1900 / 44 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E n E T D D d Da E

E hi O e TIW A E L E I E

E s

#

üler-Aufführung des Konservatoriums L. Klee; Beethoven-Saal :

Im Architektenhause fand am Donnerstag der dritte Vor,

Kön igli Scchauspielhau elangt morgen Otto S O EA L erzame a Srvet der Königlich ungarischen Opernsängerin Berta Diosy-Handel | trags-Abend- des Vereins „Berliner Presse“ statt. Zwei

Œrnft’'s deutshe Komödie „Jugen Am Montag wird Shakespeare's Tragödie mit Herrn Molenar in der Titelrolle gegeben.

lautet die Beseßung: Goneril: Fräulein Poppe; räulein Lindner; Cordelia: Frau von HoWenburger; [tanier: Herr Ludwig; Herzog von Cornwall: Herr von Frankrei: Herr Boettcher ; Herzog von Burgund: Herr R. Arndt; | und Fannie

Graf Kent: Herr Arndt; Graf Gloster: Herr Kraußneck; Eogar: Herr Matkowsky; Edmund: Herr Chriftians; Ritter Lear's: Herr | Abend von Gertrude Peppercorn; Beethoven-Saal: Lieder: Abend von Camilla Landi. Mitwirkung: L. van Waefelghem (Viola d’amour);

Link; Narr: Herr Heine.

Im Reuen Königlihen Opern-Theater findet morgen | Sing - Akademie: zu ermäßigten Preisen eine Aufführung von Gugkow?'s Trauerspiel | Donnerstag: Saal Bechstein: Tl1. Klavier-Abend von Alfred

„Uriel Acofta” mit Herrn Matkowsky in der Titelrolle ftatt. NReisenauer; Beethoven-Saal: I1. Konzert des Violin-Virtuosen

Das Deutsche Theater hat für nächste Woche . folgenden Franz Ondricek; Sing-Akademie: J i Mittwoch und | Mesfchaert, . Mitwirkung: Professor Julius Röntgen O. Freitag: Saal Bechstein: Konzert ven Elisabeth Sommerhalder

CTelang) und Beatrice Carr (Klavier);

Spielplan aufgestellt: Morgen Abend, Dienstag,

E „Der Probekandidat“ ; Montag und Donnerstag: „Schluck und au“ ; Sonnabend (zum erften Male): „Das tausendjäbrige Reich“, Drama von Marx Halbe; nächstfolgenden Sonntag Abend: „Das tausendjährige Reih“. Als Nahmittags-Vorftellung ist für morgen : „Johannes“, für nächstfolgenden Sonntag „Die versunkene Glecke“ Klavier).

angeseßt.

Im Berliner Theater wird Ecnst von Wildenbru?s Trauerspiel „Harold®“ morgen Abend, am Dienëtag und Freitag nächster Woche (24. Abonnements-Vorstellung) gegeben. Der Feftt-

spiel-Cyklus „Das deutsche Jahrhundert“ geht am Montag, Donners- Am Mittwoch wird

lippi's Schauspiel .Das Erbe“ zum 50. Male aufgeführt, und am Sonnabend wird „Libussa“ von Grißiparzer wiederholt. Morgen Nachmittag gelangt „Der Pfarrer von Kirchfeld“, nächsten Sonntag Nachmittag Göt von Berlichingen“ zur Darstellung.

Obr näbften Sozntag Abend in Scene.

von heute“ zur Aufführung. „König Lear“

Im ührigen

Keßler; König | Saal Bechstein: Konzert von E. Lery (Klavier); Beethoven - Saal : Klavier- | werden kann, welher er den Vorzug geben soll. Die Novelle i humorvoll

Abend von Paula Sjalit. Mittwoch: Saal Bechstein: Klavier- | und anspruchslos geschrieben und zeigt Hegeler niht als modernen

Naturalisten, sondern als gemüthlihen Familtenschriftiteller. Herr Karl Söhle brachte eine Humoreske „Die Tretetromm-[“, eine derb Lieder - Abend von Maria Luise Walter. | und fris das kleinstädtishe Leben \{ild:rnde und bespöttelnde Er. ¿ählung, zum Vortrag. Seine Beherrshung des hannoverschen Dialekts kam ihm dabei sehr zu statten, und die mit dramatischer Lebendigkeit

