1900 / 13 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

its des Rotb im Spektrum, also von | Fräulein Fried - Fried , Herr Karl Weiß, Herr Hofs<hauspieler : : Ï A breiter als das Spoltbild enifaltend und in R enbogenfarben in ja) pa Su Eirateo E ibt, Man Tann fie sithtbar “Müller-Hausen und der „Verein der Rheinländer“. Den Prolog E E it B O pet ett die jedem Bilte das Rotb die Dieser Versuch 10 A wie es dur den Vortragenden geshab, dur einen sogenannten | wird Frau rash-Grevenberg sprechen. f r E i E T [ a 1 E

i . i. mit phosphoreszierender Masse, z. B. von Baryum-, [ ; | : : : e / : gilt jeyt als eine der widtigsen Stüyen der een iaaE, er zeigt E, Me cue Zal L. A | « zuglei daß mit der seitlihen Ausbiegung der ihtwellen T eo r, bestrichener e i; : e i | 1l eu en ei 8- il 6 r ul i en a . n e

t wi asse hat die Eigenthümlichkeit, auf sie fallende Licht Danzig, 15. uar. (W. T. B) Wie die- „Danzi : Z - i; “3 E Os Ea ars A Lidertr N die ftrahlen zwar als solehe zu vernihten, aber die gewonnene Neuesten Nawhrichte P b beute, Mittags 12 Ubr, ¿Dani ger | (l

ist. | Energie in Licht anderer Art umjusezen. Sobald ein solcher e der Hödergafse drei Kinder verbra ! ° -

Dal F on bekannt, als Fregnel mit d S lmbleecie ervor Sein aufleutet, darf man alfo sier sein, daß Licht auf ibn fällt, | Sieben Rinder s Pedten ir ee Lebensgefahr, konnten jedod | Berlin, Montag, den 15. Januar 1900.

E E dies Beweis der Lichibeugung damals do< niht in | wenn unser Auge dies Licht auh nicht sicht. Das geschieht im ultra- | gerettet werden. Nach einer weiteren Meldung desselben Blattes |

libem Maße überteugend wie heute. Dagegen dais die ala Hon B De R Ae L A Steaue mis Ane E erstidten in lepter Nat : auf einem G U B im „Werder drei alus-Paris entde>te sogenannte Polarisation des Lichtes Fresnel zu } Liclquelte mil etner n ' L E. - | Dienstm en infolge Ginathmens von Kohlengas. j ; / .

einem r Cori@ Beweise zu Gunsten seiner Theorie. Diese Polari- | läßt, und den E e 2 P L E Cbouie 1 Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

sation bestand in ihrer ersten Gestalt darin, daß Licht, welches einen daß das ultrarothe, at ter allen Theil ; Z j si y I E E G T8 ca Z ion8ah fre<t | durdringen. Das Licht hat auch die Gigenschaft, daß unter allen Thetlen , 14. Januar. (W. T. B.) Neun am Freitag Kalfkspath-Krystall passiert hat, dessen Kryftallisationsacse feneres des Spektrums bier die stärkîte Wärmeentwi>kelung stattfindet. Jn ganz uibies L A oie mit 45 Mann Besaßung e ea | U Außerdem wurden

, eb tellten Krystall passiert, j l E Os u MORE “clo ea rystallisationsachse des | gleiher Weise ist ferner nahweisbar, daß jenfeits des an der anderen | Freibeis ein geshlossen. Vier Boote konnten si< nah Neu- mittel Markttage e FLIRRas | Spalte | übers

n teht. ier laa unter Annahme der | Seite des Spektrums liegenden violetten Lichts ein unserem Auge fuhren retten. Die anderen fünf mit 25 Insassen blieben in einer reit von RTeRe0S Thcorke die Erklärung: nahe: die | unsichtbares ultraviolettes Licht mit der kürzesten Men en Auge wee Entfernung von einer bis zwei Meilen vom Strande im Eise ste>en. Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner für ‘Shäg < Schwingungen erfolgen vertikal zur Richtung des Strahles, aber die | banden is, das Sig der stärksten hemis<hen Wir n e e Der von dem Regierungs-Präfidenten aus Pillau entsandte Loots\en- ung verkauft Schwingunasebene is beim Passieren eines dursihtigen Kryftalls Spektrums und dur<h die merkwürdige Sigenshat ages net | pampfer „Pilot* erreichte beute Nachmittag die eingeshlossenen riedeiaster | böser | nieveigster | bödster Ï niedrigster Dovbe len mie dur<h die Lage der Krystallisationsachse beeinflußt, E de r m dal es s E E R E a S i id Boote und brachte alle fünf glü>lih nah Kranz zurü. ; j A L U Ä L (Preis unbekanut) gegengesetzte, wenn die Achse des zweiten Krystalls um vershoben | bei e N L ektr n blibe Sréficnng., der Mrzelu: Volt Anaider E | ist; also müssen die Shwingungen auslöschen, die Wellenberge die Wellen- Funkenstre>: dar< allm e g A "Ake ri Wei

x 5 en der Polarisation, | zu groß geworden ist, als daß no< Funken überspringen St. Petersburg, 15. Januar. (W. T. B.) Ju der Naht erzen, thâler ausfüllen, Fortan wurden die Fri unectlärlich Eönnen, braudt man nur in den Zwishenraum ultraviolettes Licht | auf geftern hat in Aba ikalaki cin neues Erdbeben stattgefnven E R 01 0500| O T 1600 | 1466 Nees S 14,00 14 00

zumal sie na der Strablungstheorie absolut unerklärlih blieben, der hart Die -intereas: T ibr Gebiet erfreute si< | fallen zu lassen, damit wieder Funken überspringen. Die tinteresjan val. Nr. 3 d. Bl.). In dem Dorfe Baralety wurden dreißi A E E

fri D eberhatigteit p R Ba Bolieatenve führte HY testen und bekanntesten unter “den unsichtbaren Strahlen sind die Ufer zerst O Die Bodenschwankungen dauern fort. d S s G C s N L R 13,13 13,13 188 B 13,88 13,88

ran en urg a. o. . . . . A R , 1 Poti 0

Fürstenwalde, Spree 13,809 13,80

Beweise der Erfolge eine Anzabl Versuche mit polarisiertem Licht | Röntgen-Strahlen. Dem NVitraroth- und Ultraviolett-Licht gleih Ia 14,10 1440 | 14,40 14.60 14/60

? Ervstallisationsahscn | bringen sie den Leuhtshirm zum Leuchten, dringen dur viele Stoffe,

vor und zeiate, wie man E E A, as e i Cis a Len starke Wirkungen auf die photographische Platte, sind aber Greifenhagen . ; Le 13,80 14,00 Stargard i. Pomm. . . E 14 20 14,20

aegen einander, dur Anwend x llenlá ea Vetta Wle durhsihtiger Gipsblätthen u. \. f. niht bloß zu schönen opti- } offenbar von L A Ma die f ePg gewisse Nach S luß der Redaktion eingegangene E E T N Kolberg . 12,10 12,50 13,00 13,50 14,00 14,40 Namslau. . i 14,20 14,20

._ B. zur Umkehr aller Farben | balb bei den

10 e Moeulamenliesatbes, R u. a. das Bild einer | Wellenlänge zur Vorausfezung haben. Außer diesen unsiht- Depeschen. Trebniß. . 11,00 12,00 12,50 13,00 14,00 14,50 Ohlau . 14,00 14,00 14,30 14,30 14,60 14,60

i fti b Strahlen von kurzer W-ellenlänge haben die leßten N :

R 6 hrlaubltn Zweige N zu M biditigen e Ble zehn bis ¡zwölf Jahre uns no< mit unsihtbaren Strahlen von großer, London, 15. Januar. (W. T. B.) Die hiesigen : Brieg . . 13,60 | 13,80 | 1400 | 1420 | 1440 | 1460 Säáan! . © » 13,65 13,65 15,00 15,00

——

Se

pk s

auf dem Felde der Krystallographie, Erkenntniß der ein- und zweie- ; 4 n L fe äufter Beweise für die | die elektrishen W.llen, entde>t von dem Bonner, leider zu früh ver- | 12. d. M, denen zufolge General Warren den Tugela über-

S Sl eatiorie a S e d der art storbenen Physikec Herz. Es giebt deren sowobl 2—3 cm lange, wie auch schritten hat. Die Verluste der Buren bei dem Angriff auf ersten Hälfte des Jahrhunderts die Zweifel daran, besonders | Kilometer lange, und ihre Länge hängt allem Anschein nah von der | @ adysmith sollen 800 Mann an Todten und Verwundeten Massenausdehnung des sie erregenden elektris geladenen Körvers ab. Sie betragen. Wie verlautet, befindet sich in Pretoria genügend

bei den älteren Forshern Thomas Young, Arago u. A. i N gal Iebenbta, Sie hafteten mit einigem Recht an der Frag?: „Was | verhalten sit, obgleich zweifellos nit Luft-, sondern Melgeriwing ungen; Kriegsbedarf für drei Jahre. Das Kri eas\schiff „Pene-

i i i i Ulwellen äbnli, breiten sich im Raum nah allen Seiten \ Z T gt tit 5 "Die Haft fonnde 8 “Ub eins an, A Ebonitplatten, werden aber dur< Metallplatten auf- | lope“, an dessen Bord gefangene Buren interniert sind, ist an zuzug e Lihtwellen dur<dringen au< andere dur» | gehalten. Sie können refl-ktiert, durch eiu Prisma abgelenkt, dur durh Feuer nahezu zerstört worden. Dadurch, daß die

denn die angenommenen : Li S o i i üb t den, wurde das ige, j ä das Ucht der Sonne, | Linsen gesammelt werden, gleich den Lichtstrahlen. Ihr Vorhanden- | Pulvermagazine mit Wasser übershwemmt wurden, a NYRge o L O rein E Belttaum, is es | sein wird mit aller Sicherheit dur< den „Cohäcer“ genannten, für | Schiff vor vollständiger Zerstörung bewahrt.

Planeten und Fixsterne l l ¿den À t S R i iebt. Bedürfniß unseres Geistes nah Ursächlichkeit | geringe elektrishe Ecreguna empfindlihen Apparat angezeigt, d. t. in Orange-River, 12. Januar. (Telegramm des „Reuter- nöthigte i ite überall ari id teie Materie als Träger der Liht- | ein Glasgefäß vershlossenes pulverisiertes Metall, welches schen Bureaus.) Der General Wood hat mit einer aus allen bewegung anzunehmen, den „Aether“, zu dessen Eigenschaften vor für gewöhnlih ni<ht leitet, sondern nur, wenn es Truppengattungen zusammengeseßten Abtheilung am 6. d. M. allem äußerste Feinheit gebört ; denn nur eine sol<e Materie kann elektris erregt wird. Wird es so erregt, so vermittelt es Zoutpansdrift im Oranje- reistaat besegt. Dies ist der das Lit mit der ermittelten ungeheuren G E fortpflanzen, [ananten Mon gein MaNaloe I, Moes, ne Eibe erste Posten, welcher in diesem Feldzuge auf feifdlichem Ge- i ne Materie e 8 h ; A : 4 Sd : R eT bor Sitte (0 iitges “Widerstand entgegenseßen, | Wellen an. Der Vortragende begleitete die Mehriabl dieser Dar- | biete errichtet ist. Die Verbindung zwischen den beiden Ufern 1 legungen mit Experimeaten, und gedahte zum Schluß no< der | des Oranje-Freistaats wird dur<h eine Pontonbrüke aufrecht

j ü bar i Andererseits konnte diese : è E R (4 F: N Wellen \{<wingt, ver- | jüngsten dieser unsihtbaren Strahlen, zur Zeit der geheimnißvollsten, erhalten.

