1938 / 20 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 25 Jan 1938 18:00:00 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Neich3- und Staatsanzeiger Nr. 20 vom 25, Januar 1938. S. 4.

Zweite Beilage

¿u Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staats2anzeiger

[53700] G Knoeikel, Schmidt «& Cie., Papierfabriken Aktiengesellschaft, Lambrecht (Saarpfalz). Umtausch unserer RM 20,— Aktien. Dritte Bekanntmachung.

Auf Grund der 1. Durhführungsver- ordnung zum Aktiengesez vom 29. Sep- tember 1937 Art. 1 88 1 u. ff. sowie des Generalversammlungsbes<hlusses vom 12. 4. 1930 fordern wir hiermit die Fn- haber von Aktien unserer Gesellschaft Uber nom. RM 20,— auf, ihre Aktien mit einem arithmetis< geordneten Nummernverzeichnis in doppelter Aus- fertigung bis zum 30. März 1938 einf<ließli< zum Umtausch während der üblichen Geschäftsstunden einzu- reichen, und zwar bei der

Dresdner Bank Filiale Neustadt

a. d. Weinstraße, Neustadt au der Weinstraße,

Dresdner Bauk Filiale Stuttgart,

Stnttgart.

Gegen Einlieferung von je 5 Aktien über je nom. RM 20,— nebst den dazugehörigen Talons wird eine Aktie über nom. NM 100,— mit Gewinn- anteilshein Nr. 11 sowie Erneuerungs- schein ausgegeben.

Die Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spitenbeträgen zu vermitteln.

Der Umtausch erfolgt provisionsfrei, sofern die Aktien bei den obengenannten beiden Banken eingereiht werden; anderenfalls wird die übliche Provision berechnet.

Diejenigen Aktien über nom. Reichs- marf 20,—, die niht bis zum 30. März 1938 eins<hließli<h eingereiht worden sind, werden na< Maßgabe der ge- seßlichen Bestimmungen für kraft: los erklärt werden. Das gleiche gilt von den eingereichten Aktien, welche die zum Umtausch erforderliche Zahl nicht erreichen und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- ügung gestellt werden. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien über nom. RM 20,— entfallenden Aktien über nom. RM 100,— werden nach Maßgabe des Gesezes verkauft. Der Erlös wird abzügli<h der entstehenden Kosten den Beteiligten ausgezahlt bzw. für sie hin- terlegt.

Lambrecht (Saarpfalz), den 10. De- gember 1937.

Der Vorstand. Landmess-er.

Engelhardt - Brauerei Aktiengesellschaft, Berlin.

[62337]. Bilauz zum 30. September 1937.

Abschrei- bung

Gewinu- und Verlustre<huung zum 39. Sevtembver 1937.

RM 3 260 401% 217 907

Aufwendungen.

1938

n

RM | 24 677,95 °

Löhne und Gehälter Verlin, Dienstag, den 25. Fanuar

Sozialabgaben Abschreibungen auf Ankagen: Ordentliche Abschreibungen Sonderabschreibungen . . . Andere Abschreibungen: auf Debitoren Hinsen Besibsteuern Sonstige Steuern und Abgaben einschl. Reichs- und Gemeindebiersteuer Sönderaufwendungen é Alle übrigen Aufwendimnget „+ c oe o ao eo eee Gewinn: Vortrag aus dem Vorjahr . . 282 132,20 Zuweisung an die Sonderrüstellung . . . 275 000,— 7132,20 . 105 336,04

Stand am 30, 9. 1937

H

Stand am 1. 10. 1936

H

Zugang | Abgang

H

Aktiva.

76 0.60 S S D D740. <0 D

E iRT 2H 69 - . . 210 000,— 997 374,69

. 135 718,26

RM RM

RM N

RM RM N [62339] Zu>erfabrik Groß-Peterwiy A.-G, in Groß-Peterwit bei Kanth.

Vilanz per 30. Juni 1937.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstü>ke ohne Berück- sichtigung von Baulich- feiten #00. @ 1,— Zugang « . . 1580,80

Gebäude:

Geschäfts- und Wohnge- bäude . . . 23210,— Abschreibung 1160,— Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten 33 760,— Zugang . 69900,37 103 660,37 Abschreibung 6 760,37 Maschinen und maschinelle Anlagen . 120 970,— Zugang « . 60914,38 181 881,38 Abgang . 384, 181 500,38 Abschreibung 838 420,38 Gleisanlage .... BVetriebs- und Geschäfts- inventax (fkurzlebigeWirt- schaftsgüter) . I Zugang . . « 4189,85 4181,85 Abschreibung . 4 180,—

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betxieb3- O e o L a A Halbsabrikate. „„ ., Fertige Erzeugnisse « , WELLVADI E S Der Gesellschaft gehörige

eigene Aktien (nom. RM 10 000,—) , „, Von der Gesellschast ge- leistete Anzahlungen , Forderungen auf Grund von Warenlieferxungen u, Set S Sonstige Forderungen . , Kassenbestand einschließlich Reichsbank- u, Postsche>-

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseglihen Vor- schriften.

Vreslau, den 13. Januar 1938, Schlesische Treuhand- und Vermögens-Verwaltungs-

Aktien-Gesellschaft. Hülsen, Wirtscha\tsprüfer. Dr. Fiedler, Wirtschaftsprüfex.

L, Anlagevermögen: Grundstüe: Brauereien, Mälzereien, Niederlagen RNestaura- tions-, Wohn- u. a. Grundstücte Gebäude : Brauereien, Mäklzereien, Niederlagen Restaura- tions-, Wohn-u. a. Gebäude . Bauten auf fremden Grund- stücken . . Um- und Er- neuerungs- bauten. . Maschinen und Eis- maschinen Lagerfässer u. Tanks Kurzlebige Wirtschafts- güter: Brunnen- anlagen . Elektrische Anlagen . Pferde . Kraftfahr- zeuge . - Wagen und Geschirre Transport- fässer . . Flaschenbier- utensilien. Utensilien . Restaura- tions- inventar - Wohlfahrts- einrih- tungen - Firmen- u.

Getvinnvortrag 1935/36 „. . Reingewinn | 1936/37 . . 21 948,98 46 626 93

Ausbietungsgarantkien

8 000,— Wechselobligo 10 209,63

1133 092 337 880/89 328 581

5 343 095

76 149!

2 281 134

E 0E: M E A

1760 723 1765 523

7. Aktiengesellschaften. "‘Baktels-Langneß Aktiengesellschaft, Kiel.

Bilanz ‘per: 30. Juni 1937 -

N N 1819 048 192 068 1 645 255

880 476/47

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1936/37.

——————

Vermögen. I, Anlagevermögen : 1, Grundstü>e ohne Berücfsichtigung von Baulich- keiten 42

RM |2| RM |5

4 753 200 132 385

Vebershuß im Geschäftsjahr 1936/37 . . . 112 4684

13 090 7118

RM |5 150 246/38 10 791/04 64 202/08 35 913 55

Kloster- und Vereinsbrauerei Aktiengesellshaft, Vilanz am 30. Septembér 1937.

[62096] Aktiva. RM |9 Anlagevermögen : Grundstü>é 22 000,— Zugang « . 3 000,—

25 000,

Abgang « 117,50 24 882,50

Abschreibung 1 882,50 E 40 000,— reibung 4 000,—

148 080/—] Bterdestall . -

6 000,— 1 Abschreibung 2 000,—

Gastwirtschaften 140 000,— Zugang « . 48 662,51 188 662,51 Abgang « -. 420,— 188 242,51 Abschreibung 18 242,51 Wohngebäude 15 000,— Abschreibung 1 000,— Maschinen . . 2,— Zugang « . 10 317,52 10 319,52 Abschreibung 10 317,52 Brauereiinventar 2,— Zugang « . 1300,03 T 302,03 Abschreibung 1 300,03 Wirtschaftsinventar 2,— Zugang . . 8480,32 8 4182,32 Abschreibung 8 480,32

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . . . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Steuern:

Besibsteuern 67 355,72 bezahlt zu Lasten Rückstellung 1080 8 202,49 Biersteuer und andereSteuern 178 375,27 Sonstige Aufivendungen . Ueberschuß: Gewinnvortrag 1935/36 . 5 Reingewinn 1936/37 . . 21 948,98

Zugang « «14 4, 9886 34 127, 1 500,— 84 983,— 44 659,— 129 642, +30 240,— |

99 402,— Abschreibung « « ...+ » 2140,—

. Andere Baulichkeiten « « « « e « D6588,— Abs<reba «eo L168 . Maschinen und maschinolle Anlagen 1 440, Zugang 4 T t 4 300,— D 740,— . . . 660,— Geschäftsinventax

Erträge. Gewinnvortrag aus dem Vorjahr .. Zuweisung an die Sonderrü>stellung . .. Erträge gemäß $ 261ec Abs. 1 Ziffer 1x, 1 H.-G.-B. Erträge aus Beteiligungen . . ... é

Außerordentliche Erträge

286 098 2 378 503

2 653 703 . 282 132,20

. 275 000,—

Abgang

. Geschästs- und Wohngebäude « « - Zugang

71329

12 676 349137 272 42053 134 809/70

13 090 7118

M Aa U A S7. S700 70

E70 G E 0: S 0/0. 0. >60

Abgang « « 4

Der Vorstand. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausfklä, rungen und ‘Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Verlin, im Dezember 1937. : Treuhand-Vereinigung Aktiengesells<hzaft.

Lüchau, Wirtschaftsprüfer. ppa. Frenk, Wirtschaftsprüfer. Gleichzeitig geben wir bekannt, daß $ 2 der in der Hauptversammlung der Gesell Jer vom 20. Januar 1938 beschlossenen Neufassung der Saßung nunmehr wie folgt

et:

237 528 50 183 071/99

Abschreibung „.. « 5

. Werkzeuge, Betriebs- und 24 677,95 1

4 44 14808 T1 111,64 44 143/64 1

23 050 12 000

46 626/93

A A A H eme

728 380/47

Uag La

„Gegenstand des Unternehmens if der Betrieb des Brauereigewerbes und aller dazugehörigen oder damit im Zusammenhang stehenden Nebengewerbe fowie die Herstellung und der Vertrieb von alkoholfreien Getränken aller Art. Die Geseklschaft darf zur Erreichung dieser Zwe>e Grundstütke erwerben, Zweigniederlaffungen er- richten, andere Unternehmungen gründen, erwerben oder fih an ihnen beteiligen, Fnteressengemeinschaftsverträge abschließen und alle sonstigen Geschäfte eingehen, die geeignet sind, ihren Geschäftszweig zu fördern.“ Berkin, den 20. Januar 1938.

Der Vorstand.

VESEEECORE E S E E E E O C E P A I E E Cic MINEC D S E E C5 E [62637 durch die unten genannten Banken zum

Vritotfabèlton Sermanun Moos, Umtausch einzureihen. Es werden je Aktiengesellschast, Buchau a. F. 5 Aktien zu RM 20,— Zweite Auffordernng zum Umtausch | 50 Vorzugsaktien zu RM der über RM 20,— und RM 500,— |in eine Aktie zu RM 100,—, lautenden Aktien. auf Wunsh des Aktionärs au

Gemäß Artikel x $ 1 ff. der Ersten je 25 Aktien zu RM 20,— je 250 Vorzugsaktien zu

Abschreibung e 190 390 ¿BVetéeiligutigen © 4 Ca 0 Go Abgang » E . Anleihesto>: Wertpapiere Bankguthaben

Erträgnisse. Getvinnvortrag 1935/36 Warenerlös abzügl, Auf- |.

wand für Roh-, Hilfs- und Betriebs\tosse « Mieten und Pa cten Zinsen Außerordentliche Erträge .

11 050 24 67795

|

9 727 71) 9 798 30

634 290 54 55 304 47 6 378/45

7 729/06

728 380 47 Vad Salzungen, 13. Dezember 1937,

Der VorstanD.

__ Glanz. Engelhardt. Weihenstephan, 18. Dezember 1937, Nach dem abschließenden Ergebnis un-

serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

”, Umlaufsvermögen: Dea 2. Wertpapiere . « « , 5 S DOVOLDEEN s A Hav, 4. Geleistete Anzahlungen « « f « ,—) 5, Forderungen auf Grund von Warenlieferun und Leistungen ._. 6, Sonstige Forderungen . j é 7, Forderungen an abhäugige Gesellschafteù

amd jut Lana juazi sommi jan p

1182 483 700

49 450 39 873

. e .

“eo. e. -

, en

924 845, 60 881

o ee (moe.

Ed 00 S0 00 E $0 Gd 0

[61817], Aktiengesellschaft Paulanerbräu Salvatorbrauerei und Thomasbräu.

Bei dex am 14. d. M. notariell vor- genommenen Auslosung von Schuld-

“an, Beteiligungen . ITI, Umlaufsvermögen:

Waren-

zeichen « | e

—-/

1

5 215 161

12 285 076/56

617 999 66|

251 925 19 955

997 374/6911 653 776 5 195 206

Durchführungsverordnung zum Aktien- geseß vom 29. September 1937 fordern wir die Fnhaber unserer Vorzugs- so- wie unserer Stammaktien im Nenn- betrag von RM 20,— auf, diese Ak- tien mit Gewinnanteil- und Erneue-

(bziv. RM 2,—) in eine solhe zu Reichs: mark 500,— umgetauscht. Aktien, die a dieser Aufforderung niht einge reicht werden, oder eingereichte Aktien, welche die zum Erfah durch neue Aktien nötige Zahl nicht erreichen und der Ge-

8, Wechsel . 9 S

10, Kassenbestand einschl. Guthaben bei der Reichs-

bank und auf Postscherkkonto 11, Andere Bankguthaben E

Bürgschaftsforderung RM 5 480,—

2 420 489

Posten, die der Rechnungs-

guthaben . , „,

abgrenzung dienen

Passiva,

Gär- und Lagerfässer 10 001,—

Abschreibung 9 999,—

Transportfässer 1,— Zugang « «4499,75 | 1 500,75

der Bücher und Schristen der Gesellschaft soivie der vom Vorstand erteilten Auf- kkirungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften.

Landesbuchstelle für Brauerei

rungsscheinen in der Zeit bis zum 15, April 1938 zum Umtausch in Aktien im Nennwert von RM 100,— bei dem Siß unserer Gesellschaft in Buchau a. F. oder in Heilbronn bei der SHaudels- und Gewerbvebauk Heilbrouu A.-G. odex in Stuttgart bei der Deutschen Bank einzureichen.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß für je fünf Aktien im Nennwert von NM 20,— mit Gewinnanteil- d afie und Erneuerungsschein eine

ftie im Nennwert von RM 100,— mit Gewinnanteilscheinen und Erneue- è rungsschein zur Ausgabe gelangt. Auf Wunsch der Aktionäre ist die Gesell- schaft bereit, an Stelle dexr Reichs8marfk- 100,—-Afktien Aktien über nom. NM 1600,— in der Weise auszu- geben, daß gegen je 50 Akticn im Nennwert von RM 20,— mit Ge- winnanteilscheinen und Erneuerungs- schein eine Aktie im Nennwert von RM 1000,— mit Getvinnanteil- scheinen und Erneuerungsschein ausge- geben wird. Die Gesellschaft ift bereit, den An-- und Verkauf von Spiten- beträgen zu vernritteln.

Nach Ablauf der oben angegebenen Frist werden die ni<ht zum Umtausch eingereichten Aktien im Nennwert von RM 20,— nah e Ba der geseh- lichen Bestimmungen sür kraftlos er- ffärt werden. Das O gilt für cin- gereihte Aktien, welhe die zum Um- tausch erforderlihe Zahl niht erreichen und der Gefellshaft m<t zur Verwer- tung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find. Die an Stelle der I rastlos erklärten Aktien aus-

zuge

Warenbestände : Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Fertige Erzeugnisse E aiEt s

Wertpapiere -

Hypotheken . « «

Anzahlungen

Forderungen: Darlehen 5 è Bierdebitoren . « « Restkaufgelder . . - 226 182,96 Verschiedene Debitoren . « « - 93 097,21

Forderungen an Beteiligungsgesellschaften. . .

Wechsel E

Kasfenbestand, Postsche>- und Reichsbankguthaben

Bankguthaben . . . « «

IV. Re<huungsabgrenzung . « V, Anlagen der Wohlfsahrtsfonds . « « « VI, Avale RM 1 199 262,01

Passiva.

T, Grunöfapital: Stammaktien (110 000 Stimmen) . Vorzugsaktien (2000, in den bef. Fällen des $ 24, I der Saßung 30 000 Stimmen)

IT, Reservefonds: a) Geseßlicher Reservefonds . « « « e «eo b) Wohlfahrtsfonds IIT, Rückstellungen : a) nicht realifierter Währungsgewwinne . . « - b) Sonderrüdstellung . . « 646 609,74 Zuweisung aus dem Getwinnvor- trag vom 30, 9. 1936. . . . 275 000,—

i 00>. 6 0/6 D &_S

2 621 929/69 | Grundfapital: : R S E Stammaktien m. gleichem Stimmrecht Reservefonds: Geseßlicher Reserpê- fonds ., , 50000,— Andere Reserve- fonds (Werk- erhaltungs- fonds) . ..

Runde as Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten: Grundschuld , 82 500,— Verbindlich- keiten a.Grund von Waren- lieferungen u, Leistungen , 64 364,75 Sonstige Ver- bindlichkeiten 250 027,15 Verbindlich- keiten gegen- über Banken 509 052,10 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung diéènen , , Getvinn: i Gewinnvortrag aus 1935/36 , . 3284,85

Geivinn 21 522,35

Abschreibung 4 499,75 Sa N Flaschen . 1,—

Zugang « « 2480,45

2 481,45

Abschreibung 2 480,45

Umlaufvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs-

stoffe . . . 834 869,67 Halbfertige und

fertige Erzeug-

nisse

verschreibungen unserer Prioritäts- anleihe wurden folgende Nummern ausgelost. Altbesitzstücke Lit. A zu RM 200,—:

Nr. 1, 17, 27, 28, 34; 48, 59, 64, 68, T1, 75, 76, 83, 84, 93, 95, 99, 103, 110, 118, 121, 132 133, 142, 143, 146: 154; 154, 160, 163, 187, 202, 207, 210, 221,

31, 235, 236, 243, 252, 261, 262, 268, 275, 291, 292, 296, 298, 300, 308,

323, 327, 333, 335, 337, 344,

; 306, 360, 362, 366, 369, 379, 94, 414, 415, 417, 423, 429, 439, , 454, 459, 461, 462, 468, 469, 479, 482, 521, 524, 525, 527,

2, 545, 546, 549, 560, 564, 567, , 590, 594, 599, 600, 606, 611, 399, 037, 638, 642, 659, 660, 678, 683, 685, 691, 695, 704, 729, T32, T42, T52; Tod, TOT, 780, 786, 787, T91, 795, 803,

816, 840, 845,

811, 813, 860, , 867, 885, 891, 896, 898, 899, 902, } 936, 938, 939,

3, 911, 931, 935, 942; 969, 981 986,

WeihenstephanG. m. b. H. Wirtschaftsprüfungs gesells<aft. Prof. Dr. Eer, Wirtschaftsprüfer.

ppa, Dippert, Wirtschaftsprüfer. QURRMGEAA C S E E S L auf A E De [62633] Chemische Fabriken

Dr. Joachim Wiernik «& Co. Aktiengesellschaft, Berlin - Waid-

maunslust, Oraniendamm 5—9.,

Kraftloserklärung von Aktien.

Troy unserer Aufforderung vom 8. August 1937, die im Deutschen Reichs- anzeiger und Preußishen Staats- anzeiger dreimal veröffentliht worden ist, sind folgende Aktien niht zur Um- stempelung und zum Umtausch bei unserer Gesellschaftskasse in Berlin- Waidmannslust, Oraniendamm 5—9, eingereiht worden. Wir erklären des- halb diese Aktien gemäß $ 179 des Aktiengeseßes vom 30. 1. 1937 für fraftlos:

Aktie Nr. 477, 478, 479, 480, 481, 4941.

2 423 361,05 438 080,39

N ni<ht zur Verwertung für e<nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für fraftlos er: klärt werden. Die an Stelle für kraft- los erklärten Aktièn auszugebenden Aktien werden unverzüglich für Reh nung der Beteiligten gemäß den BoriOniften des 8$ 179 Aktiengeseßes verwertet und der Erlös wird den Ve- teiligen abzügli<h der entstehenden Kosten ausgezahlt oder, wenn ein Recht zur Hinterlegung besteht, hinterlegt. Einzureichen sind die Aktien nebst Erneuerungsscheinen und den Getwinn- anteilsheinen 6—10 sowie einem nah Nummern geordneten Verzeichnis in doppelter Ausfertigung der Aktien bis zun 30. April 1938 einsc<ließlih bei einer der folgenden Stellen: der Gesellschaft in Erfurt, Land grafenstraße 1, E j dem Bankhaus Adolph Stürcke in Erfurt, der Dresdner Bauk, Verlin, un ihren Filialen in Frankfurt, Main, Köln und Erfurt, der Deutschen Bauk, Berkin, und ihren Filialen in Frankfur! Main, Köln und Erfurt, der Reichs - Kredit - Gesellschaft A.-G., Verlin, i der Sächsischen Bank, Leipzig. Diese- Stellen übernehmen auch auf Wunsch den Ausglei<h von Spizenbe&- trägen oder die anderweite Verwertung von Aktien. Gleichzeitig teilen wll unseren Aktionären mit, daß wir bereit sind, auf Wunsch an Stelle von Aktien zu RM 190,— bei entspre<hender Eit- reichung au folhe zu RM 500,— i! bereit sind, ent

2.861 441

24 723 . 215 719 . 6 079

Verbindlichkeiten,

500 000

. Grundkapital . Nücklagent: . 1, Geseßliche Rücklage » « 2, Freie Rülage ° 3. Néubaurxüdlage « »+ «

Pensions- und Unterstüßungskasse , Wertberichtigungsposten :

1, auf Hypotheken , .

2. Delkrederefonds . « « « ”, Verbindlichkeiten :

1, Auf Grundstücken der Gesellschast lastende Hypo- theken und Grundschulden Anzahlungen von Kunden va Verbindlichkeiten auf Grund von Wareuliefe- JUNGGIE D Sa a va v a6 Sonstige Verbindlichkeiten . s Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell- schaften ais Verbindlichkeiten gegenlüiber Banken . .. Verbindlichkeiten aus dey Ausstellung eigener und der Annahme von gezogenen Wechseln. . Anleihesto> RM 9 798,30

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « .

Verpflichtung a, übernommener Bürgschaft 5480,—

Gewinn:

1, Gewinnvortrag aus 1935/36 . « « « « o 5 2. Reingewinn 1936/37

A 50 000) 220 000) 50 000

s 320 000 41 662

2 787 310,11

260 951/11

3 367 541 24 (100,—

649 430

80

902 457 1 469 847

A 8 500 S 211 592 220 092

, e e. o o.

«68 607, 103 176,67 5 000,—

8 797.321

76 910 210 000

66 580 |—

| Wertpapie 15 841/98 L

Hypotheken und Grundschulden 368 638,70 40 887,15

333 781/99 54 168/28 Darlehen Forderungen auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Wechsel . Sche Kassenbestand einschl, Post- sche>guthaben 4 138,57 Bankguthaben 10 438,60 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Ausbietungsgarantien

8 000,— Wechselobligo 10 209,63

e --- o...

25 933 215

U op

55

10

281 117 34 757

11 000 000 100 000)

d P

1326 075 89 218,77 7 853,15

629,80

ELSZSA 905 944

Andreae-Noris Zahu Afktien- gesellschaft, Frankfurt a. Main. Zweite Aufforderung zum Umtausch der über RM 20,—

lautenden Aktien. Unter Hinweis auf die in dem Deut- schen Reichsanzeiger vom 28. Dezember 1937 Nr. 299 veröffentlichte erste Ums- taus<h-Bekanntmahung fovdern wir hiermit die Fnhaber unserer Aktien im Nennivert von RM 20,— toiederholt auf, ihre Aktien zum Umtausch in 14 Stücke über RM 100,— auf Grund des 1 Aktiengeseßes vom 30. Fanuar 1937 und der 8 1 und- F der - exsten Durch-

943, 949, 958. 963, 990, 994, 995, 1010, 1014, 1022, 1024, 1032, 1034, 1041, 1045, 1047, 1067, 1076, 1088, 1106, 1107, 1120, 1121, 1122, 1124, 1131, 1137, 1155, 1156, 1171, 1180, 1184, 1186, 1190, 1193, 1195, 1197, 1223, 1227, 1241, 1248, 1250, 1252, 1255, 1261| 1265. 1272, 1274, 1276, 1279, 1290, 1296, 1298, 1314, 1315, 1316, 1327, 1337, 1339, 1341’ 1342, 1343, 1366, 1370, 1375, 1376, 1377, 1389, 1398, 1399, 1401, 1403, 1406, 1410; 1425, 1431, 1436, 1437, 1439, 1443, 1446; 1452, 1455.

Wir rufen hiermit die vorgenannten zur Heimzahlung ausgelosten Schuld- verschreibungen ein und weisen darauf

« | 1 210 000 811 737

2 823

S: A E R 600

3 578

697 024 141 556

145 134 630 281 /

2 621 929

24 807/20

e 1 309 056/95 Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. Juni 1937.

RM 281 317 18 110/52 50 521/60 1015/25 33 788/94

1936/37 , ¿ias

921 609 320 890

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Aufwendungen.

. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben

. Abschreibungen auf

’, Zinsen S6

V. Besißsteuern . .

. Rückstellung auf Delkrederekonto

e) sonstige 1 939 524

IV, Verbindlichkeiten : 5% Obligationsanleihe von 1921 ‘762,30 5% Obligationsanleihe von 1922. « 329,30 8/6% Obligationsanleihe ‘von 1926 Hypothe- karisch gefichert ‘©0066

Hypotheken .

RM [H 567 566/01 34 768 45 48 111/64 41 351/05 79 560/71 211 592/75

880 47

para | —_

216000

«0D 0 0

N 99

Aufwendungen, Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen

I 081 Passiva.

Aktienkapital . . Reservefonds Reservefonds T 21 600,—

4 5

3 500 000|/—

Anlagen « « ;

3 501 091 957 110

2E S S 00.0 S G: C0.

79-600

hin, daß dieselben drei Monate nah der erftmaligen Veröffentlichung diefer Bekanntmahung im Deutschen Reichsanzeiger anßer Verzinsung Ee, bl Die Heimzahlungen erfolgen vom 1. Mai d. F. ab M folg an -unferer Gesellschaftskasse, Ohl- müllerstraße 42, bei der Vayerischen Hypotheken- und Wechselbank, bei der Bayerischen Vereinsbank in München, bei der Commerz- und rivat- Vauk A.-G., Filiale München, bei der Deutschen Bank, Filiale München, Lenbachplaßz 2, bei der Dresduer Bank, Filiale München, gegen Rückgabe der zur Heimzahlung einberufenen Schuldverschreibungen [ri den no< nit verfallenen Zins- einen und Erneuerungsscheinen. München, den 15. Januar 1938. Der Vorstand. Dr. von Hößle. Dr. K. Thomaß. G. NRoed>l. K. Haggenmiller.

Verbindlichkeiten aus Warenlieserungen und

Leistungen :

Warenkreditoren (darunter RM 34 330,—

Beteiligungsgesellschaften). . . « « +

Verschiedene Kreditore

Kautionen

Verbindlichkeiten gegenüber Beteiligungsgesell-

schasten

M E A E A_@ _

L

Langfristiger Kredit ffrs. 1 000 000,—

Bankverbindlichkeiten :

Währungskredite . . . « «

=— Sperrguthaben Eigene Akzepte

Noch nicht eingelöste Div

Obligationszinfen Sonstige Posten

VI, Avale RM 1 199 262,01 VIL, Gewinn:

Vortrag aus dem Vorjahr

—— Zuweisung an die Sonderrü

Biersteuerverbindlickeiten s

. . 9:0 . 0

idende 1931/ 1933/34 und Obligationscoupons V, Rechnungsabgrenzung:

D M M0 S. M: @. E. $.S

. . . s e & . S 0 S «

stellung

Veberschuß im Geschäftsjahr 1936/37 « . «

. . . .

und

64 67 91

105 000 70 236

282 132 275 000

T1355 105 336

33] 2 537 559

363 283 573 500

644 274 993 761

999 153 14 514

175 236

112 468

25 933 215!

RM 100,— werden versteigert und die Erlöse an die Beteiligten ausbezahlt bzw. für sie “hinterlegt. : Aus diesem Anlaß fordern wir gleih- zeitig die Jnhaber unserer Stamm- aktien im Nennbetrag von Reichs- mark 500,— auf, diese in Aktien über RNRM 1000,— umzutauschen. Diese Aktien sind ebenfalls bis zum 15. April 1938 bei den oben ange- gebenen Stellen einzureichen. Buchau a. F., 21. Januar 1938, Der Vorftand.

[58948] R zum Umtausch der Aktien zu -RM 29,— der Eduard Liugel Schuhfabrik A.-G. in Erfurt. Gemäß der ersten Durhführungsver- ordnung zum Aktiengesey vom 29, 9.

iffer 5 der Tagesordnung unserer

uptversammlung vom 2. 11. 1937 ordern wir hiermit alle Fnhaber sol- cher Aftien von uns, die niht auf RM 100,— odex RM 500,— lauten, auf,

enden Aktien im Nennwert zu eres und überhaupt

1937 und gemäß dem Beschlusse zu-

re<ende Beträge aller Aktien in sol É RM 800 zautausGen. Beides, lo ern bis zum 30. April 1938 ei

ließlih die Aktien mit entsprehen dem Antrag bei einer der oben genan! ten Stellen Ene werden.

Ueber die im Umtausch auszugebenden Aktien werden zunächst nicht übertra bare Kassenquittungen ausgestellt. L! Ausreichung der Aktien erfolgt duk diejenige Stelle, die die Bescheinigunge! ausgestellt hat. Die Stellen sind be rechtigt, aber niht verpflichtet, die Legs timation des Vorzeigers der Kasse! quittiungen zu prüfen. ,

Für die mit dem Umtausch vervge denen Sonderarbeiten wird von Aw Banken die übliche Provision în die re<nung gebracht. fern jedoch L Aktien nah der Nummernfolge geordnet! bei den Umtauschstellen direkt am É ständigen Schalter eingereiht „wen und ein Schriftwesel hiermit nit v T bunden ist, erfolgt der Umtausch kost

ei. Erfurt, den 5. Januar 1938. Der Vorstand.

diese Aktien bei uns unmittelbar oder

Hübner. Faedel.

IT, Neubaurüdlage ; . Alle übrigen Aufwendungen . . .

.+ Gewinnvortrag aus 1935/36 + Rohgewinn nah Abzug von Aufwendungen für Einkäufe .. . Vebeïnahme des Saldos auf dem Delkrederekonto aus der Rücdck- stellung des Vorjahres: Vortrag am 1, 7, 1936 . 185 007,86 15 297,25

IV,

dex B

Geschäftsbericht dein geseßlichen

S.S.. T0 S S. S S

Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935/36 Reingewinn 1936/37 . «

Erträge.

abzügl, Abschreibungen 1936/37 Außerordentliche Erträge «

D. T. S o S S S @ G: D S S So S e D742 M Q S: S

2D: S R S S D.

0120.0. 0 0 0.0.0050 0:0 A

1 769 043/83

1 769 04383

50 000|— 590 958/70

145 134/52

169 L 40 618/69

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- kungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Vorschriften. Altona, den 1. Dezember 1937, -

Wensien, Wirtschastsprüfer. Alleiniger Vorstand : Direktor Werner Rautenberg, Kiel, Aufsichtsrat: Vorsißer: Hermann Langneß, Kiel, Wilhelm Thode, Kiel, Hermann Rathje, Kiel.

B g

A

g

S

Besibsléltértt „s Sonstige Steuern . , ,

Gejvinn: Getivinnvortrag aus

Gewinn

Ertrag aus Rübensamen-

Einnahme a. Fabrikations-

Außerordentliche Erträge .

nen

u>ersteuer

009 90S

lle übrig. Aufwendungen

1935/36 ,, 3284,85

1936/37 , . 21 522,35

Erträge. eivinnvortrag 1935/36 . abrikationsertrag nach Ab- zug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebsstosfe . .

verkäufen

rüständen und Abfällen onstige Einnahmen

Nah dem abschließenden

1 593 965€

1 563 811

42 928/83 807 437/55 65 620 268 417

24 807/20

3 2848

O

4 396/74

15 877/69 6 177/64

1 593 965/94

Ergebnis

unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Rückstellungen:

Wertberichtigung:

Prioritätsanleihe 6 389,85 Forderung der

Hypotheken Darlehen und

Kreditoren . Noch nicht fällige

Fla schenpfand Akzepte . .

ReservefondsIk 58 000,—

Rückstellung für Steuern Sonstige Rück- stellungen .

Nückstellung für noch unbe- kannte Ver- bindlichkeiten

25 000,— 8 220,—

500,

Delkredereposten . . « « Verbindlichkeiten:

Aktienbrauerei Eisena<h . . 69 212,35 . 108 498,56

Kautionen , 146 237,80 3 942,51 Reichsbiersteuer und andere

46 519,41

Steuern 2 287,50 . 21 441,56

führnngsverordnung zum Alktiengeseßz vom 29: September 1937 bis spätestens 5. April 1938 einschließlich bei der Dresduer Bank in Frankfurt am Main, Bayerischen Vereinsbauk, Nürnti- berg, und dem VBaukhaus B. Meßtler scel. Sohn «« Co., Frankfurt a. M., unter den bekannten Bedingungen eîiu- zureichen. é: Diejenigen Aktien über RM 20,—, die bis zum 5. April 1938 einshließli< bei den genannten Stellen niht zum Umtausch eingereiht worden sind, sowie eingereichte Aktien, welche die zum Um- tausch erforderliche Zahl nit erreichen und nicht zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden gemäß 8$ 179 des Aktiengeseßes für kraftlos erklärt werden. Frankfurt a. M., im Januar 1938,

Audreae-Noris Zahn Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.