1938 / 16 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 20 Jan 1938 18:00:01 GMT) scan diff

d Vor

[61438] Bekanntmachu

Herx Ernst Rutland, Jugenieur in

Warnsdorf (CSR.) ist

ng.

aus

Auffichtsrat ausgeschieden.

München, den 17. Januar 1938, Vereinigte Gaswerke

Aktiengesellscch Große.

E E E S Anton Sturm, Erste Coburger Exportbierbrauerei, Aktiengesellshaft, Coburg. Vermögensübersicht am 30. September 1937.

[61616].

aft,

unserem

.

Ea

Aktiva. Anlagevermögen : Grundstücke Gebäude . « Abschreibung Maschinen. « « 1 700,—

Abschreibung . 700,— Neues Sudiwverk 48 309,28 Abschreibung 1 909,28 Kraftwagen . 6 700,— Zugang « « 10 616,— 17 316,— 4 916,—

134 300,— 3 600,—

Abschreibung

Pferde . ... « 2280,— |

Abschreibung . 880,— Ges Bit eo aa oa e Jnventar und Einrich- tung « « « « 5 100,— Zugang « « « 993,10

6093,10 |

Abschreibung . 1093,10

Bottiche und Lagerfässer

Versandfässer Zugang « - -

. 1 250,— 646,— T S96,— Abschreibung . Elektrische Anlage I1,— Zugang « - « 2532,85 2 533,85

Abschreibung . 533,85

496,—

130 700

RM 2

24 Ae

|

1 000

46 400

2 000

Umlaufsvermögen : Warenbestände : Roh-, Hilfs-, \stofse . « « 96 763,86 Bier 38 624,—

Betriebs-

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen : Hypotheken . 108 491,87 Darlehen « 7217,20 Bier- u. son- stige Forde- rungen 28 904,99

Kassa- und Postsrheckgut- haben , Effekten Zugang «

60

959 4DL;

Bürgschaften RM 2 000,—

Passiva. Sama A Rücklagen: Gesetzliche Rück lage Rücklage für Außenstände .

. 2 600,—

3 000,—

Verbindlichkeiten : Hypotheken auf Brauereì- anwesen Bait Que «as 6-4 Verbindlichkeiten auf Gründ von Warenuliefe- rungen und Leistungen, inkl, Biersteuern . Akzeptverpflichtungen « « Sieuen «s Geivinnvortrag von 1935/36 « 1 825,36 Gewinn 1936/37 7410,36

Bürgschaften 2 000,—

394 302

468 056/18

468 056 18

Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. Oktober 1936

144 614/06

2 999/26

250 000|—

5 600 |—

|

101 589/28 01 349

| 27 673/33 21 941/40 667/45

|

9 235 72

a x D E Ausgaben. Betriebskosten VBesibsteuern Biersteuern, sonstige Steu- ern und Versicherungen Löhne und Gehälter Zinsen « Soziale Abgaben Abschreibungen lagen Getivinnvortrag 1935/36 Gewinn 1936/37

von

Einnahmen.

Getwvinnvortrag v. 1935/36

Viererlös abzüglich Brau sto}se

Erträge aus Nebenerzeug

L

Außerordentlicher Ertrag «

Coburg, den 30, September 1937, Julius Schiller.

Der Vorstand. Nach dem meiner pslichtgemäßen Grund dex Bücher Gesellschast sowie der erteilten Aufklärungen

entsvrechen die Buchsührung, der Jahres abschluß und der Geschäft8bericht den ge-

seßlichen Vorschriften,

Erfurt, den

Wirtschaftspri

auf An-

1 825,36 7410,36

bis 30, September 1937.

abschließenden Prüfung und Schriften vom

und

22. Dezember 1937, Dr. jur. Hans Kappelmann,

} fe V,

RM [D 83 265/94 12 130 81

"5 | Abschreibungen a. Anlagen

1 820/36 j 260 841/65

7 372/60 236/56 [ais

270 27617

Ergebnis auf der

Vorstand Nachweise

dem 14. Februar 1938, vormittags

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 16 vom 20. Januar 1938, S. 2.

[61617] j Deutsch-Südamerikanische Bank Aktiengesellschaft. Aus dem Aufsichtärat unserer Ge- sellschaft ist Herr F. Jüdell, Berlin, ausgeschieden. Berlin, im Januar 1938, Der Vorstand.

[61610] Gebler-Werke, Aktiengesellschaft.

Einladung zur Hauptversammlung. Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Montag,

1114 Uhr, im Sißungssaale der Dresd-

ner Bank, Dresden-A. 1, König-Fohann-

Straße 3, stattfindenden 42. ordent:

lichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlequng des FJahresabschlusses sowie des Berichtes des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das Ge- hâftsjahr 1936/37.

. Beschlußfassung über die Genehmi- qung des Fahresabschlusses und über die Verteilung des Reingewinnes.

ï E und über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über Neufassung der Satzung, insbesondere unter Be- rücksihtigung der Vorschriften des Aktiengeseßes vom 30. Fanuar 1937.

Der Saßungsentwurf liegt bei der

Gesellschaft zur Einsicht aus.

Aufsihtsratswahlen.

Wahl des Abschlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1937/38.

Diejenigen Aktionäre, die in der

Hauptversammlung Anträge legen oder

stimmen wollen, haben gemäß $ 22 des

Gesellschaftsvertrages ihre Aktien spä-

testens am 11. Februar 1938 oder

die über deren Hinterlegung ausgestell- ten Vescheinigungen eines Notars oder einex Wertpapiersammelbank

spätestens am 12. Februar 1938

während der üblichen Geschäftsstunden

bei der Gesellschaftskasse oder

bei der Dresdner Bank in Verlin und Dresden sowie deren sämt- lichen Niederlassungen oder

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Berlin oder

bei dem Bankhause Vayer & Heinze in Chemniß und Leipzig

zu hinterlegen, bis zum Schlusse der

Hauptversammlung dort zu belassen und

die Hinterlegungsscheine in der

Hauptversammlung vorzuweisen.

Nadebeul, den 14. Januar 1938. Gebler-Werke, Aktiengesellschaft.

Schmitt.

R : E REE C 1 P E E E D Ae L C S E I E Nähmaschinenfabrifk Adolf Knoch [60361] Aft .-Ges. Bilanz zum 30. Juni 1937. Vermögen. Ge Ao Fabrikgebäude . 150 000 Masch. und masch. Anlagen 40 001 Werkzeuge und Jnventar 1 Kurzl., Wirtschaftsgüter . 1 Roh-, Hilfs- und Betriebs- None s S Halbfertige Erzeugnisse. Fertige Erzeugnisse « « Wertpapiere . . . Ford. aus Warenl. , Sonstige Forderungen G C 121 843/26 Kasse, Postscheck, Notenbgh. 2 062/57 Sonstige Bankguthaben 70 000

1017 112/50

5,

6.

57 000

63 561 89 832 27 505 75 571 311 232 8 500

d. S. U

Schulden, Grunblapital . © «»

Ï 640 000 Rade (1B

106 060 65 000 54 901

9 970 29 206 23 632

5 406 16 573

295

1 764

64 302

1 017 112

50

Erneuerungskonto . « Versch. Rückstellungen Wohlfahrtsfonds Verbindlichk, aus Warenul, Sonstige Verbindlichkeiten BDAHHMQUIDEN c 0e Uebergangsfonto

Divid. Rückstände

Gejvinnvortrag

Reingetvinn

13 36 10 72 10 94 65

50

B

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. « 457 564 Soziale Abgaben . « « + 36 164 116 535!80

22 70980 54 27785 933 646!62 66 067/59 94

O

06

Andere Abschreibungen Besibsteuern Sonstige Aufi, Reingeww., einschl, Vortr.

. . . .

986 965 Ertrag.

Gejvinnvortrag 1935/36 ,

NODELTLO » es as Zinsen und Kapitalertrag

1 764 975 654 9 546 986 965 Bilanzprüfungsvermerk. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Ausklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahre8- abschluß und dex Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Saalfeld (Saale), den 10. 12, 1937, Thüringish-Fränkishe Revisions- und Treuhand-Gesellschaft m. b. H. Wirtschaftsöprüfungsgesellschaft. G.-V.-Beschluß vom 17, 12, 1937: 6% Dividende auf Anteilschein 8, zahlbar ab 3. 1. 1938. Saalfeld (Saale), den 10. 1, 1938,

94 70 30

94

[61622] Deutsche Allgemeine

Treuhand Aktiengesellschaft, München-Nürnberg. :

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Freitag,

den 11. Februar 1938, vormittags

10 Uhr, in unseren Geschäftsräumen

München, Ritter-von-Epp-Plaß 7, statt-

findenden außerordentlichen Haupt-

versammlung eingeladen. TagesLordnung:

1. Ersaßwahl zum Aufsichtsrat.

2. Neufassung und Anpassung der Satzung an die Bestimmungen des Aktiengesetes.

Zur Teilnahme an der Hauptver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, ‘welche spätestens drei Werk- tage vor dem Tage der Hauptver- sammlung ihre Aktien bei- der Gesell- schaft, bei der Dresdner Bank, Ver- lin, oder deren Filialen, bei der

Reichsbank oder bei dem Bankgeschäft

Georg Eidenschink, München, Pe-

rusastraße 1, hinterlegt haben.

Auf Verlangen wird jedem Aktionär

ein Entwurf der neuen Saßung über-

sandt. München, Januar 1938.

Der Vorstand.

[61613] Delitscher Kleinbahn-Aktiengesellschaft.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu

einer am Dienstag, dem $8. Februar

1938, 17 Uhr, in Halle (S.) im Hotel

„Stadt Hamburg“ stattfindenden or-

dentlichen Hauptversammlung ein-

geladen. Tagesordnung:

1, Bericht über die Prüfung der Rech- nung für das R 1936/37 und Genehmigung des Abschlusses und der Gewinn- und Verlustreh- nung vom 30, Funi 1937.

. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat der Ge- sellschaft für das Geschäftsjahr 1936/37.

3. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4. Verschiedenes.

Nach $ 20 der Satzung sind zur Teil-

nahme an der Hauptversammlung die-

jenigen Aktionäre | berechtigt, die ihre

Aktien bis spätestens am 7. Februar

1938 bei der Mitteldeutschen Lan-

desbank, Filiale Halle (S.), einer

öffentlichen Kasse oder bei einem

Notar hinterlegt haben.

Merseburg, den 18, Fanuar 1938. Der Vorfißer des Aufsichtsrats: Götte. E E I I I E R

Haus joppen-Industrie A.-G.,

[59793]. Frankfurt a. M.

Vilanz per 30. Iuni 1937.

Anlagevermögen: Jnventar 670,— Zügäng + - 370,— 1 040,— Abschreibung 222,— Kurzlebige Wirtschafts- güter 1141,35 Abschreibung 1 140,35

Umlaufvermögen: Warenlager:

Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . « 112 145,70 Halbfertige Wt 4 Fertigware . Außenstände: Vorschüsse . Auf Grund von Warenlief. . 8 423,70 Anzahlungen 1 499,48 12 384/18 Kasse u. Postscheckguthaben 993/12 Bankguthaben A 200 Bürgschaften 137 000,— |

53 915,70

16 873,75 | 182 935

2 461,—

197 331/45 Una 4 20 000|— Reserve, geseßl. « «+ «» « 3 000 Rückstellungen S 3 000 Wertberichtigungen, el- kredere E R Verbindlichkeiten: Anzahlungen Auf Grund von Warenlief. 65 125,31 Vank. ch «T8 909, 140 037/48 Posten der Rehnungsabgr. 143 |— Gewinnvortrag 83 785,91 | Reingewinn . 283 313,41 27 099/32 197 331/45 Gewinn- und Verlustrechnung. Löhne und Gehälter Soziale Leistungen Abschreibung auf Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen Besißsteuern « + Alle übr. Aufwendungen Getwvinnvortrag 8 785,91 Reingewinn . 283 313,41

4 051 65

953,17

141 934 33 12 605|— 1 362/35

4 000

8 10701

8 510 01 80 491 94

$4

97 099 32 984 109 96

3 785 91 280 324/05 284 109 96 Der VorstanD. Röhrig. ppa. Hertlein. Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf klärungen und Nachweise entsprechen die Buchhaltung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Bestim- mungen. Frankfurta. M., den 10. Oktober 1937.

Gewinnvortrag « + Reingewinn

Der Vorstand, Max Walther,

'| Hypotheken-

[61352]

Herr Kurt Fellner, Frankfurt am Main, ist nicht mehr Mitglied des Auf- sicht8rates unserer Gesellschaft. Stettin, den 17. Januar 1938. Aktien-Gesellschaft der Chemischen Produkten - Fabriken Pommerens- dorf-Milch.

[48475] Wir fordern die Aktionäre der Stammaktien der Bayer. Bauwerk A. G. Nr. 014, 016, 021, 023 und 043 zu je 1000 M sowie Nr. 007, 057, 058, 0,60 062, 063 und 071 zu je 500 M, welche unserer Aufforderung zum Um- taush diejer Aktien in Geschäftsanteile der Bayer, Bauwerk G. m. b. H. noh nicht nachgekommen sind, hiermit noch- mals auf zur Einreichung der Aktien bei uns bis längstens 1. März 1938 mit der Mitteilung, daß nah Frist- ablauf die nicht eingereichten Aktien für kraftlos erklärt werden. München, den 13. November 1937, Bayerisches Bauwerk GmbH. (Unterschrift.)

Vilanz zum 31. Dezember 1936.

[60012]. Aktiva. RM Anlagevermögen : Unbebaute Grundstücke 148 430,93 502 152,— 6 044,85

V

Häuser « « Neubau . « Jnventar 1,— Bibliothek . . 1,— Umlaufsvermögen :

Restkaufgelder 150 829,80 Rückständige

Zinsen . « 831124,01 Rückständige Mieten . Rückständige Pachten Kasse

5 937,02

754,35 378,23 Banken 14 117,88 Zinsscheine . 48,— Sonstiges Vermögen : Gesperrte Aufwertungs- sparbücher. 1135,65 Noch nicht fällige Verläge - für Straßeubau- fosten 3 977,54 5 113/19 Verlust 1936 . . . 5 164/35 Bürgschaften 70 670,— E 870 096/61 Passiva. | Grundkapital . . « «5 100 000 Reservefonds « « . o. 12 862/53 Rückstellungen 40 615/91 Wertberichtigungsposten 203 437/92 Verbindlichkeiten : Schuldverschreibungen

