1900 / 51 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

EE

ges fers mig jiui8 udrbrienis 7 omnenenhawnrend emrn T armEren at E tre E T

E

[86582] Pfälzishe Chamotte- und Thonwerke

Aktien - Gesellshaft in Eisenberg i/Pf.

Hierdurh laden wir unsere Aktionäre auf Sams- tag, den 24. März 3. .c., Morgeus 9} Uhr, in das Geschäftslokal unserer Gesellshaft in Eisen- berg i. Pf. zu einer außzerordentlicheu General- versammlung ein.

__ Gegenstand der Tagesordnung ift:

1) Genehmigung des mit den Herren Schiffer und Kircher in Grünstadt abgeschlossenen Vertrages und desjenigen mit Noethlihs und Sohn in Eisenberg.

2) Erböhung dcs Grundkapitals und dadurch dedlnigie Aenderung des § 4 des Statuts dabin:

„Las Grundkapital der Gesellshaft be- trägt M 1 500000,—, eingetheilt in 1500 Aktien à A4 1000,-—.*

3) Neufassung der Statuten mit Rücksiht auf

pi R NYE des neuen Handelsgeseyz-

us. 4) Ergänzungswabl in den Aufsichtsrath.

Unfere Herren Aktionäre werden gemäß § 15 unserer Statuten ersucht, die Aktien späteftens bis Mittwoch, deu 21. März 3. c.,

in Eisenberg i. Pf. bei der Kasse der Gesell-

schaft, in Maunheim bei der Süddeutschen Bauk, in Worms kei der Filiale der Süddeutschen

Bank, in Neustadt a. H. bei den H:rren Eduard Loeb und Co., in St. Johann a. S. b:i den Herren Lazard Brach uud Co. zu hinterlegen und dagegen die Eintrittskarten in Emvfang zu nehmen. Eisenberg i. Pf., den 22. Februar 1300. Der Auffichtsrath.

[86584] S ch lesische Dampfer - Compagnie Actien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur dics- jährigen

ordenilihen Generalversammlung

auf Dienstag, den 20. März cr., Nachmiitags 4 Uhr, im Geschästslokale der Breslauer Discouto- Bauk, Breslau, Junkernstrafßie 1/2, ergebenst cingeladen. TageLordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts für das Rechnungsjahr 1899. Beslußfafsung über eststellung der Bilanz. 2) Ertheilung der Deczarge an den Vo:stand und Ausfichtsrath. 3) Wabl von Auffi@tösratitsmitgliedern (§8 18) und Rezsiforen 34).

Dicjznigen Aktionär-, welche sih an der General- veriammlung betheiligen wollen, haben ibre Aktien mit einem einfachen Nummernverzeichniß gemäß § 29 des Statuts spätestens drei Werktage vor dem an- beraumten Termine

1) in Breslau bei der Gesellschaftskasse, Langegasse 15, 2) in Breslau bei der Vreslaucr Disconto. Vauk, Iunkernstraße 1/2, 3) in Berlin bei der Breslauer Discouto- Vank, Charlottenstraße 59, 4) in Berlin bei Herrn C. H. Kretschmar, Jägerstraße 9, zu deponieren Breslau, den 24. Februar 1900, Der Auffichtsrath der Schlefischen Dampfer-Compagunie Actien-Gesellschaft. Gotbein, Vorsitzender.

[86574] i Groß-Lichterfelder Bauverein Actien-Sesellschaft.

Zu der am Dienstag, den 20, März 1900, Nachmittags 4 Uhr, hierselbft im Wilbelmshof, verlängerte Wilhelmstr. Nr. 28a, statifindenden ordentlichen Generaiversammlung werden die Herren Aktionäre biermit eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftösberihts und Vorlage der Bilance und des Gewinn- und Verlust- Kontos für 1899.

2) Ertheilung der Decharge an den Aussißt3rath uvd Vorftand.

3) Wahl von Au!siŸtsratismitgliedern und eines Revisors.

4) Abänderung und Gen-bhmigung folgender Paragraphen tes Gesellschaftsvertrags mit RNRuliicht auf das neue Handelsg?'etzbuch:

8 3. Einfügung des Wortes „Broß“ vor Lichterfelde.

8 14 Anstatt alinea 3—7 von Alljährlich haben: Freiwilliger Austritt ift nah vor- gängiger einmonatliher, an den Aufsittsrath ¡u richtender Kündigung zuläsfig. enn ein oder mehrere Mitglieder vor Ablauf der

Amtêdauer ausscheiden oder wenn Jemand,

der bei sciner Wahl abwesend war, riese hinterher ausschlägt, fo bewendet ea, in fo lange dem Aufsichiêrath noch mindestens 3 Mitglieder angehören, bis zur nächsten ordentlichen Generalzersammlung ohne weiteres bei der betreffenden niedrigen Ziffér Die Neuwahl gilt für die Amtszeit der Aut- geschiedenen.

Anstatt des scüigen § 15, Unmittelbar nach jeder ordentlichen Genecalversa:nmlung findet eine Sigurg des Aufsittöraths statt, zu welcher eine Etrladung nit ergebt. Jn ieser wird zu notariellem Protokoll unter Vorfiß des ältesten Mitgliedes ein Vor- fißender und etn Stellvertreter desselben ge- wählt.

An Sielle des j:igen § 20, Der Auf- sihtsrath“- errält für seine Bemühungen eine

bält er die in § 30 festgestellte Tantióme des Reingewinns.

& 23 alinea 2 hinter Hinterlegungsftellen einzufügen: „oder bei einem Notar“.

25 glinea 6. Im Fall der Stimmen- gleihheit bis Vorsißenden fällt fort.

29 yon Vorschriften bis des ift fortzu- lafsen „des Artikels 31 und 185 a.*.

An Stelle des jegigen § 30. Von dem, durch die Bilance festgestellten Reingewinn werden verwandt a. 95% zu dem bea Reservefonds und die vom M tsrath zu bestimmenden erforderlißen Abschreibungen, b. 49/9 Dividende an die Aktionäre, von dem verbleibenden Rest c. 10 9/9 Tautième an die Mitglieder des Aufsichtsraths unter Anreh- nung der nah § 20 zu zablenden Vergütung, d. 10 9/0 an den Vorstand und die Beamten der Gesellschaft, 0. ber Restgerinn bleibt zur Verfügung der Generalversammlung. ®

Aktionäre, welche sh an der Generalversammlung betheiligen wollen, haben thre Aktien mit doppeltem Nummernverzeichniß entweder bei der Direktion hierselbft, Wilhelmplay I, oder bei der Dresdner Vank in Berlia, Behrenstr. 38—39, spätestens bis 3 Tage vor der Generalversammlung, Mittags A Uhr, zu ‘deponieren. Hierdurch wird die geseßlihe Grmächtigung der Aktionäre, ihre Aktien au bei einem Notar zu hinterlegen, niht berührt. Grofßf:-Lichterfelde, den 26. Februar 1900.

Der Vorstatid.

Oskar Otto.

[86578]

Neue Baumwoli-Spinnerei u. Weberei Hof.

Nach § 9 bis 13 unserer Statuten wird die dies-

jährige ordentliche Generalversammluug unserer

Aktionäre auf ,

Freitag, den 16. März 12900,

Vormittags 9 Uhr,

in das Spinnereikomtor unserer Fabrik Hier ein-

berufen und vor Beginn der Verhandlungen die

Legitimationsprüfung vorgenommen.

Jeder Aktionär, weicher der Versammlung bei-

wohnen will, hat bei demn Aufsichtsrath feinen

Aktienbesiy entweder durch Vorzeigen der Aktien

oder durch ein die Nummern der Aktien enthaltendes

notarielles oder amtlihes Zeugniß nachzuweisen. Tagesorduung :

a, Giutgegennahme des Berichts der Direktion und des Aufsihtsrat3 über den Geschäfts3- betrieb des Jahres 1899, Vorlage der. Bilanz nebs|st Gewinn- und Verlustrechßnung und Be- {lußfaffung über Verwendung des Rein- ewinn.

Entlastung der Verroaltungéorgane.

. Ergänzungswahl des Auffichtsraths für zwei im Turnus ausscheidende Mitglieder und für ein verstorbenes Mitglied.

Abänderung der Statuten, insbesondere An- passung derselven an das neue Bürgerlice Gejeßbuh und das Handelsgeseßbuch, dem- nah abgeschen von redaftionellen Aende- rungen durch Abänderung der Paragraphen 6, welchem beigefügt wird: „Jm Falle einer etwaigen Kapitalserhöhung ift die Ausgabe der neuen Aktien für einen höheren als den Vennwerth statthaft." ; durch Streichung der Absäte 2 und 3, be- treffend die erjähßrung der Gewinn- Antheilscheine sowie die Kraftloserklärung von Aktien 2c. ; Doe der Gesellschaft (ftatt 2 nun 1); Festsetzung und Ginberufung der Gereral- cersammlung; Theilnahme an derselben; Legitimationsprüfung und Beschlüsse der Generalversammlung; Wirkun skreis der leuteren ; Bestellung des Aufsi§tsraths; durch Streihunz des Schlußsaßzes in Abs. 2: „unbeschadet der Entshäd1gungs- ansprüche 2c.“ ; defsen Abs. 2 Litt. i. die Fassung erhält: „Gründung, Unterhaltung und Verwendung von Woßhlfahrtscinri&tungen 2c.“ ; 24, Tantiömen des Aufsichtsraths; 29, Erhöhung dec Amortisation auf Ma- schinen-Konto; 30, Vertheilung des Reingewinns; 37, Arbeiter-Uaterstütung3-Konto.

Der Statuten-Entwurf steht 14 Tage vor der Generalversammlung den Herren Aktionären zur Verfügung.

e. Erweiterung der Weberei-Anlage.

Hof, den 24. Februar 1900. .

Der Vorftaud. E. Rudolf.

[86587] Aetien-Gesellschaft

für automatischen Verkauf

in Hamburg.

13, ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Freitag, den 16. März 1900, 27 Uhr, ia Boreau der Herren Dres, Embden & Peterscn in Hamburg, A. B. C. - Hof, A. B. C.- Straße 56/57.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verluftrechnung und ter Bilanz und Er- theilung dec Decharge.

Bericht, Gewinn- und VerlustreGnung und Bilanz liegen im Bureau der Gesellschaft, Gechofftraße 32 I in Hamburg, vom 10. März an zur Abholung bzreit.

2) Cneae Wahl eines Aufsichtsraths- au dein: an Stelle des dem Turnus nah

ausscheidenden Herrn Max Tretropp.

3) Be Sluüaltung über Antrag des Aufsichts» raths, betreffs Ausgabe von 200 neuen Aktien : 6 10009, ;

4) Statutenänderung.

Diejenigen Aktionäre, welhe an den Berathungen und Beschlußfafsungen diesec Generalversammlung theilnehmen wolen, haben ih vorher an den Werk- tagen zwischen 10 und 3 Uhr durch Vorlegung threr Sn im Bureau des Notars Dr. Bartels,

roße Bälkerftraße 13, in Hamburg zu legitimieren und daselbft die entsprehenden Eintritts- und Stimm- karten entgegenzuneomen

Hamburg, den 24. Fektruar 1900.

[865861] Fabrik landwirthschaftlicher Maschinen, Hennef Actiengesellschast in Hennef a d. Sieg. Die 21. ordentliche Seneralversammluug findet ftatt in Hennef im Gesäftslokal der Gesellshaft am Montag, den 26. März cr., Nachmittags um L Uhr, zu welcher wir hiermit unsere Herren Aktionäre freundlichst eirladen. j Tagesordnung: 1) Geshäftsberiht, Bericht des Aufsicht3raths, Ümébiaioung der Jahresbilanz und Vertheilung des Reingewinns.

3 Wahl von Mitgliedern des Aufsihtsraths. 3) Statutänderungen. Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien und außerdem, wenn sie nit persönli erscheinen, die Bollmahten oder sonstigen Legitimationsurkunden ihrer Vertceter spätestens 24 Stunden vor der zur Eröffuung der Generalversammlung festgesezten Zeit bei der Gesellschaftskasse in Hennef zu deponieren. Heuuef, Sieg, den 24. Februar 1900.

Der Vorftaud.

20528] A z Kölner Elektricitäts-Actiengesellsha}#t vormals Louis Welter & Cie,

Köln a. Rhein. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurh zu der am Mittwoch, den 21. März 1900, Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale des Bankhauses J. H. Stein, Köln, stattfindenden 2. ordeutiichen Geueralversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und VerlustreWnung für das am

31. Dezember 1899 abgelaufene Geschäftsjahr. 2) Beschlußfassung über die Bilanz. die Verwendung des Reingewinns und über die Ent-

lastung des Vorstands und des Aufsidtsraths. 3) Wahl zum Aufsichksrath.

Aktionäre berehtigt, welche späteftens am dritten Tage vor dem Versammlungstage ihre Aktien oder den darüber ausgestellten Depotschein der Reichsbank beim Vorftand der Gesellschaft oder

bei dem Barkhause J. H. Stein, Kölu,

bei der Westdeutschen Bank Ae Ras Cahn, Köln oder

do. o. Bonn binterlegt haben. Die über die Hinterlegung ausgestellte Bescheinigung dient als Legitimation für den Besuch der Generalversammlung. Köln, den 24. Februar 1900. Der Auffichtsrath. Pflaume, Geheimer Baurath.

—" Frankfurter Hypothekenbank.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschast wecden hierdurch zu der

36. ordentlichen Generalversammlung Mittwoch, den 4. April 1900, Vormittags 10 Uhr,

im Bankgebäude (Gallusanlage 8) eingeladen Tage®orduung : 1) Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung, sowie G-shäftsberiht der Direktion pro 1893 ; darauf bezüglie Berichte des Aufsichtsraths und der Revisorea; Beshlußfafsung über die Genehmigung der Jahresbilanz, die Gewinnvertheilung, sowie die Entlastung der Direk- tion und des Zufsichtsraths. 2) Wahl von Mitgliedern des Au}si@tsraths. 3) Wahl von Revisoren. Diejenigen Herren Aktionäre, wele an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre D spltesiens am dritten Tage vor der Versammlung bei der Gesellshaft oder bei einem Notar zu hinterlegen. Drutckexemplare der unter 1 genannten Vorlagen können vom 17. März d. I. ab in dem Ge- \chäftslokal der Bank seitens der Herren Aktionäre erhoven werden. Fraukfurt a. M., den 22. Fevruar 1900. Der Auffichtsrath. Die Direktion.

[86577] Bank für Handel und Industrie.

47. ordentliche Generalversammlung. Wir beebren uns hiermit, unsere nah § 25 und bezw. 28 der Statuten berechtigten Herren Aktionäre zu der x y

Samstag, den 31. März c.,, Vormittags 11!/, Uhr, i E Geschäftslokale dahier stattfindenden sievenundyterzigsten ordentlihen Generalversammlung einzuladen.

In derselben werben die in § 31 der Statuten unter Nr. 1—4 genannten Gegenstände der Tagesordnung der regelmäßigen Generalversammlungen verhandelt werden, Die Hinterlegung der Aktien in Gemäßheit des § 25 der Statuten hat spätestens am 16. März a. c. während der üblichen Geschäfts- ftunden zu erfolgen, und ¿war entweder

bei den Niederlassungen uuseres Justituts in Darmstadt, Berlin oder Frauk- furt a. M. over

in Dreöden bei den Herren Albert Kuntze «& Co.,

in Halle bei den H:riea Hermaun Aruhold & Co., Bank-Commandit- Gesellschaft.

in Hamburg bei der Vereinébaguk in Hamburg,

in Heilbrona bei den Herren Rümelin « Co.,

in Maiuz bei den Herren Schmitz, Heidelberger & Co.,

in Mannheim bei den Herzen Wingenroth, Soherr & Co.

Der Bericht der Direktion über das Geschäftsjahr 1899 steht vom 2. März c. ab zur Verfügung der Herren Aktionäre,

Darmftadt, den 26 Februar 1900.

Bauk für Haudel und Judustrie. Parcuse. Hedderich. 8 25 der Statuten.

Die Gesammtheit der Vktionäre wird dur die Generalversammlung vertreten.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalversammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien oder Jnteriméscheine spätestens zwei Wocen vor der Generalversammlung (den Hinterlegungs- und Versammlungstag nicht mitzerechnet) währ-:nd der üblichen Geschäftsstunden bet der Gesellschast oder bei einer der sonst in der Ginberufung genannten Stellen zu hinterlegen und bis zum Schluffe der General- versammlung daselbst zu belassen, oder die anderweite Hinterlezung bei einem deutshen Notar dadurch nachzuweisen, daß sie einer der gedahten Anmeldestellen vor Ablauf der Hinterlegungsfrist einen ordnungs- mäßigen Hinterlegungsfchein des deutshen Notars in Verwahr geben.

Letzterer Hint-rlegungéshezin if nur tann ordaung8mäßig, wenn darin die Hinterlegten Aktien oder Jaterimssch-zine nah ihren Unterscheidungs merkmalen (Gattung, Serte, Nummern, Ausstellung auf den Namen oder auf den Inhaber und etwaigen besonderen Kennzeichen) genau bezeihet sind, und wenn über- dies in dem Hinterl-gunz8sheine selbst bescheinigt ist, daß die Aktien bis zum SHhlusse der General- versammlung bei dem Notar in Verwahr bleiben.

Seitens der Gesellshaft oder der font in der Einberufung genannten Stell-n sind den auf Grund dieser Vorschriften zur Theilnahme an der Generalversammlung Berechtigten Eintrittskarten mit einem Vermerk über die Stimmenzahl auszuk ändigen.

: S 28 der Statuten.

Ordnungémäßige Hinterlegung vorausgeseßt, gewährt in der Generalversammlung jede Aktie im Nennbetrage von 250 Fl. drci Stimmen und jede Aktie (oder jeder Interimsschein) im Nennbetrage von 1000 M fieben Stimmen. ;

Es kann jedoch in allen Fällen niemand mehr als 1260 Stimmen für seine etgenen Aktien und niemand mchr als 1260 Stimmen für die von ihm vertretenen Aktien führen, sodaß eine Person nie mehr als 2520 Stimmen für ihre eigenen und für die von ihr vertretenen Aktien zusammengenommen în

fich vereinigen kann. 8 31 der Statuten.

ait s Mtnetalneelam lung findet spätestens im Juni jeden Jahres in Darmstadt ftatt.

a derselben erfolgt:

1) Die Berichterstattung des Vorstands über den Vermögensftand und die Verhältnisse der Gesellschaft, sowie über die Ergebnisse des verflossenen F BalBahres nebst dem Bericht dee Aufsichtsraths übcr die stattzehabte Prüfung des Geschäftsberihts und der Jahres- rechnung,

erner die Beschlußfassung über : Die Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr und über die Ge E An: Die Ertheilung der Entlafturg an die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsraths. Wahl von Aufsichtsraths-Mitzliedern. Etwaige rechtzeitig angekündigte Anträge des Vorstands oder des Aufsichtsraths oder von Aktionären.

Eine außecordentlihe General»-rsammlung is einzuberufen, so oft es das Jnteresse der

Der Vorftand. L, Welter.

feste Bergütung ron „46 2000. Außerdem er-

Der Auffichtsrath. Der Vorftand.

Gesellshaft erfordect.

Zur Theilnahme an der Generalversammlvng sind nah § 20 unserer Statuten diejenigen Herren

M 51.

Fünfste Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 26. Februar

L Untersuhun s-Sachen.

2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Oeffentlicher Anzeiger.

1900.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch, 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften.

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlißten Bekanntmachungen îber den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[86549] s Die Herren Aftionäre der Straßburger Bau-

gesellschaft vorm. J. « E. Klein werden hier- mit zu der ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welhe am 20. März 1900, Vor- mittags 10¿ Uhr, am Gesellschaftsfitze, Münster- gasse 8 zu Straßburg i. Els, stattfindet. Tage®sorduung : Bericht des Vorstands und des Aufsichtsraths über die Jahresrehnung von 1899, Genehmigung der Bilanz Entlastung von Borstand und Aufsichtsrath. Verwendung des Reingewinns.

Wahlen. Der Vorftand. I. I. Perret.

[86562] Holz- und Bau-Industrie Ernst Hildebrandt Aktiengesellschaft Maldonten O/Pr.

Die Herren

ionäre werden hiermit zu der

Donnerêtag- deu. 15. März d. J.-- Nm.

5 Uhr, zu Königsberg i. Pr. im Sitzungszimmer

der Norddeutschen Creditanstalt stattfindenden ordent-

lihen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung und Beschluß- fassung über die Vertheilung des Rein- gewinns. .

2) Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsraths.

3) Neuwahl des Aufsichtsraths.

4) Antrag des Aufsichtsraths auf Erhöhung des Grundkapitals um A 500 000.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder Depotscheine übér deren Hinterlegung bei der Reichsbank, oder bei einem Notar bis spätestens 11, f. M., Abends 6 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft, oder bei der Norddeutschen Creditanstalt in Königsberg, Dauzig, Elbing, Stettin oder Thorn deponiert haben.

Maldeuten O.:Pr., den 25, Februar 1900.

Der Auffichtsrath. George Marx.

[86560]

Generalversammlung der Aktiengesellschaft Kleinbahn Koeslin—Naglaff am 22. März 1900, Vormittags D Uhr, im Kreishause zu Köslin.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsraths über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft, nebst der Bilanz über das veiflossene Geschäfte jahr.

2) Genehmigung der Bilanz und Feststellung des Reingewinnes und der Gewinnantheile.

3) Ertheilyna der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrath.

4) Wabl dec Aufsichtsrathsmitglieder.

Zur Theilnahme anñ- der Generalversammlung sind nur diejentgea-- "Nitglieder berehtigt, welhe thre Atien bei der Gesellschaftskasse zu Häuden des Vorstands zu Köslin wöHentlich während der Stunden Vormittags von 9 bis 12 hinterlegen.

Der Vorstand der Aktiengesellschaft

Kleinbahn Koeslin—Naytlaff.

R Neff. (86563,

Vereinigte Baußner Papierfabriken.

Die ahtundzwauzigste ordentliche General- versammlung unserer Aktiengesellhaft soll den 20, März d. J., Mittags 12 Uhr, im Haupt- Komtor unserer Gesellschast zu Bauten-Seidau ab- ehalten werden.

Tagesorduung : 1) aeittas des Geschäftsberihts auf das Jahr

2) Beschlußfassung über die Bilanz, Vertheilung des Reingewinns und Entlastung des Vör- ftands und Aufsichtsraths.

Das Versammlungslokal wird 114 Uhr geöffnet. Die Berechtigung zur Theilnahme ist durhch -Vor- tigung von Aktien bezw. eines Scheins über erfolgte dinterlegung derselben auf dem Gesellschaftskomtor wer bei der Landständischen Bank, hier, Herrn Es HSeydemaun, - hier und in Löbau, der preôduer Bank in Dresden und Vetter & Co. n Leipzig nachzuweisen.

Vom 5. März d. J.'ab liegt der Geschäftsbericht v ard - Komtor der Gefellshaft zur Einsicht- us.

Vaugten, den 23. Februar 1900.

Die Direktion. L H. Runk. L. Porziag. (86568)

d le diesjährige ordentliche Generalversamm- ie findet Mittwoch, 21. März d. J., Nach- fi ttags D Uhr, im’ Situngêzimmer der Harmonie ër statt, wozu hiermit eingeladen wird. Heilbroun a. N,, 26. Februar 1900. Der Auffichtsrath. j Tagesordnung : ) Entgegennahme der Jahresrechnung. eststellung der Dividende. euwahl der Revisoren.

[86386] i Bremer Tauwerk Fabrik A.-G.

vorm. C. H. Michelsen. Grohn-Vegesack. Generalversammlung Montag, 19. März 1900, 427 Uhr Nachmittags, im Geschäftshause der Bremer Filiale der Deutschen Bank, Bremen. Tagesorduung : 1) Rechnungsablage. 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. 4) Neuwahl eines Aufsihtsrathsmitglieds. 5) Statutenänderung (Nachsaß zu § 2, betreffend Berechtigung der Ausgabe von Aktien über den Nennwertb, Aenderung der §§ 7, 17, 24, 28 gemäß den Vorschriften des neuen H.-G.-B.). 6) Erhöhung des Grundkapitals auf 4 2000 000 durch Ausgabe von 500 Inhaber- Aktien über den Nennwerth. Die Hinterlegung der Aktien hat bis zum 16, März bei der Bremer Filiale der Deutschen Bauk, im übrigen gemäß § 20 des Statuts zu er-

folgen. Der Auffichtsrath. Georg Müller.

[86390]

Allgemeine Deuische Credit- Anstalt. Bekauutmachung gemäß §23 des Reichs:Hypothekenbaukgesetzes, Gesammtbetrag der am 31. Dezember 1899 in Um- lauf befindlihen Hypothekenpfandbriefe ! M 28 087 500,— Gesammtbetrag der am 31. De- zember 1899 in das Hypotheken- register eingetragenen Hypotheken nah Abzug aller Nückzahlungen und fonstigen Minderungen . . 830106 594,70 Leipzig, den 23. Februar 1900. Allgemeine Deutsche Credit-Anftalt. Favreau. Harrwißt.

[86472]

Vereinigte Cigaretten-Fabriken Stuttgart. Wir beebren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienôtag, 20. März 1900, Mittags L Uhr, im Hotel Marquardt in Stuttgart \tatt- findenden ordentlichen Generalversammlung hiemit einzuladen. Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, so- wie Gewinn- und Verlust-Rehnung für das Fahr 1899. 2) Anträge des Aufsichtsraths wegen Verwendung des Reingewinns und Festseßung der Dividende. 3) Srhahung des Aufsichtsraths und des Vor- ands, 4) Neuwahl des Aufsichtsraths. 5) Wahl der Revifionskommission.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung theilnehmen, wollen Jhre Aktien spätestens bis zum 17. März auf unserem Bureau gegen Empfangnahme der Eintrittskarten hinterlegen.

Stuttgart, 24. Februar 1900.

Der Auffichtsrath.

[86550]

- Qo . StraßburgerFmmobiliengesellshaft. Die Herren Aktionäre der Straßburger Immobilien- aesellshaft werden hiermit zu ber ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welhe am Dienêtag, den 20. März 1900, Vormittags 11 Uhr, am Gesellschaftssiße, Münstergafse 8 zu Straßburg i. E., stattfindet. Tagesorduung : Bericht des Vorstandes und. des Aufsichtsraths über die Jahresrechnung von 1899. Genehmigung der Bilanz. Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrath. Verwendung des Reingewinns. Wahlen. Ausloosung von Obligationen und Vernichtung von zurückgezahlten Dbligationen. Der Vorstand. M. Anthon. A. G'’\ell.

[86553] Generalbiérsanmsung, der Swentine Dok. Gesellschäft zu Dietrichsdorf am 22. März 1900, Vormittags 11 Uhr. Tagesorduung : 1) Vorlage des Nechnungsabschlufses von 1899. 2) Entlastung des Vorstandes. Der Auffichtsrath. Georg Howaldt.

[86548] i : Bonner Privatbank, Actienges. Bonn.

Ordentliche Hauptversammlung am Samstag, deu 24. März ds. J-.- Nachmittags 7 Uhr, im Gasthofe „Rheinisher Hof“ in Bonn. Tagesorduung : : 1) Geshäftsberiht und Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verluftrechnung für 1899, 2) Ertheilung der Entlastung. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 4) Ersaßwahl für den Aufsichtsrath. Zur Theilnahme an den Abstimmungen in der Hauptversammlung müssen die Aktien spätestens bis zum 21. März d. J., Nachmittags 51 Uhr, bei der Bank hinterlegt, oder die auder- weitige Hinterlegung dem Vorstande nach- gewiesen werden. Boun, den 24. Februar 1900. Der Vorsitzende des Auffichtsraths :

B. von Gillhaußen.

[86555] Creditbank für Stadt und Amt Menden

Actien-Gesellschaft zu Menden. Die Herrea Aktionäre werden zu der am Donners- tag, den 22, März cr., Nachmittags 5 Uhr, im Lokal des Herrn W. Rößler jr. in Menden statt- findenden ordentlichen Generalversammlung hiermit eingeladen. Tagesordnung : 1) Mittheilung der Jahresrechnung pro 1899 und Genehmigung der Geschäftsbilanz. 2) Beschlußfassung über die Gewinn-Vertheilung und die dem Vorstande und Aufsichtsrathe zu ertheilende Entlastung. j 3) Wabl von Aufsichtsrathsmitgliedern. Zur Ausübung des Stimmrechts if nur derjenige Aktionär befugt, der seine Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß derselben und unen, wenn er nicht persönlich in der Generalversammlung erscheint, die Vollmacht oder die sonstigen Legiti- mationsurkunden seines Vertreters spätestens vier Tage vor dem Versammlungstage bei dem Vorstande hinterlegt. Geschieht die Hinterlegung in geseßlich zulässiger Form bei einem Notar, so tritt an die Stelle der Aktien die Bescheinigung de3 Notars über erfolgte Hinterlegung. Menden, den 24. Februar 1900. Der Auffichtsrath.

LUOGE Allgemeine Elsaessische Bankgesellschaft.

Die Herren Aktionäre der Allgemeinen Elfässischen

Bankgesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, deu 23. A 1900, Nachmittags 25 Uhr, am Gesellshaftssiße, Münstergasse 8, zu Straßburg i. Els. stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. ae ug :

1) Berichterstattung des Vorstands und des Auf- sihtsraths über das Geschäftsjahr 1899.

2) Genehmigung der Bilanz pro 31. Dezember 1899 und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

4) Theilweise Erneuerung des Aufsihtsraths.

In dieser Generalversammlung haben diejenigen Aktioräre Stimmrecht, welhe ihre Aktien bis spätestens am 15. A 1900 bei der Gesell- schaft in Strafiburg i. E. oder ihren Filialen, oder bei der Société Générale, 54 Nue de Provence in Paris, oder deren Filialen hinter- leat haben.

Straf{burg i. Els, den 23. Februar 1900,

Der Vorftand. H. Kling. A. Koosmann.

[86558] Weseler Portland -Cement- und

Thonwerke, Wesel a. Rhein.

Unter Aufhebung unserer Publikation vom 19. Fe- bruar 1900 laden wir hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 14, März 19008, Vor- mittags 12 Uhr, im Hotel „Dornbush" zu Wesel stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung ergebenft ein.

Tagesordnung: 1) Vorlage der Bilanz pro 31. Dezember 1899 nebst Gewinn- und Verlustcrehnung. 2) Beschluß über die Vertheilung des Rein- ewinns. 3) Entlastung des Vorstands. 4) Erhöhung des Aktienkapitals. Der Vorfißende des Auffichtsraths. 8 12. Die Ausübung des Stimmrechts ift davon abhängig, daß die Aktien miundesteus am zweiten Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft hinterlegt find, oder daß bis zu dieser Frist die Hinterlegung béi öffentlichen Kassen, bei Behörden oder bei Vaunkhäuseru dem Vorftand nachgewiesen is. Hierdurh wird die geleplihe Ermächtigung zur Hinterlegung bei einem Notar niht berührt.

[86384] ( Munitions- und Waffenfabriken

Sömmerda, A.-G.

vormals von Dreyse in Sömmerda. Die- Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 21, März 1900, Vormittags 11 Uhr, in dem Geschäfts- lokale des Bankhauses C. G: Trinkaus-in Düffeldorf stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesordnung :

Neuwahl der Mitglieder des Aufsichtsraths, Diejenigen Aktionäre; welhe \fich an dieser Generalversammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien \pätesteus bis zum 17. März a. e. inkl, bei den--Bankhäuseri C. G. Trinkaus in Düsseldorf,

C. Schlefinger-Trier «& Co., Commandit- gesellschaft auf Actien, Berlin, von Erlanger « Söhne, Fraufkfurt a. M.

und Gebr. Sulzbach, Frankfurt a. M. zu hinterlegen. Sömmerda, den 26. Februar 1900. Munitions- und Waffeufabriken Sömmerda, A.-G. vornuïtals vou Drehyse. Der Auffichtsrath.

[85540] Aufforderung.

Infolge des Ablebens des Herrn H. Devin, alleiniger persönliher haftender Gesellschafter der Kommanditgesellschaft auf Aktien Mohbler, Devin & Cie in Oberehnheim ift die betréffende Gesell- schast aufgelöst und in Liquidation getretea.

Die Gläubiger der genannten Firma werden hbiers- durch aufgefordert, gemäß den Vorschriften des § 297 des Handelsge)eßbuczes ihre Forderungen bei den Liquidatoren der Gefellshaft anzumelden.

Oberehnheim, den 20. Februar 1900.

Mohler, Devin & Cie

in Liquidation.

[86547] Einladung zur ordentlichen Generalversamur- lung der Aftien-Gesellschaft

|,„„Bremer Kaufhaus“

auf Donnerstag, den 15, März 1900, Mittags 12 Uhr, im Komtor der Herren Bernhd. Loose & Co., Vomshof 29/30, Bremen. Tagesordnung : 1) Aenderungen des Statuts in Gemäßheit der

Vorscbriften des neuen H.-G.-B,, insbesondere:

a. Gestattung der Ausgabe' von Aktien über den Nennwerth.

b. Festsepung der Einladungsfrist auf 17 Tage.

c. Ausübung des Stimmrechts nur für solche Aktien, für welhe spätestens am dritten Tage vor der Versammlung eine Eintritt8=- karte gelöst ift.

d. Erstreckung der Amtsdauer der Aufsichts- rathsmitglieder auf 5 Jahre.

o. Vertheilung des Reingewinns in der Weise, daß näh Dotierung des geseßlihen Re- servefonds der Nest als Dividende vertheilt wird, soweit niht die Generalversamm- lung eine anderweitige Verwendung be- chließt. Der Aufsichtsrath erhält eine unter Beobachtung der geseßlihen Vor- schriften zu berechnende Tantièm2 von 15 9/0, die in Höhe von 600 M jährli garantiert wird.

2) Berichterstattung und Rechnungsablage.

3) Ertheilung der Decharge. 4) Wahl eines Mitgliedes in den Aufsichtsrath. Der Auffichtsrath. Heinr. Ellinghaufen, Borsitzer.

Eintrittskarten zu der Generalversammlung sind bis gum 13. März im Komtor des Bremer Kaufhauses in Empfang zu nehmen, woselbst auch der Bericht und die Bilanz zur Einsicht der Herren Aktionäre aufliegen.

[86546] Sächsische Nähfadenfabrik

vorm. R. Ÿeydenreich zu Wihschdorf. Die Aktionäre obiger Gesellshaft werden hiermit zu der Montag, den 19, März 1900, Nach- mittags 4 Uhr, im interimistischen Saale der Oresdner Börse (Waisenhausstraße 4 I) stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung eingeladen. Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben sih entweder dur Vorzeigung ihrer Aktien oder eines Depositen- \cheines über bei der Gesellschaft, bei einer öffent- lichen Behörde, bei der Deutschen Bauk in Berlin odéèr bei deren Depofitenkafse in Dresden (Menz, Blochmannu & Co.,), oder bei der Dresdner Bauk in Dresden oder Berlin, oder bei der Creditausftalt für Judusftrie und Handel in Dresden hinterlegten Aktien an den die Liste der Anwesenden führenden Notar auszuweisen. Geschäftsberichte sind vom 4. März dss. Irs. ab bei der Gesellshaft oder den obigen Hintérlegungs- stellen einzusehen und zu entnehmen. Dresdeu, am 24. Februar 1900. Der Aufsichtsrath der Sächsischen Nähfadenfabrik vorm. N. Heydenreich zu Wihschdorf. Dr. Thürmer, Vors. Tagesordnung für die Generalversammlung vom "19. März 1900: 1) Vortrag des Geschäftsberichtes und der Jahre9- rechnung für 1899 fowie Beschlußfaffung darüber. 2) Vertheilung des Reingewinns. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. 4) Neuwahl des Aufsichtsraths.

[86571] Geestemünder Bank.

Die Herren Aktionäre unserer Bank werden hier- dur zur 28.’ ordentl. - Generalversammlung auf Sonnabend, den T7, März 8. er, Nachm. 4 Uhr, im „Hotel Hannover“ hierselbst, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Ge|chäftäberichts pro 1899. 2) Antrag des Aufsichtöräths auf Decharge- Ertheilung. : 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des Jahresgewinns. 4) Genehmigung eines neuen Statuts anläßlih des in Kraft getretenen Pandelsgeseyes vom 10. Mai 1897. Der betreffende Entwurf steht unseren Herren Aktionären an unseren Kassen zur Verfügung. Eintritts: und Stimmfkartèn sind von Mittwoch, den 28. Februar cr. bis Freitag, den 16. März cr. gegen Vorzeigung der Aftien bei uns in Empfang zu nehmen. Geestemünde, den 24. Februar 1900. Der Vorftaud.

Geheimer Baurath Heinr. Ehrhardt, Vorsitzender,

Juzi. Voth.