; S iolin-Saite, luftförmi d flüssige | der Becquerel-Strahien, so nah ihrem französishen Gntde>r genannt. Modder River, 12. Januar. (Meldung des „Reuter- Metec iutestén nur En eadinale (Längs) ‘Wellen, Di in N. Da diese hocinteressanten Strahlen Gegenstand eines sie betreffenden hen Bureaus“.)* Die SDifaaeshüte aben gestern Nach- we<selnder Verdihtung und Verdünnung, {<wingen können, kein Gas | Sondervortrages an anderer Se AeA Li e viele erp mittag und heute früh die Stellungen der Buren beschossen. und keine Flüssigkeit sein. Für den unendlich feinen Aether aber die | rihtet wird, sei hier nur mitge heilt, daß au ese n e Rensburg, 12. Januar. (Dep esche des „Reuter-

dritte Aggregatform, die feste, anzunehmen, widerstrebt so sehr der Grsheinung auf dem Gebiete der Aether D gunge he schen Bureaus. “) Ein gestern auf die Spie des Colesfkop

i i inen ftarken Zweifel | Zuhörershaft experimentell vorgeführt wurde. U 1 Q Ler Tiecrie Uer be darge A S ioioenigee balten Bie sonstige Erregung gehen dieje merkwürdigen Strahlen unaus- | (Torenberges) geschaffter Fünfzehn - Pfünder hat heute

„Theorie, als die Wellen-Theorie ergänzend, | gesezt von den sie erzeugenden Körpern aus und legen die Ver- | auf eine Entfernung von drei Meilen das feindliche Li Farsier a0 E E bier so unendlih da Beweise dur< | muthung nahe, daß ähnlihe Fernwirkungen feiner und feinster Art | Lager mit Granaten beschossen und auch die Hügel, welche die Bestimmung anderer Arten der Wellenbewegungen ee eren noh von vielen, vielleicht von allen Körpern ausgehen mögen, nur | die Stadt Colesberg umgeben, bombardiert. Die Buren worden sind, daß hohe Evidenz für die Richtigkeit der Hyvothese ge- | daß wir bisher kein Mittel besien, sie zu a und zu messen. haben das Feuer nicht beant wortet. geben ist. Das is der Stand unserer Eckenntniß über das Wesen Dem zwanzigsten Jahrhundert sind auch auf diesem weiten Forschungs- Sterkstroom, 13. Januar. (Meldung des „Reuter’schen des Lichtes am S(luß des 19. Jahrhunderts. Außer stande, vorläufig | gebiete no< dankbare Aufgaben vorbehalten. Bureaus“.) Dreihundert Buren rü>ten gegen das Lager der Aryftadt i. Th. 14,69 14,60 Thatsachen über die wirkliche Existenz des bypotbetishen Aethers und feine N P H Kolonialtruppen am Birds River vor; die Buren hatten Ernte-

L A L 15,20 | 15,40 | 1540 15,60 , - , b î g 5 . : : . o. . . G: 0; 0 t 1 , 1 1 S o Ecacduile 2E en n DiotaN E A Cfareite- Der „Freiwillige Erziehungsbeirath für s<ulent- | maschinen bei sich und ernteten die Feldfrüchte innerhalb einer Breslau 11,90 12,90 13,20 13,69 14,20 14,90

bebaltend, bis ein Schritt weiter in der Erkenntniß des | lassene Waisen“ veranstaltet am Mittwoch, den 17. d. M., in den | Entfernung von zwei Meilen vom Lager ab. Die im Lager Roggen. legten E lee Sideiuiben zu thun ist. Gegen das Experi- | Räumen des Neuen Königlihen Op erntheaters ein Wohl- befindlihe Truppe war zu shwach, um einzugreifen. E E 13,13 13,30 13,30 13,55 13,55 13,95 ment und die Sicherung seines Ergebnisses tritt einstweilen die | thätigkeitsfeft unter dem Titel „Jm Reiche des Humors". Es j Insterburg « . i: L fes zes 2 13,50 13/50 philosophishe Betrachtung dessen, wa3s es uns lehrt, zurüd>. werden mitwirken: im musikalischen Theil die Ks aiglih? Sängerin Fräulein E g 6 A 12,38 12,38 12,88 12,88 13,2 13/25 Der Vortragende ging r r o Ton (Btbaren icelh dem E S Men id dies lie 7 e) Gere L E e: i Ludenwalde N : E 13,50 13/50 14,00 14,00 14/% 14/25 b Strahlen über, deren Kenntniß aus\{ließli< dem rtuos Herr Fe ! | uon 5 i i r Ersten und Zweiten otédam . O Ï N -— j 13,2 Pie T aizeióet: Da ist zunä<hst die am längsten be- | etnem Tacudivértlfement die Königlichen Tänzerinnen Fräuleins Dell?Era (Fortsegung des Nichtamtlichen in der Erf 3 Brandenburg a. H... E s 13.40 13,60

kannte dieser Strahlenwirkungen zu registrieren: die unsichtbaren ultra- | und Kiershner; im humoristishen Theile Herr Richard Alexander, Beilage.) Föritenwalbe, Sucee t F n 138 1A n S n C A D s e o ab 4000 | / 1060 | 4880 | 18,00 | 1600 14,00

nklam . . . . . . . . . . . D E E 13,00 13,00 E Os S ee s os ° ° 13,30 13,30 13,40 13,40 13,50 13,50 C R —- 12,80 13,10 Stargard É Pomm. « P . . E Os E S 13,00 13,20 R e e S 11,60 12,00 12,40 12,80 13,20 13,60 Köslin . . . . . * d-W 5:6 . 13,00 13,00 R S 13,40 13,40 O E R L 13,50 13,50

E es Rummelsburg i. P. . —- 13,26 13,76 E L E 13,40 13,40 13,60 13,60 14,00 14,00 Bromberg . «. C S 12,60 12,80 Namslau . . , R A 12,80 12,80 13,30 13 30 13,80 13,80 C L. Ï A 11,25 11,50 12,00 12,50 13,00 13,50 Ohlau Í E L 13,25 13,25 13,60 13,60 13,75 13,75 D o a rad 12,80 13,00 13,20 13,40 13,60 13,80 Sagan . . * . . . . . 13,81 13,81 LET MeEEn 13,99 13,99 E * . . . . . . . . . . . T E D E 13,60 13,60 init o e E 12,50 12,50 14,00 14,00 E s e C 13,00 13,00 13,50 13,50 14,00 14,00 Hoyerswerda . . E A 12,80 12,85 12,85 13,15 13,15 13,45 Leobshüy . . «A4 G 12,94 13,06 13,18 13,29 13,41 13,53 Neisse. . C E R N 12,90 12,90 —— 13,70 13,70 alberffadt . L206 E 14,00 14,10 14,10 14,20 14,209 14,40 ilenburg . « C E E 14,00 14,25 14,50 14,60 14,75 14,90 E T á L E A 13,75 14,75 14,75 15,00 15,00 15,50 Kiel . . . . . . . . . E E uus Qn 14,25 14,25 Goslar . ¿ C C S 13,50 14,00 14,10 14,50 14,60 15,00 Duderstadt . P S 13,60 13,80 14,00 14,00 14,20 14,20 Lüneburg. . . C s 12,75 13,00 13,00 13,50 13,50 14,00 Paderborn . 13,50 13,50 14,00 14,30 U C C O 15,00 15,00 leve. C E V r O s 14,38 14,53 14,53 14,69 14,69 Wesel. . C ed a 15,00 15,50 15,50 16,00 16,00 Ce Cs 13,00 13,70 13,70 14,50 14,50 München . . ä Laie 14,60 15,10 15,50 16,00 16 00 Straubing . s E R L Í 13,23 13,42 14,13 14,30 15,01 Regensburg é ¡ è 15,00 15,00 Meißen . . . 13,80 14,20 14,30 14,60 lauen i. V, . 14,20 14,20 14,90 14,90 außen . . 13,88 14,00 Ravenóburg 14,30 14,45 14,60 14 62 14,70 0 A 14 60 15,20 15,40 16,20 16,80

—— 14,50 14,50 15,00 15,30 e 12,50 Braunschweig . t

tue pas 13,10 13,60

. . . D 14,00 14,00 14,30 14,30 Altenburg . . Gs 14,00 14,00 14,50 14,50 15,60 15,60 Arnstadi i. Th. . . 15,00 - 15,00 15,20 15,20 15,40 15,40

theilweise sehr großer Wellenlänge bekannt gemaht. Es sind dies | Blätter veröffentlichen Telegramme aus Kapstadt vom Polkwiß. . 14,60 14,60 13,50 13 50

_— 15,00 15,00 Goldkerg 14,00 14,00 14,50 14,50 15,00 15,00 Hoyerswerda . ë P 13,75 13,75 Mig 8 e E 14,12 14,24 14,35 14,47 14,59 14,71 Ne a o i I 13,80 13,80 14,80 14,80 Halberstadt . U Le 13,30 13,50 13,50 13,70 13,70 13,90 Eilenburg . B R 7 13,90 14.C0 14,00 14,25 14,50 14,893 Erfurt . S E SEA ¿ 13,40 13,50 13,75 14,00 14,25 15,00 Kiel S T 0 @ . 0E E En ELE RERE 14,15 14,15 Goslar . . ., E A 13,00 13,50 13,60 14,00 14,10 14,50 Duderstadt . z S 13,60 13,60 14,00 14,00 14,20 14,20 Lüneburg S G 13,35 13,60 13,60 14,00 14,00 14,40 Paderborn I 14,60 14,80 14,80 14,80 ulda ¿ N ë 14,80 14,80 15,00 15,00 15,10 15,10 leve. S s R e Ee 15,71 15,71 15,86 15,86 16,00 16,00 N O E 16,50 16,50 17,00 17,00 17,50 17,50

14,60 14,60 15,10 15,10 15,60 15,60 15,20 15,60 16,00 16,60 17,30 17,30 13,00 14,00 15,02 15,60 16,02 16,5 15,20 15,60 16,67 17,33 17,47 18,00 13,00 13,40 13,50 13,80 13,90 14,10 13,40 13,40 14,00 14,00 14,90 14,90 15,20 15,65 15,70 15,73 15,89 16,30 14,40 15,40 15,60 15,80 16,00 18,00 ; -—— —- —— _— 17,00 17,09 U C C 13,40 13,80 14,00 14,20 Braunschweig . ¿ L 13,40 13,40 13,70 13,70 14,00 14,00 Altenburg . é R 13,50 13,50 14,00 14,00 14,40 14,40

Bunzlau .

E E L e E LEL E S e Tp ma eum E - Ey M E 2E E E, Ci Den 7 ; e

E

E S

L E

pk

bed G Ar, TIS, Lappe * h pri ps Jes

o = D M0 M

Straubing . Regensburg . Meißen . . lauen i. V. . avensburg .

RINPR, unk pk jommdk pen

U ET E

pk

jak co

° Sonnabend, Nachmittags: Auf vielfahes Ver- onzerte.

ADE L E 0E S Theater. E: Que e deE erd Saal B <t M 2 Anf 74 Ub

E ; öniglihe Schauspiele. Dienstag: Opern- | Rosenroth. Abends: DollsthUmtiche Doritecung aal Bechslein. enstag, Anfang r:

¿E E E E ¿ine Oper in 2 Akten | 8 balben Preisen: m E GREE Kouzert des Frankfurter Trio: James Kwast

von Ludwig van Beethoven. Text nah dem Fran- Hof-Opernsänger Rob. Biberti, als Gast.) (Klavier), Adolf Rebner (Violine), Johannes ¿6fishen von Ferdinand Treitshke. Zu Beginn E Hegar (Violoncello).

Ouverture „Leonore“ (Nr. 3). Anfang Uhr. Cessing-Theater. Dienttag: Lord Quex.

[pt s, 16. Vorstellung. Das Bären- , : tell S in 3 Aufi “Vas Gustav Kadel- | Mittwoh: Der Tugendhof. Beethoven-Saal. Diensfag, Anfang 8 Uhr:

burg. In Scene geseßt vom Regifeur Oskar | Donnerstag: Lord Quex, Konzert von Ferdinand Bendiner (Klavier) und Keßler. Anfana 7F Uhr. Koloman Balassa (Violine). Mitwirkung: Mittwoch: Opernhaus. _ 16. Vorstellung, Zum Fräulein Hella Sauer (Gesang) und Max Schulz- E R Mae. Mas oN Boie Bre S Ueues Theater. Schiffbauerdamm 4a. Diens- | Fürstenberg (Violoncello). von Feltx Vahn. unt von Metnyo eder. s König Drosselbart, Eine Märchenoper ia 3 Akten. Mg TOefgunf, ur 4 Akten von Thilo “tete E ele Tr Ube Musik von Gustav | Mittwoch: Hosguust, Pirkus Schumann. Im eleganten, renovierten E S ; Donnerstag: Zum 50, Male: Kiwito. Lustspiel | Zirkus , Karl . Dienstag, Abends präzise S S el DERE, E Ver- in 4 Akten von P Bonn. (Kiwito: Ferdin. E Bala Borictung, "Neat Debuts. U. A.: Vablifanisd s Tai R 5 Aufzügen von S Sra fien Male: Unser einziges Mstr. o wien gts ras Zephora e Ln O A rettag : um ersien alie: wimmenden e S I S Aa „08, D Kind. Schwank in 3 Akten von Hugo Holm. Ee Blend. Der pbâänomenale Sprung aus einer n LE an E! 2% L2 Vis: ta : ale in Europa: Aus dem Reiche E Er nee 2 Deutsches Theater. Dienstag: Der Probe- | g,(1e . Alliance - Theater. Eastspiel des | Mikado. Javan in Berlin. Die Araber, Fandidat, „Ansatg 74 Ubr. „Slierseer Bauern-Theaters*. Dienstag, Abends | Das glänzende R ittershaustü>: Der schwarze

E el COT 3\heiter j Münster Wi, 763 bededt 8 Donnetoc: College Cecmprog. 8 Uhr : 's Liserl von Schliersee. Volksftü> mit | und der weiße Ritter 2c. 2c.

iz Gesang und Tanz in 4 Akten. Wiesbaden. . | 702 0e! 2 2 E ARE Mittwo<: Almenraus<h und Edelweif. N

ü del 0D Schnee#) |—14 ¿

Chemnis . : | 766 bed N 11 E E E 4 Familien- Nachrichten. Berlin .…. | 765 ede ahrhundert. Wien 765 E 79 Mittwoch: Das Erbe. Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- | Verlobt: Frl. Bertha van der Upwi mit Hrn.

Breslau . 765 Nebel —16 Donnerstag: Das deutsche Jahrhundert. burg. Dienstag: Die Dame von Maxim. Oberleut. Max Maessen (Lobberih—Cannstatt). Ile d’Aix . . | 760 wolkig 2 T E p (La dame de chez Maxim) Scwank | Gestorben: Hr. Kommerzienrath Adolph Werther Triest .. . „| ‘760 wolkenlos |— 1 i j in 3 Akten von Georges Feydeau. Uebersezt und | (Breslau). Hr. Justirath Carl Herold 1) Na<ts Schnee. 2) Nahts Schnee. 2) Nachts Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Diens- | bearbeitet von Benno Jacobson. In Scene geseyt A Hr. Major a. D. Franz Va Sónee. 4) Nachts Schnee. 5) Gestern anhaltend | tag, Abends 8 Uhr: Freudvoll und leidvoll, | von Sigmund Lautenburg. Anfang präzise 74 Uhr, oetben (Hirschberg i. Schl.). Frl. Isabella Sgneefall 6) Nachmittags Schnee. Ae A s A ria von Louis Herrmann. Es und folgende Tage: Die Dame vou | von Towianska (Marienfelde b. Berlia). s usik von G. Steffens. axim. Rebersi<t der Witterung. ittwo<, Abends 8 Uhr: Fn Behandlung. Senat: Nachmittags 3 Uhr: Bet bis über die Ein tiefes Minimum liegt bei den Hebriden, auf Donnerstag, Abends 8 Uhr: Freudvoll und lfte ermäßigten Preisen: Der Schlafwagen- : ven Britischen Inseln lebhafte südlihe bis nord- | leidvoll, outroleur. Verantwortlicher Redakteur: westlihe Winde hervorrufend, während über Wesft- L L Direktor Siemenroth in Berlin.

: r R : j u i Died : i L 1480 | 15,00 | 15,00 | 15,20 Tie ia ea leute T na, i p Deuts Theater des Westens. (Opernhaus.) Diens- | Thalia - Theater. Dresdenerstraße 72/73. | Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. lrt | R t 12,70 13,30 13/30 13 50 13/60 13/90

Jand ést das Wetter trübe und ungewöhnlih kalt ; | tag: Der Zigeunerbaron. Dienstag: Im Himmelhof. Große Ausfstattungs- erei und Verlags |

stellenweise is etwas Schnee gefallen; am kältesteu, ittwo: Der Zigeuuerbaron, posse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean Dru der Narvdeuts zen Br abe Nr. 32. | Gerste.

16 bis 20 Grad unter Null, if es auf der Stre>e | Donnerstag: Der Waffenschmied. Die | Kren und Alfred Swönfeld. Musik von Max ; Î Tilfit. L L 11,90 12,45 12,45 12,95 j 12,95 13,45

Ch-maitz—-Breslau. Thauwetter zunächst für West- | s<öne Galathee. Schmidt. Anfang 74 Uhr. Acht Beilagen nsterburg . c ¿ Zis ans lci s 13,00 13,00 i : .| 10,75 19,75 11,75 11,75 | 13,2% 13,25 ga S . UEE E E tanz

e A s pN # 4 > a E pr d E et gn M-M fe LIE; L A M Ble me File de: mg wert E ju Bei F atte e nied 2 7 pa, f : E e ls a s ara C a E E

E andi ar S

50 S 40R

Stationen. Wind. Wetter. -

in 0 Cel

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeressp. Temperatur

red. in Millim. “0 ge ut a E ee

Bla>sod.… . . | 745 |WNW döswolkig Aberdeen . . | 741 |SSW 4\[wolkig Christiansund | 753 |SO 3\wolkenlos Kopenhagen . | 763 |S 2|Schnee Sto>holm . | 767 till |bede>t Haparanda . | 767 |SOD Schnee Cork Queens- town .. . | 750 |WSW s|wolkig Cherbourg . | 756 |S wolkig lder «1 008 16 heded>t l 0L GEPD halb bed. mburg . . |- 762 |SO beded>t winemünde | 764 Schnee!) Neufahrwasser| 766 |SOD bede>t

T N 00 ONNONKN

pre ‘M PP, P, PPRBERPPD, E E x E

N O

E Ca As z

D. G S. 0:0 Q G0 S-M

I] P rack proc

_ DARRo, R,

bem pongk. prak prak prendk sere jer ser pem . . . . . . . . .

T A Ä ir vet tG Gi iD Gc

E

pad .

Q L E É EUEQA É U d E E U U n U a v L u u un Un

Ïaceaoód oda doo ooo

óú , S, DARRorIR,

[ey

deuts<land wahrscheinlich. Freitag (18. Freitag8s-Abonn-ments-Vorstellung): | Mittwoch und folgende Tage: Jm Himmelhof. (eins<ließli< Börsen-Beilage). (994) d [Lee

Deutsche Seewarte. Der Zigeunerbarou. randenbur, 13,00

: 9.