1900 / 46 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S E A Ee P 2ER M

E E E E ERNT

E E

E E E E

N E Y E A S P E E E ai

P A E E S

atten cam pit

Ee E a E E L

Dia: É aci Am r pr B E R E M Üu Ce D R R

erzeugungsapparate aller Art, Desinfektions8apparate, Glaëwaaren, Eisschränke bezw. Kühlvorrihtungen.

Nr. 41 969, K. 4785. Klafse 9b.

Eingetragen für Ernst Aug. Klein, Remscheid, zufolge An- meldung vom 283. 10. -99 am 29. 1. 1800, Geschäftsbetrieb: Her- tellung und Vertrieb nahbenannter Waaren. Waarenverzeichniß: JIn- FMtallationéwerkzeuge, Klempner- werkzeuge, Schneidkluppen mit

ubehör, Bohrknarren, Schrauben-

<lüfsel, Zangen, Zirkel, Feil- Tloben, Feilen, Sägen, Schraubenzieher, Bohrwinden, Bohrer, P, Meißel, Schraubzwingen, Winkel, Locheisen, Reibahlen, Fraiser, Stederohrdihtmaschinen, fowie überhaupt alle Werkzeuge für Eisen- und Holzbearbeitung. Der Anmeldung i} eine Be- chreibung beigefügt.

Nr. 41 970. F. 2969,

Eingefragen für

Fertsch «& Laeisz, Hamburg, zufolge An- meldung vom 1. 6. 99 am 29. 1. 1900. Ge- {häftsbetrieb: Import

und Export von Waaren.

Waarenverzeichniß: Ge-

treide, Hülsenfrüchte, Sä- mereien, getro>netes Obst,

Dörr - Gemüse, Pilze,

Küchenkräuter, Hopfen, Rohbaumwolle, Flachs,

u>errohr; Nuzholz,

arbholz, Gerberlobe, Kork, Baumharz, Nüsse,

Bambusrohr, Rotang,

Seegras, Kopra, Maisöl,

E, Nosenstämme,

reibzwiebeln, Treib- Feime, Treibhausfrüchte ;

Moschus, Vogelfedern,

gefrorenes Fleis, Talg, robe und gewashene Schaf- wolle, Klauen, Hörner, Knochen, Felle, Häute, Fisch- haut, Fischeier; Muscheln, Thran, Fischbein, Kaviar, Hausenblase, Korallen, Bernstein; Steinnüfsse, Menageriethiere, Schildpait, Arzneimittel für Menschen und Thiere, nämli: <emis< - pharma- zeutishe Präparate und Produkte, Abführmittel, Wurmkuchen, Leberthran, Fieberheilmittel, Serum- pasta, antiseptishe Mittel, Lakriter, Pastillen, Pillen, Salben, Kokaïnpräparate, natürlihe und künstliche Mineralwäöfser, Brunnen- und Badesalze, Pflaster, Verbandstoffe, Charpie, Gummistrümpfe, Eiétbeutel, Bandagen, Senat Susßspensorien, Wasserbetten, Stechbe>ken, Inhalation8apparate, mediko-mechanische Maschinen, künstlidbe Gliedmaßen und Augen; Rhabarberwurzeln, Chinarinde, Camphor, Gummi arabicum, Quassia, Galläpfel, Aconitin, Aaar-Agar, Algarobille, Aloë, Ambra, Antimerulion, Caraghen- Moos, Condurangorinde, Angosturarinde, Curare, Curanna, Enzianwurzel, Fenchelöl, Sternanis, Caisia, Cassiabruh, Cassiaflores, Galangal, Ceresin, Peru- balsam, medizinis<he Thees und Kräuter, ätherische Oele, Lavendelöl, Rosenöl, Terpentinöl, Holzessig, Jalape, Carnaubawachs, Crotonrinde, Piment, Quillajarinde, Sonnenblumenöl, Tonkabohnen, Quebrachhorinde, Bay-Num, Sassaparille, Colanüsse, Veilhenwurzel, Insektenpulver, Rattengift, Parasitenvertilgungs- mittel, Mittel gegen die Reblaus und andere Pflanzen- \{ädlinge, Mittel gegen Hausshwamm, Creosotöl, Carbolineum, Borax, Salpeter, Mennige, Sublimat, CGarbolsäure; Filzhüte, Seidenhüte, Strobhüte, Bast- hüte, Sparteriehüte, Mützen, Helme, Damenhüte, Hauben, Schuhe, Stiefel, Pantoffel, Sandalen, Strümpfe, gestri>kte und gewirkte Unterkleider, Shawls, Leibbinden, fertige Kleider für Männer, Frauen und Kinder, Pferdede>en, Tischde>en, Läufer, Teppiche, Leib-, Tish- und Bettwäsche, Gardinen, O Kravaiten, Gürtel, Korfets, Strumpf- alter, Handschuhe, Lamven und Lamwmpentheile, Laternen, Gasbrenner, Kronleuchter, Anzündelaternen, Bogenlichtlampen, Glühlichtlampen, Illuminations- Iampen, Petroleumfa>teln, Magnesiumfa>eln, Peh- fadeln, Sceinwerfer, Kerzen, Nachtlichte, Oefen, Wärmflaschen, Caloriferen, Nippenbeizkörper, elek- trishe Heizapparate, Kohherde, Kochkessel, Ba>köfen, Brutapparte, Obst- und Malzdarren, Petroleum- koher, Gasfkocher, eleftrishe Kochapparate, Venti- [lationêapyparate, Borten, Bürften, Besen, Schrubber, Pinsel, Quäste, Piafsavafasern, Kraßbürsten, Weber- Tarden, Teppireinigungsapparate, Bohnerapparate, Kämme, Schwämme, Brennscheren, Haarschneide- apparate für Menschen und Thiere, Schafscheren, Rasiermesser, Rasierpinsel, Puderguäfte, Streich- riemen, Kopfswalzen, Frisiermäntel, Lo>enwi>:!, Haarpfeile, Haarnadeln, Bartbinden, Kovfwassec, Schminke, Hautsalbe, Puder, Zahnpulver, Pomade, Haarôl, Bartwichse, Haarfärbemittel, Parfümerien, Räâucherkerzen, Mefraichiffeurs, Menschenkaare, errü>en, Fle<ht:n, Phosphor, Schroefel, laun, Bleioryd, Bleizu>er, Blutlaugensalz, Salmiak, flüssige Kohlensäure, flüssiger Sauerstoff, Aether, Alkohol, Schwefelkoblenftc ff, Holzgeistdestilla- tionsprodufkte, Zianchlorid, Härtemittel, Gerbeextrakte, Gerkefette, Koilodium, Cyanfalium, Pyrogallué säure, falpetersaures Silberoryd, untershwefligsaures Na- tron, Gold<hlorid, Eisenoxalat, Weinfteinsäure, Zitronensäure, Orxalsäure, Kaliumbichrowat, Que>- filberoryd, Wasfserglas, Wasser stoffiuperoxyd, Sal- petersäure, Sti>stofforydul, Schwefelsäure, Salz- säure, Graphit, Knochenkohle, Brom, Jod, Fluß- säure, Pottasche, Salpeter, Kochsalz, Soda, Glauber- falz, Calciumcarbid, Kaolin, Eisenvitriol, Zinksulfat, Kupfervitriol, Kalomel, Pikrinsäure, Pinkjalz, Ar- fenik. Benzin, <{lorsaures Kali, photograpbische Trodenplatten, photographif<he Präparate, photo- grarpilSe Papiere, Késselsteinmittel, Vaseline, Sac- aria, Vanillin, Siccatif, Beizen, Chlorkalk, Ka- tehu, Kieselguhr, Erze, Marmor, Schiefer, Kohlen, Steinsalz, Thonerde, Bimfstein, Ozokerit, Marien- glas, Asphalt, Dichtungs- und Pa>ungsmaterialien, nämlih: Gummiploatten, gewellte Kupferringe, Stopf- büchsens<nur, Hanfpa>ungen; Wärmeschußmittel, nämli: Korkfsteine, Korkschaalen, Kieselguhrpräpa- rate, S<la>kenwolle, Glaswsolle; Jsoliermittel für elektrotehnishe Zwe>e, Flashen- und Büchsenver- \<{lüsse, Asbest, Asbeftpulver, Asbestpappen, Asbest- fäden, Asbestgefle<t, Asbesttuhe, Asbestpapiere, Asbestshnüre, Pußwolle, Pußbaumwolle, Guano, Superphotphat, Kainit, Knochenmehl, Thomas- s{la>enmehbl, Fishguano, Pflanzennährsalze, Roh- eisen, Eisen und Stahl in Barren, Blôö>en, Stangen,

Klaf}e 42.

Platten, Blehen und Röhren; Eisen- und Stahl- draht; Kupfer, Messing, Bronze, Zink, Zinn, Blei, Ni>el, Neusilber und Aluminium in rohem und theilweise bearbeitetem Zustande, in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten, Stangen, Röhren, Blehen und Drähten; Band- eisen, Wellbleh, Lagermetall, Zinkstaub, Blei- \<rot, Stahlkugeln, Stablspähre, Staniol, Bronze- pulver, Blattmetall, Que>silber, Lothmetall, Yellow- Metall, Antimon, Magnesium, Paüladium, Wismuth, Wolfram, Platindräht, Platinshwamm, Platinblech, Magnesiumdraht, metallene Ketten, Anker, Eisen- bahnschienen, Schwellen, Lashen, Nägel, Tirefonds, Unterlagsplatten, Unterlagsringe, Drahtstifte, Façon- stü: aus Schmiedeeisen, Stahl, s{<miedbarem Eisenguß, Messing und Rothguß ; eiserne Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Ballufter, Krahn- säulen, Telegraphenstangen, S(iffsshrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, Schrauben, Muttern, Splinte, Haken, Klammern, Ambosse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln, Strohmefsser, Eßbefte>e, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Hauer, Plantagenmefser, Hiek- und Stichwaffen, Maschinermefser, Aexte, Beile, Sägen, Pflug- aare, Korkzieber, Schaufeln, Blasebälge, metallene und hölzerne Werkzeuge für Schmiede, Schloffer, Mechaniker, Tischler, Zimmerleute, Klempner, Schhlähter, Schuhmater, Sattler, Landwirthe, Gärtner, Gerber, Müller, Uhrmaher, Winzer, Stellmacher, Künstler, Maschinenbauer, Böttcher, Maurer, Schiffsbauer, Aerzte, Apotheker, Drechsler, Küfer, Jnfstallateure, Elektrotechniker, Ingenieure, Optiker, Graveure, Barbiere; Stachelzaundraht, Drahtgewebe, Drahtkörbe, Vogelbauer, Näbnadeln, Nähmaschinennadeln, Ste>nadeln, Sicherheits- nadeln, Heftnadeln, Hutnadeln, Stri>knadeln, Kra- vattennadeln, Nadeln für <hirurgishe Zwecke, Fisch- angeln, Angelgeräthschaften, künstlihe Köder, Nee, Harpunen, Reufen, Fiscbkästen, Hufeisen, Hufnägel, grßeisferne Gefäße, Kochkefsel, emaillierte, verzinnte, geihliffene Koch- und Haushaltungsgeschirre aus Eisen, Kupfer, Messing, Ni>el, Argentan oder Aluminium, Badewannen, Wasserklosets, Kaffeemühlen, Kaffeemaschinen, Wäschemangeln, Radreifen aus Eisen, aus Stab] und aus Gummi, Asen, Schlittschuhe, Geschütze, Handfeuer raffen, Geschosse, gelohte Bleche, Sprungfedern, Wagenfedern, Roststäbe, Peöbel- und Baubeschläge, Schlösser, Beldshränke, Kassetten, Or- namente aus Metallguß, Schnallen, Agraffen, Oesen, Karabinerhaken, Bügeleisen, Sporen, Steigbügel, Blechdosen, Leuchter, Fingerhüte, gedrehte, gefraiste, gebohrte und geftanzte Façonmetalltheile, Metall- kapseln, Drahtseile, Schirmgestelle, Maßstäbe, Spi>- nadeln,Sprachrohre,Sto>zwingen, gestanztePapier- und Blechbuchstaben, Schablonen, Schmierbüchsen, Buch- dru>lettern, Winkelhak-n, Rohrbrunnen, Rauchhelme, Taucherapparate, Nähschrauben, Kleiderftäbe, Feld- (mieden, Faßhähne, Fahrzzuge und zwar: Wagen, eins<l. Kinder- und Krankenwagen, au< Fahrräder und Wasserfahrzeuge, Feuersyrizen, Wagenräder, Speichen, Felgen, Naben, Rahmen, Lenkstangen, Pedale, Fahrradstänter, Fahrradzubehörthbeile ; Farben, Farbstoffe, Bronzefarben, Farbholzexträkte, Leder, Sättel, Klopfpeits<hen, Zaumzeua, lederne Riemen, au< Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuereimer, S@âfte, Sohlen, Gewehrfutterale, Aktenmavpen, Schuhelaftiques, Pelze, Pelzwaaren, Firnifse, Lake, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Wichse, Fle>- wasser, Bohnermasse, Degras, Wagenschmiere, Sgneiderkceide, Garne (au< Stopf-, Stri>k-, Hâkel-, Sti>- und Nähgarne) mit Aus\{luß von Woll- garnen, Zwirne, Bindfaden, Waschleinen, Tauwerk, Watte, Wollfilz, Haarfilz, Pferdehaare, Kameelhaare, Hanf, Jute, Seegras, Nefselfasern, Robseide, Bett- federn, Wein, Schaumwein, Bier, Porter, Ale, Malzextrakt, Malzwein, Fruchtwein, Fruchtsäfte, Kumyß, Limonaden, Spirituosen, Liqueure, Bitters, Saucen, Pi>les, Marmelade, Fleischextrakte, Puns- cxtrakte, Rum, Kognak, Fruchtäther, Rohspiritus, Sprit, Preßhefe, Gold- und Silberwaaren, nämli<: Ringe, Halsketten, Uhrketten, Arm- bänder, Broches, Hemdknöpfe, Tuchnadeln, Fruchtshaalen, e<te Shmu>perlen, Edel- und Halb- edelsteine, leonishe Waaren, Gold- und Silberdrähte, Trefsen, Lametta, Flitter, Bouillons, Brokat, Gold- und Silbergesvinnste, Tafelgeräthe und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannia, Ni>el und Alu- minium, Gle>en, Sthlittenschellen, Schilder aus Metall und Porzellan, Gummischuhe, Luftreifen, Regenrö>e, Gummischläuhe, Hanfschläuhe, Gummi- spielwaaren, Schweißblätter, Badekapp2n, chirurgische Gummiwaaren, Nadiergummi, tehxis<he Gummi- waaren, eins{l. Gummitreibriemen; Dosen, Büchsen, Zigarrenspiten, Serviettenringe, Federhalter und Platten aus Hartgummi; Gummischaüre, Gummi- hands{hube, Gummipfropfen, Rohgummi, Kautschu>, Guttaper<ha, Balato, Schirme, Stôe, Koffer, Reise- taschen, Tabaksbeutel, Tornister, Geldtaschen, Brief- taschen, Zeitungs8mavppen, Photographie - Albums, Klappstüble, Bergstö>e, Hutfutterale, Feldstecher, Brillen, Felt flaschen, Taschenbecher, Briquets, Anthracit, Cokes, Feueranzünder, raffiniertes Petroleum, Petro- leumätbher, Brennöl, Mineralôle, Stearin, Paraffin, Knochenöl, D-hte; Mödel aus Holz, Rohr und Eisen; Strandkörbe, Leitern, Stiefelknehte, Garn- winden, Harken, Kleiderftänder, Wäscheklammern, Mulden, Holzspielwaaren, Fässer, Körbe, Kisten, Kästen, Bilde: rahmen, Goldleisten, Thüren, Fenster, hölzerne Küchengeräthe, Stiefelhölzer, Werkzeughefte, lashenkorke, Korkwesten, Korksohlen, Korkbilder, orkplatten, Nettungsringe, Kockmehbl, Pulverhörner, Schuhanzieher, Pfeifenspitzen, Sto>ariffe, Thür- klinken, Schildpatt-Haarpfeile und -Messerschaalen, Elfenbein, Billardbälle, Klaviertastenplatten, Falz- beine, Glfenbeins<hmu>, Meershaum, Meers&aum- pfeifen, Celluloidbälle, Celluloidkapseln, Celluloid- brochen, Zigarrenspizen, Jetuhrkeiten, Stahl- \hmu>, Mantelbesätße, Puppenköpfe, gepreßte Orna- mente aus Cellulose, Spinnräder, LTreppentraillen, Schachfiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Staar- kästen, Ahornstifte, Buxbaumplatten, Uhrgehäuse, Maschinenmodelle aus Holz, Eisen und Gips, ärzt- lihe und zahnärztliche, pharmazeutische, orthopädische, gymnaftishe, geodätishe, physikalishe, chemische, elektro - tehnishe, photographishe Instrumente, „Apparate und -Utensilien, Deéinfektionsapparate, Meßinstrumente, Waagen, Kontrolapparate, Dampf- kessel, Kraftmaschinen, Automobilen, Lokomotiven, Werkzeugmaschinen, einshließliz Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Stri>kmashinen und Sti>- maschinen; Pumpen, Eismaschinen, lithographische und Buchdru>-Pressen, Maschinentheile, Kaminschirme, Reibeisen, Kartoffelreibemashinen, Brodschneide- maschinen, Kafserolen, Bratpfannen, Eisschränke, Trichter, Siebe, Papierkörbe, Matten, Klingelzüge,

Orgeln, Klaviere, Drehorgeln, Streichinstrumente, Blasinftrumente, Trommeln, Zieh- und Mund- barmonikas, Maultrommeln, Shlaginstrumente, Stimmgabeln, Darmsaiten, Notenpulte, Spieldosen, Musikautomaten, Schinken, Spe>, Wurst, Rauch- fleisch, Pöfkelfleish, geräucherte, getre>nete und mari- nierte Fische, Gänsebrüste, Fisch-, Fleish-, Frucht- und Gemüsekonserven, Gelées, Eier, *kondenfierte Mil, Butter, Käse, S<malz. Kunstbutter, Speise- fette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tbee, Zucker, Mehl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Schokolade, Bon- bons, Zu>erstangen, Gewürze, Suppentafeln, Essig, Biscuits, Brot, Zwiebä>ke, Haferpräparate, Balk- pulver, Malz, Honig, Reisfuttermehl, Ecdnußkuchen- mehl, Schreib, Pa>-, Dru>-, Seiden-, Pergament», Schmirgel-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigaretten- papier, Pappe, Karton, Kartonnagen, Lampen- \hirme, Briefkuverts, Papierlaternen, Papier- servietten, Brillenfutterale, Karten, Kalender, Kotillon- orden, Düten, Tapeten, Holztapeten, Lumpen, altes Ceeere altes Tauwerk, Preßspahn, Zellstoff, Holz- <lifff, Photographien, photographishe Drud- erzeugnisse, Steindrü>ke, Chromos, Oeldru>bilder, Kupferstiche, Radierungen, Bücher, Broschüren, Z - tungen, Prospekte, Diaphanten, Eß-, Trink-, Koch-, Waschgeschirr und Standgefäße aus Porzellan, Stein- ut, Elas und Thon, Schmelztiegel, Netorten, eagenzgläser, Lampenzylinder, Rohglas, Fensterglas, Bauyglas, Hohlglas, farbiges Glas, optishes Glas, Thonröhren, Glasröhren, Isolatorea, Glasverlen, Ziegel, Verblendfteine, Terrakotten, Nippfiguren, acheln, Mosaikplatten, Thonornamente, Glas: mosaiken, Prismen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchfen, Thonpfeifen, Posamenten, Schnüre, Quasten, Kissen, angefangene Sti>erei:n, Frangen, Borden, Ligen, Hâäkelartikel, Stahlfedern, Tinte, Tusche, Malfarben, Nadiermesser, Gummigläser, Blei- und Farbstifte, Tintenfässer, Gummistempel, Ges{<äftsbücher, Lineale, Winkel, NReißzeuge, Heftklammern, Heftzwe>en, Mal- leinwand, Siegella>, Oblaten, Paletten, Malkretter, Wandtafeln, Globen, Rechenmaschinen, Modelle, Biüder und Karten für den Anschauungsunterricht und Zeichenunterrit, De De Federkästen, Zeichenkreide, Eftompen, ciefertafeln, Griffel, Zeithenhefte, Zündhütchen, Patronen, Pußpomade, Wiener Kalk, Pußtücher, Polierroth, Pableder, Nost-

{ußmittel, Stärke, Waschblau, Seife, Seifenpulver,

Brettspiele, Stereoslope, Spielkarten, Noulettes, NRasenspiele, Würfelspiele, Turngerätbe, Blechspiel- waaren, MRinzelsptele, Puppen, Scaukelpferte, Dee Sprengstoffe, Zündhölzer (Waché-, apier- und Holz-), Amorces, Shwefeltäden, Zünd- \hnüre, Feuerwerkekörper, Knallsignale, Lithograpbie- steine, lithographishe Kreide, Mühlsteine, Schleifs steine, Zement, Theer, Pe<h, Nohrgewebe, Dach- pappen, Kunststeinfabrikate, Stu>rosetten, Rohtaba>, Rauchtaba>, Zigaretten, Zi zarren, Kautaba>,Schnupf- taba>, Linoleum, Rollshußwände, Zelte, Uhren, Webstoffe und Wirkstoffe aus Wolle, Baumwolle, Fla<s, Hanf, Seide, Kunfstseide, Jute, Nefsel und aus Gemischen dieser Stoffe im Stü>k; Gürtel, Sammete, Plüsche, Brokate, Bänder, leinene. halb- leinene, baumwollene, wollene und seidene Wäsche- ftoffe, Wachstuch, Ledertu<, Bernstein, Bernftein- \{mu>, Bernsteinmundstü>le, Amwmbroidplatten, Ambroidperlen, Ambroidstangen, künstliße Blumen, Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, Oeillets, Schirme, Knöpfe und Wachsperlen.

Nr. 41 971, M. 3924,

Klasse 2.

gegen chronische Hautkrankheiten

Ein zetragen für Friedr. Emil Mun>el, Hof- geismar, zufolge Anmeldung vom 4. 9. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Vertrieb pharmazeutischer und kosmetisher Präparate. Waarenverzeichniß: Präparierter Sand gegen cronis<he Hautkrankheiten.

Nr. 41 972, A, 2216, Klasse 6.

Eingetragen für C. Ash & Sons, Berlin, zu- folge Anmeldung vom 10. 10. 99 am 830. 1. 1900. Geschäftsbetrieb : Herstellung und Vertrieb zahn- ärztliher und zahntehnisher Bedarfsartikel. Waaren- verzeihniß: Abdru>masse für künftlihe Zahngebifse.

Nr. 41 973. C. 2676, Klasse 9b.

GuUrdís Nachf.

Eingetragen für E. H. Otto Curdts Nachf., Solingen, inso Anmeldung vem 2. 12. 99 am

, 1. 1900. eshäftsbetrieb: Fabrikation von Messerwaaren und Schußwaffen. arenverzeihniß : Mefssershmiedwaaren und Schußwaffen.

Nr. 41 974, Sh, 3709. Klasse 97

Eingetragen für C. Ed. Schulte, Velbert (Rheinl), zufolge Anmeldung vom 10. 11. 99 am s0. 1. 1900. Geschäfts betrieb: H:rstellung und Vertrieb na- benannter Waaren. Waarenverzeichniß : Sw1löfser.

Nr. 41 975. C. 2625.

Klafse 11,

Eingetragen für Leopold Casfsella «& Co, Frankfurt a. M., zufolge Anmeldung vom 25. 10, 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: L talion und Vertrieb von Farbwaaren und <hemis<en Produkten, Waarenverzeichniß: Farbstoffe, sowie <hemishe Pro- dukte, welhe in der Färberei und Dru>eret als ne bei Verwendung von Theerfarben benugt werden.

Nr. 41 976. S. 2658,

Klasse 12,

„Sheeprette“

Eingetragen für Dr. Otto Srpek, Gammelsbah b, Metbach i. Odenwald, zufolge Anmeldung vom 11. 8. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Her- ftelung und Vertrieb von Lederwaaren. Waaren- P LG Unverarbeitetes Kalb-, Schaf- und Ziegen- eder.

Nr. 41 977, S. 2659. Klafse 12.

Ponia hlue hack

Eingetragen für Dr. Otto Srpek, Gammelsbah b. Meybach i. Odenwald, zufolge Anmeldung vom 11. 8. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Her- stellung und Vertrieb von Lederwaaren. Waaren- verzeihniß: Unverarbeitetes Kalb-, Schaf- und

Ziegenleder. Nr. 41 978, St, 1453, Klasse 16 a.

H MINDENER STIFTSBIER f eus de STIFFSBRAUERET A G MINDEN in Homtfolen 24 Eingetragen für die Stistsbrauerei Aktiecn- gesellschaft, Mindea i. W., zufolge Anmeldung vom 23. 11. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Bierbrauerei. Waarenverzeichniß: Bier.

Nr. 41 979, St. 1454. Klafe 16a.

Eingetragen für die Stiftsbrauerei Aktien- gesellschaft, Minden i. W., zufolge Anmeldung vom 93. 11. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Bier- brauerei. Waarenverzei<hniß: Bier.

Klasse 16 d.

Nr. 41 980. E. 3668,

Giatzer Schneeberg-BIlIer

Eingetragen für Emil Schubert, Glatz, zufolge Anmeldung vom 12. 10. 99 am 30. 1, 1900. Ge- äftsbetrieb: Hotelbewirthshaftung. Waarenver- ¿cihniß: Liqueur.

Nr. 41 981, K, 4919. Klafse 16 b.

Eingetragen für Klimsch's Druckerei J. Mau- ba< & Co., Franffurt a. M., zufolge Anmeldung vom 20. 12. 99 am 30. 1. 1900. Geichäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Kurstdru>en, Etiketten zur Ausftattung von Flaschen mit Wein, Liqueur, Schaumwein, Vertrieb von Wein, Schaumwein und Spirituosen. Waarenverzeihniß: Weine, Ligueure, Schaumweine, Fruchtsäfte, Syrupe, Punsh-Efsenzen. Der Anmeldung ift eine Beschreibung beigefügt.

Nr. 41 982, C. 2706. Klasse 16 e-

Cillis & C0.

Karlsruhe.

Mingeltagta für Cillis & Co., Karlsruhe, zu folge Anmeldung vom 5. 1. 1900 am 830 1. 1900. Geschäftsbetrieb : Fabrikation und Vertrieb künst- liher Mineralwässer und kohlensäurehaltiger Er- frishungsgetränke. Waarenverzeichniß: Künstliche

Mineralwäfser und kfoblenfäurebaltige Erfrishungs-

41 983, C. 2672.

Helios

Eingetragen für Continental. Caoutchouc- «& Suttaper<ha-Compaguie, Hannover, zufolge An- meidung vom 27. 11. 99 am 30. 1. 1900. Ge- shäftsbetrieb : Herstellung und Vertrieb von Släuchen aller Art. Waarenverzeichniß: Gummishläuche aller Art. Der Anmeldung i} eine Beschreibung bei-

gefügt. Nr. 41 984. St. 1462.

Klasse 18,

Klasse 26 a.

Eingetragen für Hilmar Stephauy, Berlin, Markgrafenstr. 53/54, zufolge Anmeldung vom 8, 12. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Her- stellung und Vertrieb naGgenannter Waaren Waarenverzeihniß: Californishe Früchte, getro>net und konserviert, sowie Gemüse-Konferven. ¿B

Nr. 41 985. M. 4052. Klasse 26 b.

MANTECA

Eingetragen für H. Meyer, Lippingbausen b. Her- ford, zufolge Anmeldung vom 1. 12. 99 am 30. 1. 1900, Geschäftsbetrieb: Fabrikation von Margarine. Waarenverzeichniß: Maraarine.

Nr. 41 986. F. 3169, Kiafse 26 c.

A La D AECHTER FRANCK-CAFFEE

V | San ZUSATZ 1N GRIES ¿rine :

7 71Q A5 f 10 jc U,

Eingetragen für Heinri*ß Frau> Söhne, Ludwigsburg (Württ.), zufolge Anmeldung vom 14. 12, 99 am 830. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Her- stellung und Vertrieb von Kassee-Ersaß- und Zusaßy- mitteln. Waarenverzeihniß : Kaffee-Ersäße und Zu- sige aue Art. Der Anmeldung ist eine Beschreibung

eigefügt.

Nr. 41 987. W. 2799, Klasse 26 e. Frauenlob

Eingetragen füc Gottlieb Kimmelmann, Ulm a. D,, zufolge Anmeldung vom 283. 8. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb : Handels8müllerei. Waaren- verzeihniß: Mehl.

Nr. 41 0988. H. 5215, Klasse 26 c.

Ziesfried-Kafsee

Eingetragen für Gebrüder Hückel, Wriezen a O., zufolge Anmeldung vom 3. 8. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Kaffee. Waaren- verzeibniß: Geröstete Kaffees.

Nr. 41 989. C. 2401 Klasse 26 €.

Eingetragen für S. Crails- heimer, Straß- burg-Neudorf, zu“ folge Anmeldung vom 3, 3. 99 am 39, 1. 1900. Ge“ {äftsbetrieb : Herstellung und

trieb von Eier- nudeln, Macca- roni und sonstigen

Teigwaaren.

Waarenver- ¡jeihniß : Macca- roni, Eiernudeln und Zuppenteig- Diaren, e An- meldung ift eine Beschreibung bei- gefügt.

Nr, 41 990. W. 2794,

Eingetragen für Wilhelm Weitz vormals J. H. Stolte, üneburg, zufolge Anmeldung vom 19. 8. 99 am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb : Kornbrennerei,

fe- und Liqueurfabirk. Waaren- verzeihniß: Hefe.

Klasse 26 d. PTALED,

Nr, 41 992, O. 10783,

Eingetragen für Ernft Offterdinger, Stuttgart, zufolge

nmeldung vom 1. 12. 9 am 30. 1. 1900.

Geschäftsbetrieb : erstellung Rer

eines otel-

Adreßbuchs und

cemdenführers.

arenverzeihniß :

otel-Adreßbuch E. remdenführer.

Nr. 41 991. N, 1273. Klasse 26 d.

ALEMAIA= Er E

Eingetragen für Nieschalkle « Co., Berlin, zufolge Anmelduna voin 27. 10. 99 am 30, 1. 1999. Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Vertcieb von Hefe. Waarenverzeichniß : Hefe.

Nr. 41 993, Sh. 3749, Klasse 30.

E NOÎI

Eingetragen für Ernst Shwartner, Barmen, zufolge Anmeldung vom 9. 12. 99 am 30. 1, 1900. Ge- schäftsbetrieb: Band- und Lißenfabrik und Fabrikation von Schußborden. Waarenverzeichniß: Velour- \{ußborden, hergestellt auf mechanishen Band- \tühlen.

Nr. 41 994, P. 2068,

Eingetragen für Port- land Cement Fabrik Halle a/S., Halle a. S,, zufolge Anmeldung vom 10. 5. 99 “am 30. 1. 1900. Geschäftsbetrieb : Fabrikation und Ver-

trieb von Zement.

Waarenverzeichniß : Zement.

Klasse 37.

Nr. 41 995. E. 2126,

Eingetragen für A. V> M. E>stein & Söhne, [S Dresden, zufolge An- N meldung vom 26. 10. 99 pa am 30. 1. 1500. Ge- {h \<äftsbetrieb: Vertrieb N undHetrstellungvonRauch- g taba>en und Zigaretten. (N Waarenverzeichniß : S“ Rauchtaba>ke und Zi- Pfeife und Cigarette garetten. a U O E

Aenderung in der Person

des Inhabers. Kl. 10 Nr. 29 292 (V. 810) R.-A. v. 18. 3. 98, Kl. 10 Nr. 33 OL1L (V. 907) N.-A. v. 11. 10. 98. Die Firma der Zeicheninhaberin is geändert in: Viktoria Werke A. G., Nürnberg.

“Nathtrag. Kl, 4 Nr. 38 946 (M. 3525) N -A. v. 22. 8. 99, Der Zeicheninhaber hat seinen Wohnsiß nah Leipzig-Lindenau verlegt.

Löschungen.

Kl. 20 a. Nr. 7284 (A. 659) N.-A. v. 16. 7. 95 (Inhaber Aktiengesellhaî#t Harbker Kohlenwerke, Harbke.) Gelöscht am 16. 2. 1900.

Kl. 23 Nr. 10 502 (R. 985) R.-A. v 8, 11. 95. (Inhaber Richter & Robert, Hamburg.) Ge- I8s\<t am 16. 2, 1900.

Berlin, den 20. Februar 1900.

Kaiserliches Patentamt. von Huber.

Handels-Register.

Aachen. [84382] Unter Nr. 1 des Handelsregisters Abth. B. wurde die Firma „Kaisers Kaffeegeschäft Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sitze zu Aachen als Zweigniederlassung der in Viersen bestehenden Hauptniederlassung eingetragev.

Gegenstand des Unternehmens ift die Rösterci und anderweitige Verarbeitung von Kaffee, Her- stellung von Kaffee-Grsaßmitteln und Kaffeezusäßen sowie Vertrieb diefer Erzeugnisse und Verkauf von Kakao, Thre, Chckolade, Biecuits, Zu>ker und ähn- lihen Artikeln. : i

Das Stammkapital beträgt dret Millionen zwei- bunderttausend Mark. |

Die Eeschäftsführer sind die Kaufleute Josef und Peter Kaiser in Viersen.

Die Gesellschaft if eine Gesellshaft mit beo {ränkter Haftung. ;

Pin Gesellschaftsvertrag ift am 16. Mai 1899 fest- gestellt. 2

Jedem der beiden Geshäfteführer seht na< dem Gefellshaftévertrage die selbständige Vertretung der Gefells<aft zu. : i :

Die Zeichnung der Firma geschieht in der Weise, daß der Zeichnende zu ter Firma der Gesellschaft seine Namensunterschrift beifügt. :

Die öffentlihen Bekanntmacungen der Gesellschaft erfolgen dur< einmalige Cinrü>ung in den Reichs- und Staats. Auzeiger unter Beifügung der Firma.

Aacheu, den 5 Februar 1900.

Kgl. Amtsgericht. 5.

[84258]

Aanchen. [84381

Bei Nr. 288 des Gesellschaftsregisters, woselbst die „Aktien-Gesellschaft für Bergbau, Blei- u. Zinkfabrikation zu Stolberg und in West- phalen““, mit dem Siye zu Aachen, cingetragen steht, wurde vermerkt : :

Durch Beschluß der außerordentlihen General- versammlung vom 10. Februar 1900 sind verschte- dene Aenderungen des Gesellshaftsvertrags ange- nommen worden. binsihtli< derer auf das bei den Registerakten befindlide Protokoll über die oben er- wähnte Generalversammlung Bezug genommen wird.

Dem Gegenstand der Unternehmung is unter Nr. 3 die Darstellung von <emischen Produkten hin- zugefügt. In etner neuen Nr. 5 ist der Gegenstand der Unternehmung auf den Betrieb aller Geschäfte ausgedehnt, welhe \i< an die unter Nr. 1—4 des

festgeseßt, eingetheilt in 34725 Stamm-Aktien zu je 100 Thalern E 4) und 33 034 privelegierte Aktien zu je 100 Thalern (300 46).

Die Dauer der Gesellschaft is ni<t beshränkt.

Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern; beim Vorhandensein mehrerer Mit- glieder i zur Vertretung der Gefellshaft und Firmenzeihnung die Mitwirkung zweier Mitglieder erforderlih, do< kann der Aufsichtsrath au ein- zelnen Mitgliedern die Befugniß ertheilen, die Ge- sellsshaft allein oder in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen zu vertreten

Zum alleinigen Vorstandsmitgliede ist der Ge- heime Finanzrath Karl Leipoldt zu Berlin ernannt.

Die Berufung der Generalversammlung geschieht dur den Aufsichtsrath oder den Vorstand mittels einmaliger, spätestens am 29. Tage vor dem General- versammlungstage in den Gesellschaftsblättern zu veröffentlihender Bekanntmachung.

Die Bekanntmachungen erfolgen dur< den Deut- schen Reichs-Anzeiger zu Berlin, do<h is} der Aufsichtsrath befugt, die Einladungen zu der General- versammlung und die Bekanntmachung der Dividende nah seinem Ermessen dur<h die Berliner Böcsen- Zeitung zu Berlin, die Kölnische Zeitung zu Köln, den Messager de Paris zu Paris und den Moni- teur des intérêts matériels zu Brüffel zu ver- öffentliben. Geht eines dieser Blätter ein, so hat die Generalversammluna, und bis zur nä<hsten Ge- neralversammlung der Aussichtsrath, ein anderes an defsen Stelle zu bestimmen. Auch außer diesem Falle steht es der Generalversammlung mit gewöhn- liher Mehrheit oder dem Aufsichtsrathe zu, an Stelle der bestehenden Gesellschaftsblätter oder neben denselben andere zu wählen. Alle dieserhalb eintretenden Aenderungen sind in den bisherigen Blättern, soweit sie zugängig find, bekannt zu machen.

In der Generalversammlung vom 190. Februar d. J. find zu Mitgliedern des Aufsichtsraths gewählt worden:

1) Robert Suermondt, Banquier, zu Aachen,

2) Victor Linon, Bankdicektor, zu Verviers,

3) Alfred de Watteville, Banquier, zu Paris, Graf Frit de Pinto, Rentner, zu Easival, Serator Alfred Simonis, Rentner, zu Verviers,

Theodor Nellessen, Rentner, zu Aachen, Graf Carl van der Straten-Ponthoz, König- lih Belgisher Gesandter, zu Brüfsel, Emmecih Weismüller, Vèaschinenfabrikant, zu Frankfurt a. M.-Bockenheim,

9) Doctor juris Feodor Goed>e zu Bonn.

Aachen, den 15. Februar 1900,

Kgl. Amtsgericht. 5.

Altena. Handelsregister [84383] des Königlichen Amtsgerichts zu Altena. In unser Handeléregister Abth. A. if unter Nr. 3 die Firma Friedrich Niggemann und als deren Inbaber der Kaufmann und Fabrikant Friedrich Niggemann zu Altena am 15 Februar 1900 einge-

tragen. .

Altona. [84384] Eintragungen in das Handelsregister. 15, Februar 1900.

Altona Kalteukirchener Eisenbahngesellschaft, Altona. Der Gesellschaftsvertrag di-ser Aktien- gesellshaft vom 21. Juni 1883 ift dur< Beschluß der Generalversammlung vom 16. September 1899 mit Rü>sicht auf das neue Handel8gesezbu<h abge- ändert und hat eine neue Fassung erhalten. Aus den vereinbarten Abänderungen i insbesondere Folgendes hervorzuheben: s i

Der Zwe> der Gesellshaft besteht in dem Bau und Betrieb einer Nebeneifenbahn von Altona über KaltenkirGen nah Bramstedt.

Die Bestimmung der Zahl der Mitglieder des Vorstandes, ihre Wahl, die Ernennung des Vor- sißenden und gegebenen Falls des ausführenden Direktors bezw. des oder der obersten Betriebsleiter soroie die Feststellung der mit diesen abzuschließenden Verträge steht dem Aufsichtsrathe zu.

Während der Bauzeit und für den Fall der zeit- weisen Ueberlassung tes Betriebes ax andere, und zwar für die Dauer dieses Verhältnisses, braucht der Vorstand nur aus etnem Mitgliede zu bestehen.

Die Wahl des Vorstandes oder, falls dieser aus mehreren Mitglietern besteht, die Wahl des Vör- sißenden und der te<hnis<en Mitglieder bedarf der Bestätigung des Ministers der öffentlichen Arbeiten.

Die Vertretung nah außen und die Zeichnung für die Gesellshaft geschieht, auÿ wenn mehr als zwei Vorstandsmitglieder bestellt sein sollten, nur dur< zwei Mitzlieder.

Die Einberufung der Gneralversammlung findet dur einmalige Bekanntmachung in den Gesell \chafts- blättern stati. Die Bekanntmachung muß derart erfolgen, daß zwischen derselben und der Versamm- lung, die Tage der Bekanntmahung und Versamm- lurg. ni<t mitgerehnet, mindestens eine Frist von drei Wochen verbleibt. Die Generalversammkungen sind nah dem Siß der Gesellschaft zu berufen.

Die von der Gesellshaft auëgehendèn Bekannt- machungen müssen erfolgen :

1) durch den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger,

2) dur die Altonaer Nachrichten,

3) dur das Altonaer Tageblatt,

4) durch die Kaltenkirhener Nachrichten,

5) dur die Bramstedter Nahrichten. f

Jede Bekanntmachung gilt als A erfolgt, wenn sie einmal in jedem dieser Blätter (Gefell- s<aftsblätter}) abgedru>t ift.

Die Bekanntmachungen erläßt der Vorstand, so- weit nit dieser Gesellshaftsvertrag oder das Gesetz etwas Anderes festseßt.

Bei etwaigem Eingehen der unter Nr. 2 bis 5 geaen Blätter genügt die Veröffentlihung im

eutshen Reihs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger.

Königl. Amtsgericht, Abth. 3 a., Altona.

Annaberg. (84521)

Auf Blatt 875 des Handelsregisters für den Bezirk des unterzeihneten Gerichts ift heute eingetragen worden :

1) Firma: E. A. Herrmann in Anunaberg,

weigniederlaffung der Firma gleihen Nam:ns in

olkenstein,

2) Inhaber: Herr Ernft August Herrmann, Kauf- mann in Wolkenstein.

Ae den 15. Februar 1900.

as Königliche Amtsgericht.

Art. 2 bezeihneten Unternehmungen anschließen, Die Höhe des Grundkapitals ift auf 20 327 700 A

Dr. Wegtel.

Aurieh. [84385] In das hiesige Handelscegister, Abtheilung A. Nr. 1, ift zu der von Blatt 248 des alten Handelg- registers . übertragenen Firma A. Jansen Söhne in Aurich heute als Inhaberin eingetragen : des Buchbindermeisters und Buch- und Schreib- materialien-Händlers Carl Ludwig Jansen Wittwe, Gretje Jansen, geb. Freymutb, in Aurich.

Ferner ift in das alte Handelsregister heute ein- getragen :

a, zu der auf Blatt 250 eingetragenen Firma Jacob Altgenug Söhne in Aurich,

b. zu der auf Blatt 295 eingetragenen Firma H. Weingardt u. Sohn in Aurich:

Die Firma if} erloschen.

Aurich, den 12. Februar 1900,

Königliches Amtsgericht, [TIL.

Bärwalde, Neumark. [84388] In unserem Firmenregifter ift heute die Firma: W. Hoffmaun Nr. 59 gelös<t worden. Värwalde, Neumark, den 13. Februar 1900. Königliches Amtsgericht.

Bamberg. SBefanntmachung. {84386}

Die Firma Tapifserie Wicklein in Bamberg

ist auf die Lehrersgattin Katharina Wi>lein in

Bamberg übergegangen, und wurde deren Ehemann,

Lehrer Andreas Wi>klein daselbs, Prokura ertheilt. Bamberg, den 12. Februar 1900. Kal. Amtsgericht. I.

Bamberg. Befanntmachung. 184387}

Betreff: Erste Bamberger Exportbierbrauerei Freoukenbräu zu Bamberg.

In der Generalversammlung vom 29. Januar 1900 wurde die Abänderung der 88S 1, 2, 3, 4, 5, 6/7, 07.9, 10,11, 12/14. 159 16 17:19, 92,38; 25 der Statuten bes{<lofsen.

Hiedurh wurde unter anderem bestimmt:

Die Firma lautet nun:

„Hofbräu, Aktieugesellshaft Bamberg“.

Die Gesellschaft ift befugt, si bei Unternehmungen mit ähnlichen Zwe>ken zu betheiligen oder folhe zu übernehmen, zu begründen -oder zu finanzieren und Aktien, Obligationen und fonstige Titel und Forde- rungen folcher Unternehmungen zu erwerben, zu be- leiben, zu veräußern oder sonst zu verwerthen. Sie ift berechtigt, -beweglihe und unbeweglihe Anlagen, Sachen und Rechte, welhe na< dem Ermessen des Vorstandes und des Aufsichtsraths ihre Zwe>ke fördern, zu begründen, zu übernehmen, auszunugen und zu verwerthen oder sih an folhen Anlagen zu betheiligen und überhaupt alle Maßnahmen zu er- greifen und Geschäfte zu machen, welhe dem Vor- ftande in Gemeinschaft mit dem Aufsihtsrath zur Erreichung oder Förderung der Zwecke der Gefell- haft angemessen erscheinen.

Alle die Gesellschaft verpflihtenden Erklärungen müssen, um für dieselb? verbindlih zu sein, ab- gegeben werden:

1) falls der Vorstand nur aus einer Person besteht :

von dieser und einem Prokuristen, oder von zwei Prokuristen,

i P der Vorsiand aus mehreren Mitgliedern esteht :

a. von zwei Vorstandsmitgliedern oder

b. von einem Vorstandsmitgliede in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder

c. von zwei Prokuristen, oder

d. von einem Vorstandsmitgliede allein, sofern der ay demselben eine dahingehende Befugniß ertheilt.

Stellvertretende Vorstandsmitglieder haben mit den wirklihen Vorstandsmitgliedern gleiGe Ver- tretungsbefugniß.

Der Vorstand besteht aus einer oder auh aus mehreren vom Auffichtsrath ernannten Personen.

Die von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen dur mindestens einmalige Ein- rü>ung in den Deutschen Reichs- und K. Preuß. Staats-Anzeiger.

Bekanntmachungen des Aufsichtsraths sollen mit den Worten: „Der Aufsichtsrath der Hofbräuaktien- gesellshaft Bamberg“ unter Beifügung des Namens des zeitigen Vorsißenden oder seines Stellvertreters vollzogen werden.

Die Bekanntmachungen des Vorstandes follen in derselben Form, in der er die Firma der Gesellschaft zeihnet, erfolgen. : :

Bei Kapitalserhöhungen ist die Ausgabe von Aktien zu einem höheren Betrage als dem Nennbetrage statthaft.

Die neuen Aktien lauten auf den Inhaber, wenn nit die Generalversammlung beschließt, daß fie auf Namen lauten sollen.

Bamberg, den 14. Februar 19090.

i Kgl. Amtsgericht. I. Ott.

Baumholder. Befauntmachung. [84389] 1) Die unter Nr. 4 dez Firmenregisters einge- tragene Firma „F. Brachetti zu Baumholder“, Inhaber Kaufmann Friedrih Brachetti zu Baum- holder, ist am 15. Februar 1900 gels\{<t worden,

2) die unter Nr. 15 des Firmenregisters einge- tragene Firma „Rudolph Conrad zu Vaum- holder“‘, Jnhaber Kaufmann Nudoiph Conrad zu Baumholder, if am 15. Februar 1900 gelöst worden,

3) die unter Nr. 17 des Firmenr-gisters einge- tragene Firma „Adolph Loeb zu Baumholder“‘, Inhaber A Bernhard Loeb, Kaufmann zu London, und di& dem Handelsmann Moses Loeb zu Baumholder für die Firma Adolph Loeb ertheilte, unter Nr. 1 des Prokurenregisters eingetragene Pro- kura ist am 15. Februar 1900 gelö\{<t worden.

Baumholder, den 15. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Bautzen. 84390 Auf Blatt 522 des hiesigen Goubeléceciis heute die Firma Alwin Bec>kel in Bautzen und als Inhaber der Kaufmann Herr Alwin Be>el da- selb eingetragen worden.

Bautzen, den 15. Febeuax 1900.

Königl. Amtsgericht. Kuntze.

Berlin. Handelsregister 83789 des Königlichen o og rute L Abtheilung m

Am 13. Februar 1900 i} Folgendes eingetragen : Nr. 158. Berliner Buchbinderei, Wübben

I E R Ci I E L A ena 2 D E U E T EEE E Ä E E E C Ä RMÄRT E e pr & ki N G A api = - > M L

Ä E Bas A T L Ph ie Ss - a Sr C S Dina E ur diger Me inet E ai pier i rant: s A8 he u aur s: