1938 / 14 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 18 Jan 1938 18:00:01 GMT) scan diff

E E

| Heutiger | Voriger | Heutiger s Voriger \ Heutiger | Voriger

——Ò

| Heutiger | Voriger | [ Heutiger | Voriger

1126 Berl. Hagel-Affec. (70% Einz.)/140h 140b do. do, Lit, B (2645 Einz.) —_

(Hambg.=-Am. L.) 1.1 |81,75b 80,756 Verliit. Feuer (voll) (zu 190 RM)| s

Hamburger Hoh- do. do, (32%/Y Einz.) —_ Hannov. Ueberldw. (52%% Einz.) do. do, 11| 131,75 G Hildesheim - Peine Gladbacher Feuer-Versicher. X Lit, A Ser. 2 do. do, do. (32%Y Einz.) 500 Fr. „National“ Allg. V.A.G. Stettin 105 6 105b B St.-A, Lit, A 105,25b G [105,256 | Sles. Feuer-Vers. (200 .#-St.)

LiibeckerComm. -B.X Luxemb. JIntern, Bk. NM per St. Mecklenburg. Depos.- u. Wechselbank... do. Hyp.-u. Wechselb. Mecklenbg. - Strelizer Hypothekenbank, j.: Meckl. Kred.u. H yp.B. Meininger Hyp.-Bk.. Niederlausizer Vank . Oldenbg. Landesbank (Spar- u. Leihbank) Plauener Bank Pommersche Bauk Neichsbank Rheinische H yp.-Bank Nheinish-Westfälische Bodencreditbank „, Sächsische Bank do. Bodencreditanst, Schleswig-Holst. Bk. Südd. BVodencreditbk.

Halle-Hettstedt....

Wicküler-Küpper. 14 9,5h C E e Hambg.-Am. Paket 5

85 5b G Brauerei 4A Wilmers8df.-Rhein- Terrain i. Liqu... Winter3hall .….. X H. Wißner Metall. Wrede Mälzerei ..

Terrain MRudows Iohannisthal ...| 4 do. Südwesten i. L.|o D\MMMp.St Thale Eisenhütte. .| 6 ; Thür. Elektr. u.Ga8| 7/ 7%/1. Thir. Gasgesellsch.| 7 Triumph-Werke ..| 7 v. Tuchersche Brau .| 3 | 4 Tuchfabrik Aachen Tüllfabrik Flöha X| 59 6

Tempelhofer Feld .joD E st86b G

106,5b 125 G

A

Zeiß Ikon 1.1 Zeitzer Cisengieß. u.

Masch. o... o... Hellstoff Waldhof .… Zuckerf. Kl. Wanz1b.

jeßt: Nabbethge u. | Giesece A.-G. L Pans do.

124,25b 106b

98,25b

99,25b 210%b 157,25b G

142b G 109b G 131,75b 95b G 116,5b

124,75b G 106,5b

98b 95,5b

6 212,25b 157,25b G

105.5b 134,5b

0 106,25b /133,75b G

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post monatli 2,30 einschließlih 0,48 ÆK Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 Æ# monatlich. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern dieser

Union, F. chem. Pr, s p König8bg.-Cranz.X

Kopenhagener Dampfer Lit. © X Z Lausizer Eisenb... L Ss 2 Liegniß - Rawitsh 81,56

Veltag, Velt. Ofen u. Keramik ...X Verein. Altenburg. | Uu. Stral, Spielk.|8/8 14 |

do. Vaußner Pa- | 1.1 /93b G

pierfabrik | 1.1 /108eb B 1

Rastenburg

109b G 132,5b 96,25b 116,75b G

2, Banken.

