1938 / 2 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 04 Jan 1938 18:00:00 GMT) scan diff

Neichs8- und Staatsanzeiger Nr. 2 vom 4. Jannar 1938. S. 4.

Erste Beilage

zum Deutschen ReichS8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Nr. 2 Verlin, Dienstag, den 4. Januar 1938

Derichte von auswärtigen Devisen- und Wien, 3. Januar, (D. N. B.) Amtlich. [Jn Schillingen.]

Wertpapiermärkten. 5 9/a Konversionsanleihe 1934/59 101,70, 3 9% Staatsersenb. Ges. x ; : Prior. I-X 56,00, Donau - Save - Adria Obl. 61,15, Türkenlose 7 / Devisen.

E le relonoauleide A g estern: A : ' : S tener Danéfverein 274,00, Ungar. Creditbank —,—, Staatseisen- fein :Y Danzig, 3, Januar. (D. N. B.) Auszahlung London bahnges. 24,50, Dynamit Nobel 37250, Scheidemandel A.G. 26,34 G., 2644 B.,, Auszahlung Berlin (verkehrsfrei) 212,12 G. —,—, A. E. G. Union —,—, Brown-Boveri-Werke —,—, Oesterr. 212,96 B., Auszahlung Warschau (verkehrsfrei) 99,80 G., 100,20 B. Kraftwerke A.-G. 81,00, Siemens-Schu>ert 129,00 Brüxer Kohlen + Auszahlungen: Amsterdam 293,12 G., 294,28 B., Zürich 121,76 G. —,—, Alpine Montan 39,10, Felten u. Guilleaume —,—, Krupp 422,24 B, New York 5,2645 G. 5,2855 B., Paris 17,86 G, - A.-G.,, Berndorf 134,00, Prager Eisen —— Rima - Murany 17,94 B, Brüssel 89,32 G, 89,68 B.,, Stockholm 135,78 G, 66,50, Skodawerke —,—, Steyr - Daimler - Puh A. G. 214,00 136,32 B., Kopenhagen 117,57 G, 11803 B,, Oslo 13234 G. Leykam Josefsthal 60,00, Steyrermühl 93,50. Pes 432,86 B., Mailand (verkehrsfrei) 27,75 G., 27,85 B. Amsterdam, 3. Januar. (D. N. B) 7%/9 Deutsche _ Wien, 3. Januar. (D. N. B.) [Ermittelte Durchschnitts- Reichsanl. 1949 (Dawes) 19,75, 53 0/9 Deutsche Reichsanl. 1965 Furse im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 296,50, Berlin Young) ——, 6} 0/9 Bayer. Staats - Obl. 1945 —,—, 7% 214,27, Brüssel 90,35, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- remen 1985 —,—, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 14,00, 79/4 Dresden ‘hagen 118,93, London 26,65, Madrid —,—, Mailand 27,84 (Mittel- urs), New York 532,48, Oslo 133,84, Paris 18,04, Prag 18,8214,

k e bo Á us S Rentenbank Obl. E —,—, ] L o Deutsche Hyp.-Ban n. Pfdbr. 1953 —,—, T7 °/ eutscher Sofía —,—, Stockholm 137,29, Warschau 100,84, Zürich 123,22 )

Briefl. Zahlung oder Sche> New York 528,35.

Sparkassen- und Giroverband 1947 ——, T} %% Pr. Zentr.-Bod.- Prag, 3. Januar. (D. N. B.) Amsterdam 15,874, Berlin

Krd. Pfbr. 1960 —,—, 79/9 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, ? : Amsterdamsche Bank 154?/z, Deutsche Reichsbank 61,50, 5 0/9 Arbed 11,48, Zürich 660,00, Oslo 716,75, Kopenhagen 637,00, London 142,70, Madrid ——, Mailand 150,51, New York 28,52, Paris

1951 —,—, 54 9/6 Arbed Obl, 121,00 B,., 70/9 A.-G. f. Bergbau, Blei u. Zink Obl. 1948 —.—, 70/9 R. Bosh Doll.-Obl. 1951 —,—, 66.90 Stodholm 785,25, Wien 530,00," Polnische Noten 512,00 S, À 1950 6050, 7 % Cont, Guinntiw. f. G Obl tub6 Belgrad 65,80, Danzig ,50, Warschau 541,25. ( P E A 0 E S : S Wo Sanuar, (D. N. B) [Altes in Pengö. 6 0/0 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 —,—, 6 9/9 Harp. Bergb.-Obl. m. Wien —,—, Berlin 136,20, Zürich 78,30, Belgrad 7,85. London, 4. Januar. (D. N. B.) Netv York 501 20, Paris

Opt. 1949 ——, 6 9% J. G. Farben Obl, 1945 —,—, T7 9/9 Mitteld. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 7% Rhein.-Westf. Bod.-Crd.-

147,28, Amsterdam 8987/16, Brüssel 29,50, Ftalien 95,17, Berlin

12,434, Schweiz 21,623, Spanien 86,00 nom., Lissabon 110,13,

Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7% Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 18,50 G., 7 9/9 Rhein.-Westf. E.-Obl, 5 jähr. Noten —,—, 7 % Kopenhagen 22,40, Wien 26,43 B., Fstanbul 620,00 B., Warschau Stemens-Halske Obl, 1935 —,—, 6 %/ Siemens-Halske Zert. ge- 26,37, Buenos Aires Jmport 16,00 B., Rio de «Janeiro —,—. Paris, 3. Januar. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlich.|

winnber. Obl. 1930 —,—, T7 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 | —,—, 6# 9% Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 18,00 G., J. G. Deutschland 11,88, London 147,30, New York 29,42, Belgien 4997/4, Spanien —,—, Ftalien 154,95, Schweiz 681,00, Kopen-

Farben Zert, v. Aktien —,—, 7 9% Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 30,00 G., 6 9% Eschweiler Bergw. Obl. 1952 28,50, 51 9/9 Kreuger U.

“hagen 658,50, Holland 1640,25, Oslo —,—, Sto>holm 759,75,

Prag 103,50, Rumänien —,-, Wien ——, Belgrad —,—,

Toll Winstd, Obl. —,—, 6 9/9 Siemens u. Halske Öbl. 1930 —,—, Deutsche Banken Zert. Ford Akt. (Kölner Emission) —,—. “Warschau —,—, Paris, 3, Januar. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Frei-

‘berkehr.] Deutschland 11,87, Bukarest Prag 103,50, Wien —,—, Amerika 29,45, England 147,30, Belgien 4997/;, Holland 1640,00, Jtalien —,—, Schweiz 681,00, Spanien —,—, Kopen- hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm ——, Belgrad —,—, “Warschau —,—. :

Notierungen der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes

vom 4. Januar 1938.

(Die Preise verstehen sih ab Lager in Deutschland für prompte Lieferung und Bezahlung):

Originalhüttenaluminium, 98 bis ;

99 9% in Blöcken 133 NM für 100 kg desgl. in Walz- oder Drahtbarren

99 9% Q S S. 0. 6. 137 e Fem Pas 9% A 00:0. 0 A er o litimon-Negulüd. » «e o o e s 0 Feinsilber P Doro E S E C E R I Es E E I A E DR E I T R E: A

Fn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische Auszahlung, ausländishe Geldsorten und Banknoten.

Telegraphische Auszahlung.

Sclachtviehpreise an deutshen Märkten in der Woche vom 27. dis 31. Dezember 1937.

Durchschnittspreile für 50 kg Lebendgewicht in NM.

| | |

| |

Marktorte

Nürnberg Stuttgart Wuppertal

a. M.

Amsterdam, 3, Januar. (D. N. B. [Amtlich.] Berlin T2,28, London 8,988, New York 1795/., Paris 00G Brüssel 30,48, Schweiz 41,543, Ftalien —,—, Madrid —,—, Oslo 45,15, Kopenhagen 40,124, Sto>holm 46,324, Prag 631,00.

Zürich, 4, Januar. (D, N. B.) [11,40 Uhr.| Paris 14,681, London 21,623, New York 431,50, Bcüssel 73,30, Mailand 22,72, Madrid ——, Berlin 173,90, Wien: Noten 80,20, Aus- zahlung 81,60, Fstanbul 350,00.

Kopenhagen, 3, Januar. (D. N. B.) London 22,40, New York 448,50, Berlin 180,50, Paris 15,35, Antwerpen 76,10, Zürich 103,90, Rom 23,80, Amsterdam 249,90, Stockholm 115,65, Dslo 112,70, Helsingfors 9,97, Prag 15,90, Wien —,—, Warschau n

Sto>holm, 3, Fanuar. (D. N. B.) London 19,403, Berlin 157,00, Paris 13,25, Brüssel 66,35, Schweiz. Pläße L Amsterdam 216,50, Kopenhagen 86,75, Oslo 97,65, Washington 388,50, Helsingfors 8,60, Rom 20,65, Prag 13,75, Wien 74,00,

Warschau 73,85. (D. N. B.) London 19,90, Berlin

Dortmund | Frankfurt Hannover Magdeburg Mannheim

Ochsen:

Go > Lo 9 W H

Bullen:

Kühe:

3. Januar Geld Brief

12,759 0,732 42,22

0,135

3,053 55,57 47,10 12,45

68,27 9,90 8,448 2,357

138,49 15,46 55,67

15,11 0,726

5,706 2/486 49/20

42,02 62,54 49,05

47,10 11,30

4. Januar Geld Brief

12,725 12,755 0,728 90,732 42,12 42,20

0,133 0,135

3,047 3,053 55,46 555,58 47,00 47,10 12,425 12,456

68,13 68,27 5/495 5,505 8,437 8,453 2,353 92,357

138,27 15,43 55/57

13,09 0,724

5,694 9,479 49,10

41,94 62,44 48,95

47,00 11,285

Aegypten(Alexandrien und Kal) „. +> Argentinien (Buenos Aires) Belgien (Brüssel u. Antwerpen) . . Brasilien (Nio de Janeiro) Bulgarien (Sofia) . Däuemark (Kopenhg.) Danzig (Danzig) England (London). - Estland (Neval/Talinn) . Finnland (Helsingf.) Frankrei (Paris). . Griechenland (Athen) Holland (Amsterdam und Rotterdam). . Iran (Teheran) . . « íSsland (Neykjavik) . Italien (9om und Mailand) Japan (Tokio u. Kobe) Iugoslawien (Bel- grad und Zagreb). Canada (Montreal). Lettland"(9Niga) . .. Litauen (Kowno/Kau!- nas) Norwegen (Oslo) .. Oesterreich (Wien) . Polen (Warschau, Kattowitz, Posen) . Portugal (Lissabon) . | 100 Escudo R 100 Lei 5 Schweden, Sto>kholm Y und Göteborg) . .| 100 Kronen | 64,04 64,16 | 6402 64,14 Ï

