1938 / 4 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 06 Jan 1938 18:00:00 GMT) scan diff

Reichs8- und Staatsanzeiger Nr. 4 vom 6. Januar 1938. S. 4.

Z<wein- | (3, 7), Saarlautern 5, 5 (5, 5). 58: Ammerland 6, 63 (— N | Cloppenburg 10, 44 (1, 12) 6, 22 (1-10) Bremen Stadt 1, 3 (—, 3). 62: Detmold 3, 4 L 2), 63: Bückeburg 1, 2.

Schweinepest (Pestis szuum). 1: Mohrungen 1 Gemeinde, 1 Gehöft. 2: Treuburg 1, 1. 3: i (davon neu 1 Gem. 1 Geh.). 6: Niederbarnim |

s vis eb lerie atadd R Lu Kadett

S) Rur. L, T L}:

I, 1 (1, 1). 30: Kemvpen-Krefjeld 1, 1 (L S0: 38 : Lauf a. d. Pegnit 1, 1 (1, 1). Weimar 1, 1 (1, 1). 54: Offenbach

rftheidenfeld 12, 84 (5, 73), Ochsenfurt 21, 242 (5 Lüdinghausen 1, 1 (1 furt 6, 34 (3, 31), Würzburg Stadt Ed d 7 3 t

43: Borna 4, 5 (4, 5), Grimn 1), 45: Brâä>enheint 1, T (A, 1), Maulbronn 1, 1, Ne>arsulm 3, 2 RNUnzeliau 1, L ( ¿ Geislingen 1, 1 (1, 1). 50: Emmendingen 33, sretburg 28, 347 (3, 329), Kehl 32, 808 (3, 427), , 9), Müllheim 8, 40 ( (3, 51), 51: Bruchsal 25, 731 (5, 337), Bühl l 1042 (2, 351), Rastatt I T4 (S. 349 (4, 231), Heidelberg 10, 129 (1, 61), Mannbei 1 Mosbach 8, 116 (1, 66), Sinsheim 12 heim 36, 509 (13, 334)

Friesland 6, 30 (—, 13), Oldenburg | eta 7, 31 (2, 20), Wesermarsch 8, 94 (—, 68). 69: | Lemgo 3, 5 | Sa L D brüd>en 1, 1 (1, 1).-61: Zerbst 1, 1 (1, 1).

Tollwut (Rabies).

bah 3, 6 (a. L / Mergentheim 1, | 1074 (7, 414), eahr 28, 790 (1, 303),

Offenburg 14,

Neidenburg Kreistierarztbezirk 1 Geh. 2, Templin 1, 4 (—, 3). 11: Breslau Stadt 1, 14: Aschersleben Stadt 1, 1 (1, 1). 17: Stein- | enfkirchen 1, 1 (1, 1). 30: Düsseldorf 39: Obernburg 1, 1. 41: Chemnig l iben 4, 4, Dresden Stadt 1, 1 (1, 1), Dresden 1; 1, Pirna ). 50: Emmendingen 1, 2 (—, 1). 57: Stargard s, 5 (—, 1).

Milzbrand (Anthrax). 6: Prenzlau 1 Gemeinde, 1 Gehöft (neu), Zauch-Belzig 3, 15: Mansfelder Gebirgsfreis 1, is 1, 1 (1, 1). 17: Rendsburg 1, 1 (1, 1). 18: Grafsch. 1), Nienburg 1, 1 (1, 1). 19: 9

Tabellarische Übersicht

Lungenseuche des Rindvichs, Poefenseuche der Schafe, Rot, Beschälseuche der Pferde, und Geflügelchoiera am 1. Fanuar (Sartung) 1938,

ohannisburg 1, 1,

Bunzlau E Tolliwutverda<ht (Rabies). Stallupönen 2 Gemeinden, 2 Gehöfte. (neu). 11: Trebnigz 1, 1, Geflügel<holera (Cholera ayium).