Zinstermin der Bankaktien is der 1. Januar, (Ausnahme: Bank für Brau-Fndustrie 1. Fuli.)

do. Berliner Mör- e E do. Böhlerstahlwke. RM per Stück +10 \frs.

do. Chem. Charlb., j.Pfeilring-W.AG . M * 5 67 (V

bahn Lit A... X 1.1 |99,5eb G [99,75b Cokonia, Feuer- u. Unf.-V. Köln Hamburg - Südam. 100 Æ-Stücfe N| Damplles, ¿ck54 LL1| 1326 Dresdner Allgem. Tran3port u. Straßenbahnen 120b G 1196 (264 Ÿ Einz.) „Hansa“ Dampf- Frankona Nück- u. Mitversicher. \hifahrt3-Ges. Lit. C u. D 615bG |615b Hermes Kreditversicher. (voll) _ 836,756 do, do. (254 Einz.' Leipziger Feuer-Versich. Ser. 1 do. do. do, Ser. 3 Magdeburger Feuer-Vers. ,. X Vorz. Lit. À_ x z do. Hagelvers. (65 Einz.) do. do. St. A. Lit. B —_ Lübeck-Büchen 99G 99a do. Leben8-Vers.-Ges. „«.. Luxemburg Prinz do. Rückversich.-Ges. „.... Heinrich, 1 St. = do. do. (Stiicke 100, 800) Magdeburger Strb. Nordstern Allg. Versicherung . Mecklbg. Fried,-W. do. Lebensversich.-Banuk, j.: Pr.-Akt. Nordstern Lebeu3vers. A.-G. do.

L L S1 T1041 I TLWIGLT A TA

Ungar. Alg. Creditb. NMp.St.zu50Pengö Vereinsbk, Hamburg.

Allgemeine Deutsche Credit-Austalt „.…- Badische Bank h do. DeutscheNickel- Vank für Brau-Ind.. werke 166,75b Bayer. Hyp.u.Wechslb. do. Glanzs\toff=- do. Vereinsbank... Fabriken ë Verliner Handelsges. do. Gumbinner do. Kassen-BVerein

An eigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen dd mm breiten etit-Zeile 1,10 ÆXK, einer dreigespaltenen 92 mm breiten Petit-

eile ‘1,86 ÆKÆ. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle Berlin SW 68, Wilhelmstraße 32. Alle DruÆaufträge sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin auch anzugeben, welche Worte etwa durch FettdruÆck (einmal

105,25b 139b 124,25b 134,75b 107,25b 1136 136b G

85,75 G

105%b 140b y |134,75b 107,75b G 113%b 136b

86 B

726 do, do, (25 h Einz.) Niederlauf. Eisb. X 604b Stett.NRückversich. (4000 NM=-St. Norddtsch. Lloyd „. do, do. (3900 RM=St.) Nordh.-Wernigér. . .1 |643b Thuringia Vers.-Ges. Erfurt A Penusylvania....…. é do, do. do, 3

Westdeutsche Boden- Münchener Lokalb.

kreditanstalt „„...-| 5%

= D L R R RO

122b

123%b

0

Maschinenfabr.. .| 5% do. Harzer Port- and-Cement.... Metallwaren Hall do. Stahlwerke .…. do. Trikotfab. Voll- | U0E l EL ove s do. Ultramarinfab, | Victoria-Werke C. J. Vogel Draht- u, Kabelwerke. ,, 6/2/ 1. _—

Wagner n. Co. Maschinenfabrik, Panderer-Werke., Parsteiun, u. Hrzgl, Schl.-Holst, Eisen] Pafserw. Gelsenk... 8/4 Lenderoth pharm, Verscheu- Weißeuf. Braunkohlen... Vestdeutsche Kauf- F Westereg. Alkali X Westfälishe Drahts-,; industrie Hauim| 5 ¡ —_

169b

129b

0/93,75h

4 [109,5b ‘7 195,75b B

60,75b 114,5b

125b

55%b 114,25b 124b 1404b 92,5b B

151,75b

169b 109,75eb B 95b G

60G 1144b

1396 B

Braunschwg.-Haun0ov, Hypothekenbank „. —_

Commerz-u.Priv.-Bk, DanzigerHypotheken- banfi.Danz.Guld. X Deuisch-Asiatische Bk. RM per St. DeutscheAnsiedlungs- Bk, j.: Dtsche. An- siedlung8ges.A.G. X Deutsche Bank und Disconto-Gesell\., j: Deutsche Bank . Deutsche Central bodenfreditbank ... Deutsche Effecten- U, Wechselbank Deutsche Golddiskout-

671b

TTb

854

Deutsche Hypotheken- bank Berlin Deutsche Überseeische

Dresdner Bauk „5.

