1876 / 3 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Arasteraamn, 3. Januar, Nacha. (W. T, B.3 ‘retreidemarkt (Schlussbericht), Weizen loco geschäftslos, auf Termine niedriger, pr. März 180. Roggen loco und auf Ter- mine niedriger, pr, März 180, pr Mai 182, pr. Juli 184. Raps per Frühjabr 403, pr. Herbst 390 Fl. Rüböl 1oco 39}, per Mai 39, per Herbst 383. Wetter: Trübe. Antwerpen. 3 Januar, Nachm. 4 Uhr 39 Kin. £7. T. B) Getreidemarkt (Schlussberictt). Weizen rubig, dänischer 273, Roggen matt. Hafer ttetig. Gerste fest, Petroleummarkt (Schlussberieht), Raffinirte loco 292 bez., 30 Br., per Januar 294 bez., 30 Br., per Februar 2974 bez, und Br, per April 291

per März 294 Br., 294 Br. Steigend. Lendon, 3. Januar, Nachmittags, (W. T. B.) Getreidemarkt, (Schluss»ericht.; Englischer Weizen wil- Hger, fremder unverändert, angt Ko mene Ladungen

matt, Hafer besser. Andere Getreidearten rahig, Preiss unverändert. Wetter Regnerisch.

8s, Type weiss,

a2 u Laa ck 2A 2 E E: R R E az: a da A E Er E R T E R E E E A

önigliche Schausgie!e. j Mittwechb, den 5. Januar Ope ‘rubaus 4. Bor stellung. Esmera!da. Großes Ballet in 5 Aften ; und 5 Bildern von J. Pecrrct. Musik von Pugni. (Frl. Granßow.) Anfang 7 Ubr. 7 Schauspielhaus. 4. Vorstellung. Infant von Spanien. Trauerspiel in 5 Akten ron Schiller Anfang halb 7 Uhr. __Donrerftag, dea 6. a Opernhau2. 5. Vor- | fieuung. Die Hugenotten, Oper in 5 Abtkei- | lungen von Scrive. Musik ven Mey-rbeer. Ballet von Paul Taglioni (Frl. Lebmann, Fr. v. Voggen- | buber, Frl. Grefssi, Hr. Bet, Hr. Niemany, Hr. ! Ner lo Gricke.) Anfang ha b 7 Uhr Ect:öhte Preise. E A Schauspielhaus. 5. Vocstellung. Tante Therese. ? (Thby Scauspiel in 4 Akten von Paul Lindau. mit Hrn. &r Niemann.) Anfang 7 Ubr. i Es berrscht Seiten des Publikums bezüglch der j Anwendung der oewöbrlihen Post-Korreipondenz- | rer ten zu de n |

häufig {ei iblich

G

Den Carlos, gestern

Dts He

f D Hrn.

le (Helene: j

mir Hrn. karten ftatt der biebcr üblichen M

tellungen der Könt glichen Theate Mißverständniß, indem man die Postkartea fäl on die General-Intendantur der Königliche n S au u! j ; bi spiele adressirt. Die unterzeichnete i )OTET Ei

Boriît

FeutsCcuier PersGnuai=- la

G. Ch. Reich f.

Zinkeisen, Fan zilien- :Nachricht en.

i Abend erfolgte Gekurt

zeigen ergebenst an

Tllwig, Wükliche

inna Hellwi g, geb. Berlin, den 3. Januar

t: Frl. Major a -vatkowib) Lieutena gel (Lent show - An

edler 1H alberstadt).

Bradford, 3. Januar. (W. T. B)

Wolle und Wollenwaaren, Wolle unhelebt, aber fest. Wollez:e Garne zu anw d Preisen E Wollene Stoffe flan,

Paris, 3, Januar, Nachmittags. (W. T. B.)

Prodnktenmas: Li i, (Schlussbericht.) Weizen unverändert, pr Januar 26,25, pr. Februsr 2650, pr. März-Apr! 26,75, pr. Yärz Juni 27,25. ebl matt, pr. Januar 97,00, pr. Februar 57,25, pr. März-April 58,00. pr. Mirz-Juni 59,25. Rüböl weichend, pr, Januar 91,25, pr Me Ao 88,00, pr. Mai-August 84,75, pr. Septemb -r-Dezermber 83 Q Spiritus behbanuptet, pr. Januar 42,75, rx. Mai August 47, 50.

New=-EFarlk, 3. Januar, Abends 6 Uhr. (W. T. B)

vaarenbericht. Baumwolle in New-York 134, do. in

New- Orlodis 123. Petroleum in New-York 133, do. in Philadelphia 23, Mehl 5 D. 30 C. Rother Frübjahrsweizen D: o2 C Mais (old mixed} 73 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 8. Kaffee (Rio-) 18, Schmalz ¿Marks Wilcox) 15H C. Speck (short clear) 11 C Getreidefrach 26 104,

‘ftadt _a j Landdr ofteib Königliche

mit den BVoriverken

Lde 5. Banar, ezirk und

Gesehichteschreiber, ck.

cines Knaben joll mit den zugehörendez und (rundflächen, 1) Höfen- und Gebäudeflächen C : | 2) Gärten und Gartenland -

1ST, 3) Ackerland

Rar

A

Marie von Fürstenberg | 9) Bruch-, Moor- und Haid Carl ven Wallhgfen 46) Hoizgrundflächen Srl, Hildegard Loesewiyz | 7) Fischtcichen

ert Freiherr von Wran- ! 8) Privativen Triften, Frl. Ida Bartsch | Unland

R uthbe (Lauban—Bery- | Laura Steinmeister mit onégerichts-Refercndar H.

Dr. Th.

Wegen ux

sowie mit den zue chenden Weihe | berechtigunvgen im W

Arndt mit Kxrl. Eli- |

Sobn: ODauptmann H- von |

G [E

Rbg,, im Amtébezirke, N teustadt a. ‘Nbg, EDifiriften en 18 Er und 29 Provin z Hannover, belegene

Domäne Mcklenhorst Scharnhorst und Hachland

Ge A Bauli(keiten TI Lebtere beftehend in:

339 641 4) Marsch-, Geeft- und Brubwiesen 83,287 eflächen 337,071

zufammen 775,972 Hektaren Rei Ide: Bege des öffentlichen WVieist- | gebots für die Zeit vom 1. Yai 1876 bis Iohaunis 1894 verpatet werdeu. E

Anderweiter Liztt atioystermin ist auf

Kündigungen und Verloozungen,

Obligationen des Kreises Crossen a. 0. Bebufs Amortisation |

ausgelooste Stücke; s, unter Îns. der Nr. 1. Burgsche Stadt - Obligationen. Anusgelooste und gekündigte Stückummezn ; s. unter Ins, der Nr. 1. Ausweise von anken ete, Wochen-Uebersioht ven 2 dentschen Zettelbauken pr. 31, De zember a. p.; s. unter Ins. der Nr, 1. Oldenburgisoho Landesbank, Answeis pr. 31, Dezember 1875; s. unter Ins. der Nr. 1. Norddeuisohe Bauk in Bamburg. 1875 ; s. unter Inps. der Nr. 1. CGrenerali=-% Cra ingen. 9. Januar, Gotkha- Obrdrnffor Fisonbahn-Gesellschaft. O:d. Gen « Vers. zu. Gotha; s, Ins. in Nr. 1. Berliner Hagel - Âciékurans - Gesellsohaft de 1832,

26. á _Ord. Gen, - Vers Zu Berlin

F

Status pr. ult, Deze:nbex

—_—_—_

E E A E L E

: Eichen: 90 6 Stü starke Blôcke = 221 93 E. 48 Stük Kahnkniee = i 3,67 S }2 Rmtr. Nutholz I. Kiasse. Buchenz 18 Stúck starke Bléckz = 36,73 Festmtr., 34 NRmtr. Nutzholz T. Klasse (Felgenholz), 6 Rretr. Nusholz vou 1 Mtr. Länge. Birken: 20 Stück Nugenden = 9,3 Feftmtir, 14 Stück Stangen I. Klasse, _Ans dem Schußbezirke Dreiecksee, Distrikt 48e 2 Stüt starfe Eichenblöce = 6,39 Festmtr., 14 Rmtr. E uhen-Nußzholz L Klasse (Felgenholz). Außerd m werden voraussihtlich aus den L'istrikten 10 und 45 " è noch einige starke Eihenblöcke, sowie einige R1 ntr. ! Buchen-Nutbolz au?gebati en werden. Verkaufs o r

3,465 Hektaren 4 693

; lokal im Gasthof zum Loewen, Sämmtliche Höizer lagern 4—8 Kilomtr. von den Bahnhöfen Seehau}en

¿ bezw. Wilmertdorf der S Stettiner (Neus vorpommerschen) Babn. ¿ Belaufobeiintéi wers den am 18. und 19. Suda 1876 Kaufliebhabern

| auf Wunsch die zu versteigernden Hölzer vorzeigen, Forfthaus Granzow, den 29. Dezember 1875. Der Obecförster. zur Linde,

2,941

1,270 3,604 5

und Fiscberei-

_Die Termine na Berkauf der in der Ober- { föôrsterei Hi angelSber ¿um Eirshlag kommenden Brenuhslzer für das I. Quartal 1876 sind anbe»

D 3G D 2 @

aar Se.

S

der E

L

J Dce

dem Rittergutsbesi Schloß George:

Deutscher Reichs

eiger.

Das Abounemezt beträgt 4 A 50 für das Vierteljahr.

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile 30 L x

Æ

M A Æ Alle Posi-Auftaiten des In- und Auslandes uehmen |

Bestellung an; für Berlin außer den Post-Anstalten |

Bo

ite I D E A Aa FUE 66: M Dill

Majestät der König haben Allergnädigst gerubt:

den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Uünlegung ihnen verliehenen nihtpieußishen

Ordens-Infignien zu er- , Und zwar:

gs dens:

esit pson - Georgenburg

1burg ;

S Dsffizierkreuzes des Ordens der Königlich italienishen Krone:

sjachsen-ernesti

dem Polizei-Hauptmann von Zernick i zu Berlin;

Berlin,

Mittwoch,

anch die Expedition: 3

g E

Wilhelmítr. Nr. 52,

Januar, Abends.

E Hen

Auf Ihren Becicht vom 26. von den Ständen des Kreises * Meziein ungSbezi fe Potédam, beschiossenen Bau der Ctausfee Bahnhofe zu Neu- stadt E. -W. nach Scböpfurth mit einer Abzweigung von Heegermüble ua Mesfingwerk und bewillige dem Kreise Ober-Barnim eine Neubau- Prâmie nah dem Saßte vou 3,2 Reichêmark für das laufende Meter, welche, foweit sie nit aus dem Chaussee Neubauf ‘ouds ne bestritten wird, in Gemäßheit F. 4 Alinea 2 des Besetes vom 8. Juli d. J. (Gestg-S. S. 497 F.) dem Proviuzialyerbande der P bs Brandm- burg zur Last fällt. Gieichzeitig e:theile Jh dem nebft der einge reichten Karte und der landräthlichen Propofition zurüickerfolgenden Beschluffe ter Kreis fi ände hinsihtlih der Aufbrin,„ung der zum Bau und zur Unterhaltung der Chaussee erforderlichen Mittel Meine Ge- nebmigung. Auch will Jch hierdurch dem Kreise das Enteignungs- re{t für die zu diejer Chaussee erforderlichen Grundstü icke, sowie gegen

4 a 2

November d. 1ehmige Jh den Ober-Barnim, im

vom

beaangen; am 27. lichen Schlosse und am tionsball in dem Königlihen Opernhause

31. Januar i|st| Ball bei Ihren Kaiserl en

lien SHobeiten dem Kronprinzen und der Kro ; 3. Februar wird der Geburtst 1g Jhrer Königli Hen n : Ho oheit Prinzessin Carl gefeiert; der 7. Februar it zu einem Ball d Botschafter reservirt; am 19. S

Januar findet Cour und Konzert i: 28. Januar der s

Februar if Ball und Souper im Königlichen Schlof se; der 14. Februar ist zu einem Ball der Botschaf - ter reservirt: am 17. Februar findet ein Ball bei Sr. Kön igl ichen Hoheit dem Prinzen ‘Carl statt; der 21. Fe-ruar ift reservirt zu einem Ball der Be schafter; am 24. Februar findet Ball im Kaiferlihen Palais und am 25. Februar der zeuette Subsfriptions-

è u - E 3

mat ausdrüclich darauf aufmerksam, daß die ! in Hauptmann F. Sieze| Moutag, den 24. Januar 1876,

n ediglid : 17 P g zins E. { (Bret au Hrn Major von Laue (We igen fels). | / : 5 Ins 1 Uhr, l Melde-Kar en getreten, daß 2 Eine Tochter: Hrn. Major Max von Lin- | in un)erem Geschäftslokale, an der Archivstraße dessen „tragen müsse n, frâber di 2inec Waldau (Brieg). Nr. 2 * hierselbst, vor unsere m Kommissarius, Ge-

on L 5M ben 0, wie de S S0 ; { Frau Henri ette (Br; âfin Ni ttberg, aeb. beimen Regierungs-Rath Andreae angeseßt, ;

v S E E Brief f: m glIMeA Der j H i {Lieg zerw. Frau Kreiégerichts- | Es wird bemerkt, daß Zur Uebernahme der :

au nieDerz ulegen find. S i iréeftor At M geb. von Fisber (Neu- Tachtuag ein dispouibeles Vermögen von '

e e Frau General Noi samund 120,000 Mark erfordzrlih und daß das Pacht- *

eb. von Kle ift (Rhbeinfeid). Sa gelder-Minimum auf 14,700 Mark fest-

E er Dr. Laite von A geb. geftellt ist;

vorsihtiger ! Urnini Felle), Hr. Over-Jägermeifter von sowie daß

Hrn.

des Ritterkreuzes dem Kriminal-Kommissarius

; Kaiserlich russishen St. St A ETNE r Klasse

von Wilamowit:

Uebernahme der künftigen chausseemäßigen Unterhaltung dec Straße ball im Opernhause ftatt; der 26 und 28. Februar find zu das Recht zur Erbebung des Chauergeldes rah den Beñimmung-n Bâllen bei den Botschaftern reservirt, und am 29. Februar des Chausseegeld-Tarifs vom 29. Februar 1840 (G. S. S. 97) ein- | {l ießen di: Festlichkeiten mit Ball und Souper im Königlichen {ließlich der in demjelben enthaltenen Bestimmungen über die Be- | Schloffe. / freiungen, fowie der sonftigen, die Erhebung betreffenden zusäßlichen Bor\chriften vorbehaltlich der Abänderung der sämmtlichen vorauf- geführten Befiim1 muxgen verleihen. Ebenso sollen die dem Chaussee- Ee n n A „augeiäuyien Ege, wi | betreffend die Abänderung des § 4 des Geseges ap ang fomme ergeyen auf die gedach! C E iy über das Pofiwesen des Deutschen Reihs, vom ann G. T. S. Berlin, ten 6. Dezember LLEO 20. Dezember 1875, zur Beschlußfassung vorgelegt. ; Wilhelm. E Zur Ausstattung der verschiedenen Provinzen mit E Le ee En A leuburg. De, ent g be _| Fonds zur Selbstverwaltung waren zunähst durch das n Tée ves el, r e A Men e, fn und den Zimnster | Geseg von 1873 jäbrlih 6 Millionen Mark und sodann dur : M nile Gn das vorjährige Dotationsgeseß von etwa 74 Millionen Mark aus unter

raumt auf Mittwo, 19, Januar, 9. und 23, Februar, 8. und 22. M jedesmal Vormittags 104 Ubr im Gasthause des Herrn Gräkert hier, Haugelsberg, ? den 28. Dezember 1875, Der Oberförster. s Dem Holzve:r kauf. Bin öffentlich en und meistbietenden Berkaufe von ca. 1000 Stück stärkeren FKiefern-Banu- Á | und Schneidehölzern aus den dieëjährigen Schlä- litteris et +7 Gesata in 2 Allen von E h V Tol A 2 e Pa@tbewerber si vor dem Lizita- | gen hiesiger Oberförsterei habe ih einen Termin auf n ac ne a G aug E Akten Í m H, ¡ Baumbach (Kassel), Hr. Fe egerichté-Rath j tionsterzine bei ora igs inten Kommissarius über Wittwoch, den 12. Ianuar 1876, Bormittags ï F Borlit Fabrikanten, jeßigen Privatn bien, Musik von N. Vial, ; Di iegel (Hirschberg). Prof. Dr. j den eigenthün lichen diéponiblen Besiß des obigen 10 Uhr, im Gaftlck Tale des Vüdners Gennrich hiers , sowie Dieselbe Vor- ietsch (Leipzig). | Vermögens und ihre persönlihen Qualifikationen : felbst anberaumt. Die zum Verkaufe kommenden I Königlid be î ) : i AA 1

Der Reichskanzler hat dem Bundesrath den En

Landrath 1t wurf der Vollzugsbestimmungen zu dem Geseztze,

Jnowrazlaw ; der Königlich schwedischen goldenen Medaille Mittwoch: Zu m dts Mann. Posse mit ven Moser uad E. Docennecrstag Und stellung.

R R

f 2 , D; 4 4 5 F. in land wirthschc aftlich er Beziehung auszuweisen haben. Hölze r Tênnen auf “Verlangen von den Belaufss s Ritte Ta des S [gischen Leopold- Ordens:

rcleende Tage: Die Verpachtungsbedingungen, Karten und Ver- Förstern vorgezeigt und Aufmaßre gister und Ver- Drd

| meßregister können an allen Wochentagen während kaufébedingungen vor dem Termine in meinen dem Fürftlih Holt ernschen Hoffammer-Ratl i ¿ La nen d Fürftlih Hhohenzollernshen Hoffammer-Rath j Ee z L i R E ; i Ls der Bureaudienst ft unden in unserer Registratur, wie auchz Qureau e ngesche en werden. Gr. Linicheu (Kreis Siamaringen E S d : Ministerium der geistlichen, Le eimts- und den Einnahmen es Staatshaushalts-Etats

V Cv * Milbradt ist die get rit! iche Haft wegen wiederholter | die Ecsteren bei Ad miniftrator Herrn Klinge Dramburd) den 28. Dezember 1875. E Medizinal-Angelegenheiten. Uebertragung der entsprechenden Ausgabeverpflihtungen Untecrscblagung in der i Akten M. 47/75 Komm. Il. | auf der Königlichen Domäne Medcktienhorst ein- | Der Oberförster, Frhr. von Tetta ; L f Wo ima Fr ty zur Verfügung gestellt; die Vertheilung auf die ein- i L Z T u, Ge L Der praktishe Arzt Dr. Oftmann, früher in j E E ofen worden. Die Berhaftang hat nicht aus- | gese t c L s S zum Kreiswundarzt des Kreises Falkenberg O./S zelnen Provinzen erfolgt zu einer Hälfte nah dem ael . rir h + H 6 «f - t bediea 11150 aco D 2 . OAaAN D L Ee C o ä - +- V S ./ - “ay a me M t S, “eitun E O 25 E AbsWrist der Verpachtungsbedis Ne wird gegen _ Frauffurt- Bebracr C Eifeu vahn. Das in Nr. 286 des Deutschen Reichs worden Maßstabe des Flächeninhalts, zur anderen Hälfte nah dem ot um Betretungs è fe!tzunebmen u zit ijtatiung der Kopial e éfa s Un ne Cnfor 123 So ilten a A As Ec Ï “tntlhons j ß o7 ; j allen be : Gegen änd E Lad | ey Geri g T ° E n o uf deéfalls lsiges Án e Eif cnkonstruftion zum Oberbau f ed gencmmene « njerat, züglich der ertheilte A {llerbochsten Ge- D Ï S Maßstabe der Zahl der O Se die- | 4 an die Könizlids Stebilioiel: art M ieveT, den 42 Dauchbir 167 Ueberfübrung der Fl6ßholzt fe bei Beb ae O nehmigung zur Anlegung Königlich württembergischer Orden | Ministerium für g E Vi sind den Provinzialverbänden ie Kapitalbestände Die ei- Direttion | Haunover, den 22. Dezember 1875 i Ler F!bholzstraße bei Bebra (ca. Ti der Oberst 1 | F 20,000 K. Eisen) soll im Wege der e anat A Spieker, Comman-

Ge [dern n an L ® f o q 9 ° s d + 2 4 A é Ls HU E [bst gu eiern. Berlin, 29 Dezember | Königliche Finanz -Direftion, A Offentli cen D s ahin zu beriti fes in Bensver T an des na dem Gesege von 1873 e Fonds nebii den zu- i Nbtheilung g für Domänen. Subm}non verge ben we rden. Die näheren S B ins LeUCrC Les Kadettenhause D T a Ds das L UV Er euz gewachsenen Z Zinfin zu überrwv eisen, Ten T ne Jahresre nte i 1S8-V rdens be IBT,.

| 1875. Königliches Abtheilung i Früh. gungen, Gewichtébe ‘rechnung und Zeichnungen fin nd zweiter Klasse des Friedri von zusammen 19 Millionen M_ fi Is bernahme der Ver waltung und Unterhaltung der S E O en und einige an dere Zahlungen. o je Zahlung der den einzelnen Provinzialperbänden hiernach nden Dotationsfond s mit Zinsenhis zum 1. SUNtiar wird der „Prov.- Corr.“ zufolge, im Laufe des Mona Januar, die Zahlung der Iahresrente aus der Staatskasse eben-

| falls vom 1. Januar d. I. ab in denjenigen Provinzen, in welchen die neue Pr ovinzi alo rdnung eingeführt is, unmittel- bar nah der Wahl der zur Empfangnahme und Ver- waltung bere

tigten Organe erfolgen. Am Dien

stag, den 4. d. ap trat die o rthogr aphische

Konfe in Nr. 906, Jahrgang 1875, ets ie Blattes namhaft gemacht haben, zu ihrer ersten

Situng Dex Fultus- Minister Dr. Falk begrüßte

die mlung, n der nur Professor Hildebrandt, durch i i feblte. Der Minister hob die Bedeutung Schwierigkeit der Aufi abe hervor, zu deren Lösung erenz zusammen berufen ist, und f\prach die Hoffnung aus, daß es gelingen werde, auf Grund der Vorschläge der A ceeaos ritte zweckmäßige Reform und die erwünschte Einheit der deutshen Orthographie herbei- zuführen. Alsdann übertrug der Minister dern Geheimen Regie- rungé-Rath Dr. Bonißt der sio n

Einig as T hnet

Z1CUeErI2- f SCATET, Direktion : ( und folg

y l PCeranie un

: Stecfbriefe und Untersuchungs - Sachen, | ee | Lasser

Steckbrief. Gegen den Vunchhialter Theodor

D €£ n l Liebenau, ift ernannt

ct werd ift der 2c. Anzeigers auf-

Ç hr

Lr m 2X

Handel, Gewerbe und öffentliche

Arbeiten.

Der bisherige Königliche Eisenbahn-Baumeister Monscheu r in Kattowitz ift zum Königlihen Eisenbahn-Bau- und Betriebs- Fnspeftor ernanut und demselben die dafelbst zu errichtende Bauinspektor-Stelle im Bereih dèr Oberschlefis&en Eiserbahn- verwaltung verliehen worden.

Der Lehrer Eugen Windmüller ist zum Gewerbeschul- lehrer ernannt und an der Königlichen Gewerbeshule zu Görliß angestellt worden.

Dein Hem D. Bauer zu Dezember v. I. ein Patent auf cine zum Steuern und zum Fortbeweg L des Fahrzeuges bestimmte Schiffs\hraube in der durch B eschreibung und Modell nahgewiesenen Zusammensezung uf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den Um- fana des preußishen Staats ertheilt worden. Den Fabrikanten Gustav Adolph belm Ritter zu Hamburg is unter dem 30. ein Patent auf eine durch Zeihnung und Besczreibung erläuterte Vor- rihtung zum Andrücken der Bretter an Hobelmaschinen, #o- wéit dieselbe als neu und eigenthümlih erkannt worden ift, auf drei Jahre, von jeaem Tage an gerechnet, und für den Um- fang des preußischzen Staats ertheilt worden.

017

Igen, daß

für !

[4 Vor- | 50 J ahr, i

: Prenzlau.

| Untersucbungsfach wm. Kommi'ision Il.

S | Beschreibung. Altez :

« Day: Mam- ; geboren am 14. Juli 1845. Gl Tk artéort

daautuetia: Größ : Ô Suß 2 Zoll 3 Strich. H aare: dunkel- | a

[l blond. Augenbrauen: blond. rund. Nase:

Mund: c Gesichtsbil-

Gesichtsfarbe: - : Zähne: voll- unterseßzt. he: deuts.

Theater. für | : bei der unt aulate qu en Dienstitelle einzuse ben, erstere i E | nebst Formulare zu Pr etóverzeihnifsen gegen Er- Verkauf von wia: und Nubhö(lzern. Am stattung der H astellungskoften von de t (ben, zu bes Dounerstag, den £0. Januar 1876, von Vor- zichen. O erten sind bis zu dem Submissionste f : A 9 gar ab, foll-n in GSranzow folgende Bau- M ine am 10. Sannar 1876, Vormittags il hr, D E f | db x G M A P | und Nutzböl!er unter den im Termine bekann Se 7j eftà i\ ónig have | ag bind Bedinán T Das vekannt zu | hierher einzureichen, wo dieselben in Gegenwart der Se. Viajestät der Kaiser und König Haven e e N Bedingurgen gegen fofortice Bezahlung twa erschienenen Sukmit tenten geöffnet werden. gnädigst geruht : 4 ry 4 "10 o «0rtitotn ovAAo . ; j L L E ge, Ens Aus | S gen 18, Dezember 1875. den bisherigen ständigen Hülfsarbeiter beim Reichskanzler- | 0 [1007i| Æöuiglicie Betriebs-Insvcktion. Amte, Regierungs - Rath Ashenborn, und den bisherigen

