1900 / 16 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Es E S It A T F S E N E ad

E

H A

d E R E nf E e a P E

S E BUREBPR O O S R e E TEE,

orden, da einerseits die Na$frage sihtli< no< immer im Steigen

und dazu auh noh die bedeutenden aus dem Vormonat herüber;

ommenen Lieferungsrückstände zu erledigen sind, während anderer- eits die Förderung der Gruben wegen der Feiertag? im erften Drittel nit unerhebli<h zurü>blieb. Außerdem hat die eingetretene kalte Witterung die Na<hfrage no< weiter verschärft. Im Auslandsges<äft is gegen die leßien Wochen Teine Veränderung eingetreten. Der Versand Oberschlesiens nah dem Muslande (Oefterrei-Ungarn und Rußland) if 1899 gegen 1898 übrigens um rund 90000 t zurü>gegangen. Die gesammte Jahres- e, welhe etwa 6 9/ beträgt, sowie der Ausfuhrausfall sind,

Ganzen rund eine Million Tonnen, dem JInlandsverbrauh zu-

geflofsen. Die Nachfrage nah Koks hat au<h seit Beginn des neuen Jahres in unvermindertem Bal angehalten, sh sogar no< verstärkt. Bei dem Fehlen jegliher Bestände ist keine Möglihkeit vor- handen, den Konsum voll zu befriedigen.— Aufdem Ammoniak markt hat eine günftigere Tendenz Play gegriffen. Die englishen Preise find nit unwesentlih gestiegen, und au< auf dem fkontinentalen Markt zeigte sih lebhafte Nachfrage bei knapper Frübjahrêwazare. Auf dem WBenzolmarkt maht sh außerhalb der Farben-Industrie einige Nahfrage geltend; jedo kann das Benzol für diese Zwe>ke nur zu a l e Q e Mete Ca finden. Der Markt für n eerprodukte verharrt in ruhiger ¿ s Q est E ruhiger Lage. Pech liegt an Dem Jahresbericht der Handelskammer zu Essen für 1899 zufolge hat die rege und gewinnbringende gewerbliche Thutic- Feit im Bezirke derselben, über welche in den Vorjahrea berichtet wurde, eine weitere Verallgemeinerung insofern erfahren, als auch die Textilindustrie in größerem Umfange als früher von dem allge- mein günstigen Geshäftsgange und der durch die [lohnende Beschäftigung gesteigerten Verbrauc)skraft breiter Bevölkerungsklassen Nuyen zog. Im übrigen zeigte das Fahr 1899, allerdings in Thärfer ausgeprägter Form, auf wirthschaftlißem Gebiete dieselben Erscheinungen wie das Vorjahr. In der Kohlen- und Eisenindustrie waren die einzelnen Unternehmungen bis auf das Aeußerste angespannt. Vielfah machte si< Mangel an NRoh- und Halbmaterial, sowie an Arbeitern empfindlih fühlbar. Insbesondere war im Steinkohlenbergbau der Gang des Geschäft in der Berichtäperiode ein re<ht befriedigender. Selbst der ungewöhnlich milde Winter 1898/99 konnte bei dem anhaltend großen, kaum zu befriedicenden Bedarf der Industrie seinen ungünstigen Einfluß nicht in dem Maße wie sonst ausüben. Die in der Berichtsperiode für Koblen und Koks erzielten Preise waren gute und ziemlich gleihmäßige. Nah dem 1. April 1899 trat eine Erhöhung um durhs<nittli< 50 4 pro Tonne zu 1000 kg ein, der aber eine Steigerung der Preise für die benöthigten Materialien, namentli für Holz und Eisen, und au eine Steigerung der Arbeits- Iöbne gegenüberstehen. Die Beschäftigung der Arbeiter, deren Zahl dur<weg vermehrt wurde, war eine ausgiebige. Geklagt wird über Arbeitermangel, über starken Wechsel der Belegschaft, über Ver- minderung der Arbeitsleiftung troy Erhöhung der Arbeitslöhne und Häufiges willfürlides Feiern. Die Tranéportverhältnisse waren in den ersten 11 Monaten 1899 zufriedenstellende, dagegen trat etwa von Mitte Dezember ab unerwartet ein ftarker Wagenmangel ein. Auch in der Eisen- und Metallindustrie war der Geschäftsgang während des ganzen Jahres 1899 ein reger und befriedigender. Die inländische sowohl, wie die auéländische Nachfrage hat zugenommen, Insbesondere war es neben den im vor- jährigen Bericht genannten Ucsachen großer Bedarf der Staat3- eisenbahnen an Oberbau und rollendem Material, zunehmende Aus- dehnung des Kleinbahnneßes und der eleftris<hen Industrie der große Bedarf der Staatê?- und Privatwerften an Schiffsbaumaterial weler den Ges<äftsgang in günstigem Sinne beeinflußte. Ju un- günstigem Sinne wirkten der zeitweilige Mangel an Koble und Kok3 und die Schwierigkeit der Arbeiterbeshafffung. In der Hauptsache war es die starke Zunahme des inläntishen Bedarfs, dem die faft E Beschäftigung der Werke zu danken ift.

Auf den Königlich württembergishen Staats- eisfenbahnen wurden im Monat Dezember 1899 befördert 2 366 621 Personen und 554 047 t Güter gegen 2 209 975 bezw. 598 231 in dem- selben Morat des Vorjahres, Die Einnahmen im Dezbr. d. I. stellten fich zusammen auf 3 492 100 M, d. i. um 55727 # weniger als im Dezember 1898. Die Gefammtsumme der Einnahmen betrug vom 1. April bis Ende Dezember d. J. 38 672 400 A, d. i. um 997 697 #6 mehr als in demfelven Zeitraum des Vorjahres.

