1900 / 42 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L N S a R r E A E R E ERES 0E E T E E

T 75 M i S E E E e L E

M t A U En

S E

[81061]

Nachstehende Materialien sollen in öffentlicher Verdingung an den Mindestfordernden unter Ver- tragsabscluß vergeben werden :

1. a 2090000 m graues baumwollenes Band,

b. 267 500 Stck. messingene Holzshrauben und 310 kg messingene Drahtstifte, 967000 m hanfenes Gurtband zu Packhülsen, . 44000 m Kallikotnefsel, . 71 000 kg Shwefel}äure 66 °/s, 25 500 Stck. Schmirgelfeilen, . 25 600 Bg. Schhmirgelleinwand, h. 17 600 kg grüne Seife, L 76 400 kg Soda, k. 20 000 Paar Zwirnhandshuhe, wozu ein Termin auf Dienstag, den 13. März 1900, Nachmittags A Uhr, IL, a. 4700 kg Mineralöl für unter Dampf

gehende Theile, 23 000 kg Mineralöl für nit unter Dampf gehende Theile, 7 500 kg Baumöl (Maschinenöl), 17 000 kg Terp?ntinsI, wozu ein Termin auf Dounerstag, deu 5. April 1900, Nachmittags A Uhr, im diesseitigen Geschäftszimmer anberaumt wird.

Die Lieferungsbedingungen für die voraufgeführten Materialien liegen hier zur Einsicht aus, können auch gegen Erftattung der Schreibgebühren von 1M für jede einzelne Materialsorte abschriftlich bezogen werden.

Proben von den unter I a., c., d., f., g, h., K. und 11 a. aufgeführten Materialien find bis f pätestens Montag, den 9. März 1900, kostenfrei hierher ein- zureichen.

Für die abzugebenden Angebote find die jedem Exemplar Bedingungen beigefügten Formulare zu benutzen

Spandau, den 6. Februar 1900.

Königliche Direktion der Munítiousfabrik.

[83100] Bekanntmachung. j i Die unterzeichnete Anstalt braucht auf die Zeit vom 1. April 1900 bis Ende März 1901 ungefähr: 190 ebm Brennholz, 227 700 kg Steinkohlen, 458 400 kg Braunkohlen, 3090 kg Grudr-Koks, welher Bedarf im Wege der öffentlihen Aus- schreibung beschafft werden foll.

Angebote hierauf werden bis zum

26. Februar d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer der Anftalt entgegeng-nommen Bf in Gegenwart der erschienenen Unternehmer ge-

net.

Die daselbft ausgelegten Bedingungen find von den Untecnehmern zu unterschreiben, oder in den An- geboten, welche mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Feuerung8mitteln“ versehen fein müfsen, ausdrüdcklih als maßgebend anzuerkennen.

Potódam, den 9. Februar 1900.

Königliches großes Militär-Waisenhaus.

[80319] ca. 2354 kg Roßhaare zu liefern. Angebote sind bis 26. Februar 1900, Vorm. 11 Uhr, Heiligegeistgafse 108 IT, woselbst auch die Bedingungen ausliegen, einzureichen. Garnison-Verwaltung Danzig.

Q a L, E A E T L S

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlichten Bekanntmachun en über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[64738] Bekauntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 29. Auguft 1887 emittierten Kattowitzer Stadt Obligationen von Einer Million Mark sind in der öôffentlicen Stadtverordneten-Siyzung vom 30. November 1899 für die 12. Tilgungsrate von 20500 Æ ausgelooft worden :

Litt. A. Nrc. 21 über 5000 Litt. B. Nr. 23 28 41 à 2000 M

Litt. C. Nr. 27 123 148 150 151 155 232 |

938 379 387 413 422 449 455 494 497 539 569 679 à 500 Æ

Die Inhaber dieser Obligationen werden hiermit aufgefordert, dieselben mit den zuaehörigen Kupons und Talons am 1. April 1900 bei der Deut- \hen Bank in Berlin, dem Bankhaus S. L. Laudsberger in Breslau, der Breêlauer Dis- contobank in Breslau, oder der Kämmerei- Kasse hierselbst, gegen Empfangnahme des Kapitals einzureichen.

Die Verzinsung hört mit dem genannten Fällig- keitstermin auf, und wind der Betrag fehlender Zinsscheine vom Kapital in Abzug gebracht.

Ferner machen wir bekannt, daß die per 1. April 1829 gekündigte Kattowißer Stadt-Obligation Litt. B. Nr. 92 über 2000 ÆA noch nicht präsen- tiert, sowie daß die D. Reihe Zinsscheine der Kattowizer Stadt- Obligation Läitt. C. Nr. 9 über 500 M bis jezt noch uicht abgehoben worden ift.

Kattowitz, den 8. Dezember 1899.

Der Magistrat.

[83060] Bekanntmachung. i Bei der beute ftattgefuntenern söffentliben Ver- loosung von 34 9/9 Rentenbriefen der Provinz Sachsen uud Hanuover find folgende Stücke ge- zogen worden : L. an Renteubriefen der Proviuz Sachsen. Litt. K zu 30 M Nr. 95. ° LL. an Rentenbriefen der Proviuz Hannover. 1) Liátt. J. zu 75 M Nr. 6 14, 2) Litt. K. zu 30 Æ Nr. 22. J Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden au|- gefordert, dieseiben in fursfäbizem Zustande mit den dazu gehörigen Zinsscheinen Reibe Il Nr. 2 bis 16 und Anweisungen bei unserer Kasse, Domplaß Nr. 1, oder bei der Königlichen Nentenbank- Kafse in Berlin, Klosterstraße Ne. 76, vom 1. Juli

Vom 1. Iuli 1900 ab hört die Verzinsung der

Rentenbriefe auf und es wird der Betrag für die

etwa feblenden Zinssheine vom Nennwerth der

Rentenbriefe in Abzug gebra Ÿt.

Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nah § 44

des Rentenbank-Geseßzes vom 2. März 1850 binnen

10 Jahren.

Magdebura, den 12. Februar 1900. Königliche Direktion

der Renteubauk für die Provinzen Sachsen

und Haunover.

[83078] Bekanntmachung.

In Gemäßheit des Allerböchsten Privilegiums wegen Au3gabe auf den Inhaber lautender Anleihescheine der Stadt Witten vom 22. Mai 1882 bringen wir hierdurch zur öffent- lichen Kenntniß, daß die Ausloosung von 89 Stück Anleibesheinen zum Nennwerth von je 100 4 am

Sonnabend, den 17. März 1900,

Vormittags 11 Uhr, U e Nr. 9 des Rathhau\es hier stattfinden wird. Witten, den 6. Februar 1900. Der Magistrat. Haarmann.

E R C I O E E E I E H I E E E R

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fh aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[82061]

Mechanishe Werkstätten Bitshweiler

(Ateliers de Constructions de EBitschwiller). Laut Generalve:rsammlungsbeshiuß vom 21. De- zember 1899 sind die Herren 1) Hippolyt Blanchot, Manufakturist, in Roubaix (Dép. du Nord) wohnhaft, 2) Gustav Galland, Vater, Kaufmann, in Remiremont (Dép Voszes) wohnhaft, zu Mitgliedern des Auffichtsraths auf die Dauer der geseßlihen Periode neu gewählt worden, nahdem das seitherige Mitglied H. Guftav Galland, Sohn, inzwischen verstorben ist. Der Auffichtsrath besteht nun gegenwärtig aus folgenden Mitgliedern : En Alfred Bourcart, Manufakturist in Geb- weiler, Darn, Daniel Schoen, Lankdirektor in Mül- ausen, Herrn Gustav Galland, Vater, in Remiremont, De Victor Peters, Manufakturift in Nomecy, errn Hiprolyt Blanchot, Manufakturist in Roubairx. Bitschweiler, den 21. Dezember 1899. Der Vorftand. Martinot & Galland.

[83232]

In Gemäßheit des § 31 des Statuts [aden wir hier- mit die Hzrren Akticnäre der Preußischen Lebens- Ver- sicherungs-Ac1ien-Gesell schaft zur vierunddreifßigften ordentlichen Generalversammlung auf Soun- abend, den 17. März 1900, Nachmittags S Uhr, in das Bureau der Gesell|chaft, Voßstraße Nr. 27, hierselbst ein.

Tage®sordnung :

1) Bericht des Au!sichtsratbs und des Vorftands unter Vorlegung der Bilanz und des Rec- nunggabs{lufs-s pro 1899.

2) Beschlußfaffung über die vom Aufsihtsrath für das Jahr 1899 vorgeschlagene Dividenden- vertbeilung, sowie über Ertbeilung der Decharge an Aufüchtsrath und Vorstand.

3) Wakhl von Aufsichtsrathémitgliedern.

Eintrittékarten und Stimmzettel können vom 14, März ab in dem Bureau der Gesell- schaft, Voßstraße Nr. 27, Vormittags 9 bis Nach- mittags 3 Uhr, in Empfang aenommen werden,

Berlin, den 13. Februar 1900.

Preußishe Lebens-Versicherungs-

Actien-Gesellschaft. Heyl.

[83237]

Vie Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit zu der am Sounabeund, deu 10, März d. I., 12x Uhr, in Lang'chede an der Ruhr im Gescwäftslokale der Gesellschaft statifindenden erften E Generalversammlung ergebenft ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts fowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verluft-Konto für das erste Geschäftsjahr 1898/99 und Beschluß- fafuna darüber.

2) Gatlaftung des Vot stands und Aufsichtsraths.

3) Neuwabl des Auffichtsratbs.

4) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- kapitals um Æ 300 000,— nund die Moda- litäten der Ausgabe.

Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser General- versammlarg theilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank bis späteftens am 7. März d. J. bei:

dem Bankhause S. Katzenstein Söhue" in Bielefeld,

dem Bankhause Georg Fromberg « Co. in Berlin,

der Gesellschaftskasse in Langschede (Ruhr),

der Kasse der Rothenfelder Blechwaaren- fabrik und Verzinkungsanftalt, Filiale des Laugschcder Waizwerk und Ver- zinkereien Act.-Ges. in Bad Rotheufelde

zu binterlegen. Langschede av der Ruhr, den 14. Februar 1900.

Langscheder Walzwerk und Verzinkereien

Actien-Gesellschaft. Der Auffichtêrath.

[83238]

Kannenbier-Versand- Aktien-Gesellschast.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden

biermit auf Mittwoch, den 7. März 1900,

Vormittags 10 Uhr, nah dem Bureau der Ge-

tellshaît, Spenerstraße 23, zur ordeutlichen

Generalversammlung ergebenft eingeladen.

Tagesordnung:

1) Berit des Vorstandes über die Lage des Geschäfts unter Verlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Kontos und des Ge- \châftsberihts für das ve: fl fene Geshäftsjahr.

2) Revisionsberiht über die Prüfung der Rech- nungen, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos für das verflossene Geschäfts-

jahr.

3) Be'{luß über Ertheilung der Entlastung und Festsezung der Dividende.

4) Wabl eines Au!sihtsrathsmitgliedes, sowie Wahl eines Revisors. i

5) Beschlußfassung über Aenderung der Firma in Kannenbier-Aktien-Gesellschaft.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, baben ihre Aktien resp. die Depotscheine der Reichsbank in der in dem § 21 des Statuts bestimmten Weise mindestens 2 Tage ver der Generalversamm- lung bei der Gesellshaftskafse in Berlin oder bei der Dresduer Bauk, Berlin, zu hinterlegen.

Berlin, den 14. Februar 1909.

Der Auffichtsrath. E. Bachmann, Voisißender.

(83239) Actien-Gesellschaft

der Köln-Bonner Kreisbahnen.

Am Mittwoch, den 4. April 1900, Nach- mittags 5 Uhr, findet im Zimmer 29 des Rath- hauses zu Köln eine außerordentliche General- versammlung der Aktionäre statt, zu welcher die- selben biermit eingeladen werden, 5

Zur Theilnabme an der Generalversammlung sind berehtigt die Aktionäre, welche ihre Quittungsbogen svätestens am 2. Tage vor dem Tage der Versawmlung bei dem Vorftaude der Aktien: Gesellschast in Köln oder dem A. Schaaff- hausen’ schen Baukverein in Verlin hinterlegt baben und sih dur eine Quittung über diz erfolgte Hinterlegung ausweisen, oder eine amtlich2 Be- \heinigung einer Staats- oder Kommunalbehörde oder Kasse über die bei diesen hinterlegten Quittungs- bogz?n eialiefern.

Tagesorduuug: -

1) Aufbringung des für die Erweiterung der Vorgebirgsbahn, sowie für den Ausbau der Berbindungélinie Brühl—Wefseling mit einer Abzweigung nah Godorf-Sürth, der Rhein- uferkahn und der Anschlußlinie Dransdorf— Bornn weiter erforderlihen Baukapitals von 750000 M dur Erböhung des Aktien- Kapitals um 3 800000 A und Aufnahme eines Darlehens von 3 700 000 #4

2) Aenderung der Statuten.

3) Neuwahl eines Auisibtsratbsmitglieds.

Der Vorfitzende des Auffichtsraths der Actien-Gesellschaft der Köln-Bounner Kreisbahnuen : Bedcker, Ober-Bürgermeister.

L030) Koenigsberger Jmmobilien- und Baugesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Getellshaft werden zu der Donnerstag, den 22. März 1900, Vormittags 114 Uhr, in dem Sigzungssaale der Norddeut\chen* Creditanftalt in . Köaigsberg i. Pr., Klapverwiese 4, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen: :

Zur Ausübung des Stimmre@ts in der General- v: sammlung sind diejenigen Herren Aktionäre be: rehti.t, wel&e ihre Aktien bis L2 Uhr Mittags des füuften Tages vor dem Tage, an welchem die Generalversammlung ftattfindet diesen Tag nicht mitgerechnet bei der Gesellschafts- fasse oder bei der Norddeutschen Creditauftalt iu Königsberg oder die Bescheinigung eines Notars über die bi ihm erfolgte Hinterlegung von Aktren deponiert haben.

Der G-schäftébe: iht, die Bilanz und Gewinn- und Verluft-Konto liegen vom 3, März d. I. ab in unserem Bureau, Klapperwiese 41, zur Einsicht- nabme für unsere Herren Aktionäre aus.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Ge- schäfte unter Vorlegung der Bilanz, des Ge- winn- und Verlust-Kontos und des Geschäfts- beridts für das verfloffene Geschäftsfahr.

9) Bericht des Aufsichtsraths über die Pcüfung der Rechnung, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust Kontos für das verflofsene Ge- \ckäftsjahr.

3) Gribeilung der Decharge an Vorstand und Aussich!srath und Festseßurg der Dividende.

Königsberg, den 14. Februar 1900.

Koenigöberger Immobilien- und Baugesellschaft. Der Vozrfizeude des Auffsichtéraths: George Marx.

[83230]

Tuch- und Kammgarnstoffe - Fabrik

vormals Schwebel & Schmidt

zu Bischweiler i/E.

Die Herren Aktionäre der Tuh- und Kammgarn- stoffe - Fabrik, vormals S#webel & Schwidt, zu Bisckwziler i. E. werden bierdurÞ zu der am Sawétag, den 17. März 1900, Nachmittags um 2 Uhr, zu Biichweilecr ia den Geschäftsräumen der G:sellshaft statifindendzn aufterordeutlichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesorduung :

Aenderung der Firma der Gesellshaft in „Elsàä siche TuŸhweberei Aktien-Gefellsczaft“ in Biickweilêr.

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung tbeiln-hmen wollen, haben ihre Aktien am Sitze der Gesellschaft oder bei dem Vaxnkhouse Ch. Stachling, L. Valentin & Co. in Straßburg i. E. spätestens 5 Tage vor der Geueral- versammlung zu hinterlegen.

Der Vorftaud,

[83240] Deutsche Cement-JFuduftrie A. G. Bremen

Einladung zu der am Montag, den 1%. M dene N ta Ie s p Uhr, im Bankzebude de erren erndd. Loofe 0. filatinn rdent lichen Generalversammlung. Es Tagesorduung :

flofsene Geshäst8sjahr 1899. 2) Beschlußfafung über die Gewinnvertbeilung. 3) Neuwahl eines Aufsichtérath#mitglieds. 4) Aenderung der Statuten im Zusammen mit den gescßlihen Aenderungen des neuen Handelêgesebuchs. Aktionäre, welche an der Versammlung theilnehmen wollen, belieben ihre Aktien spätestens bis zum 8. März d. J. einschließlich bei dem Bankhause Beruhd. Loose & Co. in Bremen zu hinter. legen. 10 des Statuts). Der Vorstand. Gohlke. W. Rode.

[83241] Aldiugen. Am Sonntag, den 4. März ds. Jrs., Nach- mittags von 3 Uhr anu, hält der Spar- & Vorschuß;verein Aidiugen A. G. im Ratbhaus- Nr Be seine ordeutlihe Geueralversamm- ung ab. Hiebei wird folgende Tagesorduung feftgeseßt: 1) Mittheilung des E ea E d: Geschäftsjahr 1899. 2) Ertheilung der Entlaftung an den Vorstand und den Aufsichtsrath. 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des Gewinn®ë. 4) Wakl des Auffichtsraths. 5) Revision des Gesellschaftsvertrags nah den Vorchriften des neuen Handelsgeseßbuchs v. 10. Mai 1897. Die Bilanz ift von beute an 14 Tage lang in der Wohnung des Kassiers aufgelegt. Aldingen, den 14. Februar 1900. Der VErnten E Auffichtsraths: ischer.

Schlesische Blaudruerei Aktien Gesellschaft

(vorm. J. G. Jhle).

Gemäß § 30 des Statuts werden die Herren Aktionäre za der auf Montag, den 12. März 1900, Vormittags 114 Uhr, anberaumten, in den Räumen der Gesell|haft zu Greiffenberg

sammlung ergebenft eingeladen. Tage®sorduung : 1. Vorlage des Gcschästt berichts, sowie der Bilan und der Gewinn- und Verluftrehnung für 1899, 1]. Beschlußfassung über die Genehmiaung der Bilanz, die Ertheilung der Entlastung an Vorftand und Aufsichtsrath und Feststellung der Dividende fr 1899. . Statutenänderung: Berathung und Be- \{lußrafsung über den Antraz des Vorftands und Aufsichtêratb8 auf Abänderung des Statuts bebufs Anpafsung deéselven an die am 1. Januar 1900 in Kraft getretenen neuen Gesetze, insbesondere Streichung der 11 Abf. 11, 18 Akf. IT und 26 Abs. 11 (Ueber- gangébestimmungen) und Neufassung der §§4 bis 7, 11, 17 bis 28 des geltenden Statuts. Die neuzufafsenden Farograpacs betri: ffen:

8 4: Bestimmungen für den Fall der Gr- böbung des Grundkapitals ;

8 5: die Ausgabe von Gewinnantheil- uud Erneuerungt|\cheinen;

8 6: die Kraftloterklärung und Neuaus- fertigung von Aktien; l : die Verjährung von Sewinnantheil- scheinen;

§ 11: die Amtsdauer der Aufsichtsrath?- mitglieder ;

& 17: den Geschäftsfkreis des Auffichtsratbs;

& 18: die Bezüge des Aufsichtsraths Cs fefte Vergütung und einen Gewinnantheil, auf welchen Eistere ¡ur Anrehnung kommen

soll);

& 19: die Abkhaltung der Generalversamm- lungen;

8 20: die Einberufung der Generalversamm-

lungen;

8 21: die Hinterlegung der Aktien zwecks Cs an den Generalversamnu- ungen ;

& 22: die Vertretung abwesender Aktionäre und die Ausübung des Stimmrechts in den Generalversammlungen ;

& 23: den Vorsitß in der Genzeralversamm- lung und das Protokoll über dieselbe;

& 24: Bes&tlußfassungen und Wahlen d die Generalversammlung ;

8 95: die Tageéortnung der ordentlichen Ge- neralversammlungen;

§& 26: die mit ershwerter Stimmenmehrhit zu fassenden Beschlüffe der Generalver- fammlung;

8 27: die Nechnungslegung und Grmittelung

des Jahresreingewinnes ; der Vertheilung

& 28: die Reihenfolge in des Reingewinnes.

. Beschlußfafjung über die den Mitgliedern des ersten Auffichteraths, dessen Amrtédauer am 31. Dezember 1899 abgelaufen ift, gewährende Vergütung gemäß § 18 Abs. Il des Statuts.

Zur Theilnabme an der Generalversammlung siad na § 7 des Statuts diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ibre Aktien spätestens bis zum Ablauf des 7. März d. J. bei der Gesellschaftskasse in Greiffenberg i. Schlefien, oder bei den Bank“

Vau ham Schlesi in Berlin, am esinger in Ber V t in Berlin,

Georg Fromberg «& Co.

Albert Holz in Breélau : egen Empfangnahme einer Bescheinigung hierúbæ Liteclegt haben.

Der Geschäftsbericht nebs Bilanz und Gewiun- und Verlustrewnung liegt vom 20. Februar d J. ad bei der Gesellshaftzfafse in Greiffenberg zur Ginsicht für die Herren Aktionäre aus.

Breslau; den 14. Februar 1900. Der Vorsitzende des Au) fichtsraths :

1900 ab einzureihen und den Nennwerth derselben gegea Quittung in Empfang zu nehmen.

F, Hartmann, stellvertretender Vorsizender.

Spiter.

ülbert Hols

1) Rehnunasatlage und Bericht für das ver, *

i. Schl. statifindenden ordentlichen Geueralver-

M 42.

Fünste

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. T

Berlin, Donnerstag, den 15. Februar

Beilage |

900.

L Untersuchu

m 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Oeffentlicher Anzeiger.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften.

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) K auf Die

Aktien u. Aktien-Gesellsch.

aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

(83226) L Vereinsbank in Hamburg.

Generalversammlung am Sounabeud, den

10. März 1900, Nachmittags 2 Uhr, im Saal Nr. 14 der Börfenhalle.

Tageêëorduung :

1) Beschlußfafsung über die Bilanz, die Gewinn-

verth:ilung und diz Decharge. :

9) Wabl von zwei Mitgliedern des Aufsi§tzraths.

Der Vorstand.

(832271 1 Vereinsbank in Hamburg.

Die Bilanz von ultimo 1899 nebs Gewinn- und Verlust-Rehnung und Jahresbericht liegt vom 23, Februar de. J?, an zur Einsicht der Herren Aktionäre in Lokal der Bank auf; Abdrücke derfelben können von demselben Tage an daselbst abgefordert

werden. Der Vorftand.

[83224] E Aachener Disconto-Gesellshaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschbaft laden wir hier- dur ¡u der 28. ordentlichen Generalversamm: lung in unser Geschä'tslofal, Kapuzin+rarabea 12/14, bierselbst auf Sonnabend, deu 10. März d. J-- Vormittags 10 Uhr, ergebenst ein.

Tage®sorduung :

1) Entgegennahme der Geschäftsberichte des Auf- sichtsraths und des Vorstands.

2)- Senehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos pro 1899. Festsezung der Dividende und Entlafiung des Aufsichtsraths und des Vorstar.ds.

3) Wabken zum Aufsichtsrath.

Behufs Theilnahme an ten Abstimmungen in der Generalversammlung sind die Aktien oder Depot- scheine der Reichsbank über dieselben bis sväteftens deu 4. März cr. bei uus oder béi der Directiou der Disconto Gesellschast in Berlin oder dem Bankhause Delbrück Leo & Co. in Verlin zu hinterlegen. Depotscheine eines deutschen Notars, in welchen bestätigt ift, daß die Aktien hinterlegt sind und bis zum Tage na der Generalversamm- lung bei tbm in Verwahr bleiben werden, fönnen anstatt der Aktien bis zum 5. März cr. an uns ein- gereiht werden.

Vollmachten müssen spätestens am 9. März cr. in unserem Besitz sein. Die Vorlagen für die General- versammlung liegen in unserm Ge}chäftshause zvr Est aus.

achen, den 14. Februar 1900. Der Vorftand.

[83233] Niederwaldbahn-Gesellshaft.

Die Hzrren Aktionäre werden biermit zu der 16, ordenclichen Generalversammlung auf Dounecrôtag, den 15, März, Vormittags 9: Uhr, nach Bebrenstraße 4711, rech1s zur Be- \chlußfafsung. über folgende Tagesorduung ein- geladen. E

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsratbs über die Geschäftslage und Vorlegung der Bilanz resp. der Gewinn- und Verlust- Rechnurg für das Geschästéejahr 1899.

2) Berit der Revisoren.

3) Genehmigung der Bilanz, Feststellung des Gewinnantheils, Ertheilung . der Enilastung an Vorstand und Aufsichtsratb.

4) Wablen für den Aufsi htsrath gemäß § 17

__ des Gesellshaftsvertrags. :

5) 47 der Revisoren für das Geschäftsjahr

6) Aenderung des Gesellschaftévertrags bet SS 3, 4 7 9 17, 19, 21, 23, 23, 28, 20, 29

_ und 30.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Ver- sammlung theilzunehmen wünschen, baben entweder die Altien oder die Hinterlegungsscheine über bei der Reichsbank oder bei Notaren deponierte - Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichniß bis 10. März bei dem Vorstand in Rüdesheim a. Nh. oder bei der Deutfchen Geuossenschafts- bauk von Soergel, Parrisius «& Co. in Verlin bezw. der Commandite in Frankfurt a, M. einzureichen.

Berlin, den 14. Februar 1900.

Der Aufsichtsrath. L, Steinthal, Vorsigender.

[83242]

Shlosser'iche Liegenschaft. A. G.

eneralversammlung Freitag, d. 16. März 1900, Vormittags 11 Uhr, in den Lekalitäten der Gesellschaft.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht.

2) Rechnung8ablage und Decharge für Vorftand

und Ausfichtsrath.

3) Ersaßwahl für Vorstand und Aufsihtsrath. O Nur die Aktionär-,, welh2 im Aktienbuch ngetragen sind, haven Stimmrecht.

Offeubach a. Main, 14. Februar 1900.

Für den Vorftand :

Kommandit - Gesellschaften

bisher hier veröffentlichten Bekanntmachungen ber den Verlust von Werthpapieren befinden ih

[83223]

Montag, den 12. März 1900, Nachmittags 83 Uhr, im Dawvfschiffspaoillon in Flensburg.

[83236]

Die ordentliche Geueralversammlung der Aktiengeselliha t „Evang. Verein füz innerc Misfion Augsburgischeu Bekenutuisses“ findet am Dounerótag, deu 8. März 1200, Vor- mittags 10 Udÿr, im Vereinshause zu Karlsruhe, Herrenstc. 62, statt. Tagesorduung: 1) Rechen- \chaftsberiht für 1839. 2) Wahl des Vorstandes.

Karlsruhe den 12. Februar 1900.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths :

Breithaupt, Rathschreiber in Teutschneureuth.

[83221]

Portland Cement Werk Heidelberg

vormals Schifferdecker & Söhne. Die Herren Aktionäre unserer Gesell|haft werden zur ordentlichen Generalversammlung auf Samstag, den 10. März d. J., Nachmittags 3 Uhr, in das Grand Hotel in Heidelberg ergebenft eingeladen. Die Aktionäre, welHe an der Generalversammlnng theilnebmen wollen, haben ihre Aktien \spätefteus drei Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaît oder bei den Bankhäu!ern Baß «& Herz, Frankfurt a. M., Bayeriiche Vereinsbauk, München, Oberrhciuische Bauk, Heidelberg, vorzuzeigen und erhalten dagegen einz Stimmfkarte. Wegen des Stimmrechts wird auf § 27 der Statuten Bezug genommen. Die Bilanz, die Ge- winn- und VBerlustrehnung, fowie der Geschäfts- bcriht des Vorstandes und des Aufsichtsraths sind vom 20. Februar d. J. an in uiferem Komtor zur Etnsitt aufgelegt und kôörnzn gedruckdt in Empfang genommen weiden. Tagesorduung : 1) Bericht des Borstandes und des Aufsichts- raths über das abgelaufene Geschäftéjahr. 9) Feftstelurg der Bilanz und Be!hlußfaffung über die Vertheilung des Reingewinns. 3) Ertbeilung der Decharge an den Vorstand und Aufsihtsrath. 4) Wabl zum Aufsichtsrath. Heideiberg, den 13. Februar 13900. __ Der Uuffichtsrath. Alfred Weinschenk, Vorsitzender.

[83222

Die Herren Aktionäre werden zu der Donuers- tag, den S. März 1900, Nachmittags 3 Uhr, im Gasthof zur goldnen Taube in Ostrau in Sachsen stat!fizdenden 40. ordentlichen Ge- nera!versammlung biermit ergebenft eingeladen. Der Saal wird von S Uhr au geöffnet vnd um 3 Uhr bei Beginn der Verhandlunz geschlofseu.

Tagesordnung :

1) Vortrag d2s Geschäftsberichts.

) Vorleguna der JIahresrehnung für 1899 und event, Rictigsprehung derselben. Verhandlung und Beschlußtafsurg S8 15 und 16 der: Statuten.

) Wahl zweier Aufsihtsrathsmitglicder an Stelle der auéscheidenden, aber wieder wählbaren Herren Striegier - Shmorren und Gieseler Ostrau.

) Beschlußfassung über nothwendig werdende Aenterung des Statuts dur Einführung des neuen Attiengeseyes.

6) Allgemeine und oesondere Anträge. Ostrau, den 14. Februar 1900.

Ostrauer Kalkgenossenschaft. Friedrih Beyer, Direktor.

gemäß

Vereinigte Flensburg-Ekensunder u. Sonderburger Dampfschiffs-Gesellschaft.

Dritte ordentliche Generalversammlung am

Tagesorduung:

1) Vorlage des Gescbäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustberehnung.

9) Ertbeilung der Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths.

3) Wahl von zwei Mitgliedern des Aufsichts- raths an St:lle der ausgeschiedenen Herren C. M Hansen, Flensburg und Capt. Krogh, Sonderburg, sowie eines Ersatzmannes für di versterbenen Herrn P. Petersen, Sonder- urg.

Flenöburag,

Sonderburg, den 14. Februar 1900. Der Vorstand. F. M. Brubn. C. S. Svanholm.

Ioh. Fr. Christiansen.

[83228]

lung der Aftionäre im Geschäitshause der Herren L, Behrens & Söhne, Hermannstcraße Nr. 31, am Sonnabend, 275 Uhr Nahm.

Aktien bei den Herren Notaren Dres. Bartels, Des Arts, von Sydow und Nemé, gr. Bäcker- straße 13, in Empfang zu nehmen.

Staditheater-Gesellshaft in Hamburg.

Zweite aufßerordentliche Geueralversamm-

den 17. März 1900, um

Legitimationskarten sind gegen Vorzeigung der

Tage®°sorduung :

Endgültige Beschlußfassung über Abänderung der Gefellschaftssaßungen nah Maßgabe der Bestimmungen des Handelsgeseßes.

Der Verwaltungsrath.

Friedrich Kopp.

[77913]

Vank für Grundbesitz, Leipzig.

L 2E Altlonäze der Que, für e L hier Yunden hiermit S der die3jährigen ordentlihen eneralversammlung eingeladen, welhe Donnerstag, den 22, Februar 1900, Vormitt 10 Uhr, im Banklokale, Stillerstrafie 6. I, abgehalten wird. ags

Das Versammlungslokal wird 94 Uhr geöffnet und pünktlih 10 Uhr ges{lofsen.

L ; Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht und Rehnungsab!chluß für das Jahr 1899. 2) Entlastung der Verwaitung. 3) Gewinnvertheilung 4) Wahlen in den AufsiŸtsratb.

Aktiorâre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien bei der Gesellschaftsfaffe oder bei der Credit- uud Spar- Bank, hier, oder bei einem deutshen Notar spät: stens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung, d. i spätestens Moutag- den 19, Februar 1900, bis Abends 6 Uyr, zu hinterlegen und, falls fie bei einem Notar hinterlegt, die über solche notarielle Hinterlegung mit genauer Angabe der Nummern auszzustellende Be- scheinigung bei der Gesellschaftskasse au spätestens am dritten Tage vor dem Generalversammlungstage bis Abend3 6 Ubr einzureichen. Die Hinterleauna der Aktien hat bis nach stattgehabter Generalversammlung fortzudauern. Bei notarieller Hinterlegung ist dies in dem Hinterlegungsschein festzustellen.

Leipzig, am 26. Januar 1900.

Der Aufsichtsrath der Bank für Grundbefitz. Otto Kabißsch, Vorsiß?ader.

Deutsche Kunstsandsteinwerke Patent Kleber

: O Actien-Gesellschaft. Die Herren Aktionäre unserer Geselishart werden hierdurch zu der am Dieustag, den 6. März 1900, Nachmittags 4 Uhr, im Domhotel in Kölu a. Rh, stattfindenden dieéjährigen ordeutlicheu Geueralversammlung eingeladen.

[83229]

Z Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Berlust-Kontos. 2) Beschlußfaffung und Genehmigurg der Vertheilung des Reingewinns. 3) Ertheilung dec Entlastong des Vorstands und des Aufsichtsraths. 4) Neuwabl des Aufsichteraths. i: 5) Neawakbl der Revisoren für das neue Jaßbr. i i Diejenigen Aftio äre, welche an dieser Generalversammlung theilzunehmen beabsihtigen, wollen ibre Aktien oder Depotschzine über ihre Aktien spätestens bis zum 2. März 1900 entweder bei dem Bankhause Robt. Suermondt & Co., Aachen, oder im Bureau der Gesellschaft, Berlin, Friedrichitcaßse 138, gegen eine ibnen zu ertheilende Bescheinigung hinterlegen. Berlin, den 13. Februar 1900. Der Auffichtsrath.

[83080] Activa.

Passiva.

Bilance am 31. Dezember 1899.

« M 6 2687 Per Aktien-Kapital-Konto . 2687 6 090|—| Accept-Konto 110 000|—

V5 12145 Konto-Korrent-Konto: | 921/1461 94 200|— Kreditores 58 882/68

Li TA | Reservefonds-Konto: | 11 732138 | Vortrag vom 1. Jan. 99 701/28 —— n Gewinn- u. Verlust-Konto: E t G Bortrag vom 1. Jan. 99

M 1 470,41 Reingewinn pro 1899, 5 966,13 1 20649 L -- Der - disponible FReingewtnn irma wird, wiz folgt, vertheilt : 9 028/90 2 9/0 Dividende S ‘auf 300 000 . 6 000,— 17 5934| Bertragsmäßige 13 7688/95 See. 2 E ca. 5 9% zum Reservefonds. 8398,72 Bortraa auf neue Rehnung „756 32 M T 436,94

i «É S An Grundstücks-Konto 300 009I|— Abschreibung Gebäude-Konto. . Atschreibung Maschinen-Konto . . Abschreibung Neuanschaffungen . …. 109 200/— Konto-Korrent-Konto : De- bitores Abschreibung auf dubiose Forderungen Feuer-Veisicherungs-Konto Verfallene? Prämte Kohl-n- Konto: Buchroerth Verbrauch Z Utensilien - Konto: Buch- werth Abschreibung Einfuhrschein-Konto . .. Kursverlust Waaren-Konto: | Bestände 31. Dezember 99 | Körner-Konto: Bestände 31. Dezember 99 Sack- Konto: Bestände 31. Dezember 99 Sch{miermaterialien-Konto: Beftände 31. Dezember 99 Betrievs-Unkoften- Konto : Bestände 31. Dezember 99 Wechsel-Konto: WeleIbetänd o s Steuern-Konto: Neklamiertz Steuern . . Kassa-Konto: Kaffabestand

96 821/26

281,50

3291/76 391106 2130

Ot

2 900 2045/16 101 152/82 38 928/40 15 977/27 294 78

972/26 42|—

3 375/88 |

Î 401/2- | | | j

477 020/50 Haben.

A M S Per Gewinn - Vortrag vom 1, Januar 1899 M 1470,41 Brutto- 09 Gewinn pom Waaren- Konto pro 1899 , 102 551,53

477 02u/50

Soll. Gewinn- u. Verlust-Konto per 31. Dezember 1899.

M | An Grundstück3-Kto.: Abschreibung A | Gebäude-Konto: Abschreibung . 921,46 Maschinen- Konto: Abschreibung 11 732,38 Konto-Korrent- Kto : Abschrbg. - Utensilien-Konto : Abschreibuna 14 520

Sack-Konto : Vershleiß . . 473199 « Koblen-Konto: Verbrauch 13 768/95 Schmiermaterialien-Konto: Verbrau . . 616/29 Feuer-Ve1sicherungs-Konto: Verfall. Prämie 2 897|— . Einfuhrhein-Konto: Kursverlu 91|— Lohn-Konto 12 858/60 Gebalt-Konto 8 237/57 » Betriebs-Unkosten-Konto 4 726/28 Reisespesen-Konto . . 68|— Zinsen-Konto 11 101/61 « Handlungs-Unkosten-Konto 1855/77 Diskont- und Dekort-Konto 3 403/41 Porti- und Depeschen- Konto 1 676/49 Steuern: Konto 243179 Sâcke- Verbrauchs-Konto . 20 046/16

Gewinn-Vortrag vom 1470/4

Reingewinn pro 1899 5 966/13

104 021/94

268,70

104 021!

| 104 021/94 Barth, den 1. Januar 1900.

Barther-Actien-Dampfmühle.

Wm. O’'Swald.

A, Schulte. Bremer.

Un 2 D L - Â E hit e S R E E Ie L e M r Se » f As af B Rio. “e - L B E) R aas P Îs 2 I ai s E S v E *- f E E) E" Mia e Ln Ey o r Aa P ues ait: Arik E R tur w R Kar DRE Uwi E TAS PT s S dehnte A H E, a R s Zte Suda Lait

eh

_ L # i Eck 4 E E e Brann E E E Mans cie: “R hi Y a iiOd.