Hallescher Bankverein

Hamburger Hyp,-Vk, 107b

120,75b G

120,5b G

660b

_—_—

3. Verkehr.

Aachener Kleinb, X" 1.1 ¡78,5b Akt, G. f. Verkehr31w. 1,1 |134,75b Allg, Lokalbahn u.

Kraftwerke 153b Amsterd,-Notterd X Baltimore and Ohio Bochum-Gelsenk,St Brandenbg, Städte-

L, A

78,25b

776 G 134%b

152b

78,5b

1 St, =50 Dollar Priguitzer Eb.Pr.A. Nintelu=-Stadt-

hagen Lit, A...

o. Lit. B Rostocker Straßenb.

Strausberg - Herzf.| 6

Südd, Eisenbahn .…

West - Sizilianische 1 St. = 500 Lire * f 500 Lire,

127b G 124,75b G

bank Gruppe B...| _— 125,25b

127,75b G 113,75b G

106,5b

do. Lit, B

Braunschw. Lande®- Eisenkt ahn

Czakath.-Agram Pr.-A,i.GoldGld.

Deutsch, Eisenbahn-

127b G 124,25b G 85,75b 1006 G 125,5b

127b 113,75b G

106,75h 107b G

DeutsheReichsbahn (74 gar. V.-A. S.1-5, Inh. Zert. d. Reichs- bk.-Gr.5,1-4)L, A-D * 34h Abschl.-Div., Eutin-Lübeck Lit, A Gr,Kasseler Strb, X do, Vorz.-Akt. Halberst, e Blanken- burger Eisenb, „,

—_— —_ -_—_ —_-

do,

Zschipkau s Finster- Walde „ooo

—— —_

4, Versicherungen. RM p. Stüd.

Geschäftsjahr: 1. Januar, jedoch Albingia: 1. Oftober.

Aachen u. Münchener Feuer. ..| 1045b Aachener Rückversicherung. „.|2220b 3 „Albingia“ Vers. Lit. A

do, Lit, C

Allianz u, Stuttg. Ver, Vers. .|238 do,

do. Es | —_

LELELLLIL S

Tran3atlantishe Giütervers... Union, Hagel-Versich, Weimar

Kolonialwerte.

Deutsh-Ostafrika Ge).| 4 1.1 |135b Kamerun Eb, Ant. L13| 0 L | -- Neu Guinea Comp... .|0 1,1 _ Otavi Minen u. Eb.|* |**| 1.4 31h 6 1St,=1L,NMv.St #0,60,**0,75/0,25RM für 1 Stück Schantung Haudels-

A.oG, «acer ese]

1,1 /132b

T

132b

30Lb

l' 31,25b

I E E S E I I D I E E O I E E R G A E S S R I R R E N E N T T E R Se I Se Ta I I E N R

Deutsche Anl. Ausl.-Schein. einschl. 1/, Ablösungs\chd.

5% Gelsenkirhen Bergwerk R986 e edo

439/90 Fried. Krupp RM- Auleihe 1936

59/, Mitteld. Stahl RM 36 50/) Vereinigte Stahl RM-

Ali Sea ago é ac eu dio os 481, 9% do. do. eo... .... 48/49/90 do. do. 4 Zusverz. 41/409, do. do, ..... Tes

Accumulatoren-Fabrik. Allg. Elektricitäts-Gesellsch. Aschaffenburger Zellstoff «

Bayerische Motoren-Werke J: P. Benibexg +1. Julius Berger Tiefbau. Berlin. Kraft u. Licht Gr. A Berliner Maschinenbau... Braunk. u. Brikett (Bubiag) Bremer Wollkämmerei ..- Buderus Eisenwerke ...«- Charlottenburg. Wasserwrk. Chem. von Heyden... Continentale Gummiwerke

e...

Datile-BU eso ci Demag Deutsch

Deutsche Cont. Gas Dessau Deutsche Erdöl

Deutsche Linoleum-Werke . Deutsche Telephon u. Kabel Deutsche Waffen- u. Munit. Deutscher Eisenhandel .…. Christian Dierig .….. Dortmunder Union-Brau.

Eintracht Braunkohle s Eisenbahn-Verkehrsmittel. Elektrizitäts-Lieferungsges. Elektr. Werke Schlesien... Elektrische Licht und Kraft Engelhardt-Brauer2i ..- « -

J. G. Farbenindustrie

Feldmühle Papier... ««-« Felten u. Guilleaume « -«-

Gef. f. eleftr. Unternehm. -- Ludw. Loewe U. Co. -«« Th. Goldschmidt

Hamburger Elektrizität» « Harburger Gummi... «5. Harpener Bergbau «4.55 Hoe|ch-KölnNeuessen ««

Philipp Holzmann «6. - Hotelbetriebs-Gesellschaft. .

Mindest- abshlüsse

5000 3000

5000 3000

3000 3000 3000 3000

2000 3000 2100

3000 3000 2000 3000 3000 2000 2000 3000 2000 2000 3000

3000 3000 2000 2000 2000 2000 2000 2000 2000 3000 2000

2400 2000 3000 2000 3000 3000

3000

3000 3000

3000 3000

3000 2000 3000 3000

3000 3000

Neutiger’

12974-12974 b 103,25=

9954-992499, 5

9874-

si12154-12134-121,5-121- J

141,75-—

149,25-149- 142,5-142,75- G 167-167,75 b

dis D080 win 127,75-129-128,7d- == HUTBZLULTA= an

-152-151- 192,25-192- ==

14074-141- 123-123 b 1217/4-123,75 b 145-145,25-145,25 B -169- 199,25-200- 150,25- 175/=176-

a D195

a e

131,9-

145-

16354-163-16314-162,76b

140-140,5-140 b 134,5-134,75-134,5-

149,25-149 b 142,9

15334-

-116,5-116% b

-156,5- mt 0G, De e

Voriger

130-12974 b

103,25-

1035%-

B

121,5-121,75- 140,75-140,25-

148,75-149-

-141,5-142,5-142- 150,75-150,75 b 16614-166,5- 137-137,25 b 12514-125-12b,5- 117,25-117 b

S

139,75-140,25- 143,79-144- 121-121,5- 144-144,5- 169-

198-199 bG

-149,25 b 174,29-

178-176- E 131,0 «é 1981 a -14d- 87,75-88-

16074-161,5-161,25-162,25 b

138,5-139- -134-134,25 b

148-148,75- 142,5-142,75-

153,9-153- 194-

116-115,75-116b

156,25-156,75- 95,9-96,9-96,29-

&Flse Bergbau E Flse Bergbau, Genußsch. . Gebrüder Funghans ««-«-

Kalt Chemie ooo o sp tos Kaliwerke Aschersleben... Klöliter-WeLkéä op 46e Kokswerke u. Chem. Fbken

Lahm eee U; Cd, ¿ooo abs Laurahütte Leopoldgrube... ........

Mannesmannröhrentwwverke. Mansfeld A.-G. f. Bergbau Maximilianshütte.......+ Metallgesellschaft

Niederlausiyer Kohle... Orenstein u. Koppel.

Rhein. Braunkohleu. Brikett Rheinische Elektrizitätsw. . Rheinische Stahlwerke... Rheinish-Westfäl. Elektriz. Rheinmetall - Borsig .-.-- Rütgerswerke........- Ves

Salzdetfurth Kali... Schlesische Elektrizität und

Gas Lit. B x Schubert u. Salzer «...«- Schuckert u. Co. Elektr. Schultheiß-Payenhofer

Siemens U. Halske

Stöhr u. Co., Kammgarn . Stolberger Zinkhütte Süddeutsche Zucker

Thüringer Gasgesellsh..

