1900 / 29 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

[rep renn

b 2A S E E s E E

t F S S E E E E

1 / I | Ma D ,

lebten Heinrid Stengel, worunter Sophie Stengel und Karolina Stengel, beide ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, Beklagte, wegen Forde- rung, mit dem Antrage: Die Beklagten im Ver- hältniß ihres Erbtheils ¿u verurtheilen, an Kläger den Betrag von fünfhundert vierzehn Mark nebst \echs Prozent Zinsen hieraus für die leßten nicht verjährten fünf Jahre, ferner weitere Zinsen vom Tage der Klage zu bezahlen; den Beklagten die ep kosten zur Last zu legen und das ergehende

rtheil für Por Ung vollstreckbar zu erklären. Kläger ladet die Beklagten in die durch Verfügung des Vor- fißenden der Zivilkammer des K. Landgerichts Zweis- brücken vom 16. Januar 1900 zur mündlichen Ver- handlung der Sache bestimmte öffentlihe Sißung der genannten Zivilkammer vom 20, April 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem bezeichneten Gerichte zugelaffenen Rechts- anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung an die abwesenden Beklagten wird dieser Klageau9zua bekannt gemacht.

Ziveibrückteu, 26. Januar 1900.

Der Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts : Neumayer, Kgl. Ober-Sekretär.

78869] [ Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, 3. Zivilkammer, zu Köln vom 30. Dezember 1899 ift zwischen den Cheleuten Fabrikarbeiter Carl Müller zu Nippes und Maria, geb. Langenbach, zu Nippes die Gütertcennung ausgesprochen.

Köln, den 26. Januar 1900.

Goethling, i Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

78871] [ Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, V. Zivilkammer, zu Köln vom 27. Dezember 1899 ist zwischen den Eheleuten Tillmann Weraer, Spezereiwaarenhändler, und Katharina, geb. Sülzen, zu Brück die Gütertrennung ausgesprochen.

Köln, den 29. Januar 1900.

Genevriere, Aktuar, i Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[78872] O

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land-, gerichts, V. Zivilkammer, zu Köln vom 27. Dezember 1899 ist zwischen den Eheleuten Peter Schmitz und Wilhelmine, geb. Quark, in Kalk die Gütertrennung ausgesprochen.

Köln, den 29. Januar 1900.

Genevriere, Aktuar, : Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

78873]

[ Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, V. SZivilfammer, zu Köln vom 7: Ds zember 1899 ift zwischen den Ebeleuten Franz Xaver Speuser, Zigarrenhändler, und Klara, geb. Baursch, in Kêln die Gütertrennung ausgesprochen.

&öir, den 29. Januar 1900. Genevriere, Aktuar, : Gerichtéshreiber des Königlichen Landgerichts.

[78870] j

Durch rehtékräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, V. Zivilkammer, zu Köln vom 27. De- zember 1899 is zwishen den Eheleuten Gottfried Scholl, Swubmacher, und Barbara, geb. Bach, in Kalk die Gütert:ennung ausgesprochen.

Köln, den 29. Januar 1900.

Genevriere, Aktuar, ; Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[78520]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königliben Land- gerihts, I. Zivilkammer, zu Trier vom 6. Dezember 1899 if zwishen den Eheleuten Mathias Krapp, Kaufmann, und Barkara, geb. Schuler, beide zu Trier wohnend, die Gütertrennung auêgesprocen.

Trier, den 29. Januar 1900. i Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. 2 Versicherung.

In Gemäßheit des § 21 des Unfallversiherungs- gesepes vom 6 Juli 1884 werden die seit unserer Bekanntmachung vom 26. Januar 1899 in Nr. 27 des Reichs-Anzeigers vom 31. Januar 1899, auf welhe Bezug genommen wird, in der Zusammen- setzung der Organe unserer Genossenschaft eingetretenen Aenderungen hierdurch zur öffentlichen Kenxtniß

gebracht : A. Genosseuschafts-Vorftaud. In ter Zusammenseßung des Genossenshafts- Vorstands ijt seit der obenerwähnten Bekannt- machung eine Aenderung nicht eingetreten. B. Secftions-Vorstäude.

Sektiou 1. Düsseldorf: Dr. Alfred Böninger, Duisburg, Mitglied, an Stelle von Kommerzienrath Otto Bôöninger, daselbst ; Heinrih Forstmann, Wer- den a. d. R, Ersagmann, an Stelle von Erhard Aug. Scheidt, Kettwig a. d. R E

Sektion 1x. M.-Gladbach : Rudolf Everling jr., M.-Glatka, Griaßmann, an Stelle von Ernst Rudolf Brixck, Jüchen.

Sektion IV. Barmeu: Albert Dahl, Barmen, Ersaßmann, an Stelle von Wilhelm Graf, daselbst.

Seftion V. Leunep : Eduard Hartmann,

Wipper- fürth, Mitglied, an Stelle von Eugen Braunsftein, daselb; Friy Hardt jr., Lennep, Ecsaßmann, an Stelle von Ewald Branscheid, Dershlag; B. Kreuser, Eitorf, Ersagmann, an Stelle von Walter Gaube, dasel; die Ersaßgwablen für das ausgeschiedene Mitglied Louis Wichager, Hülkeswagen, sowie für den ausgeshiedcn-n Ersaymann Louis Hammacher, Lennep, stehen noch aus.

Sektion V1. Aachen: Otto Croon, Aachen, Gr'atzmann, an Stelle von August Fecder, Aachen- Burtscheid.

