1876 / 5 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zeichen- Register.

(Die ausländischen Zeichen werden unter

Leipzig veröffentlicht.)

Königliches Stadtgeriht zu Berlin, Abtheilung für Civilsachen.

Die nebenstehende, unter Nr. 80 zu der Firma: | „De. Petri’sche Fäcalsteinfabrik Gebr. Zaske“ | in Berlin eirgetragene, in Nr. | 33 des Reichs-Anzeigers pro

Berlin.

99 Po

1 J 1875 veröffentlichte Marke für „Desinfektionsmittel“ ift laut Ynmeldung vom 31. Dezember 1875, Vormittags 10 Uhr 46 Minuten auch für „Closets“ bestimmt.

Die Zeichen werden auf der Vorderseite der Holz- befleidung der Closets in erhabener Metallpressung angebracht.

Leipzig, Als Marfe ist (=_

eingetragen zu der Firma: «s, „F

L. Furlaud «& Co. zu |

Cognac in Frankrei, nah ||

Anmeldung vom 2, Oktober ||

1875, Nachmittags 4 Uhr 30 ||

Minuten, fürCognac-Brannt- |} e

wein unter Nr. 846 das | A

Zeichen : C

welches auf den Flaschen angebracht wird. Königliches Handelsgericht zu Leipzig.

Dr. Hagen.

Leipzig. Als Marke ift eingetragen zu der Firma Hartog Marchand «& Co. zu Paris in Frankreich, nach z Anmeldung vom 23. Sep- tember 1875, Mittags 12 Ubr, für Knöpfe, unter Nr. 847 das Zeichen : welches auf der Waare, den Behältnissen und Karten angebracht wird.

Königliches Handelsgericht

Dr, Hagen.

zu Leipzig.

Leipzig. Als Marfe ift eingetraaen zu der Firma: Brun Cottan freres zu Paris in Frankrei, nach An- meldung vom 30. 1875, ì

pan

September Vormittags 10 Uhr, für Fensterriegel L“ unter Nr. 849 das Zeichen : E welches auf der Waare und deren Verpackung an- gebracht wird Königliches Handelsgericht zu Dr, Hagen.

Leipzig. Al: weitere Marke ist eingetracen zu der Firma Lister «& Co. zu Brad- # ford in Enaland, nach An meldung vom 30. September 1875, Abends Ubr, für Naäh/eide unter (5)

Zeichen :

( Nr.

welches als Etikette an den Rollen angebracht wird, Königliches Handelsgericht zu Leipzig, Dr. Hagen.

' zu de-Firma: Wilhelm W aleker , zu Paris in Frankreich,

| gebraht wird.

| rei, E | Abends 8 Uhr, für Metallösen und Metallhafken :

| unter Nr. 907 das Zeichen:

L

Vormittags weine

10 Uhr 31 Minuten, für Champagner-

unter Nr.

unter Nr. 899 das Zeichen :

welche als Brandstempel auf der Unterseite der |

Flaschenkorke angebracht werden ;

unter Nr. 900 das Zeichen:

welches als Etikette auf den Flaschen angebracht

wird, j Königliches Händelsgericht zu Leipzig. Dr, Qadele

Leipziæ. Als Marke ift eingetragen

nach Anmel-

dung vom 30. September 1875, Abenss

7 Ubr 30 Minuten, für Reiseartikel /z (Koffer, Nécessaires u. \. w.) jeder Art 7888'A f unter Nr. 901 das Zeichen : L S

welches auf den Artikeln auf verschiedene Weise an- Königliches Handelsgericht zu Leipzig.

Dr. Hagen. E T2: j Leipzig. Als Marken sind eingeiragen zu der Firma: Guillaume Bae zu Paris in Frank- nach Anmeldung vom 39. September 1875,

: E E e —— l 500

%. Oeillets Colibris.

unter Nr. 908 das Zeichen:

unter Nr. 909 das Zeichen :

Leipzig, As Marke ift eingetragen zu der Firma: Jules Bellot «& Co. zu Cognac in Frankrei, nah Anmeldung vom 30. September 1875, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten, für Cognac-Brannt- wein unter Nr. 877 das Zeichen:

welches auf den Fässern und Kisten, dungen Königliches Handelsgericht zu Leipzig,

Dr. Hagen.

