1876 / 20 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Antwerpetti: 21, Getreidemarkt (Schlassbericht). Roggen unverändert, Odessa 174. Hafer

Donan 173.

Petroleummarkt (Schlnssbericht). loco 32 bez.,, 324 Br, per Januar Februar 315 bez., I

Iondon, 21. Jannar, Nachmitt.

Getreidemarkt (Schlussbericht). letztem Montag: Weizen 13,720, Gerste 5740, Hafe

Weiz-n matt, Preixe unverändert, hig, stetig. nominell unveränderten Preizen. Wetter:

Liverpool, 21. Januar.T (W. T, B.)

Getreidemarkt. Mehl r:hig, Mais 3-6

Liverpootë, 21,

{Baau!swolleB-W

32

bez.,

Regneri

d, billiger.

ochenbericht.)

Januar, Nacha. 4 Uhr 30 Min. (N. T. B.) Weizen ruhb’g.

Raffinirtes, Type Weiss, 311 Br., per März 30 Br., per April 30 Br. Fest.

C A. D) Fremde Zufuhren

angekommene Ladungen ru- Andere Getreidearten bei schleppendem Geschäft zn

Weisser und rother Weizen 1 d, niedriger,

r

Januar, Nachmittags. {#. L. B.)

Gege=-- wärtige Woche.

Liverposl, 21. Januar, Nachmittags. M T. D)

Baumwolle: (Schlnssbericht.) Umsatz 12,000 B., davon för Spekulation und Export 1000 B. Stetig. :

Middl Orleans 615/16, middl. amerikanische 62, fair Dhollerah 4°/,6. middling fair Dhollerah 43/16, good middl, Dhollerah 45, middl, Dhollerah 32, fair Bengal 44, good fair Broach 54, new fair Oomra 42 good fair Oomra 53, fair Madras 43, fair Pernam T4, fair Smyrna 6, fair Egyptian 7. :

Upland nicht unter “low middling Mai-Juni-Lieferuog 6G6#, Februar-März-Lieferung 6/16, Dezemer-Januar-Verzch'ffang pr. Se- gelschiff 64, Orleans nicht unter loow-middling Febr-ar-Mä z-Ver- sechifang pr, Segler 63 d.

Sitasaow,; 21. Januar, Nachmittags. (F. L. 8.)

Roheisen. Mixed numbres warrants 63 sh. 3 d,

NIanchester, 21. Januar, Nachmittags. (V. T. B)

129r Water Armitage 74, 12r Water Taylor 8j, 20r Water Micholls 97, 30r Water Gidlow 11, 30r Water Clayton 113, áâ0r Mule Mayoll 11, 40r Medio Wilkinson 123, 36r Warpcops Qualität Rowland 128, 40r Double Weston 128, 60r Double Weston 16,

Printers 15/,s 24/50 84 pfd. 117, Mässiges Geschäft, Preise fest.

Paris, 21, Januar, Nachmittags. “(N T B)

unverändert. Gerste fest,

325 Br, Per

geit r 44,960 Qtrs.

sch,

F ochenumsatz dsgl. v. amerikan. desgl. für Spekulat 4s _JIKDOLE wirkl, N unmittelbar ex Schiff Wirklicher Export . S Dos dor Moe. eo S 1 Vorrath N 6 dayon amerikan. . C6 Schwim. n. Grossbritannien davon amerikan.

R E F D E. ntc N I t Kinigiieche SchazuspIe:E.

Sonntag, den 23. Januar. Opernhaus, 21. No! stellung. Lohengrin. Romartische Oper in 3 Nkt:n von Richard Wagner. (Fr. Mallinger, Frl. Brandt, Hr. Frie, Hr. Niemann, Hr. Beh ) Anfang halb 7 Uhr. Echöhte Preise.

Schauspielhaus. 22. Vorstellung. Minna von

Barnhelm, oder: Das Soldateuglüc. Lustspiel in 5 Abtheilungen von G. E. L-ssing. (Franziska: Fr. Niemann.) Anfang 7 Uhr. Montag, den 24. Januar. Opernhaus. 22. Vor- stelluna. Der Verschwender. Original - Zauber- märchen in 3 Akten von Ferd. Raimund. Musik von Couradin Kreußer. Tanz von Paul Taglioni. Anfang halb 7 Uhr.

Schauspielhaus. 23, Vorstellung. Die Ges<hwi- ster. Schauspiel in 1 Aft von Goeth», (Marianne: Fr. Niemann) Hierauf: Die Hagestolzeu, Lusft- \picl in 3 Aften von Iffland. (Margarethe: Fr. Niemann.) Anfang 7 Uhr.

Dienftaa, den 25. Januar. Opernh-us. 23 Vor- stellung. Neu einstudirt: Marie, oder: Die Toch- ter des Negiments. Komische Oper in 2 Abthei- lungen, na dem Französischen des St. Georges. Musik von Donizetti. In Scene geseßt vom Re- gifseur Salomen. Hierauf: Solotanz. Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. 24. Vorstellung. Im Alter- thums-Kabinuet. Lustspiel in 1 Aft von Otto Sigl. Hierauf: Citronen. Schwank in 4 Aufzügen von Julius Rosen. Anfang 7 Uhr. i Die Meldungen um Billets für den Zuschauer- raum des dritten Ranges zum bevorstehenden Su b- \friptions-Ball sind wiederum so zahlreich ein- gegangen, daß werden kann. Alle etwa no< eingehenden derartigen Gesvche finden unter feinen Umständen eine Berü>- sichtigung. | General-Intendantur der Kéaiglichen

Fallaer- Theater,

Sonntag: Zum 23.

Manu. Posse mit Gesang in 3 Akten von

von Moser und E. Jacobson.

Montag: Zum 24. Male: Maun,

Oa

» ,

1 3

BDErF Ey

Schauspiele.

Ein vorsichtiger

ïictoria-Theater, Direktion: Emil Habn.

Sonntag und Montag: Ermäßigte Preise. (Parket 3 M. 2c.) Gastspiel der erften Solotänzerin Signora Dorina Merante und des Ball-tmeifters und Solotänzers Mr. Gredelue. Die Reise um die Welt in 80 Tagen. Nebst einem Vorspiele: Die Wette um cine Million, Ausftattungsstü> mit Ballet in 5 Abtheilungen, 15 Tableaux von A, D'Ennery und Julius Verne. Musik von Debillemont. In Scene geseßt von Emil Hahn.

Anfang 6} Uhr.

Frigedrich-Filheimetädtizches Theater.

Sonntag: Z. 5. Male: Die Reise durch Berlin | 3 Aften | (7 Bildern) von H. Salingré. Musik von G. Lehn- |

in 80 Stunden. Gesangs - Posse in hardt. E i Montag: Dieselbe Verftellung. Dienstag: Zum Benefiz fur Al O. hardt: Die Meise dur< Berlin Stunden. Residenz-Theater. Direktion Emil Hahn. Sonntag: in 4 Akten von Sardou. Montag: Dieselbe Vorstellung. &rells Theater.

te Sonntags-Vorstellung von :

der Vorstellung 64 Uhr.

Montag: Weihnachts - Ausstellung. Dieselbe i -

Verstellung. 7 : Fn Vorbereitung: Wo ist deun's Kind? F eitertderfi-Theaier. Sonntag: Z. 54 M. : Luftschlöfser. Grisllhofer: Frl. Jojephine Gallmeyer.) Montag: Dieselve Vorftellung. Stadt-Theater. Direktion: Albert Rosenthal. Sonntag : Gastspiel des Hrn. Hrn. Guftav K Auftreten

mto >

1ewte F

342,000

E A Produktenmarkt. (Schlussbericht.) Weizen pr. Januar 62,004 51,000 | 96,00; sür übrige Termine keine Nachfrage, Mehl pr. Januar 39,0 29,000 | 56,25; für übrige Termine keine Nachfrage. Eüböl rubig, pr. 4,0 3,000 | Jannar 85,00, pr. März-April 82,90), Pr. Mai-Anugust 81,00, pr. 9,000 9,000 | Septembezr-Dezember 80,00. Spiritus fest, pr, Januar L DE: N 43,000 | Mai August 48,00.

00 O 16,000 Wiavre, 21. Jabuáz.: (W. T. B)

21/000, S006 Anch an dem heutigen vierten Tage der Wollauktion ens Lj 83,000| 636,000 L 301,000

Geschäft fortwährend belebt bei unveränderten Preisen, angebótenen 2464 Ballen wurden 1356 Ballen verkauft, St. Fetersburg, 2/. Januar, Nactm. 5 Uhr. Produktenmarkt. Talg loco 54,00. Weizen loco 11, E

Herrn Eduard

(M: E B)

19,000 iy 0,

33,000

| | | E

E Ur

rom Residenz-Theater: Zum 1. Male: Der Rech-

nunugs-Rath und seine Töchter. Lustspiel in

3 Akten von C. F. Feldmann. (Null, Rechnungs-

Rath: Hr. Direktor Lebrun. Aktuargehülfe Geiser:

Hr. Kadelturg.) Vorher: Onkel Moses. Charakter- : bild in 1 Aft von Dr. Hugo Müller. (Mos-s Mendelssohn: Hr. Direktor Lebrun.)

Moutag: 2. Gastspiel des Hrn. Theodor Lebrun, Direktor des Wallner-Theaters, und des Hrn. Bufstav Kadelburg: Der Rechuungs- ; Rath und scine Töchter. Onkel Moses, i

nabme bittend an

rungé-Assessor Fink Pofen). mann ¿ leben). Berehelicht:

Zatiszai- i bCALEr Sountag: Nachmittags-Vorstellung. Halbe Kass n- preise. Anfang 4 Uhr. Des Königs Befehl. ;

stipiel in 5 ot hondorf Lustspiel in 5 Akten. (Tetschendorf).

| Rindvieh 213 Stück,”

U de Grousilliers zeigen hiermit tief betrübt und um

die Hinterbliebenen. Züllichau, den 20, Januar 1876.

: Verlobt: Frl. Louise Meyer mit Hrn. Regierungs- Assessor Dr. jur. Paul Schubart (Berlin—Bres- lau). Frl. Elijabeth Geiéler mit Hrn. Regie-

(Peterswaldau i

Frl. Anna Wettler mit Hrn, Amt-

R. Reinsdorff s2a. (Eisleben— Wunders-

Hr. Hauptmann und Compagnie- Gbhef v. Holleuffer mit Frl. Careline Münter

6,70. Hafer loco 4,75, Hanf loco —,—. 13,25, We ter: Stürmisch, /

Roggen loco Leinsaa}

(9 Pud) loco

Januar. An Schlachtvieh war aufgetrieben : Schweine 1063 Stück, Schafrien 768 Stück

Berlin, 11. Kälber 705 Stück. Fleischpreise.

höchster mittel niedrigste

Rindyieh pro 100 Pfd, Schlachtgsw. Mrk. 4-44 Mrk. 30-33 Mrk.

Schweine pro 100 Pf i. Schlachtgew. 60 Mrk. 55 Mrk. 48-50 Mrk. Hammel pro X23 Kilo 22 Mrk. Mrk. Kälber langweilges Geschäft, sehr gedrückte Preise,

General-Verannmn iunKes 99. Januar. Verelosbank in Hamburg. Gen.-Vers. zu Hamturg. 5 Februar. Invalidendank, Verein zur Förderung der Erwerbs- thätigkelt Dentsoher Invaliden. Ansserord Gen.- Vers. zu Berlin; s. Ins. in Nr, 18. Kaiser Ferdinands-Nordbahn. Ausserord Gen.-Vers. z2 Wien. Eisenhahn-Finnalhmen. HessIso0be Ludwigs-Eisenbabn. Im Dezember 1875: Alte Strecken: 948,707 M. (+ 14,454 A), 1. Januar bis ult. Dezember : 11,852,043 A (+ 564,768 M); Neue Strecken: 125.751 M (+ 6054 M), 1. Januar bis ult. Dezember: 1,637,937 (—+—- 69,625 M). Auewelse On aken CtEs Prenssisobe Central - Bodenkredit - Aktlen - Gesellsohaft.

Status vom 31. Dezember 187; s. unter Ins. der Nr. 18.

Kendigungen und VerißcarnE©ls PrenssIsobhe Hypotheken-Aktien-Bank. Ausgelooste und ge- kündigte 44°/g Pfandbriefe; s. unter Ins. der Nr. 18. Cölner Domban Lotterie. Ziehnngsliste der Ziehung vom 13. bis 15. Janaar; s. unter Ins. der Nr. 18,

16,

B L R E ü

_Stebriefe und Untersuchungs - Sachen-

Steckbriefs-Erledigung. Der hinter den Ber- j Golder Eduard Karl Gustav Beer wegen Dieb- tahls von der Königlihen Staatsanwaltschaft zu Frankfurt a/O. unter dem 23. ODtiober 1875 erlassene Ste>brief wird hierdur< zurü&genommen. Berlin, den 18. Januar 1876. Königliches Stadt- geri<t, Akth:ilung für Untersuhungsjachen. Kom- mission 11. für Voruntersuchungen.

ftille Theil-

Edi.

Steckbrief. Gegen den Väckerlchrling August Hampe ist die aerihtlicbe Haft wegen Unterschlagung in den Akten H. 106/76, Komm. T1, beschloffen worden. Die Verbaftung hat ni<t ausgeführt wer- den können. Es wird ersucht, den 2c. Hampe im

nur ein Theil derselben berüdsichtigt ?

Male: Ein vorsithtiger ;

Musik von R. Bial, !

Meine! in 80 |

Zum 31, M.: Ferréol. Schauspiel |

Letz Wünsche und | ; Träume. Weihnahts-Ausftellung, Conc.-Anf. 4, |

(Josephine

Theodor Lebrun, Direktor des Wallner-Theaters, und des adelburg vom Wallner-Theater, Fräul. Julie Krössing

Abend-Vorstellung: Gastspiel des Hrn. Ludwig Barnay und der Fr. H. Swoboda: Graf Egmont. Tragödie iBn 5 Akten von Göüthe. j Graf Egmont: Hr. Barnay. Clärcheu: Br. O- 4 Swoboda. j

Montag: Hamlet.

Hamlet: Hr. Barnay.

Belie-Alliiance-Theater. Sonntag: Zum 3. Male: Marion. in 4 Akten von Panl Lindau. Vor der stellung: Großes Konzert. Anfang 6 Ubr, der Vorstellung 7 Uhr. Entrée D Montag und Dienstag: Marion. Kasseneröff- nung 64 Uhr. Arfang der Borftellung 7 Uhr. Entrée 50 4.

Bor-

Bôttcher’s instr. Soirée.

¡ Köuigliches Schauspielhaus. Saalthceater. Sonntag : Abends 7 bis 9 Uhr:

1) Das romantisce Spanien. Wanderung.

2) Die Kometen, die Erde, der Mond.

