1938 / 44 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 22 Feb 1938 18:00:00 GMT) scan diff

Fünfte Beilage zum RNeichs-

und Staatsanzeiger Nr. 44 vom 22. Februar 1938. S. 4.

—,

E [68835] Kabelwerk Vacha Aktien- Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu derx anr Mitt- woch, den 16. März 1938, mittags 12,30 Uhr, im Hotel „Kaiserin Augusta“ in Weimar stattfindenden 18. ordentl. Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1, Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Fahr 1937 und Genehmigung derselben.

9 Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Beschlußfassung über die Aufsichts- ratsvergütung.

5. Aufsihtsratswahl.

6. Genehmigung der nah dem neuen Aktiengeseß neu aufgestellten Satzung.

7. Wahl der Bilanzprüfer.

8. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung stimmberechtigt teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien spätestens bis zum Ablauf des dritten Werktages vor dem Ver- sammlungstage bei der Gesellschafts- kasse, bei einem deutschen Notar, bei einer Wertpapiersammelbank oder bei der Dresdner Bank, Filiale Eisenach in Eisenach, hinterlegt haben. Der Hinterlegung bei einer Hinterlegungsstelle wird dadurch genügt, daß die Aktien mit Zustimmung der Hinterlegungsstelle für sie bei einem Kreditinstitut bis zur Beendigung der Hauptversammlung gesperrt werden.

Vacha (Rhön), den 18. Febr. 1938.

Der Aufsichtsrat. R. Shlothauer, Vorsiger.

Allgemeine Radium Aktiengesellschaft, Berlin.

Vilanz zum 30. September 1937. [68310]. Aktiva. RM |\Ñ Anlagevermögen :

Werkzeuge, Betriebs- und

Gejschästsinventar:

Stand 1.10.36 6 000,—

Abgang 36/37. 15,—

5 985,

10% Abschrei-

bung von

RM 6 000,— 600,— 5 385 Patente C R Í 1 Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs3-

stoffe . . . 44 905,54 Fertige Er-

zeugnisse u.

Waren « . 46 893,16 91 798/70 Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen

und Leistungen « « « 70 909/58 Andere Außenstände « « 12 000 Wedel E ee 348/97 Ae, O Us 524/16 Postsche>guthaben

Berlin . . « 8825,50 Postsche>gutha-

ben Kopenhagen 10,91 3 836 41 Guthaben bei der Reichs-

R S 172/58 Gewinn- und Verlustkonto:

Verlustvortrag 1, 10,1936 43 601,11 Gewinn 36/37 3742,62 39 858 49 9 | Passiva. Es Aktienkapital . « « e e 100 000|— Reservefonds - « - e... 8 000 |— Rückstellungen Ln 26 682/35 Anzahlungen von Kunden 2 200 |— Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u,

Leistungen « « . 72 440 33 Sonstige Verbindlichkeiten 633/75 Bankschulden . « « « « 12 674 01 Posten der Rechnungsab-

grenzung. « « « e o. 2 204/45

224 834/89

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30. September 1937.

——

Aufwendungen, RM [H

Löhne und Gehälter « « 40 648/56 Soziale Abgaben . « « « |. 5 716/90 Abschreibungen auf An-

lagen «e oe 6 600 Andere Abschreibungen « 811/29 r Z E 38724 Besibsteuern « « « . o 5 19 760/70 Alle übrigen Aufwendungen] T0 716/18 Gewinn 1936/37 « « « « 3 742/62

142 383/49

Erträge. Rohüberschuß nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebsstosse . « « «

E 118 398/12 Außerordentliche Erträge «

23 985/37

142 383/49

Berlin, den 29. November 1937, Der Vorstand.

Dr. Wiebering. E. Muhl,

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Verlin SW 61, den 3. Dezember 1937,

65952 D lilönäré der Vonner-Bade- Anstalt Aktien-Gesellschaft in Liqu. werden hiermit zu einer Hauptver- sammlung eingeladen auf Dienstag, den 8. März 1938, nachmittags 4 Uhr, in die Amtsstube des Notars Justizrat Reusher in Bonn, Me>en- heimer Str. 60. Tagesordnung: 1. Bericht über die Abwi>lung. 9. Genehmigung der Schlußrehnung und der Entlastung des Abwi>lers. Bonn, den 5. Februar 1938, Der Abwickler: Walther Wrede,

10. Gesellschaften m. b. Ÿ.

Rheinische Volksheilstätten für Nervenkranke, Gesellschaft mit beschränkter Hastung, Düsseldorf. Die Gesellschafter Aietar R werden hiermit zu der am S. März 1938, 18 Uhr, im Amtszimmer des Herrn Notar Scherf zu Wuppertal- R, Bankstr. 5, stattfindenden Gesellschasterversammlung einge-

laden. Tagesordnung:

1, Beschlußfassung über die Auflösung der N mit beschränkter Haftung gemäß $ 24 Absaß 2 der Satzungen der Gesellschaft.

2, Wahl eines Liquidators.

Der Aufsichtsrat. Med.-Rat Dr. Kriege, Vorsigender.

[66494] Das Aufsichtsratsmitglied Dr. Schäfer ist ausgeschieden. An seiner Stelle

wurde Rechtsanwalt Dr. Eberhard, Mannheim, in den Aufsichtsrat gewählt.

Ostheim, Kr. Hanau, 8. Febr. 1938 Jakob Schüß G. m. b. H.

[67298] Vekanuntmachung.

Die Paseler Wasserleitungs8-Ge- nossenschaft e. G. m. b. H. zu Pasel ist dur< Beschluß der Gen.-Vers. vom 30. 12. 1936 aufgelöst worden. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden.

Pasel, den 12, Februar 1938.

Der Liquidator: Carl Werdes l1I1, zu Siesel b. Plettenberg-Bahnhof i, Westf.

[66251]

Durch Beschluß der Generalyersamm- lung vom 22. 12, 1937 ist das 'Stamm- fapital dur< Einziehung der Anteil- heine 1502 bis 1507 in Höhe von RM 100 000,— (hunderttausend Reichs- mark) herabgeseßt worden. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sich bei der unterzeichneten Gesellschaft zu melden. E. Fechner A.-G. «& Co. m. b. H.,

Sorau.

[66496]

Schwäb. Siedlungsgesellscha\t m. b. H. i. L. mit dem Siß in Stuttgart, Keplerstraße 17.

Die Gesellschaft hat \si< aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, si< bei derselben gzu

melden. Der Liquidator.

[67795]

Nachdem der Beschluß über die Auf- lösung unserer Gesellshast am 31. 12. 1937 im Handelsregister eingetragen ist, werden etwaige Gläubiger hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem Liquidator, Berlin W 15, Wieland- straße 23, anzumelden.

Malzfabrik Spandau G. m. b. H. in Liquidation.

S

11. Genossen- \chasten.

[67590] 3. Bekanntmachung.

Die Generalversammlung vom 27. No- vember 1937 hat beschlossen, die Firma in Düngerhandel Thüringeu, e. G. m. b. H., mit dem Sig in Gera zu ändern und den Geschäftsanteil von RM 500,— auf RM 100,— herab: zuseßen. Gemäß $ 22 in Verbindung mit $ 82 Abs. 2 und $ 90 Abs. 1 bis 3 des Gen.-Ges. geben wir hiermit den Beschluß bekannt und fordern die der Herabseßung widersprechenden. Gläu- biger auf, sih zu melden.

Gera, den 12. Februar 1938.

Getreidehandels-Genossenschaft

Thüringen e. G. m. b. H, - Der Vorstand. Otto Feuerstein. Fri Sanders. Franz Straßburger,

[66975] Der „Stuttgarter Bund‘“/ Ein- faufsverband e. G. m, b, S. in

Bund, Großeinkaufsverband e. m. b, H. in Nürnberg, vom 24. Fanuar

Verschmel, roß mit dem Nürnberger 1938 aufgelöst. Die Gläubiger der

Stuttgart ist dur< Eintragung der,

mit zur Anmeldung ihrer Forderun-

gen aufgefordert.

Nürnberger Vund Großeinkaufs-

verband e. G. m. b. H., Nürnberg. Der Vorstand.

Dr. Walter PelletieL.

Dr. Heinz van Norden.

E T R E T E E|

14. Verschiedene Bekanntmachungen. Südversa

Versicherungsanstalt auf Gegen- seitigkeit für Handwerk, Handel und Gewerbe in Frankfurt a. M. [67800] Bekanntmachung. i Die Hauptversammlung hat in ihrer Sißung vom 13. Dezember 1937 fol- gende Aenderungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Ta- rife K.S., A, B und C; E, EK, EZ; H; KEHZ beschloffen:

I. Aenderungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Tarife KS, A, B und C. $ 1. Aufnahmefähigkeit.

Abs. 2. Folgende Worte werden ge- strichen: „Für die während des Bestehens einex Mitgliedschaft neugebore- nen Kinder fällt die Wartezeit ort, wenn die Versicherung innerhalb 4 Wochen nah der

Geburt beantragt wird.“

$ 4. Versicherungs8beginn, Beendi-

gung der Versicherung, Rechts- folgen. Abs. 1 erhält folgende neue Formu- lierung:

Abs, 1. Die Versicherung beginnt mit dem auf dem Versicherungsschein ange- gebenen Monatsersten; sie erlischt:

a) durx< Tod,

b) dur< Kündigung ($ 9),

c) dur< Ausschluß ($ 6),

d) dur<h Wegzug aus dem Ge- shäftsgebiet,

e) auf Antrag bei Beginn der N P Uer Meng und bei Ableistung der Arbeitsdienst- und Wehrpflicht ($ 8).

Außerdem erlischt die Versicherung bei den gemäß $ 1, Abs. 1 und 2 Ver- sicherten, wenn die aus diesen Bestim- mungen sih ergebenden Voraussezun- gen niht mehr bestehen, ferner bei Kindern mit dem vollendeten 15. Le- bensjahr, sofern nicht die Weiterver- sihecrung gemäß $ 1, Abs. 2 erfolgt. Ferner erlischt die Versicherung eines Familienangehörigen oder Kindes bei n Ausscheiden aus dem Haushalt er unter $ 1, Abs. 1 versicherten Per- sonen.

8 7. Wegzug aus dem Geschäfts- gebiet.

Dieser Paragraph wird gestrichen.

L 8. Eingehen êiúwes Arbeitnehmer- verhästnisses dúr<h das Mitglied.

Diese Bestimmungen kommen in Fortfall. An ihre Stelle treten folgende Bestimmungen:

s 8, Eintritt der geseßlichen Kran- enversicherungspflicht, Erfüllung der Arbeitsdienst- und Wehrpflicht.

Abs. 1. Wird ein Versicherter kranken- versicherungspflichtig oder erlangt er Anspru<h auf geseßlihe Familienhilfe nah $ 205 der eihsversiherungs- ordnung, so wird auf Antrag die Ver- siherung zum Ablauf des Monats frei- gegeben, in dem dex Eintritt der Krankenversicherungspfliht oder der Berechtigung auf gesebßlihe Familien- hilfe mitgeteilt und nahgewiesen wird.

Abs. 2, Das gleiche gilt sinngemäß, wenn der Versicherte weges Ableistung der Arbeitsdienst- oder Wehrpflicht die Lösung des beantragt.

& 13. Wartezeit.

Abs. 2 erhält folgende neue Formu- lierung:

Die aaenene Wartezeit von drei Monaten kommt in Fortfall:

a) bei Unfällen; ein Unfall liegt vor, wenn der Versicherte dur ein plöblih von außen auf seinen Körper einwirxkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheits- shadigung erleidet;

b) bei folgenden akuten JFnfektions- krankheiten: Röteln Dit be Windpoen, Scharlach, Diphthe- rie, Keuchhusten, FZiegenpeter (Mumps), spinale Kinderläh- mung, epidemishe Geni>starre, Ruhr, Para au, A d Me: Cholera, oen, Wechselfieber, Rükfallsieber;

c) E neugeborene Kinder, wenn ei ihrer Geburt die Eltern min- destens drei Monate versichert waren und die Anmeldung des

- Neugeborenen zur Versicherun innerhalb eines Monats na seiner Geburt erfolgt;

d) für Ehefrauen, deren Versiche- rung in Ergänzung einer bereits drei Monate bestehenden Ver- iherung des Ehemannes späte- tens einen Monat nach der Ehe- <ließzung beim gleihen BVer- icherer beantragt wivd;

e) wenn die private Krankenver= siherung nachweislih innerhalb von einem Monat nah Beendi- gung einer mindestens drvei-

Versicherungsverhältnisses

esezlihen Krankenkasse, bei einer Ersaukasse der Krankenversiche- rung oder bei einer studentischen Pflichtkrankenkasse abgeschlossen wird. Dies gilt sinngemäß au< ns Ehefrauen und Kinder nah

egfall der geseylihen Familien- hilfe aus $ 205 Abs. 1 und 3 RVO,;

f) wenn die private Krankenver- siherung nahweisli<h innerhalb von einem Monat na< Wegfall

dienst, bei der Wehrmacht oder beim Polizeidienst bestandenen Krankenfürjorge abgeschlossen wird. Daß diese Vorausseßungen zu e) oder f) vorliegen, ist dem Vorstand dur Bescheinigung der bisherigen Kasse oder Einrichtung oder durch sonstige geeig- nete Unterlagen ausreichend darzutun.

IT, Aenderungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Tarife E, EK und EZ.

$ 1. Aufnahmefähigkeit. Ziff. 2. Folgende Worte werden ge- strichen: „Für die während des Bestehens einer Mitgliedschaft neugeborenen Kinder fällt die Wartezeit fort, wenn die Versicherung innerhalb 4 Wochen nach der Geburt bean- tragt ‘wird.“ $ 4. Beendigung der Versicherung. Ziff. 1e erfährt folgende Aenderung: Auf Antrag bei Beginn der Krankenversicherungspfliht und bei Ableistung der Arbeitsdienst- und Wehrpflicht ($ 8 a). & 7. Wegzug ee dem Geschäfts:

gebiet. Dieser Paragraph wird gestrichen. & Ba.

Dieser Paragraph wird neu aufge- ne Er erhält folgenden Wort- aut & Sa. Eintritt der geseßlichen Krankenversicherungspflicht, Erfül- lung der Arbeitsdieunst- und Wehr-

pflicht.

1, Vird ein Versicherter kranken- versiherungspflihtig oder er- langt er Anspruch auf geseßliche Familienhilfe nah $ 205 der Reichsversicherungsordnung, 0 wivd auf Antrag die Versiche- rung zum Ablauf des Monats freigegeben, in dem der Eintritt der Krankenversicherungspflicht oder der Bevechtigung auf geseß- lihe Familienhilfe mitgeteilt und nachgewiesen wird.

8, Das gleiche gilt sinngemäß, wenn der Versicherte wegen Ableistung der Arbeitsdienst- - oder Ade pfliht die Lösung des Versiche- rungsverhältnisses beantragt,

& 13. Wartezeit.

Ziff. 2 erhält folgende neue Formu- lierung:

Die allgemeine Wartezeit von drei Monaten kommt in Forttall:

a) bei Unfällen; ein Unfall liegt vor, wenn der Versicherte dur ein plöulih von außen auf seinen Körper einwirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheits- schädigung erleidet;

Þ) bei folgenden akuten Fnfektions-

krankheiten: Röteln, Masern, Windpoen, Scharlah, Di- phtherie, Keuchhusten, Ziegen-

peter (Mumps), spinale Kinder- E e arn Geni>- U

starre, x, Paratyphus, Ty- oie Fle>typhus, Cholera, o>en, Wechselfieber, Rückfall-

fieber;

e) für neugeborene Kinder, wenn bei ihrer Geburt die Eltern min- destens drei Monate versichert waren und die Anmeldung - des Neugeborenen zur Versicherung innerhalb eînes Monats nah siner Geburt erfolgt;

d) für Ehefrauen, deren Versiche- rung in Ergänzung einer bereits drei Monate Sra Ver- sicherung des Ehemannes e ed einen Monat na< der Eheschließung beim gleihen Ver- siherer beantragt wird;

e) wenn die private Krankenver- siherung nahweisli< innerhalb von einem Monat nah Beendi-

gung einer mindestens drei- monatigen Versicherung und Beitragszahlung bei einer reihs-

gen Krankenkasse, bei einer

vsabkasse der Krankenversiche- rung oder bei einer studentischen Pflichtkrankenkasse abgeschlossen wird. Dies gilt nug auh Ll Ehefrauen und Kinder nah

egfall der geseßlihen Fa- eis aus $ 205 Abs. 1 und 3 RVO.;

f) wenn die private Krankenver- siherung nahweisli< innerhalb von einem Monat nah Wegfall einer bisher beim Reichsarbeits- dienst, bei der Wehrmacht oder

beim Polizeidienst bestandenen O TIRes abgeschlossen wird,

Daß die orau zu 6 oder k vorliegen, ist dem Vorstand dur<h Be- [E ung der bisherigen Kasse oder inrihtung oder durch sonstige geeig- arzutun, ommt

nete Unterlagen ausreichend iff. 3 (alte Formulierung)

einer bisher beim Reichsarbeits- | $

ITT. Aenderungen der Allgemein Versicherungsbedingungen für d, U.-Tarif.

$ 1, Aufnahmefähigkeit, Ziff. 2. Folgende Worte werde strichen:

einer Mitgliedshaft neuge

nen Kinder fällt die Vert fort, wenn die Versicheruy innerhalb 4 Wochen nah der 6 burt beantragt wird.“ |

r. 44 (Erste Beilage)

a L ti

Sentralhandel8registerbeilage

“Ju Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger ‘Für die während des Besi zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reich

B 424 lin, Dienstag, den 22. Februa

VUSSOI I r Sm OD s “2a

4. Beendigung der Versicherun, Ziff. 1 d): Der Hinweis „($ 7)“ wiy gestrichen. Ziff. 1e): Auf Antrag bei Begin der Krankenversicherungspfliht und pl Ableistung der Arbeitsdienst- uy E t ($ 8 a).

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs8- preis monatli 1,15 ÆAÆ einshließlih 0,30) y Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 ÆK& monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #/.

zeigenstelle an.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen b5 mm breiten Petit-Zeile 1,10 ZAÆ. Anzeigen nimmt die An-

Befristete Anzeigen

müssen 3 Tage vor dem Einrü>kungs-

f 7. Wegaug. aus dem Geschät Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ei termin bei der Anzeigenstelle ein gebiet. dung des Betrages eins{ließli ge Gin- g gegangen Dieser Paragraph wird gestrichen, E ages einsließlid) des Portos abgegeben. 2 sein.

o

JFnhaltsübersicht. L. Handelsregister, 2, Güterre<htsregister. 3, Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. =— 5. Musterregister. 6. Urheberre<tseintrags- rolle, 7. Konkurse und Vergleichs\sahen. 8. Verschiedenes.

O

? 8a. Dieser Paragraph wird n

aufgenommen. Er erhält folgend

Wortlaut:

Sa. Eintritt der geseßlid

Krankenversicherungspflicht, Erfij

lung der Arbeitsdiens- und Weh pflicht.

4. Wird ein Versicherter krank Per Be E oder langt er Anspruh auf geseßlit Familienhilfe nah $ 205 h Reichsversicherung8ordnung, wird auf Antrag die Versi rung zum Ablauf des Moni [eigoge in dem der Eintr . der Krankenversicherungspfli| oder der Berechtigung auf ges liche N mitget und nachgewiesen wird,

9, Das gleiche gilt sinngemäß, wt der Versicherte wegen Ableist der Arbeitsdienst- oder V pfliht die Lösung des Versiß rungsverhältnisses beantragt,

12. Wartezeit.

Ziff. 2 erhält folgende neue F

mulierung:

Die allgemeine Wartezeit von 3 Y

naten kommt in Fortfall:

a) bei Unfällen; ein Unfall [i vorx, wenn der Versicherte di ein plöylih von außen auf | nen Körper einwirkendes Ert nis unfreiwillig eine Gesu heits\hädigung erleidet;

b) bei folgenden akuten Fnfektio

mächtigt. die Angaben in ( > wird eine | Horn, Berlin, ist Prokura erteilt der- | bisheri ihr für die Richtigkeit seitens der gestalt, E er gemeinschaftli<h mit Wal htea gistergerichte nicht übernommen, einem der beiden Gesellschafter vertritt. | Firma. S Die Gesellschaft ist dur<h Umwandlung

ist a

5 A schaft H.-R. B 51 019 entstanden. i Veränderungen: A 92148 Carl Köchlin & Co,

Jet Kom! Kommanditist L e A 92159 9Y

r, idelsregister B O.-Z. schaft Mechanische Vindfaden- f Oberachern in Oberachern:

De aben, Ae nuagéf lben: An Brunanenbaugeräten sowie Apparaten | delsgesellschaft T ira g 6 Direkt du! Be- und Entiväsiétuka SW 68, | Allee 161 a) Stelle ist Werner FJusaß, Direktor Alte Jakobstraße 20—22). "| Der Tischler E Mae Vie giry lit Ï ae AUEE Gen er Ermächtigung, die Firma allein So oi rtreten und zu zeihnen. : Me, ern, den 14. Februar 1938. :

[mtsgeriht Registergericht. gee Gesellschafterin in die Gesell- | n, Westf. [68335] chaft eingetreten.

) Hleichzeitig ist seine die Kauffrau Alice Laubsch | zessin Victoria Der A

Berlin, hat das

eingetragen worden: Lich haber der Firma Josef Kor- e in Ahlen, H.-R. A Nr. 88, | aufgehoben ; Nr. 8, ist jeßt der Kaufmann | A ‘92150 Berliner E Westf den, 15: DeSruar 1938 A ON Se, L, H, n i. Westf, d ; . | m

Anttsgèrict: l Ens 26).

erfelde, Ha Ane D. worben. Die Uebe

(S 42; | Feldmann ausge

[68336] | Kieschke, Berlin, ist Alleininhaberin der |: Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. A 92-151 Gerling u. Porschke (An- | Carl Rabbad>,

rbach, Vogtl. Handelsregister tsgericht Auerbach (Vogtl.),

krankheiten: Röteln, Mast ‘den 15. Februar 1938. fertigung von Goldwaren, insbesondere

Windpo>en, Scharlah, M __ Veränderung: von Ne SW 19, Niederwallstr. 21), | August Schiel,

phtherie, Keuchhusten, Zit 721 Sächsische Filztuchfabrik, | Zur Vertretung der Gesellschaft ist| A 77188 Kurt 1, b. H. in Rodewisch. nur die Gesellschafterin Gertrud Ger-| A 87390 Leop.

eter (Mumps), spinale Kind A epidemishe Gen starre, Ruhr, Parathyphus, 3 E Fle>typhus, Cholt o>en, Wechselfieber, Rüdj fieber; :

o) für neugeborene Kinder, |vl bei ihrer Geburt die Eltern 1

_ destens drei Monate versis waren und die Anmeldung Neugeborenen zur Versicherl innerhalb eines Monats seiner Geburt erfolgt; 4

a) für Ehefrauen, deren Versi rung in Ergänzung einer bei drei Monate bestehenden sicherung des Ehemannes | S einen Monat nah Eheschließung beim gleichen siherer beantragt wird;

8) wein die private Kranketl sicherung nachweisli<h inne)

è bisherige Beschränkung der Ver- | ling geb. Knechtel ermächtigt, gsbefugnis der Prokuvisten Merz, | A 92152 Brodala & Co. Damen- und Wenninger ist aufgehoben | hüte (SW 19, Dresdener Str. 80). en. Feder der drei genannten Pro-| Der bisherige Gesellschafter, Kauf- en zeihnet die Firma allein. mann Hugo Schulz, Berlin, ist Allein- Erloschen: | nate déx Firma. Die Gesellschaft ist den 16. Februar 1938. | aufgelöst. it 285 Weisibach & Prager in| A 92153 Eugen Fürst Eier-Jm- | tien-Gesellschaft bah i. V. port-«& Großhandel (NW 40, Heide- | Straße 134 a). Veränderung: straße 44). Prokurist: Paul Luÿse

Ei kuristin ist den 16. Februar 1938. A ata uristin is Vorstandsmitgliede.

ntt 459 Gebrüder Fischer in u bach. A 92154 Continental Hotel Arno | Berlin. è Zweigniederlassung in Zwickau | Krebs (NW 7, Neustädtishe Kirch-

fgehoben worden. straße 6/7).

A0 M e t O geb. Lea c erlin, ist Eingelprokura erteilt.

[68987] Erloschen:

Berlin. Amtsgeri

Veränd

Kreuznach. Handelsregister Bgericht, Abt. 9, Bad Kreuznach. Kreuznach, den 16. Februar 1938. __ Neueintragung:

36 Karl Ossig, Bad Kreuznach

berg C1! i A917 980 Friv Brauer, 4) S A 11568 C. Franz «& Sohn: Eine

haber Kaufmann Karl Ossig in Firma ist erloschen.

Kreuznach. Maschinenverkauf

Ww 35, traße 26/28).

Beitragszahlung bei einer rel gesest en Krankenkasse, bei

rsaßkasse der Krankenvet|l rung oder bei einex studenti| Pflichtkrankenkasse abgesciÓ wird. Dies gilt sinngemäß für Ehefrauen und Kinder

Berlin. [68341] Amtsgericht Berlin.

Abt. 552. Berlin, 14. Februar 1938. l 1 Neueintragungen: ung vom 18.

A 92155 Kurt Stippekohl, Berlin- E nt i der unter Nr. 45 eingetragenen | Adlershof (Handel mit Eisenwaren, | 5410 000 RM herabg

Pyrmont. [68338] Umtsgeriht Bad Pyrmont,

10. Februar 1938. dem hiesigen Handelsregister A

a

e, Hoch- Tief- und Eisenbeton: | kohl, Berlin-Adlershof. 4 9 f s Á 92156 Erust Steinke Söhne,

Berlin (Groß [68339] | Stri>- wnd Wirkwaven, C 2, Spandauer Handelsregistereintrag. Str... 8). ng d sef Kuhn, Brauereibedarf, Siy | Offene Handelsgesellshaft seit 1. Fa- verhältnisse ( Zerg. nuar 1938. Gesellschafter sind die Kauf- | ciéts Anonyme in aber: Kuhn, Josef, Kaufmann in | leute Heinrih Steinke und Ernst | rakli High Speed

berg (Großhandel mit l l P rtiteln,, Vertvetung der Gesells aft sind nur die | J

e < î f > N ( L 6 h i s 1

tern, Sig Maroldsweisach; Gesellschafter gemeins aftli<h ermäch i L 7 anfacoben,

siherung nahweisli<h inne von einem Monat nah Wt einer bisher beim Reichsarkb! dienst, bei der Wehrmat ! beim Polizeidienst bestand! Krankenfürsorge abgescl

hpird,

Daß die Vorausseßungen zu oder f) vorliegen, ist dem Vor dur< - Bescheinigung der bishe

berg,

R oder Einri V. Met f erloschen. tigt. ding! Au onstige geeignete Unterlagen erg, den 17. Februar 1938. Veränderungen: q ( J. Loewenherz (Bank- Rechte und Pflicht

A 87502

imtsgeriht geschäft, W 8, Jägerstr. 59/60).

egistergericht. [68340]

reichend darzutun. / IV, Aenderungen der Allgeme!

Verficherungöbedingungen für Min,

und Aufsichtsrates,

Am 9. F ) des Richard Mayer ist evloschen.

_ Neueintragungen: | ausgeschieden. 92146 Otto Drescher Kommanz- A809 713 Arnold Papendie> (Kon- ellschaft, Berlin (Vertrieb von | servendosenfabrik, 80 16, Neander- stoffen nebst Zubehör für Kraft- | straße 3).

nit fel Me E 2 Aa 1938. Die unverehelichte Antonie

f c aATIDITge | ; - y le 1 i BA A naa der „roc 1988. ‘Pecsónli l aitender Va Papendie>, Kauffrau, ‘Berlin, ist im | (Herstellun Der ung o aua gn 01 erf ister ist Kaufmann Otto Drescher, | das Geschäft als persönli haftende Ge- | fotographis arife sind genehmigt dur Lea Mm. Es ist ein Kommanditist be- | sellschafterin eingetreten, : Lindenstr, 27), des Reichsaufsichtsamtes für ; A 90787 Mund, Fester & Co. ver iGerung vom M Deter s 2 147 Deutsche Photomaton- | (Versicherungsagentur, W 8, tung L A 028 in M schaft Juh. Graf v. d. Recke | straße 13).

ung 8 1, Januar 1938 n FFon Welizien, Berlin (W 62,| Der Wohnort Gemäß 8 19 Absay 2 der &ene getraste 22/20. M Bs U diese Aenderungen auch VitWbruar 1938. “Peris t seit dem | niht Berlin.

Straße 2/4).

Jn Absay 1 wird nah „für Un Der Ministeriald

besteht keine Wartezeit“ angefügli fern der Versicherungsschein ein und der Unfall erst danach ein ten ist.“

| horst ist zum

Mund if Pa Br einem Vorstandsmit Der Gesellschast

" , 1 jn ür alle bestehenden Versihe!Wshafter sind: Kaufm erner | De t. des Prokuristen Walter | erfolgen. verhältnisse. bon der. Rede von Volmerstein, Ber tholomäus ist Potsdam, nit assung fihet di

Südversa Versicherungsanstal!

Gegenseitigkeit für Handwerk, vg, Kaufmann Arnirlf von

el Berlin-Schlachtensee, Hur Be 98 167 Georg Neiperé (Fovm-1 Stutigari De,

Eugeu Kindler, Wirtschaftsprüfer,

aufgelösten Genossenschaft werden hier-

monatigen Versicherung und Bei- tragdablma ei einer reihs-

in Fortfall,

del und Geiverbe in Frankfurt

0 V M i | g ¿ Handelsregister. [Bt t d me le 0, Sp

A 24412 R. Quast N<f.

Bor ntead Ausic eßung Bn | ; c orstand, Aufsihtsrat, Hauptversamm- ndel mit Strumpf-, | ling, $ 8 ff) Geschäftsjahr (8 21), Ver: teilung des Reingewinns S 22), Rechts- gegenüber

des Gesellschafters | den. Er vertritt die Gesell

i j hrt Osear J. | dex Zweigniederlassun ih haftende | dermann führt die Vornamen g e as y g

harlottenburg, 38 s

ger Sophie-Charlotte-Straße 883).

Dem Kaufmann Hermann Die Ge e aufgelöst. Die arbe ga terin - einige Fnhaberin der

Gertrud

: l A 92158 Max Si 68334] der Deutschen Photomaton-Aktiengesell- | N 54, Grinitaliseata D era Kommanditgesellschaft. Ein

ingetvreten.

l l öbelsabrik „R i (Großhandel mit Pumpen, Motoren, | Steffen, Roth & Co. ofibns pad (N 58, Schönhauser

#st Dohrmann ist aus

Max Laubsch ist aus der Gesellschaft | der Gesellschaft ausgeschieden. A 92160 August Brummund Prin-

Luise Apotheke

geb. Fri>tkert in Berliw als persönlich | (N 31, Voltastr. 26). theler Wilhelm Feldmann,

Geschäft von den

s A 92149 Brennmaterialien-Ha bis! i i F ) : i 4 i -Haud- | Erben der bisher eingetragenen Witwe unser Handelsregister Abt. A ist ta Wilhelm Henze Erben (Berlin- | Helene Brtaaed E, V éimer ; er-

rnahme der im Ge-

Die Zweigniederlassung in Stegliß ist | shäftsbetvieb begriundeten Vevbindlich- keiten des früheren Fnhabers ist beim Versand: | Erwerbe des T dur< Wilhelm ossen. ( l / 1st geändert, sie lautet jeßt: Prinzessin : ie bishevige Gesellshafterin, ver- | Viktoria Guse Apotheke; Äpotiee ehelihte Kauffrau Frieda Ler geb. | Wilhelm Feldmann. : Erloschen: A 20676 Carl Peisger Nfl. Jnh.

Die Firma Apotheker

Inh.

Teichmann und Ziegler.

Die Firma ist erloschen.

[68342] <t Berlin.

Abt. 561. Berlin, 14. Februar 1938.

erungen:

B 52153 Deutsche Viscobil Oel Ak-

(W 35, Potsdamer bed Berlin.

Reey, Er vertritt die Gesellshaft mit einem

[68343]

Amtsgericht Berlin.

Abt. 562. Berlin, 14. Februar 1938. Veränderungen:

B 52 Li S E D Vos Leh:

mann Aktiengese aft (Einrichtung,

A 59814 Dr. Walter Freuden: | Erwerb und Betrieb von Anlagen fte

Berlin - Niederschöne-

weigniederlassung besteht nicht

niederlassung ist in

von einem Monat nach Bet! x G ; Die Firma ist erloschen i

; j z e i 1EN. mehr. Die Haupt gung einer mindestens ) State ¿via e | 240 X87 Curt Buchholt. Berlin-Nieder Voneipaido: monatigen Versicherung | Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die

B 52165 Juternationaler Maratti-

- Aktiengesellschaft

Großadmiral-Prinz-Heinrich- Durch R der Hauptversamm-

nuar 1938 ist der Unternehmens - ge- Grundkapital auf

Wegfall der geseßlihen F O L 4 » eseßt worden, ferne egan 2 tto Ringe, Baugeschä us- und Küchengeräten, Adlershof, | i en, Ferner E E 5 205 A Pyrmont, folgendes lea: M ‘voni senshafts\traße 70). l E E D O O tien H wenn die private Krankel Firma is geändert in „Otto | Jnhaber: Kaufmann Kurt Opp 8 5 Form der Aktien ($8 6), organi-

esellschaft

aratti So- Genf und der Ma- Circular Knitting

ti n hn) hebe f in: Machines Ltd. London, $ 25 ist aufge- vauerei- | Steinke (Sohn), beide in Berlin. Zur hoben (Verpflihtungen der Darmstädter

ationalbank gegenüber), ebenso

Schließlich ist die

eändert bezügli<h der

en des Vorstandes Bestellung, Ver-

r 1938: Die Prokura | tretung, Berufung der S Fee ebruar. 1908; Die “Pr lung. Die bisherigen

8 bis 24 er-

HZ.-Tarif. Handelsregister i lten die Zif 7 bi j . | s 23 $ 4, Wartezeit ‘und Anspr 55 lmtsgericht Berlin. | Am 14. Februar 1938: Der Bankier halten die Biffern 7 bis 23. i ind l. i | orf e i llshaft| B 52172 Preußische Elektrizitäts- berechtigung. Berlin, 14, Februar 1988. | Alfrod Frank ist aus der Gese [haf Aktiengesellschaft (W 35, Graf-Spee-

irektor z. D, Dr.

Wolfoang bats icli belt qum wei- ; 4, seit 1. Fa- | teren Vorstandsmitglied bestellt,

Offene Handelsgesellschaft seit 1. Je "2173 Kodak Aktiengesellschast und Vertrieb von Filmen, n Apparaten usw., SW 68,

Der bisherige Handlungsbevollmä<h- Fäger- | tigte Dr. Leo Busch in B f rokuristen af wor-

erlin-Karl$- haft mit

liede. ie gleiche ex Brô- | Bekanntmachung wird au beim Gericht

"gweignieter- eignieder- irma: Kodvak Ak:

iveiginiederlassung | la

agel Werk.

Berlin. Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 14. Februar 1938. Veränderungen: B 45841 Hermann Fischer Tanks B 51 079 Alfa -: Laval - Separator | anlagen und FJunstallationsgesell- Gesellschaft mit beschränkter Haf- | haft mit beschränkter Haftung tung (NW 40, Döberigter Str. 2). (Bln. - Mariendorf, Großbeerenstraße Die Prokura für Johannes Kiesow | Nr. 16/17). ist erloshen. Es wohnen die Prokuristen | Dur<h Gesellschafterbeshluß vom Paul. Shmalg in Berlin-Frohnau, Otto 21. Dezember 1937 ist die Umwandlung Weise in Berlin, Henry Dehame in No- | der Gesellshaft auf Grund des Geseyes ivawes bei Potsdam, Hans Chirkowski | vom 5. Juli 1934 in eine Kommandit- in Berlin, Georg Kiesow in Berlin- gesellschaft mit der Firma „Hermann Steglitz. Der Geschä tsführer Wilhelm | Fischer Tankanlagen und Fnstallations- Heerberger wohnt in Berlin-Zehlendorf. | gesellschaft Kommanditgesellschaft“ ünd B 51 529 Focke-Wulf Flugzeugbau | dem Siß in Berlin durch Uebertragung Gesellschaft mit beschränkter Haf- | ihres Vermögens unter Ausschluß der tung (Berlin-Fohannisthal, Segel- | Liquidation beschlossen worden. Die fliegerdamm). ' Firma ist erloschen. Als nicht einge- An Hans Holle in Berlin, Hans Wal- | tragen wird noch veröffentliht: Den ter Schubert in Bremen und Rudolf | Gläubigern der Becieptalt steht es frei, Schubert in Berlin ist in der Weise | soweit sie niht Besriedigung verlangen Prokura erteilt, daß jeder von ihnen können, binnen se<s Monaten seit dieser berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemein- Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu schaft mit einem Geschäftsführer zu ver- | verlangen. treten. n B 46323 Allegro-Theaterverlag B 51553 Grundstücks - Verwal- | Gesellschaft mit beschränkter Hafs- tungs8-Gesellschaft Unter den Linden | tung (Bln.-Halensee, Kurfürstendamm mit beschränkter Haftung (NW 7, | Nx. 149. Unter den Linden 10). Dur< Gesellshafterbeshluß vom Hedwig Weller in Berlin, Hans | 27. Fanuar 1938 ist die Umwandlung Pi>ert in Berlin. Jeder von ihnen ver- | der Gesellschaft auf Grund des Gesetzes tritt in Gemeinschaft mit einem Ge- | vom 5. Fuli 1934 dur<h Uebertragung schäftsführer odex mit einem Pro- | ihres Vermögens unter Aus\<hluß der kuristen. Liquidation auf die alleinige Gesell« B 51 860 F D F Fabrikation Deut- schafterin, Han E Neu- scher Filme Gesellschaft mit be- | mann in Berlin-Halenfsee, K schränkter Haftung (W 15, Kur- | worden. Die Firma ist erlos<hen. Al8 fürstendamm 56). nicht eingetragen wird noch veröffent- Bernhard Baron von Ehrenfels ist |liht: Den Gläubigern der Gesellschaft niht mehx Geschäftsführer. steht es frei, soweit sie niht Befriedt- B 52 167 Gas-Sicherheit8dienst für | gung verlangen können, binnen se<s Unfall- und Schadenverhütung Ge- | Monaten seit dieser Bekanntmachung sellschaft mit beschränkter Haftung Sicherheitsleistung zu verlangen. (SW 48, Wilhelmstr. 38). B 49287 Automaten-VertriebsLge- Otto Brilke und Hermann Schneider | sellschaft Richter & Pet Gesell- sind nicht mehr Geschäftsführer. Elisa- | schaft mit beschränkter Haftung beth Sygusch, kaufmännische Angestellte, (W 35, Am Karlsbad 6). Berlin, ist zum Geschäftsführer bestellt. 2a L N bie nas On Grundstücksgesellschaft | 21. Dezember 1937 ist die Umwandlun mit beschränkter Haftung, Abon: der Gesellschaft auf Grund des Geseges straße 3 (W 57, Frobenstr. 3). vom 5. Juli 1934 in eine offene Han- Durch Beschluß vom 10. Februar 1938 | delsgesellhaft mit der Firma Richter ist die Gesellschaft aufgelöst. Rechts- | & Peb und dem Siß in Berlin be- anwalt Dr. Helmut Fribsh, Leipzig, ist | shlossen worden. Die Firma ist er- zum Liquidator bestellt. loschen. Als nit eingetragen wird no< Erloschen: veröffentliht: Den Gläubigern der Ge- B 12804 Fabrik technischer Be- Belteti steht es frei, soweit sie nicht darfsgegenstände Gesellschaft mit | Lesriedigung verlangen kennen, enne beschränkter Haftung (Nassau, Mühl- | 08 Monaten seit dieser Bekannte straße bei von Marschall). Es Sicherheitsleistung zu vero Die Gesellschaft i auf Grund des|"„® { Geseßes vom 9. Ort. 1934 (R.-G.-Bl. 1, | B 49319 Commissions- und Hans 914) gelöscht. dels-Gesellschaft mit beschränktex B 14770 Deutscher Zement-Bund, | Haftung (W 8 he er Str. 1238), Gesellschaft mit beschränkter Haf- | Die Firma ist erloschen. tung (Chawlottenburg, Knesebe>straße | B 49748 Henske u. 'Co. Gesell: Nr. 30). : schaft mit beschränkter Haftung Die O ist auf Grund des Ge- U eee Wilhelmstr. 43). [eßes vom 9. Oktober 1934 (R.-G.-Bl. L, | Dur< Gesellshafterbeshluß vom 914) gelöscht. 20. Vena 1937 ist die m B 18870 Hugo Hartung Gesell- | der Ge ellschaft auf Grund des Geseße schaft mit beschränkter Haftung | vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung (NW 21 Mule 16—17). ihres Vermögens unter Ausshluß der Durch Gesellshafterbeshluß vom | Liquidation auf den alleinigen Gesell« 92. Dezember 1937 ist die Umwandlung | schafter, Frau Charlotte Henske gen der Gesellshaft auf Grund des Geseßes | Asche, Berlin, beschlossen worden. Die vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung | Firma ist erloschen. Als nicht eingetra« ihres Vermögens unter Ausschluß der g wivd noh< ligafe seht Den Gläua bi

ter Haftung (NW 87, Kirchstraße 19); Die Firma ist erloschen. b /

B 52168

Liquidation auf den alleinigen Gesell- | digern der Gesellschaft steht es frei, sos schafter, den Kaufmann Adolf Hees | weit sie nicht Besriedigung verlangen aus Berlin, beschlossen worden. Vie | können, binnen se<8 Monaten seit diesex Firma ist erloshen. Als nit einge- | Bekanntmahung Sicherheitsleistung zu tragen wird no< veröffentliht: Den verlangen, Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, | B 50634 Verliner Electro-Plated soweit sie niht Befriedigung verlangen | Waren-Fabrik Gesellschaft mit bes können, binnen se<s Monaten seit dieser | schränkter Hastung (SW 68, Ritter Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu | straße 41). verlangen. Durch Gesellshafterbes<hluß vom 1. Fx B 33 352 Der Gasverbrauch Gesell- | zembex 1937 ist die Umwandlung deb schaft mit beschränkter Haftung | Gesellshaft auf Grund des Gesehes vonx (W 30, Bei Senglrans 3/4), 5. Juli 1934 in eine offene Handel8ges Dur<h Gese h afterbeshlu vom sell}caft mit der Firma Berliner Elek 30, Dezember 1937 ist die Umwand- | tro-Plated Waren-Fabrik Loening $ lung der Gesellshaft auf Grund des Ge- | Co. und dem Siß in Berlin Ns seßes vom 5. Juli 1934 dur<h Uceber- | worden. Die Firma ist erloshen. Als gane ihres Vermögens unter Aus- | niht oingetragen wird no< veröffen {luß der Liquidation auf den allei- | liht: Den Gläubigern der Gesellshaä nigen Gesellschafter, den im Vereins- | steht es frei, soweit sie ni<ht Befriedi eg isteo des Amtsgerichts Berlin unter | gung angen können, binnen se<s 582 V.-R. 1110 eingetragenen Verein | Monaten je dieser Bekanntmachung „Bentvale für Gasverwertung e. V.“ be- | Sicherheitsleistung zu verlangen. s lossen wovden, Die Firma if er-| B 50746 Hausbrand-Vertrielb oschen. Als nicht eingetragen wird no< | Zentrale Gesellschaft mit beschrä veröffentlicht: Den Gläubigern der Ge- | ter Haftung (W 62, Wihmannstr, 19dz usa steht es frei, soweit sie ni<ht| Die Gesellschaft ist auf Grund des G efr digung verlangen können, binnen leges vom 9, Oktober 1984 (R.-G.-Bl, se<83 onaten seit dieser Bekannt- 14) erloshen. Von Amts wogen eti

ngen.

machung Sicherheitsleistung zu yer- epa gen 8 a d 1 unttiefdruckm j B 88 683 Deuwag Deutsche Waren- Vertvieb8gesellichaft mit beschränk

1938

[68344] | Versand-Gesellschaft mit beschränks-

S N e: r E eve A

N S E E E

E E R R M S p E i S La E E 5

E

D Wt alu d OS ar rig. n hd er Ra ria

ger its: