d. M. bei der Ober-Hofmeisterin Gräfin von der hat, zu Zahlungen verwendet werden. räumt, bei Beitreibung fälliger, liquider Forderungen nach deren anden / buße unterliegt. Nah Berichten aus San Sebastian vom u der Feder in der Hand, mit welcher er die Thaten Peters des Sculenburg abzugeben. ___ Leßteres gilt ebenfalls von den Noten der unter Nr. 29 | Größe normirte Fordergebühren zu erheben. fle R a Bua b a i dine e gefährliche Macht, als daß man 26 haben die Carlisten eine neue Batterie auf der Höhe dés Großen E aren E i his dl gann Tae Anhalt. Dessau, 24. Dezember. Der Erbprinz Leo- dauer und Beharrlichkeit. ‘Der È M M e S nvierigo Aer la a e t Pf fn Beschießung wieder aufgenommen. | Cruik shank ist in den Besiß der Direktion Vet Ag zu is ha _ Der Bundesrath hat in seiner Sizung vom 90. d. M E R E pold und Prinz Friedri<h sind von München, so wie der mühsfamer, die Gefahr, ih sage, die Gefahr ist roß! 2. oder 23. Dezem er ist es dicht an der Grenze zu einem | und Wintergartengesellshaft in Weftminster, Londou, übergegangen ; A P T 32) die Braunschweigische Bank : ; : et 4 n! : _ _| Kampfe zwischen den Regierungst Tarli ._| und wird in de Tata Ron N E N b 1 E S b die S d ; ; ; Erbprinz und die Erbprinzessin von Sc<hwarzburg- „Nun tvohl! erheben wir uns ?u der Höhe der Gefahr und Pre N g gstruppen und den Carlisten ge- Ñ der Kunstgallerie des Prachtgebäudes eine dauernde es<lossen, vom 1. Januar k. I. ab die Steuer für den zur | hat ihr Notenausgabere<t beibehalten, ohne fi< den in $. 44 | Sondershausen von Sondershausen gestern hier eingetroffen. gen wir uns, indem wir kleinliche, nebensächliche Zwistigkeiten 2e | kommen, wobei eine Anzahl Geschosse auf französisches Gebiet Stätte finden. : S Seite seßen der gcoßen Sache, welhe wir zu vertheidigen haben, niederfielen und dur<h eines derselben in dem französischen Mit der sooben ausgegebenen Nr. 1 vom 1. Januar 1876

Fabrikation von Bleizu>er und Bleiweiß verwendeten Brannt- | des Bankgesezes aufgestellten Normativ-Bedingungen zu unter- : “H : "e t : Die N D oj , 2 p L

würdig. Unser Feind rüstet sich, um uns niederzushmettern, er will Dorfe Biriaton eine Frau getödtet wurde. Die Belagerung von SUE und, E Weser le Gtiabe: O Les

; ì C Le r ande“ rgan des

a E C us A 10, e Ba werfen. Die Noten dieser Bank bleiben daher innerhalb des ürdig

ezw. zu erlassen, unter wel<en nach V undesrathsbes{<luß | Herzogthums Braunschweig im Umlauf; außerhalb dieses Ge- überall der Herr sein. Er will der Herr sein in der Familie, in der Hernani segen die Carlisten eifrig fort. Am Donnerst Tausl

vom 31. März 1870 die steuerfreie Verwendung des Brannt- | bietes is eine Verwendung derselben zu Zahlungen nah 8. 56 d d M Stadt und im Staate. j fie aus zehn Geschützen, welche Se auf den die Sun ie pr Ml E eramägegeten Zoe Le: L

weins zur Alkaloiden-Fabrikation zugelassen ist, jedo< dabei zu | des Bankgeseßes ftrafbar. tab Mas LATE L Ta E S 08 L E e Eee u Es Das Het der Frau gegen den Mann | schenden Höhen an verschiedenen Plägen aufgepflanzt haben, 2. Jahrg. bs Relies Eolas a Ee S E ala R LeN a i gis t , d i pionin und die Angeberin ihres | 700 Geschosse in Hernani hinein. Im Fort Santa Barbara und Verlagéhandlung find bedacht, theils treffliche Mitiäbe theils

bestimmen, daß die r A, des Branntweins mit : der Anlaß L ischen Vorgehen des B atten werde. damit fie feine Gédank d H

1 Kilo Kampher auf je 1 Liter Spiritus zu 50 09/4 Tralles _ Die Verwaltung des Postwesens im Lübe> tatt, zu welhem der Anlaß aus dem energischen Borgegen e atten werde, damit sie seine Gedanken und Handlungea hinterbringe, j g E icbtige fünitleri j :

; An per E4 piritus zu 9V */0 eni L g Postwes Lübe jGen I A A iercot in der Proze A elegen R Actnónbe damit sie anzeige, wel<he Bücher er liest, und welibe Zeftun vg wurden „vier Mann getödtet und neun verwundet; desgleichen tüchtige fünitlerishe Leistungen au< ferner zu bieten Es beweist

zu erfolgen ha Staatsgebiet geht vom 1. Januar 1876 ab auf die Kaiser g sters P P oze\ gelegen emvfänat g ward die Einwohnerschaft von mehreren solcher Unglücksfälle dies auch die vorliegende Nummer, welche cine Hale Ortai

Ferner hat der Bundesrath in derselben Sißzung be- | liche Ober- Post-Direktion in Hamburg über. men war. Bei diesem Bankett hielt der Abg. Frère-Orban, P oe 0) ; = bet Am Frei 2 mad adt q dfalle zeihnung von Heinrich Leut 1 e Ne ANENURN E SRE üugli<h der T ut ür fri der langjährige Führer der liberal tei, mit lebhaftem „Der abscheuli<hste Dru> wird auf fie ausgeübt, um sie etroffen. m Freitag sind von San Sebastian Verstärkunçen | S g peinrih Leutemann, afr:kanische Elephanten vom

\<lo}sen, bezügli<h der Taravergütung für frishe und getro>- er langjährige rer der Uberaten Partei, mil Levy zu zwingen und dahin zu bringen, diese unsittliche Handlungtweif nah Hernani abmarschirt. 7 Steppenbrand umschlossen, enthält.

nete Südfrüchte (Nummer 25 h. 1 und 25 h. 2a.) in dop- Jn der Untersu<hung gegen den Redacteur R. wegen | Beifall empfangen, eine bemerkenswerthe Rede, die wir ihrem anzuwenden. Wenn sie Widerstand leistet, wird sie, ih weig nicht Barcelona, 26. Dezember. (W. T. B.) Das hi [

pelter Umschließung na<stehende Bestimmungen zu treffen: Veröffentlihung der päpstlichen Encyclica über die Maigeseße wesentlihen Inhalte nah hier wiedergeben: ; welche religiöse Strafe treffen, vor der sie Furcht hat und von ie Königliche Schloß ist dur< “Rae Geuer T a è )esige Gewerbe und Sandel.

1) Gehen Südfrüchte in inneren Ums({ließungen ei, \o kann, | in dem von ihm redigirten Blatte wurde der Angeklagte vom Nachdem der Redner zunächst für den ihm bereiteten sympathi- sie bis in ihre Kinder bedroht sein wird. Wenn sie nachgiebt, wird worden ufs unft verheert Der Kâätalog der deutschen Aussteller auf der Welt-

wenn diese innere Umschließungen in Säechen öder Büällchen Appellationsgeriht zu H. / ' . avi irg S Pbiladelphia (1876) ist soeben erschienen. Derselbe

bestehen, für Bieselbén eir ‘usähliche Tara von 2 Veröffentlihung um die Reproduktion weisj in 6 Abtheilungen 913- ausstellende Firmen na< und zwar in der

Einzelnen kommen auf Preußen 44, die Schwei Def T reu , di <roeiz 36, Desterreich- Ungarn 24, Bayern 17, Rußland 16, Nordamerika 10, x a

freigesprohen, weil es ih bei der | hen Empfang gedankt und erklärt hatte, warum er, wes it sie weiter auf diesem Wege getrieben werden, auf die Gefahr hin, ihren Nußlaud und l eine ußlaud und Polen. St. Pete 925 / i 4 P Petersburg, 25, Dezember. | ¿xftén Abtheilung (Berg- und Hüttenwesen): 43 Fi:men, in der zweiten

eines historishen Doku- zende und ausregende Festlikeiten nicht gewöhnt, es für Gatten zu demüthigen, wenn nicht zu entehren, bis sie ihm das Versprechen ° gehalten habe, bei jener Feier zu erscheinen, fuhr er fort: entrissen , seinen Sohn dem Unterrichte der Jesuiten zu überliefern. Das gestrige Bulletin über den Gesundheitszustand der Groß- | Abtbeilung (Fabriken): 391 Firmen, in der dritten (Erziehung und 1): : ¡rziehung un

und wenn fs in Shachteln, Körbhen oder Kist- ments handle, welhe, weil ohne jede auf Anerkennung oder bei- Jn Erinnerung da Me ; ; e s C i:

; E a t é s ran, daß seit 37 Jahren einige meiner Gr will der der S t : : ; ; : t E LUTI f hen bestehen , eine zuf ägliche Tara von 10 9% neben fällige Beurtheilung bedeutende Bemerkung erfolgt, nur als ein Sue t E. pes fp die Prinzipien au‘re<t gehalten E E a e n A E L Z beit di E ria Ae Lew na lautet: „Ihre Kaiserlihe | Wissenschaft): 219 Firmen, in der vierten (Kunst): 48 Firmen, in der der tarifmäßigen Tara für die äußere Umschließung bewilligt | objektiver Beitrag u Tagesgeschichte angesehen werden könne, | haben, welche gegenwärtig eine glänzende Rechtfertigung erfahren, hat tra<t unter den Bürgern zu erregen, damit er ab Beliebéi | Ti l d e N T aria Nifolajewna verbrachte den ersten | fünften (Maschinen) 49 Firmen, in der se<sten Abtheilung (Land- Arcbe N G E dabe e Anil An K C für “i a eal Qu V L ren lten gegen E die SNE S Dia i Toast le den B D Bie Bataillone auf unseren Straßen und öffentlichen | 4 Ubr s A E Calferliche Vbeit { unruhig. is E 163 Firmen. Wir kommen auf den Katalog noch ein- örb<hen oder Kisthen ohne außere Um ießung ein, so is für ie Leser erfüllen wolle, fich kaum einer jo:<en e- | meister von Lüttich, Hrn. Piercot, zu übertragen, wel<er, in läßen entfalten, dort seine Musterungen 4 erliche Hoheit in einen ziemli urud. h

g ein, / : / ß \ sterungen * vornehmen und | festen Schlaf.“ Abgesandte aus Kokand hatten den Ian dem Zeitraum vom 1. bis 15. Oktober cr. wurden

erstere nur die sogenannte zusäßliche Tara von 2 beziehungsweise produktion enthalten dürfe, und zwar um so weniger, je bedeu- | er der priesterlichen Anmaßung c:nen Zaum anlegte, die unver seine Truppen an den Kampf gewöhnen könne, damit er ; : ; y E L 0 7 it ht ' ' | Matschinsens-Stamm in S jan Brennmaterial in Berlin eingeführt: Waf 109/0 zu gewähren, ebenso darf 3) au< in denjenigen File, tungsvoller und wichtiger das Dou s dem der russischen Herrschaft unter- | 50,660 Hekt. Steinkohlen, Braunkohlen und Koks, R 60 Km

i ment sei. Das Ober- jährbaren Rechte der Gewalten, die, bur< die Verfassung gers Y das Kreuz in der einen und den Syllabus in der andern Hand, das l in welchen die äußere Ums<hließung der Südfrüchte vor der | Tribunal erklärte jedo<h in der Sizung vom 9. Dezember worfenen Bezirke von Zarefehan zur Empörung aufgestachelt. | Torf, 27,172 Km. Brennholz; auf den Eisenbahnen 147,844 Hekt

die Vie, er O ag ind us S gera rest Eis a unwissende Volk zur Schlacht aufreizen könne, um der

L z Í » P ; " " _ ; u „Die Gelegenheit war gung jenen Kundgebungen und Na Z elt die Segnungen des viel gerühm!en Syst 1 i Am 2. D ber i ständi i Be ) T erat Berwiegung entfernt wird, sofern nicht Nettoverwiegung eintritt, d, J. diese Ausführung für unbegründes, „Die Auffassung , | ¿ionen eine ruhige, feste und entschiedene Haltung entgegen zu seben, welt der Erwartung daß wir selbst es S allzu Pes 7 eine feste Stell i ie da ail ring patt i, den Bergen: | and“ 88,861,190 Kil, Steinkohlen, Brauntogren Koks, 106 Km. für die oben bezeihneten inneren Umschließungen nicht die tarif- | führt das Erkenntniß des Ober Tribunals unter Anderem aus, | unter dem Scheine religiöser Uebungen und firhlicher Afte das Vor „Er will f erner der Herr im Staate sein, um mit seinem Geiste di n ellung. welhe der Kapitän „Arenderenko niht zu | Torf, 4694 Km. und 750,384 Kil, Brennholz. Suma:a"198,504 H eft mäßige, fondern nur die zusägliche Tara gewährt werden. | „nah welcher die Beröffentlihung der Encyclica, deren Inhalt | re<t für s in Anspruch nahmen, fich von Lem gemeinsamen Ret Verwaltung, den Unterricht, das Heer und sogar die “Justiz stürmen vermochte. Sofort wurden Hülfstruppen abgesandt. | und 38,861,190 Kil. Steinkohlen, Braunkohlen und Koks, 18,666 4) Auf Südfrüchte, welche in durhgescnittenen (halben) Fässern | nah der Feststellung des Appellationsrichters gegen das Straf- | frei zu machen, Manifestationen, welche im Grunde nur Aufreizung L E barti a7 Papst keinen Wider ftand N Am 11. nahm der Oberst Jaffinowitsh die Bergpässe von Kin. Torf, 31,866 Km. uud 750,384 Kil. Brennholz; ausgeführt: eingehen, findet die tarifmäßige Faßtara An wendung. geseh verstößt, um deswillen straflos sein soll, weil dieselbe als | zum Bürgerkriege, und der Art waren, daß sie uns dem Auslande finde, sobald er einen Befehl giebt, damit sein Nuf uicht: mebr un- Oburdan mit Sturm und \<lug den Feind, der allein 300 Todte zu Wasser 19,646 Hekt, Steinkohlen, Braunkohlen und Koks; auf den Der A ß des Bund t B del und historishes Dokument angesehen werden möchte, entbehrt jeder | gegenüber bloßstellten. j l . F beachtet bleibe, sobald er das Kommando geben wird, auf unsere Ver- auf dem Wahlplaze ließ, zurü. j Eiseuvahnen 41,883 Hekt. und 2,329,190 Kil, Steinfoh en, Braunu- Der Ausschuß des Bundesraths für Handel Und | geseglihen Grundlage. Meine Herren! Es (f sehr bemerfenöwerth, bab di Pari fassung Sturm zu laufen, um an ihre Stelle das zu seßen, was Amerika. Washington, 26. Dezember. (W. T. B.) toyles nud Ret S E A TuR Ao: MIE welche gegenwärtig an der Regierung if, immer ühnere An riejt j j ; / 7, , . . L. D. 329,190 Kil. Steinkohlen, Braunkohlen und 6, Kil. Me geg g g g it, iter und Mönche, Fanatiker und Blinde heut zu Tage „das | Die zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko geführte Brennholz. Iu dem Zeitraum vom 16. bi3 31. Oktober er. ¿ha

Verkehr trat heute zu einer Sizung zusammen. ars _— Mi : it di _— Der General-Major von Krenski, à la suite der | mat, deren erster Erfolg der ift, uns mit den auswärtigen Res! wahre Gesetz der christlichen Gesellschaft“ zu nennen wagen. > Î : e 2 L Beiacaes 9 Krast, wona die Noten des | girmee und Commandeur der 13. Artillerie-Brigade (Königlich | mnn Presse diejer Partei, di A è Geseh der drifilicen GesellsGaft- zu nennen wae. n en, | diplomatishe Korrespondenz nunmehr verössentlht | ots, 9773 e e N na Beeeibale; “auf dem R Privat-Notenb Ten außerhalb desjenigen Staates, welcher württembergischen), ift - mit Urlaub von Ludwigsburg hier eino | „Die Presse dieser Partei, die Anordnungen ihrer Bischöfe waffnet, no< auc, ohne Zweifel, getrennt finden.“ worden. Aus derselben geht hervor, daß der amerikanische Ge- n 78.2174 Corf, 30,820 Km. Brennholzz auf den. | Eisen- e Bank die Befugniß zur Notenaus abe. ertheilt Hat Le Bah- getroffen. die Reden der Abgeordneten, welche eine dur den Klerus ars hat, Großbritannien d 8 E sandte im Sommer d. I. an die Regierung von Mexifo das E I n LAeo R t e aar Kil. Steinkohlen, Brau'akohlen e : S Ö Bter ga Verbot , d eb Y : : Wählershaft in die geseß ebenden Versammlungen geit, nte ube Der Vei und Jrland. London, 25. De- | Ersuchen stellte, den amerikanischen Truppen zu gestatten, den | Kil E A n un E Ai Torf, 1398 Km. und. 611,508 ungen nit gebraucht werden ürfen, ein Verbot, dessen Ueber- _— Der General-Major z. D. von Schaeßtell, zuleßt greifen s auswärtige S ae. Urs nauie e ite ihrer d T er e nz von Wales kam auf seiner großen indi- | Rio grande zu überschreiten, um die mexikanischen Banden an fohlen R CIGELL ab ofs t u 44,062,910 Kil. Stein- DR in 8. 56 des Bankgesezes mit Geldstrafe bis zu 150 M. na der Gewehrfabrik zu Spandau, hat hierselbst seinen enf if Parte A abeiefe iheer ane A n eigent Pt wo u ug n. E fien B „Bel us Nie t Verleßung des amerikanischen Gebietes zu ver- 32,218 Km. und 611,508 Kil R L A gi

: 5 : tit ; ohnsiy genommen. de, bemühen - ih Minist o gut ge ; 6 emeldet: Der Prinz | hindern. je Regierung von Mexiko habe si< indessen | Wasser 12 560 Hekt, Steinkohlen , Braunk hl d Koks; Das Verbot findet jedo< auf diejenigen Banken keine An- Freunde, bemühen - si< unsere Minister g H | von Wales wurde hier mit großer Feierlichkeit empfangen. Der j iese ine isenb Y n, Braunkohlen und Koks; auf ; ; ; «_| den Sein guter Beziehungen zu den auswärtigen Regierungen ) Ly psangen. geweigert, diesem Ersuchen Folge zu geben und der amerikanis<he | den Eisenbahnen 45,192 Hekt. und 2,965,600 Ki!

wendung, welche \si< den im S. 44 des Bankgesezes aufge- Kiel, 27. Dezember. (Kieler Ztg.) Die Korvette „Arcona E Nd Lie Ser Zl 48 as e feritale Partei ‘e dro S E E n Sr. Königlichen Hoheit bis nah | Gesandte darauf exklärt, daß, oan Bl S aide Regieruna Braunkohlen und Koks, Hek Kil. Brennhohz. Kl L Harbour entgegen und begleitete ihn heute (Donnerstag) | nicht im Stande wäre, derartige Verletzungen des amerikanischen Hekt. und 2,965,600 Kil. Steinkohlen, Brav.akohlxn und Koks, Kil. Brennholz. In dem Zeitraum vom ‘1, bis 15. November cr.

stellten Normativ-Bedingungen unterworfen und demgemäß ihre | ift gestern Morgen gegen 11 Uhr nah mehrjähriger Abwesenheit | ¿zu heshwören, / Statuten geändert haben. ehr und mehr fi ¿SuF um 4 Uhr nah Calcutta. Eine Deputation der obersten Re- | Gebietes zu verhindern, die amerikanischen Truppen unter Um- eingeführt: zu Wasser 47,624 Hekt. Ste*.nkohl-en, Braunkohl d 4 : 63 Ÿ 7 nkohl-en, Braunkohlen un

; in den Kieler Hafen wieder eingelaufen. Die Korvette hatte in „Aber von Tage zu Tage verlieren wir n

Die Bezeichnung dieser lezieren Banken wird, dem $. 45 | der Nord- und Ostsee \{<weres Wetter auszuhalten, \o daß ih | pathien der Völker. Diejenigen von Ihnen, deren kommer? „ielle od | gierung, bestehend aus den Sekretären der Departements für | ständen gezwungen sein könnten die Marodeure bis auf mexi- (

des Bankgesezes enisprehend, mittelst einer Bekanntmachung des | ihre Ankunft um einige Tage verzögerte. industrielle Geschäfte fie mit dem Auslande in Berbindup g brins innere, auswärtige und militärishe Angelegenheiten, sowie Ad- 1 kanisches Gebiet zu verfolgen. ‘Die Regierung der Beteiniaitn Pan 108,518 B ol d 43073 Us pi Er eh A ran Dien ; ' , und 49,000, “l, Steinfkohlea, VLraunkohlen

L S C P O E Wi FERCAE T CAEE A T B A T E E g E R E e sf