1900 / 10 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

.

R E L E S

50) | E für die Angela Justa am 2. Juli 1843 ein- 2 die Grundstücke Fl. b N C0 : Nr. 2 aus der Urkunde vom 12. März 1880 | 2 Sgr für d ihren Ansprüchen auf die Grun ] r. 311 Set eden Salina Bergemann bier „und | für, die Witiwe Peter Kaspar Hengstenbens (f | ohr: 2: 60 Thie, 6 Ege 1 Pfa, fe die Wine | und FAU/N2 Blan uer 10A um Beuthen Reicys- os erflärt worden. stellerin zur Last. Nr 3: 22 Thlr. 3 Sgr. 9 Pfg. für die Berlin, Donnerstag, den 11. Januar 7 ; 1. Ü Auf den Antrag der Eigenthümer Valentin Dluzak 4. Nr, 7: 18 Thlr. Judikatsforderung nebst Zivsen Berlin, vertreten durch den Rehtsanwalt Blumen- 2 ‘und 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien- Gefells böeTih L Peltiafe, E Berblna gen ie D entlî ér L Merle und irthlhatts enossenschaften. i iche Amtsgericht zu ; unbekannten Aufenthalts, wegen voÆUcher s | O h nze ger : : riaftung 2c. von Rechtsanwälten. Helfingl Dein a5 m Grune pon a s T Ll erkannt: gerte An'prüchen auf die betreffenden Posten lassung §1567 Abs. 2 Nr. 2 Bürgerlichen Gese, 5. Verloosung 2c. von Weri papieren. + elsfinghausen Ban und threm Aufenthal Mrsprüche auf die zu d. er- Der Steinmeßmeister Karl Gustav Subert in | den ce Amtsgericht zu Eshwege auf Sounabenbd, | klagt gegen ihren E i 0a) b, Maat acn den angebli ? Mf der öffentlichen Zustellung wird diejer | auf den 5. März 1900, Vo mitt f die Hypotheken für | Czarnikau, den 30. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen 72624] Fandgeriht Hamburg. Tfivage ; en, {evt unbekannten Auf: | Eschwege hterfelbf , 11. Mvilfammer, ü uf die , ; ! | thalts, j i erselbst. ils erf t 1899 [7 Zustellung wird dieser Auezug der Klage bekannt Die Ehefrau des Arbeiters Johann Wilhelm 1899 auf Lg ung éiner seit dem 5. Dezember Rupp, ‘Gerichts\creiber Nodeuberg, 22. Dezember | ) E Kredl, ] vormal. Kgl. Stadtgericht Gerichtsschreiber des Königli Bekanntmachung Grundbuche von Uelzen Band 19 Blatt 733 U | jhekenposten und deren Rechtsnachfolger mit ihren Habn, Gerichtöschreiber Dres. Jonassohn & Lurta, klagt gegen ihren Ehe- ; eit TDreoven in übr, 11 [72633] Oeffentliche Zustellung. niglihen Landgerichts. [72236] ekanntma . rundbu : n habe, einget ¿ ftetten, vertreten dur die Rehtsanwälte F. [72626] Oeffentliche Zustelluug. Ehebrüche eventuell wegen bösliher Verlassung auf O A De Von e Hnd Grundstück M: Brandenburger Vorstadt, | his 6 eingetragenen Hypotbeken von kraftlos erklärt worden: l

i _ 9 Pfg. für die Ge- | [726 : Vie rte : ber die im Grundbu von | a. Nr. 1: 10 Thlr. 1 Sgr i Urtheil des unterzeiyeten Gerichts y E Abnigsiadt Dan D Blatt 8676 ju der el. iber er Orpo e Artilel 150 ‘in Abtheilung 111 | shwister Martin und Franciska Gorsfi und 15 Thlr & T sind alle Eigenthumsprätendenten u i: e î l a q e lung unter Nr. au nl (i i Í d . . 0 á | R i «Rg Buttcin autvelof zeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger : sriebene Dar- | Evingsen eingetragene Poft von , dalena Dembek, geb. Malinowski, au 2. Ju : : | [ehusiduld aa 9000 agltellerin woge ift, für kraft- | kraftlos erklärt. Die Kosten fallen der Antrag T cingelvagene kölmische Hälfte. Königliches Amtsgericht. M 10. : 7 4 » c : o 5 10. Mär [72621 ] Oeffentliche Zustelluug. I, E ei a Deiember T "atb 84 [72239] Bekanntmachung. Feonharha Stan es i“ Die Frau Auguste Wieland, geborene Blank, zy Untersuchun s-Sachen. 1900. H i . 84. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustell : kanntmachun aus Lubasch und Franz Wic,ynski aus Milkowo- | ‘1 Thlr. 13 Sur. Koslen für den Kaufmann Abraham | thal zu Berlin, klagt gegen „Nee ju Berlin! pen ì L e Versen Or (7 Bure Aus Glut as ete find die un- | hauland, vertreten dur den Rechtsanwalt Stiege Cohn zufolge Verfügung vom 14. Juli 1871 ein- | Arbeiter Gustav a7 vi ' ut : 9. Bank-Ausweise. j ) n ' A 10. Verschiedene B ehinilleai: ; brief über die Post Abtheilung 111 ; d den legitimierten | Buchs, mit dem Antrage auf SbesGLdung, un «0 Tia a He Wre q Érohnentorf | Ne, 9, fet Gruntbadblata Ld Medi rh | gute fem aste 108, Benn Grten, dd | eseben der v 2 Zialtonnee er es F 2 Aufgebote, Verlust- U. Futd- | W1 ch Oeperttte Benn ag ten i | L E07 | : ju Grof Ne dde E ebst b 9a Zinsen, we i O E stt | : : - März 1900, Vorniittags 9 L ; s ütertrennung. Des en nom n, EOE M Großnenndorf | Lubasch Nr. 68 mitübertragen sind, wird für Ration wähnte Post vorbehalten worden. lien E V Dle, au V Aufi sachen, Zu ellungen U. dergl. Dresden, vertreten durh Rechtsanwalt Weller eben- Zum Zwecke tttittag è Uhr. | Termin zur mündlichen Verhandlung is bestimmt nah Obligation vom 6. Januar 1798 erklärt. Die Koften fallen den Antragstellern zur Lask. Neumark, 14. Dezember 1899 , früher in Dresden, jeßt unbekannten A lage Lrarnt gemacht. por eem Königlichen Landgerichte, 11. Zivilka Königliches Amtsgericht. Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Oeffentliche Zustellung. \ "Derember | Sshwege, den 23. Dezember 1899. L L mit ihren 2 N Éäit, Muna Maria, ged: Mandi, in Alton H Fs au N Kläger gehörigen Grundstü des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 11. Kölu, den 28. Dezember 1899. : Aus\{lußurtheil vom 28. Dezember 1899 | gemacht. - ' 9 ‘I redis; vertreten bur Nikeaares 2/29 des Grund- und Hypothekenbus für das Königliches Amisgeridl. h enminta Fypothekenurkunden über die im find vie eingetragenen Gläubiger folgender Hypo- | Berlin, den 8. Januar 1900. yassage 2, , vertreten durch Rechtsanwälte e Me Lo t unter Nr. ür den Beklagten, ohne daß S : : b : s J . 6. E C E S C E N E M R 2E C Ee Aus\{lußurtbeil vom heutigen Tage werden | Gunsten des verstorbenen Maurermeisters Wilbelm | Ansprüchen auf die Posten ausgeschlossen und ist | des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 22, D U G N Ce an Ra ac derselbe bis jegt irgend welhe Gegenleistung gewährt | 5,72: d. Der Schreiner Stefan Steiger zu Ehren- O Ee über folgende auf dem | Fo zu Uelzen am 31. Oktober 1887 unter Nris. 3 | das nachstehend bezeichnete Hypothekendokument für de s E inites D uno be Gle eoriitiet aue Me a. 115 C00 M Darlehn mit Zinsen zu 59% a A ff s Freiburg i. Br., klagt gegen 9) Unfall- und Invaliditäts- A l des Mufikers und Fabrikarbeiters eidun ntuell auf Verurtheilung des | Kosten und i ndwirth Emil Heinemanu v enstett: :

Denv Al Due: Bn! chr V4 S. D wen Mg as o E Uifundl Va der im Grundbude pon Sf fee iederike Ren leg Euiwia: geb. Kruse, zu Magdeburg, Hellagten zur Herstellung des ehelichen Lebm und e us besend, dus Selb: jeßigen Rentier Ernst Wahbrendorf zu Draun dungener Nebenleistun r. 30 in j Ä

j b. 1000 A Kaution w ; rtg, | AUT Zeit an unbekannten Orten abwesend, aus Selbst- : 1. März | Wilhelmstadt, Große Dietdorferstraße 197, vertreten ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung | protokoll vom 1. Dmbet 1008 L als sulonerbürgschaft für den Beklagten bom. 19, S Ur Versi tung. inget Posten: a. 3000 M Abtheilung I1Tl | yom 15./16. Januar 1875, ; Auguste Frommholz aus dem Vertrage vom j N-chteanwalt Schulz in Detmold, klagt gegen des Rechtsstreits vor die VIII Zivilkammer des Land- | Kosten zur Forderung unter eiteren | 1899 mit dem Antrage, den Gétlaaten u beruttbdte Sts: Nr 1, gebildet 8 d Kaufvertrage vom 10. Ok- | 1200 4 Darlehn und 50 4 Maximalbetrag be: | 1858 eingetragenen Elternerbtheilsabfindung von | dur X Musik:x und Fabrikarbeiter Paul erichts zu Hamburg (altes Rathhaus, Admiralität- | mit dem Ank 6 B t an den Kläger 408 & 76 4 nebst 5 9/9 Zins A E Nr. 1, gebildet aus d fenbrief vom 7. Januar | dungener Nebenleisturgen auf Grund der Urkunde | 30 Thalern: nebst dem Ansyru auf ein aufgemachtes | den idi aus Jehniy, legt in Salzuflen, z. 3, F ftraße 56, Erdgeschoß, Zimmer 18) auf den | 1) daß derselbe in Löschung dieser varentggien: | Klaazustellungstag an zu bezahlen, die Kosten des | T 1882 und dem Umscreibungsvermerk vom 8. Oktober | yom 22. Oktober 1879, j be, | Bett im Werthe von 20 D Halen, / Blatt | unbekannten Aufenthaltsorts, wegen Edescheidung, 15, März 1900, Vormittags 95 Uhr, mit | Hypothek willige nten | Rechtsftreits zu tragen, und das Urtbeil Gèaei Sidi 7 1884, b. 9000 , Abtheilung 111 Nr. 2, gebildet | 600 4 Darlehn und 50 4 Mazximalbetrag e | 9) g. der im Grundbuch? von Neuz rp erike | mit dem Antrage: der Aufforderung, einen bet dem gedahten Gerichte | 2) dem Kläger 454,20 « nebst 5/9 Zinsen seit | Littleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären 4) Verkäufe Verpachtungen der Schuldurkunde vom 5. Januar 1882, dem | dungener Nebenleistungen auf Grund der Urkunde | e“ 32 in Abtheilung 111 Nr. 1 für Frie D 13 die zwischen den Parteien bestehende Ehe dem zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | dem Tage der Klagzustellun ted. nsen feit } und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- E ? Hypotbekenbrie pom a R fer 1884, 2000 d Eh ‘ua 50 Marximalbetrag be- Wi Ti Statt P Silber: Bande nad zu A O den Beklagten für den O ns wird dieser Auszug der Klage 4 die Koften des Rechtstreits zu tragen und E S N rit d F Yivilkammer des Verdingungen A. eibungêvermerk vom 8. Oktober Wn 5: e O L zember ne 6' ; uldigen Theil zu erklären, ekannt gemacht. 4) das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor- rzoglichen Landgerichts zu Freiburg i. Br. auf | (72574 Abtbeilung III Nr. 3, gebildet aus t D dungener MEDENIUTNGER auf Grund der Urkunde | roshen 3 Pferyig Darlehn nebft e Spie Blait Gn e Kosten des Verfahrens dem Beklagten zur Pa O Sea O i [äufig vollstreckbar zu erklären, stung für vor- | den 19, Februar 1900, Vormittags 9 Uhr, urkunde gon Ln 1 N ativeritert s 1 1878 E er n Sbelund 111 Nr 1 für die 2 Ge- | Last zu legen, enze, retber des Landgerichts. vom 5. Ju und dem 15. Augu i: i

Auf Grund der in dem Deutschen Reihs- und i | und ladet den Beklagten zue mündlichen Verhand- mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Königlih Preußischen Staats-Anzeiger Nr. 51 für j S sd | und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- I AEL L E lung des Rechtsstreits vor die Erste Zivilk richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke | das Jahr 1899 veröffentlichten Bedi vom 8. Offober 1884, ) 1500 46 Abtbeilong L | werden für fraftlos erfläri, Die Hypotheken woren | säwtier Karl unn Para 6, Zuni, und 20. Zuli | bandlung des Redtbstreits vord etre M Di verb Rt b ung: Königlichen Landgerichts zu Drtm mf Les | der fentlichen Zuftellung wird diejer À Arbeiten. und Vieecungen soll in r. 4, gebildet aus der 1 : vor Anlegung de y

uszug der | Bewerbung um Arbeiten und Lieferungen soll i

a Tri dgerihts zu Detmold Die ‘verehelihte Arbeiter Marie Laeser, geb. | 27. März 1900 Fer JEMAMI, ffenlliwer A | - Lieferung ; 2 13 Silbergroschen | kammer des Fürstlichen Lan ; Kotth \ \ ä , Vormittags 10 Uhr, mit l ) Mafftelane eus die Anfertigung; p thekenbrief vom 5. des. Mis. und | & ü des Amtsgerichts Uelzen Bezirk 1 | 1859 eingetragenen j? 24 Thaler 13 © 14. März 1900, Vormittags Nigshke, zu Kotthus, Ottilienstraße 12, Prozeß- | der Auffordérung, ei i Freiburg, den 2. Jänaar 1900. A O UNEAU e :

ie Um schreibungrermert Na E bildet aus der Abibeilung 1. Band 24 “rj R Pfennig Vatere Ne Le von Doderlage Blatt Nr. 19 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge bevollmächtigter: Rechtsanwalt Schulz bier, klagt Malt ju Beflellee Gu See Le n Nußlinge Liahnho! Rogasen verdungen s. 1500 Æ, Abtheiluna IIT Nr. 5, ge Fol. 355 A. Nris. 1, 2, 4, 9. e

i ) zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Kieser, 16,076 m Nußlänge für Bahnhof Rogasen verdungen 2 dachten Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen, gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Johann Carl öffentlichen Zustellung wird di Gerichtsshreibèr des Großherzoglichen Landgerichts. g Schuldurkunde vom 1. Oktober 1884 und dem Uelzen, den 19. Dezember 1899. in Abtbeilung [111 Nr. 7 für Martin Luetke aus | dachten ch b g wird dieser È T

1 h uszug der Klage werden. Verdingungéanschlag, Bedingungen 2c. und l ' è um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Hermann Laeser, früher zu Kottbus, jeßt un- | bekannt gemacht. 4 Blatt Zeichnungen sind gegen freie Ei Hypotbekenbrief vom 3. des\. Mits.; 2) e weg, Königliches Amtsgericht. I. dem Erbretesse Silb 19. Deum ber A fennig Vatererbe Mau On Klage bekannt gemacht. bekannten BUINANE, auf Sue böslier Ver- | Dresden, am 9. Januar 1900. [72634] Oeffentliche Zustellung. 2 4 von uns zu Le “er vdtabai Laa: k bypothekenurkunde über die im E l n “s E flichtung dea Martin Luedke, so lange | Detmold, 6. Januar t ta s jv Parteien. best gau eng das „Sekr. Barthel, Die „Union“, Fabrik chemischer Produkte zu | Zeihnungen Blatt 35—40 gewünscht, fo sind im Potsdam Band X1 Blait Ne, (04 AULO ndschub- [72245] A bedarf fet erziehen und zu verpflegen; i Degen lic I Land erichts ini und den Bekla te “für _ l ee Ghe zu Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Stettin, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Marcuse | Ganzen 5 #4 einzusenden. Die Angebote sind fab fant R bert Conrad ju Pottham eingetragene V o De T Áratsae 2 a Deitod 7 De im Grundbuche von Dyck Blatt M E Gerichtsschreiber des Fürstlichen 9 / Theil zu erklären demselben aud Ti afen 20 C E CSEE A AT S Mendel cu S L andten E 12 übr, versi e d i Ms aso fabrikanten Itober nr y F. 4/99 hat das Königliche Amî1saert / : Nr. 1b. für die Frau arie K pas t L M , 1e8t unveltannten Aufents- o Verslegeil und mit entiprechender Aufs-

i ek von 11000 M, gebildet aus dem i 90. Vezember 1899 | in Abtheiluug „111 Ar. 10. [Ul 79627 Oeffeutliche Zustellung. Verfahrens aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den | [72635] Oeffentliche Zu N halts, wegen käuflih entnommener Waaren, {rift versehen, frei an uns einzureichen. j Vitroge hom 16. März 1874, dem Hypothekenbrief n dem Ae iórichter Deidcke für Recht "bannt: Winter, geborene Behnke, B e 2a “ie véeteliEne Schmied Ernestine Billjet, e Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- ff che Zustellung A Waaren, mit dem f s einzureichen, Die Er vom 5. Oktober 1874 und dem Umsc{reibung?ver- 2D Die Hypothekenurkunde über 30 Thaler Dar- | Vertrace vom 22 November t

N ! ( Der Bierbrauereibesißer Reinh. Brill und di ntrage, öffnung und Verlesung der rechtzeitig ei k 4. Juli 1882, für kraftlos erklärt Verschreibung vom 2. April | 60 Thaler nebst 5%/o Zinsen, welbe Post urfprünglich | Zirkler, zu Görliy, Prozeßbevollmächtigter: Re streits vor die III. Zivilkammer des Königlichen Rie Htzeitig eingegangenen mér? vom 4. Juli , für ' s der Verschreibung vom 2. à 3

Wittwe des Bierbrauereibesißers Otto Brill, als | 1) den Beklagten zu verurtheilen, an Klägerin | Angebote wird in unserem Geschäftsgebäud - i örlit, flagt gegen thren Ehe Undgerihts zu Kottbus auf den 23, Avril | V inderiä : 20 Aer auve, Potsdam, den 21. Dezember 1899. [ehn, eingetragen aut Franz August Rummel zu | im Grundbuche von Dyck Blatt Nr. 30b. eingetragen | anwalt Le Sa G n id Billjet aus Görli, M 1900, p ormünderin ihres minderjährigen Sohnes Edmund

0 M nebst 6% Zinsen seit dem 13. S:ptember | Zimmer 193, stattfinden. Der Zuschlag erfolgt 5 mann, den Schmied H / Vormittags 9 Uhr, mit der Auf- | Brill, beide von Eschwege, Prozeßbevollmächtigter: | 1899 zu zahlen, binnen 3 Wochen nach Ablauf des Verdi e Königliches Amtsgericht. Abth. 1. 1868 für Theodor arine 11 Nr. 3 des Gruyd. | war und von deri s s P lat nbefannten Aufenthalis, wegen Ghescheidun, M forderung, „inen, bei hem gedatten Gericht zu- | Nehtbanwalt Peyser in Esémeze, a Aue N) edo Urtheil für vorläufig volltredbar zu [Wn 69 4 POUIgRngs F E A i Zand 2 a , wir : 4 i; ember | mit dem Antrage - | . r. 1—9 un 2. garrenmaher G ; berg, den 6. Januar 1900.

[72227] Detaa Qu idnéeten Ge- A G c 2 Fe De “Brirdbuds ‘pon Strahlenberg 1) Pie Che v N Bela: u: vie Su t ceiaeE wird dieser Auszug der Klage Stromberg, unbekannten Îufenthalts, unter ‘bex und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Königliche Eisenbahu-Direktion.

Dur Auss{1lußurtbeil des Bo ne 6 ken- | 2) Die Kosten tes Aufgebotéverfahrens werden dem A ü Cer 7 e Tüy Hufen Blatt Nr. 43 in Urtheil auszusprehen, daß der Delta i Rott ge T A Sanuár 4000 Behauptung, daß die Eheleute Mäkler Georg Strom- Ing des Rehtsftreits vor das Königliche Amts- richts vom 21. November 1899 u P: s 1 Antragsteller Grundstükseigenthümer Tagearbeiter S il N 111 Nr. 2 bezw. 2 für den Stephan | an der Scheidung trägt, Kosten des Rechtsstreits e s Í herg und Marie, geb. Schonder, hier als Gesammt- | gricht zu Gnesen auf den 15. März 1900, S, gr ay eng t T delle vou are Bd 53 Bl. 22 | Ianay Weber zu Brilon auserteas. Hepipann ‘qus Sirahlenbera aus dem Erbrezesse vom 2) dem Beklagten die Rolle

ad a. der s 6s

Í Werne, \{huldner den Klägern als Erben des Otto BrilW | Vormittags 9 Uhr. Zum Zwedcke der öffentlichen 5. Mai 1869 einzetragene Post von noch 20 Tbalern e ladet den Beklagten zur mündlihen Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. } hier aus Zession des Bäers Friedr. Christoph | Zustellung wird dieser À Se für vie Gb Busch zu Laer laut Theilungs- | [72285) E S reer 1899 sind alle | 8 Silbergrosben 3 Pfennig, ursvrünglih 45 Thalern | Die Klägerin lade

) ivil E T Ran hier ein im Grundbuch von Eschwege gemacht. PNIEO Der age VeronnE 9) Verloosung A. von Werth- 5 10. Avril 1840 eingetragenen 60 Thaler Durch Urtkbeil LE 30. S it ibren An- | 29 Silbergroschen 3 Pfennig Muttererbe nebft 59/0 | Verhantlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- {72632] Oeffentliche Zustellung. rtifel 94 Abth. II1 eing rezey vom 1. ZVr unbekannten Eigenthuméeprätendenken m j /

„| Gnesen, am 30. Dezemker 1899. i kammer des Könialiwen Landgerichts zu Görliß auf Die Krämerseheleute Jakob und Anna Marga- E O l papieren.

liches Darlehn im Restbetrage von 50 Thlr. = 150 4 Guthmann, ( : K den 31. Dezember 1899. den §8. März 1900, Na RE Hten Geri N line L ober, Reg dur Rechts- | s{chulden, daß ferner die Mitschuldnerin Ebefrau Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Die bis mente, L é L 8 der | auêgeshlcssen. Den Gheleuten Michael und Pelagia | Deutsch- O nil Amtsgericht. der Aufforderung, einen m n A Zweite E B denve “ß ofa j aue 4e hier, klagen im Stromberg gestorben und von den Beklagten zu A über den Verlust von Werthpapieren befinden 9) für den Melchior Wickermann zu Laer S n | (au Apollonia genarnt) Matylewicz find ihre an- E E zugelassenen Anwalt zu bestellen. 9ioua der K A: oi gegen x gr i ä 5 Beurg Renner Nr. 1—6 beerbt worden ist, mit dem Antrage, die | [72637] Kgl. Amtsgericht München A. aus\{ließlich in Unterabtheilung 2. S@ihtung vom 830. Anguft 1844 Q enes gemeldeten Meitcigentbumsansprüche vorbehalten. L Bekauntmachung. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug Keufsbillt; ; ita a ekann an j ufenthalts, wegen | Beklagtea Nr. 1557 A: zu verurtheilen : Abtheilung A. für Zivilsachen. E eA 59 Thlr. 3 Sar. 3 Pfg., ein Koffer, 6 S ai “es Schildberg, den 31. Dezember 1899. [72237) Ausschlußurtheil vom 22. Dezember 1899 befannt gemacht. rod Bela o n or ung m 2 Antrage: „den a. an die Kläger 150 Æ nebst 5 9% Zinsen davon In Sachen der Firma Hermann Haeitel, alleiniger | [72575] Bekanntmachung. der Verpflichtung, denselben für die Suden nigtites Amiegerit (o Line teSreten Gibubiger nachstehender Possen | Görlite den 28, Dejemgee 1809 Lts Sinfen Heraus seil 19, April 185 sowie que | er Betlooten u 1 bl E cit eung | Weber. ‘98° Veri Mem Ba | (denden Wereipor "Gde Sitz Noti 87 rn. zu befreiten; irten remer L E 5 , REP d l agien zu m einer]elts und des etdensir. , dur echtsanwalt enshe! in enden erselder tadt - Obl i ad b, der im Grundbe von Sl! S iwister (72228) Urtheil, x L L Reale N enes S Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. gun zes oten W verurtheilen und das Urtheil | Beklagten zu 7 andererseits für die ganze Schuld, | Breslau vertreten, gegen Dr. med "Bros zulegt | Und Anleihescheine, nämlich : EAROS Bd. 3 Bl. 97 Abth. 111 Nr. 2 für die Ge art uti In Sachen betr. Au'gebot des Kötters Hermann | und Newtes Martin und Marianna Gawlitta auf “liche Zustellun 4 lten Sa bung. 16e Aaufia vollstreckbar | b, wegen der vorstehenden Forderung von 150 X in München in der Poliklinik des Professors Dr. | 18000 4 der VI. Emission in 30 Stü, Lammers: a. Dorothea, b. Abolf ug tof i vom Eiling hat das Königliche Amtsgericht zu di E dsa Bl. 16 Wierschy, Abth. 111 Nr. 6, [72693] Oeffentliche Zuste g Meier, n W liven Berbantl zee N ellagten zur münd- | nebst 5% Zinsen seit 25, Februar 1897 sich die | Moriß, Sonnenftraße, Reisingecianum, jeßt unbe- | 60600 , vom Jahre 1872 , 10 , Litt. Clisabetb aus dem gerichtlihen Protofol vom | feinfurt in der Sißung vom 5. Dezember 1829 | dem Grun m d ‘von da auf Bl. 65 und Bl. 99 | Die Arbeiterfrau Marie Marx, 09 2 G Seidluna des l u sftreits vor die Zivil- | Zwangsvolstreckung gefallen zu lassen in das nach- | kannten Aufenthalts, wegen Forderu1g, wird leßterer j - 91 22. Mai 1823 eingetragenen Akfindungen v dur den Amtsçerichtsrath Bünte für Recht erkannt: Cg enE E ie Post von 30 Thlr. 10 Sgr. | Güstrow, vertreten durh den Re e Arbeit R, pes R gs 8 Je Zerg auf Mitt- stebende, im Grundbuch von Gene Art. 94 ein- | nah erfolgter Di iw roy der öffentlichen Zustellvng 83300 , ,y v 28 Ttlrn. urd 4 Gutegroschen, 53 Bl. 39 | Die Eigenthuméprätendenten werten mit ihren Wiers&y UbverTragen daselbst, klagt gegen ihren Sue, R it M 9 Ubr, mit der A ärz 0, Vormittags | getragene Grundstück der Gemarkung Eschwege: | der Klage in die öffentliche Sizung d-es vorbezeichneten ad c. der im Grundbuche von A L R 28 Aúsprüchen und Rechten auf die in den Grundbüchern | 10 /e Pf., sür Rosina, Marie und Franz Symossek Eugen Marx, zuleßt WohUBant, M Berlain M nannten Gerl bte orderung, einen bei dem ge- | Kartenbl. AA. Nr. 157 der Beckeröberg, Garten | Prozeßgerihts vom Freitag, den 2. März 1900, Abtb. 111 Nr. 3 u. 4 für den Kaufhändler Bernar von Ochtruv 2) l 35 K tsanowit bib. 111 Nr. 2, einge- | unbekannten Aufenthalts, wegen de wischen de ellen Die U f uge a T Rechtsanwalt zu be- | 11 a 85 qm, : Vormittags 9 Uhr, Sigunzssaal, Zimmer Nr. 58/0, Ï " Heinrich Bauer zu Laer Zuni 1800 ei 2. Bd. 8 Bl. 160 für den Ackersmann Albert | auf Bl. t von 30° Thlr. 29 Sar. 41/2 Pf. mit dem Antrage auf Trennung as d und ladt M beigefügt. rkunden sind der Klage in Abschrift | das Urtheil für vorläußiz vollstreckbar zu erklären. | Justizpalast, reiGoß, ¡jur mündlichen Verbandlung | 125 00 « 1877 a. aus der Urkunde vom 21. Juni f Bült eingetragenen Grundstücke der Katastralgemeinde | tragene Po t A S@lepper Andreas Wilczek, un- Parteien bestehenden Che dem an s blung de M Be) Vlug 5 n. Ie e der vom Gericht mit } Die Kläger laden den Beklagten zu Nr. 6 zur münd- | über den Rechtsstreit geladen. Der klägerish2 Ver- getragenen 200 Tblr. Dariebn, i 1801 ein- | Ochtrup j 3 ete 1 f ¿halts mit seinen Rehten auf die | den Beklagten zur mündli R er L des Och M Zustelu hu L a Monats bewilligten öffentlichen | lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- | treter wird beantragen, zu erkennen: Den Beklagten b. aus der Urkunde vom 5. Juni ein Flur 17 Nr. 124 im Kamp, Haide 24,30 a, bekunnten E Bodland Abth. [11 Nr. 4, für Marie Nechts\treits vor die Erste R ais auf O Saa bt g wird dieser Auszug der Klage bekannt | lie Amtsgericht zu Eshwege auf Sonnabend, den | kostenpflichtig durch vorläufig oollstreckbares Ur1beil | 23 600 « 1883 getragenen 100 Thir. Daten, Fvlius Süßler Flur 17 Nr. 125 im Kamp, Wiese 33,63 91 04 Ae] eborenen Simon, eingetragene Post von herzoglichen Landgerichts Gs rmittags 10 Ubt Amberg L A is 3. März 1900, Vormittags 9} Uhr. Zum | zu verurtbeilen, an Klägerin 181 4 20 Z nebst 5 %/ ahgezenen von I E deine Post vor- lur 17 Nr. 129 E pa ras Kamp, Bee x h L - Thir. A8geshlossen worden. G L, A i "inen bei dem gedachten ® Geriht8\chreiberei bes Kal. Landgeri chts Amberg De Mae P en Aulteliung wird dieser Auszug Bien von 178 Æ 55 fit 1. Januar 1877 zu dessen Rechte au! - Enge s; 7 . 129 in Leujann6 Kambp, 194A, d ; V mit der Zu , é . . : bebalden werden, für fraftlos erklärt und e En lur a Ne 915/110 im Kamp, Holz und Weide | Endlich L ad r E deade e T urfden richte zugelassenen Anwalt A Zum Zeh (Unterschrift), Kgl. Ober-Sekretär. Eschwege, den 23. Dezember 1899. München, den 8. Januar 1900. 100 000 kannten Berechtigten der ARR S E ( 19.74 f Fredrlos erklärt worden: der öffentlichen D wird dieser Aus (72692) Cini Said - Rupp, Gerichtsschreiber Der Kgl. Sekretär: Gut mann. gebolenen Pomm IREE. GEDOE DRIEES Lur 17 Nc R E Hütt, Wohnhaus und 1 die Hypotheken is M, t Klage betannt geme Geb, Geritss ge „Der Otto E I ug e lenburg des Königl. Amtsgerichts. Abth. I. (72638) Ca T E " S Bu infurt, den 27. November 1899. A1 d Nieder-Kunzendorf, Abth. E . Mecklenburg-Schwerinschea Landg? treten durch den Justizrath Seldis hier, Mark- ck G ¡ Burgsteinfurt, ix 4 Amtsgericht. Flur 17 Me 1884/12 Kamy, Ader 58,04 a, Franz Hauptstock eingetragene und von da uf Bl. 5 | des Großh. M dck g grafenstraße 66, klagt gegen 12 I L Sun Der Rechtsanwalt Max Steffeck zu Zossen, der L

i 5 ngenieur Jacob | [72636] Oeffeutliche Zustellung. Dr. Hans Steffeck zu Kröllwitz bei Halle, die e- | Vitd Termin auf Mittwoch] den 31. d." M

| tarih” Hilge gui. Bült ein: | 200 Th S P d 2622 Landgericht Hamburg. Grünfeld, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Der Bierb ib N Gt ; e Me r | Nachmittags 4 Uhr, i i B ee

E R E R atis ENCL: Sinns Sit: 0A Bült ein- | 200 Thlr., (72622] Oeffentliche Zustellung. Entschädigung für dem Beklogten in dera Feen r Bierbrauereibesißer Reinh. Brill unt die | sellshaft mit beschränkter Haftung Bodenstein, Müller g hr, im hiesigen Rathhause Verkündet am 5. Januar ;

i H Bl. 498 Dorotha M 1896 Wittwe des Bierbrauereibesißers Otto Brill, als | & Comp. in Magdebura, Prozeßbevollmäch1igter: | Sißungsfaal Nr. 15, hierdurch vorbeftimmt. j j inde | 2) tie Hypothekenurkunde über die guf Sachen der Ehefrau Emma Louise 20 gewährter Wohnung und Beköstigung, mit dem | Vormünderin ihres minderjährigen Sohnes E R Elberfeld, den 8. Januar 1900. erium x ; getragenen Grundstôde der Katastralgeme Nbth. 111 Nr. 2a., für den Handelsmann In ägerin, v Antra e l rjährtgen Sohnes Edmund | Rechtsanwalt Max Steffeck in Zosszn, klagen gegen auf den Ang, Be Bitte Kolons Christian | Odtrup: « Famp, Ader 35,65 a, | Li Ygelticke zu Gleiwiß eingetragene Post von | Leub, geb. Beeck mann T wytbring u, Brunlb F Zinsen seit dem 1, Zaguar 1898, {owie auf etge? | Bre p Meg, U E Lr 1 , b ' ,

1 bevollmächtigter: Rechts- | den Rittergutsbesißer Willy Mehrdorff, früh Das Vürger- Die städtische bios .Möring u. Brun insen seit dem 1. Januar 1898, sowie ‘auf vorlà lt rojes y SENt s TARUE N meister-Amt Schuld E N : ¡ebur lur 17 Nr. 126 in Leujanns K ? h treten dur Rechtsanwälte Dres ch, unte M Noll y , rläufige | anwalt Peyser in Eschwege, klagt gegen Nr. 1—6 | Eickerhöfe, auf Grund des § 3 des Vertrags vom TEES chulden- Tilgungs- Ne 37 ju Anne Marie Sor beialiche Amtsgericht Flur 17 Nr. 127 in Leujanns Kamp, Aer 24,11 a, 8) die Erplhetenurtunde über die auf Bl. 47 | gegen ibren Ehemann Glaus Friedrich Leue n M Bee eavarkeiterklärung des Urtheils, und ladet den G V E ó Lc s E

2c., 7) Georg Stromberg, Zigarrenmacher, un- | 26. März 1898, mit dem Ant Kommisfion. bbecke für Recht auégeschlossen. 4 Decabée 1008 Nieder: Ellgutb, Abth. 111 Nr. 23, für den Böttcher- | kannten Avfenthalts, Beklagten, wegen G agten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- ö mit dem Antrage, den Beklagten zu BRPRENE ZAE S: Burgsteinfurt, den 7. Dezember 1899, ' , Abth. HI

J. V.: bekannten Aufenthalts, früher zu Eschwege, unter der | koft 5 Der Beigeordnete: Keetman. Meel. ‘Au h múnrd e d, , , unter der | koftenpflihtig zu verurtheilen, das Rittergut Gicker- »

Î ie im Grundbuche ; j osef Fuß eingetragene und von da auf | ladet Klägerin den Rae ur weier Zin Jüdenstraße vgn iglithe Amtsgerichts T zu Berlin, | Behauptung, daß die Eheleute Mäkler Georg | höfe bei setner Rükkehr dabin sofort “* räumen, Lütje. Schlieper.

Die Hypotbekenurkunde über Me 7 TT sub Königliches Amtsgericht. meer 72 7g 74, 75 Nieder-Ellguth übertragene lichen Verhandlung des Richtsstre Li (Altes Rab 1900, Vormitt«, S A ug auf- den 6, März | Stromberg und Marie, geb. Schonder, hier, als | das Urtheil auch für vorläufig vollstreckbar zu er- T C—————————— von Holsen Band 7 Bl. 101 Ab T E ¡iwanzg E R t von 200 Télr fammer des Landgerichts d an E Dienôtage de öfentlichen Zustellu ird L cam Zwecke der |} Gesammtschuldner den Klägern als Erben des Otto | klären. Die Kläger laden den Beklagten zur münd-

E eiae S iter Taut geritlider | [72620) Bekanntmachung. O * ren 29. Dezember 1899. | baus, Admiralitätstraße 96), ri tellung wird diefer Ausjug der Klage

Thaler Kurant, ?

C Brill hier aus Zession des Lederfabrikanten Reinhard | lien Verhandlung des Rechtsftreit c ; j Znigli , O.-S., 89 Uyr, annt gemacht. g des Rechtsftreits vor das König- Urfunte de 2. Mai 1834 seinen beiden Kindern erster | Dur Ausschlußurtheil des hieñgen Königlichen Kreuzburg, D liches Amtsgericht. 27, Februar 1900, Vormittag L gema

( : x j Brill hier vom 8. Juni 1880 ein im Grundbuch von | lihe Amtsgericht zu Seehausen i. A. auf den 7. Mär 6) Kommandit = Ge ell a te 1 e Louise Ghariotie und Auve | Apot G ve(G, unt bude ven Gnitie Bard 11 E der Aufforderung, einen best len, Sum Zie v E Könlglithen À Meta [Peeber Eschwege Abth. 111 Nr. 2 des Artikel 94 ein- | 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwede der Akti Akti | Ih | :

Ghe: Anne gy Ce acitte, mitbin ‘jedem Kinde | haber der im Grundbuche er N Meilen (72243) Bekanntmachung. aua Un E diese Latung befand g 1 Amtsgerichts . Abth. 21, getragenes, N Ü 21a veinalides Darlehn vos dfertlibe ormitiags 9 Ube. “Zum Zwede de auf e E,

Se Ee seiner zweiten Scene En N ragene Worverunatn: Dur Ausschlußurtheil vom 20. Dezember 1899 | öffen [72630] Oeffentliche Zustellung. ' efrau Stromberg | bekannt gemacht.

geszichtet, sub hypotheca der Cialte eing? f

t. verstorben und von d Hagt 9 i; Die bisher hier veröffentlilten Bekanntma / i s T ftl Nr. 9b. 39 Thlr Ecbtheil aus dem Testamente | sind, ta die aht Mig rag Sr ltau in Das: den 6. Januar 1909. ¿ui ge Biegeleibesiger tax Walther in Cotta, ver- | worden ift, mit dem tas die Bellagien QILE MROROA s E ne Danntas nat über den Verlust von Werthpapieren betden h berei do U: Sard T8868 | gg Sie It Je anders, fd H e e nade van Mahn | Bene Befe, Gaiditjtebe de Stri D Ara Er Hetenei, |o K Be t Ut e ree dagen | e eter det lien Hutgerigt, | msen n Lterbihelng 9 erklärt. Testamente ver'chriebenen Vortheilen / : 6 eingetragenen Hypothek von RS E A S Unternel, ; ° 5 ne o Zinsen davon Du j deinen 99 Bekanntmachung. Sn Franziska Kaltner und Joscph Scheffer zu Abih. Ix At Un Sd vous 1. April 1881 zu | [72623] Banda eas, egt es O N ABneiden mie iu Beka Et Foart: 19 7 zu Ptlen unter Verhaftung des [72628] "S tadtt i 072229) auorbuburtbeil tes Königlichen Amis- | Erwitte, ition aus dem Pahtvertrage | 5/0 in 4 ährlichen je am ersten jeden Vierteljabres | 7 Arbeiter Heinrich Dietrich Peter Reimer [hom 4. März 1897 über 1920,78 „« nebft dazu ge- | bis mit 7 andererseits für die ganze Shulp, | „Die Ehefrau des Agenten Peter Korfmacher, adttheater-Gesellschaft geridts ¡ju Slwert- ift das ae An Opt. E rit 1851 ‘u Gunsten des Friedrich Bier- jagen Mae geaen 9 monat Se diess a amburg, vertreten ues Rechtsanw ; Anfrage» Cotesturkunde und A N, dem | b. wegen der vorstehenten Schuld von 300 4 Prozesbevolimächtigie bee, a N S in Hamburg. buhsauszuge vom 26. Juli 1310 me S ions- | mann zu Erwitte zablbar, Ung V T gedachten Hypothek ausgeschlossen | Edm. Klée, Gobert & Haß, lagt 6 gen ZM sammt Bin eklagten zur Zahlung von 0 M | nebft 44 9/9 Zinsen davon seit 1, März 1897 sich die | feiner in 31 Tan, n ibren Ebemana ee | Aufterordentliche Generalversammlun 9 ' G O G 9 F o Ls 4 z 5 g der Obligation vom 20. Juni 1870 nebft Ingrofiz on Ne. 9f. 11 Thlr. 20 Sgr. 2 Pf. nebst 5 %/s | thren Rechten an der ge Ait frau Catharina Magdalena OLEIMETL* Gs wit 0006,45 Wes zu 6 v. H. seit 11. Junt 1897 und | Zwangsyollftreckung gefallen zu lassen in den nach- Gütert n n, klagt gegen ihren Ehemann auf | yxtionáre im Geschäftshause der Herren L. Behrens vermerk bestebente, über tie sür den Gebeimen | r feit 28. Dezember 1849; 1 Thlr. 12 Sgr. | und ist die Löscbung ang : unbekannten Aufenthalts, wegen ChebruG? 2 /1Wden g echselunkosten zu verurtheilen, und ladet | stehend dafür verpfändeten, im Grundbuche von rennung. Termin zur mündlichen Verhandlung | 8, Sshne Hermannstraße Nr. 31 t d e S I Kerlin im Grund- | Zinsen fei 4 j P Ein- Cassel, am 20. Vezemöver 1899. der Gbe, und ladet die D eflagten zur mündli{en V dl d Í . [ist bestimmt auf den 5. März 1900, Vormittags \ ae ir. 31, am Sounabend, Pton uet, Lor Axe Bie 669 fn biet: | Piditat 2 Set, Kosien und e, Kassen e p: | "sbrigies Ansbgeribt,, Mitteilung 13, | Ania aal S L bninlang vis Kadtnele “In or e "4 Kanne e Bandelsader | e Ae Sg eieadelg andte nimlid: | S uhe, vor den Aéniefiden Lardgecidte 2 Sve | V, 10, Gebruar x00, um Sj Uher Nacm: IIT unter Nr. 6 eingetragene, zu 9 Prozent Very Man! 12, Oktober 1850 ; V11. Zivilkammer des Landgerichts zu ] en Landgerich1s zu Dreóden auf den | 1) Kartenbl. O. Nr. 544/388 Mauerslraße Haus | “mer, hier{etbil. t übers, F : linslicce Darlehns - Restforderung ven los Teer: en Ansprüchen auf diese Posten aud | 6441 Ratbbaus, Yvmiralizätftrae 56) e fa Aufones, 2900, Ae Eng L eo Ane dor | Ne, 20 s N A T D Det L090 tnnen im daupibihean des Bartcte D. Behaees 8 Ub, : r . j , F Gel , e o . j 9 ae E bto Bp tee 1909, ges{lossen. os: Cari 1900. [ Die Gläubiger der auf Klöfterhen Blatt 6 1900, Vormittag T Geridte ige e fenen em ge "S en Gerichte zu a. Wohnhaus mit Anbau und Hofraum

und 3 Stühle Brautschaß und verschiedene Emolu- | Forüchez auf das Grundftück Mirst2dt Stadt 14 | Zinsen.

1

her hier veröffentlihten Pia mt i

oen Ar DNTck N

1875

Krehl : ; é , « Söhne in Emyfang genommen weioen | tung, einen 2e Ter ge e erd nwalt zu beftellen. Zum Zwedcke der | b. Sulug. .....,, l1a12qmn Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. T : ' A damen de Mee f en iel Ehaler 14 Sr / f ins Inpat 0 wied. dieser Md der log! C a gema d wird dieser Auszug der Klage 2) gartenbl O. Nr. 552/394 PEGUETTAES : [72629] M E V eeruns der Geselllidatts-Sahangen nad a i ! f ler 22 Sgr. 2 Pf. Abth. 111 Nr. 2 ustellung eu, am 5. A I E S AUL A ee qm, aßgabe der Bestimmungen des Handels- R E N A C Be Eile: lde vie Belg ta Me Tv | Gabel eto: Qa Mile Put Mv : ame Ser «Werg jel tas nige att t eal A e Ine e e ene Posten, Marienwerder s Amtsgericht. j Pohlmann, Gerichtöoschcetber des Lands shreiber des Königlichen Landgerichts. , j ; anwalt Simons zu Altena, hat das Kôn 2 o : le

Der Verw é mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das | bevollmähhtigter : Rechtsanwalt Goerriz in Köln, Wm. O’'Sw U tctamtes iht in Alteua cm 23. Dezember 1899 für Recht ae 98 Abtheilung 111 eingetragener Poften, gert : / nämli: erfannt: