1938 / 21 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 26 Jan 1938 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Veilage zum Neichs8-

uud Staatsanzeiger Nr. 21 vom 26. Muna 1938. S. 4. 5 e Z w e î t e D e í l a a e S Grund ‘8% Steigerbrauerei Aktiengesellschaft Fin Deutschen NeichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger -

GrunDstücks3-Verwertungs-Aftien- F S vormals Gebrüder Treitschke, Erfurt. le 21 Berlin, Mittwoch, den 26. Fanuar 1938

gesellschaft Köthener Straße 42 in Frguoalion, Perl, Vilanz per 30. September 1937.

Gewinn- und Verlusirehnung auf deu 30. Funi 1937.

Soll.

Liquidations3eröffnungsbilanz

[62667]. i: Grievel'sche Brauerei, Aktiengesellschaft in Eisfeld.

Vilanz am 30. September 1937. *

M

12 532 23 300| 120 000 109 000

Bilauz per 30. Juni 1937. [62651]. Aftiva. RNM Anlagevermögen: Grundstücke ohue Berück- sichtigung von Baulich-

feiten C Gebäude:

Geschäfts- und Wohnge-

bäude . 4 600,— Fabrikgebäude

und andere

Baulichkeiten 39 900,— Stand am

30, Juni 1936 44 500,—

Abschr. 4 000, Maschinen und maschinelle

Anlagen . . -36 600,— Stand am

30. Funi 1936:

Zugänge .

Littiva.

Grundstüce

Wohngebäude

Brauereigebäude i

Wirtschaftsanwesen . ..

Maschinen und maschinelle Anlagen

Lagerfässer und Tanks .

Kurzlebige Wirtschastsgüter im Sinne $ 6 EStG. v. 16. 10. 1934:

Hilssmaschinen . . Geschäfts-

am 2. JIuli 1937.

Atftiva. Bankguthaben (innerhalb 7 Tagen fällig)

Aktiva. L. Anulagevermögen:

1. Brauereigrundstüe: a) Grund und Boden . «e ooo 6 b) Gebäude: Stand am 1. 10. 1936 205 000,— Abschreibung . - .... 5000,— 2. Wirtschafstsgrundstücke: Grund und Boden und . j Gebäude: Stand am 1. 10. 1936 492 000,— ° ] Zugang « «o... « . 72453,18 ¿ —D64 153,18 . . o . . 0 0. . . 2 654,70 561 798,48 . 16 798,48

RM

P. A. Rentrop Akt.-Ges., Altena i. Westf.

[62655] Vilanz zum 39. Zuni 1937.

45 _— E RM |H 1 500 892/69 a 102 474/99 an die | 83 911/82 303 762/09

7. Altien- gesellschaften.

bs * onneburger Bank A.-G. ir diejenigen Aktionäre, die troß Aufforderung 1m Deutschen Reichs- iger Nr. 270 vom 18. 11. 1935 ihre |. n zur Einlösung nit vorgelegt n, sind die auf die Aktien bei der teilung entfallenden Geldbeträge bei dinterlegungsstelle des Amtsgerichts neburg hinterlegt worden. ponneburg, den 22, Januar 1938. Die Liquidatvren: Ecktardt. Stössel.

Löhne und Gehälter « - - Soziale Abgaben ° js Freiwillige joziale Aufwendugen (einshl, Sonderzuwendung Gefolgschaft) S)

Abschreibungen auf Anlagen «- « Steuern: a) Besißsteuern . « s s | b) Sonstige Steuer « e 280 910/53 Sonstige Aufwendungen 315 633/38 Getoinnvortrag . E S E E N o. eee. |

Reingewinn eo ooooo. eo... e. 130 183,61 259 645/23

2 847 230/73

6 000 200 000

300 Berichti-

gungen

Abschrei-

Aftiva. bungen

Passiva. 1,7, 1936 Zugänge Aktienkapital . Rückstellungen . .

Gewinnvortrag

L, Anlagevermögen : 1. Grcundstücke . . , 2. Gebäude: a) Wohngebäude b) Fabriken . Maschinen , . Fuhriwverk . „« Givéltär «e 6, Kurzlebige Wirt- schastsgüter . .

. 40 600 47 0090

s

6 400 . s o . * . Abgan | Betriebs- und gang A inventaär . 4 « .s Transportfässer . - » « Pferde und Fuhrpark . . Kraftwagen « - « . - + Beteiligung ï Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe, halbfertige und sertige Erzeugnisse « - Wertpapiere . . # - .-+ Hypotheken und Grund- \(GUIDET L S s m Darlehen Sicherheiten « .-« « «.+ Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen Kassenbestand und Post- sheckguthaben Banfguthaben «iei Bis

Bürgschaften 23 500,—

57 690 176 507 65 748|— 1 575

I 351 |—

55 861 281 860 74 165 3515

7 537

Verlin, den 2. Dezember 1937. Grund stücs-Verwertuugs-Aktien=- gesellshaft Kötheuer Straße 42 in Liquidation.

Die Liquidatoren : Kaulbach. Schauer. Loesch. C

[62662]. Aktiengesellshaft für Judustrie- und Kommunalkredit, Berlin. Bilanz per 31. März 1937.

Aktiva. RM Forderungen 40 217 Reichsbank . . 123 Rechnungsabgrenzungsposten T Verlust: Vortrag a.

- 1935/36 . . , 14107,86 =— Gewinn in 1936/37

68

d

61 59f

54 153 10 295 2 350 1 409

59 233 12 034|—

Abschreibung «- « . - - «

Davon entfallen auf:

Grund und Boden 76 000,—

Gebäude 469 000,—

3, Maschinen: Stand am 1.10.1936. . . ; Bugang

16 072,72 52 672,72 550,

52 122,72

5 699|— Haben, Gewinnvortrag - « e e o Ertrag nach Abzug der Aufwendungen Außerordentliche Erträge Sonstige Erträge . Zinsen und Skouti- o o ooo ooooooooooo o2

Abgang

343 471

83 366

469 938

| 129 461/62 2 651 272/93 38 438/07 9 286/33 18 771/78

2 847 230/73

41 513 109 722

für Roh-, Hilfs- u, Vetriebsstoffe

9 9.0: 00 D: A 9-0 9-7 P Q

Umbuchung a. Konto „Kurz- lebige Wirt- schaftsgüter“ 3 691,12 18 131,60 . 9831,60

F

Abschreibung » «o «s s ove 9 4. Elelih: Anlige or os dis dvs 5, Lagertanks und Bottiche . .. « o Kurzlebige Wirtschastsgüter: 6, Maschinen: Stand am 1, 10, 1936. Zugang

IT, Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse « » Halbfertige Erzeugnisse . . . « « Fertige Erzeugnisse

Wertpapiere

Geleistete An- und Ueberzahlungen Waren- und Leistungsforderungen Wesel Ea C4 Sches E Kasse, Postscheck, Reichsbank . « « Andere Bankguthaben

86 703 38 158 32 834 459

19 592 347 664 73 128 415

9 900 119 459

1 198 255

8 000

880

j __8 880 MOIOEBA a di ia C 8 879

7. Bewegliches Jnventar: Stand am 1. 10. 1936 1 Zugang 66

67 Abschreibnng «eo oa o 66

8, Transportfässer: Stand am 1. 10. 1936 . A Zugang 3 497

3 498 83 497¡—

t

Maschinenfabrik Meer Aktiengesellschaft. Der Vorstand. :

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vorschristen. Berlin, in November 1937,

Friß Lang, Wirtschaftsprüfer. : Der saßungsgemäß aus dem Aufsiht3rat ausscheidende Herr Direkior Karl Bungeroth zu Düsseldorf ist einstimmig für die saßzungsgemäße Amtsdauer wiedergewählt worden.

19268. Grnst Döring & Rückert Aktiengesellschaft.

Bilanz: per 31. Dftober 1937.

Abschr. Mobilien Krastwagen: Stand am

30. Juni 1936 . . 500,—

Abschr. ._. 499,— Kurzlebige Wirtschafts-

güter . 3691,12

Abschr. . 3691,12

411. rendah! & Keller A.G., Hilden, Bilanz zum 30. Zuüi 1937.

RM 60 500

Atiiva. Anlagevermögen: ndstücke. « - hude : jhrilgebäude 89 880,— shschreibung _4 880,— ohngebäude chinen « « 1 ugang 1936/37. . 10 944,85

140 396,85 (bgang «- - 8,—

140 388,85 (bshreibung 29 788,85 hentar. « « 2 325,— ugang

2 1936/37. 30,— 26 299 F

17 257 lbichreibung _'755,— ] zeuge . - - N

—TT E53 RG zeug 2 E brauchsmuster

Aa B ente: Zugan 31 042 d s

936/37 31 041 1 (bschreibung 101 200

953 208|—

S

S11[-1 1]

S pl .

0 6. 4 0.0.0 ch4. 6.90 e 6 eee O: .9:.07 0.0.0 0A o e000 0-.0-.0.-9.:0.0 $9 S È H 6 0 0.906.099 E D 00 D. 00S T 0 0-40.04 T Eh ee ooooooo.

14 090 54 510

16,87

Sl

u C

85 000 33 400

Pasßsiva

L, Grundkapital: : 1, Stammaktien 190 Stimmen 2. Vorzugsaktien 150 Stimmen

I RNEebefonba C e « ITT, Rüekstellungen . „e IV, Wertberichtigungsposten V, Verbindlichkeiten : 1, Hypothetenschulden G6 2. An- und Ueberzahlungen vou Kunden 3. Waren- und Leistungsschulden « « 4. Sonstige Verbindlichkeiten . « VI,. Posten der Rechnungsabgrenzung «

Passiva. Aktienkapital Reservefonds Rüsstellungen «_« -

Passiva. Aktienkapital . » « Reserven : geseßliche « « « - sonstige . Rücklage Wertberichtigungen

Verbindlichkeiten : Kunden- u. Privardarlehen Sicherheiten Auf Grund von Waren-

lieserungen u. Leistungen Akzeptverbindlichkeiten gegenüber Banken Flaschenpfand . . 0 Posten, die der Rechnungs8- abgrenzung dienen .. Gewinnvortrag aus 1935/36 -- Gewinn in 1936/37 . Bürgschaften 23 500,—

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe 73 277,89 Halbfertige Er- zeugnisse . . Fertige Erzeug- nisse, Waren 18 192,42 Eig. Aktien (nom. Reichs- mark 27 000,—) . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Sonstige Forderungen . Wechsel Schecs Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben . Andere Bankguthaben . Vürgschaftsschuldner RM 2000,—

S 9-9/0: 0.00 000 .

52 000 500 2 010

54 510 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM [5 14 107/86 .297|—

2 167/65

[16 572

200 000

60 000 51 345 34 517

200 000 1 343 94 993 92 490 19 990

e Abschreibung « « - o. - 9. Flaschenkasten. . « « « « e e 10, Flashen: Stand am 1. 10, 1936

Zugang

48 000 34 700 30 000 15 000

59 199,03 6 000/— 12 996 —— T8 996 - 18 995 36 000 37 299

—63 299

. .

00/7 2@ e s 2 D 02070. S_@

150 669

Attiva,

0:0: D M O

44 839 6 533

Abschreibung « « . » . - 11, Fuhrpark: Stand am 1, 10. 1936 Zugang

Ad» s ooo a 0 o 0e

12, Wirtschaftsinventar: Stand am 1. 10, 1936 , | Zugang

Aulagevermögen: Grundstücke ° Gebäude. . ° Speicherneubau Güterglüd. « Gleisanlage » « «o o. o

Soll. Verlustvortrag aus 1935/36 Vesibsteuern. . - « «5 Sonstige Aufwendungen

27 000

c #0 n s 4e ooo.

. M. . 2 . . o . o . . . . e o. .

180 318 23 661

1 200 9 953 655

328,

VIL. Gewinn: 1. Gewinnvortrag. « 246,

2. Getvinn 1936/37 « «

20 000 Í 436 -

443 574 1198 255

Auto . . 6 . ® 9 . . Inventar e o os e Zugang o. ° Abgang « - 6s Abschreibung « « » «5 Umlaufsvermögen : ; Warenbestände - « «“. e o e e 5 Eigene Aktien uom. 4880, RM Hypotheken « «e ooo Steuergutscheine « .- «eo .. Osthilfeentshuldungsbriese « « «» - . ausgelost. . Forderungen für Warenlieferungen und Leistunge Forderungen an Aufsicht3ratsmitglieder « » - - « - » Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheckguthaben , Sonstige Bankguthaben -. ooo oa ooooo

. .

Haben. B e Außerordentliche Erträge Verlustvortrag aus

1935/36 . . . 14107,86 + Gewinn in 1936/37 ,

s 1,— 17 016,86 | T7 017,86 17 016/86

1 590 891

1 850,95 15 165,91

56 516 2 9 349 29 024

und Pa- Gewiun- und Verlustrechnung.

1000,— | 200,—

95

56

Abgang

1 738

83 355 Erträge,

57} Bruttogewinn 5 » 61} Hauserträge « « » 59} Außerordentliche 16} Erträge « s 22

58

20

96

Aufweudungeu. Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen s s Pee Besißsteuern « « - o o. - Andere Steuern « Alle übrigen Aufwendungen - Gewinu « s sooo

1219 590 2912

2 140/-

639 562 48 683 66 621

3 5954 16 118

- 65737 48 663 221 455 114 246/50

1 224 643/39] P. A. Rentrop Akt-Ges. i : i Der Vorstaud. i Nas Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung; der Jahre3abschluß und der Gêéschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. E

Abschreibung « « - o «o - TI, Beteiligungen

16,87 |14 090

16 572 Der Vorstand. Schinsky.

Der Aussihtsrat. Schwantes,

Nah dem abschließenden Ergebnis meiñnexr Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Ausffklä- rungen und Nachweise entsprechen diè Buchführung, der. Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- christen.

Verlin C, im. Januar 1938.

Villy Riemer, Wirtschaftsprüfer. S

99 51

53

798 061

Verteilung: RM o. 28 800,—

6% Dividende . . « - « Vortrag auf neue Rechnung . 9574,51

38 374,51

Gewinn- und Verlustrechnung am 30, September 1937.

. s . . . . . . .

\

558 993 teiliqungen. « « «

Umlaufvermögen:

h-, Hilfs- und Betriebs- ofe... 43348,04- lbfertige Er- zeugnisse . igéErzeug- se... . 57.260,54 4 -

derungen aus Waren- | lieferüngen u. Leistungen jistige Forderungen * ise, Reichsbank, Postschèck dere Bankguthabén .* uingsabgrenzungs-"

ITL, Umlaufsvermögen : 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Erzeugnisse und Waren

Pajjiva. Alliénläpital s Reservefonds:

Gejseßlicher Reserve- fonds 40 667,— Andere Reserve- fonds 50 000,— Rüdstellitget Weortberichtigungsposten f. Dépbiloten S Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u.

23 630 63 760 87 390

. 37 355 385 273 53 284

270 000 oe. G G60 S S. S 1 S

2. Wertpapiere . o... 25 985,34

3, Hypotheken-, Grund- und Rentenschulden «

4. Darlehen und Kautionen. . . «. »

5, Forderuugen auf Grund von Warenlieferungen 1nd S ea via o eie

6, Sonstige Forderungen «- « - - . . . «

7. Schedcks Le S

8, Kassenbestand einschl. Postscheckguthaben

9, Bankguthaben )

39

126 593! 1'224 643

RM 89 123 5 953 50 375 4 945 54 496

Aufwendungen. H Löhne und Gehälter . . « Soziale Aufwendungen . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen

Besibsteuern

‘205 085

440 6243 20 161

48 986 13 928 4 068 5 723 113 360

Passiva. Grundkapital:

25 nom. 90 000, RM Stammaktien mit 4 500 Stimmen

98 99

[S

©

= m

749 372 es

Leistungen Sonstige Kreditoren . . Rechnungsbegreuzungs- vosten Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935/36 5 278,98 Gewinn 1936/37 18 808,60 Buro? „astsgläubiger “M 2000,—

24 087/58

558 993/33 Gewinn- und Verlustrechuung per 30. Juni 1937.

Aufwaud. RM |5, Löhne und Gehälter . . 263 004/30 Soziale Abgaven . . 20 167/87 Abschreibungeu und Rüd-

stellungen: Anlagen . . 30 52172 Andere Abschreibungen 1 448/37 Besibsteuern. „l « 45 105/99

Sonstige Steuern . .. 27 209/15

Sonstige Aufwendungen 195 846/82

Geivinn :

Getwvinnvortrag aus 1935/36 5 278,98

Reingewinn

1936/37 . . 18808,60 24 087

607 391 |80

Ertrag. Gewinnvortrag a. 1935/36 Ertrag nach Abzug der Auf-

wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse Zinsen, soweit sie die Auf- wandszinsen übersteigen 270/53 Außerordentl. Ertrag . 11 603/95

N 607 391/80

Eschweger Lederwerke Shmidt& Co. Aktiengesellschaft. Hans A. Schlesinger. Dr. Erich Schlesinger.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgernäßen Prüfung aufGrund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberic)t für das Geschäftsjahr 1936/37 den geseßlichen Vorschristen.

Frankfurt a. M,, den 3. Dez. 1937.

Wirtschaft8beratungs- und

Revisions-Gesellshaft m. b. H.,

Wirtschafts prüfungsgesellsehaf}t.

Carl Weil, Wirtschastsprüfer.

Herr Friy Schlesinger ist aus dem Auf=

sichtsrat ausgeschieden.

5 278

590 238

28 53

130 860 72 570

Reichsbier- u. and. Steuern Sonstige Aufwendungen . Reingewinn:

Vortrag aus 1935/36 . . Gewvinn in 1936/37

9 349 29 024

| 446 699

95 56

68 Erträge. Viererlös nach Abzug der

Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Zinsen Erträge aus Nebenerzeug- Aen 4 et 0 Sonstige Erträge . . . Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag a. 1935/36

416 113 11 358

94 91

5 907 1 364 2 605/11 9 349/95

446 699/68

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Leipzig, im Dezember 1937. Sächsishe Revisiouns- uud Treuhandgesellschaft A.-G. Muth, Wirtschastsprüfer. F. V.: Bensel.

Der Aufsihtsrat wurde wie nach- stehend neu gewählt: Truckenbrodt, Ernst, Hotelbesißer in Eisfeld, Vorsiter; Randebrock, Bernard, Bankier in Naum- burg, stellv. Vorsiber; Baumann, Paul, Brauereidirektor in Erfurt; Schubart, August, Privatier in Eisfeld ; Langen, Hans S Kaufmann in Berlin-Charlotten-

urg.

Gewinnanteilschein Nr. 9 pro 1936/37 unserer Aktien gelangt vom 18. Januar 1938 ab mit RM 6,— pro Stü, ab- züglih 10% Kapitalertragssteuer, durch unsere Gesellschaftstasse in Eisfeld, das Bankhaus Vernard Raundebrock in Naumburg a. S. sowie durch die Vereinsbauk in Eisfeld zur Einlösung. Eisfeld, den 18. Januar 1938.

Griebel’she Brauerei Dor S Be de Der Aufsichtsrat. Ernst Truckenbrodt, Vorsiber. Der Vorstand. August Bernard Randebrodck. Felix Mot.

70 07

Neupa Aktiengesellschaf}t Papiergroßhandlung, Berlin O 17, [62653]. Mühlenstr. 11.

Vilanz per 30. Juni 1937.

Aktiva. RM Inventarkonto . 4 330,— Zugang «- - « 60,— 7 390,— Abschreibung . 1 070,— 3 320 Fuhrwerksfkonto . . « « « |. 1 Warenbestände « « « . - 56 513 Wertpapiere . .. 57 566 Forderungen aus Waren- lieserungen. « « WCOTEL n bes 0A Kassenbestände « « « « « Bankguthaben es Verlust

Ñ

171 404 11 601 4 547 22 427 12 495

339 878

Passiva. Grundkapital . . « - » Geseßlicher Reservefonds Reservefonds TI Wertberichtigungskonto . Verbindlichkeiten a. Waren-

lieferungen. Posten der Rechnungsab- grenzung

50 000 5 000 240 271 7300

35 687

1 618

339 878

Gewinn- unD Verlustrechnung per 30. Funi 1937.

Debet. RM Löhne und Gehälter 34 895 Soziale Abgaben. . 3 203 Abschreibungen a. Anlagen 1 070 Besißsteuern . .…. 20 833 Andere Ausivendungen 69 244

129 247

78 07

N 88 87

E:Y

35 59 69

Kredit. Bruttogewinn . Zinsen Andere Erträge Verlust

102 233 3 646 10 871 12 495/97

129 247/69

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgetreuen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaf\t sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der E den geseßlihen Vor-

riften.

Verlin, den 16, Dezember 1937,

Dr. Herbert Hirschberg.

88 59

25

TIV, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

V, Avale RM 3500,—

I. Grundkapital IT, Reservefonds: 1. Gesetzliche Reserve 2. Reservefonds. I1

ITI, Rüstellungen eins{chl. Sozialfonds IV, Wertberichtigungsposten :

V, Verbindlichkeiten :

1. Anleihen ohne hypothek. Sicherungen eins.

Kaulioitéi + «le Ls 2. Hypotheken und Grundschulden

3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen 4. Sonstige Verbindlichkeiten

ea.

5, Verbindlichkeiten aus der Annahme von ge-

zogenen Wechseln . ..

6, Verbindlichkeiten gegenüber Vanken . . « VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

VIT, Reingewinn 1936/37 as e Vortrag aus dem Vorjahr - « » -

VIII, Avale RM 3500,—

Aufwendungen. Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben . « « « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen Besibsteuern Bier u. sonstige Steuern . Sonstige Aufwendungen Reingewinn:

Gewinn 1936/37 26 686,01 Vortrag a. d. Vorjahr .

5287,38 | 31973

997 546

Erfurt, im Dezember 1937. Der Vorstand.

67

Wertberichtigung Hypotheken, Darlehen und sonstige Forderungen

6318/7 1 708 898

auf

110 994 465 901

0:0 . ® o 8.

09 0 0 0/0

28 880 150 206

97

60 591

26 686 5 287

01 38

Erträgnisse.

Gewinnvortrag aus dem

Vorjahr . . . . . . Erlôse nah Abzug d. Auf-

wendungen für Roh-, Sa u. Betriebsstosfe einschl. Pachten u. Mieten Sonstige Kapitalerträge . Außerordentliche Erträge .

[1708 898 Gewinn- und Verlustrechuuug per 30. September 1937.

700 000

135 000 9 500

15 000

816 575 850

31 973

A

RM 5 287

976 344 3 909 12 005

Breithaupt.

Der Aufsihtsratsvorsißende: M. Schuler.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

den 2. De

Magdebur Mittel und

mber 1937, estdeutsche Treuhand A.-G.

Wirtschaftsprüifungsgesellschaft.

Emil Moog, Wirtschastsprüfer.

Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 21. 1. 193 dende sür das Geschäftsjahr 1936/37 von 4 Uebersendung des Geivinnanteilscheines Nr. 2

arstens.

Ginldjeslelle f ge900 % festgeseßt. Einlöseste ges die ur e der Ge ellschaft.

0.0 6.0 38 464 QO O 716/389

Pen, i s. e

“Passiva. apital 4A A riberichtigung « + « « érbindlichkeiten :

ÿypothek, langfristig « « (ils Warenlieferungen u. Listimgen e gegenüber abhängigen Gesellschaften . gegénüb. Banken (Kurs- sicherungen) . nmgsabgrenzungs®

400 000 32 294/- 7 133 799

posten

ivinn:

Vortrag . . . . 141,40 Gewinn 1936/37. 311,49 -

716 389

Gewvinu- und Verlustrechnung zum 30. Juni 1937. / R 8314 422 22 470 . 39 623 5/836 10 198

9 561

131 069 311

529 496

Aufwand. ihne und Gehälter. .. «. « viele Abgaben hreibungen a. Anlagen | l Le Abschreibungen .. - } en . . . . . . . , . tsihsteuern . e übrig. Aufwendungen ‘vinn ,,,

86 94 85

E A

56 83

49 11

Ertrag. |} irg nah Abzug der I Hilfs- u. Betriebs- ofe

529 49611

529 496|11

Hilden, den 10. Dezember 1937. Der Vorstand. W. Schirm. Nah dem abschließenden Ergebuis emer pflihtgemäßen Prüfung auf und der Bücher und Schriften der ellschaft sowie der vom Vorstand eilten Aufklärungen und Nachweise tsprechen die Buchführung, der Jahres- hluß und der Geschästsberiht den leblihen Vorschriften. Tüsseldorf, den 10. Dezember 1937. Georg Stü bel, Wirtschastsprüser. Lr Anfsichtörat besteht aus den etten: Direktor Otto Erbslöh, Düffel- nf, Vorsißender, Buchdruckereibesißer l August Bagel, Düsseldorf, Bankier urt Forberg, Düsseldorf. *

H 88 |

70 l

[62652].

_ Wuppertal-Wihl., den 14. Januar 1938,

Dr.. Greef, Wirtschaftsprüfer.

Maschinenfabrik Meer Aktiengesellsh

Rechuuungsabschluß auf den 30. Juni 1937.

ast, M. Gladbach.

Vermögen.

Stand am L 7, 1936

Zugang | Abgang | Abschreib,

Stand am 30. 6, 1937

Anlagevermögen: Grundstücke . . . 'Geschästs--u. Wohn- * gebäude ‘Fabrikgebäude u. an- dere Baulichkeiten Maschinen und ma- schinelle Einrich- tungen «.. . - - Werkzeuge, Geräte, Mobilien. . . Modelle, Zeichnung., Patente

RM

RM 2 450

RM 161 974

112 000 490 000

N

a

N

H

4 437 30 276

68 937/40

—/

-/ 142 976

174 859 63 076):

478 450 203 972

8 63 076/17

1 E Sie fu

RM 164 424

176 500 602-700 447 001 8 1

1

242 433|—{ 452 299

‘Beteiligungen .'«« «

303 762

2 400 6 250

09

"Umlaufsvermögen: ‘Roh-, Hilfs- und Betrie Halbfertige Erzeuguisse Fertige Erzeugnisse . Anzahlungen Forderungen gegenüber Sonstige Forderungen Wertpapiere + - - - Wechsel . . Bankguthaben

Aktienkapital . . . « Gesetßliche Rücklage . Wertberichtigungsposten Rückstellungen . « « - Verbindlichkeiten:

gesellschaften . . « Rückständige Löhne .

Forderungen aus Warenlieferungen und Leistungen .

Kasse, Postscheck- und Reichsbaukguthaben Bürgschaften RM 28 500,—

Anzahlungen von Kunden - - « « - o oe Anzahlungen von Konzerngesellschaften s Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen und Konzern-

Sonstige Verbindlichkeiten « « «

Bürgschaftsverpflichtungen RM 28 500,— Gewinn: Vortrag aus 1935/36 . . Reingetvinn in 1936/37 „e

. 237 807,87

bsstosfe Poif . « 697 816,64

L *“ 9: 9A . . o. s . . e... o 9 o. , . o e. t »

abhängigen und Konzerngesellschaften

: *10678,— : 210 808/36 : 38178/73

Schulden.

s eo s

923 682,— 389 008,14

istungen

243 735,56 25 741,06

D" P ch6. $6. D E O: 90.0 0

É ‘46 A0 D! D Wm d. S 10.0. S $7 S

129 461,62

. 67564,97 |

.. 19984,45

130 183,61

903 189

25 646 784 382

1 042 399 35 087 59 307

. 259 665

4 508 961

1 800 000 90 419 50 000

380 627

1 928 2690

259 645

4 508 961/58

Ñ

deren Fällen « « + » - Gesetzliche Reserve - e - «o Reservesonds 2 = « « o o». Pensions- und Unterstüßungsfonds Wohnungsbaufonds « «.« « «o Steuerrüdclage . - «.- s Rückstellung für ungewiffe Außenstände Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen Verbindlichkeiten für Lieferungen und Nicht abgehobene Dividende . 4

. Le . e . . Z

Gewinnvortrag des Votjahres ,„ ‘12 686,70 Verlust des laufenden Fahres

nom. 10 000,— RM Vorzugsaktien mit 5 000 Stimmen .in.

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . \

4 161,40

S811 1111

e e. istungen

als Rückstellung für Um- wandlungskosten verwandt

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dftober 1937...

Löhne und Gehälter « « «o... Soziale Abgabeñ . . j Abschreibung auf das' Anlagevermögen Bésitsteüërn . è «oe e eo 00e s Sonstige Aufwendungen «e. - Gewinnvortrag des Vorjahres “+ « « Verlust des laufenden Jahres e o -

65 0-:0 S q T s

Gewinnvortrag des Vorjahres Ertrag auf Wareukouto . » - Ertrag auf Zinsenkonto « « - Sonstige Erträge - « « + -

Ernst Döring & Rückt Bergmann.

bericht den geseßlichen Bestimmungen, Gom

Die in unserex N Enn n wandlung in eine Kommanditgesell} register eingetragen.

[62634] Behringwerke Aktiengesellschaft, Marburg, Lahn.

Nachdem das Grundkapital unserer Gesellshaft von RM 1 800 000,— auf RM 600 000,— herabgeseßt worden ist, fovdern wix unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinnankeil- und Erneuerungssheinen zwecks Zusam- Meno im Verhältnis 3:1 unter Auszahlung des Nennbetrages von zwei

Aktien O Ablauf der 6 monailichen Sperrxrfrist bzw. soweit ihre Zahl mt

Wolfgang Brand,

3 $6377

15 165/91 13 841/99 84 606/07

|

8 525/30 210 326|— 12 686/70 184 942/78 9 232/32

3 464/20

210 326\—

Gommern, den 31. Oktober 1937,

ert Aktiengefsellséhaft. Müller.

Nach dem abschließenden Ergebniszmeiner pflichtgemäßen: Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gefellschaft fowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise ‘entsprechen: der Abschluß, die Buchführung und der Geschäfts-

mern, den 2. Dezember 1937.

Wirtschaftsprüfer. vom 30, Dezember ‘1937 beschlossene Um= chaft ist am 21. Januar 1938 îns Handels3-

durch 3 teilbar ist, zwecks Verwertung für Rechnung dex Beteiligten bei der Deutschen Länderbank Aktien: gesellschaft, Verlin NW 7, Unter den Linden 82, bis spätesteus 1, Mai 1938 ein- zureihen. Bei nicht rechtzeitiger Ein- reichung werden wix die Aktien gemäß S 179° Abs, 3 des Alktiengeseßes für raftlos8 erfksäreu lassen. Marburg, Lahn, 19. Januar 198, Behriugwerke Aktiengefellfchaft. i Der Vorstand.