1 Gemeinde, 1 Gehöft (neu). 13: Gleis e O E L E N).

150 (6, 124), Tauberbiijchofs Stadt 1, 1. ertheim 9, 161 (4, 108), : Alsfeld 3, 14 (—, 7), Alzey: 5, 21, 072 (8; 373), Bingen 1, 1 (4, 1) abt 129, 228 (4, 10) Dieburg- 12, 1: Friedberg 3, 10 (2, 8), Groß Gerau 22, O T14 (5, 107), Mainz 3, 5 (3, 5), Offenb

i (3, 38), Worms 9, 32 (5, 28). 55: : Homburg 3, 4 (3, 4), St. Fngbert 4,5 (1

Soburg 1, 1.

7: Landsberg a. W. Stadt 1, 1 (1, 1), Freu

9: Nummels ) j L , : L Merseburg 1, 1 (1, 1). 25: Wiedenbrü> 2, 2.

Flauen 1, 1 (1, 1). 45: Eßlingen 1, 1 (1, 1). 62: Detmold 1, 1,

ortheim 1,1 (1, 1), 21:

über den Stand der Rinderpest, Maul, und Klauenseuche, Schweinepest, Milzbrand, Tollwut

——

Siade 1: 1 (1:1). 24: Be>um A (1, D 5 s 27: Hanau Stad eut en ¿ainburg 1, 1 (1, 1). zum a

48: Göpvingen 1, 1 (1, 1). 53:

nbach 2, 2. 56: Caar- I 4 62: Lemgo 1, 1 (1, 1), L.

Sr stt e Beilage nzetger und Preu

Berlin, Donnerstag,

Bischen Staatsanzeiger 1938

den 6. Januar

1: Gerdauen 1 Gemeinde, 1 Gehöft, Mohrungen l, I. 22 Dar- fehmen 1, 1 (neu), Stallupönen S D Ortelsburg 3, 3, Osterode i. Ostvr. 13,

3: Neidenburg 11, 11 (2, 2),

4: Rosenberg i,

Öffentlicher Aizeiger.

8: Greifenberg 1, I

43 : Leipzig 3, 3,

E Untersuhungs- 2, Zwangsbersteige

4. Oeffentli 5. Verlust-

und Strafsachen,

<e Zustellungen, und Fundsacen, Auélosung usw. von

1 Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften,

8. Kommanditgesells<aften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonial esellshaften, 10. Gefellshaften m. x H, 11. Penofenschaften, ,

n\al- und Invbvalidenversiherun en, 13. Bankausweise, S 14, Verschiedene Bekanntmachungen.

Beschälseuche der Pferde Exanthema

Lungenseuche des Nindviehs Pleuropneu- monia bovum contagiosa

e L Cocseunde Schweinepest el CMa!

Pestis suum

Maul- und Klauenseuche

Aphthae epizooticae E Ä aralyticum Länder- paraly

gelamt | neu

Geflügelcholera

Cholera avium

Negierungs- usw. Bezirke

(Semeinden (GHehöfte

Kreise

(Gemeinden (Sehöfte

Gemeinden

Laufende Nummer

(Gemeinden

(Gemeinden (Semeinden

Gemeinden (Sehöfte

(Gemeinden Gemeinden

(Sememden i Gehöfte

(Gehöfte (Gemeinden

(GSelöfte

Krei)e Gehöfte

(Belöfte Gelöste Gebhötte

Geh U) te (Gemeinden | Gehöfte Gehöfte Krei)e

Kreile

Gemeinden |

l

|

|

j = Î

| N dra f |

Î s | B) C I p t Cas) +=

N

t Q I

Go

e) Go

A

J j O

de

puak

eie [amp] pk | J S | I |

e R

_ r

136 1415 8414

Preußen . Königéberg (Gumbinnen

[ | [S V elle ll ] 2 v

pak L hd pi ps

T S 1E Geneinvei

S) bund pm

Li ES

l l ol | | | | L

Wellpreußen .. .. —[—|——-[=|=-(-(--EIUN7IS

E

—S—

E

Sdneidemühl . .. . |—|—|——|-|-—|=|-|= C LCITTTTHNES

Oppelr#. .

Med «F M

E f N A2

Hildeéheim

o CLES I T Hs

n am, em m am e is qun j

| lel i

G

ele E A

|

L L t 116.

Pl

Di f ——— —— a ——— —— —— —- m BVuUheldorf . —_—_—

De D D D S

—_— D E ——| ——| E m ———] —| m | m | 2 | m —| —| ma m ani C

E E TLLESL E)

401 af

Sigmaringen

S

—— i ams om | ami —> l a | arl a | ams l am

2

| s

| |

—_| c m omm e ——| m m R |

Oberbayern A Niederbayern und Ober-

—)

C5 D bab

Ober- und Mittelfranken Unterfranken .

Schwaben . ..

On

E E R em

l i

=

V —_

Dreéden-Bauten

[ Fel w [T1111

E

Württemberg . Nekarkreis S<warzwaldkreis Jagstkreis a

Donaukreis

Fol æe Ill 4

| —| [— R a | | —| —| ——— |

E L

——

—_—

eta tIT F

T1 M F L [1] 11414 LLES

Mannheim Thüringen

S

Hamburg .

Melenburg Oldenburg . Braunschweig

Anhalt.

El)

L

A E

j —| —| —| A] m] m | m | R a l | |

L4H

El

Schaumburg-Lipve.

; é | davon i R y : tn8ge}amt | T Ar 3. Aufgebote Z| |E | 5 4 „E252 58434] Aufgebot. E N Die Firma Wissener Sägewerk G. m. E S b. H. in Wissen an der Sieg hat das H A BE Se des von der Firma Wissener Tr 5 Sagewerk G. m. b. H. in Wissen aus- 3149/50151 | 52 gestellten, von der Firma Wilhelm Ge- N | sell in Büderich b. Düsseldorf angenoms- 7 | menen Wechsels über 600 RM, ausge- En stellt am 13. 5, 1937 und fällig gewesen = am 12. 8. 1937, zum 2we>e der Kraft- loserflärung beantragt. Der Juhaber E der Urkunde wird aufgefordert, spä- S2 testens in dem auf den 14. Juli 1938, S 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- 1 riht, Mühlenstr. 34, Zimmer 69, anbe-

raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- legen, widrigenfalls die Kraftloserfklä- rung der Urkunde erfolgen wird. Amtsgericht Düsseldorf. 54 F'87/37.

Ee L E RET T E T FEEI

[58435] Aufgebot.

Die Zimmermannsehefrau Elisabeth Gruber verw. gew. Gruber geb. Bern- hardt in Röpfen, vertreten durch ihren Ehemann, den Zimmermann Hermann Otto Gruber daselbst, hat das Auf- gebot des Eigentümers des im Grund- bu<h von Röpsen Blatt 54 unter I auf den Namen des am 30. August 1874 in Röpsen verstorbenen Guts- besibers Fohann Carl Gottlieb Senf in Röpsen eingetragenen Grundstücks, be- zeichnet mit „Feld, im sogenannten Speidewibß gelegen, Nr. 535 der Ueber- sichtskarte“ beantragt. Der Eigentümer dieses Grundstü>ks wird aufgefordert, spätestens zum Aufgebotstermin am Freitag, den 4. März 1938, vor- mittags 10 Uhr, im Amtsgerichts- gebäude in Gera, Schloßstraße 22, 11, Sto>werk, Zimmer 79/80, sein Recht anzumelden und nachzuweisen, widrigen- falls seine Ausschließung erfolgen wird.

Gera, den 23. Dezember 1937.

Das Amtsgericht. Engelhardt.

I T E E E S L TEEGL E T T Eg

E F E C E T E Ce T,

H Let EES

| | |

| | | l

R E L

[58436]

Der am 24. August 1868 in Anna- berg (Erzgeb.) geborene Hugo Richard Wiederänders, der von Annaberg etiva im Fahre 1910 na< Amerika aus- geiwvandert ist, wird für tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes wird der 31. De- zember 1922, 24 Uhx, festgeseßt. Die Kosten des Verfahrens fallen dem Nach- lasse zur Last.

Amtsgericht Annaberg, 10. Dez. 1937,

[58437]

Durch Auss{lußurteil des Amtsge- rihts Eßlingen vom 23. Dezember 1937 sind die Aktien der Nearwerke Aktien- gesellshaft in Eßlingen a. N. Nr. 28 329) 28 324, 48 997, 71647, 71810, 71811, 85 700, 85 901, 85 902, 179 329 je im Nennbetrag von 100 RM für kraftlos erflärt worden.

Amtsgericht Eßlingen, N.

Ell. (HLE1

A

[58433]

Oeffentliche Bekanntmachung.

Die Rentengutsfache von Bartsch- Kulm, Kreis Wohlau B, 65 Wohlau wird hiermit zur Ermittelung unbe- kannter Teilnehmer und Feststellung der Legitimation mit Bezug auf die 88 11 bis 15 des Ausführungsgeseßes zur Ge- meinheitsteilungsordnung vom 7. Funi

L EH L

83334 6 6

ps —_

n E 1098 am 15.12.1937 1) L 1087

pak

E e e | e | |

5 17573! 689 10268

[Ey

rtges><hrieb bnisse,

Vom 1. Januar 1937

bis 1, Januar 1938. Davon Bestand aus 1936

1) Einsc{bließlich der na<bträalid mitget

«20 A

eilten und biéher no® nit berü>si@tigten Ergebnisse.

Verlag: Präsident Dr. Schlange in Potsdam. BVörsenbgeilage und drei Zentralhandelsregisterbeilagen), : E as

Nichtamtlichen Teil, den redaktionellen Teil, den Anzeigenteil und für den s-Attiengesellshaft, Ber lin, Wilhelmstraße 832, Fünf Veilagen (einschließl.

Verantwortlih: für den Amtlichen und Dru> der Preußishen Dructexei- und Verlag

S C

1821, 88 24 bis 27 der Verordnung vom 30. Juni 1834 und $ 109 des Ab- lösungsgeseßzes vom 2. März 1850 öffentlih bekanntgemacht und es wird allen denjenigen, die ein Interesse zu haben vermeinen, überlassen, sih spä- testens bis zu dem auf Montag, den

E A E 21. Februar 1938, im Geschäfts- . 133 191 121 173 zimmer des Kulturamts, Breslau, Char- 2E ls lottenstr. 28, anberaumten Termin zu melden.

Breslau 13, den 3. Januar 1938.

Kulturamt. Der Kulturamtsvorsteher.

13

Go

Se J pk

»

S M E 11HLA Mem atl (14 4

= o sf]

Fark D

18

iter Werner Olendercek Agnes Reckziegel

Traunsteiner < Rechtsanwalt gegen Kauf- Franz Reckzieg 54, 37 —, 10. Erna Tharmann Wansdorfer 2, vertreten dur< Rechtsanwalt

gegen Arbe 7c

999. 37 —, 9,

auf den 22, tags S Uhr, geladen. Biedenkopf, den 27. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Aue Dru>aufträge müssen auf einseit völlig drud>treif eingesandt werden.

Art und Wortkürzungeh werden vom V Verufungen auf die Ausführung früher gegenstandslos; maßgebend ist allein di Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ werden. Der Verlag muß jede Haftung be deren Dru>vorlagen nicht völlig dr

g beshriebenem Papier Anderungen redaktioneller erlag nicht vorgenommen. er Dru>kausfträge sind daher e eingereichte Dru>vorlage. liegt, können nicht verwendet

Straße 8, vertreten dur

mann Wilhelm

i Dru>taufträgen ablehnen, u>reif eingereiht werden.

4. Veffentliche ustellungen.

[58439] Oeffentlid Die Ehefrau geb. Schumacher vollmächtigter:

Tharmann 11, Gertrud Í Trift a. A treten dur<h Reh id, gegen Arbeiter

E

R. 504. 37 Zauribß geb. Süß, $ zalde IT Weg 41, ver- tsanwalt Foth, Alfred Zauriß zu 1—11 auf Ehe- Die Beklagten zu 1—5 und unbekannten Die Kläger laden mündlichen

der außereheliche V 2. den Beklagten Kläger vom zur Vollendung des 16. Lebensjahres zu Händen des Amtsvormundes bzw. seines jeweiligen Beauftragten eine i entrichtende M zu zahlen, und z1 stand sofort, die künftig fa Leistungen jahres. Kläger behauptet, Béklagter sei sein außerehelicher Vater. Der Beklagte wird zur mündlichen Ver Rechtsstreits vor das Hamburg, Abteilung 25, kingplaß, Erdgeschoß, Zir auf Donnerstag, den 1938, 10 Uthe, geladen der öffentlichen Auszug der Klage bekanntgemacht. Hamburg, den 31. Dezember 1937. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Aufenthalts. die Beklagten zur Verhandlung des Rechts- Landgericht

10 Uhr, Zimmer Februar 1938, zu 3 auf r, Zimmer März 1938,

19 Uhr, Zimmer März 1938,

10 Uhr, Zimmer 8 auf 9. April 1938,

Je Zustellung.

Grunerstraße, und 23. März 1938, A 204, zu 2 auf 26. 10 Uhr, : März 1938, 104 Uh 245, zu 4 auf 5.

9. März 1938,

in Aachen, Rechtsanwalt in Aachen, klagt

Wolf, unbekannten in Aachen, Krugen- eidung aus £ 1568 Schuldigerklärung des $ 1574 Abs. 1 B. G.-BV. Beklagten zur

Dr. Ernst

Aufenthalts, früher auf Ehesch

Beklagten gemäß Die Klägerin la mündlichen Verhand : 6 streits vor die Ne E Â O cl, 242,

10 Uhr,

9. März 1938, 334, zu 10 auf 31.

. März 19 Nr. 361, mit durch einen bei lassenen Rechtsanwalt als ertreten zu lassen. den 3, Januar 1938. Landgericht.

2. Zivilkammer des in Aachen, 0 Zimmer Nr. 4

Februar 1938, S 14 er . Aufforderung, diesem Gericht

l. Stockwerk, 4, auf den 3 Uhr, mit ih durch einen bei zugelassenen Prozeßbevollmächti

März 1938,

38, 10 Uhr, Zimmer der Aufforderung, sich

gten ver-

treten zu l Aachen, den 31°

A t, den 31, Dezember 1937. Die Geschäftsstelle

des Landgerichts. Prozeßbevoll-

mächtigten v

[58438] Oeffentliche _JIn Sachen: der löhner geb. Bare straße 38 IT11 bei ungsklägerin,

Rechtsanwälte Dr. Bi> in Breslau, mann, den Kauf löhner aus Breslau, jeßt unbekannte!

Ehescheidun das ihre E

Zustellung.

Fra Hertha Nieder- in Breslau, Kankt- Klägerin und Prozeßbevoll mäch- Dr. Fischer und gegen ihren Ehe-

[58443] Oeffentliche Zustellung. Es klagen unter 2 R 2/98 Manowski geb, Brückenstraße 2 vollmächtigter: mer in Stettin, Behördenan Manowstki, Lastadie 101, jeßt unb 2.3. R. 97/37:

dem AktenzeiHen:

Limp in Greifenhagen, 8 bei Limp, Prozeßbe- Rechtsanwalt Dr. Kroe- gegen ihren Ehemann,

t Aufenthalts, Vexufungsbeklagten, g, hat die Klagerin hesheidungs il der 4, Zivilkan gerichts in Breslau vo Berufung mit dem Ant die Ehe der Parteien den Beklagten für den Teil zu erklären.

in Stettin, ekannten Aufent- Frau Anastasia Sakobowski in Stettin, Gr. (Charlottenheim), Rechtsanwalt Dr.

klage abweisende

Streliß geb, Domstraße 1 zeßbevollmächtigter: / &rymarfk in Stettin, gegen ihren Ehe-

Juni 1937 rage eingelegt, zu scheiden und alleinshuldigen Zur mündlichen Ver-

über die Berufung ist Ter- | Streliß aus Stettin, j

Aufenthalts? 3, .2,3.R beiter Friß Sens ; nerstraße 86 bei Schindler, Pr Rechtsanwalt Dr. Böd- 1e Ehefrau

Otto, jeßt

zt unbekannten j A : Jugendamt Reutlingen, klagen

den mit unbekanntem Auf wesenden Robert Hildenbr ner, zuleßt wohnhaft in Heilbronn, mit dem Antrag, festzustellen, das dex Be- klagte den Klägern, und zwar: 1. Kurt Hildenbrand: 910 RM, 2. Heinz Hilden- brand: 4536,65 RM, 3. brand: 2711 RM Unkterhaltsrenten bis 31. Dezember 1937 noch st mündlichen

vorm. 9 Uhr, vor dem 1.

vollmächtigter: deker in Stettin, gegen sei Sens geb. Glathe, Stettin, Philippstr. 25 bei

Aufenthalts; i Arbeiterfrau Erna Zander Kreis Pyrit, Rechtsanwalt n ihren Ehe-

Ritterplaßz 15, welchem der B geladen wird, d rufungsgeriht dur< einen be Gericht zugelassenen Recht evollmächtigten vertreten la Breslau, den 4. Der Urkun

des Oberlandesgerichts.

che Zustellung. 1, Käthe Fuchs geb. Lahn, Großeelheimer < Rechtsan- gegen Kaufmann 222. R. 5603, 37 —, Bergauer, Weißen- 141, vertreten

Zimmer 74, best klagte mit dem Hinweis er sih vor dem Be-

unbekannten 234/37: die geb. Born Prozeßbevollmächtigter:

Dr. Hecht in Stettin, gege

7 G é . Januar 1938, in Buslar,

früher in Aalgraben, jeßt unbekannten Aufenthalts,

Ehescheidung. Die

des Rechts in Stettin, Joh und zwak: die T. Zivilkammer,

[58441] Oeffentli Es klagen: mann, Marburg- Straße 23, vertr walt Schulze, Berlin, Gerhard Fuchs 2. Else Greunke geb. see, Pistoriusstr. Rechtsanwalt Dr. Siegesmund, Weiß see, gegen frühexeu Greunke 235. R, hanna Kohlke Hubertusstr. Rechtsanwalt Ber Vngenieur 37 —, 4. Martha Berlin - Falkenjee, Rechtsanwalt Dr. Prieftoph, gegen Feizulbkbah Osman 24 7 —, 5, Kutscher Erich Hinze er Straße 34, Rechtsanivalt Mehlberg, Elisabeth Hinze geb. R. 320, 37 —, 6. Kon- hoff, Zehlendorf, dur<h Rechtsan- Werner, Berlin, gegen Maslinikotww, Detskaja Uliza Nr. 3, Woh- nung 52 255. R. 102. 37 mann Paul Nowak, Berlin, Straße 36, vertreten durch Rechtsan- Berlin, gegen Helene 8 202, R, 871 87

zur mündlichen Verhandlung r das Landgericht annisstraße 6 (Neubau), Klägerin zu l vor die Zimmer 3, auf den vormittags die Kläger zu 2 und 3 ivilkammer, Zimmer 11, . Februar 1938, vormit- die Klägerin zu 4 vor immer 13, auf

vormittags Aufforderung, em Gericht zugelasse-

als Prozeßbevoll-

Beitungsfahrer 0. 37 —, 3. Jo-

geb. Mehl, Lichtenberd,

vor die IITI. auf den 23 tags 9 Uhr; Zkvilkämimer,

4. März 1938,

früher in Münche1 Aufenthalts, und beantragt zu erkennen. Der Beklagte ist ger an Unterhaltsbeiträ vom 1, 12, Betrag von 3488,15 RM Der Beklagte Albert mit zur mündliche Rechtsstreits auf Dienstag, den 29. März 1938, vorm. S814 Uhr, vor das Amtsgeriht Münch

qmann, Berlin, Ernst Kohlke 241. R. 248.

s5man geb. Lange, durch eine bei dies

Rechtsanwalt mächtigten vertreten Stettin, den 4.

) Januar 1938. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

hausen, Bbankenburg

vertreten dur< Pankow, gegen Müller —-243. trukteur Fofeph - Linn Heideweg 7, vertreten walt Dr. von

Natalie Linnh Leningrad,

Zustellung. Beesen, geseblich ver- Kreisjugendamt en Arbeiter Fohann 9. 1911 in Kevelaer, Avbeitslager, daß dieser ihm te für die Zeit 3 bis 31, 12. 1937 schulde g auf Feststellung des Höhe gegen den vollstre>bares Verhandlung Beklagte vor

[58444] Oeffentliche Der Karl Heinz durh das Mörs, klagt gegen d Camps, geb. 2. Biedenkopf, unter der Behauptung,

1521 RM Unterhaltsren vom 10, 10. 193 mit dem Antr Anspruchs in

Camps dur<h vorläufi Zur mündlichen des Rechtsstreits wird der

11, Härtner, Ruth, geb. unter Vormun Stuttgart, Stadtjugendamt München, klagt gegen Vauer, Leopold, Reisender, geb. am 12. 10, 1899, früher in München, jeßt unbekannten Aufenthalts, und be- antragt zu erkennen: Es wird festgestellt, daß der Rückstand des Beklagten an Un- terhaltsrenten aus dem Versäumnis- urteil des Amtsgerichts München vom 15. 1. 1930 für die Zeit vom 29. 12. 1933 bis 28, 12, 1937 1680 RM beträgt. Der

Nowak geb. Kalz

Schöneberg, Hochkirchstr. 9, vertreten

1 dur< Rechtsanwalt Hoerni>e, Berlin, | das Amtsgericht, hier, „Zimmex Nr. S

Februar 1938, vormit- Dezember 1937.

———

Oeffentliche Zustellung. minderjährige Felix Lothar

Mamsch, geb. 25. 9. 1936, vertreten durch das Jugendamt der [chaft Leipzig in Böhliß-Ehrenberg, klagt

Amtshauptmann-

2

den Maurer Arthur Felix

Meyenberg, zuleßt Hamburg, jeßt un- bekannten Aufenthalts, mit dem An-

1, festzustellen, daß der Beklagte ater des Klägers ist, zu verurteilen, dem Tage der Geburt ab bis

m voraus Vierteljahrsrente von var den Rüc- llig werdenden am Beginn jeden Viertel-

handlung des Amtsgericht in Altbau, Sieve- nmer Nr. 111, 24. Februar . Zum Zwe>e Zustellung wird dieser

| N

Das minderjährige Kind Gerda Emilie Giesler, vertreten dur< das Städt. gendamt Dortmund als Prozeßbevollmächtigter: Stadt Hamm, klagt geg Heinrich Lange jun,, f Bänklerweg 4e, derung mit dem kostenpflichtig Klägerin z. Hd. seines jeweiligen Vor- mundes als rüd> die Zeit vom 20 den Betrag von 1782 RM zu zahlen. mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor Amtsgericht in Ha 16. März 1938, 1014 Uhr, Zim- mer 122, geladen.

Hamm (We Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

JuU- Amtsvormund, Jugendamt der en den Arbeiter rüher in: Hamm, wegen Unterhaltsfor- Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an die

ständigen Unterhalt für . 8. 1932 bis 20. 2. 1938

mm auf den

stf.), 30. Dezember 1937.

[58451] Oeffentliche Zustellung. Die minder

jährigen Kurt, Heinz und Hildenbrand, Amktsvormund: gegen enthalt ab- and, Gärt-

Frida Hilden-

<huldig ist. Zur Verhandlung des Rechts- ivird der Beklagte auf den

2 Februar 1938, vormittags 9 Uhr, vor das a. N. geladen. Heilbronn, den 31. Dezember 1937, Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Amtsgericht Heilbronn

[58452] Oeffentliche Zustellung. 1. Maier, Albert Walter, geb. am 25. 10. 1920 in Groß Vormundschaft des lingen, im Rechtsstreit vertreten durch ‘das Stadtjugendamt München,

Eislingen, unter Vugendamts Waib-

klagt Hommel, Alfred, Kaufmann, 1, jeßt unbekannten

shuldig an den Klâä- gen für die Zeit 1924 bis 24. 10. 1936 den zu bezahlen. Hommel wird hier- n Verhandlung des

Cte Zimmer Nr. 66/0, geladen. am 29. 6. 1928, dschaft des Jugendamts im Prozeß vertreten durch

Beklagte Leopold- Bauer wird hiermit

zur mündlichen Verhandlung des Rechts auf Dienstag, den 1 1938, vorm. 8/54 Uhr, vor das $2 geri<ht München, Nr. 66/0, geladen. München, den 3. Januar 1938. Geschäftsstelle des Anit , Streitgericht,

Justizpalast, Zimmer

11, 6. 1924 geborene Annez klagt gegen den mit unbe- fanntem Aufenthalt abwesenden Schrei- nêr Erwin Gaiser mit dem daß Beklagter die Unter= 246 1930 Dis O S

liese Letsch

festzustellen, haltsrente v 1938 in Höhe von 5817,80 RM Zur mündlichen Verhand- wird Beklagter vor das Amts= geriht Reutlingen auf 22. Februar 1938, vormittags 914 Uhr, geladen, Amtsgericht Reutlingen,

schuldig ist.

<he Zustellung.

1920 geb. Margarethe Göllsdorf, Kreis Rottweil, Frittlingen

[58454] Oeffentli

Die am 11. 3. Grimm in klagt gegen den zuleßt in jeßt mit unbekanntem Auf= Polizeiwacht=- uf Unterhalt chaft mit dem der Beklagte zeit vom 15. 8.

wohnhaften, abwesenden meister Anton Häring a aus außereheliher Vaters Antrag festzustellen, daß verpflichtet ist, für die

Zur mündlichen g des Rechtsstreits wird der geriht in Spai-= den 18. Februar 10 Uhr, geladen. Amtsgeriht Tuttlingen, Zweigstelle Spaichingen,

1125 RM zu bezahlen. Verhandlun Beklagte vo hingen auf Freitag, 1938, vorm.

r das Amts

[58440] Oeffentliche Zustellung.

Kleiderfabrifant in Aschaffenburg, Rechtsanwälte Vogler und n Aschaffenburg, klagt gegen Levacher, Hans, Kaufmann von Erfurt, nesstraße 177, zur Zeit wegen Forderung mit dem Der Beklagte ist schuldig, Betrag von M Hauptsache nebst 5 Zin=- s seit 1. Januar 1934 zu be- gte hat die Kosten s zu tragen. ist vorläufig vollstre>bar. mündlichen Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen des Land= geri<hts Aschaffenburg auf Mittwoch, März 1938, vormittags ißungssaal Nr. 116/11, mit der Aufforderung, einen bei diesem G2=- lassenen Rechtsanwalt zu be-

«Januar 1938, ndgerichts,

Dr. Büttner

unbekannten Aufenthalts, Antrage: I.

IT. Der Bekla

des Rechts\treite

Verhandlung des

9 Uhr, S

Aschaffenburg, den 3. Geschäftsstelle des La

Oeffentliche Zustellung. für Landwirtschaft A. G. Dessauer Straße 26, vertreten ihren Vorstand, die Bankdirek- Dr. Karl Skieba und Heinrich ebenda, Prozeßbevollmächtigter : sanivalt Erwin Burchard in Bres-= 1. den Bä>ermeister dessen Ehefrau ialek geb. Plewa, früher , Viktoriastraße 5, jet Aufenthalts, wegen For= Kontokorrent bzw. Bürg= m Antrag auf Verurtet- 40,54 RMY Zinsen seitdem 16. Septem= und den Ko

lau, klagt gegen endzialef, 2 Gertrud Pend; in Breslau 21 unbekannten

derung aus

schaft mit de

sten des Rechts= gerin ladet die Beklag= Verhandlung des or die 4, Zivilkammer des

s 9 Uhr, sih durch einen zugelassenen Rechts= eßbevollmächtigten ver=

(4.0. 292/37) Bre8-

streits. Die Klä ten zur mündlichen Rechtsstreits v Landgerichts

4. März 1938, vormittag mit der Auf bei diesem Gericht anivalt als Pro: treten zu lassen. lau, den 31. Dezember 1937. Urkundsbeamte der Ge

schäftsstelle des Landgerichts.

Der Rechtsanwalt Heinrich Duisburg, Sonnentvall den: Maschinisten unbekannten

Duisburg,

11, klagt gegen

Aufenthalts,

lner Str. 45, der Behauptung, d den Beklagten eine Re gebühren zustehe, trage, den Be

), bei Eisen, ihm gegen

mit dem An- [lichtigq und verurteilen,

[lagten kostenp vollstre>bar er 82,77 RM bit dem L 9, 1935

an den Klä