Mannigfaltiges. Berlin, den 17. Februar 1900.

und des Violin-Virtuosen Kubelik; Architektenhaus: Soiré2 des | jüngere Schriftsteller, Wilhelm Hegeler und Karl Söhle, hatten Klavierhumoristen O. Lamborg. Montag: Saal Bewstein: | das Wort. Ersterer las eine noch unagedruckte Novelle „Dietrich, ter

Regan: | Soirée des Klavierhumoristen O. Lamborg; Beethoven - Saal: E vor, in welcher er däs Schicksal eines Münchener

erzog von | Lieder - Abend von Hänna Kn enbjelm. Dienstag: alers \{ildert, der in angeborener Unentshlofsenheit und Zaghaftig.

argarete Habrecht (Gesang) | keit zwischen zwei Bräuten zu wählen hat und ih nit darüber klar

1. Lieder-Abend von Johan | gelesene Erzählung fand vielen Beifall, wenn sie vielleicht auch etwas

Beethoven-Saal: Lieder-

9

Baku, 17.

Käthchen von -Heilbrcnn“, Abends das Volks tüd mit Gesang „Freud- | tehnik, wie solhe von dem Direktor der Ersten städtischen Handwerker- | Eigenthum der

voll und leidvoll* gegeben Am Montag wird „Der zerbrochene | schule, Profefsor Dr. Szymansfi, Krug“ und „Amph** yo=“, am Di»nsötag und Mittwoch „Fröschweiler“

„Der Probepfeil“ von Oskar Blumenthal angesetzt, am Freitag und | die in städtischen Gebäuden und auf Straßen Beleuchtungs-, Kraft-

Sonnabend wird dieses Stück wiederholt. Am Sonna end Nat- | und Sprechiwecken dienenden, an die dienstlichen Aufsicht3pflichtigen viel-

mittag geht als dritte Schülervorst-Üung H. von Kleist's Ritter- f seitige Anforderungen stellten, denen fie nur dann gerecht werden schauspiel „Das Käthchben von Heilbrorn" in Scene. Im Bürger- | könnten, wenn ihnen Gelegenheit zu ausgiebiger Belehrung in diesem fortschreitenden Spezialzweige der Technik gewährt worde. Es wurde

Im Theater des Westens geht morgen Nachmittag zu halben | beschlossen, dem Antrage zu entiprehen und die erfocderlihen Mittel Preisen Lorting?s Oper „Zar und Zimmermann“ in Scene, Abends | zu bewilligen. Eine weitere Petition zahlreicher Bewohner des finden Wieder- | Halleschen Thorbezirks, dort ein Gymnasium zu errihien, rourde einer

bolungen der Strauß’shen Operette „Der Zigeunerbaron“ stait. Am Kommission zur Vorprüfung überwiesen, ebenso eine Petition, betreffend die Ecrichtuug einer höheren Mädchenshule im Norden Berlins. Mit

saale des Rathhauses findet morgen éin „Verdi-Abend“ statt

sowie am Dienstag und Donnerstag nächster Woche

Montag gelangen „Der Waffenschmied“ und „Die schône Galathee“, am Mittwoch „Undine“ und am Freitag, neu einstudiert, „Der | dem Neuvau der 74. und 79, Gemeindeschule in der : Vorstellung zu | soll nach Beschluß des Magistratskollegiums die Errichtung eines

Postillon von Lonjumeau”_ zur Auffüh-ung. Als

halben Preisen wird am Sonnabend Nicolai's komisch: Oper „Die | neuen Standesamts verbunden

lustigen Weiber von Windsor“ gegeben. Im Lefssing-Theater gestaltet ih der

drei Töchter des Herrn Dupont“ zur Aufführung. geht zum ersten Mal Hermann Bahr's Schaufyiel

Dounerstag, Freitag und am nächsten Sonntag statt. 4 wird Oskar Blumenthal's und Gustav Kadelburg's Lufifpiel „Als

ih wiederkam“ aufgeführt.

Im Neuen Theater gelanat auch an allen Abenden nächster Note Georg Lehfels? Shwa:k „Nackte Kunst" mit Frau Direktor tusha Bute als Ottilie Tornau zur Aufführung.

„Hofgunst“ ‘wiederholt.

Im Thalia-Theater wird au in nächster WoŸe allabendlih

Spielplan der

kommenden Woche folgendermaßen: Morgen, Sonntag, fowie am Montag und Sonnabend gelangt Eugène Brievx* Schauspiel „Die

„Der Athlet* in

Am Dienstag

Die Konzert- Direktion Hermann Wolff zeigt für die | dell’arte abwecchfelt.

nächste Woche folgende Konzerte an: Sonntag: Saal Bechstein:

Theil, welche alsdann d i 200 und 49 500 Einwohner zählen werden.

Der Festsaal des Sultanspalastes „Dolmabagdsche“, den die Be- Scene; die nächsten Wiederholungen dieses Stü-es finden am | sucher des von dem Vaterländischen Frauen-Verein für den Am Mittwoch | 21. und 22. Februar im Neuen Königlichen Opern-Theater

vorbereiteten , Festes in der Levante“ betreten, soll, wie das Comité mittheilt, ein Meifterstück moderner Dékorationskunft werden. Der Hauptsaal wicd in einen hohen, säulengetragznen Raum. ver- wandelt, der einen Ausblick nach dem Bosporus gewährt, von dem Morgen. so vie | eine mondsheinbeglänzte Moschee herübergrüßt, während plätschernde am nêchsten Sonntag Nachmittag wird Thilo von Trotha?s Lust!piel | Wasser Köhlung spenden Die Nebensäle verwandeln sih in Straßen von Pera, Galata und Stambul. Ein türkishes Café wird

Fakire, Gauflec und Schwerttänzerinnen beherbergen, während an

die Ausftattungsposse „Im Himmelhof“ wiederholt werden. anderer St-lle eine türkfishe Tragödie mit einer Commedia

zu ‘breit und behaglih ausgesponnen war.

Auf der Treptower Sternwarte spriht Direktor Archen- bend von Matja von Niessen-Ston-; Sing- Akademie: Konzert | hold morgen, Sonntag, Nahhmittags um 5 Uhr, über „das Geheimniß

von Mary Hillhouse-Wunderlih (Gesang) und Frank Bertrand | des Weltenbaues“ i

Sonnabend: Saal Bechstein: Lieder-Abend von | findung der Sternbilder“ mit praktishen Uebungen. Während der

zus Basil; Beethoven-Saal: Konzert, von Akos von Buttykay mit | ganzen nähsten Woche wird in. den frühen Nachmittagsstunden die

dem Philharmonischen Orchester (eizene Kompositionen). „Venus“ und von 7 bis 10 Uÿr Abents der „Drion“-Nebel mit dem Riesenrefraktor beobachtet.

und Abends um 7 Uhr zum ersten Mal über „Auf-

Atherfield (Insel Wight), 16. Februar. (W. T. B) Am A therfield-Riff strandete gestern früh die deutsche Bark

Dem Magistrat lag in seiner gestrizen Sißunga eine Petition | „Augusta“; von dem Rettungsboot wurden heute nah zwei- von mehr als 30 Bau-Alsistenten der Hochbau- und Tiefbau - Ver- tägigen Anstrengungen die 18 Mann Besaßung der Bark gerettet.

waltung, sowie der ftädtischen Feuerfozietät vor, in welcher die Bitte m Schiller - Theater wird morgen Nachmittag „Das | ausgesprohen wurde, der Magistrat möge Borträge über Elektro-

ebruar. (W. T. B.) Der Dampfer „Moissei“,

icma Nokel, is untergegangen. Bon der aus vielfa vor staatlichen unxd städtishen | 23 Mann bestehenden Besaßung wurden nur zwei als Leichen wieder- r Beamten gehalten wurden, veranstalten. In ihrem Gesuch hoben die | gefunden. wiederbolt. Für Denuaerêtag tft Lie erste Aufführung des Lustspiels | Petenten hervor, daß die vielseitigen eleftriihen Anlazen, intbesondere

Lychenerstraße | Gouverneur

Nach Schluß der Redaktion eingegangene

Depeschen.

Berlin, 17. Februar. (W. T. B.) Nach zuverlässigen Mittheilungen wurde am 11. Februar in dcr ProvinzSchantung das Bahnbureau südlih vonKaumi von Eingeborenen über- fallen und gilt seitdem als gefährdet. Der Beamte des Bahn- bureaus konnte nah Kiautschou gelangen. Der Kaiserliche

entsandte von Tsingtau aus eine Schußtruppe

nah Kiautshou und beauftragte den Hauptmann Mauve,

neen T Leut Tecetts 100 700 T H L in Kaumi mit dem dortigen Mandarin über die Beilegung

U za e re ( tnwoHner, und e derten dorf arr, î

li ca. 750) Standesamtsafte vollzogen. Daher soll dieser Standes- det Unruhen in Dexhanblung zu es

amtsbezirk getheilt werden in. einen westlihen und einen östlichen der Abgeordneten nahm heute mit 82 gegen 29 Stimmen

die Berggesez-Novelle an. Eine so ialdemokratishe Re-

solution, betreffend die ständige Ärubenau

wurde bis zur Berathung des Berg-Etats zurückgestellt. London, 17. Februar. (W. T. D Dem „Reuter'schen

Bureau“ wird aus Jaco bs3dal vom ge

Der General Cronje ist mit 10 000 Mann in vollem Rück-

zuge auf Bloemfontein begriffen und nird von dem

General Kelley-Kenney verfolgt. Die Buren nahmen am

Riet River einen großen Convoy.

München, 17. Februar. (W. T. B.) Die Kammer

sicht durch Arbeiter,

trigen Tage gemeldet:

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten

Beilage.)

Wetterbericht vom 17. Februar 1900, 8 Uhr Morgens.

———

"n i 1

j

Stationen.

Temperatur

Wind. |

in 0 Celsius 5°C. =4°?R.

WNW 3lhalb bed. SO 8swolkig ODSO 6 [wolkig SO 6 Schnee

ftill|wolfenTos

Cork Queens- |

E e 9 |W 5'halb bed. Cherbourg . SW 5 wolkig

¿66 SSW 6Negen

E ea SW 2Regen

mburg . . SW 3/bedeckt1)

winemünde WSW 3\wolkig?) Neufahrwafser SO 2|Schnee®) Memel O 3\bedeckt Dees R 21S 4|Regen

tünster Wstf. |[W 2'bedeckt Karlsruhe . . 57 |SW 4wolkig Wiesbaden. . | T7595 S 1 /bededt

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeresf\p.' red. in Millim.'

Blacklsod. .

Christiansund Kopenhagen . Stocktholm . Haparanda .

I] I] S A O 5 r 4 C42 pk Om N

München . . | 759 |SW 3\wolkenl.4) Chemniy .. | 757 |S 4 heiter) Berlin ..…. | 752 |\SW 2wolkigs) Wie „1 03 \W 5 [wolkenlos Breslau... | 754 |W 4 bedeckt ME oos f TOT RE 1|roolkenlos Triest .… . . | 7599 |OSO lsheiter

1) Gestern Schneesturm. 2?) Na&m. und Na@ts Snectreiben. 3) Nachts Sneesturm. 4) Reif. 5) Abends Regen. §*) Gestern Schnee.

Uebersicht der Witterung.

Ein tiefes Minimum liegt westlich von Schoit- land, über den Britischen fänseln und im südlichen Nordseegebiet lebhafte westlihe und südwestlihe Winde hervorrufend. Eine Theildrepression lagert über der westlihen Ostsee. Das Hochdruckgebiet über Nordost:-Europa hat an Höhe abaenommen. n Deutschland, wo seit gestern allenthalben Niederschlag gefallen ist, ist das Wetter wärmer, im! Norden trübe, im Süden vielfah heiter; Kaiserslautern hatte gestern Abend Gewitter mit Graupeln. Jn Deutschland herrscht überall Thauwetter. In Nort- Guroya dauert die strenge Kälte noch fort.

Deutsche Seewarte.

Theater.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- haus. 46. Vorstellung, Der Evangelimann. Musikalishes Schauspiel in 2 Aufzügen, nach einer von Dr. Leopold Florian tig s erzählten wahren Begebenheit, von Wilhelm Kienzl. Vergife-

WO Nj V3 U L D bunt bi G3 r M D D IIPR N

meinniht. Tanzmären in 1 Akt (3 Bildern) von Heirrich Regel uud Oito Thieme. Musik von Richard Goldberger. Arfang 7 Uhr.

Schausptelbaus. 49. Vorstellung. Jugend von heute. Eire deutshe Komödie in 5 Aufzügen von Otto Ernst. Jn Scene gesezt vom Regisseur Georg Dcoescher. Anfang 7# Uor.

Neues Ooern-Theater. Uriel Acofta. Trauer- spiel in 5 Aufzügen von Karl Gußkow. Aufgeld wird nicht erhoben. Der Billetverkauf findet von 9—10 und von 12 bis 14 Uhr im Königlichen Schau- spielhause ftatt. Billets sind auch im Involiden- dank, Unter den Linden 241, und im Künstlerdank, Unter den Linden Nr. 69, zu haben. 8. Billet- reservesaß. Anfang 7 Uhr.

Montag: Oper-haus. 47. Vorftellung Die Fledermaus. Komische Operette mit Tanz in Z Akten noch Meilbac. und Halévy. Bearbeitet von C. Haffner und Richard Genée. Musik von Den Strauß. Tanz von Emil Graeb. Anfang

T

Schauspielhaus. 50. Vorftellung. Sonder- Ybonnement A. 8. Vorstellung. König Lear. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. NVeberseßt von August Wilhelm von Schlegel und Ludwig Tieck. Anfang 74 Uhr.

Opernhaus. Dienstaz: Kain. Djamileh. Ver- gißimeinniht. Mittwcch: Die Stumme von Portici. Donnerêtag: Undine. Freitag: Die Meisterfinger von Nüruberg. Anfang 7 Uhr. Sonnabend: Cavalleria rusticana. Bajazzi. Sonntag: Die Zauberflöte.

Schauspielhaus. Dieostag: Auf Strafurlaub. Mittwoch: Jugend von heute. Donnerstag: Kabale und Liebe. Freitag: Jugend von heute. Sonnabend: Don Carlos. Anfang 7 Uhr. Sonntag: Jugend vou heute.

, N Opern- Theater. Soantag: Faust. Anfang r.

Deutsches Theater. Sonntag, Nachmittags 2x Ubr: Johannes. Abends Uhr: Der Probekandidat.

Montag: Schlu und Jau.

Dienstag: Der Probekandidat.

Berliner Theater. Sonntag, Nachmittags 2x Ubr: Der Pfarrer von Kirchfeld. Abends 77 Uhr: Harold.

Montag: Das deutsche Jahrhundert.

Dienstag: Harold.

Schiller-Theagtex. (Waliner-Theater.) Sonn- tag, Nahmittags 3 Uhr: Das Käthchen von Heilbroun. Großes historisches Nittershausviel in 5 Akten von Heinrich von Kleist. Abends s Uhr: Freudvoll und leidvoil, Volksstück mit Gesang in 4 Aufzügen von Louis Herrmann. Musik von G. Steffens.

Montag, Abends 8 Uhr: Der zerbrochene Krug. Hierauf: Amphitryon.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Fröschweiler.

Theater des Westens. (Opernhaus.) Sonn- tag, Nachmittags: Zu halben Preisen: Zar und Zimmermann. Abends: Der Zigeunerbaronu. (Zsupán: Herr R. Wellhof, als Gast.)

Montag (23. Montag-Abonnements-Vorstellung) : Der Waffcuschmied. Die schöne Galathee.

Dienstag: Der - Zigeunerbaron.

Mittwoch: Undine.

Donnerstag: Der Zigeunerbaron.

Lessing-Theater. Sonntag: Die drei Töchter des Herru Dupont.

Montag: Die drei Töchter des Herrn Dupont.

Dienstag: Zum ersten Male: Der Athlet. Schauspiel in 3 Akten von Hermann Bahr.

Neues Theater. Siffbauerdamm 4a. Sonn- tag, Nachmittags 3 Uhr: Hofgunst. Abends 7x Uhr: Nate Kuust, Schwank in 3 Akten von Georg Lehfel8.

Montag bis Sonnabend: Nackte Kunst.

Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- burg. Sonntag: Die Dame von Maxim. (La dame de chez Maxim) Schwank in 3 Aften von Georges Feydeau. Ueberseyt und bearbeitet von Benno Jacobson. In Scene gesetzt von Sigmund Lautenburg. Anfang 74 Udr.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bet bis über die Hälfte ermäßigten Preisen: Der Schlafwageu- Controleur. i

Montag und folgende Tage: Die Dame von Maxim.

_Nâste Sonntaçcs-Nachmittags-Vorstellung bei bis über die Hälfte ermäßigten Preisen : Der Schlaf- wagen-Coutroleur.

Thalia - Theater. Oresdenerstraße 72/73. Sonntag: Jm Himmelhof. Große Ausftattungs- pofse mit Gesang und Tanz in 3 Akten von Jean Kren und Alfred S&önfeld. Musik von Max Schmidt. Anfang 7# Ubr.

Montag und folgende Tage: Jm Himmelhof.

Konzerte.

Saal Bechstein. Sonntag, Anfang 7# Uhr:

Prüfungs-Konzert des Konservatorium L. Klee. Montag, Anfang 73 Uhr: Soirée des Klavier Humoristen O. Lamborg.

Beethoven-Saal. Sonrtag, Anfang 8 Uhr: ITL. (leßte8) Konzert von Kubelik, ¡Mit- wirkung: Frau Bertha Handel-Dióösy.

Montag. Anfang 8 Uhr: Konzert von Hauna

Knagenhjelm (Gesang).

Architektenhaus. Sonntag, Anfang 7# Uhr: Soirée des Klavier-Humoristen O. Lamborg.

PBirkns Schumann. Im eleganten, renovierten Zirkus Renz, Karlftraße. Sonntag: Nachmittags 34 Uhr und Abends 7F Uhr: D große brillante Gala - Vorstellungen: Jun eiden Vor- stellungen: Glei reihhaltiges abweselndes Programm und Direktor Alb. Sumann mit seinen unerreicht dastezenden Original-Dressuren. Na- mittags ein Kind frei auf allen Pläßen. Jedes weitere Kind: halbe Preise (außer Galerie), Abends jedoch volle Preise. Namittags: Zum Schluß: Auf vielseitiges Verlangen: Lie reizende Ausstattunas-Pontomime: Jm Weihnachts- Bazar, oder: Die Puppenkönigin. Abents 74 Ühr: Doctor Faust. 1. Aft: Jm Studier- zimmer des Doktor Faust. Jm Reiche der Liebe. 2. Aft: Ein SHzützenfest im 16. Jahr- hundert. 3. Akt: Die Herzogin von Parma. Der Hexensabbath auf dem Blocksberge. Faust's Höllenfahrt.

Montag, Abends präzi’e 74 Uhr: Gala-Sport- Vorstellung. Ganz exquisiies Programm. Außer 10 der besten Nummern Auftreten neuer Kunstkräfte, sowie Direktor Alb. Sbumann's unerreicht da- stehende Original - Dressuren. Je Schluß: Doctor Faust. Eine romantisch - phantastisce H:ndlunz in 3 Abiheilunzgen von August Siems. In Scene eo von Direktor Albert Schumann und Hof -2 alletmeister A. Siems. Regie: Balletmeiîter Reisinger. Musik von Heyer. 1. Aft: Jm Studierzimmer des Doctor Faust. Im Reiche der Liebe. 2. Akt: Ein Schügenfest im 46. Jahrhundert. 3. Akt: Die Herzogin vou Parma. Der Hexensabbath auf dem Biocksberge. Faust's Höllenfahrt.

A Familien- Nachrichten.

Verehelicht: Hr. Gerihts-Asses}sor und Leut. d. R. Adolf Ernst mit Frl. Lisketh Toll (Berlia— Eberswalde).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann von Z-\hau (Berlin). Hrn. Forstmeister LampreWt (Seelzerthurm). :

Gestorben: Hr. Oberstleut. a. D. Leopold Gra! von der Shulenburg-Bodendorf (Bodendorf). Hr. Friedrich Herrmann von Thünen (Roftock). Pr. Richard von Gngeström (Schwerin i. M.)

r. Professor Gertrud Pernice, geb. Behm (Berlin).

D

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sieben Beilagen (einshließlich Börsen-Beilage).

zum Deutschen Reichs-Anz

M 44.

Berlin, Sonnabend

Erste Beilage eiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

, den 17. Februar

Berichte vou deutschen Fruchtmä

rkteu.

Qualitàt

gering

mittel

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

Menge

niedrigster

höchster

4

Las

niedrigster | höchster

#6

niedrigftier

M

höchster

4

Verkaufte

Doppelzentner

Verkaufs- rserth

Tas

Durchschnitts-

preis für

1 Doppel- zentner

M

Am vorigen Markttage

Dur(h- \chnitts- preis

M

dem

pi N

G Q A-0409. Q

5a

Q V: T G9 R D

E

Bem

Allenstein Thorn Liffa . Rawitsch

Strehlen i. Sh Schweidnitz .

Glogau i

ildesbeim .

mden Mayen Krefeld Landéßut Augsburg

Bopfingen .

Mainz Altkirh .

St. Avold .

Trebuiy . Breslau . Jauer Neuß . Pl, Bruchsal ,

Waren i, M. ;

Allenstein Thorn

Schneidemühl . Kolmar i. P. . Strehlen i. Sh Schweidnitz .

Glogau .

Hildeéheim

Mayen Krefeld . Landsbut Augêburg Bopfingen Mainz

St. Avold .

Trebniß . Breslau . Jauer Neuß . PViraa: - BrugH§sfal

Waren i. M j Arnstadt i. Thb.

Allenstein

Scbneidem

Kolmar i. P Strehlen i. Schweidnitz .

Moayzn

Krefeld . Landshut Augsburg Bopfingen Mainz Trebnitz . Breslau . Jauer

Pirna . Bruchsal

Arnstadt i, Th.

Allenstein Tborn Posen . Lissa . Rawitsch .

Schneidemühl . Kolmar i. P. . Strehlen i. Sch

Schweidniß . i:

Glogau .

Hildesheim .

Emden Mayen Krefeld Trier , Landshut . Augsburg Bopfingen Mainz Altkirh .

St. Avold .

Trebnig . Breslau . Jauer .