aus den en Schuh- zen Dieb- | „„Berloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren. Könialich preußischen Intendantur - Rath Schulz zu Geheimen Regie qs-F 1 en Räthet ihsfanzler- al- Pfandbriefe, Regierungs-Rätten und vortiragenden Räthen im Reichskanzler-

| nachergesellen Friedrich Weinert w D | 155 ® Landschaftliche Centr E

itahls in dea Akten W. 180 de 1875 Kom. II. unter |

d N erlafsez ne Steckbuief wird hiéerdurchch | 1 besonderer Veranlassung der am 1. Januar 1876 in Kraft tretenden F R E neue Vormuidscha\tsordnung ergeht folgende Bekauntuachung: S

Verlin, den 39. Dezember 1875. | y8& d UUS und Kö1 Ç ; nädigft gerußt : Die nach näherer Vorschrift des am 21. Mai 1873 AllerböL|t bestätigten Statuts (Gesctzs T B

mi G urücfgenommen. two: Weibn acts Ausstellung Rnta S e E , I KOnigl. h ilung für Unt sj he und Träume. Conc.-Anf. 5, d E „Unug für Un Er IROUNOE 7 h a M I S ie Ober-Postdirek:oren Hake aus Met und Wittmann ( S, 309) von den zur Central- Landschaft für die Pret 18is{e St : DIe ck— 4 L V ci ° U ct eB edit-S1 nflitetea atis D Preußishen Staaten verbundenen landicafts aus Arnsberg zu Geheimen Po hen und vortragenden Räthen - Pfandbriefe,

Unter uungen.

"Mnap: mln «Ange: L U 41/

Der Liebedrin ge

| etwas ( zuste i dung: rund d. I,

t Ind

dig. Gestalt:

Zesidenz-Theater. Auer Direktion Emi 13 Male: Ferréol, 1 von Victorien Sardou. tesclbe Vorste llu ne.

Hah In.

5 Chemnitz ijt unter dem 30. Stecckbriefs- Erledigung. D Der hinter d e E i e

Vormittags um 10 Uhr, enz, deren Mitglieder wir

m he L

tig haben Aller- Onken und Wil- Dezember v. Is.

Stecibricfs-Erledigung. D c |

§75 binter die unverehelidte mili ie Friederike |

| Wilhelmine Reck erlassene rief ift duc | | Ergreifung derselben erledig E j Potsdam, den 30. Dezember 1875. ; Königliches Kreisgeri Gt. Abtheilung L Sellóo. | 1

erstaa : Zl T g 1 Diez rstag: Weihnachßts-Ausfsie L - s g ¡ua usjiellung. Di rm 25. August j

5 Ora

F sltersdarfi-Theater, 42 M. Luftschlöfser. (Jo

Josephine Gallmeyver.)

Sti dt- Theate P, ie

9, ber ‘Verst. sachen. Eoiimi sion 11. f ir Voruntersuchungen. ci dc ersi 3 it- nd 3 ega £TiDeTIUC \fo ¡L landschaftlichen Central- bei der obéersicn Poft- und Teleg aphenverwaltung, sowie den

toftrath Walter in Berlin zum Ober-Pofirath zu ernennen welche in Appoints Postrath W c Berlin PoRirath) d zu 50, 200, 600, 1560, 3000, 5000 und 19,000 ark D R S 5 : R, W, ausgefertigt Mit Allerb:öhster Genehmigung Sr. Majestät des Kaisers

_ Werden und mit Coupons auf 10 Iahre, Januar und 1, Juli und zahlbar und Königs is dem Ober-Posirath Walter in Berlin die vet Der Be Landschafts fasse zu Berlin S elle eines ständigen Hülfsarbeiters bei der obersten Post-

und N waft:iden Hauptfassen zu Königsberg i./Pr,, Marienwerder, nd Telegraphenverwaltung übertragen worden. eübben und Halle a./S., so wie Der Poft-Inspektor Claßen und der Ober-Poft-Sekretär Liv ke in Berlin find zu Geheimen expedire nden Sekretären und

| O Rothschild Söhne in Fr M. der Oldenburgischen Spar- und Leihbank zu Oldenburg vit Ÿ Brake, Wil i | urg nebst deren Silialen zu Brake, Wilo Kalkulatoren bei der obersten Post- uad Telegraphenverwaltung

belmébhaven und Osnabrück (Osnabrü ider Bank) Gegen s“ en mex es Beschlusses aus Ter- | j , Und deren Sicherheit außer der allgemeinen Cr MOSNET, reézewo ist nach Jahbalt des Beschlusses des Könige | d C, a Ha Fe Deich fet E g a in patertcen, E Mnseezuiio auf den speziell verpfändeten Gütern, inrerbalb der Dem Kaiserlihen Konsul Dr. Fodcke in Hiogo-Osfaïa (Iapan) auf Grund der Anklageschrift vom 18 „Zuli 75 | tñde über ia davon N lls awei Drittheile des Taxwerths eines ländlichen Gru ist auf Grund des Gefeßes vom 6. Februar 1875 S. 85 für die Umaiuhung wegen falscher Anschu (4 Cet bie E 18 di ichaftli Genen der na den bekaanten strengen, dur fast ein Jahrhundert seinen Amtsbezirk die allgemeine Ermächtigung zur Vornahme öffget orden. | zit Dieïe Hvp chaten Me D bemessenen Taxen erfolgt ift : von Eheschlicßungen und zur Beurkundung von Geburten, Hei- Zur s .- 0 Po aus1cch! lid 1 P 5 ur ‘öffentlichen Verhandlung Sache ist ein | Pfandbricfe zu ih nd aus}QUlezlich den Inhabern landschaftliher Central- rathen und Sterbefällen, wie bisher hon für Reichsangehörige, G 1 2a | riefe zu ihrer Sicherheit und resp. für di-jen Zweck der Centcal - Landschaft so n nmehr au Schutt nossen erth ilt worden. den 12. April 1876, Vormittags um 12 Uhr, | N j i reh i

angewiesen und können von anderen Gläubigern der Provinzial-Landschaft auf feine 7 rh »2 Zeise in rut S L 5 3 St z 4 ft - a Dos mee Nr. 22 des KreiszerichtE- | in den zum Theil ‘veträctliden Fonds e Pr. L Gas bie Ses r Central - Landschaft.) Dem Kaiseriihen Vize-Konsul Simeon S. Murad zu gebändes hierselbst angeseßt worden. | Antrag dié landschaftlichen Central-Df cr Provinzial - Laudschaften, auf deres Zaffa ift auf Grund der Geseze vom 4. Mai 1870 §. 1 und vom er Angeklagte wird aufgefordert, ia diesem Ter- ! g die, tand/cattlihen Gentral-Pfandbriefe ausgefertigt find; 6. Februar 1875 §. 85 für seinen Amtsbezirk die allgemeine mine zur f:stgeseßten Stunde zu eriheinen und die in dem“ gesammteu Bermögen der Central- ‘Landschaft ; 3, Februar 1875 « SDez g zu seiner Vertheid igurg dienende Beweismittel tatt i in der Solidarhaft sämmtlicher mit Central-Pfandbritfen beliebenen Güter; Ermächtigung L D. Mrge s alillige Eheschliezungen zur Stelle zu bringen, oder solce Unter bestimmter von deutshen Reichsangehörigen und Schutzgenofsen Vvorzu- nehmen und die Gebutten, Heirathea und Sterbefälle von deut-

in der fortlaufenden Amortisation aller landschaf tlihen Central - Pfandbricfe von min- Angabe der dadurch zu beweisenden Thatsache n dem | destens einem halten Prozent jährlich und durch die Verhaftung dieser Amortisations- : Ei Richter so zeitig zum Termine anzuzeigen, daß sie | \{chcn Reichsangehörigen und Schutgenofsen zu beurkunden.

L'UTC Beiträçe als weiterem Garartie: Fonds, it no zu demselben berbeigeholt werden E esteht, also si als (ne absolute darítellt, sind niht nur auf L des §. 271 der Preußischen Im Falle des Auébleibens wird mit der Unter Veposital-Ordnung und des § 39 des Statuts der Central-Land [chaf - O suchung und Entscheid ung über die Anklage in con- tumaciam verfahren werden. E 2 depositalfähig, Loevau, den 16. Dezember 1875. ondern auf Grund des §. 39 der neuen Vormund\{afts-O Vrdnung vom. 5, Zuli 1875 (Gesetz- Königliches Kieisgericht. ro 1875 S. 441) zur Belezrivg der Mündelgelder qualifizirt,

Fríte Abtheilung. ns ift der G l-D cbi d Pf ( L Uns éneral- 1t diejer Pfandbrief D V n n ch O Verkäufe, Verpachtungen- stehendem be sonders auch den / E A N igen S

Submisfionen 2c. Bekanntmachung. als eine vorzügliche verzinsliche Kapita! anlage. Berlin, den 31, Dezember 1875. (Wilhe lmêplaß Nr. 6.)

Domänen-Verpachtung. Angrenzung der Stadt und Ah ebun: Kur- und Neumärkische Ritterschastliche Golz, Th. Müller.

Hanncver-VLremer Ei*en“-abustation Neu-

j l Stebriefs-Erledigung. Dec unterm 21, De- | zember 1878 hinter den Arbeiter Carl Thiem, | | zu Saßkorn am 31. Januar 1855 Fern erlassene ! Steckbrief ift durch Ergreifun selben erledigt. | Heuncquin. Vork Zum Male: Der letzte Potsdam, den 30. Dezember 1875. dumme Strei. ‘Lal 1\piel in 1 Aft von Görner. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

rstag: Dieselbe Vorstellung. 102 9 [10337] Proclama. ;

fällig am 2.

ä A i P Direktion: Albert Rosenthal. % G

O und die Leitung der Konferenz, die sofort in die Diskus der vom Professor R. v. Raumer ausgearbeiteten Vorlage aut Der Antrag, nicht während der Dauer der Konferenz, sondern erst| nach Schluß derselben einen Beriht zu veröffentlihen, wurde ohne Widerspru h ein- ftimmig angenommen. An den Berathungen der Konferenz nehmen die sahkundigen Räthe des Ministeriums ohne Stimm-

ret Thei auch das Handbuch

2 : | Mit dem neuen Iahre ist Nicßtamíliches. | den preußishen Hof und Staat für das f j ausgegeben worden. In demselben haben die Veränd E O in der ständishen Verwaltung der einzelnen Provinzen, Preußen. Berlin, 5. Ianuar. Se. Majestät der | in Felge der Provinzialordnung vom 29. Juli 1875 und Kaiser und König nahmen heute die Meldung des Dberst- | Dotationêsgesezes vom 8. Juli desselben eintreten wer- Lieutenants von Plötz, Commandeurs des 1. Hessischen Huïaren- | den, noch nicht zur Erscheinung gebracht werden können. Die Regiments Nr. 13, entgegen und hörten die Dorträge d des Chefs | quf Grund der neuen Provinzialordnung gewählten Provinzial- des Civil-Kabinets, Geheimen Kabinets-Raths von Wilmowski, | landtage, welche über die künftige Organisation der fiändischen sowie des Ministers des Jnnern Grafen zu Eulenburg.

Des Verwaltung Beschluß zu fassen haben, traten meist erst in diesen Beide Kaifserlihe Majestäten dinirten gestern bei Tagen zusammen, hlüsse selbst werden aber nit T R Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen August von Württemberg.

vor Mitte des Jahres Wirksamkeit gewinnen. Es hätte daher Ihre Majestät die Kaiserin-Königin besuchte | die Ausgabe des Handbuchs bis noch über diesen Zeitpunkt biktus heute das St. Hedwigs-Krankenhaus.

ausgeseßt werden müssen, wenn eine Vollständigkeit der bezüg- ; S lihen Mittheilungen hätte erzielt werden sollen. Wo übrigens A Ge M Se. Kaiserlihe und Königliche Hoheit der | neue Einrichtungen der provinzial- und kommunalständischen Ver- Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Kronprinz nahm gestern um 115 Uhr Vormittags militärische den Regierungs- und Baurath Friedrich Ludwig Meldungen entgegen. :

waltung noch zeitig genug vor dem Schluß der Redaktion ins Hagen zum Geheimen Baurath und vortragenden Rath im

Leben getreten find, wie in der Rheinprovinz und in der L Provinz Sileswig-Helstein, sind dieselben nicht unberücksichtigt Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentlihe Arbeiten zu ernennen ; sowie

Das Programm für die in diesem Winter am hiesigen { geblieben. Neben diesem neuen ständishen Jnstitute hat das Allerhöchsten Hofe in Ausficht genommenen Festlichkeiten Handbuch eine Erweite rung erfahren durch die Aufnahme des den Ober- und E Auditeuren S ift jeßt folgendermaßen festgeseßt : neu errihteten Ober - Verwaltungsgerichts, der technischen Corps und Müller des Garde-Corps heimer Justiz-Rath wu verleihen.

Ie In Sachea Coulon ay Posse in 3 Akten von Alfred

um Male:

a)

contra Vaurad

tITwCC) : Die heutige Nummer des Den Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers“ enthält in der Central-Handels- ua iter, Beilage: Nr. 1 der Tarif- 2. Veränderungen

\chen Eisenbahnen.

(2 , . .y Stettin, Göcli

| ci dem Hause M.

Sello. inffurt und Tpnnse d nt E E. der deut-

4atienal-Theater.

Mittwob: Gastsp iel d des Drn. Graf LWaldemar. S auf piel i

Fr-itag. LWalde mar; Hr. Da nav

be Vorstellun

Lt dmit J Barn L rna

5 Akten von G.

1ndo

Ï der

Ailiance- Theater

1 12. M.: Ioseph im Schnee.

theilungen und 5 Akten von L. verden

3. M.: Eine feste Burg ist n 5 Akten ven Arthurx

die Bes

I

Nikroskopisches Aquarium. Vorlesung dieser Woche: Die Quallen und das An 2E Meeres. Täglich 7 Uhr. Egatrée inti. Ausstell 1 Æ Sonutags 4 und 7 Uhr. Eatrée 50 4. Ausitellung täglich von 9 bis 9 Uhr.

Ciycus SalamousKy. Samnml{ung

Mittwob: E: stes Debut der Frau Martini, ge- nannt die Hercules- Dame, und ihrer aus 5 Per- son:n beftehenden Familie Erstes Debut der beiden amerikanischen Tänzer und Sänger GClowns Pastor und Anderson. Zum Schluß: Die u arishe Hezjagd.

Donnerstag wird Hr. Friseur “Bagendore D Meittel- ftraße 12/13, die Hetjagd um den Preis von 1000 M mit dem s cines biesigen bekannten Banquiers Die in mitceiten A. SalamensBKky, Direftor. sowie

Stetter des IX. Armee-

[10194] : den Charakter als Ge-

Am 18. Januar wird ein Kapitel des Schwarzen Adler- | Deputation für das Veterinärwesen, der Standesämter, Ordens abgehalten, dem sich ein Diner im Kaiserlichen Palais e Flußschiffsvermessungs stellen und_ eines Verzeichnisses anshließt; am 23. Januar wird das Krönungs- und Ordensfeft | der im Laufe des Jahres 1875 verstorbenen Hofz

Darlehuskasse.

N Ler