1900 / 13 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hanau auf den 11, April 1900, Vormittags D Uhr, mit der Aufforderung, einea bei dem ge- dadten Gerichte zugelassenen Arwalt zu keftellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. “Hanau, den 5 Januar 1900. Bächstädt, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[73789] Oeffentliche Zustellung,

Der Kaufmann Schorong zu Straßburg, in seiner Eigenschaft als Verwalter des über das Vermögen des Malermeisters Albin Albrecht daselbst eröffaeten Konkurses, vertreten durh Rechtsanwälte Jerschke und Dr. Zâgle, klagt gegen die Eheleute Ludwig Delfofse, Wirth, und Katharina, geb. M-tger, zuleßt in Straßburg, j-t ohne bekannten Wohn» und Aufenthalt2ort, mit dem Antrage, die Bekla..ten dur vorläufig vollstredbares Urtheil zur Zablung von 16(0 M rüdständiger Mie!he nebst 5 9/0 Zinsen vom Klagezuftellurgstoge, fowie zu den Kosten des Rechtsstreits einschl. der Kosten des beim Amtsgericht Straßt urg erwirkten Bestlusses J. 792/99 zu ver- urtbeilen, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Ik. Zivil- kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Straßburg auf den 21. März 1900, Vormittags 9x Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwait zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemacht.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Weber.

[73783] :

Dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, I. Zivilkammer, zu &ôln vom 14. De- zember 1899 is] zwischen den Eheleuten August Ditthardt ¿u Köln und ntonia, geb. Kirschner, daselbst, die Gütertrennung ausgesprohen.

Köln, den 9. Januar 1900.

Storbed,

Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[73784] ; S

Dur recktsk"räftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, I. Zivilfammer, zu Köln vom 14. De- zember 1899 if zwischen den Ebeleuten Schneider- meister Hube:t Beierling zu Köln und Adelgunde, geb. Stamfort, daselbst die Gütertrennung auêges \sproWen.

Köln, den 9. Januar 1900,

Storbeck, Gerichissreiber des Königlichen Landzerichts.

Durch rettskrästiges Urtheil des Königli®en Land- gerihts, I. Zivilkammer, zu Trier vom 21. November 1899 ift zwischen ten Eheleuten Nikolaus Farsch, Bâter, und Veronika, geborene Möhn, ohne Stand, beide zu Trier, die Gütertrennung auége|prochen.

Trier, den 11. Januar 1900. [73785] Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

C I S T C N I E A I 3) Unsfall- und Fuvaliditäts- 2c. Versicherung.

Feine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Langholizverfteigerung.

Freitag, den 26. Jauuar d. J-- vou Vorwittags 10 Uhr ab, im Deutschen Hause in Eberswalde aastenenden Handelé holz-

[73560] In dem an

terwine kommen aus der Oberförsterei Grof Schönebeck nachstehende Kiefern- Langhöizer zum Ausgebot.

1) Forftbelauf Hirshbers, Hiebtjagen 111: 1090 Stúdck mit 990 fm, i

2) Forstb lauf Trewmme1see, Hiebéjagen 129: 1218 Stück mir 2451 fm,

3) For ftb-lauf Klein-Döllr, Hiebéjagen 170: 1400 Stüd mi1 2400 fm,

4) Forftbelauf Loßin, Hiebsjagen 220: 1400 Stüdckt mit 21C0 fm.

Der Ovsverförfter.

[73559]

In d?:m aim Freitag, den 26. dieses Monats in Eberêwaide s\tai!findenden Handelsholztermin gelangen aus der Obersösterei Grimniß die naŸ- ftehead bezeichneten Hölzer zum Ausgebot:

Belauf Scharfhaide, Jag. 28b., 18 Eichen-Nuß- enden mit 64 fm, j

Belauf Scharfhaide, Jag. 28b., 147 St. Ki. fern- Bauholz mit 357 fm,

Belauf Joachiméêt hal, Jag. 42a , 458 St. Kiefern- Bauholz mit 885 fm,

Belauf Joachiméêthal, Jag. 42a, 10 St. Eichzn- Nuytenden mit fm, i

Belauf Wilbelmscichen, Jag. 44a., 19 St. Kiefern- Bauholz mit 66 fm,

Belauf Wilheimseiczen, Totalität, ca. 300 St. Kiefern-Bauholz mit 390 fm,

Belauf Ziethen, Jag. 221 u. 218, ca. 1130 Si. Kiefern-Laubolz mit 1850 fm.

Grimuigt b. Joachiméthal, U.,M., den 10. Ja-

nuar 19090. Der Oberförster.

[73720]

Verdingung der Lieferurg von 22700 kg Leinöl, 71 800 kg Letnölfirniß 19 950 kg Siffatif, 75 8 0 kg Terventinol, 22 400 kg Terebine, 12 600 kg Deden- \pachtel, 151 000 Stuck Abziehbildern, 156 250 kg Bleiweiß, 3180 kg Z nfweiß, 54930 kg gemabhlene Kreide, 19 750 kg Bleimerrige, 1895 kg ZBinnober, 82% kg Chromg-1b, 4680 kg Ghromgrün, 16 990 kg Otcker, 8700 kg Umb-ro, 68 1 0 kg Capst mortuuw, 12160 kg Kieuruß, 2790 kg Beinihwarz, 36 970 kg Spach: eltarke, 1645 Brief L&ronze für die E!senbahu- Dirt ktionsbeziike Köln, Elberfeld, Efs-n, Frankfurt a. M, St. Jozann-Saa:vri ck n und Mainz.