Bru@sal ,

Waren i. M. : Arnstadt i. Th,

erkungen. in liegender Strich (—) in den Spa

wirb auf v

11/50

13,00 14.60

14,50

13,65

13,80 13,80 12,00 14,00 14,40

14,33 16,20 15,50 15,00

12,00 12,90 13,00 15,00 14,40

12,49

12,40 12,80 12,40 12,00 13,30 13,40

13,57 1460

14.70

11,50 12,80 12,50 13,00 13,90

12,50

10,00

11,50 1250 1220

11,90 12/40

13,46 13,40 15,80 15,30 11,50 12,00 13,00 14,50

10,70

11,20 11,25 11,80

11,20 11,40 12,40

12,90 12,80 13,40 13,90

10,50 11.30 1150

13.40 14.00

14,50

13,93 13,49 14,00 13,80 13,25 14.00 14,50 14,20

15,00 16/20 15,80

16,34 14,80 13 50 13,20 14,00 15,50 14,40 16,50 13,70

12,63 12,20 12,50 12,60 12,80 12,70

12,80 13,30 13,50 14,20

13,93 15.00

14,50 12,2% 13,10 13,00 13,70 13,90 15 50 12,60 15,00

10,75 11,80 11,20 11,70 12 50 12,50

12 50 12,40

1385 15,00 16/00

12,00 12,50 14,00 14,50 15,50 15,00

11,05 11,80 12,40 11,30 11,25 12,30

11,60 11,40 12,45 14,10 12,60

1460 13,44 13,00 13,60

14,40 14,50 11,00 11,40 12,00

13,49 14.50

14,80

olle Doppelzentner und der Verka en für Preise hat die Bedeutung, daß der betr

W

13 93 13,60 14 20 14 20 13 25 14,59 14,59 14/40

16,00 16.90 15/80

16,89 15,89 14 00 13,50 14,00 15,50 14.70 16,50 14,00

Nogg gen, 12.85 12,80 12,90

12 63 12,50 12,70 12,80 13,10 12,70

12,80 13,70 13,50 14,40

14,29 15/40

15,00

12.50

13,30 13,00 13,70 14,40

15,50 |

13,00

15,00 |

10,75

12,09 | 11,80 |

11,90

13/50 | 1250 |

12,50 |

13 20

14,62 16,20 16,00

12,30 13,09 14,00 15,00 15,50 15,00

11,05 12,10 12,80 11,40 11 50 12,30

11/60 1i,80 12,45 14,10 12,60

14,60 14,52 13,50 13,60

14,80 14,80 11,50 11,60 12,00

13,80 14 50

14,80

eizen. 14,20

13,99 14,49 14,20 14,59 14,50 14 69

14,75 15,00 15,50 16,33 17,0) 16,09 16,59

14,29 14 20 15,00 16 00 14,70 17,00 14,10

13,00

13,10

13,09 12,50 13,60 13,70 13,60

14,00

13,90 14,64 15,60 14 40 15,45 15,20 13,00 13,40 13,50 14,50 - 14,40 16,00 13,10 15,40

erfte.

11,50 12,30

12,10 13,50 12.80 12,80 14,00 13,20 15,00 13,30 15,00 16,40 16,40 16,00 12,50 13,50 15,00 15,00 16,00 15,40

afer.

11,40 12,20

11,50 11,50 12,80 12,75 12,00 11,80 12,50

12,80 13,50 13,30 15,00 15,05 13,60 14,00 14,50

14,80 12,00 11,90 12,50 12,89 13,80 15,00 12,50 15 00

14,20 14 20 14,60 14,50 14,50 15,00 14,60

14,75 15,00 16,00 17,33 17,20 16,00 16.55

14,50 14,90 15,00 16,00 15,00 17,09 14,40

12,85 13,20 13,10 13,20 13,50 13,00 12,50 13,60 14,10 13,60

14,00 14 40 14,64 15,60 14,40 15 45 15,60 13,30 13,70 13,50 14,50 14,90 16,00 13,50 15,40

11,50 12 60

12,30 14,00 12 80 12,80 14,00 14,0 15,00 13,30 16,15 16,80 16,40 16,00 13 00 14,50 15,00 15 50 16 09 15,40

11,40 12,40

11,70 12,00 12,80 12,75 12,00 12,20 12,90

12,80 13,50 13,80 15,00 16,13 14,60 14,00 14,50

15,50 12,10 12,10 12,50 13,80 14,30 15,00 12,50 15,00

63 14 500 50

50

40 15

ufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Dur ende Preis nicht vorgekommen ist, ein

unkt (.) in den

643 314 239 276 369 1275 1180 560 1410 889 959

3 306 4 023 861 205 7 550 559

675

500 921

i

e

13,76 14,20 14,00 14,00

14 50 14,28 14,75 15,00

16 2% 16,72 15,75

16,60 13,20

e

15,71

14,35

12,51 12,96 13,00 13 00 12,70 12,50 13,50

13,50 14/30 14,00

14,11 15,10 14,40

15,40 12,26

14,08

13,32 15,18

12,23 11,52 11,98 13,00 12,90 12,80 13,33

15,00

1444 15,77 16,17

12,10

15,27

12,12 12,54 11,40 11,50 12,30 12,75 11,80

12,45 14,10 12,70 13,50

13,83 13,28 1367

14,65 15,10 11/18

13,50

12,50 14,75

12,77

12,89 13,00

12,70 | 12,90 |

13,50

13,30 | 14,29 | 14,00 |

14,07 | 15,04 | 14,25

15,50 | 12,24 |

14,10 |

13,05

14,73 |

12,29 | 11,54 | 11,95 | 13,00 |

12,50

12.30 | 13,50 |

15,00 | 14,82 |

16,00

16,09 |

12,09

14,50

12,16 |

12,27 11,39

11,50 | 12,30 |

12,75 11,75

12,50 14,00 12,80 13 50

13,06 13,07 13/30 15,00 11/20

13,38

12,20 13,80

dO O DORO POLO

O DO bO LO DO DO DO

bo Do

8 . . . . * . . 9 bo bO DO bd D O DO

S7: 0

Go do

R

pack fund jun pen jun bo O L i j O

—_—

a

E, DO DO DO DO O HO DOTO DO LO DI

2-1-1 do do dO

—_ ., D. do do

16. 2.

.

10. 2. 10. 2.

schnittspreis wird aus den unabgerundet ßten sechs Spalten, daß Ae He di fe

1900.

Außerdem wurden

überschläglicher

Doppelzentner (Preis unbekannt)