Schwei ürich, - Brie s 100 Franken | 57,46 57,58 | 57,44 57,96

Ce N Barcelona) . 100 Pejeten | 14,49 1451 | 1449 1451 O O Dol L678 Logal L978 L088 L O 1,339 1341| 1,339 1,341

N A : Ungarn (Budapest) . 1 Goldpeso 1,341 1 Dollar 2,480 2,484] 2,483 2,487

Färsen:

Kälber:

Oslo, 3, Januar. 161,50, Paris 13,75, New York 399,50, Amsterdam 222,75, Zürich 93,00, Helsingfors 8,90, Antwerpen 68,25, Sto>kholm 102,85, Kopenhagen 89,25, Rom 21,30, Prag 14,25, Wien 76,50, Warschau

76,75. (D. N. B.) 1 Dollar 5,30,

12,72 0,728 42,14

0,133

3,047 55,45 47,00 12,42

68,13 5,49 8,432 2,353

138,21 15,42 55,05

13,09 0,724

5,694 2,462 49,10

41,94 62,42 48,95

47,00 11,28

1 ägypt. Pfd. 1 Pap.-Pes. 100 Belga

1 Milreis 100 Leva

100 Kronen 100 Gulden 1 engl. Pfund

100 estn. Kr. 100 finnl. M. 100 Fres. 100 Drachm.

100 Gulden 100 Ytials 100 isl. Kr.

100 Lire 1 Yen

100 Dinar 1 fanad. Doll. 100 Lats

100 Litas 100 Kronen 100 Schilling

100 Zloty

Moskau, 27./28. Dezember.

Schafe: 1 engl. Pfund 26,48, 100 Reichsmark 213,31.

London, 3, Januar. (D. N. B.) Silber Barren prompt 19,25, Silber fein prompt 20,75, Silber auf Lieferung Barren 19/6, Silber auf Lieferung fein 20%9/,;, Gold 139/5,

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 3. Januar. (D. N. B.) Reichs - Alt- besiganleihe 129,35, Aschaffenburger Buntpapier 62.00 Buderus Eisen 122,25, Cement Heidelberg 169,75, Deutshe Gold u. Silber 252,00, Deutsche Linoleum 164,00, Eßlinger Maschinen 120,50, Felten u. Guill. 136,00, Ph. Holzmann —,—, Gebr. Junghans 1228/., Lahmeyer „1215/4, Mainkraftwerke 95,75, Rütgerswerke 150,00, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln 116,00, Zellstoff Wald-

hof 151,50. (D. N. B.) [Schlußkurse.| Dresdner

oro D R D

Schweine!) :

R lenw E

48,0 - 52,0

ae naao

138,5d 15,47 55,69

13,11 0,726

5,706 2,483 49,20

42,02 62,596 49,05

47,10 11,305

_

n O Tro ia an nacanuraoancn

hund

, ,

1937 Dezember 13.—18. | 20.—24. | 27.—81.

Hamburg, 3. Fanuar. Bank 113,50, Vereinsbank 134,00, Lübe>-Büchen —,—, Hamburg- Amerika Paketf. 80,00, Hamburg-Südamerika 128,00, Nordd. Lloyd 80,00, Alsen Zement 191,00, Dynamit Nobel 84,25, Guano

119,00, Harburger Gummi 185,00, Holsten - Brauerei 116,50 \âcher. "G4 On ; ; Neu Guinea —,—, Otavi 29,00, Hols : d: lis 3 Gn Für Merinos 64 er Keite hörte man einen Preis

| Offentlicher Anzeiger.

1. Untersuungs- und Strafsachen, wangsversteigerungen,

Destentlihe Zustell efentlihe Zustellungen,

S Verlust- und Fundsachen,

7,

Zahl der Märkte 6.

Berichte von auswärtigen Warenmärtten.

Bradford, 3. Januar. (D. N. B.) Mangels entsprechender Unternehmungslust lag sowohl der Woll- als auch der Garnmarfkt

Gs S

Neichsdurh\schnittspreise

—11.

38,8

39,0 36,2

36,4

38,9

s 555 15 55/6 55/8 i i 15 51/8 618 | 5918 518

der Reichsdurchschnittspreise siehe Monatsübersicft in Nr. 288 vom. 14, Dezember

15 15

39,1 36,4

Ochsen, vollfleischige (b) « « « j Kühe, vollfleishige (b) Falber, mittlere D) +6 Schweine, 100-—120 kg (c) «

Vezeichnung der Schlachtwertklassen und 1) gI1 Fette Specksauen.

Berlin, den 3. Januar 1938.

Bildung ¿

*

Statistisches Reichsamt. i

8. Kommanditgefellshaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonialgesellschaften, j 10. Gesellshaften m. b H,

11. Genossenschaften,

12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13. Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

6, R A E T E E I

sonstigen Wertpapieren sind bei einer geringfügigen Zunahme mit 286,4 Mill. RM nahezu unverändert. i: E

Der Es an Reichsbanknoten und Rentenbankscheinen hat si<h um 462,5 Mill. RM erhöht, und zwar hat der Umlauf an Reichsbanknoten um 463,1 Mill. auf 5492,9 Mill. RM zuge- nommen, derjenige an Rentenbankscheinen um 0,6 Mill. auf 390,8 Millionen RM abgenommen. Der Umlauf an Scheidemünzen nahm um 44,2 Mill, auf 1594,7 Mill. RM zu. Die Bestände der Reichsbank an Rentenbankscheinen haben É auf 7,6 Mill. RM, diejenigen an Scheidemünzen unter Berüsi tigun von 2,2 Mill. Reichsmark neu ausgeprägter und 21,1 Mill. RM wieder einge- zogener und ungültig gewordener auf 111,0 Mill. RM ermäßigt. Die fremden Gelder zeigen mit 1058,5 Mill. RM eine Zunahme um 325,3 Mill. RM. i i

Die Bestände an Gold und de>ungsfähigen Devisen sind ug 0,1 Mill. auf 76,3 Mill. RM gestiegen. Jm einzelnen stellen sih

Wochenübersicht der Reichsbank vom 31. Dezentber 1937.

(Fn Klammérn Zu- und Abnahme gegen die Vorwoche.)

Aktiva. : RM

. Goldbestand (Barrengold) sowie in- und aus-

ländishe Goldmünzen, das Kilogramm fein zu 2784 Reichsmark berechnet «

Und zwar: Goldkassenbestand . . . # Golddepot (unbelastet) 4A

ausländishen Zentral- : notenbanken e 20 333 000 . Bestand an de>ungsfähigen Devisen . . « «

Auslosung usw. von Wertpapi Aktiengesellschaften, a

Uruguay (Montevid.) Verein. Staaten von Amerika (New York)

steuer von 26 750 RM, die am 30. 9. 1937 fällig gewesen ist, nebst einem Zu- shlag von 5 vH. für jeden auf den Zeit- punkt der Fälligkeit folgenden ange- sangenen halben Monat.

Gemäß $ 9 Ziffer 2 ff. der Reichs-

Es ergeht hiermit die Aufforderung, die obengenannten Steuerpflichtigen, falls sie im Fnland betroffen werden, vorläufig festzunehmen und sie gemäß S 11 Abs. 2 der Reichsfluchtsteuervor- _ Gen } ¡ riften unverzügli<h dem Amtsrichter fluchtsteuervorschriften Reichssteuer- | des Bezirks, in welchem die Festnahme blatt 1934 Seite 599, Reichsgeseßblatt | crfolgt, vorzuführen. Gesch.-Zeich. 1931 1 Seite 699, Reichsgeseyblatt 1982 | 17/10.

1 Seite 571, Reichsgeseßblatt 1934 1| Solingen, 10. Dezember 1937. Seite 392, $ 43 StAnpGej., Reichsgeseh- Finanzamt Solingen-Ost.

3. Aufgebote.

[57947

Die Zahlungssperre, betr. die 4 %ige Schuldverschreibung des Umschuldungs- verbandes der deutshen Gemeinden Buchstabe A Gruppe 60 Nr. 13202 über 100 RM i} aufgehoben worden. 456, F. 736. 37.

Verlin, den 28. Dezember 1937,

Ane Dru>aufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag nicht vorgenommen. Verufungen auf die Ausführung früherer Dru>kaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Druc>vorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit* liegt, können niht verwendet werden. Der Verlag mußjede Haftung bei Drut>ausfträgen ablehnen,

70 639 000

(4 88.000)

50 306 000 Ausländische Geldsorten und Banknoten.

RM

3. Januar Geld Brief

20,38 20,46 16,16 16,22

4, Januar Geld Brie!

5 702 000 102 000) Sovereigns Notiz 20,38 20,46

Gf LUZ U 118 590 000 (+ 83 590 000) 6 012 907 000 (+4 807 009 000) 110 958 000 (— 63 139 000)

E Reichsshaywechseln

b) "” , deutschen Scheidemünzen « « « « -

sonstigen Wechseln und Sche>s , »

Noten anderer Banken

"n "u . . S .

D 60 294 000 (+ 4330 000)

105 762 000 (+ 692 000) 286 431 000 (4 3 000) 749 694 000 (— 61 982 000)

150 000 000 (unverändert)

79 277 000 (unverändert)

40 289 000 (unverändert) 373 411 000

(unverändert)

5 492 916 000 (+ 463 131 000)

1 058 528 000 (+ 325 259 000)

Lombardforderungen : (darunter Darlehen auf Reichs\{haß- wechsel RM 1000) : de>ungsfähigen Wertpapieren « «

sonstigen Wertpapieren

„¿ sofistigent Altivênt «+ « «é edo

Paffiva,

Oba e 2. Reservefonds: E

a) geseßliher Reservefonds. . «o. ooo

b) Spezialreservefonds für künftige Dividenden- zahlung .

c) sonstige Rücklagen . Betrag der umlaufenden Noten. « « « o.

. Sonstige täglih fällige Verbindlichkeiten . .

. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbind- It s s aide

) 326 556 000 (— 17 752 000)

Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Fnlande zahlbaren Wechseln RM —,—.

Von den Abrechnungsstellen wurden im Dezember ab- gere<hnet Stück 4 660 000 NM 6 762 000 006.

Die Giroumsäße betrugen in Einnahme und Ausgabe Stück 5570 000 RM 82 300 000 000.

Sonstige Pâssiva ¿ « ««

Erläuterungen: Nah dem Ausweis der Reichsbank vom 31. Dezember 1937 hat sich in der verflossenen Bankwoche die gesamte Anlage der Bank in Wechseln und Sche>s, Lombarxds und Wertpapieren um 895,6 Mill. auf 6584,0 Mill. RM erhöht. Fm einzelnen haben die Bestände an Handelswechseln und -sche>s um 807,0 Mill. auf 6012,9 Mill, RM, an Lombardforderungen um 4,3 Mill, auf 60,3 Mill. RM, an de>ungsfähigen Wertpapieren um 0,7 Mill, auf 105,8 Mill. RM und an Reichs\shaßwechseln um 83,6 Mill, auf 118,6 Mill, RM zugenommen, Die Bestände an

die Goldbestände auf 70,6 Mill. RM, die Bestände an de>ungs- fähigen Devisen auf 5,7 Mill. RM.

GIESERSINSt E G Se E A C I T C E R t E U O E I R B 2 C R I E H I

Berlin, 3. Januar. Preisnotierungen für Nahrungs= mittel. (Verkaufspreise des Lebensmittelgroß- handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) Bohnen, weiße, mittel 43,00 bis 44,00 4, Langbohnen, weiße, hand- verlesen 46,00 bis 49,00 4, Linsen, kleine, käferfrei 50,00 bis 54,00 M, Linsen, mittel, käferfrei 54,00 bis 58,00 Æ, Linsen, große, käferfrei 58,00 bis 66,00 4, Speiseerbsen, Vict. Konsum, gelbe 46,00 bis 47,00 #, Speiseerbsen, Vict. Riesen, gelbe 48,00 bis 50,00 Æ, Geshl. glas. gelbe Erbsen I1 61,00 bis 62,00 M, Geschl. glas. gelbe Erbsen Il! 56,00 bis 57,00 #4, Reis, nur für Speisezwe>e notiert, und zwar: Rangoon 25,50 bis 26,50 M, Mexiko extra fancy —,— bis —,— A, Gerstengraupen, C 0 bis C 5/0 37,59 bis —,— M, Gerstengraupen, C/4 234,08 bis —,— M, Gerstengraupen, Kälberzähne 32,16 bis —,— M, Gersten- grüße, alle Körnungen 32,16 bis —,— M, Haferflo>en, entspelzt und entbittert 39,17 bis —,— H, Hafergrüße, gesotten, alle Körn. 40,42 bis —,— M, Roggenmehl, Type 1150 24,55 bis 25,50 M, Weizenmehl, Type 1050 —,— bis —,— A, Weizenmehl, Type 812 (Jnland) 34,00 bis 35,00 4, Weizenmehl, Type 502 —,— bis —,— M, Weizengrieß, Type 450 39,20 bis 40,20 4, Kartoffel- mehl 36,50 bis 37,50 #4, Zu>ker Melis (Grundsorte) 67,90 bis —,— 4 (Aufschläge na< Sortentafel), Roggenkaffee 38,47 bis —,— M, Gerstenkaffee 39,75 bis —,— HÆ, Malzkaffee, glasiert, in Sä>en 43,80 bis —,— M, Rohkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime 8318,00 bis 368,00 4, Rohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 330,00 bis 462,00 4, Röstkaffee, Brasil Superiox bis Exira Prime 407,00 bis 436,00 4, Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 432,00 bis 558,00 4, Kakao, stark entölt —— bis —,— M, Kakao, leiht entölt —,— bis —,— M, Tee, chines. 810,00 bis 900,00 M, Tee, indis< 960,00 bis 1400,00 4, Ring- äpfel, amerikan, extra <oice —— bis —,— M, Pflaumen 40/50 in Kisten 115,00 bis 121,00 4, Sultaninen Kiup Caraburnu Aus- lese { Kisten —,— bis —,— Æ, Korinthen <hoice Amalias —,— bis —— Mandeln, süße, handgewählte, ausgewogen —,— bis —,— ÁM, Mandeln, bittere, handgewählte, ausgewogen —,— bis —— M, Kunsthonig in F kg-Pa>kungen 70,00 bis 71,00 A, Bratenschmalz in Tierces —,— bis —,— s, Bratenschmalz in Kübeln —,— bis —,— M, Berliner Rohschmalz bis —,— M, Spe>, inl, ger. —,— bis —,— M, Markenbutter in Tonnen 290,00 bis 292,00 4, Markenbutter, gepa>t 294,00 bis 296,00 4, feine Molkereibutter in Tonnen 284,00 bis 286,00 M, feine Molkereibutter, gepa>t 288,00 bis 290,00 4, Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis 278,00 Æ, Molkereibutter, gepa>t 280,00 bis 282,00 Æ, Landbutter in Tonnen 262,00 bis 264,00 Æ, Land- butter, gepa>t 266,00 bis 268,09 M, 96,00 bis 100,00 M, e<ter Gouda 40 9%

172,00 bis 184,00 M,

e<ter Edamer 40 % 172,00 bis 184,00 4, bayer. Emmentaler

Allgäuer Stangen 20 9%

16,16 16,22 4/185 4/205

2,442 92,462 2,442 2,462 070 02 42,00 42,16 0,114 0,134

55,31 55,53 47,01 47,19 1240 12,44 1240 12,44

1 Ba 8,395 8,435 138,03 138,59

13,07 13,13 563 567 9'441 2/461

41,70 41,86

6228 6252

48,90 49,10 47/01 47,19

für | 1 Stü>

1 Dollar

1 Dollar

1 Pap.-Pefo 100 Belga

1 Milreis 100 Leva

100 Kronen 100 Gulden 1 engl. Pfund

20 Francs-Stücke . Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—ÿ5 Dollar. . 2 und 1 Dollar. . Argentinische Bela ats Brasilianische . .…. B D S Í Ceger f N as ad nglische: große « « « [ 1 £ u. darunter | 1 engl. Pfund Estnische . . .. . «100 estn. Kr. L e EELCO E ranzösishe . .… . «100 Frs. Holländische . « . . . | 100 Gulden Italienische: große . | 100 Lire

100 Lire u. darunt, | 100 Lire Fugoslawische « « « «| 100 Dinar Kanadische . « « « « « | 1 kanad. Doll. Lettländische . . . . . | 100 Lats Litauische. . « « . . . | 100 Litas Norwegische . . « « . | 100 Kronen Oesterreich. : große. . | 100 Schilling

100 Schill. u. dar. | 100 Schilling Polnische . . 100 Zloty Rumänische: 1000 Lei i

und neue 500 Lei | 100 Lei

unter 500 Lei . . . | 100 Lei Schwedische 100 Kronen Schweizer: große . .| 100 Frs.

100 Frs. u. darunt, | 100 Frs. Spanische ... .. .| 100 Peseten Tschecho|lowakische:

5000, 1000 u.500 Kr. | 100 Kronen 100 Kr. u. darunter | 100 Kronen

« « « 1 türk. Pfund

.[ 100 Pengö

4,189

2,445 2,445 0,70 42,00 0,114

55,30 47,01 12,395 12,395

5,45 8,39 137/97

13,07 5/63 2/444

41,70 62/26

48,90 47/01

0,72 49,16

55,92 47,19

5,49 843 138/53

13,13 5 67

41,86 62/50

49,10 4719

64,13 57/3 5753

64,11 57,51 ST'D1

63,85 57,29 57,29

Türkische . Ungarische

in der Ersten Beilage.

Fortseßung des Handesteils

Verantwortlich:

Teil, den Anzeigenteil und für den Verlag: Präsident Dr. Schlange in Potsdam.

Berlin, Wilhelmstraße 32.

vollfett) 220,00 bis —,— Æ, Allgäuer Romatour 20 9% 120,00 Y U (Preise in Reichs-

is —,— M, Harzer Käse 68,00 bis 74,00 M.

mark.)

Fünf Beilagen l (einshl. Börsenbeilage und zwéi Zentraklhandelsregisterbeilagen).

Gt init Di A B E isi e El A ra de MEON O E E E O E E N

4,205 2,465 2,465 0,134

12,436 12,43ò

2,464

Dru>k der Preußischen Dru>kerei- und Verlags-Aktiengesellschaft,

61 Steuerste>brief und N Ve

Straße 12 a, zur

gember 1937 eine weitere Reichsflucht-

und Strafsachen.

Ÿ }

Der Papierwarengroßhändler Walter

at, s

uf den Zeitpunkt derx B enan d

für den Amtlichen und Nichtamtlichen Teil, den redaktionellen s wirken:

terhalb eines Monats dem unterzeih- | be

7 Gema f f Pg nergesees (Reichssteuerbl. 1934

Sermögen Sicherung der Ansprüche au Fl E nebst Zuschlägen, “gemä

seuergesezes Und alle im Steuer- und Strafverfahren

and einen Wohnsit, —_ Aufenthalt ÆÆitung oder Grund

WSteuerpflihtigen zustehenden Forderun- “gen oder sonstigen Ansprüche zu machen,

"1. ÜUntersu<hungs-

deren Dru>vorlagen nicht völlig dru>reif eingereiht werden.

rmögensb : : - g eschlagnahme nis trifft. osenberg, geboren am 18. Mai 1882 Loebau i. Pesipreußen, zuleßt wohn- zes ft Berlin-Halensee, üstriner eemradsingel 280 Au! N

tradiinge . Wichter, uldet | S ; i m Reich auf Grund des berichtigten da 8:8 eihsfluhtsteuerbesheides vom 15. De- gabenordnung) erfüllt uer von 37 975,— RM, die am 31, 12. 36 fällig gewesen ist, nebst einem Zu- lag von 5 vom Hundert für jeden Fälligkeit folgen-

en uth S0 Bit Sr Monat. S 9 Ziffer 2 ff. des Reichs-

steuergeseßes ist

jeder Polizei- ;

Beamte der

eihsgeseßbl. I 1931 S. 699; 32 S. 571; 1934 S. 392, 941; 1935 . 850) wird hiermit das inländische des Steuerpflichtigen zur Reichs- l auf die $ 9 Biffer 1 des Reichsflucht- Geldstrafe

aniva

sestzuseßende

läufig festzunehmen und

tstandenen und entstehenden Kosten <lagnahmt. Es ergeht hiermit an alle natürlichen d juristischen Personen, die im Jn- l ihren gewöhnlichen ihren O ihre Os. esiß haben, das rbot, Zahlungen oder sonstige istungen an den Steuerpflichtigen zu sie werden hiermit auf- / unverzüglich, spätestens

(Unterschrift.)

[57946 und

ten Finanzamt Anzeige über die dem

Bleichstr. 11, zur

Wer nach der Veröffentlichung dieser

Bekanntmachung zum Zwe>ke dex Er- füllung an den Steuerpflichtigen eine Leistung bewickt, ist nah $ 10 Absay 1 des Reichsfluchtsteuergeseßes hierdurh dem Reich gegenüber nux dann befreit, wenn er beweist, daß er zur Zeit der Leistung keine Kenntnis von der - Be- shlagnahme gehabt hat und daß ihn auch kein Verschulden an der Unkennt- Eigenem Verschulden steht das Verschulden eines Vertreters seine Anzeigepfliht vorsäßlih oder fahrlässig niht erfüllt, wird nah $ 10 Absay 5 des Reichsfluchtsteuer- gesebes, sofern niht der Tatbestand der oder der Steuer- 402 der Reichsah- ist, Steuerordnungswidrigkeit ($ 413 Reichsabgabenordnung) bestraft. Nach F 11 Absay 1 des Reichsflucht- Beamte und Sicherheitsdienstes, Steuerfahndungsdienstes und des Zoll- fahndungsdienstes sowie jeder andere Reichsfinanzverwaltung, der ju Hilfsbeamten der tschaft bestellt ist, verpflichtet, den Steuerpflichtigen, wenn er im Jnland betroffen wird, vorläufig festzunehmen. Es ergeht hiermit die Aufl den obengenannten Steuerpflichtigen, falls er im JFnland betroffen wird, vor-

S 11 Absay 2 des Reichsf gejeßes unverzüglih dem Amtsrichter des Bezirks, in welchem die Festnahme erfolgt, vorzuführen. S 1915 71/482. Verlin NW 7, 17. Dezember 1937. Finanzamt Scharnhorst,

Steuerste>tbrief ermögensteuerbes<lagzahme. Der Stahlwarenfabrikant Hugo Kassen- erg, geboren am 16. 1. 1880 in So- lingen, und seine Ehefrau Amalie geb. Lemmevr, guleßt wohnhaft in Solingen,

Zeit in Luxemburg, s<ulden dem Reih eine Reichsflucht-

blatt 1934 I Seite 925 wird hiermit das inländis<he Vermögen der Steuer- pflichtigen zur Sicherung der Ansprüche auf Reichsfluchtsteuer nebst Zuschlägen auf die gemäß $ 9 Ziffer 1 aaO. fesizu- seßende Geldstrafe und alle im Steuer- und Strafverfahren entstandenen und entstehenden Kosten beshlagnahmt.

Es ergeht hiermit an alle natürlichen und juristishen Personen, die im r land einen Wohnsiß, ihren gewöhnlichen Aufenthalt, ihren Siy, ihre Geschäfts- leitung odex Grundbesiy haben, das Verbot, Zahlungen oder sonstige Lei- stungen an die Steuerpflichtigen zu be- wirken; sie werden hiermit aufgefordert, unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats, dem unterzeichneten Finanzamt Anzeige über die den Steuerpflichtigen zustehenden Forderungen odex sonstigen Ansprüche zu machen.

Wer nach der Veröffentlihung dieser Bekanntmachung zum Zwe>e der Er- füllung an die Steuerpflichtigen eine Leistung bewirkt, ist nah $ 10 Absayg 1 der Reichsfluchtsteuervorschriften hier- dur< dem Reich gegenüber nux dann befreit, wenn ex beweist, daß er zur Zeit der Leistung keine Kenntnis von der Beschlagnahme gehabt hat und daß ihn au< kein Verschulden an der Un- kenntnis trifft. Eigenem Verschulden eit das Verschulden eines Vertreters gleich.

Wer seine Anzeigepfliht vorsäßlih oder fahrlässig nicht erfüllt, wird nah S 10 Abs. 5 der Reichsfluchtsteuervor- schriften, sofern nicht der Tatbestand der Steuerhinterziehumg oder der Steuer- gefährdung ($8 396, 402 der Reichsab- gabenordnung) erfüllt ist, wegen Steuer- ordnungswidrigkeit ($ 413 der Reichs- abgabenordnung) bestraft.

Nach $ 11 Abs. 1 der Reichsflucht- 1 steuervorschristen ist jeder Beamte des Polizei- und Sicherheitsdienstes, des 9 Steuerfahndungsdienstes und des Zoll- fahndungsdienstes sowie feder andere Beamte der Reichsfinanzverwaltung, der zum Hilfsbeamten der Staats- anivaltschaft bestellt ist, verpflichtet, die Steuerpflichtigen, wenn sie im Fnland betroffen werden, vorläufig festzu- nehmen.

[57945] egen 1. lppel,

gleich.

wegen er

des des

nicht die 13 522,50

Staats- tet zu

28. 6. 1935. orderung,

a emäß uchtsteuer-

Ausbleiben An

Appel,

Strafsache den rüher in Dortmund, Josef- Cibulski-Straße 9, geboren am 1. April 1884 in Homburg v. d. H., verheiratet, 2, die Ehefrau des Rabbiners Martha Appel geb. nsel, früher in Dortmund, Josef-Cibulski-Straße 9, geboren am 9, Fuli 1894 in Ami\terdam, Holland, Sie werden beschuldigt zu Dortmund 1936/1937 als Steuerpslichtige, die am 31. März 1931 Angehörige des Deut- shen Reiches waren und vor dem 1. Ja- nuar 1938 ihren inländishen Wohnsiß aufgegeben haben und die gemäß $ 2 Absay 2 der Verordnung vom 23. 12. 1932/18. 5. 1934 R.-G.-Bl. T S. 571/392 bei einex nah dem 1. 1, 1931 liegenden Veranlagung zur Vermögenssteuer ein Gesamtvermögen von mehr als 54 000 Reichsmark gehabt eines Monats von der Entstehung der Stouerschuld (30. 5. 1937) ab gerechnet, (elamnie Reichsfluchtsteuer von M nebst Zuschlägen entrich- Vergehen nah $ 9 des Reichsfluchtsteuergesetes 1931 i. d. Fassung der V.-O. vom 23. 12. 1932 und des Ges. vom 18. 5, 1934/

aben.

Sie werden zur Hauptverhandlung auf den 1. Februar 1938, 9 Uhr, vor das Schöffengeriht in Dortmund, Kaiserstraße 34 (Landgericht), Saal 42, öffentlih geladen.

Sie werden darauf hingewiesen, daß die Hauptverhandlung au<h bei Fhrem stattfinden wird und das Urteil vollstre>bar ist (17 Ms. St. 68/37).

. den Rabbiner Herrn

. die Ehefrau des Rabbiners Martha Appel, geb. Fnsel, beide wohnhaft in Amfî\terdam, (Holland).

Dortmund, den 28. Dezember 1937,

Auf Anordnung des Oberstaatsanwalts.

Hirschfeld, Justizangestellter.

Das Amtsgeriht Berlin.

[57948] . Der Viehhändler Heinrih Hünnee in Heiligenfelde, Kreis Grafschaft Hoya, hat das Aufgebot der angeblich verloren- gegangenen Aktie Nr. 144 der Vieh- verkaufshalle, Alktiengesellshaft ün Lehrte, zum Nennwert von 200,— RM beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wivd aufgefordert, spätestens in dem auf den 13. Juli 1938, vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kvraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wivd. Tee Burgdorf/Haunover, n 28. Dezember 1937.

[57950] Aufgebot.

Die Evben des am 26. April 1937 in Auerbach, Erzgeb., verstowbenen Strumpf- wirkers Friedrih Otto Uhlmann, und zwar 1. der Angestellte Helmut Bruno Markert, Baubven, Dr.-Rohr-Str. 12, 2, Marie Anna Povges geb. Günther in Lunzenanu, 3. der Bohrer Friedrich Adolf Günther, Chemnig, Eigenhufe 77, 4. Sel- ma Frida gesh. Uhlig geh. Günther, Chemniy-Reichenhain, 5. Friedvih Willi Günther in Siegmar-Schönau, 6. Fried- rih Georg Günther in Chemnig, 7. der Strumpfwirker Karl Louis arkert, Auerbach, Erzgeb., 106 C, 8. Friedrich Otto Markert in Auerbah, Erzgeb., 9, Karl Theodor Markert in Klaffenbach b. Chemniß, 10. Auguste Herrmiene Lo- renz geb. Markert in Gornsdorf, 11. Karl Max Markert in Auerbach, Evzgob., 12. Anna Mavie verw. Sternibßky geb. Markert, Stollberg, Erzgeb.,, 13. Rosa Marie verw. Thierfelder geb. Markert, Auevbah, Erzgeb., 14, Friedri<h Emil Uhlmann in Auevbach, Erzgeb., 15. Meta Frieda Thierfelder geb. Uhlmann in Auerbach, Erzgeb., 16. Eli Herbert Uhlmann in Auerba<h. Erzgeb., 17. der Strumpfwirker Max Arno Uhlmann in Auerba<h Nr. 48 J, 18, der Strumpfwirker Edmund Oswald Uhlmann, Auerba<h, Erz qgobirge 47 C, 19. Elise Olga Klaus geb. Uhlmann in Gornsdorf, 20. Meta He- lene verw. Günther geb. Uhlmann in

Rabbiner Dr. G

teb, beide jeßt in

aphaelstraat 20.

haben, innerhalb

vom 8. 12.

Dr. Ernst

Raphaelstraat 20