1938 / 41 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 18 Feb 1938 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Reichs- und Staats®änzeiger Nr. 41 vom 18. Februar 1938. S. 2.

[68067] Triptis8-Afktiengesellschaft, Triptis, Thür. Zweite Bekanutmachung.

In der außerordentlichen Hauptver-

sammlung unserer Gesellshaft vom

9, Februar 1938 ist u. a. beschlossen wor-

den, das Grundkapital unserer Gesell-

schaft dur<h Zusammenlegung der bis- herigen _Stammakkien im Verhältnis

9:1 auf RM 289 000,— herabzuseßen

und dur<h Ausgabe von bis zu Stü> 265

neuen Stammaktien über je nom.

RM 1000,— auf bis zu NM 554 000,—

wieder zu erhöhen. Ferner ist beschlossen

worden, den Vorstand unserer Gesell- haft zur Begebung von bis zu Reichs- mark 140 000,— weiteren Stammaktien bis zum 31. 12. 1940 zu ermächtigen.

Nachdem die Hauptversammlungsbe-

shlüsse im Handelsregister eingetragen sind, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktienurkunden nebst laufenden

Gewinnanteilscheinen und Erneuerungs- scheinen unter Beifügung eines doppel-

ten, arithmetish geordneten Nummern-

verzeichnisses bis zum 31, Mai 1938

bei dem Vankhaus S. Bleichröder

in Verlin, i

bei der Deutschen Vank in Berlin oder deren Niederlassungen, bei dem Vankhaus Vayer «&

___ Heinze in Chemnitz und Leipzig einzureichen. - Die Durchführung der Kapitalherabseßzung erfolgt in der Weise, daß gegen Einreihung von nom. RM 300,— bisherigen Stammalktienkapitals oder des Vielfachen eine neue Stamm- aktie über RM 100,— bzw. das Viel- fache ausgehändigt wird. An Stelle von 10 neuen Stammaktien zu je Reichs- mark 100,— fann auf Wunsch eine neue Stammaktie über RM 1000,— ausge- <händigt werden. Jm übrigen sind die Einreichungsstellen bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zu ver- mitteln. __JFnsofern Aktien der Gesellschaft nicht eingereiht bzw. zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, falls thr Nennwert zur Durchführung der Kapi- talherabsezung ni<ht ausreiht, werden die Stücke nah Dee der geseßlichen Bestimmungen für kraftlos erklärt wer- den, Die auf sie entfallenden neuen Aktien werden für Rechnung der Be- teiligten verkauft werden mit der Maß- gabe, daß der Erlös den Beteiligten im Verhältnis ihres Aktienbesives zur Ver- nd gestellt bzw. für sie hinterlegt vird.

Ueber die zur Durchführung der Kapitalherabseßung eingereichten Aktien iverden zunächst ni<ht übertragbare Kassenquittungen ausgehändigt, gegen die später die Ausgabe der Aktien- urkunden erfolgt.

Für die mit der Herabseßzung des

ennbettages und ‘den Bezug verbun- denen Sonderarbeiten wird die übliche Provision in Anrehnung gebracht; so- fern jedo< die Aktien nah der Num- mernfolge geordnet bei den vorstehend benannten Stellen unter Benußung der daselbst erhältlihen Formulare direkt am zuständigen Schalter eingereiht werden und ein Schriftwehsel hiermit nicht verbunden ist, erfolgen diese Arbeiten kostenfrei.

Triptis-Aktiengesellschaft.

[68072] Hypothekenbank Saarbrücken Aktiengesellschaft zu Saarbrücken.

Auf Veranlassung der Zulassungs- stelle an der Rhein-Mainischen Börse zu Frankfurt a. M. ergeht die nach- stehende Bekanntmachung:

Das bisherige Aktienkapital im Be- trage von ffrs. 5000 000,—, eingeteilt in [frs, 4 500 000,— Stammaktien (Stück 45 000 zu je ffrs. 100,— Lit. A) und ffrs. 500 000, Vorzugsaktien (Stü 5000 zu je ffrs. 100,— Lit. B) wurde auf Grund der Verordnung über Reichsmaxkbilanzen im Saarland vom 19. März 1935 (Reichsgeseßbl. I S. 421 f.) dur< Beschluß der ordent- lichen Generalversammlung vom 24, Juni 1936 mit Wirkung vom 1. Januar 1936 auf RM 1 250 000,— umgestellt in der Weise, daß auf jede Aktie von fffrs. 100,— eine Aktie von RM 20,— und eine Spive von RM 5,—, auf je zwei Aktien von ffrs. 100,— eine Aktie von RM 50,— und auf je acht Aktien von ffxrs. 100,— eine Aktie von RM 200,— entfiel. Auf je eine Sam- melaktie von ffrs. 1000,— entfielen eine Aktie von RM 200,— und eine Aktie von RNM 50,—, Die Gesellschaft hat den Spizenausgleih für Rechnung der Aktionäre übernommen. Auf Antrag wurden für Aktien im Gesamtwert von RM 200,— oder RM 1000,— je eine neue Aktie von RM 200,—- oder NM 1000,— ausgefertigt.

Das Grundkapital beträgt nun- mehr RNRM 1 250 000,—, und zwar RNM 125 000,— Vorzugsaktien, Stück 250 zu je RM 500,— Buchst. À Nr. 1 bis 250 und RM 1125 000,— Stamm- aktien, Stück 1085 zu je RM 1000,— Buchst. B Nr. 251—1335 und Stück 200 zu je NM 200,— Buchst. Nr. 1336 bis 1535, Die Aktien lauten auf den «Inhaber. Je RM 10,— des Stamms- aktienkapitals gewähren eine Stimme, je RM 10,— des Vorzugsaktienkapitals 10 Stimmen. Die Gesellschaft wird in ihrer nächsten Hauptversamm- lung beantragen, das Stimmrecht ver Vorzugsaktien Buchst, 4 dem Stimmrecht der Stammaktien Buch- stabe B und C gleichzustellen, mit

mark 100,— cine Stimme entfällt. Das EStimmrechtsverhältnis der Stammaktien zu den Vorzugsaktien stellt sich dann auf 11 250 zu 1250. Das Geschäftsjahr ist das Kalender- jahr. h, \ Wegen der Gewinnverteilung sowie der Vilanz und Gewinn- und Verlust- re<hnung per 31. Dezember 1936 wird auf den in der „Frankfurter Zeitung“ Nr. 252 vom 21, Mai 1937 veröffent- lihten Prospekt verwiesen. Saarbrücken, 10. Februar 1938. Hypothekenbank Saarbrücken Aktiengesellschaft. 14. Verschiedene Vekanntmachungen. [67802] Vekanntmachung. Die Ostdeutsche Pferde- und Viehver- sicherungs-Gesellschaft_ a. G. mit dem Siz in Frankfurt a. Oder ist auf Grund des Fusionsabkommens mit der Deut- sher Bauerndienst Tierversicherungs- Ge'ellshaft a. G. zu Berlin mit Wir- fung vom 1. Januar 1938 dur<h< Be- {luß der außerordentlihen General- verjammlung vom 25. Oktober 1937 aufgelöst worden. Wir fordern hier- durch die Gläubiger der Ostdeutschen Pferde- und Viehversihherungs-Gesell- schaft. a. G. auf, ihre Ansprüche anzu- melden. Verlin-Charlottenburg, 15.2. 1938. Ostdeutsche Pferde- und Vich- versicherungs-Gesellschaft a. G. Die -Abwickler :

Dr. v. Fe na. Dr. Cnefelius. Dr. Kahnert. Arndt.

[68105] Bekanntmachung. Die hessische Gewerkschaft „„Co- lora‘“’ zu Ober Mörlen hat in der Gewerkenversammlung vom 31. De- zember 1937 nah den Vorschriften der Zweiten Durhführungsverordnung zum Gese über die Umwandlung von Ka- pitalgesellshaften vom 17. Mai 1935 (RGBl. I S, 721) die Uebertragung ihres gesamten . Vermögens auf den alleinigen Gewexken, die „Sachtleben“ Aktiengesellshaft für Bexgbau und chemische Fndustrie zu Köln, Wörth- straße 34, und ihre eigene Auflösung beschlossen. Dieser Beschluß is von uns heute unter Nr. B. M, D. 353/38 gemäß SF 4 und 7 der genannten Verordnung bestätigt worden. Gläubiger der Gewerkschaft „Colora“ fönnen nah $ 6 des Geseßes über die Umwandlung von Kapitalgesellshaften vom 5, Juli 1934 (RGBI. 1 S. 569) binnen se<s Monaten nah dieser Be- kanntmachung . Sicherheitsleistung ver- langen, soweit ihnen, niht.das Recht auf YelciWigln zusteht.

Darmstadt, den- 16. Februar 1938. Hessische Bergmeisterei Darmstadt. Hundt.

[68104] Bekanntmachung betr. Umwandlung von Kapital- gesellschaften.

Die Gothaishe Gewerkschaft Viktoria Adelheid in Gotha hat in der Gewerkenvexsammlung vom 17. 12. 1937 ihre Umwandlung dur<h Ueber- tragung des Voarmögens ohni Liqui- dation auf den enen Gewerken, die Thüringer Rohstoff A A e A8 in Weimar beschlossen, Der Umwand- lungsbeshluß is auf Grund des Ar- tifels 4 $ 4 Abs. 2 Say 3 der zweiten Durchführungsverordnung vom 17. 5. 1935 zum Geseh über die Umwandlung von Kapitalgesellshaften vom 5. 7. 1934 nah , Anhörung der Fndustrie- und Handelskammer und im Einvernehmen mit dem zuständigen Registergericht“ von uns unterm 14, Februar 1938 be- stätigt worden.

Nach $ 6 des Gesetzes vom 5. 7, 1934 haben die Gläubiger das Recht, binnen |.

unn

jahr teils

B. Ausgaben. Zahlungen rungsfälle der Vorjahre: gezahlt . zurückgestellt . Zahlungen rungsfälle im Geschäfts- jahr: gezahlt . . zurückgestellt . Rückversiherungsprämien_ Verwaltungskosten: Agenturprovisionen

Sonstige Ver- waltungskosten (einshließli< RM 326,75 Beiträge an Berufsver- tretung) . . Steuern .

Prämienüberträge . .. U n ea

A. Einnahmen. Ueberträge a. dem Vorjahr: Prämienüberträge

Schadenrüc- stellungen . 17 Prämien Kapitalerträge: Zinsen .. Mieterträge . . Dividende

Gewinn aus Kapitalan- lagen: Kursgewinn .. 2

B. Ausgaben. Zahlungen für Versiche- rungsfälle der Vorjahre: gezahlt . . zurückgestellt . . j Zahlungen für Versiche- rungsfälle im Geschäfts- jahr:

gezahlt . zurüdgestellt . Verwaltungskosten: Agenturprovisionen

Sonstige Ver- waltungsfosten 8-293,22 Steuern

Prämienüberträge Uébers<Wß e e ea 13

A. Einnahmen.

Ueberträge a. dem Vorjahr: Prämienüberträge Prämien

B. Ausgaben. Zahlungen für Versiche- rungsfälle im Geschäfts-

gezahlt . . . zurüdgestellt. .. Rü>versicherungsprämien Verwaltungskosten abzügl. des Anteils des Rückver- sicherers: Agenturprovisionen

Sonstige Ver- waltungskosten 1 118,63 1

Prämienüberträge Ube U s oa e)

für Versiche- 16 837,41 4 350,—

für Versiche-

52 579,39 21 650,—

13 412,92

73 354,98 52 923,02

versicherung.

13 480,—

55 . 8318,25

460,35 13,50 8

83

. . 2088,82

28 785,70 . 5 600,—

2 900,26

. 7216,78 18 . . . 15

83 ITI. Glasversicherung.

pie 1

. . o. . J L 4

6

abzüglich des An- des Rückversicherers: . , 126,89 81,25

188,80

S: S0 2

6 IV. Zusammenstellung.

RM

139 690

24 447 92 086

410 782/26 IT. Wasserleitungss<hädens-

RM

RM 5

680 027

792

451/50

950 9

410

651 414

950

327 898

225

307/43

106/96 509/51

225194

se<s Monaten vom Tage dieser Be- fanntmahung an Sicherheit zu ver- langen. i Weimar, den 14. Februar 1938. Thüringisches Bergamt. Menking.

[67593]. Märkische Haftpflicht- Versicherungs-Gesellshaft a. G.

/ in Bexlin. Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1937. I. Haftpflihtversiherung.

RM

A. Einnahmen. Ueberträge a. dem Vorjahr: Prämienüberträge

17 797,66 Schadenrük- stellungen Prämien Nebenleistungen des Ver- sicherungsnehmers: Aufnahme- und Policen- D Kapitalerträge: Zinsen .. Mieterträge . 1841,38 Dividende 54,—

Gewinn aus FKapitalan- lagen: Kursgewinn .. Vergütungen des Rüc- versicherers: Eingetretene Schaden- fälle 10 184,36

Sonstige 11 828,01

. 23 300,— 41 097

302 350!

33 310,51

. , .

Leistungen . 22 012137

B

und

1937

Gewinnvortrag aus 1936

der Maftgabe, das; auf je Reichs:

410 782126 |

A. Einnahmen. Vortrag aus dem Vorjahr Gewinn aus folgendenVer- sicherungs8zweigen: Haftpflichtversicherung

Wasserleitungs- schädenver- sicherung . . Glasversicherung 509,51 Sonstige Einnahmen: Steuergutscheine . . .

. Ausgaben. Abschreibungen: Grundstü>k und Haus- umbau Jnventar .. Zuweisungen a. Rü>lagen: Geseßliche Rücklage

Sonderrü>lage 20 000,— Rüd>lagen für besond. Fälle

Ausgaben Organisations- rüdlage .. Rücklage f. d. Altersver- sorgung d. Ge- folgschaft Ueberschuß aus

92 086,88

13 414,18

11 225,53 1056,31

35 000,—

andere 15 000,

5 000,—

15 000,—

. , 3844,73

. # 692,68

E E

106 010

106 8192:

4 537 | 106 819

692/68

116

D

92

60 88

iVermögensausweis

per 31. Dezember 1937.

RM° 88 009 660 530)

A. Aftiva. Grundbesiß Hypotheken Wertpapiere Beteiligungen an anderen

Versicherungsunter- nehmungen C Guthaben: Bei Banken . 124 885,92 Forderungen an Konzernunter- nehmungen Forderungen an andere Ver- sicherungs- unternehmungen: Für zurü>be- haltene Re- serven und Prämien- überträge aus dem laufen- den Rückver- sicherungs3- verkehr . . —,— Sonstige For- derungen . 595,05 Forderungen a. Krediten, die nach $ 80 des Aktiengeseßes bzw. $ 34 des Versicherungs- aufsichtsgeseßes nur mit aus- drüdflicher Zu- stimmung des Aufsichtsrats gewährt wer- den dürfen (für ein Vorstands- mitglied Hy- pothek Reich3- mark 7000,— im obigen Hy- pothekenbetrage enthalten) Forderungen an Ausfsichtsrats3- mitglieder Wechsel. . Sche>s . .. Rückständige Zinsen . .. Außenstände bei General- agenten und Agenten . Jnventar Kassenbestand einschließli Postsche>guthaben Sonstige Forderungen . .

125 480 1 273

239 7 800

23 445 283 071

1111 679

B. Passiva. Geseßliche Rücklage: Bestand am Schluß des Vorjahrs . 575 000,— Zuwachs i. Ge-

schäftsjahr aus

1936

45 000,— 1937 35 000,— 80 000,—

Andere Rülagen: Rü>lage f. d. Altersver- sorgung der Gefolgschaft 50 000, ,— Sontderrü>lage 90 481,35 Rücklage f. be- sond. Schäden u. and. Aus- gaben . .. Organisations- rüdlage 21 207,84 Prämienüberträge: Haftpflichtversicherung 24 447,60 Wasserleitungs- schädenver- sicherung. . 15651,97 Glasversicherung 2 106,96

Prämienvorauszahlungen. Haftpflichtversicherung 126 891,08 Wasserleitungs- i schädenver- sicherung. . 9908,17

Schadenrüstellungen:

Haftpflichtversicherung 26 000,—

Wasserleitungs-

schädenver-

sicherung. . 5 600,—

Glasversicherung 81,25

Rückstellung für Verwal tungsfosten. . . . ., Verbindlichkeiten: gegenüber Konzernunter- nehmungen —,— gegenüber and. Versicherungs- unternehmung.

für einbehaltene

Reserven und Prämienüber-

träge a. d. lau-

fenden Rüc- versicherungs-

verkehr . . —,— Sonstige Ver- bindlichkeiten 13 186,69 Sonstige Verbindlichkeiten Posten der Rechnungsab- Ore Ge aud N C

29 400,07 191 089:

13 186/69 24 501/48

1118/75 4 537/41

1111 679/22

Verlin, im Januar 1938. Der Vorstand. Spettel. Schüller. Nach dem abschließenden Ergebnis mei-

181 837

der Bücher und Schriften derx Veri; rungéunternehmung sowie der vom D stand erteilien Aufklärungen und Ns weise entsprechen die Buchführung * Jahresabschluß und der Geschäftsße,.! soweit er den Jahresabschluß erläuia den geseßlichen Vorschriften. Ÿ Berlin, im Januar 1938, Georg Deter, Wirtschaftsprüf, Dem Aufsichtsrat gehörten amEg des Geschäftsjahres an: 1. Höpker, g, rich, Dr., Vorsißer; 2. Müller-Geyi, Albert, stellvertr. Vorsibßer; 3. Hahn, 6, Dr.; 4. Troißsch, Friß, Dr.; 5. Valer Alexander; 6. Schrobsdorff, Alfred : Ausfsichtsratswahl: Die vorstehend jy ‘1 bis 5 erwähnten Mitglieder wyy It ferner Schrobsdorff, G

r. Vorstand: Albert Spettel, Schüller.

[68103] Vekanntmachung. Der Beschluß der Gew ,-„Marienstein““ in Mariensftey treffend Umwandlung der Get] haft dur<h Uebertragung des V mögens unter Aus\chluß der Lit dation auf die Alleingewerkin, Portland - Cementwerke Heidelhy Mannheim-Stuttgart Aktiengeselligz in Heidelberg, vom 29, 12. 1937 heute von uns gemäß Art. 4 $ 4 Al der Zweiten Durhführungsverordny zum Geseß über die Umwandlung y Kapitalgesellshaften vom 17. 5, 19 (R.-G.-Bl. I S. 721) bestätigt wog Die Gläubiger der Gewerkschaft 1 den auf ‘ihr Recht, gemäß $ 6 dez ( seßes über die Umwandlung von sy

talgesellshaften vom 5. 7, (R.-G.-Bl. I S. 569) binnen sechs Y naten nah dieser Bekanntma Sicherheitsleistung zu verlangen, weit sie ni<ht Befriedigung h spruchen können, hingewiesen. München, den 14. Februar 198 (L, S.) Bayer. Oberbergantit, Dr. Wolfram Fink.

10. Gesellschaften m. b,

[66499] IT. Aufforderung. Wessel Vesißverwaltung G. m. b. S., Bonn. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gläubiger der Gesellschaft werden gefordert, sich bei ihr zu melden, Bonn, den 9. Februar 1938, Der Liquidator: W. Wessel,

[66252] Bekanntmachung.

Die „Wöris8hofener Nährsa Kornkaffee-Fabrik G. m. b. H.“ Bad Wörishofen ist aufgelöst, F Gläubiger dec Gesellschaft werder au gefordert, sich bei derselben zu ‘velde Bad Wörishofen, 1. Februar 1}

J. Haag, Liquidator.

Rid

[65467]

Hierdur<h zeigen wir an, daß unst Gesellschaft aufgelöst worden ist. Y Gläubiger werden hiermit aufge dert, sih wegen etwaiger Forderun! bei uns zu melden, Charlottenburger Jmmobilien: Verwertungs G. m. b. H. i, !

Verlin. Der Liquidator: Max Stein!

[66497] Bekanntmachung. Trick Vertriebs8-Gesellschaft für Deutsche Stangen-Schokola m. b. H., Siß Würzburg. Die Gesellschaft ist aufgelöft. Etwt Gläubiger wollen si<h melden. Würzburg, den 9. Februar 1938, Der Liquidator: Josef Friedrich.

[66972] Bekanntmachung. Die Baggerei - Gesellschaft mit | shränkter Haftung in Frank am Main ist aufgelöst. Die Gläu ger iverden aufgefordert, sih bei ihr melden.

Frankfurt a. M., 10. Februar 19 Baggerei-Gesellschaft mit beschrä ter Haftung in Liquidation.

Der Liquidator: Zerbe.

66498] Bekanntmachung. |

uchdruckerei Bavaria G. m. b.!

Siß Würzburg. j

Die Gesellschaft ist aufgelö}. Etwä! Gläubiger wollen si< melden.

Würzburg, den 9. Februar 1938.

Der Liquidator:

Friedrich Eberlein.

Austria Wohlfahrts-Vertrieb G. m. b. H. i. L., Verlin. Die Gläubiger der aufgelösten 0 sellshaft werden zur Anmeldung ih! Ansprüche aufgefordert. (68100 Der Liquidator.

11. Genossenschaften.

[66502] Bekanntmachung.

Die Kreditgenossenschaft dex Mitll

deutschen Fndustrie, e. G. m. b. $.|

Weimar, ist dur< Beschluß der a4

G.-V. vom 17. 6. 1937 aufgelö} 1wyordt!

Wir fordern die Gläubiger der 0!

nossenschaft auf, ihre Ansprüche d!

zumelden.

Weimar, den 9. Februar 1938. Kreditgenossenschaft

der Mitteldeutschen Jndustrie

e. G. m. b. H. i. Liqu. Dr. Fäger, W. Gronau,

ner pflihtgemäßigen Prüfung auf Grund

Liquidatoren.

SZentralhandel8registerbeilage

zun Deutschen ReichS8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reich

Berlin, Freitag, den 18. Februar

1938

l. 41 (Erste Beilage)

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs- preis monatlih 1,15 ÆÆ einschließli 0,30 F Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 ÆK monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten. 15 F. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einshließ;lih des Portos abgegeben.

H ren Fnhabers, auch sind die im Betriebe

(M Handelsregister. begründeten Forderungen auf ihn über- gegangen.

Für die Angaben in ( ) wird einé s

Pewähr für die Richtigkeit seitens der

: | gt Balve, Handelsregister. [67610] Registergerichte nicht übernommen;

Amtsgericht Balve, 10. Februar 1938.

A 2 Wilhelm Gottschalk, Eisborn. Alfeld, Leine. [67598]| Von Amts wegen gelöscht. Jm Handelsregister A. Nr. 284 ist —— t eute die Firma Neztzer Kalfk- und Mergelwerke Werner Moriß «& Cv. ehe in Neße eingetragen worden. Geschäftsführer: Werner Mori, an- enieur Chemiker, Woltershausen. Pommanditgesellshaft seit dem 1. De- mber 1937, Persönlich haftendex Ge- llsshafter ist der Fngenieur Chemiker Verner Moriß in Woltershausen. Kom- anditistin ist die Ehefrau Marie (oriß geb. Greiling, Woltershausen. {hre Einlage beträgt 33 359,30 RM. er Fngenieurx Chemiker Werner Noriß ist nux allein zur Geschäfts- ihrung und Vertretung der Gesell- haft berechtigt.

Bayreuth. [67314] Bekanntmachung. Handelsregister Bayreuth. Neuecintragungen :

1. H.-R. A Bth. 1. Nx. 5. Am 828. 12. 1937. Partiehaus für Schuhwaren Georg Lindinger, Bayreuth (Han- del in Schuhwaren allex Art u. ver-

wandien Artikeln, Maxstraße 71).

Jnhaber ist Georg Lindinger, Kauf- mann in Bayreuth.

Am 11, 2. 1938. Prokura ist erteilt der Kaufmannsehefrau Gretel Lin- dinger, geb. Heinz, in Bayreuth.

2. F.-R. Bk. l. Nr. 83. Am 16. 12. 1937, Verthold Heinrich, Fichtel- Amtsgericht Alfeld, Leine, gebirgsbergban, Berne> (Gewin-

den 5. Februar 1938, nung und Aufbereitung buntfarbiger

—— Steine, Buhwaldweg 10).

«Tnhaber ist Verthold Heinrich, Fa- brikbesißer in Berneck.

3. H.-R. A Bth. 1. 1. Am 21. 1. 1938. Gottfried Grünewald, Vayreuth (Großhandel in Schokoladen u. Zuer- waren sowie Tabakwaren u. Vertre- tungen in Papierwaren, Wilhelm- straße 11).

Fnhaber ist Gottfried Grünewald, Kaufmann in Bayreuth.

4. H,-R. A Bth. 1. 2. Carl Horlbee>k, Vayreuth (Bürobedarf, Erlanger Straße 10).

Inhaber ist Else Horlbe>, Bayreuth. Prokurist: Menger, Karl, Kaufmann in Bayreuth.

5. H.-R. A Bth. 1. 4. Am 2. 2, 1938. Dr. Gustav Popp, Bayreuth (Han- del mit Chemikalien, edlen und unedlen Metallen, Rückgewinnung von Metal- len, Herstellung chemischer Produkte und Vertretungen aller Art, Fusel- straße 22). ;

JFnhaber ist Dr. Gustav Popp, Natio- nalökonom u. Kaufmann in Bayreuth. Der Sig der Firma war bisher Kulm- bach.

6. H.-R, B Bth. 1. Nr. 2. Am 7. 2. 1938. Rollfuhr- « Speditions- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Siß Hof, Zweigniederlassung Bayreuth.

Errichtet dur< Vertrag vom 1. 10. 1929; geändert in $ 16 am 30. 12. 1935. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb des Rollfuhr-, Reexpeditions-, Lager-, Verzollungs- und Möbeltrans- portgeshäftes in Hof, ferner insbeson- dere die pachtweise Fortführung dieser bisher von den Gründungsfirmen Friß Bockmühl, Hofer Transportkontor Hum- mex & Kolb, Klunk & Gerber Nachf. und Milizer & Münch in Hof betriebe- nen Geschäftszweige. Zur Erreichung und Förderung ihres Zweiges kann die Gesellschaft beweglihe und unbewegliche Sachen, ferner au<h Geschäfte und Fir- men gleiher Branchen erwerben und veräußern, jedoh bedarf es hierzu stets der vorherigen Einwilligung des Auf- sihtsrates. Das Stammkapital bêträgt 20 000 RM zwanzigtausend Reichs- mark —. Gesdäftsführer sind: Kolb, Otto, Spediteur, und Ekl, Michael, Prokurist, beide in Hof. Prokuristen: Karl Zeh, Prokurist in Hof, und Hein- ri<h Hager, Buchhalter in Hof. Falls mehrere Geschäftsführer bestellt sind, wird die Gesellschaft dur<h mindestens zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten.

Alfeld, Leine, [67599] Jm Handelsregister B Nr. 12 ist heute ei der Firma Neter Kalk: und tergeliverke, Gesellschaft mit be: chränkter Haftung, Netze, eingetra- en worden: Durch Beschluß der Gesell- chäfterversammlung vom 22. Dezember 937 ist die Gesellshaft nah Maßgabe es Geseyßes über die Umwandlung von apitalgesellshaften vom 5. Juli 1934 inter Äuss{hluß der Liquidation in die tommanditgesellshaft „Neßer Kalk- nd Mergelwerke Werner Moritz 1d Co., Netze“ umgewandelt worden. mtsgeriht Alfeld, L., 5. Februar 1938. Allenstein. [67600] Handel8register Amtsgericht Alleustein. Allenstein, den 14. Februar 1938. Veränderungen:

A 672 Ostdeutsches Tuchversand- jaus Dahms «& Schliep, Allenstein. Der bisherige Gesellshafter Kauf- nann Hans Dahms, Allenstein, ist allei- iger Fnhaberx der Firma. Die Gesell- haft ist aufgelöst.

A 888 Karl Danehl, Allenstein. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Das Ge- äft nebst Firma ist auf den Buch- jändler Karl Heinrich Klein, Allenstein, ibergegangen. Der Uebergang der im etriebe des Geschäfts begründeten For- erungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb des Geschäfts dur<h den uhhändler Karl Heinrich Klein aus- eschlossen. Fnhaber der Firma ist der uhhändler Karl Heinrich Klein, Allen- lein, Die Firma lautet jeßt: Karl Ranchl Jnh. Karl Heinrich Klein. A 891 Brauerei und Malzfabrik iinderhof Alfred von Jansen, Berdauen.

Die Zweigniederlassung in Allenstein st aufgehoben. :

4 enne, Thür. [67601] Neueintragung: „A 915 Hotel Thüringer Hof Otto Airschfeld, Altenburg (Ernststraße 15). Firmeninhaber: Hotelbesiber und aufmann Otto Hirschfeld, Altenburg Altenburg, den 9, Februar 1938. Amtsgericht.

Bad Oecynhausen. [67606] „In unser Handelsregister A Nr. 498 | heute bei der Firma Karl Roloffs, Vad Oeynhausen, eingetragen:

Die Firma ist erloschen.

Bad Oeynhausen, 4. Februar 1938.

Das Amtsgericht. Veränderungen:

E A E 7. Ges.-R. Bth. 111, 25. 11. 1. 1938. Erwege-Kaufhaus Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Bayreuth.

Durch Gesellschafterbes<luß vom 29. 12. 1937 Urkunde des Not. Bayreuth [. G.-R. Nr. 1505 wurde die Umwand- lung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Zuli 1934 in eine Kom- manditgesellshaft mit der Firma Er- wege-Kaufhaus Hans Loher K.-G. mit dem Siye in Bayreuth dur<h Ueber- tragung ihres Vermögens unter Aus- {luß der Liquidation auf die Kom- manditgesellshaft beschlossen.

Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie niht Befriedigung verlangen können, binnen se<s Mo- naten seit f dieser Sans Sicherheitsleistung zu verlangen.

8. Grj-R. Bth. 111 Nr. 83. .Am 11. 1.

Bad Salzungen. [67607] Handelsregister A Nr. 59 Firma C, A. Kümpel, Wernshausen. Die Firma ist erloschen. Amtsgeriht Bad Salzungen, den 10. Februar 1938.

Bad Schandau. Handelsregister ( Amtsgerichi Bad Schandau, am 10. Februar 1938. / Veränderungen: „Firma Franz Vogl in Krippen, A latt 169, Der Braumeister Franz Martin Vogl t ausgeschieden. Der Kaufmann Hel- mut Vogl in Een ist Jnhaber. Er haftet für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des frü -|

[67608]

O Anzeigenpreis für den Raum einer

fünfgespaltenen 55mm breiten Petit-Zeile

1,10 #ZAÆ. Anzeigen nimmt die An-

zeigenstele an. Befristete Anzeigen

müssen 3 Tage vor dem Einrü>ungs-

termin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

O

1938. Erwege-Kaufhaus Hans Loher K.-G., Bayreuth (Kaufhaus, Opern- straße 11).

Kommanditgesellschaft. Beginn 11. Fa- nuar 1938. Personlich haftender Ge- sellschafter ist Hans Loher, Kaufmann in Bayreuth. Zwei Kommanditisten.

9, Ges.-R: Bth. 111 82, Am 4. 1. 1938, Carl Gießel, Bayreuth.

Nun offene Handelsgesellschaft. Be- ginn 1. 1. 1938. Gesellschafter sind: Strauß, Baptist, Betriebsleiter in Bay- reuth, und Neubert, Heinz, Kalkulator in Bayreuth.

Die Haftung der im bisherigen Ge- schäftsbetrieb begründeten Verbindlich- keiten sowie der Uebergang der im bis- herigen Betriebe begründeten Forderun- gen ist vereinbarungsgemäß ausge- [hlossen.

10. F.-Reg. Bth. [Ta 193. Am 4. 1. 1938. A. Lor. Stoll Juh. Heinr. Schrei- ner, Bayreuth.

Prokurist: Karl Schreiner, Kaufmann in Bayreuth. :

11, Ges.-R. Bth. T1. 46. Am 11. 1. 1938. VBayreuther Dampfsägewerk Aktiengesellschaft, Vayreuth.

Durch Generalversammlungsbesh<hluß vom 16. 12, 1937 Urk. d. Not. Bay- reuth T. G.-R. Nr. 1461 ist die Um- wandlung der Gesellschaft auf Grund des Gesebßes vom 5, Juli 1934 in eine Kommanditgesellshaft mit der Firma Bayreuther Dampfsägewerk Pötin- ger « Co. K.-G. mit dem Site in Bayreuth dur<h Uebertragung thres Vermögens unter Ausschluß der Liqui- dation auf die Kommanditgesellschaft beschlossen worden. Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht Besriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten * seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen.

12. Ges.-R. Bth. 11. 84, Am 11. 1. 1938. Vayreuther Dampfsägewerk Pötzinger « Co. K.-G., Bayreuth.

Kommanditgesellshaft. Beginn 11. 1. 1938, Persönlih haftender Gesellshaf- ter ist Pöbinger, Adam, Geschäfts- führer in Bayreuth. 7 Kommanditisten. (Dampfsägewerk sowie der Betrieb aller mit dem Sägewerksbetrieb verwandten Fndustrien und Gewerbe.)

13. H.-R. A Bth. 1. Nx. 3, Am 27. 1. 1938. Friß Fischer, Bayreuth.

Fnhaber is nun: Künzel, Martin, Uhrmachermeister und Optiker in Bay- reuth. (Uhren, Optik, Goldwaren. Hans- Schemm-Playß 16.) Die Aktiven und Passiven wurden niht übernommen.

14. H.-R. A Bth. f. Bk Nv. 1. 1. Am 5. 2. 1938, F. W. Münch, Berneck.

JFnhaber is nun: Heinri<h Münch, Konditor in Berne>.

Erloschen:

15, Ges.-R. Bth.-W. T./26. Am 11. 1. 1938. Firma Porzellanfabrik Thomas « Co. Aftiengesellshaft, Siß Sofienthal.

Durch Beschluß der Hauptversamm- lung vom 28, 12. 1937 Urk. des Not. Wunsiedel, G.-R.-Nr, 1242 ist die Umivandlung dex Gesellschaft auf Grund des Gesetzes vom 5, 7. 1934 durch Ueber- tragung ihres Vermögens unter Aus- {luß der Liquidation auf die Haupt- gesellshafterin, Porzellanfabrik Ph. Rosenthal «& Co. Aktiengesellschaft in Selb, beschlossen worden. Den Gläu- bigern der Gesellschaft steht es frei, so- weit sie niht Befriedigung verlangen können, binnen se<s Monaten seit dieser Bekanntmahung Sicherheits- leistung zu verlangen.

16. F.-R. Bth. 11./71. Am 31, 12. 1937. Philipp Hammon, Bayreuth. Bayreuth, den 11, Februar 1938. Amtsgericht Registergericht. Berlin, [67611]

Handelsregister | Amtsgericht Berlin. Abt. 551. Berlin, 10. Februar 1938. _ Neueintragungen:

A 91 933 Gustav Alexander Bau- geschäft, Verlin-NReinickendorf (Ber- lin-Reinickendorf, Markstr. 3).

Offene Handelsgesellschaft seit dem 31. Januar 1938. Persönlich haftende Gesellschafter sind: Maurermeister Erich Alexander, Berlin-Wilhelmsruh, Tief- bauingenieur Ewald Alexander, Betlin- ‘Reinickendorf, Bauingenieur Fohannes Alexander, Berlin-Reinickendorf, Zur Vertretung und Geschäftsführung sind nur je zwei der Gesellschafter gemein- schaftlich berechtigt. Die Gesellschaft ist dur< Umwandlung der in 563 H.-R, B 45 605 gelöshten Gustav Alexander

mann, Groß Glieni>ke (Post Kladow,

Fnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2. Güterrehtsregister. 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5. Musterregister. 6. Urheberre<tseintrags-

rolle. 7. Konkurse und 8. Verschied

Baugeschäft Gesellschaft mit beshränkter Haftung entstanden.

A 91 934 Gemi Metallwarenfabrik Gustav Henniug, Berlin (Charclotten- | v burg, Am Spreebord 9). g Fnhaber: Gustav Henning, Kaukf-

Krs. Osthavelland). Die Firma ist nach |( Umwandlung der Gesellschaft für Ma- schränkter Haftung H.-R. B 38 904 entstanden.

A 91 935 Verliner Pumbpenfabrik |} vorm, Max Brandenburg Komman- ditgesellschaft, Berlin (Berlin-Rei- ni>endorf, Sommerstr. 15—25). Kommanditgesellschaft seit dem 31. 7Fa- nuar 1938. Persönlich haftender Ge- sellschafter ist Kaufmann Georg Fabig, Berlin-Frohnau. Es ist eine Komman- |{ ditistin beteiligt. Die Gesellschaft ist dur< Umwandlung der in 563, H.-R. B 39 079 gelöshten Berliner Pumpen- s tung vorm. Max Brandenburg ent- standen.

A 91942 Richard Klaus „Siaka“ Pflaumemnus-Kocherei-Berlin (Fa- brikation von Pflaumenmus, Berlin- Pankow, Damerowstr. 64),

JFnhaber: Kaufmann Richard Klaus, Berlin.

Veränderungen:

A 91 937 Heinrich Kunitz (Metall- warenfabrik, SO 36, Mariannenplaß 12).

Die Einzelprokura dexr Elisabeth Kuniß ist erloschen.

A 91 938 Max Fischel's Konfektion (Neukölln, Kaiser-Friedrih-Str. 149).

Der Kaufmann Gerhard Alexander ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist die Kauffrau Lilli Alex- ander geb. Cohn in Berlin als persön- lih haftende Gesellschafterin in die Ge- sellshaft eingetreten.

A 91 939 Felix « Felix.

JFnhaber jeßt: Kaufmann Reinhold Otto Oppler, Berlin. Die Uebernahme der Passiven dur<h Oppler is aus- geschlossen. Die Firma ist geändert, ste lautet jeßt: Felix « Felix Nach- folger (Einzelhandel mit Stri>k- und Wirkwaren, SW 19, Leipziger Str. 75).

A 91940 Kamerabau-Gesellschaft,' Rudolph « Co. (Charlottenburg, Richard-Wagner-Str., 15).

Die Gesamtprokura des Dr. Rein- hard Koop ist exloschen.

A 8153 J. Gast, Kommandit: gesellschaft (Eisenbahnsignal - Bau- anstalt, Lichtenberg 1, Siegfriedstr. 202).

Dem Karl Wurl, Berlin, und dem Wilhelm Hildebrandt, Rehbrücke (Bez. Potsdam), ist derart Gesamtprokura erteilt, daß beide gemeinschaftli<h mit- einander zur Vertretung der Gesell- schaft ermächtigt sind.

Erloschen:

A 84339 Jmpex Hermann Gadiel Jmport-Export. :

A 26 463 Josef Bornstein. |

A 24 470 Berliner West Buchhand- lung E. Kantorowicz.

“A 22 099 Emil Jaeckel.

A 15838 S. Kreßtner.

Die Firma ist erloschen.

A 85 493 Deutsche Kartei Verlag Dr. Erich Mertinat.

Die Niederlassung ist na< Potsdam verlegt.

Berlin. [67612] Amtsgericht Berlin.

Abt. 552. Berlin, 10. Februar 1938. Neueintragungen:

A 91941 Uhland-Quelle Fnh. Emil Fallsehr, Verlin-Charlotten- bur (Restaurationsbetrieb, Charlot- tenburg, Uhlandstr. 178).

Jnhaber: Kaufmann Emil Fallsehr, Berlin.

A 91943 Emil Roßbach Kohlen- handelsgesellschaft, Berlin (Tempel- hof, Berliner Str. 41 e).

Kommanditgesellshaft seit 28, Fa- nuar 1938. Persönlich haftender Ge- sellschafter is der Kaufmann Emil Roßbach, Berlin. Zwei Kommandi- tisten sind beteiligt. Die Gesellschaft ist dur<h Umwvandlung der Emil Roßbach Kohlenhandelsgesells<haft mit beshränk- ter Haftung in Berlin entstanden, vergl. 564, H.-R., B 49308 des Amts- gerichts Berlin.

A 91944 Apotheker Gerhard Jacoby mische Fabrik, Berlin Chausseestraße 86).

JFnhaber: Apothekex Gerhard YJa- coby, Berlin. Die Firma is durch

Synochem-Präparate Che- (N 65,

Mostrich-

schinen-Handel und Fndustrie mit be- | zember 1937. i Kaufleute Georg Timner und Wilhelm Timner, beide in Berlin.

bruar 1938.

Vergleichssahen. enes.

O

Michalowsky Synochem-Präparate Ges sellschaft ; Ç Chemische Fabrik in Berlin entstanden;

mit beschränkter Haftung ergl. 563 H.-R. B 42847 des Amts=- erti<hts Berlin, A 91945 Carl Timner Efffsig-- und Konservenfabrik NO 18, Büschingstr. 6). ¡ Offene G U seit 31, De4 Gejellshaster sind die

Zur Vertreè=- ung der Gesellschaft sind die beiden Ge-

sellschafter Geoxg und Wilhelm Timner nux gemeinschaftlih oder jeder zusam=- men mit einem Prokuristen ermächtigt. Dem Berlin, ist Prokura erteilt, a1 nur gemeinschaftlih mit einem persón=-

Grüßmann, Sie kann

Fraulein Helene

ih haftenden Gesellschafter vertreten.

Die Gesellschaft ist durxh Umwandlung der Carl Timner Gesellschaft mit be-

<ränfkfter Haftung, Berlin, entstanden

fabrik Gesellschaft mit beshränkter Haf- (364. H.-R. B 42 465).

Veränderungen: ; A 89550 August Thilo (Papier

handlung, W 8, Mohrenstr. 29/30).

Die Prokura des Erich Helmert und

der Else Dörr ist erloschen.

A 91946 Carl Wunderlich (Spe

zialfabrikation von Kolbenringen, N 65, Neue Hochstr. 55).

JFnhaberin jeßt: Marie Wunderlich

geb. Jaenish, Witwe, Berlin.

A 91 947 Martin Reppen (Agen-

turgeshäft für die Eisen- und Metall=- industrie, straße 6).

Charlottenburg, Cauer= Offene Handelsgesellschaft seit 1. Fe= Der Kaufmann Gerhard Reppen, Berlin, ist in das Geschäft als persönli haftender Gesellschafter ein=- getreten.

A 91948 Gustav Weese Thorn Niederlassung Berlin (Keks-, Leb= und Honigkuchen-Fabrikation, N 4, Ber- nauer Str. 19).

Der Volontär Bernd Weese ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. i A 91 949 Spieker «& Co. (Vertrieb von Drucksachen und Geschäftspapieren, C 25, Landsberger Straße 86/87).

Zur Vertretung der Gesellschaft ist fortan jeder Gesellschafter allein ermäch» tigt.

Berlin. [67613] Amtsgericht Berlin. Abt. 561. Berlin, 10. Februar 1938. Veränderungen: B 44005 Chemishe Fabrik Grünau Lands8hoff « Meyer Af-« tiengesellschaft (Berlin-Grünau). Prokuristen: Alfred Väumer in Bera lin-Grünau, Richard Lipsdorf in Ber=- lin-Grünau, Emil Ohm in Berlin4 Grünau. Feder von ihnen vertritt gea meinschaftlih mit einem Vorstandsmit=4 gliede oder mit einem Prokuristen. Die Prokura für Paul Schneider ist erloshen. Paul Schneider, Kaufmann, Berlin-Grünau, ist zum |stellvertreten4 den Vorstandsmitgliede bestellt.

B 51 779 Boden - Aktiengesellschaft

Verlin-Heinersdorf (Berlin-Zehlen=« dorf, Kronpvinzenallee 318). Dur< Hauptversammlungsbes<luß vom 31. Dezember 1937 ist die Gesell4 schaft aufgelöst. Das bisherige Vora4 standsmitglied Magistratsrat i. R, Reinhold Eic>rodt, Berlin-Zehlendorf, ist zum Abwi>ler bestellt.

B 52112 Denfseritwerke Afktiens gesellschaft (Herstellung und Vertvieb von Dichtungsmaterial, Schmirgel« leinen und Schmirgelpapier, SW 29, Fidicinstr. 40).

Prokurist: Dipl.-Fng. Fohannes von Riegen, Berlin. Er vertritt die Ge- sellschaft gemeinschaftli< mit einem anderen Prokuristen.

B 51 048 Verliner Kindl Braueret Aktiengesellschaft (W 10, Bendler- traße 7).

Durch Beschluß der Hauptversamma lung vom 29, Fanuar 1938 ist der Ge sellshaftsvertrag geändert und in Ana passung an die Bestimmungen des Aka tiengeseßes vom 30. Fanuar 1937 voll4 ständig neu gefaßt worden. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft dur<h zwei Vora standsmitglieder oder dur<h ein Vor4 standsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Die gleiche Eintragung wird für die Zweig- niederlassung Potsdam bei dem Amts geriht Potsdam erfolgen.

Umwandlung der ' Apotheker Friß

n

Ut Ati guibi Sar

R ira air As R RT Eh? A: dit: C-P Or R ia Vei Ó e. ige ride A M N N D D A

ton Phi as