1900 / 52 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 28 Feb 1900 18:00:01 GMT) scan diff

Koblenbändler August Willig aus Wenig-Mohnau ] zinslih, ingleißen der eingetragenen Forderung auf | Nr. 1 von 49 Thlr. Kurant, ein Tufiu î

y i ; , eingetragen für den | [86355 Aus 0 B aufer Hypotheken-Urkunde von 600 : je ein Bett und Hochzeitmahl, am 27. Juli 1823 zu Krischa ebobeaen Andreas C Ra Kommis ais Brel und de j Î c T t E E î [ a g E yp n-Urkunde von 4, einge- c. Nr. 5 für den Kaufmann Jakob - Wolff zu | Miethe aus der Obligation vom 8. August 1839, Rechtsnachfolger werden mit ihren Ansprüchen 1A

4 | tragen für den Inwohner Karl Friedri Hoffmann | Königsberg N.-M. eingetragenen zu 5%% verzinslichen | Nr. 2 von 27 Thlr. 7 Sar. 1 i 9 9 T 2 : - aus Raxnkau in Abtheilung II1 Nr. 17 des dem | 200 Thaler = 600 M. : ü di b ae l e eira | Bd. 11 BL. Nr. 31 Abtb ¡ E Ie Mrg R s-A d @ l ß | 95 nzeiger Stellenbesißer Eduard Barth gehörigen Grundstücks mit ihren Ansprüchen auf die betreffenden Posten Nr ufe E A e a Le Dis B loher, l. Nr. 31 Abthcilung 111 Nr. 5, ae i zum cu en cl m nzeigel un © oil l reu l en 0d 1900 E

Nr. 6 Rankau K. A. auf Grund der Verhand- | ausgeschlossen Oa Sonnar 1847 Ma ü t S A riedeberg N.-M., 26. Ï | i lung vom 11. März 1842 zufolge Verfügung vom Nömtgöberg, N.-M., den 16. Februar 1900. werden mit ihren Ansprüchen auf die genannten F V önigli Ls “gor “gas 52. Berlin, Dienstag), ét 97 Februar 6. Kommandit-Gesellschaften au Aktien u. Aktien-Gesellsch{

7, Erwerbs- und hi aft&-Geno en chaften. 8.

14. März 1842, gebildet aus der Schuldurkunde vom öniglihes Amtsgericht Posten aus , geshlofsen. Ee O ie 1 März 1842 ee Ope cetlärt wo [86930] Bekanntmachung T 2 Hypotbetenurtunden: A ns [85994] Bekanntmachung. B es werden die Retsnafolger des Hypothekengläu- | Dur Ausschlußurtheil des Königl. Amtsgerichts | vom 99 September nau er notariellen Urkunde | Durch Urtbeil des unterzeichneten Gerihts vom © Untersuchungs-Sachen. : - i n : . ] d , eingetragen am 9. Oktober | 13. Februar 1900 find ! : N Zustellungen u. dergl. c : “Genossens bigers mit ihren Ansprühen und Rechten auf die | Berleburg vom 22. Februar 1900 sind die un- | 1855 für den Tagzarbeiter Christian Gottlieb Dev LeTapolien is ibren Rechten und Wst +2 gebote, Verlust: und Fundsa Ciderung, Os Oeffentlicher Anzeiger 4 9. A e von Reh 10. Verschiedene 2 ekanntmachungen.

oft au?geshlossen. Die Koften werden dem Antrag- | bekannten Berechtigten der auf Alertshaufen Band T | Böhmer zu Nieder-Seifersdorf in Abthei i | N É eilung III dieselb : . / l feller. Stellenbesitzer Eduard Barth zu Rankau, auf- | Blatt 38 Abth. 111 Nr. 6 füc die Geschwister | Nr. 1 des Grundftück3 Bl. Nr. 11 B E P gs N R UTied und Catharina 5 Verkäufe, VerpeGtn E papier B E | ela rmittags 10 Uhr. Zam Zwecke der öffent- wird Beklagter us den klägerischen Vertreter mit | Bo 8 O dieser Auszug der Klage be-

a

—+t

erlegt. Marie Elise und Catharina Marburger aus dem 2) über 100 Thl s der Urk Von Rechts Wegen. Vebertragsvertrage vom 24. April 1863 eingetragenen | 1864, ein r rh vrrébelihte Tis in S O C S e E iz [ , eingetragen für die verebelihte Tischlermeiste 2) 73,39 M : entli d i di [86926] B dana L E Be, 240 4. mit ihren Ansprüchen O E Mes Christiane, geb Wiiwert Abe atb. ITIT Nr. E E B E Vilenten d d fien fta tine E M der Aufforderung geen, rechtzeitig einen inwalt a d raa y * . 2 . Ü : / s E i; q Geri 1 Durd Aasfglußurthel vom ff, d. N it ve Berleburg, der 22 Februar l Bea r des Grunditücks Bl. Nr. 87 s é E ae Charlotte Waga auf Jeglinnen 1 9) Aufgebote, Verlust U. Fun Diissesborh den 19, Febru e N eE o : Ms Fa Geri E walt wird bean- Juowrazlaw, en Fl, eir S: iber ¿ j er im Grundbuche ónigli t é ü ä i “9 f i L j iglidh : a Deveestrbt Band 11 Artikel 55 Abtheilung IIl S B E E E a ehtiae 1900. ut Buben tr Do, ce B S sachen, Zustellungen U, dergl. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts. r Die “Fie iwisckWen Max und Marie Alckens, des Königlichen Amtsgerichts- Abt heilung 4. De s uud In Grundbuge von Beverstedtermühlen |} [86352] Bekanntmachung. Königliches Amtsgericht. Abth. 111 Nr. 1 S 377] Oeffentliche Zustellung. leytere eine geborene Röhrer, wird wegen böslBer [än 5 G j va e A theilung I1T Nr. 1 zu Gunsten | Durch Ausf{hlußurtheil des Königlien Amts- E A 5) 7 Thlr. 1 ‘Sgr. 4 Pfg. der Charlotte Wa E c Masseur Hermann Carl Avolf Muchow, hier, | [86783] Oeffentliche Zustellung. | | Verlassung seitens des Max Alckens aus dessen Ver- | [86794] Oeffentliche Zufteltzung. E ots aud anger ers Johann Friedrich Dornau gerihts zu Thorn vom 16. ebruar 1900 ift der [86357] Im N d auf Jeglinnen 1 Abth. TIl Nr. 5 e ga eßbevollmätiater: Rechtsanwalt Meyn hier, Die verehelihte Arbeiter (Rangierer) Kolle, schulden dem Bande nach gel ieden. : Die verwittwete Kaufmann Hermine Sprengell, L Depo e pol von 300 Thalern eingetragen ift, | Hypothekenbrief über den Antheil der Caroline B Nab S es Königs! , 6) 50 Thlr. des Predigers Thiesen auf Pietrczyk E egen seine Ehefrau Marie Ernestine riederike Pauline Louije Émma, geb. Sculze (Schulz), zu | 9) Der Beklagte hat die Koften des Rechtsstreits | geb. Dahme, in Senftenberg Prozeßbevoll- G a Is og A Aébrune 1000 Os von Tae Ten e Pa a a Poft A A “Bei Kreibee Abth. 111 Nr. 8 Vehl: Muchow geb. Lindemann, unbekannten Aufentbalts, been Prozeßibevollmäßtigter: N bemann, zu fragen, beziebunggwele zu E: mütigter: Reiitanwait Quaas Sinvetien g e ri amg ae ap tan A i l : j . 8, geb. ¡ ' ier, fla egen ibren , Z N uar ; fla ezen den Kau 41) , eun evon Holländerei | Jn der Aufcrbotssahe der Wittwe Bergmann 7) 42 Thlr. der Geshwifter Johann und Ernst wegen Ghebruhs, mit dem iaue ae E S I Acbeltes) L riedrich Paul Kolle zu Srcitis Peeiberei des E And erihts München k. | früher A Dresden A., Blasewiyzerstraße 29, unter

Königliches Amtsgericht. 3. Grabia Nr. 22 eingetragenen Grundftücks für kraftlos h i Hermann Keienburg, line, geb. S Maschlanka auf Weisfuhnen 3 Abth. 111 Nr.15 a.,b., e. die Che der Parteien au? m ori Ä â ' i n Ab z betiläet Wocden urg, Caroline, geb. SŸhröder, zu 8) 600 .% des Adam Marczinczik auf Gr. Wiartel 3 Selien Landrechts und § 1565 Bürgerlichen Geseß- | Alt-Döbern, zuletzt in Klein- äschen, |jeizt unbetanafen Hartmannn, Kal. Ober-Sekretär. der Behauptung, daß E lie 3 wi den. G

[86921] Bekauntmachung. E eide hat das Königliche Amtsgericht zu Essen für ösliher Verlassung, m Beklagten Rubland fen für | Abth. 111 Nr. 8, buchs zu scheiden, sowie auszusprechen, daß die Be- | Aufenthalts, auf Grnnd alier rien besteh ende des Beklagten Ku

Dur Aus\(lußurtheil des unterzeichneten Gerichts | [86349 m Namen des Königs! Ret erkannt : : i ä Í ine zu 5 9/0 in balbjährlihen f eger an vow 19. Februar 1900 is der Hypothekenbrief über | gfündet am 19, Januar 1900. Der eingetragène Gläubiger der naMstehentez, im Wilhelm und Louise Mèecht auf Rofiten 83 Abih r flagte die S atguerlegen, und U tat Ballagte | Band, der Che zu b 97] _ Oeffentliche Zustellung. Darlehnsbypotbek von 3000 baftet und die Zinsen

ügli | d der Ehe zu trennen und den Beklagten für | [867 Zu / i ]

6000 Thlr. = 18 000 A bezügli der auf dem zu Lemgau, als Gerichtéschreiber. Grundbuche von Holsterhaufen Band 55§ Blatt 273 und ladet die Beklagte | Van [d Theil zu erklären, eventl. die häus- | Nr. 1627. Die minderjährige Franziska Hiestand | fr die Zeit vom 1. Januar 1898 bis 1. Juli Berlin, Gipsstr. 12a. belegenen, im Grundbuche des | In der Aufgebotssache e SArhmaideimeliizes Abth. 111 Nr. 3 eincetragenen Post und dessen de “43 Thlr. 6 Sgr. -1 Pf ; E mün a Verhandlung eben Aandgerichts 1 A S aclaidast mit der Klägerin wieder herzu- | in Wintersulgen, vertreten durch den Prozeßvormund n ee sind, mit dem Antrage auf Zahlung von Kgk. Amtsgerichts I Berlin von der Körigstadt Bd. 3 | Friedrich Karl Stange zu Bleicherode vertreten Rechtsnachfolger: 200 Thlr. Krt. gegen 5 °%/@ Zinsen | Friedriozik auf Dil 8 Ab o g Merl bie Zl, N f 3 30. Mai 1900, Vormittags | stellen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | Weber Nikolaus Hiestand, von da, Prozeßbevoll- | 995 46 nebst 5 9/9 Zinsen seit dem Tage der Rechts- Nr. 222 verzeichneten Grundstück in Abth. 111 Nr. 9 | dur den Rechtsanwalt Diedelt dafelbft hat das und halbjährige Kündigung als Ueberlafsungêpreis | 11) 1 O Len f aa Ren ju Berlin Süd it 59 11 Treppen, Zimmer 119, | lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Welte in Meßkirch, | kraft des Urtheils dei Vermeidung der Zwangspoll- für den Fubrherrn Heinrich Jerichow zu Berlin ein- | Königliche Amtegericht, Abtheilung 2, in Vleiche- | 214 m a er B Mai 1853. Eingetr. | idre bene Charlotte Wilheluesuge nd 94 Uhr, J N cinen bei dem gedachten Ge- | 111. Zivilkammer des König Landgerichts wu | flagt gegen den Bernhard Klöck, Schreiner, zuleßt | fteeckung in das Pfandarundftück Nr. 48 läufige getragenen Hypothekenforderung für kcaftlos erklärt rode durch den Amtsrichter Busse für Recht er- Lu r ice Wine Kaveabux 6. T 98 Eg Heinriette Spanka ae rbitannen 120 18 189 mi de lassenen Nowalt zu bestellen. Zum Zwet | Kottbus auf den 28. Mai og E G Ster, N E a S ebuc Es qa a S E ent D T E fige

h annt : . Kayenburg, sodann zediert am | fg E ' z ; 1 , mi derung, einen bei dem ge- | Grund des Geleges vom A r Vollstreckbarkeit des Urtheils. Die Kiaägerin 2a

Berlin, den 19. Februar 1900. , 1) Die Hypotheken-Urkunden über die für den | 12: Juni 54 an den Ober-Schichtmeister Friedrich Va 7 L g E er a nB Bi u a s Vaten Gerichte A Anwalt zu bestellen. | Erbrecht und die Ernährung unehelicher Kinder betr, | den aefleaten zur mündlichen Verhandlung des Königliches Amtsgericht 1. Abth. 82. Shmiedemesster Karl Kohlbase zu Bleicherode im | SHulz zu Holsterhausen, werden mit ihren Ansprüchen | ‘19) 600 4 des Ad Klage bekann B S cbruar 1900 Zum Zwee der öffentlihen Zustellung wird diefer | mit dem Antrage, au! vorläufig vollstreckbare Ver- | Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu [86931] Namen des K Grundbudhe von Bleiherode Hîuser Band V1 auf diese Post ausgeschloffen. M et ly m ia d Berlin, i wald, Gerichtsschreiber Ausg der Klage bekanrt gewe Ctädeun A u Ls ne vie Zeit DA a O der öffentlich n Gustellung L a 2 Ma Be e ; le 2 ' : _ Feb / rnährungsbeitrags von Ie LOUhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuiteäun

I en des Königs n der Abtheilung IIT E 13) 43 Thlr. 6 Sgr. 1 Pfg. des Friedrich des Königlichen Landgerichts k. Zivilkammer 21. Kottbus, den 23 Fe ruar vou S1. uguft 1899 an bis zum zurückgelegten | wird Tee Ri der Klage bekannt gemacht.

Verkündet am 10. Januar 1900. a. unter Nr. 3 eingetragenen 175 Thaler Darlehn | [86353] Friedriszik ¡Ie erne, j Born, Gertichtsfchreiber. nebst 5 %% Zinsen, bestchend aus dem otheken-| Durch Aussclußurt i j cievriozit auf Pilchen 14 Abth. TIL Ae, 1h, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 14. Lebensjahre der Klägerin, und zwar df, ver- | Ruhlaud, den 23. Februar 1900. Auf ven Antrag: ¿ j i buchs- Auszuge und einer Ausfertigung S bulte vom 16, La N 00 find E E Abib, I R g c S LORNE A Eriomien 8 [86378] Oeffentliche Zuftellung. Stol ais N fallenen Beträge ofort, rf pr O ien Be: i Patshowskv, s‘ - des Besißers Johann Kompa in Alt - Kel- urkunde vom 12. Oktober 1864 mit Eintragungs- | tigten der im Grundbuche von Kruczyn Hauland und find die Hypothekenurkunden über die zu 1 Die Frau Auguste ugu n i d E [86784] Oeffentliche Zuftellung. verauszahlbaren Naten j q Wicpa ait des Nechts- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. B ve B m i / ; deres en sclben Tage und Abtretungsvermerk | Nr. 20 Abtheilung II[T unter Nr. 1 für die Ge- 2, 4, 5, 9, 10, 11, 13 und 14, sowie die üb an der Nordbahn, Green! r. Serlin, Aagt dani Der Arbeiter Kari Wilhelm Winter zu Neu- Lagen zur De G roßberzoglihe Ämtégeridt zu 3) des Rlterentobeishers Mäuerhoff L aen s unter M S a taadira 489 A nebft 5 9/ erag 2 Ses a aan Ee 6 beiden de Hypothekenposten gebildeten Dokumente für den Se a den Reisenden Henry Augustin, Kodram,, rozeßbevollmäligter. ede Pfullendorf auf Mittwoch den 25. April 1900, fog avi Paci e eiti Druerei zu R 1 L 5 : s r 27e G y ep] run e ypothekeninstruments | kraftlos erklärt: worden: f iemsen zu Stettin flagt gegen eine efrau ZVbll- c Zweck2 der öffent- 2 Fir , , erkennt das Königlihe Amtsgericht, Abtheilung 6, Zinsen, bestehend aus dem Hypothekenbriefe vom Pleschen, den 24. November 183%, ei c r i ; ulezt in Berlin, jeyt unbekannten Aufenthalts, in Ziemsen 1 x L S her zu | Vormittags 94 Uhr, Zum Zwe Sit. Ludwig, klagt gegen den Henri C. Wagner, F. Sensburg durch den Amtsrichter Bolck für tag S Gi ratl tine P des geriht- E Fa 20 Silbergrosen Fofiulteclives Gbr búra L R T E Schulz auf Johannis- den Aua D E eien Sue Ban l decn belmine Angus I betannten L mei Mp Ei lichen SuleeiAs wird dieser Auszug der Klage be- aufmann, ‘frübe e zu St. Ludwig, i „Zt: ohne be, ; ; uldurkunde vom 7. Apri / eil werden mit ihren Ansprüche di s i 4 Pfs ebruchs un ' l ; x Ehe gebrochen | ann ° kannten nort, wegen im Jahre gelteserten Die Hppothekenurkunden über : Â ; E unter Nr. 6 eingetragenen 600 #4 Darlehn | rung ausges{chlossen und N, R E Ca Waca E A Mer q ias n d die Ehe der Parteien u Lenne us pie G Mi po id Verlassen habe, mit dem Eta 0e Bo rin E Drucksachen Und aufgenommener Zuserale ‘nv j a. je 16 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. Vatererbtheil und | ne st 59/0 Zinsen, bestebend aus dem Hypotheken- | instrument nebst angeshlossener Kaufverhandlung vom des Wilhelm Waga auf Jeglinnea 1 Abt Pfg. klagten für den allein {huldigen Theil zu s Aren, Ehe der Parteien j h valichen Amtsgerichts Antrage auf kostenfällige, vorläufig vollstreckbare je 14 Thir. 7 Sgr. 6 Pf. Muttererbtheil für Fried- brief vom 8. April 1880 mit Abtretung9vermerk | 4. November 1835 für kraftlos erklärt. Nr. 4, 6 und 3 g h. [I ihm au die Kosten des Rechtsftreits zur Laft zu heiden und die Beklagte für den allein huldigen Gerichtsschreiber des Großherzog * | Verurtheilung des Beklagten zur A von ri, Wilhelm und Andreas Dorka aus Kerstinowen, | vom 16 September 1885 und etner Ausfertigung Jarotschin, 16. Feéruar 1900. c. 150 M des Nudolf Radday auf Dztadowen 38 legen ih Es Las i Tereitt L Theil zu erklären. Der Kläger . ladet die Be- L E h Zinsen 1E E ZaS ae mün en Ber 5 des Rechts- z adet den Beklagten zur mundUch@en dlihen Berbaneleng li N (86791) Oeffentliche Zuftellung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu

eingetragen aus dem Erbtheilungsvergleich vom der gerihtlihen Schuldurkunde vom 7. April 1880 Königliches Amtsgericht Abth. TIT N ü 98. August d. unter Nr. 7 eingetragenen 600 4 rüdständi Í MeES th. IT Nr. 13, [lte Klage vor die 17. Zivilkammer des König- | klagte zur mund! ; i: 2 g rüdckständige d. 43 Thlr. 6 Sgr. 1 Pfg. des Albrecht e Landgerichts 1 zu Berlin, Jüdenstraße 58 I, streits vor die 1V. Zivilkammer des Königlichen Land Die Catharina Neuenhoff ohne Gewerbe zu Süningen auf Mittwoch, den 11, April 1900,

——————— 1841 gemäß Verfügung vom 24. De- | Kaufgel b 0 j 0 G E IEREOr TA iedriszif auf 16. September v aufgelder nebst 59% Zinsen, bestehend aus dem Friedriszik auf Pilchen 8 L j tett immer Nr. 27, auf den bevollmächtigter: Rechtsanwalt [86354 zik auf Pilhen 8 Abth IlI1 Nr. 3, Zimmer 69, auf den 26. Mai 1900, Mittags | gerihts zu S s U 8 9 Uhr , mit der Pee s fla, ris rom den Thierarzt | Vormittags 9 Uhr. Nes “pra S M

zember 1841 Abth. 111 Nr. 2, 3 und 4 auf dem Hypothekenbrief vom 8. April 1830 mit Abtretung®- D ] e e. 23 Thlr. 12 Sgr. 2 Pfg. der Wi ; i 9, Mai 190 dem Besitzer Johann Kompa zu Alt-Kelbonken ge- vermerk vom 16. September 1885 und einer Aus- Durch Aus\{lußurtheil vom 14. Februar 1970 Gudr niegki auf Jas 8 did D g: er Wilhelmine 12 Uhr, mit der Aufsorbaung einen bei dem ge- | 2 G BEA bei dem gedachten Gerichte zu- hne festen Aufenthaltsort früher zu | lihen Zustellung wird hörigen Gruntstück Alt-Kelbonken Blatt 18, gebildet | fertigung der gerihtlichjen Schuldurkunde vom sind die etwaigen Berechtigten der auf dem Grund- | gf U G th. TIT Nr. 3 und dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Aufforderung, €in Ne der | Ir Bruns, ome 15 ldi bekannt gemacht. : id Nr. | ashkowen 21 Abth. IlI Nr. 1b. Anwalt zu beftellea. Zum Zwede der ter der Behauptung, daß Klbger ces iz tüôd Nr. 156 Friedland Abth-ilung Ill Nr. 2 h r Zum Zwecke der öffentlihen Zuftellung wird dies gela ben Zustellung wird e N Soulbeim, unter in Höhe der Klage- S6muck

aus dem Hypotbekenschein vom 24. Deze 7. April 1880, 5 ; : L i H e n vom Dezember 1841, haftenden, für den Weißgerbergesellen Karl Gottfried f. 43 Thlr. 6 Sar. 1 Pfg. des Albrecht annt gemacht. uszug der Klage Detaa tes be E O iattcae: Königliches GaikisEniber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

b. 30 Thlr. Darlehn des Gottlieb Genczyk, Erbe | Werden für kraftlos erklärt. i Friedriszik auf Pilchen 114 Abt t gemacht. Tilh eingetragenen Post von 9 Thlr. 4 Sgr. ö Pilchen Abth. 11x Nr. la, Berlin, den 21. Februar 1900. E wu 92. Tee 1900. Landgericht wolle den Beklagten verurtheilen, der

der Wittwe Barbara Genczyk, geb. Graetsh (alias 2) Die Kosten des Verfahrens fallen dem Antrag- 1 G } alie | 64/ - ; Johanuisburg, den 14. Feb : i Gräß), eingetragen aus ver Schuldurkunde vom | [61e dur f. g R e E iu Kdnicuiches Amtsgericht, 2 l Land es L ivilkammer ie ulg, igoein 4068 M 75 -Z nebst 5 %/ Zinsen vom | [86790] Oeffentliche Zuste" 4 September und dem Erbattefte vom 26. Septem usse. Arteblaub, Mes. ‘Ves, Breslau, deu 19, Fo na des Königl. Landg : Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. 99. Dezember 1899 zu zahlen und die Kosten des | Der Lotterie-Hauptkollekteur Wilbelm Mull in de r B 2d Lin pem Besser Augen | (8 ege Seruniachung iri O f den 19. fe | 8gras) Oeffentliche Zusteliung, Redteftreits u ragen ei dee p | etch "Hag grgen den Bierverleger P, Ofie Sen u Kerstinowen gehörigen Grunditizte s Fars gg hf Mia A Amtsgerichts Königliches Amtsgericht Gia, vertetien, "b den daa Tae i A Dee e Bu r beiterirau Marie (86379) M een e S Ee P Dietrich, zu S genen Me Ns Für vorläufig t G iee p” s etch Aufenthalts, wegen ge- erstinowen Blait 34, bestehend aus dem Hypotheken- | #1! Serent vom S. Feoruar ift der Hypotheken- ——— hammer zu Rudolstadt, klagt E L Schönhausen, Klägerin Die Are E R O s klä Die Klägerin ladet den Beklagten | gebener Darlehne, käuflich gelieferter Flashen und schein vom 15. Mai 1853 und der Verhandlung brief vom 14. Juni 1890 über das Abtheilung IIl | [86350] den Kauf Gustat G agt gegen thren Ghemann, Sommer, geb. Veckert, in Schôn d Rechts- | Biberach, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt | streckbar e: V h dlun des Rechtsstreits vor | einer von Gust. Mull zedierten Forderung aus vom 4. September 1850 Nr. 1 auf Plotiÿ Blatt 16 für den Kaufmann Dur Aus\{lußurtkbeil vom 21 Februar 1900 | je mann Guftav Gründer, früher zu Stadtilm, und Berufungéklägerin, vertreten dur den e Wagner daselbst, klagt gegen ihren Ghemann Georg zux mündlichen erhan g ; Q E ichts er N l D s t s Zahl e etra 1 j; j i : L tatt 19 für d uma: ; jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen bösliher V Dr. © in Königsberg, gegen ihren CGhe- - ilfspostboten, früher | die Erfte Zivilkammer des Köntalichen Landgerl Bierlieferungen, mit dem Antrage auf, ung c. 3500 4 Kaufgelderrest für die Kaufleute David Blumenthal zu Stegliß, jeßt in Berlin, ein- | sind die unbekannten Berechtigten folgender Hypo- | laffung, mit d Art 7 L Ee anwalt Dr. Ten j bekannten Martin Koezle, Gärtner und Hilfopostboken, Le Rhein auf den 15. Mai 1900, Vor- | 2821 4 81 4 nebst 4909/9 Zinsen !eit 1. Januar VREL L GALLRA Tod Béraitn Birotoalit (4 Büoeine getragene Restkaufgeld von 1965 4 für kraftlos erklärt. | thekenposten : an ofe v De y G bage auf Trennung der Ebe mann, den Arbeiter Wilhelm Ee Ls ten, | du Biberach, nunmehr mit unbekanntem Aufenthalt | zu Köln e e n Rar Aufforderung uen Hoi 1900 und labet den Beklagten zur mündlichen Ver- E Berent, deu T. Februar 1900, 1) Lee L Abib. E NE L bos. bem Wlocuitiueer l-Uiea gude Ao un a ne den Beklagten zur münd- Aufenthalts, Beklagten und ns v Se: abwesend, auf Ghescheidung ev. Herstellung des ehe- mittags Ge: ¡cht uaelafseiten Anwalt zu be- handlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer 27. Februar 1896 und der notariellen Urkunde vom Königliches Amtsgericht. Wilbelm Lieske gehörigen Grundstücks Follstei famme dos L E e ehtéstreits vor die I. Zivil- wegen Gbescheidung, ist von der Klägerin Un e | lichen Lebens mit dem Antrage zu erkennen : die | dem gedaten Ger hte Hus i stellung wird G lichen Landgerichts zu Braunschweig auf t c Í x : ¿ 2 L j {s zu Rudolstadt auf Mon- sflägerin die Berufung gegen das Urtheil i bestehende Ehe wird dem | stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | des H rzoglichen Landger zu © 18. Suni 1898 am 12. Sanuar 1899 Abth. ITT Nr. 1 Nr. 43 für Christoph Lieske und defsen Ebefrau ta idt L DIS ThGD be rungs iglichen Landgerichts zu zwischen den Parteien éstetende n i Auszug der Klage bekannt gemacht. K den 19. April 1900, Vormittags 10 Uhr, auf dem dem Rittergutsbefißer Mauerhoff zu [86363] Bekanntmachung. Anna Christine, geb. Schnell, aus dem Vertrage E ee Auff rd m O T TLMMNIT E Hs: der 1. Zivilkammer des E 1899 éin a t ut Bande nach getcennt. Der Beklagte hat die Kosten Mee Dn 12. Februa 1900 mit der Aufforderung einen bei dem gedahten Ge- Choszewen gehörigen Grundstücke Surmowen Blatt 8 Durch Ans\chlußortheil des Königlichen Amts- | vom 29. Oktober 1849 , S den g i ufforderung, einen bei dem gedachten Ge- Braunêberg vom 6. November eingeleg : | des Rechtsstreits zu tragen ; eventuell der Beklagte Köln, den 12. T j Ie V e bestellen. m Zwede D ab et weden Bure pn | Cat fa Muse dom 13, Heber 1885 fand e | 28, Mr 1898 eigglnoez 0 De A e | Nie: Ten Zuges nied dase fai L Page uier Maria d io Lie [1 fti, 9e c n fat M | Geridesuder do Enlifen Eangnits, e aen Desen Malea ieser Auiag der . Januar und der notariellen Verhandlung N Tie) Z der in . 1IT Ne. 27 des dem Gutsbesißer | Klaae bekannt gemaht B sbeflagten zur münd- | wider E ündl E ——— Klage bekannt gemacht. vom 27. Februar 1896, a, über die im Grundbu von Münster Band 20 | Dr. Hugo Beheim-S@{warzbah gehörigen Grund Rud s 29 den Beklagten und BerufungWde es das | flagten zur mündli@en Verhandlung des Rehts- N Braunschweig, den 23. Februar 1900. werden für kraftlos erklärt. on dla Hie Gombbud von Tsefer Dane M) Ln E T R A Februar 1900. lichen Verbandlung über die Berufung vor das | freits vor die Zivilkammer des Köntglihen Ld: | (6798) Oeffentliche Zuftellung. * W. Obms j landesgerichts. Aff:ssors Hesse, Maria Anna, geb. | ffücks Christian Lindema f Ges tIeL Sri Michael, Landgerichts-Sekretär, Königliche Oberlande8gericht, I1I. Zivilsenat, i! gerichts zu Ravensburg auf Freitag, den 25. Mai [ lz ur.d Koblenhändler H. Wieland, in erichts\reib des Herzo [ichen Landgerickchts Ne .| Hartmann, eingetragene Post von 600 Thalern, | vertrages vom 6. April S rund des Pacht- Gerichtsshreiber des Landgerithts. Königsberg i. Pr, zum Termine den 28. Mai 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aus- Der Hol L e in Berlin, Nordbahnbof, Gerichts[hreiber de E G , [86929] s b, über die im Grundbuch von Münster Band 26 | 9. Oktober 1867 ind enen pen p E 87 1900, Vormittags S4 Sn, u Der A forderung, einen bei dem gedachten Gerihte zu- O E den Rechtsanwalt F. Unger 1 hier, Die Dokumente: Blatt 23 Abth. 111 N y e g 1, Î /o verzinslichen | [87118] Oeffentliche Zustellung runa, zu seiner Vertcetung einen bei diesem Ge [t bestellen um Zwelke der v z è 86793] Oeffentliche Zustellung 1) über einhundert Thaler, weldhe auf dem G th. 111 Nr. 6 für den Regierungsrath | Kaution von 130 Thlrn., Die Ehefrau des Kauf 8 M g, j Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der gelassenen Anwalt zu beste Ñ Kl Königstr. 21, klagt g?gen den BäFermeister Lang* | [867% ; Aeri B scheid R A R O Aa F L C E E E O mit ihren Ansprüchen guf diese Posten ausgeslofsen | Franziska Sophie Clara, geb. Thieme, zu Gade- zugelaNenen Aiung wird diefer Auszug bekannt | (frint ge Zustellung wird dieser Auszug der Klage | Könt. Pr in Berlin, jeyt unbekannten Aufeot- | Die Wittwe Det Sntulent Simon in Shhlett- 5 Fn id VITI Nr. 382 in Abtheilung I[T | für fraftlos erklärt. worden geshlofien | Franziska Sophie Clara, geb. Thieme, u Gade ffentlichen Zustellung wird die E bekannt gemacht. am 25. November 1899 und 6. Januar | vertreten dur Rechtskonfulent Simon in Stett Nr. 6 füc Ernst Gustav Kluge, Münster, 20. Feb 1900 C i i bus{, Prozeßbevollmächtigter: Reztsanwalt Dr, Faull gemacht. Ravensburg, den 23. Februar 1900. halts, wegen j ; r ten: | stadt, klagt gegen den Karl Kirsch, Holzsägerei- 2) über neunbundert Mark, welche auf den Grund- | Königliches AmtsgeriGt. Abth. 6. 6. F. 19 99, 7 A Mliafertitung Ls Padbiia k L T gebildete, ans 7 in B@werin, Tagt gegen. ihren Ghemann, ven Kauf, Königöberg, den o Gerichts! heit E Landgerichts-Sekretär Find, 1900, geliaterier S i pes B T atikang arbeiter und Schreiner auf dem Dampfsägewerk zu hir. 7 und Band V1 Blatt-Nr. 250 in Abtheilung Il [86358] Jm Namen des Köuigs! “dem Eintragungevermerk pom 31 Offobet 1867, ane Aufenthalts On Grund bôslide Ver des Königli da Dr larbedgerithis. 3-S. 3. Gerichtöschreiber des Königlichen SUGATtNS, L Beklagten zur pater dei Tage de "fla L, Festenhols« Wanzel, Jede e eeing von. et 49,10, 1 3 fi j t QENIAA 2 e uig und dem Hypothekenbuhauszuge vom 31. : i t vom Hundert Zinsea seit dem Tage der KLag?- : pre Es: Su oven 5) über fünfundzwanzig Tdaler nebst 5% Zinsen Verkündet am 20. Februar 1900. 1867 bestebende Hypothekendokument für rastlos | bestebaade Ehe dem Bande nat, zue scheiben and den Toaogt) L Désintiiihe Sustefiung (8680) Oeffentliche Susenung. un Emil juftellung und ladet den Beklagten zur mür alien | [Peid pro 1838/89 à. E E Le Mer: : d „Ne , , i erflärt worden. Be / M ax e vie s ; dlu E C ; 2eta f s Lee e BRERLE HeUa Qany L) Pa der Ausgeotszde des Hareitmanas, rel). Fllohus, pot A. Fer A Slägetin ladet ben Vellacien zux. ahnolihes Ver Alwine Henriette Funk, geb. Steinbo, in Gera, | Kullmann, Josepbine, ged. KLler, d Schrammen, liche Amisgeciht 1 zu Berlin, in dessen Geschäfts | pounmene (19,10, mit dem A eee auf ostenfälige . 6 für die Züllihauer | Gapp zu Essen bat das Königliche Amtsgericht zu Königliches Amtsgericht. handlung des Rechtsft its A ie Q n T zum Armenrechte zugelafsen und vertreten durch den Prozebevollmähtige Rechtsanwalt Schrammen, | qus an der Stadtbahn 96/27, 2 Treppen, Zimmer 8, | kosten mit 4 19,10, mit dem An rage M e E L reits vor die Zweite Zivil- Rechtéanwalt Sorger in Gera, klagt gegen den | flagt gegen ihren Ehemann, früher in Köln, jevt | quf den 11, Mai 1900, Vormittags 10 Uhr. | Verurtheilung des Beklagten zur Yahtung

Erziehungsanstalt Essen für Necht erkannt : e S kammer des Großherzoalich Wedlenburgischeu Land- Weber Karl Ernft Funk aus Plauen, zuleßt in | ohne kefannten Wohn- und Aufenthaltsort, Be- Zum Zwecke der öfentlihen Zustellung wird dieser 4 49,10 nebst 49/9 Zinsen vom Klagezuftellungstage

eingetragen ftehen, find durch Urtheil von heut Der eingetragene Gläubi d St. L N.-A ß en R ep 4 ; ne g ubiger der nachstehenden, [86475] VBelauttinteit gerihts zu Schwerin auf Sonuabend, den 28. April 2 ° thal s t 1 À M gt U L: E I: de "Bek dien que mi dl b m Grundbuch von Essen Band 28 Blatt 687 ung. t. Louis (N.-A.), j2ut unbefannten Aufentbalts, | klagten, unter der Behauptung, daß Beklagter seit | uszug der Klage bekannt gemacht. Die Einlafsungs D guter O e N Nette ten. tir mda

Züllichau, den 17. Februar 1900. Abth. 111 Nr. 17 ein i Durch Aus\{lußurtheil d j 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- m i i W as , i: getragenen Post, sowie dessen hTvßurtheil des unterzeihneten Amts- : mit der Aufforde wegen Chescheidung, mit dem Antrage, daß die | mehreren Jahren in böslicher Absicht sih von der | frist wird auf 2 Wochen bestimmt. gerihts vom 13. Februar 1900 sind die ber de- | rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffen b de Ghe wegen böslicher ten habe, und da fri Verbandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe fi Inhaber der wischen den Parteien bestehen g häuslichen Gemeinschaft ferngebalten habe, un ß Berger, Ger Gre ibt b. 64. Amtsgericht zu Schlettstadt auf Dounerstag- den

Königliches Amtsgericht. Rechtsnachfolger: „450 (A Darlehn mit 5 9/9 Zi E E E abe /o Zinsen : : : Anwalt E g i und halbjähriger Kündigung für den Maschi „e | auf Kumileko Nr. 8 in Abtheilung IIl Nr. 10 nwalt zu bestellen, Zum Zwecke der öffentlichen der Klägerin durch den Beklagten dem cit sein Aufenthaltsort unbekannt sei, B antr gr rig! S 6 Sark Joh, Denen in Essen e AiG N L "17. No Fo „Dohaktidhurger Tegen balt A Sun Sung wird dieser Auszug der Klage bekanni Berlaf "nah getrennt wee ne aje: R És e n Se Beklagte ib dur Diebstahl eines Ms Königlichen Ar 2 Mai L000, D wies UG: Se ge eb Scharff | vember werden mit i Ansprü i rderung von 2: r. Sgr. mit ihren An- s ündlihen Berhandlung eds [tens ldia gemacht habe, mit dem wede der öffentlihen Zusteüung hren Ansprüchen auf diese h n Schwerin, den 24. Februar 1900. fagten zur m des gemeinschaftlichen ehriosen Berhaltes E abaccidt wolle die zwischen | [86792] Oeffentliche Zustellung. der Klage bekannt gema as

zu Rozdrazewkfo, vertreten durch Rehtsanwalt Made- | Post ausgeschlossen. \prüchen auf diese Post ausgeschlossen. i die I. Zivilkammer : iglihes L

lung in Krotoschin, erkennt das Königliche Amts- fi 2 Bialla, den 17 Februar N (L. S.) A. Laubinger, L-G.-Sekret., Le D erichts m Îera (Reuß) auf den L. Mai An Taae, n bestevende Ebe für aufgelöst erklären. Der Schmied Wilhelm Kühn in Inowrazlaw, j cholz,

Gerichtsschreiber des Großherzoglih Mecklenburzischon 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | Prozeßbevollmächtigter : ReibanwaL R A ia | Hilfsgerichtsshreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. eren Wirth, jetzigen

grn a Krotoschia dur den Amtsrichter Schulze eal a „jg Bekanntmachung, Königliches Amtsgericht. Abth. 4, Sanbaerides L 96 ten Gerichte zugelassenen An des Rechtsstreits die Zweite Zivil law: agt den früh i L j Dur us\Glußurtheil des unterzeihneten Ge- , einen em gedawten Ger - | Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweite ZWlt- | Jnowraziaw, agt gegen den [reye vof Romeazaoto Blatt 43 Abtheilun e 1E E T O unterm 15. No: [86359] Bekanutmachung [86376] Oeffentliche Zuste C u bestellen, Zum Zwedcke der öffentlichen | kammer des Königlichen Landgerichts zu Köln auf | Rentier Christoph Krüger, früber u Hertitet | (86788) Oeffentliche Zustellung. Ne 10 eingettogena Dost von tre ebst 59/9 Ie A neen pan Hofbesitzer Ludwig Struwe Durch Ausf{lußurtheil des unterzeineten Gerichts Die vercbeltbte "Arbelter Pauline Bielow geb ZusteZüng wind; bieser Anden «der: M9 ARE Lde L E LREL p ves EEE bt Ur, (ie ie unbekannten Aufent da iehung der ot In der Prozeßsade C. Gifenack zu Dirschau, f | gene P Ó o „Adelbylund, vertreten dur dessen General- | vom 10. Feb 1900 j 2 e ve l : gemacht. der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte | da ger die Pflege un j bevollmächtigter : Justizrath Gall in Danzig, Zinsen seit dem 1. Januar 1886 auf Grund der | bevollmächtigten Dêcar St bend S1 0). Februar 1900 werden die unbekannten | Möbis, zu Mittenwalde alzmarkt 5, Projzefß- Gera den 20. Februar 1900. la Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Beklagten, Namens Bertha und Ida Minna, seit Prozeßbevolmachtig ; ‘notariellen Schuldurkunde vom 25. Januar 1886 | käufer lecieits Gal dent Huf ebendaher, als Ver- | Bere&tigten der Antheile des Franz, Thaddäus und | bevollmättigter : Rechtsanwalt Fleischer, Berliu, 7 el, Len tlichen. Z stellun Ta dieser Auszug der Klage | d F 5 "B Lember 1897 übernommen habe und daß gegen den Rentier Franz v. Wolf zu Pur s, für die 3 Geschwister Haertel : iee in: Becileias fue, orgen Lauritzen | Johann von Krenski an der auf dem Grundstück | Alexanderstraße 16, klagt gegen ihren ‘Ehemann, Gerichtsschreiber des gemeinschaftlichen Landgerichts. “bia t it s ibm für die Verpfl-gung pro Tag und Kopf 50 jeyt gegen defsen Erben, nämli : ) a f r Jn a. Carl August, geboren am 16. August 1867 errihtete Kaufkontrakt für ‘fraftlos cl U Podj1ß Blatt 200 G. in Abtheilung 111 Nr, 2 für | den Arbeiter Johann Gottfried Bielow, früher zn ‘Köln, ten 21 gebilli ien, ibm also für die Zeit vom Bäckermeister Frans Iult 989,90 6, und Zinsen, ( U Í, dre: J ! ; Köln, ten 21. Februar 1900. ugebilligt worden seien, ihm aljo für die : 789,50 #4 und Zinsen, b. Garl Wilhelm, geboren i 26. März 1873 ad | - Sabersieden; den 17, Februar E worden diee E Des E L E A iegt unbekannten Aufenthalts, auf Grund bôs- Oeffentliche Zustellun Krehl, 12. August 1899 bis 12. Februar 1900 mit 180 M A ie die Beklagten zur u E ees E nir e A 1 ada gu 2 Sn 1875 Königliches Amtsgericht. Abthl. 3. lih refognotzierten Obligation de dato Botet Wen wage g ernen. n den Akten 1. R. 31. 00, Se (857%) 6 f E S driftie “es Wilhelm Porn, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. zustehen, ferner, daß die Kinder dem Lee ny rana: Rechtsstreits und zur mündlichen Verhandlung der wird für feafilos erflärt, Die Koften hat der A | Hei: 30 Jammr 1788. am 27 April 1792 eingetragenen, | Beklagten, für den allein schuldigen Theil zu ertlären Wilbelmine, geb. Alf, zu Düsseldorf, Prozeßbevoll, 6. Schulgeld kosten, und daf e ari April 1899 Hauptsache vor die ven Zivilkammer des KBmge Krotos chin, den 18. Februar 1900. [ Sn 0 Aufgebottsace: f S Les Foventeg “g A E S ies ihm die Kosten aufzulegen: Die Klägerin mächtigter: Rechtsanwalt Justizrath ee e V sa i D Marie Alckens e E Feril 1899 ‘bis L April 1900 108 A zu be- at Landgerichte i „Pfefferstadt B, önigliches Amtôgericht. I) der unverebelihten Häuslerin Johanna Hc zr.,, welhe Post zur Mithaft auf | ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung egen ihren vorgenannten Chemann, ne erann - i ¡hen habe, ferner, daß er für Ida Minna für N L U 2 N e rn | das Grundbu von Podjeß Blatt 21 ia Abthei- | des Rechtsstrei ( E Aufenthaltsort, wegen Ehebruchs mit | in München, Klagetheil, vertreten durch Justizrath, | anspruchen ' , lagt | 26, Mai 1900, Vormittags 10 Uhr, mit é zu Groß-Sauberniß l T1 N p s t e Î ech sftreits vor die Erfte 3 vilfammesr ohn- und ufen ait8ort, g N lt D Gemeinhardt hier gegen Alckens, ärztliche Behandlung und Arzeneien 9,15 „é veraus ag d i bei d d chte Ge ichte (86925) Bekanutmachung. 2) des Häuslers Paul Zenker ung c 1 überiragen ift und über die ein | des Königlichen Landgerichts 11 zu Berli Hallesches dem Antrage, Königliches Landgericht wolle | Rechtsanwalt r 0 i habe, mit dem Antrage auf der Aufforderung, einen eien L Zee i ' Ï z ¡u Oedernig, thef ( | g zu Berlin, r n, früher hier, nun unbekannten | und zu beanspruchen hab?, walt zu bestellen. um Zwecke der E E a 1E „Fbuaiien 5) des Häuslers Rarl Kirst zu Diebla, : (: Leh Vicse Forberaag auleliblossén ; auch wird. der 5. Mai 1900, Vormittags 10 Uhr it de t My bein Bet S die Reit Ta asi Aufenthalts, Betlagten wegen Ehescheidunz, wurde Fostenp de Verurtheilung des fa selt de ur Zee Le H Sei Lud cler UNO U Dibuna haber der auf dem Grundstücke Wedel Vol. 1 Nr. 3 | Geist zu Niesky, ju 2 vertreten durch den d Dr. | über diese Post gebildete Hypothekenbrief für kraftlos | Aufrorderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- legen, Die Klägerin ladet den Beklagten zur | Be dfererha Zustellung der Klage m ice Ente | bruar 1900 und vorläufige Vollstreckbarkeit des Ur bekannt gemacht. D“ Misurg TIL T E S ie H O reten durh den Rechts- | erklärt. Dzr Wittwe Marianna Niedziolka, geb. | gelassenen Anwalt bestell Zum Zwecke der mündlichen Verhandlung des Retsftreits por die | ist zur Verhandlung über diese Klage unter Ln [äger ladet den Beklagten zur münd- Danzig, den 23. Februar 1900, T Sadl 8, hat das Königliche Amts- | von Krecki, wird entli d: DEEREN, B E iali j E feliderklärung des Sühneoeisuhs die öffent» | theils. Der Kläger L echte s i ie Vie A fie n Sine Dittaa gerunt Us durch den Amtsrichter Dressel für diese E de. ea ian d oanRe De E R E Düffelvorf auf bea 27. April 2960, Vor- liche ‘Sigung der i E s April lde T s ail an, Ver didadftraße Gerichtsschreiber ves Königlichen Landgerichts, genen je 80 Thlr. = 240 A zahlbar bei | I. Die unbekannt Karthaus, 11. Februar 1900. Berlin, den 10. Februar 1900. mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | gerichts München 1 vom Montag, Len t. Nr. 16, Zimmer 2, auf den 19, Mai 1900, T Ge: vos e ab. i Le bec: T vieles BL NE s G oh Sibercib R T Königliches Amtsgericht. Dre t Ser bes R dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- ' 1900, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Hierzu | Nr 3