1900 / 35 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

o R E E E E

darfsartikeln, namentlid von Fahrbetriebsmiltelr, Lokomotiven, Tendern, Motorwagen, Eisenbahn- und Straßenwagen, e b, en Gtr wécibung motorischer Kräfte jeglider Ar- c. die Errichtung und Ausrüftung von Klein-

bahnen,

d. die Betheilizung an Unternehmungen, wel{e Geschäfte der unter a..bis c. bezeiHneten Art oder äbnlihe Geschäfte betreiben.

Das Grundkapital beträgt 3 000 000 „6

Dasselbe ist eingetheilt in auf dem Junhaber und je über 1000 lautende Aktien. Dieselben werden zum Nennbetrage ausgegeben. Die Gründer haben sämmtliche Aktien übernommen.

Der von dem Auffichtsrath zu bestellende Vorstand besteht aus einer oder mehreren Perfonen.

Die Gesellshait wird verpflichtet,

a. wenn der Vorftand aus einer Person besteht, durch deren Unterschrift oder die Unterschrift zweier Prokuristen, i

b. wenn mebrere Vorstandsmitglieder vorhanden find, durch die Unterschrift zweier Vorstands- mitglieder, oder zweiec Prokuristen, oder eines Vor- ftandsmitglieds und eines Prokuristen. /

Die Zeichnung erfolgt in der Art, daß unter die Firma die Namensunterschciften der Vorstandsmit- glieder beziehentlih Prokuristen, leßterenfalls mit dem Zusaße ppa. geseßt werden.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur öôffentlihe Bekanntmachung.

Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichs-Auzeiger.

Bekanntmacunçen der Ge'ellshast, welche vom Vorstande erlassen werden, erfolgen in der für die Nea vorgeshriebenen Form mit der

afigabe, daß zwischen die Firma und die Namen®- unterschrift die Worte: „Der Vorftand“ treten.

Bekanntmachungen der Gesellshaft, welche vom Aufsichtsrath erlassen werden, tragen die Unter- fertizung „Deutsche Waggon-Leihanstalt, Afktien- gesellschaft“ „Der Aufsihtsrath*“ mit Hinzufügung der eigenhändigen Unters&rift beziehungêweise des Namens des Vorsitz-nden oder dessen Stellvertreters.

Die Gründer der G: sellschaft sind: :

1) der Kaiserlihe Rath Robert Eisner zu Wien,

2) der Sekretär und Prokurist Simon Landau zu Wien, /

3) der Fabrikant August Lederer zu Wien,

4) der Fabrikant Carl Lehmann zu Berlin,

5) die zu Wien domizilierende Aktiengesellschaft in A: Oesterreichische Eisenbahn-Berkehr8- anfialt. *

Den ersten Aufsihtsrath bilden ter Regicrungs- rath außer Diensten Reinhold Menz zu Berlin und die vorstehend sub 1, 3, 4 Genannten: j

Vorstand der Gesellschaft if: der Geribts- Affsefsor Doctor juris Alfred Strauß zu Frank- furt a. Main. Von -den mit der An- meldung der Gesellshaft eingereihten Schrift- stücken, inébesondere von dem Prüfungsbericht des Vorstandes, des Aufsichtsraths und der Revisoren kann bei dem Gericht, von dem Prüfungsbericht der Revisoren auch bei dem „Aeltesten der Kaufmann- chaft von Berlin“ Einsicht genommen werden.

Am 1, Februar 1900 find nachstehende Eintra- gungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 15 597, woselbst die Aktiengesellschaft :

Watt, Akkulumatoren Werke mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: Í :

In der Generalversammlung vom 28. Dezember 1899 if der Gesellschaftsvertrag geändert worden.

Sternah gilt u. a. jeßt Folgendes:

Die Firma der Gesellschaft lautet :

„Watt, Akfkumulatoren Werke, Aktien. Gesellschaft“.

Gegenstand des Unternehmens ift:

a. die Herstellung, die Unterhaltung und der Ver- fauf aller auf dem Gebiete der gesammten Akkumu- latoren-Induftrievorkommenden Gebrauchsgegenftände, insbesendere Affumulatoren und elektrische Maschinen und Apparate aller Art, Z

b, die eleftrishe Einrichtung und der Betrieb von Strafieri- und Eisenbahnen sowie von automobilen S Tien und Lokowotiven aller Art.

c. die Herstellung und der Betrteb von eleftrischen Einrichtungen für den Wasserverkehr, /

d. die M volittändiger elektrisher Be- leuchtungs- und Kraftübertragungsanlagen,

e der Erwerb und die Verwerthung von Patenten auf dem Gebiete der Akkumulatoren-Industrie und die Verwerthung aller hierauf bezüglihen ähnlichen Erfindungen, i i

f. der Erwerb, die Pachtung und Errichtung, fo- wie die Veräußerung von Anlagen, wel? zur Er- reihung der vorgedahten ZwecLte dienen, sowie die Errichtung von Zweigniederlassunzen und die Be- theiligung an anderen industriillen Unternehmungen, deren Geschäft-betrieb zu den vorgedahten Zweck2n in Beziehung steht. /

Offfentlidbe Bekanntmacburgen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Neichs-Anzeiger.

Bekanntmachungen der Gesellshast erfolgen, wenn sie vom Borstande erlassen werder, in der für die Firmenzeihnung vorgeschriebenen Form, wenn sie vom Aufsichtsratbe erlafien werden, so sind sie mic der Firma der Gesellsckaft, den darunter zu seßenden Worten: „Der Aufsihtsrath® und der Namen®- untershrift des Vorsißenden bezw. seines Stell- vertreters zu versehen.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch öffentlihe Bekanntmachuag mindestens sehzehn Tage vor der Versammlung, wobei der Tag der Berufung und der Tag der Generalversammlung nicht mitgerechnet werden.

Ferner ist in das Prokurenregister bei Nr. 14 096, woselb die Prokura des Kaufmanns Alfred Lehnert zu Zehdenick für die erstgenannte Firma vermerkt steht, eingetragen: L

Die Firma ift geändert in: Watt, Akkumulatoren Werke, Aktien-Gesellschaft.

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 10 325, wo)elbft die Aktiengesellschaft :

Archimedes Actien-Gesellschaft für Stahl-

und Eisen-Judustrie mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlaffung zu Breslau vermerkt steht, eingetragen: Der Kaufmann Louis Henschel is aus dem Vorstande geschieden. Berlin, den 3. Februar 1900

Berlin. L [80464] In das Handelsregifter des Königlichen Amts- gerihts 1 Abtheilung B ift eingetragen: Am 2. Februar 1900. Nr. 112. Bruno Schömann « Co. Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung. Siß : Berlin. Gegenstand des Unternehmens ift der Vertrieb und au Herstellung aller in die Beleuhtungsbranche einshlägigen Artikel sowie der Betrieb ähnlicher Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 50 000 H Als Geschäftsführer find ernaant: _ Leopold Lövin, Kaufmann in Berlin, Bruno Shômann, Kausmann in Berlin. Die Gesellschaft ift eine Gesellshaft mit besh:änkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 18. Januar 1900 festge- stellt. Nah demselb?n ift jeder Geschäftsführer zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Außerdem wird hinsichtlich dieser Gesellshaft be- kannt gemacht : Der Gesellshafter S{ömann bringt sein untir der Firma Bruno Schômann hierselbst, Ritter- itraße 88, betriebenes Engros-Geschäft in die Ge- sellihaft ein, und zwar bringt er das Geschä t laut Ivrventur vom 1. Januar 1900 mit allen Aktivis und Waarenvorräthen zu dem auf 25 000 Æ angenommenen Werthbetrage auf seize Stammeinlage ein. Deffertliche Bekanntmachungen der Gesellshaft werden dur ein- pamriges Einrückcn im Deutschen Reichs-Anzeiger er- asen. ; Am 3. Februar 1900. Nr. 118. Central-Einkaufsftelle für Elek- trische Bahnu- Licht- uud Kraftaulagen Gesell- \haft mit beschränkter Haftung. Siy: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist a. der Kauf und der Verkauf sämmtlicher in das Gebiet der Elektrizität fallender Gegenftände und Bedarfsartikel und die Vermittelung soléer Geschäfte, b. jede mit diefem Geschäft zusammenhängende gewerblihe Thätigkeit. Das Stammkapital beträgt 109000 A Als Geschäftsführer sind ernannt: Arthur Heimann, Direktor in Berlin, Hermann Block, Kaufmann in Berlin, Die Gesellschaft if eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ift am 9. Januar 1900 errihtet. Die Gesellschaft hat ¡wei Geschäftsführer, von denen ein jeder allein zur Vertretung der Gesellshaft berechtigt ist. In das Gesellschaftsregister ift eingetragen: Am 3. Februar 1900: Nr. 17 962. Neue Sirius Gasglühlicht Ge- sellschast mit beschränkter Haftung. Der Kauf- mann Arthur Norden ist niht mehr Geschäftéführer. Der Kaufmann M. Johannes Schwarz in Berlin ift Geschäftsführer geworden. : In das Prokurenregister if eingetragen. Am 3. Februar 1900. Nr. 13492. Die Poft Gesellschaft mit be- \hräukter Hastung, Die Kollektivprokura des Robert Hannejen und des Wilhelm Groëcurth in Berlin ift erloschen. Berlin, den 3. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 122.

Cassel. Handelsregister A. [80523] Am 31. Januar 1900 ift eingetragen: / Nr. 1. Firma „Carl Herwig Nachfolger in Caffel‘“, Alleininhabex Schneidermeister Carl Siebel in Caffel. Caffel, den 31. Januar 1900,

Königliches Amtsgericht. Abth. 13,

Cassel, Handelsregifter A. [80521] Am 31. Januar 1900 ift eingetragen: Nr. 2. Firma „Cementwaaren- und Kunsft- stein-Fabrik Viktor Lauckhardt vorm. S. Lauck- hardt in Caffsel“‘, Alleininbaber: Fabrikant Viktor Lauhartt in Cassel. : Cassel, den 31. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 13.

Cassel, Handelsregister. {80524] Am 1. Februar 1900 ift eingetragen zu Nr. 143, Firma Diemar & Heller in Caffel: Dem Kaufmann Ferdinand Bucher zu Betten- hausen is Prokura ertheilt. Caffel, den 1. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 13.

Cassel. Handelsregister A. [80520] Am 2. Februar 1900 ist eingetragen : : Nr. 3. Firma „Carl Fuchs, Apotheker in Cafel“, Aleininharer Carl Fuchs, Apotheker in Ca1fel. Cassel, den 2. Februar 1900. i

Königliches Amtsgericht. Abth. 13.

Cassel, Handels-Register A. Am 2. Februar 1900 ift eingetragen: : Nr. 4. Firma Robert Bäker in Cafsel, Allein-

inbaber Robert Bäcker, Kaufmann in Cafsel. Caffel, den 2. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 13.

[80522]

Detmold. ; ; [80068] Die unter Nr. 23 unseres Gesellschaftsregisters eingetragene Firma : F. E. Hunke ift beute gelöscht. Detmold, 31. Januar 1900 Fürstliches Amtsgericht. 11.

Elberseld. O [80495] Unter Nr. 1766 des Gesellshaftsregisters, Firma Caspary Schuff « Hiurichs Eiberfeld, ift heute einaetragen : i, Die offene Handelsgesellshaft ist nach dem am 92. September 1899 erfolgten Tod des Gesellschafters Theotor Hinrichs hier aufgelöst. Das andels» geschäft ist durh Vertrag vom 19, Dezember 1899 mit Aktiven und Passiven auf den bisherigen Mit- theilhaber, Kaufmann Carl Julius Caspary hier, übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Die Firma i|st nah Nr. 29 des 3ndelsregifters Abtheilung A. übertragen, und zwar Firma Caspary Schuff «& Hinrichs Elberfeld, Inhaber Carl Julius Caspary, Kaufmann, Elberfeld.

Elberfeld, den 29. Januar 1900. Königliches Amtsgericht. 13.

Elberfeld. [80676] Bezüglich der G „Max Salomou Com- manditgesellschaft‘“ hier ist heute im Handels-

a. unter Nr. 2849 des Gesellshastsregisters: Die Handelsgeselischaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst und die Firma erloschen. : b. unter 2017 des Prokurenregisteré: Die Prokura des Rudolf Prayon hier ift erloschen. Elberfeld, den 30. Januar 1900.

Königl. Amisgericht. 13.

Elbing. Bekanntmachung. [80493] In unser Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 166 registrierten Aktiengesellhaft in Firma Adolph H. Neufeldt Metallwaaren- fabrik und Emaillirwerk in Elbing eingetragen, daß durch Beschluß des Aufsich1sraths vom 20./25. Sanuar 1900 Adolvh H. Neufeldt in Elbing, früher in Freiburg, zum Vorstandsmitglied erwählt und Heinrich Vollberg und Rudolf Bartelmus aus dem Vorstand ausgeschieden sind.

Elbing, den 3. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Essen, Ruhr. [80494] Eintragungen in die Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Efsen (Ruhr). Am 30. Januar 1900:

a. Bei Nr. 492 des Gesellschaftsregisters, be- treffend die offene Handelsgesellshaît Fischer & Stiehl zu Essen: Die Gesellshaft in aufoelöft. Das Geschäft nebst Firma ist auf den Gesellschafter Friedrich Beckmann zu Essen übergegangen.

b. Abtblg A. Nr. 19. Ficma: Fischer «C Stichl zu i bing Inhaber: Ingenieur Friedrih Beckmann zu Effen. -

Fraustadt. Bekanntmachung, [80497] In unser Gesellschaftsregister int bei der unter Nr. 17 eingetragenen Aktiengesellshaft Zuckerfabrik Frauftadt zufolge Versügung vom 30. am 31. Januar 1900 Folgendes eingetragen worden: Spalte 4: Diedrich Mattenklott ist aus dem Vor- tande ausgeschieden. :

Fraustadt, den 31. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht. GelsenKirchen. [79452] In unser Handelsregister B ift heute unter Nr. 1 die durh Vertrag vom 4. November und 27. De- zember 1899 zu Rotthausen unter der Firma „Marienhaus, Schwesternheim für Kranken- pflege und Erziehung, Gesellschaft mit be- schränkter Hastung“ errichtete Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingetragen worden. Gegenstand des Unternebmens if: den barm- berzigea Schwestern, die sich in der katbolischen Pfarrgemeinde Rotthausen der ambulanten Kranfen- pflege widmen, eine Heimftäite zu gewähren, für den Umfang genannter Pfarrei eine Kinderbewahranftalt, Näbschule, Kohschule und späterhin ein Krankenhaus zu errihten und zu unterbalten und bis dahin ein- zelne Kranke daselbft aufzunehmen und zu verpfl-gen. Das Stammkapital beträgt 20 000 A Geschäfts3- führer ift der Pfarrer Andreas Wietmann zu Nott- hausen, dessen Stellvertreter der Gutsbesißer Johann Ostermann daselbst i : Ein jeder der Geschäftsführer ift befugt, die Firma zu zeichnen.

- Gelseufircheu, 22. Januar 1900. Kgl. Amtsgericht.

Görlitz. E [80499] In unserm Firmenregister ist die unter Nr. 1546 eingetragene Firma: J. Scholz & C°: zu Görlitz, Inhaber Kausmann Joser Scholz, früyer bier, jeßt zu Schweidnitz wohnhaft, heut gelösht worden. Görlitz, den 31. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Görlitz. [80501] In unserm Prokurenregister ist bei Nr. 390, be- treffend die Firma: Glashütteunwerke Adler- hütten, Aktiengesellschaft zu Penzig, O/L., heut folgender Vermerk etagetragen worden: _ Die Prokura des Kaufmanns Albin Lasch ift er- oschen. Görlitz, den 31. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Görlitz. : [80500] In unser Handelsregister A. ist untec Nr. 8 die

irma: F. H. Vierling zu Görlitz und als deren is der Kaufmann Vito Vierling daselbst heute etngetragen worden, / Die obige Firma sub Nr. 519 des Gesellschaft8- registers ist heute gelösht worden. Görlitz, den 31. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Grossschönau. i i [80498] Auf Blatt 359 kes Handelsregisters if heute die Firma C, G. Klien in Großschönau, Zweig- niederlassung des in Hainewalde uater gleicher Firma bestehenden Haup1geshätts, und als deren In- baber der Kaukmann Christian Hzinrih Eduard Klien in Hainewalde eingetragen worden. Grofshönau, am 3. Februar 1900. E Amtsgericht. f. Philipp.

Grünberg, Sehles. [80083] Die unter Nr. 2 der Abtheilung B unseres Handels- reaisters eingetragene Afktienge!eUschaft in Firma „Englische Wollenwaaren Manufactur (vor- mals Oldroyd «& Blakeley)“ mit dem Siye in Grünberg, hat, wie heut eingetragen worden ift, in den Generalversammlungen vom 21. November 1899 und 16. Januar 1900 den Gesellschaftsvertrag geändert. - Hiernach gilt jeßt u. A. Folgendes: Gegenstand des Unterrehmens ist die Fabrikation und der Vertrieb engliher und anderer in das Fah einshlagender Wollwaaren, Teppiche u. |. w., ins- besondere der Erwerb und Betrieb der in Grünberg belegenen, der Firma Oldroyd & Blakeley früher gebörigen, zur Herstellung englisher Wollwaaren' be- nußzten Fabriken und Pertinenzien, ferner die Be- theiligung an gleichen oder ähnlichen Unternehmungen. Der von dem Aufsichtsrath zu L Vorstand besteht aus einer oder mehreren Personen. Es können von dem Auffichtsrath auch stellvertretende Vorstands- mitglieder bestellt werden, die dann mit den Vor- ftandsmitgliedern hinsihtlich der Vertretung der Gesellschaft gleihe Rechte haben. Alle Ecklärungen des Vorstandes find für die Gesellschaft verbindlich,

sofern sie, wenn der Vorstand j I. nur aus einer Person besteht, von dieser,

a. von zwei Vorstahdsmitgliedern- oder b. von einem Vorstandémitzliede und einem Prokuristen oder c. von zwei Profkuriften oder endli d. nur von einem Borstandsmitgliedz, welches vom Aufsichtérathe ermächtigt ift, allein die Gesellshaft zu vertreten und die Firma zu einen und dann den Titel General-Direktor. rudrt, abçeegeben sind. Die Zeichnung der Firma erfolgt in der Weise, daß tie Zeichnenden der Firma der Gesellschaft ihre Unterschrift hinzufügen. Das Grundkapital beträgt 2 175 000 Æ und ift eingetheilt in 2175 auf den Inhaber lautende Vor- reht8aftien Litt. A. zu je 1000 M Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch einmalige öffentlihe Bekanntmachung im Reichs-Anzeiger. Zwischen dem Tage der Ausgabe des die Bekanntmachung enthaltenden Blattes und dem Tage der Generalversammluna, beide Tage vit miteingerechnet, müssen mindestens neunzehn Tage liegen. Bekanytmachungen der Gesellshaft erfolgen, wenn sie vom Vorstande erlassen werden, in der für die Firmenzeihnung vorgeschbriebenen Form; wenn sie vom Aufsihtsrath erlassen werden, müssen sie die Zeichnurag: „Der Aufsichtsrath der Englishen Wollen- waaren-Manufactur vormals Oldroyck & Blakeley, Grünberg i. Sch.“ und die Namensunterschrift des Vorsitzenden des Aufsichtsraths oder seines Stell- vertreters tragen. Grünberg, den 31. Januxr 1900. Königliches Amtsgericht.

Gudensberg. Befanutmachung. [80082] Bei der in unserem Handelsregister unter Nr. 67 eingetragenen s „Ludwig Siemon in Nieden- stein“ ift folgender Eintrag bewirkt worden: Die Hand-lsniederlassung is von Niedenstein nach Werkel verlegt. Auf Anmeldurg vom 25. Januar 1900 eingetragen am 26. Januar 1900. Gudensberg, 26. Januar 1900. Königliches Amtsgericht.

Hagen,Westf. Befanntmachung. [80506] Bei Nr. 336 des Prokurenregisters is heute Fol- gendes eingetragen : Die dem Kaufmann Carl Ebbing- haus zu Hagen für die Firma Halbah & Möller zu Hagen ertheilte Profura ift erloschen.

gendes eingetragen: Dem Kaufmann Paul Halbach und dem Kaufmann Eugen Halbach, beide zu Hagen, ift für die Firma Halbach «& Möller zu Hageu Prokura ertheilt. Hagen, den 1. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Hagen, Westf. Sandel8register [80507] des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W. Eingetragen am 2. Februar 1900. Bei Nr. 907 des Firmenregisters, woselbst dic Firma Carl Lösse Hagener Möbelfabrik zu Hagen eingetragen steht: die Firma ift aeändert in Carl Lösse Îr., Hagener Möbelfabrik. Inhaber ist jezt der Schreinermeister Carl Löfse junior zu

Hagen.

Halle, Saale. [80502] Bei der unter Nr. 938 des Gesellschaftsregisters eingetragenen Geselischaft: Büsscher & Hoffmanu: mit beschränkter Haftung zu Eberswalde und mit Zweigniederlassung zu Halle a. S. ift Folgendes eingetra2en worden : 0

Der Baurath ‘bag Edouard Hoffmann ifl nicht mehr Ges äftsführer. Der Regierungs-Baumeifster Curt Hoffmann in Siegersdorf ift Geschäftsführer geworden. Halle a. S., den 30. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 19.

Halle, Saale. [80503] Ugter Nr. 7 des Handelsregisters Abtbeilung B. betreffend die Firma: Grobecker & Zauder Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung zu Halle a. S.- ist eingetragen : A

In Leipzig ift eine Zweigniederlassung errichtet. Halle a. S., den 30. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 19.

Hannover. Befanntmachung. [89514] Auf Blatt 5851 des hiefizen Handelsregisters ift heut? zu der Firma: Fendel «& Co. eingetragen : Die offene Handelsgesellschaft is aufgelöst und die Firma erloschen. Hannover, den 1. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. 4 A.

Hannover. Befanntmachung. [80516]

In das hiesige Handelsregister ist heute zur Firma Hannoversche Actien-Gummiwaarenfabrik auf Blatt 6135 eir getragen: s

Der Beschluß der Generalversammlung vom 30. Dezember 1899, welcher dahin lautet, daß das Grundfapital der Gefellshaft um den Betrag von 950 000 A auf 10093000 M dur Ausgabe von 950 Stüûück auf den Janhaber lautende Stamm-Aktien ¡u j: 1000 Æ erhöht werden foll, daß der Mindeft- betrag, zu welhem diese Aftien ausgegeben werden soller, auf 120 Prozent festgeseßt wird und daß die neuen Aktien vom Geschäftsjahr 1900 ab an der Dividende theilnehmen follen, ift ausgeführt.

Auzgegeben sind die Aktien zum Betrage von je 1340 M

Haunover, den 2. Februar 1900.

Königliches ÄAmts8gericht. 4 A.

Hannover. Befanntmahung. [80515] Im hiesigen Handelsregister Ab1beilung A. Band T Nr. 21 ift beute eingetragen die Firma Waguer «& Koukal mit Siß in Hannover und als deren In- haber Kaufleute Arthur Koukal und Franz Süße zu Han- nover. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Januar 1900. Haunover, den 2. Febroar 1900. Königliches Amtsgericht. 4 A.

Hannover. Bekanntmachung. [80517]

In das hiesige Handelsregister Abtheilung A. Band I ift beute unter Ne. 22 eingetragen die Firma Richard Driessen mit dem Riederlafsungs-

Richard Driessen zu Hannover. Hannover, den 2. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. 4 A.

Königliches Amtsgericht I. ‘Abtheilung 89.

register eingetragen worden :

II. aus mehreren Personen besteht,

Unter Nr. 5 des Handelsregisters A. ift beute Fol-

orte Hannover und als deren Inhaber Kaufmann -

Hannover. Bekauutmachung. 80518] Im biesigen M eee ees Abtheilung B, ift heute unter Nr. 11 eingetragen di- Firma Gewerkschaft Deutschlaud.

Siy derselben ist Hannover. Gecenftund des Unternehmens ift:

a. Betrieb und Autbeutung des der Gewerkschaft.

gebörigen Bergwerks:igenthums des in dea Gemeinden Oberelfringhausen, Gennebreck und Obersprockhövel, in den Kreisen Bochum und Hagen, Regierungsbezirk Arnsberg, Oberbergamtsbezirk Dortmund belegenen Steinfohlenbergwerkes Deut’chland,

b. Muthung oder käuflihe bezw. p2htweise Er- werbuna, sowie die Ausbeutung jonfstiger bergbau- lier Gerehtsame bezw. die Uebernahme von A:8- beutun ea,

c. Benuzung oder Verwerthung der selbftgewonne- nen oder font erworbenen Bergprodukte in robem, verfeinertem oder anderweitig verändertem Zustande und den Handel mit denselben,

d. Herstellung der zu den vorgenannten Zwecken erforderliden Anlagen und Einrichtungen,

e. die Verwaltung und Nußung des ihr außer- dem g?hörenden oder noch zu erwerbenden, unbereg- lihen Vermögens.

Repräsentant ist Architekt Franz Stommel zu Hannover. Dem Repräfentanten steht das Recht zu, sich für alle ihm übertragenen Geschäfte einen Sub- itituten zu bestellen

Saunover, den 2. Februar 1900.

Königlihes Amts3geriht 4 A.

Hannover. Befanntmachung. 80519} _In das hiesize Handelsregister, Abtheilang B No. 10, ift heute von Blatt 5028 des alten Handelsregisters die Firma ,

Actien-Zuckerfabrik Rethen a. d. Leine übertragen und Folgendes eingetrageu :

Sitz der Aktiengesellschaft ift Rethen a. d. Leiue. Gegenftand des Unternehmens ist der Betrieb einer NRübenzucke: fabrik, sowie der Absay und die Ver- wendung der gewonnenen Erz-ugnisse. Das Grund- fapital beträgt 729 300 Æ und zerfällt in 2431 auf Namen lautende Aktien zu je 200 4

Der Vorstand befteht aus dem Rittergutsrächter Fritz Sievers in Pattensen, Gutsbesißer C. Spangen- berg in Gleidingen und Gutsbesißer Adolf Beck- mann in Rethen. Ein neuer Gefellshaftsvertrag ift am 30. Dezember 1899 festzestellt. Mündliche und shristlihe Willenserklärungen des Vorstandes sind für die Gesellsshaft verbindlih, wenn sie von ¡wei Vorstandsmitzliedern oder deren Stellvertretern abgegeben sind, bezw. der Firma der Geselischaft die eigenhändige Unterschrift von zwei Vorstandsmit- gliedern oder deren Stellvertretern hinzugefügt ift.

Aus dem neuen Gesellshaftsv:rtrag wird noch Folgendes hervorgehoben :

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, die- selben, sowie die Stellvertreter, werden vom Aufsihhte- pu E g gerihtlidem oder notariellem Protofolle gewä

Die Berufung der Generalve:sammlung erfolgt durch einmalige Bekanntmachung im Deutscheu Reichs-Anzeiger mit einer Frist von mindestens zwei Wochen zwischen dem Tage der Bekanntmachung und dem Tage der Generalversammlung. Alle Be- fanntmachungzn der Gesellshaft gelten als gebörig geschehen, wenn sie unter der Firma der Gesellschaft, welcher, je nahdem die Bekanntmachungen von dem Aufsichtscath oder Vorftand ausgehen, der Zusay „Der Aufsichtsrath“ bezw. „Der Vorstand“ nebst Unter- \hrift des Vorsitzenden des Aufsichtsrat£s oder dessen Stellvertreters, be;w. von zwei Vorstandémitgliedern oder deren Stellvertretern, hinzuzufüaen ift, durch einmalige Einrückung in den Deutschen Reichs- Anzeiger veröffentlicht find.

Von dem neuen Gefellshastsvertrage kann bei Gericht Einsiht genommen werden.

Haunover, den 3. Februar 1900.

Königlides Amtsgericht 4 A.

Warburg, Elbe. [80504]

Auf Blatt 835 des bießgen Handelsregisters ift beute bei der Kommanditzesellshaft mit der Firma M. Scheier Nchf. eingetragen, daß die Gesellschaft durch Beschluß der Gesellschafter vom 1. Januar 1900 ab aufgelöft worden ift und daß der bisherige per- sönlich haftende Gesellshafter Jacob Baruch in Hamburg das Geschäft nach Einholung der Ein- willigung hierzu unter unveränderter Firma als alletniger Inhaber fortseßt.

Harburg, den 5. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Heidelberg. [80505]

Eingetragen wurde :

1) Zu O.-Z. 575 Band 2 des Firmenregisters: Firma „Heidelberger Baumaterialien-Fabrik Ludwig Reiß“ in Heidelberg. Odige Firma ift erloschen. Das Geschäft ift mit Aktiven und Pasfiven auf die offene Handelsgesellshaft Reiß & Nuzinger in Heidelberg übergegangen.

2) Zu O.-Z. 185 Band 2 des Gesellschaftsregisters : die Firma „Reif & Nuzinger“ in Heidelberg. Offene Handelsgesellshaft, welch: am 1. Januar 1900 begonnen hat. Theilhaber derselben sind: Bau- meister Ludwig Reiß in Karlsruhe und Kaufmann Otto Nuzinger in Heidelberg.

3) Zu O.-Z. 372 Band 1 des Gefell schafts-egifters: Firma „Frauk & Cie.“ Zweigniederlafsung in Heidelberg mit Hauptsiß in Straßburg. Die Gesellschaft ift aufgelöt und die Firma sowie die Prokura der Kaufleute Erggelet, Ioefsel und Kuhl- mann erloschen.

4) Za O.-Z. 179 Band 2 des Gesellschaftsregisters Firma „Franck «& Cie.“ Zweigniederlafsung: in Heidelberg mit Hauptsiß in Straßburg. Offene Handelsgesellschaft, welche am 29. Juni 1898 begonnen hat. Gesellschafter a! Friedrih Frandck, Ferdinand Joessel, Ludwig Kublmann, alle drei Kauf- leut’, in Straßburg wohnhaft.

Heidelberg, 31. Januar 1900.

Großh. Amtsgericht.

Hersord. Befkfauntmachung. [80513] Die unter Nr. 545 des Firmenregisters eingetragene irma „Karl Budde““ (Firmeninhaber der Kaufmann arl Budde zu Herford) ijt gelöst am 5. Februar 1900. Herford, den 5. Februar 1900. : Königliches Umtsgericht.

Wildesheim. Befanntmachung. 80510 E Biatt 1 des gigen Dende Een us i

e zu der rma : raurtt ze zu Hildesheim eingetragen:

Das Geschäft ist zur Fortfükbrung unter der bis- heren Zleiva f ‘den Nan egns Feault fino eim ü ; - n leit ift aft (gn ata Hildesheim, den 2. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. I.

Hildesheim. Befauntmachung. 80509] In das biesige Handelsregister ift heute Abth. A. Nr. 6 eingetragen die Firma: Johannes Schaper mit dem Niederlafsungsorte Harsum und als deren ei der Getreidehändler Johannes, Schaper aselbst. Hildesheim, den 3 Februar 1900. Kögigliches Amtsgericht. T.

Hildesheim. Befanutmachuug. [80512] Auf Blatt 1392 des hiesigen Handelsregisters ift beute zu der Firma: Otto Brose hier eingetragen : „Die Firma ift erloschen.“ Hildesheim, den 5. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. T.

Hildesheim. Befanntmachung. 80511]

Ja das biesige Handelsregister ift heute Abth. A. Nr. 7 eingetragen die Firma: Brose & Schenkeu- hofer mit dem Niederlassung8orte Hildesheim und als deren Inhaber der Getreidehändler Otto Brose und der Kaufmann Heinrich Schenkenhofer zu Hildesheim.

Offene Handel8gesellshaft seit 1. Februar 1900.

Hildesheim, den 5. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. 1.

Molzminden. [80508] Bei der im biísigen Handelsregister eingetragenen Firma Neue Glashütte Holzminden Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Holzmindeu ift heute vermerkt, daß durch Entschließung des allein noch vorhandenen Gesellshafters Direktor Julius Eichwald zu Hörter die Gesellshaft am 23. Januar 1900 aufaelöst ift. : Holzmindeu, den 31. Januar 1900. Derzoglihe! Amtsgericht. ues.

Kleve. Firma Wilhelm Heykman. [80526] In unser Firmenregister zu Nr. 512 ift heute ein- getragen, daß das Handelsges{äfi dur Erbtbeilungs- vertrag vor Notac Púß vom 5. Januar 1900 auf die Wittwe Wilbelm Heykman, Maria, geb. Gieben, in Kleve übergegangen ift und unter der Firma Wilhelm Heykman fortgeführt wird.

In unser Handelsregifter A. zu Nr. 3 ift am selben Tage eingetragen, daß dem Anton Hey?!man Prokura ertheilt ift.

Kleve, den 29. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht. 2.

Königsberg, Pr. Sandelëregifter. [80528]

In unser Handelsreguter Abtheilung B is am 30. Januar 1900 unter Nr. 6 eine Gesellshaft mit beshränfkter Haftung unter der Firma „GrundDd- stück8verwerthungs - Gesellschaft Fricdrich83- berg, Gesellschaft mit beschränfter Haftung““ J Ns Siy in Königsberg i. Pr., eingetragen worden.

Der Gesellschaf. svertrag ift am 8. Dezember 1899 und 18. Januar 1900 feftgeftelit.

Den Gegerstand des Unternehmens bildet der Er- werb und die Verwerthung des Grundftücks Friedrichs- berg Nr. 5 durch Auftheilung und parzellenweisen Verkauf detselben. Die Gefellshart ift berechtigt, alle Geschäfte vorzunehmen und abzuschließen, welhe zur Erreichung dieses Zweckes dienlih erscheinen. Sie ist namentlich auch berechtigt, Straßen anzu- legen, Baulichkeiten aller Art und sonstige Anlagen für eigene und fremde Rechnung auszuführen oder ausführen zu lassen und gegen bypothekarische Sicherheit Darlehne aufzunehmen.

Die Gefellschaft ift entlich berechtigt, auch andere Grundstücke zu erwerben, soweit deren Erwerbund für die Ausführung der Gefellshzftszwecke erforderli erscheint.

Das Stammkapital teträgt 160 000.46 Der Ge- sellschafter, Regizrungsbaumeister Oppenheim in Königsberg tritt an die Gesellschaft die mittels notarieller Urkunde vom 10. Juli 1899 von den eingetragenen Eigenthümern, Kaufmann Philipp Judesis und ofene Handelsgesellshaft G. Wiers- bißki & Co., in Königsberg an Profeffor Dr. Heis- rath daselbst und von diesem mittels notarieller Ur- funde vom 21. November 1899 an Oppenheim ab- getretenen R-h‘e an dem Grundftück Friedrich3- berg Nr. 5 ab. Der Geldwerth, für den die Getellschaft dieses Grundftück annimmt, beträgt nah Uebernakme der auf dem bezeihneten Grundftück vorhandenen Hypotheken durch die Gesellshaft noch 67 000 A Bon diesen 67 000 A werden 1090 #4 auf die Einlage des Opvenheim angerechnèt, be- ¡üglih des Restes von 65000 #4 wird Oppenheim Gläubiaer dzr Gesellshaft. Die Dauer der Geseli- schaft ift bis zum 31. Dezember 1910 beftimmt.

Zu Geschäftsführern sind die Kaufleute Georg Nojenthal und Franz Gottwaldt, zum Stellvertreter tat Albrecht, sämmtlich zu Königsberg i. Pr., eftellt.

Oeffentlih: Bekanntmachungen erfolgen durch die Königsbergec Hutung’she, die Königsberger All- gemeine und Ostpreußische Zeitung.

Königsberg i. Pr., den 30. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 12.

Königsberg, Pr. Sandelêregifter. [80527] Fn unserem Gesellshaftsregister ift bei Nr. 1250 am 1. Februar 1900 eingetragen, daß die Firma Heinrich Neißke & Co., nachdem die unter der- selben bestandene offene Hundelsgesellshaft infolge Kündigung seitens des Kaufmanns Heinrich Neigke auf Grund des Uctheils vom 16. November 1899 amages worden, erloschen ift. önigsberg i. Pr., den 1. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 12.

Königshütte. [80713] In unser Gesellschaftsregister ist beute bei der irma „Consumverein Königshütte O/S. ctiengesellshaft“ zu Nr. 22 Spalte 3 einge- tragen worden :

n Chorzow ift eine Zweigniederlaffung errichtet. Königs8hütte, den 31. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Krenznaech. Bekanntmachung. [80529]

1) Bei Nr. 518 unseres Firmenregisters, woselbn die Firma „Kreuznacher Dampfwaschaustalt““ mit dem Size zu Kreuzuach und als deren In- haber der Ingenieur Jacob Pfeiffer zu Kreuznah C Iages Tie O ift 6 eres W: merkt: as delsge rag au den Kaufmann Guftav Adolph Stock zu Kreuznach übergegangen, welcher dasfelbe unter der Firma „Kreuzuaher Dampswaschauftali Gustav Stock“ fortseßt.

Demnächft ift in das Handelsregister A. unter Nr. 2 die Firma „Kreuznacher Dampfwasch- austalt Gustav Stock“ zu Kreuzuach und als deren Inhaber der Vocgenannte eingetragen, ferner an gleitem Ort die dem Kaufmann Heinrih Sto zu Kreuznah zu dieser Firma ertheilte Prokura.

Kreuznach, den 31. Januar 1900.

Kal. Amtsgericht. 2. Leipzig. [80533] Auf Blatt 293 des Handelsregisters ift beute ein-

Leipzig. [80532]

Auf Blatt 10 657 des Handelsregifters ift heute

die Firma Adolf Hauschild in Leipzig-Connewitz

und als deren Inhaber der Kaufmann Herr Adolf

Ernft Hermann Hauschild daselbft eingetragen worden. Leipzig, den 3. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 11 B.

Schmidt.

Leipzig. [80534] Auf Blatt 10 658 des Handelsregifters ift heute die Firma Raphael Neumann in Leipzig, und als deren Inhaber der Rauthwaarenbändler Herr Naphael Neumann daselbft eingetragen worden. Leipzig, den 3. Februar 1900. Königliches Amtsgeriht. Abth. IT B. Schmidt.

Leipzig. [80531]

Aur Blatt 10659 des Handelsregisters is Heute die Firma Gebr. Gundelach «& Ebersbach, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sitze ina Stötteriß und wziter Folgendes einge- tragen worden :

Der Gesellschaftsrertrag ift am 25. Januar 1900 abgeshlossen worden.

Gegerstand des Unternebmens ift der Erwerb und die Fortführung des von ter Firma Gebr. Gundelach & Gbersbah betriebenen Maschinenfabrikations- und Schriftgießerei-Geschäftes.

Das Stammkapital beträgt 300 000 M

Zu Geschäftéführern {ind bestellt worden die Kauf- leute Herr Nudolf Albert Ebersbach und Hzxrr Emil Oswald Frißshe in Stötteriß.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- sellschaft find verbindlih, wenn sie dur einen Ge- schäftsführer und einen Prokuriften oder durch zwei Geschäftéführer oder durch zwei Prokuriften gemein- saftlich erfolgen.

Die Herren Ernft Conrad Louis Gundelah und Wilhelm Carl Jobannes Gundelah, Kaufleute in Stöôtteriß, sind Pcokuristen. Es darf aber ein Jeder die Gefellshaft nur in Gemeinschaft mit einem G2- oitalieueas oder einem anderen Prokuriften ver- reten.

Hierüber wird Folgendes aus dem Gesellschafts- vertrage bekannt gemaht:

Die Herren Louis Gundelach, Johannes Gundelach und Rudolph Ebersbach, als Inhaber der Firma Gebr. Gundelach & EGbersbah in Stötteritz, legen in die Gesellschaft ein und diefe übernimmt in An- rechnung auf ihr Stammfapital 1) die der Firma Gebr. Gundelah & Ebersbach gehörigen, unter Nr. 390, 391, 392, 393 im Grundbuch? für Stöiterißz eingetragenen Grundftücke zum Uebernahmepreis voa 400 000 4; 2) die dieser Firma gehörigen Ma- schinen, Werkzeuge 2c. zum Ueberrahmepreis von 136 515,79 4; 3) die der Firma gebörigen, am 1. Januar 1900 vorhanden gewesenen Lagerbestände an fertigen und balbfectizen Maschinen, Maschinen- theilen 2c. zum Uebernabmepreis von 120 833 79 M; 4) die am 1. Januar 1900 vorbanden gewesene baare Kasse nebst Wechseln 2c. zum Uebernabmepreis von 39 641,96 4; 5) die am 1. Januar 1900 vorhanden gewesenen Geschäftzaußer stände lt. Verzeichniß im Betrage von 69 885,59 4 zum Uzbernahmepreië von 59 402,79 Æ, fodaß sich der Werth dieser Einlagen auf 756 394,33 4 beläuft. Außerdem legen Herr Louis Gundelah 5000 #., Herr Johannes Gundelach 5000 Æ, Herr Rudolph Ebersbach 6009 Æ baar in die Gesellsaft ein. l]

Der Betrag dieser gesammten Einlagen an 772 394,33 A wird den ebengenannten drei Gefell- shaftern gewährt durch 1) die Uebernahme von Ge- \häfts- und Hypothekenshulden der Firma Gebr. Gundelah & Ebersbach lt. Verzeichniß im Betrage von 489 127,11 4; 2} einen Geshäftsantheil von 93 000 A an Herrn Louis Gundelah; 3) einen Geschäftzantheil von 93 000 4A an Herrn Johannes Gundelach; 4) einen Geschäftsantheil von 94 000 4 an Herrn Radolph Ebersbab, während 5) der dann noch verbleibende Rest von 3267,22 4 den Hzrren Louis Gundelah, Johannes Gundelah und Rudolph Ebersbach je zu einem Drititheile in den Büchern der Gesellshaft gutgeschrieben wird.

Leipzig, den 3. Febrrarc 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 11 B. Schmidt.

Lippstadt. Handelsregister [80530] des Königlichen Amtsgerichts zu Lippstadt, Die unter Ne. 263 des Ficmenreaisters einaetragene Firma Mechanische Biudfaden- Fabrik Lippftadt Claufen (Firmeninhaber: der Kaufmann #riedrih Claußen zu Lippftadt) ift gelös{cht am 5. Februar 1900.

Mainz. [80164] In der außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Aftiengesellschaft „Gasapparat und Gusêwerk“ zu Mainz, vom 23. Oktober 1899, wurde in Rücksicht auf die Bestimmungen des neuen ge die Abänderung des bisherigen Gesellshatts-

atuts beschlossen bezw. ein neu?8 Gefellschaftsftatat festgestellt. U. a. wurde hierbei neu beftimmt, daß

Gesellschaft 1) im „Deutschen Reihs-Anzeiger““ zu Berlin, 2) in einem zu Mainz erscheinenden Blatte, 3) in einem zu Stuttgart erfheinenden Blatte, 4) in einem zu Frankfurt a. M. erscheinenden Blatte, je einmz:l zu veröffentlihen sind. Dem Aufsichtsrathe bleibt es überlassen, im einzelnen Falle noch andere Blätter zu bestimmen, in denen die Be- fanntmahungen c rfolgen follen, jedoch mit der Maß- gabe, daß die V röffentlihung in obigen Blättern zur Gültigkeit genügt.

Eintrag zum Handels-Gesellschaftäregister ift am 27. Januar 1900 erfolgt.

Mainz, den 31. Januar 1900.

Gr. Amtsgericht.

Mainz. [80165]

Ja der außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der zu Mainz bestehenden Afktiengesell- schast: „Süddeutsche Jmmobilieun- Gesellschaft“ vom 14. November 1899 wurden die 4, 6, 9, 10, 15 bis 25, 27, 28 und 29 des Gesellshafts- ftatuts mit Nücksiht auf die Bestimmungen des

getragen worden, daß Herrn Carl Julius Walter | neuen H.-G.-B. aktg-ändert bezw. ergänzt. Hierbei Ledig, Kaufmann in Leipzig, füc die Firma Friedr. Aug. Prüfer dase1bft Prokura ertheilt worden ift. , Leipzig, den 3. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. Abth. Il B. Schmidt.

wurde insbesondere Folgendes neu beîtimmt :

1) Die Dauer der Gesellschazft if auf eine be-

ftimmte Zeit nit beschränkt. _ 2) Das Aktienkapital beträgt 11710800 # und ist in Aktien à 600 4 eingetbeilt. Eine Erhöhung des Aktienkapitals kann nur durch die Generalver- fammlung beschlofsen werden.

Der Aufsichtsrath bestimmt jedo, unbeschadet ter aeseßlihen Vorschriften, die Einzablungsfristen und Raten, den Begebungskurs, sowie die sonstigen Einzel- beiten der Begebung.

Die Ausgabe von Aktien der Gesellshaft zu einem böberen Betrage, als dem Nennbetrage, ift statthaft.

(Der Beshluß der Generalversammlung vom

29. März 1897, wonach das Aktienkavital durch An-

kauf eigener Aktien resp. Interimsschein zu einem

den Nennwerth nicht übersteigenden Preise allmählih auf den Betrag von Nom. A 9 000 009, herab- zusetzen sei, bleibt in Kraft.) _3) Die Aktien lauten auf den Inhaber. Die Ein- ziehung von Aktien kann sowohl mittels Ankaufs als auch durch Ausloosung, Kündigung oder in ähnlicher Weise erfolgen.

4) Vorftand der Gesellschaft ist die Direktion,

welhe aus einem oder mehreren Direktoren und einem oder mehreren Stellvertretern befteht, insofern der Aufsichtsrath die Bestellung von Stellvertretern für nothwendig erklärt. Die Mitglieder der Direktion, fowte deren Stellvertreter werden von dem Aufsihts- rathe ernannt. Zu Willenzerkläfungen der Gesfell- schaft, insbesondere zur Firmenzeihnung bedarf es der Unterschrift zweier Direktoren oder eines Direktors und eines Prokuristen. Die Zeichnungsberehtigung der Direktoren gilt auch für Stellvertreter von * Direktoren. 5) Die ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre findet in den ersten vier Monaten jeden Geschäftéjahres in Mainz ftatt und wird vom Vor- ftand unter Bezeichnung der Tagesordnung dur Ausschreiben in den Gesellshaftsblättern , welches mindestens vier Wochen vor dem Versammlungstag ersheinen muß den Tag der Bekanntmachung und den der Versammlung nicht mitgerehnet berufen. In derselben Weise erfolgt die Berufung jeder ordentlihen Generalversammlung.

6) Die Bekanntmahungen der Gesellschaft sind entweder durch d?n Vorstand oder durch den Auf- sihtérath zu erlaffen; fie sind rechtëgültig erfolgt, wenn sie, sefern niht durch zwingende Vorschriften des Gesetzes oder des Statuts bäufigere Bekannt- macung vorgeschrieben wird, einmal veröffentlicht find und zwar im Deutschen Reichs-Auzeiger. Außerdem kann der Aufsichtsrath die Bekannt- machung in anderen Blättern anordnen, ohne daß jedo von der Veröffentlihung in diesen Blättern die RNechtsgültigkeit der Bekanntmachung abhängt. Eintrag zum Handels-Gesellschaftsregister ift am 27 Januar 1900 erfolgt.

Mainz, den 31. Januar 1909. Gr. Amtsgericht.

Mainz. : [80166] Zum Firmenregifter wurde beute eingetrage: 1) Otto Zickwolff. In die unter diesem Namen zu Mainz vestehend2 Firma ift am 27. Januar 1900 der Kaufmann Hans Albrecht Hermann Zickwolf zu Mainz als weiterer (dritter) vertretung- terechtigter Theilhaber eingetreten, wodurch dessen bisherige Prokura für die Firma erloschen ift. 2) Joh. Jos. Ott u. Co. Für diese zu Mainz bestehende Firma wurde dem Uhrmacher Jean Otx zu Mainz Prokura ertheilt. Mainz, den 31. Januar 1900.

Gr. Amtsgerict.

Mannheim. Sandelêregistereinträge. [79478] Zum Handelsregister wurde eingetragen: 1) Zum Gefellschaftsreaifter Bd. 1X, O.-Z. 23 in Fortsetzung von Bd. VII1, O.-3. 165, Firma: „-Zellstofffabrik Waidhof‘/ in Mannheim. Die Generalversammlung vom 19. Dezember 1899 hat die Abänderung der Statuten beschlossen. Zur Gültigkeit der Firmenzeihnung find die Unterschriften zweier Direktoren oder eines Direktors und eines Prokurist-zn oder zweier Prokuristen er- forderlich. Stellvertretende Direktoren stehen den Direktoren insoweit glei. Di- übrigen Aenderungen find aus den mit der Anmeldung vorgelegt-n Urkunden ersichtlich. Weiter wird bekannt gegeben : Die Aktien lauten auf den Inhaber. Auf Ver- langen der Aktionäre können sie auf den Namen ge- stellt und ebenso wieder in Jnhaber-Aktien umge- wandelt werden. 2) Zum Gesellschaftsregister Bd. 1X, O.-Z. 24 in Fecrtsezung von Bd. VIII, D.-Z. 65, Firma. „„Schiffs- und Maschinenbau - Aktien - Gesell- schaft vorm. Gebr. Schul und vorm. Bernh. Fischer‘“ ina Mannheim. reGeneralversammlungen der Prioritäts-Aftionäre, der Stamm- Aktionäre und der Gesammt- Aktionäre vom 9, Dezember 1899 haben die Abänderung der Sta1- n E d

e Firma lautet nunmehr: „„Schiffs- und Maschinenbau - Aktien - Gesellschaft““. T L stand des Unternehmens ift der Betrieb einer Schiffs« werft, einer Maschinenfabrik, einer Kesselshmiede, einer Werkstätte für Eisenkonstruktionen aller Art, sowie einer Eisen- und Metallgießerei und die Fabri- kation in allen verwandten Zweigen. Das Grundkapital beträgt 600 000 A Sechz-

die geseßlih vorgeschriebenen Bekanntm2hungen der

bunderttaufend Mark.

E E E S T MUIN Ar Ae M R L E A S T R