Leipzig. Als Marke ift ein- getragen zu der Firma: The Singer NManufacturing Company zu New - Yorf in den Vereinigten Staaten von Amerika, nach Anmeldung vom 1. Mai 1875, Vormittags 9 Uhr, für Nähmaschinen unter Nr. 878 das Zeichen:

) R

O7

e

þ ( x A E Q X ‘4

Pow S Ç A x/ d F S G 4 Co) e

unter Nr. 910 das

welche Sens- | von Branntwein enthalten, angebrackch;t wird. |

| 1879,

Zeichen :

| unter Nr. 211 das

Zeichen :

welches auf dem sogenannten Arme der Maschine | ar

f

L

1gebracht wird. A

Königliches Hand-lsgericht zu Leipzig. Dr DUudeL

Leipzig. Als Marken sind eingetragen zu der Firma: Bonfils frères & Co. zu Carpentras in Frankceich, nach Anmeldun- vom 295. S ber 1875, Vormittags 11 Uhr, für fkonservirte

Trüffeln ,

unter Nr. 881

Zeichen:

| unter Nr. 912 das

Zeichen:

Zevtemse |

| unter Nr. 913 das | CROCHETS à PATTES | Zeichen : | FOUR ERAUGSLRES

| Cz

E | : c 224 unter Nr. 914 das A 500 c 5 (ELLLETS BENFORCÈS

Zeichzn :

welche auf den Büchsen und sonstigen Behästnifsen |

angebracht werden. _ : Königliches Handelsgericht zu Leipzig.

Dr. Hagen. Leipzig. Als Marken find eingetragen zu der Firma: de Lessy & Co, zu Reims, in Frank- reich, nach Anmeldung vom 29. September 1879,

welche auf den Shachteln und fonstigen Behältnissen | angebraht werden. Königliches Handelêgericht zu Leipzig. Dr, Hagen.

| Leipzig.

Leipzig. Als Marken sind eingetragen zu der Firma: Paul Gage zu Paris in SFranfreich, nach Anm-ldung vom 21. September 1875, Vor- mittags 11 Uhr, für pharmaceutishe Präparate:

ter Nr. 918 das Zeichen :

welche auf den Flaschen angebracht werden. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

Leipzig. Als Marke ift eingetragen zu der Firma : Jules Plateau zu Paris in Frankreich,

nah Anmeldung vom 30. Sep-

tember 1875, Abends 7 Uhr

30 Minuten, für pharmaceu-

tische Produkte, unter Nr. 919 E: RARE A LA Jas

das Zeichen : Mi odann

welches auf den Behältnissen angebracht wird. Königliches Handeisgeriht zu Leipzig.

Dr. Hagen.

Als Marke ift eingetragen zu der Firma: Auguatin Sarda zu = St. Etienne in Frankrei, F nach Anmeldung vem 30.Sep- tember 1875, Abends 8 Uhr, für Sammetbänder unter Nr. 920 das Zeichen :

Leipzig.

S S welches auf der Waare und deren Verpackung ange- bracht wird.

Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. A gen.

Leipzig. Als Marke ist ein- j getragen zu der Firma:

N. Arnaud zu Paris in Frankrei, nach Anmeldung vom 21. September 1875, Vor- mittags 11 Uhr, für ein phar- maceutisch-s Produkt unter Nr. 921 das Zeichen :

| welches auf den Schachteln und Flaschen, sowie auf

der Umbhüllung angebracht wird.

Königliches Handelsgericht zu Leipzig.

Dr. Hagen.

Leipzig. Als Marke ift eingetragen zu der Firma: P, Dezuis Gabriel Gadrad «& Co. zu Cognac in Frankrei, nach wiidin Anmcldung vom 26, Oktober rid Normittags 11 Uhr, _— fürCognac-Branntwein unter i Nr. 922 das Zeichen: T T E

. b, Duawnenun.

N2042 A

. DERIS CASRIEL SADRAD C7

elches auf den Fässern, Kisten und Flaschen ange- racht wird. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

i Als Marken sind eingetragen zu der Firma: A. de Füiiëïy zu St. Denis in Franf- reich, nach Anmeldung vom 30. September 1875, Avends 8 Uhr, für Glyce:ine de l'Etoile

urter Nr. 928 das Zeichen :

E E E E g CTETEUUTIEESSESW

für Kerzet

| unter Nr. 929 das Zeichen: 930 das Zeichen :

| unter Nr. 9

| | | unter Nr. l | | |

| wclhe auf den Packeten angebracht werden; j úr Seifenstücke

gramm

V4 SAVON A (1) / F 4 p

7, V el

bér Ne: 932 dad Sri MOEE 2uE 9, O O) SRLRER

| 00CCCOP

unter Nr. 933 das Zeichen: L MEDAILLES!| | P

E r

L SA O M L E TOLLE M L2A FLS A. \

unter Nr. 934 das Zeichen: \=—={ |MEDAILL::S n Ar j

——— L ——

Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

Leipzig. Als Marken sind etngetragen zu der Firma: Jas. Hennessy & Co. zu Cognac in Frankreich, nach Anmeldung vom 23. September 1875, Mittags 12 Uhr, für Cognac-Branntwein:

unter Nr. 940 das das Zeichen :

welches als Etikette auf wird ;

l

unter Nr. 941 das | A f Zeichen: NESSY} COGNAC

welches auf den Kisten angebracht wird. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

Leipzisæ&. Als Marken s\ind eingetragen zu der Firma: Renault & Co. zu Cognac in Franf- reih, nach Anmeldung vom 23. September 1875, Mittags 12 Uhr, für Cognac-Branntwein :

unter Nr. 944 i S

E N | RenauuraC! ||

unter Nr. 945 das Zeichen:

welche auf den Flaschen, Fässern und Kisten ange- bracht werden. S s Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr, Hagen.

Leipzig. Als Marke ift einge- tragen zu der Firma: V. Mon- pèlas zu Paris in Franfreih, nach Anmeldung vom 29. September F 1875, Vormittags 10 Uhr 31 Minuten, für Parfümerie- und Seifensieder- s waaren, unter Nr. 946 das Zeichen:

welches auf den Behältnissen und Umschlägen an- gebracht wird. / Königliches Handelsgeriht zu Leipzig. Dr, Hagen.

Leipzig. Als Marke ift eingetragen zu der Firma: P, A. Maurain ainé «e Co. zu Cognac in Frankreich, nah Anmeldung vom 28. September 1875, Vormittags 10 Uhr, für Cognac - Branntwein unter Nr. 948 das Zeichen:

welhes in Etikettenform gebracht wird. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr, Hagen.

ia R D 2 r î

MATIDA Â v, PAMAURAN AIN

COGNAC

(9

L 2 Wee

auf den Flaschen an-

Leipzig. Als Marken sind eingetragen zu der | Firma: A. Sommier «& Co. zu Paris in | Frankrei, nach Anmeldung vom 30. September 1875, Abends 8 Uhr, für Zuckerhüte

unter Nr. 949 das Zeichen:

unter Nr. 950 das Zeichen :

welche auf der Waare und deren Verpackung ange- bracht werden. Königliches Handelsgericht zu Leipzig, Dr. Hagen.

Redacteur: F. Prehm.

Berlin: Verlag dec Expedition (Kessel),

Druck: W. Elsner.

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerihtlichen Bekanntmachung

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1) die Vakanzen-Liste der dur Militär-Anwärter zu besetßenden Stellen,

2) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter,

3) die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine,

4) die Uebersicht der anftehenden Subhastationstermine,

5) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staat8-Domänen, sowie anderer Landgüter,

Berlin, Freitag, den 7. Januar

1 aat: A mre

1876,

en über Eintragungen und Löschungen in dea Handels- und Zeichenregistern veröffentlicht :

6) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden ausgeschriebenen Submissionstermin-, 7) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der deutshen Eisenbahnen,

8) die Uebersiht der Haupt-Eisenbahn-Verbindungen Berlins,

9) die Uebersicht der bestehenden Postdampfschiff-Verbindungen mit transatlantishen Ländern,

10) das Telegraphen-Verkebrsblatt.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im §, 6 des Gesetzes über den Markenshut, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint auch in

einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. x: 7)

_ Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann durch alle Peft-Anstalten des In- und Auslandes, sowie durch Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Köriggrägterstraße 109, und alle

Buchhandlungen, für Berlin auch dur die Expedition: SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

%+

_Nachdem in der am Montag Abend stattgehabten Sißung des Aeltesten-Kolleginms der Berliner Kanfmannschaft der Präsident des Kollegiums, Gcheimer Kommerzien-Rath Conrad, das neueinge-

tretene Mitglied, Kommerzien-Rath Caesar Wellheim,

Namens des Kollegiums begrüßt hatte, erstattete er Bericht über die Arbeiten des vorigen Jahres. Plenarsißungen haben demnach 9, Kommissions- sißungen 75 stattgefunden, unter leßteren 26 der schiedsri{chterlihen Kommission und für Skrutinial- sachen. Unter den 2836 Nummern des Hauptjour- nals betrafen 248 an Behörden erstattete Gutachten. Das jciedêricterliche Jourral weist nach 250 Klagesachen, 155 Sfrutinialsahen. Dem Kommer- zien-Rath Arndt wurde für die umsichtig? und forg- fältige Verwaltung des Korporationsvermögens und der Kafsenangelegenheiten der Dank des Kollegiums auêge)\prohen. Die hierauf erfolgte Neukonstituirung für das laufende Jahr ergab die einstimmige Wie- derwabl des Geheimen Kommerzien-Rath Conrad zum Präsidenten, dec Geheimen Kommerzien-Räthe Dietrich

und Liebermann zu stellvertretenden Präfidenten. Auch '

die zablreien Kommissionen blieben im Wesentlichen unverändert. Zur f J. Behrend Hr. Kochhann und unter den stellvertretenden Mitgliedern dieser Kom- mission Hr. Frerßel. Das Börsen - Kommissariat blieb unverändert in seiner Zusammenseßung, nur daß für die Produftenbôörse Hr. Caesar Wollheim hinzutritt. Derselbe tritt auch in die ständige De- putation der Produktenbörse und in die Réklama- tions Kommission als neues Mitglied ein. Auch in die Kommissicn für Erstattung des Handeléberichts, welche fast umfaßt, triit Herr Caesar Wollheim ein; den Vorfiß

in dieser Kommission übernimmt w'e biéeher der : Dée beschränkten Neben- |

Stadtrath M. Magnus. räumlichkeiten der Börse werden eine bauliche Ver-

änderung nothig machen, um der Sachverstäadigen- ; t 9

Kommisfion einerseits, den Vertretern der Presse andererfzits Piecen zu ungestörter Arbeit zu schaffen.

Mit dieser Angelegenheit wurden einige Mitglieder ! 1 sung zu Gunsten des „Registrar of Trade Marks“

des Kollegiums unter Zuziehung eines Bauverstän-

digen beauftragt. Tage das

London, 2. Januar. Mit dem gestrigen ist ein Geseß in Kraft getreten, welches für Ausland besonderes Interesse besißt. Es ift welcher cs in leßter Session aus dem Schooße des genehmigt worden ist.

Durch dasselbe wird ein neues Amt für die Re- gistrirung der Handels- und Fabrikmacken kceirt, zu

dessen Chef Hr. H. Reader Lack vom Handelsamt

ernannt und dessen Siß in Quality-Court, 47 Chans j

cery-Lane, errichtet ist. Die Wichtigkeît des Gesetzes für das Auséland bestebt darin, daß Ausländer dur dasselbe auf gleichen Fuß mt Engländern für die Registrirung ihrer Marken geftellt werden, was bis- her nit der Fall war. Ueber die Akte selbst, #o- wie über die Wege, um sich mit den yöthigen For- mularen für die Anmeldung und die diese begleiten-

den Erklärungen zu verjehen, entnehmen wir einer | Folgendes: }

Korrespondenz der „Hamv. Nachr.“ Das Amt registrirt die Marken, die Anmeldescheine, Erklärur gen 2c., aver liefert Eine Privatfirma (J mited 3 Casftle-Street, Holborn, London)

betraut. Diese hat dieselben zwar gratis

ift damit zu ver-

abreichen, aber an diese muß man fich zu dem Zwecke wenden, fei es persönlich oder schriftlich, und in leßte | terem Falle muß die Applikation von einem frans- |

firten Couvert, das die Adresse des Applikanten werden würde. Jn Frankreich ift eine Gefsell- schaft bereits in der Bildung begriffen, die diese Formalitäten für die Interessenten übernehmen wird, und es dürfte sih empfehlen, in Deutsch- land Aehnliches zu veranstalten, da von aus viele Registrirungen vorgenomuen werden.

Das Geseß verlangt, daß eine Beschreibung der | und womöglich von ;

Marke s\chriftlich eingereicht einer Zeichnung derseiben begleitet wird, Diese Zeichnung muß einen Umfang von 3 Quadratzoll haben und auf Papier gezeihnet oder gefklebt scin, das 13 c 8 Zell mißt.

(T,

falls eine Registrirung einer Marke nahsuhen. Der Registrator soll den Anmeldenden auffordern, seine !

Anmeldung zu annonciren, wobei anzukündigen ift, ob die Marke vor dem 13. August 1875 benußt wurde, oder nicht.

gistrator gesandt werden, aber von den vorgeschrie-

benen Sporteln begleitet sein, und außerdem von ; | [ 7 W han | Mathias Mennicken, kat das Geschäft, welches fie in Aachen unter der Firma I. M, Mennicken betrie-

einer doppelt ausgefertigten Note, auf welcher die Gründe für die Einsprache angegeben sind. Eine

Kopie der Note ist vom Registrator dem:Anmeldens- f den der Marke zuzusenden, und der Betreffende hat innerhalb 3 Wochen, vom Empfangstage an gerech- | ' registers die Prokura gelös{cht, welhe dem zu Aachen

net, eine Gegenerklärung der Gründe einzureichen,

auf welche seine Anmeldung sich ütt, sonst wird } Ds | lifani ( eingereicht ! worden, so ist der Einspruch Erhebende gehalten,

feine Anmeldung als zurückgezogen betrachtet. von Applikanten eine Gegenerklärung

iedêrihterlichwen Kommi/sion | trat an Stelle des ausgeschiedenen General-Konfuls an dessen Stelle ;

sämmtliche Mitglieder des Kollegiums :

das }

Markenshußzgeseß in der amendirten Form, in

die Formulare nicht. | M. Johnson u. Sons, Li- {

| Aachen.

dort !

Ler L s | Aachen. Gesellschaften können eben- !

urt t. Es fann gegen die Registrirung } Einsprache erhoben werden, dieje muß an den Re- ;

A U

innerhalb 14 Tagen Bürgschaft für solche Kosten zu ftellen, als hinfichtlich der Einsproche erhoben wer- den dürfen; widrigenfalls wird dieEinsprache als zurück- genommen betrachtet. Die Zahl der Klassen beträgt 98. Jn Betreff von Gegenständen, die als zu zwei oder mehreren Klassen gehörend betrachtet werden fönnen und für welche eine Marke bereits in einer bes sonderen Klasse registrirt worden ift , soll keine mit ersterer identishe oder derselben nahezu gleihtkommende Marke, die zu Täuschun- gon Anlaß geben fköûunte, im Namen einer andern Person registrirt werden, chne daß das Mar- fenshußgericht zuvor die Zustimmung ertheilt hat. Die Dauer der Gültigkeit einer Registration ift auf 14 Jatre feftgeseßt, wenn der Eigenthümer nicht die Erneuerungégefälle vor Ablauf dieser Zeit ent- richtet hat; allein er fann sie noch innerhalb 3 Mo- nate nach Ablauf der Frifx zahlen, muß dann jedo eine weitere Extragebühr tragen. Ist eine Marke vom Register wegen Nichtzahlung der vorgeschriebe- nen Sporteln entfernt worden, so können die Pa- tentsfommissare deren Wiederaufnahme im Register veranlassen, wenn der Eigenthümer die Nachtrags- gebühr entrihtet und diejenigen Bedingungen erfüllt, welche die Kommissare für nothwendig erachten. Während eines Zeirraums von fünf Jatren kann feine Marke, die aus dem Register entfernt wurde, neuerdings registrirt werden. Jede Marke kann im

' Register nah fünf Jahren, vom Tage der Registra-

tion an, gelôöscht werden, wenn der registrirte Eigen- thümer nicht in den Waaren, auf welche die Marke sih bezieht, Geschäfte treibt. Veränderungen sind in allen, außer den wesentiichen Theilen einer Marke zulässig. Gegen die Registrirung eines Bevollmäch- tigten oder Nachfolgers, oder irgend welche Ver- änderung der Registrirung kann Einsprache erhoben werden.

Das Register ist gegen Erlegung einer Ge- j

bühr dem Publikum zugänglich, auch sind Abschriften |

desselben zu erhalten.

Die im Auslande abzugebens- !

den Erklärungen müssen vor einem britischen Konsul, | Vize-Konsul odec andern Koxsularbeamten erfolgen. !

Was die Sporteln betrifft, so muß

die erste An- !

meldung einer Registrirung von 1 £ in Poftanweis- ;

begleitet sein, wenn fie ei ér 1 C stände unter einer und derselben Klasse betrifst.

SanuDdels- Regifter.

Hande!sregititeczewtrage aus 22cm

(A5: 7 Ki

Da

: S acbîe em Großherz d H esfien und d Parlaments hervorgegangen und von der Königin | # M jeR, dem MERergoRgun Hten p st. (Dafselbe ift in Nr. 247 des ; Deutschen Reichs-Anzeigers bezw. 258 Central-Hans- : delsregisters für das Deutsche Reich 1875 abgedrudckt.) |

Anhalt werden Dienstags Leipzig resp. Darmstadt und ;

diz erfteren wêchentlich, die beiden iet teren monatli.

Herzogtßum Rubrit

Aachen.

einen oder mehrere Gegen- |

wurde heute eingetragen die Firma F. Wolf, welche j

ihre Niederlassung in Düren hat und deren Jnha- berin die daselbst wohnende Handelsfrau Fanry, geb. Herzberg, Ehefrau Simon Wolf, ift. Aachen, den 4. Januar 1876. Königliches Handelsgeribts-Sekretariat,

Ancehern,

{an 6. Januar 1876 folgende ¡ In unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Ne. ; ! 4109 die hiesige Handeêge!ellicha*t

Der zu Düren wohnende Kaufmann !

Simon Wolf hat das Geschäft, welches er daselbft }

Simon Wolf betrieb, eingestellt, weshalb gedahte Firma heute unter Nr. 2984 des Firmenregisters gelölht wurde. Aachen, den 4. Januar 1876. Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

unter der Firma

Aachen. Unter Nr. 797 des Prokurenregifters wurde heute eingetragen die Prokura, welche der zu Aldenhoven wohnenden Frau Elise, geb. Uebaghs, Ehefrau Friedrich Wilhelm Blees, für das zu Alden- hoven bestehende Handelsgeschäft unter der Firma

trägt, begleitet sein, da sie sonst niht berüdcksichtigt | Friedri Vlees I. t. Sohn ertheilt worden ift.

Aachen, den 4. Januar 1876, e Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Unter Nr. 3464 des Firmenregisters wurde beute cingetragen die Firma Leop. Mathonet, welche ihre Niederlassung in Aachen hat und deren Inhaber der dajelbst wohnende Kaufmann Leopold Mathonet ift. Aachen, den 4, Januar 1876. Königliches Handelsgerichts-Sefkretariat.

wurde heute eingetragen die Firma Friedr. Ever-

S AITE E ILDL Ü PLLLS U E E E D

L c, |! Berlin Unter Nr. 3463 des Firmenregisters | /

1 | und ift dieselbe in unser P

Das Central-Handels-Register für das Abonnement beträgt 1 4 59 S für das

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile

Aachen. Der zu Aachen wohnende Handels- mann Arnold S+tmitz hat das Geschäft, welches er dase!bst unter der Firma Arnold Schmiß betrieb, eingestellt, weshalb sedahte Firma heute unter Nr. 933 des Firmenregisters gelöscht wurde.

Aawhen, den 5. Januar 1876.

Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Altona. Bekanntmachung.

_Der Kaufmann Christian Emil Harms zu Altona ist in das von dem Kaufmann Johann Hinrich Harms unter der Firma „I. H. Harms“ z1 Altona betriebene Geshäft am 31, Dezember 1875 als Ge- sellihafter eingetreten und wird dasselbe von der nunmebr bestehenden Handelêgesellschaft unter unver- änderter Firma fortgeführt.

Soiches ift zufolge Ver! ügung vom 31. Dezember 1875 beute bei »:r. 754 unseres Firmenregisters vermerkt, resp. unter Nr. 507 unseres Gesellschafts- registers eingetragen.

Ultona, den 4. Januar 1876. Königliches Kreisgericht. Abtheilung T. Aschersleben. Sn unser Firmenregifter ift zufolge Verfügung vom beutigen Tage der Brauerei- besißer Emil Wabrendorf hierselbst unter Nr. 159

als Inhaber der Firma:

„Dampf-BVier-Braucrei E. Wahrendorf“ eingetragen worden.

