1938 / 25 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 31 Jan 1938 18:00:00 GMT) scan diff

De

[63482].

Berliner Kindl Brauerei Aktiengesellschaft.

Vilanz am 30. Septembver 1937.

Zweite Veilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 25 vom 31. Januar 1938. S. 4.

Érrmeen eyn

Aktiva. Grundstü>ke und Gebäude:

a) Grundstücke: Bestand am 1. Oktober 1936

Zugang

b) Brauerei- und Wirtschaftsgebäude: Bestand am

1. Oktober 1936

Abschreibung

c) Wohngebäude: Bestand am 1. Oktober

Maschinen: Bestand am 1. Oktober 1936

Zugang RM 4 500,— Abgang

Abschreibung

Lagergefäße: Bestand am 1. Oktober 1936

Zugang Abschreibung

Versandfässer: Bestand am 1, Oktober 1936 .

Zugang .+ - + . ooo 05

Abschreibung « + . . +

Fuhrpark: Bestand am 1. Oktober 1936 . « Zugang RM 23 749,— Abgang

Abschreibung Inventar: Bestand am 1. Oktober 1936

Zugang RM 68 580,01 Abg

Abschreibung

Beteiligungen: Bestand am 1. Oktober 1936 - -

Abschreibung Bestände: j Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe * Halbsertige Erzeugnisse Bier auf Transportgefäß

Wertpapiere einschl. Anleihesto> der Gesellschaft .

Eigene Hypotheken . . . .- .+ i Agent e 2 Forderung an abhängige Geselllschast

Kassabestand und Guthaben bei Reichsbank und Post-

sche>amt Bankguthaben Treuhandkonto RM 524 411,06

Passiva. Aktienkapital: Vorzugsaktien (6 300 Stimmen) Stammaktien (10 859 Stimmen)

Prioritätsstammaktien (15 078 Stimmen) . « - -

Gesetzliche Rücklage

Rückstellung für no<h zu zahlende Roggenpxeisabgabe

1936/37 Otto Spielhagen-Stistung . « Karl Labißzke-Stiftung Verbindlichkeiten Sparguthaben Noch nicht fällige Biersteuern Nicht abgehobene Dividende 1932/36

Beamten- und Arbeiterunterstüßungsfönds 524 411,06

Gewinn: Vortrag aus 1935/36

Gewinn im Geschäftsjähr 1936/37. . "

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. September 1937.

m 4 63 914 38

RM RM \|NÑ 1 250 000

10 000

29

||

2 600 000 11 415

2 588 5895 148 585

50 000

R D

H I

3

86 649 86 652 86 649 3

13 728 13 731

13 728 3 45 131/77 15 134 77 45 131 77 —— 106 223 90| 106 226 90 106 223 90

p my

J

Ce > Sl >

63 917/38|-

- 63 914/38 GLI 60i|— 361 598 7 637 322 50 452 410 50

47 210

7 i

250 003!

1 136 943

7 809 726 528 375 1 818 179 912 212|

370 885

4011 94041! 4 382 825

20 588 280

126 000;

| der Gesellschaft, Vankhaus Ber@ht

abzügl. 10% Kapitalertragsteuer

Anleihesto>anteil aus 1933/36

Dividende 1936/37 abzügl. 10% Kapitalertragsteuer

Anleihesto>anteil aus 1935/36

Dividende 1936/37 abzügl. 10% Kapitalertragsteuer

Anleihesto>anteil aus 1933/36

einer jungen Stammaktie über 500,— RM Dividende 1936/37 abzügl. 10% Kapitalertragsteuer

Anleihesto>anteil aus 1935/36

bis 10 052) Dividende 1936/37 abzügl. 10% Kapitalertragsteuer

Anleihesto>anteil aus 1933/36

(Nx. 10 053—15 078) Dividende 1936/37 abzügl. 10% Kapitalertragsteuer

b) bei Rückgabe eines Mantels:

eines Genußscheins Lit. Anleihesto>anteil aus 1933/35

Anleihesto>anteil aus 1933/35

Die Auszahlung bei

Verlin, den 29. Januar ‘1938. Der Vorstand.

Bilanz per 31. Dezember 1936.

einer alten Stammaktie über 500, RM (Nr

Dividende 1936/37 E

. . . .

Anleihesto>anteil aus 1935/36 e «. . .+ ; RM 59,17

« RM 24,— RM 21,60

_RM_ 62,58 einer jungen Stammaktie über 300, RM (Nr. A

—RM 21,60

RM 30,87 . 3152—4233)

RM 103,97 (Nr. 2611—3151)

RM 36,—

RM 51,45 einer alten Prioritätsstammaktie über 500, RM (Nr. 1

RM 40,— , . . . 4 MergiO \{ RM 36,—

RM 129,20 - einer jungen Prioritätsstammaktie über 500,— RM RM 40,—

RM 836,—

”y

,”

"”

B über 300,— RM (Nr. 12 001—12 330) RM

eines Genußs<heins Lit. B über 500,— RM (Nr. 10 N aT 934)

U

der Beträge erfolgt vom 31. d. M. ab in Berlin bei der Kasse der Dresdner Bank, dem Bankhaus Gebr. Arnhold, dem & Sohn oder in Dresden bei der Dresdner Vank.

1374). Gugen Vogelsang A.-G., Krefeld.

2,40

40,78

I

2,40

9,27

[62347]

Wir geben hiermit bekannt, daß der in der G N Mes vom 16. Dezember 1937 neu gewählte Auf: sichtsrat aus den Herren: General direktor Dr. Albert - Dietrich, Berlin Staatsfinanzrat Dr. Andreas Habbeng Berlin, Generaldirektor Walter Hilde: brand, Wiesbaden, Oberregierungsrat Dr. h. c. Otto Kämper, Berlin, Regie- rungsrat Waltex Eccardt, Frankfurt Oder, Dr. jur. Paul Prein, Berlin, be:

steht.

erlin, den 21. Fanuar 1938. Die Liquidatoren der Neuland A.-G. i. Liqu.

E

, Ner

l

I

93,20

'

23,17

die

ihre

9. Deutsche Kolonial- gesells<asten.

Südwestafrikanische Schäferei-

[56684] Gesellschast Limited in Liquidation

Siß Dabib (Südwestafrika). Die Gesellshafterversammlung hat Auflösung der Gesellshast be- lossen.

Die Gläubiger werden aufgefordert,

sih bis zum 31. März 1938 zu melden,

Anteilseigner werden ersucht, Anteilsheine zwe>s Empsfang- nahme der 1. Restausschüttung um-

Die

gehend einzusenden. Treuhänder für die Wahrnehmung der Juteressen der deutschen Anteils:

eigner. Franz Linke, Berlin W 35, Am Karlsbad 10, Afcikahaus.

42,01

70,03

1 710 000! 7 539 000

9 375 000 725 000

300 000 |

4

75 000

6 323 208/42 I 634 735/80 4 536

E

* 131 14596

1 782/567 38| 1 913 713 34

| [20 588 280/52

Aufwendungen. Allgemeine Unkosten Gehälter und Löhne Steuern, Abgaben und Vexsiche- rungen. . « « 1952 361,77 Besißsteuern 1 959 445,01. Biersteuern 11 269 378,99 - Soziale Leistungen (Abgaben RM 332 623,38) i Abschreibungen - auf . Anlagsn Andere Abschreibungen -.-«.«-- Geivinn: j ; Vortrag a. 1935/36 131 145,96. |. Gewinn im Ge-

schäftsjahr a 1936/37 . . . 1782 567,38

Nach dem abschließendén

E. Ohme, Wirtschaftsprüfer.

Die Dividende für das am 30. September 1937 beendete Geschäftsjahr ist auf 12%, für die Stammaktien und auf 14% für die Prioritätsstammaktien festgeseßt worden. Vorschriftert des Anleihesto>geseßes ‘vom’ 4. Dezember 1934 sowie dessen Aenderung vom 9. Dézember 1937 ist dèr den Betrag von 8% übersteigende die Deutsche Golddiskontbánk zur Bildung ‘eines neuen Anleihe- sto>ds für die Gesellschaftèr zu überweisen. z für die Stainmaktien und Prióritätsstarmnmaktien 8% Divis |' dende abzügl. 10% Kapitalertragsteuer zur Auszahlung. zugunsten unserer Gesellschafter und ehemaligen Genuß- scheininhaber aus den an die Deutsche Golddiskontbank abgeführten Dividenden- anteilen der Jahre 1933/34, 1934/35 und 1935/36 gebildete alte Anleihesto>, entsprechend den Bestimmungen über die Verteilung des Anleihesto>s vom 9. Dezember 1937, tigten Gesellschafter verteilt. Die Gesell- Zwe> die den Gesellschaftern zugeteilten Steuergutscheine zu dem übernommen. Die an den Anleihesto> seinerzeit ab-

Nach den Dividendenaùteil an Es gelañgén daher

Gleichzeitig wird der

unter die bei seiner Auflösung gewinnbere

schaft hat zu diesem festgeseßten Kurse von 82,5%

geführten Beträge unterlagen bereits einem Bei der Ausschüttung wird daher ein Abz vom 9. Dezember 1937 haben die Gesells i i steuer und Körperschaftsteuer regelmäßig davon auszugehen, daß die Kapitalertrag-

steuer im Betrage von einem Neuntel der bei der \ Beträge für Rechnung der Gesellschafter an das Finanzamt

Gesellschaftern zufließenden abgeführt ist.

RM _ | 3 755 675/40 5 249 303|—

15 181 18877 : 574 602/26

464 232.99 . 763 416/47),

| 113 713/34 27 902 29/28 S Ergebnis uhsérex ‘pflichtgemäßen Grund der Bücher und Sthriften der'Geséllschäst söwíie dèr vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen dië Buchführung, der Geschäftsbericht den geséblihen Vorschriften. ' L Berlin, den 15. Dezembèêr ‘1937. ] S j; VLB (Verfu<s- und LENLROES für Brauerei) Wirtschafts prüfung “a / Ss

RM 131 145/96

Erträge. Gewinnvortrag aus 1935/36 . . j

N Bier- und Neben- L Po E S ns Ertrag aus - Beteili- gungen. . .- .«- Mieten j S Zinsen Außerordentliche Erträge - - «-

5

91.146 10. 529 321/92

28 27 902 129/23 Prüfung auf

det Fahrésabs<hluß und

Abzug von 10% für Kapitalertragsteuer.

ug nicht vorgenommen. Nach der Verordnung

chafter bei der Veranlagung zur Einkommen-

Ausfteilung des Anleihestods den

Die Gewinnausschüttung für das abgelaufene Geschäftsjahr und die Vertei-

lung des Anleihesto>s erfolgen zusammen, und zwar E j Prioritätsstammaktien durch Einlösung der Gewinn-

für die Stammaktien und anteilscheine Nr. 11,

für die Genußscheine Lit. B durch

Zur Auszahlung gelangen :

a) bei Einlösung eines Dividendenscheins Nr. 11 einer alten Stammaktie über 300,—

5901—6230)

Rückgabe des Mantels,

50'000 —]| 187086961

ITL, Umlaufsvermögen:

26 626.531 35. A0

E 519/983 /90

Aktiva. RM

T, Anlagevermögen:

1. Grundstüe 2, Gebäude:

a) Geschäfts- und Wohngebäude. . 102 400,—

Abschrerbung 2 420,—

Fabrikgebäude . 9 411,76

Abschreibung 2 623,81 |

3, Maschinen und maschinelle Anlagen 70 579,46

Zugang 1936 32 029,24

102 608,70

20 838,89

0. 000 0 S 06D

b)

. . . . . .

Abschreibung . «« « « . - 4, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts-

inventar Abschreibung « -

IT, Beteiligungen . . « « «

10 227,34 3 209,53

1. Warenlager: a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstofsfe b) Halbfabrikate ‘c) Fertigfabrikate . 2. Wertpapiere 8, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 4, Wechsel 5, Sche>s 6. Kasse, Reichsbank- und Postsche>guthaben TIV, "Rechnungsabgrenzung . « « . - V, Verlustvortrag . ...«. . ‘_—= Géwinn 1936 o eo 0

0. 20 05 @ . . . . . .

Passiva. L, Aktienkapital: Stammaktien Vorzugsaktien

IT, Rückstellungen ITL, Wertberichtigung IV. Verseidag Renfions-Verein e. V, V, Verbindlichkeiten: 1, Hypotheken i 2, Verbindlichkeiten auf Grund vo rungen und Leistungen 3. Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften 4, Verbindlichkeiten gegenüber Banken .. « « « 5, Sonstige Verbindlichkeiten « « eo. o.

VI, Rechnunzgsabgrenzung

Gewinn- und Verlustrehnung

6-913 36 63-672'69. 31-54716

189 306 8 489

210 000 90 000

N

Für die Zeit vom 1. Ianuar 1936 bis 31. Dezember

1936.

RM

“278 A

102 133

- 192 081

. 180 816/85 | 775 156/03

- 300 000'—

1 |

2 761

6 144! 3 502 5 761 3 996

11 816 25 101/20 23 582/56

- 6 366/79

30 980/23

302 715/45 44 10 21

1 775 756103

60 627 3 200 11 366

10. Gesellschasten M. b

Wir gebén hierdur< bekannt, daß wir mit dem 31. Dezember 1937 in Liqui- dation getréten sind, und fordern alle Gläubiger auf, sih zu melden. Anhaltische Blechindustrie G. m. b. H, i, Liqu., Staßfurt-Leopoldshall. Klubescheidt.

®* *

[62837] Die Grundstück sgesellschaft Heim: stättenhof G. m. b. S., Berlin W 8,

_| Oberwallstraße 19, ist aufgelöst. Dié

Gläubiger der N werden auf- gefordert, sih bei ihr zu melden. Berlin, den 24. Fanuar 1938.

Der Abwi>ler.

| [60775]

Unsere Gesellschaft ‘ist in Liquidation getreten. Wir fordern die Gläubiger us sih zu melden. andau, Pfalz, 12. Januar 1938. Gebr. Schwarz G. m. b. $ Die Liquidatoren:

DemharteL. Merk.

[62625]

Wiemer «« Co. G. m. b. H,, Ffm.-Bonames.

Es wîvd hiermit bekanntgegeben, daß

die Auflösung der Gesellschaft erfolgt

und im Handelsregister eingetragen |st,

Zugleih werden die Gläubiger der

Gelellidati aufgefovdert, si< bei der

Geseilshast zu melden.

[62357] Die Volksheim G. m. b. H. in Greiz ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, [ih bei ihr zu melden.

Greiz, Adm.-Scheer-Str. 39, den 25. Fanuar 1938.

Die Liquidatoren: RihardMüllex. Max Kirsthe

R SNE HAEILDE L E E T E Ct

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[64010] „Ceres“ : Hagelversicherungsgesellschast auf Gegenseitigkeit in Berlin.

Soiunábend, den 19. Februat

1938, mittags 12 Uhr, findet 11

Verwaltungsgebäude der Gesellschaft

Berlin-Schöneberg, Fnnsbvruker Str.

die 52. ordentliche Hauptversami

lung ftatt. TagesLordnung: 1. Vorlage des Jahresberichts, del

Aufwand,

1. Löhne und Gehälter . os 2. Soziale Abgaben Ee 3, Abschreibungen auf Anlagen « 52 25 4, Binsen « ««_« Dia 0260 5, Besißsteuern O A N 6, Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme

Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse « « « - 7, Gewinn 1936 . «6

. . . . . . . . . . . . . . .

Ertrag. 1. Betrag gemäß $ 261 e ITl Ziffer 1 H.-G.-BV, 2. Sonstige Kapitalerträge 3, Außerordentliche Evträge « « « «o.

Gesellschaft sowie der mir sprechen die Buchführung,

Vorschriften. Köln, den 29. November 1937.

RM (Nr. 4234—5899, |

Hellmuth Bachem, Wirtschaftsprüfer,

e

der Aufwendungen

ür

752 443

RM 316 153 24 689 29 092 21 539

346 577 8 489

748 775 1 452 2 216

N 60

84 23 81 5 900/49

34 85 16

06 10 752 443/16

Nach dem abschließenden Ergebnis auf Grund der Bücher und Schriften der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise ent-

der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

Erfolgsre<hnung und der Bilanz. 2. Prüfungsbericht des Ausfsichtsra!®. 3. Vorlage der Niederschriften über die im abgelaufenen Geschäftsjaht gefaßten Beschlüsse des Aufsicht® rats.

. Entlastung des Vorstands und Auf

De und Beschluß über di erwendung des NeberiQun

. Beschluß über $ 2 der Sahun9

„Zusammenseßung des Aufsicht“

‘Tats“ und evtl. über $ 1 d

Satzung „Name, Siß, Zwe>, 0 schäftsjahr“.

6. Ae

7. Verschiedenes.

Dex Jahresbericht und Rechnunß) abs<hluß für 1937 liegen vom 4. ? 17. Februar 1938 von 10 bis 1 in den Geschäftsräumen zur Eins nahme aus. z

Berlin-Schöneberg, 31. Jan, 199

Der Vorstand.

die Aktiengesellshaft auf Grund des Ge-

zum ‘Deutschen Rei

Sentralhandel8registerbeilage

chSanzeigerx und Preußischen Staatsanzeiger

Zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reich

Fr. 25 (Erste Beilage)

Berlin, Montag, den 31. Fanuar

_1938

Beitungsgebühr, aber o

Sie werden nur gegen B

Erscheint an jedem W preis monatlich 1,15 aietiag abends. Bezugs.

abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 2X Alle Postanstalten nehmen Bestellungen Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten

sendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben.

einshließli<h 0,30 #AÆ Bestellgeld; für Selbst- monatli. an, in arzahlung oder vorherige Ein-

hne

ú.

1. Handelsregister.

Für die Angaben in ( ) wird eine Gewähr für die Richtigkeit seitens der Registergerichte niht übernommen;

Achern. [63483] Handelsregister A T1 283 Firma Papierfabrik Kappelrode>, Richard Lenk, Kappelrode>: Die Prokura des Kaufmanns Walter Lenk ist erloschen. Kaufmann Walter Lenk ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die offene Handelsgesellschaft hat “am 1. Mai 1937 begonnen. Achern, den 19. Fanuar 1988. Amtsgericht Registergericht.

Ahlden, Aller. [63484]

H.-R. A 82 Firma Otto W. Peter- sen in Shwarmnmfstedt. Die Firma ist von Amts wegen gelöscht.

Amtsgericht Ahlden, 25. Fanuar 1938. Allenstein. [63485] Handelsregister Amtsgericht Allenftein. Allenstein, den 20. Fanuar 1938, Veränderungen :

B 44 Viehauktionshaile Allenstein, Aktiengesellshaft zu Allenstein. Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 29. Dezember 1937 hat sih

seßes über die Umwandlung von Kapi- talgesellshaften vom 5. Fuli 1934 und den dazu ergangenen Durhführungs- verordnungen dur Ueberführung ihres Vermögens“ auf den Spi Ostpreußische Herdbuchgesellshaft E. V. zu Königsberg, Pr., Händeljtr. 2, unter Ausschluß der Liquidation umgewan- delt. Die Firma ist erloschen. Altena, Westf. [63486] Vekanuntmachung. Handelsregisier Amtsgericht Altena, den 21. Dezember 1937, Erloschen: e 0 CUtCBe « Schröder, Spezialdrahtfabrik, Aktiengesell- haft, Altena. Del

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 6. August 1937 ist die Aktien- gesellschaft auf Grund des Gesetes vom 5. Juli 1934 in die Einzelfirma Müller & Schröder, Spezialdraht- fabrik, Aktien-Gesellschaft, Nachfolger E. Schröder, Altena, umgewandelt. Das Vermögen der Gesellschaft ist auf den alleinigen Aktionär Ernst Schröder übertragen worden. Die Firma ist er- loschen.

Den Gläubigern der Firma, die sich binnen se<s Monaten nah der Be- kanntmachung melden, ist Sicherheit zu leisten, soweit sie ni<ht Befriedigung verlangen können.

Neueintragung:

A 594 Müller & Schröder, Spe- zialdrahtfabrik, Aktien-Gefellschaft, Nachfolger E. Schröder, Altena. nage E er e Altena. : Dandlungsgehilfen Fviß Bauckhage in Altena ist Prokura cceilt. s

Angerburg. [63489] non unser Handelsregister Abt. A r. 304 ist die Firma e-Hotel Ma- sureuhof“ Juhaberin Karla Des- ove in Angerburg neu einge- Amtsgeriht Angerburg, 16. Jan. 1938.

Angerburg. [63487] gon unser Handelsregister Abt. A G . TT Nr. 251 i} bei der Firma Paul RLEE Damypsftorfindustrie und olzhandlung _— Angerburg heute Pedetragen: Die Firma lautet jett: i aul Grühn Kohlen- und Holzhaud- ung Juh. Kaufmann Paul Grühn A igerburg.

mtsgeri<t Angerburg, 20. Dez. 1937.

Angerburg. [63488]

pn unser Handelsregister Abt. A

Nor 308 ist die Firma Aruo Giese, )engarten, als deren JFnhaber Kauf-

mann Arno Giese in Rojengarten neu

ingetragen.

Amtsgericht Angerburg, 24. Jan. 1938.

{63490]

Angerburg. Abt. A

Bad Nauheim.

ist gestorben. geb. Hertsh der Firma.

Angerburg, Jnh. Kaufmann Eri Ni>el in Angerburg, n a trag Amtsgericht Angerburg, 24. Jan. 1938.

Angermünde. {63491] _Handelsregister ¿ Amtsgericht Angermünde. Abt. 5, Angermünde, 24. Januar 1938. Neueintragung: Ee E Ne Rees Anger- unde Robert Hansen, A ü (Berliner Tor). : E Geschäftsinhaber: Diplomkaufmann Robert Hansen, Angermünde.

Aschersleben. [63493] n das Handelsregister A 668 ift heute bei der Firma Hermann Hoff- ueifter, Aschersleben, eingetragen: Dem Erich Behrens in Aschersleben ist Prokura erteilt. Aschersleben, 26. 1. 1938. Amtsgericht. [63494] Bad Frankenhausen, Kyffh. _ Handelsregister Amtsgericht Bad Frankenhausen (Kyffh.). Veränderungen:

Am 20. 12. 1937: A 261 C. Weine> «& Söhne, Oldisleben, Thür. :

Vle offene Handelsgesellschaft ist auf- gelöst. Kaufmann Karl Werner Wein- e> ist Alleininhaber der Firma.

Am 6. 1. 1938: A 203 Alfred Musche vorm. Rudolf Heier Zweiguieder- laffung “ager ver gas

Die Firma heißt jezt: Alfred Musche, Bad Frankenhausen, Kyffh. _Am 24. 1, 1938: A 33 C. Werne- burg, Buch-, Musikalien- u. Kunst- handlung, Bad Frankenhausen, Kyssh.:

Inhaberin ist jeßt Witwe Elisabeth Werneburg geb. Bloß in Bad Franken- hausen.

Prokurist: Kaufmann Curt Werne- burg in Bad Frankenhausen.

Erloschen:

Am 20. 12. 1937: A 236 Max Grüt- macher, Vad Frankenhausen A 2 Rabeuer « Becker, Bad Franken- hausen —; am 21. 12. 1937: A 235 Friedrich Petri, Esperstedt, Kyffh —; am 22. 12. 1937: A 223 Curt Große, Bad Frankenhausen A 136 Adolf Förderer, Vad Franken- hausen —; am 29. 12. 1937: A 245 Paul Lüttich, Ringleben, Kyffh. —; am 18. 1. 1938: A 45 C. F. Strobel, Bad Frankenhausen —; am 22, 1. 1938: A 201 Hermann Ahreus, Vad Fraukenhausen —; am 24. 1. 1938: A 123 Vubam «& Strauß, Esper- stedt, Kyffh.

Bad Freienwalde, Oder. {63495] Bei der in Abt. A unseres Handels- registers unter Nr. 9 eingetragenen Firma Hotel Scherz C. Thiemann in Bad Freienwalde (Oder) ist heute als deren Jnhaber eingetragen die Witwe Anna Thiemann geb. Scherz in Bad Freienwalde (Oder). Bad Freienwalde (Oder), 15. 1. 1938. Amtsgericht.

Bad Freienwalde, Oder. [63496] Jn unser Handelsregister ist bei der in Abteilung B unter Nr. 44 eingetra- pi s Firma Aktien - Malzfabrik andsberg mit einer unter der Firma MÆtien-Malzfabrik Landsberg Ab- teilung Malzfabrik Freienwalde in Bad Freienwalde (Oder) betriebenen Zweigniederlassung in Vad Freien- walde (Oder) heute folgendes einge- tragen worden: Der Direktor Marcus Freiherr von Freyberg in München ist zum weiteren Vorstandsmitglied und zuglei<h zum Vorsizer des Vorstandes bestellt. Er

vertritt die Gesellshaft gemeinsam mit einem anderen Vorstandsmitglied oder

mit einem Prokuristen. Bad Freienwalde (Oder), 19. 1. 1938. Amtsgericht.

{63497] Handelsregister Amtsgeriht Bad Nauheim,

19. Fanuar 1938. Veränderungen:

Nr. 481 Heiurih Etzel, Vavd Nau-

Der seitherige Inhaber Heinri Egel : eitherige Jnhaber Hei

E ‘De sei Witwe Erna Eßel ist jeßt alleinige Fnhabevirt

n unser Handelsregister Ab Nr. “Erich Nidcel,

305 ist die Fivma

Anzeigenpreis für den Raum einer

fünfgespaltenen mm breiten Petit-Zeile

1,10 #Æ&Æ. Anzeigen nimmt die An-

zeigenstelle an. Befristete Anzeigen

müssen 3 Tage vor dem Einrü>kungs-

termin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Balingen. {63498] Handelsregister ° Amtsgericht Balingen Registerabteilung —. ; Löschung vom 25. 1. 1938: B “At E Gesellschaft ' ränkter Haftun Trikot- fabrik) in Ebingen: R Die Liquidation ist beendet, die Firma erloschen.

Ballenstedt. [63499]

Alleinige Gesellshafter der unter Nr. 235 des Handelsregisters geführten ossenen Handelsgesellshaft Friedrich Vürger, Rinkemühle im Selketale, sind seit 9. Oktober 1937 der Kaufmann Friy Bürger in Silberhütte und der Kaufmann Willi Vürger auf der Rinke- mühle. Dem Kaufmann Fulius Klingel- höfer in Silberhütte ist Prokura erteilt. Amtsgeriht Ballenstedt, 18. Fan. 1938.

Ballenstedt,. [63500] Unter Nr. 482 der Abt. A des Han- delsregisters ist heute die Firma „Kurt Voland in Harzgerode“ und als ihr «inhaber der Maschinenbaumeister Kurt Voland, daselbst, Bergstadt Nr. 8, ein- getragen. Geschäftszweig: Handel mit Landmaschinen, Herden und Oefen. Amtsgericht Ballenstedt, 22, Fan. 1938.

Bassum. {63501] vÍn das Handelsregister Nr. 23 Abt. A der Fivma J. D. Neuhaus in Harp- stedt ist heute folgendes eingetragen worden: f /

Die Firma ist erloschen. Amtsgeriht Bassum, 21. Januar 19838. Berlin. . [63502]

Amtsgericht Berlin. Abt. 551. Berlin, 22. Januar 1938, Neueintragungen :

A 90779 Hubertus Freiherr von Wolff, Berlin (Grundstü>ks-, Hypo- theken- und Finanzmakler, W 50, Nürn- berger Str. 53/55).

Inhaber: Kaufmann Hubertus Freiherr von Wolff, Berlin.

A 90 780 Franz Kuster Autoteh- nische Spezialartikel, Verlin (Handel mit und Herstellung von autotehnischen Spezialartikeln, 8 42, Oranienstr. 75).

Inhaber: Jngenieur Franz Kuster, Berlin. Das Unternehmen if} entstanden dur< Umwandlung der Kuster & Marosky G. m. b. H. Autotechnishe Spezialartikel (564 H.-R. B 21 969).

A 90 781 Berlin-Lichteuberger Me- lassefutter-Fabrit Herm. F. Müller Kom.-Ges., Berlin (Herstellung und Vertrieb von Melassesutter sowie Handel mit anderen Futtermitteln und Lebens- mitteln, NO 55, Allensteiner Str. 22). Kommanditgesellschast seit dem 14. Ja- nuar 1938. Persönlich haftender Gesell- schafter ist Kausmann Hermann Franz Müller, Berlin-Gruneivald. Es sind zwei Kommanditisten beteiligt. Die Gesellschaft ist dur< Umwandlung der in 561 H.-R. B 30 026 gelöschten Berlin-Lichtenberger Melassefutter-Fabrik Aktiengesellschaft ent- standen.

A 90782 JFuhabad Gesellschaft M. Hausmann, Berlin (Herstellung und Vertrieb von Jnhalations- und ähn- lichen sanitären Apparaten, NW 7, Karl- straße 19a). JFnhaber: Diplomingenieur Max Haus- mann, Berlin-Zehlendorf. Das Unter- nehmen ist dur<h Umwandlung der Jnhabad-Gesellschast mit beschränkter Haf- tung (564 H.-R. B 7599) entstanden. Veränderungen : A 90 783 Herm. Gustav Funk (Näh- feiden u. Garne, 0 34, Thaerstr. 53). JFnhaberin jeßt: Zlse Choyne geb. Funk, verehel. Kauffrau, Berlin. Die Einzel- prokura des Max Pade is} erloschen. A 89612 Gustav Hamel & Co. (Seiden- u. Baumwollwaren engros, 8W 68, Schüßenstr. 29/30). Einzelprokurist ist Paul Kremzoto,

Berlin.

Erlosthen : A 73463 Johannes VrechtelNieder- lassung Berlin. Die Zweigniederlassung in Berlin if} aufgehoben. A 70 515 Kredithaus Diskret Willi Sé<hlein. Á 21 240 Hermann Giesede. A 18 339 Adolf Varth Nac<f. 4 14 672 Ludwig Heeger Fuh. Wil- helm Nenz. A 10 696 D. Herz. A 9705 F. D. Heese. A 6887 Dr. A. F. Elsners Erben, Die Firma ist erloschen. A 50 071 Max Baum.

Von Amts wegen gelöscht.

JFunhaltsüberficht.

1. Handelsregister. 2.

3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister.

5. Musterregister. 6. Urheberre<tseintrags-

rolle. 7. Konkurse und Vergleihssahen. 8. Verschiedenes,

Güterrehtsregister.

O

Berlin, . [63503] Amtsgericht Berlin. Abt. 552. Berlin, 22. Januar 1938. Neueintragungen :

A 90784 Tegel & Co., Berlin (Linoleum-, Tapeten-, Läuferstoffe- und Teppich-Geschäft, O 27, Holzmarktstr. 12).

Offene Handelsgesellschaft seit 18. Fe- bruar 1937, Gesellschafter sind: Ehefrau Erna Kotves und Kaufmann Heinz Tegel, beide in Berlin, Die Gesellschaft wird durch beide Gesellschafter gemeinschaftlich oder durch einen der Gesellschafter in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Dem Max Kowes, Berlin, i} der- art Gesamtprokura erteilt, daß er in Ge- meinschaft mit einem dec beiden Gesell- schafter die Gesellschaft vertreten fann.

A 90 785 Sachse & Co., Berlin (Her- stellung von gelochten Blechen, Bau von Gittern, Schornsteinaufsäßen und sonstigen Schmiede- und Schlossereiarbeiten, Rei- ni>endorf, Residenzstraße 72/73).

Jnhaber: Schlossermeister Wilhelm Fahnenshmidt, Berlin. Das Geschäft is dur<h Umwandlung der Sachse & Co, Gesellschaft mit beschränkter Hastung ent- standen (564. H.-R. B 46 267).

Veränderungen :

A 66 002 Karl Papenberg Bank- fommanDditgesells<aft (W 8, Unter den Linden 24).

Gesamtprokuristen je in Gemeinschaft mit einem persönli<h haftenden Gefsell- schafter oder mit einem andern Prokuristen sind: Friß Freiherr Marschall von Bieber- stein und Kurt Schäfer, beide in Berlin. Die Einzelprokura des Friß Freiherr Marschall von Bieberstein is erloschen

A 86391 Westend - Hotel Paul Röming.

Znhaberin jeßt: Witwe Auguste Röming geb. Wilm, Witwe, Berlin. Die Firma ist geändert, sie lautet jeßt: Westend- Hotel Paul Röming Fnhaberin Auguste Röming (8W 11, Saarland- straße 115).

A 90786 E. Masarey & Co. (Groß- handel mit zahnärztlihen, chirurgischen und medizinischen Artikeln sowie Fabri- fation derselben, Baumschulenweg, Bodel- schwinghstr. 21).

Inhaber jeßt: Arthur Herfurth, Kauf- mann, Berlin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur<h Arthur Herfurth ausgeschlossen.

_A 90787 Mund, Fester & Co. (Ver- sicherungsagentur, W 8, Jägerstr. 13).

Der Gesellschafter Jules Fester is aus

der Gesellschaft ausgeschieden,

Berlin. Amtsgericht Berlin.

Abt. 563. Berlin, 22. Januar 1938,

Veränderungen :

B 51657 Glüd>auf VBrennmate- rialien-Vertriebs-Gesellshaft mit bes<hränkterHaftung (Bln.-Friedenau, Hauptstraße 65).

_ Die Zweigniederlassung E G aufgehoben.

einri<h Fran> Söhne Gesellschaft mit bes<hränkter Haf- tung (W 35, Potsdamer Straße 184). _Durh Beschluß vom 16. Dezember 1937 ist der Gesellschaftsvertrag bezüglich Bi- lanzfrist und Gewinnverteilung (neuer $ 6) geändert. Wolfgang von Dorrer, Felix Fischer, Richard Wizemann haben derart Prokura, daß jeder berechtigt is, gemein- sam mit einem Geschäftsführer, stellver- tretenden Geschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten.

[63504]

in Berlin-

Berlin. Amtsgericht Berlin.

Abt. 561. Berlin, 24. Januar 1938.

Veräuderungen :

B 51 483 Brandenburgische Elek- tricitäts-, Gas3- und Wasserwerke Aktiengejsells<aft (Berlin-Charlotten- burg, Hardenbergstr. 1).

Die Prokura für Arthur Jbsen is} er- loschen.

B 51734 Deutsche Wafsfen- und Munitionsfabriken Aktiengesell- s<haft (Verlin-Wittenau, Post Borsig- walde).

Prokurist: Gustav Rademacher in Karls- ruhe. Er vertritt gemeinschaftli<h mit einem Vorstandsmitgliede oder einem Prokuristen. Carl Willi Weld>er is nicht mehr Prokurist. -

Die gleiche Eintragung wird bei den Zweigniederlassungen Karlsruhe und Lü-

[63505]

be> erfolgen, Erloséthen : B 34086 Grundstüd>sgesells<haft

Alte Fakobstraße 133 Afktiengesell- s<haft (SW 11, Askanischer Play 3).

Der Siß ist nah Neubabelsberg verlegt und die Firma daher hier gelöscht. Berlin. . [63506]

Amtsgeriht Berlin. Abt, 562. Berlin, 24. Januar 1938, VerändDerungen :

B 50 993 „Vedag“ Vereinigte Da<h- pappen - Fabriken - Afkftiengesell=- schaft (W 35, Lüyowstr. 33/36).

Die Prokura des Otto Kyling is} er- loschen.

Dieselbe Eintragung erfolgt beim Amts- geriht Hamburg, wo eine Zweig- niederlassung unter der Firma Vedag Vereinigte Dachpappen - Fabriten Aktiengesells<haft Fabrik Sha & Hübner besteht.

Berlin. Amtsgericht Berlin.

Abt. 564, Berlin, 24. Januar 1938,

Veränderungen :

B 51 735 Vermögensverwaltung der Deutschen Arbeitsfrout, Gejell- schaft mit ves<hränfter Haftung E Hohenzollerndamm 174 bis

(i),

Prokurist : Rudolf Richter, Abteilungs- leiter, Berlin. Er vertritt die Gesellschaft mit einem Geschäftsführer.

B 51 736 Photo Copie Gesells<aft

mit bes<ränfter Haftung (sW 61, Gitschiner Straße 1). _Die Prokura der Gesamtprokuristen Charlotte Hohn und Willi Kramer ist er- loschen, Willi Kramer, Berlin, is zum alleinvertretungsbere<htigten Prokuristen bestellt.

B 51 737 Verlag der Deutscheu Arbeitsfront Gesellschaft U Le shräukfter Haftung (8W 19, Mär- fischer Plas 1),

Die Prokura des Gerhard Petersen ist erloschen.

B 51738 Warenhaus Wertheim Gesellschaft mit bes<hränfter Haf= tung (W 9, Voßstr. 25).

__Franz Herter i} niht mehr Geschüsts- führer. Gustav Deschepper, Kaufmann, Berlin, ist zum Geschäftsführer bestellt. Die gleiche Eintragung wird für die Zweigniederlassung bei dem Amtsgericht Stralsund erfolgen.

Erloschen :

B 9130 Sthiermeyer & Co., Gejell- shaft mit bes<hränfkter Haftung (Vertretungen in Baumaterialien sowie fommissionêsweiser Verkauf von solchen, Wilmersdorf, Wexstr. 29).

Durch Gesellschafterbes{<luß vom 30. De- zember 1937 ist die Umwandlung der Ge- sellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Auss{luß der Liqui- dation auf den alleinigen Gesellschafter, Kaufmann Heinrich Schiermeyer, Berlin, beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- licht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es srei, soweit sie niht Befriedigung ver- langen können, binnen se<s Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen,

B 4355Terrain-GesellshastKaiser- damm, Gesells<hafst mit bes<hräukter

aftung (Charlottenburg, Kaus-Groth- Straße 9—11).

Durch Gesellschafterbes<luß vom 30. De- zember 1937 ist die Umwandlung der Ge- sellshaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Auss{luß der Liqui- dation auf den Hauptgesellshaster, die Alfred Schrobsdorsf Kommanditgesell- schaft in Berlin-Charlottenburg, beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird no<h veröffentlicht: Den Gläubigern der Gesellschaft. steht es frei, soweit sie niht Befriedigung verlangen können, binnen se<s Monaten seit diejer Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen.

B 49 229 Alfred Nathusius Gesell- shaft mit bes<hräutfter Haftung (Handel mit Feldbahn- und Normalbahn- material usw.,, W 30, Martin-Luther- Straße 9).

Durch Gesellschafterbeschluß vom 30. De- zember 1937 ist die Umwandlung der Ge- sellschaft auf Grund des Gesezes vom 5. Juli 1934 in eine Kommanditgesell- schaft mit der Firma Alfred Nathusius Kommanditgesellschaft beschlossen worden. Die Firma ist erloshen. Als nicht ein- getragen wird no< veröffentlicht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie ni<t Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser

. [63507]