Die Vertingungsunterlagea können bet unserer Hausverwaltuny, Domhof 28, eingesehen oder von derselben gegen porto- und vestellgelt freie Einsendurg von 50 H in baar (uicht iun Bricf- markfea) bezog-n werden

Angebote sind - ve: siegelt und mit der Aufschrift: „Angebot auf die Lieferung von Leinöl u |. w.“ ver- sehen bis ¡uns 7, Februar 1900, Vormittags

10} Uhr, dem Zeitpunkte der Eröffnung, porto- |.

und bestellzgeldfrei an uns einzureih»n Ende der Zuschlagsfrist am 16. März 1900, Nachmittags 6 Uhr. Köln, den 12. Januar 1900. Königliche Eisenbahn-Direktion.

(73820) Materialien-Ausbietung.

Die Lieferung des im Eratejahre 19 0 für die dem Salzamt unterstellten Staatswerke ecforderlihen Bedarfs an ge\hmiedetem, bezw. Walz- und Ni-t- eisen, Utensilien- und Robrbleh, aepreften Schienen- nägeln, raffiniertem Rüböl, Gaëéstofff und Mafchinen- talg fell im Wege des öffentlichen Angebotbverjahreens vergeben werden.

Ès it hierzu Termin auf

Dienstag, den 6. Februar d. J2.,

Vorm. 10 Uhr, im Matertialien-Bureau des u: 1erzeihneten Sal:- amts festgeseßt worden, bis zu welchem die Unter- nehmer veishlcssene Angebote mit der Aufschrift : „Angebot auf Materialien“ portofrei einsezd?n wollen. Die Lieferungsbedingungen und die Bedarfs- nachweisungen, welche leytere zu,leih als Aug bots vordruck zu benuzen sind. liegen in unserem Mate- rialien-Bureau zur Einsicht offen und können au von dort gegen frankterte Einsendung von 30 S unter bestimmter Angabe, für w?lhe Materialien die Bedarfénachweisung gewünscht wird, bezogen werden.

Schönebeckck. den 10. Januar 1970

Königliches Salzamt.

T 5) Verloosung x. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlichten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\cließlich in Unterabtheilung 2.

[64738] Bekanntmachung.

Non den auf Grua» des Alerhöchsten Privil-gin ms vem 29. Auguit 1887 emittierten Kattowitzer Stadt Obligationen von Einer Million Mark sino in der öffentlicin Stadtverordnet-n-Siyng vom 30. November 1899 für die 12. Tilgungsörate von 20 500 4 ausgelooft worden :

Litt. A. N: 21 üver 5000 M

Litt. B. Nr. 23 28 41 à 2000

Litt. C. Ne. 27 123 148 150 151 155 232 938 379 387 413 422 449 455 494 497 539 569 679 à 500 M

Die Inhaber dieser Obligct'onen werden hiermit aufgefordert, di-selben mit den zu ebörigen Kupons und Talons am L. April 1900 bei der Deut- \hen Bank in Berlin, dem Ba! khius S. L. Landsberger in Breslau, der Breslauer Dis coutobauk in Breslau, oder der Kämmerei- Kasse hierselbst, gegen Empfangnahme tes Kapitals einzureichen.

Die Verzinsung hô:t mit dem genannten Fällig f-itöstermin auf, uno wid der Betrag fehlender Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht.

Ferner machen wir bekannt, daß die pec: 1, April 1829 gekündigte Kattowißer St1ad1-Obligatton Litt. B. Nr. 92 über 2000 4 noch nit präsen- tiert, sowie daß die S. Reihe Zinsscheine der Kattowiger Stadt: Obligation Litr. C. Nr. 9 über 50 4 bis jegt uoch nicht abgehobeu worden ift.

Kattowitz, den 8. Dezember 1899.

Der Magistrat.

[49300] Bekanntmachuug.

Von den auf Grund des Alle: höchsten Priviletums vom 23. Mai 1835 auzgef riigten Anleihe- \scheinen der Stadt Zossen si d nah Bosch ift des Tilcungeplanes zur Gmzichung im Jahre 1900 auêgelooft worden:

a. Von dem Buchstaben ©. über je 500 #4 die Nummern 165 178 233 284 329.

þ. Von dem Bucistaben D. über je 200 4 die Nummern 69 78 78 150 161 311 321.

Die Jababer werden aufgefo: dert, die ausgelooften Stadt Anleihescheine nebst den noch nicht fällig ge- wordenen Zins'heinen und den hierzu aeböô-taen Zinsschein - Anweisungen vom 1. April 1900 ab au unsere Kämmerei Kasse einzuceihen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang

zu nehmen.

Piit dem 1. April 1900 ab bört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescbeine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom K.upital abgezogen.

Aus früheren Ausloosungen sind uo eiu- zureichen:

Litt. D. die Nrn. 59 65 124 66 und 119 über 200 M

Litt. A. Nr. 333 über 590 M

Litt B. Nr. 280 289 45 übec 209 Æ

Zossen, den s. Oktober 1899.

Der Magifirat. Dr. Wirth. [44780] Cottbus’e: Stadt Unleihe.

Bei der planmäßigen Nuslocrsung der auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 18. Daember #889 von der Stadt Kottbus ausgegebenen Stadt- An!eihescheine wurden folyende Nummern g?zo„en : i RTRREE A. zu 5000 A Nr. 3 26 67 79 81

4 151,

Buckftabe 6. zu 20004 Nr. 224 285 374 376 394 3939 404 449 452 465 552 610 626 651 686.

Buchítabe C. zu 1070 4 Nr. 734 742 743 802 871 915 936 950 989 1014 1176 1189 1194 1197 1227 1282.

Buchstabe D. ¡u 50 A Nr. 1327 1345 1335 1432 1444 1452 1505 1554 1577 1704 1719 1762 1819 1828 1848 1853 1856 1935 1966.

Die Einlöjung dieser Anleihescheine und die Auszahlung der durch dieselben verbrieften Kapital- beirâge findet vom 1, April 1900 ab bei der Stadt-Haupt Kasse hierselbft statt.

Mit dem 1. April 1900 hôct die Verzinsung der ausgelooften, zu diesem Termin hiermit aufgekündigten Anleih cheine aut.

Die Zinescheine ab 1. April 1900 und die An- weisung n sind bei der Einlôsung mit abzuliefern.

Die Beträge fehlender Zinéscheine werden vom Kavital gekürzt.

Aus früheren Ausloosungen sind noch uicht zur Ein1öjung eiagercicht :

gLudhstabe O. Nr. 1160 über 1000 « 1. April Buchstabe C. Nr. 1161 über 1000 4 1. April

1896, E B. Nr. 597 über 2000 M 1. April Kottbus, den 27. Sevtember 1899. Der Magistrat.

[65897] Cottbuser 3 °/6 Stadtanleihe.

Bei der planmäßigen Aus1oosung der auf Grund des Allerböchsten Privil-giums vom 17 September 1895 von der Stadt Kottbus ausgegebenen 3 9% Stadtauleihesczeine wurden folgende Nummern

gezogen : zu 5000 4 Nr. 37 46 106

Buchstabe A. 159 212.

Buchstabe B. zu 2000 4 Nr. 274 279 410 445 9525 593 830.

Buchstabe C. zu 1000 A Nr. 954 961 1091 1192 1212 1221 1225 1247 1508 1527.

Buchstabe D. zu 500 (A Nr. 1714 1722 1782 1812 1813 1892 1970 1985 2066 2100

Die Einlösung dieser Anleih\ beine und die Aus- ¡ablung der dur dieselben y»rb.teften Kapitalbeträge fintet vom L April 1900 ab bei der Stadt hauptfase hierseibst, rerer bei der Königlichen Seehandiungs Societät in Berlin ünd bei den Banktbäu'ern: Delbrück Leo & Co. in Verlin und Robert Warschauer «& Co. m Berlin statt.

Mit dem 1. April 1900 höôrt die Veczinfung der ausgeloosten, zu diesem Termine hiermit aufgekündi, ten Anleihescheine auf.

Die Zinsiceine ab 1. April 1990 und die An- weisungen sind kei der Einlösung der Anleibescheine mit ab uliefera Die Beträge fehlender Zinsscheine werden vom Kapital g kürzt.

Kottbus, den 12. Dei-wmber 1899.

Der Magistrat.

[43100] Bekanntmachung.

Vei der beutigen Ausloosung der auf Grund des Allerhösten Privil ‘giums vom 3. März 1890 aus- gegebenen 314 0/0 igen Anleihescheine der Stadt Ronsdorf über 300 000 4 si d gezogen worden :

Buchstabe A. Nr. 21 64 93 und 135 über 1000 M

Buchstabe W. Nr. 47 60 84 und 139 über 500 A.

Dieselben werden zum L. April 1900, dem Tage mit welchem die Verzinsung aufhört, hiermit gekündigt.

Ter Nennwerth der Scheine if gegen Rückgabe derselben und sämmtlih-r zugebör!gen Zinsscheine und Anweisuno-n vom L. April 1900 ab bei der hiefigen Stadtkafse zu erheb-n.

Roncedorf, den 25 S ptember 1899.

Der Bürgermeister : Staas.

[73817]

Neunte Verloosung der Obligationen des Vereins „Versuchs- und Lehranstalt für Brauerci in Berlin“.

In der heute im Bureau der Deutshzn Bank bierielbst vor Notar und Zeuaen ftattgefundenen neunten Verloosung unserer Obligationen wur- den folgende Nummern gezogen :

371 505 453 420 584 894 303 980 450 528 973 835 773 47 925 13 781 362 329 663 334 451 269 568 890 678 475 627 214 875 771 964

Die Auszahlung der gezogenen Obligationen erfo'at vom L, Zuli 1900 ab mit 250 bei der Deutschen Bauk hierselbst in den gewöhn- liden G shôftsfstunden.

Berlin, den 2 Januar 1900.

Verein „Versuchs- und Lehranstalt sür B. auerei in Berlin“. Der Vorsizeade des Vorftaudes: Fricdrich Goldschmidt.

(73600) e Hansbau-Obligationen des Deulschen

Privat-Beamten-Vereins.

In Gemäßheit des § 6 der Bedingungen, unter denen im Jazhre 1896 zur Ecbauung des Geshäf18- hauses eme durch Grundshuld sicherg-stellte Aaleihe von 75000 A6 aufgerommen worden if, werden biermit folgende Partiai Obiigationen zur Rück- ¿ablung am 1. Juli 1900 aufzekündigt:

Litt. A. Part.-O-lig. 42, 43 u. 44 über je 100900 M

Litt. B. Part.-Oblig. 71 über 500 M

Litut. C. Pirt.-Oblig. 73, 74, 222, 228 u. 229 über je 100 M

Die Rückzah1ung der aufgekünckigten Obligationen erfolgt gegen Auelieferung derselben ; die Auslieterung kann erfolgén an den „Deutschea Privat-Beamten- Verein“ ¿u Magdeburg, und a1 den „Magde- burger Bankverein“ zu Magdeburg.

Die Vertnfung der hierm!t auf„ekündigten Dbii- gat'onen hôrt mit dem 39. Juni 1900 auf,

Magdeburg, den 10. Januar 1909.

Deutjcher Privai-Beamteu- Verein. Das Direktorium.

Dr. R. Sernau, M. Alder,

General-Direktor. Direktor.

160K S M E E E S Es O O A A E

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

(73918) Zudersabrik Doebeln.

Die Herren Aktionäce unserer Gesellschaft werden hierdurch zu ciner aufßerordentliÞen General- versammlung auf Sonnabend, den 3. Februar d. J Vormittags 10 Uyr, un Saale des Gast- hofs zur weißen Taube in Kleinbauchlig ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Aktienbesißzw: chsel.

9) Statutenänderung nach den Bestimmungen des neuen Hantdel8gesi pbuchs für das Deutsche Reih vom 10. Mai 1897,

Zudckerfabrik Doebelu, am 12. Januar 1900. A. Jordan. O. von Schoenberg. M. Schroeber.

(73914) Vereinsbrauerei Apolda Aktiengesellschaft.

Nachdem die ordentliche Genera:vecsammlung y 99. D- zember 1899 zu Ziffer 2 der Tagesordny,. zu einem gültigen Beschluß nicht gela gt. ijt, werde? die verehrlihen Aktionäre unserer G-selischaft „" Fortseßung der vertagten Ver'ammlung biermit einer anderweiten Generalversammlung fa Sonnabend, deu 17. Februar d, J., Na! mitcags S Uhr, nach dem Restaurant iw Drachenshlucht* hier (hinterer Salon), ergebenst cin, geiaden. N

Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über die Gewinnvertkeilun Festseßung der Auszahlung auf den Gewinn, schein Genebm!gung der Bilanz und Erthei, lung der Entlastung an den Aufsichtsrath

2) Wahl eines zweiten E ?

3) Aenderung des Gesellschastevertrages.

4) Finanzfragen.

5) Erwerb eines Grundftück3 mit Wirtschaft

Nach § 45 des Gesellschaïtsvertrages sind nur die, jenigen Aktionäre zur Theilnahme an der General, versammlung berechtigt, welhe bis längsteus 15. Fevruar cr., Abénds 6 Uhr, ihre Aktien oder Hinterleguugsscheine der Reichs8bauk bj ter Gesellschaftekasse hinterlegt baben.

Die Vorlagen für die Generalversammlung mit

allen Bilanzunterlagen und bcsonderen Uezersigts

unterlagen liegen im Ges&äftélokal während derl

üblichen Diensistunden zur Einsicht der Aktionäre vom 1. bis einschließli 14 Februar 1900 aus, Apolda, den 13. Januar 19090. Der Ausfsichtörath der Vereinsbrauerei Apolda Attieugesellscaft, C. Ludw1g, st:Uvertr. Vorsiyender.

——

[73112] Industrie-Aktiengesellschaft Lichtenberg, Aux die Aktien Nr. 367 bis ein'chließlich Nr. 500 sind troy Aufforderung vom 21. Oktober 1899 die rückständigen Zahlungen nicht geleiitet worden. Die säumigen Gesellshafter werden hiermit auf Grund des Bejchlusscs des Aufsichisraths vom 8, De zember 1899 uochmals aufgefordert, bis spä testens am 1. April 1900 die rückständigen Einzahlungen zu lcisten, widiigenfalls sie mit ihrem “Antheilsreckt bezüglih der angegebenen Aktien werden ausze|chio}-n werden.

Indusßirie-Aktiengeselischaft Lichtenberg, ; B: M

[73919] Ludwigs-Cisenbahn-Gesellichaft,

Die diesjäyiige ordentliche Generalversamm lung der Ludwigs-Eisenbaha- G seuschaft findet au Douuerôtag, deu 8. Februar ds. Jrs, Vormittags 19 Uhr,

im Saale des hiesigen Stationsgebäudes statt.

Die gechrten Herren Afuionäre werden hiezu gemäß Art. VIl1 der Statut n unter dem Präjudiz ein gcladen, daß die Ausbleib-nden si dem unterwerfen was die Mehrheit der Er]chienenen verfass ngömäßig beschließt.

Dis Bilanz, Geroinn- und Verlusicehnung nebs 4 Nevenrehnungen, sowie der den Vermögenöftan und die Berbältnisse der Gescll!ha't entwick-lnde Bericht mit den Bemerkungen des Gesel schaftsaus hu} s liegen vom 17 Januar ds. Js. av in deu Ges t:raume der Gesell\chaft zur Einsichtnahme auf

Zwi der Geueralversammlung ist Beschlußfassung übec die Gen-hmtgung der Jahres-Bilanz, der He triebs- und Nebenreznungen, über die Gewinnver theilung, sowie über die Entlastung der Verwaltungé körper, endlich Feststellung des Etats für 1900 und Bornahme tec fstatuteninäßigen Er‘agwahl mil eventueller Beschlußfassung na § 236 Abs. 1 del Handelsges buches.

Zar Abgabe der LéÄitimationskarten gegen Vor zeigung der Ociginal-Aftien ist T-rmin auf Dienstag den G6. Februar dô. Jrs., anges", uad zwar Vormittags vou 9 bis LS Uyr im K.issenzimnet zu Fürth, Nachmittags veu 2 bis 4 Uhr in Saale des hiesigen Station8g bäu y5.

Nürnberg, den 13 Januar 1900,

Das E ey.

[73558]

Bei der am 13 Dezember 1899 stattg- fundenen Ausloosung unserer SHuldverschreibunge wurden folyeude Stücke gezogen :

Nr. 25 60 82 zu j2 M 1000,—.

Nr. 115 116 154 185 197 zu je M 500,—.

Ir. 230 240 283 295 313 zu je M 300,—.

Die Rückzahlung der Schuldyersch1eiturgen l folgt vom 31. Viärz 1960 ab bei den B ink häulert Harzer Baukverein hier und Moodshake ® Lindemanu in Halberstadt.

Biaukenburg a. S., dea 11. Januar 1900.

Brauerci Glückdauf Act. Ges,

172998) Der Auffichtsrath unserer Gesellschaft befich

aus den Herren: Düsseldorf, Vor

R Ernst Kebren, gender, Dircktor von Euil Brefser, M. -Gladbas ellvertr. Vorfitzender, h Beigeoroneter W.rner Sicprath, M „&ladba Binquier S, Kay, Hannover, Banquier Alfred Maerker, Berlin, Oberit z. D. Franz, Berlia. M.-Gladbach, 10. Januar 1900.

Gladb, Baumwollmanufactur 4.0 Ed. Schulye. Otto Wülfing.

[73819] Li Fn der Generalversammlung vom 2 Dezem ror / wurde für den am 31. Dezember ausíeidenden He Rentier Carl Pfeiffer voa diesern Zeitpunkte adSi R ntier Friedr. César a!s Mitglied des Bor sichtéraths uns-res Vereins genähllk. Als guf sitzender des Aufsichtsraths wurde Hert X wann Ernst Päller und als Stellvertreter Nes tier Friedr. César beft:[lt. Apolida, den 10. Januar 1900. (da Borschuß- u. Sparverein zu Apo Actien-Gesellschaft. : Ullmann. H. Seume. Oeser

Me 13.

Dritte Beilage E | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 15. Janua

1900.

1. Untersuchungs-Sachen.

9. Aufgebote,

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

H, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

6. ( i Oeffentlicher Anzeiger. | ui bmi

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Kommandit-Gefellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsck.

enossenschaften.

6) Kommandit - Gesellschaften

auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. |

Die bisher hier veröffentlißten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden ch aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

(7379) VBekauntmachung.

Von heute ab beträgt der Diékont S 9/0, der Lombardzinsfuß für Darlehen gegen Verpfändung von Effekten "7 °/0.

Stuttgart, 12. Januar 1900.

Württemb. Notenbank.

Kehrer. Koerper.

[72983] |

Unter Hinwcis auf die in der Generalversammlung vom 20. Dezember 1899 beschlossene Herabseßung des Grundkapitals fordern wir unsere Gläubiger auf, ihre Ausprüche bei uns anzumelden.

Münchener Brauhaus, Actien-Gesellschaft.

O. Peters. ppa. Lôchel.

[73913] Einladung zur Generalversammlung der Ersten

Bamberger Exportbierbrauerei „Frankenbräu“ auf Montag, d. 29. Jauuar l. I., Nachmittags 3 Ubr, im Speisesaale der Brauerei zu Bamberg. : Tagesorduung : 1) Bericht über das verflo\ene Geschäftsjahr. 2) Bekanntgabe und Genebmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung. 3) Berathung und Beschlußfassung über Deckung der Unterbilanz. 4) Statutenänderung der Paragraphen Nr. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 14, 15, 16, 17, 19, 22, 23, 25, anpassend ans neue Handelsgeseßbuch. 5) Neuwahl von 3 Aufsichtsräthen.

Fahresberiht - und Bilanz, ebenso Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 8. Januar l. J. an im Brauerci-Bureau oj1ten.

Bezüglich der Theilnahme- an der Generalversamm- lung wird auf § 17 der Saßungen mit dem Bei- fügen aufmerksam gemacht, daß diz Anmeldung fo- wobl in der Brauerei als au im Komtor des Herru Kaufmann Simon Lessing in Bamberg bethätigt werden kann.

Bamberg, 13. Januar 1900.

I, Bamberger Exportbierbrauerei

„Frankenbräu“‘.

Der Uuffichtsrath. S.imon Lessing, Vorsitzender.

[73798] Bercliner Hagel-Assecurauz-Gesellschaft vou 1832. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden

wir hiermit zu der ordentlichen Genueralver-

sammlung ergebenst ein, welche am Mittwoch, den 21. Februar d. J. Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale ain Kupfergraben Nr.ba.,L., stattfinden wird. Auf der Tagesordnung der- selben steht:

1) Erstattung des Geschäftsberichts und Ge- nehmigung der Jahresrechnung und Bilanz für 1899. t

2) Wahlen in den Aussichtsrath und in die Kommission, welcher die Prüfung der näcst- jährigen Jahresrehnung und Bilanz obliegt. 8 36 des Statuts.)

3) Antrag des Aufsihtsraths auf Gewährung von

ensionen an dienstunfähige Beamte.

Gewinn- und Verlustrehnung, Bilanz und Ge-

\{chäftsbericht werden vom 6. k. Mts. ab zur Einsicht-

nahme für unsere Herren Aktionäre auf unserem

Bureau, Am Kupfergraben 6a., bereitliegen. Berlin, den 13. Januar 100.

Der Auffichtsrath der Berliner Hagel-Afsecuranz-Gesellschaft von 1832. Güterbod.

[73920]

R. Stock’sche Kabelwerke Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft .werden hierdurch zu der in Berlin am 6. Februar 1900, Vormittags 10 Uhr, im Bureau des Notars Bading, Kronenstraße - Nr. 45, stattfindenden ordentlichßen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz A der Gewinn- und Verlustrechnung pro

2) Rechenschaftsberiht des Vorstands.

3) ung des Vorstands und des Aussichts- raths.

4) Ergänzungswahl des Aufsichtsraths.

9) Gun auf Aenderung der §§ 1 und 9 des Gesell\hafts- Vertrages.

Nur diejenigen Aktionäre können ihr Stimmrecht auf der Generalversammlung ausüben, welhe drei Tage vor derselben ihre Aktien bei der Gesell- \chaft oder einem Notar hinterlegen.

Berlin, den 13; Januar 1900.

R, Stock’\che Kabelwerke. Der Vorstand. R. Sto.

{(73921] Bergshlößhen Aklien-Bierbrauerci

in Braunsberg.

Aufßcrordentlicche Geueralversammlung Frei- tag, den 2. Februar 1900, Mittags 2 Uhr, im NRheinisch-n Hofe hier?etbst.

( Tagesordnung :

Berathung des Eatwurfs des neuen durch die Abänderungen des Handelsgeseßbuhs nothwendig gewordenen Gesellschaftsstatuts

Bebufs Theilnahme an der Generalversammlung wollen die Herren Aktionäre gemäß § 29 des jepigen Statuts ihre Aktien bis späteftens 31. Jauuar, 12 Uhr Mittags, bei unserer Direktion hier- selbft oder bei Herrn S. A. Samter Nachfolger in Königsberg hinterlegen.

An diejen Stellen find jederzeit während der Ge- \{chäftsstunden Druckexemplare des neu entworfenen Statuts von den Herren Aktionären in Empfang zu nebmen.

Braunsberg, den 15. Januar 1900

Der Auffichtsrath. A. Hermenau.

[73922] Bergshlößchen Aktien-Bierbrauerei

in Braunsberg.

Die ordentliche Generalversammlung für das Fahr 1900 findet Freitag, deu 2. Februar 1900, Nachmittags 2¿ Uhr, im Rheinischen Hofe hierselbft statt. :

_ Tagesorduung: 1) GesWäftsbericht, Bilanz und Decharge für 1899. 2) Wakhl eines Auffichtérath8-Meitglieds. 3) Wahl der Repiscren für das Jahr 1900. 4) Wahl von zwei Aktionären zur Ausloofung E. Prioritäts - Obligationen für bas Jahr }

Behufs Theilnabme an der Generalversammlung wollen die Herren Aktionäre aemäß § 29 des jetzigen Statuts ibre Aktien bis spätestens 31. Januar, 12 Uhr Mittags, bei unserer Direktion hier- selbft oder bei Henn S. A. Samter Nachfolger in Königsberg hbinterlegen.

Braunsberg, den 15 Janua: 1900.

Der Ausfichtsrath. A. Hermenau.

73917] Comptoir d’Escompte

de Mulhouse.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft sind hierdurh zur ordentlichen Geueralversammlung, die -am Mittwoch, den 31. Januar 1900, im Geschäftslokal, Havre-Straße, um 10è Uhr, stattfinden wird, eingeladen. Tagesordnung : I. Bericht der Direktion und des Aufsichtsraths über den Gcschäft8betrieb pro 1899.

IL. G:nehmigung der Rechnungen und Festsezung

der Dividende.

111. Partielle Erneuerung des Aufsichtsraths.

Alle Aktionäre haben das Recht, dieser Versamm- lung beizuwohnen oder sich in derselben vertreten zu lassen. Zu diesem Zwecke sind die Aktien, [laut Verfügung des Art. 24 tes Statuts, bis späteftens n 26, Januar bei der Gesellschaft zu hinter- egen.

Eintrittskarten werden allen denjenigen Aktionären zugesandt, deren Aktien in den Kassen der Gesell- schaft deponiz:t sind.

Mülhausen i, E, den 13. Januar 1900.

Der Aufsichtörath.

[72985] Bank für Bergvau und Industrie.

Wir machen hierdurch bekannt, daß in der außer- ordentlihen Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellsshaft vom 309. November 1899 der Beschluß gefaßt worden ist, das Grundfapital unserer Gesellschaft auf 10000000 4 herab- zusetzen. Die Herabsezung soll in der Weise be- wirkt werden, daß auf die Aktien der Serien D., E. und F. noch 82 9/9 eingefordert werden, sodaß diefe Aktien mit 33 9/9 cingezahlt sind. Alsdann werden diese Aktien in der Art zusammengelegt, daß für 3 Aktien je eine vollgezahlte Aktie der Serie D. ausgegeben wird.

Zugleich fordern wir die Gläubiger unserer Gesfell- haft auf, fich bei uns zu melden.

Düsseldorf, den 7. Januar 1909.

Bauk für Bergbau und Judustrie. Der Vorstaud. Brandau.

[73557] Bayerische Actien-Gesellschaft für chemische & landwirtschefilih-chemishe Fabricate

Heufeld (Oberbayern).

Wir geben hiermit wiederholt bekannt, däß die bei der am 13, Dezcmber 1899 stattgefundenen Ver- loosung des

4 °/oigen Anlchens von 1887

gezogenen Obligattonen

1) 1 Stüdck à M4 1500 Nr. 58,

2)..10 Stück à Æ 150 Nr. 37, 47,-.133, 218,

286, 292, 293, 309, 323, 344 ab 1. Januar 1900 durch die Bayerische Vereinsbank in München eingelöst werden und am 23. März 19060 außer Verzinsung treten. Heufeld, 20. Dezember 1899. i : Der Vorstaud.

An

[73912] Generalversammlung

der Aktionäre der Bicrhallen-Aktien-Gesellscbaft am 3. Februar a. e., Mittags 12 Uhr, im Bureau der Herren Dres. Nolte, Schroeder & Stammann, gr. Bleichen 16 I.

: Tagesorduung:

1) Vorlage des Berichts, der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrechaung und Ectheilung der Decharge für den Aufsihtsrath und den NBorfstand.

2) Wahl eines Mitglieds de3 Aufsichtsrathe.

Stimmkarten sind vom 20. Jauuar bis zum

2, Februar inkl. werkiäglich aegen Vorzeigung der Aftien bei den Notaren Herren Dres. Bartels, Des Arts, von Sydow «& Remé entgegen- zunehmen.

Hamburg, den 13. Januar 1900.

Der Vorftand.

[73916]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- durch zur ordentlichen Generalversammlung auf den 7. Febiuar 1900 nah Magdeburg, Geschäft:stele der Herren Dingel & Co.,, Domwm- play 8, ergebenst eingeladen.

Tage®sordnung :

A Bericht des Vorstandes.

2) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung.

3) Beschlußfassung über Punkt 2 sowie über die Vertheilung des Reingewinns.

4) Entlastung.

Hinterlegungéstelle der Aktien:

Geschästésstelle unserer Gesellschaft,

Bankhaus Diugel « Co. hier,

Bankhaus von der Heydt «& Co., Berlin,

Bank für Rheinland und Westfalen,

Köln a. N. Magdeburg, den 13. Januar 1900.

Magdeburger Mühlenwerke Nudel und Couleur Fabrik.

Kunibert Eberina.

[73925] Sparverein Orauienbaum A. G. Dienstag, den 13. Februar 1900, j Nachmittags 3 Uhr, findet die ordentliche Generalversammlung im Gafthof „zum goldenen Horn“ in Oraniea- baum ftatt.

Tagesordnung : 1) Rechnungslegung pro 1899. 2) Wakbl zweier Aufsichtsrathsmitglieder Orauienbaum, den 13. Januar 1960. Der Vorftand. Ad. Sommerlatte. Fr. Stechert.

[73915]

Am Dienstag, deu 30. Januar 1900, Abends S Uhr. find-t die ordentliche General- versammlung im Restaurant W. Lauft, Karlstraße, Fürstenwalde Spree, ftatt, wozu sämmtliche Aktionäre rn'’erer Bank hiermit eingeladen werden.

