1876 / 27 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ven. Eben weil dies sahli@c Gründe sind und es uns auf diese Statistische Nachrichten. inprimis doctrinae dogmaticas renovatio a Schleiermachero poecsît [823] Bekanutmaung. 156 Mtr. do. Rund-Knüppel, 38 Stück Birken 12 Uhr, im Baubi Heuplatze hierselbst ; N d- Kn , urcau, am Heuplaßze hbierselbf Wir fordern daber die Zuhabe

4 N 2

Hauptsache ankommt, köante ih mit dem von dem Herrn Vorredner An der Universität Würzburg beläuft si nach dem pon 3 Z . In dem am 4 September Higr5 publizirten | Nußenden, 83 Stück | Kief. Bauholz. Chorin, den gelegen, versiegelt einzureichen.

2 1 t 0 n T [4 a 4

eten vorgelegten Abände ¿rungSantrag, falls derselbe den Beifall der „Corr. v. u. f. D.* gegenwärtig die Zahl der immatrikulirten Stu- 2) quid de excommunicatieze libri cum sacri tum symboli ci Testamente des Müzenfabrikanten Ifidor sa | 28. Januar 1876. Der Forstmeister Bando. Pläne, Koftenans \hläge und Bedingungen liegen ! Pfandbriefe nebft Tal alons und denjen 5 : einen spâteren als d

3

Mehrheit dieses Hauscs finden sollte, mich einverstanden erklären und 1036, L ie bis jeßt noch in keinem Se- | doceant, exponatur, addita epicrizi de ejas usu, qui in disciplina / Nr. 58026 sind die 4 Kinder : ni würde demfelben ‘nicht entgegentreten. , E O me Frequenz, die jeß ch in keine ecclecia:tica esse et possit et debeat. nen Frau Geldsteia, Friederike, geb. E Es soll den 14. Februar d I., Montags, in der daf elbt zur Einsicht a Y f _ { Fâlligkeitêtermin lauten, unver t n ‘unsere A d, “1 Go i 5 c e : 4+ L . + C

Dem Reichstage ift folgender Entwurf eines Gesetzes, be- Sw wedens Flotte besteht nah den unterm 27. Septem- Gewerbe und Sande. Eduard Goldftein gehört, zu Miterben eingeseßt. FSinkeshen Brauerei bierselbst nachstehendes Holz | Ed. Kersten hier. unft ertheilt der Baumeister | Hauptkasse oder an eine unserer P l-Ritter-

: o) ir Í y treffend die Kaiser Wilhelm-Stiftung für die Ange- ber v. J. den Staatsrevisoren vom Königlich {chwedischen Marine- In einer bevorstehenden] Generalversammlung der Berliner A E Nang snahine für den Leßterea tis. Ion B a Neu-Kunerédorf der Mär- Münster, den 24. Januar 1876 vird Rekognition ertbeil: H nliefe “J sener Bgah P i x g ä ertheilt Dies 5

höôrigen der deutshen Reihs-Pgo stverwaltung, vorgelegt Ingenieur-Comtoir gemachten Mittheilungen, welche in dem Bericht Immobilien-Aktienge/ ellshaft steht ein Antrag über Re- DR Va anliegenden Reviertßeilen: Co- Der V : worden: . A der Revisoren an den diesjährigen Reichétag vollständig abgedruckt duktion d: 8 Grundkapi ai a auf 2,349,003 M zur BefGlußfassung. Berlin, 8 g ansa 1876. | ritten: Shlaa. Jag. 127 u. 143; Diete: S&lag. Es Cto. 220/1.) G etter Ves „derjenigen

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden, Deutscher Kaiser, König | find, aus folgenden armirten Schiffen (mit Auënahme der Ruder- Im Selbstverlage des Herausgebers Nobert Fies in 1 Seis nes Stadtgericht. |I Jag. 194 u. 159; Grunow: Sag. Jag. 88, 93, E S A Zinlie E S 1,

von Preußen 2c. j E fahrzeuge): I. Dampfschiffe. a. Gepanzerte. Monitore: „John Magdeburg (Inhaber der gleichnamigen Annoncen-Expedition) ift so- heilung für Civilsachen | Totalität ; Eichen: ca, 270 SE Nußenden, [776 e t Me O mge B E verordnen im Nomen des Deutsben Re is, na erfolgter Zustim- | Ericsfon*, mit 2 ch 123 dez imalzölligen glattgeboßrtea Kanonen | eben der 32. Jahrgang des „Adreß- und Geschäfts-Hand- [3] D in Ablösungssachen. | 600 Rmtr. zu Nußfklaftern zu Stäben, Böttcher-, ce Bekanntma bi undigter Pfandbrii fe, Eng des Vundesrat hs und des Reichstags, was folgt: nag ameri fanischem Modell. Die Die der Thurmwände überall aues von Magdeburg“ (Subskciptionspreis 5,25 4, Ladenpreis In den nachstehend bezeichneten bei uns anbän- | Sirr- u. Pfablholz, 350 Nmtr. Scheit, 100 Rmtr. | Die Lieferun ; E ) Die Kaiser W lhelm-Stiftung für die Angebörigen der deutschen | 88s D Dezimalzoll, Geschwindigkeit 6,5 à 7 Seemeilen; „Thordön*“ | 6 M) mit dazu gehöriger Sudenburg und Friedrichstadt nebst den gigen Augeinanderse eßungêfsachen baben die festgestell- | Ast, 150 M. Reifig; Buchen: ca. 2. St. Nut- | fol im Sub N L os ce Förder E e A Brz d,

Rei s: Poftverwaltung wird auf die Angebörigen der deutshen Reichs- | rxit 9 Stück 8,68 dezi zimalzöllige n gezogenen Hi nterladungtkanonen, im | Städten Neustadt und BuXau erschienen. Das umfangreiche, wenn ten Kapitals-At ‘findungen den eingetragenen Real» enden, 14 RNmit r. Felgenholz, 30 Nmtr. Scheit, 20 M. Bedingui mi e Tan Ee S Ee, i “[einliefern, haten zu pewrt BaD oie Post- und Telcgraphenverwaltung ausgedehnt. Uebrigen mit dem vorigen Scbiffe gleih; „Tyrfing*" in allen Theilen | guch selbstverständlich mit dem Berliner Adreztuh noch nicht ¿u ver- und Hypot he fengläubigern der berechtigten Grunt- | Ast, 10 M. Reifig; Kiefern: cx. 1000 St. Bau- ialien von uns ingen S raa ade, Tee Sasse nochmals

Urf 7 dlich 2c. mit „Thordön“ gleich, eLoke“ mit zwei Stü 80s dezi malzöôlligen gezogenen | gleihende Werk enthält in 4 Abschnitten 1) den Wohnungs -Anzeiger stücke nicht unmittelbar bekxunt gemacht werden | Si L Ee ‘509 Nmt ir. S Seit, 200 Rmtr. Die Eröffnung Res H iee erfolat am E 2 e Mon e R iterhi : V Amtr. NReisig; (Nußhelz Vormittags D i s S O er der Provinzia]-Ritter E i # M O TEB G ] Dezimalzoll und im Uebrigen 1251 Dezimalz ¿of did Geschwindigkeit Stiaßennachweis, 3) einen Nachweis dée Ges äft3- und (Bewe rbe- nah unb- ani O er nicht mehr Besitzer der SForde- Brennholz Nach! mittags) im Wege 4 Lizitation auf uni serem B 24, cFebi uar De Ii bis zum

Sr. Maje : _Kai!er ist vermöge Geseßes vom 20. Juni | 8 Saa Kanonenboote: „Gar mer“, mit 1 Siück 9 dezimal- treibenden und 4) eine alvhabetische Uebersicht all-r öffentlichen Be- rungen find, zwar: Sffentlih an den Me cistbietenden gegeit glei baare Grube von der Deydt bi S G 2 os Li 14. Juli d. Js, 1872 (Reiche-G-“ bl. S. 210) von den Ueberschüssen, welche die zôlliger glattgebohrter Vorderladunaskanone ; die Wände in der Kavpel | hörden, Anstalten, bedeutenderen Unternehmungen u. \. w. Für Neu- 1) die für 4 im Grundbu über Rutenberg | | Berahfimg verkauft, wozu Kauflustige an dem ges I Sanuar 1878 Ae Saarbrü en, im | oder bei unserer Hauptkasse bis Nt deutsche Reichs-3 2/0? d g während des Krieges gegen Frankreich Über der Kanone, dem Dampfkeff jel und der Maschinerie an Didte stadt und BuckCeau ift ein besonderes Adz ‘eßbuh beigege ben, ebenso ein | Band E S Ne 17 ve rzeichnet te Grundftück | Dad Taze, Vormi ittags um 10 Ubr, Hiermit ein- E V M E E L S 14, Angnst d, in den Jahren 18 d 18 durch Wahrnehm ung des Postdienstes abnehmend von 5 Dezimalzoll vorne bis 2,5 Dezimalzoll hinten; | Kalender für 1876 und ein reibal ltiger Geschäftsenpf fehler. Derselbe aufgckommene Rzff- und Leseholzkavitale -Ab- j gerade! i werden, Lagotw, den 28. Januar 1876. Königliche Berg ¡inspeTtion 1H, s N „Habert Z1 erwarien, in den off upirte aso 3 7 De bietétbeile n erzie E die Summe | Geschwindigkeit 55 Seemeilen. „Sksld“, mit 1 Stück 8,08 dezimal- Verlag hat einen Plan von Magdeburg, Sudenburg , Neustadt und findung von 480 M. legen des Abth. IIT. Nr. 10 | Der Königliche Ober förster. Ewald. } E E ; Á Vrdre on einbundertitc î yalern zur Verfügung gesteut wor den, um } zélliger gezogener Hin terladungéfkanone ; die Die der Thurawände Buckau (fl. Ausgabe Preis 0,75 r. Autgabe 1; fo é.) beraug83- [ur den Rentier ( istian Fried nnenberg i L -— 803] 1 N eine Stiftung 3 erung der Woblfahrt der Angehörigen der | an den Front en 7,41 Dezima alzoll, im Uebrigen 3,14 Dezimalz oll; Ge- pas “Cre E Magdeburgs an. wie ivie beiláu fs (h [ui zu Lychen eingetragenen Dazle Ee C E 5209! Kanigl. Niebers{chl Märk. Eisenbahu. Va erauffurt-Bebracr Eise! deuiswhen Ret@s erwaltung zu gründen. J H swi ndigkeit 3,75 See meilen; „Fenris*, mit 1 Stück 8,03 dezimal- (Graf v. Moltke (leit 1870), Geheimer Kommerzien-Rath Suck die für die nahstehend n nábe r bezeichn eten Gr unde | „le erizelung zweier Drehscheiben am Holz- Di Viefer: Aus von R-eservestüken,

Se. Mai stât Kaiser haben mittelst Allerhöchsten Erlasses | zölliger gezogener Hinterlad ungsfanone; die Thur rinwände an den | (1873) un) d Först v. Bi ¿marck (1875). ; ftüde zu Banzeado nit je 420 M. aufgefom- uppen in der Gentral-Werkstattt auf Bahnhof leue ur! K vom 29. August 1 1872 (Reichs-Geseßbl. S. 373) eine Stiftung zu be- | Fronten 8,98 Dez zimalzosl An _sfonît wenigstens 3,2 Dezimalzell, Ge- Die G hemisce Fabrif Schönebedck hielt am 25. d. M. mene Raff- und Lese s alg- Abfindung als: | Br dh urt a./D,, veran‘{lagt auf 2532 4 46 gründen gerubt, welche den Zweck hat, die Wohlf sahrt der Ange- | s{windizkeit 6 Seemeilen; „Hildurx“ „_mit 1 Stück 8,05 dezimalzölliger zwei außerordentlihe Generalversamm nlungen ab. In der ersten wurde a. für das ; Grundstü B: E N 5 des Gr und- | 104 im Wege der öffenilihen Subwissicn ungetheil hörigen der Reichs-Poftverwattung zu fördec » insbesondere den Be- gezogener Hinterladunge Fanone ; die Thurmwände bestehend an den | ein Antra 2g aut Zurückv erlegung des Sitzes dec Gesellichaft nah buchs über Banzezdor 4 ten en amten diefer Verwaltung, ihren Familien und Hinterbliebenen zur | Fronten aus 14 12 Dezimalzoll Eisen und 10,2 27 Dezimalzoll Eichen- | Berlin einstimntig genehmigt; in der zweiten stand ein Beschluß über a. des Abth. Ill. Nr. 1 für Jobapn Friedri d Fs ist t hi erzu ein Termin auf Hebung ibrer siitlihen und geistigen Bildung, fowie zur Förderung | holz, eund an den übrigen AEeen es 4,28 Dezimalzo Eisen und | die Liquidation des "Gesellshaftsvermögens an, der zu Gunsten der Wilhelm Maaß, geb. den 23 Februar 18 Mittwoc), den 23. Februar cr. ; iy-Schornstei ihres 1 materiellen Wot ls Unterstüßungen zu gewähren. j | 10,27 Dezimalz oll Ei ens, Geschwindigkeit 8 Se énéilai: „Serda*, | Liquidation auéfizl, Zu Ligiaidatoren wurden 6 ewählt: der bisherige eingetragenen Muttz rguies von 1884 Th „Ul n E Mats aus Gukeise V Stiftung, welher Se, Majestät den Namen „Kaiser Wil- | „Ulf* und „Bjö:n“, in allen Theilcn mit „Hildur“ glei); „Berserk“, | Leiter der Fabrik Ädolf Pflugmacher in S&önebcck und Philipp 20 Sgr. 3 Pf, A : triev8-Insvektion | foll i Öf belm-Stiftung für die Angehörigen der deutshen Reicht-Postve erwal- | mit einem Vorderruder versehen, sonst mit ‘¿Dil gleih; „Sölve®, | Themal zu Berlin. Als Remuneration erhalten dieselben zusammen 8. der Abtb. 1IL. Nr. 2 für den Kosfäth Chri» | anberau Ir orden voselbft Ware! Dienst- | werden. fung" zu verleihen gerubt baben, ift am 1. Sine mber 1872 ins mit dem vorigen gleich ; „Folke* , die Kanene zinte } Ad n U dos Al Die Licferu tngSbedinz

ônnen von

Gegeben 2c. H1 inte: ladungsfanonen. Die Thurmwände siad an den &ronten 15,08 von Magdebu urg, F:iedristadt und Sude enburg, 2) den entsprehenden Föunen, weil dieselben todt oder ihrem Aufenthalte |

.

4

C

geru n ten gerichtet, 1 ‘/o der erzielten Verkgufésumme, mindestens aber 3000 A4 Die stian Schmock zu Greß- g¿trage : eOIngunz : Leben getreten. Auf Grund Des von Sr. Maijeftät genehmigten sonst wie „Berserk*. b. UÚngepanzerte. Liniensi „Sto xéholm“, mit Liquidatoren sind erg iächtig t, aus freier Hand oder dur v6ffentlice s 600 Thlr. s ngetechen Cent u geg *ritatitung der Kovia Den Statuts (Neicbs-G.seßbvi. S. 373) sind aus den Stiftu! ngs seinfünften 6 Stü 7zôlligen Bomb enfanonen und 69 Stúck 30pfd. Kanonen, Lizitation die Immobilien der Gesellschaft zu verf usen unter Ko b, für das Grundstü Nr. 3: | Uen bezc s der He hai {un der J Jahre 7 1872, 1873, 18714 und 1875 bisber insgesammt Gef wi indigkeit nur mit Dampf 6,5 See meilen; Fregatte „Vanadis*, | trole und Ermähht igung L r Nevisionëfommission. Grundbuches {i T üi r O S den 99. Sanuc l nd uit de ¿ 45,396 #. 50 S zu Stistungszwedcken, und zwar: zu Reisestipendien mit 2 Stück 5,63 dezimalzölligen gezogene n Hint erladung#fanonen, eine | Die Sa( bsische Kre ditbank zu Drede t ibrer Abth. TIT. Nr. 2 für de 2raltfißz oha Z, Betricb3-I Infpe nEE Nef servei ftüde! an Poftteamte (S. 4 S Statuts) 7950 Æ, zu Stud'enstipendien vorne und eize hinten auf dem oberen Deck, sowie 6 Stück 5 63 dezi- {luß pro 1875 fertig gest:Ut, der demnächst deni Aufsicht8z Sühring zu Ban f E R zu po rfe bea un d L frei an mig) bis Tpâtef an Ang éBörige von Y ean mten (S. 13 des Statuts) 7860 M, zu malzölligen gezogenen Kanonen und 8 Stück 6! zzôlli igen B31 uben- gelegt werden wird. Nach del „B. Börs. Ztg.“ beir3 or eri Kaufgelder. S] 14. Februar A I, i fortlaufenden oder einmaligen Urterftüßungen an Beamte und Unter Fanonen, alle in der Batterie; Geswindi- efeit 11,5 Seemeilen; Kor- | Gewinnübershuß ca. 7L°/, des s Aktienkapi tals, n Zurückstel | JI2 Gemäßheit des & Bblösungs-G-fet Ie L g des dicéfäfrigen Bedarfs an ur- | senden. beamte bezw. deren Hi d tebene 29,546 Æ 50 S gaufgewe ndet | vetten „Balder“, mit 4 Stück 5,63 dezimalzölli gen gezogenen Hinter- | lung der Reserven 54 /7 als Dividende zu vecthe fai veabsichigt i vom 2. März 1850 und des Artikels 1 erarbritete! chweineborsten und worden, L lad ungsfanonen und 2 St 30pfd. Kanonen, Geschwindigkeit 12 In der Gezeralversa mlung der H A N seßes von demselben Tage, Éo fa nd, E haaren für d: e Werkstait des Festungtge Das Kapitalverm öten der Stiftung hat sich in Folge ai al Seemeilen; „Gtfle“ mit 1 Stü 5,3 dezimalzölliger gezogener Kanone | bank vem 27. d. M. wur den Recnungsabs{{uß und Bilanz e, und Abänderung zur Gemeinheitsth «00 Kilogramm Kammborsten, Scenfungen von Privatpersonen und von Beamten auf den Vetrag | mittschiffs, 6 Stück 4,1 dezimalzölligen gezogenen Kanonen in vier Rollen- migt und dem Aufsichtsrath Decharge ex:heilt. Während des letzten vom 7. Juni 1821, Werden die : 0 K: logr An S von 948,9 290 M. vermehrt. Í | kasten und 1 Stüdck 6ZZölli ger l eicht er Bom 1benfanone binten, Geschwin- Geschäfts jahres bctrugen die Ge sammteirnahmen 175,395 Æ, die h führten Hypotheke gläubiger r, ¿ et F ben, Le 0 Kilog ei zen Haaren, , Nachdem daé Post- und Telegraphenwesen vermöge Det | digkeit 9 Seemeilen; „Thor*, mit E Stück 7 zölliger _Bombenkanone | Ausgaben 54,342 M, der Reingewinn 121,052 Hiervon entfallen Gessionariea und Rechtên f is | Toll an den Ri dest ‘trnden at Berding gegel Reichéhaushal gesehes fi as J Jahr 1876 vom 1. Januar d. J. | und 4 Sid 240 fd. Kanonen; Gel wW viudigkeit 9,75 Seemeilen. Ka- | an den Reservefcnd 3052 M, on den An fiichtérath und die Direkt ren ibnen nach dem Allgemeinen Landre; £ en | Wer? en, S rif tit) ten hierauf mit der Luf Fis E ab zu einer einheitlichen Ver rœaltung verbunden worden ist, | nonenboote: eBle etidas, mit 1 Stück 9,24 dezimalzö! lli ger gezogener Hinter: | nebst Beamten jz 6105 ( als Tantième, 105,000 als 83 prozentige Nechte auf die Kapital. Acfindunge ce für die ! Wst: „Submi Schw cinchaare“, | geiündigter uud einz: erscheint es wünschene h, die im Bereiche der Postverwal- ladunz1- und 1 Stück 4,1 dezimalzölliger gezogener Vorlad ungsfanone, Dividende an die Aktionäre und 789 K werden auf neue Rechnung ihnen verhafteten Da undftüct fe E ret bi Verloof sung, A ‘tcumärtisdier tung bestehenden Einrichtun zur Beförderung der Wohlfahrt Gescwi indigfeit 11, Seemeilen Svenstitnd d 4 ge- | vorgetragen. uns binnen ses Wochen gelterd Zinszahlung 12. \. tv. -: der Beamten au den bi sherige! en Telegraphenbeamten zugänglich ge- | gerd*, „Gunhild*, ‘jedes mit 1 Stü fd. Kanone: ,Motalc i “Pet, 31. Januar. (W. T. B.) In der gestrigen Sikung des i falls ihre Hypothe?enrehte auf die L s apieren macht werden. So weit dies im Verwaltungëwege autführbar ist, | 1 Stück 12pfd. Kanone; „Uslög“, „Afstrid*, gri ic E) Berwaltungërathes er ungarischen Ostbah n erklärte Schoenber- Grundstücken dur die stattge )abte Auseinander- | Wten, wo?el uch diz Be aue tg i - das sind die erforderliden Maßregeln bereits getroffen worden. E Stúck 24pfd. Kanone; „Carlsund* und „Alfhild*, je es mit 1 Stück | ger als Vertreter (ale Aktionäre im Namen derseiben, sie wür- | seßung abgetre tenen Pertinenzicn 1 ie daf! „2ur Einsicht ausliegen, [811 Int Béltess: der Be Witlhelm-Stiftung bedarf es zu dieser | 41dezimalzsll! ger gezogener Kanone mittichifs, Geschwindigkeit säm den dem mit der Regierung vere S cten Vertrage nur beitreten, wenn gestellten Kapital. Abfindungen crlöf [den ete Den 29, Zanuar 1876. M on y Ausdehnu: n E it Lüasicht u die Bestimmung des Gesetze m | licher leßtzenarnten Schiffe 8 bis 9 Seemeilen É die Negier ng die steuz e fung des Kauf preises für dic Oft- Potsdam, den 21. Dzazember 1875. Lr Dorf e | angnifses. E A Dra! E 20. Unt T8(2 etner gejeßlihen Anordnung, welche z M é | chiffe. Ÿr egatte_ _ „Eugenie“ mit Siück 6Zzöllige | n bahn bewillige. De Verwal can theilte dieses Ansuch zen dem Aötheilung für dirccte Steuern, Domainen ! e (a wo {3 I T1117 BDweck des vorstehenden G efetze ntw! urfs ist, kanonen und 32 Stüdck 24pfd. Kanou ien (bed U einer gründlichen | Finc anz-Minifter mit, weicher f auf dem bereits avges{lessenen und Forsten. E Submission. dur E D ‘narzahlung Reparz.ur). Kervetten: , Josephine“, mit 4 Sitù zöllige - Vertrage beharrte : Die inneren MRenovirungs - Arbeiten de Di : „Landtags- Angelegenheiten. ber? Ne Bi 1D 20 29 Sti dck 30 vfd. I c ¡enz y- £4 v 3 7 s i Verkehrs: Anstalten. Verkát: fe, Verpachtungen, Fürst ten: Mapene zu Grüssau i ia Kreise, a T Berlin. Die Kommissarien der Gruppe des Abgeordneten- | 22 èôlligen 5 ombenkanonen_ and 28 i id 3 90 pfd, Kanone N tr In Wien fängt man jeßt auch an, sich mit dem Projekt Submisfionen 2C hut {i Ol, bestehend bauptsäc! bli in der Er hauses für den Etat der allgemeinen Finanzverwaltung haben 2, | Kan mit “E L Bombenfanonen Und ao Qt 2 ; | einer Stadtbahn zu befreunden. Ein Beschluß d2s G:meinde ab [821] Dekan nimachung, neuerun s zerstörte: F. Marmor, Nei wie die „N.L.C.“ meldet, betreffs der Vrov vinzial-Dot-¿ions- | N nonen: L TEEES G A ne 2A vid. o cai PID. O s « vom D. März 1574 bestimmte zunächst, daß t Erbauung eine Don nen-BVer}) nt À Cl g der deko: tiven „Ul d8, ¿U Folgender Er [är1 ung au das Abgeeordnetenk aus zeeinit: | 8 ues ente L e js id. u - d. x es I eAmir, al af Lokalbabn mit einer Reguli rung des Wienflusses iîn B ¿rbindun ng ge- ini Pau) Ung. Theile, 9 ti er Poteni J! Sizurg vom 23. Januar ift in der sechéen Gruppe | P: Le Me E S L f s e I D OIA Drabt melben : müsse, E dies das einz zig richtige Mittel sei, um bei id Das im Gemeindekezirke Velum Kön 'iglihen } Wiedzrhersi 1 de j L CI in Anwese on 11 Mitgliedern die Frage über die *elezung und | qr 4 eko E Pa R [Bis E Ee An O Balonenvodie } Brotelle: auazusährmn, bie jedes faum ermögli&t wer Amts Neuhans a. d, Oste, Landdrosteibezirks Weitoattide ‘de Provinzial -Dotati onéfonds einer eixgehenden Berathung vetten und 11 A, psd d ae O E OLBRRE, ó Kor- können, Es wurden da rauf vo 2 chiede en Sei ten Vrojekte aus Stade der Provinz Hannover, belegene König- nter Zuziehung von Kommissarien der Königlichen Staatéregieruag é actes, l T En le A e o E E gearbeitet, weihe jedo is inet Borsiß des Han- liche E B ania unterzogen worden, Die unterzeichneten Mitglieder haben datei in v zu (Gar (fr ou A s aus irte Bai bearitt v rale e K abgehaltenen Enqui ête N bung sämmtlich für nit önigswisch in allen Theil Bi mit / B[ da gleid, uud L «LUSTi rung Y Cet ertlart L N, (IZ T ui 0m fol mit den zugel Grende B G chänd zen, Bai ¡lich-

Folge der ausführlichen Mittheilungen der Kommissariez, welche in lot Di s Eisen, der inmwisc{en eingegangenen Denkichrist zusamme ngefaßt und näber aue el L L s ani Givil nge eige er hen von den erfte: vorfen e i ein n Denkich i l ( ampfkorvette „Saga“, aus „Holz, it 2 Stúck 5,63 dezimalz6lligen Dro aen a7 ; verfaßt f A ein 4 nes au A ENCE - E eiten u d Grunbfläßen, Leßtere bestehezd in: d 6 S Ü ck 4 1 dezimalz en gezoge a nen. Leßtere zum I Lc eine v 36 L i í PLAITY 4 0 T c Ae L « et län

r ita“ erläutert sind ie Ueberzeugung gewonnen, „daß binsichts der i‘ Zl : * ite des Hande ls - Ministeriun berei em Gemeinì he der - Marschlän créi, zen Fönne H Uc bungésbif für die Seeka vdei en bestimm Seite ed s Pans e ¡v zwar: iat i

Belegung und Verwa „Für Rechn nung _der Provinzial- F Hrit4 L, paris ande al uf _ SLU c E vou 30 . April 184 9 ans | Stad [ Wien zur elt ¡gehe nden Pr üf ing Vvo r; s V1 "Ge Ê R A ; c f E i L Bas Sen N s L Landeshut SOL, Det ‘frefte1 citené verwaitunc [ifo | I E C ; | s 6 tisce venunetz w-No rf 2 L R, CRIRARLISLELIIENE, +00 ,/413 Hell. 3 w ean) Ten E DELEE E das atun N fom- Kur:ft, Wissenschaft und era | Vas pneumatische Telegrav ph enne in New-York c : “Af 2A ós Der Kön igliche r men ordnung naBig i en geseßlichen or}chriften entiprechend | i H i z nimmt bereits größere Ausdehnung an. ZUR ex Western Uni on ch A Kappelhÿo verfabren worde en ist. em die unte rze ichneten Mitgli eder der | zur Erit Inerung an die J ar 101“ Gie an if de m | G 9. haben aub die Atlantic s Paci i à ) Co. u?!8 die ] 2 S ! Gruppe ( [ l E ‘gepflogenen Verhandlungen diele Erklärung | ( nfels errich! E E ent, weiches Durd E i e | Eclaubniß nachgesucht, pueumatisce Röhre en ia } le: “York au legen. A o [833 c iti a L111 E en, bi ten ih ic ie stattgehabten Erörterungen zur Zeit feine Tg geiulten hat, wird au; jenbl durch l eur. in } Die erstgeuanni Gefell ift Ta abiichtigt iti ami ujammen ad a. 95,212 Et, ( ROG) 1g D A o e g - j A 2.4 S d s} Ds Z t. s Fa S4 S C Pur oníot ha. e s z ° P»; G A „FR 105A , elege nbe it an das QOaus der N | gs U G EE en Erie Ur, « UHETCi CIiC 9 P lichen ta e? 10g: R durä +4 untecir d ild: e Ka 2 ini e L fe be Í Uo Ard Cret E Ce feru Ina imm «abre 1876 bet «fi ¿ eror 1 t S Ds 1 . d { di R ¿ L ¿ e -=. . a4 de 9 D I 4 troianda eta . n i . e | y 4 0E nichts geudert werden, wobl L 1 DU@risten, á Ir. 8 der „Zeitung De E 3 deutscher ( n a : eidneten Werft eintretenda Bedarfa an Gl. C Benbe, S Ti 1cher. Kob - / Ricbter. Uiidert. ( ? gei. c (Finwée ethung des neucn ch/tntmals lcl an 1ad ¿dant ge | a b r valtu n gen“ hat fol 1e Fnbalt: 5 ise ibabne U} CICS LBCeILDeIand 1m 3 [ n Fur Beobachtungs- W ‘hrenvfennig. Virchow“ finden, | Und die Reicksteiegraphie. Be insgebiet: Hauncverfche taatsbahn. Sommerdetwe . , 21,683 Hek { Thermometergläsern Ceisius x Ei En ung haben si nur die der konserva [l

Gol x - ) 2E tos Von die C r & O 1 C j l ; al . ï 1 oe “i s - U Yianome a. ( n s mar h A E 4 En R E cZ : 2 o Vos B c D 9 ei nant J u ;

er Der rup pe a N ssen, De e zw jen hat zur bung un eologilchen Preis de dl 1 zen, Berliner Briefe: and de envabnfrag Zerid) t

e l to

de Fa)

“1 C

-

è

) ed be

A

1

?I + zl

) rfte

ck M Va Va Hn p n

Y

/ St 5 Et H i

4 Li b/ 44

= bia 8 O CN Cr ”-

2 Q D 4 tt

; 15. Inui 1876 angehörig:n Mitglic pe teideland unterer Provinzial-Kassen glei E anert ten a3 1e Finan zverwailtung fein YBorwur esse, | Ammon! chen S G eus g bat as abr 1 S4 enDe zend | iqueté- ommi: nton „Arif F r , YVellag Ua 99,707 Oekt., ¡ L EFT Mos cil Hr E D lt mit der Auf! i die Œipliofornuna e leußerung hie iber aber den Verhandlungen im Abgeordneten- | gestellt, resp. erneuert : | Offizielle Anz 1) Lieferfrist-Verlängerungen und Aufbeb ) in Ganzen in 113,019 Hetr,, | 22 2) s ieferung von ‘Glas | Ebe erung zause vorbehalten wcllteu. xponatur, quo jur uatenus theolozciae ev I Quid ¿frifion 2) Bot F ) Tarif 11 ç ne gti Eh ¡C bis den T se vor et [ a E : 1) exponatur, quo jure et quatenus theologi ¿ / | | L 1den Berechtigungen in n am 17, aps uar cr.,

D E EEEE _ ee N - S 5 . ene u p m z 154 re G L, 44 T j i Der Dn L ABERAS —_—_—_————_ E ———— E E E D —— E T e -= R ———— E E ——— 8s I 11 CTTL4TCECT Let get 186 3 C uf den [5 U int

Zeitraum vou ait Iaßren, nam! lich vom |

2 5 Ne M s A c - —_—— g }. Mai 1876 ab kis zum 1, Mai 1884 ver- | 9. Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. +1 entli ev 6 +9 tze er Inserate nehmen te Annoncen-Expediticx pach‘ei werde: Fe M E Bom - ; E Iopli N, fla mit D Ztr Licitations tet min ift auf [

E 1 1? ndor Guan te

E 9 rift: renzlau DPLET Tant?

Uur (D 1 9 Q

Staats-Anzeiger, das Central-L «Handelsregifter ur SOT k in, Bre nit . 1 A N B | T3 EN 7 nn2 - g - Y n p Postblatt nt f mmt an! die Iuseraten - Expedi f —y L an eckbrie m un J D n rs ch ungs- Sg achen - 1 lle 1 ements , Fabrit Ken und ln, Dresven, Dortmun rantsurt a. M., Halle a 4 l F reitag, Den 29. Febr it ar [S7 d, des Deutschen Ucih=-Anz zeèioers und Alis ub L, 0, Aufgebote, Vorladungen L ] 2a M; Srubéra j S topi tbr. j / . Fanuar j j Pil n nlé!furg die b (9611 ero 3 kanntmachungen. H L Lg S O 2 E s | 4 F c elenden IPon® ‘verwendet zu werden. i (9917 Ercußisch en Staats-Anzeigers: 3. Verkäufe Verpachtrngen, Submissionen etc, | 7. Literarische Anzeige i E ; Mie iri) und fn ç [ge t L E A Küniglichen “Am ntsstubve zu Neukaus | l J 80139 Berlin, 8.W. Wilhelm-Straße Nr. 32, 4, Verloosung, Amocrtisation, Zinszablung | nzeigen, ] In der Börsen- wie :ró 1 ‘L | de Ki I UUTETrze eichnete en Kommissarius | rS9R] M, Hua -6 20172 £80174 , D R S | Ae Bs : | 1D Ï bal er Könic glichen Finauz-Direttiou, Abtheil j j T s | E e L. : E j ; E ZTN ck- u, 8, W, von öffentlichen Papieren, | 9. 1l:en-Nachrichten. beilage t für Domaineu BiA H uo: 1 SUTgci Ung | N ¡VRI Pei y j nit einge iefert E) en wird die unterzecî §0530 80537 eis S L E A : E : Li E j n Qs - e  ¿n JEL, ang ‘seßt. D a t ; I da : Es E En Ben Ne “h ee fd ichen Kr E h 52 S A E A = E A S h Raa L Ai S R R E E E Hann Es wird bem erft. daß zur Ueb ame der ! Xusfüßrt ng der Erd- L : Cr O D FOTILLIE ¿Ur ENDUTGIMeN i[- SUI L Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. | selben noch nit vollftreckt o ersuchen wir alle| am 9, März 1876, Vormittags 10 Uhr, 7) einer Scheun- Pachtung ein disponibles. B e von | Bi öfchn: 1as-Arbeiten des Looses X. Station | Inftitu E Pier Oa au! Gesahr und Kosien | O Zte ari c. | Bebörden, den 2c. Adam im E ngsfalle anz d et w : ors | iner Neepverbab ; 0 Fuß Länae 45 E Bra R E B 148 bis Station 167, verans{laat zu 87700 4 | der säun briefä-FInha u ibrem Í | SteŒ&órief, Gegen den anle Dl en_ niea L O (7 : aa | C S ut nd et Werde bicbrift ug E Ste euer | Un von [O Un Sande, #6 erforderlich und das Pas igelder- ie in L ch5: H eeE “u 87,7 E A Lu i August Sebhardt it die gerichtiid „Haft eden 12 E Vie O L CISSCHOTD E E uber- | rolle u Hs Lig d des Grundbtuhsblatts | Pr ene VEN Sebuuhen Lenden Zubehör a1 nimunm auf jährli 0400 M festgeseßt iste. tue He E non Derbun- j t r A M E ESNITE G y V CD49) 0.995 (002 aualifi izirte r „U fund ¡fälsbuxeg g in 2 Fällen in dect { 1Lese i df wird, a! dem 2c. «Adam die | sind in unser rm Bureau einzu}selen. | Ma tb hafîten i daß die Pa btbewerber id vor spä test ens ; Be Der en. E i S E VTOgte prailujion u id ecWeilung ur eine Re- i : 1 tüd à 16 00 Thir. Aft en G. 59/76, bat Ii, beschlofsen worden. | Vez inet, S i O Xen uad uns hiervon | Alle iejezigen e lche Etigerthum oder andcer- | En Licitations term fie bet beur dterzeiche | H etiel ind mit der Aufsch{rift: „Sub- | soluti estjeßen, Ju diejem Falle werden von i 803298 1 Stüdck # 590 T Î | ALenntn18 zu geb en. Stht1 u ß, den 18. Januar | weite, zur Wirk amfeit «a aen Dritte der Eintragung i Ke mmísarius üb af den ies ntbúz imiles | mon 18 ù Offerte auf Erda arbeiten“ bis zum 23492 A A f 5 H atl, oi 4 Ac ut * al 1 (Rartso F A r H d s ¡but 1 n 2, o an r v tönigliches Mt 1. I. Abtheilung. | in das G run dbu h bedürfende, aber nicht ein- | rter *9unhauje von etwa blen Besitz des obigen Ver mögens, fo vie S ubmijfions- Le rimi Cm 10 Uh 0, den 15, Fe- j G dl zet te geltend zu macen baben, wer- | c ta N , wie hruar cr., BVormittaos 0 Uhr, v ersiegelt d e de falle festrunebtren und mit allen bei ibm sich Z getrag ¡ene Re alrechte geltend Zu nahen haven, wer - (0; : E perioultce § ualififation ien in lar dwirtz- | : , E H ' u 10 d pt 28 G E ) verfindenden Gegenstäuden und Geldern an die ! Subhaftationen, NVufgebote, Vor- | den aufgefordert esel bei Vermeidung der | 2 uüd Udckerland, wesilich ftliher und sonstiger Beziehung auszuwe U portofrei an den unterzeibneten Abtheilun 8eBaus- | veponirie * Laa epolitaizinien zu den aen in dem näcsten Ls i I L, z g E fu Kati. I n Î z A Q d 5 N » z Si 4/444 LUSZ3 L ! mot "r on:nrot it o tf ® cia F B on 31 46 t 4 orodn ot Nov R mi Cu N _ Köuigliche Stadtvoiatei- Direkt; en hierselb abzulie- | iadungen Hs dergl. E Auéschlie fun atte im Saiteileena ¡gs-Termine etwa 60 Qu.-Nuathen, “1 Wilster I es A N, t deffen Geschäftslokal (Olf | Sa en K /0 IIYrIIM LER e e L E l E haunis E E, S ; t i Zte o V tf Di er oi ski E raße 2 ierselbst zu bezei1 Stunde | Dalu Nel nung der Gläubiger in Neue Bran- ! v em ritterschbaftliczon dit-J tern. Berliu, „den 24, Januar 1876. Ks aigli hes | [2 L SITNMENNT, { an zumelden. E s e Feldiand von etwa 0 Q U,- «Ruthen, Die Verpachtunç bedingungen und Karten, so wie ! deren Er F L ‘Thi Jelbs : M bezeichnete e nbz rgische khriof Ra TaNE Gei E i E PPEE S A T g des reti i Kredit a G f, k e Stargard, 7 87; ü Fo ‘Tdland von etwa ] è 1 orgen, das Vermelsan f r a M E t nun! im VDellcin der ercnenenen Sub- K C NDL e um cB erdi ! Zaun es Nomi inalbetr rages ing Gta idtgerich N bthbe iluit Ur ‘Unte r! suGungsfachen. Suhl! 1 tat 1 t it. L ck 3 Ï gêrez J E ton nen an allen VOCCHs f mittenter rfolg ins ( 35 ck S E Ç p T “A8 E Kommission I für Voruntersuchungen. Beschrei- S ja} ti 1S- Pa fil Köni lies. ‘Kreis gericht. am 5, %Vèai d. I«, Morgens 10 Uhr, tagen w vährend der Geschäfttstunden in der Schreib- | Qi E en eve: BOO Nati e S : i y En E N bung. Alter: 234 Jahr. Geburtêort: Malchow. Nothwendiger Verkauf. er Subhastationsrichter. | auf hiesiger Gerictsft ube éffentlich meistbietend ver- stube des Unterzeichneten eingeschen werden; auch | ;Zinungen, Submissions-Bedingungen und Mal- 18 at iri 3s Justi ns j «li 0 Ö i ) a = s t O E m s 1 Ir pern P im 4 20î (Ge n! r m 9 y 154 ? Größe 5 Fuß Page : blond. Augenbrauen: blond. | Das dem Mar Josevby gehörige, im Saa biger Freyer. auft Werden, wird vo n demselben auf franfirtes Ansuchen Ab- R er ia R QUE legen im bezeihneten Ge» | W 9 gTS ck M‘ E i Stirn: lad. Find int b Na fe: groß und di id | Kreise belegen e und im 2. Supplementenband Saatzi- Vie Nr. 1( )— 1 4 werden auä H verein2 elt zum Auf 3 rift von den Verpa chtu ngsbedi ing gungen gegen Er A d äf Si lokale zur Etuficht us aub können S1 ub- 100 Ge ep-S ¿U02.) l i an unse rèr Ht; : : z ö | mi in Na gegen Erstattung von 2,25 A von Berlin, A 26. Januar 1876, | Nr. 6) gegen Empfanz N V* ng / Ub} d o

Mund: ge wöhn esit i sihts- | ger Kreises Nr. 46 verzeichnete gebot gebrackt. stattung der Kopialien 2c. ert&eilt. j 0! L ( i lib. Gesichtébildung : rund. Gesichts- | 6 : Alle, welche an obigen Immobilien Gigenthums-, Neuhaus an der Oste, en 28. Januar 1876. U L s a Direktion Des Neuen F are Gelde

. nd , L = B 29

E M h Spras ce ih 200 tändi g. Gestalt: ge- Nittergut Neu- St0oriow, L Gerid ¡tliher Verkauf. | Näher-, lehnrehtlih?, fideicommissarische, „Piand- un Der Königliäze Kreishauptmann rier, den 29. Januar 1876, N ee CutH } AAN Ie, Quer mit. A E S T Ne veranlagt zur Grundsteuer bei einem Flächeninhalt | Jn Konkurtsachen der C Gläubiger des Reeps{lägers | andere dingliche Rechte, insbesondere au Servituten Eisendeche n S Dex ALtheilungs-Baunieister, Ol'al denburgij [d cn Kredit - JUstituts, | ausgedrü ckten i V präkludirt von 156 Hektar 8 Ar 60 O -Meter nach einem | Claus Hinrih- Michelsen in Grohn, in Firma | und Realberetigungen zu haben vermeizen, werden E A | Fiselher, v, Klüßow, v Tettenborn v. Pfuel | sprüchen auf die bei dem Kred

Steckbrief. Der Arbeiter Friedri Wilhelm | Reinertrage von 533 ; Thaler *), zur Gebäudesteuer | C. H. Michelsen & Co , sollen auf Antrag des hicdurch aufgefordert, ihre Ansprüche im obigen T Der- HSolzverkanf. Aus dem Königlichen Forstrevier ! r--- Wn _— Ee j E i werden Lee en

Abam aus Schweidniß, geb. den 24, September | nach einem Nuß ungswerthe von 447 M soll Curators die zu Grohn gelegener Immobilien des | mine an zumelden, soweit dies nicht bereits geschehen Liepe follen Dieustag, den 8. Febr B Borm Mala Submission. S0) Au 1 odpiitse: M Loe on O freh 1844, evang. Neligion, ist dur ch Erkenntniß des am 6, März 1876, Vormittags 10 Uhr Gemeinschuldners, bestehend aus: ift, unter dem Rectsnactheile, daß für den si 10 Uhr, im Wo flgastshen G zäsiloka : l ‘hi ierselbst | Zum Vau ei G i luffüudig! 11g | Pfandbr riefe, j

biesigen Gerichts vou 90. Sep tember 1875 wegen | an hiesiger Gerichtsstelle im Wege der nothwendi gen 1) einem Wohnhaufe Nr. 75, Nichtmeldenden im Verhältnisse zurn ueuen Erwerber folgende Hölzer Öffentlich meistbietend ‘verlanft | Coïlegial.6 L-Geriae A M eschästshauses für eia Anr- und Neumärkischer P fandbriefe. | ; späteftens bis zum E Erregung ruheftsrexden Lärms und Widerstands | Subhastation versteigert und das Urtheil über die 2) einem Packhause, das Recht verloren gehet. gerden: Belauf K Kahlenberg Jagen 181 u. Tot. | 70,000 M verans{[ Tätitón i Sit ar N die qu ns i 9 | 2D, ZUR t gegen die Staatégewalt zu 3 Tagen Haft und einer Ertheilung des Zusch ¡lages 3 einem Arbeitshause, Lesum, den 28. Januar 1876, “54 Stüdck Kief. Bauholz ; Belauf Nettel- | dazu gehörig gen M “tert al a f Subm n E E A A eet E ER aegrgeichniß aufgeführten Der! ene meer E aue 7 E Weche Gefängniß rechtsfkräftig verurtheilt worden. Ga L S einem Wasch- und Pahause, Königliches Amtsgeriht Blumenthal, graben Jager 240 u. Tot, 158 Stüdck desgl. ; | geben wérden. D, Wege vers }-Pfanbbelese Rar in, den ien Didtermin | fiegeverg, Prenzlau oder Krankfut a. O i Da uns der gegenwärüige Aufenthalt _des 2c. Adam *) Nicht 533 X 46 ,§, wie in Nr. 7 d. Bl, ab- 9) einem Sägereigebäude, Abtheilung Lesum. Belauf Briß Jagen 249, 252, 256 6 Sts | Offerten sind mit entsprechender Aufschrift ver- | von dem Ritt iat E i ingel erl, eilt 0d Vi 4 deauáth cir R Q na 10 l 9 ie a! en Kredi ; l ingciol )et IND ieje demnächft Zür oben angegebenen

nicht bekannt und die verbezeicnete Strafe an dem- * gedruckt ift. )) einem Maschinen- und Theerhause, Adickes, Elsen Nußeuden, 104 Mtr, Elsen Rand- «Kloben, sehen bis zum 15 Sebruar 1876, Mittags Vetben, i Fälligfeitszeit bei deri enigen Kasse, bei weid . 1 Aauigieitoz it Jentgen Kae, bei weicher die

..

gg

S Die Berbhaftung hat nit au3geführt werden könne j Gs wird ersut, den 2c. GeLhardt im Betretungs-

“rit ite r B C D 1 a

Jen 454 a  u on rit “e

a Vez

-_

Jou vor dem Fälligkeit Is,

erha! ler rt einzu-