1900 / 50 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

De G E

E E L E E E

[84952]

LIX. Generalversammlung der Aftiengesfell- \{haft „Neuftadter Volksbad“ am Dienstag, den 13. März 1900, Nachmittags 5 Uhr, im Stadthaussaale zu Neustadt a H :

Tagesordnung : 1) Erledigung der in § 24 der Sayungen vor- gesehenen Gegenstände.

2) Vermehrung der Wannenkbadeinrichtungen.

Neuftadt a. H.- den 16. Februar 1900.

Der Vorsitzeude des Vorstands : des Aufsichtsraths:

L, Geisel. r M Th. Schaaf.

[86058

] Voigtländer & Sohn Actien-Gesellschaft

Braunschweig.

Auf Grund des § 24 unserer Statuten berufen wir hiermit unsere Herren Aktionäre u der am Sonnabeud, den 17. März 19006, Vormittags 11 Uhr, im Deutschen Hause zu Braunschweig statifindenden dritten ordentlichen Generalver- sammluug unter Hinweis auf die nachstehende Tagesordnung.

Tagesordnung :

1) Vorlage des echnung8abichlufses per 31. De- zember 1899, Beschlußfaffung über die Ge- winnvertheilung, sowie Entlastung des Vor- ftandes und des Aufsichtsraths.

9) Neuwakblen für den Aufsichtsrath nah § 18 der Statuten.

3) Antrag wegen Aufnahme einer bypothekarishen Anleihe.

Brauuschweig- den 22. Februar 1900.

Der Auffichtsrath. Fr. von Voigtländer, Vorsitzender.

Zur Theilnahme an diefer Generalversammlung find diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, welche ibre Aktien ohne Kuponsbogen bis spätestens den 14. März eiuschließlich entweder bei der Braun- \hweigischen Bauk oder den Herren Gebrüvber Löbbecke «& Co., hier, hinterlegt haben.

An diesen Stellen i auch der gedruckte Geshäfts- bericht vom 28. Februar ab zu haben.

[80697] Bayerische Notenbank.

Wir geben hiermit bekannt, daß die General- versammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 1899 am

Mittwoch, den 14. März A2. €-., i _ Vormittags 10 Uhr, im Bankgebäude, Ludwigitraße 1, stattfinden wird.

Zur Ausübung des Stimmtcechts sind nur jene Aktionäre berechtigt, welche is läagfstens 10. März a. c. inklusive ihrê Interimsscheine bei der Hauptbank unter Uebergab2 eines die Nummern in arithmz:tisher Reihenfolge enthaltenden Zeugnifses entweder vorgezeigt oder deren Besitz dur ein gleihfalls die Nummern enthaltendes amt!ihes Zeugniß nalhgewiesen haben.

Die Tagesorduung umfaßt folgende Punkte:

1, Die Entgegennahme des Geschäftsberichts des Aufsichtéraths und der Direktion, sowie des Borichts der Revisionskommission, Ge- nehmigung der Bilanz und Gewinnver“ theilung, Ertheilung der Entlaftung, Fest- stellung der Dividende.

. Mittheilung des zwishen der Königlich Bayerischen Staatsregierung und der Bayerisen Notenbank unterm 9. Dezember 1899 abgeshlossen:n Vertrages über die IRRNON Berhältnifse der Bayerischen Noten- ank.

. Abänderung der Banlkstatuten bebufs An- passung derselben an das neue Handels8gesetz- buch, das Bürgerlich- Geseßbuh, die Bank- geseßnovelle vom 7. Juni 1899 und den sub II erwähnten Staatsvertrag, also ins- besondere:

1) Abänderung der §§ 1 u. 2 (Allgemeine Grundlagen der Notenbank), 9 (Veröffent- lihungen der Gesellschaft und Geseflshafts- blätter), 8 (E des Bezugsrechts und Einzahlung auf íInterims\ch{eine), 11 (Anführung der Bestimmungen der Bankgeseznovelle, die Diskontosäge be- treffend), 12 (Erweiterung der lombard- fähigen Papiere auf Grund der Bank- ge!/eßnovelle), 13 (Bilanz und Gewinnver- theilung), 15 (Zeihnung des Vorstandes und der Prokuristen), 16 (Verbältniß und Tantiòme der Direktionsmitglieder), 19 u. 21 (Wahl und Sihungen des Auffichtsraths), 24 (Abänderung der Tantième des Auf- fihtêraths), 25, 26 u. 32 (Ausübung des Stimmrehts in der Generalversammlung), 27 (Bemessung der Stimmrechte), 28 u. 29 (Berufung der ordentlihen und außer“ ordentlihezn Generalversammlung), 33 (Lei- tuna der Generalversammlung), 34 (Pro!

tofoll der Generalversammlung). Streichung der §§ 6 (Faustpfandbefugnisse ter Bank), 10 (Amortisation und Ver! jährung), 20 (Legitimation des Aufsichts- raths), 30 (Stellung von Anträgen in der Generalversammlung), 31 (Bereithaltung der für die Generalversammlung bestimmten Produkte), 25 (Avflôösung der Gesellschaft). Die Streichung dieser Paragraphen erfolgt, weil die Bestimmungen derselben nah HLandels- und bürgerlihem Recht für die Bank selbstverständlihe Gültigkeit haben und deshalb der Aufnahme in tas Gesell-

__ scaftsstatut nicht bedürfen.

3) Streichung des lediglih Uebergangs- bestimmungen enthaltenden § 36, ferner der Uebergangsbestimmungen in § 7.

1V. Wabl von drei Mitgliedern des Aufsichtsraths

nach § 13 ter Statuten.

V. Wabl der Revisionskommission nah § 34 der

_ Statuten.

Die für die Generalversammlung bestimmten Rectbenschaftéberihte, Bilanzen und Anträze, ins- besondere auch der nach Ziffer Ill redigierte Gat- wurf der neuen Statuten, stehen vom 27. Februar a. c ab hier und bei unseren Filialen den Aktionären zur Verfüaung.

München, den 8, Februar 1900.

Der Aufsichtsrath. I. Präsident : von Auer.

[86055]

Attila - Fahrrad - Werke A. G.

vorm. E. Kretschmar «& Co.

Die geehrten Aktionäre werden hierdurch zu der am 27. März 1900, Nahm. #5 Uhr, im Bureau der G-fellshaft in Löbtau, Plauensche- ftraße 40, statifindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

De Gluans über den von vier Aktionären gestellten Antrag auf Bestellung von Revisoren und Erhebung von Ansprüchen der Gefellshaft gemäß § 266 Abs. t und § 268 Abs. 1 des Handelsgeseßbuchs.

Die Herren Aftionâre, welche an dieser General- versammlung tbeilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien bis spätestens den 21 März a. c. bei der Sächsischen Handelsbauk, Dresden, See- straße 7, oder bei der Gesellschaftskafse in Dresden-Löbtau zu hinterlegen. Statt der Aktien fönnen auch von der Reichsbank oder einem Notar augestellte Depotscheine hinterlegt werden.

Dresden, 22. Februar 1900.

Attila - Fahrrad - Werke A. G.

vorm. E. Kretschmar «& Co. Der Vorftaud. Kretschmar. Schwenke.

[85560] Deutsh-Amerikanische Petroleum-Gesellshaft in Bremen.

Einladung zu der am Donnerstag, 29. März 1900, ___ Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftszimmer der Gesellichaft Bremen, Doms- hof 29a, stattfindenden ordentlichen General- versammlung. Tagesorduung :

1) Entzegennahme der Rehnung und des Be- richts des verflossenen Geschäftsjahrs.

2) Beschlußfaffung über die Genehmigurg der Jahresbilanz und die Gewinnvertheilung, sowie über die Entlastung des Vorstands und des AufsiŸtsraths.

3) Neuwahl des Aufsichtsraths.

Bremen, 24. Februar 1900. Der Vorftand. F. E. Schütte. [86054] Poppelsdorfer Consum-Verein Act. Ges. Die Herrea Aftionáre unserer Gesellshaft werden hierdurch zur zehnten ordentlichen General- versammlung, welche Dienstag, den 27. März d. J., in Poppelsdorf im Hotel Deutscher Hof, Abeuds 7 Uhr, stattfiaden wird, eingeladen. | Tagesorduung :

1) Beriss dcs Vorstandes und des Aufsichts- raths,

Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinns.

Decharge an Vorstand und Aufsichtsrath. Uebertragung von Aktien.

Neuwabl des Aufsihhtsraths.

7) Tantième des Uusfsichtsraths.

__ Die Bilanz mit Gewinn- und Verluftr-{chnung fowie der Prüfungébericht sind laut § 24 des Statuts ab 1. März in unserem Geschäftslokal ausgelegt. Gzmäß § 21 des Statuts ist zur Theilnahme an der Generalversammlung die Hinterlegung der Aktien bis zum 26, März a- €- in uuserem Ge- \häftslokale erforderli. Poppelsdorf b. Bonn, den 22. Februar 1909. Der Vorstand. Aug. Fischer.

7) Erwerbs- und Wirthschafsts- Genossenschaften.

Keine.

8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[85999] Bekanutmachung.

Der Rehtéanwalt Vollgold ift gestorben und in der Liste der bei dem Könialichen Landgericht Berlin 1 zugelassenen ReHhtsanwälte beute gelöscht worden.

Berlin, den 29. Februar 1900.

Königliches Landgericht. I. Der Präsident: Braun.

[85998] K. Würitemb. Landgericht Rottweil.

Rechtsanwalt Ziller in Rettweil ist am 18. d, M. gestorben.

Der denselben betreffende Eintrag in der Lifte der bei dem Landgericht Rottweil zugelassenen Rechts- anwälte ift daher ael8\cht worden.

Den 20. Februar 1900.

Landgeri@ts-Präsident Hiller.

F e e N F A E E E D T

9) Bank - Ausweise. Keine.

OINIST E IDE Si fi I P C I I R I L E B S E

10) Verschiedene Bekannlt- V machungen.

Von der Firma Fischer & Co. hier if der Antrag gestellt worden : 6 1 000 000 Aktien der Aftien-Gesell- \chaft Meggener Walzwerk ia Meggen bei Altenbundem i Westfalen, Nr. 1 bis 1000 gleich 1000 Stück à Æ 1000, zum Börsenhandel au der hiefigen Börse zu- zulaffen. Berlin, den 21. Februar 1900.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

[85841] Von der Direction der Disconto-Gesellschaft, der irma S. Bleichröder, der Bank für Handel & äIndusftrie, der Firma Born & Busse, der Dresdner Bank und dem A. Schaaffhausen’|hen Bankverein hier is der Antrag gestellt worden : uom. 4 15 000 000 42 ?/% Schuldver- schreibungen der Gesellschaft für elektrische Unternehmungen zu Berlin, unkündbar bis 1. Sanuar 1906, vom 1. Juli 1906 ab rüd- zahlbar zu 103% im Wege der Verloosung oder Kündigung, zum Börsenhandel au der hiefigen Börse zu- zulassen. Berlin, den 21. Februar 1900.

