1876 / 25 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[673] Bekauutmachung 1 Versagung des Zuschlags sofort im Termine. Nach- VIIL Verloosungs-Anzeige, Die Obligationen der Stadt Kieler Anleihe i " 8 S „Semi i t d cht verüdckfichtigt. , O O von 1,500,000 A Serie I. Litt. A, Nr. 191 bis Ge Dae Mee D U L Salis in } gerare Ven E N [320] Preußische 193 einschließlich, lautend auf je 150 4, Serie k. Z i é î t é DZ é Î C 14 g g

derkesa soll die Lieferung und Aufstellung Habichtswald bei Cassel, 25. Januar 1876. 5 l l 15 Be L O M g s Königliche Berginspektion, \ theken-Afktiecn- Ban f Litt. B. Nr. 190 P E QGReRO Jautlend auf ; 0 é / h, der Kocheerde : 14 H J Þ0 he s tien- Dan. As i N O E 1 Deut en Rei 8-An el (7 I (29 0 ° Z im Wege der öffentlihen Submission vergeben wer- [763] Bekanntmachung. In der laut $. 24 unseres durch Allerhöchsten | einschließlich, au n He sind nebst zu- j L &- Í ; l Nl 6 0 | T( Î éN Sta f o den, wozu Termin auf den 9. Februar d, I. in | g; etung auf Lieferung vou Telegraphen- | Erlaß vom 18. Mai 1864 bestätigten Statuts heute L a amortisirt und haben diese keine ; ge : © | da nze ger.

L - : z M f i D e ° J , a L Bedik L doi können bei staugen, E E a T ee Kiel, den 24. Januar 1876. [754] e/ F DoDs Berlin Freita den 28 J | mir eben, aucl) Abidrifilid von mir gegen Er- a S E as waren die Direktoren Spielhagen, Sanden an- Der Magistrat. s Sh diier Beilage werd pes f W A ———— L E R

ttu dopialien b werden. ¿G EBLENYENNTT E ea wurden durch den das Protokoll füh- L i ge werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen L i E : 5 T SSERE emann R e ube ver ol Sruae 1876. Kaiserlichen Telegraphen-Direktion zu Hamburg soll N V aa E alt Ie Gie Verschiedene Bekanntmachungen. 1) Patente, es auß gerihtlihen Bekanntmachungen über (intragungea und Löschungea in den H andels» und Zeichenregilstern , sowie über Konkurs öfentlickt:

Tünialiche öInsyek an den Mindestfordernden übergeben werden, und | Nummern ausgeloost: [747] Lehrlings-Gesuch 2) die Uebersicht der anstehenden Konkurs-Termine | 7) di i : ; Ai li 00 Der Königliche Bau-Iuspektor. 3WCr : lit A à 3000 .% (1000 Thlr.) rückzahlb it TCYrungS- Wu). 3) die Vakanzen - Liste der durch Militär - Anwärt: : L le von den Reich-, Staats- und Kommunalbehörden ausgeschriebenen Submissionstermine Süßmanu Cto. 195/1 b.) 9000 Stü von je : E it, A, à O - ( zlr.) rüdzahlbar mi Zwei Lehrlinge mit guten Schulkenntnissen wer- 4) die Uebersicht vakanter Stellen N war er zu befeßenden Stellen, 8) die Tarif- und Fahrplan-Veränderungen der deutschen Eisenbahnen e : E 7,00 Meter Länge Rinde je 17 e Nr 098 ‘203 R den für cin größeres Provinzial-Baukgeschäft zu 5) die Uebersicht De AR D eiben Gub Ans, 10) die Ucbersicht M O t E A :

T4 y A: 2: Q 1 „21. . L L 4 : B z 1 $ . : E j 2 2 P j A N E Y 11 j / er Veitehende (6 C if, S : 2 / : BAR [713] & versche Staatsbahn “o Mit Cane Zopfstärke, Lit, B, à 1500 # (500 Thlr.) rüdzahlbar mit E eco, Pibed O 9218 be- 0) die Verpachtungêtermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter, 11) das Telegraphen-Verkehre blatt. E e

E Vanugi er) i SDaYI, Der zur Impräguation der Stangen à la Boucherie Nr. 95 E 296. 238 673. 855 fördert Nudolf Mosse Berlin S. W. Ct. 1237/1.) : . Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im $. 6 des Gesetzes über den Mo T 436 Stôck Radreifen aus Tiegelguß- , bezw. | erforderliche fielit muß von dem Unternehmer un- | 7j ©, à 600 (4 (200 Thlr.) rückzahlbar mit y F T einem besonderen Blatt unter dem Titel "ver den Markenschuß, vom 30, November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erf i U

Jo Sud E O ; L * | en‘geltlih gestellt werden. “75 9 L | \ L i

300 Semer ahl fr E e e shastea | _ 28 fönven nur Angebote auf die Lieferung eines | g. “142-990. 492.614, 725. 911. 1060. 1205, 1263 Schlesische Boden EN Ld f and - Î s S D) Î

99 Sit Sol Aae aud ‘Gußstahl ate, | Quantums von mindestens 4500 Stü Stangen be- | 7,{, 7, à 200 4 (100 Thlr) rüccktzahlbar mit C 7 di Ak ? B i 5 T EP N d 2D N 4191 é

2 Siûd vorgeschmiedeten Kreuzköpfen, M E sind in der Registratur 360 J (120 Tblr) : Te IL- ten = ank, Das Central-Handels-Register für das Deutsche Rei) kann dur alle M1 vit e + (N7..31)

/? Stü eisernen Rohrwänden für Lokomotiven, | y; Kaiserlichen Ober-Post-Direktion zu Hamburg, | "" 1743 1887 2456, 2599. 2918. 2996. 3090, | Status am 31, Dezember 1875. Buchhandlungen, für Berlin zus du g nranns Verlag, Berlin, 8W,, Königgräßerstraße 109, 1nd alle Abonnement betrat 1 S0 e Deutsde Reich erscheint in der Regel täglich, Das

Stk Kauchkc v / ; ; Terlihen Telegr O) L L O D Aa S R f S es N i zen, ur © ur die Cxpedition: 8W,, Wi fo 2 l A x emen vertrag L ur das Viertelsalkr. Einzeln? „ften C i

10 Stü Abe Di zu großen Querfedern Nrttrelib E E B A L A Ie H A E 4490. [773] Âctiva, E S H e et Wilhelmstraße 92, ezogen werden, U Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 80 Einzeln: Nummern fosten 20 D

der Lokomotiven, fönnen au gegen portofreie Einsendung von 0,50 # | x ; E A E :+ | Kassen- und Wechsel-Bestände A 3,421,063. 90 Vom Central-Handelsregister für das Deuts ichkei E » E S U P S G R R E SRT E R Oi EG E R LÜM S H R H R R G R RTTERES

a L Zu fFerbi i nsendung von 0,50 # D, M ¿C t 3,421,063, 90. : it\che | lichkeit fi r e G B U x

107 Stück sc{miedeei}ernen Busfferhülsen, Sthreibgebühr portofrei von der Kaiserlichen Ober- Lit, E p O S Thlr.) rückzahlbar mit Effekten nach 8. 40 des Statuts , 455,526. 79. Reich werden heut die Nrn. 31 und 39 O Diese Aultfge O ban L ele, zum Sorltirthalten der Läger Nothwendige, während | auzgeprägten Zwei- und Viervfenni tüfe fübr

O it S Ne N E E O _ ) d (60 Thlr. e Voktndbare r pothäkenz Dar E eden, 51 32 NEDASANS ute Ut A E daa E O C g Ba a suchte, und da- | zum Zele, und da die Ene S Anzahl

996. O : | M lehne » 28,993,398. 72. 6. Januar das Kollegium wieder aufgeforder Nora, Teussirie In Folge dessen waren di? | hiesiger Deètailgeschäfte, wel f Erf E eder ausgefordert hat, | Vorräthe gegen Mitte des Jahres sehr klein, der Kammer i "Bereitwilliq:

ps 6 , Es s c 1 11 y F i 5201 ° 400 Stück \cchmiedeeisernen Bufferplatten für Versiegelte Unerbietungen mit der Bezeichnung : 1657. 1814. 2375. R C oon -Danlélna 246/030 S 1 030, —, Pateute Me Den, über Vorschläge zu weiterer Be- (Schluß folgt.) | Teit dieier Mh : nte. \chränfung des Bör senbesuches einem baldigen Ab- i N A A e Cts N j e d) die hiesige Einlôösungsstelle

Wagen, i ; teferung vou Telegraphen- M = i ; 2500 een aus Gußstahl für | „Angebot auf L auen QEANY r Se werden von 1er V B 2 Kou dad NTELYULIEN, ; : find bis zum 14. Februar d. I., 12 Uhr Mit- i‘ ; "e Oraa O L chluß entgegenzuführe (B F M RE : : 9616 laufenden Meter eisernen Siederohren, r ad E V Dar DID ibéftion zut Von den bisher statutenmäßig ausgeloosten L e S S 1) Betreffs der für Preußen ertheilten Patente 2 1d gegenzusühren. Die Geschäftsordnung | Die Thätigkeit der Ha E S T G 4332 laufenden Meter Homogen-Siederohren, | Glmbura C R O E E abn | Grüdotiek-Kento. «4 O0 werden pie amtlichen Bekanntmachungen Tine U Berlin wurde mac zei et Kaufmannschaft | Leipzig im Ges S P Sihe Beet e edolher Zwei und 350 Stück Schraubenkuppelungen, G Erding de Mrs Anerbiet P 1 nit zur pru e jenlr i QUELAKIA Vot Bünlien id Be « icht. 2 üdsihtlich der Patente in den üt bri c j rde Vorschlagen der heiden dem Bericht des Sekretärs &$ E S 01 La OlerPfennigern befreit worden. L: Sa Frô D ingegangenen Anerbietungen in | 7:2 à 3000 e rüdzahlbar mit 3600 4 uthaben bei g S ] U vrig en | Abtheilungen dieses Kor ‘i ; etretars Hrn. Dr, Gensel.) Hierher stnd auch die wiederl S 5000 Stük Straubenmuttern G C g Der ! E f Lit. A. à 4 rückzahlbar mi G Ea 146,505. 08 deutshen Staaten werden na den i ) ejes Kommissariats genehmigt. Handels- und Wed S w A: è wiederholten Bekanntmachun- Ar rek ; P egenwart der etwa erschicnenen Lieferungélustigen N a ,909. 08. L - : un in den | Die Enquete welche cine Dezember niederge D echjelrecht. Konkurs- | gen zur Drientirung über die Ar t I ST 10 Stück Meggenhofenschen Federwaagen, A e N 117 E : DITEEIC Debitoren 1,559,194 67 amtlichen Blättern enthaltenen Bekanntinacl A eine im Vezember niedergeseßte | und Prozeßrecht, An d d Ssterreidif 0 Leer die Urt der Einlösung dex E E A d owi erfolgen wird, Lit. B. à 1500 4 rüdzaßlbas mit 1800 M. iverse L GE f T \mitenen Petannlinahungen | Kommission des Kollegiums im Dezember S pa acl „L Un den umfänglichen Kom- | österreihischen Eisenbahncoupons e i 40 Stück vorgeshmiedeten Kurbel-, bezw. Ner Btetin j c L : ¿ it, B, à 15 u zal —————— urze Notizen gegeben. 3) Hinsichtlich d s ; K Oueg 1m Vezember und Januar | nissionsarbeiten fi 10 „2 @ S ) Mmeoupons zu rechnen. Die - 5 ietungen, welche später eingehen oder den E S0 444 M. 35,693,019 z | anti der im | theils durch mündliche K j I : R ir ein gemeinsames Konkursrecht | von Augsburg angeregte Reform der ännis Kupypelzapfen, / Bedi i ständig entspreche L A n , E RRA Aus lande verliehenen Patente wird das Inhalt s- ligten der pn Ie Nonserenzen mit den Be“ | hat die Kammer durch ihren damalige S awetie Lat die a UTIN Der TAUIUAUNUON 18 Stück vorgescchmiedeten Kolbenstangen, R Ra nicht vollständig entsprechen, | 7,j¿. ©, à 6090 M. rüdzahlbar mit 720 M Passìva. verzeihniß der zu London erscheinenden Tintlidiea Den n hervorragendsten Industriezweige Ber- | tenden Vorsißenden Hin Basse tei Ras Ne oie Kammer im Handelstage zu 6 Stü eisernen Kopfshwellen von je 2590 Dia l A den Lieferungslustigen, welche f A S A 0 2 Aktion-Kapital-Conto .. , M 7,500,000, —. The Commissioners of Patents Journal veröffentlicht s m ihr aus- | Auf Veranlassung des Königlicheu G Ma Ms Maf d G & Länge tv C iben, wird | Lit, D, à 800 rudzahibar mit 209 « Unkündbare Pfandbriefe im R S S n VLagebogen, veranstaltet hat, um si | riv ( tetelbe by filibèred Gutacdien fas | füllen Mee ay und Gewicht ist in 2500 Kilogramm Winkeleisen 764-76+-13 num,, E Uiigehore gebunden vleett, Wird L Na 488 1680. 806, 90D, 1167, 1066, 1800, 228 E. Non K R Saison: 9. Edi, Thode g E E NGL puntte Der Betbeiligten in Betre} den Bat t E (heren Berichten der Frage der einheitlichen C Gi iten Gußfederstab! Et) Z apa 4650. 4663. ditoren i - : $7,65 ; 7 revden, 19. Januar, für Hrn. A [- | der zu Cnde gehenden Handelsverträge, de va f net D Aan r A L U Et eund geda Jn 0 3 N Miograue [Bi Glen SUhredero Hamburg, den 25. Januar 1876, it, E, à 150 Æ rüdzahlbar mit 180 M. B LLEn Un Louto - Rorrens e O E fred Brandt, Maschinen-Jogenieur zu Zürich, eine | neuecnden oder neu abzu)hlicßenden Leudeisbedt ger | einem Punkte, bezüglich dessen neuerdings Zweifel | Geschäftsjahre ist dieselbe u a. durÞ Koenig Leg im Wege der öffentlichen Submission verdungen Pry S : Lit, E z01) Verschiedene Passiva 2,375,910, 61 s F C C d E S A zu)chlicß Handelsverträge, | aufgetaucht wa z » A urch Kommissions N g s Der Kaiserliche Ober-Post-Direktor; Nr. 164. 265. 302. 644. 1121. E E Bohrmaschine mit Hydromolor. sowie iu Betreff etwaiger Veränderungen des be- | ; t „aLIC)7 WArEn, zu ergänzen. Jn Gemeinschaft | berathungen des Deutschen Handelstages gefördert ierzu ist Termin auf Freitag GEYEIE Day Berliu, den 7. Januar 1876. 99 ae Waldeck. Gebr. Löser in Trier, 18. Jan stehenden Zolltarifs zu informiren, 1 nunmehr id A I b N verwandte sie | worden, bei welchem Leipzig wiederum dur Herrn den 18. Februar cr,, Vorrittags 10 Uhr, H Die Haupt-Direktion EBreslau, den 22. Januar 1876. Jnseftenpulver, 5 Jahr. s A O me llen die aus dieser Enquete | des Reichstags da fr daß U A E e O 10 ads g ist; an dem Kon- « L [a t - / 7 s i onnenen Materialien sowohl dem bleibend - 2E ad O O U De Surwurse n Qurin hat die Kammer si nicht Hethei Die Direction. (No.412/1.) Reuß ä. L Gebr, Wser in Trier, Gase- | [chuÿ deê Deutschen Dan Died, P E A des Gerichtsverfafsungsgeseßes, zur_ Rechtsprechung | Durh Bekanntmachung vom "18 D N E E Siu i ; A N Handelsfachen auch in zweiter Instanz Richter forderte sie auf Anregung der Handelskammer zu

im maschinentechnischen Bureau der Königlichen 7 2A Gisenbahn-Direktion L Gute, Bunte gi S L aa Spielhagen. : e E e n le, G hu de Dentschen Handelsta | . 3, I1V.), anberaumi, Lis zu welchem Tage die FDISYLURg Ls 4e ns E S 2 E C N: M. 72 . p S g des Hanusungeziefers, | n ven Handelskammern veranlaßt hat, | gus Handelsst O DaRS 3 E E L | Offerten Citefiei und versiegelt einzureichen sind. : e Papiere. Preußische Central-Bodencredit- (20 Deutsche Union-Bauk. 14. Januar, 5 Jahr, : 8 dem Retchsfanzler-Amte und dem preußischen Bald sah fe S O t Bee L E A eh Ls Handeltreibenden und Industriellen Die Bedingungen und Zeichnungen liegen im ma- f 74 Bekanntmachung. 4 Actiengesell\{haft Nachdem in der außerordentlihen General-Ver- „D G. May zu Büdäu, 18. Zannar Funkqu | U iniferium Überreicht werden. Es wurde | Kommission , die Handelsgerichte Äberbie O O R die Preise ihrer Waaren, soweit schinentechnishen Bureau zur Einsicht aus und Y Mir bringen hierdurch zur öffentlichen Kenntniß [e \ Devot: Geschäft : sammlung vom 14. d. Mis. die Auflösung unserer dämpfer, 5 Jahr. Cs e bai A Ostbahn mit | beseitigen, zu erneuter Behandlung A 2 e S E Centner berechnet worden, uno 28 N fe G: wOIr l t n L E Ad evot- Ge äft. {F f "fl O i ; E ; en er "etheilizten Hand P A s 0E h e í Des egen- H . Januar 10/9 ab nach 100 Ki 1 od s können auch avf portofreies Ersuczen gegen Cin- daß die Berliner Stadt-Obligationen L i ep {ch \ : Gitilaas Gesellschaft beschlossen und die Eintragung dieses _Eilev Hansen in Kopeuhagen, 21 anw Oper. | Bromber verarftalf b E delskammern in | standes veranlaßt. Sie verwandte sich, unter | nen, wobei sie si{ freilich nic : lilo a! bere zahlung Pon 2 l. von demjelben bezogen werden, 1) à 210 Littr E Nr 9077 über 200 6 Nes werden angenommen baare FINn1C gen Beschlusses in Das Handelsregister unterm gestrigen flächen von Porzellan E Te P R U zwei Ble D puti E a welcher auch Bezugnahme auf einen von dem Sekretär Des sol he Ein A E verhehlte, daßz eine O A un, E, Tage erf ist, bri ir dieses hiermit in Ge- E oa eas 11gE Veputirte beigewohnt hatten, berihtet. | 6Fentli Aufs ot dor Mar n TELUT Vere | Lee SinutGlung fich nicht mit einem Schlage durch- ff Tage erfolgt ift, bringen wir dieses hiermit in Ge u. }. w. für die Elektrizität leitend zu machen, um G L j erichtet Een Ua rade der Königlichen Staats- | führen 1äßt. Der Handels- und Bewerten

ur Detibebaltung der mit kaufmännischen | zu Wien wurde auf ihren Wunsch für die Zwecke

wobei bemerkt wird, daß eine Bezeichnung der- S A i regterung f

ili eili So MP4 7

m ———_—_—————————— E E E T E E Ä Ew T

C

ieutac in r L 2 S T4 Die baaren Einlagen sind entweder unverzins- | Fsßheit 5 4 O4 Alla. De A i z t _— E jenigen Gegensiände, worauf reflektirt wird, 2) à 45% y G. y 15,444 und 15,445, jede lich, jederzeit rüdzablbar, so daß darüber mittelst Ds, 2 AIEA S E: auf galvanishem Wege andere Metalle darauf | „Zur Ergänzung des in Nr. 12 „D. R L bio, | Ritt Untie ein N / zien wur E L T über 75 M, «ee [ Checks verfügt werden kann, oder verzinslih und zeitig bis Gläubiger unserer Gesellschaft auf fi niederzushlagen, 5 Jahr 16 „Gentral-Handelsregister* und der „Statift. Korr.“ bescten G N, v E Vorsißenden | des Diterreichish-ungarischen „Eisenberathungstags“

Ha „Den G die Abutiatia geritlich für mortificirt ertlärt find und daher egen Kündigung rückzahlbar. Ca foi ' , R übernommenen Aufsaßes über Deutschlands Dn 0B Gre Und vethelligte sih an der | ein Gutachten über die Modalitäten der Einführun Mafchinentechuistes Bureau der Königliöäzen / \ 0 IRo gef E du bei uns zu melden, Nach einex dem Kurat d 5 | L am 29. Mai besonders wegen diese j ; : ai UYLUng Eisenbahu - Direktion. bei etwaigcr Präsentation feinen Werth mehr haben. | * Für Depositengelder, deren Rücfzahlung mit Kün- | “Berlin, den 25. Güniar: 1976, s h N orium des „Deutschen | Holz-Ein- und Ausfuhr ergänzea wir nach | tenen Plenarversammlun 2 N Brage abgehal- | des metrischen Maßes und Gewichts im Eisenhandel Overbeck. Berlin, den 20. Januar 1876, digung bedungen wicd, erhält der Konto-Jnhaber Deutsche Union-Bauk iu Liquid, eihs- un Königlich Preuß. Staats - Anzeiger“ | dec „Ostfries. Z.“ in Betreff des Hoizhandels tages durch mehrere Abge d É A Daudels- | ugestellt, dessen Ausarbeitung Hr. Thieme über-

1 Eee d Residenzstadt bis auf Weiteres: A Iopetziy. G. Siemens. EL Wallizk. zugegangenen Benachrichtigung vom 18d, M) ver Ems, insbesondere Emdens, wie rathungea im Aus Guse war dey an Un, Bas Sebeid, abe Die Zählung der Waaren nah

0 hiesiger Königlichen H aupt- un esidenzstadt, | * Lei bedungener 3tägiger Kündigung 2/0 pro anno, : R. Koch. hat das Königlig württembergische Mi- Ge I E a ¡agsabgeorduele für Leipzig, Be M ROOD L G Va Tausend ftatt nah Dutzend of ir die Rheinstronbaut Prenus 1sche Bode Depouirte Éa werbe zu jederzcitiger | 174: E Garbe Den S abei C E | können wir ‘uns darauf beschrärken, die ftatistheo S (scat, sugezogen worden, Für einen Antrag | öffentlich empfohlen und sie ba bie Sees Lieferung für L E Enn 1 FEUSSISCNICE DOCGCN- Verfügung gchaiten; die Depotscheine werden auf | © "D e yr wöchentlichen Zusammenstellungen dur Das nit i De ungen der Berichte der Handelskammer für | jedesmal ¿ire telegrabbisdiei Bece ate er Notar | ecuerdings wiederholt, während sie fi von einem Die Lieferung der für die Unterhaltung und für T A s . den Namen des Deponenten ausgestellt. A D d 4 dem Deutschen Reichs - Auer verbund 1) M Ne and uad Papenburg zu refapituliren. Dem | Aúsftellers eines vou ibnt profefiteten Cal des Besuch an e Reichsregierung, „die Einführung der den Neubau der Ufer- und Strombauwerke in der T6 1T o 2A (d 161] - N { Die Prospekte közren an der Gesellschafts- Kasse, ck V A ¿ E 7 ene | Werthe nah läßt sih die jährliche Einfuhr see- | yli ; n Wechsels ver- | Zehnerrechnung in Erörterung zu zichen“, wie dies Rheinstromfstrecke von Orfoy bis zu der holländischen E inie ) ' unter den Liuden 34, in Empfang genowmen ius Central-Handelsregister für das Deutsche | wärts auf pp. 12,000,000 A für sämmtliche Ems- s: Lee N vermochte die Kammer si | von der hiesigen Gewerbekammer vorgeschlagen Grenze bei Bimmen in den Jahren 1876, 1877 und S L ben, i Ey N V Le Neich publiziren zu lassen. E hâfen, für die Stadt Emden allein auf PPD, ns 93 Bis n für den Antrag des | wurde, keinen Erfolg versprechen konnte und deshalb 1378 erforderlich werdenden Steinmaterialien (Ba- j B erli Cgs m Anzeige. Berliu, den 24, Januar 1876. É c 6) Dem genannten hohen Königlichen Ministerium ! 2,000,000 K schäßen. Der Quantität nah betrug | in Hinsicht auf Lt Pu den 2, September | die Aufforderung ablehnte. Zur Frage der Regelung e) D L Die Dircktion. E 2 D C des Innern halten wir uns daher verpflichtet au diese Ginfuhr in den Eméhäfen wie folgt: ah Fun wi l : e selverkehr als Feiertag | des Feingehalts der Silberwaaren welche von der

an dieser Stelle unsern ehrerbietigen Dank f u Bredt u S C2 Gs Me A Ol babe nbi e O Kammer früher begutachtet morden war, hat fie im

M Ne eri Bohlen, Balken 2c, 109,2714 Lasten sächlichen und mithin fich nicht für PoiPeleRt ep e d, J. Sachverständige zu benennen

altsteine und Ruhrbruchsteine) und des Eisendro.hts Z & AEERSE - sal ar UOZ 60 R ebenen werder i Bei der heute laut 8. 27 des Statnts stattgehab- T En AB E Abu e E l 2 2 | i i :usloogung von 44 und 5%igen unkündbaren ; . / E U S De 5 O , l, WEWaS, eil N) 1 : : foll i C( Submissio: dun er U orie voR A i bie tünd v. Philipsborn ofsart. Herrmann Bourgecis, V, Gewä entwickeit sich in 4 L S Flaschen fo prächtig, daß solcher seiner Bekömm- jene im Interesse des Gewerbe- und Handels: | à 1400 Kilogramm = 152,980,100 K E L J . 2 , e (S! ilogramm; an | achtete. Die Vorschlagswahl von Faufmännischen

Die Lieferungsbedingungen liegen in dem Bureau G aab elUfon ata voriboit mda: des Unterzeichneten zur Einsicht offen, können anch | (ypotneLengrietel è Fe HEAY : Es wird hiermit darauf aufmerksam gemacht, | s{{feit wegen bestens e bl den f standes gei ne Ent\chli ) i E A 0 La . Z d Yiermir darauf ausmertiam gema, | lichkeit wegen besten ¿mpfohlen werden kann. andes getroffene Entsch ießung auszusprechen. außereuroväi\{chen Hs E A ) C)! A. Unkündbare 5 120 Hy pothe daß nach $. 8 des Gesehes, betreffend das Hinter- Die Handelsregistereinträge aus dem König- N V “V wu Gentner. Beisißern des hiesigen Königlichen Handelsgerichts Ï s w1xde in der üblichen Weise vorgenommen Zufol +8 Ls J ge

gegen Erstattung der Kopialiez in Abschrift bezogen q_0 4 werden. : G A i i aungsóweseu, vom 19. Juli 1875 die Devosital- 6 9 r, i: nrt ; ; El Offerten zur Uebernahne der Lieferung sind bis ! kenbriete L'IIL Serie. TORROE im Kalle L Hinterlegung von Werth- j a f Ua reih Württemberg werden Sonnabends unter | an Brettern, Bohlen, Balken 2c. im Hauptamtösbezirke | einer im Central-Hand ift |

Mittwoch, den 16, Februar cr. versiegelt und 3 Stüok à 3000 18. Liir. A. papieren nicht verpflichtet sind: 1) die Aus:oosung : “B 7 der Rubrik Stuttgart veröffentlicht werden, Gmden und Leer = 104,200 Lasten, denen für Pa- dia G Me A enthaitenen An- portofrei mit der Aufschrift : F No. 140 318 890. oder Kündigung der Werthpapiere zu übe:wachen, Hoflieferaut. T E S penburg noch ca. 40,000 Last hinzuzuseßen sind, zue | Suhre 1871 dh 4 Sir (be na l em _fie „hon im Submissiou für die Lieferung von Stein- 8 Sißok Aa 1590 M Ltr. B 9 fn die (Finzichun neuer 2 ing- oder D'yidenden- A U der m 24. d. M. stattgehabten Sißung Des ljammen also 144,200 Lasten a 1400 Kilo , em - , . d [e en Fcage beschäftigt, eine materialien (oder Ciscudraht)) zu den | 5. 153 609 870 1173 1239 2290 2337 4364. id As E ber Meier “fälliger Zins» eder Divi- i Weingroßhandlun g Z Aeltester-Kollegiums der Berliner Kauf- | 201,880,000 Kilogr. A Ne Aufforderung, daß Handel- und Gewerbe- Rheinstrombauten“ 13 Stück à 600 M. Lltr. C, dendenscheine von Anits wegen zu sorgen Kellerei: Königgräßerstr. 15 mannschaft wurden die nachstehend erwähnten 1874, treibende, welhe neue Firmen anmelden, den Ge- dent Unterzeichneten einzureichen und erfolgt die Er- | No, 129 756 1414 1623 1897 2177 2233 2613 Mititaen Se Saa 1G, M De M h Gegenstände verhandelt. In Folge der wiederholten | . Die Einfuhr erreihte wegen der allgemeinen Ge- E, n le au ergreifen gedenken, mit be» öffnung der eingegangenen Offerten an dem genann- | 9660 3204 3942 5895 6242. [758] ' Königliches Kreisgericht, nebeu dem Potsdamer Bahnhof. anftößigen Auftritte, welche în den lettvergangenen ¡ [chäftéflaue nicht die Höhe des Vorjahres ; für die ten. Aud us N Ung beantragen möch- ( Monaten während der Börsenversammlungen vor- | Stadt Emden betrug fie 18,243 Lasten à 1400 Kilogr A d ets diese s Fine N Ie, Dan Gesu um gekommen waren, hatte das Aeltesten-Kollegium cine | = 22,940,200 Kilogr. ; über die Einfuhr der übri- Anilin obne ats Lis O r A A k 1 t/ c i 2 e e r

ten Tage: 58 Stüok à 300 M. Litr D, J D i , c . 4 n " Eo _ Kommission niedergeje3t, Vorschläge zur Ergänzung | 8en_Skädte liegen nähere Nachweise nicht vor. folg zu erzielen

erm ünscht ist. L E Haunover, ven 21, “Januar 1876.

1

Von den Verkehrsanstalten war es im lehz- tcn Jahre vorzugsweise die Poft, welche die Thâs- tigfeit Der Handelsfammer in Anspruch genommen hat

Sit Beziehung auf das Eisenbahnwesen sind für diesmal nur die noch im Gange befindlichen Ver- handlungen wegen einheitlicher Regelung der Roll- gebühren hervorzuheben.

Was den von der Handelskammer in Ausficht ge- nommenen Kaval aach der Elbe anlangt, so sind im Laufe des Berichtssal ie Vorarbei )lél1bres die generellen Vorarbeiten durch den damit betrauten Hrn. Wasserbau-Inspektor Ste N ei Sa weiterer Be- hand ird zunäc ein Ausz1 s gedruckt werden. j E

für den Eisendr:2ht Morgens 11 Uhr, 2281 2287 2315 2483 2588 2776 2986 3048 3487 in Megtawart der S ae Submittenten. | 3540 3555 3750 4734 4939 5938 6178 6587 6728 Wesel, den 25. Januar 1876. 6869 7161 8495 8672 8904 8954 10729 12268 Nat Bes@luß des unterzei Re n Uy T s aa L z. ; S s Besch zcichnelen Verwaltungsraths wird am N 1au-J | 12495 12760 13239 13902 13982 14800 14851 G Ry LeE age s : Börse n Der Königliche Wasserbau Inspektor. | 15888 16386 16665 16701 16809 17187 17540 Montag, den 28. Februar d. I., Vormittags 10 Uhr, welche cine genauere Kontrole zulassen, oder die | Oldenburgischen Bahn 65,075 (t. éiniráge sah s die Kammer z Hartmann. Cto. 209/1.) } 18494 18588 19375 19810 21771 22457 23107 | ; hiesigen Bankgebäude Befugnisse des Aeltesten-Kollegiums, resp. des Börsen 1873 esonderen Anssc{usses für diese Angelegenheit ver- ¡ 23674 94014 94513 i A MIEAO E U : Kommissariates gegen Ausschreitungen zu erweitern | auf der Westfälischen Bahn 1,519,415 Ctr anlaßt, O Bericht jedoch noch aussteht, Zur | eine Aenderung des Wed selstempels in der Weis [e 28 Stüok à 150 B, Litr, D, eine außerordentliche Generalversammlung è P n ergänzen, Die Kommission erkannte alle O L / F e eugevung 2 Weiteren Sinne ist au der | bezweckte, daß auf je 100 M. ein Stempelsaß von [749] Bekanntmachung. No. 33 84 136 476 682 763 1399 1567 2032 | der Aktionäre der Geraer Bank abgehalten werdex, zu welcher die Leßteren mit dem Bemerken eingeladen Borschläge, die in der ersteren Richtung gemacht | von der Station Emden aus 362,500 Centner wäh- hd 8 B enfchuß zu rechnen, bei dessen Einführung 15 -5 ¡iele, vermochte die Kamer nicht beizustimmen. iy biefigés: Soolbad sollei E o Gute 9950 2760 2783 2879 3065 3139 3202 3901 3968 | werden, daß der Zutritt in das Versammlungslokal und die Ausübung des Stimmrechts nur Denjenigen lidiea G N Ungecione da die Börse als ein öffent- | reund der Versandt der übrigen Stationen. mcckcht ! Ratk Aus Sat T Gelegenheit hatte, mit , Das wieder auftauchende Börsensteuer-Projekt wurde S ar Muhe Dampfleistungêröhren v 42 m. t, ! 4908 5108 5385 5499 5823 5973 6089 6703 6708 | gestattet werden kann, welche die nah $. 75 der Bankstatuten erforderlihe Anzahl, d. h. mindestens fünf L E nstitut zur Erleichterung des Betriebs der | sifermäßig feststeht, hinter dem Vorjahre aber wohl / Mit d B es î ; j mittels einer kurzen Erflärung als verwerflih be- E R S e Rg aO yren Lon S M, 1, 6710. Stück, Aktien unserer Bank nebst einem nach der Stimmenzahl geordneten Verzeichnisse derselben in der Rae und zwar als die einzige Börse | etwas zurückzeblieben sein wird. | Kai E fich Aa und Münzwesen hat die j zeichnet, aud, seßte sich die Kammer deshalb mit Zeit vom 19, bis mit 25, Februar entweder bei Eb E T al der zuzu- ; Ueber das Jahr 1875 liegen uns nähere Nachrich- | H B Geschäftsiabre wieder A L aus j dem Reichstagsabgeordneten für Leipzig ins Ver-

B Jo y ! reen ) ) ali (F iti V j e p m ir y / 7 “Ar Matt L y L l rae Me | s Gesa oli) der Stadt Emden vor. Da sich | gehabt. Kurz vor Beginn desselben hatte elne Le | wies. “Den Bestrebungen der Elfen bu ttee für

lichter Weite in einzelnen Stücken, mit Ansatz und

V sehen, bi 5. Avri 28 Stüok à 75 M. Litr. F, (

E en Denen, S um n, Nr De, L 20, 141 818 B40 1048 1319 1908 1964 21568 unserem Bankburcau hiex oder bei Ea 1A ace it D E ten nur be; (Ul) ar *rGeb r ( Ye i 0 1 hr Ç Ne, N)

ch araus ergeben wür- } das Geschäft in den übrigen Emöhäfen nah Ver- rathung des Deutschen Handelstags über die Bank- | Aufrec{fkerhaltung der Eifenzölle, deren Aufhebung

fragen lag u. a. die Prüfurg der Instruktion zur ESinkommersteuer-Einschätznng ob. Einer von Bar- men zum Anschlusse mitzetheilten Eingabe, welche

) I f 9 L : ) C von 1872) zu machen, um entweder den Zutritt zu 18(2 gebung hervortretenden vielseitigen Wünsche 55

den Börsenversammlungen an Bedingungen zu knüpfen, auf der W-stfälischen Bahn 1,390,188 Ctc., auf der | Anträge sah sih die Kammer zur Niederseßung eines : (led ing eine

| | j | für die Steinmaterialien Morgens 10 Uhr, No. 88 473 1195 1347 1384 1625 2134 2156 & H Geraer Bauk dnn t “fue : der Börsenordnung von: 1866 8 9 e ies ; A ; ElLARcL + g (resp. des Nachtrag-s | Die Aus fuhr betrug: Durch die auf dem Gebiet der Gewerb egeseß-| Dem Ausschusse für Zoll- und Steuer- |

Is. im Wege der Submission beschafft werden. 59 2390 2661 2719 303€ 3153 3365 4126 4130 Herren Moriß Loewe & Coup, in Berlin Der Submissionstermin ist auf den 14. Februar | 2259 2390 2661 2719 303€ 3193 3369 4126 413 L VELRE Sue S D ' den ; und diese Ansicht griff au in dex Ver T A U cn nah V dss, Is. Bormittags 11 Uhr, auf unserem Büreau | 4564 4644 4989 5162 5929 5995 6035 6036 6076 aci bei L E bin, Gcviaiats d): Grün des Plenum durch. „Dagegen war man A O pin Pisen bia in M E | frage ffattgefunden, bei eler sie mit ihrem den | bereits geseglich feststand, trat sie ebenso entschieden anberaumt. erten mit entsprechender Auf]chrift } a e y ; L : i misfion, wie auch im Plenum einstimmig darüber, daß | dem Holzl Sn C j rivatbanfken günstigen Votum in der Miuderhet t wie der Agitation bente G j C U i ; elche 1. Joli 1876 mit 10°/, Amortlsations- | niedergelegt habn werden. S / H ; M Os g daruber, da m Holzhandel der Emshäfen irx é 2s tak Eee inderheit j enkgegen wie der Agitation für Einführun pr erscgelt einreichen, Beferungébedinzungen | ontsahldigung zx Rückzahlung gelangen. | Die dafür in Empfang zu nehmenden Bescheinigungen dienen zur Legitimation beim Eintritt ten gvell der Zutritt nicht mehr als bisher zu be: | winnen. Wir wollen daher diese Nachrichten nah: | Le Let ng “ce Beier Sodlage fah sie fi zu | bêheren Zul'jaßes zum Schuße gegen tas Penilot s enf i i S Mtalis TNI;7; c U T0 in das Versammlungslcekal. ; ; adet achdrüdlicher gegen störende | lehend ausführlich wiederae } Bs f : ag veranlaßt, daß | leder. Schließlich ist hier zu erwä i können gegen Einsendung von 50 S Kopialien von | Y), Unkündbare 4 o olge HyP0- in d Die Velilung dieser Legitimationen findet am Tage der Generalversammlung im Sißungs- Elemente müsse eingeschritten werden dürfen. Wäh-| Jm Detailbandel, beffer Umsägé sich \{chwer kon- | DerIEIVE dern Entwurfe cines Reichsbankgeseßzes nur | von der Roe ves längere Jett beantragte Ub Mee bezogen werden, c . 1876 thekenbriefe IV. Serie lokale ftatt, beginnt Bormittags 9 Uhr und wird um 10 Uhr mit Beginn der Versammlung rend daher die Börsenordnung, außer gegen Per- } trolliren la}jen, dünfte wenigitens eben so viel, als | etner solheu Fassung seine Zustimmung gebe, | mehrung der Paäkammern endlich ins Werk geseßt Bad Oeynhausen, der 24. Januar 6, K j . 110. geschlossen. jonen, die in Konkurs versunken sind oder liquide in irgend einem Jahre vorher umgeschlagen worden | wee neben der zu schaffenden Reichsbank auch den | worden ist, Königliche Bade-Verwaltung. / 2 Stüok à 3000 T, Litr, A. Tagesordnung: 5 Z : Forderungen aus Handelsg-\{äften unerfüllt lassen, | sein. Der Großhandel hat sih außerordentlich leb- | get Yenen Privatzettelbanken unter Befeitigung der Der Antrag an den Rath wegen Abänderung der Freyta Cto, 210/1. No. 231 894. 1) Vorlage tes Verwaltungsraths wegen verschiedener Statutenänderungen, welhe fich in Folge bisher nur gegen solche Personen eine zeitweise Aus- | haft gestaltet. Holland bezog mehrere P tien | N ißbräuhe doch zu einer gedeihlihen Wirksamkeit | Bekanntmachungen über den Beginn der Messen Freytag i : /1.) 4 ieh À 1800 M Lir, B. des von der Generalversammlung vom 2B. August v. I, ausgesprochenen Verzichts auf das i schließung zuläßt, die fi einer Ruhestörung oter | amerikanisches pifóh-pluo-Delg Nad N berith ; n daßer aber insbefonderedieKontingentirung | in ciner den thatsählihen Verhältnissen eutsprechen- E No. 377 378 629 1651. Notenprivilegium als nothwendig ergeben und soust nah den Verhältnissen angemessen er- Anstandsverlezung in der Börsenversammlung s{ul- | gingen 2 kleine Schiffsladungen, und außerdem, wie | R Mane dur gte sünfprozentige Besteuerung | den Weise ist von diesem abgelehnt worden, [760] Bekauntmachung. 10 Stück à 600 M. Litr. C. scheinen, und Beschlußfassung der Generalversammlung darüber. dig machen, fand der Vorschlag allgemein Zustim- | Va Borkum, mehrere kleine Partien. Per Fuhre | streiche. ährend der Verhandlungen des Reichêtags | Die Verminderung der Meßgebühren war von Die Anschaffung von 400 Raummetern Fich- } No. 383 740 742 1123 1170 1367 1388 1429 Die vom Verwoltungsrathe zu beantragenden Aenderungen sind in einem besonders qung, zeitweise Ausschließung au) Über solche | bezog namentlich die Stadt Norden. Mit der Bak, ; entsandte sie ferner eine Deputation nah Berlin, um | der Kammer früher wiederholt zum Gegenstand teu- oder Kiefern-Grubevholz zum Bedarfe des | 2890 2989. 2 ausgearbeiteten Stctuten-Entwurfe zusammengefaßt, und liegen Druckexemplare davon in der Onen zu verhängen, die sich der wört- | vorzugsweise nah Westfalen und Rheinland wur- E Uebergangsbestimmungen zu | von Vorstellungen an die Regierung gemacht worden. isfalischen Braunkohlenbergwerks dahier soll im; 20 Stüok à 300 2. Litr, D. 3 Zeit vom 16, bis zum 25, Februar zur beliebigen Empfangnahme für die Herren Aktionäre Ben, oder thätlihen Beleidigung eines anderen | den versandt: E i: | Stabe 6 É Deputation, welcher sih Namens der | Im April d. I. hat dieselbe in Gemeinschaft mit Wege öffentlicher Submission geschehen. Die Be- | No. 221 537 954 1050 1144 2015 2026 2540 bei den oben bezeihneten Stellen bereit. i örfenbesuhers während der Börsenversammlung 17,293 Holzlasten à 1460 Kgr. ; Stadt Hr. Bürgermeister Dr. Koch angeschlossen hatte, | dem Rathe der Stadt, welcher die frühere Auf- dingungen können in Abschrift, gegen Einsendung | 2860 3207 3332 3410 4395 4475 4500 5173 5233 Ermächtigung des Verwaltungsraths, diejenigen etwaigen weiteren Aenderungen des neuen und bis zum Schluß der Eingangsthür des Vesti- gegen 12,9464 ï in 1874 | ergrif zuglei diese Gelegenheit, um mit maßgeben- | forderung zur Betbeiligung erft nachträglich zustim- z y : e ; büls S ; : den Persönlichkeit d F von 40 Pfennigen Kopialgebühren, von hier bezo- | 5267 5437 6701. Statuts oder Modifikationen der von der Generalversammlung zu fassenden Beschlüsse, 18, sei es im Börsensaal, sei es in den damit zu- 15,382 j 1878 | Siliale por gtelien wegen baldiger Œcrichtung einer | mend beantwortete, nochmals eine ausführliche geu werden. 10 Stüok à 100 M. Litr. E. welche in Folge der nöthigen Verhandlungen mit den zuständigen Staatsbehörden noth- sammenhängenden Räumen, schuldig machen, ferner 16,768 1872 , Élliale der Preußischen Bank in Leipzig Rücksprache | Denkschrift darüber mit dem Antrage auf gänzliche Lieferungs\ustige werden eingeladen, ihre Anerbic- | No. 37 1169 1184 1731 1732 1885 3130 3155 wendig werden sollten, selbstständig und mit rechtëverbindlicher Kraft für alle Aktionäre zur gegen Solche, welche in der Börse absihtlih oder | also sogar noch etwas mehr, als in 1872 dem in e nehmen. Wegen diefes leßteren Punktes richtete | Beseitigung der Meßgebühren an die Königlichen tungen schriftlih, verschlossen und mit entsprechender | 3855 3965, Ausführung zu bringen. , Präflust oder wsiger Weise unwahre Thatsachen behaupten | dieser Beziehung glänzendsten aller Vorjahre. Die Eingaben oann im Februar 1875 ausführliche | Ministerien des Innern und der Finanzen gerichtet, Q verschen, portofrei hierher einzusenden. | welche am 1. Jall 1876 mit 15% Amortisatlons- 3) Antrag des Verwaltungsraths und Beschluß der Generalversammlung wegen daé Präfklusiy- Br HEETEAON) welche den Kredit eines anderen | Aussichten waren beim Jahreswechsel etwas trübe, |den hef ver C s a ms j worauf jedoch bis jeßt ein Bescheid nicht einge- ie Eröffnung der Offertschreiben geschieht, in Ge- | o0ntsobäüdignng zur Rückzahlung gelangen, Termins für die eingerufenen Banknoten. F crienbesuches zu gefährden oder ein öffentliches | weil ein Fallen der Preise erwartet wurd d die [i E eee cpreuilGen Dank uhd an das Könige } gangen ijt. Sie ZEs erscheinenden Submittenten, dahier | Dis ansgeloosten Stüoks werden sohon von Gera, den 25. Januar 1876. : Aue TUO. zu erregen geeignet sind. Auch soll die | Nachfrage um diese Zeit stets R EA fin Pian daa T Nen Erfely T i s w res s Ade gswefen hat die Kammer m T | it 110 4 T0SD, 115 4 20 UInSerer y ç Aus lie zung, die nach dem ° tra on 187: | D 4 2 1 B 7 Gn Ó ) 0 E , ) ( ( gunstiglten Sr oige vegleltel gewejen n ine rat verta t tl il nan A, . 11. Februar dieses Iahres, | Lies magoider, ade. Der Verwaltungsroth der Geraer Bank. auf drei Monate geschehen e f Ein i M H bobe Prélse lieltn® (en Geporteure harlnädig aut sind. Auch das unter dem 17. Februar an das | Auéstellung, ae 0 Q S E E und erfolgt die Et A t Gun | Berlin, den 27, Dezember 1875. d F Borsibend with e nen, ja in besonderen Fällen bei ! liche Frühtahrêregsamfkeit im Holzgeschäfte A g Coin A Ene Oa A Ae S stattgefunden, theils wegen der im nächsten eidung Uber Griheilung oder [10331 Die Direktion, . 3. Vorsißender. \\@derholter Ruhestörung und bei grober Thät- ' so beschränkten einerseits die Einkäufe sich auf dag L) Wel O Seen ur Me O n Dat bub Zelt- i i ] grober Thaât- fo beschränkten einerseits die Einkäufe sich auf das guf Grund der Zwölftheilung des "/30-Thalerstückes ausftellung; in Bezu E auf lGRe Va e a f