Vereinigte Stahlwerke C. J. Vogel, Draht u. Kabel

Wasserwerke Gelsenkirchen Westdeutsche Kaufhof. Westerregeln Alkali ....+.- Wintershall

Zellstoff Waldhof

Bank für Brau-Fndustrie . Reichsbank

A.-G. für Verkehrswesen . Allgem. Lokalb. u. Kraftw. Deutsche Reichsbahn Vz.-A. Hamburg-Amerika Packetf. Hamburg-Südam. Dampf. „Hansa“ Dampfschiff

Norddeutscher Lloyd

Otavi Minen u. Eisenbahn

Fortlaufende Notierungen.

Mindest- abschlüsse

3000 2000 2000

3000 3000 3000 2000

2000 2000 2000

3000 3000 3000 3000

2400 3000

3000 3000 3000 2000 3000 3000

3000

3000 3000 3900 3000

3500 3000 2000 2000

3000

3000 2000

2000 3000 3000 2000

3000

3000 3000

3000 3000 3000 3000 3000 3000 3000

50 t.

Heutiger

136,5-136-

114,5-

12034-120,5-1203%%-

158,75-159,5 b

123,5-

117,25-117 b -159,5 b

ald -112-112,25-112 b 231,75

147,9- 126,75-12656- 145- 15256-152-

175-

140-140,5-— 159,9-

-179,5- 10234-102,5-1023g-

21474-2195- 139-138-

11434-114,25b

152,75-

212,5-212,25- 134,5-134,75

19954- L R aa 133-134 B R876

O 125,5-125,75 b

11414- 120 ebG- -157,75-

20,5-20%-

116,5-116,75-

147-146,25- 173,75- 110,75-111,5- 231,79-

146,5- 125,5-12614- 144,9- 150,75-

Fo E

138,9- 156,9- 177,75-179-

60,25 G-6054- 114%- 13314-13534 b

210-212- 13434-134,5 b

129,5-12954 b —— -81-81,25-

13214 b

Voriger

136,25 G-136,5-

_102,25-102-1023%4- 213-212,75-214,25 b

11354 B-114,25-114 b

Ausgabe kosten 30 Æ/, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einshließlich des Portos abgegeben. Fernsprech-Sammel-Nr.: 19 33 33,

unterstrihen) oder durch Sperrdruck (besonderer Vermerk am Rande) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

O

Reichsbankgirokonto Nr. 1913 bei der Reichsbank in Berlin

Postschectkonto: Berlin 41821 193

Werbsmäßigen Bühnenvermittlung, dem sie erteilt i

Nr« 14

Fnlzalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

Gefannfmachung über den Londoner Goldpreis.

Vor)chriften über die Durchführung der gewerbsmäßigen Bühnenvermittlung. Vom 17. Januar 1938.

9. Anordnung zur Aenderung der Anordnung 6 der Neichs- stelle für Milcherzeugnisse, Oele und Fette als Ueber- wachungsstelle (Verbot der Herstellung von Dorschlebertran- Emulsions-Mischfutter). Vom 18. Januar 1938.

Pekanntmachung K P 470 der Ueberwachungsstelle Metalle vom 17. Januar 1938 über Kurspreise Metalle.

ür unedle ür unedle

Preußen. Pekfanntmachung des Regierungspräsidenten in Arnsberg über die Einziehung von Vermögenswerten für Preußen,

E H T E

Vorschriften über die Durchführung der gewerbsmäßigen BVühnenvermittlung. i Vom 17, Januar 1938,

Auf Grund des § 3 der Verordnung zux Durchführun des (Heseßes über Arbeitsvermittlung, Berufsberatung un \ehrstellenvermittlung vom 26. November 1935 (Reichsgeseß- latt 1 S. 1361) in Verbindung mit der Dritten Verordnung zur Durchführung des Geseßes über Arbeitsvermittlung, Be- rufsberatung und Lehrstellenvermittlung vom 23. Dezember 937 (Reichsgeseßbl. 1 S. 1413) bestimme ich folgendes:

l. Begriff der gewerbsmäßigen Bühnenvermittlung. 81.

(1) Gewerbsmäßiger Bühnenvermittler is, wer gewerbs- mäßig für kulturschaffende Menschen 1, die Vermittlung eines Vertrages über die Mitwirkung bei Theateraufführungen vornimmt, oder 2, Gelegenheit zum Abschluß eines solchen Vertrages nah- weist und sich zu diesem Zweck mit Unternehmern (Ver- anstaltern) oder Kulturschaffenden in besondere Be- ziehungen seßt, oder . Listen Über vorhandene Mitwirkungsmöglichkeiten bei Theateraufführungen (Stellenlisten) einschließlih ihnen gleihzuachtender Sonderdrucke und Auszüge aus periodischen Druckschriften herausgibt; Bühnenvermitt- lung ist dagegen nicht die Veröffentlichung von Aner- bieten Kulturschaffender und vorhandener Mitwirkungs- möglichkeiten in Zeitungen, Zeitschriften, Fachblättern und ähnlichen periodisch erscheinenden Druckschriften. (2) Unter den Begriff der gewerbsmäßigen Bühnenver- 'ttlung im Sinne von Absaß 1 fällt eine Vermittlungstätig- eit auch dann, wenn sie auf Grund von Dienstverträgen (z. B. ls Künstlersekretär) ausgeübt wird.

IT, Die Erteilung und der Widerruf der Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Bühnenvermittlung.

S 2 (1) Die Erlaubnis, das Gewerbe eines Bühnenvermittlers j betreiben, wird nur erteilt, wenn

1. ein Bedürfnis vorliegt,

2. der Antragsteller zuverlässig, geeignet und wirtschaftlich

leistungsfähig ist.

(2) Die Erlaubnis kann unter Einschränkungen und Auf- Ven erteilt werden. Sie kann insbesondere auf einzelne Vebiete der Bühnenvermittlung begrenzt werden. ilt (3) Juristishen Personen wivd die Erlaubnis nicht er-

8 3,

(1) Die Erlaubnis berechtigt nur denjenigen 6 Smafß : ie: st nicht übertragbar und gilt nur in den Grenzen, in denen 'e erteilt ist,

p, (2) Für die Errichtung und den Betrieb von Zweig- oder ‘ebenste len bedarf es einer besonderen Erlaubnis des Prâäsi- enten der Reichstheaterkammer, es sei denn, daß die Errich- ing und der Betrieb bestimmter Zweig- oder Nebenstellen las: M Bühnenvermittler erteilten Erlaubnis bereits zu- jlassen ist.

8 4.

p; (1) Wollen zwei oder mehr Personen das Gewerbe eines ühnenvermittlers gemeinsam betreiben, so bedarf jede

L es

ita E E C T H

Berlin, Dienstag, den 18. Fanuar, abends

Amdútliches.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis

gemäß 1 der Verordnung vom 10. Oktober 1931 zur Aenderung der Wertberechnung von Hypotheken und sonstigen Ansprüchen, die auf Feingold (Goldmark) lauten (Veichsgesezbl. I S. 569). Der Londoner Goldpreis beträgt am 18, Januar 1938

für eine Unze P Le 139/00 TF Q,

in deutshe Währung nach dem Berliner Mittel-

furs für ein englishes Pfund vom 18, Ja- nuar 1938 mit RM 12,42 umgerehnet = RM 86,7071, [9 ein Gramm Feingold demnah « « « = pence 53,8685, n deutshe Währung umgerehnet. « « « = RM 2,7877170.

Berlin, den 18. Januar 1938. f Statistische Abteilung der Reichsbank,

erson der Erlaubnis.

Reinhardt,

(2) Will jemand sich lediglich geschäftlih an dem Betriebe einer Bühnenvermittlung (als Gesellschafter, Teilhaberx usw.) beteiligen, so bedarf er hierzu der Erlaubnis des Präsidenten der Reichsanstalt, Für die Erteilung und den Widerruf der Erlaubnis gelten die §8 6 Abs. 1 und 7 Abs. 1 entsprechend.

S5

(1) Die Erlaubnis kann jederzeit widerrufen werden, wenn \sih nah ihrer Erteilung Tatsachen ergeben, die bei ihrem Bekanntsein die Erteilung ausgeschlossen hätten, oder wenn die Vorausseßungen für die Erteilung 2 Absayz 1) niht mehr vorliegen. Sie kann insbesondere widerrufen werden, wenn ein Bühnenvermittler

a) vorsäßlih oder fahrlässig gegen die Bestimmungen ver-

» stößt, die für die Durchführung der gewerbsmäßigen Bühnenvermittlung gelten, oder den Weisungen des Präsidenten der Reichsanstalt oder des Präsidenten der Reichstheaterkammer nicht nachkommt,

b) sih als unzuverlässig erweist,

c) von der erteilten Erlaubnis während eines Zeitraumes von mindestens 6 Monaten keinen Gebrauh macht oder während eines solchen Zeitraumes Vermittlungen in so geringem Umfange vornimmt, daß seine Betäti- gung als Bühnenvermittler der Nichtausübung des Gewerbes gleichkommt.

(2) Die Erlaubnis us widerrufen werden, wenn ein Bühnenvermittler aus der Reichstheaterkammer oder einer Aren Einzelkammer der Reichskulturkammer ausgeschlossen wird. j

8 6,

1) Der Präsident der Reichsanstalt erteilt und widerruft die Erlaubnis im Einvernehmen mit dem Präsidenten der Reichstheaterkammer.

(2) Wird die Erlaubnis erteilt, so wird darüber vom Präsidenten der Reichsanstalt eine Urkunde ausgestellt (Er- laubnis\chein). Der Bühnenvermittler muß den Erlaubnis- schein sorgfältig aufbewahren und zur Vorlegung jederzeit bereithalten.

(3) Die Entscheidungen des Präsidenten der Reichsanstalt über den Antrag auf Erteilung der Erlaubnis und über den Widerruf der Erlaubnis sind endgültig.

8ST.

(1) Der Antrag auf Erteilung der Erlaubnis ist schrift- lih an den Präsidenten der Reichstheaterkammer zu richten, der ihn mit seiner Stellungnahme an den Präsidenten der Reichsanstalt weiterleitet.

(2) Der Antrag muß folgende Angaben enthalten:

a) Namen, Vornamen, Geburtstag, Geburtsort und Wohnort des Antragstellers,

b) les Vorbildung und Ausbildung des Antrag- tellers,

6) ob der Antragsteller bereits früher die Erlaubnis zum Betriebe einer Bühnenvermittlung gehabt hat und wann und von welcher Stelle sie ihm erteilt worden ist,

d) ob und von welchem Finanzamt dex Antragsteller früher eine Entschädigung auf Grund des Geseßes über die Entschädigung der gewerbsmäßigen Stellenvermitt- ler vom 25. März 1931 (Reichsgeseßbl. 1 S. 69) er-

i

e) Siy der Bühnenvermittlung,

f) den Zweig der Bühnenvermittlung, in dem der An- tragstellex tätig werden will,

g) das Gebiet, innerhalb dessen die Bühnenvermittlung betrieben, insbesondere, -ob sie auch von und nach dem Auslande ausgeübt werden soll,

b) ob und gegebenenfalls wo Zweig- oder Nebenstellen der Bühnenvermittlung betrieben werden sollen,

i) welche eigenen oder fremden Geldmittel dem Antrags steller zum Betrieb der Bühnenvermittlung zur Vers fügung stehen,

k) ob an-der Bühnenvermittlung jemand geschäftlich be- teiligt ist, gegebenenfalls wer, in welcher Weise und mit welchen Geldmitteln,

1) Namen, Vornamen, Geburtsort, Geburtstag und Wohn- ort eines etwaigen Stellvertreters, der Angestellten und der sonstigen Hilfspersonen des Antragstellers (ein- \chließlich der mitarbeitenden Familienangehörigen) sowie deren genaue Arbeitsbedingungen,

m) ob der Antragsteller neben der Bühnenvermittlung ein sonstiges Gewerbe betreiben will, gegebenenfalls welches und an welchem Ort.

TTIT, Geschäftsführung.

S8:

(1) Der Bühnenvermittlex is verpflichtet, seinen Fa- miliennamen und mindestens einen ausgeschriebenen Vor«- namen mit dexr Bezeichnung „Bühnenvermittler“ oder „Bühnenvermittlung“ in deutlih lesbarer Schrift am Haus- eingang und am Eingang zu den Geschäftsräumen anzubrin- en sowie auf allen Geschäftsvordrucken, Anzeigen im Fn- und (usland, Werbeschriften oder sonstigen Veröffentlihungen zu verwenden. Haben sih zwei oder mehx Bühnenvermittler zu einer gemeinsam betriebenen Bühnenvermittlung zusammen- ges nen 9), so brauchen Vornamen nicht angebracht zu werden.

(2) Der Bühnenvermittler darf eine Werbung für seinen Gewerbebetrieb nux im Rahmen der geseßlichen Vorschriften vornehmen. Wahrheitswidrige sowie alle marktschreierischen Angaben sind dabei verboten,

S 9;

Wollen zwei oder mehr Bühnenvermittler sih zu einer gemeinsam betriebenen Bühnenvermittlung zusammenschließen, thr Gewerbe in gemeinsamen Geschäftsräumen ausüben, ge- meinsame Fernsprechanschlüsse und Briefbogen benuben oder gemeinsame Anzeigen veröffentlichen oder sonst in irgendeiner Art gemeinsam tätig werden, so bedürfen sie hierzu der vor- herigen Zustimmung des Präsidenten der Reichstheater- fammer. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

8 10.

(1) Die Beschäftigung von Hilfspersonen (einshließlih von Familtienangehörigen) ist nur mit vorheriger Zustimmung des Präsidenten der Reichstheaterkammer zulässig. Die Zustim- mung kann jederzeit widerrufen werden. Die Hilfspersonen müssen die für ihren Beruf notwendige Zuverlässigkeit und Eignung besißen. Sie müssen mit dem Bühnenvermittler in an festen Anstellungsverhältnis gegen eine feste Vergütung tehen.

(2) Hilfspersonen dürfen als Stellvertreter des Bühnen- vermittlexs nur tätig sein, wenn sie durch den Präsidenten der Reichsanstalt hierfür zugelassen sind. Für die Zulassung gelten die §8 2, 3 (Absaß 1) und 6 entsprechend. Sie kann jederzeit widerrufen werden. Für den Widerruf gilt § 5 ent- sprechend.

8 11.

Die Geschäftsräume des Bühnenvermittlers dürfen mit Räumen, in denen eine Gastwirtschaft oder ein anderes Ge- werbe, dessen Betrieb dem Bühnenvermittler nicht gestattet ist (8 18), betrieben wird, nicht in Verbindung stehen. Der Si

des Geschäftsbetriebes oder a Verlegung ist unverzügli

dem Präsidenten der Reichsanstalt und dem Präsidenten der Reichstheaterkammer anzuzeigen.

8 12. (1) Der Bühnenvermittler ist verpflichtet, die Vorschrif- ten des § 64 des Geseßes über Arbeitsvermittlung und Ar- beitslosenversicherung über das Recht und die Pflicht zur Auskunft über offene Stellen und Arbeitsuchende zu beachten. (2) Minderjährigen, die die zum Vertragsabschluß erfor- derlihe Zustimmung des geseßlichen Vertreters nicht nah- weisen können, darf eine Dienstleistung nicht gewährt werden.

8 183. Der Bühnenvermittler darf Arbeitsbücher, Zeuguisse, Ausweise und sonstige Gegenstände, die aus Anlaß der

halten hat und in welcher Höhe,

Bühnenverniittlung in seinen Besiß gelangt sind, gegen den