Seïtion VIIL. Münster: Cl. A. Heuveldop, Eméädetien, Mitglied, an Stelle von Wilhelm Hage- bôck, Borghorst; Hermann Kümpers, Rheine, Grsaß- mann, an Stelle von Gerrit van Delden, Gronau; Franz Kock, Baorghorst, Ersaßmann, an Stelle von

{. A. Heuvelt op, Emeédetten; hinzugewähßlt wurden Gerrit van Delden, Gronau, als Mitglied, und Fohann Becker, Greven, als dessen Erfaßmann; die Ersaßwahl für das ausgeshiedene Mitglied P. Lehn-

C. Vertrauensmänner bezw. deren Stell- vertreter uud Bezirke. Sektion LIL. Elberfeld: Oskar Schlieper, Elberfeld, stellvertretender Vertrauensmann, an Stelle von Ernst Scheffner jr., daselb}, für den Bezi-k II. Sektion IV. Barmen: Ferdinand Neuhoff Barmen, Vertrauensmann, an Stelle von Willi Schicß, daselbst; Emil Thoene, Barmen, stellver- tretender Vertrauensmann, an Stelle von Ferdinand Neuhoff, daselbst, für den Bezirk Il; Hermann Wurms, Barmen, Vectrauensmann, an Stelle von Alkert Dahl, daselbst; Heinrih Hunshe, Barmen, stellvertretender Vertravensmann, an Stelle von Mermavn Warms, daselbst, für den Bezirk 1V; Ernst ürß, Barmen, stellvertretender Vertrauensmann, an Stelle von Fr. Cramer, daselbst, für den Be- zirk VI; Hermann Rittershaus, Barmen, Vertrauens- mann, an Stelle von Eugen Jonghaus, daselbst; Louis Schüller, Barmen, stellvertretender Vertrauens- mann, an Stelle von Hermann Rittershaus, daselbst, für den Bezirk X. | : Sektion V. Lenuep: Constantin Hamm, Wipper- fürth, Vertrauensmann, an Stelle voa Louis Ham- mader, Lennev, für den Bezirk TV a. Sektion VI. Aachen: Ausgeschieden sind: C. Löbner, Aachen - Burtscheid, stellvertretender Ver- trauensmann für den Bezirk 1, Gustav Philips, Stolberg, stellvertretender Vertrou-nsmann für den Bezirk 11, und Rudolf Schoeller, Düren, Vertrauens- mann für den Bezirk 1V, für welch2 Ersaßwahlen noch nicht stattgefunden haben. Sektion VIL. Münster: Bernhard Veltmann, Neuenkirchez, stellvertretender Vertrauensmann für den Bezirk VIII, und P. Lehnhoff, Münster, stell- vertretender Vertrauensmann für den Bezirk 1X, find ausgeschieden und haben Ersagwahlen für die- selben noch nit stattgefunden. M.-G!adbach, den 24 Januar 1900.

Der Vorstand der Ryeinisch-Westfälischen

Textil-Kerufsgenossenschaft. Quack, Kommerzienrath, Vorsitzender. E

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

{78601] Bekanntmachung. In öffentliher Verdingung sollen

werden: Vormiitags 11 Uhr,

am 27, Februar,

Chamottesteine, am 27. Februar, Vormittags 11 Uhr,

Der und Pußwolle nach hier ausliegenden coben,

am S. März, Vormittags 11 Uhr, Schwefel-

säure und Blutlaugensalz,

N aues März, Vormittags 11 Uhr, rohes ü

Bedingungen liegen hier aus und können gegen

Erstattung ven je 75 4 abschriftlih bezogen werten.

Danzig, den 26. Januar 1900.

Königliche Direktion der Gewehrfabrik,

[78560] Garnisor-Verwaltung Danzig hat zu verdingen: 96 887 kg Petroleum eins{chl. Dochtband, 98 Stearinlichte, 3245 , Rübsl, 34 , Baumöôl, 24261 „, Soda, 1264 , wriße Seife, 6691 grüne Seife, 907 175 kbm fief:rn Klobenbolz. Bedingungin liegen im Geschäftszimmer, Heiligen- geistzassz 108 11 aus. Angebote sind bis 14. Februar 1900, Vorm. 11 Uhr, einzureichen.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden {ich aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[41620] Bekauntmachung.

Von den auf Hrund Allerhöchsten Privilegii vom 6. Februar 1888 auszefertigten Auleihescheinea des Nuthe-Schau-Verbandes sind nach Vor- {rift des Tilgungévlans vom 7. September 1887 zur Einziehung 1m Zabre 1900 ausgelooft worden:

1) von dem Buchstaben A. die Nummern 95 209 233 245 und 251,

2) von dem Buchstaben B. die Nummern 5 12 15 104 148 und 391,

3) von dem Buchstaben C. die Nummern 11 938 254 391 457 463 643 646 650 652 668 671 717 und 718. L

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelooften Anleibe)\cheine nebst den noch nit fällig gewordenen Zinsscheinen und den hierzu aehörigen Zinsschein- Anweisungen vom 1. April 1900 ab bei der Kasse des Nuthe-Schau Verbaudes zu Berliu, VBictoriastr. 18, einzureihen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem ersten Arril 1900 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Für fehlend2 Zinsscheine wird der Werth vom Kapital abgezogen.

Berlin, den 20. September 1899.

Der Direktor : L, v. d. Knesebeck.

[41619] Bekauntmachung. Von unseren 4°/ igen Stadt - Anleihe- scheinen Litt. E. find die Nrn. 42 und 64 über 1000 M und die Nen. 91 und 126 über 500 ausgelooft worden. Wir kündigen dieselben den Jahabern hiermit zum L. April 1900, Die Auszahlung des Nominalbetrages und der bis 1. April 1900 auf- laufenden Zinsen erfolgt entweder aus unserer Stadtkafse hierselb oder durch das Bankhaus W. Schlutow zu Stettin gegen Rückgabe der Anleibescheine, der Talons und sämmtlich r Zins- scheine, auch derjenigen für die späteren Fälligkeits- s für fehlenze Zinéscheine wird der Betrag gekürzt. Rückständig ift: Litt, E, Nr. 20 über 1000 4 pro 1. April 1899. Grabow a. O., den 19. September 1899.

vergebzn

[42578] Bekauntmachung. Von den auf Grund des Allerhô{sten Privilegiums vom 6. September 1885 ausgefertiaten 4 °/cigeu Auleihesheinen des Kreises Oft-Sternberg sind nah Vorschrift des Tilgungéplanes zur Ein- ziehung im Jahre 1900 ausgeloost worden: Buchstabe A. Nr. 1 6 und 7 über je 200 Buchstabe W. Nr. 19 und 39 über je 500 Buchstabe ©. Nr. 12 über 1000 A - Buchstabe D. Nr. 14 21 und 49 über je 2000 M. Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelooften Kreis- Anleihescheine nebst den noH nicht fällig gewerdenen Zinsscheinen und den Hierzu gehörigen Zinsschein-Anweisungen vom L. April T1900 ab bei der Kreis-Kommunal-Kas}e zu Zielenzig ein- zureihen und den Nennwerth der Anleihe|heine dafür in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April 1900 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf. / Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogea. Zielenzig, den 19. September 1899. Der Kreis-Aus\chufß des Kreises Oft-Sternberg. F. V.: Herter.

41618] Von den auf Grund des landesherrlichen Privi- leaiums vom 14. Oktober 1889 ausgefertigten 3L1prozentigen Anleihescheinen des Kreises Osft- Prignitz (Ux1. Ausgabe) vom 17. März 1890 sind nah Vorschrift des Tilgurgsplans zur Einziehung am 1. Arril 1900 ausgeloost worden : Buchstabe A. Nr. 122 und 285 über je S E E e ae S OCO E Buchstabe B. Ne. 56 185 258 und 275 über je 1000 K= . . . . . 4009 , Buchstabe ©C. Nr. 33 36 37 152 153 303 304 325 376 380 end 398 über je E R L C TEA Buchstabe D. Nr. 6 60 111 152 226 957 363 364 365 367 425 427 482 und 496 über je 200 Æ =. E E

5900 ,

33007 zusammen 16 300 M Die Inhaber dieser Anleihescheine werden auf- gefordert, die leßteren mit den zugehörigen Zins- \cheinen und Anweisungen am 1. April 1900 bei der hiefigen Kreis-Kommunal-Kasse ein- zureihen und das Kapital dafür in Empsang zu nehmen. Ds Mit dem gedahtien Tage hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf. Kyritz, den 15. September 1899. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Oft-Priguit. Frhr. von Maltahn, i. V.

[42256] Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage erfolgten Ausloosung der auf Grund der Llleryöchsten Privilegien vom 30. April 1880, 13. Juli 1881, 30. Januar 1884 und 14, November 1888 ausgefertigten Anleihze- scheine des Kreises Jerichow Axl find folgende Nummern gezogen worden :

x. Ausgabe :

Buchstabe A. Nr. 18 44 à 1000 M

Buchftabe W. Nr. 65 193 230 281 à 509 M

Buchftabe C. Nr. 113 124 145 194 205 218

à 200 # x1. Ausgabe: Buchstabe A. Nr. 93 über 1000 A Buchstabe W. Nr. 29 39 64 92 953 189 206 235 272 à 500 M Buchstabe C. Nr. 10 52 à 200 M TEL. Nusgabe: Buchstabe A. Nr. 37 59 à 1000 M Buchftabe K. Nr. 115 169 161 à 500 Buchstabe C. Nr. 42 über 200 LIV. Ausgabe : Buchstabe A. Nr. 191 üer 19000 M Buchstabe B. Ne. 67 146 159 à 500 Buchftabe ©. Nr. 28 31 39 41 à 200 M Die Inhaber der vorktezeihneten Anleibes{cheine werden aufgefordert, gegen Rückgabe rer Anleihe- scheine in kurcfähigem Zustand und der dazu ge- hörigen Zinsscheine und Anweisungen den Nenn- werth der Anleihescheine bei der hiefigen Kreis- Kommunal. Kasse vom A. April 1900 ab in Empfang zu nehmen. Von diesem Tage ab hört die Verzinsung der ausgelooften Anleihescheine auf. Von den zum 1. April 1899 ausgeloosten Anleihe- scheinen find noch rückständig : II. Ausgabe Buchstabe B. Nr. 103, Buchstabe C.

Nr. 77

ITI. Ausgabe Buwslabe A. Nr. 2, Buchstabe B.

t V Genthin, den 20. September 1899. Die Chausseebau-Kommisfiou

{42580} Bekauntmachuug. Bei der am 21. d. Mts. erfolgten 11. Aus- loosung der auf Grund des Allerhöchstzn Privi- legiums vom 27. Juli 1887 ausgegebenen Greifs- walder Stadt-Anleihescheine sind folgende Nummern gezogea worden : 1) vom Buchstaben A. die Nummer 24 = 20099 M 2) vom Buchftabeu B. die Nummern 145 219 227 283 8317 329 343 370 430 und 579 = 10 Stück à 1000 M .10 000 , 3) vom Buchstabeu C. die Nummern 157 203 378 und 393 = 4 Siück A E a 8 4) vom Buchftabeu D. die Nummern 40 153 184 und 208 = 4 Stüdck

à 200 M 800 ,

14 800 M Den Inhabern dieser Anleibesheine werden die- selben mit der Aufforderung gekündigt, die Beträge derselben vom 1. April 1900 ab gegen Rück zabe der Anleibescheine wit den Zinsicheinen der 3. Reihe Nr. 6—10 und den Zinsscheinanweisungen auf unserer Stadt Hauptkasse oder bei der Deutschen Genofsenschaftsbank von Sörgel, Parrifius & Comp. in Berlin oder bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin abzuheben. Für jehlende Zinssch.ine wird der Betrag von dem Kapital bei defsen Zablung abgezogen. Mit dem 1. April 1900 hôct die Verzinsung der vorstezend ¿u diefem Termin gekündigten Anleihe- scheine auf. Greifëwald, den 21. September 1899,

[33500] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen Ausloosuug von Obli- ationen des Markgrafthums Oberlaufitz, öniglih . Preußischen Antheils, wurden folgende Nummern gezogen :

Serie 1 Litt. A. über 100 Rthlr.

= 300 M = 73 Stü: Nr. 31 100 170 203 238 274 291 338 427 556 587 616 672 752 760 789 809 827 854 881 884 912 955 1C09 1139 1206 1246 1265 1305 1310 1322 1332 1340 1389 1404 1407 1429 1450 1456 1459 1469 1563 1566 1711 1729 1736 1739 1761 1820 1904 1939 2024 2070 2178 2236 2271 2278 9281 2310 2327 2384 2394 2398 2399 2505 2617 2629 2638 2641 2759 2781 2907 2975. Serie Il Litt. B. über 50 Nthlr. = 150 M = 200 Stüd: Nr. 15 30 41 50 83 115 127 154 176 202 249 285 406 482 487 512 531 592 625 636 650 659 704 716 717 770 851 935 970 989 1017 1050 1138 1147 1254 1277 1279 1312 1378 1436 1454 1464 1472 1481 1492 1516 1554 1641 1648 1704 1722 1729 1765 1773 1789 1817 1839 1857 1910 1948 2019 2027 2036 2037 2085 2090 2094 2162 9170 2267 2281 2307 2356 2371 2451 2484 2522 9595 2674 2742 2833 2878 2886 3018 3033 3061 3062 3111 3135 3270 3307 3314 3323 3329 3331 3357 3360 3363 3396 3461 3502 3565 3601 3605 3822 3625 3664 3758 3856 3904 3909 3969 4070 4167 4197 4243 4246 4257 4305 4332 4378 4402 4450 4466 4484 4529 4531 4535 4577 4597 4708 4721 4736 4857 4879 4880 4905 4908 4916 4951 4975 4979 5008 5010 5059 5060 5159 5262 5265 5318 5325 5335 5453 5471 5481 5497 5506 5623 5625 5627 586828 5776 5800 5801 5815 5913 6004 6005 6025 6070 6114 6138 6147 6200 6261 6264 6295 6296 6306 6361 6367 6401 6406 6407 6413 6416 6476 6495 6496 6511 6564 6577 6640 6648 6730 6752 6774 6867 6931 6979. Serie [V Litt. D. über 500 Nthlr. = 1500 = 31 Stüd:

Nr. 68 75 77 105 107 116 156 171 197 200 936 261 268 293 311 314 363 368 458 463 475 486 490 496 498 506 527 544 547 563 993.

Serie V Litt. E. über 1600 Rihir. = 300 = 68 Stü:

Nr. 33 55 103 112 165 177 181 224 303 309 310 314 413 416 422 468 481 483 517 526 584 696 705 732 775 828 973 1055 1066 1168 1235 1288 1295 1361 1383 1597 1605 1671 1804 1987 9010 2058 2122 2131 2140 2393 2404 2151 2536 2555 2604 2632 2684 2752 2813 2814 2816 2889 2 9967 3009 3105 3:55 3172 3174 3308 3315

99.

Serie VI Litt. F. über 508 Rthlr. = 1500 M = 12 Stüd:

Nr. 6 10 15 26 52 95 97 99 120 200 209 291.

Diese Obligationen werden den Inhabern zur Rückzablung zum L. April 1900 hierdurh mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag von dem gedachten Fälligkeitstage an bei der Kasse des Landsteuer- Amtes, Ax. Abtheilung, Eiisabeth- straße Nr. 40 hierselbst, in Empfang zu nehmen.

Die gekündigten Obligationen, deren Verzinsung mit dem 31. März 1900 aufhört, find mit den über den 1. April 1900 hinaus fälligen Zinsscheinen und Talons einzuliefern. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird von dem Nernwerthe der Obligationen in Abzug gebracht.

Aus den früheren Verloosungeu sind folgende Obligationen, deren Verzinsung mit dem Fälligkeits- tage aufgehört hat, bis heute noch niht zur Gin- [ôfung vorgelegt worden :

Serie T Litr. A. über 100 Rthlr. = 300 M:

Nt: 1181.

Serie V Lätt. E. über 100 Rthlr. = 300 #:

Nr. 662 2443 2693 3282.

Serie VYI Läitt. F. über 500 Rthlr. = 1500 :

Nr 54 114.

Die Juhaber dieser Obligationen werden wiederholt zur baldigen Eiureichung derselben hiermit aufgefordert. S

Bei Einreichung gekündigter Obligationen dur die Post erfolgt die Zusendung des Gegenwerthes seitens des Landsteuer-Amtes, 11. Abtheilung, um- gehend auf Kosten de3 Einsenders und unter voller IBerthangabe.

Görlitz, den 1. August 1899. d

Der Landeshauptmauun und Landesälteste des Preußischen Markgrafthums Oberlaufit:

v. Wiedebach-Nostißhz.

[41420]

Zur Amortisation der 32 °/ Liegunizer Stadt- Obligationen aus dem Jahre 1880 wurden heute folgende Nummern gezogen und zwar: Litt. A. Nr. 100 117 122 à 2000 M, Litt. B. Nr. 27 91 100 102 141 à 1000 4, Läitt. C. Nr. 80 110.143 à 500 M Dieie Stadt - Obligationen werden den Inhabern per 1. April 1900 zur Rückzahlung durch unsere Stadt - Hauptkasse mit dem Bemerken geküadigt, daß mit diesem Termin die Verzinsung qu. Stücke aufhört.

Liegnitz, den 5. September 1899,

Der Magistrat.

[42576]

Zur Amortisation der SF °/o Liegnitz'er Stadt- Obligationen aus dem Jahre L886 wurden b:ute folgende Nummern gezogen und zwar: Litt. A. Nr. 133 160 161 à 2000 A Litt. B. Nr. 1 5 42 86 94 110 169 215 237 256 à 1000 A Litt. C. Nr. 19 67 92 111 157 163 175 181 183 187 202 246 260 281 309 310 314 3385 394 429 à 500 A Litt. D. Nr. 36 56 103 111 166 171 183 192 193 211 à 200 A Diese Stadt-Obligationen werden den Fnhabern per 1. April 1900 zur Rüczahlung dur unsere Stadt-Hauptkaffe mit dem Bemerken gekündigt, daß mit diesem Termine die Verzinsung qu. Stücke aufhört. Refte aus früheren Ver- loosungeu. a. aus der Verloosung pco 1896/97. Litt. D. Nr. 222 per 200 M, b. aus der Ver- loojung pro 1897/98. Litt. C. Nr. 6 per 500 4 c. aus der Verloofung pro 1898/99. Litt. B. Nr. 113 ver 1009 4 Litt. C. Nr. 87 per 500 Litt. D. Nr. 218 per 200 M

Licguitz, den 14. September 1899.

hoff, Mürster, steht noch aus.

Der Magiftrat.

Der Magistrat,

Der Magistrat.

Dar A

ÆAV. Emisfiou find zum L. April 1200 plan- tilgen. Dieselben find durch freihändigen Ankauf

M 29.

1. Untersuhungs-Sachen. 2 ate 3. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen «c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

5) Verloosung 2c. von Werth-

papieren.

Die bisher bier veröffentlichten Erie De Unge

über den Verlust von Werthpapieren befinden aus\ch{ließlich in Unterabtheilung 2.

[42739] Beklauntmachung. Zum Zwecke der diesjährigen Tilgung de Pommerschen Provinzial-Anleiheschuld sind: A. aus den Beständen des Provinzial- °

verbandes entuommen bezw. angekauft die

Anleihescheine : L. Ausgabe.

Buchstabe A. Nr. 33 192 194 195 = 4 Stück M 12090

6 000 5 000

S E S Buchftabe B. Nr. 15 16 17 Q Buchftabe C. Nr. 102 103 104 105 106 = 5 Stü à 1000 .. . . , Buchstabe D. Nr. 1 2 429 430 432 433 434 435 436 437 491 492 496 499 500 501 864 866 867 868 869 883 = 2 Ga Wf Buchstabe EÆ. Nr. 441 442 484 485 487 488 489 490 611 642 958 994 997 = 13 Gtüd à 200A. . . ,

zusammen über

L. Ausgabe. Buchstabe A. Nr. 63 über . .. Buchstabe W. Nr. 118 119 120 142 143 145 189 = 7 Stüd à 3000 A , Buchstabe D. Nr. 19 131 183 195 196 303 304 479 = 8 Stück à 500 A , Buchstabe EÆ. Nr. 89 über . .. 200

zusammen über A 30 200

ITT. Ausgabe. Buchftabe B. Nr. 125 1409 883 834 = 4 Sitüd à 3000 . . . . M 120090 Buchstabe C. Nr. 254 255 256 895 896 = 5-SUL à 1000 G «9/000 Buchstabe D. Nr. 396 397 398 1489 1490 1491 = 6 Stüdck à 59900 | „, 83000 Buchftabe Æ. Nr. 741 742 748 14 Ua 2M a e 809 . ¡usammen über 6 20 80U

B. auf;erdem bei der am 18S, September 1899 Ftatigefundenen Ziehung ausgelooft die UAn- 1eihescheine: ITI. Ausgabe. Buchstabe A. Nr. 37 und 194 D E a O0 K s 6e e Buchstabe B. Nr. 166 226 305 441 491 632 und 633 = 7 Stüdck O E Buchstabe C. Nr. 338 409 424 584 637 und 641 =- 6 Stück à 1000A . , Buchstabe D. Nr. 15 576 696 702 783 844 884 1079 1121 und 1149 = 10H M a ns Buchstabe E. Nr. 133 136 204 280 317 356 477 521 555 560 und 599 = 11 CHTRIO K e i zusammen über . . A 44200 Die Jahaber der vorstehend unter B aufgeführten Provinzial-Anleihesheine 111. Ausgabe werden auf- gefordert, geg-:n Ueberreihung der gezogenen Provinzial. Anleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine Nr. 11 bis eins{ließlich 20 nebft An- weisung die Kapitalbeträge bei der Provinzial- Hauptkasse hierselbst oder bei der neuvorpommerschen Schuldentilgungékasse zu Stralsund während der Vormittagsftunden vom L. April 1900 ab (die Sonntage ausgenommen) in Empfang zu nehmen. Für etwa fehlende Zinss{heine wird der Betrag vom Kapital abgezogen. Die Verzinsung hört mit dem 31. März 1900 auf. Die Inhaber der bereits in den Vorjahren ge- zogenen Provinzial-Anleihescheine : Li Ausgabe, Buchstabe E. Nr. 207 973 und 1000 über j:

200 Æ und IIL. Ausgabe,

Buchstabe A. Nr. 200 übder 5000 4,

Buchftabe C. Nr. 219 542 614 und 805 über ie 1000 MÆ,

Buchstabe D. Nr. 552 561 568 721 827 931 1100 und 1147 über je 500 M,

Buchstabe E. Nr. 22 251 425 und 435 über je 200 M

werden gleichzeitig an die Abhebung der Geldbeträge derselben unter dem Hinweis darauf erinnert, daß die Verzinsung aufgehört hat.

Stettin, den 21. September 1899. Der Landeshauptmaun der Provinz Pommern.

é 10 000

« 21 000 6 000

¿0000

2 200

[47900] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Auerhöchsten Privi- Tegiums vcm 12. Dezember 1881 ausgegebenen 37 igen Justerburger Stadt Anleihescheinen

mäßig 15 Stü zu 590 4, zusammen 7500 M, zu

erworben.

Von den in früheren Jahren gezogenen Stücken find die Nummern 304 und 585 (gekündigt zum 1. April 1899) noch uicht eiugelöst.

Insterburg, den 7. Oktober 1899,

Der Magistrat. Dr, Kirqwyo!f.

zum Deutschen Reich

erlust- und Patlanen, pustellungen u. dergl.

ih 14. Oktober 1887 ausgegebenen Anleihe-

11 000 2 600

A. 36 6U0

A 95 000 21 009 4 000

Vierte

Beilage

Berlin, Mittwoch, den 31. Januar

[39440] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 7. Juli 1880 ausgegebenen - Anleihe: scheinen des Kreises Niederung im Gesammt- betrage von 430 000 A sind nach dem Amortisatioas- plane am 1. April 1900 10100 , von den auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom

scheinen des Kreises Niederung im Gesammt- betrage von 70 000 M find nah dem E plane am 1. April 1900 1100 Æ, und von den r [auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 26. November 1888 ausgegebenen Auleihe- scheinen des Kreises Niederung im Gesammt- betrage von 583 000 4 sind nah dem Amortisations- plane am 1. April 1909 35 009 M zu tilgen. Bei der vorschriftsmäßig erfolgten Ausloofung der zu tilgenden Anleibescheine sind nachstehende Num- mern gezogen g a . der erften Anleihe. Litt. A. Nr. 51 55 72 à 1000 Æ glei Litt. B. Nr. 3 6 53 110 139 253 261 313 360 à 500 A gli ...,, Litt. C. Nr. 132 138 170 228 251 261 355 375 429 430 517 563 566 à 200 Kal

3 000 M, 4500 ,

2600 ,

Summa 10100 4 B. der zweiten Anleihe. Litt. B. Nr. 24 à 500 e gleih . 500 M, Lätt. C. Nr. 96140 141 à 200 A gleich 600 ,„ 1100 M

Summa

C. der dritten Auleihe. Eu ist 0 Ld Ae à 1000 Æ gleih 12 000 Æ,

Litt. B. Nr. 2 9 13 14 18 45 e 61 64 113 135 143 150 153 181 187 201 224 246 278 304 332 343 358 A 00 C U s Ltt. C. Ne. 9 17 28 46 49 59 58 80 83 89 91 94 99 100 202 214 228 236 241 244 252 259 267 289 296 344 347 348 352 355 368 440 470 473 601 605 629 683 685 695 696 709 715 723 724 730 739 753 754 761 809 810 819 892 903 à 200 Æ glei . 11000 ,

: : i Summa s 000 4 Diese Kreis-Anleihesheine werden den Besißern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den aus- geloosten Nummern vorgeschriebenen Kapitalbeträge vom 1. April T1900 ab bei der hiesigen Kreis- Kommunal-Kafse und bei der Oftpreußischen Landschaftlichen Darlehuskafse zu Königsberg in den gewöhnlihen Geschäftsstunden gegen Quit- tung und Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen, ers nach dem 1. April 1900 fälligen Znsscheinen nebst den Anweisungen baar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeltlih abzuliefernden Zinsscheine wird von dem zu zablen- den Kapital zurückbehalten werden. Vom 1. April 1900 ab hört die Verzinsung der obigen ausgelooften Fe lDeine S

on den im Jahre L896 ausgeloosten Kreis- Anleihescheinen der erften Anleihe ist Litt. A. Nr. 11 und von den im Jahre L89S ausgelooften Kreis - Anleihesheinen derselben Anleihe ist Ltt. C. Nr. 34 bislang noch nicht eingelöst. Heiurich8walde, den 4. Sevtember 1899,

Der Kreis-Aus\chufß des Kreises Niederung. In Vertretung : v. Has fell.

12000 ,

[42577] Bekanntmachung.

Bei der am 9. Dezember 1898 vorgenommenen Ausloosung von Stadt - Obitaattenin der Auleihe 1894 (Allerhöchftes Privilegitum vom 26. Februar 1894) find 3 Stück à 1000 M, und ¡war die Nummern 113, 181 und 222, ferner 3 Stück à 500 M, nâämlih die Nummern 11, 25 und 98 gezogen worden. Die vorbezeihneten Obligationen werden hierdurch zur Tilgung und Einlösung aufgerufen. Zur Aus- zahlung derselben ift Termin auf den 31, März 1900 festgeseßt, und werden die Inhaber aufge- fordert, den Nennwerth der Osligationen nebst er- fallenen Zinsen gegen Rückgave der Obligationen und Zinsabschnitte an dem genanuten Tage oder später bei der Stadtkasse Saarbrücken zu erheben. Mit dem 31. März 1900 höct die Ver- zinfung der aufgeloosten Obligationen auf. Saarbrücken, den 20. September 1899.

Der Bürgermeister : Feldmann.

{68699] Bekanntmachung. Folgende Obligationen der Stadt Siegen find bei ter am 12. ds. Mts. vorgenommenen Aus- loosung behufs Abtragung der \tädtishen Anleihe aus 1855 gezogen worden: Lite. B. Nr. 120 1

. « Nr. 120 174 229 246 289 2402308, 6 289° 338 Líitt. C. Nr. 519 534 632 657 681 697 714 725 834 859 864 999 1016 Die Einlösung dieser Obligationen und die Aus- zablung der Beträge derselben erfolgt vom L. April 1900 ab bei derStadthauptkafse zu Siegen. Mit dem 1. April 1900 hôrt die Verzinsung auf und wird der Betrag etwa fehlender Zinétscheine an dem Sirose dex g 4 gekürzt.

e bereit ausgelooste Obligatiou Litt. B. Nr. 134 über 1000 A ift bis jeßt nicht eingelöst worden.

Siegeu, den 22. Dezember 1899. Der Magistrat. Delius.

Deffentlicher Anzeiger.

[78575] 31/,9/ ige Anleihe der Stadt Helsingfors

Kupons erfolgt :

und zwar in Deutschland zum Kurse von S1 Reichs- mark per 100 finishe Mark.

[78568]

Lebensversiherungs- & Ersparnis-

pi O 09059

[44779] __ Bekanntmachung.

Von den in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- legiums vom 19. Oktober 1888 ausgegebenen Anu- leihescheineu der Stadtgemeinde Linden vom 31. Dezember L888 werden nah ftattgehabter Ausloosung die folgenden S:ücke zur Rückzahlung M alberdge zum L. April 1900 ge-

Buchstabe A. Nr. 25 37 78 über je 2000

Buchstabe B. Nr. 260 über 1000 M

Buchstabe C. Nr. 312 über 500 4

Buchstabe D. Nr. 542 über 200

Linden, den 29. September 1899.

Der Magistrat. Lichtenberg.

[19340] Bekanutmachuug. Bei der geftern stattgehabten Ausloosung unserer städtischen Schuld siad folgende Anleihe- scheine ogen worden : on der 1883 er Anleihe: L Di de l M O 2 231 254 ü j 1000 E und 254 über je Litt. B. Nr. 312 434 524 613 686 714 718 755 762 806 853 und 854 über je 500 M, i Ee Nr. ain über 200 von der 1886er Anleihe : Litt. A. Nr. 13 und 32 über je 1000 Lict. C. Nr. 155 über 200 M Diese Anleihescheine werden den Jnbabern zur baaren Rückzahlung der Beträge zum 31. März 1900 mit der Aufforderung hierdurch gekündigt, die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Anleihescheine in kursfähigem Zustande bei unserer Kämmerei- mit d n Anleibeschei si „Vit den Anleihesheinen sind die entsprehenden Zinsscheine zurückzugeben, da die Verzinsung mit vor- E A E le Beträge etwa fehlender Zinsscheine werd e A ant: E atis us frühéren Ausloosungen ift noch uicht zur Einlösung gelangt : E E N | von der 1883er Anleihe : Litt. B. Nr. 528 über 500 Eisleben, den 31. Mai 1899. Der Magistrat. Wel er.

[76339] Bekanntmachung. Behufs planmäßiger Tilgung der nachbenannten Anleihen der Stadt Königsberg Pr. sind folgende Nummern ausgelooft worden : A. Anleihe vou 1885. - Serie III Litt. D. Nr. 709-743 744 746 748 750 à 1000 M; Litt. E. Nr. 867 868 1031 1034 à 500 M; Litt. F. Nr. 532 578 634 641 648

à 200 M B. Anleihe von 1890. Serie I Litt. P. Nr. 88 91 94 98 112 155 162 181 219 233 234 288 à 500 M C. Anleihe von 1891, Ser. III Litt. S. Nr. 695 651 699 732 775 Î 5 S L 26 1620 1622 165 2 1734 1737 1769 à 500 M S Diese Obligationen werden den Inhabern zur Rück- zahlung am 1. April 1900 mit cem Bemaeiken ge- kündigt, daß die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Stücke und der dazu aebörigen Zinsscheine und Talons vom 1. April 1900 ab bei der hiesigen Stadt-Haupt-Kasse oder bei den für die Anleihen in Berlin bestehenden Zablstellen in Empfang ge- nommen werden können. Mit dem 1. April 1900 hôrt die Verzinsung dieser Obligationen auf, und wird der Betrag der etwa fehlenden Zinskupons späterer Fälligkeit:termine vom Kapital in Abzug gebraht. In B-rlin fungieren als Zahlstellen die auf den Zinsscheinen benannten Firmen und, soweit fole daraus nicht ersihtlich sind, die Sceehandlungs- Ce und das Bankhaus Robt. Warschauer o. Königsberg Pr., den 25. September 1899. Magistrat Königl. Haupt- und Residenzstadt.

vom Jahre 1898.

Die Einlösung der am 1. Februar cr. fälligen

in Ha: di-6 et der Stadt-Hauptkasse in Helfingfors, bei der Finlaud&bank in Helfingfors und deren Filialen, bei den Föreningsbauken i Finland, in __ Helfingfors und dereu Filialen; in Stockholm: de EELEEGLaRes Stockho!m3 Handels- in Hamburg: _ bei der Vereinsbank in Hamburg; in Berlin: bei den Herren Robert Warschauer «& Co.,

Bank in Stuttgart.

In Gemäßheit des § 28 dec Statuten vom Januar 1886 machen wir hiermit bekannt, daß die im Jahr 1899 aus Lebens - Versicherungen nah

s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1900.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesfell s Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. N Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

Bank-Ausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

aus der Prämienzahlunz vom Jahr 189 {1 stammen, 3409/9 betragen. Diejenigen, deren Policen erloschen find, werden darauf aufmerksam gemacht, daß die Dioidenden, sow:it si2 niht bis zum 31. Januar 1902 erboben werder, der Bank anheim fallen.

Zur Echebunz der Dividende ist die Eiasendung des Dividendenscheines und ia den Fällen, in welchen die Police noch nit eingereiht ift, deren Vorlegung erforderli.

Stuttgart, den 31. Januar 1999.

Die Bankdireltion.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fi aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[78628]

Neußer Volksbadeanstalt.

Die diesjährige Generalversammlung fiadet Douuerstag, den 15, Februar, Abeuds 9 Uhr, Rejtaurant Langebeckmann (oberer Saal) statt, wozu die Herren Aktionäre hiermit höflichst eingeladen pa

____ Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht und Bilar, 2) Bericht der Revisoren und Ectheilung der 3) A LOraT f euwa ür die aussheidenden Mitglieder des Auffihtêraths und der Revisoren. y Der Vorftand. W. H:einemann. Th. Bäßler. H. Dünbier.

[78630] Fbbenbürener Volksbank.

Generalversammlung bei Hoffmann am 20, Februar, Nachmittags 3 Uhr. i Tage®sorduung : 1) Beriht des Vorstands desselben. 2) Neuwahl des Aufsichtsraths. 3) Wahl der Revisoren und Vertrauensmänner. 4) Uebertragung von Aktien. 5) Beschlußfassung üder die G:winnvertheilung. Ibbenbüren, 27. Januar 1909. i Der Ausfichtsrath. Evers. Schütte. Der Gescäftsbericht, die Bilanz, sowie die Ge- winn- und Verlustrechnung für 1899 liegen zur Ein- sihtnahme für die Aktionäre in unserem Geschäft3- lokale bereit. j Ibbenbüren, 27. Januar 1900. Der Vorstand. G. Rohmann.

und Entlastung

[78572] Hanseatishe Plantagen-Gesellshaft

Guatemala-Hamburg.

Neue Dividendenscheine für 1900 u. ff. Jahre sind vom 1, Februar ab geg?-n Einlieferung der alten Talons im Bureau der Gesellschaft, Holz- brüdcke 7/11, entgegenzunebmen. Hamburg, 30. Januar 1900.

i Der Vorftand.

[78635]

Vereinsbauk in Nürnberg.

Unter Bezugnahme auf §88 11, 13 und 15 der

Statuten werden die Herren Attionäre zu der am

6, März 1900, Nachmittaas 3 Uhr, im

Bankgebäude dahier stattfindenden 29. ordentlichen

Generalversammlung hiermit eingeladen.

Tageéëordnung :

1) Borlage des Berichts der Direktion über das Geschäftsjahr 1899 nebft Bilanz und Gtwinn- und Verlust-Konto und den Bemerkungen des Aufsichtsrathes, sowie des Berichts des Re- visfionsaus\chufe8.

2) Genehmigung der Jahresbilanz.

3) Entlastung des Auffichts:athes Direktion.

4) Vertheilung des Reingewinnes.

9) Wahl eines Auffichterathëmitgliedes nah § 21

6) Wabl des Revisionkaussuf]

abl des Revisioneaus\chusses für 1900 na 39 der Statuten. : G Aktionäre, welch? ihr Stimmrecht in der General-

und der

versammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien

bei der Direktion oter -„ » Filiale der Bauk für Handel und ndustrie in Frankfurt a. M., - Herren Mere, Finck & Cie. in München, Stahl & Federer in Stuttgart

“a nach Schluß der Generalversammlung zu hinter- egen,

Die Hinterlegung muß spätestens mit Ablauf

des 26, Februar 1900 erfolgt sein.

Bei der Hinterlegung wird eine &inlaßkarte, welche

die Zahl der statutenmäßig zustehenden Stimmen angiebt, ausgehändigt.

Bom 12. Februar ds. Is, ab wird der Geschäfts-

bericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust-Konto im Bankgebäude zur Einsicht der Aktionäre aus- liegen und kann von leßteren unentgeltlih in Empfang genommen werden.

Nüruberg, den 30. Januar 1900.

Auffichtsrath der Vereinsbauk. Der Präsident :

Plan A. I fällig gewordenen Dividenden, welche

Kommerzienrath Christian Shmidmer,