1900 / 45 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

B D E, E E E I E C E N S E E E E

Cv B ja A7 E S M R Ae E E t E a

n D weh T Ander R R Me On ITEPE E E

E A E s Se

E

E E S R E E R E R E “a «äu

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden d aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[84220] Bekanutmachung.

Bei der infolge unserer Bekanntmachung vom 16. v. M. beute geshehtnen öffentlihen Verloosung von 3} prozeutigen Nenutenbriefen der Pro- vinz Brandenburg sind folgende Nppoiats ge- zogen worden: :

Tátt. F. zu §8060 Æ, 1 Stü, und zwar die Nr. 89.

Tätt. J. zu 75 4, 2 Stü, und zwar die Nr. 39 50.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden auf- gefordert, dieselben in kursfähigem Zustande mit den dazu aehörigen Zinsscheinen Ser. 11 Nr. 2—16 nebst Erneuerungs)cheinen bei der hiefigen Renten- bank-Kasse, Klosterstr. Nr. 761, vom 1. Juli d. I. ab an den Werktagen von 9 bis 1 Uhr ein- zuliefern, um hiergegen und gegen Quittung den Nenonwerth der Rentenbriefe in Smpfang zu nehmen

Bom 1. Iuli d. J. ab hôit die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf; diefe selb verjähren mit dem Schlusse des Jahres 1910 zum Vortheil der Nentenbank.

Die Einlieferung ausgelooster Rentenbriefe an die Rentenbank-Kasse kann auch durch die Post vortofrei und mit dem Antrag erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermiitelt werde.

Die Zusendung des Geldes geicirht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis zu 800 4 durch Postanweisung.

Sofern es sich um Summen über 800 4 bandelt, ist einem solhen Antrag eine ordnungémäßize Quittung beizufügen.

Berlin, den 12. Februar 1990.

Königliche Direktiou der Rentenbank für die Provinz Brandenburg.

[84219] Bekanntmachung.

Bei der nah den Bestimmungen der §§ 39, 41 und 47 des Gesezes vom 2. März 1850 und nah unserer Bekanntmahung vom 17. v. Mts. heute stattgefundenen öffentlihen Verloosung von den auf Grund des Geseßes vom 7. Juli 1891 aus- gegebenen 34 °/6 Rentenbriefen Läütt. F., G., H., J. der Provinzen Oft- und Westpreußen sind zum 1. Juli 1900 nachfolgende Nummern ge- zogen worden:

Litt. F. ju 3000 A Nr. 160 218 556 708 716 1059 1186 1670 1800 1958 2275 2415 2450 25953 9558 2765 2798 2828 2858 2930 2961 2968 2994 3003 3661 3066.

Litt. G. ju 1500 Nr. 52 57 213.

Tátt. H. zu 300 Nr. 96 118 233 272 419 440 491 687 777 982 1032 1106 1258 1260 1351 1419 1526 16890.

Litt. J. ju 75 M Nr. 10 11 280 433 452 605 620 641 632 759 1001 1062 1095 1129 1137 1251 1328 1398 1484 1493 1501.

Die Inhaber werden aufgefordert, gegen Quittun und Einlieferung der ausgeloosten Rentenbriefe neb den dazu gehörigen Zinsscheinen Reibe 11 Nr. 2 bis 16 und Anweisungen den Nennwerth bei unserer Kasse hierselbst, Tragheimer Pulverftraße Nr. 5, bezw. bei der Nentenbank-Kafse für die Provinz Brandeuburg in Berlin

vom L. Juli 1906 ab an dea WoHentagen

von 9—12 Uhr Vormittags in Empfang zu nehmen.

Den Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen steht es au frei, dieselben mit der Ss die genannten Rentenbauk-Kafsen porto- rei einzusenden und den Antrag zu stellen, Ne Ueber- mittelung des Geldbetrages auf gleihem Wege und, e solher die Summe von 800 4 nicht über- teigt, durh Postanweisung, jedoch auf Gefahr und Kosten des Empfängers, erfolge.

Ginem sfolchen Antrage ift eine Quittung nah folgendem Muster:

e Ab buchstäblich

für d... verloosten 34 °/ Rentenbrief . . der

Provinzen Oft- und Westpreußen Litt. .… Nr.

aus der öniglihen Rentenbank-Kafse zu empfangen zu haben, bescheinigt

: (Ort, Datum, Name.) beizufügen.

Vom 1. Juli 1900 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf, und es wird der Werth der etwa nicht mit Cme Zinsscheine bei der Auszahlung vom Kapita in Abzug gebracht.

Die Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe tritt nah dea Bestimmungen des § 44 des Renten- bankgeseßes binnen 10 Sab ein.

Königsberg, den 14. Februar 1900.

Königliche Direktion der Rentenbank für die Provinzen Oft- und Westpreußen.

[84206] Berichtigung.

In der Bekanntmachung vom 11. Februar 1900, betreffend die Verloosuug der 4% Anleihe der St. Bartholomaeus - Gemeinde, muß es anstatt Litt. M. 55 87, 2 à 1000 M, beißen Litt. A. 55 87, 2 à 10090 M Gemetode 1G ans pom E Bartholomaeus,

reibig.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmahungeu über den Verlust von Werthpapieren befinden fh aus\{chließlich in Unterabtheilung 2.

[84349]

Württembergische Landesbank in Stuttgart.

Die Aktionäre der Württembergishen Landesbank werden bierdur zu der am Freitag, den 23. März d. J., Nachmittags 2:4 Uhr, im Geschäftslokal der Bank in Stuttgart stattfindenden L ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduuug :

1) Vorlage der Bilanz neb Gewinn- und V-rlustrehnung sowie des Berichts des Vor- e nebst den Bemerkungen des Aufsichts- raths.

2) Entlastung des Vorstands und Auffihtsraths.

3) Beschlußfassung Über die Verwendung des Reingewinns. 4) Neuwahl des Aufsichtsratbs.

Die Aktionäre, welhe in der Generalversammlung ibr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am fünften Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft selbst oder bei den unten bezeichneteu Stellen oder bei Qn Notar bis nach der Versammlung zu hiater- egen.

Erfolgt die Hinterlegung bei einem Notar, so ift die Ausübung des Stimmrechts in der Generalver- samnmlung nur zulässig, wenn die über die Hinters- legung auégestellte notazielle Bescheinigung vor Ab- lauf der Hinteriegungéfrist bei der Gesellichaftékafse oder eizer der unten bezeichneten Stellen hinterlegt wird und wenn in derselben die binterlegten Stüe nach Nummern und Gattung genau bezeichnet find, und wenn überdies in dem Hinterlegungsschein selbst bescheinigt is daß die Aktien bis zum Schluß der Generalversammlung bei dem Notar in Verwahrung bleiben.

Zeihnungsftellen sind:

in Stuttgart: außer der Geselishaftkafse selbs das Bankhaus Doertenbah «& Cie., in Fraukfurt a. M. : die Deutsche Genofsen- schaftêbauk vou Soergel, Parrifius & Co , Commaudite Frankfurt a. M., das Barkhaus Baß «& Herz. das Bankhaus L. &ck E. Wertheimber, in Karlsruhe : das Bankhaus Veit L. Hom- burger, in Berlin: die Deutsche Genofsseunschafts- bauk vou Soergel, Parrifius & Cie., das Bark aus Hardy & Cie.

Stuttgart, den 19. Februar 1900.

Württembergische Laudesbanuk. Helbing. Seit.

[34208] Leipziger Vaubank.

Der beute neu zusammengeseßte Auffichtsrath beftekt aus den Herren : privatis. Kaufrnann General- Konsul Albert de Li2gre, Vors., Banquier Stadtrath Lermaus Schmidt, stellv. Vors, Bankdirektor

uftizrath Dr. Ludolf Coldiß, Banquier Max Lieberoth-Leden und Bankdirektor Dr. Max Mefser- {widt, sämmtli in Leipzig wohnhaft.

Leipzig, den 12 Februar 1900.

Der Auffichtsrath. Der Vorftaud. Hermann Schmidt, Zils, stellv. Vorf.

[84199] Bekanntmachung. Pfaelzishe Bauk Ludwigshafen a/Rhein. Unser bi3beriges Ausich:srathsmitglied Herr Carl Koelsh, Rechtsanwalt in Kaiserelautern, is dur das am 31. Januar a. c erfolgte Ableben aus unserem Ausffichtsrathe au®geschieden. Ludwigshafen a. Rh., 16. Februar 1900.

Pfälzische Vauk.

Der Vorftaud.

Gesells haft für Spinnerei & Weberei Elllingen.

Douneréêtag, den 22. März 1900, Vor- mittags 10 Uhr, findet die

ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre der Gefellshaft im Geschäftslekale der Filiale der Rbeinis%&en Creditbank in Karlsruhe, Augans Zirkel, ftatt, zu welher die Herren ‘Aktionäre ergebenst eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz mit Gewinn» und Verlust- rehnung für das verflossene Geschäftsjahr, sowie der Berichte der Direktion und des Aufsihtéraths. Beschlußfaffung über Ge- nehmigung der Bilanz und Gntlaftung der Direktion und des Aufsichtsraths. Beschlußfafsung über die Vorschläge zur Gewinnvertheilung. Für Ausübung des Stimmrechts der Aktionäre sind die Be- stimmungen des § 28 der Statuten maß- gebend.

Ettlingen, den 16. Februar 1900.

Die Direktion der Gesellschast für Spinnerei & Weberei.

[84354] Gesellschaft fär Markt- und Kühlhalen.

Die ordeutliche Geueralversammlung wird stattfinden Donnerstag, den 22. März 1900, Vormittags 10 Uhr, in München, Nymphen- burgerstraße 76/0, mit folgender

Tagessrduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und d:r Jahres- rechnung.

2) Grthbeilung der Gatlaflung.

3) Beschlußfaffung über Vertheilung des Rein- gewinnes.

4) Neue Fafsung des gz:\sammten Gesellsczafts- Vertrages in Uebereinftimmung mit den Be- stimmungen des Handel8geseßes vom 10 Mai 1897, insbesondere betreffend: Erweiterung des Gegenstandes des Unternehmens, Zu- sammenseßzung des Vorstandes, Amtsdauer und Kompetenz des Aufsichtsraths, Termin für ortdentlide Generalversammlung, Er- mittelung und Verwendung des Reingewinnes, Berrechnung von Bauzinsen auf Neuanlagen, Berechnung der Tantième des Vorstandes und des Aufsichtsraths.

5) Neuwahl des Aufsichtsraths.

Der Entwurf des neuen Gesellshafts- Vertrages kann bei den Geschäftsftellen der Gesellschaft in München, Nywphenburgerftraße 76, und Hamburg, Kampstraße 35, fowie beim Bankhause P. &. Bonnet in Augsburg, bezogen werden.

Zur Legitimation der an der Genralversammlung theilnehmenden Aktionäre sind späteftens bis zum 20. März dem Vorftande, Direktor Klint in Hamburg oder Jugeuieur Negele in München, von denselben eigenhändig unterzeichnete Grklärungen darüber zv übergeben, daß die mit Nummern auf- geführten Aktien ih in ihrem Befiße befinden.

Der Auffichtsrath der Gesellschaft für Markt- und Kühlhallen. Der Vorsigende Dr. G. von Linde.

[82206] Aufforderung. Die Gläubiger unserer Gesell)chaft werden unter Hinweis - auf deren Auflösung hiermit aufgefordert, ihre Anspcüche anzumelden

Ludwigshafen a. Rh., den 12. Februar 1900.

Actien-Geselischaft,„Stella“ in Liquidation. Die Liquidatoren:

L. Aug. Baum. M. Daege. Dr. P. W. Hofmann & H Svorleder.

[84353] Meccklinghäuser Marcmor- und Kalk- Industrie, Act. Ges. zu Siegen.

Wir beehren uns, diz Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer am Sounabend, den 17. März d. Is., Nachmittags 3# Uhr, in Siegen, im Hotel „Zum Deutschen Kaijer“ (Kattwinkel) ftatt- findenden ordentlichen Generalversammlung bierdur ergebenft einzuladen.

Tagesorduuug : 4

1) Bericht des Vorstands über das abgelaufene

Geschäftzjahr. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Bericht des Aussichtsraths. Vorschläge deê-

selben bezügl. der Gewinunvertheilung.

3) Beschlußfaffung bezügl. Genebmigung der

Bilanz zur Gatlastung des Vorstands.

4) Beschlußfassung bezügl. der Gewinnvertheilung.

5) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsraths.

Siegeu, den 17. Februar 1900.

Der Auffichtsrath.

[84352] Metall-Werke vorm. I. Aders

Actien-Gesellschaft: Neuftadt-Magdeburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit ¡u der am

Sonuabend, deu 10. März d. J.- Nachmittags 4 Uhr, im Saale der Handelskammer in ‘Magdeburg fitatt- findenden 16, ordentlichen Generalversainmluug eingeladen. Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos für das Fahr 1899 mit deu Bemerkungen des Auf- fihtsraths. 2) Beschlußfassung über Vertbeilung des Rein» gewinns für das Jahr 1899. 3) SELAns des Aufsichtsraths und der Di- rektion. 4) Aenderung der Statuten der Gesellschaft. 5) Wahl des Aufsichtsraths.

Diejenigen Aktionäre, welhe sich aa der General- versammlung betheiligea wollen, haben bis zum 9. März d. I., Abends 6 Uhr, ihre Aktien unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeih- nifses an dîe M Dingel «& Co. in Magde: burg einzureihen, wogegen sie Einlaßkarten und Stimmzettel erhalten.

Der Seschäftsberiht sowie die Bilanz und das Gewinn- und Verlust-Konto liegen vom 24. Februar d. I. ab in unserem Seshäftézimmer zur Einficht aus, Gedruckte Gremplare können vom 5. März d. I. ab bei den Herren Dingel & Co. in Magde- bura in Empfang genommen werden.

Magdeburg- Neustadt, den 18. Februar 1900.

Der Auffichtsrath. H. Aders.

[84358] Deutsche Cemenut-JZndustrie A-G. Bremen.

Einladung ju der am Mittwoch, deu 14. März 1900, Mittags 1d Uhr, im Bankgebäude von Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen, ftatt- findenden ordentlichen Generalversammlung.

Tagesorbuung :

1) Rechnung3ablage und Bericht für das ver- flofsene Geschäftsjahr 1899.

2) Beschlußfassung über die Gewinnvertbeilung.

3) Neuwakhl eines Aufsichtzrattsmitglieds.

4) Aenderung der Statuten zweck3 Anpafsung an die neuen Bestimmungen des Handels- gesezbuh3; darunter befinden si insbefontere folgende Bestimmungen: :

Die Einziehung von Stamm-Aktien und Vorzugs-Aktien wird für zulässig erklärt.