Tagesorduung : 1) Rechnungslegung, Dechargierung und Fest- stellung der Dividende für das Jabr 1899 2) Wabl zweier Mitglieder des Aufsichtäraths für die nah § 20 des Gejellshaftsvertrage8 Ausscheidenden. C P Pte Ad 3) Ersaßwabl für das verstorbene Aufsichtöraths- Mitglied Herrn Adolf Iahn. Der Auffichtsrath

der Fürstenwalder Creditbank von Cracau, Uickel & C9,

Commanditgesellschaft auf Actien. A. Martini, Vorsitzender.

Bt A

[71640]

Freiberger Bank, Freiberg i. Sa.

Nachtem in der am 28. Dezember 1899 ftatt- gefuntenen außerordentliben Generalversammlung die statutengemäß vorgeshriebene Mindestzahl von F der ausgegebenen Aktien nicht vertreten und somik keine Beschlußfähigkeit erreicht war, werden biermit unsere Aktionäre zu einer weiteren, am 23. Januar 1900, Nachmittogs 6 Uhr, im „Oberhof“, Peters\straße 1, 1. Etg., abzuhaltenden General- versammlung mit dem Bemerken eingeladen, daß dieselbe ohne Rücksicht auf die vertretenen Aktien beshlußfähizg ist.

Das Verfammlungslokal wird um 5 Uhr ge-

öffnet. Í Tagesorduung : 1) Neuredaktion und Abänderung des Statuts, insbesondere nach den Vorschriften des am 1. Januar 1900 in Kraft getretenen neuen Handelsgesezbuhs Der Worrlaut der Anträge steht unseren Aktionären im Bureau der Gesellschaft zur Einsichtnahme zur Verfügung. 2) Erhöhung des Aktien-Kapitals um weitere 4 350000 (Stück 350 à A. 1000) auf ÆÁ 750 000. (gt E Die Aktionäre, welche an dieser außerordentlichen Generalversammlung theilnehmen wollen, habea fi als folche bei ihrem Eintritt in das Versamm- lungsölokal durch Vorzeigung ihrer Aktiea auszuweisen. Freiberg i. Sa., den 5. Januar 1900. Der Auffichtsrath. Paul Schult.

0 (Gorfauer Societäts-Brauerei.

Die ordentliche Generalversammluug unserer Gesellschaft findet

den 7.

im Geshäfttlokal des Notars

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnehmen wollen,

Februar 1900, Nachmittags 4!/2 Uhr,

Herrn Justizrath Ludwig Berger in Breslau, Königsstraße 9 IT, ftatt.

haben ihre Aktien

spätestens. bis zum 3. Februar 1900 bei der Gesellshastskaffe ierselbft oder bei dem Bank- hause G. v. Pachaly's Enkel in Breslau nied-rzulegen. x s E

Tagesordnung :

1) Vo-lage des Geschäftsberichts, Verlustrehnung.

Genehmigung der Bilanz

und der Gewinn- und

2) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinns. 3) Bericht der Revisoren und Ertheilung der Decharge.

4) Wahl von Ausfsihtsrathêmitgliedern.

Gorfkfau bei Ströbei, den 12 Januar 1900.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths:

Eugen von Kulmiz.

[73928]

(vorm.

Dampf- Kornbrennerei und Preßhefe-Fabriken. Aktien-Gesellschaft Heinr. Helbing) Wandsbek-Hamburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur elften ordentlichen Generalversammlung am Montag, den 5. Februar 1900, Nachmittags 23 Uhr, im Patrioti:hen Gebäude, Zimmer Nr. 20, Hamburg,

ergebenst eingeladen.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche sih an dieser Generalversammlung ¡u betheiligen beabsichtigen,

haben ihre Aftien zur

Abstempelung und Entgegennahme von Einlaß- und Stimmkarten in Hamburg bei der Wechslerbank,

in Fraukfurt am Main bei ten Herrcn von Exlanger «& Söhne und

: bei der Gesellschaft in Wandsbek vorzuzeigen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der

Bilanz, der Gewinn- und Verlust-Rechnung, des Geshäf 1sberihts und

Ertbeilung der Decharge sür das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Statutenmäßige Wablen.

Bilanz, Gewinn- un» Verlust-Rechnung, Verfügung bei der Wechzlerbank in Hamburg, Main und bei der Gesellshaft in Wandsbek.

Waudsbefk, den 12. Januar 190.

Der Auffichtsrath.

sowie Berit stehen vom 18. Jan ¡ar d. J. an zur bei den Herren von Erlanger & Söhne, in Frankfart am

Der Vorftand,

[73156] Oldenburgische Hochseefischerei-Gesellshaft i.- Liqu. in Oldenburg i. Gr.

Debet.

M 1184/16 552/55 173 767|75 4 350|— 199 145/51

370 000|— Oldenburg, den 10. Januar 1900,

Kassa-Konto

Wechsel-Konto a Konto-Korrent: Konto

Mobilien- und Utensilien-Konto Gewinn: und Verlust-Konto . .

Ciguidationsbilanz pr. 15. Uovember 189,9, S

Crediít.

: Ab Per Aktien-Kaptal:F onto . 370 ooo!

370 C00! W. Notholt, Liquidator.