1875 / 306 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

/

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[10230]

Grande

Société des chemins de fer Russges,

Wir sind beauftragt, die am 1.113, Januar 1876 fälligen Coupons der Stammaktien obiger Gesellschaft vom Verfalltage ab einzu-

lôösen und Zwar:

jeden blauen Goupon mit M. 10. 05. und jeden gelben

Coupon mit M. 50. 25.

Die Coupons sind Vormittags in den Stunden von 9—I2

Uhr einzureichen.

Berlin, im Dezember 1875,

(Nr. 77/12.)

Wendelssohn & CO.,

Jägerstrasse 92,

[10225] SwHlesisehe NVereins-BVank.

Die außerordentliche Generalversammlung vom 15. Dezember 1875 hat beschlossen: das Grundkapital der Gesellschaft von 6 Millionen Thaler auf 6 Millionen Mark zu

reduziren und zu diesem Zwe> 10,000 Stü> mit

40 % eingezahlter Interimsscheine der

Schlesischen Vereins-Bank anzukaufen und zu vernichten, und von den verbleibenden

50,000 Stü> Interimsscheinen je 5 zutauschen. Der gesevlichen Vorschrift gemäß machen Gläubiger auf, sih bei der Gesellschast zu melden. Breslau, den 24. Dezember 1875.

Stü> gegen 2 vollgezahlte Aktien à 300 Mark um- wir diesen Beschluß bekannt, und fordern zugleich die

Sehlesische Vereins-Bank.

[10260]

Bekanntmachung,

die Einziehung der Weimarischen Banknoten über 100 Mark betreffend.

Nachdem in der am 11. d. Mts, stattgehabten außerordentlichen General-Versammlung der Aktionäre unserer Bank der Beschluß gefaßt worden ist, mit Rüd>sicht auf die beshränkeuden Bestimmun-

gen des Reichsbankgeseßes vom 14. Maärz d. J., auf

das Recht zur Ausgabe unverzinsliher Bankuoten

zu verzichten, fordern wir die Inhaber der Noten der Weimarischen Bank über Hundert Mark hiermit auf, diese Banknoten an unserer Kasse in den gewöhnlichen Geschäftsstunden

bis \pátestens am S1. Dezember 1B7G,

an diesem Tage jedo< nur in den Stunden von 11 zu präsentiren.

bis 1 Uhr und von 2 bis 5 Uhr Abends zur Zahlung

Bis auf Weiteres werden unsere 100-Mark-Noten au bei der Agentur der Weimarischen Bank in Leipzig, der Weimarischen Filialbank in Dresden, der Weimarischen Filialbank in Poeßne>

Nach dem 31. Dezember 1876 wird für die 100-Mark-Noten unserer Bank kein Ersaß geleiftet.

eingelöft. Weimar, am 29. Dezember 1875.

Weimarische Bank.

Hache.

Pleißner.

Preußische Ceutral-Bodeucredit-

101447 Actiengesellschaft. Depot- Geschäft.

Als Depots werden angenommen baare Einlagen hausen bis

und Effekten.

Die baaren Einlagen sivd entweder unverzins- li, jederzeit rü>zahlbar, so daß darüber mittelft Che>s verfügt werden kann, oder verzinslich und gegen Kündigung rü>zahlbar.

Für Depositengelder, deren Rückzahlung mit Kün- |

digung bedungen wird, erhält der Gonto-JInhaber bis auf Weiteres :

bei bedungener 3tägiger Kündigung 2% pro anno,

L ú 1monatliher , E S

Deponirte Effekten werden zu jederzeitiger Ver- fügung gehalten; die Depotscheine werden auf den Namen des Deponenten ausgestellt. \ Die Prospekte können an der Gesellschafts-Kasse, Unter den Liuden 34, in Empfang genommen werden.

Berlin, den 24, Dezember 1875.

Die Direktion.

v. Philipsborn. Bossart. Herrmann.

[10203] Pommersche Hypotheken-Aktien-Bank. Bei der heutigen Ausloosung unserer unkünd- baren Hypothekenbriefe erster Emission wurden lait notariellem Protokoll folgende Nummern ge-

zogen: 1) 5% Hypothekenbriefe. Litt. A. à 1000 Thlr. Nr. 31. 36, 38, 178. 280.

Litt B. à 500 Thlr. Nr. 32. 119. $10. 212. 432. |

5927. 550. 636. 839. 1026. 1028, 1156. 1183. 1223. 1925. 1343. 1415, 1473. 1475. 1491. 1512. 1560. 1723. 1724 1742. 1772. 1792.

Litt. C. à 200 Ihlr. Nr. 61, 185. 353. 364. 378. 472. 514. 539. 560. 572. 682. 700. 742. 794. 876. 990. 1018: 1188. 1283. 1309. 1325. 1430. 1471. 1577. 1586. 1759. 1761. 1762. 1784. 1807. 1844. 1848. 1866. 1965. 1986. 2019. 2028. 2048. 2194. 2218. 2245.

Litt. D. à 100 Thlr. 354, 442. 445. 452. 486. 716. 787. 1098. 1150. 1430. 1491. 1557. 1589. 1999. 2090. 2116. 2158. 2185. 2273. 9485. 2504. 2516. 2592. 2647. 2653. 2703. 2714. 2723. 2731. 2738. 2749. 3035. 3047. 3069. 3074. 3076. 3122. 3194, 3254. 3270. 3818. 3348. 3392. 3396. 3422. 3459, 3493. 3733. 3776. 3789. 3791, 3848, 3980. 4339, 4439. 4442. 4472.

Litt. E, à 50 Thlr. Nr. 27. 55. 56. 172. 187. 952. 316. 474. 528. 588. 616. 635. 681. 750. 808, 911, 967.

92) 4210/4 Hypothekenbriefe.

Litt. C. à 200 Thlr. Nr. 41. 61.

Litt. D. à 100 Thlr. Nr. 119. 332.

Litt, E. à 50 Thlr. Nr. 3.

810, 1603. 2393. 2667. 2883. 3148.

1773. 2433. 2695. 2971. 31759,

Die Einlösung vorstehender Hypothekenbriefe er- |

folgt am 1. Iuli 1876 mit einem Zuschlage von 20 % zum Neunwerthe bei unserer hiesigen S J a M j S Am 1. Juli 1876 hört die Verzinsung auf. Cöslin, den 15, Dezember 1875. G Die Haupt- Direktion.

Nr. 84, 129. 202. 314; 1095, !

[9838] Bekanntmachung.

Bei der in der Vorstandsfizung am 28. Mai d. J. | stattgehabten Ausloosung der von dem Becbande | zur Regulirung der oberen Unstrut von Mühl- Merxleben im Jahre 1876 einzu- ! 16senden, auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 22. Juni 1861 (Gescß Sammlung pro 1861 Seite 705) ausgegebenen mit 5 % verzinslichen | Obligationen der I. Emission zu 100,000 Thaler sind | folgende Nummern : Litt. B. Nr. 266. 422. 445. 493 à 100 Thaler, i Litt. 6. Nr. 509. 536. 578. 582. 591. 610. 615. j 636. 657 à 50 Thaler * gezogen worden. | Diese Obligationen werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, “den darin verschriebenen Kapitalbetrag vom 1, Iuli 1826 ab bei der | Berhbandskasse zu Großengottern gegen Rückgabe der Schuldvez: schreibungen mit den dazu gehörigen nah dem 1. Juli 1876 fälligen Zinscoupons und ! Talons baar in Empfang zu nehmen. Der Geld- | betrag der ctwa fehlenden, unentgeltlich mit abzu- | liefernden Zinscoupons wird von dem zu zahlenden ! Kapitale zurü>behalten. Die gekündigten Kapital- | beträge, welche innerhalb dreißig Jahren nah dem | Rü@zahlungstermine nicht erhoben werden, verjähren ¡ zu Gunsten des Verbandes. | Von früher gekündigten Obligationen diejer An- leihe sind folgende bisher no< ni<ht zur Einlösung präsentirt : ; 1) Zum 1. Iuli 1873 gekündigt: Litt. C. Nr. 530, 535. 581 à 50 Thaler. 2) ore 1. Iuli 1874 gekündigt: Litt. B. Nr. 176 à 100 Thaler. | Tatt, C Nr: 534 5:00 haler. | 3) Zum 1, Inli 1875 gekündigt : | Litt. B. Nr. 223 à 100 Thaler. | Litt. C. Nr. 576. 675. 694 à 50 Thaler. Mühlhausen i./Th., den 11. Dezember 1875. Der Direktor des Verbandes zur Regulirung j der gberen Unstrut, Dr. Schweineberg.

j î 1 Î j 2

j 1 ! i j

! [10243]

Dortmunder Stadtobligationen.

Erste Anlcihe für das Wasserwer® aus dem | Iahre 1871. | Nachdem die Stadtbehörden beschlossen, den Zins- fuß der auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 17. April 1871 (G. S. S. 185) ausgegebenen Stadt- ! obligationen im Betrage von 500,000 Thlr. (1,500,000 /) vom 1. April 1876 ab von 5 auf | 47% herabzuseßen, und die jährlihe Amortisations- summe für den Rest diefer Anleihe vom Jahre 1877 ab ven 1 auf 12% des Anleihekapitals zu erhöhen, i Und nachdem dieser Bes{bluß dur die Allerhöchste | Kabinets-Ordre vom 29. November 1875 genehmigt worden ift, j ® fordern wir diejenigen Inhaber der obenbezei<- | neten Obligationen, welche wit dieser Herabseßung des Zinsfußes einverstanden sind, hierdur< auf, ihre Obligationen bis zum 15. Februar 1876 zur Ab- stemp-elung auf 44 % kei der ftädtishen Schulden- tilgungskasse einzureihen, indem wir dabei bemerken, daß ihnen als Prämie für ihre Einwilligung in die Convertirung no< für das ganze Jahr 1876 die auf 5 % lautenden Coupons zum vollen Betrage honorirt werden sollen.