Die Vorlegungsfrist für Dividenden- scheine wird auf vier Jahre festgeseßt.

Die- Bestimmungen über die LWerab- folgung neuer Divtdendenschzine und über beschädigte Aktien, Dividendenscheine und Talons, sowie über die Befugniß des Vorsitzers in der Generalversammlung Zweifel über die Vertretungsbefugniß und über die Vollmahtea zu entscheiden, werden aufgehoben.

Für den Aufsichtsrath wird eine jähr- liche Vergütung von M 1209,— feftgesegt.

Die bisherige Tauntiène des Aufsihts- raths wird unier Berücksihtigung des S 245 ndel8geseybuhs erf voa dem Betrage berechnet, welher nah Berechnung von zehn Prozent Dividende für die Vorzugs-Aktien und vier Prozeat für die Stamm-Aktien verbleibt.

2, 3, 4 x. wie früber.

Aktionäre, welhe an der Versammlung theil- nehmen wollen, belieben ihre Aktien späteftens bis zum 10, März d. I. einschließlih bei dem Bank- hause von Bernhd. Loose « Co. in Bremen ¡u hinterl-gen 10 des Statuts).

Der Vorftaud. Gohlke. W. Rode.

[84355] Mannheimer Vauk,

Die Aktioräre unserer Gefellshaft werden zu der am Mittwoch, den 14. März 1900, Vor mittags 11 Uhr, im Saale der Casin esellschaft (R 1. 1.) ftatifi.denden ordentlichen Beet versammlung hiermit eingeladen.

s Tagesordnung : 1) E e Gel Ga E, Ier Bilanz owie der ewinn- un erluft-Re ; pro 1899. fi nung

2) dp bh dass der Dividende. 3) Entlastung des Aufsichtsraths und der Direktion 4) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern. 7

Diejenigen Aktionäre, welche an der Versammlung theilnehmen wollen, baben ihre Aktien (ohne Kupons, bogen) und außerdem, wenn sie nicht persönli erscheinen, die Vollmacht ibres Bertreters, späteftens bis zum 9, März a. e. auf unserem Buregu oder bei der Deutschen Genosseuschaftsbaunk vou Sörgel, Parrifius & Co. Commaudite in Frankfurt a. M. gegen Empfangnahme der Gin- rrittskfarten zu hinterlegen.

Mannheim, 16. Fevruar 1900.

Der Auffichtsrath.

[84361] Wechslerbank in Hamburg.

28. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Dienstag, den 6. März 1900, Nachmittags 2 Uhr, in der Börsenhalle, Saal

Nr. 14. Tagesordnung : 1) Vorlage des Berichts, der Bilanz und Bewinn- und Verluft - Rerung, sowie Genehmigung der Gewinnvertbeilung. 2) Wahl eines Aussihtsrath8mitgliedes an Stelle des nach dem Turnus ausscheidenden Herrn Dr. Martin Söhle.

Behufs Theilnahme an der Generalversammlung find die Aktien bei den Notaren Herren Dres. Bartels, Des Arts, von Sydow und Remé, hier, oder bei der Berliner Haudels-Gesellschaft, Berlin, am DS., 3. u. 5. März zur Entgegen- me der Eintrittskarten und Stimmzettel vorzu- zeigen.

Der Bericht nebst Abrechnung kann vom 20. cr. ab im Bureau der Bank oder bei der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin abgefordert werden.

Hamburg, den 17. Februar 1900.

Die Direktion.

Rosenberg.

Lewandowsky. Hamburger.

[84356]

Die Aktionäre der Gartenbau-Actien-Besellschaft in Grünberg i/Schles. w-rden in Bezug auf die §F 24 bis 26 der Statuten zu der am Douner®stag, deu S. März cr., Nachmittags 5 Uhr, in der Refsource statifizckenden Generalversammlung hierdurch eingeladen.

Die Deponierung der Aktien muß bis \päteftens Mittwoch, den 7. März cr., bei dem Unter- zeichneten erfolgen.

Tagesorduung : 1) Beschlußfaffung über Vertheilung des Rein- gann und Grtbeilung der Decharge. 2) Neuwabl eines Vorstand3- und eines Auf- sihtsrath8mitglieds. 3) bänderung der Statuten. Grünberg, den 17. Februar 1900.

Gartenbau- Actien - Gesellschast

in Grünberg in Shhles. Der Auffichtsrath. S. Abraham.

[843414]

Zur ordentlichen Geueralversammlung werden die Aktionäre der Sesellshaft auf Freitag, den 9. Márz 3. c., Nachmittags 6 Uhr, in unserm Bureau, Lizentstraße Nr. 1, hierdurch ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung : :

1) Bericht des Vorstandes über das abgelauseue Geschäftsjahr. i

2) Vorlegung des Jahre3abshlufses und Ertheilung der Decharge.

3) Wabl von Rechnungsrevisoren.

4) Grsaßwahl für die aus|cheidenden Auffichtsraths- mitglieder. ;

5) Antrag des Aufsichtsraths auf Statuien- änderung :

a Abänderunz des § 7 gemäß § 230 H.-G.-B.

b, In § 16 Abs. 1 die Worte „aus der Zahl der Aktionäre“ zu ftreichen.

c. In § 25 soll die Frist zur Berufung der Beneralversammlung auf 18 Tage feftgeseßt werden. :

. In § 28 soll bestimmt werden, daß die Niz-der- legung der Aktien bei einem Notar genügt ¡ur Auéübung des Stimmrechts in der General- versammlung. E i In § 29 zu bestimmen, daß jede Aktie Stimmrecht giebt, jedo darf kein Aktionac mehr als 50 Stimmen führen

_ In § 30 die Bestimmung, daz in der Generalversammluna nur Aktionäre als Be- vollmä&tigte zugelafsen werden, zu fteichen.

g. In § 37 die Vertheilung des Reingewinns gemäß § 245 H.-G.-B. zu ordnen.

Königsberger Dampfer Compaguic Actien Gesellschaft.

Der Auffichtsrath. H. Arendt.

[84357]

6 Uhr Nachmittags, in Hannover, Kastzn?s Hôtel, versammluug eingeladen.

Die Herren Aktionäre werden zur Theilnahme an der am Sonuabeud, deu 10. März-

Georgshalle, ftattfindenden 3. ordeutlicheu General-

Tagesorduuug : i M : Erledigung der nah § 25 der Statuten vorgeschriebenen Geschäfte. : Stimmberechtigt in der Generalversammlung \ind diejenigen Aktionäre, welchze ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichniß an einem der leßten beiden Werktage vor dem Versammlunugs-

tage bei dem Vorstand oder bei dem Bankhause

phraim Meyer & Sohn in Haunsver ¡wt 3

Ertheilung des Vermerks über diz Stimmenzahl rge haben.

Der Bericht des Vorftands und des Au Gewinn- und Verluft-Rehnung liegen vom 23. Fe Einsicht der Aktionäre aus.

Hauuover, den 12. Februar 1900.

ihtsraths für das zweite Geschäftsjahr nebst Bilanh, bruar an in den Geschäftsräumen der Gesellshast ¿ur

Hannoversche Holzbearbeitungs- u. Waggonfabriken

(vorm. Max

Menzel) A.-G.

Der Aufsichtsrath. Dr, Wendte I.

p [84201] Generalversammlung ie Häringéfischerei-

ellschaft Elbe in Altona vom 20, Oktober 1899 die Auflö der Gesellshaft beschlofsen und den Vorstand mit der Liquidation beauftragt. Unter inweis hierauf fordern wir die Gläubiger der Ges “llschaft auf, ibre etwaigex Forderungen und An- iche bei uns anzumelden. Der Vorstand der

Häringsfischerei-Gesellschaft |

Elbe in Liqu. Fohann Cohrs. Joh. v. Eiten.

E E

[84184] Bilanz-Kouto ver 31. Dezember 1899, —————

Debet. Á |5 Gcundstück-Konto, Beutkstr. 14. 400 000|— Fnventar-Konto 4 500 Foxto neue Rehnung 54 120/82 Qazrlehn8-Konto 137391035

fänder-Grwerbs-Konto 6393/10 Kassa-Konto 10 805/92 W-ds-l-Konto 12 468/12 6f-fien-Konto 26 610/— Afs¿kuranz-Konto 1 875/44

1 890 681/75

Crediíit. | Aftien-Kapital-Konto 1 329 600|— Hypotheken-Konto, Beuthftr. 14. . .| 260 000|— Reservefonds-Konto 132 960|— Konto-Kurrent- Konto 77 302/27 Dividenden-Konto 598 E-winn-Saldo 99 221/48 1 890 681/75 Gewinn- und Verluft-Konto.

Debet. E M ndlungs-Unkoften-Konto 38 640/81 lair-Konto 40 324/35

Gffekten-Konto . . .. 1 685/90 Konto-Kurrent-Konto 2 128/64 Gewinn-Saldo 90 221/48

173 001/18

Credit. Gewinn-Vortrag 3 220/72 gea ads 157 873/16

uktion8-Uebershuf-Konto 80/98 Auktions-Spesen-Konto 66714 E Sis 11 033/77

ividenden-Konto 48|-— P'änder-Erwerbs-Konto 7741

173 001/18

Berlin, den 12. Januar 1909.

Preußisches Leihhaus. "S. Goler Ed. Elkan.

Die Auszahlung der für das Geschäftsjahr 1899 auf 69/6 feftgesezten Dividende erfolgt sofort bei dem Bankhause Julius Samelson, hier, Unter den Linden 33.

[84223] Actien-Bauverein „Passage“. Bilanz per 31. Dezember 1899.

A F

8 000 000¡— 102 365 4 000 149 000

Activa.

