1900 / 53 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[87184]

Bekanutmachung. Die Phyfikats-Stelle des Kreises Merseburg {legten godezie Merseburg), mit dem Wohpxsißz Merseburg, foll zum 1. April d. Js. anderweitig

ite : werden. Das Gehalt der Stelle beträgt 900 M

hrlih.

Bewerbungsgesuche sind binuen 14 Tagen an denjenigen Herrn Regierungs-Präsidenten, in dessen Beizirk der Bewerber setnen Wohnsiß hat, zu rihten, in Berlin, Charlottenburg, Schöneberg und Rixdorf an den Herrn Polizei-Präsidenten.

Berlin, den 21. Februar 1900.

Der Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal- ARSO R, Im Auftrage: Förster.

[87183] Bekanutmachung.

Von dem Bankhause Baß & Herz, e a. M., ift bei uns der Antrag auf Zulafsuyrg von 4 1 200 000,— neue Aktien des Portland- Cementwerks Heidelberg vorm. Schifferdecker «« Söhne, Hue benn, zum Handel und zur No- tierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 26 Februar 1900.

Die Kommission für Zulassung von Werthpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[84377] Bekanntmachung.

Die „Schlesishen Dahmenitwerke*“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Kanth haben in der ens der Gesellschafter vom 16. Juni 1899

ofen:

Das Stammkapital der Gesellschaft, welches egenwärtig 450 000 (Vierhundertfünfzigtausend)

Mark beträgt, sehen wir hiermit um

[87078]

150 000

mit bes{hränkter [87079]

_ Einnahme.

(Einhundertfünfzigta herab, sodaß es demnächst noch 300 000 (Drei- hunderttausend) Mark betragen wird.

Indem wir Vorstehendes gemäß § 58 Abs. 1

Ziffer 1 des Se betreffend die Gesellschaften

ftung, in der Faffung vom

zu melden.

Rechuungs- Abschluß des Jahres 1899

bis 31. Dezember 1899,

n

fzigtausend) Mark | 20. Mai 1898, bekannt machen, fordern wir zugleih die Gläubiger der Gesellschaft auf, sich bei derselben

Kanth, den 16. Februar 1900. Schlesische Dahmenit-Werke G. m. b. H, G. E. Bichel. Dr. Volpert.

der Parhwitzer Trichinen - Verficherungs - Anftalt zu Parchwit. (Juhaber: Kaufmann Joscevh Volfmer iu Parhwitz.) Gewiun- und Verlust-Kouto für das Rechnungsjahr vom 1, Januar 1899

m

zum zulafsen.

Ausgabe.

1) Prämien - Einnahme für 3 428 378 #4 Versiche-

rungssumme

sicherten: gebühren .

3) Erlôs aus verwerthetem Vieh

Policen-

oh 12 115/53) 2) Abfchcreibungen auf: a.

26|—

5) Gewinn

—Einnahme Vilauz für E Rechnungsjahr vom 1. Januar 1899

Activa.

1) Forderungen: a. Ausftände bei Agenten n D Verdienténo® nic

2) Kassenbestand

3) Kapitalanlagen: a. Sicherheitsfonds (Kurswerth ves De-

4) Inventar: a. Bureau-Utensilien b. Drucksachen

Parchwistz, den 26. Februar 1900:

Rechnungs-Absch{luß der „Patria“ Hagel-Versicherungs-Gesellsch

13 908/22 is 31. Dezember 1899,

M 470,24

tfällige Zinsen , 122 35

zember 1899) 435,— b. Stempelsteuer-Kaution, . . 100,— c. Werthpapiere 3 689,50

für die Zeit vom 1. Januar 1899 bis 31. Dezember 1899. Gewinn- und Verlust-Konto.

Einnahme.

M |S

592/59 5 127/39

1766/6 4) Zinsen abzügl, der vereinnahmten

8 224/50

154|—

- 114095|48 Joseph Volkmer.

1) Entschädigungen einshließlich Regulierungskosten Hiervon 110 4 Regulierungskosten.

E EULAK E as

2) Nebenleiftungen der Ver- b. Werthpapiere (Kursverlust) 317

3) Verwaltungskosten: a. Provision d. Agenten 42336 19

b. Seneral-Unkosten .

c. Organisationskoften ,

[87182] selbft hat bei uns den Antrag

Bekauntmachung.

Das Bankhaus J. Schultze p A Wolde hier-

? J: 4 1 000 000 47 2% Anleihe meiuen Gas- und in Bremeu (1000 Antheili{heine Nr. 1—1000)

Bremen, den 26. Februar 1900. Die Sachverstäudigen-Kommi der Fondsbörse.

der Allge-

lektricitäts-Gesellschaft

à 1000 Æ

andel und zur Notiz an der hiesigen Börse zu-

\fion

F. Th. Lürman, Vorsiter.

M S 59 309/70

15

e 1726,76

9655| 4159

89 4 021

{87160]

9) Bank - Ausweise.

Wochen -Ueberficht

Bayerischen Notenbank

vom 23. Februar 1900.

1) Reserve-Ueberträge 2) olge F

Agentur- 3) Kapital-Konto

Ausgabe . 13 908

P assiva. t

Vvacat

uthaber

aft a. G. in Magdeburg

Passiva

Ausgabe.

3 Gewinn-Uebertrag aus dem Vorjahre . . 2) Reserve-Ueberträge aus dem Vorjahre:

a. Prämien-Reserve . Ce b. Schäden-Reserve . c. Zinsen-Reserve. . .

3) Prämien-Einnahme für #6 46 839 107,— Versithe-

rungs-Summe :

fihherungen .

b. Nahshußprämie aus direkt geschlossenen

In aue rei süddeutschen Geschäft

a. Grundprämie aus direkt ges{chlossenen Ver-

M d

vacat

Vacat 265/50 vacat

231 061/10

311 216/40 38 492/50

#MÁ S 1) Rückversiberungs-Prämie

2) Prämien-Reserve 3) Entschädigungen etns{ließlich der lierungskosten: a. für regulierte Shäden kosten)

TEEDIETE L S , für festgestellte aber noch ni

Schaden-Reserve) .

(hiervon 4 29 327,30 Regulierungs- . für noch nicht regulierte Schäden re-

(ane Entschädigungen reserviert

‘Regu-

cht ‘ab-

vacat vacat

M M S

370 765

[87083]

Kursfähiges Deutsches Geld . Reichskafsenscheine A Noten anderer Deutscher

Activa.

Metallbestand ... Bestand an Reichskassenschetnen .

Noten anderer Banken . Wechseln Lombard-Forderungen a e sonstigen Aktiven .

F assiva.

Das Grundkapital

Der Reservefonds. . . Der Betrag der umlaufenden Noten . Die sforstigen tägli fälligen Ver-

bindlihkeiten. . .

Die an eine Kündigungsfcift gebundenen

Verbindlichkeiten

Die sonstigen Passiva . .. . Berbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande

zahlbaren Wechseln... Mh Müncheu, den 26. Februar 1900. Bayerische Notenbauk. Die Direktion.

Uebersicht

M 32938 000 91 000 4 194 000 37 928 000 917 000 28 000 2 344 000

7 500 000 2 306 000 56 005 000

7 785 000

4 844 000 1521917,66.

Sächsischen Vank

zu Dresden

am 23, Februar 1900.

Activa.

Banken .

« o 29 962 825.

667 075, 4 683 300.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußis

M D3.

Siebente Beilage

Berlin, Mittwoh, den 28. Februar

chen Staats-Anzeiger.

1900.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel{her die Béltalälhiiachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins- [ -, Zei muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenba nen enthalten find, chet E fe f Bs

Central-Handels-Register für das Deutsche

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann durch alle

ost - Anstalten, für

Berlin auch dur die R Expedition des Deutschen Neichs- und Königlich Preußischen Staats- ë

Anzeigers, SW. Wilhelmstra

Handels-Register.

Alsleben. [86973] Die unter Nr. 47 ursferes Firmenregisters einges tragene Firma Ernft Bötthers Nachfolger Berthold Kön zu Alslebeu a, S. ist heute ges {t worden. Alsleben, Saale, den 23. Februar 1900. Königliches Amtsgericht.

2, bezogen werden.

Altenburg. ; [86974] Auf dem vie Firmo Uhlemann & Koch in Alteuburg betreffenden Fol. 226 des olten Handels- regifters des vormaligen Stadtzerichts hier ist heute das Ausscheiden des Mitinhabers Hecmann Jmmauuel Emil Uhlemann hier eingetragen worden. Altenburg, den 24. Februar 1900. Herzogl. Amtsgericht. Abth. 1.

Altenburg. ; [86969]

Auf dem die Firma f Zschoch æ& C°- in Meuselwitz betreffenden Fol. 30 des beim unter- zeihnetèn Amtsgericht fortgeführten alten Handels- registers des vormaligen Gerichts zu Meuselwitz ist heute eingetragen worden, daß die dem Kaufmann Friß Beer daselbst ertheilte Profura erloschen ift.

Alteuburg, den 24. Februar 1900.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. 1.

Altena. Í 86970] Eintragungen in das Handelsregister. 22. Xebruar 1900, __ Max Jacoby, Altona. Inhaber diescr Firma ift der Kaufmann Max Jacoby, hierselbst; Brotfabrik Elbe G. m. b. H., Altona. Der Zweck dieser Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist der Erwerb und die Fortführung des

Der Holzbändler Bernhard Louis Meißner in Triptis ift auszeschieden. Auma, den 23. Februar 1900. Großherzogl. Amtsgeciht. Abth. 1.

Aurich. Bekauntmachung. [86629] Ostfriefische Aktienbrauerei in Aurich.