Danzig, 17. Januar. (W. T. B.) Gestern konstituierte sich im Gebäude des Ober-Präsidiums hierselbst die 2 ntrclifelle zur Förderung industrieller Unternehmungen in den Ostprovinzen. Sie wird von einem Syndikat mehrerer Banken gebildet. Wie die „Danziger Zeitung“ mittheilt, gehören zu demselben die „Ostbank für Handel und Gewerbe" in Posen, die „Breslauer Discontobank“, die „Kreditanstalt für Industrie und Handel“ in Dresden und die „Bank für Handel und Gewerbe“ in Bromberg. Außerdem ist die „Nordische eleftrishe und Stahlwerk- Aktien-Gesellschaft“ in Danzig beigetreten. Zum Vorsizenden dcs Aus\<usses, in wel<en die genannten Institute ertreter entsandt haben, wurde der Ober-Bürgermeister Witting- Posen, zum ftellveriretenden Vorsißenden der Regierungsrath a. D. Schrey- Danzig, zum ges{häftsführenden Delegirten des Aus\chufses der S Mit L rana. Die Ober-Präsidenten . Dr. von Go i itte E SERISE Dei ßler und Dr. von Bitter wohnten Breslau, 17. Januar. (W. T. B.) Sgthluß-Kurse. Schle 3X 9% L.-Pfdbr. Litt. A. 95,90, Breslauer D iutentobact Ge Breslauer Wechslerbank 107,30, Schlesisher Bankverein 146,25, Bretlauer Spritfabrik 171,25, Donnerómark 233,00, Kattowi er 232,90, Obershles. Eis. 131,80, Caro Hegenscheidt Akt. 176,75 Oberschles. Koks 164,00, Oberschles. P.-Z. 181,00, Opp. ement ae720, Giesel Zem. 184,50, L.-JInd. Kramsta 160,50, Schles. Zement S Schl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 258,00, Bresl. Oelfabr. ,00, Koks-Obligat. 98,25, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- Eis, ae Se e Fa 169.00, Sthlesische - asgesellidaft —,—, b 113,50, Emaillierwerke „Silesia“ 146,00. I E Ee ERE Q, He n , (W. T. B.) erf. o Rentement 10,35—10,50. Nachprodukte y 75 °/0 Rendement 8,10—8,30. Stetig. Srotraffinate I. T: Brotcaffinade Il. 23,50. Gem. Raffinade mit Faß 23,50—24,00. Gem. Melis 1. mit Faß 22,87{—23,00. Stetig. Rohzu>er I. Pro- dukt Transito f. a. B. Hamburg pr. Jan. 9,574 Gd, 9,65 Br. pr. Februar 260 Sd 9,65 Br. pr. Má:z 9,674 bez., 9,65 Gd., . b 91 d. . P Bro Dr Sietia pr. Oktober-Dezember 9,35 Gd.,, rankfurt a. M., 17. Januar. (W. T. B.) S , Lond. Wesel 29,507, Pariser bo. 81,316, Wiener bo, 84.60, 3 9/0 Reichs-A. 88,60, 3 9/9 Hessen v. 96 86,10, Italiener 94,00, 3 %/o poit: Anl. 23,70, 5 9/9 amort. Rum. 95,40, 49/6 ruff. Kons, 99,40 4 9/9 Ruff. 1894 99,50, 4% Spanier 68,10, sonv. Türk. 22,80, Uaif. Egypter 105,69, 5 9% Mexikaner v. 1899 97,70, Reichsbank 154,69, Darmstädter 144,90, Diskonto-Komm. 193,90, Dreëdner Bank 162,70, Mitteld. Kredit 114,70, Nationalbank f. D. 146,30, Oest.- ung. Bank 130,70, Deft. Kreditakt. 234,00, Adler Fahrrad 193,50, Aüg. Elektrizität 258,00, Schu>kert 227,70, Hö4st. Farbwerke 388,00, “aran Rothe T TO S0 e Laurahütte 257,80, Lom- 20, Gotthardbahn ,90, Mit .——, f R Tr 117,20, Saaten 43. cia E A eni ekten-Soztetät. (Schluß:.) Oesterr. Kredit-Aktien 234,50 r 137,10, Lomb. 28,40, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 1,90, Deutsche Bank —,—, Diésk.-Komm. 193,70, Dreédner Bank —,—, Bert. Handelsge. —,—, Bochumer Gußst. —,—, Dort- muander Union —,—, Gelsenkirchen 192,80, Harpener 205,00, Hibernia —,—, Laurahütte 257,40, Portugiesen 23,60, Italien. Mittelmeerb. Schweizer Zeniralbahn 143,60, do. Nordosibahn 93,70, do.

Zud>lerberiht.

Schu>kert —,—, Nationalbank —,—, nier —,—, A Gleftrizitätsgeseliscatt —— Helios 138,40, Noribern Zl 0 Gemeine j . Januar. a D ) .Rü x Mai 34.00. 2 r C ) .Rübsol. loko 55,50, res den, 17. Januar. (W. T. B.) 39% Sächs.

3X 9% do. Staatsanl. 98,15, Dresd. Siadtanl v. B D470: ae deutshe Kred. 191,90, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanstalt 124,50, Dresdner Bank 162,50, do. Bankverein 119,25, Leipziger do. —,—,. Sächsisher do. 135,30, Deutshe Straßenb. 157,00, ‘Dresd. Straßenbahn 174,25, Dampfschiffahrté-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. 145,00, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. 265,00, Dresd. Bau-

gesell. c S vi eipzig, 17. Januar. (W. T. B.) SwWhluß-Kurse. 3 0 Sächsische Rente 86,90, 3X 0/0 do. Anleihe 98,50, esterreibis®e Banknoten 84,50, Zeitzer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 132,00, Mansfelder Kuxe 1230,00, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 192,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 121,75, Leipziger Bank-Aktien 171,00, Leipziger Hypothekenbank 136,00, Sähsishe Bank- Aktien 135,00, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 118,50, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 170,(0, Leipziger Kammgarn: Spinnerei- Aktien 190,00, Kammgarnspianerei Stöhr u. Co. 180,00, Wern- bausener Kammgarnspinnerei 60,00, Altenburger Aktienbrauerei 214 00, Zuderraffinerie Halle-Aktien 109,00, „Kette“ Deutsche Elb- \ciffahrts - Aktien 82,00, Große Leipziger Straßenbahn 188,50, Leipziger Elektrische Straßenbahn 124,00, Thüringishe Gas- Gesellschafts. Aktien 251,00, Deutsche Spitzen-Fabrik 225,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Sächsishe WoUgarnfabrik vorm. Tittel u, Krüger 158,75, Elektr. Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier 95,00. Bremen, 17. Januar. (W. T. B.) Börsen-Shlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 8,45 Br. Neis stetig. Kaffee fest. Baum- wolle. Matt. Upland middl. loko 41 S. E Sisetten a G Ee und Kammgarnspinnerei-Aktien 192 d. Norddeut ri 4a 123 t SE u d13 Gd. agd amburg, 17. Januar. -(W. T. B.) luß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 119,55, Bras. Bk. f. D. 160,50, Ste Büchen Fa A.-C. Guano-W. 107,25, Privatdiskont 43, Hamb. Pa>etf. 128,20, Nordd. Lloyd 123,50, Trust Dynam. 158,50, 309%/g9 Hamb. Staats- Anl. 86,80, 3X 9/6 do. Staatsr. 99,75, Vereinsbank 170,00, 6 9% Chin. Gold-Anl. 104,00, Schu>ert —, Hamburger Wechslerbank 120,60, Breslauer Diskontobank 117,50, Gold in Barren pr. Kilogr. 2790 Br., 2786 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 81,40 Br., 80,90 Gd, Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,314 Br., 20,274 Gd., 20,294 bez, London kurz 20,51 Br., 20,47 Gd., 20,494 bez., London Sicht 20,53 Br., 20,49 Gd, 20,512 bez., Amsterdam 3 Monat 167,85 Br., 167,45 Gd., 167,82 bez. Oeft. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,45 Br., 83,25 Gd., 83,35 bez., Paris Sicht 81,55 Br., 81.25 Gd., 81,42 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,00 Br., $12 Gd, 212,50 bez. New York Sicht 4,214 Br., iel Es 4,203 bez., New York 60 Tage Sicht 4,16 Br., 4,13 Gd., Getreidemarkt. Weizen flau, holsteinisher loko 145— 148. Roggen flau, me>lenburgisher loko neuer 143—146, russischer loko matt, 105. Mais stetig, 94}. Hafer ruhia. Gerste rubig. Rüböl fest, loko 524. Spiritus still, pr. Jan. 224, pr. Jan.-Febr. 221, pr. Febr.-März 204, pr. März-Mai —. Kaffee behauptet, Um- say 2000 Sa>. Petroleum fest, Standard white loko 8,35, Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. März 364 Gd., pr. Mai 37 Gd., pr. September 38 Gd., pr. Dezember 38 Gd. Zud>erinarkt. (Stlußbecicht.) Rüben - RNohzu>er I. Produkt Basis 88 9/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg pr. Januar 9,60, pr. Februar 9,624, pr. März 9,65, pr. Mai 9,774, pr. August 9,97}, pr. Dezember 9,323. Behauptet. Der Jahresbericht der Hypothekenbank in Hamburg I Wan “s seine ¿i N N einen Uebershuß von na und stellt, wie hon seit elf Ja i ivi LO so 2 dust : s f Jahren, eine Dividende _ Wien, . Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse. ester- reidhis<he 41/5 9/0 Papierrente 99,35, Den bilde S ee 99,05, Oesterreihis<e Goldrente 98,70, Oesterreihishe Kronenrente 98,85, Ungarishe Goldrente 98,50, do. Kron.-A. 94,80, Oesterr. 60er Loose 136,50, Länderbank 115,75, Oefterr. Kredit 234,10, Union- bank 155,00, Ungar. Kreditb. 186,59, Wiener Bankoerein 136,50 Böhm. Nordbahn 158,00, Buschtiehrader 307,50, Elbethalbahn 124,00, Ferd. Nordbahn 286,80, Oesterr. Staatöbahn 134,40, Lemb,- Czernowiß 140,50, Lombarden 25,90, Nordwestbabn 118,50, Pardubißer 92,50, Alp.-Montan 276,00, Amsterdam 200,90, Berl. Sche> kurz 118,12, do. lang —,—, Lond. Sche> kurz 242,30, do. lang 242,40, Parifer Wechsel 96,124, Napoleons 19,22, Marknoten 118,12, Ruff. Banknoten 255,00, Bulgar. (1892) 87,75, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 614, Hirtenberger Patronenfabrik —,—, BVau- und R E K L, Litt. B. 142,090. etreidemarkt. eizen pr. Frühjahr 7,85 Gd., 7,86 Br. Roggen pr. Frühjahr 6,71 Gd, 6,72 Br. Mais pr. MabJuni 5,23 Gd., 5,24 Br. Hafer pr. Frühjahr 5,33 Gd., 5,34 Br. 18. Januar, 10 Uhr 50 Miauten Vormittags. (W. T. B.) Ungarische Kreditaktien 186,00, Oesterreihis<e Kreditaktien 234,40 Franzosen 134,40, Lombardea 25,50, EGlbethalbahn 124,00, Oesterr. Papierrente 99,45, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen- Anleihe —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 94,85, Marknoten 118,12 Bankverein 136,00, Länderbank 116,00, Buschtiehrader Litt. "B. Aktien 308,00, Türkische Loose 127,25, Brüxer —,—, Bau- und Be- Cts Litt, A. 147,50, do. Litt. B. 142,50, Alpine Montan Budapest, 17. Januar. (W. T. B,) Getreidemarkt i [loko matt, do. pr. April 7,68 Gd., 7,69 Br., p. Okt. 780 Gen 12 Le: Rg pr. oe, HIE V f Br. Hafer pr. April y 9,05 Br. ais pr. Mai 1900 4,93 Gd. 2 Koblraps pr. August 11,70 Gd. 11,80 Br. Bt A ondon, 17. Januar. (W. T. B.) (Sc{hluß-Kurse.) Eng 23 0/9 Konf. 1004, 3 °/ Reichs-Anl. 88}, E a oh Age 5 9% Arg. Gold-Anl. 902, 44/6 äuß, Arg. —, 6% sund. Arg. A. 924, Brasil. 89er Anl. t08, 59/0 Chinesen 99, 3F 9/9 Egypter 98, 49/0 unif. do. 1044, 314 °%/0 Ruyees 64, Ital. 5 9/6 Rente 924, 5 9/9 konv. Mex. 982, Neue 93er Mer. 101, 49/9 89er Russ. 2. Ser. 99 40/0 Spanier 664, Konvert. Türk. 2211/16, 4% Trib. Anl. 96, C et, Aus E De een neve 23t, Fncandescent , nto neue ; i á i Tae Eéiadica 86 7, Platdiékont 33, Silbec 275/16, an Ee sassen Uo) Pfd, Sterl. etreidemarft. (Schluß.) Weizen träge, Mehl ruhig, Mai fest aber ruhig, Hafer ruhig aLter stetig. Von e O L eide Weizen matt, La Platawzizen reiblih angeboten, Gerste und Mais fcst. An der Küste 5 Weizenladungen angeboten.

e Rie Ian Cer o A muvig, Mv en o aus ee 9 fb, i i j . Veckäuser, ruhig. , ) L 3 Monat 70K \ uhig Chile-Kupfer 70}, Wolle matt. Aufstralishe Merinos 7}—10 ©%% unter Dez?ember- preise, Croßbreds unverändert, wenig Angebot, Cape frórobide ail

bis 5 9/6 niedriger, grease 10 °/6, andere 5 9/6 unter Dezemberprei}e. Liverpool, 17. Januar. (W. T. B) Baumwolle. Umsaß 10 000 B, davon für Spekulation und Export 1500 B. Tendenz : Stetig. Middl, amerikanishe Lieferungen: Stetig. Januar-Februar 4 le—4 /e4 Verkäuferpreis, Februar-März 41/e4 Käuferpreis, März- April 412 64 do., April-Mai 4/4 Verkäuferpreis, Mai-Juni 4/64 Käuferpreis, Juni-Juli 44/64 do., Juli - August 42/61 do.,, August- September 369/64—38!/e4 do., Sevytember-ODftover 352/64— 35/4 Ber- E T O E 3416/64—347/64 d. do.

asgow, 17. Januar. (W. T. B.) ÿtroheisen. Mixed numbers warrants 68 sh. 1 d. Stetig. (Schluß.) Mixed panibees warrants 68 sh. 84 d Warrants Middlesborough 111. 68 h. 2 d. Die Verschiffungen von Roheisen betrugen in der vorigen

87,90, Mexikaner —,—, Italiener —,—, 3% Reichs-Anleihe —,—,

Paris, 17. Januar. (W. T. B.) Die heutige verstimmt. Im Parquet drü>kten größere ErctutmorgoTle jar vai E un A Æ A Us N fest. Die Rulieut aren anfangs, im Einklang m G due fe M S g oudon, fest, später auÿ uUß-Kurse.) 3 9/6 Französishe Rente 100,05, 40 Rente 93,00, 39/6 Portugiesishe Rente 23,30, ortugiesisSe Anle Oblig. —,—, 49/0 Russen 89 99,85, 49%/ Rufsen 94 —,— T Ruf. A. —,—, 3 9/0 Russen 96 88,80, 4 9/o span. äußere Anl. 68 1e Konv. Türken 23,10, Türken: Loose 127,50, Meridionalb, 67200 Oesterr. Staatsb. 687,00, Lombarden —,—, Banque de France 4140' B. de Paris 1085, B. Ottomane 566,00, Créd. Lyonn. 1019 Debeers 593,00, Rio Tinto-A. 1131, Suezkanal-A. 3510, Privat: diskont —,—, Wchs. Amst. k. 206,81, Wf. a disch. Pl. 1212 Wäs

a. Jtalien 64, Whs. London k. 25,17, Sche>s a. London 2,20, do.

Madrid k. 385,50, do, Vin È R uandaca O O

etreidemarkt. uß. eizen fest, pr. Jan

e Svar 180, pr, Mint 1999, pr. Mep-Pni 18

, pr. Januar 14,05, pr. März-Tuni YR T

l ärz-Suni 95,00. Rübbl Yds, vr- Mir prit K,

r. rz-Juni 25,00. Rübö behauptet, pr. Jan. 58, pr.

A AA i hen cas pr. t, 592, j Spiritus S

i, , pr. Februar , pr. Tj! f Auguft 38. : / p ¿April 372, pr. Mai,

ohzu>der. (S<luß.) Ruhig. 88% Toko 27

Weißer Zu>er fest, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Jan. 29, L Fefe

294, #: E L P M rue S ; . Petersburg, 17. Januar. . T. B.) We>sel au

93,95 t sterdam e, bo, Berlin ‘45.724, She>s aut Ben 46,30, Wesel auf Paris —,—, 4 °/6 Staatsrente“ v. 1894 991 4% konf. Eisenb.„Anl. v. 1880 —,—, do. do. v. 1889/90 148, 34% Gold-Aul. v. 1894 —,—, 38/10 %/ Bodenkredit-Pfandbriefe 97, Azow-Don Kommerzbank 565, St. Petersb. Diskontobank 656 St. Petersb. intern. Handelsbank 1. Emission 421, Ruff. Bank für Lee Handel 332, Warschauer Kommerzbank 415. Privat,

18, Januar. (W. T. B. eiertag.

Mailand, 17. Januar. (W. L B.) FItalienisde © % Rente 99,428, Mittelmeer bahn 535,00, M éridionaux 720,00, Wesel auf Paris 107,25, Wechsel auf Berlin 131, 75, Banca d’Italia 894,

Madrid, 17. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 28,15,

Lissabon, 17. Januar. (W. T. B.) Goldagio 432.

Gu IBanten Bb n ff iellen Dis? cu ben d

nsbanken haben den offiziellen Diskontja

5E ‘o, HEFOLICIER J V | d

uzern, 17. Januar. (W. T. B.) Die Betriebseinna

der Gotthardbahn betrugen im Dezbr. 1899 für den Prio, verkehr 508 000 (im Dezbr. 1898 vorläufig 420 000, endgülti 451 854,21) Fr., für den Güterverkehr 882 000 (im Dezbr. 1898 vorläufig 900 000, endgültig 931 385,67) Fr., verschiedene Ein- nahmen 90 000 (im Dezbr. 1898 vorläufig 90 000, endgültig 123 632,74) Fr., zusammen 1 480 000 (im Dezbr. 1898 vorläufig 1410 000, endgültig 1506 872,62) Fr. Die Betrieb8ausgaben betrugen im Dezember 1899 960 000 (im Dezember 1898 vorläufig 100 Roh 904 O A ¿ Des Mer im Des

im ezbr. vorlâu

602 684,44) Fr. / tet

msterdam, 17. Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 49°

Russen v. 1894 63X, 3 9% holl. Anl. 913, 5 ?/o garant. ee Cisenb Anl. 3815/16, 5 9/9 garant. Transvaal -Eisenb.-Ob1. —, 6 9/0 Transvaal —,—, Marknoten 58,85, Russ. Zollkupons 1905.

_ Getreidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, do. pr. März —, pr. Mai —. Roggen loko ruhig, do. auf Termine flau, do. pr. März 131,00, pr. Mai 130,00. Rüböl loko 273, do. pr. Mai 271, do. pr. September-Dezember 27#.

Java-Kaffee good ordinary 3è4. Bancazinn 71.

Brüsfel, 17. Januar. (W. T. B.) (Sluß-Kurse.) Exterieurs 674, Staliener 93.20. Türken Litt. C. 26,00, Türken Litt. D. 22,924, Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry —,—.

E Antwerpen, 17. Januar. (W. T. B) Petroleum, (S@lußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 23} bez. u. Br., pr. ZSanuar 234 Br., vc. Februar 234 Br., pr. April 233 Br. Fest. Schmalz pr. Januar 74#.

Könstantinopel, 18. Januar. (W. T. B.) Die Ein- nahmen der Türkischen Taba>kregie-Gesell schaft betrugen im Monat Dezember 1899 15 900 000 Piaster gegen 15 200 000 Piaster in der gleichen Periode des Vorjahres.

New York, 17. Januar. (W. T. B.) Die B örse eröffnete fest und die Kurse zogen bei belebtem Gefchäft auf Käufe der Haussiers M e E u. Zas O Abschwächung aaf Ver-

rholung ein. er s 000 Std g msay in Afktien betrug as Geschäft in Weizen eröffnete auf günstige europät

Marktberichte mit etwas höheren Kursen und Le Ie O se ausländische Käufe, sowie entsprechend der Fesligkett der Lebensmittel- mäkte und im Einklang mit Mais, an; |pâäter \{wähten fich die Preise infolge von Realisierungen ab, erholten ih jedo \<ließli< auf De>ungen wieder. Mais steigerte sich, auf Käufe für Nech- nung des Westens, ungünstige Wetterberichte, erwartete Abnahme der Aukünfte und bessere Kabelmeldungen, im Preise, {wächte si jedo

endgültig

sih aber s{ließli< auf De>kungen. __ (Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds : Prozentsaÿ 2 °/, für andere Sicherheitea do. 24 09/6, Wechsel auf London (60 Tage) 4,83t, Cable Tranéfers 4,8723, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,20, do. auf Berlin (60 Tage) 945/16, Atchison Topeka u. Santa Aktien 192, do. do. Preferred 60}, Canadian Pacific Aktien 924, Chicago Milwaukee und St. Paul Aktien 116}, Denver u. Rio Grande Preferred 682, Illinois Zentral Aktien 112, Lake Shore Shares 194, Louisville u. Nashville Aktien 803, New York Zentralbahn 1343, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 745, Northern Pacific C2mmon Shares 513, Northern Pacific 3 °%% Bonds 66, Nortolk and Western Preferred (Interims-Anleihescheine 691, Southern Pacific Aktien 374, Union Pacific Aktien (neue Emission 464, 40/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 134, Silber, Commercial Bars 594. Tendenz für Geld: Leicht. _ Waarenberi<1. Baumwolle-Preis ia New York 711/16, do. für Lieferung pr. Februar 7,32, do. für Lieferung pr. April 7,36, Baumwolle-Preis in New Orleans 7, Petroleum Stand. white in New York 9,90, do. do. in Philadelphia 9,85, do. Refined (in Cases) 11,00, do. Credit Balances at Oil City 166, Schmalz Western steam 6.20, do. Rohe & Brothers 6,50, ‘Mais pr. Januar —, do- pr. Mai 393, do. pr. Juli —, Rother Winterweizen loko 735, Weizen pr. Jan. —, do. pr. März 73}, do. pr. Itai 724, do. pr. Zuli 724, Getreidefraht nah Liverpool 34, Kaffee fair Rio Nr. 7 t, do. Rio Nr. 7 pr. Februar 6,95, do. do. pr. April 7,10, Mehl, Spring-Wheat clears 2,65, Zu>er 33, Zinn 26,75, Kupfer 16,25—

Chicago, 17. Januar. (W. T. B.) Die Weizen - Preise ¿ozen anfang#, auf günstige europäis<e Marltberichte, ausländische Käufe und im Einklang mit der gestri der Lebensmittel- und der Maismäifkte, an, später führten Realisierungen Ats{<wächung herbei wel<er Erholung auf De>ungen folgte. Mais, anfançs au Käufe für Rechnung tes Westens, erwartete Abrahme der Ankünfte, besseie Kabelmeldungen und ungünstige Wetterberichte im Preise an- ziehend, sdwächte si später vorübergehend im Einklang mit Weizen und auf Realisierurgen ab, \{lteßli< erholten sih aber bie Preise auf Vas Ae

eizen pr. Januar 623, do. pr. Mai 653, Mais pr. Mai

333, Schmalz pr. Januar 5,85, do. pr. Mai 6,024, Spe short

clear %,875. Pork pr. SFanuar 10,70. Rio de Janeiro, 17. Januar. (W. T. B.) Wesel auf

London 71/16. Buenos Aires, 17, Januar. (W. T. B.) Goldagio 129,70,

Union 80,09, Jtalien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn

Woche 7709 t.

pr. Februar 24,35, pr. März-April 2475

später auf Realisierungen und im Einklang mit Weizen ab, erholte ,

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußis

Berlin, Donnersta

M 16.

L E

Dritte Beilage

g, den 18. Januar

hen Staats-Anzeiger. fl

900.

L Untersuhungs-Sachen.

2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen ustellungen u. dergl.

3, Unfall- und VFnvaliditäts- 2c. Versi

erung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5. Verloosung 2. von erthpapieren.

1) Untersuchungs-Sachen.

41]

Anzeigers erlassene Ste>brief ift erledigt. Flatow, den 11. Janua: 1900. Königliches Amtsgericht.

[74861]

Der Zigarrenarbeiter Max Leipuitz aus Wurzen,

Kreis Grimma, zuleßt in Großenmarpe

z, Zt. unbekannten Aufenthaltorts, ist durch re<hts-

vom 23, Oktober 1899 wegen 8$ 3603 EStr.-G.-B. eventuell Haftstrafe von

frärtigen Strafbefebl Uebertretung gegen Geldstrafe von 150 F 6 Wochen unter Auferlegung der Kojten

worden.

Um Strafvollstredung und Nachricht hierher wird

ersuht. Blomberg, 12. Januar 1900 ürstlihes Amtsgericht. I. C. Melm.

S E 9) Ausgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

(74887)

Wegen der 40 Thlr.-Schuldscheine Nr. 32 192, 37736, 76 465, 84 461, 111 492, 118 434 der Eisen- des Herzogthums

1871 ist ein Ausfgebots-

bahn - Prämien - Auleihe Oldenburg von verfahren anhängig.

Das wegen Nr. 4231 und 63 738 der Schuldscheine sowie wegen Nr. 2330 u

3109/0 konsolidierten Anleihe des Herzogthums Oldenburg von 1878 üver je 300 6 anhängig gewesene Aufgebotsverfahren ist beendet.

Oldenburg, 1900 Januar 19,

Großherzoglich Oldenburgisches Staatê- Minuisterium, Sepr Ibs der Finaguzen.

ôbs.

[74918] Bekanutmachung.

Die in unserer Bekanntmahung vom 7. Oktober 1899 zuleßt aufgeführte Aktie der Zeißer Eisen- gießerei und Maschinenbau - Gesellschast trägt nicht

die Nummer 2588, sondern 2558.

Zeig, den 11. Zanuar 1900. Königliches Amtsgericht,

Aufgebot.

[734201 Es ist das Aufgebot folgender angeb

gegangener Sparkassenbücher beantragt worden: I. Sparkassenbücher der städtisen Sparkasse zu

Berlin: 1) Nr. 378 689 über 79,69 M, ausge

Kürschner Hermann Glöbke hier, Amalienstraße 15,

beantragt von demselben ;

2) Nr. 206 813 über 954,38 416, ausgestellt für den riedrich Könuing, Warschauerstraße 9,

Maurer F 3) Nr. 188 319 über 186,80 4, auêg

Otto Fintel, Koppenstraße 49, beantragt zu 2 und 3 von

helm Fintel hier; Dienstmädchen Bertha Karsch hier

straße 87, beantragt von derselben, jeyt verehelichten

Falz, Megerstraße 17;

5) Nr. 529 540 über 5 Æ, ausgestellt für Lisbeth des Bäkermeisters Crolow hier,

Potsdamerstraße 27 b., keantragt von derselben;

ausgestellt für rieda Crolow, Tochter des Konditoreibesitzers Crolow hier, Potsdamerstraße 27 Þ., beantragt von

Crolow, To@ter 6) Nr. 575423 über 6,33 M,

derselben ;

7) Nr. 535 862 über 257,03 M, O für das ier,

Dienstmädchen Alwine Krüger,

straße 112, beantragt von derselben ; 8) Nr. 82 478 über 6,26 M, ausgest

Durdel, Tochter des Arbeiters Durdel

berg, 9) Nr. 82513 üter 6,26 M, ausgestellt für Emma

D Tochter des Arbeiters Durdel erg,

Ducdel hier;

10) Nr. 721 427 über 200,68 M, ausgestellt für den Barbier Ernst Engel hier, Mö>ernstraße 144,

beantragt voa demselben ;

11) Ne. 262 622 über 20,39 A, ausgestellt für den Schriftseger Hans Doose hier, Kürasstierstraße 10,

beantragt von demselben;

12) Nr. 123 095 über 100 M, ausgestellt für die

verehelihte Arbeiter Minna Brand

hier, beantragt von derselben ; 13) Nr. 40 236 über 195,77 M,

den Arbeiter August Galle hier, beantragt von

demselben ; 14) Nr. 688 846 über 159 F, ausge

Boewmike, Sohn des Rentiers, beantragt von dem Schulamt«tkandidaten Ernst Bömeke h

15) Ne. 376 091 über 5,43 H, au Näherin Frieda Kaufmann hier,

Natan von derselben; 16) Nr. 530595 über 300 M,

ier, Bernauerstraße 17, beantragt vo 17) Nr. 688 845 über 209,50 M,

Frl. Antonie Bömike hier, beantragt 18) Rr. 659 466 über 8,83 M,

er hinter tem S@micdegesellen Reinhoïd Woike __”am 27 August 1877 zu Ratebuhr geboren und

zuleßt in Neuhoczeit aufhaltsam gewesen unter H dem 18. August 1897 Nr. 199 (33461) des Deuts@en Reichs-Anzetgers und Königlih Preußischen Staats-

dem Gasiwirth Wil- 4) Nr. 132 421 über 3947 , ausgestellt für das

beantragt zu 8 und 9 vom Kohlenhändler Carl

Weidenweg 58,

o Höpfner, Tochter des Vergolders Höpfner

D. 83/97.

geforder1, späte tember 1900,

wohnhaft,

in eine

verurtheilt

[74859]

d

Tel ausgestellt für

ausgestellt Hauptstcaß

termine ihre N

das Hausmätchen Emilie Lahu hier, Biüdtken- straße 10 a., beantragt von d

11. Sparkassenbücher der tow : 1) Nr. 48 968 über 171,93

auptstraße 52, beantr

Berlin, den 4. Königliches Amtsgericht

Auf Antrag der Dienst

Düsseldorf, Bitmarkstraße

es angebli< verloren geg

Nr. 57 101 der Städtischen

über 241 M 50 S, stellerin, aufgefordert, am L1S, 11 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 8, seine Rechte anzumelden und das Sparkassenbu<h vorzulegen, kraftlos erklärt we:den wird Düsseldorf, den 8. Januar 1900 Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

vorgedachten nd 2451 der

li< verloren

stellt für den estellt für den

, Wrangel-

Lützow- ellt für Minna in Friedrihs-

in Friedrich8-*

t, geb. Köpke, ausgestellt für

stellt für Ernst ier; estellt für die ausgestellt für n leßterem;

ausgestellt für von derselben;

[66260]

Anna Elisabeth, geb. K das Aufgebot des von Hersfeld auf ihren Namen bu<s Abth. B. Nr. beantragt. gefordert, 1990, zeiGneten Gerichte anberaumten seine zulegen, ] Urkunde erfolgen wird. Hersfeld, den 13. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

September

Die Wittwe des Wag

Der Inhaber Vormittags 9

Rechte anzumelden

widrigenfalls

[74858] Das

hat das Aufgebot cines am der Firma Nicht und

31. Dezember 1898 zahlbar

Kleve, den 13 Januar Königliches

[74860] das Auf:ebot

300 4, welher auf den

welder auf den

beantragt.

Rechte anzumelden und widrigenfalls dieselben für Strasburg, den 30.

Königliches

[74216] '

Die Handelsgesells<a!t Scheulen in Unterbarmen, anwalt Justizrath Kranz

unde vorzulegen, widrigen erfolgen wird,

Vreden, den 3. Janu [74217)

eingetragener Eigenthüme Blatt 11 das Aufgebot d

Hypothekenbriefes, welch

ausgestellt für

der genannten Summe

Frau Ida Haupt, in Schöneberg,

agt von derselben ;

9) Nr. 54409 über 169,37 H und 5,07 # Zinsen, sür Eduard Haupt in

e 53, beantragt von demselben.

Die Inhaber der Sparkassenbücher werden auf-

stens in dem auf den 24. Sep-

Vormittags 11 Uhr, vor dem

unterzeichneten Gericht, Neue Na 13, Hof,

Flügel B., Zimmer 37, anberaumten

ete: anzumelden und die Sparkafssen-

bücher vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung

der letzteren erfolgen wird. Januar 1900

Befkfauutmachung.

ausgestellt für die Antrag- spätestens im Aufgebotstermin 1900,

widrigenfalls dasselbe für

iel, von Kerspenhausen hat der städtischen Sparkaffe in

4053 über 155 M 34 S

spätestens in dem auf

die Kraftloserklärung der

Aufgebot. Bankgeschäft I. N. Kirst zu Simenau, vertreten dur Rechtsanwalt van Koolwyk zu

Bechstein auf Fr. Bä>ker in Kleve gezogenen, an eigene Ordre ausgestellten, am

dec vom Aussteller an I. N. Kirscht, von diesem an die Clever Kreditbank weiterbegeben ift, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 21. September 1900, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Bekanntmachung. Der Besitzer Franz Czaplinski in Grondzaro hat

1) des am 15. November 1897 fällig gewesenen Wechsels d. d. Trepki, den 15. November 1895 über

in Trepki gezogen und von diesem angenommen oar, 2) des am 17. Mai 1897 fällig gewesenen Wechsels 4a. d. Miesionskowo, den 17. Mai 1896 über 200 Æ, Besizer Johann Marchlewicz in Meiesionskowo gezogen und von diesem angenommen war, Es wird daher der unbekannte Inhaber der bezeichneten Wechsel aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 22, September 1900,

Vormittags 11 Uhr,

Dezember 1899.

Aufgebot.

gebot des angebli verloren gegangenen, am 1. Ja-

nuar 1899 fällig gewesenen etgenen Zt Vreden, den 1. Oftober 1898, über 45 M4 30 S,

ausgestellt von N. Liebreicy, a P Der Inhaber

der Urkunde wird aufgefordert, späte den 22. September 1900, Vormittags 11 Uhr,

vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- ebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur-

Königliches Amtsgericht.

Aufgebot. Der Lehrer Heinrih Giese zu Dt.-Eylau hat als

des Grundstücks Dt.-Eylau Blatt 11 Abtheilung 111 Nr. 4 für- Elisabeth Pater seit deren 20. Lebensjahr zu 6% jährli verzinslich vergleihs vom 24. August 1825 eingetragene Mutter- erbtheil von 169 Thaler 12 Sgr. 6 Pfennig gebildeten

erselben; Sparkasse des Kreises

4 und 5,13 A Zinsen,

b1

Schöneberg,

Aufgebots8-

magd Anna Dega zu 102, wird der Inhaber angenen Sparkaffenbuchs Sparkasse zu Düsseldorf

Vormittags Kaiser-Wilhelmstraße 12, | z

ners Heinri) Freund,

ausgestellten Sparkafsen-

der Urkunde wird auf- den 6, Juli vor dem unter- Nufgebotstermine und die Urkunde vor-

Uhr,

Kleve, 95, September 1898 von

en Wechsels über 47,75 M,

1900. Amtsgericht.

Besißer Johann Sternicki

Zimmer Nr. 61, seine die Wech)el vorzulegen, kraftlos erklärt werden.

Amtsgericht.

unter der Firma f: W. vertreten dur den Nects-

in Barmen, hat das Auf-

Wechsels 4d. d. tens in dem auf

falls deren Kraftloserklärung ar 1900.

r des Grundstü>s Dt.-Eylau es über das im Grundbuche

auf Grund des Erb-

gebotstermine seine melden un

74893]

Eigenthümers des

[74855]

soll für

Oeffentlicher Anzeiger.

Löschung der Post beantragt. 1 ist verloren gegangen und foll für kraftlos erklärt werden. Der unbekannte Inhaber des Hypoliheken- iefs wird daher aufgefordert, spätestens im Auf- Rechte bei dem Gericht anzu- ind die Urkunde vorzulegeo, widrigenfalls dieselbe für kraftlos erklärt werden wird. Der Auf- gebotstermin wird auf den 19, September 1900, : wig: pas 8 10 Uhr, an Gerichtsstelle Zimmer

r. 9 Dt.-Eylau, dea 8. Januar 1900. Königliches Amtsgericht. it

(74851] Au Das auf Antrag der Feldmarksinteressentshaft

Wilhelmithor hier erlassene Aufgebot des unter- zeichneten Gerichts vom 20. Dezember 1899 wird dabin berichtigt, daß es bei den unter Nru. 25—28 i, bezeihneten Flähen „Graben“ I. Abtheilung 84. muß

estimmt.

UR. Braunschweig, 12. Herzogliches

um Zwe>ke der

eingetragen werten. werden deshalb alle ih

E und ihnen

dur den gewählten

beantragt.

Mittwoch,

ausgeschlossen, resp. werden sollen. Nach tober 1897 if Geg

folgenden Gewässern:

[74892] *

(Ehefrau Sofie, geb. aufgefordert, den 17.

erfolgen wird. mögen,

Bretten, den 12.

[74856]

auf Dounerstag,

er au< nur no< in Höhe gültig is, zum Zwecke der

mittags 10 Uhr,

Mittags 12x Uhr, vor dem

Eigenthumsprätendenten aufge 2 und Rechte auf das Grundstü spätestens im Auf- gebotstermin den 12. März 9 Uhr, bei dem unter; eineten Gericht (Zimmer 9) anzumelden, widrigenfalls Realansprüchen auf das

<weigen auferlegt werden wird. Neisse, den 12. Januar 1900. Königliches Amtsgericht.

[74857] - Die politishe Gemeinde Finkenwerder, vertreten

Fo daselbst, wiederum vertreten durch den anwalt Capelle in Harburg, hat das Aufgebot hin- sictlih der zum Bezirk des unterzeihneten Gerichts gehörigen Gewässer soweit es si< um die nach dem Kaufvertrag vom 7. Oktober 1897. resp. der Erklärung der Königlichen 1 für direkte Steuern, Domänen und Forsten, zu Lüne- burg, de dato 14. Juni 1899, näber bezeichnete, an An- tragstellerin verkaufte Fischereibere<tigung handelt Es werden demgemäß alle, Bezug auf das Objekt des Aufgebois Rechte und Ansprüche irgend welcher Art baben oder zu haben vermeinen, damit aufzefordert, spätestens in dem auf den 11. 11 Uhr, anberaumten Termin solhe Rechte und Ansprüche anzumelden, widrigenfalls sie mit denselben derselben für verlustig erklärt

damit dieses Aufgebotes die Fischereibere<tigung in

a_in der alten Süderelbe von der kleinen Kattroyk bis zur Graft und von Finkenwerder bis etwa einen halben Morgen unterhalb der Estemündung, b. im Séleusenfleth neben dem Müblensand, c. in der Aue, insoweit diese das fragliche Finken- werder Gebiet begrenzt, 4. in den fast verlandeten Draudeauer Haken. Jork, den 30. Dezember 1899,

Königliches Amtsgericht. IL.

Aufgebot.

Nr. 989. Taglöhner heim, welcher verschollen ift, wird auf Antrag seiner

sich spätestens in dem auf Montag, September 1900, ) bestimmten Aufgebotstermin bei dem unterzeichneten Gericht zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung Alle diejenigen, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen werden aufgefordert, spätestens im Auf- gebotstermin anher Anzeige zu machen.

Großh. Amtsgericht. Jae>le.

Aufgebot. Auf Antrag des Maurers Johann Konrad Reh» bein in Eltmannshausen wird dessen Vater, der seit dem 4. Januar 1878 angeblich vers<ollene Maurer Johannes Rehbein, geboren den 20. September 1829 in Eltmannshausen, zuleßt ek wohnhaft

gewesen, hierdurh aufgefordert, den 26.

Der Hypothekenbrief

fgebot.

statt Weg heißen

SFanuar 1900. Amtsgeriht. I.

Brandis. [74860]

Aufgebot.

Der Bergmann Andreas Borys und die Johanna, verehelihte Bergmann Jakob Kolodziej, geb. sämmtli<h zu Kochlowig, anwalt Badrian zu Kattowiy, haben das Aufgebot Ausschließung des eingetragenen Grundstü>s Blatt 59 Kochlowiß gemäß $ 927 Bürgerl. Ges.-Bch. beantragt. Der bisherige Eigenthümer aefordert, sein Recht 3. April 1900, unterzeihneten Gerichte, Aufgebotstermine anzumelden, Ausschließung erfolgen wird.

Kattowitz, den 12. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Das Eigenthum des Grundstü>ks Niederhutweide Nr. 14, dessen Besißtitel gegenwärtig für den Kauf- mann Johann Joseph Karker zu Neisse berichtigt ift, den Gärtner Carl Auf den Antrag des leßteren

Borys, vertreten dur< Rechts-

des Grundstü>s wird auf- spätestens in dem auf den

Zimmer 14, anberaumten widrigenfalls seine

Paschke zu Mährengasse

rer A na< unbekannten ordert, ihre Ansprüche

1900, Vorm. sie mit ihren etwaigen

Gruntstü> werden aus- deshalb ein ewiges Still-

Syndikus, Gemeindevorsteher Rech!8-

Regterung, Abtheilung

welche in Juli 1900, Morgens

8 1 des Vertrages vom 7. Of- enstand des Verkaufs und

arl Gruber von Gondels-

Eißler, in Bruchsal hierdur<

Vorm. 9 Uhr,

zu ertheilen ver-

SFanuar 1900.

< spätestens in dem pril 1900, Vor-

[74894]

[74854]

6. Kommandit-Ges ehen r act u. Aktien-Gesellsch. 7, Erwerbs- und Wirt

8, Niederlassung 2c. von 9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmahungen.

\chafts-Genossenschaften.

echt8anwälten.

bei dem unterzeichneten Gericht zu melden, widrigen- falls er für todt erklärt und wegen Verabfolgurg seines Vermögens an seine prôsumtiven Rechtênah- folger das Weitere verfügt werden wird.

Eschwege, den 28. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 11.

Beschluß. Auf Antrag des Handarbeiters Anton Hühn und

der verehelihten Handarbeiter Karl Ludwig, Marie Friederike Ernestine, geborene Hühn, beide in Lauch-

edt, vom 27. Dezember 1899 wird die Schwester

der beiden Genannten, Anna Marie Magdalene Hühn, die am 7. Juni 1838 zu Bruchstedt geboren wurde und seit dem Jahre 1857 verschollen ift, aufgefordert, fh spätestens auf den

Vormittags 10 Uhr, Gerichte anbéraumten Termine zu melden, widrigen-

falls sie für todt erklärt werden wird.

31. Oktober 1900, vor dem unterzeichneten

Tenustedt, den 12. Januar 1900. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Nr. 809. Die Wittwe des Bahnwarts Josef

Dôöbele, Katharina, geb. Ebner, in Maulburg, hat - beantragt, ihren am 18. Januar 1827 zu Rogel ge- borenen und von dort aus im Jahre 1853 in ledigem Stande nah Amerika ausgewanderten, verschollenen Bruder Sebastian Ebner Aufgebotstermin wird auf Mittwoch, den 3. Ok- tober 1900, Vorm. 10 Uhr, bestimmt. Verschollene wird aufgefordert, {ih späteftens im Aufgebotstermine zu melden, Todeserklärung erfolgen wird. über Leben oder vermögen, gebotstermine dem Gerichte Anzeige za machen.

für todt zu erflären. Der

widrigenfalls die Alle, die Auskunft Tod des Verschollenen zu ertheilen werden aufgefordert, spätestens im Aufs

Waldshut, den 10. Januar 1300. Großh. Bad. Amtsgericht. (gez.) Dr. Strauß. Dies veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber: Hierholzer.

Aufgebot.

Auf Antrag des Friedr. F. Stu> in Rebel u. Gen. wird der Zimmermann Simon Gerret Jannuen, geboren am 10 April 1833 zu Nebel a. Amrum, der seit dem Jahre 1869 verschollen ist, aufgefordert, ih spätestens in dem auf den 11, August 1900, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotster nine zu melden, roidrigens falls er für todt erklärt werden roird. Alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotëtermin Anzeige zu machen.

Wyk, den 12. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

[74848] : Das Fräulein Clara Krone in Berlin, Stegliger-

straße 85, als Benefizialerbin bat das Aufgebot der Na(hlaßgläubiger und Vermächtnißnehmer des in Berlin, Königgräherstraße 62, wohnhaft gewesenen, am 14. November 1899 verstorbenen Rentners, früher Malers Carl Heinrich Kroue beantragt. Sämmtliche Nachlaßgläubiger und Vermächtnißnehmer des Verstorbenen werden demna< aufgefordert, spätestens in dem auf den $6. März 1900, Vormittags 11 Uhr- an Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 27, anberaumten Auf- ebotstermin ihre Ansprüche anzumelden, widrigens falls sie dieselben gegen die Benefizialerben nur no< in so weit geltend machen föônnen, als der Nachlaß, mit Auss{luß aller scit dem Tode des Erblassers aufgekommenen Nugungen, dur Befries digung der angemeldeten Gläubiger niht ers<öpft wird. Das Nachlaßverzeichniß kann in der Gericht8- schreiberei, Zimmer 192, von 11 bis 1 Uhr Nach- mittags eingesehen werden.

Berlin, den 9. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 84.

[74855]

Als alleinige gesezlihe Erbin des am 9. Februar 1899 zu Halle a. S, verstorbenen Arbeiters Friedrich Albrecht aus Beunstedt hat si bisher seine Wittwe, Friederike, geb. SwWenk, legitimiert. Alle, welche nähere oder gleih nahe Erbaniprüche erheben, wollen si bis spätesteus zum S. April d. J. melden und legitimieren, widrigenfalls der obigen Wittwe als Alleinerbin Erbschein ausgestellt werden wird. Halle a. S., den 12. Sanuar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

[75149] Bekauntmachung. Durch Ausschlußurtheil des hiesigen Kgl. Amts- gerihts vom 10. Januar 1900 i} der am 3. No- vember 1867 zu Essen geborene Bergmann Johann Klaphe>e junior für todt erklärt. Gelsenkirchen, 11. Januar 1900.

Kgl, Amtsgericht.

[75146] __ Bekanntmachung.

Dur Aus\hlußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom 10, Januar 1900 sind die Anweisung zum Empfang der zweiten Reihe von Dividendenscheinen „zur Aktie Nr. 400 der Kreditbank Tondern in Ton- dern und der ate, neunte und zehnte Dividenden- hein zur Aktie Nr. 400 der Kreditbank Tondern in Tondern für kraftlos erklärt worden.

Tondern, den 10. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

[74260) Bekanutmachung. Durch Ausschlußurtheil vom 12, Januar 1900 ift

anberaumten Aufgebotstermin

das Sparkassen- Quittungsbuch der hiesigen städtischen