1900 / 10 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[72683] Pfalzbrauerei, vormals Geisel « Mohr,

A.-G. in Neustadt a. Hdt.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Saméêtag, den 3. Februar 1900, Abends 6 Uhr, im Saalbau zu Neustadt a. Hot. statt- findenden ordentlichen Generalversammlung er- gebenft eingeladen.

-_ Tagesorduung: _

1) Die Entgegennahme des Geschäftsberichts und der Rechnungsablage über das verflossene Ge- \häftejahr unter Vorlage des Revisions- befundes.

2) Oa über Verwendung des Rein-

ewinns.

3) Ans des Vorstands und des AufsiŸhts- raths.

4) Statutengemäße Wahl des AufsiŸtsraths und der Revisoren.

Anschließend an diese ordentliche Gereralversamm- lunz findet eine außerordentliche Generalver- sammlung mit nachstehender Tagesordnung statt. Tagesorduung : des Gesellshaftsvertrags nah Mafß-

gabe des Handel8gesegbuh vom 10. Mai 1897

und zwar in folgenden Punkten:

1) Bei Echöhung des Aktienkapitals soll der Au'sichtsrath den Kurs der Ausgabe. be- timmen, nachdem die Generalversammlung den Mindestbetrag festgeseßt hat.

9) § 10, der die Sacheinlage enthält, und § 11, die Ausgabe voa Obligationen betreff end, sollen als nunmehr gegenstandslos wegfallen.

3) ad § 13. Die Bekanntmachung der General- versammlung soll mit einer Frist von 22 Tagen erfol zen.

4) Ferner soll bestimmt werden, daß die Aktio-

näre, die ih an dzr Generalversammlung be-

theiligen wollen, ihre Akti-n oder den Hinter- legungsshein eines deutschen Notars nebst einem doppelten Nummernverzeichniß spätestens am sechften Tage vor der Generalversamm- lung bei der Gesellshaft oder einer anderen in der Einberufung genannten Stelle hinter-

legen müssen. d

Der Aufsichtsrath soll auf 5 Jahre gewählt

werden und jedes Jahr ein Mitglied aus-

scheiden. Ferner soll nah jeder ordentlichen

Generalversammlung eine Aufsichtsrathssigung

stattfiaden, in welcher der Vorsigeade und ein

Stellvertreter desselben gewählt wird.

Bei § 24 soll hinzugefügt werden, daß der

Borsitzende des Aufsichtsraths in dringenden

Fällen die Abstimmung brieflich, telephonish

oder telegraphish einholen kann.

Zu § 33 foll hinzugefügt werden, daß die

Neröffentlihung im „Deutschen Reichs-An-

zeiger“ genügen foll.

Diejenigen Aktionäre, welche an den Generalver- sammlungen tbeilnebmen wollen, haben sh über ibren Aktienbesiz späteftens zwei Werktage vor deu Generalversammlungeu auf dem Bureau der Geselischaft oder bei

der Filiale der Pfälzischen Bank, vor E Louis Dacqué in Neustadt a. Hdt. oder bei der Pfälzisheu Bauk in Ludwigshafen a. Rh. und deren Zweigniederlassuugen durch Vorweisung der Altien zun legitimieren.

Neustadt a. Hdt., den 9. Januar 1900.

Der Auffichtsrath. C. Eswein, Vorsitzenter.

Abänderung

6)

7)

172790) Aktien-Bierbrauerei Meißner Felsenkeller

in Meißen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurh zu der am Sonnabend, den 3. Februar 1900, Vormittags 11 Uhr, in der ersten Etage des Komtorgebäudes der Brauerei stattfindenden aufer- ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung : : B. shlußfassunz über Aenderung des Geseli- \haftzftatuts.

Zur Theilrabme an der Generalversammlung be- redtigt die Vorzeigung einer oder mehrerer Aktien.

Depositensheine über bei der Gesellschaft, bei einer Gerichtsbehörde, bei den Herren Hch. Wm. Bassevge & Co. in Dreòôden, Kröber & Co. und E. Heydemaun in Meißen niedergeiegte Aktien berechtigen dicjenigen, auf deren Namen sie ausgeftellt sind, ebenfalls zur Theilnahme an der Generalversammlung.

Das Versammlungslokal wird um ¿11 Uhr geöffnet und um 11 Uhr geschlofsen.

Meißen, 10. Januar 1900.

Aktien-Bierbrauerei Meifiner Felsenkeller.

Der Auffichtsrath. Littrer, z. Zt. Vorfigender.

[72801] Filter- und brautechn. Maschinenfabrik Act.-Ges. vorm. £. A. Enzinger

Worms a. Rhein.

Wir laden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 30, Jauuar_ d. J-- Nachmittags 3 Uhr, in unserem Geschäftslokal, Carmeliterftraße 6 dabier, stattfindenden aufer- ordentl. Gencralversammluug hiermit er- geberft ein.

Tagesorduung : 1) Erhöhung des Grundkapitals um M4 4000(0,— „auf „#6 1500 000,— behufs Erwerb einer abrik und Grrihtung von Neubauten. 2) Dem entsprehende Abänderung des 8&3 der Statuten. :

Aktionäre, welhe an dieser außerordentlihen Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien \pätestens am 83. Tage vorher bei der Gesellschast selbft oder bei dem Baukhause W. H. PEVe g Söhne in Manuheim zu hinter- legen und bis zum Versammlungstage ¡u belaffen. Dieselbe Wirkung hat die Hinterlegung bei einem Notar mit dec Maßgabe, daß die mit Nummern versehene Bescheinigung hierüber spätestens am 2. Tage vor dem Versamnilungstage bei einer der Anmeldestellen cingereiht worden ist.

Worms a. Rh., 8. Januar 1900.

Der Auffichtsrath. Wilhelm Koel sh, Vorsigender.

[72781] E l S Böhmisches Brauhaus Kommandit Gesellschaft auf Actien A. Kuoblauch.

Zu der am 2. Februar cr., 11 Uhr, im Brauhause ftatifiadenden 830. ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Kom- manditisten ergebenst eiageladen.

Tagesordnung: 1) Vorlegung des GeschäftsberiYts neb|# Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung pro 1899 zur Genehmigung und Ertheilung der Ent-

lastung. | 2) A des Aufsichtsraths und der Geschäfts-

nhaber die Generalversammlung wolle beschließen: der § 6 des Statuts erhält folgenden Zusatz : s

Die Ausçabe neuer Aktien für einen böberen Betrag als den Nennbetrag ift statthaft.

. §8 8 wird dahin geändert :

8& 8, Die Form und Faffung der Aktien, Dividendenscheine und Talons wird durch die persönlich haftenden Gesellschaftec unter Genehmigung des Aufsichtsraths bestimmt.

c. § 15 fällt weg (Kautionen der Geschäft3- inhaber). d. 14a wird § 15. 3) Wahl eines Aursichtsrath8mitgliedes an Stelle des ausscheidenden Herrn Konsul Horn. Wiederw :hl ift ftatthaft.

Bebufs Theilnabme an der Generalversammlung sind die Aktien bis Mittwoch, den 31. Jauuar cr., Abends 6 Uhr,

bei C. Schlesinger Trier & Cie. oder bei der Ritterschaftlichen Darlehu Casfse oder bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen. Berlin, den 11. Januar 1900. Der Aufsichtsrath. Grafe.

(72782) Actien Gesellschaft des Sophienbades in Reinbek.

Generalversammlung am Sonnabend, den 27. Jauuar 1900, 2} Uhr Nachmittags, im Patriotischen Gebäude in Hamburg.

Tagesordnuug :

1) Vorlage des Jahresberichts.

2) Voclage der Jahresabrehnung, des Gewinn- und Verlust-Konto, Decharge des Aufsichts- raths und der Direktion.

3) Wahlen.

4) Antrag des Aufsichtsraths und der Direktion auf Abänderung der Statuten in Gemäßheit des neuen H.-G.-B.

Die Aktionäre, welhe die Generalversammlung besuhen wollen, können ihre Stimmkarten gegen Vorzeigung ibrer Aktien im Bureau der Notare Herren Dres. Bartels, des Arts, von Sydow «& Remé, 13 große Bäkerstr., vom 183, Januar an erhalten; daselt\st sind auch- der Jahresbericht, die Abrehnung und die Vorschläge auf Abänderung der Statuten in Empfang zu nehmen

Der Vorsizeunde des Auffichtsraths: Otto G. Wolff.

a.

72684] Rheinisch-Westsälisches Elektrizitälswerk,

Actiengesellschaft, Essen a. d. Ruhr.

Einladung zur außerordentlichen General- versammlung. Da in der am 29. Dezember stattgehabten General- versammlung nicht genügend Aktien zur Bes&luß- fassung über Punkt 5 der Tagesordnung, Abänderung der Statuten u. \. w., zur Anmeldung gelangt waren, so erlassen wir heute unter Bezugnahme auf 8 26 Absay 4 unserer Statuten nowmals eine Einladung zu einer außerordentlichen Generalversammluug auf Samêtag,- den 3. Februar 1900, Vor- mittags 10 Uhr, im Ge\chäftslokale der Deutschen Gesell\haft für eleftrische Unternehmungen in Frank- furt a. Main, Hôchsterstraße 45. Tagesordnung: Abänderung der Statuten, besonders im Hinblick auf daz neue Handelsgescbuh.

Diejznigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnehimen wollen, baben \spätesteus am dritten Tage vor der Ver- sammlung, den Tag derselben niht mitgerechnet, ibre Aktien bezw. Interimsscheine bei der Kasse der Deutschen Gesellschaft für elektrische Unteruchmungen in Fraukfurt a. Maiu, ôchsterstraße 49, bis zum Schlusse der Generalver- ammlung zu hinterlegen.

Wir bemerken noch, daß zufolge § 26 Abs. 4 unserer Statuten diese Generalversammlung ohne Rücksiht auf den Betrag des vertretenen Grund- favitals beschlußfähig ift.

Essen a. d. Ruhr, den 9. Januar 1900.

Der Vorstaud. Vogelsang.

(72789) Ordentliche Generalversammlung

der Vaterländischen Feuer - VerficherungE- Societät zu Rostock. Zu der am Donnerstag, deu 1, Februar 1900, Vormittags 11 Uhr, in unserem Ge- wâftélokale zu Rostock, Große M önchenstraße 15 I, attfindenden ordeutlichen Generalversammlung beehren wir uns, unsere Versicherten hierdurh ein- zuladen. Z Wer an der Generalversammlung theilzunchmen wünscht, hat sich bis spätestens am Tage vor derselben durch Vorlage |einer quittierten Ver- sicherungssheine im Bureau der Societät zu melden und die Einlaßkarte in Empfang zu nehmen. Tagesordnung : 1) Vorlegung der J2hresrehaung und Entlastung des Ausschusses (88 6, 13 und 14 des Statuts). 2) Wahl von einem Mitgliede des Ausschusses 14 des Statuts). Nostock, den 19. Januar 1900,

Vaterländische Feuer-Versicherungs- Societät zu Rosto.

[72686] Brauerei zum Zähringer Löwen in Schweßzingen.

Die am 27. Dezember d. I. stattgehabte ordent- liche Generalversammlung hat die Dividende für das Betriebsjahr 1898/1899 für die Vorzugs-Aktien auf 79/0 und für die Stamm-Aktien auf 49/9 fest-

geseßt. C uigemäß gelangen die Dividendenscheine pro 1898/99

der Vorzugs-Aktien mit 4 70,—

der Stamm-Aktien mit M 40,—

an unserer Gesellschastskafse in Schwetzingen oder bei der Pfälzischen Bauk in Ludwigshafen

zur Einlösung. Schwetzingen, 30. Dezember 1899. Der Vorstaud.

P. Wollmann.

[72685] Eßlinger Brauerei-Gesellshaft.

Aufforderuug zum Bezug vou Aktien.

In der Generalversammlung vom 15. Dezember 1895 is die Erhöhung des Aktienkapitals um A 250 000,—, also von M: 1000 000,— auf M 1250 0093,— beshiossen worden, und zwar durch Ausgabe von 250 neuen den bisherigen gleih- berechtigten Akrien im Nennwerth von je 1000,— zum Kurse von 1064. Die Aktien siad von einem Konsortium fest übernommen, welches {ich verpflichtet hat, den alten Aktionären den Bezug der neuen Aktien zum agaleihen Kurse von 106f in dec Weise anzubieten, daß auf je 4 alte Aktien das Recht zum Bezug einer neuen Aktie überlassen wird, jedo unter der Bedingung, daß die Besiger der alten Aktien \ich bis \pätestens 15. Januar 1900 entweder bei dem Vorstande der Gesellschaft oder bei dem Bankhaus Gebr. Aruhold in Dresden unter Vorlage der betreffenden Aktien- máäntel über die Ausübung des Bezugsrechts erklären und gleichzeitig auf jede neue Aktie den Mag Pon M 315,— (fünfundzwanzig Prozent plus gio) einbezahlen. Der Rest ist alsdann je nah dem er von dem Vorstand eingefordert wird, bei diesem oder bei dem Bankhaus Gebrüder Arnhold in Dresden einzubezahlen.

Eßlingen, 8. Januar 1900.

Der Vorstand. G. Hellmannsberger.

[72384]

Expreß-Fahrradwerke Act. Ges. vorm. Gebr. Goldschmidt in Neumarkt bei Nürnberg. Wir beehren uns, den Herren Aktionären die be-

aksihtigten Aenderungen des Gesellshaf!8vertrags

nah ihrem wesentlihen Inhalt mitzutheilen, welhe der dritten ordentlihen Generalversammlung am

99, Januar cr. gemäß Punkt 3 der Tagesordnung

zur Beschlußfassung vorgelegt werden. Sn §1

Zeile 3 sind die Worte: „vorm. Gebr. Goldschmidt“

soctzulassen. In § 4 i am Gnde des Absayes 4

hinter dem Worte „ist“ hinzuzufügen: „ausgenommen,

wenn das Geseu eine öôftere Bekanntmachung vor-

\hreibt.* In § 5 ist Absay 3 gänzlich fortzulassen

und an Stelle dessen zu seßen: „Im Falle der Er-

böhung des Grundkapitals ist die Ausgabe der neuen

Aktien zu einem höheren als dem Nennbetrag ge-

stattet.“ Jn § 6 ift Abfay 2 gänzlich fortzulafsen

und an Stelle dessen Folgendes zu seßen: „Auf Ver- langen eines jeden Aktionärs hat die Umwandlung seiner auf den Inhaber lautenden Aktien in Namen-

Aktien oder umgekehrt itattzufinden.* In § 8 Absay

ist der ganze zweite Sag, von dem Wort Wenn“

bis einshließlih des Wortes „verweisen“ fortzulafsen

und dafür folgender Saß zu stellen: „Neue Divi-

dendensheine dünfen an den Inhaber des Talons

nicht au?gegeben werden, wenn der Besiger der Aktie oder des Interimsscheins der Ausgabe widersprochen hat. Die Scheine sind in diesem Falle dem Besitzer der Aktie oder des Interimssheins auszuhändigen,

wenn er die Haupturkunde vorlegt In § 11 Abfay 1

ist der ganze Unterabscy c. von dem Worte „von“

bis „Prozent“ fortzulafsen und an Stelle desjelben der folgende neue Unt-rabsay c. zu seßen :

„Von dem etwaigen Uebershuß nah Vornahme

\ämmtliher Abschreibungen und Rücklagen be-

zieht der Vorstand seine vertragsmäßige antième

und der Aufsichtsrath eine solche von 1090/0."

In § 14 ist hint.r Absay 2 der folgende neue Abjaßy

einzuichalten : „Besteht der Vorstand aus mehreren

Mitgliedern, fo gilt der Aafsichtsrath für ermädhtigt,

einzelnen Mitgliedern tes Vorstandes die Befugniß

zu ertheil.n, die Gefellhaft allein oder in Gemein- chaft mir einem Prokuriften zu vertreten.“

8 16 Absot 5 Zeile 4 und 5 siad fortzulafsen die

Wocte : „des in der Generalversammlung vertretenen

Gesammtikapitals“ und dafür zu seßen die Worte :

„der in der Generalversammlung abgegebenen

Stimmen.“ In demselben Paragraphen ift Folgendes

als Absay 6 neu anzufügen : „Jede Aenderung tin

den Personen der Mitglieder des Aufsichtsraths ist von dem Vorftand unverzüglich in den Gesfellshaft8- blättern bekannt zu machen.“ § 17 Absay 1 von

„die Mitgliedec* bis „Reingewinnes“ ist fortzulassen

und dafür Folgendes zu segen : „Die Mitglieder des

Aufsichtsraths erhalten außer dem Ersatze der aus

der Erfüllung ihres Berufs entspringenden Aus-

lagen für ihre Mühewaltung in jedem Geschäftsjahr eine auf Handlungzunkosten - zu verbuhende ÉEnt- schädigung von j: #4 500. neben der in § 11 be-

stimmten Tantième vom Reingewinn.“ In § 23

Absatz 3 sind zwischen den Worten : „von“ und

„der“ einzuschalten die Worte: „einem Notar oder“.

In demselben Paragraphen fallen bsay 5 und 6

von „Es können“ bis einshließlih „vertreten werden“

gänzlih fort. In § 25 Absay 4 Zeile 5 ift das

Wort „vertretenen“ toutzulaffen und dafür zu seyen

das Wort „abgegebenen“. In § 27 ift am Schlusse

des Absazes 1 hinter dem Wort „Aktionär“ E

gendes anzufügen : „und zwar vorbehaltlich der Bor-

\hrift im § 254 Absay 3 H.-G.-B.* Absatz 2 des-

selben Paragraphen ijt ganz fortzulafsen und an

Stelle desselben folgender Abfay zu seyen : „Das

Protokoll wird notariell aufgenommen, In dasselbe

werten nicht die Verhandlungen, sondern nur die

Art und das Ergebaiß der Beschlußfassungen auf:

genommen.“ An Stelle des wegzulassenden 8 31

ist Folgendes zu segen: „Der Aussichtsrath gilt

nah § 274 es 1 H.-&.-B. für ermähtigt,

Aenderungen des Gesellschaftsvertrages, welche nur

die Fassung betreffen, se:bständig vorzunehmen.“ Neumarkt bei Nürnbecg, 9. Januar 1900.

Der Vorstand.

Der Verwaltungsrath. Der Direktor: Scheel. Voigt.

Hans Schmidt. ppa. Max Devries.

än | \pätesteus am 5. F

Hallesche Union Actiengesellschast. Maschinenfabrik, Eisengießerei und Kesselschmiede

vorm. Vaaß & Littmauu, H. W. Sei f o Wolff ck# Meinel erte

Zu der am Sonnabend, den 24. Februar cr., Vormittags 10 Uhr, im Grand Hôtel Bode zu Halle a. S., Magdeburgerstr. 65, stattfindenden ordentlichen Generalversammluug werden die Aktionäre unserer Gesellschaft gemäß § 21 des Ge- sellihaftsstatuts hierdurh eingeladen.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalyer- sammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über diese Aktien spätestens bis zum 2. Februar cr., Abends 6 Uhr, bei der Geselschaftskasse zu Halle a. S., Dessauerfstr. 5, oder bei dem Bank- hause Leopold Friedmanu, Berlin S., Oranien- straße 69, mit doppeltem Nummernverzeichniß zu deponieren. Ein Exemplar des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Hinterlegungsstelle und einem Vermerk übér den hinterlegten Aktienbetrag des be- treffenden Aktionärs verseben, zurückgegeben und dient als Legitimation zum Eintritt in die Versammlung,

Tagesorduung:

1) Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos per 31. Dezember 1899.

2) Berichterstattung des Aufsichtsraths über die Bilanz und Geschäftsbericht des Vorstandes pro 1899.

3) Bericht der Revisoren.

4) Beschlußfaffung über Ertheilung der Ent- lastung an Vorstand und Aufsichtsrath und

S Das der Dividende.

ahl von Aufsichtsrathsmitgliedern. 6) Wahl von Revisoren. Halle a. S., 10. Januar 1900. Der Vorstand. Hermann Steinke. P. Wolff. H. Seiffert.

[72802] Pereinigte Brauereien J, H. Bauer jr., Gräff & Seeger, Frankfurt a. M.

Nachdem die Generalversammlung vom 9. Januar 1900, da in derselben weniger als zwei Drittel des Grundkapitals vertreten waren, gemäß der Bestim- mung in § 34 der Statuten über die unter 6, 7, 8, 9, 10 und 11 der Tageßordnung aufgeführten, nach- folgend genannten Gegenstände nicht besWließen konnte, werden die Herren Aktionäre hiermit zu einer zweiten außerordentlichen Geueralversamm: lung auf Mittwoch, den 7..Februar 1900, Vormittags 94 Uyr, in unserem Geschäftslokal, Darmstädter Landstraße Nr. 210 hierselbst, einge- laden, deren Tagesorduung die Gegenstände der Tagesordnung vom 9. Januar 1900 sub 6, 7, 8, 9, 10 und 11 sind, nämlich:

1) Abänderung der Firma der Gesellshaft in „Vereinigte Brauereien, Actiengesellschaft" 8 1 der Statuten). i Beschlußfassung über einen Fusionsvertrag mit der Brauerei Essighaus vormals Friy

Eurich.

Ermächtigung für den Vorstand und den Aufsichtsratb, alle die durch Genehmigung des Fusionévertrags sowie alle zu dessen Durchführung nothwendig werdenden Maß- nahmen zu treffen.

Für den Fall der Genehmigung des Fusion?- vertrags zu 2 Beschlußfassung über Grhöhun des Aktienkapitals um 1 600 000 4 Nominal, wovon Nominal 1 200 000 Æ( zur Ausführung des Fusionsvertrags verwendet werden \follen, Ferner Ermächtigung des Aufsichtsraths zur Begebung der restlichen 400 000 4 Aktien an ein Konsortium unter Feststellung des Mindestpreises und der Modalitäten der Be- gebung.

Ersa bezw. Zuwabl zum Aufsichtsrath. Abänderung der Statuten §§ 2—42 bezto. Beschlußfassung über ein neues Gesellschaité- ftatut unter Berücksichtigung der am 1. Ja- nuar 1900 in Kraft getretenen gesehßlihen Bestimmungen.

Diese zweite Generalversammlung wird nah 8 34 der Statuten ohne Rücksicht auf die Zahl der ver- tretenen Aktien mit } Mehrheit des vertretenen Grundkapitals gültig beschließen können.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haven ihre Aktien ebruar 1900

bei der Gesellschaftskafse hier oder bei den Herren Märklin «& Co. in Frauk- furt a. M. oder bei den Herren i zu hinterlegen und dagegen die Eintrittskarten 1a Empfang zu nehmen.

Frankfurt a. M., den 10. Januar 1990.

Der Ausfichtsrath. Die Direktiou.

Dr. Frit Friedleben, Henne. Vorsitzender.

(72791)

Actien -Bierbrauerei zu Detmold.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der im Lokale der Brauerei am Dieustag, den 30. Jauuar d. J.- Nachmittags 4 Uhr, stattfindenden

32. ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

2)

3)

Tagesordnuug : und der Gewinn- und Verlustrehnung. B Bericht der Revisoren. 3 die Genehmigung der Bilanz und die Dechargierung des Vorstandes. 4) Aufsichtsrathswahl. für das Geschäftsjahr 1899/1909. Behufs nterleguna der Aktien \spätesteus am 29. d. . bis Nachmittags 6 Uhr beim Detmold, am 8. Januar 1900. Der Auffichtsrath.

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz Beschlußfassung Über 5) Wahl von Revisoren beilnahme an der Generalversammluns muß die Vorstand der Brauerei geschehen. Carl Husemann, Voisißender.

Gebrüder Arnhold in Dresden

(7% tionäre der unte

neten Gesellschaft, deren

et jen noch nit voll l E find, werden hier-

rch aufgefordert, auf die

Finzahlung von 25% = zweibund

Mark

Bei der heute erfolgten notariellen Ausloosung unserer 4°/,igen

bis 1900 unkündbaren Hypothekenpfandbriefe

Ltt. A. = # 2000 = #4 1000 =& 500

Litt. B. Läitt. C.

Litt. D.

Litt. E.

Die bezeihneten Hypothekenpfandbriefe wrden v an unserer Kasse, Hamburg, Hohe in Berlin b-i der RUEN Bauk,

erliuer Handels-Gesellschaft,

Nationalbauk für Detiaat

al pari eingelöft.

e Aktien eine zweite

ünfzig

auf jede Aktie bis zum 20. Jauuar

U fe MIENURS an die Gesellschaftskasse Forft, L., den 8. Januar 1900.

Brauerei-Actiengesellshaft

vorm. Wred E h par rede «& Gericke.

= SHypothefenbank in

Ser. 141—2 sind die nachstehend aufgeführten Nummern gezogen a

28270 42050 30899 41804 56929 67380 78595 85738 99695. 94493 60463 69785 79326 90790 94635 592129 61122 68996 78989 86942

29037 43370 31642 42032 57590 67898 78987 88330

56933 61807 71238 84674 90976 94901. 99794 61429 70153 81171 87041

33039 43940 35411 43897 59047 70536 79289 92997

57694 64545 73093 86216 91448

56400 64915 71602 82378 87281

Bleichen 18,

36180 44448 36154 44626 60629 71955 81446 95953

598329 69885 73776 87692 92722

58777 65573 72022 83055 88068 om L. Juli d. J. an außer

G. Fiert.

37452 44990 38313 488953. 61559 74800 82056 97487

59203 66816 76520 88480 93175

59196 66304 77927 83418 89444

Mit dem 1. Juli 1900 erlischt die Verzinsung. Die Direktion.

Hamburg, 2. Januar

[71986] Actien-Zuckerfabrik

Activa.

a. Werth der Fabrik :

Maschinen», Apparate- und Uten- . 56.143 000,— Immobilien-Konto 146 244,— 46 185,—

silien-Konto Dampfkessel-Konto ,

Grundstücks-Konto ,

b, Lagervorräthe-: Robzucker M fünftl. Dünger . . , Zuckerrübensamen . , 2 R u einen- u. Preßzeu div. Dele . m ° Waaren- unck Ne- servetheile . _,

Pferdehaltungs-Konto : Inventar e, Debitoren

10 80

Debet.

An Betriebs. Unkosten Abschreibungen :

auf Maschinen, Utensilien .

auf Dampfkessel

« Reingewinn

Revidiert und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebcreinstimmung gefunden.

[72678]

_Aectiva.

————

An Grundbesiß-Konto Gebäude-Konto Einrichtungs-Konto Rollbahn-Konto rge

teuanlage-Konto Kollerinsel-Konto Waaren-Konto Wechsel-Konto Kassa-Konto Debitoren

ps 49 82 01 6ol 50 22 22 50 93 11 93

18

Á 150 142 99 011 27 302 25 998 11711 251 624 9 381 27 046 2332 4 502 29 219

994 273

Soll, __

“s

795, 4 294,—

Apparate und M 7 525,

. e 990,— « Immobilien-Kto. 7 700,— «„ Grundftücks-Kto. , 2430,40

1900.

Vilanz am 31. Mai 1899.

M

39

497 901

354 029

110 854 1 200

S

a.

35

95

963 085

M, 490 440

18 645 35 943

30

2

4 65

645 029

59

Anlage-Kapital:

Hoiersdorf in Hoiersdorf.

Stamm-Aktien . .

b. Betriebs-Kapital:

Reservefond .

Reservefond Sguldentilgungsfond . Vortrag auf neue Rech-

aul Suchel, gerihtl. vereid. Bücherrevisor.

Per Aktien-Kapital-Konto .

Kreditoren :

a auf Taxeinzablung ; b. in laufender Rechnung . Gewinn- und Verlust-Konto

Gewinn- und Verlust-Rehnung pro 31. Oktober 1899.

6 42 154,26 .. y 29 444,63

A 22700 Betriebsfond . . o

943,65 6 39 943,65

Gewinu- und Verlust-Konto am 34. Mai 1899,

Per Vortrag U 1897/9 « Geschäftser1d8 des Jahres 1898/99

Vadische Ziegelwerke A. G. Bilanz pro 31. Oktober 1899.

F. Olber g.

Hamburg.

39006 48061. 40667

66770 76573 84698 99411

60310 69327 76939 90006 93790

59860 67530 78484 855954 94383.

Passiva.

Mh 297 000

52 700

577 441 35 943

Credit. Mi

25

545 003

963 085/30

S 79 80

[72379 _Dobot.

Bau-

*_Gewinn- und Verlust-Kouto.

An . | Gehalts- und Gratifikations-Kouto . As smaterialien-Konto Beleuchtungs-Konto Konto für Drucksachen u. Inserate

U. Reparaturen-Konto .

Inventar- u. Geräthe-N turen-Konto Konto für diverse r idt Inventar- u. Geräthe-Kto. (Abs Turnhallen-Konto (Abschreibung) . ._.

reibung)

Credit. E

1241 314

131 134

M 924 94 186 62 265 85 332 136 183

j 1899 4x1j Sept. 251 30. 52 45 87 55 25 29

Per Beitrags» u. Eintritt8geld- Konto

Konto für diverse Ein- R s

Reservefonds-Konto, Defizit pro 1898/99

Frankfurt a. O., den 1. Oktober 1899

1820

66] 1820

Der Vorftaud des Turnvereius zu Frankfurt a/O.

E. Vörtmann.

P. Mende. Vilance-Kouto.

O. Graf.

N ab

(72697] Soll.

Turnplaß-Konto . . Kassa-Konto, Bestand i Inventar- u. Geräthe-Konto M4 1362,36 Ä 0,50 #6 1362,86 « 136,29

6 3659,98 „_183,— |

euanshaffung . 10 9/0 Abschreibung

M

3476 2250 268

1899 S

Per Mis Aktienkapitalien-Konto . .

Reservefonds-Konto 44.4656,11

ab Defizit . , 134,11

M M 98 2700

45 4522

1226/57

Frankfurt a. O., den 1. Oktober 1899.

7222

Der Vorstand des Turnvereins zu Frankfurt a/O.

E. BVörtmaun.

P. Mende.

O. Graf.

Malzfabrik Dachau.

Gewinn- und Verlust - Konto pro 1898/99.

Haben.

Unkosten.

Activa.

Generalunkosten:

Steuern, Versicherun s s lungs-Unkoften, M a han

Abschreibungs-Konto Delkredere-Konto

M.

insen,

Vetriebs-

J

121 850/61 16 713/91 2 500|—

141 064

Bilanz-Konto pro 1898/99.

52

Gewinn: / Mettas May P 1897/98 e alz, Malzkeime, ä : ) Miethe. Konts me, Abfälle 2. . Reservefonds-Konto Spezial-Reservefonds-Konto

S 41 94 64 36 57

o2

166

113 561 4415 15 128 7 792 141 v64

Passiva.

S

Effekten-Konto Vorräthe-Konto

b. unverkauft

Dach

172420}

Activa.

Wechsel-Konto. .

a. verkauft und lagernd

(Malz und Gerste): A 164 265,— e 148 261 07

3

au, dén 30. September 1899.

4 280 847 565 095

154 268

1 499 615145

: M Aktienkapital-Konto. . . .„| 700 Hypotheken - Konto Dachau 2s urspr. M 85 000,— . 59 035 Hypotheken - Konto Stutt- gart urspr. M 370 000, Kreditoren-Konto

aa 05 85 27 43 47 85 98 06 20 25

48 867 66 342 15111 4 684 5 384

340 000 329 563 68 492 2 500

27 385 24

19 102

12 526/07

1499 615!

Der Aufsichts - sich R E Tele Sesollsdale ¡Malzfabrik Dachau“‘.

Karl Grözyner.

Dampfbierbrauerei der Stadt Einbeck, Actien- Bilanz am 30. September T Ran Be ee,

Passiíva.

n

M L Zugang pro 1898/99

Auswärtige Grun

M Abgang pro 1898/99 ._,

Fabrik- Anlage-Konto

ditücke-Kto.|"

M S 388 683,34

28 036,91 | 1 416 725/25 62 269 98

5 341.34

S M abziüglich Hypotheken ,

945 029

Passiva.

L

S 500 000|—

71 598 22 674

594 273/18 Haben.

n insen- u. ü afosien er eEE ; G v R

rutto-Gewinn .

s Abschreibungen:

Gebäude-Kont A

Fuhrpark, Konto E

L % de A 10 107

g arvefond-Konto: 0 de M

Reingewinn M [ERAE s

9 Dividende pro rata t L ort 900 Aktien à 4 E S rag auf neue Rechnung

» 2021,40

M. 890

22 674

887 16 854

22 674

16315 539

dto Akti afen

Brühl i. .B., den 4. Januar 1900. Die Direktion.

Gder.

4 933/27

Per «E Ueberschuß von Waaren: Konts .

26 582/77

Brutto-Gewinn .

Hir sch.

M 26 582

22 6741:

26 582/77.

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1898/99 von 5 9/6 pro rata temporis wird mit M 32,63

gegen Einlösung d j ; a, Rh. und M CCt cue Nr. 1 alsbald bei der Pfälzischen Bank in Ludwigs:

Steuern

Amortisations - Konto für Disagio der Anleihen

Vorräthe:

Kassa-Konto Wechsel-Konto Debitoren-Konto

Hypotheken-Konto E

Neubau-Konto

Debet.

An Materialien- und Malzfteuer-Konti

Feuerungs- und B

Betri?ebskosten- und Provisions-Konti . ;

Gehalt- und Lohn- ouragc-Konto Eis: Konto Reparaturen-Konto Affekuranz-Konto Zinsen-Konto Bruttogewinn

ab Abschreibungen . . . ,

ab zum Delkredere-Konto , 10 000,— Reingewinn . . M 35 897,39

Affekuranz- u. Steuer-Konti: vorausbezahlte Prämie und

Bier, Hopfen, Malz und diverse Materialien

96 928,64 10 400,—

tième

1832 393/03

Gewinn- und Verlust-Konto.

Á

eleuhtungs-Konti 45 531 Konti 63 613 3 042 13816 4 654 è 23 300

M 83 897,39 88 897 43 000

M 43 89,39

194 252 20195

13 628

A Aktien-Kapital-Konto

leibe-

ab zum Delkredere-Konto . .

Gewinn- Vertheilungs-Plan: 59%, zum MReservefonds a. M §3 Bal

Statuter- und vertragsmäßige Tan- 4 9/9 Dividende auf „#6 700 000 At, Ms E Gewinn-Vortrag auf neue Rechnung

R 29 83 74 T7 11 75 31 54 36 32

470 933

Einbeck, den 30. September 1899.

08

E 4 A Abschreibungs-Konto . . , , 46335 000, Quweisung pro 1898,99 Sa ots infenrückstellungs:- Kont rhobene R g8-Konto, noch nicht erhobene

Dividenden-Konto, i bene Dividende Detita ouis noh nit erhobene Dividende Batogewlnn : ewinn-Vortrag aus 1897/98 Gewinn in 1898/99 / a I

ab Abschreibungen . .

Á. 700 000 2 680 000

378.000/— 21 915

6 340 240

#6335 000,— ¡4s 43 000,— |

86 284,11 M 88 897,39

M 45 897,39 e 10 000,—

Reingewinn. .

M 1 66420 « 4871,50

28 000,— 1 361,69

M 3D 897,39

1832 393

Credit. Per Gewinn-Vortrag

E A Bier- und Nebenprodukte-Konti . 8319

468 319

470 9331/08

Die Direktion.

Carl Benckendorff.

A. Zinnemann,.

Infolge Beschlusses der Generalversammlung vom 8. Januar d. J. gelanzt für das Geschäftsjahr

1898/99 auf unfere Aktien eine Divideude von 4 % = Á4 40,— pro Stück vom 9, Januar d. J

ab zur Auszahlung,

Einbecck,

und zwar:

bei dem Bankhause Gottfried Herzfeld in bei der Hildesheimer Bank ¡9 Sl deu I

bei der Gesellschafzskasse. 8. Januar O \ fe

Dampfbierbraucrei der Sta3dt Die Dieettiae EinbeX A. G.

Carl Benckendorff,

A, Zinnemann,