Bulassungsftelle an der Börse zu Berlin. Sch{warßÿ.

(858411 Bekanntmahung.

Von der Deutschen Effecten- und Wechsel- sowie der Deutschen Genossenschafts - Dat au Sôöcgel, Parrisius & Co., Kommandite Frank. furt a. M., ift bei uns der Antrag auf Zulafsurg von nom. 4 6 000000,— neue Aktien Nr. 10 001—16 000, nom. #4 10 000 000,— 41 9% Schuldverschreibungen der Helios, Electrizitäts - Actiengesellschaft in Köln zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 22 Februar 1900.

Die Kommission für Bulassung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M. -

[86047]

des Statuts.

werden wird.

Dresden, den 24. Februar 1900.

Der Verwaltungsrath. Haupt, Vorsigender.

____ Sächsische Vieh-Versicherungs-Bauk in Dresden. L ü Bie iesttgeige B se SRRe ra Rar tA ca Der Bet G f e., Vormittag yr, im Barklokal, Bismarckplay 16 1, hier?e bst statt, zu welcher die stimm- berehtigten Mitglieder mit dem Bemerken hierdurch eingeladen werden, daß das Lokal unm S Uhr Ee und um 9 Uhr bei beginnender Verhandluna geschlossen wird. Tagesordnung : 1) Bericht der General-Direktion über den Gang des Geschäfts im verflossenen Geschäftsjahre. 2) Dechargierung der vom Verwaltungsrath und vom vereidigten Sachverständigen revidierten, zur Vorlage gebrachten Nehnungen und Abschlüsse, die Prüfung der erhobenen oder in der Generalversammlung zu erhebenden Grinnerungen. 3) Wabl eines Mitglieds des Verwaltungsraths. 4) Abänderung der §§ 34, 395, 38, 42,

mmlung der Genossenschaft findet den 15. März

43, 44, 50, 52, 5 3, 54, 55, 56, 57, 58, 59 und 62

Zu Pof. 4 der vorstehenden Tagesordnung wird bierdurch ausdrücklich bemerkt, daß, nahdem in der am 22. Februar a. c. abgehaltenen außerordentlihen Generalversammlung die erforderliche Hälfte des Versihherungskapitals nicht repräsentiert war, in der am 15. März a. c. ftatifindenden ordentlichen General- versammlung gemäß § 48 Absaßg 2 dcs Statuts ohne Rücksicht auf die in derselben vertretene Größe des Versicherungskapitals durch einfahe, nah der Kopfzahl zu berehnende Majorität endgültig Beschluß gefaßt

Da nah § 43 des Statuts Stellvertretung ausdrüdlih aueges{lofsen ift, fo hat jeder Police- inhaber auf Erfordern noch besonders seine Identität nachzuweisen. f E S

Sächsische Vieh-Versficherungs-Vank.

Die General-Direktion. Gertenbach. Fischer.

{85322]

Preußische Hagel-Versicherungs-Gesellschaft. Einnahme. Gewinu- und Verlust-Wouto vom L. Nanu bis R, bér 1899. Ausgabe.

Mh S M 1) Prämien-Einnahme | 3 für A 59 738 486,— | | Versicherungssumme | A. Vorprâmiea : für direkt ge- | \{lo}sene Versiche- | R A 423 950/20 | HiervonabIt. §23 | | der A. V.-B. für die | j durch Reduktion bei | | der Entschädigung | zurückgezahlten i Prämien . 243130

B. Nahschußprämien C. Einnahme von Kon- | travenienten gegen |

&4 d. A V.-B. 739 159/94 2) Nebenleistungen der | Versicherten : | a. Policegebühren | M 9 361,— Hiervon an die Agenten M. 6 498,75

313 899,20)

2 053/84

j j î

2862/25

2) Zum Reservefonds:

3) Abschreibungen auf: | 423 706 90 | 4) Verwaltungskosten :

5) Sonstige Ausgaben:

6) Zinsen, abzüglich der

b. Beiträge zum MNe- servefonds gemäß 8 24 des Statuts Zinsen It. § 25 | des Statuts 2 612 75 3) Zus@uß aus dem | Reservefonds . . ..

39 571 50 | |

45 046/50

41 742/20

825 948/64

7) Spezial-Reserve laut

6 A M. J 514 435/32

19 541

494 893 37 215

m ——

1) Entschädigungen .. Ab Taxkosten lt. 88 3 u. 33 der A.V.-B.

Regulierungskosten 532 108 Beiträge lt. § 24 D S Zinsen lt. § 25 d. Sia pro as

39 571/50]

2 612) 42 184/% d Sub q 607/95

b. Werthpapiere 3 883/55

wegen Kursverlust 4 491/50

a. Provision der Meni «ck4%ck

b. Sonstige Vrr- waltungskosten

55 495/96 139 528

195 024

a. Rabatt an mzehr- jähr. Versicherte . Rabatt für hagel- freie Jahre . ..

20 466 12 113/80

vereinnahmten .