67 080,— Ausgeloste Schuld- verschreibungen 1 200,—

. d S 0 d. É

203 189

schulden . . 192 364,17 Darlehnsschuld. 197 304,88 -Grundschulden 83 125,— Hauseriverber- daxlehn . Handtoerkerfor- derungen 520,— Sonst. Schulden 16 749,40 Posten, die der Rechnungs- | abgrenzung dienen « - 3 781/69 Bürgschaften 70 670,—

1055,11

609 M

870 09661 Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

RM |H 4 937 86

Aufwendungen. Abschreibung auf Häuser Zuweisung zum Wertminde-

rungsfonto Geschäftsunkosten Betriebskosten . Gebäudeinstandseßung Sonstige Aufwendungen und

Unkosten B s S A

13 000 5 075/22 3 446/56 3 394/54

1 169/85 6 425/66

37 449/69

C Ac: P

Erträge. Mieteinnahmen Pachteinnahmen . Außerordentliche Einnahmen Verlust Geschäftsjahr 1936 .

| 99 944/95 1 791139 549!

5 164/35 37 449/69 Gera, den 16. November 1937. Gemeinnühßiger Bauverein für Reuß j. L. Aftieugesellshaft. Der Aufsichtsrat. Dr. Settekorn, Vorsißender, Der Vorstand. K. Graul. Dr. Geisenheyner. Es wird hiermit bescheinigt, daß seitens des unterzeichneten Verbandes die Prü- fung des Gemeinnüßigen Bauvereins für Reuß j. L. A.-G., Gera, am 8. bis 12. No- vember 1937 vorgenommen wurde, wobei insbesondere der Jahresabschluß (Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrehnung) für das Geschäftsjahr 1936 geprüft worden ist. Verband mitteldeutscher Wohnungsunternehmen. Der Verbandsführer: Dr. Bethke, Landesrat. Mitglieder des Vorstaudes: Karl Graul, Dr. Karl Geisenheyner, sämtlich in Gera. Mitglieder des Aufsichtsrates: Dr. Erhard Settekorn, Vorsißender, Friy O. Zipfel, stelly. Vorsißender, Dr. Karl Hennidcke, Reinhard Yeuner, Kurt Fröbe, Wilhelm Hennig, Hermann Ringling, Oskar Suckow, Gottfried Baum-

H 0

[61638] Metallisator Aktiengesellschaft, Altona. Auf Grund des Beschlusses der Genez ralversammlung vom 28. September 1937 über die Zusammenlegung dez Aktienkapitals fordern wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft leßt: malig auf, die Aktien (Mäntel nebst Zinsbogen) bis spätestens 28, 2, 1938 bei dem Vorstand der Gesell: schaft: H. Rockhauseu, Berlin-Neu- kölln, Saalestr. 34, einzureichen. Nit eingereichte Aktien werden für kraftlos erklärt, ebenso die Spißenbeträge ein- gereihter, im Nennbetrage niht dur 40 teilbarer Aktien. Berlin-Neufkölln, 19, Fanuar 1933. Der Vorstand. C N E E A E 2E [60013]. Brauerei Gebr. Ibing A.-G,, Mülheim-Ruhr. Jahresabschluß am 30. Sept. 1937,

Aktiva. RM H Anlagevermögen: | Grundstüde . . . .«« 76 500 Geschästs- und Wohn- gebäude . . 45 630,— Abschreibung 1 030,— Fabrikgebäude 138 180,— Zugang « - 6476,49

T14 656,49 Abschreibung 3 156,49

Maschinen und maschinelle Anlagen « « 131 000,— Zugang « « 16 129,67 147 129,67 Abschreibung 26 879,67 Betriebs- und Ge- schäftsinventar 90 000,— Zugang « « 15 195,52 TO5 195,52 Abgang « « 2025,— 103 170,52 Abschreibung 20 070,52

44 600

120 250

83 100) 465 950 Beteiligung. « « « 500 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- 18 531,11 Fertige Erzeug- nisse, Waren. Darlehnsforde- rungen» « s Forderungen für Lieferung U. Leistungen - Forderungen an den Vorstand Wechsel . . Kasse, Reichsbank, Postscheck » - 3746,44 Posten der Rechnungsab- grenzung «- - - Bürgschaft RM 25 000,—

80 665,23 151 363,74

57 663,63

4 033,38 2 258,21

318 261/74 l

1 40845 |

786 120 19

Passiva. | Grundkapital . « o. 2 o 400 000 Reservefonds:

Geseßliche Bee

t Sonderreserve 60 000, Rückstellung für Ausfälle an Forderungen « - o. Verbindlichkeiten:

Hypotheken 69 445,67 Lieferantendar-

On o 9048007 Sonstige Darlehn 20 580,14 Akzepte «. « « 18513,70 Warenschulden 13 660,43 Steuershulden 83 524,62 Bankschulden . 21 684,12

Sonstige Ver- pflihtungen 6 640,81

Posten der Rechnungsab- grenzung

Getwvinnvortrag

aus 1936 . . 1846,05

Geiv. 1936/37 695,04 Bürgschaft RM 25 000,—

274 O

1 343 54

2 541/09 |

786 120119

Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. Oft. 1936 bis 30. Sept. 1937,

RM

A 101 695 % 9 12245 51 136/68 17 462/91 12 006% 15 787/39

935 811/28

Aufwendungen, Löhne und Gehälter « « « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen « Besißsteuern Alle übrigen Aufwendungen Gewinn: Vortrag aus

1935/36 . « 1 846,05 Gew, 1936/37 695,04

2 54109

A

445 5630 je | Erträge.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendung für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Außerordentliche Erträge .

Gewinnvortrag aus1935/36

442 2121 1 505/78 1 846/06

eiter] 445 563/90 Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften dé! Gesellschast sowie der vom Vorjtan erteilten Aufklärungen und Nachiveift entsprechen die Buchführung, der Jaht& abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. ; Mülheim-Ruhr, im November 1934 Dr. F. Gasters, Wirtschaftsprüser-

Trapper, Wirtschastsprüfer,

bach, sämtlich in Gera,

|

E

[61 174].

Bilanz per 30. September 1937.

p,

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstüde Geschästs- und Wohnge- bäude « 16 000,— Abschreibung

Zugang - « 61 567,12

325 567,12

Abschreibung 11 567,12

Maschinen und maschinelle |

Anlagen « « 196 000,— Zugang « « 87 711,14

283 711,14 Abschreibung 95 711,14

[S 872,45 873,45 872,45

| J

VPerkzeug Zugang « -

Abschreibung

Fuhrpark Zugang « «

17 302,80

Abschreibung 17 301,80 .

¡G 1 516,60 T 517,60 1 516,60

Yüroeinrihtung Zugang « -

Abschreibung Yrennrecht. é +- ¿ hefekontingent 200 000,—

Abschreibung 50 000,—

3 000,—* Fabrikgebäude 264 000,—

17 301,80

Pütenté E Se es Beteiligungen « « « «o Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . « . 160 082,99 Fertigfabrifkate 8 347,18

VertpapiËLE . «+ e v6

RM D

130 000'—

13 000

1|— 90 000

| 150 000 50 000 30 102/86

168 430 59 336

Forderungen: Hypothek, gesicherte Forde- rungen. . . T073,47 Forderungen auf Grund v, Warenliefe- rungen und Leistungen , 190 910,10 Forderungen für Monopol- verivaltung

ie ¿L

Guthaben bei Postscheck u, Reichsbank . 8 604,06

BanlgquthW A S

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen , »

80 413,80 | 278 397 7333,39 |

15 939/45 136 569/39 11 953 44 1 635 731/77 Passiva, | Alientapi R Gesebßliche Reserve « « 5 Vertberichtigungsposten Rückstellungen:

Steuer « + 9711,74 Pensionen . 20 000,— Verbindlichkeiten: |

Anzahlungen von Kunden 4 660,60

51 711 74

Verbindlich- keiten a, Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen . Sonstige Forde- rungen von NUndeR Verbindlich- feiten an Monopolver- waltung Sonstige Ver- bindlichkeiten 55 834,45 264 596 11 Posten, die der Rechnungs- | abgrenzung dienen . - 30 000'— Gewinnvortrag 8 823,38 | Gewinn ,, . 70600,54 79 423/92

1635 731/77

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1937.

Soll,

hne und Ge-

hälter . , 414 993,80 Eoz., Abgaben 23 947,06 Abschreibungên - « - + - Zinsen . ¿ d e S P Miibiteu 153 907/78 Sonstige Aufwendungen . 609 42213 Gewinnvortrag 8 823,38 | Gewinn . , . 70600,54 79 423/92

1467 998 62

45 208,76

78 478,50

80 413,80

lg

T

438 940/86

181 932/82 4 371/11

Haben, Gewinnvortrag « « » « » Viuttoertrag ¿ A2 ¿j Erträge aus Beteiligungen Sonstige Erträge « « «

j

8 823/38 1 446 959/24 1 76206 10 453/94 1467 998/62 Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufflärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahrés- abschluß und „der - Geschäftsbericht den

geseßlichen Vorschriften. Ludwigshafen a. RhH., 29. 12, 1937.

Dipl.-Kfm. Alfred Weiß, __ Wirtschastsprüfer.

Der Zinsschein Nr. 50 unserer Aktien lr das Betriebsjahr vom 1, Oktober 1936 bis 30, September 1937 wird von heute ab an unserer Kasse, bei der Getreide- freditbank Atktiengesellschaft Ber- Bo! bei den Filialen der Deutschen anf in Ludwigshafen und Mann- heim bei den Filialen der Dresdner

Erste Beilage zum Reichs-

heim und bei dem Bankhaus Fri Stuttgart, mit RM 28 (7%) 4 gelöst. h Mit der Einlösung des Zins\scheines erfolgt die Ausgabe der neuen Zinsschein- bogen gegen Vorlage. des Erneuerungs- scheines. Ludwigshafen a. Rhein, 14.1. 1938, Pfälzische Preßhefen- & Spritfabrik. Der Vorstand. Dr. Berkel. Dipl.-Fng. Schöllhorn. [58475]. Vekanntmacchung. Wir fordern hierdurch unter Hinweis auf die beschlossene Liquidation der Gesellschaft unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Leipzig, den 3. Januar 1938. Julius Hager A.-G. i. Abw. Dr. Maul als Abwickler.

E E E J [58978]. Malzfabrik Rheinpfalz A. G,, Pfungstadt i/Hessen. Bilanz zum 31. Juli 1937.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke , , Fabrikgebäude . Maschinen u. masch. rihtutgen , Betriebs- u. Geschästs- Utventar; Su» Beléiliguigen. «a Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe C Fertige Erzeugnisse und Se e Se Wertpapiere S S S #@ Forderungen: Warenlieferungen und Einge C o Geseßliche Vertreter ab- hängiger Gesellschaften SORHaE S e is Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben Andere Bankguthaben ,

132 406 21 12 59%—

56 818 25

4 550/55 32 214 20 |

1 020 36 16 951 61 496 072 84 Passiva. Grunbtäapital. a v Geseßlicher Reservefonds , Delkredere Rückstellung 20 000 Sonstige Rückstellung , « T 200 Verbindlichkeiten: |

Hypothek 10 000,—

Gegenüber Tochtergesell- schaften .

Auf Grund v, Warenliefe- rungen und Leistungen 18 685,31

Sonstige . « 17 552,79

Akzepte . 107 600,— 57 534,74

225 000 22 500

10 000,—

Vankschulden 221 372 84 496 072 84 Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1936/37. Laufendes Geschäftsjahr.

82 868 07 5 347/97 20 688 98 36 385 55 18 420/58 96 107 91 156 922 05

416 741/11

Leislünaserträg - „. «5 216 715/97 Außerordentliche Erträge 4 810/53 Verlustvortrag | 1935/36 . 156 922,05 |

Verlust 1936/37 38 292,56 | 195 214 61 416 741/11

Verwendung des Zusammen- legungsgewinnes per 31. Fuli 1937.

Löhne und Gehälter. , « Soziale Abgaben . « « Abschreibungen a, Anlagen Zinsen Bésihsteitern. ¿é ss

Alle übrigen Aufwendungen Verlustvortrag 1935/36 ,

Verlustdeckung 195 214 61 Sonderabschreibungen Anlagen . « - Auffüllung der Delkredere- rückstellung auf Reichs- mark 20 000— . Einstellung in die geseßliche o

. . . . ä 16 684

15 601 39

22 500 250 000

250 000

250 000 abschließenden Ergebnis Prüfung auf Schriften der

Zusammenlegungsgewinn

Nach dem unserer pflichtgemäßen Grund der Bücher und Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften, Frankfurt a/Main, im Nov. 1937, Treuhand-Vereinigung Atft.Gef. Trommsdorff, Wirtschastsprüfer, B: NADIEE, Als Bilanzprüfer für das Geschäfts- jahr 1937/38 wurde die Süddeutsche Revisions- & Treuhand A.G, in Mann- heim gewählt. Jn der Géneralversammlung vom 22, Dezember 1937 wurde der Beschluß gefaßt im Verhältnis von 5 : 3 das Kapital zusammenzulegen. Der Termin zum Um- taush der Aktien wird noch im Reichs- anzeiger befanutgegeben, ¡ Pfungstadt/Hessen, 6. Januar 1938, Der BVorstanD, Lehnkering.

und Staatsanzeiger Nr. 16 vom 20, Januar 1938. S, 3.

[60048].

Düsseldorf.

Aft .-Ges. Hormona Fabrik organo- therapeutisher Präparate,

Jahresbilanz per 31. Dezember 1936.

| Aktiva. Grund und Boden Gebäude . . , 5% Abschr. Maschinen . . Abschreibung JibeitaL 161,— Abschreibung 27,— Kurzlebige Anlagen E P es us A Vorräte : Roh-, Hilss- und Be-. triebsstoffe . 7170,59 Halbfabrikate 644,71 Fertigwware . 620,19 Wertpapiere 6 6 Warenforderungen Kasse, Postsche » Bank Ï

48 938,— 2 448,— 1000,—

999,—

Verlustvortrag Verlust a. 1936

27 691,36 2 155,90

Passiva, Ae s ms Reservefonds;

geseßliher . 5000,— sonstige 25 000,— Wertberichtigungsposten - | Hypothek E L G s Kreditoret «e e e 6+

125 075/61 Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1936.

RM [$ 30 000

46 490

X

8 435

109/40

9 92408 73/22 59/16

49

29 847/26 125 075/61

50 000/—

30 E 3 651/55 40 000 1 424/06

RM |9, 3 948/39

754/78 3 474|— 1 179/35 2 400|— 1801/95 11 82261 25 381/08 18 A 4 846/70 2 155/90 25 381/08

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß ‘und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Düsseldorf, den 24. Juni 1937,

Dr. Höppner, Wirtschaftsprüfer. Düsseldorf, den 26. Oktober 1937,

Der Vorstand,

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . « « Sozialé Abgabe ¿e Abschreibungen auf Anlagen . Andere Abschreibungen . « S e Ea Ee Dei a E Sonstige Aufwendungen ,

Erträge. Ertrag nach Abzug d, Material- aufwandes ,„ Mee A Verlust 1936

[60049].

Akt-Ges. Hormona Fabrik organo- therapeutisher Präparate, Düsseldorf. Abschlußbilanz vom 30. September 1937.

Aktiva. RM } Grund und Boden . 30 000 Gebäude . . . 46 490,— 5% Abschr... 2324,— Maine aa Jnventar 134,— Abgang und Abschreibung 133,— Kurzlebige Wirtshastögüter Tae L ee d Vorräte :

Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe 7470,23 Halbfabrikate 1023,19 Fertigwaren 318,40 Wertpapiere Warenforderungen Kasse, Postscheck Bank . Verlustvortrag Verlust 1937 .

L

44 166 1

8 811/82 3/85

10 147/71 485/36

g g

S S. ®

33 115/51

127 39918 ___ Passiva. | bic E 50 000|— Reservefonds; | geseßlicher sonstiger « Wertberichtigungsposten- Hypothek Kreditoren « « »

5 000,— | 25 000,— 30 000'—

5 907/55 40 000'|—

1491/63

127 399/18

Gewinn- und Verlustrechnung vom 30, September 1937.

RM |D) 3457/46 636/74 2 382|— 2 256|— 1 800|— 1 922/27 8 108/48 20 562/95 Erträge. | Ertrag nach Abzug d, Material- | aufwandes , - Mielen » - - o 5 Vell ¿ ss

Aufwendungen, Löhne und Gehälter « « » - Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen . Andere Abschreibungen . Zinsen , Besibsteuern - - - o o o Sonstige Aufwendungen

13 716/20 3 578/40 3 268 25

20 562/95

Düsseldorf, den 26. Oktober 1937,

R S M E..E S. O

anf in Ludwigshafen und Mann-

[61612]

Freiherrlich von Tucher'sche Brauerei Aktiengesellschaft, Nürnberg. Bekanntmachung gemäß Verordnung betreffend die Zulassung von Zertpapieren zum Börsenhandel vom 20. April 1932 (R.-G.-Bl, 1 S. 181). Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb der Bierbrauerei und Mäl- zerei, der Verkauf aller Erzeugntisfe det- selben sowie die Herstellung aller mit dem Braugewerbe in Verbindung ftehen- den Waren oder der Handel mit solchen. Die Gesellshaft kann Fmmobilien. ex- werben und sich an anderen einschlägi- gen Unternehmungen beteiligen, Sig ist auch zur Errichtung von Zweignieder-

lassungen berechtigt.

Das Grundkapital der Gésellshckft wurde gemäß Beschluß der außéröórdent- lihen Hauptversammlung vom 3. März 1925 auf Reichsmark 5 000 000,— um-4 gestellt, eingeteilt in 25 000. Stü auf 4 den ZFnhaber lautende Aktien zu „e. RM 200,— mit den Nrn. 1—25 000.

In der ordentlihen Hauptversamm- lung vom 1. Dezember 1937 wurde be- schlossen, das Grundkapital durch Ein- ziehung von im Besiß der Gèsellschaft 4 befindlihen RM 500 000,—- eigenen Aktien, 2500 Stück zu je RM 200,-—4 herabzusezen. Die Einziehung der- Aktien ist durchgeführt.

Das Grundkapital beträgt nunmehr. RM 4 500 000,— und ist eingeteilt in. 22 500 auf den Jnhaber lautende Aktien, zu je RM 200,— mit den Nummern zwischen 1 und 25 000.

Sämtliche Aktien sind zum Handel und zur Notiz an den Börsen zu Bexlin,. Frankfurt a. M. und München. zuge-. lassen, und sind zur Zeit mit Gewinn- anteilschein Nr. 40 und einem Erneue- rungsschein versehen.

Der Aufsichtsrat besteht gegenwär- tig aus den Herren: Landesbaurat Hans" Müller, Nürnberg, Vorsißer; Dr. jur.

Trabart Reichsfreiherr von und zu der

[61172].

Tann-Rathsamhausen, Einödhof Stein- berg, stellvertretender Vorsißer; Hans Rummel, Vorstandsmitglied der Deut- hen Bank, Berlin; Rittmeister a. D, Hanns Freiherr von Tucher, Simmels- dorf; Heinrih Freiherr von Tucher, Ministerresident a. D, München; Hugo Zinßer, stellvertretendes Vorstandsmit- glied der Dresdner Bank, Berlin.

Den Vorftand bilden zur Zeit die Herren Christof Freiherr von Tucher Und Hans Stern, beide in Nürnberg wohnhaft.

Die sabungsmäßigen Bestimmungen übex die Verteilung des Reingewinnes entiprehen den geseulihen Vorschriften.

Wegen des Jahresabschlusses der Gesellshaft zum 30. Juni 1937 wird auf die im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 281 vom b. Dezember 1937 und in der Berliner Börsen-Zeitung Nr. 566 vom 3. Dezember 1937 erfolgten Ver- öffentlihungen verwiesen.

Die zur Einziehung gelangten Reichs- mark, 500.000,—. eigenen Aktien hat die Gesellschast wie folgt erworben: nom. RM 56 400,— Aktien in den Jahren 1931, 1932 und 1933 zum Kurse von vd. 49,7 %, weitere nom. RM 343 600,— im Geschäftsjahr 1936/37 an der Börse zurn Dfirthsrhnittskurse von rd. 1014 % diese nom. RM 400 000,— Aktien ftanden- in der- Bilanz per 30. Juni 1937 mit RM 877 $348,— zu Buch —, die rest- lihen nom. RM 100 000,— Aktien in den Monaten Juli—September 1937 gleihfalls an der Börse zum Durch- ihuittsfurse von xd. 102,8 %.

Der sih aus der Einziehung ergebende Buchgewinn von RM 1932950 wird zur Bildung einer Sonderrücklage Ver- wendung finden,

Nach exfolgter Einziehung der vor- erwähnten nom. RM 500 000 Aktien sind weitere eigene Aktien im Sinne von $ 3 Ziffer 13 der Verordnung vom 20, April 1932 nicht vorhanden.

Nürnberg, im Dezembex 1937.

Freiherrlih von Tuïcher'sche

Brauerei Aktiengesellschaft.

Messingwerk Unna A--G. Unna i. W.

Bilauz zum 306. Zuni 19

E

Vermögen.

Anlagevermögen :

L Oba ees

2, Gebäude: a) Wohngebäude « b) Fabrikgebäude

Zugang + « »

I,

Abschreihung

Zugang

Abschreibung « 5 i s 4, Betriebs- und Geschäftsinventar Zugang

Abschreibung

Beteiligungen « » 5 Zugang - - °

Abidig os #-6 5 0:09 Umlaufsvexmögen : e . Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 2, Halbfextige Erzeugnisse « « « . Fertige Erzeugnis}e - «+ » « -

. Darlehn , Geleistete Anzahlungen « - , «

und Leistungen 8, Sonstige Forderungen « - » 9

10.

Verbindlichkeiten, Aktienkapital Geseßliche Reserve « Rückstellungeat -, “. ‘+ Wertberichtigungen-, Verbindlichkeiten+«

1. Verbindlichkeiten auf Grund rungen und Leistungen 2. Sonstige Verbindlichkeiteu 3. Akzepte 4, Banken Gewinn: Gewinnvortrag » » Gewinn 1936/37

S P d“ .- '.. s

von s

T88 589,61 , 41 589,61 8, Maschinen und maschinslls Anlagen E E

. Eigene Aktien (Nenntwert 65,000,—) « « « -

4222204222...

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

Kasse, Reichsbank und Poftsheckguthaben 5 Bauken ck0.S S . . S E . D D E 9: 7 Rechnungsabgrenzungsposten „ooo.

Gewinn- und Verlustrechnung für das

RM H

| 30 664

56 022 83

l

E ‘t

; 416 067,5ù * 73 522.07

447 000 262 088 52 120 999 37 383 087 89 . 0-9 9 105 056 47 » 1 575/84 2 95361 —| 7 529/415 7 528/45 ] SIT 719

503 022

278 031

e ..”

28 750 56 300 29 050 36) o . . . . 28 450 56 321 230,43

. 150 328,15 | « 59 873,40 | 5331 431/98 57 015|— 21 969 92 , S S S P 2 512 85 524 397 56 25 037 01 6 9 784 13 ° 416/56

1 172 56501 750|—

| | 1985 634/26 | 1 1125 000|— 112 500'— 68 900 18 765.78

Warenliefe-

290 741/18 554 825 12 37 98580 67 65756

105 643 36

26

az As I] 985 634

Geschäftsjahr 1936 37.

Löhne und Gehälter « 2, Soziale Abgaben . . - . Abschreibungen auf Anlagen . Sonstige Abschreibungen ° 5, Zinsen, Skonti, Disfonte « «

Steuern: a) Besißsteuern « «

b) Sonstige Steuern

Sonstige Aufwendungen

Reingewinn 1936/37 » « o «

Erträge. Mons e Ev . Außerordentliche Erträge » - - «- - 3, Sonstige Erträge « + s « -

geseÿlichen Vorschriften, Münster i. Westf.,

Der VorstanD,.

Dr, Schumacher,

Aufwendungen,

S S. S S P

121 139,92 64 386,27 262 220:

67 657 56

1 349 134

06

1 301 866 589 38 49457 S TT2/91

1 349 134 06

Nach dem abschließenden Ergebuis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung und der Jahresabschluß den

Auf-

den 6. November 1937.

Wirtschastsprüfer,