1900 / 37 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a

S L E i E C A R E D CERESES

L f A E E I T Ä A T C P A E I T E C C E T R R C E O

R

Ez Wit Ir Hi

om 26. Januar 1900 vereinbart, daß das e irm und zukünftige Vermögen der haltegut der Ehefrau scin soll. aunover, den 5. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. 4 A.

Pillkallen. Bekauntmachung. 81245)

In unserem Güterrectsregister Seite 2 ift beute Folgende, die Ebe des Kätbners Rudolf Dam: brofsfi und der Frauziska, geb. Broszinski, în Puschinnen betreffende Eintragung ewirkt worden :

Dur Vertrag vom 1. Februar 1300 if die Gütergemeinshaft aufgehoben und Gütertrennung verein

bart. Pilkallen, den 2. Februar 1900. Königl. Amtsgericht. Abth. 2.

Swinemünde. Bekanntmachuug. [81246] Im Güterrehtsregister des unterzeihneten Ge- rid1s ift eingetragen worden, daß der Kaufmann f eam (genannt Json) Bieber und Rosalie nt Rosa), geb. Shöps, zu Swinemünde

durch Vertrag vom 23./26. Dezember 1899 die Ge-

meinschaft der Güter und des Erwerbs ausgeschloffen

en. Swinemünde, den 3. Februar 1990. Königliches Amtsgericht.

Vereins - Register. Trier. [81242]

Heute is in unser Vereinsregifter eingetragen worden unter Nr. 1 „Verein Creditreform ein- getragener Verein zu Trier“.

Trier, den 5. Februzir 1900.

Königl. Amtsgericht. 4.

Genossenschafts - Register.

Amberg. Bekanutmachunga. {81301]

Aus dem Vorstand der Further Volksvauk, 2. G. m. u. H. ift das bisherige Vorstandsmitglied Theodor Uy ausgeschieden; an defsen Stelle wurde der Kaufmann Georg Nacreiner in Furth in der Generalversammlung vom 19. Dezember v. I. ge- wäblt.

Das bisherige, in der Generalversammlung vom

‘27. Januar l. I. wiedergewählte Vorftand8mitglied

Anton Vogl fungiert nun als erfter und Georg Nachreiner als zweiter Vorstand. Amberg, den 5. Februar 1900. K. Amtsgericht.

Bamberg. Bekauntmachung. [81302]

Unter der Firma: Bau- u. Sparverein des baye- rischen Eiseubahnerverbaudes, eiugetragene Genoffenschaft mit beschräukter Haftpflicht, hat Kch nah Statut vom 10. September 1899 mit dem Sitze zu Bamberg, K. Amtsgerihts Bamberg I, eine Genofsensch2ft gebildet. j

Der Verein bezweckt den Bau, Erwerb und die Verwaltung von Häusern und die Vermiethung an die Mitglieder. O

Alle öffentlihen Bekanntmachungen ersheinen im „Bamberger LTagblatt* und in dem Münchener Wochenblatt: „Der Gisenbahner, Organ des bayer. Gisenbahnerverbandes“.

Die Bekanntmachungen des Vorftands erfolgen in der für dessen Zeichnung bestimmten Form, die des Aufsiétsraths dadur, daß der Firma die Worte: „der Aufsichtsrath" u. die Unter|chrift des Vor- Atenden bezw. dessen Stellvertreters beigefügt werden.

Der Vorstand bestebt aus drei Mitgliedern.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma der Genossenschaft die eigenbändige Unter- rift von zwei Vorstandamitgliedern beioefügt wird.

Der Geschäft8antheil eines jeden Genofsen beträgt fünfzig Mark; mehr als zehn Geschäftéantbeile siad nit zulässig. Die Haftsumme für jeden Geschäfts- antheil beirägt gleichfolls fünfzig Mark

Die derzeitigen Vorftandêmitglieder find:

Baltha‘ar Horrung, Eisenbahn-Expeditor, erster Vorftand; Johann S(harbeck, Vorarbeiter, zweiter Vorftand ; Martin Reisenweber, Wagnermeister, dritter Vorftand, Fämmtlihe in Bamberg. : L

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dies ststunden des Gerichts Jetermann gestattet.

Bamberg, am 6b. Cs 1900.

Kgl. Amtsgericht. 1. Berlin. [80618]

In unser Genofsenschaftsregister ift unter Nr. 14 die durch Statut vom 10. Januar 1900 errichtete Genoffenschaft unter der Firma „Landwirtschaftlihe Beamtenbank, eingetragene Genossenschaft mit be- shränkter Haftpflicht“ und dem Sitze in Berlin ein- getragen worden. Gegenstand des Ünternehmens ift: Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen-Geschäfts

m Zwette 1) der Erleichterung der Geldanlage und

örderung des Sparsinns, weshalb auch Nichtmit- glieder Spareinlage machen können, 2) der Gewäh- Tung von Darlehn an die Genossen. Die Haft- summe beträgt 100 4, jeder Genosse darf höchstens fünf Geschäftsantheile haben. Vorstandsmitalieder E: „Dr. Walter von Altrock, Berlin, Carl August

ichter, Eihwalde, Max Clemens, Halensee, Her- mann Hild, Berlin. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeih- neten Firma im „Landboten* und im Falle des Eingehens dieses Blattes bis zur nächîten General- versammlung durch den Deutschen Reichs-Anzeiger. Die Willenserkiärungen des Voiftands erfolgen dur wei Vorstandsmitalieder; die Zeichnung geschieht,

dem zwei Mitglieder der Firma ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Berlin, den 3. Februar 1900. Königliches Amtsgerichts 1. Abtheilung 88.

Berlin. [80617]

In unser Genofsenschaftsregister ist unter Nr. 15 die du:ch Statut vom 8. Januar 1809 errichtete Genofsenshaft unter der Firma „Wirtschaftlich ver- einte Mitglieder der Goldshmiede Innung, Berlin. Gingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflih1“ und tem Siy in Berlin eirgetragen worden: Gegenstand des Unternehmens ist Krästigung der MWirthschafts- und Erwertsfähigkeit der Mitglieder durch 1) Eiakauf von fertigen Waaren, Halte Fabrikaten, Rohmaterial und sonstigen Bedarfsartikeln zur Grzeugung von Gold- und Silberwaaren, 2) Be-

\ von Zeihnunaen, Modellen, s s und anderen Hilfsmitteln, 3) Unt g oder Errichtung von Werkstätten für Hilfsar Ï wie Schleifen, olieren, Vergolden u |. w., 4) Förderung des Rufs der Berliner Goldschmiede- Werkstätten uad des Vertriebs der daselbft erzeugten Waaren. Die Haftsumme beträgt 300 Jeder Genosse darf böhstens 20 Geschäftsantheile baben. Vorstandamitglieder sind : Geora Fröblich, Richard Schultze, Martin Lange, sämmtlih in Berlin. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der von zwei Vor- ftardsmitgliedern unterzeihneten Firma durch den „Berliner Lokal: Anzeiger“ und das „Journal der Goldschmiedekunst“, und im Falle des Eingehens eines der Blätter oder bei Aufnahmeverweigerung durch den Deutsden Reihs- und Königlich Preußi- schen Staats-Anzeiger. Die Willenserklärungen und die Zeichnung der Firma dur den Vorstand müssen, um für die Genofsenshaft Dritten gegenüber Rechts- verbindlihkeit zu besitzen, stets durch ¡wei Vorftands- mitglieter erfolgen. Die Einficht der Liste der Ge- nofsen ift in den Dienfistunden des Gerichts Jedem gestattet. Berlin, den 3. Februar 1900. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88.

Berlin. [80619] Die am 1. November 1839 unter Nr. 285 in unser Genoffenschaftsregister eingetragene Genoffen- haft führt die Firma: „Bürgerlicher Spar- und Darlehn-Verein zu Berlin, eingetragene Genuofsen- schaft mit beshräakter Haftpflicht,“ niht ohne den Zufatz: „zu Berlin“. Berlin, den 9. Februar 1900. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88.

an Ga ddda a C JREN n unser Genossenschaftsregister ist Heute unter Nr. 9: „Haus- und Grundbesig - GenofsensYol, Eingetragene Genofsenschaft mit eshränfter Haft- vfliht“ cingetragen worden: „Das Verftandsmitglied beißt Grnst Kasiski, niht Kasinski.* Berlin, den E E Wi 1900. Königliches Amte2geriht T. Abthei- ung 88.

Biedenkopf. Me Ft E, [81305]

In unser Genofsenschaftsregifter ist zufolge Ver- fügung vom 10. Januar 1960 unter Nr. 9 ein- getragen worden:

1) „Niedereisenhäuser Spar- und Darleheuns- fasse“ eingetragene Genossenschaft mit un beschränkter Haftpflicht zu Niedereisenhauseu.

2) Die Genofsen|haft gründet si auf Statut vom 17. Oktober 1899.

3) Gegenftand des Unternehmens ist der Be- t eines Spar: und Darlehenskafsengeschäfts zum

wee :

a. der Gewährung von Darlehen an die Genofsen für ihren Geshäfts- und Wirtbschaftsbetrieb,

b. der Erleichterung der Geldanlage und För- derung des Sparsinns.

4) Die von der Genossenshaft autgehenden Be- kanntmachungen erfolgen unter der Firma der Gez- nofsenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmit„liedern, die vom Aufsichtsrath ausgebenden, unter Beneanung desselben, von dem Präsidenten unterzeichnet. Sie find in dem Amtsblatt der Landwirthschaftékammer für den Regierungsbezirk Wiesbaden aufzunehmen.

5) Namen und Wohnort der Mitglieder des Vor- standes siad: :

Georg Schwarz IL., Direktor,

Fohannes Schuppner IL., Rendant,

Johannes ITL, ftellvertretender Direktor,

Chriftian Rein IL., Beisißer, Fakob Dittmann I1., Beifißer, sämmtlih von Niedereisenhaufen. i s 6) Die Einsicht der Lifte der Genossen ift während der Dienftstunden des. Gerichts Jedem gestattet. 7) Die Willengerklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durch 2 Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehtsverbindlich- keit baben sol. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen- \haft ibre Namensunterschrift beifügen. Biedenkopf, den 10. Januar 1900. Königliches Amtsgericht.

Bolkenhain. [81307]

In unser Genossenschaftsregister ift beute unter Nr. 9 die durch Statut vom 19. Januar 1900 errihtete Genossenschaft unter der Firma Spar und Darlehuskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, mit dem Siye zu Rohnustock, eingetragen worden. Gegenstand des Unternebmens ist der Betrieb eines Spar- und Dar» lehnéfassen-Geschäfts zum Zw: cke der Gewährung von Darlehen an die Genofien füc ihren Geschäfts» und Wirtbschaftsbetrieb scwie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit Unterzeichnung von zwei Vor- stand3mitgliedern in dem Bolkenkainer Kreisblatt. Die Willenserklärung des Vorstandes erfolgt dur zwei Mitglieder; die Zeihnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namwensunter- \chrift beifüger. Die Mitglieder des Vorstands sind: Paul Horschin und Paul Hillberg in Rohniteck, Berthold Grüttner in Ober-Rohnstock, Julius Lienig in Günthersdorf und Heinrih Ludewig in Kauder.

Die Einsicht der Liste der Genosscn is während der Dienstftunden des Gerichts Jedem gestattet.

Bolkeuhain, den 1. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Dittmann

Breslau. [80647]

In urser Genoffenschaftsregister ist unter Nr. 74 bei der Provinzial-Verbandskasse für schlefische Hauóöbefizer- und Haudwerker - Geuoffen- schaften, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Breslau, beut einge- tragen: Dur Beschluß der Generalversammlun vom 26. November 18399 ift die Haftsumme ial Dreitausend Mark und die böchfte Zahl der Ge- shäftsantheile, mit denen ein Genosse \ih betheiligen darf, auf hundert erböbt worden.

Bceslau, den 30. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. BSefkfanntmachung. 81308]

Nach dem Statut vom 19. Januar 1900 ift eine Genossenschaft unter der Firma Spar- und Dar- lehnöfafse für Lehrer und Lehrerinnen, Einu- getrageue Genosseushaft mit beschränkter Haftpflicht errichtet worden. Der Sih ift Breslau und der Gegenstand ihres Unternehmens die För- terung der wirthschaftlihen Verhältnisse der Vit-

glieder durch zinsbare Anlegung ihrer Ersparnisse und Gewährung von Darlehen an dieselben.

Die Haftsumme beträgt 200 # für jeden Ge- \häftsantheil. Gin Genofse kann höWstens drei Geschäftsantheile erwerben.

Vorstandsmitglieder sind: Gastav von Adlersfeldt, Lehrer, Paul Múller, Real hullehrer, Georg Maniéèl, Lebrer, sjämmtlih zu Breslau.

Die Willenéerklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder desselben. - ie Es geshiebt, indem zwei Mitglieder des

R der Firma ihre Namensunterschrift hin- ufügen.

N Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma unterzeihnet von mindestens zwei Vorstandsmit- gliedern, oder, falls sie vom Aufsichtsrath au3gehen, mit der Zeihnung des Vorsizenden desfelben in der Swlesishen Schulzeitung und der Preußischen Lehrer- zeitung. Für den Fall, daß ‘eins dieser Blätter ein- ehen, oder aus anderen Gründen die Veröffent- ihung in diesen Blättern unmöglich werden sollte, tritt der Deutsche Reichs-Anzeiger so lange an die Stelle diefer Blätter, bis durh Beschluß der Generalversammlung eiv anderes Blatt bestimmt ift.

Dies wird hierdurch mit dem Bemerken bekannt gemaht, daß die Eintragung der Genossenschaft beute unter Nr. 3 des bei dem unterzeihneten Geriht gae‘übrten Genofsenschafteregisters erfolgt und die Einsicht der Liste der Genofsen während der Dienststunden in unserem Geschäftsgebäude, am Schweidnitzer Stadtgraben Nr. 4 im Zimmer 6, Gerichtsschreiberei Abtheilung 3, Iedem geztattet ift.

Breslau, 31. Januar 1900.

Königliches Amttegericht.

Buchen. Genofsenschaftêregister. [81309]

Nr. 953. Unter O.-Z. 9 des Genessenschafts- registers wurde eingetragen :

„Ländlicher Creditverein Limbach E. G. m. u. H.“ Sih der Genossenschaft ift Limbach. Der Gesellschaftsvertrag ist am 26. November 1899 abgeschlofsen. Der Gegenftand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnsgeschäfts. Der Verein be¡weckt insbesondere, feinen Mitgliedern die zu ibrem Geshäfts- oder Wirtbsaftsbetriebe nöthigen Geldmittel unter gemeinshaftiiher Garantie in ver- zinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie die Anlage unverzinst liegender Gelder zu erleihtern und auf diese Weise, sowie durch Herbeiführung sonstiger geeigneter Einri&tungen die Verhältniffe der Mit- glieder in jeder Hinsicht zu bessern Die von der Genoffenschaft ausgehenden öffentlichen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genoffen- saft, gecidnet von zwei Vorstandsmitgliedern, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden Bekanntmachungen unter Benennung desselben von dessen Vorsißznden unterzeihnet, in „dem Vereinsblatt des badischen Bauernvereins. Der Vorstand besteht aus dem Vor- steher und zwei weiteren Mitgliedern, nämlih Josef Neuberger, Landwirtb, Alois Stefan. Landwirth, und Heinrich Frit, Steinhauer, alle in Limbach. Die Zeichnung (Willenserklärung) des Vorstands gesteht durch Namensunterschrift des Vorstehers oder seines Stellvertreters und eines weiteren Vorftand8mitglieds unter der Firma der Genoffens hÆff

Die Einsitt der Lifte der Genofsen ift während der Dierststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Buchen, 24. Januar 1900. :

Großh. Bad. Amtsgericht. Krimmer.

Ellwangen. [81351] Kgl. Württ. Amtëgerihti Ellwangen. In das Genofsenschaftsregist-r wurde heute bei dem Darlehenskafsenvereiu Ellenberg eingetr. Gen. mit unbeschr. Haftpflicht eingetragen: Infolge Ablebens if Friedri Nothackter, Privatier in Breitenbach, aus dem Verstand ausgescchieden. Den 6. Februar 1900. Oberamtsrichter Wider.

Ibbenbüren. Befanutmahung. {81310]

Bei der Hopstener Molkerei- Genossenschaft, eciugetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist heute in das Genoffenschaftsregister eingetragen:

„Der Kolon Heitkönia ift aus dem Vorstand aus- aeicieden und an feine Stelle der Kolon Benedictus Post zu Halrerde gewählt.“

Ibbenbüren, den 26. Januar 190.

Königliches Amtsgericht.

KKaiserslautern. Befauntmachung. [80292]

Durch Beschluß des K. Amtsgerichts Kaiferslauteru vom 13 Januar 1900 wurde die Auflösung der „„ Landwirtschaftlihzen Geuossenshaft für Geld- und Warenuverkchr vou Oberhausen a. A., eingetragene Genuofsenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht““ gemäß § 80 des Neichs- gesetzes, betr die Erwerb8- und Wirtbschaft3genofien- {haîten, vom 1. Mai 1889 in der Faffung der Be- fanntmacung vom 20. Mai 1898 aus3gesp: oen.

Vorstehender Beschluß ist rechtskräftig.

Kaiserslautern, 31. Januar 1990.

Kgl. Amtsgericht.

Kaisersiautern. [81350] Genossenschaftsregistereiuträge.

Dur Generalversammlungsbeschluß des Kousum- vereins Hüffler, e. G. m. b. H., in Hüffler, wurde Chriftian Niet jr., Ackerer allda, als Ka!sier an Stelle des Karl Knapp daselbft gewählt. Der Gintrag bezüglich des leßteren wurde gelöscht.

In der G.neralversammlung des Bürger-Kou- sumvereins Herschweiler - Pettersheim vom 21. Jan. 1900 wurde Adolf Veith, Adckerer, als Stellvertretec des Direktors an Stelle von Jakob Weber, und Jakob Schneider, Maurer, als weiteres Vorstandsmitglied an Stelle von Jakob Theis ge- wäklt. Der &Sintrag bezügl. des Weber und Theis wurde gelöscht.

Kaiserslautern, 5. Februar 19C0.

Kgl. Amtsgericht.

Memmingen. Befanntmachung. [81311]

Nach Beschluß der Generalversammlung des Alets- hauseuer Tarlehenskassenvereins, e. G. m, u. H., vom 14. Januar 900 erfolgen künstig die Bekanntmachungen des Vereins unter der Firma desjelben und gezeihnet vom Vorsteher nebft zwei weiteren Vorstandsmitgliedern bezw. dem Vorsigenden des Aufsichtéraths im „,Krumbacher Volksfreand*.

Memmingen, den 1. Februar 1200.

Kgl. Amtegeric{t.

Wetz. Vekauntmachung. [81319] Im Genossenschaftsreaifter des biesigen Amts. gerichts wurde unter Nr. 32 bei der Firma: „Spar & Darlehuskassenverein, eing eue Genossenschaft mit unbeschräukter Haftp

zu Ud , eingetragen :

Durch Bes&bluß der Generalversammlung vom 28. Janna 1900 if die Genossenschaft aufgelöst ® Met, den 6. Februar 1900.

Kaiserliches Amtsgericht.

Neunkirchen, Bz. Trier. [81313] VBekauntuiachung.

Bei Nr. 4 des Genofssenschaftsregisters, woselbst der Neunkircher Eisenbahu - Consum - Verein, e. G. m. b. H., eingetragen fteht, wurde heute Folgendes eingetragen :

Sn der Generalversammlung vom 28. Januar 1900 wurde der Stations-Diätar Friedrich Friedri bierselb als Vorstandsmitglied gewählt an Stelle des ausgeshiedenen Stations-Assistenten Stodden.

Neunkirchen, den 3. Februar 1900.

Königliches Amis8geritt.

Neustadt, Westpr. Bekanntmachung. [81314]

Fn unser Genofienschaftsregifter ift heute unter Nr. 1 die durch Statut vom 5. Januar 1900 er- rihtete Genofsenshaft in Firma Rahmeler Spar- und Darlehnskasseu- Verein, eingetragene Ge- nofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Rahmel eingetragen. Gegenftand des Unternehmens ift die Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und die Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maß- nabmen, insbesondere vortheilhafte Beschaffung der wirths{aftlihen Betriebsmittel und günstiger Absay der Wirthschafteerzeugnifse. Die Mitalieder des Vorstands sind: Heinri Blank, Hofbefizer in Rabmel, zugleih Vereinsvorsteher, Theophil Ließau, Lehrer in Rahmel, zugleih als Stellvertreter des Vereinsvorstebers, Franz Kendzorra, Pospetiper in Sagorsh, Rodrigo Bienko, Mühlenbefiyer in Schmelz, Eduard Claaßen, Kaufmann in Sagorsch. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma in dem „Landwirtbshaftlihen Genossenschaftsblatte“, gegenwärtig zu Neuwied, oder demjenigen Blatte, welches als Rechtsnachfolger desselben zu betrachten ift. Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vorstands sind abzugeben von mindestens drei Vor- stand3mitgliedern, unter denen sich der Vereins- vorsteber oder defsfen Stelivertreter befinden muß. Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der E binzu- gefügt werden. Die Einsicht der Lifte der Genoffen

E Ens der Dienftftunden des Gerichts Jedem

gestattet.

Neustadt, Westpr., den 25. Januar 1900. Königliches Amtsgericht.

Oeynhausen. {81315]

Fn unser Genoffenschaftéregister if heute unter lfd. Nr. 6 die Genoffenschaft unter der Firma „Volmerdiugser Spar- und Darlehnskafsen- Vereiu, eingetragene Geunosseuschaft mit un- beschränkter Haftpfliht“ mit® dem Siye zu Volmerdingsen eingetragen worden. Das Statut ift vom 1. Februar 1900. Gegenstand des Unter- nebmens ift Betrieb eines Spar- und Darlehnekafsen- Geschäftes zum Zwecke:

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung tes Sparsinnes,

2) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ibren Wirtbshat1sbetrieb.

Die Bekanntmachungen sind vom Vereinsvorfteher oder defien Stellvertreter und von einem Beifißer zu unterzeihren und erfolgen durch die Westfälische Genofsenschaftszeitung zu Münster i. W.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes erfolgea dur den Vereinsvorfteher oder defsen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes; die Zeihnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Vorstandsmitglieder sind:

Kolon Ernft Sundermeyer Nr. 13,

Voi siyendec,

Kolon Wilhelm Meinert Nr. 84,

ftellvertretender Vaisitzender,

Tischler Friedri Danielêmeyer Nr. 106,

Kolon Hzinrih Hauvtm: yer Nr. 32,

Gastricihß Julius Schlomann Nr. 100,

Die Einsicht in die Lte der Genossen ift während der Dienstitunden des Gerichts Jedem gestattet.

Oeyuhausen, den 5. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

sämmilih zu

Volmer-

dingsen.

Peine. Bekanutmachung. [81316]

Bei dem Konsum - Verein Gr. Lafferde, eingetr. Genossenschaft mit beschränkter Haft- pfl:cht in Gr.-Lafferde, ist an Stelle des aus- geschiedenen Wilhelm Lüddecke Wilbelm Wehrspaun zu Gr.-Lafferde in den Vorstand gewählt.

Peiue, den 2. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. I.

Petershagen, Weser. [81317] Bekanntmachung.

Fn unser neues Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 1 die durch Statut vom 4. Januar d. I. errichtete Genossenshart unter der Firma „Einu- und Verkaufageuossenschaft Eldagsen, eingetragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht mit dem S1he zu Eldagseubei Petershagen (Œeser)“ eingetragen worden.

Gegenstand bes Unternehmens ift :

1) An- und Verkauf landwirthschaftliher Bedarfê- artikel und De

2) gemeinsamer An- und Verkauf von Vieh.

Die Haftpflicht der Genofs-n für die Verbindlih- keiten ist (vorbehaltlih der Betbeiligurg eines Ge- noffen auf mehrere Ges&äft8antbeile) auf den Höchst- betrag von 500 4 beshränkt Die Betbeiligung der Genossen wird auf hôchftens 10 Geschäftaanthbeile gestattet. Das Geschäftejahr beginnt am 1. Zuli und erdigt am 30. Juni. Der Vorstand bestebt aus drei Mitgliedern und zeichnet rehtsverbindlich für die Genossenschaft, indem zwei Mitglieder desselben zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter- chrift beifügen.

Die Bekanntmachunaen der Genofsenshaft werden unter der Firma erlassen, von zwei Vorftandsmit- gliedern gezeihnet und durch das „Berliner Blatt veröffentlicht.

Die Mitglieder des Vorstandes sind :

D rih Kanning, Nr. 1 itaatingen,

g ilhelm Kruse, Nr. 11 Maaslingen,

3) Heinrich ke, Nr. 27 Eldagsen.

Einsicht Liste der Genoffen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Peters , 6. Feb 1900. vagen ee E

Schweinfurt. Befanntm . [81318]

1. Der Darlehens?kassenverein Poppeuroth e. G. m. u. H. hat an Stelle des Michael Feu mann den Bauern Georg Mey in Poppenroth als Nereinévorfteber gewählt.

11 Der Darlehenskassenverein Obererthal e. G. m. u. H. hat als ôffentlihes Blatt für seine Bekanntmachungen diz „Verbandskundgabe“, Organ des Bayer. Landesverbands landw. Darlehenskafsen- vere iee, den 5. Feb 1900

, den 5. Februar s K. Amisgericht.

Schweinfart. Bekfanntmahung. [81324] Der Darlehenskafsenvereiu Elfershausen eingetragene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht hat in_ den Vorstand an Stelle des Georg Müyel den Schmiedmeifter Michael Fell in Elfersbausen als Beisitzer gewählt. Schweinfurt, den 7 Februar 1900. Kal. Amtsgericht.

Sehweinsfart. Befanuntmahung. {81323} Der Darlehenskafsenverein Oehrberg einge- tragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht hat in den Vorftand an Stelle des Michael Markart das Mitglied Ludwig Mutb, Bauer in D als Beisiger gewählt. Schweinfurt, den 7. Februar 1900. . Amtsgericht.

Steimnbach-Hallenbersg. [80283]

Im Genoffenschaftsregister des unterzeichneten Amtsgerichts ist am 29. Januar 1900 eingetragen :

Laut Statut vom 21. Januar 1900 ift unter der Firma „Rob:ftoff-Geuofsenschaft für das Metall- gewerbe zu Unterschönau mit Umgebung“ mit dem Sitze Untershönau eine Genofsenshaft mit be. chränkter Haftpflicht errihtet. Gegenstand des Unternehmens ist, die Verbältnisse der Genofsen- schaftsmitglieder in gewerbliher Beziehung zu ver- bessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli: die ¡um Geschäftebetriebe der Mitglieder erforderliden Rohmaterialien, balb und ganz fertige Waaren u. st. w im Ganjen einzukaufen.

Alle êffentlichen Bekanntmachungen find in dem Landwiribschaftlihen Genofsenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen und, wenn sie rechtsverbindlihe Giflärungen enthalten, nah Maßgabe des § 11 Abs. 2 des Statuts in der für die Zeichnung der Genoffzn- schaft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Gencffeúshaftsvo steher zu unterzeihnen. Der Vor- stand beftebt aus dem Vorfteher Schloffer Gottlieb Theotor Fischer, seinem Stellvertreter Schlosser Matbeus Karl König und dem Beisitzer S(lofser Wilhelm Friedrich Biel, alle zu Untershönau wohnend. Vorftand zeichnet für die Genofsen- haft, indem der Voisigende oder sein Stellvertreter sorie ein Beisißz2x der Firma ihre Unterschriften hinzufügen. Jedes Mitglied kann 500 Geschäfts- antheil2 erwerben. Die Haftsumme beträgt für jeden Geschäft8antheil 1000 M4

Die Einsicht in die Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist Jedem gestattet.

Steinbach-:Hallenberg, 29. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Werl. Bekauntmachung. [80648]

Bei der Molkerei Büderich eingetragene Geuofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist unter Nr. 9 eingetragen :

Der Landwirth Franz Rinsche zu Büderich ist als Vorsitzender des Vorstandes wiedergewählt und als dessen Stelloertreter an Stelle des bisherigen Vor- standsmitgliedes Landwirths Wilhelm Löcke von dort der Landwirth Gottfried Stute daselbst gewählt.

Werl, den 21. Januar 1300.

Königliches Amta3geriht.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Apolda. [81325]

In das Musterregifter ist einaetragen:

Nr. 469. Firma Robert Peter zu Apolda. Ein vershlofsenes Packet mit 50, theils auf Rahmen (Rabwena1beit), theils auf Raschel, theils auf dem Webftubl hergestellten Mustern; Flächenerzeugnifse ; Qa Auer 510 bis 559; Schußfrift zwei

abre ; angemeldet den 29. Januar 1900, Nachmittags 6 Uhr 30 Minuten.

Nr. 470. Firma Robert Peter zu Apolda. Gin vershlofsenes Paket mit 50, theils auf ahmen (Rabmenarbeit), theils auf Raschel hergestellten Mustern; Flächenerzeugnifse ; Fabrikations-Nummer 560 bis 609; Schugzfrift zwei Jahre; angeméldet den 29, Januar 1900, Nachmittags 6 Uhr 30 Minuten.

Nr. 471. Firma Robert Peter zu Apolda. Ein vershlofsenes Packet mit 49, theils auf Rahmen Mabwenarbeit), theils auf Raschel hergestellten

uftern; Flächenerzeugnisse; Farikations - Nummer 610 bis 633, 4199, 4201, 4205, 4216, 4233, 4243, 4250, 4275, 4283, 4293, 4303, 4305, 4306, 4310, 4316, 4319, 4336, 4338, 4339, 43419, 4379, 43838, 4406, 4407, 4408; D zwei Jahre; ange- meldet den 29. Januar 1900, Nachmittags 6 Uhr 30 Minuten.

Apolda, den 30. Januar 1900.

Großherzogliches Amtsgericht.

Abth. 1V. Breslau. {81329}

In das Musterregister if eingetragen :

Nr. 610. Kaufmann Salomon Mathias zu Breslau. 3 Packete, enthaltend 60, 50 bezw. 49 Muster von Stickereien, Fabrikationsnummer Paket 1 : 901676, 801983, 901678, 901675, 901718, 991680, 991679, u/951694, 901677, 901722, 901719, 901717, 901682, 901721, 901716, 901741, 901739, 901740, I 801972, 822022, 941667, 941674, 941723, 03S 951693, 951639, 951642, 951634, 951697;

1520, 951607, 951605, 951609, 951519, 951606,

951518, 951604, 941724, 941668, 941615, 941614, 941600, 941613, 941516, 941517, 941369, 941673, 941672, 941671. Padet 2: 801935, 801934, 801922, 801926, 801930, 801927, 801890, 801931, 801829, 801921, 801932, 801939, 801923, 801928, 801924, 801938,. 801936, 801925, 801933, 801894, 801891, 801977, 801895, 801892, 801974, 801965, 801971, 801973, 801993, 801995, 871989, 871990, 871992, 851985, 821987, 821947, 821958, 921653, 821959, 821948, 842063, 842057, 842058, 842059, 84 060, 842061, 842062, 871984, 872006, 872005. Paket 3: 821942, 821899, 821944, 821945, 821896, 821898, 822021, 821941, 821982, u/951606, 921654, 921665, 921666, 921651, 921662, 851997, 951683, 921522, u/951607, 891978. Servier. u/951501,921707,921664, 921655, 921652, 921656, 921658, 851981, 851957, 951692, 951688, 951691, 951687, 951641, 951640, 951632, 951685, 951684, 951686, 951698, 951636, 872055, 872047, 872048, -872049, 872045, 872 50, 872051, 872053. Fläbenmuster. Schußfrift 3 Jahre. Anaemeldet am 2. Januar 1906, Nachmittags 12 Uhr 55 Minuten.

Nr. 611. Kaufmann Julius Bof zu Breslau,

1) ein großes Regalbild, farbig mit Gold, photo- mechanisch bergeftellt, Fabrik.Nr. 1900,

2) ein Werkbild obne Regal, farbig mit Gold, photomechanish hergestellt, Fabrik-Nr. 1901,

3) ein großes Regaltild, Schwarzdruck und auf photomechanis&em Wege bergestelit, Fabrik-Nr. 1902.

4) ein Werkbild ohne Regal, Schwarzdruck nur auf pbotomehanishem Wege hergestellt, Fabrik- Nr. 1903.

Fläbenmuster, VAIen 3 Jahre, angemeldet am 10. Sanuar 1900, NaHhmittags 12 Uhr, 16 Minuten.

Nr. 612. Kaufmaun Salomon Mathias zu Breslau. 1 Padet, enthaltend 50 Zeichnungen von Mustern von Stickereien und Galanteriewaaren, Fabrik-Nr. 921711, 921708, 921648, 921705, 921702, 921701, 921703, 921782, 921784, 921783, 921779, 921710, 951635, 951756, 951693, 95 637, 951694, 951759, 921659, 872009, 872910, 872008, 8720L1, 872067,821964, 802031, 941725 a, 941725 b, 941725 c, 941725 d, 872065, 872066, 802033, 801980, 821963, 872101, 971803, 851998, 851961, 802032, 821962, 872007, 872103, 872106, 872107, 852081, 822086, 822083, 822082, 9516959. Flädenmufter. Schußz- frist 3 Jahre. Angemeldet am 20. Januar 1920, Nachmittags 12 Uhr 52 Minuten.

B-i Nr. 526. Die offene Handelsgesellschaft Oswald Püschel in Breslau hat füc das unter Nr. 526 einget:agene Muster tür italienishes Nufß- brot die Verlängerung der Schaßfrift um weitere 3 Iahre angemeldet.

Breslau, den 5. Februar 1900.

Königliches AmtsgeriŸt.

ElberTeld. [81327] In das Musterregifter ist eingetragen : Nr. 1501. Firma: Carl Weyerbusch «& Co. in Elberfeld. Packet mit 13 Vêustern für abgepaßte Knovffstoffe; versiegelt; Flähenmufter; Fabriknummern 1826, 1887, 1888, 1931, 1932, 1942, 1948, 1951, 1954, 1957, 1962, 1968, 1986; Schußfrift 3 Iabre; angemeldet am 3. Januar 1900, Nachmittags 12 Uhr

30 Minuten.

Nr. 1502. Firma: Koch «& Palm in Elkber- feld. Packet mit 40 Mustern in verschiedenen Zeichnungen illuftrierter Vofikarten, und zwar figür- liche Darstellungen von Menschen und Thiergestalten in origineller Kombination mit Blumen ; versiegelt ; Flächenmuster; Fabriknummern 1322—1361; Swuß- frist 3 Jahre; angemeldet am 11. Januar 1900, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1503. Firma: Carl Weyerbusch & Co. in Elberfeld. Packet mit 39 Mustern für ab- aevaßte Knopffstoffe; versiegelt; Flächenmuster ; Favrikaummern 1935, 1936, 1952, 1953, 1963, 1974-— 1982, 1985, 1987, 1992— 2001, 2003, 2005— 2016; Sin 3 Jahre; angemeldet am 23. SFanuar 1900, Vormittags 10 Ubr 15 Minuten.

Nr. 1504. Firma: A. « W. Theile in Elberfeld. Padet mit 1 Mutter für Möbvelplüs; versiegelt; Flächenmufter; PONON 10835; Scußfrist 3 Jahre; angemeldet am 99. Januar 1900, Nachmittags 4 Ubr 45 Minuten.

Elberfeld, den 1. Februar 1900,

Königliches Amtsgericht. 13.

Gräsenthal. [81326]

In das Mofterregist-r ist eingetragen :

Nr. 166. Firma Carl Schneider’s Erben in Gräfenthalz 1 versiegeltes Paket, enthaltend 7 Karten mit 21 Muttern aus Porzellan in Abbildung mit den Geshäfténummern 6724, 672%, 6728, 6742. 6746, 6749, alles Ginielsaben, 6707, 6708, 6709, 6710, 6713, 6716, 6730, 6736, 6738, 6740. 6745, 6747, 6750, 6752, alles Pendants, Nr. 6743 = 1 Gazarnitur, bestebend aus 6 Vä3{hen; Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrift 3 Jabre, angemeldet am 31. Januar 1900, Vormittags 9 Uhr.

Gräfenthal, den 31. Januar 1900.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. Il. Hanau.

In das E ist eingetragen :

Nr. 1013. Firma Heinr. «& Aug. Brüning in Hanau :in verschlossener Briefumschlag mit 26 Muitern Mr. 8910, 8911, 8912, 9038, 9060, 9126, 9127, 9128, 9129, 9133, 9153, 9156, 9158, 9159, 9160, 9161, 9170, 9171, 9172, 9173, 9174, 9175, 9177, 9178, 9193 und 9194, für Flächenerzeugnifse, Shußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 3. Januar 1900, Vor- mittags 11 Uhr.

Nr. 1014. Firma Heinr. «& Aug. Brüning in Hanau ein verschlossener Briefumschlag mit 40 Mustern Nr. 9043, §044, 9065, 9066, 9067, 9068, 9070, 9071, 9073, 9074, 9075, 9076, 9077, 9149, 9150, 9151, 9152, 9176, 9187, 9188, 9189, §190, 9191, 9192, 9201, 9212, 92026, 9207, 9212, 9222, 9223, 9224, 9225, 9226, 9227, 9228, 9229, 9230, 9231 und 9243, für Flächenmuster, O 3 Sakre, angemeldet am 15. Januar 1900, Vor- mittags 10 Uhr.

Nr. 1015. Firma Conrad Deiues Jr. in Hanau ein verschlossener Briefumschlag mit 37 Mustern Nr. 2447, 2448, 2449, 2450, 2462, 2463, 2464, 2465, 2537, 2539, 2542, 2544, 2639, 2641, 2668, 2669, 2670, 2671, 2679, 2680, 2681, 2682, 2689, 2690, 2691, 2692, 2709, 2710, 2711, 2712, 2713, 2727, 2728, 2729, 2730, 2731, 2736: für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Januar 1900, Vormittags 12 Uhr.

Nr. 1016. Firma Heinr. & Aug. Brüning

{81330]

in Hanau a. M. ein verschlossener Briefumschlag mit

33 Mustern Nr. 9083, 9155, 9182, 9184, 9185, 9205, 9208, 9209, 9210, 9213, 9215,

9276, 9277, 9278, 9279, 9280, 9281, 9282, 9283, 9286, 9287, 9294 und 9295, für Flächenerzeugnisse, Schvtfrist 3 Jabre, angemeldet am 30. Januar 1900,

Morgens 81/4 Uhr.

_Nr. 1017. Firma Wilh. Wachsmuth in Hanau ein vershlofsener Briefumschlag mit 5 Mustern Nr. 300 bis mit Nr. 304, für plaftische Erzeugnisse, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 19. Januar 1900, Vormittags 12 Uhr.

Die Firma Heinr. & Aug. Brüniug in Hanau hat für die am 9. Januar 1897 ange- meldeten, unter Nr. 801 des Musterregifters einge- tragenen Mvfter Nr. 5863 und 5868 die Verlängerung der Schußfrift um weitere 7 Jahre beantragt.

Die Firma B. Neresheimer « Söhne in Sanau hat für die am 20. Januar 1897 ange- meldeten, unter Nr. 805 des Musfterregifters einge- En Ie S 2461 a, Cn v un a die ängerung der ußfrist um weitere 5 Jahre beantragt. s

_Die Firma Gebrüder Glaser in Hanau hat für das von der Firma Kuustgewerbliche Werk- stätte Nhein & Co. in Großauheim am 18. Ja- nuar 1894 angemeldete, unter Nr. 643 des Muster- regifters eingetragene Muster Nr. 9003, welches an die Firma Gebrüder Glaser abgetreten ift, die Ver- längerung der Schußfrift um weitere 5 Jahre be- antragt.

Hanau, den 3. Februar 1900.

Königliches Amtsgeriht. 5.

Peitz. [81328] i In unser Musterregister ift Folgendes einge- ragen :

Nr. 33: Firma Gebr. Gründer in Peitz. 1 Padcket mit 52 Mustern für Kammgarnfstoffe, an- gemeldet am 29. Januar 1900, Mittags 12 Uhr 35 Minuten, Schußfrist 2 Jahre.

Peitz, den 30. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. 81131]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns H. Krum- haar in Berlin, Köpnickerstraße 32, Firmen: Berndt «& Co. und Koh «& Beer, ift beute, Vormittags 11x Uhr, von dem Königlichen Amts- aerihte 1 zu Berlin das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter : Kaufmann Brinckmeyer in Berlin, Claudiusftraße 3. Erste Gläubiagerversamm- lung am 20. Februar 1900, Vormittags 11 Uhr. Offener Arreft mit Anzeigepfliht bis 20. April 1900. Frift zur Anmelduna der Kon- kuréforderungen bia 20. April 1900. Prüfungstermin am 4. Mai 1900, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihftraße 13, Hof, Flügel B., vart., -Zimmer 27.

Berlin, den 7 Februar 1900.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

{813663 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Eheleute Jakob Herber, Schreinermeister, und Agnes, geb. Weber, in Poppelsdorf wird heute, am 9». Febuar 1900, Nachmittags 5 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Krautwig in Bonn. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. März 1900. Anmeldefrist bis zum 15. März 1900. Erste Gläubigerversammlung am 3. März 1900, Vor- mittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 31. März 1900, Vormittags 11 Uhr.

Königliches Amtsgericht, Abth. 2, zu Bonn.

[81123] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des früheren Zimmer- meisters August Fahrenbruch hieselbft, Salz- dablumerstraße Nr. 95, is am 7. Februar 1909, Morgens 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Fritz Heyser hieselbft, Howaldstraße 1, ift zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 21. März 1900. Konkursforderungen find bis zum 21. März 1900 bei dem Gerichte ans zumelden. Erfte Gläubigerversammlung am 23. Fe- bruar 1900, Morgens 10 Uhr, Prüfungs- termin am 10. Apri: 1900, Morgens 10 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte hieselbst, Auguftstraße Nr. 6, Zirimer Nr. 42.

Brauuschweig, den 7. Februar 1900.

_ H. Otte, Registrator, als Geri@tsshreiber Herzogl. Amtsgerihts. VII.

[81139] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Klempnermeisters Ewald Bathe, get. Lindner, zu Dortmund, Kurfürstenste. Nr. 16, ift heute, Vormittags 10 Ubr, Korkurs eröffnet. Verwalter if der Bücherrevisor Emil Kirchberg in Dortmund. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. Februar 1900. Konkurs- forderungen find anzumelden bis zum 30. März 1900. Erste Gläubigerversammlung den 2. März 1900, Vorm. 11} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den Ä Eee 1900, Vormittags 11 Uhr, Zimmer

r. 39.

Dortmund, den 7. Februar 1900.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[81128] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schreiuermeifters und Bauunternehmers Auguft Westheider zu Düsseldorf wird heute, am 5. Februar 1900, Nach- mittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Schleicher zu Düsseldorf wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arreft, Anzeige- und Anmeldefrift bis zum 8. März 1900. Ecste Gläubigerversammlung am Donnerstag, den 1, März 1900, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner fungstermin am Donuer®8tag, deu 22. März 1900, Vormittags 11} Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Kaiser Wilhelmstraße 12, Zimmer Nr 7.

Düsseldorf, den 5. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

[81129] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fabrikanten August Sandweg, Inhabers der Firma „Rheinische Buchdruckerei-Maschineufabrik zu Düffeldorf““, Himmelgeifterstraße 95 und 97, ift heute, Vormittags 103 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechté-

anwalt, Justizrath Dormann hier ift zum Konkurs-

9203, 9204, r I 9216, 9233, 9234, 9266, 9267, 9273, 9274, 9275, | Gl

verwalter ernannt. Offener Arreft, und Anmeldefrist bis zum 8. März 1000 G

äubigerversammlung am L. März 1900, Vormittags 11 Uhr. Allaemeiner Prüfungs- t-rmin am 22. März 1900, Vormittags 112 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Kaiser- Wilhelmftraße 12, Zimmer Nr. 7.

Düsseldorf, den 6. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

[81122]

Ueber den Nathlaß des am 9. Januar 1900 zu Burbave verstorbenen Kaufmauns und Gast- wirths Anton Wilhelm Gustav Märteus zu Burhave ift am 6. Prrenar 1900, Nachmittags 6 Ubr, das Konkur ahren eröffnet. Verwalter : Rechnungsfteller G. Boog zu Burh:ve. Anmelde- frist bis 20. März 1900. Erfte G!äubiger»er!/amm- lung: Sonnabend, deu 3. März 1900, Vor- mittags L1L Uhr, allgemeiner Prüfungstermin: E E Sf en O Vor- mittag , ener Arreft mit Anzeige bis ¿um 20. März 1900. gefrilt

Ellwürden, 1900, Februar 6.

Großh. Amtsgeriht Butjadingen. Abth. I.

Veröffentlicht: Hamann, Gerichts\hreibergeb.

(81121)

Ueber das Vermögen des Schlofermeisters Woldemar Groß, früher in Freiberg, j:8t dem Vernehmen nah in Wien, wird beute, am 6. Fe- buar 1900, Nachmittags 5# Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rehts- anwalt Stölzner bier. Anmeldefrift bis zum 10. März 1900. Wahltermin am 2. März 1900, Vor- mittags 9¿ Uhr. Prüfungstermin am 27. März 1900, Vormittags 9; Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 24. Februar 1900.

Königlih Sächs. Am1sgeriht Freiberg. Abth. 1.

Bekannt gemaht durch den Gerichtsschreiber : Sekc. Nicolai.

[81139] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Spinnerecibefizers Oskar Busch zu Grünberg ist heute, am 6. Fe- bruar 1900, Vormittags 11 Ubr, das Konkuréêverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Richard Franz zu Grünberg. Termin zur Wahl eines anderen Ver- walters, sowie zur Beschlußfaffung über Beft-lung eines Gläubigeraus\{chufses am 2, März 1900, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 25. Mai 1900, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichts- telle, Zimmer Né. 19. Offener Arreft mit Anzeige- pflicht bis zum 28. Februar 1900, Anmeldefrift bis 30. Avril 1900.

Grünberg, den 6. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

[81112] Konkurseröffnung.

Neber das Vermögen des Kaufmanus Rudolf Preuße, Inhaber der Firma Geschwister Germer Nachf., Inh. Rudolf Preuße in Halle a. S., Alvrechtftraße Nr. 46, ift durch Beschluß des König- lihen Amtsgerichts, Abtheilung 7, zu Halle a. S. am 7. Februar 1900, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Taxator Otto Knothe in Halle a. S., Bismarkftcaße Nr. 30. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. März 1900 und Frift zur Anmeldung der Konkursforderung bis einschließlich den 22. März 1900. Erste Gläubiger- versammlung den 10. März 1900, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 3. April 1900, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Rr. 31.

Halle a. S., den 7. Februar 1900.

Große, Kanileirath, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 7.

[81137] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 25. Dezember 1899 zu Hirschberg veritorbenen Spitzenfabrikanten Bernhard Metner von ebeudort ift heute, am 6. Februar 1900, Nachmittags 34 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann Emil Cassel zu Hirschberg. Anmeldefrist bis zum 10. März 1900. cfffte Gläubigerversammlung am 28, Februar 1900, Vormittags 115 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 17. März 1900, Vormittags UL1F Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Wilbelmftcaße Nr. 23, Zimmer Nr. 38, im IL. Stock. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis ¡um 24. Februar 1900.

Hirschberg, den 6. Februar 1900.

Kettner, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 2.

[81363] Konkursverfahren.

Nr. 4579. Ueber das Vermögen des Karl Keller Sohu, Posameutier in Karlsruhe, wurde heute, am d. Februar 1900, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Burger hier. Anmeldefrist bis zum 20. März 1900. Ecfte Gläu- bigerversammlung: Dounerstag, 1. März 1900, Vorm. 9 Uhr. Prüfungstermin: Dounerstag, 29. März 1900, Vorm. 9} Uhr. Offener Arrest und Anzeigefrift bis ¡zum 1. März 1900.

Karlsruhe, 5. Februar 1900.

Katzenberger,

Geriht3schreiber Großh. Amts8gerichts.

[81104]

Ueber das Vermögen des Bauunternehmers Robert Weber in Grofßzschocher, Hauptstr. 75, ift heute, am 5. Februar 1900, Nachmittags §7 Uhr, das Konkureverfahren eröffnet worden. Berwalter: Herr Rechtéanwalt Dr. Dietsch hier. Wahltermin am 27. Februar 1900, Vor- mittags 11 Uhr. Anmeldefrist bis zum 13. Vèârz 1900. Prüfungstermin am 24. März 1900, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrejt mit Anzeigepflicht bis zum 5. März 1900.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. 11A.1,

den 9. Februar 190. Bekannt gemacht durh den Gerichtsschreiber : Sefr. Be ck.

(81361] :

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Hutmachermeifters Karl Stephan Müller in München, Laden: Sendlingerftraße 1, Wohnung: Rindermarkt 12/1 Rgde., am 1. d. ’M., Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Dr. August Paret hier, Luitpold-

straße 6/1. Offener Arresi erlafsen, Anzeige-