__ Diejenigen Obligationen abr, deren Snhaber mit ! [10251] | dieser Herabseßung des Zinsfußes nicht einverstanden : Gemäß ' find, werden hierdur< gemäß $. 8 des Allerhöchsten | Privilegii vom 17. April 1871 zur Rü>tzahlung am | 1. April 1876 gekündigt. Dortmund, den 27. Dezember 1875. Die Schuldentilgungs-Commission.

Bömd>te. Shulz. Mellinghaus.

Verschiedene Bekanntmachungen.

| Die Kreisthierarztstelle des Kreises Saaßig ; ist dur< den Tod des bisherigen Inhabers erledigt. | Diejenigen Thierärzte, welche fi< um diese Stelle, | welhe mit 600 #. etatsmäßigem Gehalt dotirt ift, : bewerben wollen, werden auf efordert, ihre Appro- bationen und sonstigen Atteste, insbesondere ihre Fähigkeitszeugnisse zur Verwaltung einer Kreis- thierarztstelle binnen 6 Wochen an uns einzureichen. Stettin, den 21. Dezember 1875. Königliche Re- gierung. Abtheilung des Innern. Dumrath.,

i 8. 9 des unter dem 22, Mai 1872 Aller- hôö<st genehmigten Statuts der Rükversicherungs- Abtheilung des Verbandes öffentlicher Feuerverside- rungs-Anstalten in Deutschland (Ges.-S. f. d. Kgl. Preuß. Staaten, 1872, S. 537 ff.) wird hierdur< öffentli<h bekannt gemaht, daß zufolge des heute vom Verbands-Ausschusse E Beschlusses der Geschäftsbetrieb der Rü>versicherungs - Abtheilung des Verbandes am 1. Januar 1876 erfolat

Berlin, den 28. Dezember 1875.

Der Vorstand des Verbandes öffent- liher Feuerversicherungs-Austalten “in Deutschland.

__ von Hülsen, Generaldirektor der Land-Feuersozietät des Herzogthums Sachsen.

1 En E470

H S Hermann Buch-e¿Steindruckereli &. Beuth-Str. BERLIN SW. Beuth-Str. 8.

Liefert Druck- Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu billigen Preisen.

Vereinigte südösterr., lomb. und centralitalienische Eisenbahngesellschaft.

Außerordentlihe Generalversammlung.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu einer außerordentlihen Generalversammlung der

Gesellschaft für « Donnerstag, den 27. Jänner 1876,

Nachmittags 34 Uhr, na< Paris (Salle Lemardelay, Rue Richelieu 100) einberufen. __ Gegenstand der Tagesorduung : Eventuelle Ratifizirung der Konvention, welche zwischen der italienishen Regierung und der Gesellschaft in Betreff der Abtretung der auf dem italienischen Gebiete liegenden Linien der Gesellschaft an die genannte Regierung am 17. November 1875 zu Basel abgeschlossen wurde. Dex Generalversammlung können nur diejenigen Aktionäre beiwohnen, wel<he mindestens 40 Aktien besißen und dieselben spätestens 14 Tage vor dem Zusammentritte der Generalversammlung bei einer der nacstehenden Kassen hinterlegt haben: in Wien bei der k. k. priv. österr. Creditanstalt für Handel und Gewerbe, Triest bei den Herren Morpurgo & Parente, , Frankfurt a. M. bei den Herren M. A. von Rothschild & Söhne, „, Berlin bei Herrn S. Bleichröder, Hamburg bei den Herren L, Behrens & Söhne, , Paris bei der Depositenkasse der Gesellschaft, Rue Laffitte 17, London bei den Herren N. M. Rothschild & Söhne, Mailand bei der Hauptkasse der_ Gesellschaft, Geuf bei den Herren Lombard, Odier & Comp., Lyon bei den Herren P. Galline & Comp. und bei Veuwe Morin, Pous & Comp.

Gegen die deponirten Nktien werden Depositenscheine ausgefolgt, welche den Zutritt zur General- versammlung gewähren.

Die zur Theilnahme an der Generalversammlung bere<tigten Aktionäre können si< dur< einen anderen schriftli bevollmächtigten Aktionär, welcher selbs das Recht zur Theilnahme hat, vertreten lassen.

Die Vollmacht muß in der unten *) angegebenen Form auf der Rü>seite des Depositenscheins ausgestellt und spätestens bis zum 13, Jänner 1876 bei der Depositenkasse der Gesellschaft (Rue Laffitte 17) vorgewiesen werden. 4 :

Da zur Beschlußfassung nah den Statuten die Anwesenheit von mindestens 60 Aktionären erforderlich ist, welche mindestens den fünften Theil des Aktienkapitals vertreten, so werden die Herren ifm ersucht, an dieser Generalversammlung entweder persönli oder durch bevollmächtigte Vertreter theilzunehmen.

Wien, den 26. Dezember 1875.

[10259]

Der Verwaltungsrath.

*) F< bevollmächtige den stimmfähigen Aktionär Herrn N. N., mi< bei der am 27. Jänner 1876 stattfindenden Generalversammlung der vereinigten südösterr., lombard. und centralitalienis<hen Eisen- bahngesells<haft zu vertreten.

N: N

Saächsische Gewerbe-Vereins-Zeitung,

Organ der sächsischen Gewerbeverecine und des sächsischen Vaugewerkenvereins, ersGeint wöchentlich einmal und kostet bei allen Postämtern und Buchhandlungen Deutschlands und Dester- reis vierteljährlich 2 M, bei direktem Bezug unter Band 2 M. 40 s,

Die Säcßsishe Gewerbe-Vereins-Zeitung bringt

1) Berichte über die wichtigsten Vorgänge innerhalb des Verbandes der „Sächs. Gewerbe- vereine;

2) Mittheilungen öber allgemein wichtige Verhandlungsgeger stände sämmtlicher \ä<s. Han- dels- und Gewerbekammern; Größere Artikel verschiedenen Inhalts, unter anderem au< interessante Vorträge aus dem Dresdener Gewerbeverein, na< stenographischer Niederschrift ;

4) Besprechungen von Erfindungen und Verbesserungen aller Art mit zahlreichen Jllustrationen; Berichte über gewerbliche Bildungsanstalten ; Bespre(ung neuer Werke der gewerblichen Literatur ; Zuverlässige Notizen Über das gesammte Verkehrswesen ; Allerlei kleinere gewerbliche Mittheilungen; Einen Sprechsaal zum freien Meinungsaustausch; Einen Fragekasten; Anzeigen (die einspaltige Zeile 10 5).

Die hervorragende Stellung, welche der Dresdener Gewerbeverein, in dessen Mitte die „Sächs. Gewerbe-Vereins-Zeitung*" erscheint, unter allen ähnlichen Vereinen ganz Deutschlands einnimmt, macht auch sein Organ zu einer der wichtigsten Zeitschriften dieser Art, die namentlich in keiner deutschen Ge- werbevereinsbibliothek und in keinem gewerblichen Lesezirkel fehlen sollte. Alle die „Sächs. Gewerbe- Vereins-Zeitung“ betreffenden Zuschriften sind zu rihten an deren Redaktion: Dresden, am See 40.

Deutsch-Amerikanischer VeconomIst,

Central-Organ für Banken in Frankfart a. M. V. Jahrgang.

ZTweel diczecs Blattes ist, über das gesammte wiärthsehafstliche Leben in den Ver. Staaten von Amerika Berieht zu erstatten und însbe- Ssondere den deutsechen Kapitalisten, welehe Anlage in amerik anisechen Eisenmnbahn-, Staaten- oder Stüdte-Bonds getroilen haben, alle diejenigen Nachrichten zu unterbreiten, welehe sie für die Wahrnehmung ihrer Interessen nicht enthehren können.

Anusserdem hat der Oeconomist «auch das eîmheimische Börsen- und Finanz- wesen in seinen Bereich gezogen und bringt neben Artikeln, zu denen die Tagesereignisse die Án- regung geben, die neuesten Mittheilungen über sämmtliche Banken, die Ausweise der Landesbanken, ferner Börseun-Correspondenzemn aus New-York, London, Amsterdam, Berlin, Frankfart und Original-Marktberichte über Baumwolle und Getreide aus New-Work, Liver- pool und Hamburg. In seinen Courstabellen enthält der Oeconomist eine Zusammenstellung der täglichen Course der Frankfurter Börse, ferner Coursnotirungen der Börsen von New-York, London, Amsterdam und Berlin,

Regelmässige Ausgabe jeden Samstaz alsbald nach der Mittagsbörse. Abonnementspreis pro Quartal 5 Mk. 15 Pf. = (3 fl. südd, Währung) exol. Postanfsohlag. Dic Expedition (Nene Kräme 14, gegenüber der Börse) Ssowie Ssümmt=- liche Postümter nehmen Bestellungen an.

Anfragen von Abonnenten werden im Brieskasten gratis beant- wortet. Für bricfliche Antwort, wenn soleche ! spreechende Gebühren bereckhtuet. Probenummern &ratis und franco:

gewünseht, werden ent«

12 306.

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres au

ßer den geritli<he

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den | 29, Dezember

1) die Vakanzen-Liste der dur< Militär-Anw ärter zu beseenden Stellcn,

2) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter,

3) die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine,

4) die Uebersicht der anstehenden Subhastationstermine

5) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

1875.

n Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels- und Zeichenregistern veröffentlicht :

6) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden ausgeschriebenen Submissionstermin-, 7) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der deutschen Eisenbahnen,

8) die Uebersicht der Haupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins,

9) die Uebersicht der bestehenden Postdampfschiff-Verbindungen mit transatlantischen Ländern ,

10) das Telegraphen-Verkehrshlatt.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher au< die im $. 6 des Gesezes über den Markens<hut, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint au< in

einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reih. x. 21)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann durch alle bte Wie des Jn-

und Auslandes, sowie dur< Carl He

Vom Central-Handelsregister für das Deutsche ns werden heut die Nrn. 324 und 325 aus- gegeben.

__ Gerichtliche Bekanntmachungen, die Veröffentlichung der Handelsregister- eintragungen betreffend.

¡2.0

Aurich. Die Eintragungen in das hiesige Han- delsregister und das Genossenschaftsregister werden für das Jahr 1876 im Amtsblatt für Ostfriesland, im Deutschea Reichs-Anzeiger und Königlich Preußisheu Staats-Anzeiger und in der Weser- Zeitung veröffentlicht werden. Aurih, den 16. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV. Colpe, Dr,

Bassum. Die Eintragungen in das Handels, und Genossenschaftsregister des hiesigen Amts gerihts werden im Jahre 1876 in dem in Berlin erscheinenden Reichs- und Staats-Anzeiger, in der in Hannover erscheinenden Neuen Hannoverschen Zeitung und in der in Bremen erscheinenden Weser- zeitung bekannt gemacht werden. Vassum, den 13. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht Freudenberg.

Bergen bei Celle. Die Veröffentlihungen aus dem Handelsregister und dem Geno?senscha\ts- register des hiesigen Bezirks werden im Jahre 1876 dur< den Deutschen Reichs-Anzeiger und König- li<h Preußischen Staats - Auzeiger, die Neue Hannoversche Zeitung und die Böhme-Zeitung erfolgen. Bergen bei Celle, den 16. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Raf <.

Beuthen O0,/S. Im Jahre 1876 werden die im Artikel 13 des Allgemeinen Deutschen Handels- gesezbuchs und $. 8 des Bundesgeseßes vom 4. Juli 1868 vorgeschriebenen Bekanntmachungen für den Bezirk des unterzeichneten Kreisgerichts dur folgende Blätter: 1) deu Deutschen Reichs-Anzeiger uud Köuiglich Preußischen Staats-Anzeiger, 2) die Schlesische Zeitung, 3) die Breslauer Zeitung, 4) den Deutschlands Central - Anzeiger zu Leipzig er- folgen Die auf Führung tes Handels- und Ge- nossenschaftsregister fich beziehenden Geschäfte wecden von dem Kreisrichter Nagel und in dessen Behinde- rung von dem Kreisrichter Mehler unter Mitwirkung des Sekretär Barbarino und in dessen Vertretung des Sekretär Jansen bearbeitet werden. Das Han- dels- und A wird bei uns ge- führt für den diesseitigen engeren Bezirk und für die Gerichtsbezirke der beiden Gerichts - Deputationen zu Tarnowiß und Myslowiß und für die Gerichts- bezirke der Gerichtskommissionen zu Kattowiß und Königshütte. Die bloße Anmeldung von Firmen, Prokuren und Genossenschaften und die Zeihnung der Firmen und Unterschriften kann nah $ 1 al, 5 der Justiz-Ministerial-Jnstruktion vom 12. Dezember 1861 auch bei den vorgenannten Gerichts-Deputationen und Kommissionen erfolgen. Beuthen O./S., den 7, Dezember 1875. Königl. Kreisgericht. L. Abtheilung.

Bockenem. Die Veröffentli<hung der Eintra- gungen in das Handels- und Genossenschaftsregister des hiesigen Amtsgerichts wird für das Jahr 1876 erfolgen: a. dur< den Deutschen Reichs-Anzei- ger, b. dur< die Neue Hannoversche Zeitung, c. dur< den Hildesheimer Kurier. Bo>enem, 23. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Pfingsthorn.

unzlau. Die auf die Führung des Handels- und Genofsenschaftsregisters sich beziehenden Ge- \häfte werden im Laufe des Jahres 1876 durch den Kreisgerichts-Rath Scharfenort unter Zuziehung des Kreisgerihts-Sekretärs Pinkner bearbeitet. Die Veröffentlichung der Eintragungen in die Han- dels- und Genossenschaftsregister erfolgt im Jahre 1876 dur< den Reichs-Anzeiger, die Berliner Börsen-Zeitung, das Jntelligenzblatt für Stadt und Kreis Bunzlau. Bunzlau, den 14. Dezember 1875. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Burgwedel, Die Eintragungen in das Handels- und Genossenschaftsregister des unterzeihneten Ge- rihts werden im Jahre 1876 dur den Königlich Preußischen Staats - Anzeiger in Berlin und durh die neue Hannoversche Zeitung ia Hannover veröffentliht werden. Burgwedel, d-en 8. De- zember 1875. Königliches Amtsgericht. Stol.

Crefeld. Die Veröffentlihung der in die Han- dels- und Genossenschaftsregister der unterzeihneten Stelle stattfindenden Eintragungen wird während des Fahres 1876 durch a. den Deutschen Reichs- und S A Staats - Anzeiger, þ. die Kölnische

eitung und c. die Crefelder Zeitung erfolgen. Cre- Feld, den 16. Dezember 1875. Königliches Handels- geriht. J. H. von der Leyen. V. Enshoff.

Dármstadt. Oeffentliche Bekauntmachung. Die Einträge in die Handelsregister, sowie in das Genossenschastsregister des unterzeich-

1 l ymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßer Buchhandlungen, für Berlin au< dur< die Expedition: SW. Wilhelmstraße 33 bezogen werden.

traße 109, und alle

1876

LRE C T

neten Gerihts werden für das Jahr dur „die Darmstädter Zeitung“, „das Darmstädter Tageblatt“, sowie in wichtigeren- Fällen dur< das „Central - Handelsregister für das Deutsche Reich“ veröffentlicht werden.

