1900 / 30 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

l LTR Dmer:

E E fs PLIE empor

L var i M

—— R A A:

Setddori s

S

- ab R:

Buchstabe Ki. à 100 (4 Nr. 18543 18600 18602 18624 18645 18815 19000 19009 19149 19150 19288 19377 19398 19400 19402 19524 19850 19851 19858 19920 19967 19991 20199 20200 20282 20290 20317 20408 20548 20633 20635 20652 20992 20996. Diese Charlottenburger Stadt-Anleibescheine im Gesammtbetrage von 85600 #4 kündigen wir hiermit den Juhabern zuy: 1. April 1900. Die Auszahlung der baaren Beträge wird schon vom 15. März 1900 ab an den Wochentagen gegen Rükgabe der Stadt- Anleihescheine stattfinden, und zwar nach Wahl der Empfänger außer bei unserer Stadt-Hauptkafse in Charlottenburg, bei der Haupt - Seechandlungskafse, bei den Kassen der Disconto-Gesellschaft, der National- bank für Deutschland, der Deutschen Bauk, der Bank für Handel und Judustrie, der Berliner Handelsgesellschaft, der Deutschen Genofsenschaftsbauk von Soergel, Parrifius « Co., den Bankhäusern S. Bleichroeder, Delbrück, Leo & Co., Mendelssohn «& Co. und Robert Warschauer « Co., säamtlich in Berlin, ferner bei dem Bankhause M. A. von Rothschild « Söhne zu Fraukfurt a. M. und dem Schlefischen Bankverein in Breslau, und zwar in den bei jeder der vorgenannten Stellen üblichen Geschäftsstunden. Den Anleibescheinen sind die dazu gehörigen Zinsshzine vom 1. April 1900 ab, und zwar Reihe Il Nr. 2 bis 20 und Zineschein- anweisungen beizufügen. Vom 1. April 1900 ab Hört die weitere Ver- zinsung der gekündigten Stadt-Anleihescheine auf. Gleichzeitig geben wir biermit bekannt, daß eine Ausloosunrg unserer 1885 er Stadt-Anleihe- scheine und 1889er Stadt - Auleihescheiue (I. Hälfte zu 33 °/) in diesem Jahre nicht ftatt- Deb da wir die Amortisationsraten dur Ankauf ecken. Aus früheren Jahren find noch rückständig : Charlottenburger Stadt-Anleihe vom Jahre 1885, Jufolge Kündigung behufs Konvertierung (4. Oktober 1896). Litt. B. Nr. 526. Litt. C. Nr. 2013 2859. Litt. D. Nr. 6026 9175 9354. Litt. E. Nr. 12184 12682 12683 14191 14192 14193 14194 14195 14196 14197 14198 14203. Zum L. Januar 1899, Litt. B. Nr. 1934. Iitt. C. Nr. 2486 5342. Ltt. E. Nr. 12801 13190 13740 15400 15584. Charlottenburger Stadt-Anleihe vom Jahre 1889, L. Hälfte (327%). Zum 1. April 1896. Litt. G. Nr. 3220 3221 3246 3247. Litt. H. Nr. 6239. Iátt. J. Nr. 12301 12683. Litt. K. Nr. 16049. Zum 1. April 1897, Litt. F. Nr. 987. Litt. J. Nr. 12686 13485. Litt. K. Nr. 17763. Zum 1. April 1898. Litt. K. Nr. 16531 16555 16842. Zum 1. April 1899, Tat F: Ne 3. Litt. H. Nr. 8389. Litt. J. Nr. 13080 13487. Tátt. K. Ne: 17939. IL. Hälfte (4/0). Zum 1. Aprii 1895. Litt. F. Nr. 1597 1609. Litt. G. Nr. 4900. Litt. J. Nr. 15059 15426. Litt. K. Nr. 18809 18834 19401 20248 20337

20338. Zum 1A. April 1896, Litt. F. Nr. 1247 1810. Litt. J. Nr. 14126. Litt. K. Nr. 19779. Zum 1. April 1897. Litt. H. Nr. 9443. Litt. J. Nr. 14130 15790. Zum 1. April 1898, Litt. G. Nr. 5464 5465 5475. Litt. H. Nr. 10929 10930. Litt. J. Nr. 15036. Zum 1. April 1899, Iitt. G. Nr. 4404 5460 5811. Litt. H. Nr. 8669 8670 9061 9348 9824 9968 9971 10305 10562 10574. Litt. J. Nr. 14271 14272 14273. Litt. K. Nr. 18969 20237 20238. Charlottenburger Stadt-Anleihe vom Jahre 1895, L. Abtheilung. Zum 1... April 1898, Ltt. O. Ne. 1838 2710. Litt. P. Nr. 3200 4884 5065. Litt. Q. Nr. 5673 6022 6261 6922 7122 7126. Zum 1A. April 1899, Látt. L. Nr. 17 151. Litt. M. Nr. 287. Litt. N. Nr. 1334. Litt. O. Nr. 1850. Litt. P. Nr. 3353 4882 4885. Litt. Q. Nr. 6248 6575. Chariotteuburg, den 16. September 1899, Der Magistrat.

[58620] Bekauntmachurg.

In der am 16. September 1899 in Wriezen ftatt- gehabten Verloosuug der 34 ‘/9 Obligationen des Deichverbands des Nieder - Oderbruchs wurden folaende Nummern gezogen :

Litt. A. Nr. 12 34 65 124 139 149 165 172 212 à 1000 M

Litt. B. 3èr. 51 72 85 92 134 à 500 M

Litt. D. Nr. 2 6 21 32 33 39 à 200 M

Diese Obligationen werden auf Grund des Aller- böôdhstea Privilegiums vom 4. Dezember 1876 den Inhabern gekündigt.

Die Rückzahlung erfolgt vom L. April 1900 ab bei der Nieder - Oderbruchs - Deichkafse in Wriezen.

Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird bei der Zablung des Kapitals in Abzug gebracht.

Reitwein, 30. September 1899.

Der Deichhauptmann des Oderbruchs : Graf Finck von Findckenstein.

[67220]

Pfandbriefs-=Aufkündigung.

Es werden ftatutenmäßia die nahstehend bezeihneten Pfandbriefe der Posener Landschaft, und ¿war:

1) Die 4prozentigen Pfandbriefe:

Serie VI. zu 1000 Thlr. bezw. 3000 A: Nr. 692 965 L149 804 2952 3089 497 498 889 4370 7799 9444 10036 325 638 803 11160 13093 534 691 14238 15891 16377 653 18496 19063 172 20118 485 785 833 23172 556 24281 400 25301 900 929 28811 29916 30011 055 493 516 639 755 797 31499 501 616 33211 34067 35163 490 36464 37736 38641 792 39596 735 41197 43719 44033 45151 47491 48114 49526 50874 52201 985 55229 454 949 988 56079 817 57087 896 58252 59106 797 60392 894 62290 651 685 63043 65204.

Serie VIL. zu 500 Thlr. bezw. 1500 A: Nr. 1146 894 2173 393 453 689 3668 4159 844 5298 448 937 6037 266 276 342 463 928 S380 9352 11213 603 12300 13317 500 646 14595 15160 180 502 931 170141 348 447 720 18094 867 19744 20742 783 21300 527 666 23358 889 24070 773 25041 26202 27956 28247 29720 30076 610 681 856 31285 456.

Serie VIII. zu 200 Thlr. bezw. 600 M: Nr. 6 80 83 1060 296 608 711 889 2465 3013 7381 4377 5225 686 6105 192 293 580 666 7429 S001 527 681 768 800 10560 564 881 11234 346 12235 13904 14834 879 16054 140 150 230 510 17181 18877 20186 402 21736 22395 23228 761 803 24276 25587 26.129 546 871 28463 889 29151 254 633 30751 31563 888 32154 360 365 372 758 33051 056 403 438 674 34102 143 35344 36083 801 808 927 37373 38119 206 455 714 39659 40176 739 41344 893 42169 907 989 43062 44444 482 791 929 45301 962 46779 734 47186 542 802 899 962 49248 499 749 50345 383 51864 52672 54669 55169 313 664 56284 868 57544 58212 59016 494 60802 845 957 G6L988 62007 990 63323 65671 731.

Serie TXK. zu 100 Thlr. bezw. 300 4: Nr. 48 479 496 930 2151 3090 4541 819 845 5620 937 6120 273 694 7295 372 S130 169 466 677 692 729 787 9685 10128 219 360 456 863 11986 12080 463 481 13870 14086 266 322 974 15943 949 979 980 16026 877 17093 202 312 787 936 18062 562 664 19954 20022 777 815 828 21734 22031 202 740 23162 769 24017 093 477 485 528 595 852 25086 518 588 635 26759 883 27217 334 345 822 28120 520 731 860 29180 247 283 808 845 31070 678 819 843 32544 566.

Serie X. zu 200 4: Nr. 32 168 690 6983 1301 634 932 947 2636 773 3515 741 901 4s77. 2) Die 33 prozentigen Pfandbriefe ohne Buchstaben:

Serie XI. zu 5000 : Nr. 1357 497 891 2063 420 3469 877 4602 5056 639 6253 7791 8155 936 9010 422 10628 11395 692 12060 993 13624 15414 490 953 16147 373 753 17336 867 18221 481 543 771 20409 21029

801 23886 252567 802.

Serie X1UI. zu 2000 A: Nr. 15 43 321 808 2190 634 981 3503 6410 771 4276 758 5841 S753 10023 206 767 975 11565 12719 949 15064 483 721 16310 525 654 17097 394 516 566 19910 20006 144 21152 22886 23081 25116 358.

Seric XIIL. zu 1000 A: Nr. 5592 1414 585 2524 763 890 3720 4251 307 406 475 5520 986 6337 7473 536 S523 860 10364 11137 377 836 12042 384 13389 L15068 16068 932 18038 137 867 20817 917 959 22269 429 24105 603 25096 097 333 857 26344 465 782 27863 29985 508 30035 31025 33960 34507 35011 36726 972 37197 39846 40244 377 579 591 661 41936 42058 161 481 567 629 432241 907 44795 968 45319 746 47347 366 832 48611.

Serie XIV. zu 509 4: Nr. 99 561 1824 906 2150 230 3393 814 828 4423 5584 937 6578 831 7354 S179 309 10553 11713 848 12591 804 13308 14247 912 15439 16796 170931 412 838 19822 907 21433 22095 267 704 23024 309 486 25071 639.

Serie XV. zu 300 A: Nr. 339 645 841 932 2034 587 701 3938 4224 544 666 842 878 913 7516 8292 997u 10959 943 12043 363 698 774 13971 14752 15798 16887 17303 18811 19487 20146 21972 234179 24382 536 550 554 969 961 25104 651 652 653.

Serie XVI. zu 200 M: Nr. 245 618 641 1136 3005 938 4889 5093 6293 780 831 7674 9317 406 519 525 548 10900 540 11749 13220 14008 17008 324718 18555 19148 20510 687 21409 22440 23056 713 785 24697 972 25265 760.

3) Die 3tprozentigen Pfandbriefe Buchstabe C. :

Reihe K1. zu 5000 4: Nr. 951 1042 043. Reihe X1ILk. zu 2000 M: Nr. 887 1799. E XITIL. zu 1000 M: Nr. 370 531 725

2350.

Reihe XITV. zu 500 A: Nr. 280 500 1738.

Reihe XV. zu 300 4: Nr. 918 987 1720 824

Reihe XVTL. zu 200 A: Nr. 1030 880 den Inhabern zum L. Juli 1900 hierdur mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalsbetrag von dem Kündigungétage an bei unserer Kasse hierfelbft, Vormittags zwishen 9 und 1 Uhr; oder aber bei der Poseuer landschaftlichen Bank bierselbst bezw. R E auswärtigen Einlösungs-

ellen:

der Direction der Diêconto: Gesellschaft in Berlin,

dem Bankhause Oppenheim «& Schweitzer in Breêlau,

dem Mae M. Stadthagen in Brom-

erg,

der Kreditauftalt für Judustrie und Haudel in Dresden,

den Kommanditen des Schlefischen Bauk- vereins in Glogau und Liegnitz,

der Kommunalständischen Bank für die Preußische Oberlaufit in Görlitz,

dem Bankzau|se A. Spiegelberg in Haunover

und dem Bankhaufe Wm. Schlutow in Stettiu baar in Empfang zu nehmen.

%

Die graaER Pfandbriefe müssen nebs den noch niht fälligen Kupons Nr. 17 bis Nr. 20 uad den Talons in kursfähigem Zustaude eingeliefert werden.

Der Betrag der etwa een Kupons wird von der Ginlösungsvaluta in Abzug gebracht.

Zur Bequemlichkeit des Publikums ist nachgegeben, daß die gekündigten Pfandbriefe nebt Kopons vnd Talons unserer Kasse bezw. den obeugenanuteu Einlösungsftellen auch durch die Poft, aber frankiert, eingesandt werden können, in welchem Fall die Gegensendung der Valuta mö„lihst mit väter Post, unfrankiert, ohn? Anschreiben und unter An- gabe des vollen Werths erfolgen soll.

Zugleih werden die bereits früher au®geloosten, aber noch rüdckftändigen Pfandbriefe, und zwar :

1) Die 4prozeutigen Pfandbriefe :

Serie L. zu 1000 Thir. bezw. 3000 A: Nr. 280 424) 390 10929.

Serie Ix. zu 200 Thlr. bezw. 600 A: Nr. 484 1514 542 2254 815 4088 192 318 582 5045 776 6032 574 7058 183 S162 906 9976 988 10191 11053 9938 12910 055 328 14672 15872 16313 598.604 17375 409 963 18143 989 19610 845.

Serie LTII. zu 100 Thlr. bezw. 300 4: Nr. 536 742 1562 656 716 753 980 2476 960 3257 4444 748 5326 7118 289 S070 162 437 9009 169 943 10104 499 11089 879 12694 871 924 963 13015 154 252 359 583 611 662 14802.

Serie V. zu 500 Thlr. bezw. 1500 A: Nr. 678 858 1070 4794 6579.

Serie VI. zu 1000 Túlr. bezw. 3000 A: Nr 665 679 2313 4948 5629 963 #104 419 540 9051 219 11359 12937 15470 571 16146 17156 392 20140 150 21757 820 22313 704 23111 513 922 24753 25888 890 26331 30164 32436 37880 38409 506 39071 42713 742 44218 233 45303 46901 910 48240 52258 53926 55639 57233 59039 508 61375.

Serie VIZ. zu 500 Thlr. bezw. 1500 4: Nr. 127 206 714 1013 017 627 2237 308 848 3917 463 4400 557 612 613 623 5166 379 380 634 G90930 .403 920 §537 634 9526 10691 11024 02 12311 633 14674 808 940 987 15153 16645 17698 18392 816 19335 20342 483 21535 786 24350 915 25269 26042 285 27457 471 485 895 28625 800 29157 445 501 30337 726.

Serie VIIL. zu 200 Thlr. bezw. 609 M: Nr. 346 754 1111 176 2056 178 286 291 738 769 917 390947 114 122 598 700 738 4148 253 5015 784 871 887 918 6092 134 244 379 827 858 7005 145 901 970 8364 773 839 9052 068 10051 430 517 632 737 11024 510 789 875 12236 292 475 653 700 810 858 859 13111 431 785 866 14038 511 600 979 989 L15815 16029 149 295 519 17274 386 528 658 720 848 900 917 931 961 18503 857 19351 731 208337 957 21074 119 764 738 23033 169 390 532 939 24732 767 793 25671 749 817 875 26702 778 853 27596 618 861 29052 490 30231 233 473 485 31238 401 908 33211 599 35372 484 883 36153 257 666 917 37857 38437 39227 678 714 40254 376 41134 392 397 398 622 42557 725 43229 366 730 44055 45060 351 587 46339 796 47118 587 48634 49418 601 731 50168 170 51586 754 52180 53785 54229 741 829 55049 905 942 56904 57465 495 750 58062 160 490 832 59280 909 60180 296 305 391 819 61246 247 63151 64174 65639.

Seric TX. zu 100 Thlr. bezw. 300 A: Nr. 56 118 230 765 1117 120 285 412 560 679 760 777 2325 525 736 776 991 3091 137 222 261 268 574 614 758 4086 240 252 298 321 338 358 377 451 610 615 659 861 900 5143 350 448 598 618 677 803 900 6002 063 103 181 352 526 527 570 721 722 770 994 7075 081 105 296 361 S113 288 683 737 760 885 D174 242 295 300 371 394 540 612 675 701 742 961 10112 142 177 327 472 609 676 711 945 11031 675 128389 13387 415 14241 430 508 555 629 650 674 762 781 869 15293 327 353 400 529 534 540 768 16462 834 17003 088 140 14? 403 774 930 18380 384 437 515 18016 573 789 20032 170 201 890 894 21030 038 753 973 22026 113 115 331 403 634 863 23247 507 917 24002 153 312 375 442 25008 328 522 26615 634 667 27107 593 762 860 28469 29274 610 30143 702 763 31549 618 727 793.

Serie K. zu 200 4: Nr. 139 236 381 393 573 594 596 678 1064 169 225 260 398 428 483 527 723 899 909 924 914 2025 097 184 311 518 581 606 799 897 3073 093 265 724.

2) Die 3F{prozeutigen Pfandbriefe ohue

Buchstaben :

Serie XL. zu 5000 4: Nr. 1790 2759 4028 6855 7264 8686 9892 10322 542 600 11450 14544 15388 389 559 674 16879 17713 19403 607 21915 22162.

Serie XILI. zu 2000 A: Nr. 367 368 1103

741 2469 4587 5053 6198 322 646 7078 344}

722 936 9948 10248 623 981 11718 12320 933 13310 14049 857 16406 745 9838 L18008 398 20634 757 821 21617 24095

Serie X1ILI. zu 1000 M: Nr. 250 384 806 2310 843 877 3305 315 380 691 738 4195 5398 7045 318 813 833 838 §749 9066 3592 11402 648 14053 446 475 701 15263 16742 17129 131 246 264 747 18411 755 893 19277 426 20346 406 546 21620 23285 24250 25462 463 738 26442 512 27514 533 28716 748 859 29950 30761 31226 32378 504 742 939 979 33127 538 962 35121 36663 37290 643 760 38223 39050 988 41250 376 604 710 973 44605 45258 4659? 47517 48588.

Serie XIV. zu 500 A: Nr. 425 1561 776 894 3044 063 128 946 4010 5097 367 730 895 6401 565 #915 S988 186 228 667 9103 298 636 828 904 962 11767 864 874 947 963 12298 13761 14146 15492 768 770 781 16219 363 885 17840 1S551 596 666 791 861 19248 326 350 597 871 985 997 20095 520 670 864 931 22641 695 980 23131 549 799 857 24947.

Serie XV. zu 300 M: Nr. 51 329 438 597 653 725 Tos 1223 456 474 2029 104 164 359 558 583 624 3122 531 786 988 4708 597 5614 770 938 G418 519 806 850 964 7082 222 4795 772 8127 193 713 9040 120 772 10696 818 11507 12727 13602 14139 144 295 751 753 756 15471 706 16150 154 268 315 17025 233 443 850 895 18079 105 241 547 578 592 656 685 19225 505 208330 870 21261 853 22372 23134 24193 520 791.

Serie XVL. zu 200 A: Nr. 127 957 1134

512 737 760 986 2161 344 557 3105 459 4757 5171 854 G036 196 376 867 917 7251 582 901 S196 262 266 483 953 D183 476 626 852 856 100831 628 11170 351 438 873 12040 130 481 1.3033 155 536 944 14175 780 799 15516 815 898 986 16673 17240 926 18035 110 134 460 565 568 585 716 822 19459 823 836 998 20931 21287 526 906 22152 667 23125 392 393 731. 3) Die 3}è prozentigen Pfandbriefe Buchstabe C.

Neihe XLI. zu 5000 A: Nr. 282 528.

Reihe XIL. zu 2000 A: Nr. 909 1150 224.

Reihe X1IIL. zu 1000 A: Nr. 288 379 964 1299 597 809 901 994 2148.

Reihe XIV. zu 500 A: Nr. 140 462 765 934 1144 439.

Reihe X. zu 300 M: Nr. 463 1062 305.

Reihe XVTLT. zu 200 Æ: Nr. 100 104 154 295 907 1399

bierdurch wiederholt aufgerufen und deren Inhaber aufgefordert, den Kavitalsbetrag dieser Pfandbriefe zur Vermeidung weiteren Zinéverlustes unverweilt in Empfang zu nehmen.

Posen, den 20. Dezember 1899. Königliche Direktion der Posener Landschaft.

von Staudy.

[42740] Bekanntmachuug.

Ausloosung und Kündigung fstadtköluischer Obligationen der Anleihe von 10 000 000 (6 vom Jahre 1891,

Die natbezeihneten Obligationen find zum 1. April 1900 ausgeloost worden :

Litt. A. Nr. 184 640 760 803 831 850 884 895 945 965 978 1078 1160 1501 1505 1734 1833 1934 2125 2145 2156 2322 2413 2498 2554 2603 2810 2825 2989 3139 3180 3268 3293 3397 3468 3484 3623 3794 3840 4193 4211 4306 4348 4384 4452 4562 4619 4676 4753 4829 5044 5177 5184 5310 5383 5339 5407 5429 5809 5807 5862 5865 5933 5935 5939 5960 6023 6033 6070 6290 6302 6395 6352 6410 6708 6780 6818 6826 6874 7003 7017 7081 7121 7208 7220 7239 7409 7524 7546 7554 7556 T7601 7604 7728 7796 7818 7821 7890 8003 8025 8027 8065 8098 8145 8237 8239 8288 8320 8324 8356 8375. 8378 8384 8402 8462 8505 8582 8647 8650 8692 8727 8748 8779 8817 8840 8863 8873 8875 8899 à 1000 A

Litt. B. Nr. 9020 9076 9080 9155 9190 9218 9229 9451 9515 9532 9679 9751 9785 9879 9927 9944 9964 10116 10134 10190 10275 10388 10390 10434 10604 10695 10860 10909 10947 à 500

Die vorbezeichneten Obligationen werdea hiermit gekündigt; ivre Einlösung erfolgt bei der Stadt- kasse in Kölu, bei der Diskoutogesellschaft in Berlin, bei den Bankhäusern M. A. vou Roth- schild & Söhne in Fraukfurt a. M., Sal. Oppeuheim jr. & Co. in Köln und dem A. SLENEYELLE M Bankverein in Berliu und

in.

Die vorstehend bezeichneten Obligationen werden vom Verfalltage ab niht mehr verzinst und bei der Nus um dea Betrag der fehlenden Kupons gekürzt.

Nückständig aus früheren Jahren :

Litt. A. Nr. 142 928 1261 1300 1412 2034 2234 2461 3064 3449 3520 4424 4536 4593 5051 6774 6963 7225 T7543 7552 7735 7779 7923 7987 8459 8519 8528 8588 8611 8622 8652 8780 8870 888C 8888 à 1000 Æ

Litt. B. Nr. 9053 9367 9370 9632 10095 10208 10281 10343 10344 10359 10682 10767 à 500

Köln, den 21. September 1899.

Der Ober-Vürgermeister : F. V.: S ugg.

[39876] Bekauuntmachung.

Bei der für 1899 bewirkten Ausloosung von Mysêlowitzer Stadt - Auleihescheinen sind fol- gende Stücke durchs Loos gezogeu worden, und ¿rar :

a. aus dem Allerböchsten Privilegium vom 14. Fe- bruar 1881

Litt. A. Nr. 1 und 14 à 1000 A,

Litt. B. Nr. 134 137 163 und 270 à 500 Æ,

Litt. C. Nr. 356 357 396 473 491 509 513 516 519 520 529 532 und 533 à 200 Æ,

b. aus dem Allerhöhsten Privilegium vom 21. September 1886

Litt. A. Nr. 1 à 1000 A,

Líitt. C. Nr. 234, 235, 236, 283, 286 und 321 à 200 M

Die Inhaber dieser Anleibesheine werden ne fordert, die Nominalbeträge gegen Rückzabe der An- leibesheine und der gehörigen Zinéscheine bis spätestens zum 1. April 1900 bei der hiesigen Kämmerei-Kasse in Empfang ¡u nehmen.

Mit diesem Tage hêrt die Zablung der Zinsen auf.

Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital gekürzt.

Myslowig, den 5. September 1899.

Der Magistrat.

[53460] Bekauntmachung. :

Am 30. Oktober dieses Jahres hat die planmäßige Ausloosung der von der Stadt Shönebect aus- gegebenen Schuldverschreibungen ftattgefunden und sind folgende Nummern gezogen worden:

a. von der durch Allerhöchites Privilegium vom 26. Juli 1878 genehmigten 1. Anleihe:

Ltt. A. Nr. 67, 72 und 86 über je 1000 Æ,

Lítt. B. Nr. 171, 176, 192, 241 und 278 über je 500 M,

Lítt. C. Nr. 364 über 200 4

b. von der durch Allerhöchstes Privilegium

vom 25. Januar 1886 genehmigten 2. Anleibe: Lätt. A. Nr. 11, 17 und 73 über je 1000 A, Ltt. B. Nr. 11, 86, 111, 115 und 136 über

je 500 A, Ltt, C. Nr. 63, 66, 81 und 86 über je 200 4

Die Inhaber dieser Schuldverschreibungen werden hierdurh aufgefordert, solhe nebit den dazu gehörigen nach dem 1. April 19C0 fälligen Zinsscheinen und Talons am 1. April künftigen Jahres an unsere Stadtkasse gegen Gmpfaagnahme der Kapitalbeträge zurückzuliefern.

Die Verzinsung der ausgeloosten Schuldverschrei- bungen höôrt mit dem 1. April 1900 auf, weshalb der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine von dem Kapitale geküczt werden wird.

Die bei den früheren Verloosungen gezogenen Stücke sind sämmtlich zur baaren Einlösung gelangt.

Schöucveck, den 1. November 1899.

Der Magistrat. Schaumburg.

a n z

In enwart des Könt , Geheimen Fustizroths Schlieckmann in Halle a. S. Li am 20. äß iffern 6

Dezember 1899 in Gemäßheit der und 7 der Bedingungen für die Anleihe der Knapp- a Set in Berlin zur Erbauung Kranken- und Genesungshauses „Bergmauns- trost“ fsüc deren Sektion 1V in Halle a. S. von 500 090 Æ vom 1. März 1893 und von 100 000 4 vom 15. Dezember 1894 folgende Stücke ausgelooft

roorden : Nr. 56 98 187 252 299 657 über je 1000 Nr. 419 uad 595 über jz 500 M Diese Schuldverschreibungen werden den Inhabern zur Einlösung des Nennwerthes am 1. Juli d. Js. bei Hermann Arnhold «& Co., Bank- Commaudit-Gesellschaft, bei tem Halleschen Baunkvereiu vou Kulisch, Kämpf «& Co., bei dern Bankhaus H. F- Lehmann,

¿ z Neinyoid Steckner, biermit gekündigt. it diesem Tage hört die Verzinsung auf. it den ausgeloosten Schuldver- \chreibungen find zuglei die roch nit fälligen Zins- scheine einzuliefern, widrigenfalls deren Betrag vom Kapital gekürzt wird. :

Halle a. S., den 2. Januar 190. Namens des Vorstandes der Knappschafts - Berufs- Genossenschaft ia Berlin: Vorsftaud der IV. Sektion der ANGNEIE T E Said, ublow.

[63695] Bekanntmachung.

Die Inhaber von 8# 0/6 Reutenbriefen der Provinzen Oft- und Westpreußen, zu denen der leßte der ausgegebenen Zinsscheine am 2. Ja- nuar 1990 fällig wird, werden hbierdurch auf- gefordert, vom 20. Januar 1900 ab die Ab- hebung der neuen Zius\cheine Reihe Al Nr. 1—16 nebst Anweisungen auf Grund der mit den Zinsscheinen Reihe T aus-

egebenen Anweisungen zu bewikea und dabei T otgendes zu beaqten :

1) Zu den bis einschließlich zum 2. Januar 1900 ausgeloosten Reutenbriefen siand neue Zinsscheine nicht zu verabreichen, vielmehr die be- züglihen Anweisungen bei der Realisi-rung der aus- geloosten Rentenbriefe nah Maßgabe unserer Be- kanntmachurg vom 16. Auguft 1839 an die Renten- bank. Kasse mit abzuliefern.

2) Die Einiieferung der Anweisungen be- hufs Empfangnahme ueuer Zinsscheiue ucbft Anweisungen ift zu bewirken:

a. in Königsberg selbst im Lokale der Nenten- bank-Kafse, Tragheimer Pulverstraße Nr. 5, an den Wochentagen, Vormittags ron 9 bis 12 Uhr,

b. vou auswärts mit der Poft franko unter der Adresse der unterzeichneten Rentenbank- Direktion.

3) Den Anweisungen ist bei der Eiureichung eine spezielle Nahweisung genau nach dem unteustehenden Schema in nur einem Exem- plare beizufügen. In derselben sind die Anu- weisungen nah Klafseu die böbere der niederen vorangehend sowie innerhalb jeder Klafse nach der laufenden Nummerfolge zu ordueu, und es muß am Schlufse der Nachweisung, glei{chviel, ob die Ginreihung in Königéberg selbst oder von aus- wärts mit der Post erfolgt, die vom Eiuliefernden ausgefertigte und vollzogene Quittung über den Empfang der neuen Ziusscheine_und An-

‘aleitenden Nachroeisung wird zur

Die sorgfältige und rihtige Aufftellung der be- dung von

Weiterungen dringend empfohlen. ormulare ungen werden

F zu den Nachweis: von der Rentenbank-Kafse in Königsberg auf Grsuchen unentgeltlich verabreicht.

4) Werden die Anweisungen im Lokale der Nentenbank- Kasse abgegeben (aà 2a.), so erhäit der Einliefernde entweder sofort die neuen Zinsscheine und Anweisungen oder eine Gegenbescheinigung, worin ein bestimmter Tag angegeben wird, an welchem dann die Empfangnahme der neuen Zinsscheine und An- weilunges geg:n Rückgabe der Gegenbescheinigung zu ewirken ift.

5) Werden die Anweisungen mit der Poft ein- gereicht (ad 2b.), fo erfolgt innerhalb 14 Tagen nah der Absendung entweder die Zusendung der neuen Zinsscheine und Anweisungen oder eine Benach- rihtigung an den Einsender über die obwaltenden Hinderniffe. :

Sollte weder das Eine noch das Andere gescheben, fo ift der unterzeihneten Rentenbank-Direktion davon aleich nah Ablauf der 14 Tage mittels eingeschriebenen Briefes Anzeige zu erstatten.

6) Sind Anweisungen abhanden gekommen, so müssen behufs Verabreihung der neuen Zinsscheine und Anweisungen die betreffenden Rentenbriefe der unter- zcihneten Rentenbank-Direktion mittels besonderer Eingate eingereiht werden, und es ift in solhem Falle den Inhabern der fraglihen Rentenbriefe an- zuratben, diese Einreihung son jeßt oder bis zum 20. Januar k. Js. zu bewirken, damit nicht eiwa vorher die Ausreihung der neuen Zinsscheine und Anweisungen an einen Anderen auf Grund der in seinen Händen befindlich gewesenen und von ihm präsentierten Anweisungen erfolgt.

Königsberg, den 6. Dezember 1899. Königliche Direktion der Rentenbank für die Proviuzen Osft- und Weftpreußenu. Schema.

Na(weisung über 7 Stück Anweisungen Reihe T .....….. zu 8475 M 3} 9/9 Rentenbriefen der Provinzen Oft- und Westpreußen behufs Abbebung neuer Zinsscheine Reihe Il Nr. 1 bis 16 nebst Anweisungen.

Eingereicht von . ...….. (Name und Stand).

Wohnt. . (in Städten mit Angabe der Straße und Haus-Nr.).

Nächste Poststation (auf dem Lande).

R Ne zu den Rentenbriefen Lfd. | Summa Nr. | Ne. | Lite, | Betrag | fürjede Klasse A 1 01 P 000 | T E | [000] 0000 3 15 e O 4 1500 O O0 1 E E l 0004 6 1493 | 5 | 300 | 900 7 910 | J. E E | | Summa | 8475

Gegen Ablieferung der vorstehend verzeihneten 7 Stück Anweisungen zu 8475 # Rentenbriefen der Provinzen Ost- und Westpreußen habe ih die Zins- seine Reihe II1 Nr. 1—16 und Anweifunzgen richtig erhalten, was hierdurch besbeinigt wird.

weisungeu gleih mit enthalten sein.

Des obengenannten | Wohnort, den ........

Er E eas és Einliefernden Es

[26102]

Bei der am 14. Juni 1899 ftattgebabten Ausloosung der nah den Allerböcbsten Privilegien

vom 2. Avrguft 1876, 1. November 1882, 9. November 1887, 18. Juni 1891 und 17. August 1896 am 2. Januar und 1. April 1900 zu tilgenden Obligationen der Stadt Barmen sind nachbezeichnete

Nuawmern gezogen worden:

A. von ven Stadt - Obligationen V. Ausgabe. (Privilegium vom 2. August 1876.)

2076 2137.

Litt, A. zu 2000 A tie Nr. 1670 1685 1782 1817 1924 1927 1932 1946 1971

Litt. B. zu 1000 A die Nr. 1753 1770 1797 1820 1827 1855 1860 1947 1977 1978 9088 2091 2180 2219 2221 2228 2251 2308 2310 2320 2938 2539 2636. s Litt. C. zu 500 A die Nr. 1766 1818 1842 1855 1901 1913 1938 1974 2028 2051 2093 9185 2214 2240 2285 2452 2469 2475 2504 2525 2558 2578 2777 2789 2805 2835 2837 2887 2906 9924 2957 3018 3196 3385 3396 3422 35091 3557 3568 3608 3648 3654 3683 3712. B. von den Stadt Anleihescheinen VIL. Ausgabe. (Privilegium vom 1. November 1882.)

Litt. A. zu 5000 ( de Nr. 48 91.

Litt. B. zu 2000 4 die Nr. 19 118 141 212 224 281 334 403 460. Litt. C. zu 1000 die Nr. 51 59 68 150 168 191 214 219 227 437 454 562 688 792

894 906 950 978.

Litt. D. zu 500 A die Nr. 149 185 320 401 431 488 512 544 643 676 713 729 822

832 936 964.

C. von den Stadt-Anleihescheinen V1]. Ausgabe. (Privilegium vom 9. November 1887.) Litt. A. zu 5000 M die Nr. 6 9 23 148 389. Litt. B. zu 2000 Á die Nr. 488 689 692 718 758 827 856. Litt. C. zu 1000 A die Nr. 961 1126 1153 1240 1269 1293 1437 1440 1450 1534. Láitt. D. zu 500 M die Nr. 1681 1756 1816 1888 1933 2018 2104.

D. von den Stadt-Anleihescheinen 1X. Ausgabe. (Privilegium vom 18. Juni 1891.)

Litt. A. zu 5000 A die Nr. 3 60 949 271 352 376 402 426 692 695 721 738. - Ltt. B. zu 2000 die Nr. 840 887 953 1108 1143 1148 1160 1207 1251 1300 1321

1334 1470 1614 1788 1789 1792 1834 1903 1992 2370 2398 2448 2450 2461 2497 2605 2615 2722. Litt. C. zu 1000 A die Nr. 2917 2923 3029 3188 3230 3284 3344 3348 3467 3505 3528

3650 3652 3748 3821 3836 4007 4013 4040 4050 4102 4138. j Litt. D. zu 500 die Nr. 4327 4349 4421 4432 4574 4630 4659 4757 4778 4855 4932

4985 5087 5100 5290.

E. von den Stadt-Anleihescheinen X. Ausgabe. (Privilegium vom 17, August 1896.)

Lítt. A. zu 5000 M die Nr. 6 12 23 29 36 139 166 223 228 2952.

Litt. B. zu 2000 Æ die Nr. 346 362 409 411 440 487 593 596 598 629.

Ltt. C. zu 1000 A die Nr. 717 758 786 845 854 866 1046 1056 1126 1171.

Láitt. D. zu 500 A die Nr. 1201 1246 1267 1334 1422.

Die Auszahlung der unter A. bezeichneten Obligationen erfolgt vom 2. Januar 1900 ab, der unter B. C. D. und E. aufgeführten Stadt- Anleihescheine vom 1. April 1900 ab durch die hiesige Stadt-Kafse, sowie bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jun. «& Co. in Köln und der Disconto-Gesellschaft in Berlin gegen Ablieferung der Werthstücke.

Die Verzinsung hört mit dem 1. Januar und 1. April 1900 auf. Die zu den Obligationen ausgereihten, am 1. Sanuar und 1. April 1900 noh nicht fälligen Zinskupons sind mit den Obligationen

zurückzugeben.

nicht zur Binnen, präsentiert worden : vou den

Von den bereits früher zur Ausloosung gelaugten Obligationen find bis jet nuoch bligationen V. Ausgabe Litt. C. Nr. 2340 2588;

vou den Auleihescheiuen VIx. Ausgabe Litt. C. Nr. 145; Litt. D. Nr. 10 181 405; von deu Auleihescheinen V1]. Ausgabe Litt. B. Nr. 505 ; Litt. C. Nr. 1180 ; Litt. D.

Nr. 2102 2110;

von den Anleihescheinen LK. Ausgabe Litt. A. Nr. 214; Litt. B, Nr. 1384 2134; Iátt. C. Nr. 2861 3171 4009; Litt. D. Nr. 4473 4453 4935.

Barmen, den 21. Juni 1899.

Die städtishe Schuldentilgungs- Kommisfion,

Namens

derselben:

Der Ober-Bürgermeister. æ, V.: Der Beigeordnete Biermann.

| à 200 Á Nr. 8,

41980] i Bei der in Gemäßheit der Allerhöhflen Privi- legien vom 30. April 1884 und 18. Dezember 1895 zum Zwecke der Amortisation ftattgefundenen Aus- loosung der Gre Deo 1899 sind die R der nachstehenden

points gezogen worden:

Jx. Ausgabe.

Litt. B. à 2000 Nr. 23 72 88. Litt. C. à 1000 Á Nr. 5 24 33 87 98 131 150 151 204 277. Litt. D. à 500 Nr. 17 24 98 150 337

350 360 399.

TL. Ausgabe. Litt. B. à 2000 M Nr. 6. Litt. C. à 1000 Nr. 13 Láitt. D. à 500 A Nr. 13 14 66 100. Litt. E. à 200 A Nr. 30 37 66 89. Die Inhaber dieser Appoints werden aufgefordert, deren Nominalbeträge gegen Rückgabe der Anleihe» heine und der zugehörigen Zintsbeine vom 1, April 1900 ab in der Kreis-Kommunal- Kasse hierselbst oder bei den Bankgeshäften E. Heimann und G. v. Pachaly’s Enkel in Breslau in Empfang zu nehmen. j Mit diesem Tage hört die Zablung der Zinsen auf. Für etwa feblende Zinsscheine wird der Be- traa vom Kapital abgezogen. Rückständig find noch aus früheren Küudi- gungstermineu, und zwar:

pro April-Termin 1898:

I. Ausgabe Litt. D. à 500 A Nr. 409 und Litt. E.

pro April-Termin 1899: I. Ausgabe. Litt. D. à 500 e Nr. 316. Grottkau, den 15. September 1899, Der MEO Rene R es Kreises Grottkau. ilo.

[47620] Auleihen der Stadt Hauau. Ziehung am 28. September 1899, Auszahlung am 31. März 1900. I. Anleihe vom 30, September 1880 (Privilegium vom 30. Juni 1880, L. Reihe) zu 4 9% (XIX. Ziehung). Litt. A. Nr. 67 94 105 153 à 1009 Æ Litt. B: Nr. 2 35 199 228 240 305 à 500 Æ Litt. C. Nr. 8 27 43 56 67 110 237 310 437 443 501 522 642 651 717 743 à 200 Rückständig: Litt. C. Nr. 317 und 613 à 200 46 IT. Anleihe vom 1. April 1888 (Privilegium vom 30. Juni 1880, AL. Reihe) zu 3E 9/6 (X. Ziehung). Litt. A. Nr. 1 47 128 à 1000 Æ Litt. B. Nr. 103 123 173 288 à 500 Æ Litt. C. Nr. 94 102 182 274 336 358 473 629 638 und 731 à 200 M Rückständig: Litt. A. Nr. 65 à 1000 Æ und Litt. C. Nr. 98 à 200 M j IIlI. Anleihe vom 1. Oktober 1889, Ix. Serie zu 34 96 (X. Ziehung). Litt. A. Nr. 103 106 149 à 2000 Litt. B. Nr. 173 281 à 1000 Æ Litt. C. Nr. 229 241 304 397 à 500 Æ Litt. D. Nr. 304 à 200 M ü Rückständig: Litt. C. Nr. 291 à 509 # und Litt. B. Nr. 223 à 1000 #4 j 1V. Anleihe vom 1. Oktober 1889, I. Serie zu 34 9/9 (VIIT. Biehung). Litt. A. Nr. 9 à 2000 M Litt. B. Nr. 33 63 99 à 1000 M Litt. C. Nr. 55 164 à 500 Æ Litt. D. Nr. 90 127 à 200 Æ Rückständig: Litt. C. Nr. 150 à 509 #4 V. Anleihe vom 21. Juni 1898 zu 34 9% (I. Ziebung). Litt A. Nr. 34 134 175 220 270 287 à 2000 Æ Litt. B. Nr. 101 200 232 236 254 312 344 369 398 à 1000 Æ Litt. C. Nr. 45 46 277 294 305 344 414 418 474 545 580 582 à 500 M Litt. D. Nr. 95 101 211 260 317 327 343 447 461 469 472 546 618 668 746 à 200 Æ Hanau, den 2. Oktoder 1899. Der Magistrat. Dc. Gebesus.

ottkauer Kreis Anleihescheine |

[78268] : Wir machen hierdurch bekannt, daß Herr Oscar rlan in Dresdea aus dem Ausffichtêrath unseres nstituts ausgeschieden ift.

Dresden, den 27. Januar 1900.

Sächsische Handelsbauk.

Stadler. Hirsch.

[78981] SächsischeWolgarnfabrikAktiengesellschaft

vorm. Tittel & Krüger.

Die 13, ordentliche Generalversamm “ung der

Aktionäre findet Freitag , den 23. Februar

1900, Vormittags 10 Uhr, im großen Saale

des faufmännishen Vereins, Leipzig, stait. Das

Versammlungslokal wird 94 Uhr geöffnet und pünkt-

lich 10 Uhr ge\{loffen. i

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichtes und des Rechnungsab\{lusses für das Jahr 1899.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinns uad Ertheilung der Entlastung an Aufsichtsrath und Vorstand der Gesellschaft.

3) Axtrag auf Erhöhung des Aktienkapitals von 3 450 000 Æ auf 5 000 000 Æ durch Ausgabe von 1550 Stück neuen Aktien à 1000 M

4) Beschlußfaffung über Abänderung von § 3 des Statuts infolge der Kapitalserhöhung und über Abänderung von § 27 6, betr:ffend Ver- wendung des Restes vom Reingewinn.

5) Neuwahl ia den Aufsichtsratb an Stelle der ausscheidenden aber wieder wählbaren Herren Bonguier Sieskind Sieskind und Banquier Friedrich Jay in Leipzig.

Zur Ausübung des Stimmrehts in der General-

versammlung sind nur diej-nizen Aktionäre berehtigt,

welhe ihre Aktiea spätestens mit Ablauf des vierten Werktages vor dem Versammlungs- tage währead der üblihen Géeshäftsstunden, \pä- testens aber bis 6 Uhr Abends, beim Vor- ftand der Gesellschaft, bei den Bankfirmen

Becker & Co., Commanditgesellshaft auf

Aktien, H. C. Plaut, Leipziger Bauk in

Leipzig, oder bei einem deutschen Notar gegen

Bescheinigung bis zur Beendigung dex General-

versammlung hinterlegt haben. Geschiehk" die Hinter-

legung bei einem Notar, so ift die darüber aus- gestellte Bescheinigung spätestens zwei Tage vor der

Generalversammlung bei dem Vorftand einzureichen.

Jeder stimmberechtigte Aktionär kann sih durch eine andere Person auf Grund shriftliver Vellmaht vertreten lasten.

Leipzig-Plagwitz, den 30. Jznuar 1900.

Der Auffichtsrath. Sieskind Sieskind, Vorsitzender.

Der Geschäftsbericht sowie die Bilanz liegen im Komtor der Gesellschaft ia Plagwiß zur Einsicht der Aktionäre aus, auch können Eremplare des erfteren bei den Firmen Becker & Co., Commanditgesellshaft auf Aktien, H. C. Plaut, Leipziger Bank, fowie auf unserem Komtor in Empfang genommen werden.

{78991]

Stendaler Straßenbahn. A. G.

Zu der am Montag, den 19, Februar 1900, Abends S Uhr, in Haupt's kleinem Saale zu Stendal statifindenden ordentlichen General- versammluug werden die Aktionäre hiermit ergebenst eingeladen.

____ Tage®ëorduung:

1) Geschäftsbericht.

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung dec Jahresrehnung und der Bilanz, sowie Vorschläge zur Gewinnvertbeilung.

3) Entlastung des Rechnungélege:s und“ Fest- stellung der Dividende. i

4) Wahl von zwei Aufsihtsratbsmitgliedern an 1 der aussheidenden Herren Hövel und ZU!t.

5) aan von Revisoren für das Geschäfttjahr

Steudal, den 1. Februar 1900.

Der Vorfißeude des Auffichtêôraths:

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden [ih aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

Thorner Credit - Gesellshaft G. Prowe & C.

Die Aktionäre werden biermit zur ordentlichen Generalversammlung zu Donnerstag den 15. Februar cr., Abends S Uhr, in das Lokal des Herrn G. Voß eingeladen.

Tagesorduuug: Die im § 15 des Statuts vorgesehenen Gegenstände und Aenderung der Firma.

Thorn, den 30. Januar 19090.

Der Auffichtsrath.

[76676] Brauerei Act. Ges. Diedenhofen Nieder-Jeutz. Das abgelaufene erfle, nur sieben Vonate um- fafsende Betriebéjahr brachte der G-sellshaft einen Rohgewinn von X 24999,45. Nach Abschreibung von M 20371,92 verbleibt ein Reingewinn von M 4627 53, wovon 4 2000 d:m Reservefonds über- wiesen und dec Reft auf neue Rehnung vorgetragen wurde. } Nieder-Jeugs, den 29. Januar 1900.

Brauerei Actien-Gesellschaft Diedenhofen Nieder-Feut.

Die Direktiou. F. Fischer. I. Herrmann.

[78639] Bekauntmachung. Herr Landrath ODsterroht ist aus unseren Auf- fichtsrath ausgeschieden. Grimmen, den 29. Januar 1900. Direktion der Eisenbahngesellschaft

Greiféwald—Grimmen. H. Krenzien.

Hövel. [78992] Bergisch Märkische Judustrie Gesellschaft.

Die Aktionäre werden hierdurch zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Sams- tag, deu 3. März 1900, Vormittags 10 Uhr, in das Geschäftslokal der Gesellshaft dabier ergebenft eingeladen. i

Tagesordnung: 1) Vorlage der Bilanz vom 31. Dezember 1899 und der Gewinn- und Verluft- rechnung nebs Berichten, sowie Entlastung des Vor- stands und Auffichtsraths; 2) Festseßung der Dividende für 1899; 3) Wablen zum Aufsichtsrath ; 4) Wahl ‘der Bilanzprüfungskommission für das laufente Jahr.

Die zur Ausübung des Stimmrechts in der Ver- sammlung nah § 21 der Statuten erforderliche Hinterlegung der Aktien kann geschehen: bei der Deutschen Bauk in Berlin und deren Filialen ; bei der Bergisch Märkischen Bauk in Elberfeld und deren Filialeu; bei der Barmer Dandels- bank und bei der Gesellschaft in Barmen.

Barmen, den 31. Januar 1900.

Der Vorstand.

[78923] Gas- und Elektricitäts-Werke Bredow A.-G.

Einladung zur außerordeutlichen Generalver- sammlung auf Montag, den 26, Februar 1900, Vormittags 107 Uhr, im Bureau der Gescllschaft, Bremen, Bachstraße 112/116.

Tagesorduung : 1) Entlastung eines ausscheidenden Auffihtsraths- mitglieds. 2) Neuwahl eines Aufsichtsraths8mitglieds. 3) Verbuchung des Konzessions-Kontos und des Anleihebegebungs-Kontos.

Stimmberechtigt find nur diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien bis zum 22. Februar 1900 bei der Reichsbank, einem Notar oder bei dem Bankhause der Herren I. Schulze & Wolde, Bremen, hinterlegt haben.

Der Vorstaud.

Iohs, Brandt. Loeber, Direktor.