Im Handelsregister des unterzeichneten Gerichts Blatt 169 ift heute eingetragen :

Der Gesellschaftsvertrag vom 23. Juli 1885 mit

angeheftetem Statut nebs Beschlüssen vom 17. Fe- bruar und 8, November 1892 is durch den Gesell- {chaftverirag vom 1. Dezember 1899 abgeändert und erseßt worden. Dieser Vertrag enthält insbesondere folgende Atänderungen : _ Ver Gegenstand des Unternehmens i} erweitert, indem dasjelbe auch auf Betheiligung an anderen Unternehmungen des Handels und der Industrie aus- gedehnt ist. Die öfentlihen Bekanntmachungen der Gesellsaft erfolgen dur einmaliges Ginrücken im Reichs-Anzeiger und in den Oftfriesisben Nach- riten zu Aurich. Alle die Gefellschaft verpflichtenden Erklärungen können, wenn der Vorftand aus mehreren Personen besteht, au von einem Mitgliede und einem Prokuristen abgegeben werden.

Aurich, zen 22. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister {87052 des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin __ CAbtheilung B.).

In Abtbeilung B. des Handelsregifters des unter- zeihueten Geridts ift unter Nr. 189 am 22. Fe- bruar 1900 die zu Berlin bifindlihe Zweignieder- aa der zu Remscheid domizilierenden Aftien- gesellschaft in Firina

Alexauderwerk A. von der Nahmer,

Das Central - Bezugspreis beträgt Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile

-, Muster- und Börsen-Registern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauchs- eint auch in einem besonderen Blatt unter dei Titel über Waarenzeichen, Patente, Gebrauchs»

Reich. (Nr. 53.)

ndels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Negel täalib. D U 50 F für das Vierteljahr. Einzelne Nummern Toftes A a

30

2) der Kaufmann Carl Luckhaus senior zu ur ged-Pasten, i 95 er Kömmerzienra ernhard 2fenclever zu Remschzid-Ebringhausen, f

4) der Kaufmann Friy Korff zu RemsHeid,

5) der Kaufmann Max Böker zu Remscheid,

Zu Mitgliedern des Vorstandes sind bestellt :

1) der Kaufmann Wilhelm von der Nahmzr zu Remscheid,

2) der Kaufmann Adolf von der Nahmer zu Remscheid,

3) der Kaufmann Carl Bernhard Luckhaus zu Remscheid.

Zur Vertretung der Gefellshaft und zur Zeichnung der Firma ist der sub 1 Genannte für ih allein, dagegen sinb die sub 2 und 3 Genannten dazu nur gemeinscaftlih berechtigt.

In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 12 084, woselbft die Aktiengesellschaft

Verlin-Rüdersdorfer Hutfabriken __ Actieu-Gesellscyaft mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlafsung zu Rüdersdorf vermerkt steht, am 22. Februar ae E: N n der Generalversammlung vom 29. Januar 1900 ist der Gesellschaftsvertrag geändert worden.

Hiernach gilt u. a. jeßt Folgendes: Oeffentliche Bekanntmacungen der Gefellschaft erfolgen im Deutschen Reichs- und Köuiglich Preußischen Staatë-Anzciger.

Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen, wenn sie von dem Vorstande erlassen werden, in der für die Firmenzeihnung vorgeschriebenen Form, wenn sie vom Aufsichtêrathe erlassen werden, fo sind sie in der Weise zu vollzieben, daß unter die Firma der Gesellschaft das Wort „Aufsichtsrath“ und der Name dés Vorsitzènden oder seines Stellvertreters gefeßt wird.

Alle Urkunden, Bekanntmahungen und schrift-

Firmenregister Nr. 26 939 die Firma Jngeuieur Maximilian Minus, Techuisches Bureau Mint. ea De: N 124 e Firma Z. Pincus

o. und die Prot2ra des Eduard Pincus Prof.- a Ea P E

ejellihaftôregifter Nr. 9525 die Handel8ze*!:[]- hast S. Elias. 4 E

ejellfchaftsregifter Nr. 9495 die Handelsge?ell- schaft Gottschalk & Littguer L

Verliu, den 23. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 99.

Beuthen, Oberschl. [86831] In unser Handeléregister A. is heute unter Nr. b die Firma „Ferdinand Sosna St. Barbara Apotheke“’, Mittel. Lagiewuik und als Inhaber Apothekenbesitzer Ferdinand Soëna dort eingetragen. Veuthen, O.-S., 21. Februar 1900. Königliches Amtsgericht, Crimmitschau. [37003 Auf Blatt 545 des Handelsregisters für den Bezi des unterzeichnetea Gerichts ift beute eingetragen worden, daß das Handelsgeschäft unter der Firma Maa « Otto Küczel in Crimmitschau weizniederlassung der in Tschiruis in Böhmen + bestehenden Hauptniederlassung geworden ift. Crimmitschau, am 24. Februar 19090. Königliches Amtsgericht. Eisokd. Duisburg. {87006] In das Handelsregister A. is unter Nr. 14 die Daa Rh.-Weftf. -Jmmob.- Verkehrs-Burcau illiam de la Chaux zu Duisburg und als deren Inhaber der Agent William de la Chaux zu Duisburg eingetragen. Duisburg, 15. Februar 1900.

von Hermann Grözer in Altona unter der Firma Aktieugesellschaft «Tant arie raa SOge Lr ebens qes cingetragen worden, FEIERIEE

rbliGen Unternehmens; da ammfapital beträgt er GefellsWaftsvertrag ift am 23. ? 50 000 4; der Gesellschaftsvertrag ist am 10. Februar | 1899 festgestellt worden. L Santiithte 1900 feftgestelt; zum Geschäftsführer ift der Kauf- Gegenstaad des Unternehmens ift: mann Ernst Wilhelm Friedrih Bernhard Bollweier Der Gießercibetrieb in Gisen, Stahl und Metall, in Altona bestellt worden. die Herstellung von Maschinen, Apparaten, Werk-

. 1009/6 der Brutto-Sadensumme zum Dispositionsfonds (siehe § 61 des S orts

* 2804095 Königiiches Amtsgericht.

19 603/20]

5959 406. 83 767 614, 2 507 220. 621 703.

8 196 033.

lihen Erklärungen sind für die Gesellshaft verbind- lih, wean sie mit der Firma der leßteren unter- zeichnet oder unterstempelt find und, fofern

1) der Verstand nur aus einem wirklihen Vor- ftandsmitgliede besteht, entweder

a. die Unterschrift desseiben oder

b. diejenige * eines stellvertretenden Vorstands-

c. Prämie aus

d. Prämie aus der NükversiWßerung . .

0. Nisiko-Prämie 19 der Versih.-Bebing.) .

P u H) Zinsen (abulglid der vereinnahmten Zinsen) b. Beitrag zum Reservefonds nah § 57 des 5 Bum Meere R AE 753,70 (Pos. 4b. a. : r Ein :

Sn: 6) Zum Extra- Reservefonds für Süddeutsch-

Ee Kassen-Beftände i:

628 414 ] L Wechsel-Bestände «+9

20| 406 693

7 100 Eichstätt. Bekanntmachung. [87007]

Das Statut der Aktieagesellschaft Da - ziegelei Gaimersheim wurde durch Bescbluß, ne Generalversammlung vom 19. Dezbr. 1899 nah Urkunde des K. Notars Dr. Schulmann in München

Lombard-Beftände . . ffekten-Bestände . . . Debitoren und sonstige Aktiva . Passiva. Eingezahltes Aktienkapital

1

L E) 4 N 4 [i x 1 2 1E j 47 1 f Hi Ï f 1 [N Le § A b 224 7 Ï i f 4 F h H f Ÿ N 5 B B H D e [74 V »4 ¿ fi ; i i [i Eh 1 i P . h O T

fi

E E R N S a Z E R L L Ds iti dia Dra L S T R E: R E

E S mi IRO R ms; e L

a. 5 Pf. für je 4 100 Versi@werungs-Summe

von 4 39 378 860:

#4 19 753,70 (siehe Bilanz Pos. 6 der P. 8. 5 Pf. für je 4 100 Versiherungs-Summe

von Á 2 150 470:

4 1070,90 (siehe Bilanz Pos. 7 der

rôgewinn auf Werthpapiere

Passiva). 9 insen (abzüglih der verausgabtzn Zinsen) . Sonftige Einnahmen: j E

a. Eingänge auf früher abgeschriebene ‘Forde-

rungen . .

b. dem Reservefonds gemäß § 58 des Statuts os. 6 der Passiva) eservefonds für Süddeutschland und die Reichslande entnommen (siehe Bilanz

entnommen Ee Bilanz c. dem Gxtra-

Pos. 7 der Passiva).

Summa

Activa.

5 orderungen an die Garantiefondszeihner . 2) Sonstige Forderungen: a. Nükstände der Versicherten O O C BOT e 1898 e 1899: Risiko - Prämie M 12 332,42 Nahshuß . . 14 011,25 Wesel der Ver- sicherten . …_„ 4845,— b. Ausftände bei Agenten . . c. Guthaben bei elegter Gelder

d. im folgenden Jahre fällige Zinsen, ‘soweit fie antheilig auf das Lafende Jahr treffen

6. anderweit . . . 3) Kassenbestand: .

4) Kapital-Anlagen : l a. Hypotheken und Grundschulden .

b. Werthpapiere nah dem Kurse vom 31. De-

zember 1899:

A 28 500 Preuß. 3490 Konsols à 97,90 e. 10000 , Po «a D887 é 500 Privil. 34% Pfandbr. d. Ostpr.

Landschaft . . . à 94,6 61 000 Mgb. 349/0Stadt-Anl. à 93,50

6) Bruttowerth der Grundstückle . .. . 6) Inventar: s +-Buchwerth am 1. Januar 1899.

Er. 121899 hinzugekommen. . .

ab Abschreibung auf altes Inventar 4 5 683,81 10% vas M 19071,99 Buchwerth 1 907,20

7) No zu deckende Organisationskoften

Summa

Der Verwaltungsrath unserer Gesellschaft setzt ‘sich zusammen aus den Herren: Rittergutbbesizer Friy Wichert auf bei Mahlwinkel, Prov. Sachsen, Stellvertreter des Vo

8 937,20 . . e 24 632,60 . « 32 574,20

« 31 188,67

ankinstituten wegen nieder-

land und die Reichslande :

7) Abschreibungen auf: U Db] P E , Inventar (siehe Bilanz Pof A i

¿ Faden E rganisationsfosten

| 8) Verwaltungskosten: a. Provision. . . . . b. Sonstige Verwaltungskosten

9) Gewinn

35 366/44

97 332 73 698

67 803

vacat 6 929/95

472

27 901 0 8 870

473 57 035

vacat

10 797/92 13 957

4 TDD|

7 591/01) vacat

664 046/09 Bilanz-Konto.

M

1) Betrag des Garantiefonts . . 2) Betrag des Dispositionsfonds: Bestand am 1. Januar 1899

3) Reserve-Ueberträge auf das nähste

ehobene Entschädigungen

in Gelde zu hägende Lasten 5) Sonstige Passiva: Kreditores . . 6) Reservefonds : Bestand am 1. Januar 1899 .

des Statuts (vergl. Pos. 5 der

davon pro 1899 verwendet (vergl. der Einnahme des Gewinn- und K

die Reichslande : Bestand am 1. Januar 1899 Einnahme im Jahre 1899 gem des Statuts (vergl. Pos. 6 der

94 752/25

laut Poj. 7 c. der Einnahme des und Verlust-Kontos verwendet

17 164/79 8) Gewinn-Uebertrag °

ontig bei Raudniy, Westpr., Vorsitzender; Rittergutsbe

402 278!|—ll

inialbesiter, Major Frit Hinte auf Dominium Wtelno bei Trischin, Prov. Posen; Gutsbesigzer bei De Prot E Gutsbesiger, Landtags8abgeordneter Chr. Boecker in Uhrsleben, Prov. Sachsen ; R

B. Collenbusch auf S{loßvipypah, Großherzogth. Sachsen-Weimar; Rittergutspächter Wilh. Helmecke auf Glentorf bei Königslutter, cth E caldwel; ne Erbpähhter Gustav Lüth auf Badendiek bei Güstrow, Mecklenburg-Schwerin, Mitglieder des

Herzogth. Verwaltungsraths.

Die Direktion. JFüthe.

4 1070,90 (Pos. 4b. S. der Einnahme).

. Werthpapiere (wegen Kuréverlustes)

Einnahme im Jahre 1899 gemäß 8 61 des Statuts (vergl. Pos. 34. der ‘Tus- gabe des Gewinn- und Verlust-Kontos)

a. für noch nicht verdiente Zinsen . . b. für festgestellte aber noch niht ab-

c. für noch nit verdiente Prämien : 4) Hypotkeken und Grundschulden, fowie sonstige

Einnahme im Jahre 1899 gemäß des Gerwinn- und Verlust-Kontos) .

7) Extra-Reservefonds für Süddeutshland und Ja g y des Gewinn- und Verlust-Kontos) .

‘6 der

vacat

7 591 4 672 31 328

vacat 43 591

57 572/51

149 088 206 660

vacat

Jahr :

8 57 uêgabe

Pos. 7b. Verlust-

35 928/20

67 084/0:

664 046/09 Passiva.

H M M S

vacat

330 273

366 201

vacat

vacat 340

vacat 47 330

19 753

33 5167:

usgabe

2108

1 070

Gewinn-

3 179

1 589 1 589

Vvacat

Summa

Paul Gra

r, Rittmeister Emil Ballerstedt auf Uch

siße enden; Rechtsanwalt Hermann D geen in Magdeburg, Kontrolierendes Mitglied; IEEER in Gr. Ottersleben

402 278|—

ttergutsbesißer, Rittmeister

Reservefonds. . . . Banknoten im Umlauf . . Täglich

An Kündigungsfrift gebundene

Wechseln sind weiter begeben worden:

Metallbeftand . . Neichskassenscheine . G Noten anderer Banken . . « « y Wechselbestand. «4

fällige

Verbindlich- E s ¡

Verbindlichkeiten. . . . . y

Sonstige Passiva

Von im Inlande zahlbaren, noch

. 6 30 000 000.

5 276 917

" 42113 200. . 27 477 496. 95 719 515.

374 048, nicht fälligen

#& 1491 478. 90,

Die Direktion.

[87081]

Stand der Badischen Vauk

am 23. Februar 1900,

Activa.

. h

Lombard-Forderungen

Effekten . . Sonstige Aktiva

5 453 671/73 33 370|—

33 500 24 204 367 466 000 57 555

2 900 003

Passiva.

Reservefond . N Umlaufende Noten . . « «+ Zas fällige Verbindlichkeiten . An ündigungsfrist . gebundene Verbindlihkeiten #4 c b Sonstige Passiva ... .. .

Grundkapital d

33 148 468

9 000 000 1 794518 13 793 200|— 7 389 812

1170 937

M

33 148 468

Die weiter begebenen, noch nit Wechsel betragen #4 1 074 182,21.

igen deutsche!

[87082] Braunshweigishe Bank.

Staud vom 23. Februar Activa.

Metallbestand... Reichskassenscheine a Noten anderer Banken . . Wechsel-Bestand . . . Lombard-Forderungen . . Effekten-Bestand . . «

Sonstige Aktiva .

Grundkapital . Reservefonds . . Spezial-Reservefonds Umlaufende Noten . . . Sonstige täglich fällige Ver- bindlichkeiten . . . An eine Kng sfrist ge- bundene Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva. . . GventuelleVerbindlihkeiten aus weiter begebenen, im Inlande i Wehfeln “as # ba raunschweig, den 23. Februar Der Vorstand

er . Bewig. Tebbenjoha

Passiva.

1900,

523 484, 36 000. 135 000.

9 187 429,

1 216 720. 41 010, 8 850 417.

450 414. 399 440. 4 179 010. 10, 1730 850. —, 715 607. 90, 346 885, —. 1900.

nns.

Die Berufung der Versammlungen der Gesell- schafter erfolgt durch Einladung mittels einges{riebener Briefe oder durch Bekanntmach:mg im Gesellshafts- blatt. Das Gesellshaftsblatt ist der Deutsche Reichs- Anzeiger. In der Einladung oder in der Bekannt- machung ift der Zweck der Bekanntmachung anzugeben.

Die Berufung ift mit einer Frift von mindesteas 3 (drei) Tagen zu bewirken,

Brotfabrik Elbe Hermann Gröger, Altona.

Nachdem das unter dieser Fuma geführte Geschäft auf die unter der Firma Brotfabrik Elbe G. n. b. H. neu begründete Gesellschaft mit bes{chränfkter Haftung unter Uebernahme der Forderungen, jedoch unter Aués{luß der Haftung für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten, übergegangen, ist die Firma nunmehr erloscen.

Oskar Wiesner u. Maechler, Altona.

Die an Frau Wittwe Hedwig Amalie Wiesner, geb. Seidel, ertheilte Prokura ift erloshen. In das unter diefer Firma geführte Geschäft ist am 21. Fe- bruar 1900 die Frau Wittwe Hedwig Amalie Wiesner, geb. Seidel, in Altona eingetreten.

Königliches Amtsgericht, Äbtheilang 3 a., Altona.

Alze)y, Bekauntmachung. [87170]

Ginträge in das Handelsregister Abtheilung A. vom 12., 19. und 20. l. Mis.

I. Der Kaufmann Salomon Frank in Veehtols- heim betreibt daselbst unter dec Firma „Salomou Frauk“ cine Manufacturwaarenhandlung.

I]. Das von dem Kaufmann Adcif Liebmann in Alzey, seither unter der Firma „J. Liebmann“ betriebene Manufakturwaarengeshäst ist an defsen Sohn Emil Liebmann, Kaufmann in Alzey, über- gegangen. Derselbe führt die Firma „J. Liebmann“ mit Einwilligung des scitberigen Inhabers weiter.

Dem Kaufmann Adolf Liebmann in Alzey ift Prokura ertheilt.

ITI. Der Handel8mann Isaac Heumann îin Gau- Odernheim betreibt daselbs unter der Firma

Isaak Heumaunu“ cinen. Nindviet- uny Pferde-

andel. Großh. Amtsgeriht Alzey.

Ansbach. BefkfanntuaQuug. [86623]

Juhaberin der Firma „Joh. Benedikter, Tuch- uud SRIRCAIN I ANEA in Herrieden“ ist nunmehr: )

Creécentia Benedikter, Kaufraannswiitwe in Herrieden.

Den Kaufleuten Karl Benedikter und Adolf Dietrich in Herrieden ift, und zwar jedem für fich, P Ansh d 21. Februar 1900

nébach, 21. Februar ; Kgl. Amtsgericht. S chaezler. Apenrade. Befanntmachung. [86971]

Zu Nr. 2 des hiesigen Handelsregisters A. Upen- rader Wurstwaareusfabrik in Apenrade ist ein- etragen worden:

4 Der bisherige Gesellschafter Thiesen is alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ift aufgelöft.

Apeurade, den 22. Februar 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Auma. i [86975] In das hiesige alte Firmenregister Bd. T Fol. 91 ist bei dec Firma Fr. Meifßiner in Triptis ein-

getragen worden:

zeugen, Armaturen und verwandten Artikeln, die Verwerthung der hergestellten Fabrikate und der Abschluß aller sonftigen Geschäfte, welhe zu dem gedahten Zwecke in Beziebung stehen, insbesondere die Uebernahme und For:führung des von der Firma Al-xanderwerk A. voa der Nabmer, Gesellshaft mit beschränkter Hafiung zu Remscheid, betriebenen Eta- blissements.

Vas Grundkapital betzäzt 3 500 000 4 Dasselbe ift eingetheilt in auf jeden Inhaber und je über 1000 lautende Aktien. Die Gründer haben O M

ah näherer Maßgabe § 6 des Gesellschafts- vertrages bringt die Aktionärin zu Mera E zilierende Gefeüschaft mit beschränkter Haftvong in Firma: Alexanderwer? A. von der Nahmer, Gesell- schast mit besch1änkier Haftung in Liquidation, auf das Geundkapital ihre bisher zu Remscheid be- triebenen Gtablissements, nebst sämnitlihem Za- behör, insbesondere den in Berlin, Hamburg und London betriebenen Zweignieterlassungen, die \ämmt- lichen dazu gehörigen Immobilien, Maschinen, Ge- räthe, Werkzeuge, Modelle, Mobilien, Utensilien, Patente, Fuhrpark, Dawmpf-, Gas- und Wasser- leitungen, elektrische BeleuGtungsanlagen, Vorrätbe, Baarbestände, Außenftände und 2312 686 4 79 Bana i E FrUEN [Gat cin.

Ur dieje Eivlage ift der genannten Inferentin der Betrag von 2500 als vollgezablt angesehenen Aktien der Gesellshaft geroäbrt worden.

Dex von dem Aufsichtsrath zu besteliende Vbrftand besteht aus mehrexecn Personen.

Alle Eiklärurgen, welhe die Gesellshaft ver- R sollen, müssen entweder von dem zur alleinigen Vertretung ermächtigten Vorstandsmitgliede allein oder voa zwei Vorstandsmitgliedern oder von einem Vorstandsmitgliede und einem Prokuristen der Gesellshaft gemeinshaftliÞ abgegeben werden. Die Zeichnung der Fimna geschieht in der Weise, daß der bezw. die Zeichnenden zu der Firma der Gesellsaît ihre Unterschrift hinzufügen, und ¿war die Prokuristen mit einem dieses Verhältniß an- F Zusape.

ie Berufung der Generalversammlung erfolgt dur öffentliche, wenigstens 18 Tage borbe E dek Tag der Berufuag und den der Generalversammlung nicht mitgerechnet zu erlassende Bekanntmachung.

Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutsczen Reichs-Auzeiger.

Bekanntmachungen dec Gesellschaft erfolgen, wenn fie vom Vorstande erlafsen werden, in dec für die Firmenzeihnung vorgeschriebenen Form, wenn fle vom Aufsichtsrath ezlassen werden, fo sind mit den Worten „Der Au!sichtêrath* unter Beifügung der Nam?n9unterschrift des Vorsigzenden oder setnes Stellyertreters zu unterzeihnen.

Die Gründer der Gejellschaft sind :

1) die zu Remscheid domizilierende Gesellschaft mit bes{chränkter Hastung in Firma: Alexander- werk A. von der Nahmer, Gesellschaft mit beshränkter Haftung tn Liguidation,

2) der Kaufmann Heinrih Böker zu Nemscheid-

3) ce R, au er Kausmann Alfred Honsberg zu Nemscheid,

4) der Kaufmann Richard Heinrich Edelbofe zu

5) der P R er Kaufmann Hermann Nocholl zu Remscheid.

Den erften Aufsichtsrath dde ; is

1) der Geheime Kommerzienrath Carl Friedrichs

zu Remscheid,

mitgliedes,

c. diejenige ¡weier Prokuristen, sofern aber

2) der Vorftand aus mehreren Mitgliedern be- steht, entweder E R

a. die Unterschrift zrocier wirkliYHer Vorstands- mitglieder oder

b. diejenige eines wirklihen Vorstandémitgliedes und eines stellvertretenden Vorstandsmitgliedes, oder

c. die Unterschrift eines wirklihen Vorstands- mitgliedes und eines Prokuristen, oder

d. diejenige eines ftellvertretenden Vorftandsg- mitgliedes und eines Prokuriften, oder

e. diejenige zweter Prokuriften tragen.

Die Prokuristen haven ihre Unterschrift mit einem dies Vechältniß andeutenden Zusay zu leisten.

Berlin, den 26. Februar 1900,

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregifter 87053

des Königlichen Amtsgerichts Baité y

(Abtheilung A.)

Am 23. Februar 1900 i eingetragen:

Nr. 941 Astheilurg A. e Fris Boeseke, Berlin, Jnhaber Albert Christian Friß Boeseke, Ri, Steine A

r. 95 theilung A. Firma Jensh «& Co., Verlin. Offene Handelsgesellschaft, und als Gesell- schafter 1) Gustav Friedri N:ckel. Maurermeister, Lichtenberg, 2) Max Theodor Carl Thie, Kauf- mann, Berlin, 3) Frau Emmy Albertine Anna Jens, geb. Puckelwaldt, Kaufmann, Berlin. Die- selbe bat am 16. Februar 1900 begonnen. Zur Ver- tretung der Gesell)chaft sind nur Max Tbiey und Frau Emmy Iensch je für si allein ermächtizt.

Bei Nr. 17227 Gesell|aftsregister Berlin 1 (Firma Harling «& Joël, _Verlin). Der Kaaf- mann Marx Jcë! zu Berlin ift am 12. Februar 1900 als Handeisgefellshafter eingetreten Die Firma ist nah Nr. 948 des Regiftecs A. übertragen. Zur Vertretung der Gesell/aft fino Gustav Joël für si allein, Otto Harling und Max Joöl nur in PainlBait Ama b

le Prokura des Johann Jcël ift erloschen. (Prok.-Neg. Nr. 12 269.) i E Bei Nr. 16698 Gesellshaftsregister Berlin I (Firma S. Freund Nchf., Berlin). Die pin, delsgesellsdaft ist durh gegenseitige Uebereinkunft aufgel8ft. Kaufmann Julius Hartmann zu Berlin seßt das Hande gesa unter unveränderter Firma fort. Diese ift nach Nr. 945 Abtheilung A. über- tragen und zwar Firma S. Freund Ncchf. Berlin, Inhaber Julius Ha1tmann, Kaufmann, Berlin.

Bei Nr. 18456 Gesellschaftsregifier Berlin I (Firma Germerdonk «& Ballerstedt, Berlin): Die Handelsgesellshaft ist durh gegenseitige Uebereinkunft aufgelöft ; Budchbindermeifter Kaufmann Dietrich Germerdonk zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Dieje ift nach Nr. 947 Abtheilung A. übertragen, und zwar Firma Germer- donk «& Ballerstedt, Berlin, Jnuhabter Dietrich Germerdenk, Buchbiudermeistec und Kaufmann, Berlin.

Gelöfcht find:

Firmenrégister Nr. 30237 die Firma F. L.

Pactow. Firmenregister Nr. 15 959 die Firma Selly

vom gleihen Tage G. R. Nr. 4927 abgeände.t. Eichstätt, 23. Februar 1900. K. Amtsgericht Eihstäit

Franksurt, Main. {87054] Bekanntmachung.

In das Handelsregister ist beute eingctragen worden die unter der Firma „Auguft Schick, Maschinenfabrik für Schuh- und Lederindustrie, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit deux Sitze zu Frankfurt a. M. errichtete Gesellsc;aft. Der Geselschaftévertrag ist am 9. Januar bezw. 8. Februar 1900 festgestellt. Gegenstaud des Uiter- nebmens ist die Herstellung von Maschinen für die Schubß- und Leterindustrie, insbesondere die “Le führung der von der Firma August Schick zu Frankfurt a. M. betriebenen Maschinenfabrik. Das Staminkapital beträgt 144 000 «4 In Anrechnung auf die übernommenen Stammeinlagen haben zum Nennwerth in die Gesellschaft eingebraht: 1) die ofene Handelsgesellschaft A. Merzvah zu Frauk- furt a. M. die ihr nach der Bilanz de: Firma August Schick vom 30. Juni 1899 gegen diese Firma zustehende Forderung von 11 553 4 29 &, 2) der Kaufmann Max Abeles zu Feankfuri a. M., | die ofene Handelsgefellshaft Geb:üder Bauer zu Frank- furt a. M., der Kaufmann Moriß Abraham Löb zu Frankfurt a. M. und der Pecivatmann Adolf Marx zu Frankfurt a. M. die ihnen nah der Bilauz dér Firm2 August Schi vom 30. Juni 1899 gegen diese Firma zuftehenden Forderungen von je 12 000 „6, 3) der Sattlermeister Georg Passier tn Hannover die ihn nah derseiben Bilanz gegen die Firma Auzust Schick zustehende Forderung von 60 000 Ferner hat der Fatrikant Walther Keßler zu Frank- furt a. M. die gesammten Aktiva und Passiva der Firma August Schick für 4000 #4, welche auf die von ibm libernommene Stammeinlage augerehu@t verden, in die Gesellshaäft eingebraht. Die Dauer der Gefellschaft if auf die Zeit bis zum 1. Juli 1908 bemessen. Die Gesellshaft gilt als ftillichweigend auf weitere fünf Jahre bis zur: 1. Juli 1908 und bei Ablauf der Prolongationézeit um fernere {ünf Jahre verlängert, wenn niht ein Jahr vor Ablauf der jedesmaligen Geltungsdauer des Gesellschajt8- vertrags ein gegentheiliger Beschluß der Ge}ellschaiter gefaßt ift. Beim Vorhandensein mehrerer Geschäfts» führer bedarf es zur gültigen Vertretung der Gefell- schaft des Zusammenwirkens zweier Ge|chäftsführer. Dec Fabrikant Walther Keßler zu Frankfurt a. M. ist zum alleinigen Geschäftsführer bestellt. Fraukfurt a. M., 22. Februar 1900.

Königliches Amtegeriht. 16.

Fulda. È37010J

In unser Handelsregifter A. ift am 21. Februar

1900 urter Nr. 1 die offene Handelsgefell schaf

,eFuldaer Seifeufabrik Stern u. Nußbaum

ibe E eingetragen worden. Inhaber dexr- n sind:

1) Kaufmann Moses Stern und

2) Kaufmann B beide in Fulda. ernhard Nußbaum,

Fulda, am 21. Februar 1900. Königliches Amtsgericht. Abtb. 4. Gloganu. A as In unjerem Handelsregister A. ift beute et Ls

Behrendt.

unter Nr. 8 eingetragenen Firma „E. Weifistein