Darmstadt, am 15. Dezember 1875. Großherzoglich hessisches Stadtgericht Darmstadt.

Königer. Holzapfel, Stadtrichter. Stadtgerichts-Assessor.

Dessau. Im Jahre 1876 wird die Veröffent- lihung der handelsrichterlihen Bekanntmachungen na<h Maßgabe der Verordnung vom 13. September 1875 (Nr. 389 der Anhaltischen Geseßz-Sammlung) 1) im Anhaltis<hen Staats-Anzeiger, 2) im Cen- tral-Handelsregister für das Deutsche Reich und 3) in der Berliner Börsenzeitung erfolgen. Dessau, den 22. Dezember 1875. Herzoglich An- haltisches Kreisgericht. Der Handelsrichter. Heise.

Einbeek. Die vorges{hriebenen Bekanntmachungen aus dem hiesigen Handels- und Genossenschafts- register werden für das Jahr 1876 wie bisher dur 1) das Kreisblatt für den Kreis Einbe>, 2) die Neue Hannovershe Zeitung in Hannover, und 3) den Deutschen Reichs-Anzeiger und Köuig- li<h Preußischen Staats-Anzeiger erfolgen. Einbe>, den 14. Dezember 1879. ! Köuiglich preußisches Amtsgericht 11. M ehliß.

Elbingerode. Die Bekanntmachungen des hie- sigen Amtsgerichts über Eintragungen in das Han- dels- und Genossenschaftsregister werden im Jahre 1876 dur 1) den Deutschen Reihs- und König- li<h Preußischen Staats-Anzeiger zu Berlin, 2) die neue Hannoversche Zeitung zu Hannover, 3) den Harzboten zu Wernigerode und 4) Deutsch- lands Central-Anzeiger zu Leipzig zur öffentlichen Kenntniß gebracht werden. Elbingerode, den 8. De- zember 1875. Königliches Amtsgericht. Gebser.

Fürstenau, Die Bekanntmachungen aus dem hiesigen Handels- und Genossenschaftsregister werden im Jahre 1876 erfolgen: 1) im Köaiglich Preu- ßishen Staats-Anzeiger, 2) in den Osnabrü> - \chen Anzeigen, 3) in Kißlings Osnabrü>kschen An- zeigen. Fürstenau, den 21, Dezember 1875. Kö- niglihes Amtsgericht. Nieberg. Gotha. Die im Art. 13 des Handelsgesebuchs vorgeschriebenen öffentlichen Bekanntmachungen des Herzoglichen Handelsgerichts werden au< im näch- sten Jahre, wie bisher, in der Gothaischen Zeitung und, soweit dieselben Handelsgesellshaften jeder Art betreffen, außerdem au< durch den Reichs-Anzei- ger erfolgen. Gotha, den 14. Dezember 1875. Herzogl. Sächs. Kreisgericht als Handelsgericht.

HWannover. Die Eintragungen in das hiesige Handelsregister werden im Jahre 1876 dur An- zeigen 1) im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, 2) in der Berliner Börsenzeitung, 3) in dec neuen Hannoverschen Zei- tung, 4) im Hannoverschen Courier bekannt gemacht. Hannover, den s. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. Hoyer.

Warburg. Die Eintragungen in das hiesige Handelsregister werden im Kalenderjahre 1876 dur<h den Königlichen Staats-Anzeiger zu Berlin, das Hannovershe Amtsblatt zu Hannover und durch das hiesige Kreisblatt veröffentlicht werden. Harburg, den 22. Dezember 1875, Königliches Amtsgericht. Bornemann.

Harburg. Die Eintragungen in das hiesige Ge- nossenschaftsregister werden im Kalenderjahr 1876 durch den Königlichen Staats-Anzeiger zu Berlin, das Hannoversche Amtsblatt zu Hannover und durch das hiesige Kreisblatt veröffentliht werden. Har- burg, den 22. Dezember 1875, Königliches Amts- geriht. Bornemann.

Isenhagen. Die Eintragungen in das hiesige E Se und Genossenschaftsregister werden ür das Jahr 1876 dur 1) die Neue Hannoversche Zeitung, 2) den Deutschen Reichs- und König- li<h Preußischen Staats-Anzeiger, 3) die Kreis- zeitung zu Uelzen N! werden. Isenhagen, den 4. Vezember 1875. óniglihes Amtsgericht. In dem Jahre 1876 werden die auf die Führung des Lee und Genossenschafts- registers bezüglihen Geschäfte von dem Kreisgerichts- Direktor Schulz unter Mitwirkung des Kreisgerichts- Sefretärs und Kanzlei-Raths Kleppel bearbeitet und die Eintragungen in dasselbe dur<h a. den Deut-

Iserlohn.

<hea Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi- aen Staats-Anzeiger, b, die Berliner Börsen-

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. -- Abonnement beträgt 1 46 50 .Z für das Vierteljahr. Jujertionsp reis für den Raum einer Dru>zeile 830 „S.

Zeitung, c. die Iserlohner Zeitung, d. den Iserlohner Kreisanzeiger, veröffentliht werden, Iserlohn, den 1. Dezember 1875, Königliches Kreisgericht.

Laage i. Mecklenburg. Die Eintragun- gen in das hiesige B und Genossenschafts- register werden im Jahre 1876 in den Me>len- burgishen Anzeigen und im Laager Wochenblatt befannt gemaht werden, die Eintragungen in das Handelsregister au<h im Central-Handel3register für das Deutsche Reih. Laage i. Me>lenburg, am 15, Dezember 1875. Großherzogl. Stadtgericht.

Labes. Sür das Jahr 1876 werden die Ein- tragungen in das Handels- und Genossenschafts- register des unterzeichneten Gerichts dur<h 1) den Deutschen Reichs-Anzeiger zu Berlin, 2) den öffentlichen Anzeiger zum Amtsblatt der König- lichen Regierung zu Stettin, 3) die Stettiner Ost- seezeitung, veröffentlicht werden. Die die gedachten Register betreffenden richterlihen Geschäfte sind dem Kreisrichter Ramme unter Mitwirkung des Kreis- gerihts-Sekretär Mulach übertragen worden. Labes, den 2. Dezember 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Lauban. Sm Sahre 1876 werden die auf die Führung des Handels- und Genossenschaftsregifters bezüglichen Geschäfte bei dem unterzeichneten Gerichte dur< den Kreisgerichts-Rath Danneil unter Mit- wirkung des Kanzlei-Raths Conrad besorgt. Die Eintragungen in die Handelsregister werden dnr den Deutschen Reihs- und Königlich Preußi- schen Staats-Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, die Schlesische Zeitung in Breslau, den Laubaner Anzeiger und die Laubaner Zeitung, die Eintragun- gen in das Genossenschaftsregister nur dur die leßteren drei Blätter bekannt gemacht werden. Lauban, den 10. Dezember 1875. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

Lilienthal. Œs wird damit zur öffentlichen Kunde gébracht, daß die Bekanntmachungen über im Fahre 1876 stattfindende Eintragungen in das Han- delsregister hierselbst erfolgen werden, in den Deut- schen Reichs-Anzeiger zu Berlin, in die Deutsche Volkszeitung zu Hannover und in die Weserzeitung zu Bremen. Amtsgericht Lilienthal, den 16. De- zember 1875. A. v. Estorff.

Lilienthal. Die éffentlichen Bekanntmachungen über die im Jahre 1876 erfolgenden Eintragungen in das hiesige Genossenschaftsregister finden in dem Deutschen Reichs-Anzeigèr zu Berlin, in der Deutschen Volkszeitung zu Hannover und in der Weserzeitung zu Bremen statt. Amtsgericht Lilien- thal, den 16. Dezember 1875. A. v. Efstorff.

Neisse. Bei dem unterzeichneten Kreisgerichte werden die Eintragungen in das Handelsregister \o- wie in das Genossenschaftsregister au<h im Jahre 1876 durch a. den Deutschen Reihs- und König- lihen Preußischen Staats - Anzeiger, b. die Becliner Börsenzeitung, e. die Schlesische Zeitung und d. die Breslauer Zeitung bekannt gemacht werden. Die auf die Führung beider Register sich beziehenden Geschäfte bearbeitet ferner der Kreis- gerihts-Rath Deesler unter Mitwirkung des Kreis- gerihts-Sekcetär Neugebauer. Neiße, den 2. De- zember 1875, Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Quedlinburg. Die Eintragungen in unsere Handels- und Genossenschaftsregister werden während des Jahres 1876 a. im Central-Handelsregister für das Deutsche Reih (Beiblatt des Reichs - und Preußischen Staats-Anzeigers), b. in der Berliner Börsenzeitung, c. im Quedlinburger Kreis- blatte, in Betreff der im unmittelbaren Bezirke des Kreisgerichts belegenen Ortschaften und im Hiller- schen Anzeiger, wegen der übrigen Ortschaften, ver- öffentlicht werden, Die auf Führung dieser Register fich beziehenden Geschäfte werden dur<h den Kreis- gerichts-Direktor Hertwig und den Kanzlei: Rath Fricke als Sekretär bearbeitet.

Quedli«aburg, den 4. Dezember 1875. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Ratzeburg. Die im Jahre 1876 vorkommenden Eintragungen in die hiesigen Handels- und Genossen- schaftsregister werden durh den Deutschen Reichs- Anzeiger und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger, sowie dur die Lauenburgische Zeitung und die Hamburger Nachrichten veröffentlicht wer-

den. Ratzeburg, den 18, Dezember 1875. Königlich Herzogliches Amtsgericht. Sachau. Bodmer. (l 02845)

Rügenwalde. Die auf Führung des Han- dels- und Genossenschaftsregisters Bezug habenden Geschäfte werden im Jahre 1876 von dem Kreis- gerihts-Rath Hasse und. dem Sekretär und Ren- danten Kühn bearbeitet werden und die nöthigen Bekanntmachungen werden in dem Staats-Anzeiger, im Anzeiger des Cösliner Regierungs-Amtsblatts, in der Stettiner Ostseezeitung und im Wächter an der Ostsee O erfolgen. Rügenwalde, den 1. De- zember 18759, Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Das Einzelne Nummern kosten 20 H

midi L E E E L E E E us y

Stendal. Die Eintragungen in das Handels- und Genossenschaftsregister des hiesigen Gerichts wer- den während des Jahres 1876 dur< den Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlichen Preußischen Staats-Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, die Magdeburgische Zeituug und das Altmärkische In- telligenz- und Leseblatt bekannt gemacht werden. Mit der Führung dieser Register sind 1) der Kreisgerichts- Direktor Fromm als Richter, 2) der Bureau-Assistent Pfannschmidt als Sekretär beauftragt. Stendal, den 7. Dezember 1875. Ksnigliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Tostedt. Die Eintragungen in das hiesige Han- delsregister und Genossenschaftsregister werden für das Jahr 1876 durch den Deutschen Reichs-Au- zeiger zu Berlin, den Deutschen Central-Anzeiger in Leipzig, den Hannoverschen Courier und die Lüneo- burgschen Anzeigen bekannt gemacht werden. Tostedt, den 8. Dezember 1879. Königliches Amtsgericht.

Tuchel. Zu Kommissarien für die Bearbeitung \der auf die Führung der Handels- und Genossenschafts- register bezügliczen Geschäfte sind für das Jahr 1876 der Kreisrichter Haenish und der Kreisgerichts-Sefkretär Knop ernannt worden und es werden die durch das Handelsgeseß und das Geseß vom 27. März 1867 vorgeschriebenen Bekanntmachungen Seitens des unter- zeihneten Gerihts im Jahre 1876 durch den Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, sowie den öffentlichen Anzeiger des Amtsblatts der Königlichen Regierung zu Marienwerder erfolgen. Tuchel, den 7. Dezember 1875. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Uslar. Die Eintragungen in das hiesige Handels- und Genossenschaftsregister werden im Laufe des Fahres 1876 1) im Deutschen Reichs-Anzeiger und Köuiglih Preußishen Staats-Anzeiger und 2) in der Neuen Hannoverschen Zeitung ver- öffentlicht werden. Uslar, den 4. Dezember 1875, Königliches Amtsgericht. Abtheilung II. Verdeæa. Zur öffentlichen Bekanntmachung der Eintragungen in das hiesige Handels- und Genossen- schaftsregister wird für das Jahr 1876 1) der Deutsche Reichs-Anzeiger und Königlich Preu- ßishe Staats - Anzeiger, 2) die Berliner Börsen- zeitung, 3) die Hannoversche Volkszeitung und Ver- dener Wochenblatt, 4) der Hannoversche Courier, H) die Weserzeitung bestimmt. Berdeu, 1. Dezem- ber 1875. Königliches Amtsgericht I.

Wilhelmshavem. Die Eintragungen in das Handels- und das Genossenschaftsregister des unter- zeichneten Amtsgerichts während des Jahres 1876 werden bekannt gema<ht werden dur< 1) den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, 2) die Wilhelmshavener Zeitung. Wilhelmshaven, den 10. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Lauenstein.

Wittlage. Die Publikation der Eintragungen in das hiesige Handels- resp. Genossenschaftsregister wird für das Jahr 1876 in dem Deutschen Reichs- und Königlih Preußishen Staats- Anzeiger, der Neuen Hannoverschen Zeitung und den Osnabrü>schen Anzeigen erfolgen. Wittlage, den 16. Dezember 1875. Königliches Amtsgericht. Hermann. Wittmund. Die Eintragungen in das hiesige Hane eer und Genosseaschaftsregister im ahre 1876 werden dur<: 1) den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger, 2) die neue Hannover]che Zeitung, und 3) das Amtsblatt für Ostfriesland, veröffentlicht werden. Wittmund, am 8. Dezember 1879. Königliches Amtsgericht 1. v. Martens. Zerbat. Die handelsregifterlihen Bekannt- machungen werden von hier aus für das Jahr 1876 1) in dem Anhaltischen Staatsanzeiger, 2) in dem Ceutral-Haudelsregister für das Deutsche Reich, 3) in der hiesiven Extrapost - und Zerbster Zeitung und soweit solche Bekanntmachungen Aktien- gesellschaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien betreffen, außerdem noch 4) in der Berliner Bôör- senzeitung erfolgen. Zerbst, den 22. Dezember 1875. Herzoglich Anhaltisches Kreisgericht, Der Handels- rihter. Henning.

Zülliehan. Die gerichtlichen Eintragungen in das Handelsregister werden bei dem unterzeichneten Gericht für das Kalenderjahr 1876 1) in dem Preußischen Staats-Anzeiger, 2) in der Berliner MTLANR 3) in dem Berliner Börsen-Courier, 4) in dem Schwiebuser Wochenblatte, 5) in dem Züllihau-Schwiebuser Kreisblatte, 6) in dem Zül- lichauer Wochenblatte zur Bekanntmachung gelangen. Zur Führung des Handelsregisters" und Bearbeitung der auf dasselbe sih beziehenden Geschäfte ist für dasselbe Jahr 1) als Kommissarius der Kreisgerichts- Rath Curtius, 2) als Sekretär der Kreisgerichts- Sekretär Dubna> ernannt. Züllichau, den 3, De- zember 1875. Königliches Kreisgericht, 1, Abtheilung.