1900 / 41 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Dast Eda L I A A A T e E A N

206 C O?

E E

es

PitpdiGgui fig

Pini gi wie É A dv Lr Krs T E Ae f Pepe A

g eet, Abge gut ias E es B

: rg B22 i Ie, 9d Ia E D N THCL I N R I E Ah) At ae ait S

ine

pes

[82918] An die Aktionüre der Krefelder Baumwoll Spinnerei, Krefeld.

Einlabung zur diesjährigen ordentlichen General- versammlung auf Montag, den 12. März, Nachm. 3 Uhr, im Lokale des Franzitkaners,

Königftraße 111. Tagesorduung:

I. Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts, unter Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Kontos und des Ge- \chäfttberihts für das verflofsene Gesäfts-

jabr.

11. Berit des Aufsichtsraths.

111. Beschlußfaffung über Genehmigung der Bilanz und über die Ertheilung der Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsratbs.

1V. Ersaßwabl für 3 ausscheidende Mitglieder des Aufsichtsraths. |

y. Wabl zweier Rehnungsrevisoren.

VI. Mittheilungen über die beschlofsene Aufnahme

Ee Anleihe gund die Erb öhung der Spindel-

zahl.

Die Aktionäre, welcbe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben si dur eine Legitimations- karte auszuweisen. j

Die Legitimationtkarie wird ausgeftellt gegen Hinterlegung der Aktie bei unserem Bankhaus Ss Peters «& Co., Krefeld, oder deren

ilialen,

Krefeld, 15. Februar 1909.

Der Vorsizende des Ausfichtsraths : H. Seyffardt.

{82917]

Mecklenburgische Spar-Vank.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Donuerê- tag, deu 15, März 1900, Vormittags 11 Uhr, in den Räumen der Tonhalle, Schwerin, Wismarsche Straße Nr. 65, statifindenden ordentlichen Genera:- versammlung hiermit eingeladen.

Tagesorduung : /

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz von 1899, fowie der Gewinn- und Verlust- Rechnung. : :

2) Bericht des Aufsihtsraths über die Prüfung der Jahresrehnung.

3) Entlastuag des Vorstands und Aufsichtéraths aus der Jahretrechbnung. L 2

4) Abänderung der 8 7 und 9 der Statuten. è

5) Wabl von Aufsichtêrathsmitgliedern.

Ferner nahträglihe Punkte:

6) Aenderung des Beschlusses der Generalver- fammlurg vom 24. März 1899 wegen Aus- gabe von 1 Million Mark neuzr Aktien.

7) Beschlußfassung über das Anerbieten eines Bank- Konsortiums, sh bei der Meckletburgi- hen Spar-Bank mit 1 Million Mark zu betbeiligen.

8) Abänderung des § 18 des Statute.

Schwerin, den 13. Februar 1900,

Der Auffichtsrath. Hofrath Dr. jur. Burmeister.

182302]

Die Herren Aktionäre werden zu der auf: Montag, d. 5. März a. c., Nam. 5 Uhr, in Kasten?s Hotel zu Hannover, Theaterplaßz 9, anbe- raumten ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

Tageêorduung :

1) Erledigung der in § 20 des Statuts vorgc-

sehenen regelmäßigen Geschäfte, Bericht des

Vorsflands und Vorlage des Geschäftsabschlusses

für ve:flofsenes Zahr, fowie Beschlußfafsurg

über Vertheilung des Gewinns und Decharge?

Ertheilung

2) Zusaß zu § 6 und Abänderung von § 7 des Statuts.

3) Neuwabl von Aufsihtsratbsmitgliedern.

Hannover-Liuden, den 12. Februar 1900.

Lindener Eisen- u. Stahlwerke Actien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrath. F. Wallbreht, Vo!:sigender.

[82909] Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hbier-

dur zur dreiuundzwanzigfteun ordentlichen Generalversammlung, welve am S. März d. Is., Vormittags 11 Uhr, hier, Friedrich- ftraße Nr. 218, 1 Treppe, ftattfindet, ergebenft ein- geladen. Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben gemäß § 31 des Gesellschafts-Statuts bis spätestens den 5. März d. JIs., Abends 6 Uhr, ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse, Friedrich- straße 218, oder bei den Herren Feig « Pinkuf, Unter den Linden 78 hier, zu binter- legen Die Hinterlegung kann aub in Depot- scheinen der Neichsbauk, ihrer Filialen oder der Bank des Berliner Kasseu-Vereius geschehen. Ueber die erfolgte Hinterlegung wird ein Deposi- tions-Schein ausgefertigt, welc;er als Einlaßkarte zur Generalversammlung dient. Die Jahresbilanz nebft Gewinn- und Verlustrechnung, sowie ein den Vermögensstand der Gesellschast entwidckelnder Bericht für 1899 liegen vom 20. Februar d. Is. ab bei der vorbezeichneten Gesellshaftékafse zur EinsiŸt der

Aktionäre aus.

Tageëorduung : Berichterstattung des Aufsichtsraths und der Direktion über den Vermögensstand und die Lage der Geschäfte unt-r Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäfts- berihts für 1899, sowie Bericht des Revisors über erfolgte statutenmäßige Prüfung. Beschluß über die Genehmigung der Bilanz für 1899, Verwendung tes Reingewinns und Ertheilung der Entlastung. Berlin, den 13. Februar 1900.

Der Auffichtsrath

der Neueu Berliner Pferdebahn-Gesellschaft. Seibert. Kreismann.

(820) A, Wernicke Maschinenbau Actien-Gesellschaft.

Zu der am Montag, deu 5, März d. J., Vor- mittags 11 Uhr, in unserem Sitzungszimmer, Merseb. Str. 152, stattfindenden ordentlicheu Ge- neralversammlung werden die Aktionäre unserer Gesellschaft hierturch eingeladen. Tagesorduung : Die im § 19 des Statuts aufgeführten Gegen- fiände, wobei bemerkt wird, daß nah Ablauf des erften Geschäftsjahres der gesammte Aufsihtsrath geseßliher Bestimmung gemäß neu zu wählen ift. An die ordentliche wird si alsbald eine außer- ordentliche Geueralversammlung anschließen. Tagesordnung :

Aenderurg des Statuts behufs seiner Anpassung an die Bestimmungen des neuen Handelsgeseßbuhs für das Deutsche Reich. Die vorgeschlage-en Aenderungen betreffen :

a, § 8 Abs. 2 des Statuts, Verfallz-it der

Dividendenscheine, ftatt biéher 5 künftig nur 4 Jahre.

. 88 13, 18, 21, 35, ftatt allg. deutsches Handels- geseßbuch ist zu sezzn Handelsgeseßbuh für das Deutske Reich, außerdem in § 18 statt Art. 237 § 254.

. 8 16 Abth. 2 soll künftig lauten: „Im Fall der Stimmengleichheit entscheidet bei Wahlen das Loos". :

. § 25 Abth. 1. Die Berechnung der Tantiòme des Aufsicbtsraths ist in Einklag mit der Be- timmung des § 245 des neuzn Handels8geseßz- bus zu bringen.

: 8 32 Abth. 1. In Zeile 5 is .nach dem. Worte „Reste“ einzuschalten: „werden etwaige NRücklazen gedeckt, sodann“.

Gemäß § 14 des Statuts werden diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theil- nebmen wollen, darauf aufmerksam gemocht, daß fie ih über ihren Aktienbesiß späteftens zwei Werk- tage vor der Generalversammluug auf der Geschäftsstelle der Gesellschaft oder einer der vom Aufsihtsratbe bestimmten Anmeldestellen : Pfälzische Bauk in Ludwigshafeu, dieselbe Fraakfurct a. M., G. Thalmesfinger, Bankhaus in Regeuë- burg, Max Weinschenk, Bankhaus daselbft, durch BVorweisung der Aktien zu legitimieren haben, um daselbst Eintrittskarten in Empfang zu nehmen.

aen State

[82903] Peters & Bankgeshüst Kommandit Gesellschast auf Actien Krefeld.

Die Kommanditisten unserer Geselischaft werden biermit zu der am Mittwoch, den 7. März a. c., Nachmittags 6 Uhr, im Lokale der Kocnigéburg, Krefeld, ftatifindenden dictjährigen ordentlichen Generalversamwluug ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Gesckäftébericht und Vorlage tes Rehnungk- abschlufses das Jahr 1899. 2) Entlastung der versönlih haftenden Gesell- schafter und des Auffichtsraths. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinnes aus 1899. 4) Aufsihtératt{s8wahlen.

Zur Theilnatme an der Generalversammlung find diejenigen Mitglieder der Gesellschaft berechtigt, deren Aftten drei Taze vor der Generalversammlung, den Tag der Versammlung nit mitgerchnet, bei den durch die Gesell a?tsblätter bekannt zu wachenden Stellen binterlegt werden, während zur Beschluß- fassung nur diejenigen Kommanditisten berechtigt find, welch?- als Besitzer von Kommanditantheilen seit zwei Moraten in dem Aktienbuche der Gesell- hast verzeichnet sind 20 Aksay I des Statuts).

Die Nrtederlegung der Aktien kann erfolgen :

in Berlin bci dem A. Schaaffhausen'’schen Bankverein, bei der Berliner Bauk, bei dem Bankhause v. d. Heydt «& Co., in Kölu bei dem A. Schaaffh ausen" schen Bankverein, j bei dem Bankhaufe J. H. Stein, in Krefeld, Kleve, Duisburg, Emmerich, Grevenbroich, Moers, Neuß, Oden- firchen, Rheydt, Ruhrort, Vierscu, Wesel bei unserer Firma. Krefeld, 13. Februar 1909. Peters & Bankgeschäft. Kommandit Gesellsch. auf Actien. Die Geschäftsinhaber :

Halle a. S., den 12. Februar 1900. Der UAuffichtsrath. A. 2Wernide, Borsigender.

[82906]

Berliner Panorama-Gesellschaft.

Laut Aufsichtsratbs-Besluß laden wir hiermit unsere Herren Aktionäre zur ordentlichen General- versammlung auf Mittwoch, den 7, März cr., Vormittags 160 Uhr, im Atelier des Herrn Bau- rath Böckmann, Voßstraße 33 IIL, ergebenft ein. Die Hinterlegung der Aktien nebs doppeltem Nummernverzeihniß muß spätesteus bis 5. März cr., Vormittaas 10 Uhr, bei der Mittel- deutschen Creditbauk, Bebrenstr. 2, na § 22 der Statuten erfolgen. Tagesordnung: Ge- \chäftsberidt ; Abschlufivorlaze; Entlastung; Neuwahl für den Aufsichtsrath; Statuten- änderung laut Vorschrift des Handel8geseßbuh3 vom 10 Mai 1897, und zwar insbesondere des § 5 (Streichung des Passus bez. rit geleisteter Ra1en- zahlung auf die Aktien), § 16 (anderweitige Fassung bez. der Avfsichttrath2-Amtsdauer), § 17 (Fortfall der notariellen Beurkundung bei der Wabl des Auf- sihhtsrath3-Versitz:nden), § 19 (neue Form der festen Entschädigung von 2090 Æ an den Aufsichtêrath), &8 22—28 (erweiterte Bestimmungen bez. der General- versammlung bei der Hiaterlegung der Aktien 2c., bei etnaigen Anträgen von Aktionären, bei der Abstim- mung und Beschlußfassung sowie für den Fall der Liquidation), §§ 29—30 (Zusäße bez. der Auslage von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung im Geschäftslokal der Gesellichaft sowie der Einreichung derselben nebst dem Geschäfisberiht zum Handels- register), § 32 (künftige derartige Verrehaung des Reingewinns, daß nah Abzug der Rücklagen und Vorstandé-Tantièmen 4 9/9 Dividende an die Aktionäre, alsdann vom Rest 5 9/9 Aufsihtsratks-Tantième, 69% Superdividende a. d. Aktien vertheilt werden, der verbleibende Uebers{uß aber wie bisher den Genußscheinen, Aktien, bez. auch der neuen Rechnung

zu gute kommt). : Berlin, den 13. Februar 1900. Der Vorstand.

82911]

f Ordentliche Geueralversammlung der Aktio- näre der Reunberger Ziegeleien Actiengesell- schaft am Souunabeud, d. 3. März, Nachm. 4 Uhr, im Komtor der Firma Holm & Molzen in

Flensburg.

: Tagesorduung :

1) Jabresbericht und Rechnungsablage.

2) Aenderung des § 9, U 3 Absay 3 des Statuts zwecks Anpassung desselben an das neue Handelsgefeßbu.

3) Neuwahl des Aufsichtsraths.

RNeunberg pr. Ekensund, den 12. Februar 1900.

Der Vorftaud.

[829151 Bielefelder Baugesellschaft. Die Herren Aktionäre der Bielefelder Baugesfell- schaft werden bierdurch gemäß S 12 der Statuten zu der auf Dienêtag, den 13, März 1900, Mittags 12 Uhr, im Lo?ale der Ressource hier- selbft stattfindenden ordentlihen Geueralver- fammlung ergebenst eing-laden TageSs8orduung : 1) Geshäftsberiht des Aufsichtsraths und des Vorstands pr. 1899 l : 2) Sahre8sbilanz, Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtérathe. 3) Neuwahl der ausscheidenden Mitgiicder des Aufsichtsraths. Bielefeld, am 13. Februar 1900. Der Vorftand. Arncld Bertel8mann. Emil Wessel.

(82903] Bekauntmachung.

Eine außerordentliche Geueralversammluug der Wehlau- Friedländer Kreisbahn- Actien-Gesellschaft wird am Moutag, den 19. März d. JIs., 112 Uhr Vormittags, im Regierung8gebäude zu Köntasberg Plenar: Sitzungssaal, Zimmer 170 statifinden. :

Einziger Berathungsgegenftand is der An- trag auf Aufhebung des von der Generalversamm- lung am 12. Oktober 1399 gefaßten Beschlufses, nah w:lchem aus Billigkeitsgründen die Betriebs- ausfälle des einen Jahres auf das nächste Jahr über- tragen werden follen. ;

Zur Tbeilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigf, welch2 bis spätestens zum 5. März d. Js. ihre Aktien bei der Oftdeutschen Baak, Aktiengesellschaft, vor- mals J. Simon Wittwe & Söhne in Königs- berg oder bei der Berliner Haudelsgesellschaft in Berlin hinterlegen. Amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kommunal- kassen über die bei denselben befindlihen Aktien gelten als binreihende Auëweise über die erfelgte Hinter- legung. j i:

“Sevex Theilnebmer an der Generalversammlung muß ein von ihm untershriebenes Verzeichniß der Nummern seiner Aktiea in geordneter Reihenfolge, und zwar in zwei Exemvlaren, mit dem Vermerk der erfolgten Hinterlegung bis zum 12, März d. Js. dem Vorstande der Wehlau-Friedländer Kreisbahn- Aktiengesellschaft in Tapiau übe:- geben. Das eine dieser Verzeichnisse geht zu den Akten der Gesellschaft, das andere wird, mit dem Vermerk der daraus ih ergebenden Stimmenzahl versehen, zurückgegeben. Dies Exemplar dient als Eirlaßkaite zu der Generalversammlung.

Fede Aktie giebt dem Jubaber eine Stimme. Feder Aktionär kann sich durch einen anderen Aktionär mittels Vollmacht vertreten laffen ; diese Vollmachten müssen \chriftlich eingereicht werden Aktionäre weiblihen Geshlechts dürfen der General- versammlung nit beiwohnen, können ih aber durch ihre Ehemänner oder durch andere Bevoll nächtigte aus der Zahl der Aktionäre vertreten laffen. Der Ebemann bedarf in solhem Falle keiner Vollmacht. Furistische Personen einschl. der Aktizn-Gesellshaften können dur ihre verfassungsmäßigen Repräsentanten oder durch Bev-llmächtigte, Handeléfirmen durch ihre Inhaber, Geschäftsführer oder Profuristen, Bevor- mundete durch ivre Vormünder vertreten werden, ohne dcß diese Vertreter Aktionäre zu sein brauchen. Die hiernach erforderlihen VollmaGten und sonstigen Urkunden müfsen vor der Versammlung an den Vorstand eingereicht werden. Ueber die Zulässigkeit der Vollmachten und sonstigen Nachweise der Stimmberechtigung ent- scheidet im Zweifelfalle die Generalvzrfammlung. Wehlau, den 10. Februar 1300.

Aufsichtsrath der Wehlau-Friedländer Kreisbahn- Aktiengesellschaft.

von Gröning.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genoffenschaften.

[82920] Generalversammlung. Montag, den 5. März 1900, Aveuds 8 Uhr, im Brandenburger Haus (Kramuschke), Berlin W.,

Mohrenstr. 47.

Tage®sorduung: 1) Vorlage der Jahresrehnung sammt Bilanz, Gewinn- und Verlustaufitellung, deren Richtig- \prechung und Entlastung. 2) Abänderung des § 20 des Statuts. 3) Bewilligung von Remunerationen. 4) Neuwahl des Aufsichtsratbs. Berlin, den 31. Januar 1900, W. Jägerstr. 6. Berliner Credit- und Lombard-BVauk eingetrageue Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Der Aufsichtsrath. Loewenthal, Vorsitzender.

{81600} BVerichtigender Nachtrag zu dem Jahresbericht der Genossenschaft Germauen- haus in Göttingen, Jahrg. 1900 Nr. 11 Insfer.

71 987 d. Bl. Es traten aus nit 4, fondern 3 Mitglieder, Am

30. Juni 1899 blieben also niht 68, sondern 69 Mitglieder, und die Haftsumme betrug niht 9000 K, sondern 9050 M Der Vorftaud der Genosseuschaft. Superintendent D. Karl Kayser.

8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

{82734] BVekauntmachung.

In die Lifte der bei dem hiefigen Amtsgericht Ius gelaffenen Rechtsanwälte ift eingetragen : Gerichts-Assefsor Heinrih de Weidige Cremer in Doërsten.

Dorsten, den 9. Februar 1900.

KZnigliches Amtsgericht.

[82735] Bekanntmachuug. In die Listen der bei dem Körizlichen Amis, gerichte und dzr Königlichen Kammer für Hande[s, sachen hierselbft zugelaffenen R:-chtsanwälte ift beuje der zu M.-Gladbah wohnende Rechtsanwalt Her, mann Voege eingetragen worden. M.-Gladbach, den 9. Februar 1900. Köntgliches Amtsgericht. Königliche Kammer für HantelssaŸen.

[82768] In der Rechtsanwaltslifte des Kgl. bayerishen Oberlande8sgaerihts Nürnberg wurd? heute der Ein. trag des Me:htsanwailts Justizraths Kgl. Advokaten Dr. Obermeyer in Nürnberg wegen defsen Ak- lebens gelöscht. : Nürnberg, am 10. Februar 1900.

Der Kal. ‘Oberlande8gerihté-Präsident :

Endres.

C L RE E L I M L E E N L i S PRIR R S A A TE

9) Bank - Ausweise.

Keine.

10) Verschiedene Bekannt: machungen.

(82767) Bekanntmachung.

Von der Frankfurter Bank hier ift bei uns dær Antrag auf Zulafsurg von weiteren 144000 000 « 3209/0 Anleihe der Stadt Frankfurt a. M, vom Jahre 1899 (Straßenbahn - Auleihe) zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 12 Februar 1900.

Die Kommission für Bulassung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M,

(82901). „FSumanität“ Allgemeine Patine Krankenkasse (E. H.) ogau.

Die sftatutmäßige ordentliche Geueralver- sammlung findet statt Dienstag, den 6. März 1900, Nachmittags S Uhr, in unserem Ge- \{âitslofale, Friedridstraße © I. zu Slogau, wozu unsere stimmberechtigten Mitglieder hiermit einge- laden werden.

Tagce®2orduung : 1) Geshäftsberiht des Vorstands. 2) Vorlegung tes Jabresabshlufses und Beschluß? faffung über Gntlaftung. 3) Wabl eines Vorstandémitglieds. 4) Wabl des Rechnungérevisors pro 1900. 5) Abänderungen verschiedener Bestimmungen im bestehenden Vertrage mit dem Direktor. Glogau, den 31. Januar 1900. Der Vorftaud. August Deutshmann. [78000] i : Nachdem die Firma Süddeutshe Shwemmftein Industrie G. m. b. H. behufs Vershmelzung mit der Firma Kiefer & Streiber aufgelöst worden ift, fordern wir, um der Vorschrift des Gesetzes zu ge- nügen, unsere etwaigen Gläubiger auf, sich bei uns zu melden.

Karlsruhe i Manunheim- 19. Januar 1900.

Süddeutshe ShwemmsteinFndussrie G. m. b. “Por Staate

a Kostenfreic=-

Wohnungsnachweis.

Die Herren Beamten, die sh bei Versezungen zur Beschaffung von Wohnungen -in dem neuen Wohnort meijt der kostspieligen Tkätigkeit von Agenten bedienen, werden hiermit auf den

fostenfreien

Nachweis ter in den folgenden \ Hausbesizer-Vereinen bestehenden E Wohnungsnachweis-Fustitute aufmerksam gemacht. Es ertzeiiea bei Woh- nungsbedarf u. A, Auskuuft in: : Braunschweig: Geschäftsstelle des Vereint der Grunobesiger, Catpariftr.-Hagenscharrn. Breslau : G schäfteästelle des Haus- und Grund- bisitzer- Vereins, Nikolaistr. 12. Bunzlau : Wohnungsrahweis des Bürger! Vet eins, F. Hoszmann, Nikolaistr. 2 Evberéwalde : Geschäftsstelle des Grundbesißer Vereins, Eisenbabnstc. 95/96 j Kassel : Geschäftsstelle, ‘Museumstr. 8. Auf Wuns aedruckte Wohnungs8- Anzeiger. Königsberg : Geschäftsstelle des Grundbesiger“ Vereins, ‘Münjstr. 21. Fremdenführer gratif. Leipzig: Geschäftsftelle des Allgem. Haudbesiper“ Bere'ns, Ritterstr. 4. e Liegniß: Geschästsîtelle des Grundbesiger-Ver eins, Kaufm. Ad. Geieler, Mittelstr. München : Geschä'téstelle des Grund- und Hanb- besizer-Vereins, Thal 1, Laden 9. L Posen: Geschäftsst:;le des Bereins Posen? Hausbesizer, Wilhelmspl. 8. f Schweidnigz: Geschäftsftelle des Grundbesipe Vereins, Kfm. P. Bayer, Ring Nr. 95. & Wiesbaden: Geschäftéstelle des Haus besib

Bank-Asscssor a. D. E. Bellardi. Walther de Greiff.

Meißner. G. Bluhme.

Dr. I. Hämmerle.

Vereins, Friedrichstr. 23.

M 41.

Sechste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

| Berlin, Mittwoch, den 14. Februar

1900.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den dels-, Güt ts- ins- muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deten Elccbabree cie T A

Genofsenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über E N eint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel WaarenzeiGen, Patente, Gebrauchs

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (Nr. 41 A.)

| Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Dex

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei

kann dur alle Poft - Anstalten, für

Berlin auch dur die Königliche Expedition des D ihs- öntali if ; : N E i Anzeigers, SW. Wilhelmstraße % icn del eutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt L 4 50 F für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 A.

| Insertionspreis für den Naum einer Drucfzeile 30 J. Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 41A. und 41 B.

E

ausgegeben.

Handels-Register.

Achern. Großh. Amtsgeriht Achern. [82804]

In das Gesellschaftsregister wurde unter O.-Z. 67 als Fortseßung von O.-Z. 49 Firma: „Mecha- nishe Vindfadenfabrik Oberachern ia Ober- ahern“ eingetragen: -

Durch Beschluß der außerordentlihen General- versammlung vom 6. Dezember 1899 wurden im Hinblick auf die B stimmungen des Handelsgeseßz- buchs vom 10. Mai 1897 die §S 5—7, 18, 22, 25, 28, 33, 36 und 38—40 der bisherigen Statuten für aufgeboben erklärt und die Aenderung der 88S 1, 4, 10, 13, 20, 21, 23, 26, 29, 30, 32, 34, 35 und 37 derselben angenommen. Na der Abänderung des § 29 fann im Falle der Entlassung oder Ver- binderung eines Vorstandsmitglieds der Aufsichtsrath künftighin nur noch bis zur Dauer eines balben Jahres eines seiner Mitglieder mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Vorftands betrauen.

Schredelfeker.

Bautzen. [82591] Auf dem die Aktiengesellshaft in Firma: Bautner Kunftmühle, Betriebsgesellschaft in Bautzen betreffenden Blatt Nr. 359 des hiesigen Handels- regifters ist beute eingetragen worden, daß der Ge- sellshaftsvertrag abgeändert worden ift.

2h dea Aenderungen werden folgende bekannt gemacht :

Der Vorstand der Gesellschaft is die Direktion, die nah dem Ermefsen des Aussihtsraths aus einem oder mebreren Direktoren besteht.

„Zur Zetnung für die Gesellsckaft bedarf es der eigenhändigen Unterschrift zweier zeihnungsberechtigtezr Personen, Wern der Vorstand aus einer Perfon be- steht, genügt auch dissen alleinige Unterschrift. Wenn er aus mehrerea Perscnen besteht, ist die Unterschrift von zwei Vorftandsmitgliedern oder einem Vorstands- mitgliede und einem Prokuristen erforderli.

Zur Theilnabme an der Generalversammlung ift jeder Aktiorär zugelassen, der seine Aktien spätestens am dritten Tage vor dem Versam-alungetage bei der Gesellschaft angemeldet hat.

Die angemeldeten Aktien si1d in der General- versammlung vor Beginn derselben vorzulegen.

Mit der Anmeldung kann auch bei der Gesellsckaft oder bei den in der Einladung zur Generalversamm- lung bezeibneten Stellen eine Hinterlegung der Aktien erfolgen; geschieht dies, so genügt in der Gereral- versammlung die Vorlegurg des Hinterlegungs scheins,

Jede angemeldete Aktie gewährt eine Stimme.

Alljährlid in den ersten rier Monaten rah Ab- lauf des Geschäftsjahres findet die ordentlihe General- versammlung in Dresden ftatt.

Die Generalversammlungen werden vom Vorstande oder Auffihteratbe berufen, soweit nicht nah dem Gesetze andere Personen dazu befugt sind.

Die Berufung der Generalver ammlung erfolgt dur einmalige Bekanntmachung dergestalt, daß für die Hinterlegung der Aktien mindestens neunzehn Tage frei bleiben; die Frift verlängert fih entsprehend, wenn der leßte Tag der Hinterlegung auf einen Sonataa oder auf einen ftaatlih anerkannten allge- meinen Feiertag fällt.

Alle von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen durch den Deutschen Reichs- Anzeiger.

VBaugztzen, den 8. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. Kuntze.

Bayreuth. Bekanntmachung. [81866] a. Die Firma J. Ruckdeschel in Kulmbach wurde im Handelsre„ister geiöischt. _b, Der Fabrikbesißer Johann Andrea Ruckd-\chel in Kulmbat betreibt untec der Firma Johann A. Ruckdeschel ein Bank- und Spezialgeshäft für Brauerei und Landwirtbschaft mit dem Sitze in Kulmbach. Dem Kaufmann Paul Reißhauer in Kulmbach ist Prokura erth: iit. Bayreuth, 7. Februar 1900 Kgl. Amtsgericht.

Bergheim, Erst. Befanntmahung. [82598] Bei Nr. 44 des Firmenregisters des hicsizen Amts- gerichts ist zufolge Verfügung vom beutigen Tage der bisherige Firmeninhaber: Kaufmann Hermann Kamphausen in Königéhoven gels\cht und als nun- m:hriger Inhaber der Firma: Kamphausen & üpges zu Königshoven der Kaufmann Julius Kamphausen in Köniashoven eingetragen worden. Vergheim, den 29. Januar 1909. Königlich:s Amtsgericht. Abth. 1.

Meri. __ Handelsregister [82638] es Königlichen Amtégerichts L zu Berlin, 2 Abtheilung B. erfolat, Februar 1900 fiad nastegeäde Eintragungen In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 12 249 woselbft die Aktiengesellschaft in Firma: : mit __ Nationalzeitung E Sitze zu Berlin vermerkt steht, eir- In Ausführun f f g des Generalverfammlungéb:\{lusses I, 17. Juni 1899 ift das Grundkapital um Meng herabgeseßt und um 217 000 M ers en.

Das Grundkapital beträgt nunmehr 732 000 M sselbe ift eingetheilt in Stamm-Aktien und

Unter Nr. 24 der Abtheilung B. unseres Handels- regifters, woselb die Aktiengesellshaft in Firma: S. Berthold Mesfinglinienfabrik und Schrift-

i ießerei Aktien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlaffung zu Stuttgart vermerkt stebt, eingetragen:

Das Voistandémitglied Dr. Otzcar Jolles ift Kaufmann

Verlinu, den 8. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abthcilung 89.

Berlin. HSandel®êregifter [82639 des Königlichen Amtsgerichts L Berlin ] CAbtheilung A.).

Am 9. Februar 1900 ift eingetragen :

Bei Nr. 15 871 Gesellschafter -gifter Berlin 1 (ofene Handelsgesellshaft: Blume & Sohu, Berlin): Der Oekonom Hans Blume zu Berlin ift am 1. April 1897 aus der Handelsgesellshaft ausgeschieden. Frau Jobanna Blume, geb. Siegmann, zu Berlin hat das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma. fortze- führt und am 1. Oktober 1599 den Kaufmann Otto Blume zu Berlin als persönlich haftenden Gesell- schafter in das Geschäft aufgenommen. Gelöscht ift die Prokura Nr. 11 257 des Otto Blume.

Bei Nr. 13222. Gesellshaftsregister Berlin I (of ne Handels7efellhaft: Manasse & Co., Verlin): Die Handelsgesellshaft ift durch gegen- seitige Uebereinkunft aufgelöt: Banquier Michael Manafse zu Charlottenburg seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort, die nah Nr. 695 Abtheilung A. übertragen if und zwar Firma: Manafse & Co., Berlin, Inhaber Michael Manafie, Barquier, Charlottenburg.

Bei Nr. 2841. Gesellshaftsregister Berlin 1 (ofere Handelsgesellschaft: Bercht «& Sohn, Berlin): Paul Bert ift infolge Todes aus der Handelegesell haft au8ges{ieden; in dieselbe sind als persönlih haftende Gesellschafter eingetreten :

1) Wittwe Clara Auguste Amalie Bercht, geb.

9 S n et,

riedri duard Walther Bercht, geb. H e U Ga s M malie isabeth Eva Bercht, geb. _21. Oktober 1885. 8 E

Bei Nr. 27 019 Firmenregifter Berlin T (Firma: Haus Taeufert, Berlin): Das Handelsgeschäft ilt dur Vert1az auf den Kaufmann Hans Taeufert zu Berlin übergegangen. welcher datselbe unter un- veränderter Firma forts:tzt, die nah Register Ab- theilung A. Nr. 697 übertragen ift und ¿war T O R L R T, äFnhaber Hans

aeufe:t, Kauimann, Berlin. es{äftslotal : Fischzrstraße 26/27 ) A

Bei Nr. 834 Firmenregister Charlottenburg (Firma: Albert Cohn, Chariotteuburg). Das Handel8geschäft if mit dem Firmenrete durch Ver- trag auf den Buchhändler Heinrih Arens, Berlin als persôönlih haftenden Gesellschafter und einen Kommanditisten übergegangen. Die so gebildete Kommanditgesellshaft, welhe die Firma Albert Cohn Nachfolger führt, ist nad Nr. 691 Ab- theilung A Übeitragen und zwar Firma: Albert Cohu Nachfolger, Charlottenburg, Kommandit- gesellschaft und als persönlich haftender Gesellschafter Heinrih Arens, Butbändler, Berlin. Die Gesell- haft hat am 1. Januar 1900 begonnen.

Nr. 694 Abtheilung A. Firma Leonhardt «& Akert, Berlin, offene Handelsgesellshaft und als Gesellshafter die Kaufleute Nobert Leonhardt, Char- lottenburg, und Hen1y Akert, Berlin. De Gesell- {aft hat am 1. Januar 1900 begonnen.

Nr. 696 Abtbeilung A. Firma Müller «& Wif:manu, Neu- Weißensee, ofene Handel3gesell- schast und als Gesellshafter Otto Müller, Fabrikant, yund Georg Wißmann, Fabrikant, beide zu Nixdorf. Die Gef-llschaft hat am 1. Januar 1900 begonnen. (Geschäftälofal : Neu- Weißensee, Straßburafstr. 43.) Sn E U E Pa Georg Wöllmer uwelier, erlin, Fnhaber Georg Wöllmer, Golesmiedneifter, Berlin. G Nr. 68 theilung A. Firma: BRugust Arendt, S Inhaber August Arendt, Schlächtermeister, erlin. Nr. 692 Abtbeilung A. Firma: Carl A. Fiera- nowsfi, Charlottenburg (Berlin W.) Inbaber Carl Adolf Fieranowski, Bauunternehmer, Charlotten- burg. (Ge|chäftslofal: Charlottenburg, Auzsburger- r M 34 Abth

ei Nc. 334 Abtbeilung A. Firma: Stautien & Becker, Berlin, Prokurist ist Wilhelm Lassaly zu Beilin.

Berlin, ten 9. Februar 1900. Königliches Amtsgericht T1. Abtheilung 90.

Berlin. ___ Handelsregister {81934] des Königlichen Umtögerichts zu Berlin (Abtheilung B.).

Le Februar 1900 sind nahstehende Eintragungen

ersoigi:

In unser Gefellschaftêregifter ift bei Nr. 14 748, woselbst die Aktiengesellschaft :

___ Erste Berliner Kautionsgefellschaft

a dem Sitze zu Berlin vecmerkt steht, einge- ragen :

_In der Generalv-csammlung vom 28. Oktober 1899 ift der Gesellsshaftévertrag geändert worden. Hiernach gilt u. a. j:ßt Folgendes: Gegenstand des Unternehmens ift :

Das Geschäft der Bestellung von Kautionen, \0o-

Vor¡ugs-Akticn, sämmtli i f *älllen, sämmtliche Aft nhaber und je über 1 e L ien lauten auf den

Wi Gidiitis 2% ada ian

_ Willenserklärungen und Zeichnungen des Vorftands

für die Gesellswaft erfolgen redtéverbindlich dur zwei Vorstandsmitglieder. Zeichnungen gesehen derart, daß die Zeichnenden der Firma der Gesell- schaft ihre Unterschrift hinzufügen.

In unser Gesellschaftéregistec ist bei Nr. 16 269, wceselbst die Aktiengesellschaft :

Metallwaaren-Fabrik Actien-Gesellschaft

: __ Baer «& Stein mit dem Size zu Berlin vermerkt fteht, ein- getragen: _ In der Generalversammlung vom 29. April 1899 ift der Gesellshaftsvertrag geändert worden.

Hiernach gilt u. a. jeßt Folgendes:

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur ôffentlihe, mindestens 19 Tage vorher das Datum des die Berufung enthaltenden Blattes und den Tag der Versammlung nicht mitgerehnet zu erlassende Bekanntmachung.

In Abtheilung B des Handelsregisters des unter- zeichneten Gerichts ist unter Nr. 140 am 7. Februar 1900 die Aktiengesell haft in Firma:

Deutsche Uhrmacher: Zeituna Carl Marfels.

i _ Aktien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin eingetragen worden.

Der Gesellschaftsvertrag ift am 18. November 1899 feftgeseßt worden. Gegenstand des Unter- nebmers ift:

1) der Verlag und die Herausgabe der Deutschen Uhrmacherzeitung in derselben Art, wie bisher der Betrieb seitens der Gesellshaft: Deutshe Ubrmacher- Zeitung Carl Marfels Gefellshaft mit beschränkter Haftung in Berlin erfolgt ift, __2) der Betrieb sämmtlicher biermit in Verbindung E S

3) die Betheiligung an anderen Unternehmung ite E A _ Das Grundkapital beträgt 4009 000 4; dasselbe ist eingetheilt in auf den Inhaber und je über 1000 Æ lautende Aftien. Die Gründer haben sämmtlihe Aktien übernommen. Die Aktien sind zum Nennwerthe ausgegeben

Nach näherer Maßgabe §8 2, 3 des Gesellshafts- vertrages und der in leßteren Paragraphen nähec be- zeihneten Verhandlung vom 18. November 1899 bildet das gesammte Inventar der Deutschen Utr- macher-Zeitung Carl Marf-ls, das Verlagögeschäft derjelben, die Rechte und Pflichten derselben aus den mit Hempel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung geschlossenen Verträgen, die Pflichten. der- felben aus den mit ibren Angestellten geshlossenen Anstellungsverträgen, die in der Bilanz vom 15. No- vember 1899 aufgeführten Aktiva und Passiza zum theil den Gegenstand einer von der Aftionärin zu Berlin domizilierenden G-selshaft mit bes änkter Hafturg in Firma: Deatshe Uhrmatzer - Z-itung Carl Ma: fels Gesellschaf: mir bescränkter H1'tung auf das Grundkavital in die Afktiengesellhaft ge- maten Einlage, zum theil den G?genstand einer von der Gesellschaft seiters dec genannten Aktionäcin er- folgten UVebernabm-.

Für die Finlage ift der genannten Jaferentin der Betrag von 396 als volgezahlt angesehenen Aktien der Gesellshaft gewährt worden, die für die U-ber- nahme geleistete Vergütung bestebt in 4000 4 baar. __ Der von dem Aufsichtsrathe zu bestellende Vor- stand besteht aus einer Person. Alle Erklärungen, welcwe die Gesellichaft verrfl:chten uad für dieselbe verbindlih sein sollen, müfsen unter der Firma der Gesellschaft von dem Vorstandz oder dem oder den Prokuristen abzegeben werden,

Die Zeichnung der Firma geschieht in der Weise, daß der beziebentlih die Zeichnenden zu der Firma der Gesellschaft ihre Untersr!ft Prokuristen mit einem dieses Verhältniß andeutenden Zusaße binzufügen. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch ôffentlihe, mindeftens 3 Wochea vorhec das Datum des die Bekanntmzchuag entbaltenden Blaties und das der Versammlung nit mitgerechnet zu erlassende Bekanntmachung.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichs-Auzeiger. Be- kanntmachungen der Gesellschaft erfolgen, wenn sie vom Vorstande erlassen werden, in der für die Firzen- ¡einung vorge'chriecenen Form, werden sie vom Ausfichtsrath erlafsea, so find fie mit den Worten eDer Auffichtsrath“ unter Beifügung der Namens- unt?rs{rift des Vorsigend?en zu unterzeihnen.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1} die zu Berlin domizilierendz GefellsGaft mit beshränkter Haftung in Firma: Deutsche Uhrmacher - Zeitang Carl Marfels, Gesell- saft mit beschränfter Haftung,

2) der Redakteur Wilhelm Schult z1 Fricdenau,

3) der Redakteur Julius Marfels zu Steglitz,

4) der Barquater Eduard Langs8dorff zu Alsfeld,

9) der Rentier Fciy Eckard zu Fcankfurt a. Main.

Den erften Auffih1srath bilden die vorstehend sub 4 und 5 Genannten und der Hofahrmachec Theodor Elsaß zu Wiesbaden. Vorstand der Ge- sellschaft ift der Verleger Carl Ma: fels zu Friedenau. Von den mit der Anmelocung der Gejell!/haft ein- aereihten Schrifistücken, insbe. oadere von dem Prüfungsberichte des Vorstands, des Aufsichtsraths und der Revisoren, kann bei dem unterzeichneten Gericht, von dem Prüfungsberichte der R visoren auh dei den „Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin“ Einsicht genommen werden

n 7. Februar 19.0 sind nahftehende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 3409,

mit dem Siße zu Berlin vermerkt ftebt, ein- getragen :

Das Vorftardsmitglied Kaufmann Leopold Ull- ftein ift gestorben.

Der R-chtsanwalt Hans Ullstein zu Berlin, bisher ftellvertcetendes Vorstandsmitglied, is wirkliches Vorstandémitglied geworden.

Der Kaufmann“ Rudolf Mertens zu Berlin ift Mitglied des Vorstandes geworden.

Gelöscht ift: Prokurenregister Nr. 6321 die für die vorgenannte Aftiengesellschaft eingetragene Profura des Rudolf Mertens zu Berliv

Dem Arnold Papendieck zu Charlottenburg ift für die Aktiengesellschaft:

Deutsch-Rusfishe Naphta-Jmport-Gesellschaft

; ___ (Gesellsh.-Reg. 8836) mit dem Siße zu Berlin derart Prokura ertheilt worden, daß derselbe ermächtigt ift, wenn der Bor- ftand aus mehreren Mitgliedern besteht, in Gemein- schaft mit einem wirklichen oder einem ftellvertreten- den Vorftandsmitgliede die Firma der Gesellschaft zu zeichaen. Dies ist unter Nr. 14 117 unseres Pro- kurenregisters eingetragen.

Bei Nr. 11 Abtheilung B. unseres Handelsregifters, woselbft die Aktiengesell\chaft Verlinische Lebens. Versicherungs-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ist ein- getragen:

_ Der Geheime Regierungsrath Alfred Baudou*a ist aus dem Vorstande geschieden.

Berlin, den 9. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89.

Bielefeld. Befanntmahung. [82595]

In unser Handelsregifter is heute Folgendes ein- R N 640 d

ei Nr. es Firmenregisters (Firma P. H.

Gröppel, Ummeln). Das Handelsgeschätt Li durh Rechtsgeshäft auf den Kaufmann Wilbelm Grêppel zu Brackwede übergegangen, welcher das- selbe unter unveränderter Firma fortsezt. Die Firma ist fodann nah Handelsregister A. Nr, 11 übertragen and zwar: Firma P. H. Gröppel, Brackwede, Inhaber Kaufmann Wilhelm Gröppel, Brackwede. _Die dem Kaufmann Wilbelm Gröppel zu Ummeln für die Firma P. H. Gröppel daselbft ertheilte Prokura ift unter Nr. 462 des Pcofkurenregisters gelöst.

Bielefeld, den 3. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Bigge. Handelêregister [82812] des Königlichen Amtsgerichts zu Bigge. _In das Handelsregister Abth. A. ift unter Nr. 1 die Firma Molkerci Asfinghausen und als deren Inhaber der Schäftemacher Huzo Peuler zu Barmen

am 1. Februar 1900 eingetragen.

Blankenese. Die zum Firmenregister eingetragene Firma e M. Möller“, Jahaber: Sezelmah:-r Mathias Möller in Blankenese, ist heute gelöst. Blaukenese, den 10. Fezruar 1909. Königliches Amtsgerih:. Abth. IL.

Brake, Oldenb. [82597] In das Handelsregifter des unterzeichneten Amts-

gerichts. ift heute zur Firma „W. Vlaßmaun «&

Co. in Brake eingetragen:

__ Diez Kommanditge sell|haft is durch das Aus-

scheiden des Kommanditisten aufgelöst. Das Ge-

{äft wird unter der bisherigen Firma von dem

Kaufmann Heinrih Wilhelm Plaßmann als alleinigem

Inhab:r weitergeführt.

Brake i. O, den 7. Februar 1990.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Brake, Oldenb. [82596] In das Handelsregifter d28 unter;eihneten Amts- gerihis ist beute auf Seite 180 unter Nr. 312 zur Firma „Ofen- und Thouwaareu - Fabrik, Aktiengesellschaft“ in Rodenkirchen eingetragen : __ Der Kaufmann Friedri Wilbelm Ferdinand Hesse in Geestemünde ift aus dem Vorstande ausgeschieden. Brake i. O., den 8. Februar 1900. Großherzogliches Amtsgericht.

[82592]

Bremen. [82594] Ina das Hindelsrezister ift eingetrazen worden : Am 9. Februar 1900:

Bremer Westasrika - Gesellschaft mit beschränkter Hafiung, Bre- men: Um 7. Februar 1900 ift an Georg Petersen Profura ertheilt.

Bremer Cigarrensfabriken, vorm. Biermann & Schörling, Bremen : Die Generalver'ammlunz vom 28. Dezember 1899 hat ein durhweg neues Statut be- s&loss:zn. Aus den damit vollzogenen Ab- änderungen des früheren Statuts ift hervor- ed ber Wel

wet der Gefellihaft ift die Herst:-llung u der Vertrieb von Tadaetabritaiea samte n Betrieb aller nah dem Ecrmessei des Au}sihts- raths hiermit in Verbindung stehenden Ge- schäfte. Die ausgegebenen Attien können auf Antrag mittels entsprehenden Vermerks des Vorstandes auf des Aktien in Namen-Aktien und in gleiher Weise können Namen- Aktien in Inhaber-Akrien umgewandelt werden. Die 4us8- gabe von Aktien über den Nennbetrag ift

woselbft die Aktiengesellschaft

wie Bank-, Depositen- und Kredit. Geschäfte zu be- triben. E a4 s

a zckféBazar-Actien- Gesellschaft

zulässig Der Vorftand besteht nah Bestimmun des Aufsichtsraths aus einem oder webtetn

Léa De A,

s Er E s 2 U be atERi c *e LPU E Adi D d ai: rg: N Ap d + S E a I bie a A T die

tat. Siy ei Tia rvo,

E Lt R p

s R

S I E E E Ee v Ste t ae l S Én A S E vi P A Fot P De pv -

weh dera