8 24 des Statuts (Nochtrag)

G95 948 64

Activa. Bilanz für das Rehuunasjahr vom L. Jauuar bis 31. Dezember 1899. Passiva.

| j A M | 1) Sonstige Forderungen an : 9 a, Rückstände der Ver- fiherten (Nahs{uß p. 1898) vaec. . . b. eilig (Rebe erten (Nachichu V c. Aukenstände bei Ge- neral-Agenten 2. . d. Anderweit 2) Kafsenbestand 3) Kapital-Anlagen : a. Werthpapiere : é 70 000 Landschaftl. 39%, Zentral- Pfandbriefe

2) Sonstige Passiva:

4) Spezial-Reserve:

à 86— 5 500 Landschaftl. 3 9/0 Zentral. Pfandbriefe à %— , 9150 Preuß. 3F4?/o konv. Konjolt A 9790 85 6 54 690 S5 b. Wesel 40f 4) Inventar : A a. Möbel und Hausgeräth b. Sonstiges Inventar

74712

5 471

166 159:

Berliu, den 15. Februar 1900. Der Verwaltungsrath.

Friedrich v. Kehler, kontrol. Mitglied. Vorsteßendes Gewinn-

Die Nevisioné-Kommisfion.

E. A. Broedermann-Knegend orf, Vorsigender.

E. A. Broedermann-Knegendorf. O. Opitz- Breslau.

“d 1} Reserve-Ueberträge | auf das nächste Jahr : |

Schaden - Reserve . 45/10

Nt 6e 3) Reservefonds: Bestand vom Jahre 1898 83 0427 Beiträge lt. § 24 d. Statuts pr. 1899 39 571 Zinsen It. § 25 d. Statuts pr. 1899 2 612 125 226 41 742

Hiervon § zu den Ausgaben ,.

Bestand vom Jahre 1898 Weitere Ueberführung

68 632 15 848

84451 2 369

hiervon vzrausgabt .

darnach: #

a. Spezial - Reserve lt. § 24 d. Statuts (Nachtrag)

50

b. f. fonstige Ausfälle 32 111,37

Die Direktion. v. Uebel. Doelle.

Borsteÿer und Verluft-Konto und Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gefellschaft in Uzbereinstimmung gefunden. pn R

. Ohme, gerihtliher Bücherrevifor.

[79801] nebff| Cinführungsgeseß und JInhaltsverzeihniß.

Schwarß.

dauerhaft gebunden à 40 4. Schwarz &

Neues Vürgerliches Gesehbuch

Garantiert vollständig 2603 é

Massenartikel ! 1 Poftpacket enthält 25 Lr e Salt brochiert E P T4 hes 22 Expl- o., Berlin C. 14, Anneaftr. 29.

Gröfßter

f

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi)

„Vi 50.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au

ster für das

Das Central - Hand S cguon beträgt L A 50 S

Central-Handels-Regi

dels - Register für das Deutsche Reih k

Das Central -

Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutshen Reichs-

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Central-Handels-Regifter für das Deutsche Reich“

Deutshe Kolonialzeitung. Organ der Deutschen Kolonialgesellshaft. (Schriftleitung und Geschäftsstelle : Deutsche Kolonialgesellschaft, Berlin, W., Potsdamerstraß? 92 a.) Nr. 7. Inhalt : Erster Theil. (Veröffentlichungen der Gesellschaft): Shmuck-

ausgabe der Deutschen Kolonialzeitung. Ver- |

änderungen in den Vorständen der Abtheilungen. Zweiter Theil. (Unter Verantwortung des S(rift- leiters): Der Kolonial- Gtat,in der Budgetkommission. _— Paôlkerkunde und Geograpbie. Von Konsul G. Vohsen. Der Landbcsiy der Deutschen Colonial- Gesellschaft für Südwest-Afcika. Zur Geschichte der Marianen. Von Affessor Dr. Sul. Die Landkonzessionen im franzößschen Kongo- ebiet. Von H. Seidel-Berlin. Aus d?r amt- ichen Denkschrift über die Entwickelung Deutsch- Ostafrikas von Mitte 1898 bis Mitte 1899. Von Professor Dr. A. Kirchhoff. Von den deutschen Kolonialgesell schaften : Die Gesellschaft „Nordwest- Kamerun“. Mittheilungen der Auskunftsf\telle. Aus ten Abtheilungen. Verkehrsnachrichten.

Der Deutsche QOekonomist. Wochenschrift für finanzielle und volkswirthschaftlihe Angelegen- beiten und Versicherungswesen. (Berlin.) Nr. 896. Inhalt: Zur Lage der Landwirthschaft in Preußen. ® Der Rhein-Elbe-Kanal. Die Fondébörse. Der Geldmarkt. Status der deutfchen Noten- banken am 31. Januar 1900. Berliner Handels- esellshaft. A. Schaaffhausen’sher Bankverein in öln. Sächsishe Diskontbank in Dresden. 23bauer Bank. Aachener Ditkonto - GesellsGaft in Aachen. Mecklenburgishe Spar - Bank in Shwerin i. M. Emissionen: 34 9/9 Anleihe der Stadt Frankfurt a. M. von 1899 (Straßenbahn- Anleihe). 4 °/o Anleihe der Stadt H:lsingfors vom Jahre 19€0. Osnabrücker Bank in Osnabrüdck. Hallesche Union, Aktiengesellschaft, Maschinenfabrik, Eisengießerei und Kesselshmiede. vorm. Vaaß & Littmann, H. W. Seiffert und Wolff & Meinel. zu Halle a. S. Helios, Elektrizitäts-Aktiengesellshaft in Köln. Wicküler-Küpper Brauerei, Aktienge}el- haft zu Elberfeld. Kleine Mittheilungen. Betriebsergebnifse. Der Waarenmarkt. Brauerei Königstadt A.-G. Versichzru-gt wesen. Einiges über das „Zillmern“, Die Lebentversiherung auf Borg. Magdeburger Lebens-Versicherungs-Gesell- haft. Realkredit- und Hypothekenbankwesen. Pommersche Hypotheken-Aktien-Bank zu Betlin: Deutsche Gruadkceditbank in Gotha. Swlesische Boden-Kredit-Aktien-Bank. Hannoversche Boden- fcedit-Bank. Preußische Pfandbrief Bank. Vereinsbank in Nürnberg. Deutsche Hypotbeken- bank, Altien - Gesellschast in Berlin. Meckien- burgaishe Hypo!beken- und Wechselbank in Schwerin. Süddeutsche Bodenkreditbank, München.— Literatur.

ThierärztliherCentral-Anzeiger. Friedenau bei Berlin. Nr. 4. Inhalt: Hauptartikel: Die Roßärzte vor der Budge1kommission des Deutschen Reichstages. Für eine bere Vorbildung der Thier- ärzte. Umschau vom 1. bis 15. Februar: Zeit- schriften. Literatur. Patentliste. Verschiedenes: VII. Internationaler Tbierärztlicher Kongreß. Der Fleishbeshau-Geseßzntwurf. In feinem Bett todt aufgefunden. Die Lehrshmiede zu Hanncvzr. Die Thierärztlihe Hobschule zu Berlin. _ Eine Ent- \{âdigung für Schweinerotblauf. Statistik des Veterinärpersonals im Deutschen Reich. Eine thier- ärztliche Gesundheits-Poliklinik. Das neue Bürger- lie Gesezbuh. Personalien. Offene Stellen. Beseyte Stellen. Sprechsaal. Aus der Geshäftaweli. Schwarzes Brett.

Landwirthschaftliches Genossenschafsts- blatt. Verbandsorgan für die ländlichen Geno}en- haften der Raiffeisen, hen Organisation. (Verlag der Firma Raiffeisen u. Cons. in Neuwied.) Nr. 2. Inhalt : Beiträge für das Raiffeisen-Denkmal. Wodnungsnoth auf dem Lande und die Naiffetsen- Rereine. Ruszug aus einem Vortrage über Wand- lungen im deutshen Wirthschaftzsleben seit der Reichs- gründung, Abänderung des Genofsenschaftsgeseßzes durch das neue Ps Ueber den In- balt und tie Bedeutung des Bürgerlichen Gesetz- buches. Darf der Austritt von Genossen dur Austrittsgeld oder einen ähnlien Vermögensnachtheil ershwert werden? Der zehnte ordentliche Ver- bandstag des Pfälzishen Verbandes ländlicher Ge- nossenshaften Raiffeisenscher D E atiou, Zur richtigen Bewirthschaftung des Ackers. Leber den Werth des Alinits. Befetindungen der Gencjjen- haften. Die Preußische Central-Genofsenshafte- fasse als bedingte Anlagestelle für Mündelgelder und als geseßliche interlegungsstelle. Die 28. Plenar- versammlung des Deutschen Landwirthschaftörathes. Genofsenschafilihe Einrichtung von Versuchsfeldern. Genofseuschaftliche Ankauversuche. Fragekasten.

Zeitschrift für den Fnternationalen Eijenbahntransport. Herausgegeben von dem Zentralamt in Bern. Nr. 2. Inhalt : Inter- nationales Uebereinkommen : Aenderungen in der Uste der Eisenbahnen. Abhandlungen. Entstehung und Fortbildung des Internationalen Ueberein- kommens über den Eisentahn Frachtverkehr. Er- lôshen der Ansprüche des Transportgebers aus dem

ahtvertrage. Rechtsprehunog in den verschiedenen

taaten. Verschiedene Mittheilungen. Bücher- \chau. Neue Tarife und Tarifnachträge.

Sechste Beilage

Berlin, Sonnabend, den 24. Februar

Kontor- und Bureau-Zeitunz.

organ für die gesammten

und Bureaux im JIn- und Auslande. Ne. 3.

Verlag, Berlin.) aus\chreiben. 100 jäbrig

ann dur alle und Königlich

ost - Anstalten, für reußishen Staats-

Zentral- Interessen der Komtore (Richters Inhalt : Preis- es Geshäitz-Jubiläum.

._C. Köôriz & Gbhardt. Berlin - Hannover. -—

I Technish2 Rundschau :

Geschäfts - Kontrol- und

Bilanzbuhung. Neue Hold- fast-Papierklammern.

Nummerter-Maschine.

Handel und Gewerbe

im Ausland. Verkehrswesen. Weltausftellung in Paris. Kleine Mittheilungen. Pateatlifste. Französishe Sprahübungen. Briefkasten.

Der elektrotechnishe Rathgeber.

Fa-

blatt für elektrotehnishe Gewerbetreibende, Schloffer, Mechaniker, Monteure, Werkmeister, Techniker, In-

ftallateure 2c. (H:rausgeber und Verleger:

Hoffmann, Berlin N. 37,

Gustav Schönhauser Allee 163 a.)

Nr. 2. Inhalt: Das Handwerk und die Elektro-

tehnik Die Accvmulatoren.

Wie {ütt man

fh gzgen Uxfälle im elektrotehnishen Betriebe? Der elekrische Torpedo. Illuftrierte Patentschau:

Augenblickschalter mit in konzentrishen Krenrädern ;

bewegten Gntladungétheilen.

der Grundplatte liegenden Blitsczutvorrichtung mit prechsaal.

Briefkasten. Elektrises Allerlei. Geschäfst- lies. Patente und Gebrauchsmuster.

Zeitschrift der Zentralstelle für Arbeiter-

Woßhlfahrtseinrihtungen.

Herausgegeben von

Dr. Jul. Post, Geh. Ober-Ne „Rath und vortr.

Rath im Königl. Preuß. und Gewerbe, Berlin,

Ministerium -für Handel

Prof. Konrad Hartmann,

Geh. Reg.-Rath und ftändigem Mitglied des Reichs- Versicherung8amts, Berlin, und Prof. Dr. H. Albret,

Groß-Lichterfelde. (Carl

Heymann's Verlag in

Berlin W., Mauerstraße 44.) Nr. 4. Inhalt: Wobhl- fahrtäeinricktungen : Wohlfahrt2einrihtungen in der National Cash Register Company in Dayton im

Staate Obio. (Schluß.) stellung für Haus und Feuilleton : Kotrrespondenzen :

Bolksthümlihe Aus®- Herd in Dresden.

Das Gemeindebaus. Berichte und Allgemeines.

Dienstalterszulage.

Geweikihastswesen. Unterstüßungswesen. Wohnung. Bekanntmachung. Zeitschristenübe sicht. Ge-

werbehygiene und Uafall Sitecheitsvorshriften

verhütung: Entwurf von c Benzinwäschereien und

andere giwerblihe Anlagen, in denen Benzin in größeren Mengèn verwendet wird. Statistik der

Unfallfolgen.

Deutsche Hausbesißzer- Zeitung. Fachölatt für die Interessen des ädt. Haus- und Grundbesthes.

Dreéden »- Blasewit. Springer. machungen des Haut- und Grundbesißer - Der Kuppelei -

Verlag von Steinkoxf\ & Nr. 3. Inhalt : Zentralverbandes der

Amiliche Bekannt- städtischen Vereine Deutschlands.

Paragraph im Reichstag. Die Müntelfiherheit der Hypotheken

im Königreich

Sachsen. Die Berathung des Baugesez-Gntwurfs im Verband äf. Hausbesizer-Vereine. Aus dem

Königreih Sachsen.

{us Bayern. Zur

Wohnungaéfrage. Aus Nord und Süd. Rechté- fragen. Ueber die Abzugsfähigkeit der Kanali- sations:-Abgaben. Nach welhen Grundsäten muß

ein städt. werben ? (Vortrag.) forgjamen Hausvater.

Wasserwerk au3geführt und betrieben

Vermischtes. Für den Literatur. Briefkasten.

Strohhut-Zeitung.

Organ für die gesammten

Interessen der Stroh- und Damenfilzhut-Industrien

mit allen Lilfs- und Blasewitz. Verlag von Nr. 4.

Nebenbranhen. Dresden- Steinkopff u. Springer.

Fnhalt: Rundschreiben tes Verbandes

Schweiz:erisher Hulfabrikanten. Umschau in der

Branche. Vas neue über das neue Schema Lontoner Geflechtsmarft.

Zolltarisshema. Kritik zum Zolitarif. Vom Reich8-Patente (An-

meldungen ud E:theilungen). Gebrauchsmuster,

Eintragungen.

Ein- und- Autfuhrstatistik der

Strobhut- und Damenfilzhut-Industrie 1. Januar

bis 31. Dezember 1899.

Vom Dresdener Ge-

flehtemarkt. Der Handlungsreisende im Aus- lande. (Forts.) Ge}ckchästlice Mittheilungen.

Konkurse. Weltmarkt

__— Vaemnmischtes. Ein-

getragene Waarenzeihen. Fragekasten.

Farben-Zeitung. Fachblatt für die gesammte Fa:ben-, Lack- und Firmß-Industrie soroie den eîn- \clägigen Handel. Dresden-Blasewißz, Verlag von

Steinkopff & Springer.

5. Jahrgang. Nr. 9.

Inhalt: Das neue deutsche Zolliarifsshema. Die

Farbe in den graphischen

G.werben, Der Hand-

lungsreisende im Auslande. Gebrauhsmuster und

Patente.

Handelsgebrauh beim Handel mit Ter- pentinôl. Aus der Proxis jür die

Praxis.

Submissionen. Marktberichte: London, Hamburg, Rotterdam. Geschäfts- und Personalnotizen.

Weltmarkt. Frageka

sten. Vermi

\chtes.

Brieskasten. Reichs Patente (Anmeld. und Erthei- lungen). Gebrauhsmuster. Eintragungen.

eGummi-Zeltung - Fachblatt für die Gummi-, ,

Guttapercha- und As

Industrie sowie deren Hilfs-

und Nebenbranchen. Dresden-Blasewiß, Berlag von

Steinkopff und Springer.

Nr. 18. Inhalt : Das

neue teut]che Zoltarifschema. Ein- und Ausfuhr- statistik über Asbest- und Gummi- und Celluloid-

waaren. Handel mit.

den Absaß von Gummiwaaren in

Australien. Winke für China. Zoll-

freiheit für Mineralöl (Benzin) zu gewerblihen

Zwecken. Welimarkt.

Gebrauchsmuster und

Güterrechts-, Vereins-, Genoff

ertionspreis

In

enschafts-, Zeichen- '

ch in einem besonder

hen Staats-Anzeiger.

1900.

Me und Börsen-Registèrn, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauchs- en Blatt unter dem Titel

Deutsche Reich. (x. 504)

els - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der y er e Vierteljahr. Einzelne Nummern- fosten 20

4.

für den Raum einer Drudczeile 30 „S.

atente. Geschäfts- und Personalnotizen. fragefaîten. Submissionen. Vermischtes. iteratur. Neue Preisliften 2c. Marktberichte :

Liverpool,

London, Äntwerven, Amsterdam, Rotter-

dam. Reichs-Patente (Anmeldungen und Erthei- lurgen). Gebrauchsmuster-Eintragungen. Ein- getragene Waarenzeichen.

Handels-Register.

Andernach.

In unser „Gebr. Simou““, word?R:

Gejellshaft83register Nr.

[85845] 65, Firma ist beute Folgendes eingetragen

a. Die Gesellschaft is durch gegenseitige Ueberein-

funft aufgelöst.

Der Sigismund Simon seßt das

Handelsgeschäft unter vnveränderter Firma fort.

b. Die Firma Gebr. Simou— Inhaber Sigismund Simon, Kaufmann, zu Andernah— ist in das Handels- register Abtbeilung A. Nr. 2 übertragen worden.

Andernach, den

17. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. I.

Aschaffenburg. Bekanntmachung. [85846]

Firma C. S

chenk in Aschaffenburg.

Diese Firma wurde antragsgemäß gzlöscht.

Aschaffenburg,

den 19. Februar 1900,

Königl. Amtsgericht.

8)

Löhner.

AschaMfMenbursg. Befanutmachuug. [85847] Jof. Sichel, Firma,

Hauptniederlaf

vng in Frankfurt a. M.,

Zweigniederlassung in Aschaffenburg. Dem Kaufmann Marcus Sichel in Frankfurt a. M., Ghemann der Firmeninhaberin, wurde Einzelprokura

ertbeilt. Aschaffenburg,

91. Februar 1900.

Königl. Amtsgericht.

(E. S)

Augsburg. Bekanntmachuug.

Löhner.

[85848]

Führung dés Handelsregisters betr. :

1) Der Wurst- Fischer betreibt

u. Fleishwaarenhändtler Georg

seit 1. Januar 1900 unter der

Firma „Georg Fischer““ eine Handelsagentur für Wurstwaaren in Augsburg. : ¿s

9) Der Hantelsagent Adolf Seyfried betreibt seit 1. Juli 1899 in Augsburg eine Handelsaaentur

für Waaren aller Seyfried.

Art unter der Firma Adolf

3) Der Schlossermeister Heinrih Frisch betreibt untér der Firma „Heinrich Frisch‘ seit 1. Mai 1899 in Augsburg eine Bau- und Kunstschlofserei fowie Eisenkonstruktionswerkstätte.

Augsburg, 20.

Fekruar 1900.

K. Amtsgericht.

Bärwalde, Neumark.

[86061]

In unserem Firmenregister if heute die Firma: Hermauu Krell

Nr. 30 gazlôi

cht worden.

Bärwalde N.-M., den 12. Februar 1900. Königliches Amtsgericht.

Bayreuth. Unter der Firma Seilermeister Frl

Kaufmann Gottlieb

1. Mai 1899 in Dampfziegelei in H

Bekanntmachung.

[85850] Weih & Schill betreiven der Weih ia Bayreuth und der Schill in Himmelkron seit offener Handelsgesellschaft eine immelfron.

Bayreuth, den 20. Februar 1900. Kal. Amtsgericht.

Bentschen. Bekanntmachuug.

[85853]

Fn unfer Handelsregister Abtbeilung A. ist unter

Firmen-Nummer 1 Spalte 2: Ben Klizing & Kohn

Folgendes eingetragen: tschener Dampfziegelei vou zu Bentfschen ;

Spalre 3: a. Rittergutsbesißer, Rittmeister a. D.

Ferdinand von Klißing auf Schloß

Neudorf,

b. Ziegeleiverwalter Wilbelm Kohn in Bentschen;

Spalte 6:

Offene Handelsgesell haft.

Die Ge-

sellschaft hat am 1. Januar 1900 begonnen. Zur

Vertretung der Gesellschaft if jeder der

beiten

Gesellschafter ermächtigt. Beutschen, den 16. Februar 1900. Königliches Amtsgericht.

Bergedors.

[85852]

Eintragung in das Handelsregister.

1500

Februar 22.

F. W. I. Knopf, Inh. Julius Krogmann, in

Bergedorf. Diese Firma if

t erloschen.

Das vat “ip Bergedorf.

(gez)

eebohm Dr.

Veröffentlicht : W. Müller, Gerichtsschreiber.

Bergheim. Erft. Befkanutmachung. [86062] In das Hantdelsregifster A. Band I if unter

Nr. 1 heute

eingetragen worden

die Firma:

„Meyer «& Kaufmaun in Bedburg‘ und als deren JInhaver David Weyer, Kaufmann in Bedburg.

Dem Fräulein S

ara Kaufmann in Bedburg ist

Prokura ertheilt worden, Bergheim, den 21. Februar 1900.

Königliches

Amtsgericht. Abth. 1.

werden heut die Nrn. 50 A. und 50 B. ausgegeben.

Berlin. Handelsregifter [85979] des Königlichen Amtsgerichts T zu Berlin (Abtheilung B.).

Am 19. Februar 1900 ift eingetragen :

Bei Nr. 6914, woselb die Aktiengesellschaft „Schweiz“ Allgemeine Versicherungé-Aktieu- Gesellschaft mit dem Sitze zu Zürich und Zweig- niederlassung zu Berlin vermerkt steht:

Die Vollmacht des GeneralbevollmLYtigen Wilbelm Freiherrn von Feilißs{ ift beendigt. er Kaufmann Franz Ferdinand Jultus Klose zu Berlin ist Generalbevollmächtigter der Gesellschaft für das Königreich Preußen geroorden.

Fn unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 4061, woselbst die Aktiengesellschaft

Berliner Spediteux-Vereiu Actien-Gesellschaft : mit dem Sitze zu Berlin vermeift fleht, ein- getragen :

In fernerer und nunmehr gänzliher Autführung des Generalversammlungsbes{chlusses vom 31. Mai 1820 find 18 Stamm-Aktien der Gesellschaft à 600 „# vernichtet, und es ist das Grundkapital um deren Betrag von 108090 #4 berabgeseßt worden.

Das Grundfapital der Gesell|chaft beträgt run- mehr 1558200 «A Dasselbe ift eingetheilt in Stamm-Aktien à 600 4 und in Vorzugs-Aktien 2 1200 A Sämmtliche Aktien lauten auf jeden Inhaber. Die Vorzugs-Aktien sind binsichtlich des Kapitals und tes Reingewinns bevorzugt. :

In der Generalversammlung rom 20. April 1899 ist der Gesellschaftsvertrag geändert worden.

Hiernach gilt u. a. jeyt Folgendes:

f E Bekanntmachungen der Gesellshaft er- olgen :

im Deutschen Reichê: und Königl, Preufi-

Staats-Anzeiger.

in der Berliner Börsen-Zeitung,

in der Vossischen Zeitung,

im Berliner Börjen-Courier.

Zur Gültigkeit der Bekanntmachung geuügt jedo deren Publifation im Reichs-Anzeiger.

Die Berufung der Generalver]ammlung erfolgt dur öffentliie, mindestens 20 Tage vor dem Ver- fammlungstage diesen und den Tag der Bekannt- machung nicht mitgerechnet zu erlassende Bekannt- machung.

Jn unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 11 474, wo!elbft die Aktiengesellschaft

Erfte Deutsche Feiu-Jute-Garn-Spiunuerei,

Actien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : -

Jn der Generalversa:nmlung vom 23. Oktober 1899 ift der Gesellshastêvertrag geändert worden.

Hiernach gilt u. a. jeßt Folgendes:

Gegenstand des Unternehmens ist die Errichtung und der Betrieb von Spinnereien zur Herftellung von Rutegarren und fonstigen Gespinnsten und der Vertrieb der Produkte derselben und die Betheiligung an verwandten Uaternehmungen.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen im Deutschen Reichs-Auzeiger.

Bekanntmachungen der Gesellichaft erfolgen, wenn sie vom Vorstande erlafsen werden, in der für die Firmenzeidnung rorgescriebenen Form, werden fie vom Aufsihtsrath erlassen, so sind sie mit den Worten : „Der Aulssichtsrath der Ersten Deutschen Fein-Jute- Garn-Spinnerei- Aktien-Gesellschaft“ und dem Namen des Vorsigenden des Aufsichtsraths oder dessen Stell- vertreters zu unterzeichnen. l

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur öôffentlihe, drei Wowen vor dem Versamm- lung8tage, diesen und den Tag der Bekanntmachung nibt mitgerechnet, zu erlassznde Bekanntmachung.

Bei N-c. 43, Abtheilung B. des Handelsregisters, woselbst die Aktiengesellschaft

* Chemische Fabrik auf Actien (vorm. E. Scheriug) | mit dem Size zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : ras :

Das Vorstandsmitglied Kaufmann Wilhelm Dittmar ist gestorben. s“

Bei Nr. 136, Abtheilung B. des Handelsregifters, woselbst die Aktiengesellschaft in Firma: f

Actien-Gesellschaft für Pappen- Fabrikation mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung zu Potédam vermerkt steht, is als Prokurift ein- getragen : / s

Salo Hamburger zu Berlin. Derselbe ift ermächtigt, wenn der Vorstand aus einer Person besteht, in Ge- meinshaft mit einem anderen Prokuristen der Ge- sellschaft, wenn aber mehrere Norstandsmitglieder vorhanden find, in Gemeinschaft mit einem Vor- standsmitgliede die Firma der Gesellschaft zu zeichnen.

Am 20. Februar 1900 ift eingetragen:

* Bei Nr. 164, Abtheilung B. des Handeléêregisters, woselbft die Aktiengesellschaft Telephon- Fabrik Actiengesellschaft vormals J. Berliner, mit dem Siye zu Haunover und Zweignieder- lassung zu Berlin.

n der Generalversammlung vom 11. Dezember 1859 if beschlossen worden, das Grunèkapital um 500 000 M ju erböben.

Berlin, den 20. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. T. Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregister [85980] des Königlichen Amtsgerichts x Berlin. (Abtheilung A.).

Am 2. Februar 1900 ift eingetragen : Bei Nr. 16 409. Gesellschaftsregister Berlin} L