1900 / 5 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s

\{chwer verleßt. Verleßungen von Reisenden Kind bis jet nit jur

y - Krankenhäusern. Der von der sozial} positionen, wie z. B. Brahms? Intermezzo in Es-dur, seinen | koflensäße in den städtischen nene) n Der von E ine | Anzeige gekommen.

h für d1s Naturell der Künstlerin meit mehr zu eignen als | demokratishen Fraktion am 21. : Bach oder Beethoven, dessen A-dur-Sonate (op. 101) im Vortrage gebrachte Antrog lautete: „Die Versammlung ersucht den Magistrat, i: 4 : :

ü übrig ließ. : s li 8. d. M., vom 1. Januar 1970 an London, 4. Januar. (W. T. B.) Die neue Königliche : manGes zu wünschen übrig es N Det doren Saat n ee E A ene in den ftädti- | Yacht „Victoria and Albert“ ist heute früh in Pembroke j E V t e B e î [ a g e

Y 8 i dritt íne Erhöbung der Kur- und Verpfl s a i A n eee An a a "er ledig lt d hs iedereyelus en Kränfendäusern erv urs E Rus, UA O Dia glücklih aus dem Dock herausgebraht worden. (Vgl. Nr. 4 d. Bl,) : i: : yon Schubert vorführte, dankbare Zuhörerschaîk. ringen zu lassen; 2) mit der Bertammlung in gen n : P S reli) litt h FripoRt T: Gai e Ia es feblte R ee Vie Nothwendigkeit der Erhöhung dieser Säge zu berathen. London, 9°. Januar. (W. T. B.) Ein , Telegramm aus zum Deutsch en Reichs-An el er und K on i e 7 einer Stimme der ihr sonst eigene. metallishe Klang und die völlige | Der Antrag wurde nah lebhafter Debatte in namentlider Abstimmung Guern sey meldet : Der der „Großen Westbahn* gehörige Poft - e l l en a a 8- nl e î er onreinheit. Nichtsdestoweniger wußte jedoch der Künstler durch seinen | mit 76 gegen Pa Stimmen abgelehnt. Auf die öffentliche folgte 1 LE i: r De 4h u L es es Sre Uerd M 5 n # tadellosen Vortrag das Publikum zu erwärmen. eine geheime Sigung. L E : auf einen Fetsen dus A Nin e VrQ e V2 a Berlin, Freitag, S 5. Mat 06 : _— ris ®

m städtischen Obdach befanden sch_ am 1. Dezember 1899 | und fanden, daß der Dampfer langsam sank Es wurden alsbald die

s J / x Im Königlichen Opernhause wird morgen Kulenkampfff's | 69 Familien mit 209 Personen, darunter 12 Säuglinge, und 67 Einzel- Rettungsboote zu Wasser gelassen und die Nettungsgürtel vertheilt,

r der Bestand : 66 Familiea mit | und so gelang es, alle Passagiere zu retten. Ein Matrose ift Literatur. Ste Bde Me E bis bbc Bts fobdlb Vie | Spand V Wanbfilde Dari die ben  L

J , é ie von ihm gewählte

Märenenee „König E e, Pes der L Herzog, personen. Am 1. Januar 1900 wa d dl, Pohl und der Herren Hoffmann, Stammer und Lieoan ‘é: * Jali j i 8 rrunten. ! t | rad Ravelliteilsè Dr, Mudck dirigiert. Hierauf folgt das Ballet 283 Personen dar lie eseldit benußten Tr Laufe des Monats Ri E t e L g N ALE Darstellung des Bürgerlichen Gesey- G Bs Bata n pel n ziehen diz sich auf |} Gruppierang des Stoffea und den vershiedenza Druck von Frage und „Slavishe Brautwerbung“ mit dén Damen Dell’Era, Urbanska, | Dezember 1899 43 887 Personen, und zwar 42566 Männer, Dover, 4. Januar. (W. T. B) L Zin Bi Einzeldarst, Uung Ä % Ls é S 2 S G nd ver Landedrehte, in | B G. - B. ergebenden ‘ununiló6ti@ 4A F E aen i a Antwort ist große Uebersihtl:chkeit erreicht. Delcliseur und Lucia in den Hauptrollen. e détaokt Mdrdtn. 200 1321 Frauen. Von diesen Personen wurden 18 dem Krankenhause sunkene Dampfer „Patria“ wurde Fp e f L ms 21 unv. De. F, Loofe. 1, Band: B . Ta Buchka, R Förtsch | reihen Literatur sind die bedeutendsten Werke / bsi e E- h In der An:ahme, daß Spruch und Reim sih leihter als die Im „Königlichen Sat [e gelang A Bec e Friedrichshain, 51 dem Krankenhause Moabit, 13 der Charité, 14 der aber eine Meile vom Lande wieder gesunken. Der arne: au er, N A aaa, ergleiWende Darstellung | lävterung des deutshen Redts berüsihtigt. Sor falti h Bu b pg Gesetesregeln den Weg z:r Auffassung und zum Gedächtniß Wintermärhen“ von Shakespeare zur ufführung. ä lei Por e Anstalt Wuhlgarten, 31 der Geschlehtskrankenstation überwiesen, | zwei seinec Assistenten und zwei Boo1sleute aus le abei er R De Woefiard vou V t 2 des gemeinen Rechts | die Verfasser auh das Verhältniß des B G 25 l E Univers hai der orbentlihe Profcssoc der Nechtswissenshaft an der e E Len elein V Di E Grie Sbler; Florizel 3 %1 (239 Männer, 12 Frauen) der Polizei vorgeführt. ° A ieben. antes E Lat B h Zu E ber Dae 8 und Direttór: ber Sto d eime a sonsligen Reihs- und zu dena Land-sgescgen, das mater:elle Rot ba Ann aa ortêbnlie F Ot ta e n R . 1 e. R N 1 i L —— , 1 V Á A h y “tigen mis. ¡eändei te H X i; N / ze e hD a 2e Y ; T Bo è er cupPi a legu - t : Herr Boettcher; BOEO: T Kraufneck; Ang h: Das Kuratorium der „Simon, Herrmann und Ella Boem- | den obersten Ren des Dns gereitet. Die Leiche des ersten E U lege O 0 9 1). Il. Band: Ber- willige GeriVtöbardeit, Abe U O n Unt dure E L O E Es »ürgerlihe Ret, in A E e: ME 1 en y Da: Neltester Stiftung hat heute seine Sißgung e E e L Tauchers wurde bereits gefunden. lichen Ges eßbuchs von N. Förts d Neichögerichisr des Bürger- | waltung, endlih bie Grundbuchordnung in den Kreis der Erödr tund e g H M dieses Werks, von dem zunächst das des Gecichtähofes: Here Peine: Dbecyriester: Herr Molena? die Zeit dr Es Pr See coffécigen Mittel. Praûltig verlas Saint-Etienne, 5. Januar. (W. T. B.,) Mehrere Mani- s Hs geb. 7 G). IIT. Band: Vergke ih ibe Babiteltuna E E Beet E Ca ber R N V gesGichtlihe Entwicke Bändchen und “par on h ‘iveiter._ vember Aua aïs Chorus: Fräulein Lindner. Die Musik von Friedrich von Flotow wird | worden, Bewerbungsgesuche können daher für absehbare Zeit feine Bc- | festanten versuchten gestern Abend, in das Rathhaus an S ai A l e f. buchs und des preußischen Allge- | geboten erscheint. Diese A S Ns in S Auéftattung vorliegt (Berlin, Otto Liebmann; von der Pokizei und Gendarmerie r. Franz Leske, Geheimem Justizrath | fang weniger Zeilen: füc den Praktiker ein Vorzug vor den theoreti- fb u W 'iüngster de d E My a E r entger g e

rücksi{tigung finden. Die Stiftung ist in erster Rethe zu dem Zweck | dringen, wurden jedoch hieran i A A | ah einem nahegelegenen und vortragendem Rath im preußischen Justiz-Ministerium. Erste | hen Werken, die der Rehtsge[hihte einen übermäßig großen Raum | gefolgt sind, als trefflich gel bezei W , Fe N ungen bezeihnen. o es anging

unter Mitwirkung der widr “gund S e E n S Dea oh | Wegener zu Gebör gebraht. Am Lon E osef Lauf s Dram gegründet iworden, weiblihen alleinstehenden Personen Mittel zu | verhindert. Die Nußestôörer ogen darauf n

i ( A R i „_| Pi trü dort in einem Kiosk die Stühle und | und zweite Auflage, Lieferung 1—4 (Preis ä I iten l Sans Lte E ita f Verlag von Otto Liebmann. Die Erstitaga, 9,90 G). Berlin, | gewähren. Als besondecer Vortheil darf niht unerwähnt bleiben, | verwerthete er alte deutshe Rechtespri&wörter unter Verweisung au

„Der Burgaraf“ in Scene. Die Herren Matkowsky, Molenar, Pohl, Jewährea, um si: erwerbsfähig zu Kraußneck, Nesper und die Damen Poppe, von Hochenburger und Veit lten. Die einzelnen Beträge werden in Summen | Laternen. Ein olizeibeamter und ein Gendarm wurden verwundet und Ae oben CNSE Lat SOR Di cer V i Slavaar sind in den Hauptrollen beschäftigt. / : E e bis L bewilligt. rterftüinien- und zwar ausschließlich | etwa 20 S vorgenommen. Die hter ausständigen Arbeitec A EIO deutshes Reht wohl auf A Hof Wün glei M E oen ael L E R E Stri | bie lUecarisdión Quellen! DoG aud vön ben neues Sbridea und Im Berliner Theater ift die Erstaufführung des Festspiel- | qn Bedürftige, die der öffentlihen Armenpflege noch_ nicht verfallen | protestieren nahvrücklih gegen diese Zwischen-älle, welche von Unruhe- 2 g gelehrt werden kann, daß aber die Ueberlecitung für den | und systematishen Bearbeitun 9 d r zahlreiden fommentatorishen | Reimen, an denen der Leser seine Freude hat, werden viele nah und B 11, Januar, | find, sollen nur auönabmdweise bewilligt werden, Die 6 bas stiftern veranlaßt zu sein schienen, die keiner der beiden im Ausstand B t Praxis stehenden Juristen ebenso verschieden ist, | Zeit dieses Vortheils rühme f Pei Fra N Rechts können sich zur | nah sih einleben, und das Büchlein wird bei einem ersten Eindringen festgeseßt worden. x Bewerbungsgesuhe ersterer Art fast garniht vor, sodaß das | befindlichen Vereinigungen angehörten. wie das bisherige bürgerliche Recht. Mag der Umfang des Einfüh- | B. G.-B. oder in die legt T g il ragen, die in mehrere Bücher des | in das neue bürgerlihe Net ¿zweifellos von Nutzen sein. Ein leichter „Freudvoll und leidvoll“ heißt das neue Volks\tü, das Louis Kuratorium gendthigt war, die Zinsen, welche vertheilt werden müssen, rungsgesebßes hierbei mitwirken, welches das Landesreht mehr, als es | noch die éfamntie 4 A e desselben eingreifen, versagte fast | Scherz, ein Doppelsinn, ein \hcinbarec Widerspruch M R Herrmann für das Swiller-Theater geschrieben hat, und das în | zy Unterstüßungen zu verwenden. Es wurden an 56 Perfonen Göschenen, 4. Januar. (W. T. B.) In der vergangenen manhem vom deutsh-nationalen Standpunkte aus erwünscht erscheint Wer sich bereits näher it Vei B S Wendung fesselt oft die Aufmerksamkeit schneller und regt zum Nach- nächster Mode mit der Must Voriches im Neuen Theater in der | 1200 & verthei Nacht, vor 11 Uhr, enfgleisten im St Gotthard-Tunnel «V? in Geltung erbält, fo ist do der Hauptgrund in der Bedeutung eines | ein unter dem Titel , Das Bürg . G.-B. befaßt hat, dem wird | denken lebhafter an als der strenge, feierliche Ernst der Paragraphen Das Lustspiel o Po angen erlebte, ersheint wieder auf dem Wagen eines Güterzugs. Es wurde niemand verlegt. Der vergleihenden Studiums zu suchen, bei dem die vielfahen Arleh- | und Antwort“ in bemalt “Vedtdae é N A in Frage | Deß au der SH?rz d-r Juritprudenz nit frem) ift, dafür sprechen vorigen Saison 200 Aufführungen erlebte, ersheint wieder auf dem Professor Ramsay aus London spricht heute (Freitag) im Materialschaden ist bedeutend. Der Verkehr auf der Linie ist bis lie 9 an das frühere, inébesondere an das römische Recht eine wesent- | R. Höfling Landgerichtsrath in Co ershienenes Buch von Dr. | Jhering und Beiker, und daß gerade im deutschen Rechts\prihwort r lplan dieser Bühne und gelangt am morgigen Sonnabend in der | aroßen Theat-rsaal der „Urania“ über „die Erfor1chung der | 6 Uhr Abends unterbroHen. he Vereinfahung und Erleichterung bringen. Die Verfasser ter | Dieaste leisten. Es 1 n Coburg, als Repetitoriuum gute | Poefie und Humor eine uralte Heimstäite besigen, haven Jakob Besegung des Vorjahres; mit Fräulein Taliansky in der weiblihen | À zre im XlX Jahrhundert. Dieser Vortrag gehört hier angezeigten, aus den drei wichtigsten bisher in Deutschland | der n. Es liegt hiervoa der erste Band vor (Preis geb. 4 46), | Grimm und Gierke ja so köstlih erwiese «Paven Do Hauptrolle, zur Aufführung. e 0 E in L Zu as fa O v Nuri fo pen geltenden Rechtösystemen, dem Gemeinen Re S bein preudisden A0, Ad A j E s s A Res S me r i “Zum ständigen Begleiter in 3 00 R igfaltiges (E Mrt, den Vortrag morgen, So: Band Abends 8 Uhr wu Nach Schluß der Redaktion eingegangene eht überleiteaden Werke, von dénen tat ane n dE s Pat s stellt die Fcagen nah dem Jahalt der Rechtssäe eid 014 BürderliGen Gef cbiios Ile Da „Liliputausgabe

Mannigfaltiges. as ed den Vortrag morgen, Sonnabend, Aven r, s Depeschen. Oberlandesgeritérath in Rostock un» Mitclied rig Ñ R L gute E Letuen Frage in gcdrängter, aber kaum | (Preis geb. 1 46). Hier sind die 2335 Et M B'G A

Bert S R E s Rensburg, 4. Januar. (Telegramm des „Reuter' schen R N Ora hung des B. G -B., jegigea Direktor der | der im Mde Vex Soi Von Sind U M. V 1 ENE L Ma brungsgesetes nei einem Sachregister auf

In der gestrigen Siyung der Stadtverordneten fand Der Verein „Deutshe Volksbühne“ veranstaltet auf | Bureaus“.) Die Buren griffen heute früh bei Tagesanbruch VIrVE, In VEGer nb bie O Dr. R verfaßte | Bearbeitung von Dernbur1 zu Grunde liegen, das einshlägige Gesetzes» itk cine Wh P i a ao Stärke eines Daumens und der zunächst die Einführung der neugewäblten Mitglieder statt. Der Ober- | Anregung seiner Oa i, Ge L 12, Me in Vev Bes plößlich die linke Flanke eder Engländer an, wurden aber sind, stellen mit dem Scharfsinn und es Kürze c ette material urter Berücksichtigung der Nebengesete, intbefondere des Cin- | gegeben “Dasselbe ba \ solchen le at M Schrift wieder- Vorsteher | sälen der „Schlaraffia-Berolina“ ein Winterfest, das aus el zurückgeworfen und besezten sodann eine Reihe von Hügeln g ichen | führungsgeseße8, der @rundbuchordnung und des Gesetzes über die | Ausgabe das 21. bis 32, Tausend Ee unden, daß die vorliegende

Bürgermeister Kirschner und der bisherige Stadtverordneten-Bor| r o: ( j j Dr. Langerhans hielten dabei längere Ansprachen. Der Ober-Bürger- musikalisch-deflamatorischen un? cinem geselligen Theil bestehen Pu im Norden, von wo sie \ hließlih nah. m ehrstündiger Be- meister ließ si eingehend über die weiteren Aufgaben dec Kommane | Billets (2 46) sind im Bureau des Vereins (W. Helmstraße 9) schießung ebenfalls verdrängt wurden. Die Buren halten

. er betonte, daß eine Dezentralisation auf verschiedenen Gebieten | käuflich h O D ] : 2 t e * Verwaltung, b hesontete bn Armenpflege und Schule, indcssen noch immer die in unmittelbarer Nachbar- erforderlid sei. Deutlih zu erkennen sei, so bemerkte er weiter, 4 haft der Stadt belegenen Berge besezt und hindern die daß cine Ordnung der Verhältnisse der Stadtgemeinde zu ihren mächtig Borna, 5. Januar. (W. T. B.) Gestern stürzte der Koblen- | Engländer, längs der Eisenbahn vorzugehen. Die Verluste Beri s aufftrebenden Nahhbargemeinden auf die Länge ver Zeit unabwendbar | {act „Es8penhain“ bei Borna zusammen. 3 Personen wurden | der Engländer sind leichte; die Buren sollen etwa hundert erichte von deuts ch en Fr u ch tmärkten. sein werde. Er wies darauf hin, daß in reiherem Maße Aufgaben | getödtet, 5 andere |in» gerettet worden. Wee das e Bornier Tagevlatt Mann verloren haben, darunter etwa zwanzig Gefangene. E R der sozialen Fürsorge an die städtishe Verwalturg herantreten | meldet, erfolgte der Zusammenbruch bei der Herstellung des Raumes Colesber g selbst ist von den Truppen des Generals Fren ch L M E DNE T E ch das Bedürfniß nah neuen Verkehrswegen für das Schahtmauer-Fundament intolge ciner Lcckerung der noch nicht beseht wordea e Qualität e L Am vorigen Außerdem wurden

wünden, und daß au l s | : i e und Verkebrsmitteln sch urverkennbar geltend mache. Bei | darüber befindlihen Zimmerung. Die Anlage war vor dem Sterk strom, 4. Januar. (Meldung des „Reuter'schen mittel j Vertgufs» Markttage ie Q

alte

d Beendigung des Akts der Einführung vorgenommenen Uaglüd in tadellosem Zustande. Eine bergpolizeiliche Untersuchung ist i 1 ( l i d les Vorstehers, des Vorsteher-SteUvertreters und der Beisiger | im Gange. ï Burcaus“’.) Die Buren haben si G vollständig von diee E ata as wurden die Stadtvv. Dr. Langerhans, Michelet und die bis- T S E __ | Molteno zurückgezogen. Die Ursache ihres gestrigen Vor- zahlter Preis für 1 Doppelzentner enge : nah überschlägkicder herigen Beisißer wiedergewählt. Zur Beratbung stand zunätst Straßburg i. Els, 4. Januar. (W. T. B.) Amtlich wird | rückens is unbekannt; sie beabsichtigten möglicherweise, die niedrigster | hôchster | niedrigst werth Sbätung verkauft ein Antmg G S chie var Mell mert ae E e RA E uer gmeichene | Aufmerksamkeit der britishen Truppen 108. mer anderen Tag 2 2 niedrigster | höchster | niedrigfter | höchster [Doppelzentner s Dovpelientuer b t d ororten zwcck3 gemeinsamer Frageiteuung 2c. vel ellung a Q Î en.

(E ring L Beate 900 itattfindenden, Sa Des aufgefahren. Tée eue Wügén 8 s n Kel f e Z Bewegung abzulenken oder Gatacre eine Falle zu ste t M. t M A (Preis unbekannt)

»— 1 d tadtvy. | wagen m piritus, der sofork in Drand ger un ; 2 s : Ce Ee fnGeTo me U Sistierung fue Magistraté- den Postwagen des D-Zugs in Brand segte. Drei Postbeamte (Fortsegung des R der Ersten und Zweiten

i d Genoffen, À t ade f Erhöhung der Kur- und Verpflegungê- | wurden hierbei getödtet, zwe Lokomotivbeamte und der Packmeister N ———— A ÜÖÖEEWET E ETTEEEETEEEEEE Ä R E E E E E T E E E E E E E E EERE L Ä R EED T -AEET A Ä E T T

Weizen T E 14,60 14,60 1 / E E : : 4 80 14 89 15,00 1 Won rowig. S 13/60 13,80 14.00 14,10 14/20 1130 HirsWberg S 13,40 13/40 14,10 1410 15 40 15,50 1448 l e R 14,00 14,00 14,50 14,60 14,70 14/90 1470 E s 4% | j 14/20 14,20 j i: Geldern L N 15,40 15,60 15/60 15,80 15,80 16,10 ( : 1 Döbeln eee o o s 1380 | 1850 | 1800 | 1370 | 1890 | 1410 N Fengraau I ce ed 15,80 15,80 16 00 16 40 E Z 16-40 Ra tatt A 0 15,60 16,00 16,00 1650 16,50 17,00 1840 Chüteau-Salins N 2 O U S 15H E N E 1500 12,90 13,20 13,60 14,20 14,90 | j

Shakespeare, nah der Ueberseßung von Franz von s S E 14,90 14,90 15,40 15 40 ( Shlegel-Tieck. Musik von Friedrich | Lessing - Theater. Sonnabend: Als i | Male in Europa: Aus dem Reiche des Mikado. L | 0 15,60

é 9 Delmar. Musik von Gustav Kulenkampffff. In | Sonntag, Nachmittags: Zu kalben P-eisen: | Heethoven-Saal. Sonnabend, Anfang 8 Uhr: De an, y r n Scene geseht vom Ober - Regisseur Tetlaff. | Undine. Abends: Der Zigeunerbaron. Bes von Karl. Mayer. _8 Uhr Pren ne Dekorative Cinrihtung vom Ober- Inspektor Brandt. Montag (17. Montag-Abonnements-Vorstellung) : ; | Dirigent : Kapellmeister Dr. Muck Slavische | Rigoletto. A Brautwerbung. CTanzbild von Emil Graeb. Dienstag: Der Zigeunerbaron. ; Kinder - Vorstellung. | Zirkus Alb. S§chumann. Im eleganten,

Musik komponiert und arrangiert von P. Hertel. | Mittwoh, Nachmittags: j (Mit Einlagen von J. Brahms.) Anfang 75 Uhr. | Schneeweißchen und Rosenroth. Abends: | „novierten Zirkus Renz, Karlstraße. So ees

Schauspielhaus. 6. Vorstellung, Das Winter- | Der Zigeuuerbarou. Abends vrôzise 74 Uhr: 9. Grande Soirée

märchen. Schauspiel in 5 Aufzügen von William E Wigh-Life. Gala-Programm. Auftreten sämmt- liter neu engagierten Künstler. U. A. : Zum ersten

sp.

red. in Millim. elfius

59C. = 4’9R

Stationen. Wind. Wetter.

d. Meeres Temperatur in 0 C

T A E A4 S 6A S S

Bar. auf 0 Gr.

Dingelstedt und r e a gte E L000 14,40 14 40 14,70 14/70 15,00

Aberdeen NW 2\bedeckt von Flotow Tanz von Emil Graeb. Anfang 75 Uhr. | wiederkam 7 j Christiansund ONO 1\wolkenlos Sonntag: Opernhaus. Mittags 12 Uhr: Mit Eoantag: Der Tugcndhof. Vie Paten 20 Bo, Dien bes Noggen. Kopenhagen . ONO d bedeckt Allerhöchster Genehmigung: Matinée zum Besten Montag: Als icy wiederkam Direktors Alb. Schumann. Zum Schluß: Großes Sou G e R E 13,69 13,63 13,80 13,80 14,003 14,00 1 | apt : n T Nee des Ms Meinpene Sens, ie Lg n eso E Rittershaustück aus dem 14. Jahrhundert: Der Wongroiis E 165 Va 13,82 13,82 14,11 1411 e aparanda Deklamation. Konzert. Tanzstunde. f j - vi E ' / 12,00 : Moëkau . - O 2\bedeckt Abents 7 gs 6. A Due E Ra Ueues Theater. Sdiffbauertamm 4a, aue t D B, INGEE TENEIES U R, P PirsYderg E C E 413,10 13,60 13,60 14:09 14.00 1459 1392 Cork Queens- Holländer. Romantishe Oper in en ven | ab:nd: Hofgunst. Lustspiel in 4 Akten von o : : Y i: , A E E & De p ; 9: og dna R N 3\heiter Richard Wagner. Dce der Pläße: R La e Ds Sis 71 Ubr. Z Somngae 2 Varstallungra : Notetacs N u: laden E L E 14 25 14 30 1449 1459 E Cherbourg . | 758 [NNO dsbedeckt 12 4, Orthester-Loge 10 4, 1. Rang 8 M, | Sonntag, Nahwittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: Die 12 Akimotos. Nachmittags: Auf allgemeines E t e P E L 14,60 14,90 14,90 15,20 15,20 15,59 , ; lder. . .. | 757 |NNO 2sbedeckt Parquet 8 4, 11. Rang 6 #, III. Rang 4 4, | Ein uubeschriebenes Blatt. Lustspiel in 3 Akten Becl Di abe Ausstattu Ml-Vantomime: R de E E E L 13,59 13,50 14,20 14,39 i440 14,50 15,08 A S4 68 NO ca rben Hy. Mang Sas 2 M 50 S, IV. Rang Steh--| yon E. von Wolzogen. Abends 74 Uhr: Hof- Im Weihnachts-Bazar Nachmittags ein Kind Colmar e A 199 15,00 N 15,59 15,50 16 30 ; 15,50 mburg . ebe pla : unst. : 7 f S S N E E e ; 16,11 = , sainemüinte 6 RR e Schausvielhans._ i Aa A Lang- RREE S E Es F frei auf allen Plägen. vir: o dul N is R 13,20 13 69 e E 15,28 Neufahrwasser| 758 |* ede maun we. auspiel in ufzügen von 2 E e E L 8s , p 13,40 13,60 3. j ; t Dee è y _| 757 |ONO 2lbedeckt Adolph L'Arronge. Anfang 7# Uhr. Nelle - Alliance - Theater. Gastspiel bes | T Pius Le 13,20 13,20 13,90 13,90 1470 1470 | 142 „Sghlierseer Bauern-Thcaters“. Sonnabend: Der D E 13,50 14,00 14,00 1450 14,50 15,00 i: ay

Er tenen Familien-Nachrichten. s Gerste, A ald eo E 12,

Deutsches Theater. Sonnabend: Der Viel- Soldap A : E O 00 12,20 12,20 12,49 12 40 i eprüfte. Anfang 74 Uhr. ¿ : Si | Verlobt: Constanze Freiin von Hêvel mit Hrn. O e ey o fa 6 o, INNO 11:00 N Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Cyrano von Residenz De E E cales Oberleut. Frhrn. von Locquenahien (Bonn— E e o o o o De 12,00 1240 1300 13/40 1450 1499 13/37 Bergerac. Abends 74 Uhr: Der Vielgeprüste. U D O: E id Bie uan Wilbelm Groß-Lichterfelde). Frl. Else Mebes En, aar S E N 11,00 11 50 12,00 13/80 as 2 13,37 E Kever-frter. Regle: Periaun Werner. Norher: | ung A L E E E Die Richtige, KomLodie in Verehelicht: Hr. Generalmajor Hugo von Zamory : :

Breslau... |_( : E e A 14,40 14,49 14/60 -

Fle d'Âix .. | 757 \NNO shalb bed. i: ; Trotha. Anfang 7} Uhr. ; er erl. Wall Âs Langenau |. Witba. ö i; , j 14,80 500 14.80 G z ; y Oehme (Frankfurt a. O.). Ang G E 14.80 14 80 ! 5,00 15 40 ( 80

Berliner Theater. Sonnabend, Nahmittags | "Sonntag, Montag,Dienstag: Busch und'Reichen wit Aelierungs- Assessor Dr, Martin Richler mit 15,69 15, 2674 15,20

Triest .…. . | 754 |OSO 3\Regen Rastatt s 13,50 1

è ë ér: lle. Abends 74 Uhr: Das | bah. Vocher : Die Richtige. i x E E A ' 4,00 14,00 14,50 14 50 15,00 203 14,50 Uebersicht der Witterung. 3 Uír: Frau Ho 2 2 Ne: Bei bis l rl. Gêitha Brecht (Lübe). ûteau-Salins 1440 14/80 , verlorene Paradies. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die G bren: da SeS bter: Hen, Dherlehrer Priebe : : : s

N U. S ck

J

Blalksod…. . . SSW 3\wolkig

-_ D [S ck S

J} J] 0 N D

v. enu a e020

MIMRWOPOoN

|

Dar Ua 756 |N i¡Dunst ünster Wstf.| 754 |SW 1 Nebel Karlsruhe . . | 754 |\ND 4|Regen Wiesbaden. . | 754 |SSW 2 bededckt München . . | 752 |W 4Schnee Ghemniz .. | 75 |O 1/bedeckt Berlin ... | 75 till/Nebel Wien .... | 752 \SW 2/Nebel Breslau . . . | 755 ¡SO 2 Regen

S

Do Mj I HD I

hund

E L O Ao 12 00 12,50 13,00 13,50 14 50

1 E ü S - . ain 7 afi s o Gegenüber einem von Nordrußland über Skan Soantag, Nachmittags 24 Uhr: Frau Holle. Hälfte ermäßigten Preisen: Der Schlafwagen (Kreujburg O.-S.), t L 0 e E À 14/50 15,00 18:00 E20 E 1450

dinavien au8gevreiteten Hohdrukgebièt, das siv in | Abends 74 Uhr: Flotten-Manöver. Controleur. einem Rüea relativ hohen Dcucks über die Briti- rut Der Pfarrer von Kirchfeld. Mittwoch, den 10, Januar 1900: Zum ersten | Gestorben: Hr. Regierungs- und Schulrath Dr. af schen Inseln fortscht, lagert, an Höhe und' Umfang Male: Die Dame von Maxim. (La damo do | Franz Schroller (Oppeln). Hr. Landrath Max Goldap . | 1160 11 60 4 ita ate: Dié Dame von Main, Ua eg 0 | Pons Wo tuber P) ° Be, Sustiral G s Os of ur R B28 B B] B uS | uU8 28 : E e e A La N 10,80 11,00 11,30 11,50 11,70 11/80 50 275 11/50 (150 38. 12.

vermindert, eine Depression ¿Bee A, Julius Gerlah (Berlin) . i i u - 2 ultu er a p Europa; eine neue Depression ist westliG von Scho Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Sonn- Feydeau. i iiL Wilhelm Wittko (Berlin). fr. Dr, Maria Hirich:erg ; au). E r a E e 11,40 11,60 11,60 11,80 11,80 12 00 49 567 11,70 11,78 98. 12 E S 11,00 11,40 350 3 920 11,20 11,20 | 28.12.

ienen. Bei mei w ; der Küste er on C 3 land ershienen. Bei meist s{chwachen, an der abend, Abends 8 Uhr: Das Käthchen von Heil- Tschoeriner, geb. v arnap (Zit Göttingen 12,70 12,70 13,69 13,60

döstlichen, im Süden veränderlihen Winden ift Í i i v

das Bette, in Deutschland, wo Sten wie an j bronn. Großes historisches Ritterschauspiel in Thalia . Theater. Dresdenerstraße 72/73. A der Küste meist Niederschläge gefallen sind, trübe und 5 Aufzügen von einrich von Kleist. Sonnabend: Im Himmelhof. Gro e Aus\tattungs- Geldern S 13 00 125, : ,

mild, wenn auh fast durhweg etwas kälter. Weitere Sonntog, Nachmittags 3 Uhr (5 Vorstellung e posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean li Redakteur: C R L S e 8,90 B 18a 14 00 1450 59 705 14,10 1400 | 28.12.

Musik von Max Verantwortlicher Redakteur: Laupheim d A 19 80 13.00 1320 1240 18.60 20 v is Tad os: 1 agtn

angenau i. Wttbg L} 12,69 (2 60 13.00 13/20 : 132 1733 13/13 13,20 | 28.12

Abkühlung zu erwarten. Stiller-Cyclus): Wallenstein's Lager. Die | Kren und Alfred Sönfeld. 1 ) / Deutsche Seewarte. Piccolomini. ‘Abends 8 Uhr: Nora. Schmidt. Anfang 7# Uhr. Direktor Siemenroth in Berlin.

Rafstatt . .. / G 0 E

Château-Sal:ns 13,50 14,00 13:26 + D 14,25 14,50 9 128 14,22 14,50 28. 12.

R Montag, Abends 8 Uhr: Jn Bchaudluug. Sonntag und folgende Tage: Im Himmelhof. Verlag der Expedition (Stolz) in Berlin. E T E au Druck der Norddeutschen Buhdruckerei und Verlagê- Breélau E L E ei 11.30 11.40 11.60 idoai (+4910 I s E 12,80 13,89 130 1730 13,30 1330 | 4.1.

Theater. Theater des Westens. (Opernhaus.) Sonn- Konzerte. Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. E L u 2 Pirna . 13,00 13,49 13,40 13,89 13,89 1436 S

Li : aherd, Nachmittags : Kinder-Vorstellung, Schnee- ¿ Acht Beilagen E

Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- | weißchen und Roseuroth. Abends: Volks- Vaal Bechstein. Sonnabend, Anfang 74 Uhr: Bemerkungen. ‘Die verkaufte M e  j 3 ¿ 4 : c - evt: srsen-Beilage)« . Doppelzentner und der Verkaufswerth [le V j bereHnet

3, 5. Vorstellung. König Drofselbart. Ene | tbümliche Vorstellung zu halben Preisen: Der Frei- | \1. Kouzert (Kammermusik-Abend) von Ch. M. (einshließlih Börsen-Beilage) Ein liegend dus eige Wied. atis volle agu auf volle Mark abgerundet mitgethält. Der Durchschnittspreis wird aus den unab

Märchenoper in 3 Akten. 9 Dichtung von Axel | hüt. Widor und J. Philipp. gender Stri (—) in den Spalten für Preise bat die Bedeutung, do der betreffende Preis nit vorgekommen iff, ein Punkt ( , ) in den legten sechs Spalten, daß entsprecenver erivt fehit,

E A M

q ch6. qq 0;

-