1900 / 52 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E !

f f E j

j

E F 1

h

P)

E J ti bls A A1 2 / H ? 3 f D 7 57

i

î

(86786) Oeffentlihe Zustellung, Der Kaufmann Hermann Nölle u Mülheim a. d: Nuhr, Karlstraße 5, Prozeßbevollmäc<t tigter: Rechts- anwalt Coêmann in Essen klagt gegen den Wilhelm Silberkuhl, früher zu Frobnhausen bei Essen, jeßt unbekarnten Aufenthalts, auf Grund des Wechsels vom 12. August 1899 über 466 4 84 4, zahlbar am 12. November 1899, und der Protésturkunde bom 12. November 1899, mit dem Antrage auf kosten- pflihtige Verurtheilung des Beklagten, an Kläger 482 M 35 4 nebst 6 9% Zinsen von 466 4 84.3 seit 12. Rovember 1899 und von 15 #4 51 - seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsîtreits vor die IT. Kammer für M des Königlichen Landgerichts zu Essen (Ruhr) auf den 28. April 1900, Vormittags Dx Uhr, Zimmer Nr. 52, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaHt. Efsen, den 22. Februar 1900. Bielefeld, : Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[86796] Ocffentliche Zuftellung.

Die Negine Nitter, Ehefrau Albert Ziolkowski, Eisenbahnarbeiter, und leßterér selbs, beide in Remeifingen, und Genoffen, als Erben der im Jahre 1898 verstorbenen Anna Hoffmann, Wittwe Nikolaus Ritter, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Greber in Saargemünd, klagen gegen den Clemens Piffero, früher Maurer in Remelfingen, jeßt ohne bekannten MWohn- und Aufenthaltsort in Jtalien, auf Grund eines Sculdscheins vom 18. Juni 1876 über ein dem Beklagten von der Erblafserin der Kläger ge-

ebenes Darlehn, mit dem Antrage auf koftenfällige D eiiians des Beklagten zur Zablung von 200 4 nebft für fjährigen unverjährten Zinsen zu 5 °/o und auf vorläufige Vollftre>barerklärung des Urtheils, und lazen den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amts- geri<t zu Saargemünd auf den 5. Mai 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Os wird dieser Auszug der Klage bekannt gemadt.

Heinrich, Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[86789] Oeffentliche Zuftellung.

Der Handelsmann Samuel Max in Oberdorf, Prozeßbevollmäthtigter: Rechtsanwalt Storz in Heidenheim, klagt gegen den mit unbekanntem Auf- enthalt abwe)enden Bauern Johann Georg Ziegler, früber zu Heidenheim wohnhaft, unter der Behaup- turg, daß ihm der Beklagte aus Darlehen und aus Viebkauf aus dem Jahre 18388 546 4 50 4 s{uldig geworden, wel<he in eine zu 47 °/g verzinslihe Dar- lehens\<uldigkeir umgewandelt worden seien und welche Schuldigkeit {ih infolge von Zahlungen und Gegenleistungen auf 458 #4 ermäßigt habe, mit dem Antrage, auf Erlassung eines Urtheils dahin: der Beklagte ist kostenfällig shuldig, dem Kläger 458 4 nebft 44 9/9 Zinsen hieraus seit 11. November 1892 zu bezahlen. Dieses Urtheil ift gegen Sicherbeits- leistung vorläufig vollstre>bar. Der Kläger ladet den Bekiagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des Königlichen Landgericts zu Ellwangen auf den S. Mai 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt ¿zu bestellen. Zum Zwette der öffentlichen Zu es wird diefer Auszug der Klage bekannt ge- mat.

Ellwange#, den 24. Februar 1900,

(L. 8) Meyer, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[86474]

Die Ehefrau des Schreinermeisters Johann Thome, Maria, geborene Heisel, ohne Stand, zu Pü1tlingen bei Völklingen, Prozeßbevollmächtigter : ‘Rechtsanwalt Justizrath Leibl in St. Johann a. Saar, flagt gegen ibren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ist bestimmt auf den 2. Mai 1900, Vormittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 1. Zivilkammer, hierselbft.

Saarbrücken, den 9. Februar 1900.

Koster, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[86920]

Durch rechtskräftiges Urtbeil des Königlichen Land- geri<ts, 2. Zivilkammer, zu Aachen vom 19. Januar 1900 ift zwishen den Eheleuten Schreinermeister Wilhelm Schwarz und Wilhelmine, geborene Toven- ratb, zu Düren die Gütertrennung ausgesprochen.

Aachen, den 22. Februar 1900.

Fey, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[85355]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts, 1. Zivilkammer, zu Düsseldorf vom 17. Januar 1900 ift zwischen den Eheleuten Schreiner Damian Auth und Alwine, geb. Niehoff, zu Krefeld die Gütertrennung ausgesprochen.

Düfseldorf, den 14. Februar 1900.

i Schmidt, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. [88601]

Die Lieferung des Bedarfs Königl. Central- \chmiecde zu Clausthal an - geralz;ten Flach-, Rund- und Quadrateisen, Eiseublechen, ge- lochten Eisen-, Zink- und Kupferblechen und Förderwagenräderu aus Stahl cell für das Etatsjahr 1900 so

am 12, März 1900, Vormittags 11 Uhr, in unserem Geschäftslokal dur< öffentlihe Ver- dingung vergeben werden.

mit der Aufschrift „Betriebêmaterialien- ngebot” vorher poctofcei abzugeben. Die? von jedem Be- werber anzuerkennenden Bedingungen können von jeßt ab während der Dienststunden in unserer Registratur eingesehen oder gegen portofreie Zahlung von 50 4 in Abschrift bezogen werden.

Zuschlagsfrist: 14 Tage. :

Clausthal, den 23. Februar 1900.

Verwaltung Kgl. Centralschmiede.

[86840] - Bekanutmachiütg. ;

Die Lieferung des jum Dru>ke der Veröffent- lihungen des Köaiglichen ftatiftishen Bureaus im Rechnungsjahre 1900 erforderlihen Papiers foll im Wege der öffentlihen Verdingung vergeben werden.

Proben des zu liefernden Papiers sowie die Liefe- rung3bedingungen können bei dem Hausmeifster unseres Bureaus, SW. Lindenstraße 28, kostenfrei in Empfang genommen werden.

Angebote mit der Aufschrift :

e Papierlieferung“ sind bis zum 5. März d. Js., Mittags 12 Ußtr, einzusenden. Berlin, den 22 Februar 1900, Königliches Les Bureau. en>.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlichten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fi aus\{ließli< in Unterabtheilung 2.

[41020] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen Ausloosung der Kreis- Obligationen des Kreises Kalbe sind folgende Nummern gezogen worden :

Von Litt. A. über 2000 4 Stück:

51 54 185 197.

Von Litt. B. über 1000 Æ 15 Stück:

93 48 82 104 121 129 137 156 286 375 437 488 497 569 592.

Von Litt. C. über 500 19 Stück:

81 130-147 166 235 272 283 319 322 347 366 367 391 550 555 741 763 791 792.

Von Litt. D. über 200 4 15 Stü:

95 50 69 73 124 195 198 199 240 295 300 353 357 473 491.

Diese Obligationen werden den Besißern hterdur mit dem Bemerken gekündigt, daß die vorbezeich- neten Beträge vom 1A. April 1900 ab bei der Kreis-Kommunal Kasse hierselbft oder bei der Magdeburger Privatbank zu Magdeburg gegen Rü>zabe der Kreis-Obl!gationen baar in Expfang zu nehmen sind.

Mit den Obligationen sind auch die dazu gehörigen Talons und die Zinékupons der späteren Fälligkeits- termine zurü>zuceben, und wird für fehlende Kupons der Betrag vom Kapital gekürzt werden.

Von der Ausloosung im Jahre 1897 ift die zum 1. April 1898 fällig gewesene Obligation Litkt, C. über 500 A Nr. 98 und von der vorjährigen Aus-

loosung die zum 1. April 1899 fällig gewesene Obli-

gation Lätt. C. über 200 A Nr. 104 bis jeßt no< ni<t zur Rückzahlung vorgelegt worden.

Die Inhaber derfelben werden zur Entgegennahme des ibnen zustehenden Kapitalbetrages mit dem Be- merken wiederholt aufgefordert, daß von dem Zeit- punkte der Fälligkeit ab eine Verzinsung nicht weiter stattfindet.

Kalbe a. S., den 16. September 1899.

Der Kreis Auss\hufß. J. V.: v. Kunowski.

[40060] Bekanntmachung.

Bon den auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 20. April 1885 und 11. Juli 1891 aus- gefertigten und auf den Inhaber lautenden Stadt- Auleihescheinen der Stadt Tangermüude find am 4. v. Mts. folgende Stadt-Anleihescbeine :

a. aus der Anleihe vom Jahre 1885: Litt. A. Nr. 26 28 95 162 199 . à 1000 M Liíitt. B. Nr. 18 57 63 74 85 169 à 500, Litt. C. Nr. 49 50 58 189 203

204 213 216 256 266 291 294 . à 200 ,

b. aus der Anleihe vom Jahre 1891 : Litt. A. Nr. 208 290 291 . à 1000 M Litt. B. Nr. 364 389 à 500 , ausgelooft worden.

Die auétgeloosten Stadt-Anleihesheine sind mit des dazu gehörigen Zinsscheinen nebst Anweisungen am L. April 1900 behufs Auszahlurg der Kavitalien und der bis dabin fälligen Zinsen an die Kämmereikasse hierselbft zurü>;ugeben.

Die Verzinsung der ausgeloosten Stadt-Anleihe- heine hört mit dem 1. Apcil 1900 auf.

Von den früher auëge!ooften Stücken der ge- daten Anleihen find no< rü>ständig:

die Stadt- Anleihescheine Litt. B. Nr. 59 à 500 M und Litt. C. Nr. 311 à 200 Æ, aus- gelocs im Jahre 1898,

Die Einlösung dieser Stadt-Anleihes<eine wird in Erinnerung gebra<ht.

Tangermünde, den 6. September 1899.

Der Magistrat. Ulri<s.

[46340] Bekanntmachung.

25. November 1880 Auf Grund der unter dem 14. August 1882

der Stadtgemeinde Langensalza Allerhöchst er- theilten Privilegien zur Ausgabe von auf den In- haber lautenden Anleihesheinen im Betrage von 750 000 M werden den Inhabern von Langensalzaer Stadt - Anleihesheinen folgende in öffentlicher Magiftrats\sizung heute ausgelooste Stadt-Anleihe- scheine zur Rückzahlung durch unsere Stadt- Hauptkasse auf den 1. April 1900 gekündigt: über 1000 A Buchstabe A. Nr. 14 35 165. . 500 , Buchstabe B. Nr. 208 285 393 575 642 689 718 850. . 200 , Buchstabe ©. Nr. 1122 1123 ie Verzinsung genannter adt - Anleihescheine hört vom 1. April 1900 ab auf. [6 Laugenusalza, den 19. September 1899. Der Magistrat. J. B. Märxeit.

Bezügliche Angebote sid srifttid, versiedelt und | [102] - —>

Wandsbeker Stadt-Anleihe von 1891. Sechste Ausloosung. Es sind folgende Nummern gezogen worden : L. Sétie. E

C. M

Budilabe A. Nr. 31 88 194 über je 2000 4

Buúwhstabe B. Nr. 101 115 184 über je L000 4

Buchstabe ©. Nr. 25 184 190 193 205 264 über je 500 M E L R

Buchftabe D. Nr. 79 190 243 279 313 364 386 431 538 575 588 760 771 781 969 über je 200 M d T

Rückzählung vom 1. April -X900 ab bei der hiesigen Stadtkasse, der Vereinsbauk in Ham- burg und der Seehandlungs-Societät in Berlin gegen Rü>kgabe der Anleihesheine, der no< nicht fälligen Zinsscheine und der ZinssWeinanweisungen,

Die Verzinsung der gezogenen Nummern höct mit dem leßten Tage des März 1900 auf.

Nüdckständig sind no< die Stuldverschreibungen

Buchftabe C. Nr. 196 über 500 Æ und

Buchstabe D. Nr. 180 über 200 M, eren Einlö!ung hiermit in Erinnerung gebraht wird.

Wandsbek, den 9. September 1899.

Der Magistrat. Rau <.

[40259] Bekanntmachuug. Am 26. Juli d. J. sind folgende Anleihescheine der Stadt Bocholt auëgelooft worden: Buchstabe B. Nr. 43 zu 1000 #4 E53. Nr. 149 zu 1000 M B. Nr. 65 zu 1000 C. Nr. 69 zu 500 #4 C. Nr. 4 zu 500 Æ C. Nr. 8 zu 500 C. Nr. 75 zu 500 M Die Rücfzablung des Kapitals erfolgt ‘am 31. März 1900 bei der hiefigen Kämmerei- fasse gegen Rückgabe der Anleihescheine, der An- weisungen und der no< nit verfallenen Zinsscheine. Bocholt, den 8. Sevtember 1899. Der Bürgermeister : Geller.

[76340]

Nach den Bestimmungen des Allerhöchsten Pri- vilegii vom 12. Dezember 1888 sind von den Anu- leihesheinen des Kreises Posen-Oft am 9. De- zember v. I. die Nummern 33 und 34 Litt. B. à 1000 Æ aug8geloofi worden.

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zum 1. Juli cr. gekündigt.

Der Kreis-Aus\<ufß des Kreises Posen-Oft. Steimer, Landrathsxmtsverwalter, als Vorsitzender.

[86600]

Bekanntmachung.

Bei der am 3. Februar d. I. in gehöriger Ord- nung vollzogenen Verloofung von

Obligationen der 9/, prozentigen Anleihe

Stadt Helsingfors vom Jahre 1898

find folgende Numn:e-n ausgefallen :

Litt. B. à 2000 finn. Mark = Rmk. 1620 = Kr. 1440 Nr. 145 265 und 280.

Litt. C. à 1000 finn. Mark = Rmk. 810 = Kr. 720 Nr. 215 419 und 9592,

Läitt. D. à 500 finn. Mark = Rmk. 405 = Kr. 360 Nr. 114 164 323 396 402 663 781 803 814 892 896 929 942 944 1043 1065 1083 1101 1137 1163 1178.

Bon den früheren Verloosungen sind außerdem no< uneingelöft :

Litt. B. Nr. 54, fällig am 1. Auguft 1899, und A D. Nr. 1150 1195, fällig am 1. August

Folgli<h werden die zuleßt auszeloosten oben auf- gezählten Döligationen

vom 1. künftigen August an

in der Stadt-Hauptkasse in Helsinafors, in sämmtlichen Komtoren der Finlands éd und der Vereinsbank in Fin- and, dem Bankhause Robert Warschauer & Co. in Berlin, der Vereinöbank in Hamburg und der Aktiengesellschaft Stockholms Haudels- ; __ bank in Stockholm eingelöst; dies, sowie auch, daß alle Zinsenvergütun von dem besagten Tage an aufhört, wird hierdur bekannt gemacht.

Finanzwerk (Dratselkammer) vou Helfingfors, den s. Februar 1900.

. Jm Auftrage des Finanzwerks:

Carl Nummelin. John Uggla.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fih aus\{ließli< in Unterabtheilung 2.

[87063] Die Herren Aktionäre der Chemischen Produkteufabrik Altdamm

werden hiermit zur ordentlichen Geueralversamm- lung auf Sounabend, den 24. März a. €., Nachmittags 5 Uhr, na< Berlin, Charlotten- straße 33 a., zwei Treppen (Bureau des Herrn Justiz- rath Sobernheim) eingeladen.

TOSLTIERREE, 1) Wahlen zum Aufsichtsrath. 2) Vorlage des Geschäftsberihts pro 1899. 3) Be- {lußfaffung über die Entlastung an den Vorftand und den Aufsichtsrath.

Charlottenburg, den 26. Februar 1990. Der Vorftand

der Chemischen Produktenfabrik Altdamm. Dr. A. Blügel.

[86160] Dorstener

Actien-Gesellschast für Gasbeleuchtung.

Die auf Montag, den 5: März-d, JI., anberaumte außerordentlihe Generalversammlung. wid hiermit aufgehoben und eine neue Generalversammluug auf Mittwoch, den E: April d. J., Nachm. 4 Uhr, im Hotel Escherhaus in Dorsten mit folgen- ‘der Tagesordnung anberaumt:

1) Abänderung des Statuts nah Maßgabe des neuen Handelszeseßbuhs vom 10. i 1897.

2) Aenderung beziehungéweise Aufhebung des mit der Stadtgemeinde Dorsten am 23. De- zember 1865 abgeshlöfsenen Vertrags.

3) Abtretung des Vermögens der Gasaktiengesell- saft an die Stadt Dorsten gegen Zahlung des Nominalwerths der Aktien.

Es wird auf $ 19 der Sayungen hingewiesen, wonach “nur derjenige stimmbere<htigt - iff, welher wenigstens vier Wochen vor dem Tage der Generalversammlung seine Eigenthumsanfprüche bei der Direktion zur Eintragung in das Aktien- bu angemeldet hat.

Zur Theilnahme an der Generálversamultung sind alle Aktionäre befugt, welhe beim Eintreten în die Genecralversammlurg ihre Aktien vorzeigen oder nas weisen, daß dieselben bei dem Bankhause F. I. de Weldige-Cremer in Dorsten oder bei der Di- reftion der Gesellschaft oder bei einem Notar hinterlegt sind.

Dorsten, den 23. Februar 1900.

Die Direktion.

[86992] Braunkohlen - Aktien - Gesellschaft

„„Union“‘.

Die Aktionäre der übershriebenen Gesellschaft werden hierdur< zu der am 19. März d. J.- von Vormittags L117 Uhr ab, im Gasthaus zum „Bairischen Hof“ tn Altenburg stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Die Legitimation zur Tbeilnahme an derselben erfolgt von 11 Uhr ab beim anwesenden Notar dur< Abgabe von Aktien unserer Gesellshaft oder von Hinterlegungé scheinen über folhe, sofern fie von Herren Hentschel & Schulz, Zwickau i. S., oder von uns selbft ausgestellt sind.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geichäftéberichts.

2) Vorlegung der Jahresre{nung, Bericht über Prüfung derselben und Antrag auf Genehmit- gung, fowie Entlastung der Gefellschaftéorgane.

3) Beschlußfaffung üder Verwendung des Rein- gewinns.

4) Neuwahl eines Aussi htsrathsmitçliedes.

Der Geschäftsbericht liegt vom 3. März d. J. ab auf unserem Komtor zur Einsichtnahme aus und können Dru>:remplare davon vom 10. März d. J. ab bei Herren Hents<el & Schulz, Zwi>au i. S, oder bei uns in Empfang genommen werden.

Kriebitsch i. S.-A., 26. Februar 1900.

Der Auffichtsrath der Braunkohlen. Aktien-Gesellschaft „Uniou““. Carl Schend>e.

[87062] A. Busse & Aktiengesellschaft. Berlin.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am Mittwoch, den 213, März, 117 Uhr Vor- mittags, im Sitzungszimmer der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt zu Leipzig ftattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

I. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verluft. Kontos für das ab- gelaufene Geschäftsjahr.

II. Bericht der Revisionskommission des Aufsichts- raths über die ftattgehabte Prüfung des Rechnungsabsc{lusses,

. Entlastung des Aufsihtsraths und des Vorstands.

IV. Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinns.

Die Aktionäre, welche an dieser Generalversamm- lung tbeilnebmen woller, haben si als solche bei ihrem Eintritt in das Sizungèzimmer dur Vor- zeigung ihrer Interimsscheine oder dur zu diesem Zwe> ausgestellte Depositer heine über Hinter- legung ihrer Interimss><eine auszuweisen.

Derartige Depositerscheine mlissen entweder vou unserer Gesellschaft oder von Vehörden oder Notaren oder von der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig ausgestellt fein und die Nummern der hinterlegten Interimsscheine enthalten.

Berlin, den 23. Februar 1900.

A. Busse & C°- Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrath. C. A. Thieme, Vorsitzender.

[86988]

Marienburger

Privat-Bank D. Martens. Kommanditgesellshaft auf Aktien Nud. Woelke.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur

33, ordentlichen Generalversammlung

y auf .. Donnerstag, den 15. März d. Js.- Nachmittags 5 Uhr, in das Lokal des Herrn Neureiter, Hotel „König von Preußen“, Marienburg, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

Die im $ 22 des alten Statuts bezeichneten Gegenstände. Marienburg, den 26. Februar 1900.

Der persönlich haftende Gesellschafter:

Rud. Woelke.

6

Die vierundzwauzigste ordentliche General- versammlung der „Haderslev Bank““ findet am P den 16. März, Nachmittags 3 Uhr, sers E in der „Harmonie“ hier- e ,

Tägësörduung : 1) Berichterstattung über das Geschäftsjahr 1899. 2) Rechnungsablage mit Vorschlag zur Fest- (eung der Dividende und Ertheilung von echarge. 3) Wahl von Banktathsmitgliedern. Hadersleben, den 24 Februar 1900. Die Direktion.

[86990) Nüyfadenfabrik vormals Julius Schürer

in Augsburg.

Die Herren . Aktionäre werden hiermit zur dies- jährigen ordentlichen Generalversammlung ein- (aen, welhe am Dienstag, den 27. März . IJ., Vormittags 10 Uhr, im Fabriklokale C 137 (Mauerberg) dahier abgehalten wird.

Tagesorduuug:

1) Berichterstattung der Gesellshaft8organe.

2) Bilanzvorlage und Beschlußfassung hierüber.

3) Verloosung von Partial-Obligationen.

4) Aenderung der 8S 9, 10, 12, 13, 14, 15, 19, 20, 24, 25, 27, 28 der Gesellshafts-Statuten wit Rü>siht auf das mit 1800 in Kraft getretene Handelsgeseßbuh vom 10. Mai 1897.

Die Herren Aktionäre werden eingeladen, sich dur Eirsichtnahme “des betreffenden Entwurfs mit den vorgeshlagenen Aenderungen nah Form und Inhalt bekannt zu machen. Zu diesem Zwe> wird jedem Aktionär auf Verlangen ein Exemplar des Entwurfs in unserm Fabrik. Komtor vom 5. März l. J. an ausgefolgt.

Eintrittskarten zur Generalversammlung werden in unserm Fabrik-Komtor vom 22.- bis 24. März während der üblihen Geschäftsstunden gegen Aktien- vorweis abgegeben.

Augsburg, den 21. Februar 1900.

Der Vorftaud.

[866%] Haderslev Vauk.

86993] : Actien- Gesellschast „Hammonia“ Glas-Versicherungs Gesellschaft des Verbandes von Glaser-Innungen Deutschlands.| A S Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre

am Freitag, den 30. März 1900, Vormittags 11 Uhr, im Patriotishen Gebäude, Zimmer 22, in

Hamburg. Tagesorduung:

1) Abre<hnung, Geschästsberiht und Antrag auf Decharge-Ertheilung.

9) Antrag auf Genehmigung der Vertheilung des Nest - Reingewinns, siehe $ 25 der Statuten.

3) Antrag auf Umschreibung diverser Aktien.

4) Antrag auf Genehmigung einer weiteren Ein- zablung von 10 9/6 auf die Aktien der II. und 111 Emission. :

5) Antrag des Aufsichtsraths und der Direktion auf Aenderung der $$ 2, 5, 6, 9, 10, 13, 14, 19, 20, 21, 23 und 25 der Statuten.

& 2. Stellung der Dividendenscheine auf Namen.

8 5. Uebertragung der Aktien auf Neben- SFnftitute der Innung.

8 6. Weitere Einzahlung von 10 2% auf die Aktien IL. und III1. Emission.

& 9, Zustellung der Einladungsfschreiben zur Generalversammlung dur< Sub - Direk- tionen und andere O: gane der Gesellschaft.

8 10. a Einreichung der Vollmachten zu Vertretungen in der Generalversammlung.

b. Nichtausübung des Stimmrechts der- jenigen Aktionäre, welhe dur< die Beschluß- fassung entlastet oder von einer Verpflichtung befreit werden sollen.

8 13. a. Theilweise Abänderung der Be- timmungen über die Abstimmung in der Generalversammlung

b. Befugniß des Aufsihtêraths zu redak- tionellen Aenderungen.

& 14. a. Bon deu Aufsichtsrathsmitgliedern sou thunlich je ein Mitglied in dem Orte, wo Sub-Direktionen eingerichtet sind, wählt werden.

b. Bekanntmachung der Aenderung der Personen der Aussihtsrathsmitglieder dur die Gesellshaftsblätter und Eiarerhung dieser Bekanntmachung zum Handelsregitter.

& 19. Art cer Belegung der Gefellschafts- kapitalien.

& 20. Erstattung der Reisekosten der Auf- fih!srathsmitglieder.

8 21. Belegung von Gesellschaftskapitalien bei Hypotbeken-Behôörden und Sparkassen.

Î 23. Aenderung der Art der Revisionen.

95. Verwendung des Reft-Reingewinns, insbesondere Dotierung der neu zu aründenden Beainten- Pensions- und Wittwenkafse.

(Der Wortlaut der Veränderung liegt im Bureau der Gesellschaft zu Hamburg aus.)

6) Antrag des Aufsichtsraths und der Direktion auf Genehmigung einer Statutenvorlage zur Gründung einer Beamten - Pensions - Unter- ftüßungs- und Wittwenkasse.

(Wortlaut des Statuts liegt im Bureau aus.)

7) Antrag auf na<träglihe Genehmigung eines Hauskaufs in Lübe>.

8) Ergänzungswakl für den Aufsichtsrath.

9) Ergänzungswahl für die stellvertretenden Auf-

<tsratb8mitglieder. 10 ahl von 4 Revisoren. | 11) Wahl von 4 stellvertretenden Revisoren. 12) Antrag des Aufsichtsraths auf Genehmigung des Ankaufs eines Hauses in München. S Eventuell : Anträge von Aktionären. Die Legitimationskarten zur Generalversammlung, sowie die Stimmkarten werden den Herren Aktionären mit dem besonderen Einladungs\hreiben hi pr ¿wei Wochen vor der Generalversammlung per oft zugestellt. Hamburg, den 26. Februar 1900. Der MU Sens,

F. A. C, Thunftrohm, 1, Vorsitzender.

[86989]

: Creditbauk Tondern,

eigner am 24. März a. €.-, Nahm. D Uhr, in der Tonhalle in Tondern. 1) Geshäftsberiht und Antrag auf Gntlastung der Direktion und des Aufsi<tsraths.

2) Vertheilung des Reingewinns.

3) Wahl eines Direktionsmitgliedes an Stelle des nah dem Gesellshaftévertrag ausscheidenden Herrn E. C. Klüwer.

4) Wahl dreier Mitglieder des Aufsichtsraths.

5) Wabl eines Ersaßmannes für den Aufsichtsrath.

Tondern, den 26, Februar 1900. s

Der Aufsichtsrath der Creditbank Tondern. C. Thomsen, Vorsitzender.

“Holzindustrie Hermann Schütt Actiengesellshaft, Czersk i/Wesipr.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Donnerstag, den 29. März d. J.- Vorm. 11 Uhr, zu Königsberg i. Pr. im Sipzungs- zimmer der Norddeutschen Creditanftalt, Klapper- wiese 4, staltfindenden ordentlichen Generäklver- sammlung erg. eingeladen.

Tageforauun : /

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust-Re<nung und Beschluß- faffung über die Vertheilung des Reingewinns.

2) Ertheilung der Entlastung an Vorstand und Aufsihtsrath.

3) Wahlen zum Aufsichtsrath.

4) Aenderung des $ 29 der Statuten. (Ver- legung des Geshäftsjahrs, sodaß dasfelbe mit dem 30. November abschließt.)

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder Depotscheine über deren Hinterlegung bei der Reichsbank oder bei einem Notar bis spätestens Moutag, den 26. März d. J.- Abends 6 Uhr, bei einer der folgenden Stellen deponiert haben:

in Czersk bei der Gesellschaftsfafse,

in Königsberg i. Pr., Danzig, Elbing, Stettin oder Thorn bei der Norddeutschen Creditausftalt,

in Berlin bei der Breslauer Disconto- Bauk.

Czeróf i. Westpr., den 26. Februar 1900. Der Aufsichtsrath. George Marx.

[86847] Mle Herren Aktionäre unserer Gesells<afi werden zu der am 31. März 1900, Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellshaft, Zimmerstraße Nr. 19, hierselbst, abzuhaltenden neununddreifigften M Generalversammlung hierdur ein- geladen. : Auf der Tageêéorduung ftehen :

1) Geshäftsberiht des Verwaltungsraths und des Direktors.

2) Bericht der Revisionskommission über den Befund des ihr zur Prüfung überwiesenen Rechnungsabs{lusses pro 1899.

3) Beschlußfassung der Generalversammlung über die Genehmigung der Bilanz und des Rechnungsabschlusses pro 1899, über die Vor- {läge zur Gewinnvertheilung und über die dem Verwaltungsrath und dem Vorstand zu ertheilende Decharge. i

4) Wahl von drei Revisionskommifsarien für die úFahre8re<hnung pro 1900.

5) Wahl von zwei Mitgliedern des Verwaltungs- raths und von einem Stellvertreter.

6) Aenderung des Gesellschaftsvertrags (Statut) seinem ganzen Inhalt nach, insbesondere au Aufhebung der Bestimmung über die zeitlich begrenzte Dauer der Gesellshaft. Im einzelnen sollen aufgehoben beziebungëweise abgeändert werden: $ 1 (Firma, Sit), $ 2 (Gegenstand des Unternehmens), $ 3 (Dauer), $ 4 (Ge- rihtsstand), $ 5 (Grundkapital), $ 6 (Er- böbung des Grundkapitals), Bezugerecht, 8 7 (Einzahlung der Aktien), $$ 8, 9 (Form der Aktien, Aktienbu), $ 10 (Untheilbarkeit der Aktien), $ 11 (höcbste Zahl der Aktien in einer Hand), $ 12 (Wirkungen des Aktien- besites), $ 13 (Ertheilung und Besitwechsel der Aktien), $ 14 (Vererbung der Aktien), & 15 bis 18 (Zwangsverkauf von Aktien), & 19 (Mortifikatioa), $ 20 (Organe der Ge- \ells<aft), $8 21, 22 (Berufung der General- versammlung), $$ 23, 24 (Rechte, Stimm- re<t in der Generalversammlung), $ 29 (Beschlußfähigkeit), $ 26 (Befugnisse der Generalversammlung), $ 27 (Erfordernisse der Bescklußfähigkeit in besonderen Fällen), 8 28 (Geschäftsleitung in der Generalver- fammlung), $29 (Wahlen), $ 30 (Revisions- kommission und Decharge der Verwaltungs- organe), $8 31 bis 43 (Zusammenseßung, Eigenschaften, Wahl, Rechte und Pflichten des Verwaltungsraths, Wirkungskreis), $S 44 bis 52 (Bestellung, Rechte und Pflichten des Vorstands), $8 53 bis 58 (Bestimmungen über die Bilanz, Gewinnvertheilung, Reserve- fonds, Dividendenzahlung), $$ 59, 60 (Auf- lôfung, Liquidation), $ 61 (öffentliche Bekannt- machungen), $ 62 (Oberaufsicht des Staats), 8 63 (Transitoris<e Bestimmungen).

Die Jahresre<hnung nebst Bilanz, sowie der Vor- standsberiht werden vom 17. März cr. ab in unserer Bauphne zur Einsicht unserer Aktionäre ausgelegt.

aselbst liegt au< der Entwurf des neuen Statuts neben dem alten Statut zur Einsichtnahme bereit.

Die Eiutrittskarten sind vom 27. März cr. ab in unserem Bureau, Zimmerstr. Nr. 19, hier, gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang zu nehmen.

Die Vertretung der niht persönlih erscheinenden Aktionäre if nah $ 23 des Statuts nur durch solche Aktionäre gestattet, welche durch shriftlihe Vollmacht legitimiert sind.

Berlin, den 21. Februar 1900.

Deutsche Feuer-Versiherungs- Actien-Gesellschaft.

Der Direktor :

Fr. Wilm. Abraham.

99 den Aufsichtsrath.

hinterlegt. Berlin, den 26. Februar 1900.

3) Wahl eines Re<hnungs-Prüfers pro 1 Zur Theilnahme an der Generalversammlung if jeder Aktionär bere<tigt, welcher seine Aktien bei dem Bankhause Julius Samelson in Berlin W., U. d. Linden 33, na< dem $ 19 der Statuten

[87064] Agsphalt-Fabrik F. Schlefing Nachf, Act.-Ges. Die Herren Aktionäre unserer Gefells aft Pa Es l que 1 orben E Bureauräumen des Sarthauses ulius ame o fn Berlin M, Unter vil Linden $3, fiatifiaet, E

TagesSorduung : t} Bun 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz, sowie der Gewinn- und Verlust-Rehnung

drbentlichen Geueral-

ermit zur \

pro 1899. j 2) Beschlußfaffung über Vertheilung des Reingewinns und Entlastung an den Vorftand und

900,

sphalt-Fabrik F. Schlefing Nachf. Act.-Ges. Der Auffich Fulius Pi>kardt.

tsrath.

[86830]

Activa.

Mechanishe Baumwollen - Spinnerei und Weberei Bayreuth.

Bilanz-Kouto pro 31. Dezember 1899.

TPassiva.

h A Immobilien . Maschinen Utersilien Weberei-Anlage . .

. # 999 389,76 1183 296/21 190 073,25

638 775,22 | 2 611 534

627 758 11 531 27 417

Debitoren 1 020 056

"4 298 298/67

M. D Aktien-Kapital 1 669 000|— 4x 9/0 Anlehen . ..

Amortisiert bis 1899 , 600 000|—

Reservefond 200 000|— Diépositionsfond 579 864/02 Unterstützungsfond 192 125/43 Pensionsfkassa 105 572/57 Sparkafsa und Kautionen 361 506/02 Kreditoren 244 098/79 Gewinn- und Verlust-Konto : |

Vortrag von 1898 # 38 9514,48 |

Gewinn 1899 . . 316 617,36 | 355 131/84

4 298 298/67

Soll. Gewinn- und Verluft-Konto. Haben.

General-Unkosten . . .

Amortisation pro 1899

5 9/0 _Attienzinsen

Diépositionsfond

Tantièmen

Zur Verfügung der Generalversamm- lung aús 1899 , , M 9207618

Saldo von 1898 . . . 3851448 , 130 590,66

#4 110 849,13 83 000,— 12 276,82 18 415,23

und zwar

604 614 618 628 629 634 648 668 677 680 692

M e X S

377 102/16} Fabrikations-Konto der | Spinnerei u. Weberei | 693 719/52

Saldo aus 1898 . ., 33 514/48

| |

355 131/84 732 234|—

A 732 234|—

Der am 1, Juli 1900 fällige Kupon Nr. 44 unserer Aktien wird mit 46 140,— für die Aktie von 4 1600,— und mit 4 70,— für die Aktie von 4 800,— nah Beschluß der heutigen General- versammlung vom 26. Februar cr. ab im Bankgeschäft des Herrn Friedrich Feustel, hier, und an unserer Kassa, sowie bei den Herren Friedr, Schmid «& Co. in Augsburg eingelöst.

Von den 4X2 °%/6 Schuldverschreibungen wurden zur Heimzahlung ausgelooft #4 50 000,—

50 Stüd à 4 800,— Nr. 38 64 88 92 141 142 154 161 166 199 242 244 250 273 277 280 983 299 323 336 339-356 390 399 414 417 442 492 502 516 521 528 9532 561 570 583 585 597 599

und 25 Stü> à M 400,— Nr. 17 22 29 30 38 41 42 43 45 67 89 91 101 1098 127 142 145

149 187 188 192 193 204 211 224.

à 4 400,— no< ni<t zur Einlösung gelangt. Bayreuth, 24. Februar 1900. Der Auffichtsrath. Adolf von Groß.

; Deren Rückzahlung erfolgt am L. Juli d. J. gegen Einlieferung der Schuldverschreibungen mit Kupons und Talon an dêr Gesellschaftskasse zu Bayreuth. Mit dem NRückzahlungstermin erlischt jede fernere Verzinsung der ausgeloosten Schuldverschreibungen.

Von den am 27. Februar 1899 verloosten Schuldverschreibungen sind die Stüd>e Nr. 152 und 156

Der Vorftand. C. Bedall. Otto Damm.

[86831] B N Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbuhes für das Deutsche Reich bringen wir --hiermit zur. Kenntniß, daß das Mitglied unseres Aufsichtsraths Herr Geheimer Hofrath, Bürgermeister Theodor Ritter von Mar>er am 14. d. M. gestorben und damit aus dem Auf- fichtsrath ausgeschieden ift. Für denselben wurde in heutiger Generalversamm- lung als Aussichtsrathsmitglied gewählt : Herr Gustav Ritter von Méyer, Königl. Justiz- rath und Advokot zu Bayreuth. Bayreuth, 24, Februar 1900.

Mech. Baumwollen-Spinnerei & Weberei.

Der Vorftand. C. Bedall. Otto Damm.

D

[87061] Z 7 Berliner Bock - Brauerei

Actien-Gesellschaft.

Die Tagesord.ung der am 9. März c. ftatt- findenden Geueralversammlung wird wie folgt erweitert: i

Veränderung des $ 13 Nr. 1 dahin, daß, wenn der Vorstand aus einer Person besteht, die Er- klärungen der Gesellshaft von dieser oder einem Prokuristen oder zwei Kollektiv- Prokuristen ab- zugeben sind, ferner dur< den Zusaß: „für die Bekanntmachungen des Vorstandes gilt die Form der Firmenzeihnung“. i

Im $ 24 ist zwischen „einmalige“ und „Be- kanntmachung“ das Wort „öffentliche“ einzu- schalten.

Berlin, 26. Februar 1900.

Der Auffichtsrath der Î Berliner Bock - Brauerei Actien - Gesellschaft. L. Born. Cahn.

[86981]

Actien - Zu>erfabrik Seesen

ladet hierdurch ihre Aktionäre zur auferordentlichen Generalversammlung auf 16. L. d. J. Nachmittags S Uhr, im Hotel zum ilhelms- bade, hier, höfli<s\t ein. Tagesorduung : 1) Vorschlag einer Vereinigung der beiden Zud>er- 9) E I Ae S gy eiführung einer Erklärung, daß man 11 dem Ausspru<h der Sachverständigen, n lbe Fabrik zur weiteren Verarbeitung der Rüben im Betriebe bleiben soll, unterwerfen will. 3) Falls 1 und 2 abgelehnt wird, Beschlußfaffung über Liquidation der hiesigen Gesellschaft. Seesen a. H., den 26. Februar 1900. Direktion der Actien-Zuckerfabrik Seesen. R. Lohmann. Fr. Meyer.

[86984] / Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 21. März a. €., Vormittags 10 Uhr, in unserem Sitzungssaale stattfindenden vierundvierzigsten ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Der Saal wird um 9 Uhr geöffnet.

i Tagesordnung :

a. Ges<häftsberiht für das Jahr 1899.

b. Vorlegung des Rechnungsabschlusses für das Jahr 1899 und Ertheilung der Entlastung an den Aufsichtsrath und die Direktion.

c. Beschlußfassung über die vorgeschlagene Ver- theilung des Reingewinns.

d. Wahlen in den Aufsichtsrath.

6. Wahl der Revisionskommission.

_Die Ausübung des Stimmre<hts if davon ab- bängig, daß die Aktien zu diesem Zwe>k späteftens am 19, März a. e. bei uns oder einer der nachbenannten Stellen, nämli:

bei unseren Filialen in Dresden, Alten- burg und Zittau,

bei der Dresdner Bank in Berlin,

bei A. Busse & Co., Aktiengesellschaft in Berlin,

bei der Vogtländischen Bank in Plauen i. V. oder deren Filiale in Reichenbach i. V.

hinterlegt werden.

Hierdur< wird die geseßlihe Ermäthtigung des Aktionärs zur Hinterlegung bei einem Notar nicht berührt.

Die über die Hinterlegung ausgestellten Bescheini- gungen dienen als Einlaßkarten zur General- versammlung.

Leipzig, den 26. Februar 1900.

Allgemeine Deutsche Credit-Anftalt. Favreau. Huth. Harrwißt.

[86846]

Generalversammlung

Die Herren Aktionäre der Aktiengesellschaft Schwefelbad Langensalza werden zu der am Sonuabend, den 31. März d\s. J., Abeuds S Uhr, im Hotel „Zum Schwan“ stattfindenden Generalversammlung ergebenft eingeladen.

Tagesorduung :

ad I. Vorlegung des Geshäftsberihts pro 1899, Genehmigung der Bilanz. Entlastung des Vorstands.

ad II. Neuwahl resp. Wiederwabl des Auf- sihtsraths auf 3 Jahre.

ad IITL, Wabl zweier stellvertretender Auf- fichtsrathsmitglieder.

Langensalza, den 25. Februar 1900.

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. A. Doering, Dr. Baumbad<. Stellvertreter. A. Voges.

Auf $ 39 der Statuten. werden die

Aktionäre gefl. aufmerksam gemacht.

C I p PALEE O E A SELTE T C E E

s

d, È EDRT fr r, E n A G I E A A R

E A