1900 / 53 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E

E S E Er

O 2

3

O Pee 4

D f O if

E T E

eiae c ibt a Tite v ga H ELC wid ame Vat La E E G wh E LENE Wi s E Ca med J

r a dteiai Si ctig itz Tit, L E E E

[33500] Bekanntmachung. Bei der die3jährigen Ausloosung von Obli-

E des Markgrafthums Oberlausitz, niglich Preußischen Antheils, wurden folgende Nummern gezogen: Serie x Litt. A. über 100 Rthlr. = 300 4 = 73 Stü:

Nr. 31 100 170 203 238 274 291 338 427 556 587 616 672 752 760 789 809 827 854 881 884 912 955 1009 1139 1206 1246 1265 1305 1310 1322 1332 1340 1389 1404 1407 1429 1450 1456 1459 1469 1563 1566 1711 1729 1736 1739 1761 1820 1904 1939 2024 2070 2178 2236 2271 2278 2281 2310 2327 2384 2394 2398 2399 2505 2617 2629 2638 2641 2759 2781 2907 29759.

Serie I Litt. B. über 50 Rthlr. = 150 A = 200 Stüd:

Nr. 15 30 41 50 83 115 127 154 176 202 249 985 406 482 487 512 531 592 625 636 650 659 704 716 717 770 851 935 970 989 1017 1050 1138 1147 1254 1277 1279 1312 1378 1436 1454 1464 1472 1481 1492 1516 1554 1641 1648 1704 1722 1729 1765 1773 1789 1817 1839 1887 1910 1948 2019 2027 2036 2037 2085 2090 2094 2162 2170 2267 2281 2297 2356 2371 2451 2484 2522 9595 2674 2742 2833 2878 2886 3018 3033 3061 3062 3111 3135 3270 3307 3314 3323 3329 3331 3357 3360 3363 3396 3461 3502 3565 3601 3605 3622 3625 3664 3758 3856 3904 3909 3969 4070 4167 4197 4243 4246 4257 4305 4332 4378 4402 4450 4466 4484 4529 4531 4535 4577 4597 4708 4721 4736 4857 4879 4880 4905 4908 4916 4951 4975 4979 5008 5010 5059 5060 5159 5262 5265 5318 5325 5335 5453 5471 5481 5497 5506 5623 5625 5627 5628 5776 5800 5801 5815 5913 6004 6005 6025 6070 6114 6138 6147 6200 6261 6264 6295 6296 6306 6361 6367 6401 6406 6407 6413 6416 6476 6495 6496 6511 6564 6577 6640 6648 6730 6752 6774 6867 6931 6979, :

Serie [V Litt. D. über 500 Nthlr. = 1500 M = 31 Stüd:

Nr. 68 75 77 105 107 116 156 171 197 200 936 261 268 293 311 314 363 368 458 463 475 486 490 496 498 506 527 544 547 563 593,

Serie V Litt. E. über 100 Rthir. = 300 = 68 Stüd:

Nr. 33 55 103 112 165 177 181 224 303 309 310 314 413 416 422 468 481 483 517 526 9584 696 705 732 775 828 973 1055 1066 1168 12395 1288 1295 1361 1383 1597 1605 1671 1804 1987 9010 2058 2122 2131 2140 2393 2404 2451 2536 9555 2604 2632 2684 2752 2813 2814 2816 2889 2964 2967 3009 3105 3155 3172 3174 3308 3315 3399.

Serie VI Litt. F. über 5089 Rthlr. = 1500 Æ = 12 Stüd:

Nr. 6 10 15 26 52 95 97 99 120 200 209 291.

Diese Obligationen werden den Inhabern zur Rückzahlung zum U. April 1900 hierdurch mit der Aufforderuna ekündigt, den Kapitalbetrag von dem gedahten Fälligkeits!age an bei der Kafse des

Landsteuer- Amtes, Lx, Abtheilung, Elisabeth- ftraße Nr. 40 hierselbft, in Empfang zu nehmen.

Die gekündigten Obligationen, deren Berzinfung mit dem 31. März 1900 aufhört, sind mit den über den 1. April 1909 hinaus fälligen Zinsscheinen und Talons einzvliefern. Der Betrag der etwa fehlenden Zinsscheine wird von dem Nennwerthe der Obligationen in Abzug gebracht.

Aus den früheren Verloosungen sind folgende Obligationen, deren Verzinsung mit dem Fälligkeits- tage aufgehört hat, bis heute noch nicht zur Ein- [ösung vorgelegt worden :

Serie I Litt. A. über 100 Rthlr. = 300 M: Nr. 1141.

Serie V Läitt. E. über 100 Rthlr. = 300 Æ: Nr. 662 2443 2693 3282. Serie VI Litt. F. über 500 Rthlr. = 1500 Æ: Nr. 54 114.

Die Juhaber dieser Obligationen werden wiederholt zur baidigeu Einreichung derselben hiermit aufgefordert. A

Bei Einreichung gekündigter Obligationen durch die Post erfolgt die Zusendung des Gegenwerthes seitens des Landfteuer-Amtes, I1. Abtheilung, um-

ebend auf Kosten des Einsenders und unter voller Vaecthángabe,

Görlitz, den 1. August 1899.

Der Landeshauptmann und Landesältefte des Preußischen Markgrafthums Oberlausitz:

v. Wiedebah-Nostiß.

[41620] Bekauntmachunug. S

Von den auf Grund Allerböchsten Privilegii vom 6. Februar 1888 ausgefertigten Anleihescheinen des Nuthe-Schau-Verbandes sind nach Vor- schrift des Tilgungsplans vom 7. September 1887 zur Einziehung im Jahre 1900 ausgelooft worden:

1) von dem Buchftaben A. die Nummern 95 209 233 245 und 251,

2) von dem Buchftaben W. die Nummern 5 12 15 104 148 und 391,

3) von dem Buchstabeu C. die Nummern 11 238 254 391 457 463 613 646 650 652 668 671 717 und 718.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelooften Anleihescheine nebst den ncch nicht fällig gewordenen Zinsscheinen und den hierzu gehörigen Zinsschein- Anweisungen vom A. April 1900 ab bei der Kasse des Nuthe-Schau-Verbaudes zu Berlin, Victoriastr. 18, einzureihen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem ersten April 1900 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleibescheine auf.

Für fehlendz Zins\{eine wird der Werih vom Kapital abgezogen.

Berlin, den 209. September 1899.

Der Direktor : L. v. d. Knefebeck.

[87065]

Rumänische 4 °/6 amortisirbare Reute von 1896,

(Anleihe von 90 Millionen Francs.)

Bei der am 1. Februar 1900 n. St. stattgehabten Verloosung sind folgende Nummern im

Gesammt-Nominaibetrage von 430 500 Francs gezogen worden : a. 128 Obligationen à 500 Francs = 405 M

239 256 378 464 1079 1511 1694 1912 1885 2055 2180 2209 2230 3091 3668 3762 4036 4330 4399 4472 4723 5023 5163 5455 5689 5790 6195 6260 6309 7299 7308 7781 7910 8040 8139 8403 8527 8530 8636 8694 8756 8829 8845 8881 9808 9997 10111 10170 10445 10585 10613 11059 11126 11130 11789 12577 12582 12914 12977 13117 13153 13360 13540 13560 14138 14251 14714 15428 15435 16289 17310 17366 17610 18021 18632 18738 18911 18922 19443 19575 19576 20157 90397 20421 20507 20572 20577 20612 20641 20939 21081 21399 21563 21672 21776 21925 21944 91988 22265 22332 22746 22875 22956 23231 23307 24222 24546 24563 24596 24624 25076 25117

25175 25197 25370 25421 254395 25594 25668 26790 26972.

b. 129 Obligationea à 1000

25712 25759 25970 26000 26073 26327 26734 Fraucs = S1L0 M

27008 27163 27313 27524 28485 29049 29280 29336 29524 29573 29648 29795 29874 29880 30263 30266 30371 30670 30707 30964 31019 31243 31820 32234 32403 32984 33023 33398 33416 33585 33933 34139 34269 35006 35187 35354 35427 35871 35804 35949 36733 36914 37119 38064 38337 38775 38862 38969 39050 39133 39673 39737 40171 40530 40613 40848 41315 41360 41678 41718 42246 42322 42503 42619 42822 43189 43335 43764 43788 43922 44032 44101 44110 44117 45056 45163 45209 45515 45614 45875 46035 46068 46088 46738 46975 47090 47150 47445 47463 47726 47788 47842 47865 47945 48006 48346 48374 49274 49716 49774 49807 49825 49935 50515 50634 50742 50964 50977 51490 51531 51586 51858 52548 52615 53081 53180 53270 53278 53368 53373 53484 53619 53629 53636 53698 53743 53807 53809 53815.

c. 51 Obligationeu à 2500 Fraucs = 2025 M

54075 54093 54533 54853 54890 54912 55526 55572 55669 56125 56712 56866 56925 57313 57392 57475 57539 57989 58144 58454 58635 58755 58816 58882 59255 59311 59527 59655 60139 60237 60881 60683 61055 61167 61982 62137 62194 62327 62476 62988 63008 63063 63114 63235

63475 63486 63660 64160 64168 64199 64280.

d. 22 Obligationen à 5000 Francs = 4050 M 64830 64831 65062 65101 65409 65688 65831 66074 66595 66738 66781 66864 67097 67234 67396 67613 67849 68398 68463 68511 63882 69268. Die Rückzahlung der vorstehenden Obligationen erfolgt A vom L. Mai 1900 n. St, ab gleichzeilig mit der Einlösung des an diesem Tage fälligen Zinskupons: aufer in Rumänien bei den Staatskaffen,

in Deutschland

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin,

bei dem Bankhause S. Bleichröder in Berlin,

bei der Norddeutschen Bank in Hamburg,

bei dem Bankhause M. A. von Nothschild & Söhne in Frankfurt a. M. in Mark zum festen Kurse von STL Æ für 100 Francs,

Die zur Rückzahlung einzureihznden O\vlizationen, denen ein nach der Nummernfolge ge- ordnetes Verzeichuiss beizufügen ist, müfsen mit sämmtlichen noch nicht fälligen Zinskupons versehen sein. Mit dem 1. Mai 1900 n. St. hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf.

Bon den früher ausgelooften Obligationen sind die nachstehend aufgeführten Nummern

bisher nicht zur Einlöfung eingereiht worden:

Obligationen à 500 Francs: 157 358 541 655 1469 1604 2037 2341 2673 2707 3101 3721 3952 3974 3975 3988 4008 4308 4529 4611 4692 5031 5869 5923 6103 6170 6174 6395 6416 6480 6556 6700 7083 7144 7145 7274 T7387 T7490 7551 7795 7832 7890 7926 7935 7958 8022 9479 9519 9620 9651 10099 10167 10172 10332 10897 11242 11432 11879 12426 12476 12735 13646 13772 14503 14655 15425 15718 15790 16374 16657 17140 17594 17843 18469 18804 18916 19028 19219 19331 19360 19368 19405 19466 19523 19615 19991 20108 20121 20124 20181 20229 20238 20513 20571 20574 20757 20772 20816 20915 21083 21115 21383 21438 21634 21636 21637 21644 21682 21709 21723 21791 21922 21935 22401 22460 22733 22950 - 23048 23070 23207 23327 23375 23932 23953 24281 24728 24738 25029 25192 25316 25348 25876 25940 26158 26254 26491 26944. : Obligationer à 1000 Francs: 28062 28107 28111 28283 28502 28569 28852 29175 29331 29412 29433 30087 30498 30513 39643 30801 30822 31059 31308 32348 32833 33158 33298 33599 34225 34300 34432 35269 36116 36150 36680 38209 38342 39735 40233 40301 41518 42383 42669 43007 43332 43739 43779 44198 44458 44610 44789 44995 45082 46390 46478 46573 46814 46938 46970 47041 47060 47413 47974 48196

48380 48454 48556 48633 48652 49037 49215 49566 50175 50475 50539 50686 50823 51014 51246

1473 51679 51869 52469 53318 53578 53923 53977. Obligationen à 2500

54035 54327 54804 54834 54903 54965 55495 55517 55518 55660 55731 56370 56612 56729

Francs:

56793 57816 59657 60015 60454 60455 60667 60809 61048 61127 61310 61724 61841 62598 62737

62813 63233 63277 63843 63860.

Obligationen à 5000

Francs :

65200 65528 65646 65752 66892 67483 68012 68221 68987 68996,

*

[87066]

Rumänische 4°/6 amortisirbare Rente von 1898.

(Anleihe von 180 Millionen

Fraucs.)

Bei der am 1. Februar 1900 n. St. stattgehabten Verloosung sind folgende Nummern im

Gesammt-Nominalbetrage von 383 500 Francs gezogen worden: ; a. 172 Obligationen à 500 Francs = 405 M

28 308 1904 3281 3292 3358 3366 4313 5954 6096 6159 7283 8733 8835 8894 10653 11069 11426 11503 11644 12561 12816 14674 14717 14749 14883 15607 17315 18018 18892 19096 25199 20587 20662 20970 21169 21694 21799 22757 22937 24711 25126 258483 26202 26142 26975 27515 28413 28932 29577 29741 30131 32297 33826 34096 34273 35088 35272 35689 36012 36110 36263 36326 36889 37841 37999 38569 38761 38783 38832 39024 39131 39202 409621 40375 404122 41029 41888 42152 42226 42533 43636 43896 45194 46020 46333 46343 47877 48727 48800 49030 59200 50383 50719 50738 51305 51464 51505 53681 53690 53841 55023 55177 55904 55966 56232 56511 56829 57536 57596 57760 58162 58361 59736 59940 60197 61464 62105 62237 62373 62376 62721 63094 63202 63602 65661 65722 65981 66222 66275 66371 66385 66657 67420 67492 68449 6838450 68639 68764 63843 69029 69428 71194 71633 71675 71717 71745 71793 72365 73530 73646 73853 73937 74701 74816 74913 75327 75394 75723 76183 76609 76959 78263 78360 78577 78942

79008 79120 80184 80316 80436 80655.

b. 115 Obligationen à 1000 F

raucs = SLO M

229 260 341 373 604 1176 1277 2080 2173 2294 2642 2843 3153 3218 3915 3968 4747 5385 6118 6536 7203 8006 8314 8453 8823 10342 10622 10935 11218 11687 12071 13060 13088 13170 13896 14466 14547 14559 15C05 15596 16238 16504 16881 16871 17112 1712s 17140 17233 17494 17957 18838 20196 20436 21210 21310 21439 21724 22801 22927 24036 24214 26208 26992 27159 28327 284125 23483 28665 28929 28977 309259 30420 30612 31643 31936 32121 32521 33827 34064 35102 35608 35702 35760 35955 36148 36595 37842 40352 40730 41438 42177 42728 42877 42910 43125 43479 43914 44598 44925 45687 45799 416300 46356 46986 47472 48293 49075 49614

50206 51577 52336 52342 52942 53163 53343.

e. 47 Obligationén à 2500 Francs = 2025 M 122 687 999 1453 1808 1839 2481 3118 4200 4205 4414 4479 5707 7323 7926 8540 9337 10324 10601 10808 10735 10837 11632 11681 11806 12677 13226 13576 14309 15049 15196 15401 15409 156096 15774 15903 15943 16782 17568 17583 17953 18177 19023 20305 20503 20782 21527. d. 183 Osbligationen à 5090 Fraucs = 4050 410 525 762 1865 3847 4358 4367 4374 4435 4363 4566 4764 5089. Die Rückzahlung der vorstehenden Obligationen erfolgt vom 1, Wai 19090 n. St,. ab gleihzeitig mit der Einlösung des an diesem Tage fällizen Zinskupons: außer in Rumänien kei den Staatskasseu,

in Deutschland

bei der Direction der Discouto-Gesellschaft in Berlin,

bei dern Bankhause S. Bieichrödex in Berlin,

bei dec Norddeutschen Bank in Hamburg,

bei dem Bankhause M. A. von Rothschild & Söhne in Frankfurt a. M, in Mark zum festen Kurse von SL Æ füc 190 Francs,

Die zuc Rückzahlung einzureichenden Oblizationen, denen ein nach der Nummernfolge ge- orduetes Verzeichniß beizufbgen ift, müssen mit sämmtlichen noch nicht fälligen Zinéfupons versehen sein. Mit dem 1. Mai 1900 n. St. böôct die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf.

Von den früher ausgeloosten Obligationen sind die nachflehend aufgeführten Nummern

bisher nit zur Einlösung eingereiht worden :

Obligationen à 500 F

rancs:

8029 8221 11807 13236 13265 14163 14890 15032 15711 16994 17117 19672 20111 20176

20195 20337 20341 20470-20978 22563 23228 23550 26298 26778 26861 27218 27458 27930 28497 29230 38062 38360 38464 38530 41721 41726 42641 43848 47145 47258 47921 48039 48246 4838408 48573 50010 51827 52391 52657 53092 53382 54161 54680 54882 57825 58061 58194 58473 58514 58588 58949 59218

74246 75481 77406 79176 80800 80922

23737 24867 25136 25412 25778 26047 26105 29670 30346 30845 36089 36165 37206 37897 44035 44223 44935 45036 45246 45400 46422 50072 50231 50811 ‘50942 51391 51421 51732 559162 55589 95833 56157 56621 56700 57228 52462 609032 64285 67576 67586 67969 73165

Obligationen à 1000 Francs: 7695 10865 12941 13268 13340 13796 14162 14734 14805 15180 15482 15628 16918 17025 17369 18168 18352 18428 18589 18807 19234 20238 20498 20505 20520 20538 22071 23148 23302 24117 25078 27710 27818 28710 28767 29150 29539 29728 30716 31372 31815 32422 32916 32985 33116 33162 33393 33848 34434 34992 35151 35376 36180 36408 36787 37138 37817 37823 38576 38708 38808 38847 40893 46751 47191 48408 48880 49019 49439 51882 52163 53713. Obligationen à 2500 Fraucs: 108 549 581 584 782 1076 1145 1462 1811 2396 2439 2987 3008 3091 3699 3776 5153 6022 6116 6559 7633 8276 9704 12658 17839 17926 18652 18771 18824 19591 20155 20206 Obligationen à 5000 Francs: 69 173 303 727 1327 2082 2215 2946 3455 5305.

{41420] :

Zur Amoriifation der 3X 9% Liegnigzer Stadt- Obligationen aus dem Jahre L880 wurden heute folgende Nummern gezcgen und zwar: FTiltt. A. Nr. 100 117 122 2000 #, Litt. B. Nr. 27 91 100 102 141 à 1000 Æ, Litt. C. Nr. 80 110 143 à 500 ÆÆ Diete Stadt - Obligationen werden den Inhabern per 1, April 1909 zur Nöckzabluug durch unfere Stadt - Hauptkafse mit dem Bemerken gekündigt, daß mit diesem Termin die Verzinfunz qu. Stücke aufhört.

Liegnitz, den 5. Septembter 1899.

Der Magistrat. [40680] _ BVekauntmachuung.

Bei Ausloosung der sür das Rechnungsjahr 1899 zu tilgenden Auleihescheine des Kreises Templin find folgende Nummern gezogen worden :

2. Ausgabe.

Buchstabe A. Nr. 5 23 26 74 und .82 über 1000

Buchftabe C. Nr. 155 und 487 über 200 e

3. Ausgabe,

Buchstabe A. Nr. 68 über L000

Buchstabe B. Nr. 10 über 500

Buchstabe C. Nr. 107 üter 200

4, Ausgabe.

Buchstabe A. Nr. 42 über 1000 (6

Buchstabe B. Nr. 1 über 500

Buchstabe C. Nr. 59 67 und !09 über 200

Die Inhaber werden aufgefordert, die auegeloosten Anleihe]cheine nebst den noch nicht fälligen Zins- seinen und Zinsschein-Anweisungen vom L, April 1900 ab an die Kreis-Kommunal-Kasse hier einzusenden und den Nennwerth der Anleihescheine in Empfang zu nebmen.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Mit dem 1. April 1990 bört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Templin, den 11. September 1899.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Templin.

von Arnim. [19340] Bekanutmachung,

Bei der gestern stattgebabten Ausloosung unserer städtischen Schuld sind folgende Anleihe- scheine gezogen worden :

1) von der LSSZer Anleihe:

Litt. A. Nr. 22 25 37 39 40 50 60 99 112 121 122 138 146 187 201 231 und 254 über je 1000 M,

Litt. B. Nr. 312 434 524 613 686 714 718 755 762 806 853 und 854 über je 500 MÆ,

Lätt. C. Nr. 918 über 200 M

2) von der 1886 er Anleihe:

Läitt. A. Nr. 13 und 32 über je 1000

Lätt. C. Nr. 155 über 200 M

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zur baaren Rückzahlung der Beträge zum 31. März 1900 mit der Aufforderung hierdurch gekündigt, die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Anleihescheine in kursfähigem Zustande bei unserer Kämmerei- Kafse ju erheben,

Mit den Anleibescheinen find die entsprechenden Zinsscheine zurückzugeben, da die Verzinsung mit vor- gedahtem Termine aufhört.

Die Beträge etwa fehlendec Zinéscheine werden vom Kapitalbetrage gekürzt.

Aus früheren Ausloosungen ift noch nicht zur Einlösung gelangt:

von der 1883 er Anleibe: Litt. B, Nr. 528 über 500 M Eiêsleben, den 31. Mai 1899. Der Magistrat. Welcker.

[86600]

Bekanntmachung.

Bei der am 3. Februar d. J. in geböriger Ord- nung vollzogenen Verloofung von

Obligationen der 3’ prozentigen Anleihe

Stadt Helsingfors

vom Fahre 1898

find folgende Num ern ausgefallen : i _Litkt. B. à 2000 finn. Mark = Rmk. 1620 = Kr. 1440 Nr. 145 265 und 280.

Litt. C. à 1060 finn.-Mark =— Rmk. 810 = Kr. 720 Nr. 215 419 und 592,

Litt, D. à 500 finn: Mai? = Rmk. 405 = Kr. 360 Nr. 114 164 323 396 402 663 781 80 814 892 898 929 942 944 1043 1065 1083 1101 1137 1163 1178.

Bon den früheren Verloosungen find außerdem noch uneinge!öft:

Litt. B. Nr. 54, fällig am 1. August 1899, und red D. Nr. 1150 1195, fällig am 1. August

olglih werden die zuleßt auszelooften oben auf- gezahlten Obligationen

vom 1, künftigen August an

in der Stadt-Hauptkasse in Helfingfors, in sämmtlichen Komtoren der Finlands N und der Vercinsbaunk in Fin- atid, dem Bankhause Robert Warschauer & Co. in Berlin, der Vereinsbank in Hamburg und der Aktieugesellschaft Stockholms Handels- bauk in Stockholm / eingelöft ; dies, sowie au, daß alle Zinsenvergütun von dem besagten Tage an aufhört, wird hierdur bekannt gemacht. Finaunzwerk (Dratselkammer) von Helfingfors, den 83. Februar 1900.

Jm Auftrage des Finanzwerks:

Carl Nummelin. John Uggla.

————_—_——

M 93.

zum Deutschen Reichs-Anz

Vierte Beilage

eiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 28. Februar

1900.

Untersuchun

E e -PLSen, + Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Kommandit-Gesellschaften auf Aftien u. Aktien-Gesellsh.

irthshafts-Genofsenschaften.

6. Oeffentlicher Anzeigev. | e anla

10. Verschiedene

ekanntmachungen.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren. i

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[42577] Bekanntmachung.

Bei der am 9. Dezember 1898 vorgenommenen Ausloosung von Stadt - Obligationen der Auleihe 1894 (Allerböchîtes Privileaium vom 26. Februar 1894) find 3 Stück à 1000 M, und zwar die Nummern 113, 181 und 222, ferner 3 Stück à 500 Æ, nämlih die Nummern 11, 25 und 958 gezogen worden.

Die vorbezeichneten Obligationen werden hierdurch zur Tilgung und Einlösung aufgerufen. Zur Aus- zahlung derselben ift Termin auf den SL. März 1900 festgesetzt, und werden die Inhaber aufge- fordert, den Neanwerth der Obligationen nebft er- fallenen Zinsen gegen Rückgabe der Obligationen und Zinsabschnitte an dem genannten Tage oder später bei der Stadtkasse Saarbrücken zu erheben. Mit dem 31. März 1900 hört die Ver- zinsung der auêgeloofsten Obligationen auf.

Saarbrücken, den 20. September 1899.

Der Bürgermeister : Feldmann.

[42578’ _ Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöchften Privilegiums vom 6. September 1855 ausgefertigten 4 °/cigen Anuleihescheinen des Kreises Oft-Steruberg find nach Vorschrift des Tilgungêplanes zur Ein- ziehung itn Jahre 1900 ausgeloost worden :

Buchstabe A. Nr. 1 6 und 7 über je 200

Buchstabe W. Nr. 19 und 39 über je 500

Buchftabe C. Nr. 12 üb:r 1000 M

Buchstabe D. Nr. 14 21 und 49 über je 2000

Die Inhaber werdén aufgefordert, die au8geloosten Kreis-Anleihescheine nebst den noch nicht fällig gewordenen Zinsscheinen und den Hierzu gehörigen Zintsh-zin-Anweisungen vom 1, April 1900 ab bei der Kreis-Kommunal-Kasse zu Zielenzig ein- zureihen und den Nennwerth der Anleibescheine dafür in Empfang zu nehmen. :

Mit dem 1. Aptil 1900 hört die Verzinsung der ausgelooften Anleihescheine auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen. /

Zielenzig, den 19, September 1899,

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Oft-Sternberg. F. V: Herter.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabtheilung 2.

[87275] Portland Cementfabrik Hemmoor.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden damit zur neunzchnten ordentlichen Generalversamm- lung aur Mittwoch, den 28. März 1900, Mittags L Uhr, ia Kasten’s Hôtel (Georgshalle) in Hannover eiageladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Berlustrehnung nebt dem Geschäftsbericht der Direktion sowie d:m Bericht des Auf- sihtsraths Beschlußfassung über die vorgelegte Bilanz nebft Gewinn- und Verlustrechnung, über die Vertheilung des diesjährigen Gewinns und über die Cutlastung der Direktion und des Aufsichtsraths.

3) Aufsicht3:athswahlen.

Dicjenigen Herren Aktionäre, wel®&e an der Generalversammlung \ih betheiligen wollen, haben ihre Aktien oder die Bescheinigung über eine bei einem Notar erfolgte Hinterlegung derfelben nebst einem doppelten Verzeichniß spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage, also am 25, Mävyz 1900, i

in Hamburg bei der Direktion (Pofthof),

oder in Hamburg bei der Filiale der Dresdner Bauk in Hamburg,

oder in Haunover bei dem Bankhause Her- maun Bartels, y

oder in Haunover bei dem Bankhause Gott- fried Herzfeld, j

oder in Berlin bei der Berliner

Bank

zu hinterlegen. Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit einem Vermerk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen, zurückgegeben und dient als Legitimation zum Eintritt in die Ver- sammlung. i

Die Bilanz, das Gewinn- und Verlust-Konto nebft erläuterndem Geschäftsberiht der Direktion und dem Bericht des Aufsichtsraths werden vom 14. März 1909 ab auf dem Geschäftsbureau der Direktion zur Einsicht ausliegen und können auf Verlangen von der Direktion oder den vorbezeihneten Hinterlegungsstellen im Druck bezogen werden.

Hamburg, den 27. Februar 1900. Der Auffichtsrath. Die Direktion. /

Abel, Justizrath. C. Prüssing. G. Jacobi.

{ [88294]

Zu der am Sounabenud, deu 24. März 1900, Nachmittags 7 Uhr, im Bureau tes Justizraths Geschke hier, Markgrafenstraße 39/40 11, ftattfindenden ordeutlichen Generalversammlung werde4 die Herren Aktionäre der Gesellschaft hiermit eingeladen.

, ARS E ANEE I. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn? und Verluftrechnung. II. Eribeilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrath

ITI. Ergänzungs- bezw. Neuwahl des Aufsihtéraths.

Diejenigen Aktionäre, welche nach Maßgabe des § 24 unseres Statuts in der Generalver]|ammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank oder eines Notars über die erfolgte Hinterlegung späteftens bis zum 21. März cr., Nachmittags 6 Uhr, bei der Firma Heine et Picker hier, Blücher-Plat 3, zu hinterlegen.

Berlin, den 28. Februar 1900.

Terraingesellschaft und Sanatorium Bad Birkenwerder bei Berlin.

Der Auffichtsrath. Carl Geshke, ftellvertretender Vorsitzender.

[88298]

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft findet am Moutag, deu 26, März 1900, Vorniittags 10 Uhr, im Bureau des Herrn Justizrath Hoagen hier, Taubenstr. 42, statt, wozu wir unsere Aktionäre ergebenft einladen 22 der Statuten),

Tage®sorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Ge- winn: und Verlustcehnung pro 1898/99. 2) Entlastung des Vorstands und Auffichtsraths. 3) E crgd der Siatuten, insbesondere der 4) Wablen zum AufsiŸtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalverfammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder Depotscheine der Neihsbank oder eines deutschen Notars zu diesem Zwecke (lt. § 23 der Statuten) bei der Gesellschastskafse oder Herrn Justizrath Haagen bis spätestens 5 Tage vor der Ge- E Abends G Uhr, niedergelegt haben.

Berlin, den 26. Februar 1900.

Der Auffichtsrath der Aktien - Gesellschast für Elektrotechnik vorm. A «& Violet. I. V.: Senff.

[87274]

Wir beehren uns hierdurch, die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Sonnabend, deu 24, März 1909, Nachmittags 53 Uhr, im Geschäftshause unserer Gesellschaft in Hirshberg i. Schl. ftatt- findenden 6ordentlichca Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Gegenftäude der Verhandlung find:

1) Entgegernahme des Geshäftsberihts pro 1899, Genehmigung der Iahresrechnung und Bilanz, sowie der Gewinavertheilung und Er- theilung der Ertlafturg.

2) Wahl zweier Vitglieder des Aufsihtsraths.

3) Aenderungen des Gesellschaftsftatuts, mit Rücksicht auf die Bestimmungen des Handels- geseßbubs vou: 10. Mai 1897, insbesondere

Abänderung der 88 2, 4, 5, 10, 13, 14, 15, 1617; 18, 19 2026 23; 23: 24 26, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36;

Aufhebung der 6, 7, 8, 9, 11, 12;

Neuschaffung ftatutarischer Bestimmungen über die Einziehung (Amortisation) von Aktien und die Rechte des Aufsichtsraths,

und demgemäß anderweitige Numerierung der Paragrapben.

4) Geschäftliche Mittheilungen.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur solhe Aktionäre berechtigt, welhe wenigstens drei Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien im Geschäftslokale der Gesellschaft in P i, Schl. oder bei Herrn Leopold

reund in Breslau hinterlegt haben.

Der Geschäftsbericht, sowiz die Bilanz nebft Ge- winn- und Verlustrechnung liegen vom heutigen Tage ab im Geschäftélokale der Gesellshaft zur Einficht aus.

Hirschberg i. Schl., den 27. Februar 1900.

Der Auffichtsrath

der Actien-Gesellshaft „Bote aus dem Riesengebirge““.

Dr. jur. Bruno Ablaß, Vorsitzender. [87272]

Deutsche Hypotheken-Renten-Bank.

Generalversammlung.

Wir laden die Herren Aktionäre zu der am Frei- tag,, den 23. März 1908, Mitiags 12 Uhr, im Lokale der Bark, Litera B. 4 Nr. 2, hier ftatt- findenden ersten ordeutlichen Geueralversamm-

lung ein. Tagesordnung : Geschäftsberiit und Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz. Entlastung des Vorstands und Auffichtsraths. Verwendung des Reingewinns,

Wegen der Theilnahme an der Generalversamm- lung und der Ausübung des Stimmrechts wird auf die §8 31—33 der Statuten verwiesen. Anmeldungen sind bei unserer Bank zu machen.

Maunheim, den 27. Februar 1900.

Die Direktion.

[87281]

Die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft werden zu der am Freitag, den 23. März d. J., Vor- mittags 11 Uhr, im Geschäftslokale der Mittel- deutshen Creditbank in Berlin, Bebrenstr. 2, ftatt- findenden elften ordentlichen Genueralversamm- lung bierdurch eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtêraths über das abgelaufene Geschäftejabr.

2) Festftellung der Bilanz und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Ertbeilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrath.

4) Wahlen zum Aufsihtsrath.

5) Antrag des Aufsichtsraths, betreffend Ab- änderung des § 19 des Statuts, dahingebend, die Worte „mittelst eingeschriebener Briefe“ dur „\chriftlih* zu erfeten.

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben nach § 26 des Statuts 1) den Aktienbesit, binsihtlich defsen sie ein Stimmreht in der Generalversammlang ausüben wollen, spätestens am Montag, den 19, März d. J., bei der Gesellschaft s{riftlich anzumelden ;

2) bis zu demselben Termin diesen Aktienbesitz bei der Gesellschaftskafse in Grube Jlse, oder bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin, oder bei einem Notar mit cinem doppelten Nummern- verzeichniß zu binterlegen, tefsen eines abgestempeltes Exemplar als Eintrittskarte in die Generalversamm- lung und als Legitimation zur Empfangnahme der Stimmkarte dient.

Grube Ilse, den 27. Februar 1900.

Flse, Bergbau-Actiengesellshaft. Der Vorftand. Bürkner. Schumann.

[87290]

Einladung zur ordentlichen Generalversamm: lung der Cementbau Actiengesellschaft ¡u Hau- nover auf Montag, den 19. März 8. €-, Vormitags 1A Uhr, im Hotel Rheinischer Hof.

L ‘agesordnung :

1) Geschäftsberiht.

2) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung und Beschlußfaffung über die Genehmigung derselben.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- standes und Aufsichtsraths

4) U TaT ta über die Vertheilung des er- zielten Gewinnes.

5) Neuwahl eines Aufsihtsrath8mitgliedes.

Wegen Theilnahme an der Generalversammlung wird auf § 19 des Stätuts verrvtesen.

Der Auffichtsrath. Theod. Hecht.

[87287]

PehbräuActiengesellshaftKulmbah.

Hierdurch beehren wir urs, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Samêtag, den 31. März a. c., Vormittags 115 Uhr, in unserem Verwaltuugsgebäude, Kressenstein 450 hier, statifindenden vierzehnten ordentlichen General- versammlung ergebenst einzuladen.

TageSWorduung : i 1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{nung des abgelaufenen Geschäfts- jahres nebft Beschlußfaffung ü-er Vertheilung des Reingewinns, 2 2) Ertheilnng der Decharge an Aufsichtsrath und Direktion. :

3) Neuwahl des Aufsichtsraths.

Diejenigen Aktionäre, welhe an ter General- versammlung theilnehmen wollen, werden erfuht, ihre Aktien in Begleitung eines Nummernverzeichnifses bis längstens 27, März a. c. bei dem Vor- stande der Gesellschaft in Kulmbach oder bei dem Bankhause A. Krauß in Bayreuth zu hinter- legen und dagegen eine Bescheinigung in Empfang zu nehmen, welche als Stimmkarte gilt 6 der Statuten).

Kulmbach, den 26. Februar 1900.

Der Vorfißende des Auffichtsraths: A. Krauß.

[87293] Düsseldorfer Maschinenbau - Aktien - Gesellschaft vormals J. Loseunhausen zU Düsseldorf. Unter Bezugnahme auf §§ 8, 22 und 23 des Ge- sellshaftsstatuis werden die Herren Aktionäre zu der am EAw Bas: deu 31. März a3. c., Nach- mittags 5 Uhr, im Hotel Royal zu Düsseldorf statifindenden dritten ordentlichen Generalver- sammlung hiermit ergebenft eingeladen.*) Tage®sorduung : 1) Vorlegung der Bilanz und des Geschäfts- berihtes für das verfloffene Geschäftsjahr. 2) Es des Vorstandes und des Auffichts- raths. 3) Beschluß über Vertheilung des Reingewinns, 4) Neuwahl von Aufsihtsrathsmitgliedern. Düsseldorf, den 26. Februar 1900. Der Auffichtsrath. Heinr. Rademacher, Vorsißender. *) Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nur diejenigen Aktionäre legitimiert, wel gemäß 8& 8 des Statuts ihre Aktien oder Depotscheine bis um 28. März a3. €., bei der Kasse der Ge- ellschaft oder an folgenden Stellen Berliner Bauk, Berlin, Düsseldorfer Baukverein, Düsseldorf, Bankhaus J. H. Stein, Köln, Bankhaus Peters & Co., Krefeld hinterlegt haben.

[87277]

Die Aktionäre der Braunkohblen-Aktiea- Gesellschaft „Grube Ernft“ zu Altpoderschau b. Meuselwiß, S.-A., werden bierdurch zur ordentlichen General- versammlung eingeladen, welße am 19. März d. J., Nachmittags vou 37 Uhr ab, im Gaft- baus zum „Bayrishen Hof“ in Altenburg, S.-:A.,

stattsindet. Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts.

2) Vorlegung der Bilanz, Beschlußfafsung über deren Genehmigung, Entlastung des Aufsi{ts- raths und der Direktion und Verwendung des Reingewinns. _ ;

3) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrath.

Die Anmeldung zur Theilnahme an dieser Generalversammlurg erfolgt von 3 Uhr Nach- mittags an. Berechtigt zur Theilnahme ist jeder unserer Aktionäre, sofern er fi als foler bei dem anwesenden Notar dur Abgabe von Aktien oder Hinterlegungs\cheinen darüber, die von der Firma Hentschel & Schulz in Ztoikagu i. S. oder von uns selbft ausgestellt sein müfsen, ausweist.

Der Geschäftsbericht liegt vom 3. März d. J. ab auf dem Komtor der Gesellschaft zur Einsihtnaßme aus, auch können Draderemplare davon an derselben Stelle und bei den Herren Hentschel & Schulz,

wickau i. S., vom 10. desselben Monats an in

mpfang genommen werden.

Altpoderschau b. Mzuselwiß, S.-AU., den 27, Fe- bxuar 1900.

Der Auffichtsrath der

Braunkohlen-Aktien-Gesellshaft

„Grube Ernst“. Hentschel.

[87271] Nheinische Hypotheken - Bank in Mannheim.

Generalversammlung.

Die Un R Ae ordentliche Genueral- versammlung der Aktionäre der Rheinischen Hypo- theken-Bank wird Freitag, den 23. März d. J.- Mittagë A1 Uhr, im Lokale der Rheinisczen Hypotheken-Bank, B. 4, 2, dahier stattfinden.

Zu diefer Generalverfammlung laden toir biermit die Hzrren Aktionäce ein.

, __ Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht.

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths.

4) Beschlußfaffung über die Verwendung des Reingewinns.

5) Wabl von Auffiht2rathsmitgliedern.

Jede Aktie gewährt das Stimmreht. Dasselbe kann au vertretungëweise durch einen anderen mit \chriftliher Vollmacht versehenen Aktionär ausgeübt werden.

Eintrittskarten zur Generalversammlung ertheilen :

in Mannheim unsere Bank, in Mannheim und den bezüglihen Orten die

Rheinische Creditbank und dereu

Filialen, in Es a. M. die Deutsche Vereins-

auf, in Stuttgart die Württembergische Ver-

einsbaufk, ° in Berlin Bankhaus S. Bleichröder und die

Direction der Diêscontogesellschaft.

43 der Statuten bestimmt :

Anmeldungen zur Theilnahme an der Generals versammlung sind zuzulaffen, wenn sie niht später als am dritten Tage vor der Versamm- lung erfolgen. Zur Ausübung des Stimm- rechts ift zuzulaffen. wer die Aktien spätestens 6 Tage vor dem Versammlungêtage bei der Gesellschaft oder bei einer der in der Einladung zur Generalversammlung hierzu bezeichneten Stellen oder bei einem Notar vorzeigt, wogegen

- thm eine auf feinen Namen lautende Stimm-

karte au8sgefolgt wird. Den Anmeldungen zur Theilnahme und zur Erwirkung einer Stimm- farte ift ein Nummern-Verzeichniß der vor- gezeigten Aktien beizufügen. Die Direktion ift berehtigt, die Hinterlegung der Aktien zu ver- langen; in diesem Fall ift die Ausübung des Stimmrechts von der Hinterlegung abhängig.

Die im § 263 des Handel3geseßzbuhs bezeichneten Vorlagen liegen während der dafelbs genannten

rist in unserem G-:\{häftskokale zur Einsicht der

ktionäre bereit.

Maunheim, den 27. Februar 1900,

Die Direktion.

[87282]

Auf die Tagesorduung dtr auf den S. März 1900 einberufenen Generalversammluug werden hierdurch noch folgende Punkte angeseßt :

1) Die Erhöhung des Grundkapitals um é 500 000,— durch Ausgabe von 500 Stück neuer Aktien à 4 1000 und entsprehende Abänderung des § 3 der Statuten.

2) Beschlußfassung über die Begebung der- neuen ftien an ein Uebernahmefkonfortium auf Grund einer vorliegenden Offerte.

3) Wahl etnes neu hinzutretenden Aufsichtsraths- mitglieds.

Berlin, den 27. Februar 1900.

Der Auffichtsrath der Lederfabrik Aktiengesellschaft vormals James Eyck & Strasser Commanditgesellschaft.

Oscar Rothschild.