Aschersleben, den 31, Dezember

Königliche Kreiégerichts-D

Königliches Kreisgerit Bartenstein.

zu unser Gesellschaftsregister ift 1876, Spalte 4 eingetragen :

bei der unter Nr. 14 mit der Firma: „Aktien-

gesellshaft Bartensteiner Mühlenwerke“

und dem Sitze zu Bartenstein eingetragenen Aktiengesellschaft :

Durch Beschluß dez

Bartenstein.

am 5. Januar

Generalversammsung vom 18 November 1875 if das Grund- fapital der Gesellshaft von 100,000 Thlr. auf 150,000 M in der Art herabgeseßt, daß diese 150,000 Æ in 500 Stück auf de baber lautende neue Aktien von je 300 M rlegt, und je zwei alte Aftien zu 100 Thlr. n eine neue von 300 Æ eingetauscht, die

4

- o

?

co N C

o

f L 27

v S a “i 5

unter Nr. 15 mit der Firma: „Fabrik nbeil, Gesellschaft auf Aftien“ und l eingetragenen Aftien-

_— 0 L 4 Amr non orl zU WMipPendeii

c 5D ey ;3

@ y 24 (0)

r/ c t ed 55 ga _—_ S 2 Ct I

a O t

, D L R (S R 2e D quidation der GWelel!waft ut be-

n Wo & ri nsen nd die Frma erlos@en.

.-)

co 3 ry s 7 c:

Handelsregtiter Stadtgerichts zu Berlin.

des Königliäen e 2 vom 5. Januar 1576 fir

Zufolge Bertüaung

ck

Q 1 Firma: _ Schmidt & Hirschfeld vermerkt steht, ift eingetragen :

Der Kaufmann Sigismund Hirschfeld zu Ber-

aus der Handelt gescllshaft ausgeschieden. Kaufmann Mar Schmidt zu Berlin ift am 1. Januar 1876 als Handelégesellschafter eingetreten.

Die Firma ift in:

C, & M. Schmidt

lin ift

“T a a Le

eândert,

Die Gesellschafter der hierselbst unter ‘er Firma:

Lewy & Strich : am 1. Januar 1876 begründeten Handelsgesellschaft (jeßiges Geschäftslokal: Holzmarktftraße 13) sind die Kaufleute : 1) Bendir Lewy zu Königéberg i. Pr., 2) Isidor Strich zu Berlin.

Dies ift 5969 eingetragen worden. _Die vorgenannte Handelê( Wilhelm Auguft Müller 3

g Y 2

L

T

Berlin Prokura ertheilt F,

5 A

esellschaft hat dem Carl

garenregister unter Nr.

/ 3230 eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 8969

| die hiesige Handlung in Firma:

Unter Nr. 3465 des Kirmenregisters -

ling, welche ihre Niederlassung in Aachen hat und ;

deren Inhaber der daselbst wohnende Kaufmann

| Friedri Everling ift.

Aachen, den 5. Januar 1876. _ : Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Aachen, Die zu Aachen wohnende Handelsfrau

Maria Catharina, geb. Fischer, Wittwe Johann

ben, eingestellt, weshalb gedahte Firma beute unter Nr. 3121 des Firmenregisters gelöscht wurde. Ebenso wurde unter Nr. 610 des Prokuren-

wohnenden Bauunternehmer Johann Mennicken für vorgedachte Firma ertheilt worden war. Aachen, den 5. Januar 1876. Königliches Handelsgerichts-Sekretariat,

N A. F. Langer vermerkt steht, ift eingetragen.

Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrechte ;

durch Vertrag auf den Kaufmann August | Friedrich Wilhelm Langer und Gustav Adolph ?

Etbler übergegangen und die Firma in A. F. ;

Langer & Comp. abgeändert. Die Firma ist | nah Nr. 5570 des Gesellschaftsregisters über- tragen. : Die Gesellschafter der hier'elbf unter der Firma: : A. F. Langer & Comp. am 1. Januar 1876 begründeten Handelêgesellschaft find die Kaufleute: 1) August Friedrich Wilhelm Langer, 2) Gustav Adolph Eßtler, Beide zu Berlin. Dies ift in unser Gesellschaftsregifter unter Nr. 70 eingetragen worden. Die dem Ernft Langer für firma ertheilte Prokura kleibt f

99

Deutsche Reich erscheint Vierteljahr. Einzelne Nummecn

ry A E j

Eintragungen erfolgt :

in unser Ge)ellschaftsregifter unter Nr. }

! und ( j Haußtinger hier eingetragen worden.

in der Regel tägli. fosten 20 S 30 S.

e 1 fi E BARA A des Gesellschaftsregisters eingetragen schaft A. F- Langer & Comp. bvestet dies in unserem Prokurenregister bei Nr. merkt worden. :

Handelsgesell- ¿‘hen und ift 3109 ver-

, e

In unser Gesellschaftéregister, wofelbft unter Nr. 73 die biefige Handelsgesellshaft in. Firma: Philipp Loewenstein Nachf. vermerkt steht, ist eingetragen: Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- funft aufgelöst. Der Kaufmann Alexander Friedeberg zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 9136 des Firmenregisters. Demnächtt ist in unser Firmenregister . 9136 die Firma: Philipp Loewenstein Nachf. und als deren Inhaver der Kaufmann Friedeberg hier eingetragen worden

30

unter

Mm -

Alexander

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unier Nr. 5088 die hiesige Handelsgesellschaft in Firraa : Gebrüder Stephani vermerkt steht, ift eingetragen : Die Gesellschaft ist dur Uebereinkunft auf- gelöst. Der Kau! „ann Carl Herrmann Mar Stepbani seßt das Handelsgeschäft unter un- veränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 9137 des Firmenregiîte Demnächfi ift in unser Firmenregister unter 9137 die Firma: Gebrüder, Stephani deren Inhaber der Kaufmann Carl Herr- Stephani bier eingetragen worden,

n

E

T)

und als mann Mar

rftôregister, woselbst unter Nr. tesige Handelsgesell-chaft in Firma: Wittkopf & Sch{ulze

vermerkt steht, ift eingetragen : Die Handelègesellschaft i

Handelsgeschäft durcl mann Otto Mül welche ut

auf den Kauf- ee zu ubergegangen, dasselbe unter der na Otto Müller vormals Wittkopf & Schultze fortseßt. Ver- gleiche Nr. 9138 Firmenregisters. Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 9138 die Firma: Otto Müller vormals Wittkopf & Schultze und als deren Inhaber der Kaufrzzann Otto Eduard August Müller hier eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Nr. 5422 die biesige Handelsgesellschaft in Firma: Commissionébanuf für Industrie u. Grundbefiß Robert Sydow. Abraham Iacobsohn & Iulins Lasch. vermerkt stehi, ift eingetragen: Die Gesellichaft ift durch gegerseitige Ueber- einkunft aufgelöst, Der Kaufmar August Robert Sydow zu Beriin sett Handelsge» \châft unter der Firma Commissionsbauk für Industrie u. Grundbefiß rt Sydow fort. Vergleiche Nr. 9139 des Firmenregifters. Demnäcsft ift in unser Firmenregistec unter Nr. 9139 die Firma:

| Commissionsbaunk für Industrie und Grund-

besiy Notert Sydow, i deren Inhaber der Kaufmaxn Carl August Sydow hier eingetragen worden.

1HA 12 Und ails

Robert

In unser Gesellschaftsregister, woselbft 4036 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Recke & Hauziuger vermerkt fteht, ist eingetragen:

Die Gesellschaft ist durch gegenseiti einkunft aufgelöst. Der Kaufman Haußginger zu Berlin seßt das H unter der Firma Herrmann H Vergleiche Nr. 9140 des Firmenr

Demnächst ist in unser Firmenregiste 9140 die Firma:

Herrmann Hautiuger deren Inhaber der Kausman

Herrmann

als

In unser Firmenregifter sind:

| unter Nr. 9141 die Firma: Eugen Grosser

und als deren Inhaber der Verlagébuchhäâni ler Eugen Grosser hier (ij s Geschäftélokal: Gitschinerstraße (Brancbe: Verlagsbuch- handlung, Formularmagazin der Standesbeamten und Erpedition der Zeitschrift

unter Nr. 9142 die Firma: Wilhelm Pickenbach und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Picktenbach hier (jeßiges Geshäftélokal: Behren- straße 30) (Branche: Leinen und Wäsche)

eingetragen worden.

111)

Zufolge Verfügung vom 6. Januar 1876 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter

/ Nr. 1483 die hiesige aufgelöste Aktiengesellschaft in

Firma:

Erste Preußische Hypotheken Aktien-Gesellschaft { vermerkt steht, ist eingetragen :

Die Liguidation ift beendet und deshalb die

Firma gelöscht.

unser Gesellschaftsregister, woselbft unter Nr.

Tas

N