Grundftück- und Gebäude-Konto . 37 9/6 Pfandbr.-Reservef.-Konto . . Sive a „s Glektr. Stations-Anl. u. M.-Konto . Dampfh., Lüft.- u. Wafserl.-Konto 4 009 Pan nO 240 000

aaren-Vorrath-Konto . . . . 923/53 Kassa-Konto 4 031 Konto pro Diverse (Debitor.) 13 892 Banquier-Guthaben 178 001 Effekien-Konto 286 7362

8 973 949

Passiva. Aktien-Kapital-Konto e L ARROO O 34 0/6 Pfandhr.-Beleih.-Konio . . . | 3892 200 Neservefond8-Konto . .. . . . 171 532° Spezial-Reservefonds-Konto , . 41 549 Grneuerungs8fonds-Konto 135 000 Rückst. Div.-Schein-Einl.-Konto . 1815 Konto pro Diverse (Kredit.) . . 52 949 Dividenden-Konto : 4 °/o 180 000 Vortrag auf 1900 ... B 536|—

8 973 94911 Gewvinn- und Verluft-Kouto.

Verlust. T

33 9/4 Pfandbrief-Zinsen-Konto . . . 136 227|— Berl. Pfandbr.-Verwalt.-Konto . . . 9 730/52 Haus-Unkoften-Konto . 15 912/48 Aa An e O S G 29 250/68

ebalts-Konto 7 15 342|— Reparaturen-Bau-Konto . . . 11 32272 Steuern-, Abg.- u. Versich.-Konto . 47 150/22 Wasfserleitungs-Konto 4 100/60 Betriebs-Konto für elektr. Bel. . 52 778/49 Kuriverlust an Effekten 8 665 |— Gewinn 6 280 571,49

welcher sich vertheilt wie folgt:

Abschreibungen

Grneuerungéfonds-Konto . .

Reservefonds

T,

Dividende 4 9/6 Vortrag auf 1990

66 536/03 8 000¡— 10 299/46 15 200|— 180 000|— 536|—

602 051/20

Gewinn. | Gewinn-Vortrag de 1898 . .. 45/53 afsage-Grtrag-Konto . . . 412 949 ôtel garni-Grtrag-Konto . 15 009|— haukasten-Grtrag-Konto . 18 889/01 Dampfheiz.-Ertrag-Konto 6 294|— Elektr. Strom-EGrtrag-Konto 121 838/22 Automaten-Ertrag-Koato E 2 876/45 Verfallene Kupons ..... 5 398|— Interessen-Konto . . . . 14 557/90 Panopticum-Gewinn 4 203/09

602 051/20

Die Auszahluug des Dividendenscheines Nr. 27 erfolgt vom 19. Februar ab bei Herrn Leopold Friedmann, Berlin, Oranienftraße 69.

versammlung

[84207) Aufforderung.

Nachdem durch die Generalversammlung vom

12. Dezember v. I. die Auflösung unserer Geseil- schaft bes{lofsen worden ift, fordern wir nunmebr unsere Gläubiger hiermit auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Kalau, den 15. Februar 1900.

Niederlausißer Holzwolle-Fabriken

Actien-Gesellschaft iu Liquidation. Bergerhoff.

[83669] Deutshhe Nationalbank in Bremen.

Achtundzwauzigste ordeutlihe Genueral- am Sounabeud, 17, März 1900, Vormittags 11 Uhr, in Bremen, im Bankgebäude. Tagesorduung : : 1) Aenderung und theilweise neue Formulierung des Statuts zwecks Anpassung an die geseßt- lichen Bestimmungen des H.-G.-B. von 1897, darunter befinden sich insbesondere folgende neue Bestimmungen: Die Ausgate weiterer Aktien kann über pari erfolgen, Die Zahl der Auffihtsrathsmitglieder beträgt fünf bis fieben. Fede Aktie gewährt das Stimmreckt. Ein Aktienbetrag von je 309 4 aewährt eine Stimme. Stimmberectizt sollen nur solhe Atzionäre fein, deren Aktien spätestens am sicbenten Tage vor der General- versammlung binterlegt sind. Die Voll- machten von Vertretern sind am Tage vor der Generalversammlung bei dem Aufsichtsrath einzureichen.

Die Tantiòme des Aufsichtsraths beträgt |

zehn Prozent von dem nah Vornahme \ämmtliher Abschreibungen und Rück- lagen und nach Abzug eines für die Aktionäre bestimmten Betrags von vier Prozent des eingezahlten Grundkapitals verbleibenden Betrage.

Für die Dividendenscheine wird eine Vor- legungsfrist von vier Jahren nah dem Jahre, in dem fie fällig gewordea, feft- geseßt.

Die Einladungen zur Generalversamm- [lung find spätestens am 22. Tage vor dem Tage der Generalversammlung zu erlaffen.

2) Ves des Vorstands und Auffiht3- raths,

3) Genehmigung von Bilanz und Gewinn- und Verlust-Konto pvr. 31. Dezember 1899, sowie der Gewinnvertbeilung.

4) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths.

5) Wakhlen in den Aufsi&tsrath.

Die Ausübung des Stimmrechts geschieht nach 8 252 des Handel8geseßzbuchs.

Die Herren Aktionäre, welche an dieser General- versammlung theil zu nehmen wünschen, haben ihre Aktien, versehen mit Nummernverzeichniß in zwei- facher Ausfertigung, spätestens am 10. März a. e entweder

in Bretnen an unserer Kasse oder in Berlin bei der Direction der Disconto- Gesellschaft zu binterlegen und gleichzeitig ihre Legitimations- farten zur Generalversammlung in Empfang zu achmen.

Die Rückgabe der deponierten Aktien erfolgt nah Res Generalversammlung,

n den oben genannten Stellen kann vom

24. Februar a. c. an der Entwurf des neuen Statuts und der Geschäftsbericht in Empfang genommen werden.

Bremen, den 15. Februar 1900,

Der Auffichtsrath.

Fr. Achelis, Vorsitzender.

[84350]

Berukasteler-Volks8bauk.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zur diesjährigen ordentlicheu Generalversamm- lung auf Donnerôstag, 15. März d. Ld Nachmittags 5 Uhr, im Hotel zum römischen Kaiser hier, ergebenft eingeladen.

Tagesordnung :

1) DetiterBaoen, Vorlage der Bilanz pro 1899 und der Gewinn» und Verlustrechnung.

9) Bericht der Revisions-Kommission und An- trag auf Entente E

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

4) Neurcahl des gesammten Auffichtsraths und der Rechnungsrevisoren pro 1900.

Die Bilanz pro 1899 liegt während der Zeit vom 1. bis 15. März cr. in unserem Geschäftslokale zur Einsicht der Aktionäre offen.

Bernkastel, 18. Februar 1900.

Der Auffichtsrath.

(54342) Westfälische Jute Spinnerei u. Weberei.

Die Generalversammlung findet nicht am 24. Fe- bruar, sondern am §8. März 1900, Vormittags 11 Uhr, im Komtor der Firma in Ahaus ftatt.

Tagesordnung :

I. Bilanzvorlage ver 1899. Beschlußfaffung über Verwendung des Reingewinns und Deckarge-Ertheiluzg an Vorstand und Auf- sichtsrath.

11. W2bl eines Aufsidbtsratbsmitglieds.

II1I. Beschlußfassung über Aenderung des Statuts nah den Vorschriften des neuen VARONIeR- bus, speziell über Streichung der §S 6, {, 8, 9, 11, der legten vier Absäße des 8 15, der leßten 2 Absätze des § 18 und des legten Satzes im dritten Absay des 8 17, ferner über Aenderung der §§ 9, 13, 14, 16, 18, 20, 21,- 22, 23 und 29. J

. Antrag, den Vorstand zu bevollmächtigen, die von der projektierten Eisenbahn Borken— Burgsteinfurt durchschnittenen Stücke unserer Ländereien bestmöglihst an die Westfälische Landeseisenbahn zu verkaufen.

Der Auffichtsrath. Der Vorftand.

M. van Delden, F. van Delden.

Kommerzienrath, Vorfißender,

6 IWWürttembergisch

Die achtundzwanzigfte ordentliche Generalversammlung wird hiermi den 24. März, Vormittags A4 Uhr, in den Sizungsfaal des Bankgebäudes,

hier einberufen.

: __ Tagesorduung: 1) Vorlage der Bilarz mit Gewinn- und Verluflrechnung, sowie

und des Aufsichtsraths.

2) Beschlußfassung über die Vorschläge des die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths. 3) Ersa wahlen für den Auffichtsrath. Zur Theilnahme an de: Generalversammlung am 20. März dur Hinterlegung seiner Aktien (obne Dividendenscheine und

Talons) :

t auf Samsêtag- Poststraße Nr. 3,

der Berichte des Vorstands Avfsicht!raths zur Gewinnvertheilung und über

ift jeder Aktionär berehtiat, welcher si späteftens

bei der Württ. Notenbank in Stuttgart oder bei der Deutscheu Vereinsbauk in Frankfurt a. M. oder bei einem Notar über seinen Aftienbesiß ausgewiesen haben wird.

Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist unverzüglich ein genaues

beim Vorstand der Württ. Notenbank einzureichen.

Jede Aktie giebt eine Stimme. Die Aktionäre könren die Führung ihrer

Vollmacht nicht führen.

Nummernverzeichniß

Mehr als 125 Stimmen kann ein einzelner Aktionär ohne Stimmen anderen Personen über-

tragen. Die Uebertragung geschieht durH sc{riftlize Vollmadt, welche in Verwahrung der Gesellschaft

bleibt. tragen werden.

Gegen Hinterlegung der Akticn bei einer der notariellen Hinterlegung3urkunden werden Eintrittskarten a Formularien von Vollmachten und Nummernverzeihn

Mehr als 125 Stimmen können auf eine einzelne Person durch Ber

ollmäht’gung nicht über- der beiden obengenannten Stellen oder bei Vorzeigung

iffen liegen bei denselben Stellen auf.

Die in Ziffer 1 erwähnten Vorlagen ftehen vom 9. März ab auf dem Bankdvureau zur Ver-

fügung der Aktionäre.

Stuttgart, 17. Februar 1900.

Für den Auffichtsrath: Der Vorsitzende: Alex. Pflaum.

7 anf von Elsaß und Lothringen.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch ¡u der am Samstag, den 17. März, um S Uhr

Nawhmittags, im Gebäude der Handelsk:mmer zu Straf

eingeladen.

burg ftattfindenden Generalversammlung

Die Eintrittskarten können gegen Hinterlegung der Aktien laut § 27 der Statuten \spätesteus

bis und mit 12. März bei der Gesellschaftskafse in:

Straßburg, Met, Mülhausen, Colmar und Markirch,

der Discouto-Gesellschaft in Verliu,

den Herren Georg Hauck Sohn in Frankfurt a. Main

bezogen werden.

Tagesordnung :

Bericht des Vorftands, des Aufsichtsraths und der Rechnungs-Reviforen liber das Ge-

{äftsjahr 1899.

Abnahme der Rechnungs. Festseßung der Divideade. Entlastung des Vorstands. Entlastung des Aufsichtsraths.

Wahl von Mitgliedern des Aufsihtsraths. Wahl der Rehnungs-Re-visoren für das Jah

Bank vou Elsaß und Lothriugen.

[84364]

Metall-& Laierwaarenufabrik Actiengesellschaft Ludwigsburg.

Wir beehren uns hiemit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer außerordeutliheu

Generalversammlung

auf Donnerstag, deu 15, März d. J.- Nachmittags 5 Uhr, im Verwaltung8gebäude der

Fabrik einzuladen. Tagesordnung :

bus vom 10. Mai 1897. Ludwigsburg, 16. Februar 1200.

Abänderung des Gesellschaftsftatuts nah Vorschrift des Handel8geses- Der Vorstand.

[84189] Activa.

An Kassa-Konto Wechsel-Konto

Lombard-Konto inkl. Zinsen E

Effekten-Konto Grundftück Brandmühle Debitores

Thorner Credit-Gesellshaft G. Prowe & C2 in Thorn.

Bilanz am 31. Dezember 1899.

Passiva.

3 884/19 431 431/83 75 993/70 26 795|— 7 150|— 12 246/69 557 101/41 Gewinn- und

Per Aktien-Kapital-Konto Reservefonds

Depositen-Konto inkl. Zinsen . . Dividenden-Konto

Verluft-Konto.

300 000|— 9 935/86 229 089 94 169 05

1 385/82 16 520 74

557 101/41

An o D Verluste Ueberschuß

8 259/03 3531/67 16 520/74

28 311/44] Der Aufsichtsrath.

Per Zinsen-Konto Cffekten-Konto Inkafa-Konto und Brandmühle

(84198) Activa.

Schluß- Bilanz per 31. Dezember 1899.

PassSiva.

HF. 137 | An Sthuldshein-Darlehen8- Konto Kred.-Kautions-

¿ El Hypoth. u. Konto 128 Zielfriften-Konto 18 (ffekten-Konto 24 Immobiliar-Konto 132 Außenstands-Konto

36 L

46 Kassa-Konto: 1) Saldo per 31. Dez. 1898 A 13 564,62 2) Einn. 1899 3) Ausg. p. 1899 . Soll.

1899

An Dividenden-Konto: vom 14. März 1899

An Bilanz-Konto :

An Saldo-Vortrag: Nee 31. Dez. 1898 .

Rest pro 1898

p. 508 746,57 A 522 311,19 515 338,67

79/9 1898 laut Bes{luß

Reingewinn pro 1899 hinzu Zur Verfügung der General-Ver]. «

der Gen.-Vers.

An Regie- u. Verwaltungskosten-Konto: Verwaltungskosten, Steuern, Porti 2c. .

An Interessen-Konto f. Kreditoren: Passiv.-Kap.-Zinsen p. 31. Dez. 1899 .

Verluste und Abschreibungen . .. „,

6 31452,54 ach Beschluß der Gen.- l E A

e 4900,—

T 26 95952,04|

7 123,95

Volkach, den 24. Januar 1900.

Credit-

Frz, Klüßhsvies, Kontroleur.

M |s 340 886 70

262 765 6 221 963/6 163 672/42 9 268/12 20 243/28

Per Aktien - Kapital-

6 4 9 1 026 691/37] Gewinn- und Verluft-Kouto.

O E Reservefond -Kt. Delkredere - Kto. (Spez. - Re- serve) Passiv - Kapital- D. Gewinns u. Ver- lust - Konto (Gew. - Re- serve) :

M 70 000 41 055 11 000 870 959

33 67649

Per Saldo - Vortrag (Gewinn-Saldo) . Per Interessen - Konto f. Debitoren: Aktiv. -Kap. - Zinsen p. 31. Dez. 1899 Per Immobiliar - Be- trieb8-Konto : Ertrag des Jm- mobiliar - Vers« mögend «4

Verein Volkach.

Franz Leininger, Direktor.

A. I. Shlier, Kassier,

1 026 691/837 Haben.

M ¡S 31 45254

| 41 07e