1938 / 24 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 29 Jan 1938 18:00:00 GMT) scan diff

[61609] Vekauntmachung.

Die unterzeichnete Gesellschaft hat bis- her dreimal im Reichs- und Staats- anzeiger und im Wochenblatt der Lan- desbauernschafst Schlesien zum Um- tausch ihrer Aktien, und zwar: Serie A Nr. 1 und 2, Serie B Nr. 1—30, Serie C Nr. 1—300, Serie D Nr. 1—675 mit den Ausgäbedaten vom 11. 3. 1925 und 4. 11. 1927, aufgerufen.

Aufsichtsrat und Vorstand geben nun- mehr bekannt, daß die vorgenannten Aktien, die auf die Firma Schlesische Saatgut A.-G., Vertriebs8gesellschaft für anerkannte Saaten, lauten, für Fraftlos erklärt werden.

Breslau, Claaseustr. 711, .dôn 14, 7FFa= nuar 1938.

Schlesische Saatgut A-G... Gemeinschaft s><lefishexr Saat-

züchter und Saatbauer.,

Der Aufsichtsrat.

Hanke, Vorsiger.

Der Vorftand. / Schönfeld. Dr.Dietrich. Junge. E P O R I E A

[63476]. S Fischer A.-G. für Apparatebau, Frankfurt a. M.-Oberrad.

Vestandsrec<hnung ' ' per 31. August 1937.

A

_RM- 38 230 ;

27 010

Aktiva. Anlagevermögen : Grundstü Fabrikgebäude 27 780,—. Abschreibung 770,— Wohngebäude 71 897,— Abschreibung T51,— Maschinen und mash. An- lagen e Werkzeuge, Betriebs- und | Geschäftsinventar . Konzessionen, Patente, Lizenzen, Marken und | ähnliche Rechte . . .}f- Kurzlebige Wirtschafts-

qute. —,— Zugang . . 11613,03

11613,03 |

71 146

48 241

Abschreibung Umlaufvermögen: ,, . Roh-, Hilss- und Betriebs- NOTEs N a S E Halbfertige Erzeugnisse. Fertige Erzeugnisse... - Forderungen

74 105 109 124

153 449

' 5 400 Kasse, Postsche>. ……,. .,|, /, 4703 Andere Bankguthaben . |, Wertpapiere ... Posten der Rechnungsab- grenzung -, « «,«,«,

3 720

Passivá, Vorzugsaktien Stammaktien Grundkapital Geseßliche Reserve Andere Reserve « « « « Rückstellungen :

Soziale Zuwendungen an Gefolgschaftsmitglieder Steuerrükstellung Abschlußkosten i Bestellte Maschinen . .. Wertberichtigungsposten . Hypotheken Darlehen / Warenlieferungen und Lei- inde e Sonstige Verbindlichkeiten | Posten der Rechnungsa2b- grenzung Gewinnvortrag 1935/36 . Reingewinn 1936/37 .

57 920 5 792 1 832

5 800 4 000 1 500 7 500 P 2500 252 190 56 368|

50 736

Erfolgsre<hnung per 31. August 1937.

90 2497| 1394328] [49/35 3 498/70 33 » I 3 30 4 Er :

621 969/99

4 000|— 53 920 |—

16

78 253 16 80 e

“13 995/36 2 591/18 2

| |

621 969/99

[cher , Aktien von

» 5 x

'|márk 500;,— úüntgétauscht.

, [nung

m

RM ‘378 131 29 633

Aufwand. Löhne und Gehälter . . | Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen und : Rückstellungen « « « « [20791 Zinsen E el Besißsteuern s 2 443) Sonstige Aufwendungen . | 291/394 Reingewinn: Vortrag: 1935/36 . . 2591,18 1936/37 .. 50736,26

821 550

Ertrag. Bruttogewinn lt. $ 261 e H.-G.-B, : Außerordentliche Erträge ". Gewinnvortrag 1935/36 .

806860 81911

Vorschriften entsprechen.

Frankfurt a. M., d. 7. Dezember 1937.

Dr.-Jng. Eicke, Wirtschastsprüfer.

Laut Beschluß der Generalversammlung vom 16, 12, 1937 werden von dem Rein- ewinn M 4267,84 dern Sonderreserve- onds überwiesen, 4 21 550,— für ver- schiedene Zwed>e zurügestellt, M 3600,— als Aufsichtsratsvergütung bewilligt, Mark 673,60 als Gewinn vorgetragen und der Rest mit 6% auf die Stammaktien und M4 500,— pro Vorzugsaktie als Divi

dende ausgeschüttet.

Der Vorstand, Ernst Be der.

* 5332744

821 550/54

Jch bescheinige, daß nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft, sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

25 866 28]

04’ 6499/32

8

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 24 vom 29, Januar 1938. S. 2.

[63194] i

Die Firma Möbelhaus Holstein A. G. in Kiel, Gr. Kuhberg 2, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Firma werden hierd. aufgefordert, sih bei thr zu melden. i

[58948] Aufforderung

zum Umtausch der Aktien zu RM 20,— der Eduard Lingel Schuhfabrik A.:G. in Erfurt.

Gemäß der ersten Durhführungsver- ordnung zum Aktiengeseß vom 29. 9. 1937 und gemäß dem Beschlusse zu Ziffer 5 der Tagesordnung unserer Hauptversammlung vom 2.: 11. 1937 fordern wix hiermit alle Fnhaber sol- uns, die niht auf RM 100,— oder RM 500,— lauten, auf,

‘|diese Aktien bei uns unmittelbar oder

durch die unten genannten Banken zum Umtausch einzureihen. Es werden je

Aktirr zu "RM 20,— Q, 50 Vorzugsaktien zu RM 2,—) in eine Aktie zu RM 100,—, auf Wuns<h des Aktionärs auch je 25 Aktien zu RM 20,— (bzw. je 25 orzug8aftien zu RM 2,—) in eine solhe zu -Reich8- Aktien, die troy dieser Aufforderung nicht einge- reiht werden, oder eingereichte Aktien, welche die zum Ersay durh neue Aktien

.| nötige Zahl nicht erreihen und. der Ge-

sellshaft ni<ht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Versügung gestellt sind, werden für kraftlos er- flärt werden, Die an Stelle für kraft-

‘Hos exkffärten Aktien "auszugebenden

Aktien werden unverzüglih für Rech- ‘der Beteiligten gemäß den Vorschxiften des $ 179 Aktiengesetzes vexmertet und dex Erlös wird den Be- teiligten abzügli<h der entstehenden Kosten ausgezahlt oder, wenn ein Recht

"zux Hlnferlegung besteht, hinterlegt.

Einzureichen * sind die Aktien nebst

anteilsheinen 6—10 sowie einem nah

J, [Nummern . geordneten Verzeichnis in

doppeltex Ausfertigung der Aktien bis

[61636].

Erneuernngsscheinen und den Gewinn- | f

zum 30. April 1938 einschließlih bei einer der folgenden Stellen:

der Gesellschast in Erfurt, Land-

grafenstraße 1, ) dem Bankhaus Adolph Stürcke in Erfurt, der Dresdner Bank, Berlin, und ihren Filialen in Fraankfurt, Main, Köln und. Erfurt, der Deutschen Bauk, Berlin, und ihren Filialen in Frankfurt, Main, Köln und Erfurt, der Reichs - Kredit - Gesellschaft A.-G., Berlin, z der Sächsischen Bank, Leipzig. Diese Stellen übernehmen au auf Wunsch den Ausgleih von Spißenbe- trägen oder die anderweite Verwertung von Aktien. Bleidgeilig teilen wir unseren Aktionären mit, daß wir bereit sind, auf Wunsch an Stelle von Aktien zu RM 100,— bei entsprechender Ein- reichung au solhe zu RM- 500,— zu eben und überhaupt bereit sind, ent- a Seude Beträge allér Aktien in solche u RM 500,— umzutauschen. Beides, p ern bis zum 30. April 1938 ein- ließlich die Aktien mit entsprechen- dem Antrag bei einer der oben genann- ten Stellen Gn werden.

Veber die im Umtausch auszugebenden Aktien werden zunächst niht übertrag- bare Kassenquittungen ausgestellt. Die Ausreichung der Aktien erfolgt dur< diejenige Stelle, die die Bescheinigungen ausgestellt hat. Die Stellen sind be- rechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legi- timation des Vorzeigers der Kassen- quittungen zu prüfen.

Für die mit dem Umtausch verbun- denen Sonderarbeiten wird von den Banken die übliche Do in An- re<hnung gebracht. ofern jedo< die Aktien nah der Nummernfolge geordnet bei den Umtauschstellen direkt am zu- ständigen Schalter . eingereiht werden und ein Schriftwechsel hiermit nicht ver- bunden ist, erfolgt der Umtausch kosten-

rei. Erfurt, den 29. Fanuar 1938. : Der Vorstand.

Hübner. Fae>el.

_ Frizg Pasquay A.-G.

Vilanz für den 28. Februar 1937.

Aktiva. Anlagevermögen:

„Geschäfts- und Wohngebäude Abschreibung

Maschinen und maschinelle Anlagen

Abschreibung

Werkzeuge, Betrieb8-

inventar

Abschreibung

Fuhrpark Abgang Abschreibung .

Konto kurzleb. Wirtschaftsgüter: Zugang

A Abschreibung . . « «

Beteiligung

Umlaussvermögen:

Warénvorräte

Wertpapiere

Leistungen Sonstige Forderungen Wechsel

. Andere Bankguthaben

Verlust

Passiva. Eigene Mittel: Aktienkapital . Rückstellungen Wertberichtigung (Delkredere) Fremde Mittel:

: und Leistungen S E aus Darlehn . Verbindli

A Dn

* Verbindlichkeiten gegenüber Banken Sonstige Verbindlichkeiten . .

Löhne und Gehälter . «5 Soziale Abgaben O Abschreibungen quf Anlagen Andexe, Abschreibungen . . « « Besißsteuern C Andere Steuern Außerordentliche Auswendungen

Alle übrigen Aufwendungen . «

Ertrag. Warenrohgewinn . . . « . e. Außerordentliche Erträge « « « « Vet A E E A

Saarbrücken, Max

Grundstü>ke ohne Berücksichtigung von Baulichkeiten . , 1683 702,—

und Geschäfts-

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und

Kasse, Reichsbank- und Postsche>guthaben

Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

keiten aus der Annahme von gezogenen

Posten, . die dex Re<hnungsabgrenzung dienen

RM 85 018

3819,— | 1859 883

2720, 380,— 2 340 8 085,— 1414,—

G6 670,—

6 671/-

2 460,— 4 210 6 770,55 6 769,55 268 123

600

337 483 540

66 161 13 085 451

16 952 1) 434 728

3 478 983

697 912

250 000 15 172 9 500

801 22

E 09) Á 45 ° —| 894 359

28 880

RM

316 739 21 820 14 122 16 798

81 956

® Wie e e eso G: S. S.S . o 0.0 eo e ee ooo . .” 0-0 S S 0 e 00 ES e. D o . o. 0 0.9 $0 0 S. 00 E. D e e eo. E . o . S @ S. D. 0 S S S D Q O: 90S

0E P.

821 537

. 766 271 . . . . . 6 . . . . . . . 22 322 . 983

56 T4

697 912/80 Geivinn- und Verlustre<hnung für den 28. Februar 1937.

Aufwand, :

eem Ï

N 06 15 55 15 16 182/29 35 420/54 70

789 576/79

39 38 02

789 576

79

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie dec vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. v

Saarbrüden, im Dezember 1937.

Dr. Kurt Heinen, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Direktor Andrs Gradi, ind Bergisch-Gladbach, Dx. Hanns Zeidler, Saarbrücken. Saarbrüden, den 12. Januax 1938,

Prebe Étiengesellschast für Metallindustrie vormals Gustav Richter, Karlsruhe-Rheinhafen. Rechtsanwalt Dr. Franz Rosenfeld, Mannheim, ist aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft ausgeschieden. Karlsruhe, 25. Januar 1938. Der Vorstand. Friy Proß. Ernst Rü>kert.

10. Gesellschaften E m. b. H.

„Die Vereinigte Buchstellen Pommern, Gesellshaft mit ‘beshränkter Haftung in Stettin ist aufgelöst. Die Gläu- biger- der- Gesellshaft werden aufgefor- dert, sih bei ihr zu melden.

Stettin, den 22. Dezember 1937. Die Vereinigte Buchstellen Pommern G. m. b. S.

Der Liquidator: Dr. Fischer.

[63728] Bekanntmachung.

1. Aufforderung. Die Maschiueufabrik Kappel G. m. b. H., Chemniy, Zwickauer Straße 137, ist dur< Zeitablauf aufgelöst. Der unterzeihnete Fabrikdirektor Bernhard Dost in Chemniy, Markgrafenstraße 19, ist zum Liquidator bestellt. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sih bei ihm zu melden. Chemnitz, den 27. Fanuar 1938. Maschinenfabrik Kappel G. m. b. H. Der Liquidator: Bernhard Dost.

[62837]

Die Grundstücksgefellschaft Heim- stättenhof G. m. b. H., Berlin W_8, Oberwallstraße 19, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf- gefordert, sih bei ihr zu melden. Berlin, den 24. Fanuar 1938.

Der Abwickler.

[61363] Bekanntmachung. 5 Die „„Familienheim Konradshöhe, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung“ mit dem Siye in Baierbrunn ist dur< Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 29, Dezember 1937 auf- gelöst worden. Der Auflösungsbeshluß u im Handelsregister des Amtsgerichts ünchen eingetragen. Gemäß $ 65 Abs. 2 GmbH.-Geseß L 1h die Gläubiger der Gesell- haft auf, ihre Forderungen bei mir an- zumelden. München, den 21. Fanuar 1938. Der Liquidator der „„Familienheim Konrads8höhe Gesellschaft mit beschränkter Hastung“ mit dem Sitze in Vaierbrunn: Karl Kummer, Direktor, München 15, Kaiser-Ludwigs-Play 6.

[63082]

Die Fa. Lange's Möbelhaus G. m. b. S., in Kiel, Gr. Kuhberg 2, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Firma werden hievd. aufgefordert, sih bei ihr zu melden,

11. Genossenschaften.

[63086]

Wir geben hiermit bekannt, daß die Generalversammlung vom 28. 11. 1936 die Auflösung der Genossenschaft dur Liquidation beschlossen hat. Gleich- eitig werden die Gläubiger gege ert, ihre Ansprüche bei der Genossen- hast zu melden.

m. b. H toren: Poschenrieder.

p i. L,

Die Wolff.

und Umge Ango, D quida

Siedlungsgenossenschaft Starnberg

14. Verschiedene

[63735] Die

Bekanntmachung. Gewerkschaft ber 1937 Ausschlu

üsseldorf beschlossen.

wandlung von A 5, Juli 1934 nah An

Einvernehmen mit Registergericht von uns am 1938 bestätigt worden.

Bonn, den 20. Fanuar 1938. Oberberganmt.

Bekanntmachungen.

eRheingold“ mit dem Siß in Düsseldorf hat in der Gewerkenversammlung vom 20, Dezem- ihre Umwandlung durch Vebertragung des Vermögens unter der Liquidation auf den B eten Georg van Meeteren in

Dieser Beschluß ist auf Grund des Artikels 4, $ 4, Absab 2, Say 3 der Zweiten DurWhflührungsverordnung vom 17. Mai 1935 ünd des $ 1 der Dritten Durchführungsverordnung vom 2. De- zember 1936 zum Gele üÜbex die Um-

esellshaften vom

Drt der Jn- dustrie- und Handelskammer und im dem Men 0, Januar

Nach $ 6 des Gesetzes vom 5. 7. 1934 e die Gläubiger das Recht, binnen e<s Monaten vom Tage dieser Be- kanntmachung Sicherheit zu vérlangen.

[63734] Vekanntmachung. Die Gewerkschaft Hubertus mit dem Siy in Weßlar hat in der 6, werkenversammlung vom 4. "Dezembez 1937 ihre Umwandlung durch Ueber, tragung des Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf die Buderus {e Ea in Wetzlar beschlossen.

ieser Beschluß ist L Grund deg Artikels 4 $ 4 Absay 2 Say 3 der Zwei ten Durchführungsverordnung vom 17. Mai 1935 und des $ 1 der Dritten Durchführungs8veroxdnung vom 2, Je, zember 1936 zum Gese über die Um wandlung von Kapitalgesellshaften vom 5. Juli 1934 na< Anhörung der Jndy strie- und Handelskammer und im Ein vernehmen mit dem zuständigen Rz, gistergeriht von uns am 21. Januar 1938 bestätigt worden. i Nach $ 6 des Geseßes vom 5. 7. 194 falen, die Gläubiger das Recht, binnen e<s Monaten vom Tage dieser Ye« kanntmachung Sicherheit zu ‘verlangen, Bonn, den 21. Fanuar 1938.

Oberbergamt. Heyer.

Hannoversche Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit zu Hanuover vormals Preußischer Beamten - Verein, Die Mitglieder werden hierdurh zuy einer außerordentlichen M itgliedet versammlung eingeladen auf Freitag, den 18. Februar 1938, 15,15 Uhr, in das Verwaltungsgebäude, Rasth play 13, zu Hannover. : [63733] Tagesordnung: 1. Aenderung der Satzung auf Grund des Aktiengesetes. 2. Wahlen zum Verwaltungsrat auf Grund des Alktiengeseßes. Zur Teilnahme sind die Mitgliede des Vereins berechtigt, deren Ver siherungen am 31. Dezember 1937 rechtsbeständig waren. Die Teilnahme ist spätestens bis zum 15. Februar 1938 während der Geschäftsstunden bei dem Vorstande in Hannover, Raschplaß 13, dur< Angabe der Nummer des Versicherungsseind anzumelden. annover, den 24. Fanuar 1988, Der Verwaltungsrat. Dr. Burchard.

R 13. Bankausweise.

Monats3ausweis Dezember 1937, (63978) Aktiva. Belastung der Land-

2 000 000 000

wirtschaft 00/0/60" G Bestand an Renten-

briefen:

600 000 000,— Darlehen an das Reich Ded>ungshypotheken für: - Osthilfeents<uldungs- briefe gemäß-$ 2 der Ent\<huldungsverord- nung vom 6. Febr, 1932

50 738 050, Davon für Ausgabe v. Osthilfe- ents<huldungs- ran A n Anspru N 8 976 250,

genomm. Ansprüche gegen die Deutsche Rentenbank- Kreditanstalt gem. Art.5 Abs. 1 der Verordnung über Ablösungs|<huld- verschreibungen nach d. Geseß zur Regelung der landwirtschaftlichen Squldverhältnisse vom 12, März 1935 . Kasse, Neichsbankgiro-, Postsche>- und Bank- guthaben . « « « » Sonstige Aktiva . « Passiva. Grundkapital... « 2000 000 000, Umlaufende Nenten- bankscheine Umlaufs\ähige Scheine 398 427 695,— Verfallene

deine 10411 282,—

43% OÖsthilfeentschul- dungsbriefe « « «

desgl. verloste und. ge- kündigte Stüde . «

desgl., verlost seit mehr als 6 Monaten nicht vorgelegt Ge gem. $ 5 Abî. 3 der 7.O.D.V. vom 12.8, 1933 hinterlegt) «

4 9% Ablösungsschuld- verschreibungen Ausgefertigte Stüde

80 230 410,—

-+ eigener

Bestand 80 230 410,—

-& Tilgung 704 560,— desgl. verloste und ge- kündigte Stüde « UnverzinslihesDarlehen der Deutschen Nenten- bank - Kreditanstalt „gemäß $ 4 der Ost- hilfes<lußverordnun G0 f Juni: 193 ewinnreserve « « « 90 O4 Nüdstellungen « » « 4 466 7801 Sonstige Passiva « « 99 210

408 838 9764

41 761 800-

79 525 850,

724 486,4 24 826 921,18

408 838 971,- 41 314 800,4

100 300

79 595 860," 126 020,“

-

90 000 000, L ‘83 6048

Heyer,

Berlin, den 28, Januar 1938,

Deutsche Rentenbank,

447 000,“ My

zum Deutschen Rei

zugleich Zen Itr. 24 (Dritte Beilage)

Sentralhandel8registerbeilage

Verlin

chSanzeigex und Preußischen Staatsanzeiger tralhandelsregister für das Deutsche Reich

Sonnabend, den 29. Januar

1938

1. Handelsregister.

Für die Angaben in « » wird eine Gewähr für die Richtigkeit seitens der Registergerihte ni<ht übernommen,

Solingen. [63354] HandelS®registereintragungen. Abieilung B:

Umtwandlungen:

Nr. 395 bei der Firma Flora Sämereien, Gesellshaft mit be- schränkter Hastung in Solingeu- Gräfrath, am 15. Fanuar 1938:

Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 30. Dezember 1937 ist der $ 1 des Gesellschaftsvertïags (Firma) eändert. Die Firma ist geändert in: Flora Sämereien Mayer, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Solingen-Gräfrath. Durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 31. Dezember 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Gesetzes vom 5. Juli 1934 in die gleichzeitig er- rihtete Kommanditgesellschaft mit der Firma „Flora Sämereien Mayer“ mit dem Siße in Solingen-Ohligs dur< Uebertragung des Vermögens unter Ausschluß der Liquidation be- shlossen worden. Die Firma der Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung ist erloschen.

Nr. 397 bei der Firma Romi-Werk Rafiertlingen und Apparatefabrik Robert Middeldorf, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Solingen, am 17. Januar 1938:

Dur<h Gefsellshafterbes<hluß vom 31, Dezember 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Gesetzes vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Auss{<hluß der Liquidation auf den alleinigen Gesell- hafter Kaufmann und Fabrikant Ro- bert Middeldorf in Solingen beschlossen worden, Die Firma der G. m. b. H. ist erloschen. Sodann ist in das Handels- register Abteilung A unter Nr. 2461 an demselben Tage eingetragen worden die Firma Romi-Werk, Nasierklingen und Apparatefabrik Nobert Middel- dorf in Solingen und als deren Jn- haber der Kaufmann und Fabrikant Robert Middeldorf in Solingen.

Nr. 3116 - bei: der- Firma H: E. Dah- mann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Solingen, am 17. 1. 1938:

Dur< Gesellshafterbes{luß vom 31, Dezember 1937 it die Umwandlunz der Gesellschaft auf Grund des Gesetzes vom 5. Juli 1934 in die gleichzeitig errichtete offene Saidelégefelilhaît mit der Firma H. E. Dahmann mit dem Eiße in Solingen dur<h Uebertragung des Vermögens unter Ausschluß der Liquidation beschlossen worden. Die Firma der G. m. b. H. ist erloschen. Sodann ist in das Handelsregister Ab- teilung A unter Nr. 2462 an demselben Tage eingetragen worden die Firma H, E. Dahmaunn in Solingen. Per- sönlih haftende Gesellschafter sind Kauf- mann Willy Dahmann in Solingen und Vitwe Carl Dahmann, Adele geb. Paaß, ohne Beruf in Solingen. Offene Handelsgesellschaft, die am 17. Fanuar 1938 begounen hat. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Gesellschafter Villy Dahmann berechtigt. Kurt Dah- mann, Solingen, ist Einzelprokurist.

Nr. 361 bei der Firma Heinrich Kaufmann « Söhne Jundiawerk, Gesellschaft mit beschräufkfter Haf- tung in Solingen, am 24. Fan. 1938:

Durh Gesellschafterbeshluß vom 28, Dezember 1937 ist die Umwandlung der Gesellshaft auf Grund des Gesetzes vom 5, Juli 1934 in die gleichzeitig er- rihtete Kommanditgesellshaft mit dex Firma Heinri<h Kaufmann & Söhne y„ndiawerk K. G. mit dem Siye in So- lingen dur< Uebertragung des Ver- mögens unter Aus\{<luß der Liquidation beschlossen worden. Die Firma der G. m. b, H: ist erloshen. Sodann ist in das Handelsregister Abteilung A Unter Nr, 2463 an demselben Tage ein- getragen worden die Firma Heinrich Kanfmann «& Söhne, Judiawerk K. G. in Solingen. Persönlich haften- der Gesellschafter ist der Kaufmann Friedrich Wilhelm Braß in Solingen. Kommanditgesellschaft, die am 24. Ja- nuar 1938 begonnen hat. Es ist eine Kommanditisten vorhanden.

Nr. 394 bei der Firma Caroso Metallwarenfabrik, Gesellschaft mit es<ränkter Haftung in Solingen, am 24, Fanuar 1938:

Dur<h Gesellschafterbes<luß vom 1, Dezember 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes bom 5. Juli 1934 dur Uebertragung lyres Vermögens untex Auss<hluß der iquidation auf den alleinigen Gesell-

after, den Kaufmann Norman Hal- Fead Schneider in Solingen-Gräfrath, ¡jülossen worden, Die Firma ist er- ohen. Sodann ist in das Handels- register Abteilung A unter Nr. 2464

die Firma Caroso Metall - fabrik Norman H. Schneider in Solingen und als deren «cFnhabex der Kaufmann Norman Halstead Schneider s u s niht eingetragen wird bei vor- stehenden Gesellschaften mit beschränkter Haftung noch veröffentliht: Den Gläu- bigern der Gesellshafteu steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, binnen se<s Monaten feit dieser Bekanntmachung Sicherheits- leistung zu verlangen, _ Veränderungen:

Nr. 297 bei der Firma Stahlwaren- produktion Solingia, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Solin- gen am 20, Fanuar 1938:

Durch Gesellschafterbeshluß vom 18. Dezember 1937 sind die $8 46 u. 47 und der in der Gesellshafterversamm- lung vom 30. Oktober 1936 beschlossene weitere neue Paragraph des Gesel: schaftsvertrags aufgehoben und die Be- stimmungen des Gesellschaftsvertrags über die Verwendung der Uebershü}s in einem neuen $ 46 festgesezt bzw. abs geändert worden. Dem Kaufmann Alfons Henry Edgar Ohlsen in Solin- gen ist Prokura erteilt mit der Maß- gabe, daß er die Gesellschaft nur in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen ver- treten kann.

Nr. 310 bei der Firma Vereinigte Schlüsselfabriken, Aktiengesellschaft, Wald (Rheinl.), am 18. Fanuar 1938:

Die am 5. November 1937 eingetra- gene Bestellung des Fabrikanten Alfred Padberg zum alleinvertretungsberech- tigten Vorstandsmitglied ist dur<h Be- {luß des Aufsichtsrats bestätigt.

Abteilung A: Neueintragungen:

Nr. 2465 die Firma Hugo «& Emma Eickhorn in Solingen-Wid- dert (Gaststättenbetrieb, Börsenstr. 118), am 24. Fanuar 1938.

Persönlich haftende Gesellschafter sind der Wirt Hugo Eickhorn und Fräulein Emma Eicthorn, beide in Solingen- Widdert. Offene Handelsgesellschaft, die am 1, Fanuar 1938 begonnen hat.

Veränderungen:

Nr. 200 bei der Firma Friedr. Baurmann « Söhne in Wald am 18. Fanuar 1938:

Alfred Baurmann, Solingen, ist Ein- zelprokurist.

Nr. 1483 bei der Firma August Merten Witwe in Gräfrath am 24, Fanuar 1938: :

Die bisherige Jnhaberin der Firma Vitwe August Merten, Marie Luise geb. Röder in Solingen-Gräfrath - hat das von ihr betriebene Geschäft nebst Firma an ihre drei Söhne, die Kaufleute Erich, Friedrih und Werner Merten, alle in Solingen-Gräfrath, veräußert, die es unter unveränderter Firma als offene Handelsgesellschaft, die am 1. Januar 1938 begonnen hat, fortführen. Die Prokura des Erich Mezten ist erloschen.

Nr. 182 bei der Firma Robert Krups in Wald am 21. Januar 1938:

Eine Kommanditeinlage ist vererbt. Die gleiche Eintragung für die Zweig- niederlassung erfolgt beim Amtsgericht

Berlin. Erloschen:

Nr. 1553 die Firma Schönemann «& Co. in Solingen am 17. 1. 1938. Solingen, den 25. Fanuar 1938. Amtsgericht.

Suhl. [63067] Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute bei der unter Nr. 171 verzeih- neten Firma Oskar Dietz, Suhl, ein- getragen worden: Oskar Dieß ist durch Tod am 23. Juni 1928 aus der Gesell- schaft ausgeschieden. An seine Stelle ist als Alleinerbin seine Tochter Frau Eli- sabeth Gertrud Ledermann geb. Dieß in Suhl getreten, die mit Wirkung vom 1. Januar 1938 ebenfalls aus der Ge- sellshaft ausgeschieden ist. Der bisherige Mitinhaber Kaufmann Alfred Leder- mann übernimmt das Geschäft unter Beibehaltung der bisherigen Firma mit allen Aktiven und Passiven. Amtsgericht Suhl, 20. Fanuar 1938.

ul, [63068] N Jn unser Handeläregter Abteilung B ist heute bei der unter Nr. 63 verzeich- neten Firma Max Graeve «& Co., Gesellschaft mit beschränkter Haft- tung, Hoch- und Tiefbau, Suhl, ein- getragen worden: Von Amts wegen

o t gemäß $ 2 des Geseßes vom. d ftober 1934, RGBlI. 1934 S, 914. Damit gilt die Gesellschaft als aufgelöst. Amtsgericht Suhl, den 22. Januar 1938.

Tilsit. Bekanntmachung.

Handelsregister.

Amtsgericht Tilsit, 24. Januar 1938. Veränderungen: i

A 1565 Adolph Sanio, Tilsit

[63357]

an demselben Tage eingetragen worden

(Deutsche Str. Nr. 7). Die Gesellschaft

4 sehs

ist aufgelöst, Der bisherige hafter Ernst Schulzke ist Jnhaber der Firma.

Gesell- alleiniger

Torgau. [63358] ' Handelsregister. Amtsgericht Torgau, 19. Jan. 1938. B 41 Torgauer Glashütten Ak- tiengesellschaf#t, Torgau. Die Ge- sellschaft ist aufgelöst, Hüttendirektor Georg Seederer in Torgau ist zum Ab- wi>lex bestellt.

Tostedt. : Bekanutmachung. _Jn unser Handelsregister A Nr. 96 ist heute eingetragen die Firma Hein- rich Behrens mit dem Niederlassungs- ort Toftedt und als deren Fnhaber der Kaufmann Heinri<h Behrens in Tostedt.

Amtsgericht Tostedt, 18. Januar 1938.

Trebbin, Kr. Teltow. [63360] Jn unser Handelsregister bei Nr. 12, Daimler-Benz Motoren Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Genshagen, Kreis Teltow, ist eute eingetragen wovden: Direktor tax Wolf, Berlin-Frohnau, is zum weiteren Geschäftsführer bestellt worden. Trebbin (Kr. Teltow), 17. Jan. 1938. Das Amtsgericht.

[63359]

Trebnitz, Sehles,. {63072] 5. H.-R. A 220 Hermann Kleinert,

Schebit. Die Firma ist erloschen.

Amtsgericht Trebniß, 17. Fanuar 1938.

Trebnitz, Schles. [63073]

5. H.-R, B 23 Wohnungsbau- umd Siedlungsgesellschaft mit beschränk- ter Haftung in Trebnitz i. Schlesien.

Dur<h Gesellschafterbes<hluß vom 30. Dezember 1937 ist die Umwandlung der Gesellshaft auf Grund des Gesetzes vom 5. 7. 1934 (RGBl. I S. 569) durch Vebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den allei- nigen Gesellschafter, Baumeister Max Weise in Trebnit, erfolgt. Die Firma ist erloschen.

Als nicht eingetragen wird no<h be- kanntgemacht: Den Gläubigern der Ge- cet steht es frei, N sie nicht

esriedigung fordern können, binnen Monaten seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen.

Amtsgericht Trebniy, 19. Fanuar 1938.

Vacha. [63361] Amtsgericht Vacha, 20. Januar 1938. Fn unser Handelsregister Abt. A Nu. 190 ist bei der Fivma J. Gerftung, Vacha, eingetragen worden, daß die Firma geändert worden ist in „F. Ger- stung, OHG., Tabakwarengroßhandlung, Destillerie zum Annenkloster“. Vaihingen, Enz. [63075] Amtsgericht Vaihingen (Enz). Handel8registereintragungen vom 21. Januar 1938.

Löschung: Eisen- und MWMetall- Jndaustrie -: Aktiengesellschaft, Enz- weihingen. Die Gesellshaft wurde dur< Beschluß der außerordentlichen Me tus vom 17, Dezember 1937 auf Grund des Gesetzes über die Umwandlung von Kapitalgesellshaften vom 5. Fuli 1934 in eine Kommandit- gesellschaft unter der at Eisen- und

etall-Judustrie . Blum Kom- manditgesellschaft mit dem Siy in Enzweihingen umgewandelt. Die bis- herige Firma ist erloschen, #\. A 160.

Als nicht eingetragen ist zu veröffent- lichen:

Gläubiger der Gesellschaft, die nicht {hon Befriedigung verlangen können, können Sicherheitsleistung fordern, wenn sie sih zu diesem Zwe>k binnen se<s Monaten nach der Bekanntmachung dieser Eintragung melden.

eueintragung: A160 Eisen- und

- Metallindustrie E. Blum, Enzwei-

hingen. Kommanditgesellshaft seit 21. Fanuar 1938, errichtet dur< Um- wandlung der Eisen- und Metall- Judustrie - Aktiengesellschaft, Enz- weihingen. Persönlich haftender Gesell- hafter: Erih Blum, Kaufmann in Wattenscheid. Zwei Kommanditisten. Jn Wattenscheid ist eine Zweignieder- lassung errichtet.

u den beiden vorstehenden Eintra- gungen:

Die gleiche Eintragung wird für die Aa ana attensheid beim Amtsgeriht Wattenscheid erfolgen.

Waiblingen. [63362] Amtsgericht Waiblingen. Handelsregistereinträge.

1. Vom 17. Dezember 1937 bei der

ra Jakob Stern G. m. b. H.,

is in Fellbach. ur< Beschluß der Gesellshafterver- sammlung vom 7. Dezember 1937 ist die Gesellshaft im Wege der Umwand- lung aufgelöst und das Vermögen der

Gesellschast unter Auss{luß der Liqui-

dation und unter Zugrundelegung der Bilanz auf 30. November 1937 auf die neu errihtete Firma Müller und Co. Kommanditgesellschast mit dem Sitz in Fellbach übertragen worden.

(Gläubiger der aufgelösten Gesell- schaft, die si< binnen se<s Monaten melden, können s for- dern, soweit sie niht Befriedigung ver- langen können.)

2. Vom 17. Dezember 1937: Neue Firma: Müller und Co. K. G., Sit in Fellba<h. Kommanditgesellschaft [5 17. Dezember 1937. Gegenstand es Unternehmens ist die Fortführung des seither unter der Firma Jakob Stern G. m. b. H. in Fellbah be- triebenen Handelsgeschäfts, nämlich der Betrieb einer Eisen- uud Metall- handlung.

Persönlih haftender Gesellschafter: Ernst Müller, Kaufmann in Fellbach.

Ein Kommanditist, -

3. Vom 23. Degember 1937 bei der Aal S. Keller u. Co. G. m. b. H. Fabrik ölfreier Grundiermittel, Siy in Fellbach:

Durch Beschluß der Gesellschafterver- a vom 8. Dezember 1937 ist ie Gesellschaft im Wege der Umtvand- lung aufgelöst und das Vermögen der Gesellschaft unter Auss<hluß der Liqui- dation und unter Zugrundelegung der Bilanz auf 30. September 1937 auf die neu errichtete Firma H. Keller u. Co. Fabrik ölfreier Grundiermittel, Kommanditgesellschaft mit dem Siß in Fellbach, übertragen worden.

(Gläubiger der aufgelösten Gesell- schaft, die si< binnen se<s Monaten melden, können Sicherheitsleistung fordern, soweit sie niht Befriedigung N können.)

4. Vom 23. Dezember 1937: Neue Firma: H. Keller u. Co. Fabrik öl- freier Grundiermittel, K. G., Sit in Fellba<h. Kommanditgesellschaft M 23. Dezembex 1937. Gegenstand des Unternehmens ist die Fortführung des seither unter der Firma H. Keller u. Co. G. m. b. H. Fabrik ölfreier Grundier- mittel in B betriebenen Handels- geschäfts, nämlih die Herstellung und der Vertrieb ölfreier Grundiermittel und verwandter Erzeugnisse.

Persönlih haftender Gesellschafter: Heinrih Keller, Fabrikant in Stutt- gart, Straußweg 31.

Ein Kommanditist.

5, Vom 24. Dezember 1937 bei der Firma Hermann Wolf in Waib- lingen:

Der Fnhaber Hermann Wolf ist am 17. November 1937 gestorben. Das Ge- ¡häft ist auf die Witwe Sofie Wolf geb. Deiß in Waiblingen übergegangen, die es unter der bisherigen Firma weiterführt.

6. Vom 2. Dezember 1937 bei der Firma Vertriebsgesellschaft italieni- scher Teigwaren G. m. b. H. i. L., eid in Fellbah: Die Firma ist er- oschen.

7. Vom 28. Dezember 1937 bei der mes Alessandro Pieroni, G. m. . S., Sig in Fellba<: Von Amts wegen gemäß $ 2 des Geseßes vom 9, Oktober 1934 gelöscht.

8. Vom 11, Fanuar 1938: Neue es Wilhelm Pfitzer, Sig in Fell- ach (Samenzucht- und Pflanzenzucht- betrieb),

Waldenburg, Sehles. [63363]

Fun unser Handelsregister A Nr. 1225 ist am 25, Fanuar 1938 bei der Firma Friedrih Wendt, Waldenburg (Schlef.), eingetragen:

Die Firma lautet jeyt: Möbelhaus Wendt Juhaber Marta Wendt. Fn- a ist verwitwete Frau Marta

endt geb. Kleiber Waldenburg (Schles).

Amtsgericht Waldenburg (Schles.).

Wandsbek. [63079] Handelsregister Anits3gericht Wandsbek. Abt. 4. Wandsbek, den 7. Fanuar 19838, Neueintragungen:

A 751 Sallemann & Loebau, Wandsbek (Neumann - Reichardt- Straße Nr. 29/39, Handel mit Lacken,

Polituren und Beizen).

Persönli<h haftende Gesellschafter sind: 1. Kaufmann Friedrich Hallemann in Harburg-Wilhelmsbuxrg (Bonus- tvaße Nr. 11), 2. Kaufmann Wilhelm

dolf Loebau in Wandsbek (Oster- kamp Nr. 11 1).

Offene Handelsgesellschaft. Die Ge- sellshaft hat am 1. Fanuar 1938 be- gonnen.

in

Löschungeu:

B 189 Wandsbeker Werkzeug-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Wandsbek.

Dux< Gesellshafterbes<hluß vom 27. Dezember 1937 ist die Umwand- lung dex Gesellschaft auf Grund des Gesehes vom 5. Fulîi 1934 dur<h Ueber- tragung ihres Vermögens unter Aus-

\{luß- der Liquidation auf die neu er- richtete Kommanditgesellschaft „Wands- beker Werkzeug Gesells<haft Beinhoff & Co.“ mit dem Siy in Wandsbek be- {lossen worden.

Die Firma ist erloschen.

Als nicht eingetragen wird veröffent- liht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie niht Befriedi- gung verlangen können, binnen se<s Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangeu.

Neueintragungen:

A 752 Wandsbeker Werkzeug Ge-

sellschaft Beinhoff & Co., Wands-

bef (Kurze Reihe 40/43).

Persönlih haftender Gesellschafter: Frau Daisy Ethel Beinhoff geb. Cant- well, Ehefrau in Wandsbek. Komman- ditgesellshaft. Es ist ein Kommanditist vorhanden. Die Kommanditgesellschaft Q dur< Umwandlung der Wandsbeker

erfzeug G. m. b. H. auf Grund des Gesetzes vom 5. 7, 1934 entstanden. Die Umwandlung is in das Handels- register B des Amtsgerichts Wandsbek zu Nr. 189 am 7. Fanuar 1938 ein- getragen.

Veränderungen: Wandsbek, den 11. Fanuar 1938. A 749 Rudolf Schramm, Rahlfiedt

(Farmsener Str. 62).

Die Firma heißt jeßt: Rudolf Schramm Nachf. Junh. Otto Beth- maun.

Jnhaber der Firma ist Kaufmann Otto Thies Hermann Bethmann in Rahlstedt.

Wandsbek, den 13. Fanuar 1938.

A 247 „Alster“/ Seifen- u. Par- fümerie-Fabrik Gebr. W. u- C, Simon, Wandsbek.

Die Firma heißt jeßt: Alster-Kos- met- und Parfümerie-Fabrik Gebr. W. u. C. Simon, Wandsbek.

Wandsbek, den 15, Fanuar 1938.

B 170 Leonar-Werkte, Aktiengesell- schaft, Wandsbek.

Dex Kaufmann und Chemiker Fritz Albert in Rahlstedt ist niht mehr Vor- standsmitglied.

Wandsbek, den 17. Fanuar 1938.

A 743 Egon Braun, Kommandit- gesellschaft, Hamburg-Rahlstedt. Die beiden Kommanditisten haben ihre Vermögenseinlage Boli

A 678 Lad-, olituren- und VBeizenfabrik Dr. Vrinkmann Kom- Pan in Liqui., Wands- ek.

Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Der Kaufmann August Brahner und der Dipl.-Kaufmann Dr. rer. pol. Erich Ermisch, beide in Hamburg, sind zu Liquidatoren bestellt. Beide sind nur gemeinsam zei<hnungsbere<htigt.

Neueintragungen : Wandsbek, den 17. Fanuar 1938.

A 753 Kurt Reher, Wandsbek (Zollstr. 53, Kolonialwaren- und Fein- kfostge]<häft). / s

Fnhaber der Firma ist der Kaufmann Kurt August Wilhelm Reher in Wandsbek.

Wandsbek, den 20. Fanuar 1938.

A 754 Max Nachtigahl, Nahlstedt (Dorfstr. 9, Kolonialwaren- und Fein- kostgeshäft).

Fnhaber der Firma ist der Kauf- E Max Martin Nachtigahl in Rahl- tedt.

A 755 Wilhelm Kramer, Wands8- bek (Kurze Reihe 35, Kolonialwaren- und P Pg

«Fnhaber der Firma ist der Kaufmann Wilhelm August Karl Kramer in Wandsbek.

A 756 Otto Schröder, Wandsbek (Lübe>ker Str. 34/36, Hausstandswaren- A j s i:

JFnhaber der Firma ist der Kaufmann Otto Gustav Schröder in Wandsbek.

Der Ehefrau Else Schröder geb. Stolte in Wandsbek ist Prokura erteilt.

Veränderungen: Wandsbek, den 21. Fanuar 1938.

A 748 Edelobstverwertung Peter, Wandsbek,

Der Siß der Firma ist na< Ham- burg-Altona verlegt worden.

4. Genossenschafts- register.

Koblenz. [63407]

In das Genossenschaftsregister Nr. 107 des Registers ist bei der Ge- nossenshaft Winzerzentrale Einkaufs- genossenshaft des Rheinishen Winzer- verbandes E. Gen. m. b. H. in Koblenz am 21. Dezember 1937 folgendes ein- getragen worden: Die Firma is ge- andert in „Winzerzentrale Einkaufs- genossenschaft deutsher Winzer und Ge- nossenschaften“ e. Gen. im. b. H. in Koblenz.

Einkauf und Vertrieb von Bedarfs- artikeln und Erzeugnissen des Wein- baues und verwandter landwirtschaft-