3) Soirée fantastique. Zaubergebilde.

|

Fauteuil 20, 15, 10 und 5 Sgr. in Meyer's Con-

ditorei, Charlottenstr. 56, und an der Kasse. Biolin-Konzert, Frl. Mar. Strejow.

i Circus Renz.

Sonrtag: Zwei Vorstellungen: Um 4 und (7 Ube | Sn der 4 Uhr Vorstellung kann auf allen Pläßen | auf j:-des gelôste Billet eiz Kind frei mit eingeführt | werden. Um 4 Uhr: Komiker-Borstellung, in | welcher sämmtlihe Clowns ihr Möglichstes zum

Amüsement für die Kinderwelt beitragen werden. | Der Dorfbarbier. Auftreten der Schlangen-

Beschwörerin mit ihren großen Riesenschlangen. Um

7 Ubr: Die Schlangen-Vesbwörerin mit ihren

lebenden Riesenslangen als Einlage in der

Pantomime. Ein Afffrifanishes Fest der

Königin von Abyssinien. beiden Vor-

stellungen : Auftreten der vorzüglichsten Künstlerinnen | und Künstler. Vorführen und Reiten der besten | Schulfpferde.

Montag: Vorstellung. g g

En <Ín

E. Renz, Direktor.

Cirezs Salamonsky, Sonntag: 2 große Vorstellungen. 4 und 7 Uhr. | In Beiden: Die Sc(hlargenbändigerin mit ihren 12 Niesenschlangen. Montag: Große Vorftellung. A. Salamonsky, Direktor.

Denuiscber PFerzona!- #ailenter 23, Januar, Lndw. v, Matthisscn *, Joh, Luc. Schönlein F. Lenné, Garten-Direktor in Potsdam f. 24 Januar. Friedrich II, König von Preussen * Christian Ludw. von Hagedorn 7, , Se. Majestät König Wilhelm von Preussen 3 nimmt Schleswig-Holstein in Besitz, Frd. Ad. Trendelenbarg F.

Familien-Nachrichten.

Am 18. Januar cr. seinem 79. Geburtstage j

| entschlief sanft mein geliebter Gatte, unser Vater und | Großvater, der Königliche Lazareth-Inspektor a. D. Herr Ernst Ephraim Gabriel Schilling,

| zu Alt-Ranfft bei Freienwalde a. O, was wir statt |

| jeder besonderen Meldung hiermit anzeigen. Berlin, den 21. Zanuar 1876. Namens der Hinterbliebenen : E. R. H. Shilling, Stadt-Hauptkassen-Buchhalter. Den heute Abend gegen 7 Uhr Königlichen Ober-Steuerinspektor, Ritter 2c.

* Gestorben: Hr. Appellationsgerihtê:Rath Ladwig j

Trauerspiel in 5 Akten. :

Schauspiel |

desselben |

erfolgten Tod des | machten Schei

Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ibm ih vorfindenden Gegenständen und Geldern an die Königliche Stadtvoigtei- Direktion bierselbst abzulie- fern. Berlin, den 19. Januar 1876. Königliches | Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungssachen. | Kommisfion 11. für Voruntersuhungen. Besthrei- | bung. Alter: 16 Jahr. Geburtsort: Roßdorf bei Lieutenant Wilbelm v. Below (Ludwigslu). | Göttingen. Größe 5 Fuß 1 Zoll. Haare: blond. Hr. Oberst a. D. Eduard v. Gontard (Breélau). | Augenbrauen: blond. Stirn: frei. Nase: spibt. Verw. Frau Ober-Amtmann Riegner (Deutsch- | Gesichtébildung : länglih. Gesichtsfarbe: gesund. Lissa). Gestalt : <lank.

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann und Batterie-Chef Weißenborn (Hannover).

Miltelm Ferdinand Boehmer (Cöslin). Hr. | Oberst-Lieutenant und Bataillons-Commandeur } Georg Steinwahs (Rastatt). Hrn. Oberförster Heimbs Sohn Otio (Benstorf). Hr. Oberst-

Wir find beauftragt,

" Nominal Mark 384,000 Stamm-Prioritäts-Actien der Oels-Gnesener Eisen- öffentlih im Licitationswege zu verfaufen, bringen dies hiermit zur Kennt-

: bahn-Gesellschaft niß und werden Gekote auf diese Aktien an unserem Stand an den Schrarken in der hiesigen Börse am

E Montag, deu 24. d. Mts., während der Börsenstunden von 12 bis 2 Uhr entgegennehmen.

| L Uhr au den Meistbietenden. i Berlin, den 22. Januar 1876.

Die vereideten Makler.

Paul Bernoulli, Siegmund Simeon. E. Joachimsthal Subhaftationen, Aufgebote, Vor- { festgeseßt werden wird. Rogasen, den 11. November ladungen u. dergl. 1879 [492] Gerichtliche Bersteinerung. | Zur öffentlichen Versteigerung nachstehender ge- | | ri&tli< abgepfändeter Aktien der Froser Braun- fohlen-Bergbau-Afktien- Gesellschaft zn Frose im | Nominalwerthe von je 200 Thle., ais vir. 1308, | 1809. 1310, 1311 1312 Ser 1, Und Nr. 1318, 1319, 1320, 1321, 1322 Ser. I. gegen sofortige j ) Baarzahlung ift Termin auf | benélaufes, binnen 8 Wochen an uns zu richten. den 22. Februar c, | Arnsberg, den 17. Januar 1876. Vormittags 11 Uhr, | Königliche Regierung, Abtheilnng des Innern, Klót „otaa i htattolle anber rbeit, au an biesiger Kreiégerichtsftell?e anberaumt worden, zu [584] Vcleunlachima:

| S @ - Giap bie ° vorg ade o en. j N s l L ; M s De A. Q c Ns E | Anz unsern Elementarschulen ift eine Lehrerstelle L A Rae id | erledigt, welwe mit einem jährlihen Gehalte von Herzogl. Anhalt. Kreisgericht. De 2 Y E i Petri. | 900—1575 Æ versehen ist. E A E E V E I: | Die bisher an einer ôfentlichen Schule zugebra><- I Bekanntmachuug. | ten Amtéjahre werden angere<net. Der Besißer Adam Kapanke ¿zu Ja) Wir bitten Meldung und Zengnisse baldigst ein- | gegen seine dem Aufenthalte na< nicht bekannte | zureichen. (Ag. Ldsb. Nr. 5.) : Ehefrau Elisabeth, geb. Olsen, wegen böslicher | Landsberg a./W., den 14. Januar 1876. i Verlassung mit der Behauplung, daß dieselbe ihn j Der Magistrat. | am 13. Mai 1874 heimlich verlassen habe, mit dem N | Antrage geklagt, ihre Che zu trennen, und die Soeben sind erschienen: Nr. 13 und 14 der Ebefrau für den allein s{uldigen Theil zu erklären. Die | Gesezes-Beilagen des „Deutschen Reichs-An- | verehelichte Elisabeth Kapanke, geb. ODlien, wird zeigers“, enthaltend: _ | deshalb zur Beantwortung der Klage und müudli- ; Nr. 13: Geseß, betreffend das Urheberrc<t an | <en Verhandlung auf | Werken der bildenden Künste, Vom den 14. März 1876, Bormittags L ALUE, Faruar 1876. Verwarnung | Gesetz, betreffend den Schuß der Photographien gegen unbefugte Nachbildung, Vom 10, Januar 1876.

Gesetz, betreffend das Urheberreht an Mestern und Modellen. Vom 11. Januar 1876. Preis 20 f,

Nr. 14:

y _ General - Synodalorduung für die evangelische Laudeskirche der aht älteren Provinzen, eingeführt dur< Allerböchsten Erlaß vom 20. Januar 1876. Preis 20

Berlin, J Expedition des Deutschen Reichs- und Königl. Preuß- Staats-Anzeigers, 8. W., Wilhelmstraße 32. In Kommission bei Carl Heymanns Verlag, 8. W,, Königgräßerstr. 109. Auswärtigen werden die Gesetzes-Beilagen Seitens

Der Zuschlag erfolgt nah [609]

König!iches Kreiégericht. Erste Abtheilung.

j | Verschiedene Bekanntmachungen. Die Kreis Vhysifats-Stelle des Kreises Bri- lon, sewie die Kreis-Wundarzt-Stellen der Kreise Iserlohn und Meschede sind zu beseßen. | Bewerbungen um diese Stellen sind, unter Ein- reihung der erforderlichen Zeugnisse und eines Le

De:

JFaschhütte hat

| BN:rhandlunzszimmer Nr. 1, upyter der | Sfentlih vorgeladen, day sie im Falle des Ausblei- | | bens der böélihen Verlassung in contumaciam für ¡ geständig erachtet, und deimgemäßz, was Rechtens, | | erfannt werden wird. S | | Pr. Stargardt, den 20. November 1875,

i Königliches Kreisgericht. | I, Abtheilung. |

[9164] Borladung. | Die verehelihte Tagelöhner Mügge, Iuliane, ! geborene Bettin zu Murowana-Goslin hat gegen | ihren Ebemann, den Tagelöhuer Eduard Müage, | | der si früher in Murowana-Goëlin aufgehalten } | hat, dessen gegenwärtiger Aufentbait aber unbekannt | ist, wegen böslicher Verlassang, Verbüßung entehrens- | | der Strafen und Versagung des Unterhalts auf Ehe- | scheidung geklagt und beantragt, den Verklagten | | für den allein {uldigen Theil zu erklären. Zur Be- j antwortung der Klage haben wir einen Termin guf | | i 11, März 1876, Vormittags 11 Uhr, an | | unserer Gerichtéstelle vor dem Kreiérichter Trott an- | | beraumt, zu wel<hem der Tagelöhner Eduard Mügge | | unter der Verwarnung vorgeladen wird, daß bei fei- | | nem Ausbleiben angenommen werden wird, er räume | i den Jr.halt der Klage und den gegen ihn geltend ge- ! dungêgrund als ri<tig ein, worauf | Eutuahme von 25 und mehr daraus folgt, gegen ihn " währt die Expedition 33 “/o

siellung den Betrag in Briefmarken beifügen. Exemplaren g

daun, was dem Rechte nah Fabatt,

| serlihen und Königlihen Majestäten geruhten, die Cour der

der Expedition franko zugesandt, wenn fie der Bei | e

Deutscher Reichs-Anzeiger

öniglich Preußischer

Und

Das Abonnement beträgt 4 A 59 < für das Vierteljahr.

! Insertionspreis für deu Raum einer Druckzeile

2 20.

Berlin, den 23. Januar 1876.

Die Feier des Krönungs- und Ordensfestes wurde auf Allerhöhsten Befehl Sr. Majestät des Kaisers und

Königs heute begangen.

Zu dieser Feier hatten ih die Deputationen dcr hier an

wesenden, seit dem Ordensf-fte am 17. Januar v, I. ernannten

Ritter und Inhaber Königliher Orden und Ehrenzeihen, sowi

diejenigen hier anwesenden Personen, denen Se. Majestät der Kaiser und König heute Ocden und Ehrenzeichen zu verleihen geruht haben, im Königlihen Schlosse versammelt. Die Leßteren empfingen von der General-Ordenskomniission im Allerhöchsten Anftrage die für fie bestimmten Dekorationen und wurden darauf

von derselben in den Rittersaal geführt.

In Gegenwart Sr. Kaiserlihen und Königlihen Hoheit

des Kronprinzen, Ihrer Königlichen Hoheiten der Prinzen des

Königlihen Hauses und der als Zeugen eingeladenen Ritter

proklamirte hier der General-Lieutenant und General à la suite Sr. Majeftät des Kaisers und Königs, Freiherr von Steinäter, Mitglied der General-Ordenskommission, die von Sr. Majestät dem Kaiser und König vollzogene Liste der neuen Verleihungen.

Hierauf wurden Sr. Majestät die Deputatioucu “dét im vorigen Jahre dekorirten Personen in der Brandenburgischen u: der Rothen Kammer, dem Königszimmer und in den Vor- kammern vorgestellt. Demnächst begaben Se. Majestät der Kaiser und König und Ihre Majestät die Kaiserin und Königin, welche inzwischen erschienen war, AUerhöhstsih mit Ihren Königlichen Hoheiten den Prinzen und Prinzessinnen des Königlichen Hauses unter dem Vortritt der Obersten Hof-, Ober-Hof- und Hofchargen, nah dem Rittersaale, wo der Präses der General-Ordenskom- mission, General der Infanterie Freiherr von Loën, Allerhöchst- denselben die bei dem diesjährigen Feste ernannten Ritter und Inhaber von Orden und Ehrenzeichen einzeln vorstellte. Während der Vorstellung wurden die Deputationen der im vorigen Jahre Dekorirten, sowie die als Zeugen eingeladenen und nah derselben die neu ernannten Ritter und Inhaber in die Schloßkapelle ge- führt, wo bereits die älteren Ritter und Inhaber von Orden und Ehrénzeichen versammelt waren.

Demnächst geruhten die Allerhöhsten und Höchsten Herr- haften Sih im Zuge na< der Kapelle zu begeben. Im Königinnen-Gema<h wurden Ihre Kaiserlihen und Königlichen Majeftäten von den Damen des Luisen-Ordens und des Verdienst- Kreuzes erwartet, welhe fi< den Damen des Gefolges anshlo}sen.

Nachdem Ihre Majestäten mit den Prinzen und Prin zessin- nen des Königlihen Hauses beim Eintritt in die Kapelle von der Geistlichkeit empfangen worden waren, begann der Gattes- dienst, Der Hof- und Domprediger, S<hloßkaplan Dr. Koegel, hielt, unter Assistenz der andern Hof- und Domprediger, die Liturgie und die der Feier des Tages gewidmete Predigt; na< dem Schlusse derselben und nahdem der Segen gesprohen war, wurde das Tedeum angeftimmt.

Nach Beendigung des Gottesdienstes begaben Sich die Aller- höchsten und Höchsten Herrshaften na<h der Brandenburgischen Kammer und darauf mit der Versammlung der Eingeladenen zur Königlichen Tafel, welhe im Weißen Saale, in der Bilder- galerie und den angrenzenden Gemächern angeordnet war. Se. Majestät der Kaiser und König geruhten, den Toast auf das Wohl der neuen Ritter auszubringen.

Nah Aufhebung der Tafel begaben die Allerhöhsten und Höchsten Herrschaften Sich in den Rittersaal, woselbst Ihre Kai-

eingeladenen Ritter und Inhaber von Orden und Ehrenzeichen

“via und darauf die Versammlung huldvollst zu ent- assen,

Berlin, Sonntag,

Staats-Anzeiger.

N

- ü

m ; j 30g | |

38

Es haben erhalten:

Den Rothen Adler-Orden erster Klasse mit Eichenlaub:

v. Kraaß-Koschlau, General-Lieutenant und Commandeur der Er lesipun 6 } v. Kühlwetter, irklißer Geheimer Rath und Ober-Präfi der Provinz Westfalen, zu Münster. E

f | Den Stern zum Rothen Adler-Orden zweiter Klasse

mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe:

v. A SRar, General-Lieutenant und Commandeur der 22. Di- vision,

v. Sun IL, General-Lieutenant und Commandzur / der 39. Di- ision, Ñ

Den Stern zum Rothen Adler-Drden zweiter Klasse mit Eichenlaub:

v. Barby, General-Lieutenant und Kommandant von Hannover. v. Biehler, General-Lieutenañt, beauftragt mit Wahrnehmung der S der General-Inspektion des Jngenieur-Corps und der ungen. v. Borries, General-Lieutenant und Commandeur der 4. Divifion. Dr. v. Goßler, Erster Präsident des Ostpreußischen Tribunals und Kanzler im Königreih Preußen, zu Königsberg. Dr, Roe), Erfter Präsident des Appellationsgerihts8hofes in öln. Heydebrand und der Lasa, G-\sandter in Kopenhagen. Wolcls- Kb Seel MBEronhn-Amies ea Berkin 90. Division. 1 mcerut -Cicul enau uar R So ur, Dor

v. M v.

Den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub und Schwertern am Ringe:

v. Below, General-Lieutenant z. Disp., bisher General-Major und Commandeur der 16. Kavallerie-Brigade. v. Conrady, General-Major und Commandeur der 59. Infanterie- Brigade.

der 2.

Dieterich, General - Major Inspektion. v. Drigalski, General-Major und Commandeur der 2. Garde- Kavallerie-Brigade. Graf zu Eulenburg, Vize-Ober-Ceremonienmeister und Hof- marschall Sr. Kaiserlißen und Königlichen Hoheit des Kron- prinzen des Deutschen Reiches und Kronprinzen von Preußen. v. Ferentheil und Gruppenberg, General-Major und Kom- mandant von Stettin. v. Förster, General-Major und Commandeur der 49. Infanterie- Brigade (1. Großherzogli Hessischen). v. Perglers, General-Major und Commandeur der 43. Jnfanterie- rigade. Klatt, Contre-Admiral. Kloß, General-Major und Juspecteur der 3. Ingenieur-Jnspektion. v. Neumann 11., General-Major und Kommandant von Neisse. v. N General-Major und Commandeur der 58, Infanterie- rigade. v. Ziemießky, General-Major und Commandeur der 42, Infan- terie-Brigade.

und Inspecteur Ingenieur»

Den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub:

Borsche, Geheimer Ober-Re<nungs-Rath und vortragender Rath

beim Rehnungshofe des Deutschen Reiches.

v. E General-Major und Commandeur der 15. Kavallerie- rigade,

v. Crana<, General-Major und Kommandant von Cöln.

Dr. Dambach, Geheimer Ober-Postrath im General-Postamte.

v. De>er, Geheimer Ober-Hofbuchdru>ker zu Berlin,

Dr, Dorner, Ober-Konsistorial-Rath, Mitglied des Evangelischen

Ober-Kirchenraths und Professor an der Universität zu Berlin.

v. Eichhorn, Regierungs-Präfident zu Minden.

v. Flôö>her, General-Major und Kommandant von Altona.

Dr, Förster, Wirklicher Geheimer Ober-Regierungs-Rath und Di-

reftor imi Ministerium der geistlichen 2c. Angelegenheiten.

v. Frankenberg-Ludwigsdorff, General - Major z. Disp. zu

Darmstadt, zuleßt Commandeur der 15. Infanterie-Brigade.

v. G Bri General-Major und Commandeur der 30. Jnfanterie- rigade,

v. Kamp$, Regierungs-Präfident zu Erfurt.

Kinel, Geheimer Ober-Regierungs-Rath im Reichskanzler-Amte.

Levenhagen, Minister-Resident in Santiago (Chile).

Dr. Os, Geheimer Ober-Regierungs-Rath im Reichskanzler- mte.

v. Neumann I., General-Major und Kommandant von Berlin.

reiherr v. Quadt und Hüchtenbru>, Landdrost zu Os3nabrü>.

Freiherr v. Rechenberg, General-Konsul in Warschau.

August, Prinz zu S<hönaich-Carolath, Berghauptmann und

_Ober-Bergamts-Direktor zu Dortmund.

v. Wedell, General-Major und Kommandant von Königsberg.

v. Wegnern, Regierungs-Präsident zu Bromberg.

/ Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes ücküien | Bestellung au; für Serlin anßer den Post-Anstalten

auch die Expedition: 8W. Wilhelmstr. Nr. 32,

den 23. Januar, Abends.

1876.

pi E General-Majoc und Commandeur der 1, Fuß-Artillerie- rigade. Weisgerber, Ober-Tribunals-Rath zu Berlin. Wenzel, Wirklicher Geheimer Ober-Justiz-Rath und Ministerial- Direktor zz Berlin. A v. Wichmann, General-Major und Commandeur der 25. Kavallerie- Brigade (Großherzoglich Hessischen). Willenbüch er, Regierungs-Vize-Präsident a. _ Laundschafts-Direktor zu Posen. Zitelmann, Geheimer Ober-Regierungs- und vortragender Rath im Staats-Ministerium. :

a)

D. und General-

Die Schleife zum Rothen Adler-Orden dritter Klasse:

Dr. Engel, Geheimer Ober-Regierungs-Rath und Statistishen Bureaus.

v. Normanu, Major z. Disp. und Kammerherr.

Toobe, Justiz-Rath, Rechtsanwalt und Notar zu Mzmel.

Direktor des

Den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der

Schleife und Schwertern am Ringe: v, Alten, Oberst und Commandeur des Pommerschen Füsilier-Res nete “ral V Pommerschen Füsilier-R v. Boltenftern, Oberst und Commandeur des Kolbergshen Gre- nadier-Regiments (2. Pommerschen) Nr. 9. : de Claer, Oberst-Lieutenznt à la suits des Generalstabes der Armee und 1. Adjutant des Chefs des Generalstabes der Armee. v. Dallæ#r, Oberst und Commandeur des 1, Westfälischen Jn- fanterice-Regiments Nr. 13. v. Ditfurth, Oberst und Commandeur des Kadettenhauses in e

Z Berlin, :

D e Etn, Ee And :

v. Eltester, Oberst und Inspecteur dex 3. Pionier-Jn: tion.

v. Fu<s, Oberft und Commandeur des 3. Brandenburgischen Jn-

fanterie-Regiments Nr._20. i

Graf v. Hardenberg, Oberst à la suite des 1. Hannoverschen _ Dragoner-Regiments Nr. 9 und Kommandant von Kiel. :

Hindorf, Oberst und Inspecteur der 2. Feftung3-Insyektion.

v. Knobelsdorff, Oberst und Commandeur des Grenadier-Regi-

ments Kronprinz (1. Ostpreußischen) Nr. 1. :

Köppen, Oberst à la suite des Holsteinshen Infanterie-Regiments

Nr. 85 und Kommandant von Saarlouis.

v. Loos, Oberst und Commandeur des Anhaltis<hen Infanterie-

Regiments Nr. 93,

Mischke, Oberst à la suite des Generalstabes der Armee und per- sôönliher Adjutant Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit des Kronprinzen des Deutschen Reiches und Kronprinzen von Preußen.

Mutius, Oberst und Commandeur des Infanterie-Regiments Prinz Friedri der Niederlande (2. Westfälischen Nr. 15).

v. Nit sche, Oberst und Commandeur des 4. Badischen Jnfanterie-

Regiments Prinz Wilhelm Nr. 112.

Baron v. d. Osten, genaunt Sa>en, Oberst und Commandeur des

5. Brandenburgischen Infanterie-Regiments Nr. 48.

v. Raded>e, Oberst und Commandeur des 1. Pommerschen Ulanen-

Regiments Nr. 4.

v. Sannow, Oberst und Commandeur des Garde-Füsilier-Regiments

VE AAOH Generalarzt 2. Klasse und Corpsarzt beim XV. Armee- Prus.

Dr. Schul$e, Kreis-Direktor zu Mülhausen im Elsaß.

Ulffers, Kapitän zur See.

v. Wegerer, Oberst und Commandeur des 5. Okpreußischen Jn=-

fanterie-Regiments Nr. 41. :

v. Wienskowsfki, Oberst und Commandeur des 4. Thüringischen Infanterie-Regiments Nr. 72. S Wussow, Oberst und Commandeur des Kaiser Alexander Garde-

Grenadier-Regiments Nr. 1.

‘Candia $42

v.

v.

Den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife: .

Arent, Oberst à la suite des 1. Wefstfälishen Husaren-Regiments “Nr. 8 und Commandeur der 1. Kavallerie-Brigade.

Bienko, Ober-Regierungs-Rath zu Gumbinnen.

Blume, Oberst und Commandeur des 1. Rheinischen JInfanterie- Regiments Nr. 25.

Blumenstetter, katholischer Pfarrer zu Trillfingen in Hohenzollern. v. Bötticher, Geheimer Regierungs- und vortragender Rath im Ministerium des Königlichen Hauses.

v. Bomsdorff, Oberst und Commandeur Ulanen-Regiments Nr. -8.

v. Born, Oberst a. D. und Rittergutsbesißer auf Sienno, freis Bromberg.

v. Nen Oberst und Abtheilungs-Chef im Großen Gene- ralstabe,

v. Brandt, Gesandter in Peking.

v. Brozowski, Oberst und Commandeur des 1. Garde-Dragoner- Regiments. 5

Graf Albre<t v. Brühl, Ceremonienmeifter und erster dienst- thuender Kammerherr bei Jhrer Königlichen Hoheit der Frau __ Prinzessin Carl von Preußen, zu Potsdam.

Campe, Oberst à la suite des 1. Niederschlefishen Infan“erie-Regi- ments Nr. 46 und Kommandant von Meß.

Chales de Beaulieu, Geheimer Revisions-Rath und Mitglied des Revifions-Kollegiums für Landeskultur-Sachen zu Berlin. Dahrenstädt, Geheimer Ober-Regierungs-Rath im Ministerium

der geistlichen 2c. Angelegenheiten.

des Ostpreußischen

Land-