1900 / 51 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Forderungen spätestens in | Das Sparkafsenbuch der städtishen Sparkafse zu 1) der Vost Abth. T1 Nr. 5 der Caroline Stiemer

[86315] K, Amts ericht Oberudorf. Wittwe, aufgefordert, ihre L e "r Á i ch, den 18. April 1900, Vor- | Zielenzig Nr. 4719 über 300,14 M, ausgestellt für B he O7 Fu Liebemühl Bude Sonnendorf 12 0 t p ) ver P Vierte Beilage

ufgebot. dem auf Mittwo Heinri Rauch, geboren den 12. Februar 1832, | mittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine | den Kosfsäthen Müncheberg in Wallwitz, jeyt für ; ; Gerihte, Poststraße 19, Erd- | den Bauer Johann Rex zu Pinnow, wird für fraft-| 2) der Post Abtb. ITT Nr. 1 der Geschwister

Sohn des f Josef Rauch, gewesenen Steingut- | bei dem unterzeichneten arbeiters in Schramberg, ist im Jahre 1857 nat | geschoß links, Zimmer Nr. 1, anzumelden, unter dem los erflärt. &Facob und Catharina Konrad von 48 Tblr. 3 Pf. un . é Paris gereist und seit mehr als 30 Fahren ver- | Re tsnahtheil, daß sie, unbeschadet des Rechts, vor Zielenzig, den 92. Februar 1900. Muttererbtheil von Thenerniy Bd. 111 Bl. 94, U en ci S- ¿e160 é Pflichttheilsrechten, Ver- Königliches Amtsgericht. Abth. 1. dder Dot Abtb. L Nr. 10 von 131 c P, 51 2 nzelger Un Köni li reu i en Staa : aufgelderrest der am und Gottliebe, geb. Q Q {8 -A j M 51. -Anzeiger *

\hollen. Sein Abwesenheitspfleger Ignaz Nau, | den Verbindlichkeiten aus d Steingutarbeiter in Schramberg, hat mit Ge- | mäctnissen und Auflagen berüksihtigt zu werden, l en nur insoweit Befriedigung verlangen [85992] R: z as Eheleute von Peterswalde Berli M E s , E E ——_——_— A O Ea MWROUD Untersuchun s-Sachen. f ontag, den 26. Februar 19

nehmigung des Vormundschaftsgerichts dessen Tobes- j von den Erb Durch Aus\{lußurtheil des Königlichen Amts- 4) Abth. 111 Nr. 4 von 100 Tblr. Pfleaekavital Aufgebote erlust- und Fundsa en y , Zust s 5 stellungen u. dergl.

ar que E Es erger nei s ne Ver- n als 2 uad Dose laus 2e N gra ollenen die Aufforderung pätestens in dem offenen Gläubiger noch ein Uebershuß erge un : ; gerichts zu Greifenberg i. Pomm. vom 6. Februar : 1. auf Donnervease Li Hlioder ABLO eis des Ia ea nas der Theilung des Theil nur | 1900 ift der Hypothekenbrief über vie Abth. 111 ber Mun U „d Ne L Lon D eie, 2 meiden: widr| dr, ee Todeserkläru sterwin du | Ferbindlichkeit b uter Rad Nr. 10 des Häusergrurdbuhs von Greifenberg i. L E onisten Guftav Hoffm d L Eeaieie 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. erun i S DegeNe L Ie De rag vg n 6, Aeduuce 1000 Band VIII Blatt Nr. 281 für den Zimmermeister | Sd, 11 Bl. 25 ay Voissmann artenfelde 4 Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2. c . Kommandit-Gesellschaften auf Akti i wird. Bel ollenen Auskunft Ee auf Hamburg, L misgeriht Hambu Aceust Schmidt zu Greifenberg i, P. aus dem voll» | * 5) Abtb. 111 Rr. 1 von 50 Thir. 2 S 5. Verloosung 2. von Werthpapiere ér T 7 Sehe und Wielblbets Genosen E D biet E im iudfunst geben ra eris Abtheilung tir ufgebotssa en. streckbaren Zahlungsbefe nl vom 80. Deze mee 1881 Friedri Rettkowski von Ct fFenowalde Bd. Le L s éV. : Eng 2. von Rechtsanwä Es Gs Ta 19 rp ar 1900 Veröff tht E Becihuis eiber frastlos erklärt. S ar eie b Daa L von Me A0 A b t rufungsklägerin die Beruf 10. Verschiedene Bekanntmachungen , . . . ' T . : r. de Ô C À Tul ‘x 5 0 . en 19, Fe rihter Rampv aher. N Í Greifenberg i. Pomm., den 7. Februar 1900. | 1, 14B. zust Wichert von Kernsdorf Bd. 1 2) ufge ote, Verlust- U. Fund- | er 1: Zivilkammer des Pont lides Lantes Urtheil | 9 Uhr, im Sigungesaale axberaumk [86322] Königl Amtsgericht Ulm. Königliches Amtsgericht. 13. folgende Hypotkekenbriefe für fraftlos erklärt sachen Zust ll Braunsberg vom 6. Novemkter 1899 andgerihts zu | Termine wird der Beklagte bi aumt Zu diesem { Sayn bei Neuwied, jegt unbeka=- [86314] K. Amtsgericht Oberndorf. Aufgebot ‘an Nachlaßgläubiger. [85995] Bekauntmachung worden: . E , c ungen U. dergl. fien, T ie unter Abänderung des ee ap Bayreuth, 19. Februar 40 vorgeladen. a den Wechseln vou E rex Susenihalts, Aufgebot. In der Nachlaßsache des am 7. Januar 1900 ge- | “7. Die etwaigen Berechtigten nachstehender Hypo- 1) die über diz im Grundbuh von Ofierode [86088] Oeffentliche Zusteliung dés Bellacten Klageantrage zu erkennen, und ladet C S des Kgl. Amtzegericßté. | L G W & und 1000 4, zablbar am 15. S rue Isidor Sohmer, geboren den 8. Januar 1846, | storbenen Emil Sailer, Agenten und Kaufmanns | jyefen sind mit ihren Ansprüchen auf diese Forde- Bd. XX1V Bl. 871 und Bd. X1X Bl. 656 in Die Frau Anna Konieczny, geb. Ratczik [ichen Nechanbt Berufungsbeklagten zur münd- S.) Deuffel, Kgl. Sekzetär. | zur Zahla ai 1899, nir tein Äntrage, den Bekla L Sohn des + Johannes Sohmer, gewesenen Sonnen- | tn Ulm, werden auf Antrag der Wittwe, Melanie | rungen ausgeschlossen worden: Abth. 111 unter Nr. 2 bezw. Nr. 3 und unter Nr. 7 Magdeburg, Prozeßbevollmächtigter: R 1: - u | Föniglice Di ung über die Berufung vor das | [86367 Ta O ENA von 6009 M necst 6 9/9 Zinsen seit d en wirths in Schramberg, wird seit dem Jahre 1877 | Sailer, geb. Beuttel, in Ulm, die Nahhlaßgläubiger | 1} der Kania Nr. 8 Abth. 111 Nr. 1e. eingetrag. bezw. Nr. 10 für die _National-Hypotheken- Credit, Dr. Schul daselbst, flaat gegen e E Kzn! L berlandegericht, IIT. Zivilsenat, zu 1 Amtsgericht Hamburg. f g? der Klazezutelluna zu verurtheilen, das Urtbeil vermißt und ift seither vershollen. Sein Abwesen- | aufgefordert, {bre Forderungen unter Angabe von | 3g Fhlr. 44 Pf.; 2) der Groß-Gorzyce Nr. 87 aesellschaft in Stettin eingetragenen Posten von 2000 den Arbeirer Martin Konuieczny e E 1900 L ta Pr. zum Termine den 28. Mai Hér Fs Zustellung. O vollftreckbar zu erklären, L L aus heitspfleger Albert Schweizer , Gemeinderath in | Gegenftand und Grund ber Forderung und Bei- | Ahth. 111 Nr. 13 einageirag. 11 Thlr.; 3) der bezw. 3900 M, Camden N. I. j2gt unbekannten Aufentbalts. il | rung, zu leiter Verei 93 Uhr, mit der Aufforde- pem i ge Oiberg min., vertreten dur ibren Ss Ha S, mündlichen Verbardlung des Rechts- Schramberg, hat mit Genehmigung des Vormund» | fügung der urkundlihen Beweisstücke in Urschrift | Kziefowies Nr. 62 Abth. II1 eingetrag. Posten: 2) die über die im Grundbu Kl. Reufsen Ebescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagte auf | ¡ugelañenen Anwal cetung einen bet diefem Gerichte } Bartels hi Nef bezw Pfleger, Rechtsanwalt Dr. | Königli or hie 6. Fammer für Handelssachen des schaft8gerihts die Todeserklärung beantragt. Es er- oder Abschrift spätestens in dem au? Samstag, den | 5 Nr. 1 17 Thlr. 142/5 Sgr., b. Nr. 2 158 Thlr. Bd. I Bl. 2 in Atth. IIT unter Nr. 1 bezw. Nr. 2 mündtihen Verhandlung des Rechtöftceits ée bie dffentlichen Uwait zu bestellen. Zum Zwede der | Louis O E teß 21, klagt gegen den Schneider | Zim ien Landgerichts 1 zu Berlin, Jüdenstr. 59 1 eht nun an den Verschollenen die Aufforderung, | 9. Juni 1900, Vorm. 10 Uhr, anberaumten | .* Nr. 3 22 Thlr. 18 Sgr. 4 Pf., d. Nr. 4 57 Thlr. | für dam Krakowski bezw. die Johann und Marie, 4, Zivilkammer des Königlihen Land ichts Ie gemacht. Zuftellung wird dieser Auszug bekannt | Auf- tf ( ‘ar Hermann Dobberke, unbekannten Siéètai 116, auf den 24. April 1900, V "t nh spätestens in dem auf Donnerstag, 25. Që- Aufzebotstermin bei dem Amtsgericht Um Abon, 6 Sgr.; 4) der Pogriybow Nr. 10 Abth [11 | geb. Stepkowski, Krakowéki’shen Eheleute einge- Magdeburg, Domplaß Nr. 6, auf den T Mi | Königsb koftenpfli 1é, wegen Alimenr, mit deur Antrage auf | d ags 10 Ugr, mit der Aufforderung, eine ‘fei welche si nicht melden, j N) ver PorWbD (2 Thir. 12 Sar. | 10 Moufgeldert A S bezw. von 1900, Vormittags 91 Ubr, mit der Ausiorde- E Mrdasa GaiEaiScis des Beklagten r Yablang vou 10, Beciiieitiaia | fieler Sas Nette ree MRLE Anwalt zu be- s r. Kaufgelderreit. rung, einen bei dem gedahtea Gerichte zuz t d n n, Gerichtsschreiber | i: ablung von M 10,— monatliche E ede der öffentlichen Zuft “a4 Hr zugelassenen es Königlichen Oberlandesge E im vôraus zu entri M1; atlihen } dieser Auszug d n uftellung wird Oberlandesgerichts. 3.-S. 3. rihtenden Alimenten vom Klage- zug der Klage bekannt gemacht.

tober 1909, Naczmittags 5 Uhr, bestimmten | melden. Nachlaßgläubiger, eingetrag. Pofi Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls seine | fônnen unbeschadet des Rechts, vor den Verbint- 6 Df, ge Z k f V O i i : » f., b. Nr. 13 31 Thlr. 10 Sgr. , Todeserklärung erfolgen wird. Zuglei werden alle, lihkeiten aus Pflichttheilereten, Rermächtnifsen und {1 Nachstehend aufgeführte Hypotheken-Dokumente Ofteros Ps grit Sti * at Pre iee diess A Zwecke der öffentlich É uvd A Ea Pry vollendeten vierzehnten Lebensjahre j als Geri Scholz, Nkcuar : gemacht. 5 effentliche Zustellung es flägerishen Mündels, dem 13. April 1 7 erihtsshreiber det Königliche E . T . April 1912, und - 6. K es Königlichen Landgezi&ts I . Kammer für HandelssaQR

welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | Auflagen berücksichtigt zu werden von den Grben - P n schollenen geben können, aufgefordert, spät-\stens im | nur insoweit Besriedigung verlangen, als ih „nah O fue erflärt: 1) de en 19 Sire ———————== Magdeburg, den 19. Februar 1900. Mactha Ana Alb e Bene T Aufgebotstermin dem Gericht ‘Anzeige zu machen. Befriedigung der nicht j ausge Si Gläueger 14 Pf.; 2) über die Groß-Sorzyce Nr. 87 Abth. 111 | [85989] Bekanutmachung. ; Könnecke, Sekretär, zur Armenrechte zu cla geb. Bauer, in Debschwißg, | des MesircitE La zur mündlichen Verhandlung noch ein Ueberschuß ergiebt; auc haftet jeder Se | Nr. 117 eingetrag, 11 Thlr: 5 Sgr. 6 Pf.; 3) über | Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Ge- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | Kehtsanwalt Dr L O verreten dur den | Zioil-Abtheilung T1, D as Amtsgeriht Hamburg, | [86371] Oeffentliche Zuste richts vom 8. Dezember 1899 find die Berechtigten E den Maler Friedri Angust ¿e Ea, Le A p Nr. 25 1, auf R E L u Zimmer | Die Firma i Penn: aus Soßl, zue | Vormittags 10 Uhr. . April 1900, | Roßmarkt 12, Prozef ureit zu Frankfurt a. M T. i , Prozeßbevollmächtigter : R-chtsan +9 Tk 2 ¡walt

Den 19. Februar 1900. Oberamisrihter Rampa er. nach der Theilung des Nahlafses nur für den seinen | pie Groß, Przygodzice Nr. 23 Abth. 11 Nr. 10 Theil der Verbindlichkeit. ß-Przygodi 4) über die Pogrzybow Nr. 10 | des im Grundbu? von Sfoppen Blatt Nr. 95 in (86087) Oeffentliche Zustellung leßt in Gera, jeßt unbekaunten Aufenthalts Zum Zwecke der öf j e , wegen } lien Zustellunz wird diesec A M E ens Le B GE j uszug der Klage be- ger zu Franfiurt a. Tî., flagt gegen

Erbtheil entspreenden Czeivaci 1STD [86317] K, Amtsgericht Oberndorf. Den 14. Februar 1990. e T1 N "ei 9 Tüúlr. 19 Abtbeilung 111 Nr. 1 für Samuel Lux eingetragenen Di G i : .; Aufgebot. ; Landgerichtêrath Luß. Abtb. Ti Nr, 14 eina 1900. N Erbtheils von 12 Thalern 17 Sar. 2 Pfa mit ut 4 E Den euti geb. Brafack, zu Shöne- Dea N bens dem Antrage, die zwischen den | kannt ge den Frei Robert Wößner, geboren am 3 Ikni 1847, 2D IETA I Königliches Amtsgericht. ihren Rechten auf diefe Post ausgeslofsen. Justizrath D rozeßbevollmähtigter: Rechtéanwalt | und ladet d ehende Che dem Barde na zu trennen, | H Es Ee früh reiberrn Err st Marschall vou Bieberftei Karl Wößner, geboren am 34. September 1848, [86460] Aufforderung. Rhein, den d. Februar 1900. G Ju uns r. Stecn zu Magdeburg, klagt gegen | des Rech den Beklagten zur mündlichen Verhandlung amburg, den 19. Februar 1900. E er Leutnant im 11. Jäg-er-Bataillon i Me Söhne des f Johannes Wößner, gewesenen Flasch- | Der am 3. Januar ds. Is. dahier verstorbene Königliches Amtsgericht. ihren hemarn, den Arbeiter Fiiedrih Klaue, früher | \{ l tsftreits vor die T. Zivilkammer des Zaimetins d ‘Pick, Gerichtsschreiber burg, iegt in Amcrika unbefannt wo E tar- ners in Schramberg, sind im Jabre 1864 nach | Gemeinderath Ignaz Bärmann hat in seinem [85654] ju Darin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Fen Caydgerddig zu Gera (Reuß) auf Vans es Amtêgerihts Hamburg. Zivil-Abtheilung II “alen Wazr-nliefezung und E Amerika abgereist und seither verschollen. Fhr Ab- | Testament seiner Nichte Luise, geb. Bärmann, Ghe- | Durch heute verkündetes Auss{lußurtheil ist die | _. S S Mißhandlung und böslicher Verlassung, mit Auff e: 900, Vormittags 9 Uhr, mit der | [86372 ——— D A Es, mit dem Antrage: Vi tei ey Mai Ï baftes | Hypothekenurkunde (Hypothekenbrief vom 4. Juli | (859911 Bekanutmachung. ntrage, die Che der Parteien zu scheiden und j gelafs erung, einen bei dem gedahten Gerichte ‘zu-| Di ]_ Oeffentliche Zuftellung. ) Den Beklagien kostenxflihtig zu verurtheil Durch Aus\{lußurtheil von heute sind die Inhaber auszusprehes, daß der Beklagte die Schuld an der gelaffenen Anroalt zu bestellen. Zuw Zwedcke der | a s Lma S ozio u. SGulze zu St. Iohann Er # 1225 79 S nebt 49/9 E: . d. Saar, cozehbevollmächtigter: Justi etafidinad M A sen sei r; izrath

wesenheitöpfleger Iobann Boumann, Väter dn | Gelpvermächte ders Josef Spörle- halt des Testa- | 1882, angebeftet ein Urtheil vom 15. Dezenvee (889 eldvermächtniß ausgeseßt. Ha n alt des Testa- 2, angeheftet ein Urtheil vom +9. ezember 2 Î . L Ur: ß ausgees geben Hluß vom 1. Juni 1882 der avf Nr. 35 Klein-Oels Abtheilung 111 Nr. 2 Stheidung trägt Die Klägerin ladet den Beklagten Stra A ns wird dieser uszug der Klage } Dr. Michels bierseib 2) Das Ur1h j s els bierseibst, flagt gegen den Handlun Vas Urtheil ev. gegen Sicherhcitelei F : ( gé» | vorläufig volstredbar zu erflärer verheiteleistung für E ren.

Schramberg, hat mit Genehmigung des Vormund- l schaftsgerihts deren Todeserklärung beantragt. Es | ments war Colmar i. E. der leßte inländishe Wehn- | und ein Kostenfestsezungsbef l 1 18 L KAzeln-/l í ndlidb? : ergeht nun an dle Nerschollenen die Aufforderung, | si der Bedachten, von wo sie vor 20 Jahren na | in Sachen Gerling gegen Leismann) über die im für den Pfarrer in Kunersdorf mit 2 Thalern- und L E ih-n Verhandlung des Rechtestreits vor } Ger ; eilen Auauf sich spätestens in dem auf Donuer®tag, 25. Ok: | Paris verzogen ist. Ihre derteitige Adresie hat bie- | Grundbu von Stadt Coesfeld Band 3 Blatt 41 für den Bauer _ Anton Scholz in Klein-Dels mit ‘Ma Fn des Königlichen Landgerichts a, den 19. Februar 1900. ge t fen August Neuhöffer, fcüber zu Duisbur; Die Klâägeri tober 1900) Nachmittags 5 Uhr, bestimuten tang nit ermittelt wezrdzn fônnen._ Es ergeht deé- | in Abtheilung 111 Nr. 17 für den Kaufmann Her- 5 Thalern 18 Sgr. eingetragenen rüständigen Kauf- 1 Cd eburg, Domplaß Nr. 6, auf den 16. Mai | Gerit3\ch Buckel, das , abs fun Aufenthalts, unter der Behand, B le Klägerin ladet ven Beklagten zur mündli Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls ihre Todes: | balb an die Vermättnißnehmerin die Aufforderung, | mann Gerling zu Wesel cingetragene Kostenforde- gelder mit ibren Ansprüchen auf diese Post aus- déi Vormittags 95 Uhr, mit der Aufs preiber des gemeinschaftlichen Landgerihts Militäe u ihr für laut Rechnung lieferte f erhandlung tes Rechtsîtreits vor die Dritte Zi L erklärung erfolgen wird. Zuglei werden alle, | ch bis zum 15, März d. I- unter Angabe ihres | rung von 13,25 M für kraftlos erflärt. geschlossen. d ie aen bei dem gedahten Gerichte zu- | [86039] “e Si und Zivilkleidungsftücke 329 M S5 s R des Könialichen Landgerichts zu trier welhe Auskunft über Leben oder Tod der Ver- jeßigen Wohnorts bezw. ihrer jeyigen Adrefse und Coesfeld, den 30. Januar 1900. Oels, den 21. Februar 1900. Feentliche nwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Mit Shrifis Bekauutmachung. kost emer, mit dem Antrage, den Verklagten 9 Uh: auf den 30, April 1900, SREGRÉALE [enn E ing eige E im ines E Ne Der anl Rh [Gritetun Deer Königliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. U H O wird dieser Auszug der Klage | 1900 hat Ratl Ä E pr 2. Februar | 85 N â R L R a Klägerin 329 E E Loo derang, einen bei l 2e: ufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu ma en. persönlich bei der unterzeihne en Behörde zu meiden. . E E ors dahier na o Zinsen seit Kla ten Serichte zugelaffenen Änre t 1 Den 19. Fébruar 1900. Zuglei wird an alle diejenigen, welche über den | [85650] b Bekanntmachung. [86081] Oeffentliche Zustellung. : Rg edeS den 19, Februar 1900. my Laue der Handelsfrau Hedwig Sonnenthal S das Urthcil gegen Sicherheiten für ae wege der öffentlichen Gun vie EEES Oberamtsrihter Rampacher, Verbleib der Bedachten unterrichtet sind, das Gr- Durch Ausschlußurtheil des Königlichen Amis- Fn der Prozeßs2he der Ardeiterirau Marie Gerichts önnedcke, Sekretär, früber i gegen den Bügler Aron Souuenthal sadét bes vollstreckbar ¡u erflären. Die Klägerin aeg Dey Klage bekarnt gemadt. E suchen gerichtet, Auskunft hierüber möglichst um- | gerichts Bartenstein vom 1. Februar 1900 ift Sommer, geb. ODeckert, in Schönhausen, Klägerin erihts\@reiber des Königlichen Landgerichts. Klage ali e nun unbekannten Aufenthalts, Rechtsstr; Beklagten zur mündlichen Verhandlung des ¿Srauiurs a. M., den 17. Februar 1900 2. die Hypothekenurkunde über tas auf Bartenstein | und Berufungéklägerin, vertreten durch des Rehhts- S gerichts L Dns jar Sinillanmer des K. Land- licbea Sendaeridets die ¿E Zivilkammer des König- er Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts n mit dem Antrage, €s wolle G zu Duisturg auf de-n 30. Mai | [86365] ——— gerid9ts. i 1 Oeffentliche Zuftellun f g.

[86313] K. Amtsgericht Oberndorf. gehend anher gelangen zu [afsen. d Aufgebot. Breisach, den 22. Februar 1900. Band XXILt Blatt 703 in Abthcilung [Ill Nr. 12 | anwalt Dr. Len in Königsberg, gegen ihren Ghe- ot i Ludwig Herrig, geboren am 10. September 1862 u Großh. Notariat, füc die Wittwe Caroline Braemer, geb. Lapens, ein- | mann, den Arbeiter Wilbelm Eoanter- unbekannten e z Oeffentliche Zuftellung. ms Sts Sache erkannt werden: 1.900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde Di in Schramberg, Sohn des f Nikolaus Herrig, Hornung. getragene Restkaufgeld voa 1800 M, gebildet aus Aufenthalts, Beklagtea und Berufungsbeklagten, t D Wilheimine verehel. Greiß, geb. Peiche war ird e der Streitstheile wird geschieden und E bei dem gedahtzn Gerichte pagelatemen R e Deutjche Hrpothekeavank, ‘Aktiengesellschaft i gewesenen gräfl. Forstverwalters in Schramberg, ist s der Urfunde vom 29. Juli 1889 und Ausfertigung | weaen Ehescheidung, ift von der Klägecin und Be- 9) L U t j r T. Bet E des Beklagten. Zustellv iy beftellen. Zum Zwecke der öffentlichen ie iti rag n vertreten durch die Direktoren Secylia- im Jahre 1878 nah Amerika ausgewandert Und | [86360] Oeffentliche Bekanntmachuug. der Verhandlung vom 24. Juli 1889, : ] Oeffentliche Zusteluns. vipzig-Neustadt Karl Franz Friedrich Brocke in | zu tragen nis hat es Kostzn des Rechtsstreites | ¡emacht g wird dieser Auszug der Klage bekannt | tigte: M Tas zu Meiningen, Prozeßbevoll: Ea. seither vershollen. Der Abwesenheitspfleger des- | Der am 16. Dezember 1899 zu Berlin yver- b. das Hypothekendokument über die auf Gallingen | Alwine Henriette Funk, geb. Steinbock, in Gera, 3) Sohanne Mari Durch Beschl zu i atten. S eiicee fat E sanwälie Meller uno Steéinig zu Zabrze selben, Hermann Haas, Fabrikarbeiter în Schramberg, | ftorbene Privatier Ernest Victor Hubert Joseph Band 1 Blatt 24 în Abtheilung 111 Nr. 3 für | zum Armenrehte zugelaffen und vertreten dur den ged. Sihrad e Marie Margarethe verehel. Zocher, } geridt8 Fürth uy er Zivilkammer des K. Land- rg, den 2. Februar 1900. 1) de Eck i L hat mit Genehmigung des Vormundschaftsgerichts | Bergersive Schippers hat in seinem am 5. Januar Carl Tolf eingetragene Kaufgelderforderung von Rechtéanwalt Sorger in Gera, klagt gegen den 4 bas Obeckell Leipzig-Nouftadt, ' | öffentliche Zust e 19. Februar 1900 wurde die Geritsshreib Bremer, geb Lufas E n der Frau Victoria Schwierczyna den Antrag auf Todeserklärung gestellt. Es eryeht | 1900 eröffnetea Testamente vom 7. Juni 1889 900 M4, gebildet aus einer Vertragsausfertigung vom | Weber Karl Ernst Fuuk aus Plauen, zuleßt in 5) Aa Tie 5 ner Eduard Rolle in Leipztg, wurde : auf Seis bewilligt. Verßbandlungstermin s\hreiber des Königlihea Landgerichts. N O aus Klein-Zabrze: , aan can Len Berat e R Ser E gLe | Wlan Ld Iss E 17, Samae 1802 mit GintragngwermeE pom | Segen Gheeidung, mit dem Antr wolite f, fene ura mac Von, 8% beye, | Borg: (d USr, anberaumt | 34 voicm Termin | Oefen sreiber des Kèniglichen Landgeribts. | _ 8. die verwittwete Grubenarbeiter Plieske zu Klein em, » 2D mauns bedacht. ¡500 y : m | wegen CGhe|ck(eidung, age, daß die » ave si ; "I wird Belle s 1 diesem in Fen S

1900, Nachmittags 5 Uhr, vestimmten Auf- | Berlin, den 15. Februar 1900. Hypotbekenbuh zwischen den Parteien bestehende Ehe wegen böslicher vie line M verehel. Ziegenbalg, geshied. a T a unter der Tiede uts Pee Zustellung. Abtb. 39 C. 42. 1900. ne Bergmann Albert Shwierczyna zu Klein- für kraftlos erklärt. Berlassung der Klägerin durch den Beklagten dem 7) Mari ‘M einauf, in Leipzia, stellen, und gzrihte zugelassenen R-htéanwalt zu be- | Kövenide neidermeifter Hugo Bruch zu Berlin É Di i S A B rie Martha verehel. Stiewe, geb. Wolf, Zustellung tant U Zwecke der öffentlichen Seschke zu Belie De gegen den, Dngler Paul | zu E Me Baleéka Ciekalla ¡26 ¿ - n, ]28Î un etannten :fenthaltsorts, G g, A

0 gebotstermin zu melden, widrigenfalls seine Tod22- Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 95. STY n BNNN meren om v niglich Enn Ÿ N Bartenstein, et pr ne L naG nes A u Läbe! A e n Leipzig-Gohlis luéfunft über Leben un? ov des Vecscholenen geven [86361] Befkanutmachung- öniglihes Amtégericht. agten zur mündlihen Deryan ung des Rechts d ' O E, 11 : können, aufgefordert, späteftens im Aufgebotêtermine | Durch Ausschlußurtbeil des hiesigen Königlichen e Ls Í treits vor die I. Zivilkammer des gemeinschafilihen o, at Arbeiter Maicell Brykacz in Beucha bei P E S GOTER 1900. wegen Des ge von Sachen, mit dem Antrage G E Alexander Schwierczyna zu dem Gericht Anzeige zu machen. Amtsgerichts vom 7. Februar 1900 sind die unbe- | [856953] Im Namen des Königs! Landgerichts zu Gera (Reuß) auf den 1, M 9) Sban M (L. 8.) e erei des K. Landgerichts. E E kostenpflichtig zu verurtheilen, Elerae E n E G : : z Ï Den 19. Februar 1900. kannten Erben der am_13. Mai 1896 in Alt- Verkündet am 14. Februar, 1900. 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, reh. Wrmtdost Margarethe verehel. Zimmermann : ah, K. Sekretär. T S ohrräumza dez Klêgers befi-dlihe Sawen : czyna en Maschinenwärter Josef Schwier- Oberamtsrichter Rampacher. Barkoschin verstorbenen Olza Emma Schlicht mit Hölscher, Gerichtsschreiber. einen bei dem gedachten Gerichte zugelafsenen An- 10) E in Leivzig-Anger-Krottendorf, " | [86030] K. Württ. A 1 Sekt 4 Stüble, 1 T'sh, (1 Wandspizcel, | 2) den Tir annten Aurenthalts ; s ihren Ansprüchen auf den Nachlaß ausgeschlossen. In der Aufgebotssache walt zu bestellen. Zum Zwede der öffentlihen Win Yrobstheida mma verehel. Kloîec, geb. Lehmann, s r aner e-m dero Marbach. Rahmen 1 We 2 groß: Bilder unter Glas und s Corsftantin Czefalla zu Ait- [86301] Kal. E me Berent, den 7. Februar 1900. 1) u SELE Nel Mee in Hohlar, Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt vertreten dur die hiesigen R z Die ledige S Co, BUESRRE, : Be Pau Eee : 1 Petroleumlampe, 2 Sat} 3) bel Rcasueaiin Paul 9 # 4 Rosa Emminger bis in Dunningen, und einige Königliches Amtszericht. 3 eo Wirths Wilbelm Kurk, R Data i l den 20. Februar 1906 Sistyrath Dr. Schill vgn ewt8anwälte: Ober- | gart, vertreten dur e chtbanwalt lin in Stutt- | und Glas, 1 Kiste e s A mit Porzellan | mit der Behauptung dah Fs in Ober-Heiduk, Genossen haben den Antrag auf Todeserklärung des [86473] E 4) des Kötters Bernhard Siepe in Cloftern, tr 2 Buckel, 140, Bernhard Freytag d Se 8 qu ronn, Hag! _gegen Gottfried Fäbnls, Me Dle Anzug, diverse K!einigkeit:n, Er, 2: anna, Beklagten zu 1 als ra Q zu e Aan Carl Emminger- geb. am 17. Januar 1841, D t G v dit-B f hat das Königliche Amt3gericht in Retinghausen Gerichtsschreiber des gemeinschaftlichen Landgerichté. « d Gris Dr. Max Berger zu 5 und 6, Gtatert Un Ge, in Am rita mit unbekanntem und Jabet de G für vorläufig voliftreckvóar zu erfláren, iceije E Grandstudks Blatt Nr. 119 Klein- früheren WirtS und Friseurs m Dunntagon, N enu sche runDereDdit-4Ian durch e Gerichtdafesor S tigte für ane erfannt: atten: Zehm- zu 10 klagen gegen ihre Ehe- | Alimente mit R Grfagforderung für | des e ets E n ¡ur mündlichen Verbandlarg | für wre wn me ega dinglich und periöônlichy L T ere 1g s 2 " : A 14 e A î on x E 0 s Þ trl s S : 2 an L, nie eInecr i 5 f E S O S 9 llen ist, gestellt. Dieser r it für zulässig zu Gotha. E erehtigten folgender Hypo- | [860867 Oeffentliche, Zuse E s , Wu Ÿ) den Handarbeiter Friedrich Hermann Ma Ns er ore Rd - VoIE iMEE | Met, Abiheilane 29. Jldenitr 60, 2 remen | 1 Zuli (dne Ervotber Tattte, ute Be T erflärt und Aufgebotétermin vor dem diesseitigen Kraftloserklärung von sieben Pfandbriefen A. eingetragen Abtheilung 111 Nr. 1 Band 19 Die Frau Anna Woedect, geborene Iman j "reiß aus Leipzig, zuleyt daselbst x Gee zu erTeancn, dec Beklagte sei s{uldi B Zimmer 96, auf den 20, Aprii 1900 revven, | 1. Auli 1899 und 2. Januar 1900 fällig D Amtsgericht auf Dounerstag, den 27. September betreffeud. Blait 38 im Grundbuch von Recklinghausen Stadt, Os Prozeßbevollmä Htigter Ne ren Chemans ua verehel. Brocke, geb. Knobel, aus D 1800 4 nebst 4/0 Prozeßzinsen A E 1 As A MIE Bun Hiwe@e Her öfe S eiftungen mit 52,89 4 und 54,35 R A 1900, Vormittags 9 Uhr, anberaumt worden. Wir bringen bierdur zur öffentlichen Kenntniß, lautend über 75 Thaler Kaufpreis für Wenzel Mane Eier z Ed, E gegen äh E 2 agde L 3 d bei Glarus, zulegt in Leipzig, ' I Arroitverfch Prozeßkosten einschließlich derjeni e So wird diescr Auszug der Klage E Ie mit dem Antrage: ' tändiz Es ergeht nun die Aufforderung an den Verschollenen, | daß die angebli durch Feuer vernichteten unkünd- | Ißborst, eingetragen am 14. Oftover 1841, er rand A ex WD:c: en früheren Kohlenhändbler Ernst Wilhelm | kl erfahcens zu tragen, und ladet den Be. B. ge) 1 l) die Bekiagten zu 1 und 3 als Gesammis@ulz i burg-Buckau, iegt unbekannten ufenthalts, weg récar Zocher aus Leipzig-Kleinzschocher, zuleßt R der M Bete Fähnle zur mündlichen Verhandl c Se iER E 14. Februar 1990 R und zur Vermeidung der Zwan Ote | r, reits vor da2 &. Amtsgeriht ‘Marb Serichts\chreiber des Königlich-n * : n das Srauntstück Blatt Nr. agébollfiredung L a glih-n Amt8zerichts I veructheiien, an di , Ne. 11 Klein-Zaorze j 1 : a, an die Klägerin 189 M nebst Le 4 S “70

ih spätestens im Aufgebotstermin zu melden, baren Prämien-Pfandbriefe Abtheilung 11 Serie 4316 B. eingetragen in Abtheilung 111 Nr. 4 im * Ï Dein, i 0 072 150 073 | Grundbu von Oer Band 1 Blatt 19, lautend unordentliher Lebensart, Versagung des Unterhalt? ipzig wohnhaft, dann Heizer auf dem Hamburger | auf Mittwoch, den 25. A a - deu 25. April 1900, Vor theilung 39. Zins e l ——- insen von 52,89 M seit 1. Juli 1899 und 54,2 4 99 und 94,39 46

i f ; d â gen wi e | Nr. 86: Seri s it j R R E oe e eben E 10 074 166 E e ‘er. 151 234 über ie | über 200 Thaler Darlehn für die Wwe. Handels- Bedrohens ma E Antrag h a M 114) Ther Tod des Verschollenen Auskunft zu ertheilen ver- | 300 4 fowie der abhanden gekommene unkündbare | mann Franz Albring, Gertrud geb. Buerstädde Abneigung mit dem Antrage, die wischen e B Therese verebel. Rolle, geb. Benjamin, aus mittags 1LT Uhr. Zum Zwecke der öffentlich N mögen, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin | Pfandbrief Abtbeilung 1l1b. Litt. A. Serie 670 | in Siepen Parteien vestehende Che zu trennen und den Beklagte! urg, zulegt in Leivzig ; , aus f Zustellung w!rd dieser Auszug der Klage bek en | [86374] Bekanntmachun “10 de Bellagiói ju 44 Di dem Gericht Anzeige zu machen. Nr. 13 396 über 300 #4 durch rechtskräftiges Aus-| C. ein ‘trazena in Abtheilung 111 Nr. 1 des für den allein schuldigen Theil zu erklären. Die M u 5) den Keiner Karl Friedri hz gemacht. E: Ra beciea vueR A os i Saline terung zu 1 die Sva il Den 20. Februar 1900, {lußurtheil des Herzoglih Säch Amt3gerichts Grundbus von Horneburg Band 3 Blatt 68 Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver dollandt aus Neumark bei Weimar, S Wilhelm | Den 13. Februar 19990. München, vertreten durh Rech neidermeiiter in } Forzerung zu 1 die O ne E Sty. Amtsrichter B öf. Ybtbeilung 1 zu Gotha vom 12. Januar 1909 bezw. | lautend über 170 Thaler für den Vikar Ros bez. handlung des Rechtsstreits vor die Vierte Zivilkammet F ja 6) den früheren Scha nfwirtb peP A Leipzig, Gerichte)chreiber Pfaff 1) Calwes Wi eger in Mün, | él, en Bellagen d i 5 i v prt axf olana 1 ju Galta va 13, Sar 190) da, | 1 end über 170 Thaler friaun in Broden] Leit ded Königlichen anges la Mar D } clenbalg aus Hertigewalde, zulegt «gern (86077 —— 1) Galwer, Wilhelm, Sägewerksbesiger in München, | z 3) den Bellagten die Koften des Rechtsftreits auf [86302] Kgl. Amtsgericht Rottweil, erklärt und an deren Stelle neue, mit der Bezeich- | eingetragen am 18, März 1893, p ay 8 gi ub c Ler A fo d „inen bi Wtiewe en Stneiderme-ifster Theodor Hermann | D T ä Zone Wilhel, Mever da y t ernan umiefanrten Aufenthalte, V-tlagte 0 Va L E Aufgebot. nung „Duplikat“ versehene Pfandbriefe von gleihem | D. eingetragen Abtheilung Ill e 4 unb 6: dep} As 4 Uhr, ms Le Tos E 8 be M ¡u 8) aus Kobilla, zuleßt ia Leipzig set e Ei aglöpner Wilhelm Meyer dahfér hat in a erer nan unvekannten Aufenthalte, Betlagte, wegen | k E E N DN RORK/@ HolREdas g Magnus Mauch, Wagner in Dunningen. und | Betrage unter den gleichen Nummern von uns aus- | Grundbuchs von Datteln Band 111 Artikel 27 dem gedahten Gerichte zuge assenen Anwalt 1) Wabi Michalina, verebel. Brykacz v ner cigen'chaft als Vormund über das von d ¿chjelforderung, wurde die öffentliche Zustell (ges LININL drs E einige Genossen haben den Antrag au? Todeserklärung | gefertigt worden sind. lautend über 3 Thaler 6 Sar. Haup!tfo:derun neb | stellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wi? ansfa, geb. Kowalak, aus Ott z- verw. gew. | led. ¿roßj. Di-nstmagd Elisabetha Web n der | Klage an den Beklagten C August R th bewilligt | cipna zur müatlichen B. rhandlun, Rechront:e des am 23. März 1831 in Dunningen geborenen Gotha, den 23. Februar 1200. Zinsen und 8 Sar. Kosten sür den O-konom August dieser Auszug der Klage bekannt gema. tbause zu Fordon, owo, zuleßt im } z. Zt. in Fürth, am 21. Dezember 1893 von tier, | und ift zur Verhandlung über diese Kl Roth bewilligt | czyna zur müntlichen V rbaubina N Raa im Jahre 1853 nah Nord-Amerika gereisten und ‘Deutsche Grundcredit-Bank. enningin Waltrop undüber 1i Thaler 10 Sgr. 10 Pfg. Magdeburg, dea 19. Februar 1900. Jotibelr den Arbeiter, fcüheren Bremser Joba geóorene Kind Kuibarina unterm 16. Se T0 aihung der IV. ‘Kammer für Hande ric eng 4 vor das Königtich- Amtagerit gu Os dort verschollenena Georg Mauch ge tellt. Dieser Keßner. Landschüh. estforderung nebst Zinsen und 1 Thaler 16 Sgr. 6 Pfg Könnecke, Sekretär, ; ini \ Zimmermaun aus Zollshwi l via Do den led. grofßj. Schreizer Adam Müllez E leiden, L pom Mitts ‘hen | nid tee fentiltea ZufiLans wid p ui Antrag ist für zulässig erklärt und Aufgebotstermin 0 Kosten füc den Handelômann Heinrich Fischer in Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerihis. u 10) d Me N Do e R I Aufen1balts, Klage bei Ls E E 1900, Vormittags 9 Uhr, bestimmt, der Kl ge befarnt gen R tele Wadi Es able Soli ae unergind, 108 F tem et Mutlo Dag oten gat Ea l e eits val nd dies Bde s LASC iuIS al ute f Zade RECIa Tate aden | Babrhe, den 18, Hes A ° , un 2d. ar 1200. i l j en. ü E e : : r e ! t ( Fotit , De . Feb O 9 Uhr, anberaumt worden. Es A TY ETL Dié Bohri sch, als Gerichte schreiber. D Die "ros nige mo Antragstellern im Uto I R e ee eb, Schröder, zu pntlih jegt unbekannten E at gy t L R U gerte zugelassenen Nechtsanwait n. bestellen. “E! als G trol F cite, Verhäliniß des in ihrem Interesse aufgebotenen Neuhaldensleben, Prozeßbevollmächtigter : Ke ‘gen böslicher V d pp guf ¡war ju 1bis5| a, die Vaterschaft zu d d j) Die Lellazten Wilhelm Gal ‘und C fu E s M linge n max zu 1 Uo aa E LURENI em von der“ Elisabetha | Roth Bilhelm Calwer und C. August | [8637 5 Z 5 é, 21. Dezember 1898 unehelich geborenen E Gin L A a O läge „Die Firma Viarchi & Co.ua Dre : ¿a ger Dir Firma Btarhi & Co. ia E . ta Vresver, vecircten

Aufforderung an den Verschollenen, ih spätestens Auf den Antcag des Bauers Johann Rex zu im Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die | Pinnow eikznnt das Königliche Amtsgericht zu | Postens auferleyt. F. 21. 00/9. anwalt Wollmann zu Magdeburg, klagt g ner M s und zu 8 we « abrikarbeitec Johann Kir fung, egen Ghebru&s und bösliher Ver- | Kinde Katharina anzuerk-nnen fie artin Glin 5000 A Wechselsumme nebst 6% Zins nen, Féaus a6 187 Dezember 1800, 7 4 20.3 Bereit | Wbt T L DUN DOICH 2 , 5 Protest- Ptarlus dajelvst, tlagt im

Todeserklärung erfolgen wird. Zugleich werden alle Zielenzig durch den Amtsrichter Sternberg, da der Ebemann, den F Personen, welche über Leben oder Tod des Ver- | Antragsteller den Verlust der nachstehend bezeichneten | [85990] Vekanutmachuug, früher zu Althaldensleben, jet unbekannten Aufen- ¡u 9) auf Ebeschei D Ge Abudtii nnen L \chollenen Auskunft zu ertheilen vermögen, auf- | Urkunde und die Berehtigung zum Aufgebotsantrage Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Ger | halts, wegen grober Vißhandlung und böslicher Btl“ Wentuell wie esheidung wegen bösliher Verlaffung, | zahlbaren U tonatlien, in Vierteljahrsratea voraus» | kosten und Wechselproze E spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht | glaubhaft gemacht bat, da das Aufgebot nah § 20 | rihts vom 8. Dezember 1899 sind die Berechtigten | lassung, mit dem Antrage, die Ehe der Partel® iu 10) aut B ‘À D R J nterhaltsbetrag von 5 4 von der Geburt j zu bézaklen 16 A 66 S geseßliche 1/39/69 Provision dite L prozes gegen den Porzellanumaler Franz Till nzeige zu machen. E des Ausführungs8geseßes zur Z -P.-O. vom 24. ärz | des im Grundbuhe von Rübenzahl Blatt Nr. 3 | zu scheiden und auézusprechen, daß der Beklazte e lung der Ct una der Beklagten zur Her- | 14 Sibendiabite S bis nach zurückzelegtem 2) Beklaat bab E erz g M Wesel jeyt untekannten Aufenthalte, 1879 und gemäß Beschluß kes unterzeichneten Se- | Abth. IIl Nr. 1 und 2 und Blatt Nr. 58 Abth. 111 | Schuld an der Scheidung trägt. Die Klägerin la and [ade ichen Gemein‘chaft, c. das fei een Nechtsftr a e haben solidarisch die Koften des j} 430 4, mi esel dom 9. November 1899 üser lung n die Beklagten zur mündlihen Ver- Ai dis I, ei S aab B t COA zu tragen, vezichungsweise dem Kläger Beltaclie zue Se ae aur Verurtheilung des . die etwaigen Krankheits- uad Beerdigungskoften : Siasén seit 9, Stake 1000 S CaLLE E S o V jen Jeit 9. Januar ¡900 aud la E n2dIt 6 2/59 G , dex des B.flagten

Den 21. Februar 1900. Stv. Amtsrichter Böß. rihts vom 17. Juli 1899 lässig ift; da das Auf- | Ne. 1 und 2 für Louise Mcya eingetcagenen Elitern- | din Beklagten zur mündlichen Verhandlun. ia dlung der Ghestrei : erbtkeils voa 62 Thalern mit ibren Ansprüchen auf | Rechtsïtreits vor die 4. Zivilkammer des K E | s K estreite vor die Erste Zivilkammer j wenn das Kind währe 3) Das Urtheil wi " L / ährend der Unterhaltsperiode er- | crkiärt eil wird für vorläufiz voMteeckbar | zur mündlichen Verhantlung des Reth

gebot durch Anheftung an die erichtétafel, sowie * Röntgliche lichen Landgerichts zu Magdeburg. Dowplaß ¿Uhr Mai 19 n Land@richts zu Leivzig auf den | kranken oder versterben sollte E | Müncheu, am 22. Februar 1990. die 4. Kammer für Handelsfahen des Königlichen

[86324] Amtsgericht Hamburg. durch Einrückung in den Deutschen Reichs-Anzeiger diese Post ausgeschlossen. Rhein, den 5. Fevruar 1900. auf den 16. Mai 1900, Vormittags 9 7 Wfforderun 00, Vormittags 9 U9vr, mit der} zu zabl Geri 9, je einen bei dem gedahten Gerichte | Il N Derselbe hat Gerichtsschreiberei des K. Land Landgerichts zu D : , Landgerichts München 1. | 1900, Vormittags 9 Uer me der - Vormittags 9 Uhr, mit il , der Auf

Aufgebot. vom 22. Juli 1899, 9. Oktober 1899 und 5. Ja- Auf Antrag des a ae Spfiegers, des Konkurs- | nuar 1066. sowie in dem Amtsblatt der D icliien Königliches Amtegericht. mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten det elafsenen A N: z D erwalters Heinri Bernard Julius Felges, ver- | Regierung zu Frankfurt a. O. vom 26. Juli, 4. Oktober zugelassenen Anwalt zu beitellen. Zum Zwed n entli i zu bestellen. Zum Zwecke der | tragen. sämmtlih: Sircitskosten zu K N treten dur die Hiesigen Rechtsanwälte Dres. Jur. 1899 und 4 Januar 1900 und in dem Neumärkischen | [85988] 4 öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der annt gemacht. ung wird dieser Auszug der Klagen 111. Das Urtheil wird Der Kg! Ober: Sek für Haadelzsachen. forderung, ei Sar, Betten PoelgaE, Qutteroth, werden | Politischen Wochenblatt vom 22. Juli 1899 bekannt Durch Ausschlußurtheil des unterzeihneten Gerichts bekannt gemacht. Der Gerihtsf Aitie, ei i für vorläufig volstre s Ee: geseßlich zulässig, E retär: (L. S.) Engelmayer. gelassenen Anwalt = dem gerachten Geritte zu“ und lig Bas uar 1900 in So n ia E da weder in dem Mee Dritter auf die fY die etwaigen Berechtigten folgender Hypotheken- M Jn n d Îe zu Leipzig, bin 21. E ors Mit Beschluß des Kal Amtsgerichts Bayreuth ero) Oeffentliche Zuftellung Len Zuftellung ins Uelèe T I, Ex Frau Catharina, geb. Tintelmann, des verstorbenen Urkunde angemeldet sind, und der Antragsteller | poften mit ihren Ansprüchen G dieselben au?ge- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihtt- %iling, Sekret ár. feads g ava PMeINUEUES ge gane Zu- at le ires Me s A si Berlin, Le 21. Feb E R auf Samêtag, 21. April 1900, V O Les Dr. Michaelis in Berlin, klagt ury Rechtsaawalt ° Stre ebruar 1909. ags | Stanislaus zu Sayu - Witt gegen den Fürjten Gerichts\{hreiber etâr Joh ît, - Wittgenstein - Sayn zu reiber des Königiichen Landgerichts

Landmannes Jacob Arend Mumm rihtig Mumme Grlaß des Aus\shlußurtheils beantragt hat, für Recht: | schlossen:

L E N: L Diners E R Ee E R E E A D T via S L L i n Li Ds ltd def C RED R S id R E