1900 / 18 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Danziger Höhe 1 (1), Dirshau 6 (15), Pr. Stargard 2 (2), Neustadt i. riger L (12), Pupßig 1 (3). 4: Stuhm 9 (10), Marienwerder 2 (2), Rosenberg i. Westpr. 24 (53), Löbau 8 (25), Strasburg i. Westpr. 19 (32), Briefen 7 (10), Thorn 4 (5), Kulm 7 (10), Graudenz 11 (17), Shwes 5 (8), Tuchel 10 N Konig 2 (3), Sthlohau 8 (52), Flatow 8 (19), Deutsch - Krone 14 (19). S: Stadtkreis Berlin 1 (6). 6: Prenzlau 5 (8), Templin 5 (12), Angermünde 4 (4), Oberbarnim 8 (17), iederbarnim 8 (8), Gharlottenburg Stadt 1 (1), Rixdorf Stadt 1 (2), Teltow 11 (20), Beesfow-Storkow 2 (2), Jüterbog-Lu>kenwalde 2 (5), Zauh-Belzig 6 (7), Osthavelland 9 (28), Westhavellanbd 7 (21), Ruppin 4 (6), Ostprigniß 5 (11), Westvyrigniß 3 (4). F: Königsberg i. Nm. 16 (26), Soldin 8 (12), Arnswalde 2 (2), Friedeberg i. Nm. 3 (3), Landsberg a W Stadt 1 (3), Landsberg 7 (16), Lebus 17 (54),

rankfurt a. O. Stadt 1 (1), Westfsternberg 3 (3), Oftsternberg 9 (16),

üllihau-Schwiebus 4 (4), Krossen 4 (4), Guben 2 (2), Lud>au 4 (6), Kalau 4 (5), Kottbus 1 (1). S: Demmin 1 (1), Anklam 9 (17), Ve>ermünde 1 (1), Randow 9 (10), Greifenhagen 5 (6), Pyriy 3 (4), Saaßtig 13 (31), Naugard 7 (15), Kammin 2 (2), Greifenberg 3 (5), Regenwalde 14 (27). 9: Schivelbein 3 (4), Dramburg 10 (42), Neustettin 1 (1), Belgard 7 (11), Kolberg-Körlin 1 (1), Schlawe 3 (4), Rummelsburg 5 (5), Stolp 56 (128), Lauenburg i. Pom. 4 (4), Bütow 1 (1) 10: Franzburg 4 (4), Greifswald 12 (12), Grimmen 4 (4). 11: Wreschen 9 (12), JIarotscbin 3 (3), Schroda 3 (3), Schrimm 1 (1), Posen Oft 2 (2), Posen West 1 (1), Obornik 2 (2), Samter 2 (2). Schwerin a. W. 2 (12). Meseriß 6 (6), Gräß 3 (3), Bomst 2_ (2), Frauftadt 8 (11), Schmiegel 6 (8), Kosten 5 (6), Lissa 8 (8), Nawitsh 1 (4), Koschmin 9 (18), Pleschen 3 (4), Oftrowo 1 (1). 12: Filehne 4 (5), (Szarnifau S (11), Kolmar i. P. 8 (41), Wirsiß 11 (14), Bromberg 6 (6); Schubin 29 (35), Inowrazlaw 30 (44), Strelno 20 (37), Mogilno 24 (51), Znin 24 (37), Wongrowiy 7 (10), Gnesen 3 (4), Witkowo 5 (6). 13: Namelau 2- (2), Gr.-Wartenberg 7 (12), Oels 8 (9), Trebniz 6 (6), Milits< 5 (5), Guhrau 7 S Steinau 1 (1), Wohlau 3 (3), Neumarkt 4 (4), Breslau 2 (2), Oblau 2 (2), Brieg 3 (4), Strehlen 2 (2), Nimptsh 2 (4), Münsterberg 8 (11), Schweidniß 5 (7), Striegau 2 (6), Waldenburg 3 (9), Glaß 3 (3), Neurode 3 (3), Habels<werdt 1 (1). 14: Grün- berg 1 (1), Freistadt 5 (7), Sagan 1 (1), Sprottau 1 (1), Glogau 7 (12), Lüben 3 (3), Goldberg-Hainau 2 (2), Liegrig 1 (1), Jauer 1 (2), Bolkenhain 3 (6), Landesbut 1 (1), Hirsbberg 3 (3), Görliß 5 (5). 15: Kreuzburg 2 (4), Nosenberg i. D.-S. 6 (6), Oppeln 3 (4), Tost:Gleiæiß 2 (5), Kattowiy 1 (1), Ratibor 8 (12), Kosel 24 (66), Leobs&üy 24 (13s), Neustadt i. O.-S. 60 (364), Pleß 4 (11), Falkenberg 9 (11), Neisse 3 (14), Grottkau 8 (10). 16: Osterburg 7 (23), Gardelegen 5 (20), Stendal 7 (33), Jerichow I 5 (7), Serihow IT 4 (9), Kalbe 3 (3), Wanzleben 7 (47), Wolmir- stedt 5 (12), Neubaldensleben 3 (12), Oschersleben 11 (683), Aschers- Ieben 5 (13), Halberstadt Stadt 1 (5), Halbérftadt 13 (72), Wernigerode 2 (67). 17: Liebenwerda 5 _ (16), Torgau 2 (2), Wittenbera 3 (3), Bitterfeld 11 (24), Saalkreis 7 (8), Delißsh 7 (8), Mansfelder Gebirgékreis 1 (1), Mansfelder Seekreis 5 (7), Sangerhausen 3 (3), E>artsberga 15 (82), Querfurt 9 (18), Merseburg 18 (43), Weißenfels 10 (26), Naumburg 2 (3), Zeiß 2 (3). 18: Mühlhausen Stadt 1 (1), Müblhausen 1 (1), Langen- salza 2 (2), Weißensee 1 (1), Ziegenrü> 1_ (1). 19: E>ernförde 2 (3), Husum 1 (1), Rendsburg 1 (1), Süderdithmarschen 1 (1), Pinneberg 2 (2). 20: Diepholz 9 (39), Syke 4 (4), Nienburg 1 (1), Stolzenau 1 (2), Sulingen 1 (1), Hannover 2 (5), Linden 2 (2), Springe 3 (4), Hameln 5 (16), S1: Peine 5 (6), Hildes- beim 3 (4), Marienburg i. Hann. 1 (1), Gronau 7 (11), Alfeld 3 (12), Goslar 1 (3), Münden i. Hann. 1 (10), Uslar 2 (7), Ein- be> 2 (12). 22: Gifhorn 10 (14), Lüchow 1 (2). 23: Zeven 4 (12), Bremervörde 1 (1). 24: Wittlage 1 (3), Melle 17 (34), Jburg 4 (4). 25 : Wittmund 1 (1), Leer 1 (3). 26: Warendorf 3 (3), Be>um 2 (2), Lüdinghausen 4 (4), Steinfurt 1 (1), Coesfeld 2 (2), Ahaus 5 (i5), Borken 5 (7), Recklinghausen 4 (9). 27: Minden 4 (8). Wbbe>ke 2 (2), Herford 4 (4), Halle i. W. 22 (86), Bielefeld 4 (8), Wiedenbrüd> 6 (12), Paderborn 4 (14), Büren 4 (13), Warburg 2 (3), Höxter 3 (3). 28: Arnsberg 2 (24), Meschede 1 (6), Lippstadt 1 (1), Soest 16 (19), Hamm 5 (13), Dortmund Stadt 1 (1), Dortmund 6 (9), Hörde 5 (8), Bochum 3 (3), Gelsenkirchen 2 (3), Hattingen 2 (4), Hagen 1 (1), JFerlohn 1 (1), Altena 2 (9), Siegen 2 (2). 29: Caffel 2 (4), Frißlar 9 (66). Hofgeismar 1 (1), Homberg 2 (4), Melsungen 9 (23), Rotenburg i. H.-N. 1 (1), Wolf- bagen 2 (18), Marburg 1 (2), Kir{<hain 3 (32), Ziegenhain 3 (10), - Hanau Stadt 1 (3), Hanau 8 (39), Gelnhausen 3 (25), Schlüchtern 3 (16), Scmalkalden 1 (2), Gersfeld 1 (3). 30: Biedentopf 1 (1), Oberwesterwaltkreis 1 (1), Limburg 2 (3), Unterlahnkreis 2 (8), St. Goarshausen 5 (9), Wies3baden 1 (7), Usingen 4 (45), Obertaunus- kreis 1 (4), Höchst 2 (8), Frarffurt a. M. 3 (4), Frankfurt a. M. Statt 1 (1). 3L: Koblenz 1 (2), Sanft Goar 5 (30), Kreuznach 7 (34), Simmern 3 (5), Zell 2. (2), Co2em 1 (1), Mayen 17 (49), Adenau 6 (19), Ahrweiler 1 (1), Neuwied 2 (2), Altenkirchen 5 (6), Weßlar 3 (6), Meisenheim 4 (7). 82: Kleve 5 (5), Rees 4 (20), Krefeld Stadi 1 (4), Kref:ld 7 (67), Mülzeim a. Ruhr 4 (5), Ruhrort 2 (2), Efien 2 (3), Ms3rs 19 (24), Geldern 9 (55), Kempen 9 (44), Düffeldorf 6 (13), Mettmann 2 (2), Solingen Stadt 1 (1), Solingen 5 (9), Neuß 6 (10), Grevenbroich 5 (11), Gladbach 5 (16). 33: Waldbröl 1 (1), Siegkreis 2 (3), Mülheim a. Nb. 4 (9), Köln Stadt 1 (2), Kêln 4 (10), Euskircen 16 (50), Rheinbach 5 (15), Bonn Stadt 1 (1), Bonn 1 (1). 834: Daun 2 (4), Prüm 8 (28), Wittlich 1 (2), Bernkastel 5 (9), Trier Stadt 1 (2), Trier 4 (20), Saarburz 2 (3), Merzig 9 (30), Saarlouis 8 (23), Saarbrü>en 2 (4), Ottweiler 9 (24), Sankt Wendel 5 (10). 35: Erkelenz 17 (59), Geilenfirhen 1 (1), Jülih 2 (11), Düren 14 (55), Montjoie 1 (1), Malmezy 3 (68). 36: Sigmaringen 10 (34), Gammertingen 3 (3), Hechingen 5 (38), Haigerlo<h 1 (6). 37: Freising Stadt 1 (1), München Stadt 1 (3), Aichach 6 (16), Brud> 2 (2), Dachau 2 (5), Ebersberg 2 (3), Erding 3 (5), Freising 13 (80), Laufen 13 (17), München I 16 (38), München 11 7 (13), Pfaffenhofen 3 (4), Rosenheim 9 (14), Traunstein 1 (2). 38: Landêhut Stadt 1 (1), Eggenfel>en 3 (3), Grafenau 1 (1), Landshut 4 (4), Paffau 1 (1), Viechtach 1 (1), Vilsbiburg 1 (1). 39: Berg- zabern 109 (19), Germersheim 14 (141), Homburg 4 (18), Kaisers- lautern 3 (11), Kirhheimbolanden 4 (4), Kusel 4 (6), Landau 7 (79), Ludwigshafen a. Rh. 1 (5), Neostadt a. H. 4 (5), Pirmasens 3 (6), Speyer 2 (7), Zweibrücken 3 (17). 40: Regensburg Stadt 1 (1), EschentaH 1 (1), Kemnath 8 (11), Neustadt a. W.-N. 2 (2), Regensburg 1 (1), Stadtambof 3 (13). 4L: Bayreuth 7 (15), Forchheim 2 (2), Hof 1 (1), Kronach 1 (1), Kulmbach 6 (6), Litten- fels 1 (6), Münchberg 1 (1), Naila 1 (1), Stadtsteinac 3 (6), Staffel- fein 2 (4), Wunsfiedel 3 (5). 42: Fürth Stadt 1 (3), Nürnberg Stadt 1 (4), Rothenburg a. T Stadt 1 (1), Ansbath 3 (3), Grlangea 1 (1), FeuäUtwangen 2 (2), Fürth 1 (1), Hersbru> 1 (1), Neustadta. A. 3 (3), Rotkenburg a. T. 4 (7), Scheinfeld 3 (27), Schwa- bah 2 (2), Uffenheim 5 (5). 43: Kißingen Stadt 1 (1), Würzburg Stadt 1 (2), Bcüdenau 3 (9), Ebern 3 (5), Gerolzhofen l (1), Karl- ftadt 4 (12), Kissingen 1 (1), $tizingen 5 (6), Königshofen 2 (2), Lohr 6 (6), Marktheidenfeld 1 (16), MeUrichstadt 1 (1), Obern- burg 1 (2), Ochfenfurt 7 (17), Würzburg 4 (4). 44: Günzburg Stadt 1 (1), Kempten Stadt 1 (2), Memmingen Stadt 1 (1), Augsburg 3 (5), Dillingen 1 (1), Donauwörth 3 (3), Günzburg 4 (6), Illertissen 9 (22), Kaufbeuren 4 (10), Kempten 15 (66), Krumbach 3 (5), Lindau 1 (1), Memmingen 13 (48), Mindelheim 16 (73), Neubvorg a. D. 1 (1), Neu-Ulm 3 (7), Oberdorf 11 (76), Sonthofen 13 (84), Wertingen 1 (1), Zusmarshausen 1 (2). 45: Zittau 9 (10), Löbau 10 (10), Bauten 2 (2). 46: Dresden Stadt 1 (2), Dreéden-Altstadt 4 (5), Dresden-Neuftadt 4 (4), Pirna 4 (4), Dippoldiswalde 5 (6), Freiburg 2 (5), Meißen 13 (26), Großenhain 6 (8). 47: Leipzig 5 (8), Borna 29 (63), Grimma 18 (30), Oschaß 3 (3), Dôbeln 10 (13), Rogsliz 7 (11). 48: Chemniy Stadt 1 (1), Es 18 (22), Flöha 5 (6), Marienberg 3 (10), Annaberg 10 (14), Schwarzenberg 9 (5), Zwi>au 9 (9), Auerbach 1 (2), Delsnig 2(2), Giauhau 13 (18), 49; Ba>aang

2 (7), Besigheim 1 (3), BraFenbeim 2 (3), Eßlingen 1 (3), Heilbronn h 3), Marbach. 3 (8), Ne>arsulm 6 (31), Stuttgart

tadt 1 (1), Stuttgart 4 (26), Vaihingen 1 (1), Weinsberg 11 (28). 50: Balingen 6 (11), Calw 1 (16), Freudenftadt 4 (6), Drs 3 (74), Horb 1 (3), Nagold 6 (15), Neuenbürg 3 (9),

ürtingen 1 ( p Oberndorf 1 (4), Reutlingen 5 (32), Rottenburg 2 (49), Rottweil 15 (130), Spaichingen 7 (51), Sulz 5 (25), Tübingen 1 (3), Tuttlingen 5 (30), Urach 2 (3). 5L: Aalen 3 (3), Crailsheim 2 (6), Gerabronn 4 (17), Gmünd 2 (2), Hall 2 (3), Heidenheim 6 (16), Künzelsau 5 (28), Mergentheim 8 (25), Neresheim 2 (13), a 6 (8), Schorndorf 4 (8). Welzheim 3 (3). 52: Biberach 26 (136), Blaubcuren 2 (23), Ehingen 15 (26), Geislingen 3 (31), Göppingen 8 (14), Kirchheim 6 (23), Laupheim 16 (39), Leutkirch 12 (49), Münsingen 10 (19), Ravensburg 21 (77), Ried- lingen 10 (45), Savlgau 16 (69), Tettnang 13 (48), Ulm 6 (17), Waldsee 17 (71), Wangen 6 (14). 53: Konstanz 11 (44), Meß- kir< 6 (41), Pfullendorf 6 (8), Sto>ah 8 (33), Ueberlingen 19 (46), Donaueschingen 2 (6), Villingen 1 (1), Bonndorf 7 (40), Sä>ingen 1 j 54: Breisach 6 (16), Emmendingen 9

(9), Etteaheim 3 (4), Lörrah 19 (190), Müllheim 7 (52),

Sc{ovfheim 1 (5), Kehl 15 (59), Lahr 11 (79), Offenburg 6 (57). 55: Achern 2 (37), Bühl 14 (56), MRaftatt 7 (18), Bretten 3 (6), Bruchsal 13 (44), Durlah 3 (22), Ettlingen 5 (25), Karlsruhe 7 (29), Pforzheim 3 (5). 56: Maunheim 3 (6), Schwetzingen 3 (18), Weinheim 4 (7), Eppingen 2 (5), Heidelberg 7 (48), Sinsheim 6 (18), Wiesloch 6 (35), Adelsheim 3 (6), Boxberg 5 (41), Buchen 4 (44), Mosbach 1 (1), Tauberdbischofsheim 19 (295), Wertheim 4 (23). 57: Darmstadt 4 (7), Bensheim 6 (7), Dieburg 6 (20), Groß - Gerau 16 (53), Heppenheim 5 (9), Offenbach 6 (8). 58: Gießen 14 (101, darunter 1 Shafherde), Alsfeld 12 (66), Büdingen 9 (72), Friedberg 13 (88), Lauterbach 1 (1). 59: Mainz 2 (3), Alzey 8 (52), Bingen 4 (45), Opvenheim 13 (77), Worms 13 (54). 60: Boizenburg 1 (1), Wismar 3 (3), Shwerin 1 (3), Parchim 3 (12), Güstrow 9 (11), Rostod 4 (8), Gnoien 2 (2). 61: Wetmar 19 (40), Apolda 14 (34), Eisenach 3 (3), Dermbah 1 (1), Neustadt a. O. 3 (3). 62: Neustreliß 2 (2), Neubrandenburg d (5). 63: Vechta 2 (2). 65: Fürstenthum Birkenfeld 2 (2). 66: Braunschweig 19 (49), Wolfenbüttel 10 (22), Helmstedt 13 (34), Gandersheim 1 (1), Holzminden 3 (5), Blanken- burg 1 (1). 67: Meiningen 2 (2), Hildburghausen 2 (2), Sonne- berg 4 (7), Saalfeld 9 (28). 68: Altenburg 8 (16), Roda 2 (8). 69: Coburg 1 (3). 70: Gotha 3 (4), Waltershausen 2 (2). 71: Deffau 3 (10), Cöthen 11 (23), Zerbst 1 (2), Bernburg 7 (26). 72: Gehren 1 (1). 73: Frankenhausen 1 (1), Rudolstadt 2 (3). 74: Kreis der Eder 2 (11), Kreis der Twiste 3 (20). 76 : Gera 7 (10), Sthlciz 3 (3). 77: Stadthagen Stadt 1 (1), Bü>keburg-Arensburg 2 (3), Stadthagen- Hagenburg 2 (5). 78: Lage Stadt 1 (20), Lemgo Stadt 1 (6), Barn1rup Stadt 1 (5), Shötmar 12 (60), Brake 22 (187), Blomberg 5 (5), Detmold 5 (5). $0: Bremcn 1 (2). 82: Siraß- burg Stadt 1 (2) Straßburg 42 (135), Erstein 9 (40), Hagenau 34 (891), Molskeim 10 (61), Schlettstadt 7 (33), Weißenburg 31 (342), Zabern 39 (276). 83: Altkirh. 25 (146), Colmar 6 (12), Geb- weiler 8 (34), Mülhausen 21 (129), Rappoltsweiler 4 (5), Thann 14 (28). 84: Mey Stadt 6 (53), Mey 5 (26), Bolchen 4 (43),

hâteau-Salins 6 (53), Diedenhofen 4 (45), Forbah 8 (47), Saar- burg 4 (76), Saargemünd 2 (3).

Zusammen: 3835 Gemeinden und 13321 Gehöfte 2c.

b, Schweineseuche (einshließli< Schweinepest).

1: Fisdhhausen 2 (2), Köntgsberg t.*“Pr. 6 (19), Gerdauen 1 (1), Hiiligenbeil 1 (1), Neidenburg 1 (1) 3: Marienburg i. Westpr. 1 (1). 4: Sdwzß 1 (1), Tuchel 1 (1), S&lochau 1 (1). 6: Nieder- barnim 1 (1), Jütectog-Lu>tenwalde 1 (1), Nuppin 1 (1). #7: Arns- walde 1 (1). S8: Naugard 2 (2), Kammin 2 (2), Nezenwalde 1 (1). 10: Grimmen 1 (1). 11: Sghrimm 1 (1), Posen Oft 1 0), Posen Welt 1 (1), Bonist 1. 0) Kolon 1: U), Krotoschin 1 (1), Plesh-n 2 (2). 12: Filehne 1 (1), Mogilno 1 (1), Gnesen 3 (3). L13: Oels 1 (2), Trebniy 2 (2), Woblau 7 (7), Neuwarkt 2 (2), Dhiau 1 (2), Strebl-n 1 (1), Münsterberg 1 (1), Schweidniß 1 (1). 14: Bunzlau 2 (2). 15: Beuthen 1 (1), Zabrze 3 (5), Ka:towiß 2 (2), Leobschüß 1 (2), Pleß 2 (2), Rybnik 1 (1), Grottkau 1 (l). 16: Halberstart 1 (1). 19: Flensburg Stadt 1 (2), Süderdithmarschen 1 (1), Segeberg 1 (1), Stormarn 1 (l), 20: Nienburg 1.(3). 283: Stade 1 (1). 24: Oêsnab:üd> 1 (1), Iburg 1 (1). 26: Steinfurt 1 (1), Ahaus 1 (1). 27: Höxter 1 (1). 28: Lippstadt 2 (3). 29: Hofgeismar l (1), Ziegenhain 3 (4), Schmalkalden 1 (1). 30: Oberwesterwaldkreis 5 (7). 37: München Stadt 1 (1), Berchtesgaden 1 (2). 44: Neu- burg a. D. 1 (1). 59: Alzey 1 (1). 66: Braunschweig 1 (1), Wolfenbüttel 1 (1), Gandersheim 1 (1). 68: Roda 1 (1). 71: Côthen 1 (1). 81: Geestlande 2 (4). 84: Mey 1 (7).

Zusammen : 103 Gemeinden und 137 Gehöfte.

Der Ausbruch und das Erlöshen der Maul- und Klauenseuche unter Rindern i dem FKiwterlihen Gesundheit3amt gemeldet worden vom Schlacht-Viebbhofe zu München am 18. Januar, das Erlöschen der Maul: und Klauen]euhe vom Viehbofe zu Met an demselben Tage.

Krakau, 19. Januar. (W. T. B.) Der Assistenzarzt am

bakteriologij<hen Jnstitut Dr. Koftanecki starb gestern unter pestartigen Krankheitserscheinungen. Die von Professor Paltauf an dem na< Wien gesandten Sputum vorgenommene bakteriologish? Untersuchung hat jedoch mit vollec Bestimmtheit ergeben, daß dasselbe Pestbacillen nicht enthielt. Professor Weichsel- baum aus Wien und Protomedikus Merunowicz aus Lem- berg rahmen urter peirlihster Vorsicht die Sektion der Leiche vor, d-ren Befund ebenso wie die tlinisken Symptome, bezüglih der Pest ein negativcs Resultat ergab. Die Nekroskopie ergab vielmehr das Bild einer akuten Infektion mit Strepto- coccen. Die Leiche wurde unter Beobacßtung aller möglichen Vo1sicht auf dem hiesigen Friedhofe bestattet. Auf Anordnung des Stadtpt yfikus wurde die Fawilie des Verstorbenen ganz isfoltert in eirem biesigen Spital untergebra&t und das baftericlogishe Institat für unbestimmte Z-it geshlofsen.

New York, 19. Jaauar. (W. T. B.) Aus Honolul u wird unter dem 13. d. V. gemeldet: Bis beute find hier 18 Pestfälle mit tôdtlidbem Avêgcnz vorgekommen ; 26 E:frarkte befinden si< in ärztlicher Behandlung. Das Chinesenrviertel wird niedergebrannt werden, um die Seuche ganz zu unterdrüd>. n.

Handel und Gewerbe.

Jn British- Ostindien ist dur eine Verordnung vom 15, Dezember v. J. der Zuschlagszoll, der bei der Ein- fuhr von Prämienzucker erhoben wird, für deutschen Zucker weiter herabgeseßt worden.

Der Zuschlagszoll stellt si<h jeßt für die drei Ausfuhr- „ushübtiatn des deutschen Zuckers (S 77 des Zu>ersteuer- gesezes vom 27. Mai 1896) pcr englischen Zentner, wie folgt:

1) Zuschußklasse a (Rohzu>ker vou mindestens 90 Proz. Zu>ergehalt und raffinierter Zu>ker von unter 98 Proz., aber mindestens 90 Proz. Zu>ergehalt), anstatt 14 Anas 7 Pies, bezw. 15 Anas 3 Pies, 14 Anas 4 Pies;

2) HusußLasse h (Kandis und Zu>er in weißen, vollen, harten Broten, Blöcken, Platten, Stangen oder Würfeln oder in weißen, harten, dur<s<heinenden Krystallen von mindestens 991/72 Proz. Zu>ergehalt), anstatt 1 Rupie 6 Anas 1 Rupie 4 Anas 7 Pies;

98 Proz. Zu>ergehalt), anstatt ‘1 Rupie 1 Ana 3 Pies.

3) Zuschußklasse c (alle a B Lis mindestens le nas

Wir brachten bereits die Mittheilung, daß in Spanien mit dem 1. Januar ein neuer Zolltarif in Geltung ge- treten ist. Die Jnkraftsezung dieses Tarifs war sehr besleuni t worden. Durch ein im spanischen Staatsblatt (,Gaceta e Madrid“) vom 27. Dezember 1899 veröffentlichtes Geseß vom 26. Dezember hatte der Finanz-Minister die Ermächtigung er- halten, im fisfalishen Jnteresse den Zolltarif abzuändern und die Bestimmungen und Anmerkungen zu demselben einer Re- vision zu unterziehen. Schon drei Tage später erfolgte die Bekanntmachung des neuen Tarifs, der durch ein Königliches Dekret folgenden Wortlauts bestätigt worden war:

„Artikel 1. Die Zolltarife, welhe infolge der dem Finanz Minister dur< Artikel 1 des Geseßes vom 26. d. M. ertheilten Ex, mähtigung abgeändert wurden, werden genehmigt.

Artikel 2. Diese Tarife werden in allen Zollämtern des Königreichs mit dem 1. Januar 1900 in Kraft treten.

Artikel 3 Zollerhöhungen werden nicht stattfinden:

1) bei Waaren, die mit direktem Konnossement oder verzeichnet it von spanis<en Konsuln visierten Manifesten aus fremden Häfen big zum Tage der Veröffentlichung die'es Dekrets nach der Halbinsel und den Balearen abgefertigt wurden.

Ebenfowenig follen die Zollerböhungen auf zu Lande eingeführte Waaren Anwendung finden, wovon Begleitsheine oder Nahhrihten aus vorgerü>ten Orten im Laufe desselben Tages vorgelegt w?rden:

2) bei fol<en Rob- und Industcieerzeugnissen, die lagern oder auf Zollabfertigung warten, und

3) bei den im Zollvers{<luß befindlißen und zum Verbrau vor dem v. Januar angemeldeten Waaren.

Artikel 4. Zollverminderungen werden sofort auf die betreffenden Waaren angewandt, und sind auch diejenigen einbegriffen, deren Zoll, abfertigung noh nit erfolgt ist, die sih auf Lager oder unter Zoll, vers{luß befinden.

Artikel 5. Ja den Eingangszöllen werden von jeßt an die früher na Tarif 9 besonders als Konfumsteuer erhobenen Abgaben verrehnet, und es bleibt nur für die aus den Canarischen Infeln stam- menden“Waaren beim Alten.“

Der bicherige Einfuhrzolltarif zählte in 13 Klafsen 373 Nummern (partidas), während der neue bei glei<her Klafsenzahl 410 Nummern aufweist. Die versciedcnen Aenderungen sind unter Beifügung der bisherigen Zollsätze unten zusammengeîtellt.

Die Zahl der erklärenden Anmerkungen zu den einzelnen Num- mern des Einfuhrzolltarifs ist von 57 auf 81 gestiegen, was zur Ver- wems von Irrthümern bei der Deklarierung von Waaren beitragen wird.

Während der die Konfumfsieuer betreffende bisherige Spezialtarif 5 weggefallen ist (vgl. Art. 5 des Königlichen Dekrets vom 28. De- zember) und der bisherige Spezialtarif 3 jeßt Tarif 5 (Re- galienzölle für verarbeiteten Tabak) eine formelle Umgestaltung er- fahren hat, find der Ausfuhrzolltarif, sowie der bisherige Spezialtarif 4 jeßt Tarif 4 (Zollzushläge für bestimmte Waaren bei der Einfuhr über europäife Pläße) und der biéherige Spezialtarif für die Verzollung von Eisenbahnmaterial Geseß vom 24. September

1896, je8t Tarif 3 unverändert geblieben.

Tie dem Zolltarif vorausgehenden einleitenden Bistimmungen boben in ihrem wesfentli<hen Inhalt keine Veränderung erfahren. Dies gilt ingbesondere von den Vorschriften über die Ursprungs8zeugnifse. Indefïen ist es jeßt für statthaft erklärt worden, daß unter gewissen Vorausfeßungen Ursprongs8zeugnisse „an Order“ ausgestellt werden, wenn gleichzeitig ein über die Waare ausgefertigte Konnossement „an Order“ lautet.

Ein Repertorium zum neuen Zolltarif ist no< iht erschienen.

Aenderungen im Einfuhrzolltarif.

| | j |

Spalte 2 des |

2 bitherigen Tarifs |

E

Zollsaß der

Zolljaß der

Spalte des neun Tarifs

Waazenbezeihnung

maßstab

Nr. des neuen Tarifs

bisherigen Tarifs Verzollungs-

Nur. des

neuen Larifs

Peseten Petroleum und Mineral- óle, welche bei der Destil- lation zu 300 Centigraten mehr als 80%, Rück Rie Cn 4 s desal. mit 20—809/9 Nü>- Hi C Ce desgl. mit weniger als 209/69 Oleonaphta, mineralische Schmieröle, Vaseliyzuad die Gemische dieser Er- ¿eugnisse mit thierischen oder pflainzlihen Oelen E Sn a s Benzin, Gasolin und ähn- lite Erzeugnisse |. Tafelalas und Tafelfkrystall L R e s desgl. für Ziershränke und Spiegelscheiben. . Glas und Krystall, belegt versiibert oder verplattnt Glas und Kcystall in Fi- auren, Vasen, Blumen- \chalen und ähnlichen Aus- i<mü>ungsgegenständen sür Toilette und Wohn- räume, Liqueursecvice und Konfektschalen , sowie Brillen- und Ußrgläser . Thon, Fay:rce und Por- zellan in Figuren, Vasen, Reliefs, Blumenschalen und Ausshmü>ungêgegen- ständen für Toilette, Wohnräume und ähnliche Zwetke; ferner Ligqueur- fervice und Konfektschalen Ni>?l, Kobalt und Alu- minium ia Blöô>en, Stangen, Platten und Da i pa 6 desgl. in rerarbeitetem Zu- M E Gegenftfände aus gemeinen Metallen, anderweit nicht aufaeführt, falls sie mit Ni>?:l oder Kobalt über- R E desgl., vergoldet oder ver- R L Ee e Pflanzliche Erzeugnisse, aus- \chließli< für den me- dizinishen Gebrauch be- stimmt, anderweit nicht G e a 24

Nr. des bisherigen Larif

Waarenbez-i<nung

Verzollungs- maßstab Zollsay der

Spalte 2 des bisherigen Tarifs

a S o <4 c O

| 32. 120 | Þb. 114 | c, 114 d. 251 e. 251

119

121 a. 124

l b.125 14 126 147 | IVT

j j

18 | 127 231 | verschieden

|

%7 | 242

280 | a, 99 b. 254 (?)

289 | 268 (?)

290 | verschieden

291 79

292 | a. 79 im | übrigen | ver- | schieden

293 | verschieden

294 | verschieden

f j

296 verschieden

341 306 342 | 343 | 344 |

345

346 | 348/

j

349 |

| 350 | 363 | 364

368 | 336

369 | 336

409 verschieden

|

î

98 120

e. 119 120 120 120

119 129 129 119

und Spéeztaltarif 5

410 | vershieden| L

desal., für andere Zwette, anderweit ni<t aufgeführt Firnisse mit Alkoholgehalt

Firnisse anderer Art . Essigsäure und Holzessig- U L a—d. 120} Sitronenfäure a. und Wein- ftzinfäure b, zitronen- faurer Kalk c., weinstein- b, faures Kali@l eins{ließl.Brehweinstein e. Phenol und Naphtalin Calcium-Carbid . . Chlorsaures u. <romsaures Kali und Natron, fowie Phosvhorsäure . Chloroform . . Aether aller Art. . Siegella> aller Art Saccharin und ähnlich2

Stoffe .

Schwefelsaures : Kali i

\hwoefelfaur. Ammoniak þ.

falpeteisaures Natron c. phoëphorsaurer Kalka. . Staßfurter Salzee. und Thomas-Schla>ke . . . Pharmazeutishe Erzeug-

nisse, die Zucker, Stärke- zu>er, Saccharin oder ähnliche Stoffe enthalten

G ia S Mineralishes und pflanz-

lihes Wa9a.. .

sowie Paraffinb,, roh . desgl. verarbeitet. . . . Parfümerien mit Alkohol

Sonstige Parfümerien, so-

wie Essenzen .

Papier mit Gewebe über-

zogen, im Stü> oder zer- N a ed

Kaninchenfelle, roh oder zu-

gerichtet

Thierische Kohle a. und l gebrannte Knoyenb. . Schreibmaschinen und deren

Theile .

Phonographen und deren

Theile, einshließli< der Zylinder . . .

Clektrish: Glühbirnen, mit

oder ohne Ausrüstung

Elektris<he Bogenlampen a.,

Elektcizitätszähler, Um- halter , Stromunter-

brecher (corta-corrientes) und ähnliche Apparate

Telephoris<e Apparate u.

deren Theile. .

íIvstrumente und Apparate

für Wissenschaft u. Kunst, nicht besonders aufgeführt, und deren Theile . . .

Waagen u. andere Wiege-

instrumente außer Brückenwaagen (veral. Nr. 295) sowie deren Theile

Zu>ker, Stärkezu>ker, flüssi-

ger Karam(u>ker und ähnliche E:zMnisse

Kakao in Bohnen, vnge-

rôstet, und Kakaoschalen,

aus Fernando Po direkt

eingeführt.

desgl. anderer ‘Herkunft Kakao geröstet, gemahlen

oder in Tafeln, sowie

c E Kaffee in Bohnen, unge-

brannt, aus Fernando Po direkt eingeführt

desgl. anderer Herkunft Zimmet aller Art u. seine

Ersaßtzmittel .

Pfeffer, Gewürine]ken und

sonstiae Gewürze, sowie ihre Ecsazmittel

Thee und seine Ersaßzmittel

sowie Paraguaythee .

S@Wololade e ae Süßigkeiten (dulces), Bis-

cuits, Konfitüren in Zu>er, Eingemachtes und nicht medizinis<e Syrupe .

Honig (Zu>ersaft) und Me-

lafse mit mehr als 599/69 kfiystallisierbarem Zu>er .

defgl. bis zu 509/96 eins

\{ließli<.

Gegenstände für d. Shreib-

tis< (außer fol<hen aus Gold oder Silber), nicht besonders aufgeführt . ampen, Küchenlampen, Astrallampen (quinqués), Arm- und Kronleuchter, sowie deren Theile.

E, E außerdem Brannt- weinsteuer : 37,5 Peseten für 1h1 Flüsfiakeit

30 24

außerdem Brannt- weinsteuer,

37,5 Peseten für

1 hl Flüssigkeit

0,50) verschieden

| | Material Ik

100 kg| 80

|| Material

Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten

„Nachrichten für Handel und Indufstrie“.) Eisens und Stahlhandel.

Dat On, dessen industrielle Unternehmungen auf dem Gebiet der Eisen- und Stahlproduktion BERs voll beschäftigt sind, führte im Monat November 1899 im Vergleich mit dem entsprehenden Monat des Vorjahres folgende Mengen an Eisen und Stahl aus Großbritannien ein: i |

November 1899 1898

; in Tonnen Mas oe o 10 993 5 131 Verzinntes Eisenbleh ...., 1493 455 Guß- und Schmiedeeisen . . 312 419 Rohbstahl ¡ 541 222

Belgien bezog in den Monaten Januar bis Ende November 1899 inégesammt 101 188 t Roheisen aus Großbritannien gegen 70401 t in der Parallelperiode des Jahres 1898. Die Eisen: und Stahlpre duktion in Belgien selb in den ersten elf Monaten des Jahres 1899 \tellte < im Vergleih mit dem gleichen Zeitabschnitt des Vorjahres, wie folgt:

Januar bis November 1899 * 1898 i in Tonnen Roheisen zum Verfrishen . . . . 303 740 277 090 Giekßerei-Noheisen . . é 95 670 82 290 Nohstahl . 715 500 538 420

Schweden und Norwegen importierten in den ersten zehn Monaten 1899 im Verglei mit dem korrespondierenden Zeitabschnitt des Vorjahres folgende Mengen an Eisen und Stahl aus Groß-

britannien: Januar bis Oktober 1899 1898 in Tonnen Stab- und Winkeleifen 4 256 5 674 Robeisen . 55 566 51 537 Guß- und Schmiedeeisen . . , , 19123 19 316 Eisenbahnmaterial 73 635 43 142 Robstabl . 17 967 17 910 Die Ausfuhr Schwedens an Roh- und Puddeleisen nah Groß- britannien im November 1899 betrug nur 6732 t gegen 7188 t im November 1898. i Dänemark. Die dänishe Staatseisenbahnverwaltung beab- sihtigt, 51 Personenwagen, 25 Gepä>kwagen, 10 Poftwagen und 400 Güterwagen in Lieferung zu geben. Die dänis<e Einfuhr an britishem Eisen und Stahl gestaltete sih in den ersten zehn Mo- naten des Jahres 1899 im Verglei mit demselben Zeitabschnitt des

Vorjahrs wte folgt : Januar bis Oktober 1899 1898 in Tonnen Roheisen : 15 571 17415 Guß- und Schmiedeeisen .... 9557 6 556 Nohftabl 10 204 13 348 Eisenbahnmaterial . 8 294 13 625 Rußland. Die russishe Einfuhr an englis<hem Eisen und Stabl während der ersten 11 Monate des Jahres 1899 stellte sich im Vergleich mit derselben Periode des Vorjahres wie folgt: Januar bis November 1899 1898 in Tonnen 81 528 99 755 Cisenbahnmaterial 14 786 19 599 Stab- und Winkeleisen, .... 2972 2 695 Guß- und S<hmiedeeifen . . 7283 5 775 Bandeisen und Eisenblehe .. . 59857 4 422 Verzinntes Eisenbleh ....,. 27912 24 207 Rohbftahl 27 537 33 354 (Nah „Industries and Tron“.)

- Landwirthshaftlihe Maschinen in Haïti.

Der Handel mit landwirthshaftlihen Maschinen in Port-au-Prince ift gegenwärtig vollftändig unbedeutend, aber -er ift- entwiÆelungsfähig. Unter den Maschinen, welche < zur Einfuhr nah Haïti eignen, sind diejznigen hervorzuheben, wel<e zur Reinigung des Kaffees, zur Ent- körnung und Vermahlung von Mais, zur Reinigung der Baumwolle und zum Entshälen von Reis bestimmt sind. Amerikanische Pflüge gelangen s\eit furzem ebenfalls zur Einfuhr. Eine Ausstellung von einigen einfahen landwirth\haftlihen Maschinen wird \icherli< ¿zum Absatz führen. zumal der A>erbau in Haïti gegenwärtig in der Ent- wi>elung begriffen ist. Maschinen sind bei der Einfuhr nah Haïti zollfrei. (Moniteur Officisl du Commerce.)

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Obers(lesien. An der Ruhr find am 19. d. M. gestellt 16 532, niht retht- zeitig gestellt keine Wagen. Fn Oberschlesien sind am 19. d. M. geftellt 6134, nit re<ht- zeitig gestellt keine Wagen.

Berlin, 19, Januar, Marktpreise na< Ermittelungen d: 8 Königlichen Polizeti-Präsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 14,90 4; 13,90 A *Roggen 14,30 4; 13,50 # *Futtergerste 13,80 4; 13,00 A Hafer, gute Sorte 15,20 A; 1440 A Mittel-Sorte 14,30 4; 13,60 M geringe Sorte 13,50 #4; 12,80 A Rightstroh 4,00 „4; 366 M -- Heu 7,10 4; 4,10 A **Erbsen, gelbe, zum Kochen 49,00 4A; 25,00 A **Speisebohnen, roeiße 45,00 4; 25,00 A *®ßinfen 70,00 M; 30,00 f Kartoffeln 7,00 4; 5,00 S Ninbfleish von der Keule 1 «g 1,60 A; 1,20 A dito Baußhflets< l kg 120 ; 1,00 Æ Shweinefleisch 1 kg 1,60 M; 1,10 - Salbfleis< l kg 189 4A; 1,00 A Hammelfleis< 1 kg 1,60 M; 1,099 A Butter 1 kg 2,69 #; 2,00 A Eier 60 Stüt> 6,00 A; 3,00 A Karpfen 1 kg 220 M; 1,09 A Aale 1 kg 2,80 4; 1,40 A Zander 1 kg 250 M; 1,0) A Seite 1 ke 189 M; 1,00 A Bars$e 1 kg 1,60 A; 080 A Sthleie L 2,80 M; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 4; 0,80 #4 Krebse 6) Stüd 12,00 A; 3,00 A

® Ermittelt pro Tonne von der Zentralstelle der preußtshen Land- wvirthshaftskammern Notierungsstelle und umgere<net vow Po D für den Doppelzentner.

** Fleinhandelspreise.

Berlin, 19, Januar. Der engere Auss<huß für die Errichtung einer Reichs - Handelsftelle trat unter dem orp des Kommerzienraths Wirth beute zu einer ersten vorberathenden Sitzung im Palast-Hotel zu Berlin zusammen.

Berlin, 19. Januar. Bericht über Speisefette (von Gebr. Gause, Berlin). Butter: Der Markt verlief auch in dieser Woche noch re<t ruhig, und es gelang nicht, alle frishen Ankünfte zu räumen. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genossenschafts- butter Ta Qualität 94 #4, do. Ila Qualität 92 4, Landbutter nominell. Schmalz: Hier am Plage beginnt sih die Kauflust zu heben. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 38,00 Æ, amerik. Tafelshmalz IT. 39—40 (4, Berliner Stadtshmalz 40—42 Æ, Berliner Bratenshmalz 42—44 M, An Kunftspeisefett 37 A Spe >: Unverändert in Preisen und Nachfrage.

Spiritusmarkt in Berlin am 19. Januar. Spiritus loko ohne Faß mit 70 Abgabe wurde, der „Berl. Börs.-Ztg. zufolge, von den Kur8maklern zu 47,00 Æ gehandelt.

Vom obershlesis<en Eisen- und Zinkmarkt berichtet die „Schles. Ztg.“: Die Stuation des Eisenmarkts bat sih in der Berichiswoche niht wesentlih geändert. Die in diesem Quartal bisher perfekt gewordenen Abschlüsse halten fh quantitativ no< in be- \heidenen Grenzen. Dec Bedarf bleibt anhaltend groß, und die in- ländishen Märkte zeigen durchaus gesunde Verhältnisse. Der Arbeits- stand ift gegenwärtig, da bis Ende Dezember alle älteren Schlüfse aus- spezifiziert werden mußten, ein sehr hoher. Das Auslands- ges <äft bebt sih erfreulih. Wenn für Rußland au<h no< nit die frühere Liefermenge erreicht if, so sind do< neue Verbindungen angeknüpft worden, die sich, dank den neuen Verkehrswegen, bis nah Sibirien erstre>en. Dänemark erweist sich fortgeseßt als sehr guter Kunde, und au Jtalien und die Türkei werden von hier aus in zu- nehmendem Umfange versorgt. In Rohzink blieb hier die Nah- frage eine re<t lebhafte, und es fanden namhafte Umsäße in guten gewöhnlihen Marken zu Preisen von 40,40 bis 40,60 (4 für 100 kg statt, Dieselben bleiben Geld, da die erfte Hand mit weiteren Ab- gaben zurü>hält. Mehrere Hütten haben für das erste Quartal bereits ihre ganze Produktion verschlossen.

Breslau, 19. Januar. (W. T. B.) Schluß-Kurse. S<hlef. 349/96 L.-Pfdbr. Litt. A. 96,20, Breslauer Diskontobank 117,50, Breslauer Wechslerbank 107,25, Schlesisher Bankverein 146,25, Breslauer Spritfabrik 172,00, Donnersmark 240,00, Kattowißer 238,50, Oberschles. Eis. 133,30, Caro Hegenscheidt Akt. 178,00, Oberschles. Koks 165,50, Oberschles. P.-Z. 181,90, Opp. Zement 187,00, Giesel Zem. 185,30, L.-Jnd. Kramjta —,—, Schles. Zement 235 00, Sihl. Zinkh.-A. 253,00, Laurahütte 261,00, Bresl. Oelfabr. 85,00, Koks-Obligat. 98,50, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- getells<aft 88,30, Cellulose Feldmühle Kosel 16800, Stlesische Elektrizitäts- und Gasgesellshaft —,—, Oberschlesishe Bankaktien 114,00, Emaillierwerke „Silesia® 145,25.

Magdeburg, 19, Januar. (W. T. B.) Zu>erberi<t. Kornzu>er exkl. 880/96 Rendement 10,35—10,456. Nachprodukte exkl. 75 9/9 Rendement 8,10—8,30. Rubig, stetig. Brotraffinade I. 23,75. Brotraffinade II, 23,50. Gem. Raffinade mit Faß 23,50—24,00. Gem. Melis I. mit Faß 22,87¿—23,00. Stetig. Robzu>ker I. Pro- dutt Transito f. a. B. Hamburg pr. Jan. 9,60 Gd, 9,65 Br., pr. Februar 9,65 bez., 9,674 Br., pr. März 9,70 bez., 9,677 Gd., pr. Mai 9,825 bez., 9,80 Gd., pr. Ofktober-Dezember 9,325 Gd., 9,40 Lr. Ruhig. Wochenumsaß 761 000 Ztr.

Frankfurt a. M, 19. Januar. (W. T. B.) Sg@Hluß-Kurse. Lond Wechsel 29,487, Pariser do. 81,316, Wiener do. 84,575, 39/0 Reichs-A. 89,05, 3 9/0 Hessen v. 96 86,10, Italiener 94,10, 3 9/6 port. Anl. 23,90, 5 9/9 amort. Rum. —,—, 40/6 ruff. Kons. 100,00, 49/0 Ruff. 1894 99,40, 49/6 Spanier 67,590, Konv. Türk. —,—, Unif. Eaypter —,—, 5% Mexikaner v. 1899 97,75, Reichsbank 154,40, Darmstädter 145,20, Diékonto-Komm. 194,10, Dresdner Bank 163,20, Mitteld. Kredit 114,90, Nationalbank f. D. 146,60, Deft.- ung. Bank 131,00, Oest. Kreditakt. 234,50, Adler Fahrrad 192,50, Allg. Elektrizität 258,00, Schu>kert 228,00, Höchst. Farbwerke 392,50, Bochum Gußst. 266,70, Westeregeln 210,00, Laurahütte 260,60, Lom- barden 27,80, Gotthardbahn 142,00, Mittelmeerb. —,—, Breslauer Disktontobank 117,40, Privatdiskont 4X. i

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 234,20, Franzosen 137,00, Lomb. 27,70, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 141,90, Deutsche Bank 208,30, Diék.-Komm. 194,00, Dresdner Bank —,—, - Berl. Handelsge. —,—, Bochumer Gußst. —,—, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirhen 194,00, Harpener 205,20, Hibernia —,—, Laurahütte 259,20, Portugiesen —,—, Italien, Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbabn 143,10, do. Nordostbabn 93,70, do. Union 80,00, Italien. Méridionaux —,—, S<weizer Simplonbahn 87,80, Mexikaner —,—, Italiener 94,10, 39% Reichs-Anleihe —,—, Schu>ert 229,09, Nationalbank —,—, Spanier 67,40, Allgemeine Elektrizitätsgesells<haft —,—, Helios —,—, Breslauer Diékontobank —,—, Northern 75,30.

Köln, 19. Januar. (W. T. B.) Rüböl loko 56,00, pr. Mai 54,50.

Dres den, 19. Januar. (W. T. B.) 309%/6 Sächs. Rente 86,85, 33 9/6 do. Staatsanl. 98,25, Dresd. Stadtanl. v. 93 94,50, Alg. deutsche--Kred- 191,590, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanftalt 124,75, Dresdner Bank 163,75, do. Bankverein 119,25, Leipziger do. —,—, Sächsfiswer do. 135,00, Deutsche Straßenb. 157,00, Dresd. Straßenbahn 175,00, Dampfschiffahrtée-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. 145,00, Sächs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Gef. 265,00, Dresd. Baus gesells<. 222,00.

Leipzig, 19. Januar. (W. T. B.) S&luß-Kurse. 3 9% Sächsische Rente 86,90, 3F 9% do. Anleihe 98,40, Oesterreichische Banknoten 84,590, Zeitzer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 132,00, Mansfelder Kuxe 1236,00, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 192,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 121,50, Leipziger Bank-Aktien 171,00, Leipziger Hypothekenbank 136,00, Sächsishe Bank- Aktien 135,00, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 118,50, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 170,(0, Leipziger Kammgarn: Spinnerei- Aktien 190,00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 178,75, Wern- hausener Kammgarnspinnerei 60,00, Altenburger Aktienbrauerei 214 00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 109,00, „Kette“ Deutsche Elb- schiffahrts - Aktien 82,00, Große Leipziger Straßenbahn 188,00, Leipziger Elektrishe Straßenbahn 124,00, Thüringishe Gas- Gesellschafts. Aktien 251,00, Deutsche Spitzen-Fabrik 225,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Sächsishe WoUgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 157,00, Elektr. Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier 94,30.

Kämmlings-Auktion. Stimmung lebhafter, Preise gegen gestern 10 S böher. Ausgeboten 442 000, verkauft 142009, zurü>- gezogen 800 000 kg.

Bremen, 19. Januar. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Loko 8,45 Br. Schmalz. “Behauptet. Wilcox in Tubs 324 -z, Armour shield in Tubs 32} &, andere Marken in Doppel- Eimern 325—s2i 4. Sve>. Fest. Short clear middl, loko 3lè s. Neis stetig. Kaffee fes. Baumwolle. Stetig. Upland middl. loko 41} S.

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 191 Gd. Norddeutsche Lloyd-Aktien 123 bez. Bremer Wollkämmerei 311 bez.

Hamburg, 19, Januar. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb. Kommerzb. 120.00, Bras. Bk. f. D. 162,00, Lübe>-Büchen 160,25, A.-C. Guano-W. 107,00, Privatdiskont 44, Hamb. Pa>etf. 128,50, Nordd. Lloyd 123 30, Trust Dynam. 158,75, 30°/z Hamb. Staats- Anl. 87,00, 3# 9% do. Staatsr. 99,80, Vereinsbank 170,00, 6 0/9 Chin. Gold-Anl. 104,00, Schu>kert —, Hamburger Wethslerbank 120,25, Breslauer Diskontobank 117,50, Gold in Barren pr. Kilogr. 2790 Br., 2786 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 81,25 Br., 80,75 Gd. Wehselnotierungen: London lang 3 Monat 20,315 Br., 20,275 Gd., 20,294 bez., London kurz 20,50 Br., 20,46 Gd.,, 20,484 bez., London Sicht 20,512 Br., 20,474 Gd., 20,50 bez., Amfterdam 3 Monat 167,85 Br., 167,45 Gd., 167,75 bez., Oeft. u. Ung. Bfkpl. 3 Monat 83,45 Br., 83,15 Gd., 83,35 bez., Paris Sicht 81,50 Br., 81.20 Gd., 81,36 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,00 Br., 212 Gd, 212,50 bez. New York Sicht 4,214 Br., tial d 4,205 bez., New York 60 Tage Sicht 4,16 Br, 4,13 Gd., j ez.

Getreidemarkt. Weizen matt, holsteinisher loko 144— 147. Roggen matt, me>lenburgisher loko neuer 140—145, russischer loko ruhig, 105. Mais ruhig, 945. Hafer ruhig. Gerste rubig. Rüböl fest, loko 52. Spiritus till, pr. Jan. 224, pr. Jan.-Febr. 224, pr. Febr.-März 204, pr. März-Mai —. Kaffee fest, Um- fay 5000 Sa>. Petroleum fest, Standard white loko 8,35.

Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. März

374 Gd., pr. Mai 38 Gd., pr. September 39 Gd., pr. Dezemb 393 Gd. Zu>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzu>ker